Page 1

Ihr persönliches Exemplar Your personal copy

Vol. 7 Mai 11

Rom & Mehr Neue Ziele, neue Flüge

Rome & More New destinations, new flights

unter dampf Starkoch zu gast Steaming ahead Celebrity guest

zu gewinnen:

Dublin für Zwei

hinundweg-magazin.de


DIE NEUE RANGE ROVER UND LAND ROVER MODELLGENERATION. Ob Sie ein überaus leistungsfähiges Luxusfahrzeug bevorzugen, besonders dynamisch durchstarten wollen, moderne Flexibilität fordern, das ideale Familienauto suchen oder ein robustes Arbeitsfahrzeug – bei Land Rover und Range Rover haben Sie die Wahl. Und können sich in jedem Fall über die Vorzüge eines Allradantriebs freuen. Höchste Qualität und Vielseitigkeit, die überzeugt.

KOHLER AUTOMOBILE LANDSBERG GMBH Bahnhofstrasse 25 • 86857 Hurlach

Tel.: 08248/96 99 0-0 • Fax 08248/96 99 0-20 E-Mail: sales@kohlerautomobile.de • www.kohler.landsberg-webservice.de


// Editorial // Liebe Leserin, lieber Leser, sie sind Profis in ihrem Fach, sie haben Erfolg – und sie werden immer mehr! Die Rede ist natürlich auch von Ihnen, liebe Fluggäste des Allgäu Airport. Aber es gibt da noch einen Kreis Engagierter, ohne den wir nicht abheben könnten. Ich meine unsere Gesellschafter, die den Allgäu Airport zu etwas ganz Besonderem machen – nämlich zu einer privat getragenen Initiative, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, einem bestehenden Flughafen wieder neues Leben einzuhauchen. Sie lesen richtig. Ein intakter Flughafen lag nach dem Rückzug der Bundeswehr vom Fliegerhorst Memmingerberg brach, nachdem im Frühjahr 2001 die Schließung bekannt gegeben wurde. Millionen waren hier zu Bundeswehr-Zeiten investiert worden. Engagierte Unternehmer aus Memmingen und der Region wollten dies nicht hinnehmen. Und sie nahmen den Begriff Unternehmer wörtlich – und unternahmen etwas. Auf ihre Initiative hin startete das auch heute noch privat getragene Projekt Allgäu Airport. Mittlerweile haben wir 70 Gesellschafter. Die Liste liest sich wie das Who is Who der heimischen Wirtschaft. Vom weltweit agierenden Konzern bis zum engagierten Freiberufler reicht die Palette. Über Gesellschafter Nummer 70 berichten wir in der neuesten Ausgabe unseres Airport-Magazins, ebenso wie über einen unserer Gründungsgesellschafter. Ein prominenter Fluggast wird Ihnen bestimmt Appetit machen – und unsere neuen Reiseziele Lust auf mehr. Wir wünschen Ihnen einen schönen Reise-Sommer und wie immer viel Spaß beim Lesen unseres Magazins.

Mit freundlichen Grüßen Ralf Schmid Sprecher der Geschäftsführung

Dear readers, They are professionals in their field, they are successful, and they are increasing in number! Who are we talking about? Well, you too of course - our valued passengers at Allgäu Airport. But there's another group of people without whom we couldn’t 'take off'. These are our shareholders, who make Allgäu Airport something really special – namely a private initiative that has brought new life to an existing airport. A bit of background: In spring 2001 the closure of the Memmingerberg air base was announced, and once the army had left the airfield was simply abandoned, despite millions having been invested in it. Committed entrepreneurs from the Memmingen region weren’t prepared to accept this, and – true to their nature – decided to do something about it. At their own initiative they launched the Allgäu Airport project, which is still privately run today. We now have 70 shareholders, and the list reads like a who's who of the local economy, ranging from international corporations to committed freelancers. In the latest edition of our Airport Magazine we report on shareholder no 70, one of our founding shareholders. Also, one of our high-profile passengers is likely to whet your appetite, and our new destinations will make you hungry for more. We wish you happy vacationing this summer, and as always hope that you enjoy reading our magazine.

Yours, Ralf Schmid Allgäu Airport Executive Board Spokesman

// www.hinundweg-magazin.de

3


0

m

Von Memmingen nach Belgrad ab

32 Preis für den einfachen Flug einschließlich Steuern, obligatorischen Gebühren und Buchungsgebühr bei Bezahlung durch Banküberweisung. Bei anderen Zahlungsmethoden wird eine höhere Buchungsgebühr berechnet. Für jedes Stück aufgegebenes Gepäck wird eine zusätzliche Gebühr erhoben. Die Anzahl der Plätze zum angegebenen Preis ist begrenzt.

Werbung zum Abheben. Wir realisieren Ihre Werbemaßnahmen am Allgäu Airport. · Außenwerbung · Riesenposter · Gepäckbandwerbung · City-Light-Poster · Banner

Gesellschaft für Außenwerbung GmbH Buxheimer Straße 50 87700 Memmingen

Telefon 08331 / 9765-0

Plakat macht bekannt. Telefax 08331 / 73966 www.gfa-gmbh.com


Inhalt // Impressum Summary // Imprint 6 Treffpunkt Airport // Christian Henze

6 Meeting point airport // Christian Henze

9 Transfer // Allgäu Airport Express begrüßt den 100.000sten Fahrgast

9 Transfer // Allgäu Airport Express welcomes its 100,000th passenger

10 Kunst am Airport // Scharpf

10 Art at the airport // Scharpf

11 Flugziele // Übersicht Somer 2011

11 Flight destinations // Overview summer 2011

12 Neue Flugziele // Sommer 2011

12 New flight destinations // Summer 2011

18 Airport Inside // Gepäck und Zoll

18 Airport Inside // Luggage and customs

22 Airport aktuell // E-Bike

22 Airport today // E-Bike

23 Airport aktuell // Airport Hotel und Restaurant

23 Airport today // Airport Hotel and Restaurant

24 Serie Gesellschafter // Pfeifer

24 Shareholder Series // Pfeifer

28 Touristik-Report // Golf im Allgäu

28 Touristik report // Golf in the Allgäu

29 Touristik-Interview // Allgäuer Berghof

29 Touristik interview // Allgäuer Berghof

30 Freizeit // Sommerspaß in den Bergen

30 Leisure // Summer fun in the mountains

31 Gewinnspiel // Dublin

32 City discussion // Landsberg

32 Stadtgespräch // Landsberg

34 Interview // OB Lehmann

34 Interview // OB Lehmann

36 Airport News // Aiming high

36 Airport News // Hoch hinaus

38 Puzzles

38 Rätselspaß

Impressum Sommer 2011, Auflage: 9.000 Erscheinungsweise: zweimal jährlich

Imprint Summer 2011, circulation: 9.000 Frequency: twice a year

Herausgeber Allgäu Airport GmbH & Co. KG Schleifweg, Am Flughafen 35 87766 Memmingerberg www.allgaeu-airport.de

Publisher Allgäu Airport GmbH & Co. KG Schleifweg, Am Flughafen 35 87766 Memmingerberg www.allgaeu-airport.de

Redaktion Pressebüro Stremel www.pressebuerostremel.de Anzeigenverkauf Allgäu Airport GmbH & Co. KG Schleifweg, Am Flughafen 35 87766 Memmingerberg Tel. +49-8331-98 42 00-106 Fax +49-8331-98 42 00-109 werbung@allgaeu-airport.de

Druck und Verarbeitung Memminger MedienCentrum Druckerei und Verlags-AG www.mm-mediencentrum.de Bildnachweise Pressebüro Stremel, Volker Strohmaier, Michael Haug, Movelo, Pfeifer Holding, Stadt Landsberg, Allgäu Marketing, Allgäuer Berghof, Foment del Turisme de Mallorca, ENIT, Ryanair, istockphoto.com, Allgäu Airport Onlineausgabe www.hinundweg-magazin.de

Editorial Pressebüro Stremel www.pressebuerostremel.de Advert sales Allgäu Airport GmbH & Co. KG Schleifweg, Am Flughafen 35 87766 Memmingerberg Tel. +49-8331-98 42 00-106 Fax +49-8331-98 42 00-109 werbung@allgaeu-airport.de

Printing and processing Memminger MedienCentrum Druckerei und Verlags-AG www.mm-mediencentrum.de Picture credits Pressebüro Stremel, Volker Strohmaier, Michael Haug, Movelo, Pfeifer Holding, Stadt Landsberg, Allgäu Marketing, Allgäuer Berghof, Foment del Turisme de Mallorca, ENIT, Ryanair, istockphoto.com, Allgäu Airport Online issue www.hinundweg-magazin.de


Unter

dampf

steaming ahead

Star-Koch Christian Henze ist auf vielen Bühnen zu Hause und lässt selten etwas anbrennen Bei ihm dreht sich (fast) alles ums Essen – und keiner sieht es ihm an! Rank und schlank betritt er das Passagierterminal des Allgäu Airport, braun gebrannt und Wunschkandidat jeder Schwiegermutter. Schließlich kann der Mann kochen wie kaum ein zweiter: Christian Henze, waschechter Allgäuer, hat es längst in die erste Reihe bundesdeutscher Kochkünstler geschafft. „Medienkoch“ nennt sich der 43-jährige Füssener gerne selbst. Was er anrührt, beobachten Millionen Fernsehzuschauer, studieren die Leser seiner zahlreichen Kochbücher mit Eifer und Appetit. Und wer eine wöchentliche Fernsehsendung „am Kochen“ hält, Koch-Shows veranstaltet, Firmen berät und vieles mehr rund ums Essen tut, der bringt es auf rund 150 Termine pro Jahr – und auf viele Flugkilometer. Immer wieder setzt der Koch-Künstler dabei auch auf den Allgäu Airport, den er vom heimischen Herd in Kempten in kurzer Zeit erreicht. Hier kümmert sich mittlerweile eine 15-köpfige Mannschaft um die Vermarktung des eloquenten Sterne-Kochs. Im letzten Jahr flog er gar mit 40 Lesern der Allgäuer Zeitung ab Memmingen im Rahmen einer kulinarischen Reise nach Mallorca. Freilich, es war ein anstrengender Weg vom Lehrling im Hotel Lisl in Hohenschwangau, wo der 17-Jährige einst seine ersten Zwiebeln schnitt, bis zum begehrten Michelin Stern. Heute gilt er als „Christian Dampf in allen Küchen“, jettet von Termin zu Termin. Was oft leicht und lässig erscheint, ist freilich harte Arbeit. In den Küchen renommierter Spitzenköche wird dem Nachwuchs nichts geschenkt. Henzes Lehr- und Wanderjahre führten unter anderem nach Illereichen, Zürich und zu Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann in dessen legendäres Restaurant „Aubergine“ in München. Nach einem zweijährigen Intermezzo als Privatkoch des Berufs-Erben und Alt-Playboys Gunter Sachs eröffnete er 1995 im Oberallgäuer Probstried sein eigenes Restaurant, das Landhaus

6

hin&weg // Das Allgäu Airport Magazin Vol. 7 Mai 2011

aus dem Rührig: Starkoch Christian Henze – Entertainer am Herd. Celebrity chef Christian Henze – Entertainer at the stove.

Celebrity chef Christian Henze is at home on all kinds of stages and seldom misses a culinary trick His entire life (almost) revolves around food – although no one could tell by looking at him. Tall, slim, and bronzed, he walks into the passenger terminal at Allgäu Airport looking like every mother’s dream son-in-law - after all, he can cook almost better than anyone! Christian Henze, born and bred in the Allgäu, has ranked as one of Germany’s foremost culinary artists for some time. 43-year-old Henze, who was born in Füssen, likes to call himself a “media chef”. He practises his craft in front of millions of television viewers, while thousands more avidly study his many cookbooks. He has a weekly cookery programme, organizes coo-


Treffpunkt Airport // Christian Henze Meetingpoint Airport // Christian Henze Henze. Vier Jahre später landet der erste Michelin-Stern in Probstried, die Zeitschrift „Der Feinschmecker“ nominiert Henze zum Aufsteiger des Jahres. Dass Christian Henze sein Landhaus vor zwei Jahren wieder schloss, hat letztendlich zwei Gründe. „Der Trend geht weg vom Gourmet-Restaurant“, erklärt der Mann, der sich mit Joggen und regelmäßigen Besuchen im Kraftraum unübersehbar fit hält. Der andere ist wohl hausgemacht. Denn die Marke Christian Henze boomt. Der Meister steht jeden Freitag um 17 Uhr im Mitteldeutschen Rundfunk in der Sendung „Iss was“ vor der Kamera – und ständig unter Dampf. So betreibt er einen eigenen Versand, seit 2004 eine Kochschule in Kempten, berät Top-Hotels wie die Sonnenalp in Ofterschwang und entwickelte als kulinarischer Berater für die Businessclass-Kunden der Lufthansa rund 50 Kreationen. Mittlerweile rückt er als Markenbotschafter für sieben Unternehmen – vom Herdhersteller bis zum Lieferanten für Gewürzmischungen – so manches Produkt ins rechte Licht, entwickelt Rezepte, hält Vorträge und ist der Hauptdarsteller unterhaltsamer Kochshows. Hinzu kommt eine regelmäßige Produktion von Kochbüchern – das jüngste der bisher 16 Werke „Ich koch’ einfach!“ gibt es in diesem Heft zu gewinnen (siehe Seite 31).

kery shows, advises companies and carries out a whole host of other food-related activities. No wonder therefore that his diary includes around 150 different events each year and that he spends a lot of time in the air. The culinary artist is a frequent user of Allgäu Airport, which is just a short distance away from his home in Kempten. This is also the base of the eloquent celebrity chef's 15-strong marketing team. Last year he even flew with 40 readers of the Allgäuer Zeitung from Memmingen to Majorca on a culinary holiday. The road he has travelled from being a trainee chef at the Hotel Lisl in Hohenschwangau, where as a 17-year-old he cut his first onions, to being a Michelin star chef naturally hasn't been an easy one. Today he is called “Christian Cook of All Trades”, as he jets from one appointment to the next. What often appears easy is in fact hard work. Trainees working in the kitchens of renowned chefs never have it easy. Henze's apprenticeship included

Vom Solisten am Herd zum Entertainer und mittelständischen Unternehmer. Wie behält man da die Übersicht? „Die Fäden im Hintergrund zieht meine Frau Pia“, sagt er nicht ohne Stolz. Die gelernte Bankerin leitet das 15-köpfige Team in Kempten, koordiniert und kontrolliert. Sohn Noah (6) und Tochter Alina (14) sorgen zusätzlich für Bodenhaftung des Aufsteigers, der sich gerne unkompliziert gibt. „Ich gehe natürlich häufig zum Essen“, erzählt er über seine Trend- und Spurensuche mit Messer und Gabel. Die unvermeidliche Frage nach dem Lieblingsgericht des Spitzenkochs beantwortet er routiniert: „Mir schmeckt auch die Leberkäs-Semmel morgens um halb drei an der Tanke.“ Gut kochen, meint er zudem, „habe einfach etwas mit Bauchgefühl zu tun“. Es muss freilich schon noch eine Prise mehr dabei sein, um Preise wie den „Cooking Together Award 2009“ für die Kochschule zu ergattern oder den ersten Platz beim Starcookers Gourmet Award, an dem 180 Spitzenköche aus Deutschland, Österreich und der Schweiz teilnahmen. Aber das bleibt das Geheimnis des Meisterkochs, der sprichwörtlich nichts anbrennen lässt. Tipps vom Profi: Claudia Damoiseaux (caffè blu) bekam prominenten Besuch. Tips from the professional: Claudia Damoiseaux (caffé blu) received a VIP visitor.

