Issuu on Google+

AllegriaMagazin.de Ausgabe 19

Das größte Magazin für Lebenshilfe und Spiritualität

MAGAZI

1

Frühjahr 2013

Himmel Einmal

und zurück

Louise L. Hay • Gabel statt Skalpell • Michaela Merten E i n h ö r n e r • H o ’ o p o n o p o n o • Blu m e n d e r E n g e l


News

4 12

Seite 4

Cosmic Cine Filmfestival 2013

Seite 10

FilmNews

Seite 12

Einmal Himmel und zurück – Die Ärztin Mary C. Neal berichtet über ihren Tod und ihr Leben danach

Seite 18

Frühstücke wie ein König…und sieben weitere Ernährungsirrtümer – Dr. Brian Clement widerlegt in seinem Buch so einige liebgewonnene Mythen über gesunde Ernährung Seite 24

24

Gabel statt Skalpell – Gesund durch Ernährung auf pflanzlicher Grundlage – Der große Vegan-Report Seite 28 Liebe ist der Schlüssel – Das Geheimnis der Louise L. Hay

10

18 28

Seite 34

Ho’oponopono – Ein einfaches hawaiianisches Ritual bringt inneren Frieden. Manfred Mohr weiß, warum es so gut wirkt Seite 38

34

43

50

62

8. Internationaler Engelkongress in Salzburg – Am 25./26 Mai 2013 entführen uns hochkarätige Autoren in lichtvolle Welten. Das Allegria Magazin stellt Ihnen die Referenten vor Seite 43 Mit Blumen die Seele heilen – Lernen Sie mit Doreen Virtue die Botschaften und heilenden Fähigkeiten der Blumen kennen Seite 46 Von Einhörnern und Engeln – Melanie Missing und Sonja Ariel von Staden erzählen von ihren erstaunlichen Begegnungen mit himmlischen Wesen Seite 50 Ich liebe Engel – In »Du bist beschützt« stellt Michaela Merten 33 Engel vor und widmet ihnen Gebete

Seite 56

Auf der Spur des Lichts – Interview mit Ingrid Kraaz von Rohr über die Möglichkeit, Licht und Farbe auch therapeutisch einzusetzen Seite 58 Flugreise ins Glück – Mit Sonia Choquette den inneren Piloten finden

Seite 62

Allegria Live Veranstaltungen und Kongresse

Seite 68

Impressum

Seite 73

38

46

56

58


N E W S

Region Gandhara, wie der Nordwesten Pakistans früher hieß. Für die Buddhismus-Forschung sind die Handschriften eine Sensation. »Da ist zum einen das Alter der Dokumente, die bis ins erste Jahrhundert vor Christus datieren« erläutert die Pressemitteilung der Ludwig-Maximilians-Universität München »Damit enthalten sie die bei weitem ältesten schriftlichen Überlieferungen des indischen Buddhismus. Die Texte ermöglichen Einblicke in eine Literatur, die bislang als vollständig verloren galt.«

Neue Beweise: Hobbits waren eigene Menschenart

Seit fossile Überreste kleiner Menschen in einer Höhle auf der indonesischen Insel Flore entdeckt wurden, streiten Wissenschaftler darüber, ob es sich bei den auch als »Hobbits« bezeichneten Flores-Menschen um eine ganz eigene Menschenart oder aber um krankhaft veränderte Homo sapiens handelt. Eine neue Studie der Knochenfunde bestätigt nun jedoch erneut, dass es sich tatsächlich um eine eigene Menschenart handelt. Die Erkenntnis ist auch aus grenzwissenschaftlicher bzw. kryptozoologischer Sicht interessant, kommt es doch noch heute auf den indonesischen Inseln immer wieder zu Sichtungen »kleiner Waldmenschen«, des sogenannten »Orang Pendek«. Diese sollen die Nachfahren der vor etwa 17000 Jahren ausgestorbenen Flores-Hobbits sein.

Arbeiten beginnen: Forscher erstellen Edition ältester Handschriften des indischen Buddhismus

Eng in der heute ausgestorbenen indischen Regionalsprache Gandhari verfasst, offenbaren lange Rollen aus Birkenrinde die ältesten erhaltenen Handschriften des indischen Buddhismus überhaupt. Deutsche Wissenschaftler haben nun damit begonnen, diese Dokumente zu editieren. Das Mammutprojekt ist auf ganze 21 Jahre ausgelegt und stellt damit eines der größten geisteswissenschaftlichen Forschungsprogramme der Bundesrepublik Deutschland dar. Gefunden wurden die Fragmente in der einstigen 4 | Allegria Magazin

Erstmals belegt: Mistkäfer orientieren sich nach der Milchstraße

Sie besitzen nur ein winziges Gehirn mit ebenso geringer Rechenleistung und dennoch sind gewöhnliche Mistkäfer die erste Lebensform, die sich nachweislich von Natur aus zur Orientierung nach dem Verlauf der Milchstraße richtet. Auch wenn die Augen der Mistkäfer zu schwach sind, als dass die Insekten einzelne Konstellationen voneinander unterscheiden könnten, so nutzen die Tiere dennoch das Gefälle zwischen Licht und Dunkelheit, wie es sich anhand der Milchstraße und ihrer Umgebung abzeichnet, um sicherzugehen, dass sie ihre Dungkugeln stets geradeaus und nicht im Kreis rollen.

Mit Crowdfunding kreative Projekte unterstützen

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform im deutschsprachigen Raum für Kreative, Gründer und Erfinder. Projektstarter können ihre Projekte durch diese neue Plattform mit der Unterstützung von vielen Menschen finanzieren. Die Supporter bekommen als Gegenleistung individuelle Dankeschöns wie


Design-Produkte, Einladungen zu Premieren, signierte Kunstwerke oder andere Belohnungen. Das Geld wird erst ausgezahlt, wenn der Starter sein Fundingziel erreicht – andernfalls geht das Geld an die Supporter zurück und kann in neue Projekte investiert werden. Weitere Informationen: Startnext.de

Liebe Leserin, Der Lenz ist da – in all seinen zauberhaften Farben. Von zartrosa über blassgelb bis hin zu veilchenblau erfreuen uns die Frühlingsblüher zur Jahreszeit der Verliebten wieder mit ihren schönsten Nuancen. Dass Blumen aber nicht nur Balsam für unsere Augen, sondern auch für unsere Seele sein können, erfahren Sie ab Seite 46. Ein weiteres Frühlingsmärchen können Sie im April auf der Burg Breuberg erleben. Gönnen Sie sich ein Wochenende mit Engeln, Naturwesen, Feen, Elfen, Gnomen – und natürlich auch mit einer Herde Einhörner. Schauen Sie gleich auf Seite 68 bei den Allegria Live!-Terminen nach und entdecken Sie dabei auch die vielen anderen wunderbaren Events der nächsten Monate.

Vom Hirnforscher, der Gott gesehen hat

Mit 54 Jahren erkrankt der renommierte Neurochirurg und Harvard-Dozent Eben Alexander an einer extrem seltenen Form der Hirnhautentzündung. Er fällt ins Koma. Die Ärzte stellen fest, dass sein Gehirn irreparabel geschädigt ist und prognostizieren sein baldiges Ende. Doch Eben Alexander kehrt ins Leben zurück – und gesundet innerhalb kurzer Zeit. Minutiös berichtet der Gehirnforscher in seinem Buch Blick in die Ewigkeit (ab April bei Ansata erhältlich), was er während des Komas durchlebte: Begleitet von einem Engelwesen taucht er ein in eine Welt ohne Zeit und Raum, in der sich ihm die göttliche Quelle allen Seins offenbart. Hier erfährt er, dass wir alle Teil eines universalen, unsterblichen Bewusstseins sind. Einen weiteren Artikel über Nahtoderfahrungen finden Sie auf Seite 18.

Wo Einhörner mit ihrer lichtvollen Energie unterwegs sind, ist natürlich auch die Einhornbeauftragte Melanie Missing nicht weit. Neulich versprühte ich eine ihrer neuen Meisteressenzen in meinem Flur, und sogar der Pizzabote fragte nach, was dies für ein wohltuender, glücklichmachender Duft wäre. Tja, die gehörnten Wesen besitzen eben eine ganz besondere Magie. Dass sie sogar die Zukunft vorhersagen können, beweisen uns Melanie Missings neue Einhornorakelkarten. Bestaunen können Sie die prächtigen Abbildungen auf Seite 50. Beim Betrachten fällt es übrigens ganz leicht, den Geist des Frühlings ins Herz zu lassen! Ach, ist es nicht herrlich, wenn die Natur wieder zum Leben erwacht? So wie auch Eben Alexander und Mary C. Neal, die nach einer Nahtoderfahrung die Welt mit neuen Augen sehen. Lesen Sie, wie beide im Himmel göttliche und seligmachende Begegnungen erleben durften – auf den Seiten 4 und 18. Ich wünsche allen Leserinnen und Lesern des AllegriaMagazins einen herrlich schönen Frühling 2013 mit Sonnenschein, Blütenträumen und ganz viel Schmetterlingen in Bauch und Luft, Ihre Daniela Graf Allegria Magazin | 5


Mitgefühls Chenrezig geben. Der Kartenvorverkauf für die Veranstaltung wird im Sommer 2013 beginnen.« Der Dalai Lama war bereits mehrfach auf Einladung des Tibetischen Zentrums in Hamburg, er sprach zuletzt 2011 auf dem Achtsamkeitskongress in der Hamburger Universität. Damals betonte der Dalai Lama, wie wohl er sich in Hamburg fühlt.

Ganzheitlicher Kongress in Alpirsbach

»You may say I’m a dreamer, but I’m not the only one!« Unter dem Motto John Lennons treffen sich auf dem »Forum Neues Miteinander« vom 20. bis 24. März in Alpirsbach interessante Vordenker neuer Lösungsansätze für eine nachhaltige und menschenwürdige Zukunft. Zu Gast sind unter anderem Gerd Bodhi Ziegler, Seminarleiter und Buchautor, die spirituelle Lehrerin Mandakini Christiana Jacobsen, der systemkritische Ökonomieprofessor und Bestsellerautor Bernd Senf und die Geschäftsführerin des Ökostromanbieters EWS-Schönau, Ursula Sladek. Der Kongress wird so zur Sammelstelle kreativer Ideen und bietet außerdem musikalische Veranstaltungen, eine multikulturelle Zeitreise zum Thema Geld sowie zeremoniellen Seiltanz. Ausführliche Informationen unter: www.forum-neues-miteinander.de

Ideen, die Sie weiterbringen – auf DVD und CD!

Mit nymphenburger live dabei können Sie die großen Lehrer unserer Zeit live erleben und die Atmosphäre von Retreats zu Hause erfahren. Hier finden Sie aktuelle Vorträge, die dem Leben die richtigen Impulse geben, von BestsellerautorInnen im Bereich Body, Mind, Spirit – unter anderem mit Anselm Grün, Ruediger Dahlke oder dem Dalai Lama. Die neue Reihe nympenburger live dabei entstand übrigens in Kooperation mit dem Auditorium Netzwerk. Weitere Informationen: www.herbig.net/?id=1450

Er kommt! Seine Heiligkeit in der Schweiz und bald auch in Hamburg

Seine Heiligkeit der Dalai Lama wird nicht nur am am 13. und 14. April 2013 im Schweizer Forum Fribourg sein, sondern kommt im August 2014 sogar für mehrere Tage nach Hamburg. Zu seinem Besuch erklärte das Tibetische Zentrum: »Unser Schirmherr, Seine Heiligkeit 14. Dalai Lama, hat unsere Einladung angenommen und zugesagt, nun zum fünften Mal, nach Hamburg kommen. Vom 22. bis 26. August 2014 wird er einen öffentlichen Vortrag zum Thema Säkularer Ethik und Achtsamkeit geben, gefolgt von Erläuterungen zu Shantidevas Bodhicaryavatara, dem Weg des Lebens zur Erleuchtung. Zum Abschluss seines Besuchs wird Seine Heiligkeit eine Einweihung in den Buddha des 6 | Allegria Magazin

Das ungewöhnlichste buddhistische Buch der Welt

Als Zen-Meister Bernie Glassman in dem Film The Big Lebowski eindeutige Züge des Zen-Buddhismus entdeckte, kontaktierte er den Darsteller des kultigen


Gespräche mit der geistigen Welt Stellen Sie sich vor, mit Freunden am offenen Kamin zu sitzen und einige wunderbare, ganz und gar außergewöhnliche Abende mitzuerleben: Das bekannteste Medium der Welt nimmt 100 Fragen von Menschen aus sechs Ländern auf und übermittelt an Ort und Stelle die Antworten der Spirit-Welt.

GORDON SMITH 100 Antworten von Spirit – Sinn finden, erfüllt leben Wie die Geistige Welt unser Alltagsleben auf der Erde sieht ca. 240 Seiten, laminierter Pappband 16,99 Euro (erscheint am 15.4.2013)

Gordon Smith auf Tour 2013 • 3.10.2013 Hannover • 5./6.10.2013 Zürich • 8.10.2013 Bern • 10.10.2013 München • 11.10.2013 Zell am See • 12./13.10.2013 Salzburg • 18.-21.10.2013 Frankfurt

www.trinity-verlag.de


Das energetische Verjüngungsprogramm

Ewige Jugend und ein Leben ohne Krankheit – ein unerfüllbarer Menschheitstraum? Nein, sagt die Heilerin Lumira. Aus den reichen Quellen ihrer russisch-kasachischen Heimat schöpfend, entwickelte sie ihre erfolgreiche Methode der Selbstheilung und Selbsterneuerung, speziell für den westlichen Menschen.

LUMIRA Erneuere deine Zellen 224 Seiten, Klappenbroschur mit Übungs-CD 16,95 Euro (lieferbar) Erneuere deine Zellen Übungs- und Meditationskarten Stülpschachtel mit 49 Textkarten und Faltblatt durchgehend vierfarbig 12,99 Euro (erscheint am 15.4.2013)

Lumira auf Tour 2013 • 16./17.3. 2013 Darmstadt • 5.-7.4.2013 Hannover • 26.-28.4.2013 Hamburg • 3./4.5.2013 Ulm

www.trinity-verlag.de


»Dude«, Jeff Bridges, sofort persönlich. Dies führte zu vielen langen, teils skeptischen, teils hochphilosophischen Unterhaltungen. Das alles liegt nun zehn Jahre zurück, und die beiden Plaudertaschen beschlossen, aus ihren Gesprächen ein Buch zu machen. Heraus kam das gerade in den USA veröffentlichte Buch The Dude and the Zen Master. Genau wie der Film steckt es voller Kraftausdrücke, aber eben auch voller skurriler Wahrheiten und Weisheiten. Es ist wie der Dude selbst: Das Gespräch mäandert ein wenig, aber es enthüllt auch überraschende persönliche Einblicke und Ansichten, etwa über Jeff Bridges’ langjährige Ehe mit seiner Frau Sue, seine Filmarbeit mit Größen wie Francis Ford Coppola und Sidney Lumet und seine Verehrung für seinen verstorbenen Vater Lloyd. Der habe ihm zum Beispiel das »Spaßbeiten« beigebracht – die Verbindung von Spaß und Arbeiten.

in den Operationssälen angebracht wurden, dass sie nur von der Decke aus zu sehen sind und keinesfalls vom OP-Tisch aus. Die Ergebnisse werden im Herbst dieses Jahres veröffentlicht. Das Allegria Magazin wird darüber berichten.

AWARE: Experimentelle Nahtodstudie

Seit 2008 fasziniert eine Langzeitstudie, die von der englischen Southhampton University koordiniert wird, Wissenschaftler wie Laien gleichermaßen: ein experimentell-naturwissenschaftlicher Ansatz zur Überprüfung von Nahtoderfahrungen.

100 Gewinner beim Allegria-Gewinnspiel

Innerhalb des Projekts untersuchen Ärzte und Mediziner insgesamt 1500 Patienten, die nach Hirn- oder Herzstillstand wiederbelebt werden konnten und danach von Nahtod- und außerkörperlichen Erfahrungen berichtet haben. Die Betroffenen beschreiben immer wieder Tunnelerlebnisse, Treffen mit bereits verstorbenen Freunden und Verwandten oder auch Out-Of-Body-Erfahrungen, bei denen man sich selbst und die behandelnden Ärzte von einem erhöhten Standpunkt aus beobachtet. Es ist speziell die letztere außerkörperliche Wahrnehmung, die das sogenannte AWARE-Projekt anhand von Bildern und Symbolen ergründen will, die derart

Von der Allegria-Redakteurin zur Glücksfee – das ist kein so weiter Weg. Den Beweis erbrachte unsere Redakteurin Daniela Graf und zog die 100 Gewinner unseres Gewinnspiels, bei dem es Louise L. Hay Bücher, Kartensets u.a. zu gewinnen gab aus den zahlreichen Einsendungen. Ganz besonders gratulieren wir der Hauptgewinnerin Ramona M. aus Hauptsthuhl/ Rheinland Pfalz, die zwei Karten für die Veranstaltung mit Louise L. Hay und Cheryl Richardson in Hamburg gewonnen hat. Diese Veranstaltung darf wohl schon jetzt als das spirituelle Ereignis des Jahres gelten – Louise L. Hay hat auch in ihrem hohen Alter nichts von ihrer Kraft und Ausstrahlung verloren und mit Cheryl Richardson eine würdige Vertreterin ihrer Botschaften gefunden. Auch in diesem Heft gibt es auf Seite 17 wieder etwas zu gewinnen. Wir verlosen je 10 DVDs der Filme »Rasa Yatra« und »Samsara«. Allegria Magazin | 9


Girl rising

Ein Film über die Stärke des menschlichen Geistes und wie Bildung ein Mädchenleben zu verändern vermag – und schließlich die gesamte Welt. Millionen von Mädchen weltweit haben unzählige Hürden zu überwinden, wenn sie lernen und studieren wollen – Barrieren, die Jungen nicht kennen. Erzählt und gesprochen von beliebten Hollywood-Schauspielerinnen folgt der Film den individuellen Schwierigkeiten und berührenden Lebensgeschichten von Mädchen aus Indien, Afrika und Südamerika. Ins Leben gerufen wurde das Projekt von 10x10, einer global agierenden Bewegung, die sich dafür einsetzt, Probleme und Hindernisse von Mädchen in den Bereichen Studium und Ausbildung zu überwinden. USA 2012 · Regie: Richard Robbins · Darsteller: Anne Hathaway, Meryl Streep, Kerry Washington · Länge: 90 min · Filmstart: ab April im Kino · Weitere Infos zum Film: 10x10act.org/girl-rising/

Souls of Zen

Gemeinsam mit Medien-Experte Jakob Montrasio hat sich der Heidelberger Japanologe und Religionswissenschaftler Tim Graf der Frage gewidmet, welche Rolle 12 | Allegria Magazin

der Buddhismus im Umgang mit dem Tod wie auch im Wiederaufbau der vom Tsunami betroffenen Regionen spielt. Ursprünglich sollte es bei dem Doku-Projekt nur um die visuelle Kultur des Zen-Buddhismus im gegenwärtigen Japan gehen, als während der Drehvorbereitungen eine gewaltige Katastrophe über den Nordosten des Landes hereinbrach: das Erdbeben vom 11. März 2011 und der darauffolgende Tsunami sowie die Nuklearkatastrophe in Fukushima. Auf diese Weise entstand anstelle eines 30-minütigen Buddhismus-Films ein 90 Minuten langes Zeitdokument, das sowohl den Alltag im Katastrophengebiet als auch die Vielfalt des Zen-Buddhismus in Japan zeigt. Der Film erörtert, wie buddhistische Priesterinnen und Priester auf Erdbeben, Tsunami und atomaren Gau reagiert haben, wobei konsequent neue Forschungen zur Transformation des Buddhismus im gegenwärtigen Japan mit einbezogen werden. BRD 2012 · Regie: Tim Graf, Jakob Montrasio · Darsteller: Dalai Lama, Tomonori Abe, Taio Kaneta Länge: 89 min · Filmstart: Demnächst im Kino· Weitere Infos zum Film: SoulsOfZen.com

Film der Antworten

Basierend auf persönlichen Gesprächen, die Thomas Henke zwischen 2004 und 2009 mit zwölf Schwestern der Benediktinerinnen-Abtei Mariendonk am Niederrhein führte, entstand ein vierstündiges filmisches Dokument, welches das Lebenskonzept der Ordensschwestern und ihren Dialog mit Gott näher beleuchtet. Der Film der Antworten reflektiert die komplexe Wahrnehmung seelischer Prozesse, innerer Anfragen und Ausrichtungen. Er ist eine Referenz an die Sehnsucht nach Antworten auf die existentiellen Fragen. Ein cineastisches Essay über Sinn, Schuld und Gerechtigkeit. Die Antworten der Schwestern beruhen jedoch nicht auf mystifizierten Ansichten oder dogmatischen Grundhaltungen, sondern auf der Unmittelbarkeit der persönlichen Begegnung. BRD 2012 · Regie: Peggy und Thomas Henke · Länge: 240 min · Filmstart: Demnächst in ausgewählten Kulturzentren · Weitere Infos zum Film: FilmDerAntworten.de


Sex

Susanne Wendel Gesundgevögelt 176 Seiten, gebunden EUR 20,ISBN 978-3-942-88001-5

Wie

Auch als

eBook erhältlich!

Seele die

heilt und auch noch

Spaß

Gesundgevögelt

macht!

Tour 2013 Infos unter

WWW.HORIZONWORLD.DE

HEILE DICH SELBST Tour 2013 Alle Termine: WWW.HORIZONWORLD.DE

HEILUNG UND WIE SIE FUNKTIONIERT

W W W.

H O R I Z O N WO R L D .DE

ISBN 978-3-942-88000-8

EAN 4042564136012

EAN 4042564136005

Wie geschieht Heilung? Ist der Mensch in der Lage, sich selbst zu heilen? Millionen von Menschen haben dies erfahren und vertrauen auf alternative Heilmethoden. Erfahren Sie, wie Sie Ihre Selbstheilungskräfte aktivieren können.


zum Handauflegen oder zu The Work von Byron Katie finden auf dieser DVD nun endlich eine gemeinsame anthologische Umsetzung. BRD 2012 · Regie: Wolfgang T. Müller · Darsteller: Susanne Marx, Sonja Ariel von Staden, Diethard Stelzl · Länge: 80 min · Filmstart: gerade auf DVD erschienen · Weitere Infos zum Film: HeileDichSelbst.de

Bardsongs – Geschichten vom Glück

Mit Bardsongs entführt uns der renommierte holländische Regisseur Sander Francken in drei geographisch, kulturell und religiös sehr unterschiedliche Welten von Rajasthan/Indien, Mali/Westafrika und Ladakh/ Himalaya.  Gedreht an Originalschauplätzen mit einheimischen Darstellern und von beliebten Musikern begleitet (darunter der Kamaichya-Virtuose Sakar Khan, der schon mit George Harrison und Yehudi Menuhin auftrat), präsentiert der Film die jeweiligen Regionen authentisch und stimmungsvoll. Atemberaubende Landschaftsaufnahmen und atmosphärisch dichte Einblicke in das Leben von Menschen abseits der modernen Zivilisation. Niederlande 2010 · Regie: Sander Francken · Darsteller: Abba Bilancoro, Kolado Bocoum, Dhamender Singh · Länge: 94 min · Kinostart: 14. März 2013

Heile Dich Selbst

Erstmals im deutschsprachigen Raum werden in einem Dokumentarfilm in Kinofilm-Länge die derzeit erfolgreichsten und besten Selbstheilungsmethoden nicht nur vorgestellt, sondern auch praktisch vermittelt. Heile Dich Selbst von Filmemacher Wolfgang T. Müller (BestsellerErfolg mit Die Heiler – Der Film) ist deshalb mehr als nur eine Dokumentation: Sie ist auch zugleich ein wichtiger Lehrfilm zur Anwendung der eigenen Selbstheilungskräfte. Die auf dem Büchermarkt bereits äußerst erfolgreichen Publikationen zur Quantenheilung, zum Ho‘oponopono, zur EFT-Klopftechnik, 14 | Allegria Magazin

Cirque du Soleil – Traumwelten

Ein Blick genügt: Mia verliebt sich unsterblich in den Zirkusakrobaten, der bei ihrem Anblick die Balance verliert und stürzt. Ein Coup de foudre mit unvorhersehbaren Folgen. Statt auf dem Boden der Manege aufzuprallen, wird der Akrobat in ein Paralleluniversum hineingezogen. Die Höchstleistungen der artistischen und akrobatischen Darbietungen des legendären Zirkus sind eingebettet in die Liebesgeschichte eines jungen Paares, das getrennt wird und fortan auf der Suche nach einander ist. Im altmodischen Flair eines Varieté-Theaters verkörpert Mia eine verlorene, anrührende Gestalt, die auf der Suche nach ihrem Geliebten die sieben magischen Welten des Cirque du Soleil durchschreitet. Dabei erleben die Zuschauer die größten Highlights und zauberhaftesten Momente im Zusammenspiel aus Akrobatik, Tanz, Grazie und Geschicklichkeit, die Zeit und Raum außer Kraft zu setzen scheinen, bis sich die Verliebten am Ende ihrer fantastischen Reise endlich in die Lüfte schwingen können. Erstmals können kleine und große Fans epischer Magie diesen außergewöhnlichen Zirkus in packenden 3D-Bildern auf der Kinoleinwand bestaunen, dessen Anfänge 1984 mit zwei Straßenkünstlern in Quebec begann und dessen Siegeszug rund um den Globus führte. Ada Rompf USA 2012 • Regie: Andrew Adamson • Darsteller: Erica Linz, Igor Zapirov • Länge: 91 min • Filmstart: 7. Februar 2013 • Weitere Infos zum Film: CirqueDuSoleil-Film.de


8K Ultra Digital HD Referenz in Bild und Ton

A MARK MAGIDSON PRODUCTION A RON FRICKE FILM

“Farbenfrohe Bilderreise zum Chillen – und Nachdenken!” TV MOVIE

DAS NEUE MEISTERWERK VON DEN SCHÖPFERN VON BARAKA MIT DER MUSIK VON LISA GERRARD

JETZT AUF DVD UND BLU-RAY DISC WWW.BARAKASAMSARA.DE

BP_ANZ_samsara_allegria_174x122_1301.indd 1

WWW.BUSCHMEDIAGROUP.COM

31.01.13 08:49

für Harmonie, Gesundheit und mehr Lebensqualität

Seminare im Allgäu 2013 08.-10.03.2013 15.-17.03.2013 12.04.2013 13.-14.04.2013 26.-28.04.2013 30.05.2013 14.-16.06.2013

026.02.13 | pi-punkt.de | Bildnachweis: Primavera Life

“Bildgewaltige Meditation über den Kreislauf des Lebens” CINEMA

Jünger werden und Jung bleiben – Drehen Sie Ihre biologische Uhr zurück mit Lumira Weidner Wege zum Heilwerden mit Gerhard Klügl Masaru Emoto: Wasser, die Kraft unseres Lebens, Kurhaus Bad Wörishofen Der Quantenpraktiker mit Dr. Michael König; Einführung: 12.04. 2013, Kurhaus Bad Wörishofen Hooponopono, das hawaiianische Vergebungsritual mit Manfred Mohr Bruce Lipton: Der Honeymoon-Effekt – Liebe geht durch die Zellen! Die Kunst der Kommunikation mit Gigi Sage

Vielharmonie GmbH | Naturparadies 1 · 87466 Oy-Mittelberg · Telefon 08366-8988-389 seminare@vielharmonie.com | www.vielharmonie.com | Frühbucher-Rabatte bis 4 Wochen vor Beginn.


