Issuu on Google+

Pressemitteilung

1.+ 2.Dez.2010 by


View by MunichFabricStart Entrée in eine spannende Sommersaison 2012 Vom 01. bis 02. Dezember 2010 gibt München den offiziellen Startschuss in die Stoffsaison Frühjahr/ Sommer 2012. Zwei Tage lang öffnet die View Ihre exklusiven Räume im Prisco Haus am Prinzregentenplatz und präsentiert einen erlesenen Zirkel aus rund 60 überwiegend italienischen Stoff- und Accessoireskollektionen. Mit dabei sind Kollektionen wie Redaelli, Takisada Nagoya, Berto, Viscotex, Carlo Bonomi, Lyria, Dinamo, Ithitex, Olmetex, Lineasse, Canepa, Pecci Moda, Mectex, Masterloom, Emmetex, Emmeci, die ökologisch einwandfreien Drucke von Malli, Zutaten von Union Knopf, Etichettificio Sabattini e Tavoni, Tessilgraf, Panama Trimmings und vieles andere mehr.

Die Premiumschau View komplettiert den Reigen anderer Stoffpräsentationen, die zu diesem Termin in München in weiteren Showrooms stattfinden. Die View wird mit Spannung erwartet, denn die neue Modesaison birgt einige Brisanz in sich. Zoom, das Trendbüro von der veranstaltenden Munich Fabric Start Exhibitions GmbH, verweist auf den Trend zu einem entspannten Chic, der alles sein darf nur nicht „fashionable“ oder „aufgesetzt“. Selbstverständlich und unauffällig soll er sein. Eine Herausforderung in jeder Hinsicht. Grundsätzlich herrscht Optimismus. Die Aussteller registrieren eine wesentlich bessere Stimmung bei Ihren Kunden und erwarten, dass die Konfektion mit deutlich mehr „Schwung“ in die Musterung geht.

by


Dazu erste Trendnotizen aus dem Ausstellerkreis: Dietrich Weigel, Mitinhaber von Inwool, Spezialist für Jerseystoffe: „Neu sind u.a. Spitzen und Jacquardoptiken in verschieden Mischungen und Gewichten für Shirt und Konfektion. Leichte gebondete und laminierte Stoffe, Kreppartikel in erster Linie in Viskose und Baumwolle, grobe Strickoptiken in Naturfasern, speziell Baumwolle und Leinen, außerdem verschiedene Baumwolltypen, gewaschen ebenso wie mit Enzym- und Cuprofinish und Fancys wie geflammte Looks in verschiedenen Mischungen und Gewichten von Shirt bis Konfektion. Dies alles von optischem Weiß über Beige und Brauntönen bis hin zu Schwarz.“ Oliver Schnitzler, Loomseven: „Ich gehe davon aus, dass der Trend zum FS 2012 wieder mehr zu eleganteren, fließenden Materialien und Formen gehen wird. Die Menschen möchten wieder angezogener sein. Weniger ist dabei mehr. Das Thema „destroyed“ und „used“ wird meiner Meinung nach etwas zurückgehen. Cleane oder elegante Casuals scheinen angesagt zu sein.“

Christof Hornung, Inhaber der gleichnamigen Agentur, die Kollektionen wie Viscotex, Lyria, Dinamo, Ithitex und Malli im Portfolio hat: „Für die Baumwolle werden luxuriöse Qualitäten absolut wichtig werden gerade auch mit Blick auf neue lange und fließende Modesilhouetten. Nach den vielen Used-Optiken wird alles chicer und edler. Feinste Baumwollgarne, leichte Gewichte, Mikro-Diagonals und feine Popelins mit Glanz rücken in den Vordergrund. Aktuell bleiben robuste Waren wie grobe Ottomane oder rustikaler Canvas. Daneben sind technisch anmutende Qualitäten mit Chic eine weitere wichtige Strömung.“ Diese frühe Trendinformation hat die View by Munich Fabric Start seit ihrer Gründung vor drei Jahren zu einem festen Termin einer frühen Stoffinformation werden lassen. Erwartet wird wieder die hochwertige Designerklientel aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die verstärkt diese Plattform nutzen, um zu diesem frühen Zeitpunkt konzentriert ihre ersten Frühprogramme zum Sommer 2012 auf den Weg zu bringen.

Ihre View by MunichFabricStart: 01.-02.12.2010 Öffnungszeiten: 10.00 – 19.00 Uhr Prisco Haus, Prinzregentenplatz

by


View Pressemitteilung