Ein Tipp für Genießer und Gourmets So macht Schule Spaß. In Christian Henzes Kochschule in Kempten kommen Anfänger und Fortgeschrittene auf ihre Kosten. Ob vegetarisch, Pizza und Pasta, regionale Küche oder für Männer oder Kinder – die Kurse sind meist schnell ausgebucht. Wer freilich nicht selbst am Herd stehen und sich lieber verwöhnen lassen mag, der ist hier auch an der richtigen Adresse. Kulinarische Verwöhnabende mit einem Christian Henze Menü, ein Sonntagsbrunch oder ein TapasAbend im Restaurant der Kochschule sind schon mal einen Ausflug wert. www.henze-kochschule.de

working in Illereichen, Zurich and for chef extraordinaire Eckart Witzigmann in his legendary restaurant "Aubergine" in Munich. After a two-year stint as the private chef of billionaire playboy Gunter Sachs, in 1995 he opened his own restaurant in Probstried in the Upper Allgäu called Landhaus Henze. Four years later the restaurant was awarded a Michelin star and the gourmet magazine "Der Feinschmecker" nominated Henze for the Newcomer of the Year award. Two years ago Christian Henze closed the Landhaus for two reasons: "The trend is moving away from gourmet restaurants", says the man who keeps fit by jogging and fitness training, and who radiates health and vitality. The other reason is more personal. The Christian Henze brand is booming: Every Friday at 1700 he presents the TV show "Iss was" ("Eat something") on Mitteldeutscher Rundfunk, surrounded by clouds of steam. In addition to this he has his own mail-order company, since 2004 has run his // www.hinundweg-magazin.de

7


Gelandet: Vielflieger Christian Henze zu Gast in Memmingen und begrüßt von Ralf Schmid, Sprecher der Allgäu Airport Geschäftsführung. Landed: the frequent flier Christian Henze visiting Memmingen and be welcomed by Ralf Schmid, announcer of the Allgäu Airport management

A tip for connoisseurs and gourmets Learning can be fun, as both beginner and advanced chefs will discover if they attend Christian Henze's cookery school in Kempten. Whether specializing in vegetarian dishes, pizza and pasta, or local cuisine, or exclusively for men or children, the courses are usually full in next to no time. Those who prefer to tuck in rather than sweat over a hot oven will also find the school well worth a visit, as culinary indulgence evenings featuring a Christian Henze menu, Sunday brunches and tapas evenings are regularly organized in the cookery school's restaurant. www.henze-kochschule.de

8

hin&weg // Das Allgäu Airport Magazin Vol. 7 Mai 2011

own cookery school in Kempten, advises top hotels such as the Sonnenalp in Ofterschwang, and as a culinary consultant has created around 50 dishes for Lufthansa business class customers. Meanwhile, as a brand ambassador for seven companies, ranging from an oven manufacturer to a spice supplier, he draws attention to the companies' products, develops recipes, gives talks and is the star of an entertaining cookery show. He also regularly publishes cookbooks – you can win a copy of his latest book – the 16th book in the "Ich koch' einfach" ("I just cook") series in this magazine (see page 31 ). He has therefore moved from being a solo chef to being an entertainer and medium-sized entrepreneur. How does he manage to keep control of everything? "My wife Pia pulls the strings in the background", he says proudly. A former banker, she manages, coordinates and controls the 15-strong team in Kempten. Son Noah (6) and daughter Alina (14) also help keep Henze's feet on the ground, and he likes to portray himself as straightforward and down to earth. "I naturally often go out to eat myself", he says, talking about how he discovers the latest culinary trends. When inevitably asked about his favourite dish he answers routinely: "I too find fast-food late at night absolutely delicious." He also says that being able to cook well has "something to do with a gut feeling". But it clearly involves something else too for his cookery school to win prizes such as the "Cooking Together Award 2009", and for him to come first in the Starcookers Gourmet Award out of 180 top chefs from Germany, Austria and Switzerland. What exactly this additional ingredient is remains the master chef's closely-guarded secret.


Auf der

erfolgsspur

On the road to success

Allgäu Airport Express begrüßt den 100.000 Fahrgast

Allgäu-Airport-Express welcomes its 100,000th passenger

Einen Kurzurlaub in München wollten sich Roberta Fontana und Giovanni Oro gönnen. Das Paar aus Sizilien wählte dafür den schnellsten und preisgünstigsten Weg – mit der Fluggesellschaft Ryanair von der Hafenstadt Trapani nach Memmingen. Dort angekommen, standen die beiden plötzlich im Rampenlicht, erhielten Blumen und Freikarten. Der Grund: Die 24-jährige Roberta war der 100.000 Fahrgast des Allgäu-Airport-Express, der bis zu sechs Mal täglich zwischen dem Allgäu Airport und der Landeshauptstadt pendelt und darüber hinaus Transfers nach Landsberg, Ulm und Augsburg sowie im Winter an den Arlberg anbietet. Bereits kurz nach seinem Start vor zwei Jahren entwickelte sich der Allgäu-Airport-Express zum Renner mit ständig steigenden Fahrgastzahlen. „Wir haben vor allem nach München die Frequenzen und Kapazitäten kontinuierlich erhöht“, berichtet Wolfgang Steber, Geschäftsführer der Fernbuslinie auf der Erfolgsspur. Ralf Schmid, Sprecher der Allgäu Airport Geschäftsführung, unterstreicht die optimale Zusammenarbeit zwischen Flughafen und Allgäu-Airport-Express. „Hier bekommt - im Gegensatz zur Bahn - jeder einen Sitzplatz, man muss nicht umsteigen und das zu einem günstigen Preis.“ Die zuverlässige und umweltfreundliche Busverbindung sei von Anfang an ein Erfolgsmodell gewesen, das ideal zum Flughafen der kurzen Wege passe. Bis zu vier Mal am Tag verbindet der Allgäu-Airport-Express den Flughafen mit Augsburg, bis zu sechs Mal täglich mit der Landeshauptstadt München. Morgens und abends geht es nach Ulm. „Der Fahrplan“, so Steber, „ist individuell auf die Flugzeiten abgestimmt, so muss niemand lange warten.“ Im Internet ist stets die aktuelle Version unter www.allgaeu-airport-express.de einsehbar, dort kann man auch das Ticket im Voraus buchen.

Roberta Fontana and Giovanni Oro wanted to treat themselves to a short break in Munich. The pair chose the cheapest and fastest way of getting there, namely flying with Ryanair from Trapani to Memmingen. On arrival they found themselves the centre of attention, being presented with flowers and free tickets. The reason: Roberta was the 100,000 passenger to travel on the AllgäuAirport-Express, which operates up to six times daily between Allgäu Airport and Munich, with transfers to Landsberg, Ulm and Augsburg, and in winter to the Arlberg. Just two years after it was launched the Allgäu Airport Express is already a big hit, with ever increasing passenger numbers. "We have continuously increased the frequency and capacity of the service", says Wolfgang Steber, the manager of the coach route, commenting on its success. Ralf Schmid, Allgäu Airport Executive Board Spokesman, is keen to emphasize the optimal cooperation between the airport and Allgäu-Airport Express. "Unlike on the train, everyone is guaranteed a seat on the bus, you don't need to change, and the price is unbeatable." The reliable and environmentally friendly bus service has been a successful model right from the start, he explains. The latest timetable is always available on the Internet at www.allgaeu-airport-express.de, where tickets can also be booked in advance.

Ausstellung ABHEBEN die Vision vom Fliegen

Berblinger Jubiläumsjahr 2011 Ulm

mit Begleitprogramm Fr, 6. Mai – So, 13. November Stadthaus Ulm Eine Ausstellung über Visionen und Emotionen, über Pioniere und Träumer und über die Zukunft des Fliegens. Mit vielen Medien und interaktiven Elementen. Eintritt frei!

200 Jahre Ulmer Friedrichsau und Berblingers Flugversuch

Blumen für Roberta Fontana.: Die 24-jährige Sizilianerin aus Trapani war der 100.000. Fahrgast des Allgäu-Airport-Express, der mehrmals täglich München, Landsberg, Ulm und Augsburg mit dem Flughafen in Memmingen verbindet. Unser Bild zeigt sie zusammen mit ihrem Freund Giovanni Oro und (v.l.) Ralf Schmid, Sprecher der Allgäu Airport Geschäftsführung, Wolfgang Steber, Geschäftsführer Allgäu-Airport-Express und Manfred Schilder, Mitglied der Geschäftsführung des Allgäu Airport. Flowers for Roberta Fontana: The 24-year-old Sicilian from Trapani was the 100,000th passenger to travel on the Allgäu-Airport Express, which connects Munich, Landsberg, Ulm and Augsburg with the airport in Memmingen several times daily. Our picture shows her with her boyfriend Giovanni Oro (from the left) and Ralf Schmid, Allgäu Airport Executive Board Spokesman, Wolfgang Steber, AllgäuAirport Express Director and Manfred Schilder, a member of the Allgäu Airport Executive Board.

Fr, 27. Mai , Adlerbastei SWR auf Tour Buntes Bühnenprogramm ab 20 Uhr. Berblinger 3.0 Eine multimediale Klangskulptur auf der Donau bei Einbruch der Dunkelheit. Sa, 28. Mai , abends, Friedrichsau Stimmungsvolles Ambiente mit Musik, Illumination und Massenballonstart. So, 29. Mai , tagsüber, Friedrichsau Familienprogramm mit Spielen, Sport, Theater und Führungen. Informationen zum Jubiläumsprogramm unter www.berblinger.ulm.de

// www.hinundweg-magazin.de

9


Vielsagende

A

silence stillethat speaks

volume

Kunst am Airport: Silent Babylon von und mit Manfred E. Scharpf

VOM AIRPORT

Er inszenierte auf einem amerikanischen Flugzeugträger, er lernte das Malen in Kirchen und in Indien, er arbeitete zusammen mit jungen Strafgefangenen. Er thematisiert Europas Zusammenwachsen und die historischen Hintergründe gesellschaftlicher Phänomene und Tabus: Manfred E. Scharpf zählt zu den vielseitigen und immer wieder überraschenden Künstlern. Der in Leutkirch lebende, gelernte Kirchenmaler zeigt nun auf dem Allgäu Airport Bilder, die, so beschreibt es seine Ehefrau Renata Scharpf Tejová, „einen ergreifenden Rückblick auf unsere Geschichte und einen Ausblick auf unsere Zukunft“ zeigen. Ort der Ausstellung ist eine ehemalige Lärmschutzhalle, in der einst die Düsentriebwerke von Jagdflugzeugen getestet wurden. Für den 65-Jährigen ein faszinierender Ort der Stille und gleichzeitig Gelegenheit zu Besinnung und Reflektion. „Silent Babylon“ nennt er folgerichtig seine Ausstellung. Das Thema Europa nimmt breiten Raum im Schaffen Scharpfs ein. So ist es kein Zufall, dass er immer wieder in Brüssel ausstellt. Unter dem Titel „Weihrauchs böse Bilder“ zeigte er erst vor kurzem in der Vertretung des Landes Baden-Württemberg bei der EU einen Bilderzyklus. Der Allgäu Airport ist für ihn ein Zeichen, wie sich ein Projekt wandelt und nun friedlich und zivil den Menschen dient. Im Bunker zeigt er auch Werke, die einst aus der Bergung abgestürzter Flieger des Zweiten Weltkriegs entstanden sind und die er künstlerisch begleitet hat. Scharpf: „Diese Bergungen sind ein Akt der Versöhnung und gleichzeitig ein Aufbrechen der Vergangenheit - der dabei empfundene Schmerz wird zu einer Kraftquelle, welche uns zum Verständnis zwischen den Nationen und damit zum Frieden drängt.“ „Silent Babylon“ ist vom 29. Mai bis 29. August täglich von 10 bis 18 Uhr in einem ehemaligen Bunker gegenüber vom Terminal geöffnet. Führungen an jedem ungeraden Sonntag um 14 Uhr. Weitere Gruppenführungen nach Vereinbarung.

an den arlberg

Fluggerät nennt sich das Werk, das als Symbol der Versöhnung ehemaliger Feinde entstanden ist. The work is called flying machine, which is created of former enemies as a symbol of reconciliation.

10

hin&weg // Das Allgäu Airport Magazin Vol. 7 Mai 2011

...and to Munich, Augsburg and Ulm

Imperator ist der Titel dieses Werks. Imperator is the title of this work.

Art at the Airport: Silent Babylon by and with Manfred E. Scharpf He has exhibited on an American aircraft carrier, learned to paint in churches and in India, and has worked with young offenders. Manfred E. Scharpf takes the growing together of Europe and the historical background of social phenomena and taboos as his themes, and ranks among the most versatile and surprising artists at work today. Scharpf, who lives in Leutkirch and trained as a church painter, is now exhibiting pictures at Allgäu Airport that are, according to his wife Renata Scharpf Tejová, "a poignant look back at our history and a peek into our future". The exhibition is being held in a former sound-proofed hangar previously used to test the jet engines of fighter planes. For the 65-year-old it is a fascinating place of silence, thereby providing an opportunity for contemplation and reflection. His exhibition is appropriately called "Silent Babylon". Europe is the subject of many of Scharpf's works, and therefore it is no coincidence that they are very often exhibited in Brussels. He recently displayed a series of paintings called "Weihrauchs böse Bilder" ("Incense's wicked images") inside the Representation of Baden-Wür t temberg in the city. Allgäu Airport for him Manfred E. Scharpf vor Ort. is a symbol of how Manfred E. Scharpf on site. a military project can alter in nature and subsequently have peaceful and civilian uses. In the bunker he also exhibits works that emerged from the salvaging of a crashed WW2 aircraft and for which he provided artistic support. Scharpf: "These salvage operations are an act of reconciliation and simultaneously break open the past – the pain that is felt becomes a source of strength which leads us to an understanding between nations and thus to peace." "Silent Babylon" is open daily from 29 May to 29 August between 1000 and 1800 in a former bunker opposite the departure terminal. Guided tours are given every second Sunday at 1400. Additional guided tours are available by appointment.