I am

Inuk

Inuk lebt mit seiner alkoholkranken Mutter und seinem Stiefvater in der grönländischen Hauptstadt Nuuk. Äußerlich wirkt er wie ein ganz normaler Junge, der zur Schule geht und seine Freizeit mit Freunden verbringt. Doch wenn er nach Hause kommt, ist der Kühlschrank leer oder nur mit Bierflaschen gefüllt – für sein Essen muss Inuk selbst sorgen. Um dem zu entfliehen, ist Inuk oft nachts unterwegs, trotz eisiger Kälte – auf der Suche nach einem geschützten Schlafplatz. Eines Morgens findet ihn die Polizei in einem Autowrack, was zur Folge hat, dass er vom Jugendamt nach Ummannaq beordert wird – eine kleine Insel mitten im arktischen Eis. Hier begegnet er Ikuma – einem wortkargen Robbenjäger, der nicht begeistert ist, als ihm Inuk für seinen Schlitten zugeteilt wird. Er merkt jedoch schnell, dass Inuk die Gefahren und Herausforderungen der Reise meistert und sich ihnen stellt. Es entwickelt sich ein freundschaftliches Verhältnis, geprägt von gegenseitigem Respekt, in dem sie nicht nur einander, sondern auch sich selbst neu kennenlernen. Für beide wird es eine heilsame Reise, auf der sie tief in die Geschichte der Inuits eintauchen: Inuk erfährt, wer sein Vater war – ein großer und berühmter Eisbären-Jäger – und von dem Mut seiner Mutter, die ihren kleinen Sohn ganz allein über brüchiges Eis ins Krankenhaus brachte, nachdem ihr Mann im Eis eingebrochen war. In der Weite der Antarktis voll rauer Schönheit erlebt man ein bewegendes Schauspiel mit zwei Darstellern, die glaubwürdig und authentisch von der schwierigsten Reise ihres Lebens erzählen – der Reise zu sich selbst. Ada Rompf Dänemark/Frankreich 2010 • Regie: Mike Magidson Darsteller: Ole Jørgen Hammeken, Gaba Petersen • Länge: 90 min • Filmstart: 7. Februar 2013 • Weitere Infos zum Film: Inuk-Film.com

Das Leben des erfolgsverwöhnten Hollywood-Regisseurs Tom Shadyac (Chuck & Larry, Bruce Allmächtig) ändert sich schlagartig nach einem lebensgefährlichen Unfall. Statt wie bisher nach Erfolg und Ruhm zu streben, beschäftigen ihn jetzt zwei grundlegende Fragen: »Was stimmt mit unserer Welt nicht?« und »Was können wir verändern?« Shadyac philosophiert mit brillanten Köpfen wie Bischof Desmond Tutu, Physikerin Lynn McTaggert, Noam Chomsky und anderen populären Denkern und Machern. Er fasst die gewonnenen Erkenntnisse bewegend und humorvoll zusammen. Doch am Ende seiner Expedition findet er keine konkreten Antworten, sondern einen neuen Denkanstoß: »Was ist, wenn wir die Lösung für die Probleme unserer Welt schon die ganze Zeit direkt vor uns haben?« I am ist eine faszinierende Reise zum Kern des menschlichen Seins. USA 2013 • Regie: Tom Shadyac • Darsteller: Desmond Tutu, Lynn Mc Taggert, Noam Chomsky • Länge: 77 min • Filmstart: ab 21. Februar 2013 auf DVD • Weitere Infos zum Film: IAmTheDoc.com

Rasa Yatra

Diese Perle des non-verbalen Films entführt die Zuschauer auf eine magische Pilgerfahrt ins Herz Indiens. Rasa ist das Sanskrit-Wort für Geschmack, Yatra bedeutet Reise. Gefilmt in einem Zeitraum von vier Jahren, nimmt Rasa Yatra die Zuschauer auf nicht-


lineare Weise mit auf eine meditative und spirituelle Reise, vom majestätischen Himalaja-Gebirge bis nach Vrindavana, dem spirituellen Herz Indiens. Wem Baraka von Meisterregisseur Ron Fricke gefallen hat, wird auch diesen Film, der das Herz berührt, mögen. UK/Indien 2011 • Regie: Param Tomanec • Länge: 50 min • Filmstart: ab 8. Februar 2013 auf DVD • Weitere Infos zum Film: RasaYatra.com

Samsara

C h i n a , Indien, Äthiopien, Türkei, Japan, Brasilien – dies ist nur eine kleine Auswahl der Länder, in denen Ron Frickes neues Meisterwerk »Samsara« gedreht wurde. Wie bei »Baraka« kann der Zuschauer in hypnotisch schönen Aufnahmen schwelgen, die einer bewusstseinserweiternden Meditation über den Kreislauf des Lebens gleichen – von der Geburt bis zum Tod. Die Dreharbeiten dauerten insgesamt fünf Jahre und führten das Team an wirklich außergewöhnliche und magische Orte auf der ganzen Welt. Durch die Verbindung von dynamischer Filmmusik und atemberaubenden Bildern, die in der neuen hochauflösenden 8K/4K-Digital-Technik aufgenommen worden, wird ein beeindruckendes Filmerlebnis möglich, das die Erfahrungen von Mensch und Natur transzendiert. BRD 2011 ∙ Regie: Ron Fricke ,DVD, 100 min., Weitere Infos zum Film: BarakaSamsara.de/index.php/samsara

d a s

g r o s s e

Wuthering Heights

Der sechsjährige Straßenjunge Heathcliff wird vom alten Gutsherrn Earnshaw als Pflegesohn aufgenommen. Er wächst gemeinsam mit den Kindern auf dem Gutshof auf. Nach dem Tode des alten Earnshaw wird Heathcliff von seinem Stiefbruder Hindley misshandelt und zu niederen Arbeiten gezwungen. Trotzdem verliebt sich Heathcliff in seine Stiefschwester Cathy. Doch aus den anfänglich zarten Liebesbanden entwickelt sich über die Jahre eine obsessive und destruktive Amour Fou … Andrea Arnold verfilmt den klassischen Stoff eigenwillig-poetisch und voller Leidenschaft. Die wilde Heide spielt bei ihr die eigentliche Hauptrolle. Sie verzichtet auf lange Dialoge, denn ihre kraftvollen, suggestiven Aufnahmen von der ungezähmten, rauen Landschaft sprechen für sich und zeigen die ungestümen oder nur mühsam unterdrückten Gefühle der Protagonisten viel eindringlicher. GB 2011 · Regie: Andrea Arnold · Darsteller: Solomon Glave, Kaya Scodelario, Shannon Beer · Länge: 123 min · Filmstart: ab 14. Februar 2013 auf DVD · Weitere Infos zum Film: www.critic.de/film/ wuthering-heights-2970/

g e w i n n s p i e l

Wir verlosen unter allen Einsendungen je 10 DVDs von »Samsara« und »Rasa Yatra« Bitte schicken Sie eine Postkarte mit dem Stichwort »Samsara« bzw. »Rasa Yatra« an: Allegria Magazin, Bornstraße 4, D-20146 Hamburg oder per E-Mail an: Gewinnspiel@AllegriaMagazin.de Ganz WICHTIG: Bitte geben Sie Ihre eigene Adresse an. Alle richtigen Einsendungen, die bis zum 30. April 2013 eingehen, nehmen an der Verlosung teil. Bitte nur eine Teilnahme pro Haushalt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Mary C. Neal:

Himmel Einmal

und zurück

Es passierte bei einer Kajakfahrt. Die amerikanische Ärztin Mary C. Neal verunglückte mit ihrem Boot, sie war unter Wasser eingeklemmt und bei ihrer Bergung klinisch tot. Was sie während ihres Unfalls erlebte und fühlte, schildert sie in ihrem aufsehenerregenden Buch, das in den USA zum Bestseller wurde. Im Allegria Magazin berichtet sie darüber, wie sehr diese Erfahrung ihr Leben veränderte.

18 | Allegria Magazin


U

m den Herausforderungen des Lebens mit Dankbarkeit und Freude begegnen zu können, muss man erstmal seinen religiösen Glauben verlieren. Nachdem ich fast in einem südamerikanischen Fluss ertrunken war, lernte ich eine Lektion fürs Leben.

Mary C. Neal kommt nach Salzburg Auf dem 8. Internationalen Engelkongress, der am 25./26. Mai 2013 in Salzburg stattfindet, können Sie Mary C. Neal persönlich kennenlernen. In ihrem Vortrag am Sonntag erzählt die Ärztin über ihren Tod, den Himmel, die Engel und das Leben, das folgte. Dabei nimmt sie ihre Zuhörer mit auf eine spirituelle Reise voller Hoffnung und Inspiration. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie im Internet: www.engelkongress.de

I

ch bin eine erfahrene Kajakfahrerin, doch als ich auf dem Fluss Fuy an den Wasserfall kam, konnte ich am Ende der wilden Strudel da unten keine Ausfahrtmöglichkeit entdecken. Ich sah mich gedanklich schon da unten umkippen, aus dem Boot fallen, für eine kurze Zeit herumgewirbelt werden und dann auftauchen und flussabwärts schwimmen.

D

och als mein Boot dann tatsächlich aufschlug, fand ich mich unter Wasser wieder. Als orthopädische Chirurgin war ich mit Stresssituationen vertraut. Also ging ich ruhig und Schritt für Schritt vor, und versuchte mich aus der misslichen Lage zu befreien. Ich wollte die Spritzdecke lösen. Sie ist aus Neopren, sorgt dafür, dass kein Wasser ins Boot kommt und ist zwischen der Taille des Kajakfahrers und dem Rand der Luke gespannt.Ich wollte mich mit den Füßen aus dem Kajak stoßen und versuchte das eingeklemmte Boot durch hin- und herschaukeln freizubekommen. Aber ich bekam keine Luft, niemand konnte mich vom zu weit entfernten Ufer erreichen, und das fließende Wasser drückte meinen Körper derart gegen die Vorderseite des Boots, dass meine Rettungsversuche scheiterten. Nachdem ich mich mein Leben lang vor dem Tod des Ertrinkens gefürchtet hatte, musste ich angesichts dieser Zwangslage innerlich fast lachen.

Z

u diesem Zeitpunkt glaubte ich an Gott wie 92 Prozent aller Amerikaner. Als Kind hatte ich die

Sonntagsschule besucht, und als Teenager sah ich in Christus meinen Retter. Auf dem College war ich einigermaßen gestresst, sodass mein ohnehin eher mäßig starker Glaube an religiöse Wahrheiten in den Hintergrund gedrängt wurde. Doch in jener Situation auf dem Fluss rief ich Gott an und bat darum, dass Sein Wille geschehen möge.

S

ofort überkam mich die körperliche Empfindung, dass ich gehalten, getröstet und mir versi-

»Ich bin anderen gegenüber toleranter als früher. Ich nehme die Welt mit einem offenen Herzen wahr.« chert wurde, dass alles gut wird – gleichgültig, ob ich leben oder sterben würde. Es kam ein kurzer Rückblick auf mein Leben, bei dem es mehr um die unsichtbaren Wellen der Auswirkung von bestimmten Ereignissen ging als um die Ereignisse selbst. Der wissenschaftliche, analytische und skeptische Teil meines Gehirns beobachtete dies interessiert und neugierig. Ich war mir meiner Situation genauestens bewusst. Ich wusste, dass ich zu

lange unter Wasser gewesen war, um noch am Leben sein zu können, wusste aber zugleich, dass diese Erfahrung weder ein Traum noch eine Halluzination noch das Resultat eines sterbenden Gehirns sein konnte – und schon gar nicht konnte das meine begrenzte Imagination sein.

A

ls die Strömung meinen Körper langsam über die Vorderseite meines Bootes zog, wurden meine Beine nach hinten gedreht, doch als sie brachen, fühlte ich keinen Schmerz. Mein Geist schälte sich aus meinem ausrangierten Körper, und als ich aufstieg – heraus aus dem Fluss – wurde ich freudig begrüßt von einer Gruppe alter Freunde. Ich beobachtete, wie mein Körper zum Ufer gezogen wurde, und als die Wiederbelebungsversuche begannen, wurde ich auf einem Pfad zu einer Art Dom geführt. Er erstrahlte in herrlichsten Farben und war erfüllt von der reinen, vollkommenen und unbedingten Liebe Gottes. Ich fühlte mich, als wäre ich endlich zuhause. Trotz meiner Proteste wurde ich schließlich zurück in meinen Körper geschickt, wobei mir Ermutigungen und Anweisungen bezüglich meiner Zukunft mitgegeben wurden.

Allegria Magazin | 19


I

nzwischen wurde mein Körper aus dem Wasser gezogen. Nach meiner »Wiederbelebung« lag ich viele Wochen im Krankenhaus und

»Wir haben auf der Erde die unglaubliche Chance, Herausforderungen zu begegnen, die uns lernen und wachsen lassen.« wurde etlichen Operationen an meinen gebrochenen Beinen unterzogen. Immer wieder bemühte ich mich, mein medizinisches Wissen mit der gemachten Erfahrung in Einklang zu bringen. Ich analysierte die Erfahrungen, studierte meine medizinischen Aufzeichnungen, besprach das Erlebte mit anderen. Ich hörte meinen Patienten zu, wenn sie mir von ihren Erfahrungen mit göttlicher Intervention erzählten.

I

n dieser Zeit verlor ich meinen religiösen Glauben; er wurde ersetzt durch das vollkommene Vertrauen in die Versprechen Gottes. Das veränderte mich als Person und als Ärztin. Mein Vertrauen, dass Gott uns bedingungslos liebt, dass das spirituelle Leben ewig ist und dass Er für jeden von uns einen wundervollen Plan hat, erlaubte mir, mit meinen Zweifeln hinsichtlich der Dankbarkeit und Freude fertig zu werden. Kein Ereignis ist nur gut oder nur schlecht, allerdings ist alles mit allem verbunden und die Handlungsfäden weben so einen herrlichen Teppich des göttlichen Plans. Ich habe keine Angst vor dem Tod. Ich bin anderen gegenüber toleranter als früher. Ich nehme die Welt mit einem offenen Herzen wahr.

I

ch schätze weiterhin jede wissenschaftliche Entdeckung und ihren Wert für die Gesellschaft, doch die frühere Grenze zwischen Gott und

20 | Allegria Magazin

der Medizin ist ein für alle mal verschwunden. Ich bete für meine Patienten. Ich helfe ihnen dabei, eine wunderbare Möglichkeit für inneres Wachstum wahrzunehmen in einer sonst eher nüchternen Welt. Wenn man mit spiritueller Neugier die Gegenwart Gottes im eigenen Leben wahrnimmt, dann verwandelt sich Glaube in Vertrauen – und das führt dazu, dass wir den größten und schwersten Herausforderungen des Lebens in Dankbarkeit und Freude begegnen können.

E

rst Jahre nach meiner Nahtoderfahrung begann ich damit ein Buch darüber zu schreiben. Dieses Buch und alles, was ich darin erzähle, ist ein Teil meines Auftrages, mit dem ich in dieses Leben zurückgeschickt wurde. Viele Ereignisse und Details aus meinem Leben, die ich in dem Buch beschreibe, sollen kein Vorbild für andere sein, sondern nur zeigen, dass man allen Herausforderungen mit Freude und Dankbarkeit im Herzen begegnen kann, wenn man seinen

»Ich weiß jetzt, dass Gottes Versprechen wahr ist, dass es ein Leben nach dem Tod gibt und unser spirituelles Leben ewig währt.«

hat ein so profundes spirituelles Erlebnis wie eine Nahtoderfahrung, aber wenn man sich die Zeit nimmt, im Leben zu entdecken, das hier nicht der blinde Zufall waltet, kann jeder, der glaubt, sehen wie Gott in seinem Leben wirkt. Ich denke, nur wenn jemand wirklich erkennt, wie Gott in sein Leben eingreift, kann

»Ich denke, nur wenn jemand wirklich erkennt, wie Gott in sein Leben eingreift, kann er seinen Glauben in wahres und völliges Vertrauen in Gottes Plan verwandeln.« er seinen Glauben in wahres und völliges Vertrauen in Gottes Plan verwandeln, in das Vertrauen, dass Er alle seine Versprechen hält. Das völligen Vertrauen in diesen Plan Gottes ist es, dass mir und jedem von uns erlaubt, den Herausforderungen des Lebens mit Mut und Zutrauen zu begegnen, selbst wenn uns der Plan und seine Schönheit noch verborgen sind.

religiösen Glauben in wahres Gottvertrauen verwandelt hat.

W

as ich damit sagen will: als Kind hat man Hoffnung. Man hofft darauf, dass Gott tun wird, was Er versprochen hat, zu tun. Wenn man dann davon hört oder es selbst erlebt, wie Gott im Leben anderer Menschen wirkt, dann verwandelt sich diese Hoffnung in den Glauben daran, dass Gott tut, was Er sagt. Nicht jeder

Mary C. Neal Einmal Himmel und zurück Der wahre Bericht einer Ärztin über ihren Tod, den Himmel, die Engel und das Leben, das folgte Allegria, 208 Seiten, 16,99 Euro


Neue Dimensionen. Neue Einsichten. newsage kommt zu Ihnen nach Hause! Mit umfangreicher Themenvielfalt zu: Spiritualität, ganzheitlicher Medizin, natürlichen Heilmethoden, gesunder Lebensweise, Persönlichkeitsentwicklung, spirituellem Wachstum, alternativen Lebensformen, neuen Gemeinschaften. Altes Wissen. Neues Wissen. Gegenwärtig ... Zeitnah ... Zeitlos!

newsage – Ihr Magazin für Körper Geist und Seele. „Aktion Probe-Abonnement“ bis 31. Dezember 2013: Sie erhalten zwei Ausgaben gratis und danach das Jahresabonnement zum Preis von € 29,40. Abo-Service-Telefon: 01805-35 40 50 25 20, E-Mail: abo@dpv.de Weitere Informationen auch auf unserer Website und bei Facebook.

www.newsage.de


»Ich wusste, dass ich wohl sterben würde « Wie fühlten Sie sich, als Sie starben? Wussten Sie, was geschah? Ich war mir vollkommen bewusst, was passierte. Ich wusste, dass meine Anstrengungen, aus dem Boot zu kommen, vergeblich waren, dass ich keine Luft mehr hatte und dass ich zu weit vom Ufer entfernt war, als dass mir jemand helfen konnte. Ich wusste, dass ich wohl sterben würde. Da ich mit der Angst zu ertrinken aufgewachsen war, überraschte es mich sehr, dass mein Übergang vom Leben zum Tod so nahtlos, friedlich und schön war. Ich fühlte mich ganz wunderbar. Wie war Ihr Glaube vor Ihrem Tod? Vor meiner Nahtoderfahrung glaubte ich zwar an Gott und brachte meine Kinder zur Sonntagsschule, ich war aber nicht tief religiös. Wie viele junge Erwachsene glaubte ich mein Leben und meine Zukunft selbst in der Hand zu haben. Ich versuchte zwar ein »guter« Mensch zu sein, aber meine Religion war nicht Bestandteil meines alltäglichen Lebens, und die Anforderungen in Beruf und Familie ließen mir

kaum Zeit, mich mit Spiritualität zu befassen. Was glauben Sie, warum Sie ins Leben zurückgekehrt sind? Ich wollte ganz sicher nicht zur Erde zurück, doch mir wurden Anweisungen zu den Aufgaben gegeben, die ich noch zu erfüllen hatte – und eigentlich blieb mir keine Wahl. Ich sollte meine Erfahrungen und meine Geschichte weitergeben und anderen helfen, ihren Glauben in das vollkommene Vertrauen zu verwandeln, dass Gott seine Versprechen hält. Bedauern Sie diese Erfahrung in irgendeiner Weise? Nicht im Geringsten. Mein Tod und die Rückkehr zum Leben sind das größte Geschenk, das ich je erhalten habe, und ich bin ständig dankbar für diese Erfahrung. Wie verhält sich Ihre Erfahrung zu denen von anderen, die zum Himmel aufgestiegen und wieder zum physischen Leben zurückgekehrt sind? Ich habe nicht viele Berichte dazu von anderen Menschen gelesen,

Im Interview spricht Mary C. Neal über ihre Aufgabe in ihrem zweiten Leben

doch viele meiner Patienten haben mir über die Jahre von ihren Nahtoderfahrungen erzählt. Die meisten Geschichten, meine eingeschlossen, scheinen einige stets wiederkehrende Elemente zu enthalten: Ein überwältigendes Gefühl von Gottes Liebe und Vergebung, großer Frieden, wundervolle Schönheit und keinerlei Verlangen, zur Erde zurückzukehren. Jeder erinnert sich an alle Einzelheiten, und jeder ist von der Erfahrung enorm beeindruckt. Insofern ähneln sich die Erfahrungen. Was möchten Sie den Menschen über den Himmel sagen, was sollten sie darüber wissen? Gottes unbedingte, grenzenlose Liebe für jeden von uns ist ungeheuer stark, vollkommen und spiegelt sich im gesamten Himmel. Bevor wir zum Himmel zurückkehren, wo wir wirklich zuhause sind, haben wir auf der Erde die unglaubliche Chance, Herausforderungen zu begegnen, die uns lernen und wachsen lassen und helfen, mehr und mehr wie Christus zu werden – was die Früchte unseres geistigen Lebens betrifft. Unsere Zeit hier ist so knapp, dass wir uns Gott jeden Tag widmen sollten. Allegria Magazin | 23


Brian Clement

Frühstücke wie ein König… …und sieben weitere Ernährungsirrtümer

köstler Dr. Brian Clement ist der Überzeugung, dass naturbelassene Nahrung die beste Gesundheitsvorsorge darstellt. Der US-Ernährungswissenschaftler, der das renommierte Hippocrates Health Institute leitet und Ende März nach Hamburg kommt, widerlegt in

verdaulich«

»Nährstoffe bleiben beim Lagern erhalten« Eine Studie der University of California in Davis hat gezeigt, dass Kopfsalat 30 Minuten nach der Ernte bereits 50% seiner Nährstoffe verloren hat. Lebensmittel sind beim Transport (sei es im Inland oder über Ländergrenzen hinweg) oft eine Woche oder länger unterwegs, bis sie beim Verbraucher ankommen. Daher empfehle ich immer wieder, wenn es möglich ist, auf frisches, regional erzeugtes Obst und Gemüse zurückzugreifen und selbst Sprossen zu ziehen. Diese Keimlinge sind das Lebensmittel mit der höchsten Nährstoffdichte.

unsere Verdauung arbeitet. Diese Vorstellung muss korrigiert werden. Wer sich von Rohkost ernährt und einen gesunden Magen-Darm-Trakt hat, merkt nicht, dass sein Körper mit Verdauen beschäftigt ist. Sind wir

»Unsere Ernährung muss so abwechslungsreich wie möglich sein« Wer wenig isst und Lebensmittel höchster Qualität verzehrt, wird selten krank und erhöht seine Lebenserwartung. Gute Gesundheit ist eine Frage der Qualität der Nahrung,

seinem aktuellen Buch so eini- »Nur gekochte Nahrung ist gut ge liebgewonnene Mythen über Hier liegt die Vorstellung zugrunde, gesunde Ernährung. wir müssten irgendwie spüren, dass

24 | Allegria Magazin

allerdings infolge falscher Ernährung und einer ungesunden Lebensweise nicht fit, wird sich auch unser Verdauungstrakt bei der Umstellung auf eine vollwertige Ernährung bemerkbar machen. Fehlt es an Sauerstoff und Enzymen, können die in den Lebensmitteln enthaltenen Nährstoffe nicht richtig aufgenommen werden. Sauerstoff und Enzyme werden aber zerstört, wenn Sie Lebensmittel über 48 °C erwärmen.

Foto: tinlinx - Fotolia · Hintergrundbild Sarsmis/shutterstock

Der Naturmediziner und Roh-

»Menschen brauchen Fleisch« Fleischerzeuger und Milchindustriebetriebe erzählen uns, dass wir ohne ihre Produkte unmöglich unseren Bedarf an Eiweiß, Vitamin- und Mineralstoffen decken und gesund bleiben könnten. Nun aber hat der Großteil der Menschen in den Ländern Asiens und speziell in China nie Milch oder Milcherzeugnisse verzehrt, und es gibt keinerlei Hinweise darauf, dass dies ihrer Gesundheit abträglich gewesen sein könnte. Tatsächlich haben Untersuchungen zur chinesischen Ernährung (allen voran die China Study) klar gezeigt, dass das Fehlen von Fleisch- und Milchprodukten auf dem Speiseplan sich höchst positiv auf die Gesundheit auswirkt. Der Großteil der Menschheit lebt überwiegend vegetarisch. In vielen Kulturen isst man überhaupt kein Fleisch oder nur zu seltenen Anlässen. Es gibt auch keine überzeugenden archäologischen Funde, die darauf hindeuten, dass der prähistorische Mensch in erster Linie Fleischesser war.


Festivals & Kongresse 2013 20. Internationales Rainbow Spirit Festival 18. - 20. Mai Stadthalle im Kongresszentrum Karlsruhe

u.a. mit Satyaa & Pari Terry Oldfield Brandon Bays Rhea Powers Barbara Rütting PeterMakena Asher Quinn Veeresh Natara Shimshai Madhukar Michael Roads, Michael Barnett Veit Lindau Pyar Troll-Rauch Sugata W. Schneider Prashantam Chris Amrhein & Sandy Kühn Sarmad Ensemble Rüdiger Schache Michael Elrahim Amira Thomas Young Tatjana Lackmann Antje & Edwin Eisele Manfred Mohr Werner Ablass Christian Meyer Dr. Sha

Info, Tickets & kostenloses Programm-Magazin: One Spirit GmbH, Rotackerstr.19 76534 Baden-Baden Tel: 07221-38500 info@onespirit.de www.rainbow-spirit-festival.de

Kongress-Sommer *im Kongresshaus Freudenstadt 27./28. Juli Humor & Spiritualität

u.a. mit Sugata W. Schneider Tiki Küstenmacher, Johannes Galli, Silvia Doberenz, Barbara Rütting

17./18. August Erwachendes Bewusstsein – Visionen neuer Lebensweisen u.a. mit Daniel Odier Werner Ablass Renate Busam Edgar OWK Hofer Mayonah Bliss

28./29. September Happiness-Kongress Glücklich Sein wie geht das?

u.a. mit Satyaa & Pari Thomas Young Thomas Mariam Sura Rüdiger Schache Paro C. Bolam

*eine Kooperation von One Spirit GmbH, Jetzt-TV und dem Connection Magazin

21. Internationales Rainbow Spirit Festival 30.11 - 1.12. im MOC München u.a. mit Michael Barnett, Thomas Young, Mirabei Ceiba, Prashantam, Antje & Edwin Eisele, Silvia Leifheit, Kailash Kokopelli, Rüdiger Schache, Lama Tenzin Sangpo, Singing Buddhas, Janin Devi


• N

B E SU C HE

LE

BEN

• WOHLFÜ

HL

E

pro Vego N

ER

5.–7. April 2013 Schauen Sie auch unter:

www.provego-messe.de

Eine Veranstaltung der Schirner Tage Gesundes Essen und ein bewusstes Leben sind nicht nur eine prima Vorbeugung gegen Krankheiten, sondern auch äußerst vitalisierend. Heidi & Markus Schirner

proVego Gesundheit – Heilung – Ernährung

5.–7. April 2013 Darmstadt, Sporthalle am Böllenfalltor • Probierstände • Kochshows • kostenlose Vorträge • Schamanen und Heiler • auf mehr als 1000 qm Freitag, 5. April, 12 –20 Uhr Samstag, 6. April, 10 –19 Uhr Sonntag, 7. April, 10 –18 Uhr

Tageskarte € 10,3-Tages-Karte € 20,-

Karten ab sofo rt erhältlich! www.schirner.c

om & Schirner Buchh andlung Darmstadt

Dr. Masaru

Emoto

am 6. und 7. April auf der proVego! Zusätzlich Abendvortrag Darmstadt • 6.4. • 19:30 Uhr www.spiritlive-event.de


Foto: Torge Niemann

nicht ihrer Quantität oder ihrer Vielfalt. Unsere Forschungsergebnisse lassen keinen Zweifel daran, dass frische, lebendige, rohe Nahrung den Körper mit allen Nährstoffen versorgt, die er braucht. RohkostKöche haben zahlreiche ebenso leckere wie einfallsreiche Speisen ersonnen, die unser Bedürfnis nach aufregenden neuen Geschmackserlebnissen befriedigen.

Brian Clement »Alle Getränke liefern dem Körper ausreichend Flüssigkeit« Die meisten Getränke – von Limonaden bis zu alkoholischen Getränken – entwässern den Körper und ziehen Zellflüssigkeit ab. Nur reines, sauberes Wasser und frische, organische Säfte versorgen unsere Zellen mit ausreichend Flüssigkeit. Unsere Studien zeigen, dass mehr als die Hälfte der Bevölkerung an Dehydration leidet. Folgen dieses Wassermangels im Körper sind gestörte Verdauungs- und sogar Hirnfunktionen. »Obst ist gesund« Obst ist aus zwei Gründen für die meisten Menschen eben nicht gesund. Der erste Grund ist, dass bei

den meisten Obstsorten seit mehr als tausend Jahren das Zuchtziel ein höherer Zuckergehalt und damit ein süßerer Geschmack ist, der den Gaumen des Verbrauchers eher anspricht. Die heutigen Obstsorten enthalten durchschnittlich 30-mal mehr Zucker als ihre Urformen. Wenn Sie diese modernen Obstsorten verzehren, nehmen Sie ein beträchtliches Quantum Zucker auf, das der menschliche Körper nicht richtig verwerten kann. Der zweite und vielleicht noch wichtigere Grund ist, dass konventionell erzeugtes Obst unreif geerntet wird. Lässt man eine Frucht natürlich an der Pflanze reifen, so fällt sie ab, sobald der Reifungsprozess abgeschlossen ist. Natürlich gereiftes Obst enthält Nährstoffe, die der Körper aufnehmen und verwerten kann. Unreifes Obst hingegen ist ein Nährstoffräuber. Ein Beispiel: Reife Zitrusfrüchte enthalten viel Calcium und andere Mineralien. Unreif geerntet und verzehrt, entziehen sie dem Körper diese Mineralien. »Frühstücke wie ein König« Der Stoffwechsel unseres Körpers funktioniert ähnlich wie ein Aquariumfilter, der Verunreinigungen beseitigt – wobei die Reinigungsphase bei unserem Körper zwischen 23 Uhr und 11 Uhr vormittags liegt. In dieser Zeit werden Abfall- beziehungsweise Giftstoffe ausgeschieden. Mit einem ausgiebigen Frühstück verhindern Sie also diesen natürlichen Ablauf. Idealerweise sollten Sie am Vormittag keine feste Nahrung verzehren. Wenn Sie gesund sind, können Sie leicht verdauliche Dinge wie Frischsäfte, Nahrungsergänzungsmittel, Getreidesprossen oder Obst zu sich nehmen. »Die »Mittelmeer-Diät« ist die gesündeste Form der Ernährung« Durch ihren hohen Anteil an pflanzlichen Lebensmitteln scheint es sich bei der »Mittelmeer-Diät«

Brian Clement kommt Ende März nach Hamburg und wird einen Vortrag sowie zwei Tagesseminare über Rohkosternährung halten. Informationen und Anmeldungen: Telefon +49(0)40-41 32 97 15 www.Wrage.de/live auf den ersten Blick um eine gesunde Form der Ernährung zu handeln. Ganz sicher ist Pasta der Gesundheit zuträglicher als Produkte tierischer Herkunft. Dennoch werden Nudeln und andere kohlehydratreiche Lebensmittel, die Bestandteil der »MittelmeerDiät« sind, bei der Verdauung zu Zucker umgebaut. Und Zucker lässt unseren Energiespiegel erst in die Höhe schnellen und dann wieder abstürzen. Zucker in jedweder Form erzeugt ein Verlangen nach noch mehr Zucker. Selbst in kleinen Mengen kann Zucker so schädlich wirken wie eine kleine Dosis Gift. Bestünde die »Mittelmeer-Diät« allein aus Gemüse, Obst, Nüssen und Samen, gliche sie weitgehend der Ernährung, die wir empfehlen.