Flugziele Übersicht // 2011 Flight Destinations // 2011

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.allgaeu-airport.de Oslo/ Rygge Stockholm/ Skavsta Edinburgh Dublin London/ Stansted Kiew Stuttgart

Porto

Lourdes Barcelona/Reus

Faro Valencia Malaga Alicante

Barcelona/ Girona Calvi Palma de Mallorca

München

Memmingen

Further information at www.allgaeu-airport.de

Belgrad Rom

Alghero

Neapel

Trapani

Antalya

2011 Heraklion

destinations Summer 2011

flugziele Sommer

2011

England London / Stansted

England London / Stansted

Schottland Edinburgh

Scotland Edinburgh

Frankreich Lourdes

France Lourdes

Schweden Stockholm / Skavsta

Sweden Stockholm / Skavsta

Griechenland Heraklion (Kreta)

Greece Heraklion (Crete)

Serbien Belgrad

Serbia Belgrade

Irland Dublin

Ireland Dublin

Italien Alghero (Sardinien) Neapel Rom / Ciampino Trapani (Sizilien)

Italy Alghero (Sardinia) Naples Rome / Ciampino Trapani (Sicily)

Spanien Alicante Barcelona / Girona Barcelona / Reus Malaga Palma (Mallorca) Valencia

Spain Alicante Barcelona / Girona Barcelona / Reus Malaga Palma (Mallorca) Valencia

Korsika Calvi

Corsica Calvi

Türkei Antalya

Turkey Antalya

Norwegen Oslo / Rygge

Norway Oslo / Rygge

Ukraine Kiew

Ukraine Kyiv

Portugal Faro Porto

Portugal Faro Porto


Pano-Roma

Neue Fl端ge nach Italien und anderswo.

Pano-Roma

New flights to Italy and elsewhere.


Rom

rom immer

Ein erlebnis

rome always

an experience

Jetzt drei Mal wöchentlich in die Ewige Stadt Wo starten in einer Stadt, die so viel zu bieten hat? Vielleicht mit einem Cappuccino in der Bar Sant’ Eustachio, wo die Brüder Ricci von Hand gerösteten Bio-Kaffee ausschenken. Oder gleich mit einem Besuch des Vatikans? Gleichgültig wo und wie man den Tag in Rom beginnt, eines steht fest: Er wird ein Erlebnis. Denn Rom gehört zu jenen Städten Europas, die man immer wieder besuchen kann (und muss). Wie gut, dass es nun wieder eine Flugverbindung von Memmingen in die italienische Hauptstadt gibt. Und das drei Mal pro Woche mit Ryanair.

14

hin&weg // Das Allgäu Airport Magazin Vol. 7 Mai 2011

Now three times a week to the Eternal City Where do you begin in a city that has so much to offer? Maybe with a cappuccino in the Bar Sant’ Eustachio, where the Ricci brothers serve hand-roasted organic coffee. Or maybe you should head straight away to the Vatican? No matter where you begin the day in Rome, one thing is certain: it'll be an experience. How fortunate therefore that the flight service between Memmingen and the Italian capital has now been restored, with Ryanair flying there three times a week. Whether you follow the well-trodden tourist paths or go off exploring on your own, you're bound to make discoveries. Hardly anyone knows how many Roman Catholic churches there are in the city in total, with the figure extending into the hundreds. The Eternal City's many highlights include the Vatican and the Sistine Chapel, the Colosseum and the Roman Forum, the churches and temples, the Spanish Steps and the Trevi Fountain. It also boasts a large number of small hidden treasures which are there to be discovered.


Neue Flugziele // Sommer 2011 New flight destinations // summer 2011 Folgt man den bekannten touristischen Pfaden oder begibt man sich auf die Suche nach Geheimtipps – für Entdecker und Entdeckungen ist die Stadt geradezu ideal. Kaum einer kennt die genaue Zahl der römischen Kirchen, gehen sie doch in die Hunderte. Die Ewige Stadt, wie sie gerne genannt wird, birgt neben ihren vielen Höhepunkten wie dem Vatikan und der Sixtinischen Kapelle, dem Kolosseum und dem Forum Romanum, neben Kirchen und Tempeln, neben Spanischer Treppe und dem Trevi-Brunnen eine Unmenge an kleinen verborgenen Schätzen, die es zu heben gilt. Stille in der Stadt - der Park der Villa Doria Panphilj. Silence in the city - the park of Villa Doria Panphilj.

Natürlich plant jeder seinen Aufenthalt nach eigenem Gusto. So mancher wählt seinen ganz persönlichen Mix aus Museen, die allein schon einen Wochen-Aufenthalt ausfüllen könnten. Hinzu kommen die Stadtteile Roms mit ihren charakteristischen Eigenschaften. Ein lauer Sommerabend in den Gassen von Trastevere gilt so manchem als sein Höhepunkt der Reise. Und nicht zu vergessen der Vatikan mit seinen Museen. An jedem Mittwoch um 11 Uhr findet die große Papstaudienz auf dem Petersplatz statt – für viele Reisende auch dies ein wichtiger Grunde, Rom zu besuchen. Andere wiederum schätzen mehr das Nachtleben mit Cafés und Bars, edlen Restaurants und verträumten Kneipen, in denen die Rechnung schnell auf die Papiertischdecke geschrieben wird. Wer in Memmingen startet, landet kurze Zeit später auf dem römischen Flughafen Ciampino, den Ryanair wie zahlreiche andere europäische Airlines anfliegt. Mit dem Shuttlebus gelangt man in kurzer Zeit ins Stadtzentrum. „Flugs“ nach Rom geht es in diesem Sommer immer am Montag, Mittwoch und Freitag – also ideal für einen Kurztrip an den Tiber. Ach ja, da wäre noch ein Tipp für Verliebte: Sie sollten auf keinen Fall den Ponte Milvio, eine Brücke über den Tiber im Norden der Stadt versäumen. Denn seit einem erfolgreichen Roman hinterlassen hier Liebespaare mit ihrem Namen beschriftete Vorhängeschlösser – und werfen den Schlüssel als Zeichen ihrer Unzertrennlichkeit in den Fluss. Tausende haben es bereits getan.

Everyone naturally plans their visit according to their own taste. Some will want to focus on the museums, which could take up an entire a week by themselves. Then there are the districts of Rome, each of which has its own individual characteristics. A balmy summer evening in the streets of Trastevere is for many the highlight of their visit. For others it is the Vatican and its museums. Every Wednesday at 11 o'clock a large Papal Audience is held on St Peter's Square - for many reason enough to visit Rome. Others in contrast are more into the city's nightlife with its cafes and bars, Geschichte in Stein - die Engelsburg. History in stone - the Castel Sant'Angelo.

Weltbekannt - der Trevi-Brunnen. World famous - the Trevi Fountain.

fine restaurants and cosy pubs, where the bill is quickly scribbled on the paper tablecloth. Those flying to Rome from Memmingen will land after a short flight at Rome's Ciampino Airport, the airport used by Ryanair and countless other European airlines. The journey with the shuttle bus to the city centre is very quick. The flights take place on Mondays, Wednesdays and Fridays – ideal therefore for short breaks on the Tiber. And finally, a tip for lovers: Don't miss the Ponte Milvio, a bridge over the Tiber in the north of the city. Following a best-selling novel, lovers leave padlocks inscribed with their names here, and throw the keys into the river as a sign of their inseparability. Thousands have already done so.

// www.hinundweg-magazin.de

15


wege

zwei nach

neapel

two ways to naples

Neapel Veranstalter bieten Komplettreisen und Einzelflüge Manche Ziele sind auch nach fast 3.000 Jahren noch beliebt. Denn als die Griechen einst Süditalien entdeckten, wählten die sogenannten ionischen Euböer sofort Ischia als ihren bevorzugten Standort. Reisende der Neuzeit tun es ihnen häufig nach. Denn viele Gäste unserer Neapel-Flüge wählen die Insel als Reiseziel. Doch wer heuer einen Flug nach Neapel bucht, hat die Auswahl: Denn sowohl der Münchner Veranstalter Ischia Ferien als auch das Memminger Unternehmen Amos Reisen setzen auf einen eigenen Vollcharter und bieten bis Anfang November Komplettreisen und Flüge nonstop vom Allgäu Airport nach Neapel. Seit April lockt Süditalien mit seinen touristischen Highlights wie Capri, Ischia, Pompeji, der Amalfi-Küste und natürlich mit Neapel. Im Gassengewirr der Altstadt taucht man sofort in pures italienisches Lebensgefühl ein. Die Werkstätten der berühmten Krippenmacher finden sich in der Via San Gregorio Aremeno, der Krippengasse. Aber auch Museen und Kirchen der Stadt ziehen die Besucher in ihren Bann. Faszinierend ist zudem ein Besuch in der Unterwelt – denn die ganze Stadt ist über einem großen Höhlensystem erbaut, das man im Rahmen spezieller Führungen erforschen kann. Mit dem Engagement von Amos Reisen feierte auch eine weitere Airline Premiere in Memmingen: Denn die Bregenzer Fluggesellschaft InterSky, deren Flugzeuge am Flughafen in Friedrichshafen stationiert sind, schlägt eine Luftbrücke in den sonnigen Süden. Ischia Ferien wiederum setzt auf Air Italy. Bei beiden Veranstaltern können auch Einzelflüge gebucht werden.

16

hin&weg // Das Allgäu Airport Magazin Vol. 7 Mai 2011

Operators offer tour packages and flight-only holidays Some destinations are still popular after almost 3000 years. When the Greeks discovered southern Italy, the Ionic Euboeans as they were called at the time immediately chose Ischia as their preferred location. Modern-day travellers often do the same, including many of the passengers on our Naples flights who head to the same island. But anyone booking a flight to Naples now has a choice. This is because Munich-based operator Ischia Ferien and Memmingen-based Amos Reisen now charter their own aircraft and offer both package holidays and non-stop flights to Naples from Allgäu Airport. Since April, tourists have been travelling with the two companies to southern Italy and its range of destinations, such as Capri, Ischia, Pompeii, the Amalfi Coast and Naples too, of course. Anyone who walks through the maze of streets and alleyways in Naples' Old Town is immediately immersed in the Italian way of life. The workshops of the famous crib makers are located in Via San Gregorio Aremeno, or 'Crib Lane', while the city's museums and churches also cast their spell on visitors. Also fascinating is a visit to Naples' underworld - the whole city is built above a large cave system that can be explored on special tours. The involvement of Amos Reisen means the arrival of another new airline at Memmingen: Bregenz-based InterSky. Amos Reisen uses InterSky, whose planes are stationed at Friedrichshafen, to transport its customers to southern Italy. Ischia Ferien uses Air Italy, and both companies allow customers to book flights only.


Mallorca – das Multitalent Ein neues Flugziel bietet auch der nächste Sommerflugplan: Aber Eines bitte sofort vergessen: Mallorca ist mehr als Ballermann. Viel mehr! Denn die Insel im Mittelmeer, die in diesem Sommer sechs Mal pro Woche ab Memmingen angeflogen wird, ist ein wahres Multitalent. Gerade für jene, die nicht oder nicht nur am Strand liegen, aber schnell in der Sonne sein wollen. Radsportler schätzen schon lange die Vielfalt der Strecken, Wanderer zum Beispiel das Tramuntana-Gebirge im Norden, sogar Klettergebiete bieten Herausforderungen für Könner und Neu-Einsteiger. Auch Taucher und Pferdefreunde setzen schon lange auf die bei Deutschen so überaus beliebte Insel. In diesem Sommer haben sowohl airberlin, im Auftrag des Reiseveranstalters TUI, als auch Ryanair Mallorca mit drei wöchentlichen Flügen in ihr Streckennetz ab Memmingen aufgenommen. airberlin fliegt am Montag, Mittwoch und Freitag nach Palma de Mallorca, Ryanair am Dienstag, Donnerstag und Sonntag. Ideal auch für eine Verlängerung des Sommers!

Mallorca

Baden ohne Ballermann - auch das ist Mallorca. Swim without Ballermann - this is also Mallorca.

belgrad Belgrad Metropole zwischen Ost und West

Belgrade a city between east and west

Ideal für einen City-Trip: Belgrad. Perfect for a city trip: Belgrade.

Majorca – the all-rounder OK, let's get one thing straight immediately: There's more to Majorca than sun, sex, and sangria. Much more! The island, to which there are six flights per week from Memmingen this summer, is in fact a true all-rounder. Especially for those who don't want or want to do more than just lie on the beach, and are still looking for a sunshine destination. Cyclists have long appreciated the variety of routes on the island, hikers the Tramuntana Mountains in the north, and there are even climbing areas that offer challenges for experienced climbers and beginners alike. Divers and horse lovers too have long been fans of the island, which is extremely popular with Germans in general. This summer, both airberlin, on behalf of the tour operator TUI, and Ryanair have three weekly flights to Majorca from Memmingen. airberlin flies on Monday, Wednesday and Friday to Palma de Mallorca, while Ryanair flies on Tuesday, Thursday and Sunday. Ideal for lengthening the summer!

Neues Ziel für einen spannenden City Trip: Wie wäre es mal mit Belgrad? Die 1,7 Millionen Einwohner zählende Hauptstadt Serbiens entwickelt sich in rasantem Tempo zu einer modernen Metropole. Belgrad, eine der ältesten Städte Europas und wichtiger Verkehrs- und Knotenpunkt zwischen Ost- und Westeuropa, ist eine Stadt, die jeden willkommen heißt – und niemanden gleichgültig lässt. Kultur, Sport, Festivals und Musik sind hier zu Hause. Belgrad ist zu neuem Leben und alter Tradition zurückgekehrt und erweist sich heute durchaus als spannendes Ziel für einen City-Trip. Mit Wizz Air ist es am Dienstag und am Samstag nur einen Katzensprung von Memmingen auf den Balkan. Immer mehr Touristen aller Altersgruppen entdecken zur Zeit diese Kombination aus orientalischer Leidenschaft und europäischem Lebensgefühl. A new destination for an exciting city trip: What about Belgrade? The capital of Serbia and home to 1.7 million people, Belgrade is rapidly developing into a modern metropolis. The city, one of the oldest in Europe and an important transport hub between Eastern and Western Europe, is a city that welcomes everyone and leaves no one indifferent. Culture, sports, festivals and music are all at home here. Belgrade has come back to life, has returned to its old traditions, and is now an exciting city break destination. Wizz Air flies to Belgrade on Tuesdays and Saturdays, meaning that the Balkans are now merely a stone's throw away from Memmingen. More and more tourists of all ages are discovering this combination of oriental passion and European lifestyle. // www.hinundweg-magazin.de

17


Knochenjob: Benjamin Betzinger (links) und Tim Ebersbach verladen die Koffer. Tough Job: Benjamin Betzinger (left) and Tim Ebersbach load the luggage.