BRIAN CLEMENT Wunder-LebensMittel. Mit dem bewährten Hippocrates-Programm Lebenskraft tanken – für Gesundheit und Vitalität bis ins hohe Alter 315 Seiten, 19,90 Euro Hans Nietsch Verlag

Allegria Magazin | 27


Unter dem Titel »Gabel statt Skalpell« sorgen ein Film und ein gleichnamiges Buch für internationales Aufsehen und könnten die Ernährungsgewohnheiten der westlichen Welt verändern. Hier lassen renommierte Ernährungswissenschaftler und Mediziner Fakten sprechen, die von Regierungen, Lobby-Gruppen und Medizinern immer noch ignoriert werden: Die epidemische Verbreitung von Herz-KreislaufErkrankungen, Diabetes und Krebs ist das Ergebnis zunehmender Fehlernährung! Im nachfolgenden Beitrag aus dem Buch, weisen die Experten hinter »Gabel statt Skalpell« den Weg zu einer unverwüstlichen Gesundheit: Esst vegan!

W

enn Sie heute das deutsche Wort Gesundheit bei Google eingeben, bekommen Sie etwa 300.000 Ergebnisse, beim englischen Health findet man 2 Millionen. Das Interesse an Gesundheit war vermutlich nie größer, als es gegenwärtig ist. Die Verbreitung von Gesundheitsinformationen hat in unserer Kultur mittlerweile epidemische Ausmaße angenommen. Sie kleben auf allem, von der Müslipackung bis zur Plakatwand, werden in Zeitschriften und Zeitungsartikeln veröffentlicht, in TV-Gesundheitsmagazinen ebenso diskutiert wie in Nachrichtenprogrammen zur besten Sendezeit und in teuren Newslettern und privaten Seminaren weitergegeben. Bücher über Gesundheitsthemen dominieren die Bestsellerlisten. Gesundheitsprodukte werden überall verkauft, in Apotheken und Drogerien ebenso wie in den Regalen der LebensmittelDiscounter.

M

an könnte meinen, dass dieses ganze Interesse einen guten Gesundheitszustand des überwiegenden Teils der Menschheit zur Folge hat. Das ist aber nicht der Fall. In den Vereinigten Staaten von Amerika stirbt jede Minute ein Mensch an einer HerzKreislauf-Erkrankung. Jeden

Tag sterben 1.500 Menschen an Krebs. Gemeinsam töten diese beiden Krankheiten jährlich mehr als eine Million Menschen in den USA. Die US-Gesundheitsbehörden schätzen, dass sieben von zehn Todesfälle auf das Konto chronischer Erkrankungen gehen.

D

er Anteil der Amerikaner zwischen 45 und 64 Jahren, die an drei oder mehr chronischen Krankheiten leiden, stieg von 13 Prozent im Jahr 1996 auf 22 Prozent im Jahr 2005. Insgesamt ist die Anzahl der Amerikaner aller Altergruppen, die an drei oder mehr chronischen Krankheiten leiden, zwischen 1996 und 2005 um 86 Prozent gestiegen. Und allein in den letzten zehn Jahren ist die Diagnose von Diabetes um 90 Prozent gestiegen.

D

arüber hinaus sind zwei Drittel der Erwachsenen entweder übergewichtig oder adipös (fettleibig), und die Fettleibigkeitsrate bei Kindern hat sich in den letzten 30 Jahren verdoppelt. Mehr als 24 Millionen Amerikaner haben Diabetes, und die meisten dieser Fälle sind das Resultat derselben schlechten Ernährung, die zur Fettleibigkeit der Betroffenen geführt hat. Und diese Zahl wird noch größer

werden. Schätzungsweise 57 Millionen Amerikaner haben bereits prädiabetische Symptome.

I

mmer mehr Menschen wird klar, dass die Wahl ihres Lebensstils nachhaltige Auswirkungen auf ihre Gesundheit haben kann, und an erster Stelle ihrer Wahlmöglichkeiten steht die Ernährung. Doch obwohl sie dies wissen, nehmen die meisten Menschen immer noch eine Kost zu sich, die ihre Gesundheit ruiniert: viel Fettes, Salziges, zuckrigen Ramsch und tierische Nahrungsmittel. Leider verstehen viele Ärzte den Zusammenhang zwischen Gesundheit und Ernährung immer noch nicht gut genug.

K

önnte die Antwort auf unsere Gesundheitsprobleme vielleicht relativ einfach sein? Könnte es sein, dass die beste Möglichkeit, Gesundheit zu fördern und Krankheit zu vermeiden, nicht darin besteht, große Mengen von Medikamenten einzunehmen oder sich auf komplizierte medizinische Behandlungen zu verlassen? Die Antwort lautet: »Ja, das könnte sein.« Die Formel für gute Gesundheit könnte ganz einfach sein: eine vollwertige, pflanzliche bzw. vegane Ernährung. Darum geht es in Gabel statt Skalpell. Allegria Magazin | 29


egane Ernährung ist sehr einfach. Sie besteht darin, alle Lebensmittel zu vermeiden, die aus einer Quelle stammen, die irgendwann ein Gesicht beziehungsweise eine Mutter hatte. Mit anderen Worten: Alle Fleischsorten und Fisch, Milchprodukte und Eier werden vermieden. Was Sie essen, sind die besten Nahrungsmittel, die Mutter Natur zu bieten hat: Körner/Saaten, Obst, Gemüse und Hülsenfrüchte. Auch wenn sie von einer Fleisch verschlingenden amerikanischen Öffentlichkeit oft als Beilagen abgetan werden, kann man aus diesen Nahrungsmitteln in Wirklichkeit höchst wohlschmeckende und nahrhafte Gerichte zubereiten.

E

ine gesunde, auf Pflanzen basierende Kost besteht aus vollwertigen Lebensmitteln. Das bedeutet das Vermeiden von raffinierten Nahrungsmitteln, wie Olivenöl und Weißbrot, und von künstlich

Ein Viertel dessen, was du isst, erhält dich am Leben. Die anderen drei Viertel halten deinen Arzt am Leben. Ägyptisches Sprichwort bearbeiteten Lebensmitteln mit chemischen Zusatzstoffen. Mit anderen Worten, eine auf Pflanzen basierende vegane Kost besteht aus Nahrungsmitteln, die von vollwertigen, unverarbeiteten Pflanzen stammen. Dr. John McDougall sagt im Buch: »Es gibt eine richtige Ernährung für Menschen«, und sie basiert auf einem Grundprinzip: Esst Pflanzen. Und daran glaubt nicht nur Dr. McDougall. Ein anderer berühmter Denker, Charles Darwin, sagte, »dass die normale Nahrung des Menschen aus Obst besteht«. 30 | Allegria Magazin

Hier sind die Schlüsselprinzipien der pflanzlichen, vollwertigen Gabel-statt-Skalpell-Ernährung: Essen Sie Pflanzen – je natürlicher, desto besser. Und nicht nur irgendwelche Pflanzen – essen Sie vollwertige, nur minimal verarbeitete Obst- und Gemüsesorten, Körner/Saaten und Hülsenfrüchte. Je näher Sie der Pflanze kommen können, wie sie in der Natur vorkommt, desto besser. Natürliche pflanzliche Nahrungsmittel enthalten sämtliche essenziellen Nährstoffe, die für eine ausgeglichene und gesunde Ernährung gebraucht werden, denn es gibt keine, in tierischen Lebensmitteln vorkommenden Nährstoffe, die nicht auch reichlich in pflanzlichen Nahrungsmitteln enthalten wären (mit Ausnahme von Vitamin B12; siehe Artikelende). Das heißt, dass eine Ernährung aus Kartoffelchips, Salzbrezeln, milc h freie n B ac kw a re n und kalorienarmem Mineralwasser rein technisch gesehen vielleicht auf Pflanzen basiert, es sich aber

trotzdem nicht um eine gesunde pflanzliche Kost handelt. Eine gut zusammengestellte, vegane Kost deckt alle Ihre Ernährungsbedürfnisse – Kalorien, Eiweiß, Vitamine und Mineralien – ohne Kalorienzählen, Portionskontrolle oder Gewichtsüberwachung. Es ist die einfachste Art zu essen!

Vermeiden Sie übermäßig stark industriell verarbeitete Lebensmittel. Dazu gehören beispielsweise gebleichtes Mehl, raffinierter Zucker und extrahierte Öle. Weißmehl, Zucker und die meisten Öle kommen zwar von Pflanzen, aber ihnen wurden die meisten Nährstoffe, die sie einmal enthielten, entzogen. Und obwohl manche Ernährungswissenschaftler Olivenöl empfehlen, kann man sich fragen, warum man mit der am stärksten konzentrierten Form von Fett, die es auf diesem Planeten

Foto: Printemps - Fotolia

V

Knabberzeug: Pflanzlich – aber noch lange keine gesunde pflanzliche Kost!


gibt, kochen sollte, wo man doch die Wahl zwischen vielen anderen Flüssigkeiten hat. Oliven sind wunderbare Nahrungsmittel, aber

Lass deine Drogen im Tiegel, wenn du den Patienten mit Nahrungsmitteln heilen kannst.

Hippokrates

Olivenöl kann problematisch sein. Warum? Öl ist 100 Prozent reines Fett. Das bedeutet, dass – beispielsweise im Fall von Olivenöl – die Hersteller ganze Oliven genommen, ausgepresst und die guten Anteile (die gesunden Fasern, Vitamine und Mineralien) chemisch extrahiert haben. Übrig geblieben ist wenig mehr als eine konzentrierte Dosis Kalorien. 450 ml Olivenöl haben fast 4.100 Kalorien!

Vermeiden Sie Konservierungsstoffe und andere Zusätze. Das versteht sich von selbst. Warum sollten Sie Ihre Kost mit irgendetwas Künstlichem überfrachten, wenn Sie vollwertige Nahrungsmittel essen können, die überhaupt keine Zusätze brauchen, um so großartig zu schmecken?

Lassen Sie Milchprodukte weg. Kasein, das Hauptprotein in der Kuhmilch, könnte sehr wohl eines der wirksamsten chemischen Karzinogene sein, das jemals identifiziert wurde. Milchprodukte erhöhen das Risiko für chronische Erkrankungen, und namentlich Kuhmilch wurde ebenso mit einem erhöhten Krebsrisiko in Verbindung gebracht wie mit juvenilem Diabetes, Multipler Sklerose und vielen anderen Beschwerden.

Für Menschen besteht keine ernährungsbedingte Notwendigkeit, Kuhmilch zu sich zu nehmen. Kuhmilch ist dazu gedacht, ein neugeborenes Kalb mit angemessenen Nährstoffen zu versorgen, so dass es in einem Jahr von etwa 30 auf etwa 500 Kilo wachsen kann. Und die Behauptung, dass die Extraportion Kalzium aus der Milch einen starken Knochenbau fördert, entbehrt einfach jeder Grundlage, weil bei Populationen, die mehr tierisches Eiweiß, einschließlich Milchprodukte konsumieren, die Knochendegeneration deutlich stärker ist.

2 und 5 Milligramm speichern – drei Größenordnungen mehr als täglich gebraucht werden. Und diese Vorräte halten mehrere Jahre. Die Lösung? Ergänzen Sie Ihre Nahrung zur Sicherheit um Vitamin B12. Klären Sie mit einem erfahrenen Gesundheitsberater oder Arzt ab, welche Dosierung angemessen ist.

Denken Sie über eine ergänzende Vitamin B12-Zufuhr nach. Vitamin B12 ist ein sehr wichtiges Vitamin, notwendig für das reibungslose Funktionieren von Gehirn und Nervensystem. Die meisten Menschen bekommen ihr Vitamin B12, indem sie Fleisch oder andere tierische Lebensmittel zu sich nehmen. Aber das Fleisch ist nicht die ursprüngliche Vitamin-B12-Quelle. Das Vitamin kommt eigentlich von Bodenbakterien – Bakterien aus dem Boden, in dem die Pflanzen wachsen, die später von Tieren gefressen werden. Der Erdboden ist oft reich an Vitamin B12, und Pflanzenfresser haben den größten Teil ihres Vitamins B12 schon immer so aufgenommen: über den Schmutz, der an dem Grünzeug klebt, das direkt von aus oder über dem Boden kommt. Heutzutage sind die Nahrungsmittel allerdings so stark desinfiziert, dass zu dem Zeitpunkt, zu dem wir sie essen, auch noch die letzte Verschmutzung verschwunden ist. Menschen brauchen sehr wenig Vitamin B12. Die empfohlene Tagesdosis liegt zwischen 0,4 und 2,8 Mikrogramm. Und der Körper eines Erwachsenen kann zwischen

Gene Stone (Hg.) Gabel statt Skalpell Gesund durch Ernährung auf pflanzlicher Grundlage Scorpio, ca. 240 Seiten 17,99 EUR

Gabel statt Skalpell Gesünder leben ohne Fleisch Regie: Lee Fulkerson DVD, Spielzeit 92 Minuten UVP 14,99 EUR Allegria Magazin | 31


Jetzt neu als Geschenkausgabe!

Louise L. Hay

Heile Deinen Körper Geschenkausgabe Querformat mit Lesebändchen 978-3-89901-717-5

€ 14,95

‘Heile deinen Körper’ ist ein Klassiker – das Buch mit Affirmationen, die gesund machen. Nun kommt es endlich in einer schmucken Geschenkausgabe. »Dieses Buch sollte wirklich in keinem Haus fehlen.« Eine Kundin


Louise L. Hay

Herzensweisheiten Geschenkausgabe Farbig – wunderhübsch illustriert 978-3-89901-647-5

€ 16,95 Dieses Buch bietet eine Zusammenstellung von Meditationen, spirituellen Heilweisen und Ausschnitten aus Vorträgen von Louise L. Hay. Die Affirmationen und Gedanken sollen bei alltäglichen Problemen, Schwierigkeiten und Situationen führen und unterstützen.

Jetzt neu als Geschenkausgabe!


Louise L. Hay

Liebe ist der Schlüssel – das Geheimnis der

Louise L. Hay

34 | Allegria Magazin


A

tme ein und aus, halte deinen Bauch und dein Herz mit den Händen. Was vergangen ist, ist vorbei. Atme, spür dich und sag laut zu dir: Ich liebe dich.« Diese kleine Übung genüge, um sich inneren Frieden zu schenken, sagt Louise L. Hay. Mancher wird denken: Das mache ich nie, das ist doch albern. Und außerdem gehört sich das doch nicht. Haben wir nicht gelernt, dass wir den anderen dienen sollen, selbstlos und gebend? Hier kommt eine, die ihr halbes Leben damit zubringt, sich zu loben, sich zu preisen, sich Liebeserklärungen zu machen. Bald merkt man: Zum positiven Denken, zu all den Affirmationen, die Louise Hay zu ihrem Markenzeichen gemacht hat, gehört eine besondere Disziplin. Man muss sich überwinden und (sich) völlig neu sehen lernen. Als jemand, der das Gute verdient hat. Als jemand, der sein Denken planmäßig von allem Schwierigen, Problematischen befreit. Und der nichts erbittet und erbettelt, sondern der nur dankt, als sei das Erbetene schon da. »Gedanken geben eurer Zukunft Gestalt«, schreibt Louise Hay. Deshalb sei es so wichtig, sich genau darüber im Klaren zu sein, womit wir uns in Gedanken beschäftigen. »Was sagst du morgens als allererstes zu dir, noch bevor du die Augen aufmachst?« Louise beginnt ihren Tag damit, sich morgens erst mal im Bett zu räkeln und ausgiebig ihrer Matratze zu danken. »Ich danke auch dem Bett für den geruhsamen Schlaf, meinem tollen Bettzeug, wie weich und kuschlig es sich anfühlt. Ich lächle und sage: Wieder liegt ein toller Tag vor mir.« Schläft sie nie schlecht? Und wenn ja, lässt sie die freundlichen Worte zum Bettgestell am nächsten Morgen dann ausnahmsweise mal weg? Flucht Louise Hay auch mal und jammert über Schmerzen? Sehr unwahrscheinlich. Diese freundliche, manchmal zum lie-

bevollen Spott aufgelegte Dame hat wirklich ihr ganzes Leben auf Positivität umgepolt, und sie lebt uns vor, dass es ihr deshalb so gut geht. Man weiß ja aus ihrer Biografie, dass sie von ganz woanders herkommt, Missbrauch und Vernachlässigung erlebt hat. Und dass sich ihr Blatt erst im reiferen Alter zum Besseren wendete. »Was du in die Welt hineinbringst, kehrt zu dir zurück«, das ist wohl wirklich ihre erlebte Erfahrung. Louise preist den täglichen liebevollen Umgang mit dem Spiegelbild und dass man sich ins Gesicht sagen soll, wie toll man sei. »Das kommt einem am Anfang ziemlich dämlich vor«, tröstet sie ihr Publikum.

L

ouise hat in ihrem Leben offenbar jeden noch so dahingesagten Satz auf seine Affirmationsqualität hin auseinandergenommen. Demnach ist unsere Alltagssprache eine einzige Schlangengrube voller unbewusster Lebensverschlechterungsbotschaften, deren einziger stummer Adressat wir selber sind. Die allermeisten Menschen sind Virtuosen der unfreiwilligen Selbstsabotage. »Wer sagt: Ich hab nichts anzuziehen, der kauft unter Garantie öfter die falschen Klamotten oder welche, die nicht passen«, sagt Louise. »Wir müssen lernen, uns mit allem in unserer Umgebung aktiv anzufreunden: Zimmer, Möbel, Gegenstände.«

D

eshalb begrüßt Louise jeden Morgen überschwänglich ihre Küche, bedenkt ihren Kühlschrank mit einem liebevollen Wort (»Du bist das Zentrum meiner Ernährung«), sie redet mit ihrem Herd und dankt ihrer Spülmaschine fürs tadellose Funktionieren. In ihrem Kleiderschrank, mit dem sie selbstredend auch auf gutem Fuß steht, hat sie alles nach den Regenbogenfarben geordnet. »Fang an, die Dinge zu bestätigen, die du

Die Konferenz 5./6. Oktober 2013 HAMBURG 12./13. Oktober 2013 SALZBURG Mit Neale Donald Walsch, Bruce Lipton, Doreen Virtue, Cheryl Richardson, Vianna Stibal, Uwe Albrecht und vielen mehr Info und Anmeldung: www.wrage.de/live Telefon +49(0)40-41 32 97 15 möchtest. Löse dich von allem ‚Ich will nicht.’ Mach aus dieser Welt den für dich bestmöglichen Ort. Lass das Leben wissen, wie du es leben möchtest. Segne dein Auto, liebe dein Auto, und dann sende Liebe an alle anderen Autos aus. Das ist der beste Weg, Wutausbrüche am Steuer zu vermeiden. Lächle deiner Leber zu, wenn du fährst.« Im Ernst: Wer macht das? Oder, anders gefragt: Würde das Leben tatsächlich besser,

Wir müssen

lernen, uns mit allem in unserer Umgebung aktiv anzufreunden.

erfüllter, freudiger, wenn man in jeden einzelnen Gedanken das Licht des Bewusstseins schickte? Nichts anderes sagen alle Bewusstseinslehrer. Wir selbst sind der Mensch, mit dem wir es auf Erden am längsten aushalten müssen. Besser, wir mögen dieses Gegenüber, besser, wir lieben es, hegen und pflegen es. Wer sein Leben in diese Richtung ändern will, muss mit alten, festgeAllegria Magazin | 35


fahrenen Gewohnheiten brechen. »Halt!«, sagt Louise. »Brechen ist keine gute Affirmation. Besser alte Gewohnheiten auflösen und sie gehen lassen.« Ihrer Sprachgenauigkeit entgeht kein Detail. Jammern,

Fang an, die Dinge zu bestätigen, die du möchtest.

Löse dich von

allem »Ich will nicht.«

klagen, sich beschweren – all das ziehe unweigerlich mehr Jammern, Klagen und sich Beschweren nach sich. Wer in alte Muster zurückfällt, neigt zur Selbstbestrafung; »Jetzt hab ich das wieder gemacht, ich Esel!« Besser sei, alte Muster durch Selbstbeobachtung aufzulösen, lautet Louises Rat. Und ihre Therapie:

Affirmationen so zu formulieren, wie man sein Leben haben möchte.

M

it 45 Jahren erst begann ihr spiritueller Weg, mit 60 Jahren gründete sie Hay House, ihren Verlag, der sich längst zu einem der profitabelsten Unternehmen des neuen Bewusstseins entwickelt hat. Dass man nicht auf andere warten soll, wenn man etwas zu sagen hat, war ihre Erfahrung von Anfang an. Ihr erstes Buch erschien ja zunächst im Eigenverlag. Eine Zeitlang verdienten dann andere an Louises Erfolg, bis sie ihr Geschäft selbst in die Hand nahm. Hay House ist heute ein Synonym für Erfolg. Die Firma macht einen Jahresumsatz von 100 Millionen Dollar, der Apparat ist schlank, die Autorenriege erstklassig – Gregg Braden, Bruce Lipton, Wayne Dyer, Doreen Virtue, Brian Weiss, dazu eine Schar neuer Namen zwischen Lebenshilfe der praktischsten Art und aktuellsten Einsichten der Wissenschaft. Hay House produziert überdies Filme und tut auch das mit Erfolg. Neben dem Stammhaus in den USA gibt es Dependancen in Großbritannien, Australien, Indien, Südafrika – und bald auch in Deutschland. Louise Hay weiß, dass ihre Arbeit das Le-

ben von Millionen Menschen zum Besseren verändert hat. »Die Leute fragen immer: Mit welchem Marketingplan hast du gearbeitet, wie geht dein Geschäftsmodell, was ist das Geheimnis hinter deinem Erfolg?« Sie sage dann: »Mein Interesse ist es, den Planeten zu verändern. Im Übrigen gehe ich ans Telefon und ich mach die Post auf.«

G

eld habe sie nie interessiert, ihr sei es immer ums Helfen gegangen. Liebe ist auch für sie der Schlüssel zu einem glücklichen Leben. Liebe deinen Nächsten, das sagt sie nicht, sie macht es viel konkreter: Liebe jeden deiner Nachbarn und Arbeitskollegen, jeden in deinem Umfeld, die Kassiererin an der Supermarktkasse, den Briefträger, den Polizisten, der dich beim Falschparken erwischt. Es wird dein Leben verändern. Und lass die Finger vom Leben der anderen. Du musst niemanden verändern außer dich selbst – liebevoll, versteht sich, nachsichtig, geduldig. Alles, was es dazu braucht, ist ein kleiner Spiegel. Und den Mut, in ihn laut und deutlich die drei magischen, lebensverändernden Worte hineinzusprechen: »Ich liebe dich.« Reinhard Dillenburger

Drei Bücher, die Sie kennen müssen

Heile deinen Körper Louise L. Hay 9,95 EUR J. Kamphausen

36 | Allegria Magazin

36 | Allegria Magazin

Gesundheit für Körper und Seele Allegria, 384 Seiten 9,99 EUR

Wahre Kraft kommt von Innen Allegria, 256 Seiten 9,99 EUR


Die Suche nach dem wahren GlĂźck.

336 Seiten / â‚Ź (D) 19,99

Der neue buddhistisch-spirituelle Frauenroman aus der Feder der Bestsellerautorin.

Leseprobe unter www.ow-barth.de/olvedi


Ja, ich will bewusster leben! n_neu_5er_pfade.q

bewusster leben

xp 10.12.2012 08:4 9 Seite 1

bewusster leben Das ganzheitliche Magazin für neues Denken und Handeln. Alle zwei Monate neu mit dem jeweils Aktuellsten zu den Themen Lebenskunst, Gesundheit und Spiritualität.

1/2013 Januar/Fe

bruar gegründet 1998

Neu denken und ha ndeln

hause zum Abbild Ihres Selbst machen

Glücklich ohne Konsum

Die Sehnsucht nach dem einfachen Leben

Dossier:

Tel. 0761-29280349

e EU e 5,50 4,90 übrig Schweiz CHF 9,00

Kreative Wohn(t)räume Wie Sie Ihr Zu

Mit allen wichtigen Events für ein neues Bewusstsein.

Jetzt Probeheft anfordern!

Deutschland e

Wege aus d Depression er

Mission Liebe

Ammas Botschaft von Mitgefühl & Weitherzigkeit

Sei mal Egoist!

War um da s gu ttu t un d m it we lc Si e 2013 ga nz ne u an ge he n kö he n an de re n Vo rs ät ze n n ne n

e

r

ausschneiden und senden an: bewusster leben, Leser-Service, Karlstr. 8, 79104 Bestellcoupon ausfüllen, Freiburg oder E-Mail an: info@bewusster-leben.de oder anrufen: (0761) 29 280 349

q Ja, ich möchte ein Probeheft bewusster leben zum Testen

________________________________________ Name, Vorname

q Ja,

________________________________________

(3 Ausgaben) zum Preis von e 12,00 (Inland) bzw. e 14,00 (Ausland). Wenn ich nach Erhalt der dritten Ausgabe nicht kündige, wird mein Mini-Abo in ein reguläres Abo (Inland e 27,00, Ausland e 33,00) umgewandelt. Ich habe dann allerdings jederzeit die Möglichkeit, das Abo zu kündigen.

________________________________________

ich bestelle das bewusster leben Mini-Abo

Straße, Nr.

PLZ, Wohnort

________________________________________ Datum

________________________________________ Unterschrift


Manfred Mohr

 Ho’oponopono

Ein einfaches hawaiianisches Ritual bringt inneren Frieden Wie gelingt es, sich selbst zu verzeihen? Manfred Mohr erklärt in seinem neuen Buch »Verzeih Dir«, wie das hawaiianische Ritual Ho’oponopono dabei als Schlüssel fungieren kann. Indem wir uns in unser Gegenüber hineinversetzen, sehen wir einen Konflikt mit den Augen des Anderen und können ihm verzeihen – und auch uns. Hier erklärt der Autor das Prinzip von Ho’oponopono und wie die Heil-Technik dabei hilft, inneren und äußeren Frieden zu finden

A

lles, was in meiner äußeren Welt geschieht, hat seine Entsprechung auch in meinem Inneren. Für unseren Kulturkreis bringt besonders Meister Eckhart diese mystische Weisheit auf den Punkt, wenn er schlussfolgert: »Wie

Durch Ho’oponopono gelingt es mir, innerlich in einen Zustand von Frieden zu kommen. innen, so außen. Und wie außen, so innen.« Im heutigen Sprachgebrauch kennen wir diesen Zusammenhang als Gesetz der Resonanz. Wir stehen als Menschen immer im Kontakt zu unserer Umwelt, und ziehen darum bestimmte Menschen und Geschehnisse in unser Leben, die unserer Resonanz, unserer Ausstrahlung entsprechen.

S

o einfach der Ausspruch von Meister Eckhart auf den ersten

Blick erscheint, so wenig praktikabel scheint er leider für unseren täglichen Alltag zu sein. Innen und außen haben miteinander zu tun. So weit, so gut. Wie setze ich diesen Zusammenhang aber nun ganz konkret ein, um ein Problem in meinem Leben zu verbessern oder gar zu lösen? Hier kommt nun das hawaiianische Ho’oponopono ins Spiel. Diese Technik ist für mich die stärkste und wirkungsvollste Form, mich mit meinem Inneren wirklich zu versöhnen. Dabei ist der Trick, mich mit allem Geschehen in meiner Umwelt als verbunden anzusehen und folglich dafür Mitverantwortung zu übernehmen.

H

o’o« bedeutet hawaiianisch »tun« und »Pono« soviel wie »richtig stellen« oder »richtig«. Wende ich die Technik des Ho’oponopono an, dann mache ich etwas, um wieder richtig zu werden oder um etwas richtigzustellen. Dabei arbeite ich mit mir selbst, mit meinem Inneren. Ich weiß,

wenn im Außen meines Lebens etwas schief läuft, dann hat dieses eine Entsprechung auch in meinem Inneren. Jedes Problem in meinem Außen hat etwas mit mir selbst zu tun. Es entsteht Manfred Mohr nach Meinung der Hawaiianer deshalb, weil in mir selbst etwas »nicht richtig« ist. Durch Ho’oponopono gelingt es mir, innerlich in einen Zustand von Frieden zu kommen. Und damit ist bereits der Grundstein gelegt, diesen Frieden immer häufiger auch in meiner Umwelt begrüßen zu dürfen.

D

as Wunderbare an dieser Technik ist zunächst ihre Einfachheit. Schon nach ein wenig Übung gelingt es vielen, Verbesserungen in ihrem Leben herbeizuführen. Allegria Magazin | 39


# Coupon ausschneiden und senden an: SANDILA Verlag, Sägestr. 37, 79737 Herrischried Tel. 07764/93 97 0 · Fax 07764/93 97 39 · info@visionen.com · www.visionen.com

m

Ja, ich möchte VISIONEN für ein Jahr (12 Ausgaben) zu € 46.- ab Ausgabe Nr. .............. abonnieren. Den Betrag bezahle ich nach Erhalt der Abo-Rechnung.

m

Ja, ich möchte VISIONEN näher kennenlernen und bestelle ein Mini-Abo (3 Ausgaben) zu € 10.- ab Ausgabe Nr. .............. Diesen Betrag zahle ich sofort in bar oder per Scheck.

.............................................................................................................................. Ort/Datum Unterschrift

Absender Name............................................................................. Vorname......................................................................... Straße............................................................................ PLZ,Ort........................................................................... *Telefon.......................................................................... *unbedingt für Rückfragen angeben


Probleme werden abgeschwächt oder verschwinden mitunter sogar ganz. Für mich ist das Schönste am Ho’oponopono aber die Tatsache, dass sie mir in gesteigerter Weise immer mehr Selbstverantwortung schenkt. Je mehr es mir gelingt, in

Alles, was ich tun muss, ist, mein Problem ins Herz zu nehmen und zu lieben. meinem Inneren Dinge »richtig zu stellen«, umso mehr kann ich damit aufhören, anderen Menschen oder dem Universum die Schuld und damit auch gleichzeitig die Verantwortung für mein Leben zuzuschieben. Mein Bewusstsein ändert sich weg von der Opferrolle hin zum Gestalter meines Lebens. Dann ist niemand anders mehr schuld in meinem Leben! Ich kann stattdessen beginnen, den anderen Menschen in meinem Leben immer häufiger zu vergeben. Wenn ich anderen vergebe, gelingt es mir nach dem Prinzip »Wie innen, so außen« netterweise auch, mir selbst zu vergeben: »Vergebe ich dir, dann vergebe ich gleichzeitig auch mir selbst.«

O

ffensichtlich ist die Zeit nun reif für diese gesteigerte Form der Selbstverantwortung. Ho‘oponopono ist in aller Munde. Vielen Menschen gelingt ein eigener Zugang zu dieser uralten Vergebungstechnik. Und immer mehr Autoren bringen einer steigenden Leserschaft ihre eigene Herangehensweise an diese Form der Vergebung nahe. Ich freue mich, dass bereits 2008 meine verstorbene Frau Bärbel und ich mit unserem Buch »Cosmic Ordering – die neue Dimension der Realitätsgestaltung aus dem alten hawaiianischen Ho’oponopono« Wegbereiter für diese aktuelle Entwicklung sein durften.

D

as große Interesse zeigt, wie einfach und erfolgreich Ho’oponopono anwendbar ist. Wäre Ho‘oponopono sinnlos oder zu kompliziert, würde sicher kein Hahn danach krähen. Es scheint genau in unsere Zeit zu passen. Seine Anwendung führt mich zu mehr Selbstliebe, macht mich selbst mehr verantwortlich, löst viele meiner Probleme auf einfache Weise und hilft, mir und anderen Menschen immer ein Stückchen weit zu vergeben. Die gute Botschaft lautet: »Heile ich mich, heile ich die Welt.«

A

lles, was ich dazu tun muss, ist, mein Problem ins Herz zu nehmen und zu lieben. Auch mein Problem ist ein Teil von mir. Was auch immer mir geschieht: Ich bin immer beteiligt. Ich bin in meinem Leben immer mit dabei. Das vergesse ich nur immer so leicht. Die einzige Person, die an allen Geschehnissen in meinem Leben beteiligt ist, bin ich selbst. »Du nimmst dich immer mit, überall hin.«

V

ielleicht denkst du gerade: »Aber ich als Einzelner kann doch gar nichts tun. Ich kann doch nicht die Welt verändern.« Dazu möchte ich dir sagen: Auch ein langer Weg beginnt immer mit dem ersten Schritt.

U

m die Wirkung des Ho’oponopono zu verdeutlichen, kann dir vielleicht folgendes Gleichnis dienen: Stelle dir vor, du bist zusammen mit 99 anderen Menschen in einem Raum. Der Raum ist dunkel. Wenn einer der Anwesenden den Lichtschalter betätigt, wird es auf einen Schlag hell – für alle. Es reicht vollkommen aus, wenn dies einer der 100 Anwesenden tut. Du könntest dieser eine Mensch sein. Und Ho’oponopono liefert dir diesen Lichtschalter.

D

as Universum ist so konzipiert, dass ich mich in anderen Menschen spiegele. Ich sehe mich selbst in den Menschen, die mich umgeben. Lehne ich eine bestimmte Art Mensch ab, so darf ich sicher sein, solchen »Kandidaten« immer wieder zu begegnen. Denn das Universum möchte, dass ich ganz werde. Und wenn wir Anteile von uns ablehnen – C.G. Jung würde sie unsere »Schatten« nennen –, dann sagt das Universum uns immer wieder: »Das bist du auch. Das ist auch ein Teil von dir. Wenn du es in dir ablehnst, okay, aber dann liefere ich es dir außen, in deiner Umwelt. Mir ist es egal, ob du diesen Teil selbst leben möchtest, oder ob du diesen Teil durch deine Umwelt erfahren willst.« C.G. Jung sagt dies mit seinen Worten so: »Schattenseiten, die ich ablehne, treten mir als Schicksal entgegen.«

MANFRED MOHR Verzeih Dir! Inneren und äußeren Frieden finden mit Ho’oponopono Allegria, 208 Seiten, 14,99 Euro

Das kleine Buch vom Hoppen Den Weg des Herzens gehen mit Ho’oponopono Schirner, 96 Seiten, 6,95 Euro

Allegria Magazin | 41


Chuck Spezzano

Tiger Woman Starke Frauen in der Partnerschaft Dieses Buch ist eine große Hilfe für starke, selbstbewusste Frauen, sich selbst besser zu verstehen, und es ist gleichzeitig an Männer gerichtet, die in einer Liebesbeziehung mit einer solchen unabhängigen, willensstarken und leidenschaftlichen Frau leben. Chuck Spezzano beschreibt Gefahren, die eine selbstbewusste Frau in einer Partnerschaft durch ihre Stärke und Kraft heraufbeschwören kann. Vor allem stellt er die Fallgruben dar, in die der Partner einer starken Frau nur allzu leicht hineintappen kann, und er zeigt Wege auf, sie zu umgehen oder sich erfolgreich daraus zu befreien. Damit werden Heilung, Harmonie und beglückende Partnerschaft möglich. € 16,95 Hardcover, 192 Seiten, ISBN 978-3-86616-247-1

Matthias Dhammavaro Jordan

Ruheloser Geist trifft Achtsamkeit

Alexandra Kleeberg

Das Buch der Selbstheilung Mit Imagination die inneren Potentiale stärken und entfalten Heilsame Übungen für die Reise nach innen Auf spielerisch leichten und tiefgründig weisen Pfaden wird den LeserInnen durch das Kraftfeld der Imagination geführt. Sie können eintauchen in das Meer unendlicher Möglichkeiten, so dass Heilung geschehen kann. Mit Exkursen in die Welt der Forschung und der Einbeziehung der Archetypen von C.G. Jung, mit einer begeisterten Beschreibung der wichtigsten gesundheitsfördernden Grundeinstellungen, mit bunten Imaginationen und vielen praktischen Übungen werden Verstand, Seele und Körper ganzheitlich aktiviert, damit sich Selbstheilung vollzieht. Schon beim Lesen kann Heilung beginnen. Paperback, 352 Seiten ISBN 978-3-86616-244-0 € 19,95

Aus der Zeit in den Moment Der ehemalige buddhistische Mönch schreibt aus eigener Erfahrung. Sofort findet der Leser sich selbst wieder und wird behutsam und fundiert an essentielle Weisheiten herangeführt. Vor allem aber zeigt das Buch, sowohl bei den Betrachtungen über die Wirkungsweise des menschlichen Geistes als auch bei den Meditationsanleitungen, wie man durch bewusstes Üben der Achtsamkeit, innere Ruhe und Frieden finden und ein entspanntes und erfülltes Leben führen kann. € 9,95 Taschenbuch, 160 Seiten, ISBN 978-3-86616-252-5

Gisela Zuniga

Alles ist da – du musst es nur finden Mystische Erfahrungen im Alltag Eine erfahrene Meditationslehrerin die den Leser begleitet auf dem Weg zur Vereinigung mit dem letzten Geheimnis, mit seinem tiefsten Grund, mit Gott. Sie lehrt den spirituellen Weg der Kontemplation. Sie führt in die Stille, um hinter der Stille des letzten Geheimnisses gewahr zu werden, in die Fähigkeit des Loslassens und zur Erfahrung des wahren Selbst. Es ist der Weg in die Tiefe, vom Haben zum Sein, aus der Zerstreutheit zurück in den Ursprung. € 12,95 Taschenbuch, 208 Seiten, ISBN 978-3-86616-251-8

Helga SimonWagenbach

Klarer Geist – weites Herz Die Wirkung des integrativen Übens im Yoga Die integrative Yogapraxis, die zur Balance, zur Meditation und zur Heilung führt, realisiert in einfachen und in anspruchsvollen Übungen das Zusammenwirken von Körper, Atem und höchster Aufmerksamkeit. Spürende Achtsamkeit als innere Haltung ermöglicht dadurch in jeder Yogaübung auch die individuell stimmige Balance zwischen Bemühen und Loslassen. Die Kunst des Übens im Yoga ist es, wie die Autorin anschaulich und nachvollziehbar erklärt, diese verschiedenen Aspekte als wechselseitige Ergänzungen zu erfahren, die zusammengehören und miteinander auf vielfältige Weise kommunizieren. Paperback, 240 Seiten, 108 Abbildungen ISBN 978-3-86616-250-1 € 16,95

Verlag VIA NOVA Alte Landstr. 12, D-36100 Petersberg, Tel. (06 61) 6 29 73, Fax (06 61) 9 67 95 60 E-Mail: info@verlag-vianova.de, Internet: www.verlag-vianova.de, www.transpersonale.de


8. Internationaler

Engel

kongress 25./26. Mai 2013 in Salzburg

Diana Cooper, Isabelle von Fallois, Pascal Voggenhuber, Ingrid Auer, Barbara Heider-Rauter, Melanie Missing, Sonja Ariel von Staden, Signe Pike, Kyle Gray, Mary C. Neal und Doreen Virtue (per Videobotschaft), Musik: Anna Taylor 25./26. Mai 2013, Kongress, Sa 10.45-19 Uhr, So 10-18 Uhr Preise: Kategorie III: Frühbucher 190 Euro (bis 13. April) | Regulär 210 Euro Kategorie II: Frühbucher 210 Euro (bis 13.April) | Regulär 240 Euro Kategorie I: 270 Euro Ort: Salzburg, Congress

www.engelkongress.de

Mit freundlicher Unterstützung

D

er Engelkongress ist eine besondere Erfahrung. Jedes Jahr wieder, nun bereits zum achten Mal, finden sich Teilnehmer und Referenten aus verschiedenen Ländern der Welt zu diesem einzigartigen Event zusammen. Wir freuen uns, 2013 mit dem Engelkongress zum zweiten Mal im wunderschönen Salzburg zu Gast zu sein. Dabei ist jeder von Herzen willkommen, egal ob ganz neu mit dem Thema Engeln befasst oder bereits seit Jahren mit ihnen in Kontakt. Die Bandbreite der Referenten trägt dem stets Rechnung. Sie präsentieren eine Vielfalt an Erfahrungen, Lehren und Herangehensweisen und ermöglichen so jedem Teilnehmer den Zugang zur geistigen Welt zu finden, sich die Inspiration und die Denkanstöße zu holen, die ihn auf den nächsten Schritten seines Weges unterstützen können. Wir sind sehr froh, auch dieses Jahr wieder so viele wundervolle Referenten für den Engelkongress gewonnen zu haben. Der Engelkongress ist Seelennahrung, er ist eine Feier des Lebens. Mit seiner besonderen Atmosphäre, den schönen Begegnungen, der liebevoll gestalteten Ausstellung und Musik, die das Herz berührt, macht es einfach Freude, Teil dieser Energie zu sein. Die Erfahrungen aus dem Zusammentreffen mit gleichgesinnten Menschen und aus den Vorträgen und Meditationen der Referenten können uns wieder in dem tiefen Glauben an die Menschheit bestärken, darin, dass Liebe, Vertrauen und Bewusstsein die Grundpfeiler unseres gemeinsamen Lebens auf dieser Erde sein können und der Weg dorthin vielleicht doch gar nicht so weit ist, wie wir manchmal denken. Wir möchten Sie herzlich dazu einladen, in Salzburg gemeinsam mit uns die Liebe der Engel zu erfahren.

Allegria Magazin | 43


8. International 

D as P ro  

S amstag ,   2 5 .   M ai  2 0 1 3 Kyle Gray Unsere Verbindung zum Himmel stärken

11-12.30 Uhr

Unsere Schutzengel haben Botschaften für uns, die unser persönliches Wachstum unterstützen können. Wie oft haben Sie schon zum Himmel gebetet in der Hoffnung, dass die Zukunft die Antwort liefern wird? Die Engel aber lehren uns, dass JETZT die Heilung beginnt. Kyle Gray nimmt uns mit auf eine Reise, deren Ziel es ist, eine bewusste Verbindung zu unseren Engel herzustellen. Durch einfache Übungen wie affirmative Gebete und Visualisierungen werden Sie sich den himmlischen Mächten öffnen.

Signe Pike

13-14.30 Uhr

Feen und Engel – Die Begegnung zweier Welten

Viele Menschen rufen Engel an, um sie um Führung für ihr Leben zu bitten. Aber wussten Sie schon, dass es auch Feen-Wesen gibt, die darauf warten, den Menschen zu helfen? Diese zwei Welten haben mehr gemein, als Sie vielleicht annehmen. Signe Pike wird uns von den Feen berichten und ihre eigenen, faszinierenden Erfahrungen teilen. Sie wird uns außerdem Informationen darüber zur Verfügung stellen, wie wir mit unseren ganz persönlichen “Engeln” aus dem Feenreich in Kontakt treten können.

Barbara Heider-Rauter

Die Entfaltung unseres Lichtkörpers

Der Lichtkörper umgibt unseren Körper, existiert aber auch in unserem Inneren. Er umhüllt unsere erste Zelle, unseren Inkarnationsstern, den Schlüssel zu unserem wahren Potenzial. Die Stärkung des Lichtkörpers geht mit der Erhöhung unseres Bewusstseins einher. Barbara Heider-Rauter wird uns zeigen, wie wir mit der Unterstützung der Engel unseren Lichtkörper entwickeln und unser höchstes Potenzial entfalten können.

16-16.30 Uhr

Ingrid Auer

16.30-17.30 Uhr

Engelsymbole – Schlüssel zum Herzen

Als Ingrid Auer vor 15 Jahren die ersten Engelsymbole von der geistigen Welt auf medialem Weg übermittelt bekam, hatte sie keine Vorstellung davon, wie tiefgreifend die Anwendungsmöglichkeiten sein würden. Erst im Laufe der Jahre kristallisierte sich heraus, dass es sich dabei um hochschwingende Energieträger handelt, die uns Menschen im weltumspannenden Transformationsprozess begleiten und uns auf unserer spirituellen Entwicklungsreise unterstützen. 

Isabelle von Fallois

18-19 Uhr

44 | Allegria Magazin

Das himmlische Team – Engel und Einhorn

Seit mehr als 6 Jahren sind neben den Engeln auch Einhörner die stetigen Begleiter von Isabelle von Fallois. So ist es ihr ein Herzensanliegen, die Energie dieser zauberhaften Wesen noch mehr auf der Erde zu verankern. In ihrem Vortrag wird Isabelle von Fallois erzählen, wie Sie mit diesem himmlischen Dream-Team Ihr Leben auf wundersame Weise verwandeln und Ihre Schwingung weiter erhöhen können, um immer leichter mit den lichten Welten zu kommunizieren.


e r E n g e l k o n g r e s s

 gramm

S onntag ,   2 6 .   M ai  2 0 1 3 Mary C. Neal

10-11.30 Uhr

Nach einem Kajak-Unfall erlebte die amerikanische Ärztin Mary C. Neal ihren Tod und den Aufstieg ihrer Seele in den Himmel, um danach wieder in ihr irdisches Leben zurückzukehren. In ihrem Vortrag erzählt Mary C. Neal über ihren Tod, den Himmel, die Engel und das Leben, das folgte. Sie wird uns mitnehmen auf eine spirituelle Reise voller Hoffnung und Inspiration. Eine Reise, die uns den Glauben an einen wunderbaren Himmel zurückgibt und die Beziehung zu Gott in jedem von uns stärkt.

Diana Cooper

12-13.30 Uhr

Einmal Himmel und zurück

Die Ausdehnung unseres Engel-Lichts

Während ihres Beitrags wird Diana Cooper unsere Aura im Schutz der drei neuen, nämlich der fünf-, sieben- und neun-dimensionalen Absicherungen öffnen. Danach wird sie das Licht etlicher Erzengel in unserem Energiesystem verankern und erläutert, wie dies das Feld unserer Aura ausdehnen und unser Leben verwandeln kann. Wir werden außerdem den aquamarinfarbenen Umhang von Mutter Maria empfangen, der Liebe, Heilung und Mitgefühl symbolisiert und uns mit den göttlichen weiblichen Tugenden erfüllt.

Melanie Missing & Sonja Ariel von Staden Einhörner – Die lichtvollen Wegbegleiter

15-16 Uhr

Einhörner sind kraftvolle Lichtwesen genauso so wie es Engel, Feen und Naturgeister sind. Mit ihrer Weisheit und tiefen Verbundenheit zur Natur unterstützen sie alle Seelen dieser Welt. Melanie Missing und Sonja Ariel von Staden erläutern, wie wir uns selbst mit der Energie der Einhörner verbinden können, um ihre kraftvolle Unterstützung in den Alltag zu integrieren. Lassen Sie sich entführen auf eine magische Reise in die Welt der Einhörner.

Pascal Voggenhuber

16.30-18 Uhr

Wie die geistige Welt mit uns kommuniziert

In seinem Vortrag berichtet Medium und Bestsellerautor Pascal Voggenhuber nicht nur, wie er mit Verstorbenen in Kontakt tritt, sondern zeigt auch, wie Engel und Geistführer mit uns kommunizieren. Mit der Wahrnehmung der geistigen Welt können wir lernen, unseren Alltag zu erleichtern, Probleme im Beruf, in der Liebe und im Umgang mit Menschen zu lösen. Er wird auf der Bühne Jenseitsdemonstrationen geben und sein tiefes Wissen über die geistige Welt mit uns teilen.

Doreen Virtue

Anna Taylor

Da Doreen in diesem Jahr leider nicht persönlich kommen kann, teilt sie ihre Botschaft an den Engelkongress per Video mit.

Musikalisch wird der Engelkongress begleitet von Anna Taylor, deren engelhafte Lieder Herz und Seele berühren.

Allegria Magazin | 45


Doreen Virtue & Robert Reeves

Mit Blumen   die Seele heilen »Blumen sind wahrlich Meisterwerke Gottes, und dass es sie in unserem Leben gibt, ist ein großer Segen« Doreen Virtue

46 | Allegria Magazin

»Blumen-Therapie« ist die Kunst, mit den Essenzen und Engeln der Blumen zu »arbeiten«. Hat man die Blumen als Verbündete, so können Träume wahr werden. Doreen Virtue und Robert Reeves geben tiefe Einsichten in das Wesen von 88 verschiedenen Blumen und ihre energetischen Eigenschaften. Außerdem erfährt der Leser, welcher Engel welcher Blume zugeordnet ist und wie die Blumenengel den Menschen helfen können, Heilung, Glück und Fülle zu erfahren.


Echinacea »Ich werde alle Blockaden beseitigen, die dich vielleicht daran hindern, deine gottgegebenen, spirituellen und übersinnlichen Fähigkeiten voll anzunehmen.«

Eukalyptus »Ich werde sanft mit dir arbeiten, damit du dein Herz öffnen und alle Segnungen annehmen kannst.«

Ringelblume »Ich bin der Heiler. Ich lasse dir alle Formen positiver Energie zufließen.«

Allegria Magazin | 47


Flieder »Ich agiere als Freund, dessen warme Umarmung dir in deinen Zeiten der Not Trost und Ruhe bringt.«

Gänseblümchen »Du musst dein Leben vereinfachen! Du hast dir so viel aufgeladen und dich um zu Vieles gleichzeitig gekümmert. Deine Energie ist fast auf dem Nullpunkt, daher wirst du immer schneller müde. Das muss sofort aufhören! Ich hülle dich ein und gebe dir die Gelegenheit, Drama und Stress loszulassen…«

Sonnenblume »Ich weiß, dass es in der Vergangenheit Zeiten gegeben hat, wo du dich erschöpft und total schlecht gefühlt hast. Doch jetzt ist der Zeitpunkt für Veränderung gekommen. Erlaube mir, diese Dunkelheit zu verscheuchen; komm ins Licht und sieh, wie schön die Welt sein kann…« 48 | Allegria Magazin


Hibiskus »Erlaube mir, alle Menschen zusammenzubringen. Ich werde dich zu einem perfekten Ort der Harmonie und Gemeinschaft bringen. Lerne, dich auf diese göttliche Energie der Einheit und des Eins-Seins einzustimmen. Visualisiere einen Moment lang, wie du dich perfekt glücklich und im Frieden fühlst. Dann stell dir vor, wie dieser Zustand dich enger mit deiner Familie, Freunden und Kollegen und selbst Menschen zusammenbringen würde, an denen du auf der Straße vorbeigehst. Du hast die große Fähigkeit, sie alle und dich selbst zu heilen.«

Tulpe »Erlaube deinem Körper, meine heilenden Energien zu absorbieren. Lass alle harschen Emotionen los, die du erfahren hast. Wende dich an mich, wenn du keine Zeit für dich selbst oder deine Arbeit hast. Ich werde dich unterstützen und dir erlauben, mit Anmut und in aufrechter Haltung durchs Leben zu gehen.«

DOREEN VIRTUE & ROBERT REEVES Die Blumen der Engel Mit Blumentherapie die Seele heilen Allegria Verlag, 256 Seiten, 19,99 Euro Erscheint zeitgleich als Hörbuch Gelesen von Marina Marosch CD, 12,99 Euro

Allegria Magazin | 49


Melanie Missing und Sonja Ariel von Staden In die fantastische Welt der Einhörner entführen Melanie Missing und Sonja Ariel von Staden die Besucher des 8. Engelkongresses, der am letzten Mai-Wochenende in Salzburg stattfindet. Im Gespräch mit Allegria erklären die beiden Autorinnen, wie überraschend es war, als sie erstmals den wunderschönen Lichtwesen begegneten, und welche starken Veränderungen die Einhörner in ihren Leben bewirkten

Von Einhörnern und Engeln – Begegnungen  mit himmlischen Wesen


Kartenabbildungen: »Das Orakel der Einhörner« von Melanie Missing

Einho

Meditation

rnwald

Pegasu s

Allegria: Einhörnern begegnet man ja nicht alltäglich irgendwo im Wald. Wie habt ihr zum ersten Mal die Einhörner getroffen? Melanie Missing: Bevor es bei mir zur eigentlichen Begegnung mit den Einhörnern kam, traten zunächst die Engel, diese himmlischen Wesen, in mein Leben. Ich war 21 Jahre alt, in einer schwierigen Lebenssituation, hatte früh geheiratet, und meine Ehe stand vor dem Aus. Verzweifelt wie nie zuvor in meinem Leben saß ich auf dem Boden und weinte, ich war so wütend und schrie Gott an und sagte: »Warum machst du das mit mir, ich war doch immer lieb« (mit 21 ist man meist noch sehr unerfahren). Auf jeden Fall nahm ich plötzlich zum ersten Mal einen Engel neben mir wahr, der mich umfing und mich tröstete. Dieser

traurige M o m e n t wurde im Nachhinein zu einem der schönsten, den ich je erleben durfte. Diese Berührung, diese Liebe, in einem Satz gesagt: Wenn dich einmal der Himmel berührt, gibt es kein Zurück mehr. Es war das schönste Gefühl, das ich bis dato erleben durfte, und ich wollte alles über Engel wissen, fühlte mich so verbunden, so angekommen. Sie brachten mir in Kürze die Erinnerung an mein Sein und ihre Welt, die Geistige Welt, zurück und ich wurde »zur Engelfrau«. Soweit ich weiß, begegneten dir, Sonja, auch zuerst die Engel oder? Sonja Ariel von Staden: Bei mir war es ähnlich wie bei dir – so wie

bei vielen anderen Menschen auch. Es gab in meinem Fall eine lebensbedrohende Krise. Inklusive allem, was sich niemand wünscht. Ich erlebte eine sehr lange, dunkle Nacht und rief – genau wie du – nach »oben«. Ich wollte einfach nicht mehr leben. In dieser Sommernacht im August 2001 sah und spürte ich einen Engel. Diese Begegnung war so stärkend und nährend, dass ich den Mut fand, einen kompletten Neustart zu machen. Dazu gehörte vor allem, endlich das zu tun, was ich immer tun wollte: malen. Ich bin mit Leib und Seele Künstlerin. Ein halbes Jahr brauchte ich, um körperlich und psychisch wieder fit zu werden. Mit der Jahreswende 2001/2002 kamen dann die ersten intensiven Visionen und Botschaften der Engel – mein Leben bekam eine neue Richtung. Von da an malte ich wie wild und schrieb meine Erlebnisse auf. Ich begann, Seminare zu geben und Ausstellungen zu machen. Mein zweites Leben begann. Und wie kamst du, Melanie, dann schließlich zu den Einhörnern – oder kamen die Einhörner zu dir? Melanie Missing: Ja, die Einhörner kamen zu mir…Nachdem ich dem Ruf meiner Seele gefolgt bin und meinen gut bezahlten Job in leitender Position gekündigt habe, wurde mein Vertrauen hart geprüft. Keiner konnte oder wollte verstehen, dass ich diesen Schritt gegangen bin, doch ich wusste, dass es sein musste und war mir sicher, etwas wundervoll Neues würde auf mich zukommen. Ich konnte es ganz tief in meinem Inneren spüren, wusste aber nicht, was es sein wird. Obwohl ich ja so mit den Engeln verbunden war, habe ich Einhörner nicht als Lichtwesen wahrgeAllegria Magazin | 51


52 | Allegria Magazin


sei, um mich zu führen. Mit dieser unglaublich liebevollen Führung begannen sie augenblicklich, und ich verstand schnell, wie ich mit ihnen kommunizieren konnte. Die

»Die Einhörner machen etwas ganz Wundervolles, sie küssen die Menschen wach!« Einhörner haben so viel Dynamik in mein Leben gebracht und alles geht so einfach, denn sie sind wie ein Navigations-System auf dem Lebens- und Lichtweg.