Handarbeit mit

köpfchen

Koffer, Toilette und Bremsklötze: Airport-Partner Losch ist Profi am Boden Ein Koffer kommt selten allein. Und das bedeutet Knochenarbeit. Denn landet so ein vollbesetzter Jet auf dem Allgäu Airport, dann wissen die Männer mit den Muskeln, die hinter den Kulissen Dienst tun, dass es schnell gehen muss. Und es geht schnell – da sitzt jeder Handgriff, da ist ein eingespieltes Team am Werk. Nach 25 Minuten Bodenzeit startet die Maschine: Entladen und beladen sowie entleert und neu befüllt. Auf das Ent- und Beladen und die Versorgung von Flugzeugen - vom Laderaum bis zum Klo - verstehen sich Frank Riedel und seine Kollegen vortrefflich. Denn das rund 25 Mitglieder zählende Team der Firma Losch Airport Service Allgäu, das auf dem Allgäu Airport diese Aufgabe übernommen hat, kümmert sich um vieles, was zwischen Landung und Start eines Flugzeugs anfällt. Oder abfällt – wie zum Beispiel Toiletteninhalte und verbrauchtes Wasser. „Unsere Männer sind die ersten und die letzten an der Maschine“, erzählt Station Manager Frank Riedel. Das heißt: Ein Losch-Mann befestigt die Bremsklötze an den Rädern des soeben geparkten Flugzeugs, ein anderer kümmert sich um den soge-

18

hin&weg // Das Allgäu Airport Magazin Vol. 7 Mai 2011

manual work

that calls for

brains

Suitcases, toilets and wheel chocks: airport partners Losch are experts when it comes to ground services A suitcase rarely comes by itself. And that means hard work. This is because, when a fully-loaded jet lands at Allgäu Airport, the big strong men who work behind the scenes know that speed is of the essence. And everything does indeed go quickly, with every move being important, and each team member versed in all aspects of the process. After just 25 minutes on the ground the aircraft is ready for takeoff again - loaded and unloaded, emptied and refilled. From the hold to the toilets, Frank Riedel and his team know everything there is to know about loading, unloading and sup-


Airport Inside // Gepäck und Zoll Airport Inside // Luggage and customs nannten Bodenstrom, mit dem der Jet versorgt wird. Gleichzeitig fahren die Kollegen Förderbänder und Gepäckwagen zum Entladen an den Laderaum. Versorgen und entsorgen – dieses Wechselspiel beherrscht die Mannschaft perfekt. Sind die Fäkalien- und Wassertanks geleert, wird sofort frisches Wasser nachgefüllt. Auch die Innenreinigung des Flugzeuges gehört zum Job. Und natürlich zeitgleich das Gepäck. Während jeder Koffer von Hand aus dem Laderaum auf den Gepäckwagen befördert wird, warten schon die Utensilien der abfliegenden Passagiere. Rund sechs Tonnen werden da in Handarbeit pro Maschine am Flugzeug und im Gepäckkeller bewegt – „ein echter Knochenjob“, sagt Frank Riedel. Aber der Kopf darf auch nicht zu kurz kommen. Zumindest beim sogenannten Headloader. Er und der sogenannte Ramp Agent sind dafür verantwortlich, dass die Koffer im Laderaum auch an der richtigen Stelle stehen und entsprechend gegen Verrutschen gesichert werden. „Beim Beladen müssen wir uns genau an die Anweisungen des Piloten halten, der das Flugzeug trimmt“, berichtet Thorsten Eulert, einer der Headloader in Memmingen.

Thomas Wassermann (links) und Tobias Schiebel mit der mobilen Treppe. Thomas Wassermann (left) and Tobias Schiebel with the mobil stairs.

plying aircraft. The 25-strong Losch Airport Service Allgäu team, responsible for ground-service work at Allgäu Airport, carry out a whole range of tasks between landing and takeoff, including pumping out the toilets and used water from the aircraft. "Our men are first and last next to the aircraft," says Station Manager Frank Riedel. This means that, while one Losch team member is mounting the chocks onto the wheels of the parked aircraft, another is taking care of the ground power supplied to the jet. At the same time others are conveying the conveyor belts and baggage carts to the aircraft to empty the hold. Supplying and disposing – the team are experts at this. Once the toilets and water tanks have been emptied, they are immediately refilled with fresh water. Cleaning the inside of the aircraft is also part of their work. And naturally the cases need to be unloaded and loaded at the same time. While each case is being grabbed by hand from the hold and placed onto the baggage cart, the cases for the next flight are already waiting to be loaded below. Around six tonnes are manually handled per flight, both at the aircraft and in the baggage sorting area - "a gruelling task" says Frank Riedel. And it calls for brains too, at least in the case of the headloader. He and the ramp agent are responsible for ensuring that the suitcases in the hold are positioned correctly and prevented from moving around. "During loading we have to strictly adhere to the instructions of the pilot who trims the aircraft", says Thorsten Euler, one of the headloaders in Memmingen.

Letzte Tipps bekommt Thorsten Eulert von Station Manager Frank Riedel (rechts). Thorsten Eulert gets last tips from the station manager Frank Riedel (right).

Seit dem Start des Allgäu Airport ist das Losch-Team mit an Bord. Das Unternehmen mit Sitz in Stuttgart ist auch an den Flughäfen in Stuttgart, München, Berlin und Weeze im Einsatz und kümmert sich um den gesamten Bereich der Flugabfertigung – je nach Auftrag vom Toilettenservice bis zur Enteisung. Entstanden ist das Unternehmen letztendlich beim Skat. Architekt Werner Losch wurde im Jahr 1990 beim Kartenspiel vom damaligen Geschäftsführer der Hapag Lloyd Flug gefragt, ob er nicht jemand kenne, der die Flugzeuge des Unternehmens reinigen könne. Er kannte – und gründete die Losch Airport Service GmbH. Sohn Marc, der Mitte der 90er Jahre die Geschäftsführung übernahm, weitete das Geschäftsfeld aus und leitet heute ein erfolgreiches Unternehmen mit über 380 Mitarbeitern.

The Losch team has been working at Allgäu Airport since the beginning. The company, which is based in Stuttgart, is also active at Stuttgart, Munich, Berlin and Weeze airports, and takes care of the entire flight handling area, which can encompass everything from toilet servicing to de-icing. The company came into being as a result of a card game: In 1990 while playing cards, the then managing director of Hapag Lloyd Flug asked architect Werner Losch whether he knew of anyone who could clean the company's aircraft. He did – and founded Losch Airport Service GmbH. Son Marc, who took over the running of the company in the mid-90s, expanded the business and now runs a successful company with over 380 employees.

// www.hinundweg-magazin.de

19


Ort

vor

Bis 19 Beamte tun nun Dienst am Airport Früher waren sie Gäste, inzwischen haben sie ihr eigenes Büro am Airport: Nachdem der Allgäu Airport den Status eines Zollflughafens bekommen hat, gehören auch Zollbeamte zum täglichen Erscheinungsbild. „Vorher mussten die Kollegen bei Flügen aus Nicht-EU-Ländern eigens anreisen“, berichtet Martin Neumann, Pressesprecher des Hauptzollamtes Augsburg, „jetzt sind sie immer vor Ort.“ Bis zu 19 Beamte tun nun im Zwei-SchichtModus Dienst. „Für den Fluggast ändert sich dadurch fast nichts“, erklärt Neumann. Wer bei zollpflichtigen Produkten wie Zigaretten und Alkohol die zulässigen Höchstmengen überVor Ort: Die Beamten Ingo Kellermann schreitet, kann ebenso mit den (links), Robert Knebel und weitere 17 Beamten ins Gespräch kommen, Kollegen. wie jene Reisende, die gesetzOn site: The officials Ingo Kellermann liche Bestimmungen missachten. (left), Robert Knebel and another 17 colleagues. Dazu gehört unter Umständen ein großes Stück Schinken aus der Ukraine oder eine Überdosis Kaviar. Der Tipp des Experten: Genau vorher informieren, was geht und was nicht.

20

hin&weg // Das Allgäu Airport Magazin Vol. 7 Mai 2011

localcustoms

officers Up to 19 officers now work at the airport

Previously they were guests, now they have their own office at the airport: Since Allgäu Airport was given the status of a customs airport, customs officers can be seen here on a daily basis. "Previously the officers had to travel here especially for flights from non-EU countries", says Martin Neumann, spokesman for the main customs office in Augsburg, "Now they are always on site." Up to 19 officers now work at the airport on a two-shift basis. "Almost nothing has changed for flight passengers", explains Neumann. Anyone who tries to bring more than the permitted amounts of dutiable products such as cigarettes and alcohol is likely to come into contact with the customs officers, as are travellers who ignore statutory rules and regulations. This could include bringing in a large piece of ham from the Ukraine or an excessive amount of caviar. The experts' tip: Find out in advance what's permitted and what's not permitted.


MusikHochGenuss Allgäu Festivals 2011

Konzertsaison 2011/2012 KlassikBOX Kempten 28.05. bis 25.09.2011 Ottobeurer Konzerte 10. bis 15.06.2011 Int. Kammerchor-Wettbewerb, Marktoberdorf 28.07. bis 18.08.2011 Oberstdorfer Musiksommer 24.08. bis 03.09.2011 Festival „vielsaitig“, Füssen 01. bis 04.09.2011 Klang & Raum, Irsee 17. bis 25.09.2011 Schlosskonzerte Neuschwanstein 22.09. bis 02.10.2011 Festival der Nationen, Bad Wörishofen 10. bis 15.10.2011 Ein Ort wird Musik, Bad Hindelang www.allgaeu-festivals.de Infos zur Kulturregion Allgäu 0800-2573678 (kostenfreie Service-Hotline) Anz_AA_178x119_CD_neu.indd 1

21.04.11 10:15

// www.hinundweg-magazin.de

21


radfahren

inneuer

dimension

cycling

in a

new

dimension

E-Bikes am Airport Nicht nur das Flugzeug verleiht Flügel, jetzt bekommt auch das Radl Rückenwind – sofern es sich um ein E-Bike handelt. Auch am Allgäu Airport lässt sich nun „elektrisch“ ins Freizeitvergnügen starten. Den ganzen Sommer über bis Oktober kann man am Flughafen Elektrofahrräder der Marke Swiss Flyer von movelo ausleihen. Radfahren in neuer Dimension. Mit eigenen Kräften und unterstützt durch eine ausgeklügelte Technik legt man auch weite Wege und steile Bergstraßen spielend zurück. Und ist stets sanft, mobil und umweltfreundlich unterwegs. Das Allgäu mit seiner landschaftlichen Vielfalt zwischen spiegelnden Seen und malerischen Flussauen, autofreien Gebirgstälern und hochalpinen Pässen bietet eine beeindruckende Tourenauswahl in allen Schwierigkeitsstufen. Unsere Karte zeigt alle Verleih- und Akkustationen im Allgäu. Und wer seinen eigenen Akku bei einer Mehrtagestour wieder aufladen will, findet dazu bei den Hotel-Premiumpartnern des Allgäu Airport reichlich Gelegenheit. Weitere Informationen unter www.allgaeu-airport.de und www.movelo.com

Natur pur – mit dem E-Bike kann man längere Strecken absolvieren. Nature pure – with the E- Bike you can pass longer distances .

E-bikes at the airport It's not only aircraft that give you wings, bikes can do that too now – as long as they're e-bikes. At Allgäu Airport you can now give an "electric" boost to your leisure activities. During the entire summer, until October, you can hire movelo Swiss Flyer electric bicycles at the airport, and experience cycling in a new dimension. Using a combination of your own strength and sophisticated technology you can easily travel long distances and up steep mountain roads. Touring by bike is a gentle, mobile, and environmentally-friendly way of touring. The Allgäu with its scenic diversity, ranging from shimmering lakes and picturesque meadows to car-free mountain valleys and high mountain passes, offers an impressive choice of tours for all levels. Our map shows all the hiring and charging points in the Allgäu. And anyone wishing to recharge their own batteries during a several-day tour will find plenty of Allgäu Airport premium partner hotels in the region in which to do this. Further information at: www.allgaeu-airport.de and www.movelo.com

Hotel-Premiumpartner / Premium partner hotels:

Mietpreise Swiss Flyer: Halber Tag 10 € 1 Tag 20 € Ab 4 Tagen 15 € / Tag

22

Hiring charges Swiss Flyer: half day 10 € day 20 € 4 days or more 15 € /day

hin&weg // Das Allgäu Airport Magazin Vol. 7 Mai 2011

Hotel Weißes Ross 87700 Memmingen Tel.: 08331 936-0 www.hotelweissesross.de

Drexel’s Parkhotel Ulmer Straße 7 87700 Memmingen Tel.: 08331 932-0 www.parkhotel-memmingen.de

Hotel Laupheimer Dorfstraße 19 87784 Westerheim-Günz Tel.: 08336 76 63 www.laupheimer.de

Hotel Hirsch Marktplatz 12 87724 Ottobeuren Tel.: 08332 796 77-0 www.hirsch-ottobeuren.de

Engelkeller Königsgraben 9 87700 Memmingen Tel.: 08331-9844490 www.engelkeller.de

Airport Hotel BERGER´S Park Familie Albrecht Hauptwache 8 87766 Memmingerberg Tel. 0171 1406321 www.airport-hotel-bergers-park.de


Airport aktuell // Airport Hotel und Restaurant Airport today // Airport Hotel and Restaurant

Grünes

Idyll

Airport Hotel und Restaurant mit Park und Biergarten Neu am Allgäu Airport: Das erste Airport Hotel, nur wenige Gehminuten vom Terminal entfernt - und mitten im Grünen. Das Airport Hotel BERGER’S Park besticht durch eine besondere Mischung aus zeitgemäßer Moderne und liebevoller Gastlichkeit. Dafür sorgt die Betreiber-Familie Albrecht. Ob dienstlich oder privat unterwegs – das nicht alltägliche Ambiente eines AirportHotels, das von einem großzügigen Park umgeben ist, begeistert die Gäste auf Anhieb. Vervollständigt wird das Angebot durch das ebenfalls neu eröffnete BERGER’S Restaurant im Park. Die Familien Filser und Hitzlberger verwöhnen ihre Gäste mit regionalen kulinarischen Köstlichkeiten. Die einzigartige Lage inmitten des idyllischen Parks und der gemütliche Biergarten machen das neue Ausflugsziel auch für Einheimische attraktiv. Vater der beiden Projekte ist Alois Berger, Gründer der Memminger Unternehmensgruppe Berger und einer der ersten Gesellschafter des Allgäu Airport. Gemeinsam mit seiner Frau Edith investierte er in das grüne Idyll.

a

Green

oasis

An airport hotel and restaurant with a park and beer garden New at Allgäu Airport: The first airport hotel, just a short walk from the terminal and surrounded by countryside. The BERGER'S Park airport hotel offers a distinctive blend of contemporary modernity and warm hospitality, thanks to its operators the Albrecht family. Whether staying there for business or pleasure, the unusual ambience of the airport hotel, which is surrounded by a large park, is one that guests immediately fall in love with. And now as an added attraction, it also includes the newlyopened "BERGER'S Restaurant im Park", where the Filser and Hitzlberger families pamper their guests with regional culinary delights. Its unique location in the idyllic park and the cosy beer garden make it an attractive excursion destination for locals too. Father of both projects is Alois Berger, founder of the Memmingen-based Berger Group and one of the first shareholders of Allgäu Airport. Together with his wife Edith, he invested in the green idyll.

BERGER‘S Restaurant im Park F & H GmbH Hauptwache 6 87766 Memmingerberg

BERGER‘S Park

T +49 (0)8331 961 80 50 F +49 (0)8331 961 80 61

ü Hotel Garni mit Frühstück und Hotelbar

info@bergers-restaurant-im-park.de www.bergers-restaurant-im-park.de

ü angeschlossenes Restaurant ü Zimmerpreis ab 62,00 Euro inkl. Frühstück ü 50 Zimmer mit modernster Ausstattung

BERGER‘S Restaurant

ü Kategorie:

im Park am Allgäu Airport

★★ ★

superior

ü alle Zimmer mit Internet (W-LAN) und TV ü ausreichend kostenlose Parkplätze für Hotelgäste

ü Leichte, regionale Küche ü Tagungen/Konferenzen ü Großer Biergarten ü Lichtdurchfluteter Wintergarten ü Catering ü Familienfeiern für bis zu 150 Personen ü ausreichend Parkplätze vor dem Haus Airport Hotel BERGER‘S PARK T +49 (0) 0 83 31 - 9 25 14-0 Familie Albrecht

F +49 (0) 0 83 31 - 9 25 14-90

Hauptwache 8

info@airport-hotel-bergers-park.de

87766 Memmingerberg

www.airport-hotel-bergers-park.de

// www.hinundweg-magazin.de

23


auf

Tragend: Im Moses Mabhida Stadion in Durban stammt das gesamte Dachtragwerk von Pfeifer. Supportive: Pfeifer built the whole roof structure of the Moses Mabhid stadium in Durban.

Wire-ropes and

Abhängig: Am Seil hängt vieles. Much depends on the rope.

cables

draht Die Gesellschafter des Allgäu Airport: Die Firmengruppe Pfeifer

Wir sind von ihm in des Wortes reinster Bedeutung „abhängig“! Bewegt und sichert es doch seit Jahrtausenden Mensch und Material. Und dennoch macht sich kaum jemand Gedanken über die Bedeutung des Seiles in unserer modernen Welt. Kaum jemand? In der Memminger Dr.-Karl-Lenz-Straße und an zahlreichen weiteren Standorten im In- und Ausland ist das anders – zumindest, wenn auf dem Firmenschild der Name Pfeifer erscheint. Knapp 1.200 Mitarbeiter beschäftigen sich sehr intensiv mit einem der wichtigsten technischen Hilfsmittel der Menschheit, das vieles und viele bewegt und doch meist im Hintergrund bleibt. Wer sich freilich in die weit verzweigte Welt moderner Seil- und Hebetechnik begibt, der bekommt bei einem der weltweit führenden Unternehmen dieser Branche, der in Memmingen ansässigen Firmengruppe Pfeifer, deren historische Wurzeln bis ins Jahr 1579 reichen, einen faszinierenden Einblick. Und das nicht nur in zahlreiche technische Lösungen und Innovationen, in Anwendungsbereiche und ungeahnte Möglichkeiten. Weil offenbar auch das Produkt die Philosophie eines Unternehmens und des Unternehmers prägt, erlebt der Besucher eine angenehme Melange aus grundsolider Verlässlichkeit, familiärer Tradition und regionaler

24

hin&weg // Das Allgäu Airport Magazin Vol. 7 Mai 2011

The shareholders of Allgäu Airport: the Pfeifer Group If there is one thing we're dependent on it's ropes and cables. They have transported and secured both man and materials for centuries. And yet in our modern world hardly anyone is aware of their importance. Not so in Dr.-Karl-Lenz-Straße in Memmingen and at numerous other locations in Germany and abroad where the Pfeifer name appears on the company signboard. The company employs almost 1200 employees, all of whom focus intensively on one of mankind's most important technical aids – one that moves many things and many people, but which mostly remains hidden in the background.


Serie Gesellschafter // Pfeifer Shareholder Series // Pfeifer Verwurzelung, die einhergeht mit weltweitem Engagement, mit Dynamik und modernster Technik. „Tradition und Moderne müssen keine Gegensätze sein“, sagt Gerhard Pfeifer, der in der zwölften Generation dieses Unternehmen führt, das auch zu den Gründungsgesellschaftern des Allgäu Airport zählt. Solide, verlässlich, sprichwörtlich belastbar – Seile tragen Verantwortung. Auch der Chef eines der ältesten Familienunternehmen in Bayern verkörpert diese Philosophie. Abwägend, gut überlegt, garniert mit einer Prise feinsinnigen Humors, begleitet er den Gast in eine spannende Welt, in der sich viel bewegt. Und das Mittel zu diesem Zweck ist von jeher das Seil, das schon beim Bau ägyptischer Pyramiden zum Einsatz kam. Einst in der Landwirtschaft, im Bergbau, bei der Schifffahrt – stets hing vieles an stabilen Fäden oder Schnüren. Bis heute sind Einsatzgebiete und Anwendungsmöglichkeiten höchst komplex. Aber eines vorweg: „Das Seil hat Zukunft“, sagt Gerhard Pfeifer, dessen Vater Hermann nach dem Zweiten Weltkrieg der entscheidende Quantensprung vom traditionellen Seiler-Handwerk zum modernen Industriebetrieb gelang, indem er Drahtseile technisch verfeinerte, konfektionierte und für den industriellen Einsatz anbot. „Es werden immer Waren und Lasten bewegt werden müssen“, ist sich der 56-Jährige ganz sicher. Zwar steuert ein elektronisches Bauteil den Kran, doch die tonnenschwere Last hängt an einem Seil – sehr oft an einem aus dem Hause Pfeifer. Spezialseile von Pfeifer werden auch in der Medizin-, Luftfahrtund Messtechnik eingesetzt, ebenso wie in Lawinenschutznetzen oder im Berg- und Tagebau. Und wenn der passionierte Skisportler Gerhard Pfeifer mit einer Seilbahn oder einem Sessellift den Gipfel erstürmt, so ist es gut möglich, dass über ihm ein Drahtseil made by Pfeifer wertvolle Dienste leistet. Ebenso wie man mit Fug und Recht die Memminger Firmengruppe, die zuletzt einen Gesamtumsatz von etwas über 200 Millionen Euro erwirtschaftete, als „Hidden Champion“, als einen der zahlreichen versteckten Sieger bezeichnet, so ist auch das Seil ein Star im Verborgenen. Millionen Menschen vertrauen täglich ihr Leben einem Produkt an, das im Gruppenunternehmen Pfeifer Drako Drahtseilwerk in Mühlheim entsteht: Spezialseile für den Aufzugbau. Hochhäuser und Wolkenkratzer weltweit hängen am Pfeiferschen Draht. „In acht der zehn höchsten Gebäude der Welt sind wir mit unserer Technik vertreten“, erzählt Gerhard Pfeifer. Natürlich auch in der Nummer eins – dem 830 Meter hohen Burj Khalifa in Dubai. Rund die Hälfte des Gesamtumsatzes der Firmengruppe betrifft den Bereich „Laufende Seile“, die bei Aufzügen und Kränen zum Einsatz kommen. Vom Hanfseil, wie es Pfeifer senior bei seiner Meisterprüfung im Seilerhandwerk anfertigte, bis zum Hightech-Produkt war es ein weiter Weg. Nach seinem Firmeneintritt stellte Gerhard Pfeifer, der sein Studium der Betriebswirtschaftslehre als DiplomKaufmann abschloss, in den 90er Jahren entscheidende Weichen. Zu ihnen zählen die Übernahme des Mühlheimer DrahtseilherGerhard Pfeifer führt eines der ältesten Unternehmen Bayerns. Gerhard Pfeifer manages one of the oldest companies in Bavaria.

Anyone interested in the intricacies of modern wire-rope and lifting technology can gain a fascinating insight by visiting one of the world's leading companies in the industry, the Pfeifer Group, which is based in Memmingen and whose historical roots date back to 1579. Not only will they gain an insight into the company's numerous technical solutions and innovations, but also into the applications and undreamt-of possibilities. The product has also clearly shaped the philosophy of the company and its owners, as the whole ethos is a pleasant mix of rock-solid reliability, family tradition and local roots, coupled with international involvement and dynamic, state-of-the-art technology. "Tradition and modernity do not have to be mutually exclusive", says Gerhard Pfeifer, who represents the twelfth generation to manage the company. Solid, reliable, resilient - ropes carry responsibility. Careful and considerate in his manner, with a touch of subtle humour, he introduces his visitors to an exciting world which is full of movement. And that movement is enabled by one thing – rope, already in use at the time of the construction of the Egyptian pyramids. Whether in agriculture, mining, or shipping, much has always literally hung on stable filaments and cords. To this day, the applications and usage possibilities are highly complex. But one thing is clear: "Rope has a future," says Gerhard Pfeifer, whose father Hermann oversaw the company's transformation after the Second World War from being a traditional rope manufacturer to being a modern industrial operation by improving and mass-producing wire-rope for industrial use. "Goods and heavy loads will always need to be moved around", says the 56-year-old confidently. Although a crane is controlled by electronic components, its very heavy load hangs on a cable – and very often one manufactured by Pfeifer. Special Pfeifer wire-ropes and cables are also used in the medical, aerospace and measurement engineering sectors, as well as in avalanche protection nets and in mining and quarrying. And when passionate skier Gerhard Pfeifer heads up the slopes in a cable car or chairlift, it is quite possible that he is being conveyed there by his own cables. Just as the Memmingen-based group, which last year had a total turnover of just over 200 million euros, is considered one of the many "hidden champions" of the region's economy, wirerope too is similarly a behind-the-scenes star. "Our technology is present in eight out of the ten tallest buildings in the world", says Gerhard Pfeifer, including in the tallest of them all – the 830metre-high Burj Khalifa in Dubai. Around half of the total turnover of the group is generated by the "Moving Cables and WireRopes" division, which produces the types of product used in lifts and cranes. The company has come a long way since the days when it only manufactured hemp rope, which Pfeifer Snr had to produce himself in the ropeworks to secure his master craftsman diploma. After joining the company in the 1990s, Gerhard Pfeifer, who graduated with a degree in business administration, laid down the framework for the group's future success. This included taking over Mülheim based wire-rope manufacturer Drako, which opened up new business areas and opportunities, and internationalizing the group. With his usual thoroughness, curiosity and openness, he ventured into new markets. "It's not an easy thing to do", he says today. "You have to familiarize yourself with the market and handle cultural differences carefully." In other words, what goes in China is considered inappropriate in Dubai and irritating in Russia - and vice versa. The long list of offices and locations abroad shows just how successful the company has been. // www.hinundweg-magazin.de

25


stellers Drako, die neue Geschäftsfelder und Chancen eröffnete, und die Internationalisierung. Mit der ihm eigenen Gründlichkeit, Neugierde und Offenheit ging er ans weltweite Werk. „Das ist eine fordernde Aufgabe“, sagt er heute „man muss sich auf den Markt einlassen und mit kulturellen Unterschieden behutsam umgehen.“ Sprich: Was in China gilt, ist in Dubai unangebracht und irritiert in Russland – und umgekehrt. Wie erfolgreich dies den Memmingern gelungen ist, zeigt die lange Liste an Niederlassungen und Standorten weltweit. Nummer eins der ausländischen Märkte ist China, gefolgt von Großbritannien, wo Pfeifer den Markt bei Aufzug- und Kranseilen anführt. Manch technische Entwicklung beginnt sehr bescheiden, zum Beispiel an einem Lehrstuhl der Universität Stuttgart – und steht heute für eine neue Bautechnik und spektakuläre Großprojekte auf der ganzen Welt, die sprichwörtlich von Pfeiferschen Seilen „abhängen“. Mit sogenannten Seiltragwerken schaffen Architekten großdimensionierte Bauwerke, die dennoch Leichtigkeit und Transparenz ausstrahlen. Ende der 60er Jahre entstanden neue technische Lösungen zum Thema Bauen mit Seil – und Pfeifer war dabei und oft um eine Seillänge voraus. Das Münchner Olympiastadion gilt als erstes spektakuläres Zeugnis dieser Idee. Heute sorgen Seile weltweit an Brücken, Messehallen und Sportstadien für den nötigen Halt und ermöglichen eine neue Bauweise und eine neue Kräfteverteilung. „Über Abspannungen werden Kräfte ausgeleitet“, erläutert Gerhard Pfeifer. Zu welcher Meisterschaft es die Seilschaft seiner Ingenieure darin gebracht hat, zeigen die anlässlich der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 entstandenen Stadien in Südafrika. Sowohl im Cape Town Stadion in Kapstadt als auch im wohl spektakulärsten der fünf Neubauten, im Moses Mabhida Stadion in Durban, stammt das gesamte Dachtragwerk von Pfeifer. Schon hat das Unternehmen seine Fühler nach Brasilien ausgestreckt, wo für die 2014 anstehende WM ebenfalls neue Fußballstadien entstehen. Mittlerweile sind es 20 dieser Groß-Sportstätten auf der ganzen Welt, bei denen Pfeifer „auf Draht“ ist. Ähnliches gilt für das langjährige Engagement des Geschäftsmannes bei der IHK, bei der er Vorsitzender der Regionalversammlung Memmingen und Unterallgäu sowie Vizepräsident der IHK Schwaben ist. Ein „Potential von gigantischem Ausmaß“ entdeckte er gemeinsam mit einigen Mitstreitern vor den Toren Memmingens. Rund 250 Millionen Euro Steuergelder waren da im Laufe der Jahre in einen Militärflughafen investiert worden, der im Jahr 2003 seinen Betrieb einstellte. Diese Form der Geldvernichtung wollte er nicht hinnehmen. Folgerichtig zählte Pfeifer zu den Gründungsgesellschaftern des Allgäu Airport. Mit dessen Entwicklung ist er zufrieden. „Da wurde etwas geschaffen, was kaum vergleichbar ist.“ Binnen drei Jahren eine jährliche Fluggastzahl von knapp einer Million zu erreichen und dabei weitgehend auf staatliche Mittel zu verzichten, das hält der kühl rechnende Geschäftsmann für ein gelungenes Experiment. „Daraus ist ein Spirit entstanden, der mittlerweile von 70 Gesellschaftern getragen wird.“ Schließlich ziehen da alle an einem Strang – pardon, Seil.