»Einhornblick«, Kartenillustration von Katharina Kelting nommen und somit war ich umso überraschter, als sich am 09.09.09 Folgendes ereignete: Ich ging wie jeden Morgen in den Garten, um zu beten, immer wieder sagte ich: »Bitte lieber Gott, bitte kein Büro mehr… Sei du doch mein Arbeitgeber«. Das war mein größter Wunsch. Ich saß im Garten und merkte, wie meine Irish Setter Hündin ganz unruhig wurde. So hatte ich das noch nie bei ihr erlebt. Sie wusste gar nicht, wohin sie sollte, und im nächsten Moment merkte ich, wie eine riesige Energie-Welle über mich kam und ich sofort in eine Art Trance-Zustand fiel. Die Energie-Welle drehte sich wie eine Spirale um mich herum, im nächsten Moment wurde alles golden vor meinen Augen, und

aus der Spirale kamen hunderte von Einhörnern auf mich zu. Ich dachte nur `Wow, was ist das denn? Einhörner so viele Einhörner`. Ein Gefühl der Liebe umfing mich, das ich nie zuvor so erlebt hatte. Eine Herde Einhörner stand um mich herum, und zwei Einhörner standen ganz nah vor mir und stellten sich als der König und die Königin der Einhörner bei mir vor. Haben sie dir etwas mitgeteilt? Melanie Missing: Ja, sie begrüßten mich zu unserer Verabredung an diesem heutigen Tag und zu meiner Lebensaufgabe, die nun beginnen würden, wie sie sagten. Sie erklärten weiterhin, dass sich gerade das Licht-Tor der Einhornherde der Weißen Bruderschaft geöffnet hätte und diese Herde ab sofort bei mir

Und wie hast du, Sonja, die erste Begegnung mit den Einhörnern erlebt? Sonja Ariel von Staden: Geliebt habe ich Pferde und Einhörner schon mein Leben lang. Pferde waren das Allererste, was ich gemalt habe, als ich gerade einen Stift halten konnte. Die Einhörner fanden auch schon in der ersten Zeit mit den Engeln Einzug in meine Bilder, doch ihre energetische Kraft konnte ich noch nicht fühlen. Zum ersten Mal geschah dies im Jahr 2005, als ich mit einem Pferd Kontakt aufnehmen sollte, das sehr scheu und ängstlich war. Die Besitzerin hatte großes Vertrauen in meine spirituelle Kraft und so ging ich zu dem kleinen grauen Wallach auf die Weide. Er stand inmitten einer Herde und graste friedlich. Über seine Seele nahm ich Kontakt zu ihm auf, doch ich hatte seine Angst vor Menschen unterschätzt. Er schreckte auf, legte die Ohren an und raste auf mich zu. Im gleichen Augenblick nahm ich links von mir ein weißes, starkes Licht wahr, doch ich war so erschrocken, dass ich mich nicht darauf konzentrieren konnte. Mir war klar, dass ich keine Chance gegen ein panisches Pferd hatte und bereitete mich innerlich Allegria Magazin | 53


a e ch sa u w w w

Abonnieren Sie jetzt Ursache&Wirkung Das Magazin für Ethik, Buddhismus, Spiritualität & Gesundheit. U

W 79

FrühliNg 2012 | EUr 6,90 ChF 11,40

www.ursache.at

Voller Zorn Gespräche führen, aufgebläht und unnachgiebig, unvornehme Mittel nutzen, bei dem andern Fehler suchen; Sich beim Gegenredner weiden, an Versehen, falschen Worten, anDie Größe der Armen ist eine Realität. Eines Tages kam einWas ist die leise, zarte Stimme des Gewissens? Ist es nicht die Stimme Gottes, die in jedem von uns spricht? J. Krishnamurti: Ich fürchte, dass man der leisen, zarten Stimme des Gewissens gegenüber höchst missVerwirrung, Niederlage; das ist nicht der Edlen Art. Wenn der Weise wünscht zu sprechen, wird er erst die Zeit bedenken, wird dann von der Lehre sprechen und vom heiligen Lebenswan-Herr zu mir und sagte: „Dort lebt eine Hindufamilie mit achttrauisch sein muss, ebenso wie man der Stimme Gottes in sich durchaus misstrauen und sie bezweifeln muss. Diese Stimme spricht zu den Heiligen, den Generälen und Kriegshetzern, wie auch zu Ihnen und mir. del; Unerschütterlichen Geistes, unverworren in Gedanken, ohne Hass und ohne Dünkel, ohne Neid und Heftigkeit. Ohne Eifersucht im Herzen spricht er weise überlegend; Gute Rede wirdKindern, die schon lange Zeit hungern.“ Ich nahm Reis undEine solche Stimme muss durchaus abgelehnt werden, weil sie uns in eine verhängnisvolle Irre führt. Für die meisten Menschen verkörpert die Stimme Gottes ihren eigenen Wunsch, ihre eigene Sehnsucht, ihre ihn freuen, schlechte wird er nicht verspotten. Die Lust zu tadeln kennt er nicht, er klammert sich nicht an Versehen, er schweift nicht ab und braust nicht auf, er spricht kein lügnerischesbrachte ihn dort hin. Ihre Augen glänzten vor Hunger. Wäh­persönliche Identifizierung mit einem Wort. Die Rechte Rede schafft Vertrauen, vertieft das Wissen von der Lehre. Die Edlen wissen so zu reden, die Heiligen, beim Lehrgespräch. Und dies bedenkend wird der Weise stets ohnerend ich noch dort war, teilte die Mutter den Reis und ging Überhebung sprechen. Voller Zorn Gespräche führen, aufgebläht und unnachgiebig, unvornehme Mittel nutzen, bei dem andern Fehler suchen; Sich beim Gegenredner weiden, an Verse-mit einer Hälfte hinaus. Als sie zurückkam, fragte ich sie, was sie getan habe. Sie antwortete: „Sie sind auch hungrig.“ hen, falschen Worten, an Verwirrung, Niederlage; das ist nicht der Edlen Art. Wenn der Weise wünscht zu sprechen, wird er erst die Zeit bedenken, wird dann von der Lehre sprechen undSie wusste, dass ihre Nachbarn, eine Moslemfamilie, auch vom heiligen Lebenswandel; Unerschütterlichen Geistes, unverworren in Gedanken, ohne Hass und ohne Dünkel, ohne Neid und Heftigkeit. Ohne Eifersucht im Herzen spricht er weisehungrig waren. Was mich am meisten erstaunte, war nicht, überlegend; Gute Rede wird ihn freuen, schlechte wird er nicht verspotten. Die Lust zu tadeln kennt er nicht, er klammert sich nicht an Versehen, er schweift nicht ab und braust nicht auf,dass sie den Nachbarn etwas mitgab, sondern dass sie in ih­ er spricht kein lügnerisches Wort. Die Rechte Rede schafft Vertrauen, vertieft das Wissen von der Lehre. Die Edlen wissen so zu reden, die Heiligen, beim Lehrgespräch. Und dies bedenkendrem Leiden, in ihrem Hunger wusste, dass noch jemand hung­ wird der Weise stets ohne Überhebung sprechen. Voller Zorn Gespräche führen, aufgebläht und unnachgiebig, unvornehme Mittel nutzen, bei dem andern Fehler suchen; Sich beim Gegen-rig war. Sie hatte den Mut zu teilen und die Liebe zu teilen. redner weiden, an Versehen, falschen Worten, an Verwirrung, Niederlage; das ist nicht der Edlen Art. Wenn der Weise wünscht zu sprechen, wird er erst die Zeit bedenken, wird dann vonDies ist es, was ich von Ihnen wünsche: Lieben Sie die Armen, der Lehre sprechen und vom heiligen Lebenswandel; Unerschütterlichen Geistes, unverworren in Gedanken, ohne Hass und ohne Dünkel, ohne Neid und Heftigkeit. Ohne Eifersucht imund wenden Sie ihnen nicht den Rücken zu, denn wenn Sie Herzen spricht er weise überlegend; Gute Rede wird ihn freuen, schlechte wird er nicht verspotten. Die Lust zu tadeln kennt er nicht, er klammert sich nicht an Versehen, er schweift nichtden Armen den Rücken zuwenden, so wenden Sie ihn Chri­ ab und braust nicht auf, er spricht kein lügnerisches Wort. Die Rechte Rede schafft Vertrauen, vertieft das Wissen von der Lehre. Die Edlen wissen so zu reden, die Heiligen, beim Lehrge-stus zu. Er hat sich selbst zum Hungrigen gemacht, zum spräch. Und dies bedenkend wird der Weise stets ohne Überhebung sprechen. Voller Zorn Gespräche führen, aufgebläht und unnachgiebig, unvornehme Mittel nutzen, bei dem andern Feh-Nackten, zum Heimatlosen, so dass Sie und ich Gelegenheit ler suchen; Sich beim Gegenredner weiden, an Versehen, falschen Worten, an Verwirrung, Niederlage; das ist nicht der Edlen Art. Wenn der Weise wünscht zu sprechen, wird er erst die Zeithaben, ihn zu lieben. Wo ist Gott? Die Größe der Armen ist bedenken, wird dann von der Lehre sprechen und vom heiligen Lebenswandel; Unerschütterlichen Geistes, unverworren in Gedanken, ohne Hass und ohne Dünkel, ohne Neid und Heftig-eine Realität. Eines Tages kam ein Herr zu mir und sagte: „Dort lebt eine Hindufamilie mit acht Kindern, die schon lan­ keit. Ohne Eifersucht im Herzen spricht er weise überlegend; Gute Rede wird ihn freuen, schlechte wird er nicht verspotten. Die Lust zu tadeln kennt er nicht, er klammert sich nicht an Ver-ge Zeit hungern.“ Ich nahm Reis und brachte ihn dort hin. sehen, er schweift nicht ab und braust nicht auf, er spricht kein lügnerisches Wort. Die Rechte Rede schafft Vertrauen, vertieft das Wissen von der Lehre. Die Edlen wissen so zu reden, dieIhre Augen glänzten vor Hunger. Während ich noch dort war, Heiligen, beim Lehrgespräch. Und dies bedenkend wird der Weise stets ohne Überhebung sprechen. Voller Zorn Gespräche führen, aufgebläht und unnachgiebig, unvornehme Mittel nutzen,teilte die Mutter den Reis und ging mit einer Hälfte hinaus. bei dem andern Fehler suchen; Sich beim Gegenredner weiden, an Versehen, falschen Worten, an Verwirrung, Niederlage; das ist nicht der Edlen Art. Wenn der Weise wünscht zu sprechen,Als sie zurückkam, fragte ich sie, was sie getan habe. Sie ant­ wird er erst die Zeit bedenken, wird dann von der Lehre sprechen und vom heiligen Lebenswandel; Unerschütterlichen Geistes, unverworren in Gedanken, ohne Hass und ohne Dünkel, oh-wortete: „Sie sind auch hungrig.“ Sie wusste, dass ihre Nach­ ne Neid und Heftigkeit. Ohne Eifersucht im Herzen spricht er weise überlegend; Gute Rede wird ihn freuen, schlechte wird er nicht verspotten. Die Lust zu tadeln kennt er nicht, er klam-barn, eine Moslemfamilie, auch hungrig waren. Was mich am mert sich nicht an Versehen, er schweift nicht ab und braust nicht auf, er spricht kein lügnerisches Wort. Die Rechte Rede schafft Vertrauen, vertieft das Wissen von der Lehre. Die Edlenmeisten erstaunte, war nicht, dass sie den Nachbarn etwas wissen so zu reden, die Heiligen, beim Lehrgespräch. Und dies bedenkend wird der Weise stets ohne Überhebung sprechen. Voller Zorn Gespräche führen, aufgebläht und unnachgiebig, un-mitgab, sondern dass sie in ihrem Leiden, in ihrem Hunger vornehme Mittel nutzen, bei dem andern Fehler suchen; Sich beim Gegenredner weiden, an Versehen, falschen Worten, an Verwirrung, Niederlage; das ist nicht der Edlen Art. Wenn derwusste, dass noch jemand hungrig war. Sie hatte den Mut zu Weise wünscht zu sprechen, wird er erst die Zeit bedenken, wird dann von der Lehre sprechen und vom heiligen Lebenswandel; Unerschütterlichen Geistes, unverworren in Gedanken, oh-teilen und die Liebe zu teilen. Dies ist es, was ich von Ihnen ne Hass und ohne Dünkel, ohne Neid und Heftigkeit. Ohne Eifersucht im Herzen spricht er weise überlegend; Gute Rede wird ihn freuen, schlechte wird er nicht verspotten. Die Lust zu ta-wünsche: Lieben Sie die Armen, und wenden Sie ihnen nicht den Rücken zu, denn wenn Sie den Armen den Rücken zu­ deln kennt er nicht, er klammert sich nicht an Versehen, er schweift nicht ab und braust nicht auf, er spricht kein lügnerisches Wort. Die Rechte Rede schafft Vertrauen, vertieft das Wissenwenden, so wenden Sie ihn Christus zu. Er hat sich selbst zum von der Lehre. Die Edlen wissen so zu reden, die Heiligen, beim Lehrgespräch. Und dies bedenkend wird der Weise stets ohne Überhebung sprechen. Voller Zorn Gespräche führen, aufge-Hungrigen gemacht, zum Nackten, zum Heimatlosen, so dass bläht und unnachgiebig, unvornehme Mittel nutzen, bei dem andern Fehler suchen; Sich beim Gegenredner weiden, an Versehen, falschen Worten, an Verwirrung, Niederlage; das ist nichtSie und ich Gelegenheit haben, ihn zu lieben. Wo ist Gott? Die der Edlen Art. Wenn der Weise wünscht zu sprechen, wird er erst die Zeit bedenken, wird dann von der Lehre sprechen und vom heiligen Lebenswandel; Unerschütterlichen Geistes, unver-Größe der Armen ist eine Realität. Eines Tages kam ein Herr worren in Gedanken, ohne Hass und ohne Dünkel, ohne Neid und Heftigkeit. Ohne Eifersucht im Herzen spricht er weise überlegend; Gute Rede wird ihn freuen, schlechte wird er nichtzu mir und sagte: „Dort lebt eine Hindufamilie mit acht Kin­ verspotten. Die Lust zu tadeln kennt er nicht, er klammert sich nicht an Versehen, er schweift nicht ab und braust nicht auf, er spricht kein lügnerisches Wort. Die Rechte Rede schafft Ver-dern, die schon lange Zeit hungern.“ Ich nahm Reis und brach­ trauen, vertieft das Wissen von der Lehre. Die Edlen wissen so zu reden, die Heiligen, beim Lehrgespräch. Und dies bedenkend wird der Weise stets ohne Überhebung sprechen. Voller Zornte ihn dort hin. Ihre Augen glänzten vor Hunger. Während ich Gespräche führen, aufgebläht und unnachgiebig, unvornehme Mittel nutzen, bei dem andern Fehler suchen; Sich beim Gegenredner weiden, an Versehen, falschen Worten, an Verwirrung,noch dort war, teilte die Mutter den Reis und ging mit einer Niederlage; das ist nicht der Edlen Art. Wenn der Weise wünscht zu sprechen, wird er erst die Zeit bedenken, wird dann von der Lehre sprechen und vom heiligen Lebenswandel; Unerschüt-Hälfte hinaus. Als sie zurückkam, fragte ich sie, was sie ge­ terlichen Geistes, unverworren in Gedanken, ohne Hass und ohne Dünkel, ohne Neid und Heftigkeit. Ohne Eifersucht im Herzen spricht er weise überlegend; Gute Rede wird ihn freuen,tan habe. Sie antwortete: „Sie sind auch hungrig.“ Sie wuss­ schlechte wird er nicht verspotten. Die Lust zu tadeln kennt er nicht, er klammert sich nicht an Versehen, er schweift nicht ab und braust nicht auf, er spricht kein lügnerisches Wort. Diete, dass ihre Nachbarn, eine Moslemfamilie, auch hungrig wa­ Rechte Rede schafft Vertrauen, vertieft das Wissen von der Lehre. Die Edlen wissen so zu reden, die Heiligen, beim Lehrgespräch. Und dies bedenkend wird der Weise stets ohne Überhebungren. Was mich am meisten erstaunte, war nicht, dass sie den Nachbarn etwas mitgab, sondern dass sie in ihrem Leiden, in sprechen. Voller Zorn Gespräche führen, aufgebläht und unnachgiebig, unvornehme Mittel nutzen, bei dem andern Fehler suchen; Sich beim Gegenredner weiden, an Versehen, falschenihrem Hunger wusste, dass noch jemand hungrig war. Sie hat­ Worten, an Verwirrung, Niederlage; das ist nicht der Edlen Art. Wenn der Weise wünscht zu sprechen, wird er erst die Zeit bedenken, wird dann von der Lehre sprechen und vom heiligente den Mut zu teilen und die Liebe zu teilen. Dies ist es, was Lebenswandel; Unerschütterlichen Geistes, unverworren in Gedanken, ohne Hass und ohne Dünkel, ohne Neid und Heftigkeit. Ohne Eifersucht im Herzen spricht er weise überlegend; Gu-ich von Ihnen wünsche: Lieben Sie die Armen, und wenden te Rede wird ihn freuen, schlechte wird er nicht verspotten. Die Lust zu tadeln kennt er nicht, er klammert sich nicht an Versehen, er schweift nicht ab und braust nicht auf, er spricht keinSie ihnen nicht den Rücken zu, denn wenn Sie den Armen lügnerisches Wort. Die Rechte Rede schafft Vertrauen, vertieft das Wissen von der Lehre. Die Edlen wissen so zu reden, die Heiligen, beim Lehrgespräch. Und dies bedenkend wird der Wei-den Rücken zuwenden, so wenden Sie ihn Christus zu. Er hat se stets ohne Überhebung sprechen. Voller Zorn Gespräche führen, aufgebläht und unnachgiebig, unvornehme Mittel nutzen, bei dem andern Fehler suchen; Sich beim Gegenredner wei-sich selbst zum Hungrigen gemacht, zum Nackten, zum Hei­ den, an Versehen, falschen Worten, an Verwirrung, Niederlage; das ist nicht der Edlen Art. Wenn der Weise wünscht zu sprechen, wird er erst die Zeit bedenken, wird dann von der Lehrematlosen, so dass Sie und ich Gelegenheit haben, ihn zu lie­ sprechen und vom heiligen Lebenswandel; Unerschütterlichen Geistes, unverworren in Gedanken, ohne Hass und ohne Dünkel, ohne Neid und Heftigkeit. Ohne Eifersucht im Herzen sprichtben. Wo ist Gott? Die Größe der Armen ist eine Realität. Eines er weise überlegend; Gute Rede wird ihn freuen, schlechte wird er nicht verspotten. Die Lust zu tadeln kennt er nicht, er klammert sich nicht an Versehen, er schweift nicht ab und braustTages kam ein Herr zu mir und sagte: „Dort lebt eine Hindu­ nicht auf, er spricht kein lügnerisches Wort. Die Rechte Rede schafft Vertrauen, vertieft das Wissen von der Lehre. Die Edlen wissen so zu reden, die Heiligen, beim Lehrgespräch. Und diesfamilie mit acht Kindern, die schon lange Zeit hungern.“ Ich bedenkend wird der Weise stets ohne Überhebung sprechen. Voller Zorn Gespräche führen, aufgebläht und unnachgiebig, unvornehme Mittel nutzen, bei dem andern Fehler suchen; Sichnahm Reis und brachte ihn dort hin. Ihre Augen glänzten vor Hunger. Während ich noch dort war, teilte die Mutter den Reis beim Gegenredner weiden, an Versehen, falschen Worten, an Verwirrung, Niederlage; das ist nicht der Edlen Art. Wenn der Weise wünscht zu sprechen, wird er erst die Zeit bedenken, wirdund ging mit einer Hälfte hinaus. Als sie zurückkam, fragte dann von der Lehre sprechen und vom heiligen Lebenswandel; Unerschütterlichen Geistes, unverworren in Gedanken, ohne Hass und ohne Dünkel, ohne Neid und Heftigkeit. Ohne Eifer-ich sie, was sie getan habe. Sie antwortete: „Sie sind auch sucht im Herzen spricht er weise überlegend; Gute Rede wird ihn freuen, schlechte wird er nicht verspotten. Die Lust zu tadeln kennt er nicht, er klammert sich nicht an Versehen, er schweifthungrig.“ Sie wusste, dass ihre Nachbarn, eine Moslemfami­ nicht ab und braust nicht auf, er spricht kein lügnerisches Wort. Die Rechte Rede schafft Vertrauen, vertieft das Wissen von der Lehre. Die Edlen wissen so zu reden, die Heiligen, beim Lehr-lie, auch hungrig waren. Was mich am meisten erstaunte, war gespräch. Und dies bedenkend wird der Weise stets ohne Überhebung sprechen. Voller Zorn Gespräche führen, aufgebläht und unnachgiebig, unvornehme Mittel nutzen, bei dem andernnicht, dass sie den Nachbarn etwas mitgab, sondern dass sie Fehler suchen; Sich beim Gegenredner weiden, an Versehen, falschen Worten, an Verwirrung, Niederlage; das ist nicht der Edlen Art. Wenn der Weise wünscht zu sprechen, wird er erst diein ihrem Leiden, in ihrem Hunger wusste, dass noch jemand Zeit bedenken, wird dann von der Lehre sprechen und vom heiligen Lebenswandel; Unerschütterlichen Geistes, unverworren in Gedanken, ohne Hass und ohne Dünkel, ohne Neid und Hef-hungrig war. Sie hatte den Mut zu teilen und die Liebe zu tei­ tigkeit. Ohne Eifersucht im Herzen spricht er weise überlegend; Gute Rede wird ihn freuen, schlechte wird er nicht verspotten. Die Lust zu tadeln kennt er nicht, er klammert sich nicht anlen. Dies ist es, was ich von Ihnen wünsche: Lieben Sie die Ar­ Versehen, er schweift nicht ab und braust nicht auf, er spricht kein lügnerisches Wort. Die Rechte Rede schafft Vertrauen, vertieft das Wissen von der Lehre. Die Edlen wissen so zu reden,men, und wenden Sie ihnen nicht den Rücken zu, denn wenn die Heiligen, beim Lehrgespräch. Und dies bedenkend wird der Weise stets ohne Überhebung sprechen. Voller Zorn Gespräche führen, aufgebläht und unnachgiebig, unvornehme Mittel nut-Sie den Armen den Rücken zuwenden, so wenden Sie ihn zen, bei dem andern Fehler suchen; Sich beim Gegenredner weiden, an Versehen, falschen Worten, an Verwirrung, Niederlage; das ist nicht der Edlen Art. Wenn der Weise wünscht zu spre-Christus zu. Er hat sich selbst zum Hungrigen gemacht, zum chen, wird er erst die Zeit bedenken, wird dann von der Lehre sprechen und vom heiligen Lebenswandel; Unerschütterlichen Geistes, unverworren in Gedanken, ohne Hass und ohne Dün-Nackten, zum Heimatlosen, so dass Sie und ich Gelegenheit haben, ihn zu lieben. Wo ist Gott? Die Größe der Armen ist ei­ kel, ohne Neid und Heftigkeit. Ohne Eifersucht im Herzen spricht er weise überlegend; Gute Rede wird ihn freuen, schlechte wird er nicht verspotten. Die Lust zu tadeln kennt er nicht, erne Realität. Eines Tages kam ein Herr zu mir und sagte: „Dort klammert sich nicht an Versehen, er schweift nicht ab und braust nicht auf, er spricht kein lügnerisches Wort. Die Rechte Rede schafft Vertrauen, vertieft das Wissen von der Lehre. Die Ed-lebt eine Hindufamilie mit acht Kindern, die schon lange Zeit len wissen so zu reden, die Heiligen, beim Lehrgespräch. Und dies bedenkend wird der Weise stets ohne Überhebung sprechen. Voller Zorn Gespräche führen, aufgebläht und unnachgiebig,hungern.“ Ich nahm Reis und brachte ihn dort hin. Ihre Au­ unvornehme Mittel nutzen, bei dem andern Fehler suchen; Sich beim Gegenredner weiden, an Versehen, falschen Worten, an Verwirrung, Niederlage; das ist nicht der Edlen Art. Wenn dergen glänzten vor Hunger. Während ich noch dort war, teilte Weise wünscht zu sprechen, wird er erst die Zeit bedenken, wird dann von der Lehre sprechen und vom heiligen Lebenswandel; Unerschütterlichen Geistes, unverworren in Gedanken, oh-die Mutter den Reis und ging mit einer Hälfte hinaus. Als sie ne Hass und ohne Dünkel, ohne Neid und Heftigkeit. Ohne Eifersucht im Herzen spricht er weise überlegend; Gute Rede wird ihn freuen, schlechte wird er nicht verspotten. Die Lust zu ta-zurückkam, fragte ich sie, was sie getan habe. Sie antwortete: deln kennt er nicht, er klammert sich nicht an Versehen, er schweift nicht ab und braust nicht auf, er spricht kein lügnerisches Wort. Die Rechte Rede schafft Vertrauen, vertieft das Wissen„Sie sind auch hungrig.“ Sie wusste, dass ihre Nachbarn, ei­ von der Lehre. Die Edlen wissen so zu reden, die Heiligen, beim Lehrgespräch. Und dies bedenkend wird der Weise stets ohne Überhebung sprechen. Voller Zorn Gespräche führen, aufge-ne Moslemfamilie, auch hungrig waren. Was mich am mei­ sten erstaunte, war nicht, dass sie den Nachbarn etwas mitg­ bläht und unnachgiebig, unvornehme Mittel nutzen, bei dem andern Fehler suchen; Sich beim Gegenredner weiden, an Verab, sondern dass sie in ihrem Leiden, in ihrem Hunger wusste, dass noch jemand hungrig war. Sie hatte den Mut zu teilen und die Liebe zu teilen. Dies ist es, was ich von Ihnen wün­ sehen, falschen Worten, an Verwirrung, Niederlage; das ist nicht der Edlen Art. Wenn der Weise wünscht zu sprechen, wird er sche: Lieben Sie die Armen, und wenden Sie ihnen nicht den Rücken zu, denn wenn Sie den Armen den Rücken zuwenden, so wenden Sie ihn Christus zu. Er hat sich selbst zum erst die Zeit bedenken, wird dann von der Lehre sprechen und vom heiligen Lebenswandel; Unerschütterlichen Geistes, unverHungrigen gemacht, zum Nackten, zum Heimatlosen, so dass Sie und ich Gelegenheit haben, ihn zu lieben. Wo ist Gott? Die Größe der Armen ist eine Realität. Eines Tages kam ein worren in Gedanken, ohne Hass und ohne Dünkel, ohne Neid und Heftigkeit. Ohne Eifersucht im Herzen spricht er weise überHerr zu mir und sagte: „Dort lebt eine Hindufamilie mit acht Kindern, die schon lange Zeit hungern.“ Ich nahm Reis und brachte ihn dort hin. Ihre Augen glänzten vor Hunger. Wäh­ legend; Gute Rede wird ihn freuen, schlechte wird er nicht verspotten. Die Lust zu tadeln kennt er nicht, er klammert sich nicht rend ich noch dort war, teilte die Mutter den Reis und ging mit einer Hälfte hinaus. Als sie zurückkam, fragte ich sie, was sie getan habe. Sie antwortete: „Sie sind auch hungrig.“ Sie an Versehen, er schweift nicht ab und braust nicht auf, er spricht kein lügnerisches Wort. Die Rechte Rede schafft Vertrauen, wusste, dass ihre Nachbarn, eine Moslemfamilie, auch hungrig waren. Was mich am meisten erstaunte, war nicht, dass sie den Nachbarn etwas mitgab, sondern dass sie in ihrem Lei­ vertieft das Wissen von der Lehre. Die Edlen wissen so zu reden, die Heiligen, beim Lehrgespräch. Und dies bedenkend wird den, in ihrem Hunger wusste, dass noch jemand hungrig war. Sie hatte den Mut zu teilen und die Liebe zu teilen. Dies ist es, was ich von Ihnen wünsche: Lieben Sie die Armen, und der Weise stets ohne Überhebung sprechen. Voller Zorn Gespräche führen, aufgebläht und unnachgiebig, unvornehme Mittel wenden Sie ihnen nicht den Rücken zu, denn wenn Sie den Armen den Rücken zuwenden, so wenden Sie ihn Christus zu. Er hat sich selbst zum Hungrigen gemacht, zum Nackten, nutzen, bei dem andern Fehler suchen; Sich beim Gegenredner weiden, an Versehen, falschen Worten, an Verwirrung, Niederzum Heimatlosen, so dass Sie und ich Gelegenheit haben, ihn zu lieben. Wo ist Gott? Die Größe der Armen ist eine Realität. Eines Tages kam ein Herr zu mir und sagte: „Dort lebt ei­ ne Hindufamilie mit acht Kindern, die schon lange Zeit hungern.“ Ich nahm Reis und brachte ihn dort hin. Ihre Augen glänzten vor Hunger. Während ich noch dort war, teilte die lage; das ist nicht der Edlen Art. Wenn der Weise wünscht zu sprechen, wird er erst die Zeit bedenken, wird dann von der LehMutter den Reis und ging mit einer Hälfte hinaus. Als sie zurückkam, fragte ich sie, was sie getan habe. Sie antwortete: „Sie sind auch hungrig.“ Sie wusste, dass ihre Nachbarn, ei­ re sprechen und vom heiligen Lebenswandel; Unerschütterlichen Geistes, unverworren in Gedanken, ohne Hass und ohne Dünne Moslemfamilie, auch hungrig waren. Was mich am meisten erstaunte, war nicht, dass sie den Nachbarn etwas mitgab, sondern dass sie in ihrem Leiden, in ihrem Hunger wusste, kel, ohne Neid und Heftigkeit. Ohne Eifersucht im Herzen spricht er weise überlegend; Gute Rede wird ihn freuen, schlechte dass noch jemand hungrig war. Sie hatte den Mut zu teilen und die Liebe zu teilen. Dies ist es, was ich von Ihnen wünsche: Lieben Sie die Armen, und wenden Sie ihnen nicht den Rü­ wird er nicht verspotten. Die Lust zu tadeln kennt er nicht, er klammert sich nicht an Versehen, er schweift nicht ab und braust cken zu, denn wenn Sie den Armen den Rücken zuwenden, so wenden Sie ihn Christus zu. Er hat sich selbst zum Hungrigen gemacht, zum Nackten, zum Heimatlosen, so dass Sie nicht auf, er spricht kein lügnerisches Wort. Die Rechte Rede schafft Vertrauen, vertieft das Wissen von der Lehre. Die Edlen und ich Gelegenheit haben, ihn zu lieben. Wo ist Gott? Die Größe der Armen ist eine Realität. Eines Tages kam ein Herr zu mir und sagte: „Dort lebt eine Hindufamilie mit acht Kin­ wissen so zu reden, die Heiligen, beim Lehrgespräch. Und dies bedenkend wird der Weise stets ohne Überhebung sprechen. dern, die schon lange Zeit hungern.“ Ich nahm Reis und brachte ihn dort hin. Ihre Augen glänzten vor Hunger. Während ich noch dort war, teilte die Mutter den Reis und ging mit ei­ Voller Zorn Gespräche führen, aufgebläht und unnachgiebig, unvornehme Mittel nutzen, bei dem andern Fehler suchen; Sich ner Hälfte hinaus. Als sie zurückkam, fragte ich sie, was sie getan habe. Sie antwortete: „Sie sind auch hungrig.“ Sie wusste, dass ihre Nachbarn, eine Moslemfamilie, auch hungrig beim Gegenredner weiden, an Versehen, falschen Worten, an Verwirrung, Niederlage; das ist nicht der Edlen Art. Wenn der waren. Was mich am meisten erstaunte, war nicht, dass sie den Nachbarn etwas mitgab, sondern dass sie in ihrem Leiden, in ihrem Hunger wusste, dass noch jemand hungrig war. Weise wünscht zu sprechen, wird er erst die Zeit bedenken, wird dann von der Lehre sprechen und vom heiligen LebenswanSie hatte den Mut zu teilen und die Liebe zu teilen. Dies ist es, was ich von Ihnen wünsche: Lieben Sie die Armen, und wenden Sie ihnen nicht den Rücken zu, denn wenn Sie den Ar­ del; Unerschütterlichen Geistes, unverworren in Gedanken, ohne Hass und ohne Dünkel, ohne Neid und Heftigkeit. Ohne Eimen den Rücken zuwenden, so wenden Sie ihn Christus zu. Er hat sich selbst zum Hungrigen gemacht, zum Nackten, zum Heimatlosen, so dass Sie und ich Gelegenheit haben, ihn fersucht im Herzen spricht er weise überlegend; Gute Rede wird ihn freuen, schlechte wird er nicht verspotten. Die Lust zu tazu lieben. Wo ist Gott? Die Größe der Armen ist eine Realität. Eines Tages kam ein Herr zu mir und sagte: „Dort lebt eine Hindufamilie mit acht Kindern, die schon lange Zeit hun­ deln kennt er nicht, er klammert sich nicht an Versehen, er schweift nicht ab und braust nicht auf, er spricht kein lügnerisches gern.“ Ich nahm Reis und brachte ihn dort hin. Ihre Augen glänzten vor Hunger. Während ich noch dort war, teilte die Mutter den Reis und ging mit einer Hälfte hinaus. Als sie zu­ rückkam, fragte ich sie, was sie getan habe. Sie antwortete: „Sie sind auch hungrig.“ Sie wusste, dass ihre Nachbarn, eine Moslemfamilie, auch hungrig waren. Was mich am meisten Wort. Die Rechte Rede schafft Vertrauen, vertieft das Wissen von der Lehre. Die Edlen wissen so zu reden, die Heiligen, beim erstaunte, war nicht, dass sie den Nachbarn etwas mitgab, sondern dass sie in ihrem Leiden, in ihrem Hunger wusste, dass noch jemand hungrig war. Sie hatte den Mut zu teilen und Lehrgespräch. Und dies bedenkend wird der Weise stets ohne Überhebung sprechen. Voller Zorn Gespräche führen, aufgebläht die Liebe zu teilen. Dies ist es, was ich von Ihnen wünsche: Lieben Sie die Armen, und wenden Sie ihnen nicht den Rücken zu, denn wenn Sie den Armen den Rücken zuwenden, so und unnachgiebig, unvornehme Mittel nutzen, bei dem andern Fehler suchen; Sich beim Gegenredner weiden, an Versehen, wenden Sie ihn Christus zu. Er hat sich selbst zum Hungrigen gemacht, zum Nackten, zum Heimatlosen, so dass Sie und ich Gelegenheit haben, ihn zu lieben. Wo ist Gott? Die Grö­ falschen Worten, an Verwirrung, Niederlage; das ist nicht der Edlen Art. Wenn der Weise wünscht zu sprechen, wird er erst die ße der Armen ist eine Realität. Eines Tages kam ein Herr zu mir und sagte: „Dort lebt eine Hindufamilie mit acht Kindern, die schon lange Zeit hungern.“ Ich nahm Reis und brach­ Zeit bedenken, wird dann von der Lehre sprechen und vom heiligen Lebenswandel; Unerschütterlichen Geistes, unverworren te ihn dort hin. Ihre Augen glänzten vor Hunger. Während ich noch dort war, teilte die Mutter den Reis und ging mit einer Hälfte hinaus. Als sie zurückkam, fragte ich sie, was sie in Gedanken, ohne Hass und ohne Dünkel, ohne Neid und Heftigkeit. Ohne Eifersucht im Herzen spricht er weise überlegend; getan habe. Sie antwortete: „Sie sind auch hungrig.“ Sie wusste, dass ihre Nachbarn, eine Moslemfamilie, auch hungrig waren. Was mich am meisten erstaunte, war nicht, dass sie Gute Rede wird ihn freuen, schlechte wird er nicht verspotten. Die Lust zu tadeln kennt er nicht, er klammert sich nicht an Verden Nachbarn etwas mitgab, sondern dass sie in ihrem Leiden, in ihrem Hunger wusste, dass noch jemand hungrig war. Sie hatte den Mut zu teilen und die Liebe zu teilen. Dies ist sehen, er schweift nicht ab und braust nicht auf, er spricht kein lügnerisches Wort. Die Rechte Rede schafft Vertrauen, vertieft es, was ich von Ihnen wünsche: Lieben Sie die Armen, und wenden Sie ihnen nicht den Rücken zu, denn wenn Sie den Armen den Rücken zuwenden, so wenden Sie ihn Christus zu. das Wissen von der Lehre. Die Edlen wissen so zu reden, die Heiligen, beim Lehrgespräch. Und dies bedenkend wird der WeiEr hat sich selbst zum Hungrigen gemacht, zum Nackten, zum Heimatlosen, so dass Sie und ich Gelegenheit haben, ihn zu lieben. Wo ist Gott? Die Größe der Armen ist eine Realität. se stets ohne Überhebung sprechen. Voller Zorn Gespräche führen, aufgebläht und unnachgiebig, unvornehme Mittel nutzen, Eines Tages kam ein Herr zu mir und sagte: „Dort lebt eine Hindufamilie mit acht Kindern, die schon lange Zeit hungern.“ Ich nahm Reis und brachte ihn dort hin. Ihre Augen glänz­ bei dem andern Fehler suchen; Sich beim Gegenredner weiden, an Versehen, falschen Worten, an Verwirrung, Niederlage; das ten vor Hunger. Während ich noch dort war, teilte die Mutter den Reis und ging mit einer Hälfte hinaus. Als sie zurückkam, fragte ich sie, was sie getan habe. Sie antwortete: „Sie sind auch hungrig.“ Sie wusste, dass ihre Nachbarn, eine Moslemfamilie, auch hungrig waren. Was mich am meisten erstaunte, war nicht, dass sie den Nachbarn etwas mitgab, son­ ist nicht der Edlen Art. Wenn der Weise wünscht zu sprechen, wird er erst die Zeit bedenken, wird dann von der Lehre spredern dass sie in ihrem Leiden, in ihrem Hunger wusste, dass noch jemand hungrig war. Sie hatte den Mut zu teilen und die Liebe zu teilen. Dies ist es, was ich von Ihnen wünsche: chen und vom heiligen Lebenswandel; Unerschütterlichen Geistes, unverworren in Gedanken, ohne Hass und ohne Dünkel, Lieben Sie die Armen, und wenden Sie ihnen nicht den Rücken zu, denn wenn Sie den Armen den Rücken zuwenden, so wenden Sie ihn Christus zu. Er hat sich selbst zum Hung­ ohne Neid und Heftigkeit. Ohne Eifersucht im Herzen spricht er weise überlegend; Gute Rede wird ihn freuen, schlechte wird Bewusstheit bringt eine andere Qualität in dein Leben. Mit Bewusstheit beginnen die Dinge sich zu verändern, sich ungemein zu verändern. Nicht, dass du sie änderst, nein, überhaupt nicht. Ein bewusster Mensch verändert nichts, ein unbewusster Mensch versucht, alles zu verändern. Aber einem unbewussten Menschen gelingt es nie, irgendetwas zu verändern, und dem bewussten Menschen geschehen Veränderungen, ungemeine Veränderungen. Es ist Bewusstheit, was Veränderung bewirkt. Nicht deine Anstrengung. Warum geschieht es durch Bewusstheit? Weil Bewusstheit dich verändert. Und wenn du verändert bist, ist die ganze Welt verändert. Es ist nicht die Frage, eine veränderte Welt zu schaffen, es ist die Frage, ein verändertes Du zu schaffen. Du bist deine Welt, wenn du dich änderst, ändert sich die Welt. Wenn du dich nicht änderst, kannst du weiterhin die Welt verändern – nichts wird sich ändern. Du wirst dieselbe Welt wieder und wieder erschaffen. Du erschaffst deine Welt. Aus dir heraus wird die Welt projiziert. Bewusstheit bringt eine andere Qualität in dein Leben. Mit Bewusstheit beginnen die Dinge sich zu verändern, sich ungemein zu verändern. Nicht, dass du sie änderst, nein, überhaupt nicht. Ein bewusster Mensch verändert nichts, ein unbewusster Mensch versucht, alles zu verändern. Aber einem unbewussten Menschen gelingt es nie, irgendetwas zu verändern, und dem bewussten Menschen geschehen Veränderungen, ungemeine Veränderungen. Es ist Bewusstheit, was Veränderung bewirkt. Nicht deine Anstrengung. Warum geschieht es durch Bewusstheit? Weil Bewusstheit dich verändert. Und wenn du verändert bist, ist die ganze Welt verändert. Es ist nicht die Frage, eine veränderte Welt zu schaffen, es ist die Frage, ein verändertes Du zu schaffen. Du bist deine Welt, wenn du dich änderst, ändert sich die Welt. Wenn du dich nicht änderst, kannst du weiterhin die Welt verändern – nichts wird sich ändern. Du wirst dieselbe Welt wieder und wieder erschaffen. Du erschaffst deine Welt. Aus dir heraus wird die Welt projiziert. Bewusstheit bringt eine andere Qualität in dein Leben. Mit Bewusstheit beginnen die Dinge sich zu verändern, sich ungemein zu verändern. Nicht, dass du sie änderst, nein, überhaupt nicht. Ein bewusster Mensch verändert nichts, ein unbewusster Mensch versucht, alles zu verändern. Aber einem unbewussten Menschen gelingt es nie, irgendetwas zu verändern, und dem bewussten Menschen geschehen Veränderungen, ungemeine Veränderungen. Es ist Bewusstheit, was Veränderung bewirkt. Nicht deine Anstrengung. Warum geschieht es durch Bewusstheit? Weil Bewusstheit dich verändert. Und wenn du verändert bist, ist die ganze Welt verändert. Es ist nicht die Frage, eine veränderte Welt zu schaffen, es ist die Frage, ein verändertes Du zu schaffen. Du bist deine Welt, wenn du dich änderst, ändert sich die Welt. Wenn du dich nicht änderst, kannst du weiterhin die Welt verändern – nichts wird sich ändern. Du wirst dieselbe Welt wieder und wieder erschaffen. Du erschaffst deine Welt. Aus dir heraus wird die Welt projiziert. Bewusstheit bringt eine andere Qualität in dein Leben. Mit Bewusstheit beginnen die Dinge sich zu verändern, sich ungemein zu verändern. Nicht, dass du sie änderst, nein, überhaupt nicht. Ein bewusster Mensch verändert nichts, ein unbewusster Mensch versucht, alles zu verändern. Aber einem unbewussten Menschen gelingt es nie, irgendetwas zu verändern, und dem bewussten Menschen geschehen Veränderungen, ungemeine Veränderungen. Es ist Bewusstheit, was Veränderung bewirkt. Nicht deine Anstrengung. Warum geschieht es durch Bewusstheit? Weil Bewusstheit dich verändert. Und wenn du verändert bist, ist die ganze Welt verändert. Es ist nicht die Frage, eine veränderte Welt zu schaffen, es ist die Frage, ein verändertes Du zu schaffen. Du bist deine Welt, wenn du dich änderst, ändert sich die Welt. Wenn du dich nicht änderst, kannst du weiterhin die Welt verändern – nichts wird sich ändern. Du wirst dieselbe Welt wieder und wieder erschaffen. Du erschaffst deine Welt. Aus dir heraus wird die Welt projiziert. Bewusstheit bringt eine andere Qualität in dein Leben. Mit Bewusstheit beginnen die Dinge sich zu verändern, sich ungemein zu verändern. Nicht, dass du sie änderst, nein, überhaupt nicht. Ein bewusster Mensch verändert nichts, ein unbewusster Mensch versucht, alles zu verändern. Aber einem unbewussten Menschen gelingt es nie, irgendetwas zu verändern, und dem bewussten Menschen geschehen Veränderungen, ungemeine Veränderungen. Es ist Bewusstheit, was Veränderung bewirkt. Nicht deine Anstrengung. Warum geschieht es durch Bewusstheit? Weil Bewusstheit dich verändert. Und wenn du verändert bist, ist die ganze Welt verändert. Es ist nicht die Frage, eine veränderte Welt zu schaffen, es ist die Frage, ein verändertes Du zu schaffen. Du bist deine Welt, wenn du dich änderst, ändert sich die Welt. Wenn du dich nicht änderst, kannst du weiterhin die Welt verändern – nichts wird sich ändern. Du wirst dieselbe Welt wieder und wieder erschaffen. Du erschaffst deine Welt. Aus dir heraus wird die Welt projiziert. Bewusstheit bringt eine andere Qualität in dein Leben. Mit Bewusstheit beginnen die Dinge sich zu verändern, sich ungemein zu verändern. Nicht, dass du sie änderst, nein, überhaupt nicht. Ein bewusster Mensch verändert nichts, ein unbewusster Mensch versucht, alles zu verändern. Aber einem unbewussten Menschen gelingt es nie, irgendetwas zu verändern, und dem bewussten Menschen geschehen Veränderungen, ungemeine Veränderungen. Es ist Bewusstheit, was Veränderung bewirkt. Nicht deine Anstrengung. Warum geschieht es durch Bewusstheit? Weil Bewusstheit dich verändert. Und wenn du verändert bist, ist die ganze Welt verändert. Es ist nicht die Frage, eine veränderte Welt zu schaffen, es ist die Frage, ein verändertes Du zu schaffen. Du bist deine Welt, wenn du dich änderst, ändert sich die Welt. Wenn du dich nicht änderst, kannst du weiterhin die Welt verändern – nichts wird sich ändern. Du wirst dieselbe Welt wieder und wieder erschaffen. Du erschaffst deine Welt. Aus dir heraus wird die Welt projiziert. Bewusstheit bringt eine andere Qualität in dein Leben. Mit Bewusstheit beginnen die Dinge sich zu verändern, sich ungemein zu verändern. Nicht, dass du sie änderst, nein, überhaupt nicht. Ein bewusster Mensch verändert nichts, ein unbewusster Mensch versucht, alles zu verändern. Aber einem unbewussten Menschen gelingt es nie, irgendetwas zu verändern, und dem bewussten Menschen geschehen Veränderungen, ungemeine Veränderungen. Es ist Bewusstheit, was Veränderung bewirkt. Nicht deine Anstrengung. Warum geschieht es durch Bewusstheit? Weil Bewusstheit dich verändert. Und wenn du verändert bist, ist die ganze Welt verändert. Es ist nicht die Frage, eine veränderte Welt zu schaffen, es ist die Frage, ein verändertes Du zu schaffen. Du bist deine Welt, wenn du dich änderst, ändert sich die Welt. Wenn du dich nicht änderst, kannst du weiterhin die Welt verändern – nichts wird sich ändern. Du wirst dieselbe Welt wieder und wieder erschaffen. Du erschaffst deine Welt. Aus dir heraus wird die Welt projiziert. Bewusstheit bringt eine andere Qualität in dein Leben. Mit Bewusstheit beginnen die Dinge sich zu verändern, sich ungemein zu verändern. Nicht, dass du sie änderst, nein, überhaupt nicht. Ein bewusster Mensch verändert nichts, ein unbewusster Mensch versucht, alles zu verändern. Aber einem unbewussten Menschen gelingt es nie, irgendetwas zu verändern, und dem bewussten Menschen geschehen Veränderungen, ungemeine Veränderungen. Es ist Bewusstheit, was Veränderung bewirkt. Nicht deine Anstrengung. Warum geschieht es durch Bewusstheit? Weil Bewusstheit dich verändert. Und wenn du verändert bist, ist die ganze Welt verändert. Es ist nicht die Frage, eine veränderte Welt zu schaffen, es ist die Frage, ein verändertes Du zu schaffen. Du bist deine Welt, wenn du dich änderst, ändert sich die Welt. Wenn du dich nicht änderst, kannst du weiterhin die Welt verändern – nichts wird sich ändern. Du wirst dieselbe Welt wieder und wieder erschaffen. Du erschaffst deine Welt. Aus dir heraus wird die Welt projiziert. Bewusstheit bringt eine andere Qualität in dein Leben. Mit Bewusstheit beginnen die Dinge sich zu verändern, sich ungemein zu verändern. Nicht, dass du sie änderst, nein, überhaupt nicht. Ein bewusster Mensch verändert nichts, ein unbewusster Mensch versucht, alles zu verändern. Aber einem unbewussten Menschen gelingt es nie, irgendetwas zu verändern, und dem bewussten Menschen geschehen Veränderungen, ungemeine Veränderungen. Es ist Bewusstheit, was Veränderung bewirkt. Nicht deine Anstrengung. Warum geschieht es durch Bewusstheit? Weil Bewusstheit dich verändert. Und wenn du verändert bist, ist die ganze Welt verändert. Es ist nicht die Frage, eine veränderte Welt zu schaffen, es ist die Frage, ein verändertes Du zu schaffen. Du bist deine Welt, wenn du dich änderst, ändert sich die Welt. Wenn du dich nicht änderst, kannst du weiterhin die Welt verändern – nichts wird sich ändern. Du wirst dieselbe Welt wieder und wieder erschaffen. Du erschaffst deine Welt. Aus dir heraus wird die Welt projiziert. Bewusstheit bringt eine andere Qualität in dein Leben. Mit Bewusstheit beginnen die Dinge sich zu verändern, sich ungemein zu verändern. Nicht, dass du sie änderst, nein, überhaupt nicht. Ein bewusster Mensch verändert nichts, ein unbewusster Mensch versucht, alles zu verändern. Aber einem unbewussten Menschen gelingt es nie, irgendetwas zu verändern, und dem bewussten Menschen geschehen Veränderungen, ungemeine Veränderungen. Es ist Bewusstheit, was Veränderung bewirkt. Nicht deine Anstrengung. Warum geschieht es durch Bewusstheit? Weil Bewusstheit dich verändert. Und wenn du verändert bist, ist die ganze Welt verändert. Es ist nicht die Frage, eine veränderte Welt zu schaffen, es ist die Frage, ein verändertes Du zu schaffen. Du bist deine Welt, wenn du dich änderst, ändert sich die Welt. Wenn du dich nicht änderst, kannst du weiterhin die Welt verändern – nichts wird sich ändern. Du wirst dieselbe Welt wieder und wieder erschaffen. Du erschaffst deine Welt. Aus dir heraus wird die Welt projiziert. Bewusstheit bringt eine andere Qualität in dein Leben. Mit Bewusstheit beginnen die Dinge sich zu verändern, sich ungemein zu verändern. Nicht, dass du sie änderst, nein, überhaupt nicht. Ein bewusster Mensch verändert nichts, ein unbewusster Mensch versucht, alles zu verändern. Aber einem unbewussten Menschen gelingt es nie, irgendetwas zu verändern, und dem bewussten Menschen geschehen Veränderungen, ungemeine Veränderungen. Es ist Bewusstheit, was Veränderung bewirkt. Nicht deine Anstrengung. Warum geschieht es durch Bewusstheit? Weil Bewusstheit dich verändert. Und wenn du verändert bist, ist die ganze Welt verändert. Es ist nicht die Frage, eine veränderte Welt zu schaffen, es ist die Frage, ein verändertes Du zu schaffen. Du bist deine Welt, wenn du dich änderst, ändert sich die Welt. Wenn du dich nicht änderst, kannst du weiterhin die Welt verändern – nichts wird sich ändern. Du wirst dieselbe Welt wieder und wieder erschaffen. Du erschaffst deine Welt. Aus dir heraus wird die Welt projiziert. Bewusstheit bringt eine andere Qualität in dein Leben. Mit Bewusstheit beginnen die Dinge sich zu verändern, sich ungemein zu verändern. Nicht, dass du sie änderst, nein, überhaupt nicht. Ein bewusster Mensch verändert nichts, ein unbewusster Mensch versucht, alles zu verändern. Aber einem unbewussten Menschen gelingt es nie, irgendetwas zu verändern, und dem bewussten Menschen geschehen Veränderungen, ungemeine Veränderungen. Es ist Bewusstheit, was Veränderung bewirkt. Nicht deine Anstrengung. Warum geschieht es durch Bewusstheit? Weil Bewusstheit dich verändert. Und wenn du verändert bist, ist die ganze Welt verändert. Es ist nicht die Frage, eine veränderte Welt zu schaffen, es ist die Frage, ein verändertes Du zu schaffen. Du bist deine Welt, wenn du dich änderst, ändert sich die Welt. Wenn du dich nicht änderst, kannst du weiterhin die Welt verändern – nichts wird sich ändern. Du wirst dieselbe Welt wieder und wieder erschaffen. Du erschaffst deine Welt. Aus dir heraus wird die Welt projiziert. Bewusstheit bringt eine andere Qualität in dein Leben. Mit Bewusstheit beginnen die Dinge sich zu verändern, sich ungemein zu verändern. Nicht, dass du sie änderst, nein, überhaupt nicht. Ein bewusster Mensch verändert nichts, ein unbewusster Mensch versucht, alles zu verändern. Aber einem unbewussten Menschen gelingt es nie, irgendetwas zu verändern, und dem bewussten Menschen geschehen Veränderungen, ungemeine Veränderungen. Es ist Bewusstheit, was Veränderung bewirkt. Nicht deine Anstrengung. Warum geschieht es durch Bewusstheit? Weil Bewusstheit dich verändert. Und wenn du verändert bist, ist die ganze Welt verändert. Es ist nicht die Frage, eine veränderte Welt zu schaffen, es ist die Frage, ein verändertes Du zu schaffen. Du bist deine Welt, wenn du dich änderst, ändert sich die Welt. Wenn du dich nicht änderst, kannst du weiterhin die Welt verändern – nichts wird sich ändern. Du wirst dieselbe Welt wieder und wieder erschaffen. Du erschaffst deine Welt. Aus dir heraus wird die Welt projiziert. Bewusstheit bringt eine andere Qualität in dein Leben. Mit Bewusstheit beginnen die Dinge sich zu verändern, sich ungemein zu verändern. Nicht, dass du sie änderst, nein, überhaupt nicht. Ein bewusster Mensch verändert nichts, ein unbewusster Mensch versucht, alles zu verändern. Aber einem unbewussten Menschen gelingt es nie, irgendetwas zu verändern, und dem bewussten Menschen geschehen Veränderungen, ungemeine Veränderungen. Es ist Bewusstheit, was Veränderung bewirkt. Nicht deine Anstrengung. Warum geschieht es durch Bewusstheit? Weil Bewusstheit dich verändert. Und wenn du verändert bist, ist die ganze Welt verändert. Es ist nicht die Frage, eine veränderte Welt zu schaffen, es ist die Frage, ein verändertes Du zu schaffen. Du bist deine Welt, wenn du dich änderst, ändert sich die Welt. Wenn du dich nicht änderst, kannst du weiterhin die Welt verändern – nichts wird sich ändern. Du wirst dieselbe Welt wieder und wieder erschaffen. Du erschaffst deine Welt. Aus dir heraus wird die Welt projiziert. Bewusstheit bringt eine andere Qualität in dein Leben. Mit Bewusstheit beginnen die Dinge sich zu verändern, sich ungemein zu verändern. Nicht, dass du sie änderst, nein, überhaupt nicht. Ein bewusster Mensch verändert nichts, ein unbewusster Mensch versucht, alles zu verändern. Aber einem unbewussten Menschen gelingt es nie, irgendetwas zu verändern, und dem bewussten Menschen geschehen Veränderungen, ungemeine Veränderungen. Es ist Bewusstheit, was Veränderung bewirkt. Nicht deine Anstrengung. Warum geschieht es durch Bewusstheit? Weil Bewusstheit dich verändert. Und wenn du verändert bist, ist die ganze Welt verändert. Es ist nicht die Frage, eine veränderte Welt zu schaffen, es ist die Frage, ein verändertes Du zu schaffen. Du bist deine Welt, wenn du dich änderst, ändert sich die Welt. Wenn du dich nicht änderst, kannst du weiterhin die Welt verändern – nichts wird sich ändern. Du wirst dieselbe Welt wieder und wieder erschaffen. Du erschaffst deine Welt. Aus dir heraus wird die Welt projiziert. Bewusstheit bringt eine andere Qualität in dein Leben. Mit Bewusstheit beginnen die Dinge sich zu verändern, sich ungemein zu verändern. Nicht, dass du sie änderst, nein, überhaupt nicht. Ein bewusster Mensch verändert nichts, ein unbewusster Mensch versucht, alles zu verändern. Aber einem unbewussten Menschen gelingt es nie, irgendetwas zu verändern, und dem bewussten Menschen geschehen Veränderungen, ungemeine Veränderungen. Es ist Bewusstheit, was Veränderung bewirkt. Nicht deine Anstrengung. Warum geschieht es durch Bewusstheit? Weil Bewusstheit dich verändert. Und wenn du verändert bist, ist die ganze Welt verändert. Es ist nicht die Frage, eine veränderte Welt zu schaffen, es ist die Frage, ein verändertes Du zu schaffen. Du bist deine Welt, wenn du dich änderst, ändert sich die Welt. Wenn du dich nicht änderst, kannst du weiterhin die Welt verändern – nichts wird sich ändern. Du wirst dieselbe Welt wieder und wieder erschaffen. Du erschaffst deine Welt. Aus dir heraus wird die Welt projiziert. Bewusstheit bringt eine andere Qualität in dein Leben. Mit Bewusstheit beginnen die Dinge sich zu verändern, sich ungemein zu verändern. Nicht, dass du sie änderst, nein, überhaupt nicht. Ein bewusster Mensch verändert nichts, ein unbewusster Mensch versucht, alles zu verändern. Aber einem unbewussten Menschen gelingt es nie, irgendetwas zu verändern, und dem bewussten Menschen geschehen Veränderungen, ungemeine Verände-