26

hin&weg // Das Allgäu Airport Magazin Vol. 7 Mai 2011

The number one foreign market is China, followed by Great Britain, where Pfeifer leads the market for elevator and crane wire-ropes and cables. Some technical innovations begin very modestly, for example inside one of the departments at Stuttgart University – and now stand both for a new type of construction technology and spectacular large-scale projects around the world involving suspension from Pfeifer wire-ropes and cables. Using so-called cable structures architects can now create largescale buildings that exude lightness and transparency. At the end of the 60s, new technical solutions emerged for constructing with cables. Pfeifer contributed to their creation – and was often a frontrunner in this area. The Munich Auch im höchsten Gebäude der Welt, Olympic Stadium is considered dem Burj Khalifa in Dubai, hängen die Aufzüge am Pfeiferschen Draht. the first spectacular example As well in the world’s tallest building, of this type of construction. the Burj Khalifa in Dubai, the elevators Today, cables secure bridges, depend on the wire of Pfeifer. exhibition halls and sports stadiums all around the world, enabling a new construction method and a new method of distributing forces. "Forces are discharged via guy wires", explains Gerhard Pfeifer. The skills of the company's engineers are admirably displayed in the stadiums built for the FIFA World Cup 2010 in South Africa. The entire roof structures of both the Cape Town Stadium and the Moses Mabhida Stadium in Durban, the most spectacular of the five new stadiums, were manufactured by Pfeifer. The company has already put out feelers in Brazil, where a number of new football stadiums will also be built for the 2014 World Cup. Meanwhile, there are 20 major sporting facilities around the world that deploy Pfeifer technology. The same applies to Gerhard Pfeifer's long-standing commitment to the Chamber of Commerce, where he is Chairman of the Memmingen and Lower Allgäu Regional Assembly and Vice President of the Swabian Chamber of Commerce. He together with a number of his colleagues discovered something with immense potential right on the doorstep of Memmingen: the old military airfield. Over the years around 250 million euros of taxpayers' money had been invested in the airfield, but since being closed in 2003 it had lain unused. Unwilling to accept this gigantic waste of money, Pfeifer became one of the founding shareholders of Allgäu Airport, and is happy with the way it has developed. "We have created something that is almost unique." Reaching annual passenger numbers of almost one million in just three years, largely without state aid, is without doubt a successful experiment, according to the cool-headed, calculating businessman. "It has generated an ethos that is now shared by no less than 70 shareholders." They're all pulling on the same rope, as it were.


FdN Anzeige Allgäu Airport Magazin_Layout 1 13.04.11 10:50 Seite 1

Festival der Nationen vom 23.9.bis 2.10. Bad Wörishofen/Allgäu

2011

Stars & junge Weltelite David Garrett•Diana Damrau• Maxim Vengerov Alice Sara Ott • Gábor Boldoczki u.v.a.

Freitag, 23. September 2011, 19.30 Uhr Eröffnungskonzert „Russische Nacht“ mit Maxim Vengerov & Kateryna Titova Samstag, 24. September 2011, 19 Uhr „Alice Sara Ott spielt Liszt“ Sonntag, 25. September 2011, 20 Uhr Quadro Nuevo „Grand Voyage“ Freitag, 30. September 2011, 20 Uhr Wort trifft Musik Gudrun Landgrebe & Sebastian Knauer

© Felix Broede

Samstag, 1. Oktober 2011, 20 Uhr National Youth Phil. Orchestra of Turkey © Tibor Rauch

© Michael Tammaro Virgin Classics

© Uli Weber

Dienstag, 27. September 2011, 20 Uhr Gala-Konzert mit David Garrett

Sonntag, 2. Oktober 2011, 19 Uhr Abschlussgala mit Diana Damrau www.festivaldernationen.de

Jeden Dienstag ab Memmingen: Mit SunExpress an die türkische Riviera! Nonstop nach:

Antalya Nonstop ins Urlaubswohlfühlparadies Antalya – direkt ab Memmingen. Genießen Sie die sprichwörtliche türkische Gastfreundschaft bereits auf Ihrem Flug in die Türkei. Willkommen an Bord, willkommen bei Freunden!

SXS2011 Anz Memm 178x119 110418OK.indd 1

weitere Fluginformationen und Buchung unter: 0180 5 95 95 90 (0,14 €/min.)* *aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/min.

19.04.11 11:06

// www.hinundweg-magazin.de

27


Grenzenloses

Golf vergnügen Die schönsten Plätze, die besten Hotels im Allgäu

Golf heart´s

Abschlag in Airport-Nähe: 21 Golfplätze zählt das Allgäu – und ist dennoch ein Geheimtipp für Golfer. Wer in Memmingen landet, muss nicht lange auf den ersten Abschlag warten. Einen genauen Überblick bietet dazu eine neue, große Übersichtskarte. Alle 21 Golfanlagen sind mit roten Fähnchen auf dem anschaulichen Panoramaplan markiert. Darüber hinaus bietet die neue Faltkarte viele interessante Zusatzinformationen – Details zu den traumhaften Alpengolfanlagen genauso wie Beschreibungen der besten Allgäuer Golfhotels und der reizvollsten Pauschalen 2011. Die neue Karte zeigt die ganze Vielfalt des Golflands Allgäu auf einen Blick: Zwischen Bodensee und Schloss Neuschwanstein finden Golfer ein Dorado abwechslungsreicher Neun- und 18-Loch-Plätze mit Abschlägen in allen Schwierigkeitsgraden. Die allgegenwärtige Alpenkulisse, Fernsichten bis zu 200 Kilometer und Superlative vom höchsten Tee auf 1.011 Metern bis zum südlichsten Golfplatz Deutschlands gehören zu den Markenzeichen der Region. Anspruchsvolles Platzdesign, umfassender Service und Golfschulen auf neuestem Stand machen das Allgäu zur TopDestination für Newcomer und Pros. Gleichzeitig zeigt die Golfkarte eine Auswahl der besten Allgäuer Golfhotels, die den Aufenthalt auch mit speziellen Check-ups, Wellness-Angeboten und Fitnessprogrammen für Golfer krönen. Die Auswahl reicht von gemütlicher Gastlichkeit im Drei-SterneDomizil bis zum Luxushotel mit 45-Loch-Anlage. Die neue Golfkarte kann unter der gebührenfreien Servicenummer 0800-2573678 kostenfrei bestellt werden. Alle Informationen finden sich auch im großen Allgäuer Internet-Portal unter www.allgaeu.info.

28

hin&weg // Das Allgäu Airport Magazin Vol. 7 Mai 2011

to your

content The most beautiful courses, the very best hotels in the Allgäu

All on one map: all you ever wanted to know about the superb golf facilities in the Allgäu all on one easy-to-read map that gives you details of the region’s fabulous Alpine golf courses as well as descriptions of the Allgäu’s very best golf hotels and the packages on offer for 2009. Stretching from Lake Constance to the Palace of Neuschwanstein is a golfing Eldorado of wonderfully varied nine and eighteen hole golf courses in all ranges of difficulty. Enjoy a game of golf in a region whose trademarks are an ever-present backdrop of Alpine peaks and such superlatives as Germany’s highest tee (1,011 above sea level) and its southernmost golf course. As well as displaying the golf courses the map also marks a selection of the region’s very best golfing hotels ranging from cosy three-star establishments To an luxury hotel with its own 45-hole course. The map is available free of charge by calling 01805-127 000 (Euro 0.14/ per minute). Further information is available at www.allgaeu.info.


Touristik-Interview // Allgäuer Berghof Touristik interview // Allgäuer Berghof

Kinderland

Allgäu

Essen mit der Eisenbahn. Das macht Spaß. Eating with the railroad. This is fun.

Wir fragen Hotelier Christian Neusch

Als Reiseziel ist das Allgäu weltbekannt, Schlösser, Seen, Berge faszinieren. Aber wo bleiben die Kinder? Was bietet das Allgäu kleinen Gästen? Wir sprachen darüber mit einem Experten, dem Hotelier Christian Neusch (33). Dessen Familie setzt mit ihrem Familotel Allgäuer Berghof, einem VierSterne-Haus auf 1.200 Metern Höhe, konsequent auf diese Zielgruppe. As a tourist destination the Allgäu is world-famous, with its castles, lakes and awe-inspiring mountains. But what about for children? What does the Allgäu have to offer them? We discussed this with an expert, hotel owner Christian Neusch (33). His family runs the Familotel Allgäuer Berghof, a four-star establishment situated at an altitude of 1200 metres and firmly aimed at this target group.

Wie kinder- und familienfreundlich ist das Allgäu, Herr Neusch? Christian Neusch: Familien sind im Allgäu schon lange auf dem Vormarsch. Das Angebot hat sich in den letzen Jahren ungemein erweitert. Vom Streichelzoo bis zu Sommerrodelbahnen, Spielplätze auf den Bergen, Kletterwände und die spannende Erzgrube am Grünten. Es wird nie langweilig! Und die Hotels? Auch hier hat sich viel getan. Nehmen Sie unser Haus. Meine Eltern haben mit mir und meiner Schwester als Feriengäste selbst schlechte Erfahrungen gemacht und deshalb Anfang der 80er Jahre damit begonnen, das eigene Haus konsequent auf Familien mit Kindern auszurichten. Meine ehemalige Babysitterin leitet noch heute – jetzt mit sieben Mitarbeiterinnen – den Kinderbereich, den wir in vier Gruppen, vom Baby bis zum 16-jährigen Teenie, einteilen. Vom Family-Spa bis zum Reiten reicht die Palette. Eltern mit Kindern stehen nicht nur im Berghof, sondern auch in den beiden anderen Allgäuer Familotels klar im Mittelpunkt. Ist das auch bezahlbar? Wir bieten stets attraktive Pauschalen mit viel Inhalt. Zum Beispiel unser Sommerferien-Paket mit Kinderbetreuung und Animation für Teenies. Man kann die gesamten Einrichtungen benutzen, der Saftbrunnen fließt immer. Dazu Vollpension und ein Familienzimmer. Für das ganze Paket beträgt die Kinderpauschale bis sieben Jahre 168 Euro, Vater und Mutter bezahlen je ab 700 Euro. www.allgaeuer-berghof.de

the

Allgäu

a children's

paradise

Der große Rutsch: Kinder fahren gut im Berghof. The big slide: children are in good hands in the Berghof.

Christian Neusch (links) mit seinen Eltern Margit und Hannes Neusch. Christian Neusch (left) with his parents, Margit and Hannes Neusch.

We question hotel owner Christian Neusch How child- and family-friendly is the Allgäu, Mr. Neusch? Christian Neusch: Family holidays have long been on the rise in the Allgäu. The range of family attractions has expanded enormously in recent years. We now have everything from petting zoos to summer toboggan runs, mountain play areas to climbing walls, not to mention the enthralling iron mines on the Grünten. They'll never be bored! And the hotels? Here too a lot has changed. Take our hotel, for example. My parents had a number of bad experiences when holidaying with me and my sister in the early 80s, and therefore began to aim our hotel more firmly at families with children. My former babysitter still runs – with the help of seven colleagues – the children's area, which we divide up into four groups, ranging from the baby group to that for 16-year olds. Activities encompass everything from the family spa to horse-riding. Not only the Berghof but also our two other Allgäu family hotels focus on parents with children. Are the holidays affordable? We always offer attractive packages with a great deal of content. Take our summer vacation package with childcare and activities for teenagers, for example. Families can use all of our facilities, and the juice fountain is always flowing. Also included is full board and a family room. The price per child up to the age of seven for the entire package is 168 euros. Fathers and mothers pay 700 euros each. www.allgaeuer-berghof.de // www.hinundweg-magazin.de

29


Berge

zum

hören

und staunen

incredible

mountains

Sommerspaß in Oberstdorf und im Kleinwalsertal

Summer fun in Oberstdorf and the Kleinwalsertal valley

Die einen morden, die anderen singen. Manche klettern die Felswände hinauf, andere bringen das Alphorn mit. Auf den Bergen rund um Oberstdorf und im Kleinwalsertal tut sich was in diesem Sommer. Schließlich sind Fellhorn, Kanzelwand, Nebelhorn, Walmendingerhorn und der Ifen fünf Erlebnisberge, die es in sich haben. Lassen Sie sich überraschen.

You will find murder on one, singing on others. Some people climb the rock faces, others bring the alpenhorn with them. There’s so much going on in the mountains around Oberstdorf and in the Kleinwalsertal valley this summer. Fellhorn, Kanzelwand, Nebelhorn, Walmendingerhorn and the Ifen are five adventure mountains that really have it all. Come and visit. You won’t fail to be surprised and delighted.

Zum Beispiel vom „mörderischen“ Peter Nowotny. Der unbescholtene Allgäuer macht als Verfasser von Allgäu-Krimis von sich reden. Drei Mal wird er in diesem Sommer auf dem Walmendingerhorn sein Krimi-Dinner zelebrieren. Spannende Lektüre und kulinarischer Genuss in einem. Gut gespeist wird auch beim 400-Gipfel-Brunch – an jedem ersten Sonntag im Monat auf dem Nebelhorn. Als Berge zum Hören und Staunen präsentieren sich die Gipfel während des ganzen Sommers bei vielen Veranstaltungen. Mal mit heimischer Volksmusik und mal im Bigbandsound, mal klassisch und mal besinnlich – bei zahlreichen Gelegenheiten verwandeln sich die Berge in eine Bühne. Auch nachts. Zum Beispiel beim neuen Openair-Kino auf dem Nebelhorn, wenn bei Vollmond unter freiem Himmel ein interessanter Film gezeigt wird. Sehr beliebt sind auch die regelmäßig stattfindenden Berggottesdienste sowie geführte Wanderungen für die ganze Familie. Die Teilnahme an vielen Veranstaltungen und Wanderungen ist für Besitzer eines gültigen Bergbahn-Tickets übrigens kostenlos. Heuer neu: Burmis Wasserweg, der neue Erlebnispfad rund ums Wasser. Und wer gerne klettert, ist an den bekannten Klettersteigen an Nebelhorn und Kanzelwand genau richtig!

There is the “homicidal” Peter Nowotny, for example. This respectable writer from the Allgäu region of Bavaria has gained a reputation as the author of crimes set in the Allgäu. This summer he will host three memorable whodunit dinners. Thrilling readings and an enjoyable meal in one. You will also be well fed at the 400-Gipfel-Brunch (400 peaks brunch) on every first Sunday of the month on the Nebelhorn. The incredible mountain summits are the venues for many events throughout the summer. Sometimes ringing with folk music and sometimes with the big band sound, sometimes classical and sometimes contemplative – the mountains will be transformed into a stage on numerous occasions. At night too. Take, for example, the new open-air cinema on the Nebelhorn, where interesting films are shown outdoors when there is a full moon. Also very popular are the regular religious services that take place on the mountains, and guided hikes for the whole family. By the way, participating in many events and hikes is free of charge if you have a valid mountain railway ticket. New this year is Burmi’s waterway, the new experience trail all based around water. And if you like climbing, you are well catered for with the well-known vie ferrate on the Nebelhorn and Kanzelwand.

Alle Termine und Veranstaltungen unter www.das-hoechste.com. You will find details of all dates and events at www.das-hoechste.com.

30

hin&weg // Das Allgäu Airport Magazin Vol. 7 Mai 2011


Gewinnspiel: ab nach dublin

Gewinnen Sie zwei Flugtickets nach Irland. Beantworten Sie diese drei Fragen richtig und schon haben Sie die Chance auf zwei Flugzickets nach Dublin. Unsere Preisfragen: 1. Wie heißt die Hauptstadt von Italien? A Mailand

B Rom

C Neapel

2. Welche Fluggesellschaft fliegt 2011 von Memmingen nach Belgrad? A Ryanair

B Wizz Air

C Sunexpress

3. Wie heißen die Elektrofahrräder der Firma movelo? A Austrian-Flyer

B Swiss-Flyer

C German-Flyer

1. Preis: Zwei Flugtickets nach Dublin Flug für 2 Personen von Memmingen nach Dublin und zurück, 2 Bustickets für eine Sightseeing Tour und ein Dublin Pass für den gesamten Aufenthalt. Dieser bietet freien Eintritt in 32 der besten Besucher-Attraktionen, Angebote und Rabatte in Top-Locations und freien Airport Transfer ins Stadtzentrum. 2. Preis: 2 Tage Elektrofahrrad Kostenlos zwei Tage Elektrofahrrad fahren. 3. Preis: Kochbuch von Christian Henze mit Widmung

Bitte senden Sie eine Postkarte mit den Antworten an: Allgäu Airport GmbH & Co. KG GEWINNSPIEL DUBLIN Schleifweg, Am Flughafen 35 87766 Memmingerberg

Einsendeschluss: 31.10.2011

// www.hinundweg-magazin.de

31


landsberg Romantik

Lech

am

on

the Lech

Eine Umfrage der Illustrierten Stern bestätigte, was viele Besucher und Bewohner schon immer gesagt haben: In Landsberg am Lech lässt es sich gut leben. Sehr gut sogar. Landsberg gehört zu den zwei Städten und Regionen in Deutschland mit der höchsten Lebensqualität. Gründe dafür, dass man sich hier besonders wohl fühlt, gibt es viele.

Many visitors to Landsberg have said how impressed they are by the high quality of life the town offers. An opinion poll carried out by Stern magazine supports this. According to the Stern survey, Landsberg qualifies as one of the two towns, in two regions of Germany, which offers the highest quality of life. What are the reasons?

In der überschaubaren Stadt verbinden sich Tradition und lebendige Gegenwart. Die schöne Altstadt mit ihren Kunstschätzen wird mit Liebe und Sachverstand gepflegt, interessante moderne Bauten bereichern das Stadtbild. Wer einkaufen will, findet ein erstaunlich vielfältiges Angebot. Zum Wohlfühlen gehören auch das »Einkehren« in den gemütlichen alten Gasthäusern, eine ruhige Stunde im Café oder ein Treff in einer der originellen Kneipen.

Landsberg’s mix of old and new. The old town with its art treasures and the historical buildings which are kept in immaculate condition with love, care and expertise, contrasts well with the interesting modern buildings and gives the town its special flair. For those who enjoy shopping, there is a large range of shops and boutiques to choose from. If you want to relax, it’s important to be able to find somewhere where you can “stop by”, as they say in Bavaria, for something to eat and drink. In Landsberg you can find cosy old inns and cafés where you can spend a quiet hour or two or meet up with friends in one of the many bars and pubs.

Mittelpunkt der Stadt ist der weite Platz mit seiner einzigartigen Dreiecksform. Auf ihn führen die drei Hauptstraßen der Altstadt. Im Zentrum plätschert ein großer barocker Marmorbrunnen, bekrönt von einer graziösen Madonna. Der Hauptplatz präsentiert die reiche Geschichte der Stadt. Der mächtige Turm am östlichen Eingang und viele Bürgerhäuser sind Zeugen des Mittelalters, die verspielte Rokokofassade des prächtigen Rathauses und das reich bemalte ehemalige Ursulinenkloster erinnern an die Blütezeit der Stadt nach dem Dreißigjährigen Krieg. Vom Platz aus erschließt sich dem Besucher die Vielfalt der Stadt mit ihren über 500 Baudenkmälern. Nur wenige Schritte entfernt steht die gotische Pfarrkirche mit ihrem hohen barocken Zwiebelturm. Die prächtige Kirche des ehemaligen Jesuitenkollegs wirkt mit ihren zwei Türmen von ferne

32

romanticism

hin&weg // Das Allgäu Airport Magazin Vol. 7 Mai 2011

A unique, triangular-shaped square forms the heart of Landsberg’s historical town centre. The three main streets of the old town meet here. Right in the middle of the square you can hear the splashing water of the marble, baroque fountain adorned with a graceful Madonna statue. On one side you can see the imposing tower and gateway of the town’s east entrance, on the other side, the many houses built during the Middle Ages. The ornamental rococo façade of the magnificent Town Hall and the richly painted walls of the Ursuline convent tell us about a period when Landsberg had regained its former wealth and repute after the sufferings of the Thirty Years War. The town boasts of more than 500 historical buildings.


Stadtgespräch // Landsberg City discussion // Landsberg wie eine Krone über den Dächern. Die Altstadt ist bis heute durch die fast vollständig erhaltene mittelalterliche Mauer von den neuen Stadtvierteln getrennt. Wer die Altstadt betritt, findet sich in einem unversehrten, unter Fachleuten berühmten städtebaulichen Kunstwerk.

Verspieltes Rokoko: das prächtige Rathaus. Playful Rococo: the magnificent town hall.

Landsberg hatte bis 1803 die Grenze am Lech zu bewachen, deshalb wurde die Stadt von der Zeit der Gründung im späten 13. Jahrhundert an stark befestigt. Zum ältesten Mauerring gehört der Schmalzturm am Hauptplatz. Der Reichtum Landsbergs war in ganz Bayern sprichwörtlich. Gründe dafür waren die Zölle aus dem Salzhandel und das ertragreiche Textilhandwerk. An den Salzhandel erinnern noch heute die beiden großen Salzstadel. In ihnen wurde das weiße Gold gelagert. Der vorbildlich renovierte Färberhof mit den malerischen Arkaden ist ein Denkmal des Textilhandwerks. Hier färbten und trockneten die Färber die langen Stoffbahnen. Das Neue Stadtmuseum ist eine Schatzkammer der Stadtgeschichte und der regionalen Kunst mit vielen bedeutenden Objekten. Der beherrschende Bau der Altstadt ist die gotische Basilika der Pfarrkirche. Umgeben von farbenprächtigen Glasgemälden, die zur gotischen Ausstattung gehörten, erhebt sich der goldglänzende Hochaltar mit seinen überlebensgroßen Engeln und Heiligen. Auch das berührendste und wertvollste Kunstwerk Landsbergs ist hier zu finden: Die Madonna mit Jesuskind von Johann Multscher von 1430. In der Weihnachtszeit wird in der Kirche die figurenreiche Barockkrippe aufgebaut, eine der größten und schönsten in Bayern. Weitere Informationen: Kultur- und Fremdenverkehrsamt Telefon: +49-8191-12 82 46 www.landsberg.de Ruethenfest: Eine Stadt zeigt Geschichte Alle vier Jahre wird Stadtgeschichte lebendig: Beim größten Fest der Stadt, dem Ruethenfest, spielen über tausend Landsberger Kinder in historischen Kostümen begeistert die Geschichte ihrer Stadt. Auf dem Hauptplatz wird getanzt wie damals. In einem langen Festzug durch die geschmückte Altstadt mit von prächtigen Pferden gezogenen Wagen und Reitergruppen werden alle wichtigen Ereignisse der Historie lebendig. Heuer ist es wieder soweit: Vom 15. bis zum 24. Juli dauert das Ruethenfest 2011. Mehr dazu unter www.ruethenfest.de Ruethenfest: a city relives its history Every four years history comes alive in Landsberg. This is when the Ruethenfest, the city's largest festival is held, in which more than one thousand children wearing historic costumes re-enact the city's history. On the main square they dance – just like in olden times. All the important events in the history of the city come alive during a long procession through the festooned Old Town that includes magnificent horse-drawn chariots and groups of horsemen. This year the Ruethenfest will take place once again, between 15 and 24 July. www.ruethenfest.de

A few steps away stands the Gothic parish church with its baroque onion towers. In the distance you can see the two towers of the magnificent church of the former Jesuit Theological College rising above the roofs of the town like a crown. One of the oldest parts of the town wall is the Schmalzturm gateway on the Main Square. Landsberg’s wealth was famous throughout Bavaria. This was due to the taxes collected from the salt trade and the lucrative textile trade. The two large salt storage buildings where the ‘white gold’ was stored, remind us of those times. The exemplary renovation of the Färberhof with its picturesque arcades, is a monument to the textile trade.The New Town Museum holds a treasure trove of historical exhibits and works of art from the region. The most dominant building in Landsberg is the Gothic basilica of the Parish Church which towers above the houses making them look smaller and more humble than they really are. Surrounded by the brightly coloured glass-stained, Gothic windows, the shimmering gold of the main altar rises up with its larger than life angels and saints. Further information: Kultur- und Fremdenverkehrsamt Telefon: +49-8191-12 82 46 www.landsberg.de

// www.hinundweg-magazin.de

33


auf ein wort

in a word

Heute: Ingo Lehmann, Oberbürgermeister von Landsberg am Lech In Landsberg ist er 1950 geboren, hier ist er aufgewachsen, und seit Mai 2000 lenkt er als Oberbürgermeister die Geschicke seiner Stadt: OB Ingo Lehmann betont, Landsberg verstehe es, seine wechselvolle Geschichte mit den modernen Anforderungen der Neuzeit in idealer Weise zu verbinden. Vor seinem Amtsantritt war der SPD-Politiker Richter am Landsberger Amtsgericht. Warum ist Landsberg einen Besuch wert? Es gibt in Bayern viele schöne mittelalterliche Klein- und Mittelstädte. Was Landsberg besonders macht, ist die Lage zwischen Lech und Steilhang. Landsberg ist eine Stadt, die einen Gebirgsfluss in die Stadt integriert hat, was durch den Wasserfall, das Lechwehr, deutlich wird. Der dreieckige Marktplatz ist einmalig. Hinzu kommt die Nähe zur Natur – Luftlinie nur 500 Meter vom Hauptplatz entfernt beginnt das Naherholungs- und Landschaftsschutzgebiet „Wildpark Pössinger Au“. Was bedeutet der Allgäu Airport für Ihre Stadt? Viele Landsbergerinnen und Landsberger nutzen den Allgäu Airport gerne – auch ich persönlich. Er ist gut zu erreichen, das Einchecken geht „ruckzuck“ – wir möchten ihn nicht missen. Was wünschen Sie sich künftig vom Allgäu Airport? Natürlich eine Ausweitung der Möglichkeiten, insbesondere im Deutschlandverkehr. Hier geht es vor allem um Berlin. Auch Urlaubsziele im Süden – Griechenland und Türkei – sind interessant, nachdem vor allem Spanien vergleichsweise besser abgedeckt ist.

Today: Ingo Lehmann, Mayor of Landsberg Ingo Lehmann was born in Landsberg in 1950, grew up there, and since May 2000 has been mayor of the city. He explains that Landsberg knows precisely how to link its varied history with modern times. Before he became mayor, the SPD politician was a judge at the local court in Landsberg. Why should people visit Landsberg? There are many beautiful small and medium-sized cities in Bavaria. What makes Landsberg special is its location between the Lech and Steilhang. Landsberg is a city that has integrated a mountain river into its boundaries, something made very clear by the weir, the Lechwehr. Its triangular main square, the Marktplatz, is unique. In addition, the city is very close to nature - the "Wildpark Pössinger Au" recreation area and nature reserve area begins just 500 meters away from the main square. What does Allgäu Airport mean for your city? Many of the inhabitants of Landsberg like using Allgäu Airport – I do too. It is easy to reach, and you can check in in next to no time – we wouldn't want to be without it. What would you like to see in future at Allgäu Airport? It also increases the opportunities for travel, especially within Germany, and in particular to Berlin. The holiday destination countries in the south – Greece and Turkey – too are interesting, and the coverage of Spain is excellent.

34

hin&weg // Das Allgäu Airport Magazin Vol. 7 Mai 2011


Anzeige advertising

BREGENZ DAS MEHR AM SEE Kunstsinnig, kreativ und genussvoll: Bregenz vereint Berg und See, Kultur und Natur, Sport und exzellentes Essen wie kaum eine andere Stadt in der Region.

estspielhaus Bregenz

© Peter Mathis | Bregenzer Bucht

© Vorarlberg Lines | Sunsetstufen am Hafen

Kultur als „roter Faden“ Rund 700 Veranstaltungen im Jahr 2011: Allen voran die Bregenzer Festspiele mit ihren weltberühmten Opern (neu: 2011/12 „André Chénier“ von Umberto Giordano), das Tanzfestival Bregenzer Frühling mit dem gefeierten Jubiläumsprogramm, die Meisterkonzerte und das Kunsthaus Bregenz (KUB) als Mekka der zeitgenössischen Kunst mit international beachteten Ausstellungen sind nur einige der Highlights, die sich über das gesamte Jahr verteilen. Natur pur Die kurzen Wege und die Kombination aus Kultur &

Bregenzer Highlights 2011 im Überblick: bis 28. Mai Seelax Kleinkunst-Festival der Extraklasse: Top-Acts der Theater-, Kabarett- und Musikszenen präsentieren ihre neuen Programme direkt am Bodensee www.seelax.at

chen, Festspielhaus Bregenz www.bregenzerfruehling.at

29. April – 28. August BeachBar Bregenz Die BeachBar in den Seeanlagen bringt auf rund 800 Quadratmetern mediterranes Flair in die Landeshauptstadt Vorarlbergs – kommen, staunen, genießen! www.bregenz.ws

18. Juni, Sonnenkönigin „Shake the Ship“ das Boogie- & Blues-Festival Erstmals am Bodensee: Das Boogie- & Blues-Festival auf dem Wasser! Lebensfreude, Genuss und einzigartige LiveMusik internationaler Top-Stars der Szene treffen sich in Bregenz. Alle Informationen unter www.sonnenkoenigin.com

1. – 5. Juni Bregenzer New Orleans Festival Die Kornmarktstraße verwandelt sich in die “Little Bourbon Street“. Eröffnet wird das Festival am 1. Juni mit der Langen Nacht der Musik. Legendär! www.bregenz.ws 3. / 4. Juni Tanzfestival Bregenzer Frühling Ballet Preljocaj (Österreichpremiere), Blanche Neige/Schneewitt-