Heilender Sex P.b.b., Verlagspostamt: 1020 Wien, Zul.Nr.: 02Z033106M

Ursache&Wirkung 79 – heilender sex

Eine jener Wahrheiten ist die, dass Frieden die Grundlage und das Endziel des Glückes ist, und eines jener Rechte ist das Recht auf das eigene Leben. Der stärkste aller Triebe, der Selbsterhaltungstrieb, ist gleichsam eine Legitimation dieses Rechtes, und seine Anerkennung ist durch ein uraltes Gebot geheiligt, welches heißt: „Du sollst nicht töten.“Eine jener Wahrheiten ist die, dass Frieden die Grundlage und das Endziel des Glückes ist, und eines jener Rechte ist das Recht auf das eigene Leben. Der stärkste aller Triebe, der Selbsterhaltungstrieb, ist gleichsam eine Legitimation dieses Rechtes, und seine Anerkennung ist durch ein uraltes Gebot geheiligt, welches heißt: „Du sollst nicht töten.“Eine jener Wahrheiten ist die, dass Frieden die Grundlage und das Endziel des Glückes ist, und eines jener Rechte ist das Recht auf das eigene Leben. Der stärkste aller Triebe, der Selbsterhaltungstrieb, ist gleichsam eine Legitimation dieses Rechtes, und seine Anerkennung ist durch ein uraltes Gebot geheiligt, welches heißt: „Du sollst nicht töten.“Eine jener Wahrheiten ist die, dass Frieden die Grundlage und das Endziel des Glückes ist, und eines jener Rechte ist das Recht auf das eigene Leben. Der stärkste aller Triebe, der Selbsterhaltungstrieb, ist gleichsam eine Legitimation dieses Rechtes, und seine Anerkennung ist durch ein uraltes Gebot geheiligt, welches heißt: „Du sollst nicht töten.“Eine jener Wahrheiten ist die, dass Frieden die Grundlage und das Endziel des Glückes ist, und eines jener Rechte ist das Recht auf das eigene Leben. Der stärkste aller Triebe, der Selbsterhaltungstrieb, ist gleichsam eine Legitimation dieses Rechtes, und seine Anerkennung ist durch ein uraltes Gebot geheiligt, welches heißt: „Du sollst nicht töten.“Eine jener Wahrheiten ist die, dass Frieden die Grundlage und das Endziel des Glückes ist, und eines jener Rechte ist das Recht auf das eigene Leben. Der stärkste aller Triebe, der Selbsterhaltungstrieb, ist gleichsam eine Legitimation dieses Rechtes, und seine Anerkennung ist durch ein uraltes Gebot geheiligt, welches heißt: „Du sollst nicht töten.“Eine jener Wahrheiten ist die, dass Frieden die Grundlage und das Endziel des Glückes ist, und eines jener Rechte ist das Recht auf das eigene Leben. Der stärkste aller Triebe, der Selbsterhaltungstrieb, ist gleichsam eine Legitimation dieses Rechtes, und seine Anerkennung ist durch ein uraltes Gebot geheiligt, welches heißt: „Du sollst nicht töten.“Eine jener Wahrheiten ist die, dass Frieden die Grundlage und das Endziel des Glückes ist, und eines jener Rechte ist das Recht auf das eigene Leben. Der stärkste aller Triebe, der Selbsterhaltungstrieb, ist gleichsam eine Legitimation dieses Rechtes, und seine Anerkennung ist durch ein uraltes Gebot geheiligt, welches heißt: „Du sollst nicht töten.“Eine jener Wahrheiten ist die, dass Frieden die Grundlage und das Endziel des Glückes ist, und eines jener Rechte ist das Recht auf das eigene Leben. Der stärkste aller Triebe, der Selbsterhaltungstrieb, ist gleichsam eine Legitimation dieses Rechtes, und seine Anerkennung ist durch ein uraltes Gebot geheiligt, welches heißt: „Du sollst nicht töten.“Eine jener Wahrheiten ist die, dass Frieden die Grundlage und das Endziel des Glückes ist, und eines jener Rechte ist das Recht auf das eigene Leben. Der stärkste aller Triebe, der Selbsterhaltungstrieb, ist gleichsam eine Legitimation dieses Rechtes, und seine Anerkennung ist durch ein uraltes Gebot geheiligt, welches heißt: „Du sollst nicht töten.“

Warum lügstdu?

Da a Lama

Sexuelle Energie

Vereinigung als spirituelle Übung

Koan-Praxis

Lässt sich das Unbegreifliche begreifen?

D

w

M

Reichensteuer

Klassenkampf oder Gerechtigkeit?