11. Juni Ländle Classic in Bregenz Legendäre Oldtimerrallye mit Ziel in den Bregenzer Seeanlagen. www.laendle-classic.at

23. – 26. Juni Bregenzer Hafenfest Volksfest de Luxe: Direkt am Hafen entsteht eine einzigartige Atmosphäre zum Flanieren und Genießen. www.bregenz.ws 15. / 16. Juli Piemont-Markt & AntonSchneider-Straßenfest

Natur geben der Stadt eine besondere Anziehungskraft. Neben dem „Hausberg“ Pfänder mit einem Panoramablick über 240 schneebedeckte Alpengipfel, einem Abenteuerspielplatz und Wanderwegen durch eine der schönsten Kulturlandschaften Europas ermöglicht der Bodensee vielfältige Erholung. Übrigens ebenso erlebenswert: der neu gestaltete Hafen, das Casino Bregenz und die beliebte BeachBar mit

über 800 Quadratmetern feinem Sand in den Seeanlagen. Besondere Augenblicke: Einfach Bregenz besuchen, genussvolle Lebenskunst spüren und das Mehr am See erleben! Bregenz Tourismus & Stadtmarketing GmbH Rathausstraße 35a, Bregenz T +43 (0)55 74/49 59-0 tourismus@bregenz.at www.bregenz.ws www.v-ticket.at

© Dietmar Mathis | Bühnenbild, Andre Chenier

Alle Informationen unter www.bregenz.ws Mediterranes Flair & Delikatessen: Termin vormerken, vorbei schauen – und südliche Atmosphäre mitten in Bregenz genießen… www.bregenz.ws

31. August – 4. September Feakwave-Festival Trendsport trifft Kunst und Mode, im Strandbad und Festspielhaus, www.freakwave.at

16. Juli – 16. Oktober Ai Weiwei KUB Arena: Anfang gut. Alles gut. www.kunsthaus-bregenz.at

2. Oktober Sparkasse Marathon – 3 Länder am Bodensee Dieser Lauf über 3 Staatsgrenzen gilt als der beliebteste in der Schweiz und der beste in Österreich. www.sparkasse-marathon.at

20. Juli – 21. August Bregenzer Festspiele „André Chénier“ von Umberto Giordano auf der Seebühne, eine Auftragsoper im Festspielhaus, Orchesterkonzerte, KAZ Kunst aus der Zeit und Theaterproduktionen. Tipp: Die neue Bühne ist bereits zusehen…! www.bregenzerfestspiele.com 25. – 28. August Bregenzer Stadtfest Größtes Volksfest Westösterreichs in den Bregenzer Seeanlagen mit Klangfeuerwerk (Samstag, 22.30 Uhr), www.bregenz.ws

22. – 24. Oktober 2 Seen & 1 Genuss - die Messe & Bregenzer Genuss-Rallyes www.2seen1genuss.at 19. November – 23. Dezember Bregenzer Weihnachtszauber – Adventmarkt mit über 60 Ständen Infos zu allen Bregenzer Veranstaltungen unter www.bregenz.ws. Besuche uns auch unter facebook.com/bregenz.stadtmarketing


Eine Million mit Ryanair

oneMillion with Ryanair

Sparsame Schotten fliegen mit Ryanair nach Memmingen – und werden, wie Larainne Reid (Mitte), als millionster Fluggast mit Blumen und einem Fluggutschein überrascht. Begrüßt wurden sie und ihr Mann William (2.v.l.) von Michael Ambs (links), Ryanair Sales Manager, Ralf Schmid, Sprecher der Allgäu Airport Geschäftsführung und Marina Siladji, Teammanagerin Marketing am Airport. Economical Scots fly with Ryanair to Memmingen and get surprised with flowers and a flightvoucher like Larainne Reid (middle), as the millionth passenger. She and her husband William were welcomed by Michael Ambs (left), Ryanair Sales Manager, Ralf Schmid, announcer of the Allgäu Airport management and Marina Siladji, Marketing Teammanagerin of the Airport.

N

Britische

Ein Ehrentag für den Allgäu Airport, für die Fluggesellschaft Ryanair – und für Larainne Reid: Denn bei der Landung der aus Edinburgh kommenden Ryanair-Maschine erfuhr die Schottin, dass sie der Millionste Passagier ist, der mit Ryanair ab und nach Memmingen geflogen ist. Im April 2009 nahm die irische Airline ihren Flugbetrieb in Memmingen mit sieben neuen Destinationen auf. Dies war der bis dahin stärkste Einstieg von Ryanair an einem neuen Airport. Mittlerweile wurde die Zahl der Flugziele kontinuierlich erhöht und das Passagieraufkommen rasant gesteigert. „Ryanair hat stets Wort gehalten, das Streckennetz peu a peu ausgebaut und somit viele internationale Fluggäste via Allgäu Airport nach Bayern und in unsere Region gebracht“, zeigt sich Ralf Schmid, Sprecher der Allgäu Airport Geschäftsführung, zufrieden. Als „Meilenstein“ wertet auch Henrike Schmidt, für Deutschland zuständige Sales Managerin bei Ryanair, diese Rekordziffer. „Besonders freut es uns, dass Memmingen auch als Incoming-Ziel sehr attraktiv ist.“ A special day for Allgäu Airport, for Ryanair, and for Larainne Reid: When the Ryanair plane from Edinburgh landed at the airport, she found out she was the millionth passenger to fly with Ryanair to and from Memmingen. The Irish airline began flight operations in Memmingen in April 2009, with seven new destinations. At the time this was the largest ever start-up for Ryanair at a new airport. Meanwhile the number of destinations has increased steadily and the number of passengers has risen rapidly. "Ryanair has always kept its word, has gradually expanded its flight network, and has thereby brought many international passengers to Bavaria and our region via Allgäu Airport", says Ralf Schmid, Allgäu Airport Executive Board Spokesman, contentedly. Henrike Schmidt, Ryanair Sales Manager for Germany, also considers this record figure to be a "milestone". "We're especially pleased that Memmingen is also very attractive as an incoming destination."

a visit by

Reiseprofis british vor ort travel experts „Ich wusste gar nicht, dass man im Allgäu Skifahren kann.“ Aussagen von Vertretern britischer Reiseveranstalter, die im Winter auf Einladung des Allgäu Airport den deutschen Süden bereist haben. Gemeinsam mit dem in Oy-Mittelberg ansässigen Spezialreiseveranstalter Hagen Alpin Tours wurde den weitgereisten Gästen ein breit gefächertes Programm geboten, das vom Skivergnügen auf dem Fellhorn bis zum Empfang beim Memminger Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger reichte. „Gemeinsam mit unseren touristischen Partnern im Allgäu haben wir die Chance genutzt, wichtigen britischen Entscheidungsträgern unsere Region und deren Produkte vorzustellen“, betont Ralf Schmid, Sprecher der Allgäu Airport Geschäftsführung. Langfristiges Ziel sei ein eigener Charterflug aus London, den die Reiseunternehmen für ihre Skigäste nutzen könnten. Ein erster Anfang wurde in diesem Winter bereits mit dem Ski-Charter aus Irland gemacht, den der Veranstalter Topflight mit der Fluggesellschaft Flybe auf der Strecke Belfast-Memmingen durchgeführt hat.

36

hin&weg // Das Allgäu Airport Magazin Vol. 7 Mai 2011

"I didn't know you could ski in the Allgäu." – a statement made by one of the British tour operator representatives who travelled this winter at the invitation of Allgäu Airport to southern Germany. Allgäu Airport, in conjunction with the Oy-Mittelberg-based specialist tour operators Hagen Alpin Tours, arranged a wide range of activities for the well-travelled guests, including skiing on the Fellhorn and a reception with the Mayor of Memmingen Dr. Ivo Holzinger. "Together with our tourism partners in the Allgäu, we used the opportunity to present our region and its products to key UK decision-makers", explains Ralf Schmid, Allgäu Airport Executive Board Spokesman. The long term goal is to have a charter flight from London that tour operators could use to transport skiers to the region. An initial start has already been made this winter with the ski charter flight from Belfast to Memmingen, organized by tour operator Topflight and operated by Flybe.


Neue

Airport News // Hoch hinaus Airport News // Aiming high

Gesellschafter new

shareholders

Der Kreis der Gesellschafter am Allgäu Airport wird immer größer. Mittlerweile sind rund 70 Firmen, Institutionen und Unternehmer als Kommanditisten der Allgäu Airport GmbH & Co. KG engagiert. Neuester Zugang ist die Walser Raiffeisen Holding aus dem Kleinwalsertal, die nun mit einer Einlage im Wert von 500.000 Euro zu den größten Gesellschaftern zählt. Für die Holding, Mehrheitsaktionär der Walser Privatbank AG, ist das Engagement in Memmingen ein weiterer Beitrag zur nachhaltigen Regionalentwicklung des Tales. „Wir sehen im Flughafen eine große Chance für die Internationalisierung des Tourismus im Kleinwalsertal“, betonte Dr. Andreas Gapp, im Vorstand der Holding für die Beteiligung am Flughafen zuständig.

The number of shareholders in Allgäu Airport is increasing all the time. Allgäu Airport GmbH & Co. KG now has around 70 companies, institutions and entrepreneurs as limited partners. The latest addition is Walser Raiffeisen Holding from Kleinwalsertal, which with its investment of €500,000 is one of the largest shareholders. The holding company, which is the majority shareholder of Walser Privatbank AG, considers the money it has invested in Memmingen a further contribution to the sustainable regional development of the valley. "We believe the airport is a great opportunity for internationalizing tourism in the Kleinwalsertal", said Dr. Andreas Gapp, the holding company director responsible for the airport investment.

Allgäu Airport

Gemeinsam erfolgreich: Die HoldingVorstände Julian Müller (r.) und Dr. Andreas Gapp (l.) mit Ralf Schmid vor Ort. Together successful: The holding company board members Julian Müller (right) and Dr. Andreas Gapp (left) and Ralf Schmid on site.

Allgäu Airport

unterstützt supports

Hochalpen Stiftung

An schönen Tagen genießt der Gast auf dem Allgäu Airport den direkten Blick auf die Alpen. Der Schutz der Berge liegt auch den Flughafen-Betreibern am Herzen. Deshalb unterstützt der Airport nun die Manfred Kurrle Naturschutzstiftung Allgäuer Hochalpen, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die heimische Kulturlandschaft sowie vom Aussterben bedrohte Tier- und Pflanzenarten und die Sicherung ihrer natürlichen Lebensräume zu erhalten. Am Abfluggate 1 des Airports soll nun ein großes Banner auf die Stiftung hinweisen, die bereits zahlreiche Projekte zum Erhalt der Artenvielfalt und der Natur- und Kulturlandschaft umgesetzt hat. „Mit jeder Spende“, so Stifter Manfred Kurrle, „können wir zukünftige Projekte zum Schutz der Natur und unserer einzigartigen Landschaft vorantreiben.“ Die Stiftung ist ausgestattet mit umfangreichem Grundbesitz im Bereich der ehemaligen Prinzregentenjagd bei Oberstdorf. In Zusammenarbeit mit dem bayerischen "Landesamt für Denkmalpflege" wurden mittlerweile alle Alp-Gebäude in diesem Gebiet behutsam restauriert und einer ausgewogenen alpwirtschaftlichen und touristischen Nutzung zugeführt. Ein weiteres Projekt ist der Bau eines Wald- und Wildlehrpfades. www.natur-schutz-stiftung.de

the Hochalpen Stiftung

On fine days, passengers at Allgäu Airport can see the Alps. And protecting these mountains lies very close to the heart of the airports' operators. For this reason the airport now supports the Manfred Kurrle Allgäu High Alps Conservation Foundation (Manfred Kurrle Naturschutzstiftung Allgäuer Hochalpen), which has set itself the task of protecting the local cultural landscape and endangered plant and animal species, and ensuring the preservation of their natural habitats. At the airport's Departure Gate 1 a large banner will draw attention to the foundation, which has already implemented many projects for the preservation of biodiversity and the natural and cultural landscape. "Each donation", says founder Manfred Kurrle, "will drive forward future projects for the protection of nature and our unique landscape." The foundation owns a large amount of land in the former hunting grounds of the Bavarian Prince Regent near Oberstdorf. In cooperation with the Bavarian State Office for the Preservation of Monuments, all the alpine buildings in the area have been carefully restored and are now used in a balanced manner for both agricultural and tourism purposes. Another project involves the construction of a forest and wildlife trail. www.natur-schutz-stiftung.de // www.hinundweg-magazin.de

37


? ? rätsel ?

spaSS

Kreuzworträtsel

?? ?

puzzles

Lösungswort:

Sudoku Füllen Sie die leeren Felder mit den Ziffern 1 bis 9 so, dass in jeder Zeile, Spalte und dick umrandetem 3x3 Bereich jede Ziffer genau einmal vorkommt. Fill in the empty fields with the numbers 1 to 9 so that in each line, column and thickly outlined 3 x 3 area each number only appears once.

38

hin&weg // Das Allgäu Airport Magazin Vol. 7 Mai 2011


Rätselspaß Puzzles Finde die Fehler Find the mistakes Im unteren Bild haben sich sieben Fehler eingeschlichen. Schaffst du es, alle zu finden? In the picture below there are seven mistakes. Can you find them all?

Lösungen Solutions

Münchner Symphoniker

Wassermusik Von der Schönheit und Kraft des Wassers musikalische Ansichten vom Barock bis in die Neuzeit

10.07.2011

12.11.2011

16.11.2011

16.+17.12.11 27.11.2011

06.01.2012

So - 19 Uhr

KlassikBOX

Sa - 20 Uhr

bigBOX

Mi - 20 Uhr

kultBOX

Lösung Solution

Fr + Sa - 20 Uhr

kultBOX

So - 17 Uhr

05.02. 2012 So - 20 Uhr bigBOX

bigBOX

(

)

Fr - 20 Uhr

bigBOX

Tickets in der ticketBOX der bigBOX Allgäu, bei den bekannten Vorverkaufsstellen von Kaufmarkt, der Allgäuer und Schwäbischen Zeitung oder unter

0831 / 570 55 33

www.bigboxallgaeu.de Öffnungszeiten: Mo - Sa: 10 - 19 Uhr, Juli & August 12 - 18 Uhr

// www.hinundweg-magazin.de

39


7,95 €*

www.cewe-fotobuch.de

* Unverbindliche Preisempfehlung für ein CEWE FOTOBUCH „Klein“ gemäß Preisliste inkl. MwSt. zzgl. Bearbeitungspauschale und evtl. anfallender Versandkosten.

ab

Europas beliebtestes Fotobuch

Prämierte Qualität

Einfachste Gestaltung

Riesenauswahl

Allgäu Airport Magazin Vol7  

Das Magazin des Allgäu Airport Memmingen erscheint zweimal im Jahr mit Themen rund um den höchsten Flughafen Deutschlands, das Allgäu und vi...