54 | Allegria Magazin

Achtsamkeit

m

We tere nformat onen auf www ursache at oder unter +43 0 1/27 63 051


schon auf das Schlimmste vor. In diesem Moment kam eines der großen Pferde zu mir, schob sich vor mich und schirmte mich mit seinem Körper ab. Der Wallach bremste ab, drehte um und rannte zu der Stelle zurück, von der er gekommen war. Ich war in Sicherheit. Was passierte weiter – nach diesem Erlebnis? Sonja Ariel von Staden: Meine Knie schlotterten, und ich lehnte mich voller Dankbarkeit an das Pferd, das mich beschützt hatte. Dann ging ich langsam zum Zaun der Koppel und setzte mich ins Gras. Plötzlich erinnerte ich mich an das weiße Licht und spürte es immer noch an meiner linken Seite. Da ich mich zu diesem Zeitpunkt schon recht gut mit Energiewesen auskannte, fragte ich einfach, wer es sei. Zur Antwort bekam ich das innere Bild eines wundervollen, strahlenden Einhorns. Ich war begeistert und überglücklich. Viele Jahre begleitete mich mein »Einhorn-Lord«, wie ich die Wesenheit nannte, durch mein Leben und meine Herausforderungen. Als Meister und Freund. Im Jahr 2011 wandelte sich die Energie in das Einhorn-Wesen, das ich nun Eijona nenne. Es begleitet mich als wundervolle Ergänzung zu meinem Schutzengel und ist mir eine wundervolle Ratgeberin. Was ist eure Vision für die kommende Zeit mit den Einhörnern? Melanie Missing: Nachdem sich im Jahr 2012 so viele Licht-Tore geöffnet und Einhornherden auf die Erde geströmt sind, wird das Bewusstsein der Menschen über die Existenz der Einhörner als Lichtwesen rasant zunehmen. Viele Menschen sind immer noch etwas ängstlich, wenn es darum geht, den Engeln, den Einhörnern oder auch der Geist- und Lichtführung zu

vertrauen. Die Einhörner machen etwas ganz Wundervolles, sie küssen die Menschen wach! Sie begegnen uns meist in Träumen und schenken uns unendlich viel Kraft und Zuversicht, um am nächsten Morgen in einem »neuen« Bewusstsein zu erwachen. Ich kann jedem nur empfehlen, die Einhörner in sein Leben einzuladen. Sonja Ariel von Staden: Ich empfinde genau wie Melanie: Engel und Einhörner sind ein fantastisches Team, um den Menschen beim Aufstieg in die neue Dimension Bewusstsein zu helfen. Meine Vision ist, diese Kräfte deutlicher in die Öffentlichkeit zu bringen. Auch zu Menschen, die ihre Spiritualität noch nicht so klar spüren. Mein Weg ist die Verbindung von Bild und Wort. Ich male Bilder, die Botschaften zu den Menschen bringen, die man spüren und auch lesen kann. Ich möchte die Menschen mit meiner Liebe berühren und ihnen zeigen, dass auch in ihnen die Energie der Engel und Einhörner schlummert.

Weitere Informationen zum 8. Internationalen Engelkongress (25./26. Mai 2013 in Salzburg) sowie zum Auftritt der beiden Einhorn-Expertinnen am 2. Kongressnachmittag finden Sie im Internet unter www.engelkongress.de

Herzlichen Dank für dieses Gespräch.

MELANIE MISSING Das Orakel der Einhörner Allegria, 44 Karten und Begleitbuch mit 160 Seiten, 19,99 Euro Die Lichtenergie der Einhörner Einhornessenzen und ihre Anwendung Schirner, 160 Seiten, 14,95 Euro

SONJA ARIEL VON STADEN Das Einhorn als Beschützer und Begleiter für die Neue Zeit. Schirner, 272 Seiten, 16,95 Euro Das Einhorn als Beschützer und Begleiter für die Neue Zeit 36 Karten mit Anleitung Schirner, 16,95 Euro Engelbotschaften Schirner, 44 Karten mit Begleitbuch, 18,50 Euro

Allegria Magazin | 55


Foto: Armin Brosch

Michaela Merten

 Ich liebe

Engel

Michaela Merten stellt uns 33 Engel vor und widmet ihnen Gebete E

ngel sind pure Energie, reine Bewusstseinszustände, Aspekte der göttlichen Schöpferkraft, Gottes Botschafter auf Erden … Ich bin katholisch aufgewachsen, deswegen waren Engel für mich genauso existent wie du und ich. Als Kind stellte sich mir die Frage gar nicht, ob es Engel gibt oder nicht – sie waren einfach da. Dann kam eine lange Zeit der Zweifel und der Verleugnung. Die materielle Welt hatte mich komplett vereinnahmt und die Energie der Engel wanderte ab ins Märchenland. Interessanterweise habe ich mich dennoch immer an meine Engel gewandt, wenn ich verzweifelt war, wenn ich vor einer wichtigen Prüfung stand oder Schutz oder Trost brauchte. In diesen Momenten war es mir egal, ob es Engel tatsächlich gab oder nicht.

G

anz offensichtlich braucht der Mensch den Glauben an eine höhere Wirklichkeit. Wir können und wollen uns nicht damit abfinden, ein biologischer »Unfall« zu sein,

56 | Allegria Magazin

eine Laune der Evolution oder eine zufällige Anordnung verschiedener Komponenten. Wir wollen einen Sinn im Leben haben und es soll wichtig sein, dass wir hier sind. Wir wollen nicht sterben, auch wenn wir wissen, dass unser Körper zerfällt. Wir wollen an die Unsterblichkeit der Seele glauben. Irgendwann habe ich mich entschieden, an das zu glauben, was ich will und was mir guttut. Ich liebe Engel. Ich finde ihre Geschichten schön, mir hilft es, mich mit der Essenz eines Engels zu verbinden, denn jeder Engel verkörpert zugleich auch eine Kraft für meine eigene Entwicklung. Ich spreche auch gern ihre Namen aus. Jeder dieser Namen hat eine eigene Frequenz, die in uns Resonanzfelder zum Schwingen bringen kann. Wenn wir den Namen eines Engels wie ein Mantra wiederholen, kommen wir in Kontakt mit seiner Schwingung.

kraftvolle Lichtwesen, deren Kraftfeld man nicht in Begriffe packen oder gar mit Worten beschreiben kann. Ihre Macht wirkt über Raum und Zeit hinaus. Wir können uns mit ihnen verbinden und sie darum bitten, uns beizustehen, wenn wir sie brauchen. Sie helfen uns liebend gerne! Lass dich ein auf ihre liebevolle Energie, verbinde dich ganz bewusst mit ihnen und du wirst merken, wie sehr du durch sie gestärkt und beschützt wirst.

Ich habe für dieses Buch Engel der christlich-jüdischen Tradition ausgewählt – ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Engel sind riesige,

Du bist beschützt – Engel-Gebete nymphenburger, 144 Seiten, 14,99 Euro

MICHAELA MERTEN

Du bist beschützt – Engel-Gebete CD, LangenMüller Hörbuch, 14,99 Euro


Geliebter Engel Israfel Bitte schenke mir den Zugang zum Klang der Schöpfung. Erhöhe meine Schwingung und lass mein Herz vor Freude singen. Lass Musik in meiner Seele sein und durchdringe mich mit himmlischen Schwingungen. Durchwirke jede Faser meines Seins mit herrlicher Musik. Verbinde mich mit meiner Schöpferkraft. Inspiriere mich durch deinen Engelsgesang. Lass Kreativität meine Sprache sein, mit der ich meine Mitmenschen berühre. Zeig mir die Melodie meiner Seele, auf dass ich in Resonanz bin mit meinem höchsten Selbst und dem Schöpfer aller Wirklichkeit. Tiefe Dankbarkeit erfüllt mein Herz, denn ich weiß, dass du mich auf dieser Ebene beschützend begleitest. Ich danke dir für deinen liebevollen Beistand.

Das Gebet ist eine sehr hilfreiche Art, seine Gedanken zu ordnen und Klarheit zu bekommen, was wirklich wichtig ist.

So sei es.

Geliebter Engel Rachel Geliebter Engel Seheiah Bitte beschütze mich auf allen meinen Wegen. Lenke meine Schritte immer in die Richtung, in der ich behütet und sicher bin. Schenke mir Ruhe und Gelassenheit, um meine Gefühle zu bändigen. Bitte bewahre mich zu jeder Zeit und an jedem Ort davor, in Situationen zu geraten, die meine innere Ruhe beeinträchtigen könnten. Bitte hilf mir, den Schleier der Unwissenheit zu lüften, damit ich aus meinen Erfahrungen lerne und Zugang zur Weisheit erlange. Beschütze mich zu jeder Zeit, auf allen meinen Wegen. Schenke mir ein glückliches, langes und gesundes Leben. Tiefe Dankbarkeit erfüllt mein Herz, denn ich weiß, dass du mich auf dieser Ebene beschützend begleitest.

Umarme mich mit deiner liebevollen Energie und zeige mir den Weg der Freude. Hilf mir, mich für die Sonnenseite des Lebens zu entscheiden. Hilf mir, die Offenheit zu entwickeln, zu jeder Zeit die schönen Seiten des Lebens willkommen zu heißen. Vertreibe die dunklen Wolken über meiner Seele und führe mich zu den glücklichen Aspekten meines Lebens. Schenke mir die Leichtigkeit, mit der ich die Dinge betrachten kann. Zeige mir die humorvolle Seite des Lebens, auf dass ich wieder lachen kann. Tiefe Dankbarkeit erfüllt mein Herz, denn ich weiß, dass du mich auf dieser Ebene beschützend begleitest. Ich danke dir für deinen liebevollen Beistand. So sei es.

Ich danke dir für deinen liebevollen Beistand. So sei es.

Allegria Magazin | 57


Auf der Sp 

Licht ist für unsere Seele und unser Lebensglück existenziell wichtig. Und es kann der Heilung dienen. Ingrid Kraaz von Rohr, eine der prominentesten deutschen Heilpraktikerinnen, die seit ihrer Kindheit medial begabt ist, folgt der Spur des Lichts. Im Interview mit Allegria spricht die Autorin über ihre Nahtoderfahrung, ihre Licht-Erkenntnisse und die Möglichkeit, Licht und Farbe auch therapeutisch einzusetzen

Foto: privat

bei Sterbenden oder bei Geburten zu sehen war.

»In Not- oder Krankheitsfällen ist es zwingend notwendig, wieder Licht in die Zellen zu bringen, um eine ‚Heilung‘ wieder herzustellen.« Ingrid Kraaz von Rohr Allegria: Welche frühen LichtEindrücke haben Ihr Leben geprägt? Ingrid Kraaz von Rohr: Eigentlich war ich mir als Kind der Lichtabstrahlung nicht bewusst. Es war normal für mich. Erst durch den Vorfall bei einem Onkel, als ich sah, dass die Gegend um sein Herz dunkel war, ich es meiner Mutter erzählte und sich herausstellte, dass andere dies nicht sehen – bekam ich eine Ahnung. Zum anderen gab es das Licht, das 58 | Allegria Magazin

Licht ist ja eigentlich immer und überall. Was macht Licht in Ihrer Erfahrung so besonders und wunderbar? Licht ist so wunderbar, weil es uns besser geht damit. Ohne Licht werden wir depressiv, unsere Lebensenergie verringert sich, die Freude am Leben lässt nach. Nicht umsonst werden Frauen aus nördlichen Ländern, die den Wunsch haben, endlich fruchtbar zu werden und Kinder zu bekommen nach einem Urlaub unter südlicher Sonne plötzlich schwanger. Pflanzen, die länger kein Licht aufnehmen konnten, verdorren und werden farblos. Ja, Licht ist eigentlich überall. Aufgrund von Licht werden die Farben in der Natur strahlender, das notwendige Grün für uns alle leuchtet wieder. Dennoch gibt es Finsternis, dort, wo das Licht fehlt oder nicht durchkommt. Es gibt eine wunderschöne Geschichte von einem dunklen Keller und dem Bewohner des dunklen Kellers. Der Bewohner des dunklen Kellers ging eines Tages nach oben und sah voller Erstaunen das schöne helle Licht der Sonne. Er beklagte sich bei der Sonne, dass es bei ihm stets dunkel sei. Die Sonne versprach,

ihn zu besuchen mit einem Strahl. Jedoch konnte die Sonne bei ihrem Besuch mit dem Lichtstrahl keine Dunkelheit entdecken – und so ist es mit allem. In dem Moment, wo Licht auftaucht und strahlt, gibt es keine Dunkelheit mehr. Es muss nur zugelassen werden. Sie beschreiben in Ihrem aktuellen Buch »Die Spur des Lichts« zwei Nahtoderfahrungen. Welche Bedeutung hatte Licht dabei? Bei der Nahtoderfahrung war für mich das sanfte strahlende Licht das Schlüsselerlebnis. Es ist ein Licht, das nicht blendet. Dieses Licht konnte ich später innen erleben, als ich mit der Licht-Meditation (JyotiMeditation) anfing. Welche Gefühle verbinden Sie mit Licht? Wie können andere Menschen eine positive Verbindung zum Licht herstellen? Licht ist Leben. Licht ist Liebe. Gott ist Liebe. Wenn es jemandem an Liebe mangelt, sollte dieser Mensch einfach anfangen, Liebe zu geben, liebevoll zu sein, und automatisch wird sich mehr Licht auftun und kann damit weitergegeben werden. Je mehr wir nach Innen gehen – was Kontemplation oder Meditation genannt wird – desto mehr werden wir Licht vorfinden. Dies ist ein


ur des Lichts Sie sind seit Kindesalter »hellsichtig« bzw. medial begabt. Welche Rolle spielt dabei eigentlich das Licht? Können Sie bei anderen Menschen die Aura oder die Chakren leuchten sehen? Das Licht spielt eine große Rolle. Meine Erfahrung ist, je mehr Licht von einem Menschen ausgeht, desto mehr hat er davon und desto liebenswerter ist er. Und es wächst dabei. Liebe und Licht sind immer vorhanden, doch viele lassen es nicht zu. Die Ursache können negative Erlebnisse oder Eindrücke sein, negative und disharmonische Gefühle und Gedanken oder Drogen. Das Licht ist zu erkennen. Es muss nicht direkt sichtbar sein, es ist jedoch stets spürbar. Wie kann Licht der Heilung dienen? Jede Zelle im Körper beinhaltet Licht, solange sie gesund ist und gesund erhalten wird. Deshalb wird auch mit Licht und Farbe therapiert. In Not- oder Krankheitsfällen ist es zwingend notwendig, wieder Licht in die Zellen zu bringen, um eine »Heilung« wieder herzustellen. Das Licht spaltet sich in der Materie in Farben auf (siehe meine Farbenbücher). Wenn nun aufgrund negativer

Erlebnisse, Gedanken oder toter Nahrung das Licht in den Zellen dezimiert wird, ist es ratsam, das Licht mit der passenden Farbe wieder aufzufüllen. Hierfür schrieb und entwickelte ich die verschiedenen Tests. Eines ist sicher: Das Licht und die Farben wirken, egal, ob Sie daran glauben oder nicht. Und es wirkt auch bei Tieren und Pflanzen.

Was wünschen Sie sich für Ihr zukünftiges Leben? Ich wünsche mir, dass jeder die Chance hat, Gott, den Schöpfer – die Liebe – zu erkennen. Diese Erfahrung der Liebe wünsche ich jedem. Für mich selbst wünsche ich mitzuhelfen, noch mehr Licht auszubreiten und mit göttlicher Lichtgeschwindigkeit mein Ziel des Lebens zu erreichen.

Ihr letztes Buch hieß »Das PhönixPrinzip«. Der Vogel Phönix ist eine Art Lichtgestalt, entsteht immer wieder neu aus seiner Asche. Ist Licht für Sie das Prinzip der Unsterblichkeit? Falls ja, was sind die wichtigsten Merkmale? Ihre Frage beinhaltet den Kernpunkt vom Geheimnis des Lebens und des ewigen Lebens. Der Vogel Phönix ist ein Vergleich. Der Schöpfer – Gott – schickt uns besondere Menschen auf die Erde als Hilfe in Form eines Menschen, den wir Lehrer, Prophet oder Heiligen nennen können. Diese Lichtgestalten sind mit dem Vogel Phönix zu vergleichen. Sie sind hier, um uns Menschen zu helfen, den Sinn des Lebens und das innere Licht wieder zu erleben und zu erfahren. Mit der Hilfe eines solchen Lehrers oder vollkommenen lebenden Meisters zeigen sie uns den Weg zurück zu Gott, zu unserer Quelle, wo wir herkommen, wo sich unsere wahre Heimat befindet und wir nur Freude und Glück erleben. Die Seele ist Licht, die Seele ist Liebe und die Seele ist unsterblich – im Gegensatz zum Körper. Das Buch »Das PhönixPrinzip« bietet Hilfe an, um sich zu erkennen und alte Muster abzulegen, und dann neu anzufangen.

Was möchten Sie an dieser Stelle Ihren LeserInnen sagen? Dass es das göttliche Licht gibt und wir selbst ein Teil dieses göttlichen Lichts sind, und dass es gelebt und erfahren werden kann zu unserer großen Freude – und letztlich für den Weltfrieden, weil jeder damit ausgeglichener ist! Interview: Christian Salvesen, www.christian-salvesen.de

INGRID KRAAZ VON ROHR Die Spur des Lichts Göttliche Weisheit in Aktion Allegria, 272 Seiten, 16,99 Euro Das Farb-Energie-Set 12 Farb-Untersetzer zum energetischen Aufladen, mit Anleitung Schirner, 12,95 Euro Zusammen mit Gabriele Pörner Das Phönix-Prinzip Die Kunst, sich selbst zu retten Allegria TB, 240 Seiten, 8,99 Euro

Allegria Magazin | 59

© shutterstock/Lola Tsvetaeva

Vorgang, der Übung abverlangt. Der Erfolg ist sehr unterschiedlich. Dem Einen gelingt es binnen kürzester Zeit, dem Anderen erst nach vielen Jahren. Die Beschreibung dazu habe ich im Buch genauer erklärt. Es gibt übrigens fast in jeder größeren Stadt Meditationszentren, die kostenlose Kurse anbieten.


Kamasha

Oronos ist ein Meister aus dem Quantenfeld, den Natara seit 2009 channelt. Er hat eine neue Dimension des Wirkens eröffnet und lässt in tiefen Nächten, Seminar- und Ausbildungstagen große Heilung geschehen.

Produkte und Seminare aus der Quelle des Seins

Geistige Chirurgie Ausbildung mit Oronos® in der Schweiz

Seelenpartner – Liebesbrief, CD

Diese Ausbildung bringt den Heiler in dir mit Quantensprüngen zum Vorschein.

Sandra und Natara haben ihre wundervollen Stimmen mit Gesang genutzt und das Lied »Seelenpartner« im Tonstudio eingespielt. Herausgekommen ist die Band »Liebesbrief«. Diese wundervolle Maxi CD ist ein Aufruf an alle, wieder Liebesbriefe zu verschenken.

Ausbildungsdauer: 27 Tage in 3 Modulen Beginn: November 2013, Ende: Juni 2014 Ort: Bildungszentrum Matt, 450,00 € 6103 Schwarzenbergen Sofortzah lerKosten gesamt: 6300,00 € rabat Seminar:

t möglich

Oronos spricht über die Akasha-Chronik der Erde Termin: 14. – 16. Juni 2013 Ort: Aqualux Hotel, Bad Salzschlirf, Hessen Kosten: 333,00 € p. P.

Diese Maxi CD wird von Sandra und Natara handsigniert. Artikelnummer: K-248, Preis: 6,99 Euro Zzgl. Versandkosten

Mehr Infos: www.oronos.de

Anmeldung: Kamasha Therapie und Ausbildungszentrum Fulda Ansprechpartnerin: Petra Sohl +49 (0) 661 38 000 - 238, Fax - 159, tai@online.de homepage: www.kamasha.de/tai

Bestellung über Kamasha Versandhandel GmbH, 36039 Fulda Tel. 0661 - 38 000 240 love@kamasha.de, www.shop-kamasha.de


Gerda und Rüdiger Maschwitz

Neuerscheinung!

SPIRITUELLE STERBEBEGLEITUNG Umgang mit Sterben, Tod und Abschied Wir alle sind sterblich – eine so einfache wie erschütternde Erkenntnis. Dieses Buch lädt dazu ein, sich bewusst mit dem Sterben und dem Tod auseinanderzusetzen. Einerseits möchte es dadurch – so gut es möglich ist – die Angst vor dem Sterben und dem Tod abbauen und andererseits zu einem erfüllten Leben ermutigen. Gerda und Rüdiger Maschwitz regen daher dazu an, Menschen auf dem Weg des Sterbens zu begleiten. Dabei werden sowohl allgemeine Fragen der Sterbebegleitung als auch ihre spirituelle und damit geistliche Bedeutung behandelt. Einführend werden die neueren medizinischen Erkenntnisse und Überlegungen zum Sterben dargestellt; diese Informationen sind notwendig, um ein würdiges Sterben zu ermöglichen. Ebenso werden Hospizarbeit und Palliativpflege erläutert. Im Mittelpunkt dieses Ratgebers stehen heilsame Rituale, die bei der Begleitung eines sterbenden Menschen hilfreich und wertvoll sind. Berichte und Erfahrungen von Menschen, die in der Familie, im Beruf oder im Ehrenamt andere Menschen begleitet haben, runden dieses Buch ab. Zahlreiche kompetente und erfahrene Autoren haben an diesem Buch mitgewirkt: u. a. Michael von Brück, Raimund Hillebrand, Monika Schaefer, Franz Xaver Jans-Scheidegger, Bogdan Snela, Bärbel Trautwein und Kristiane Voll. Hardcover | ISBN 978-3-86374-092-4 | 19,95 € (D) | 20,60 € (A)

Gerda Maschwitz, geboren 1953, ist Diplom-Pädagogin und Heilpraktikerin mit eigener Praxis für Klassische Homöopathie; außerdem arbeitet sie als Eutoniepädagogin und Eutonietherapeutin (Gerda-Alexander-Schule) sowie als Atemtherapeutin und Autorin.

Pfarrer und Diplom-Pädagoge Rüdiger Maschwitz, geboren 1952, leitete bis 2012 die Arbeitsstelle „Kirche mit Kindern“ der Evangelischen Kirche im Rheinland, mittlerweile ist er im Ruhestand. Außerdem ist er als Kontemplationslehrer auf dem Weg des Herzensgebetes (viacordis), Eutoniepädagoge mit Ausbildungen bei Eleonore Gottfried-Massa und in der Gerda-Alexander-Schule und Autor tätig und zeichnet sich durch seine intensive Fortbildungsund Referententätigkeit aus.

Leseprobe, Internetforum und Bestellmöglichkeit: www.mankau-verlag.de


Sonia Choquette


Flugreise ins Glück –

mit Sonia Choquette den inneren Piloten finden

Sonia Choquette zeigt am Beispiel einer Flugreise, wie man wieder in seine eigene Kraft kommt und jeden Tag erfüllt von bedingungsloser Liebe lebt. Praktische Übungen helfen dabei. Lesen Sie einen Auszug aus ihrem neuen Buch. In »Mit der Liebe leben« beschreibt die Autorin auf herzliche Weise und einer gehörigen Portion Humor, wie gut es ist, unseren Wunsch nach Kontrolle loszulassen. Vertrauen Sie Ihrem Herzen die Führung an

A

Fotos: Torge Niemann

ls ich kürzlich einen Flug von Los Angeles nach Chicago nahm, fiel mir eine junge Mutter mit ihrem dreijährigen Sohn auf, die in der Schlange direkt vor mir stand. Als wir in das Flugzeug stiegen, begrüßte der Flugkapitän den kleinen Jungen und fragte ihn, ob er mal das Cockpit sehen wollte. Der Kleine quietschte vor Entzücken und rannte sofort hinein. Ich fand meinen Platz und wollte es mir gerade gemütlich machen, als ich plötzlich hörte, wie dieser Dreijährige vor Wut schrie und heulte. Mich fragend, was um alles in der Welt dieses Kind innerhalb von drei Minuten so wütend gemacht haben konnte, schaute ich hoch und hörte genauer hin.

I

ch will das Flugzeug fliegen!«, schrie er. »Ich will das Flugzeug fliegen!« Es war echt lustig zu beobachten, wie seine Mutter und der Kapitän versuchten, den Jungen zu beruhigen. Schließlich nahm der

Kapitän seine Mütze, hielt sie dem Kleinen hin und sagte: »Hör zu. Du kannst zwar nicht das Flugzeug fliegen, aber du kannst so tun, als wärst du der Kapitän, und während des Fluges meine Mütze tragen, sofern du sie mir zurückgibst, wenn wir landen.« Dies schien eine ausreichend interessante Alternative für den Kleinen zu sein, denn er hörte auf zu schreien. »Okay, ich verspreche es«, sagte er.

D

er Kapitän setzte dem Jungen die Mütze auf, die ihm prompt über die Augen fiel und ihn daran hinderte, irgendetwas zu sehen.

D

ie ganze Szene war einfach urkomisch, und jeder, der sie miterlebte, musste laut lachen.

N

achdem ich es mir nach dem Start bequem gemacht hatte, schoss mir ein Gedanke durch den Kopf: Zum Glück hat ein Kapitän die Kontrolle über diesen Flug,

denn Gott allein weiß, was passieren würde, wenn ich oder jemand anders an Bord die Maschine fliegen würde – wahrscheinlich würden wir Sekunden später abstürzen. Ein idiotischer Gedanke, ich weiß, da natürlich der Kapitän die Sache im Griff hat. Wäre dem nicht so, würden wir das Flugzeug nie besteigen. Ähnlich verhält es sich mit unserer Lebensreise, bei der jemand am Steuer sitzt, der größer, weiser und machtvoller ist als wir. Wir müssen demjenigen vertrauen, der uns sicher über die Wolken und zu unserem Ziel fliegen kann, und diesen Menschen seinen Job machen lassen.

A

uf einem anderen Flug, dieses Mal mit Southwestern Airlines (wo die Flugbegleiter immer gut gelaunt sind und die ganze Zeit mit den Passagieren scherzen), hörten wir kurz vor dem Schließen der Türen über den Bordlautsprecher die Stimme einer Stewardess, die Allegria Magazin | 63


Spirituelles Erwachen 2013 A M R A

P R Ä S E N T I E R T

NEU

Hathoren, Kryon – und Metatron!

NEU

Sabrina Fox zeigt, wie man mit Engeln kommuniziert

Lee Carroll & Freunde

Erfahrungen mit OSHO

Bestseller

NEU

Vorwort von Sabrina Fox – das erste Buch ihres spirituellen Lehrers

Einhorn-Kinderbuch mit extra Aufklebern

NEU

Botschaften an die Menschen und heilsame Delfin-Meditationen

Überall erhältlich!

Bestell-Hotline: +49 (0) 61 81 – 18 93 92 Innerhalb Deutschlands portofrei!

Persönliche Erfüllung bei sozialer Umgestaltung

Von den Autoren des Bestsellers »Indigo-Erwachsene«

Der Verlag mit der Vision Wie geht es weiter mit der Welt? Mehr auf www.AmraVerlag.de


Hebt auch auf der Bühne ab: Sonia Choquette gemeinsam mit Shamrock bei einer LivePerformance uns aufforderte: »Bitte setzen Sie sich, schnallen Sie sich an und tun Sie, was Sie im Leben am wenigsten gerne tun: Geben Sie die Kontrolle auf, denn hier und jetzt haben Sie keine. Vertrauen Sie uns. Wir werden Sie sicher dahin bringen, wo Sie hinwollen, also entspannen Sie sich, so gut Sie können.«

D

ie ganze Kabine brach in lautes Lachen aus, vor allem weil es absolut stimmte. Wir waren an Bord des Flugzeugs, hatten aber keine Kontrolle darüber, wie und wohin es flog. Es blieb uns keine andere Wahl, als die Kontrolle loszulassen und dem Kapitän zu vertrauen.

I

m Tempo der Liebe zu reisen erfordert die gleiche Hingabe und das gleiche Vertrauen von Ihnen. Die einzige Möglichkeit, in diesem Tempo unterwegs zu sein, ist die Absicht, die Reise zu einem sicheren und vergnüglichen Erlebnis zu machen. In diesem Fall müssen Sie sich dem »Kapitän der Liebe« unterordnen, Ihrem Herzen. Um in den Flow zu gelangen und auf der Welle der Unbeschwertheit und Anmut durchs Leben zu reiten, muss der Ego-Verstand seine Grenzen erkennen und sich vollkommen einer Quelle unterordnen, die einer höheren Ebene entspringt als der Intellekt.

F

ür unser verrücktes, kontrollierendes menschliches Ego

hört sich das extrem bedrohlich an, stimmt’s? Und dennoch, würden Sie ein Flugzeug besteigen und darauf bestehen, es selbst zu fliegen, vor allem wenn Sie absolut nicht wissen, wie das geht? Natürlich würde Ihnen so etwas nicht im Traum einfallen. Vielmehr überlassen Sie dankbar die Kontrolle jemandem, der die entsprechenden Fähigkeiten besitzt. Das ist der Grund, warum es so wichtig ist, loszulassen, sich hinzugeben und Ihre Reise in die Hände der Quelle zu legen, die Sie sicher in die größten Höhen bringt – und das ist nicht Ihr ängstlicher, überaktiver, kontrollierender, reaktiver, begrenzter Verstand.

Sich der Freiheit ergeben

die Macht überlassen«. Wenn sich dahinter auch ein erschreckender Moment des Sichaufgebens und Unterordnens verbergen könnte, kann es ebenso gut spirituelle Hingabe bedeuten. Wenn Sie im Tempo der Liebe reisen, werden Sie nicht aufgefordert, sich einer äußeren, unterdrückenden Macht zu beugen, die Ihnen Ihre Freiheit nimmt – vielmehr werden Sie gebeten, Ihrer inneren Quelle intuitiver Weisheit, Ihrem Herzen, zu vertrauen.

I

hrem stillen, liebevollen Herzen die Kontrolle über Ihr Leben zu überlassen statt Ihrem zu viel denkenden, übermäßig kontrollierenden Verstand – mit anderen Worten, Ihr Ego der Liebe und dem Flow des Lebens zu übergeben – ist nicht weniger notwendig als bei dem kleinen Jungen, der sich dem Kapitän auf dem Flug nach Chicago unterordnete. Sicher, wenn nötig, kann Ihr Ego die Kapitänsmütze aufsetzen und so tun, als hätte es das Sagen, doch nur, wenn es sich anschnallt, ruhig wird und auf die liebevolle Führung der Weisheit Ihres Herzens hört. Das ist die einzige Möglichkeit, wie Sie an Höhe gewinnen können.

D

ie meisten von uns setzen das Loslassen von Kontrolle mit Kapitulieren und Unterwerfung gleich oder gar mit Gefangensein. Das ist der Grund, warum wir uns so dagegen wehren. Wir fürchten, dass uns dann die Freiheit, die Kontrolle über unser Leben zu haben, genommen wird. Stimmt das? Nun, ja und nein.

W

enn Sie den Begriff Aufgeben/ Loslassen im Wörterbuch nachschlagen, werden Sie feststellen, dass er so viel bedeutet wie »nachgeben« oder »einem anderen

SONIA CHOQUETTE Mit der Liebe leben Wie wir ohne Angst und in Frieden leben können Allegria, 336 Seiten, 12,99 Euro Allegria Magazin | 65


Basler Psi Verein

Brandon Bays

The Journey 23. - 25. März in Basel (CH)

Han Shan

Achtsamkeitstraining 29. - 31. März in Basel (CH)

Von alten Traditionen über das Hier und Jetzt zu neuen Dimensionen

Gregg Braden

Die grosse Wahrheit 22. - 23. März in Basel (CH)

Gordon Smith

Medialität 3. - 9. Juni in Basel (CH)

Tulku Lobsang

Traummeditation 28. März in Basel (CH)

Neale Donald Walsch

Gespräche mit Gott 18. - 20. Oktober in Zürich (CH)

Vorträge, Seminare, Privatsitzungen in der Schweiz Der Basler Psi-Verein (BPV) bietet seit über 40 Jahren Vorträge, Seminare und Privatsitzungen mit kompetenten Referenten zu den Themen Parapsychologie, Spiritualität, Medialität, Schamanismus, Esoterik und Persönlichkeitsentwicklung. Ein Schwerpunkt unserer Angebote liegt beim Geistigen Heilen. Wir bieten Heilbehandlungen mit herausragenden Heilern wie William Nonog (Philippinen), Alexander Rasin (RUS), Steven Upton (UK). Der BPV ist Herausgeber des kostenlosen Magazins «Psi-Info» mit vielen redaktionellen Beiträgen und unserem Veranstaltungsprogramm. Bestellen Sie das Magazin per Telefon, Email oder über die Website!

Basler Psi-Verein, Neuweilerstr. 15, CH-4054 Basel, Schweiz

www.bpv.ch

Scannen & Gewinen

+41 61 383 97 20, info@bpv.ch


T

H

E

S

P

I

R

I

T

O

F

S

O

U

N

D

A

N

D

S

I

L

E

N

C

E

Gutschein/Gewinnaktion Senden Sie mir kostenlos und unverbindlich Ihre Kennenlern–CD. 1,45 € in Briefmarken liegen bei. (Aus dem Ausland bitte 5 € Schein) Jeden Monat 10 CDs/DVDs zu gewinnen! Ich möchte an der monatlichen Verlosungsaktion teilnehmen und abonniere zusätzlich Ihren Newsletter (Email–Adresse erforderlich!)

G R AT IS !

@ _______________________________________________________ Absender: (bitte gut lesbar!)

Frau

Herr

Vorname, Name ______________ ______________________________________ Strasse, Nr. ________________________________________________________

Wir haben das ausführlichste Musikangebot aus den Bereichen Meditation, Entspannung, Wellness und Weltmusik von internatio  nal bekannten Musikern.

PLZ/Ort __________________________________________________________ Allegria 2011

SILENZIO

SILENZIO MUSIC AG Badstrasse 131 • D–91349 Egloffstein ( 09197–6266280 • Fax: 09197–62662888 info@SILENZIO.de • www.SILENZIO.de

SpiritRadio ™

#

®

Fordern Sie noch heute unsere Kennenlern–CD “The Spirit of Sound & Silence Vol. 7” mit über 2 Stunden Musik auf 2 CDs an. Gegen Zusendung von 1,45 € in Briefmarken (aus dem Ausland 5 € in bar) senden wir Ihnen diese CD kostenfrei zu. Stichwort: “ALLEGRIA“. Unser Gesamtprogramm mit über 5.000 lieferbaren CDs/DVDs finden Sie im Internet:

Das Internetradio von SILENZIO MUSIC - 24 Stunden Non-Stop Musik... Online auf www.SILENZIO.de Ein Klick auf das angezeigte CD–Cover im Radio und Sie können die Original–CD in unserem Onlineshop bestellen. Läuft auch auf iPhone, iPad und iPod Touch. W–LAN oder 3G Verbindung empfohlen.

ERLEBNISABENDE 19.03. 23.04. 25.04. 30.05.

www.SILENZIO.de

KONSTANZ STUTTGART KÖLN DRESDEN

18.03. ZÜRICH (CH) 22.04. AUGSBURG 27.05. BERLIN

ERLEBNISTAGE 20.03. ST.GALLEN (CH) 21.03. VADUZ (LI) 24.04. MANNHEIM 28.05. MAGDEBURG 22.03. FRIBOURG (CH) 29.05. LEIPZIG

24.03. ZÜRICH (CH) 21.04. MÜNCHEN


L I V E ! Hier finden Sie die wichtigsten Kongresse und Events sowie die Veranstaltungen bekannter Autoren. Weitere Termine finden Sie auf den jeweiligen Websites. Stand 10. Februar 2013. Alle Angaben ohne Gewähr.

BRANDON BAYS & The Journey 9. bis 11. März 2013 in Berlin Journey Intensive Wochenende mit Bettina Halifax 23. bis 25. März 2013 in CH-Basel Journey Intensive Seminar mit Brandon Bays 12. bis 14. Juli 2013 in Mettlach Journey Intensive Seminar mit Bettina Hallifax www.TheJourney.com

Brian Clement

23. März, Hamburg, Vortrag 24. März, Hamburg, Tagesseminar 25. März, Hamburg, Tagesseminar www.wrage.de/clement

RUEDIGER DAHLKE Vortragsreihe/Doppelvorträge: 8. März 2013 in Hamburg »Wie unserer Seele wieder Flügel wachsen können – Wege aus Burn-out und Bore-out« 9. März 2013 in Hamburg, Tagesseminar: »Aus den Schatten zur Lebensfreude – Die Kraft der Versöhnung« 11. März 2013 in Essen, »Krankheit als Symbol«, »Seeleninfarkt« 11. April 2013 in Paderborn, »Das Schatten-Prinzip – die Aussöhnung mit unserer verborgenen Seite«, »Seeleninfarkt« 15. April 2013 in Hof, »Krankheit als Symbol« »Die Schicksalsgesetze – Spielregeln fürs Leben« 22. April 2013 in Murnau, »Die Schicksalsgesetze – Spielregeln fürs Leben«, »Seeleninfarkt« 29. April 2013 in Schorndorf, »Die Schicksalsgesetze Spielregeln fürs Leben«, »Seeleninfarkt« 30. April 2013 in Gelnhausen, »Die Schicksalsgesetze Spielregeln fürs Leben«, »Seeleninfarkt« www.Dahlke.at

Diana Cooper

26. Mai 2013 in A-Salzburg Tagesseminar „Kraftvolle Aufstiegsenergien“ www.wrage.de/cooper

Little Grandmother Kiesha Crowther 27./28. April 2013 am Chiemsee Ausbildung zum/zur ErdheilerIn

www.littlegrandmother.momanda.de

MICHAELA DANE 22. März 2013 in CH-Burgdorf »Lebendige Paracelsusmedizin – Kurs I« 6. Mai 2013 in CH-Burgdorf »Lebendige Paracelsusmedizin – Kurs II« 24. bis 28. Mai 2013 am Fuße des Großvenedigers, 5-Tage-Intensivseminar »Paracelsusmedizin« www.Michaela-Dane.com

68 | Allegria Magazin

PIERRE FRANCKH und MICHAELA MERTEN Seminarreihe: 9. bis 10. März 2013 in CH-Bern »Erfinde dich neu – Ziele erreichen & Visionen leben!« 16./17. März 2013 in Berlin »Das Gesetz der Resonanz – Erfolgreich Wünschen« 23./24. März 2013 in München »Das Gesetz der Resonanz richtig anwenden – Die Basis« 20./21. April 2013 in München »Seelenpartner finden – Erfüllte Liebesbeziehungen« 27./28.April 2013 in Köln »Erfinde dich neu! Ziele visualisieren – Visionen leben« 4./5. Mai 2013 »Beruf und Berufung« in Köln 11./12.Mai 2013 in München »Wünsch dich schlank« www.Pierre-Franckh.de · www.Michaela-Merten.de


Brian Clement

Lumira

FRĂœHJAHR

Alberto Villoldo

Deva Premal & Miten

Diana Cooper

Barbara Heider-Rauter

Eric Pearl & Team

2013

Frank Kinslow

8. INTERNATIONALER ENGELKONGRESS 25./26. MAI 2013 IN SALZBURG

Jana Haas

Richard Bartlett und Melissa Joy

Info und Anmeldung: Wrage Seminar Service +49(0)40-41 32 97-15 seminarservice@wrage.de www.wrage.de/live


JANA HAAS 10. März 2013 in Rosenfeld Buchvorstellung »Buch vom Abschied« 11. April 2013 in Augsburg 12. April 2013 in München 24. April 2013  in Freiburg jeweils Vortrag »Jenseitige Welten« 25. April 2013 in Lahr, »Ein erfülltes Leben mit Hilfe der Engel«   3. Mai 2013 in Hamburg, Vortrag: »Veränderungen meistern mit Hilfe der Engel« · 4. Mai 2013 in Hamburg, Seminar: »Dein Glaube hat dich geheilt« www.Jana-Haas.de

OTMAR JENNER Vortragsreihe: 8. bis 10. Februar 2013 in Hünfeld, »Spirituelle Medizin I« 8. bis 10. März 2013 in Ottobeuren, »Spirituelle Medizin I« 21. bis 24. März 2013 in Ottobeuren »Geburt & Spirituelle Medizin« 5. bis 7. April 2013 in Hünfeld, »Spirituelle Medizin I« 16. bis 19. Mai 2013 in Ottobeuren »Das Ende Ihrer Sucht«

MELANIE MISSING 8./9. März 2013 in Kassel Regina Müllers »Garten Eden Shop«Eröffnungswochenende 9. März 2013 in Kassel Meditationsabend mit Susanne Hühn www.einhornessenz.de 15. bis 17. März 2013 in A-Graz, PULSAR-KONGRESS www.pulsar.at 5. bis 7. April 2013 in Hamburg, LEBENSFREUDEMESSE www.lebensfreudemessen.de 12. bis 14. April 2013 im Odenwald EINHORN- UND ENGEL-EVENT auf Burg Breuberg 20./21. April 2013 in CH-Einsiedeln, Seminar »Einhörner – deine kraftvollen Begleiter in die neue Zeit« www.energie-world.ch 26. April 2013, Erlebnisabend in CH-Bern »Heilreise in das Land der Einhörner« www.die-quelle.ch 27./28. April 2013 in CH-Bern, Seminar »Lichtenergie der Einhörner«, www.die-quelle.ch 18./19.Mai 2013 in Frankfurt, »Fest der Engel« www.namayan.de 25./26. Mai 2013 in A-Salzburg, ENGELKONGRESS www.engelkongress.de

www.OtmarJenner.de

Bruce Lipton

31. Mai 2013 in Rosenheim Abendseminar: »Der Honeymoon-Effekt« 1. Juni 2013 in Rosenheim Tagesseminar: »Die Wissenschaft von der persönlichen und globalen Transformation« www.brucelipton.momanda.de

ALEX LOYD

21./22. Juni 2013 in Hamburg Vortrag und Seminar »The Healing Code« www.wrage.de/loyd

MANFRED MOHR Vortrags- und Workshop-Reihe »Verzeih Dir!«: 16. März 2013 in Köln (V) 23. März 2013 in Wörthersee (WS) 26./28. April 2013 in Kempten (WS) 3./4. Mai 2013 in Darmstadt (V) (WS) 18./19. Mai 2013 in Karlsruhe (WS) 25. Mai 2013 in Kaiserslautern (WS) 26. Mai 2013 in Köln (WS) 30. Mai 2013 in Münster (WS) 22. Juni 2013 in Bad Kissingen (WS) 13. Juli 2013 in Rosenheim (WS) 21./22. September 2013 in Kisslegg (WS) 23./24. November 2013 in Klagenfurt (WS) 30. November 2013 in München (WS) www.ManfredMohr.de

Lumira

8. bis 10. März 2013 in Oy-Mittelberg Erlebnisabend und Verjüngungsseminar 16. bis 17. März 2013 in Darmstadt Verjüngungsseminar 5. bis 7. April 2013 in Hannover Erlebnisabend und Verjüngungsseminar 26. bis 28. April 2013 in Hamburg Vortrag und Seminar »Erneuerung der Zellen – das energetische Verjüngungsprogramm« 3./4. Mai 2013 in Ulm

70 | Allegria Magazin

Eric Pearl & The Reconnection Team

26. April 2013 in Wien Vortrag: »Die Essenz der Heilung« 27./28. April 2013 in Wien Reconnective Healing® Level I/II 29./30. April 2013 in Wien The Reconnection® Level III www.wrage.de/pearl


Ursprung & Quelle RUSSISCHES HEILWISSEN GRIGORI GRABOVOI - ARCADY PETROV SCHULE

Weitere Referenten und Themen Deutschland, Österreich, Schweiz:

Neue Seminare und Literatur Kann der Mensch Organe und Zähne nachwachsen/regenerieren lassen? Die Lehren begreifend, kann jeder Mensch Herr seines Schicksals werden! Durch einzigartige geistige Technologien lernen Sie sich / die Krankheit / das Ereignis / die Realität auf körperlicher und seelischer Ebene zu heilen - zu steuern - zu regenerieren - zu normieren! Grigori Grabovoi Seminare 2013 Basis und Fortgeschrittenen Seminare und NEU: Russisches Heilwissen in der praktischen Anwendung. Termine: Über 14 Städte deutschlandweit, Österreich und Schweiz Arcady Petrov Schule 2013 teils mit Petrov persönlich Seminare: Baum des Lebens Teil 1+2, NEU: Wissensseminar + Refresher, Ausbildungsstufen Level 1 - 3, Masterclass und NEU: Fortgeschrittenenstufe das Licht des Erschaffens (Süddeutschland, Neuss, Schweiz, Österreich) Autorisierung: Unsere Referenten sind von Grabovoi oder Petrov persönlich autorisiert!

Immer gut informiert, bestellen Sie unseren kostenlosen Email Newsletter!

Details zu den Veranstaltungen und Anmeldung: www.mindpower-events.de

Literatur/CD/DVD zum Thema RUSSISCHES HEILWISSEN finden Sie hier:

www.mindpower-events.de

info@mindpower-events.de . Tel: +49 (0) 2233 - 45393

Events für Körper, Geist & Seele QuanTum EnTrainmEnT® Frank Kinslow Fr–So 22.–24. märz

SiEBEn hErzEn Thomas Young Sa–Fr 4.–10. mai

BoTSchaFTEn auS DEm JEnSEiTS Gordon Smith Sa/So 13./14. april

mEDiaLiTäT, SEnSiTiViTäT & hEiLEn Pascal Voggenhuber Do–So 9.–12. mai

GEmEinSchaFT DES hErzEnS chuck Spezzano Do–So 11.–14. april WEr LoSLäSST haT zWEi hänDE FrEi meister han Shan Fr–So 19.–21. april hEiLEnDE LiEBE & WochE DEr VErJünGunG mantak chia Fr–Do 3.–9. mai

TaKETina reinhard & cornelia Flatischler Fr–mo 18.–20. mai monGoLiSchE hEiLKunST & SPiriTuaLiTäT Galsan Tschinag Fr–So 24.–26. mai innErWiSE© uwe albrecht Fr–So 24.–26. mai

maTrix EnErGETicS® richard Bartlett & melissa Joy Fr–So 31. mai–2. Juni Fordern Sie unser ausführliches Programm an:

frankfurter ring e.V. · Tel. 069 - 51 15 55 · www.frankfurter-ring.de

Galsan Tschinag

Facebook

Twitter


Vom himmlischen Garten zur Friedenskampagne

Sirianus Sven von Staden

15. bis 17. März 2013 in CH-Bern Erlebnisabend und Seminar»Quantum Energy« 18. März 2013 in CH-Zürich Erlebnisabend »Aufgedeckt!« 22. März 2013 in CH-Fribourg Erlebnisabend »Fokus« 23. März 2013 in CH-Zürich Erlebnisabend »Aufgedeckt!« 21. April 2013 in München Seminar »Der Quantum Energy-Erlebnistag« 22.04.13 in München Erlebnisabend »Powerfragen« Erlebnisabend »Quantum Energy« 23. April 2013 in Nürnberg 24. April 2013 in Darmstadt 25. April 2013 in Kassel 27. bis 28. April 2013 in Köln Seminar »Endlich gesund«

ERLEBNISABENDE

ERLEBNISTAGE

20.03. ST.GALLEN (CH)

19.03. KONSTANZ 23.04. STUTTGART 25.04. KÖLN 30.05. DRESDEN www.siranus.com

24.03. ZÜRICH (C 21.04. MÜNCHEN

21.03. VADUZ (LI) 24.04. MANNHEIM 28.05. MAGDEBURG

DARSHO M. WILLING 18.03. ZÜRICH (CH) Im letzten Heft wurde im Artikel über Darsho M. Willings Schokoladen-Orakel 22.04. AUGSBURG leider die Webadresse der Autorin abgegeben. Das22.03. Allegria-Magazin FRIBOURG (CH) 27.05. BERLINfalsch entschuldigt sich für diesen Druckfehler und empfiehlt allen Lesern den Besuch auf:29.05. LEIPZIG Um spirituelles Wissen in Kindergärten und

Jenniffer Weigel »Danke liebes Universum, jetzt reichts!«

Doreen Virtue Die Worte der Engel

1

Frühjahr 2012 AllegriaMagazin.de Ausgabe 15

Das größte Magazin für Lebenshilfe und Spiritualität

3

Herbst 2012

Das größte Magazin für Lebenshilfe und Spiritualität

AllegriaMagazin.de Ausgabe 17

Miranda

Kerr

Jane Godall Hoffnung für die Natur

Das größte Magazin für Lebenshilfe und Spiritualität

Unterwegs Welt

»DER WEG«

Eckhart

William Paul Youngs neuer Roman über Liebe und Heilung

Tolle

Ruediger Schache · Lynne McTaggart Pascal Voggenhuber · Jana Haas

Winter 2012 AllegriaMagazin.de Ausgabe 18

in eine neue

»So kommst du mit dem Leben klar«

Cheryl Richardson:

Meine Begegnung mit Louise Hay

4

MAGAZIN

Das größte Magazin für Lebenshilfe und Spiritualität

MAGAZIN

Winter 2011 AllegriaMagazin.de Ausgabe 14

MAGAZIN

4

MAGAZIN

www.Weg-des-Herzens.com

Popstar der Erleuchtung

AWAKE – Der Film · Rhonda Byrne · Ruediger Dahlke · Ana T. Forrest Das Handtaschen Feng Shui · Ruediger Schache · Rachel Pollack

Im Gespräch: Stéphane Hessel trifft den Dalai Lama »Wir erklären den Frieden« Marianne Sägebrecht · Das blaue Juwel · Rupert Sheldrake Schokoladen-Orakel · SONDERTEIL: Himmlische Geschenke

Schulen anzuwenden, gründete Marc Daniels die Friedensinitiative »Weed Out Hate – Reißt den Hass aus, sät die Blumen des Friedens!« Eine globale Aktion, um den Kreislauf der Gewalt zu durchbrechen. Sein Buch lehrt den Weg der friedvollen Gartenarbeit. Der Song dazu jetzt auf CD: Daimyo Jackson »Weed Out Hate«, zum download auf www.weedouthate.org

Alle Hefte online lesen www.Allegria-Magazin.de

Channeling Ausbildung 2013 DIE ZEIT IST REIF ... BEFREIEN SIE IHR BEWUSSTSEIN ... KOMMEN SIE WIEDER NACH HAUSE ...

ERWEITERN SIE IHRE Fundierte Ausbildungen GEISTIGEN FÄHIGKEITEN ... seit über 25 Jahren, bodenständig NUTZEN SIE IHRE GÖTTLICHEN POTENIALE IM ALLTAG ...

ERFAHREN SIE AUCH UND ERLEBEN SICH ALS SEELE AUF ERDEN ... AUFGESTIEGENE MEISTER UND ENGEL ...

72 | Allegria Magazin

und himmlisch zugleich Mit Christine & Martin Strübin, hellsichtige Channeling-Medien, Heiler und intern. Seminarleiter Blaubeerwald Institut® · D-92439 Altenschwand Tel. +49/(0)94 34-30 29 · Fax +49/(0)94 34-23 54 info@blaubeerwald.de · www.blaubeerwald.de


L

I

V

E

!

PRO-VEGO-MESSE

5. bis 7. April 2013 in Darmstadt für vegetarische, vegane & rohköstliche Ernährung www.proVego-Messe.de

EINHORN- UND ENGEL-EVENT

12. bis 14. April 2013 auf der Burg Breuberg im Odenwald Mit Melanie Missing, Jeanne Ruland, Sonja Ariel von Staden, Arana Fader, Mike Köhler, Susanne Hühn, dem Einhorn Sirius und vielen anderen · www.einhorn-event.de

COSMIC-CINE-FILMFESTIVAL 2013

10. bis 17.April 2013 in CH-Zürich · 18. bis 24. April 2013 in Deutschland (München/Karlsruhe/Darmstadt/Bonn Bad Godesberg) · 26. April 2013 in München »Award-Gala« www.cosmic-cine.com

2. BÜCHERHIMMEL-FESTIVAL

19. bis 21. April 2013 in Berlin, Lesungen, Musik, Diskussionsforen am Viktoria-Luise-Platz, www.berliner-buecherhimmel.de

RAINBOW SPIRIT-FESTIVAL

18. bis 20. Mai 2013 Karlsruhe · www.Rainbow-Spirit-Festival.de

8. INTERNATIONALER ENGELKONGRESS

25./26. Mai 2013 in A-Salzburg mit Diana Cooper, Isabelle von Fallois, Pascal Voggenhuber, Ingrid Auer, Barbara Heider-Rauter, Melanie Missing, Sonja Ariel von Staden, Signe Pike, Kyle Gray, Mary C. Neal, Anna Taylor und Doreen Virtue (per Video), Musik: Anna Taylor · www.engelkongress.de

3. KUNDALINI-YOGA-FESTIVAL 29.Mai bis 2. Juni 2013 in Oberlethe www.kundalini-yoga-festival.de

KONGRESS MEDIZIN & BEWUSSTSEIN

16.-23. Juni in A-Gamlitz/Süd-Steiermark mit Christina Kessler, Dieter Broers, Mechthild Scheffer, Ruediger Dahlke, Rita Fasel, Jürgen Fliege, Peter Orban, Keith Sherwood, Clemens Kuby u.v.a. · www.taman-ga.at

1. WELTKONGRESS »GESUNDHEIT, BEWUSSTSEIN & HEILUNG DER ERDE«

2

3

Sommer 201 in.de agaz AllegriaM 20 Ausgabe

für Magazin Das größte ritualität e und Spi Lebenshilf

Mythotsik Ero

M A G A Z IN

19. bis 21. Juli 2013 in der Schwarzwaldhalle in Karlsruhe Mit den 13 indigenen Großmüttern, www.earth-oasis.de

tte rn isc hen Gö i r a m bei den ind • Be suc h T i e r s e e l e n • L u ce Lip ton e hlk e • Bru h • U n s t e r b l i c h Da ger Ru edi lsc o n a l d Wa Neale D

Das neue Allegria Magazin ab 10. Mai 2013 in Ihrer Buchhandlung Allegria Magazin | 73

Magazin ist das Kundenmagazin des Allegria Verlages, Berlin, in der Ullstein Buchverlage GmbH Herausgeber: Michael Görden www.Allegria-Verlag.de www.AllegriaMagazin.de facebook.com/AllegriaMagazin Erscheint 4 x im Jahr Auflage: 100.000 Exemplare im 6. Jahrgang, Ausgabe 19 (1/2013) Text und Artwork © 2013 Ullstein Buchverlage GmbH soweit nicht bei den Einzelbeiträgen gesondert ausgewiesen. Redaktion und Verlag übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt von namentlich gekennzeichneten Beiträgen und der Anzeigenseiten. Alle Terminangaben ohne Gewähr auf dem Stand vom 29.1.2013. Cover Illustration: Mark D. Ford Foto: © 2013, Mary C. Neal Redaktion: Michael Görden, Daniela Graf, Jürgen P. Lipp, Patricia Kasimir, Frank M. Schenker Freie Mitarbeit: Andrea Brettner, Christian Salvesen Fotoreporter: Torge Niemann, Agnieszka Kosakowska info@AllegriaMagazin.de Telefon +49 (0)40-44 28 81 Lipp Design, Bornstraße 4 D-20146 Hamburg Satz und Layout: Lipp Design / Torge Niemann anzeigen@AllegriaMagazin.de Verlag: Ullstein Buchverlage GmbH Friedrichstraße 126 D-10117 Berlin V.i.S.d.P.: Jürgen P. Lipp Druck: DIVYANAND Verlags-GmbH Sägestraße 37 D-79737 Herrischried Anzeigenbetreuung: Jürgen P. Lipp Wrage GmbH, Telefon 040-41 32 97-23 Anzeigen@AllegriaMagazin.de Es gilt Anzeigenpreisliste Nr. 1/2013


*

Die Bestsellerliste SpirItualität und Lebenshilfe Ermittelt aus den Buchverkäufen der eBuch-Buchhandlungen im Zeitraum November/Dezember 2012 *eBuch – die Genossenschaft der starken und kompetenten Buchhandlungen

Die Schriften von Accra Paulo Coelho 17,90 Euro   Diogenes

Heile deinen Körper Louise L. Hay 9,95 Euro J. Kamphausen

Erneuere deine Zellen Lumira 16,95 Euro Scorpio

5 ZU M

Das kleine Übungsheft – Selbstliebe Anne van Stappen 6,99 Euro Scorpio LE S E N

6 7 8 9 10

E MPFOHL EN

Der HoneymoonEffekt: Liebe geht durch die Zellen Bruce Lipton 14,95 Euro Koha

Vegan for Fit. Die Attila Hildmann 30-Tage-Challenge Attila Hildmann 29,95 Euro Becker Joest Volk

Jetzt! Limitierte Jubiläumsausgabe Eckhart Tolle 14,80 Euro J. Kamphausen

Ho‘oponopono Ulrich Emil Duprée 6,95 Euro  Schirner

I can do it Louise L. Hay 12,99 Euro Allegria

Ist das Leben nicht wunderbar! Louise L. Hay und Cheryl Richardson 14,99 Euro, Allegria

Das tibetische Zimmer Ulli Olvedi 9,99 Euro Piper

eBuch Charts

1 2 3 4

Der Weg William Paul Young 16,99 Euro Allegria

Der Wissenschaftswahn: Warum der Materialismus ausgedient hat Rupert Sheldrake 24,99 Euro O.W. Barth


Anzeige

Was die Sterne über uns wissen Soll man sich vorstellen, dass die Gestirne unsere Persönlichkeit bestimmen und unser Verhalten leiten? Nicht wirklich, sagt Sabine Heideweg, die Sternzeichen sind Symbole. Sie zeigen Charaktere und Typen, von denen wir viel lernen können.

Landkarte der Seele

W

as die vier Himmelsrichtungen in der Außenwelt bieten, leisten die „Sternzeichen“ fürs Innenleben: Unterscheidung und Sortierung. Wenn ich weiß, dass jemand im Zeichen des Stiers oder des Skorpions geboren ist, kann ich dessen Verhalten zwar nicht vorhersagen, aber besser verstehen. Das Tierkreiszeichen eines Bekannten zu erfahren, ist, wie einen Menschen zu sehen, von dem man bisher nur die Stimme kannte. Wichtig sind auch die unterschiedlichen Bedeutungen eines Zeichens für Frauen und Männer. Neben dem Sonnenzeichen (das ist das Zeichen, in dem man Geburtstag hat), ist es wichtig, auch das eigene Mondzeichen und den Aszendenten zu kennen.

Sabine Heideweg: Sternzeichen-Bücher. 12 Titel , jeder mit Mondzeichen und Aszendenten. 96 Seiten, je nur 3,99 €. Jetzt in Ihrer Buchhandlung.

www.koenigfsurt-urania.com

Magische Siegel Siegel und Siegelwachs im Set „Göttin“ 14,99 €

„Pentagramm“ 14,99 €

Jetzt in Ihrer Buchhandlung

„Keltisch“ 14,99 €


Welten der Mystik Der Weg nach Innen

Mystisches Räucherwerk Energetische Produkte Meditations-Zubehör Holy Scents Zauberwelt Statuen Feng Shui Radiästhesie Spirituelle Kunst Ayurvedische Kajals Symbolschmuck aus Silber

K. Susanne Berk Esoterik e.K. Meßkircher Str. 29 • D-78333 Stockach Tel.: 0049 (0)7771-8004-0 • Fax: -8004-11

HOLY SMOKES Das Qualitäts-Räucherwerk - die reinste Freude

Besuchen Sie uns auf www.berk-esoterik.de


Allegria Magazin Frühjahr 2013