Page 1

Freie Unabh채ngige B체rger

Gemeinderatswahl 2014 Am 25. Mai bitten wir um Ihr Vertrauen f체r Bad Schussenried, Otterswang, Reichenbach und Steinhausen

FUB


Liebe Bürgerinnen und Bürger aus Bad Schussenried, Otterswang, Reichenbach und Steinhausen, am 25. Mai haben Sie die Aufgabe einen neuen Gemeinderat zu wählen. Mit dieser Wahl stellen Sie die Weichen für die kommenden 5 Jahre unserer Heimatstadt. Die FUB Gemeinderäte haben sich in den vergangenen 5 Jahren mit vollem Einsatz, mit Herz und Verstand für Ihre Belange eingesetzt. Wir waren nicht immer bequem, haben Entscheidungen hinterfragt und vieles angestoßen. Ohne die FUB würde Bad Schussenried heute nicht da stehen wo es steht! Als die FUB im Jahr 2004 in den Gemeinderat eingezogen ist, stand Bad Schussenried kurz vor dem finanziellen Kollaps, war strukturell überschuldet und ohne Antworten auf die wichtigsten Zukunftsfragen. Wir haben dazu beigetragen den Haushalt zu sanieren, sinnvolle Investitionen anzustoßen, die Gemeindepolitik transparent zu machen und verhindert, dass Steuergelder unnötig ausgegeben wurden. Die FUB steht für Nachhaltigkeit und Vernunft im Gemeinderat von Bad Schussenried. Traumschlösser und Aktionismus überlassen wir den anderen.

Für die kommenden 5 Jahre bieten wir Ihnen eine Liste mit kompetenten und engagierten Kandidaten zur Wahl. Wir versprechen Ihnen, liebe Wählerinnen und Wähler, dass wir auch weiterhin unser volles Engagement für Sie aufbringen werden. Wir werden alles dafür tun, dass in Bad Schussenried und den Teilgemeinden der eingeschlagene positive Weg weiterverfolgt wird und wir alle gemeinsam Stolz auf unsere Heimatgemeinde sein können. Gehen Sie am 25. Mai zur Wahl, nutzen Sie die Chance Bad Schussenried, Otterswang, Reichenbach und Steinhausen in eine gute Zukunft zu führen. Geben SIE der FUB Ihre Stimmen und WIR geben alles für unsere Heimat. Im Namen aller FUB Kandidaten Alexander Eisele, FUB Fraktionssprecher

Freie Unabhängige Bürger, der Name ist Programm • Frei – Die Meinung jedes Einzelnen wird akzeptiert. Jeder kann seine Meinung in die Diskussion einbringen. Es herrscht kein Fraktionszwang! • Unabhängig – von Parteien und ideologischen Richtungen können FUB-Gemeinderäte sich für die Belange der Stadt einbringen • Bürger – Alle Geschlechter, Konfessionen, Religionen und Rassen sollen die Möglichkeit haben, sich kommunalpolitisch einzubringen www.fub-schussenried.de

Erfolgreiche Anträge der FUB aus den letzten Jahren Ärztliche Versorgung: Die FUB hat einen Antrag an den Kreistag zur Verbesserung der ärztlichen Situation in Bad Schussenried eingebracht. Die FUB setzt sich für eine Gleichstellung mit anderen Gemeinden im Landkreis ein.

Einführung des Bürgerbudgets zur Vereinsförderung: Die FUB brachte diese völlig neue Idee zur Unterstützung von Vereinen in den Gemeinderat – ein Ansatz, der sich nun schon seit Jahren bewährt.

Wiedereinstieg in die Jugendarbeit: Die Verpflichtung, dass die Einnahmen aus der Vergnügungssteuer für die Jugendarbeit verwendet werden, wurde von uns beantragt und zeigt erste Früchte.

Einstieg in das Stadtmarketing: Die FUB hat erreicht, dass durch Zukunftskonferenzen und der Einstellung einer Mitarbeiterin im Rathaus, das Thema endlich angegangen wird.

Konzept zur Sanierung des Zellersees: Erst ein schlüssiges Konzept, dann mit Bauen beginnen. Sanitäranlagen und Wohlfühlen sind wichtiger als Steg und Adventure-Golf. Notwendiges vor Wünschenswertem!

Einführung eines Feuerwehrbedarfsplans: Die Feuerwehr ist ein wichtiger Bestandteil der Kommune. Um sie langfristig zu sichern, hat die FUB erreicht, dass über einen Feuerwehrbedarfsplan anstehende Investitionen aufgezeigt werden.

Sanierung des Löwensportplatzes: Ohne uns wäre der Vor-Ort-Termine: Die FUB hat erreicht, dass in vor-Ort-Termi„Löwe“ verödet, ohne Tore und könnte nicht als traditionel- nen bessere Lösungen für anstehende Aufgaben erarbeitet le Sport- und Begegnungsstätte genutzt werden. werden und der Stadt dadurch viel Geld gespart wird. Sanierung der Sporthalle: Die FUB setzt sich seit Jahren für die längst überfällige Sanierung ein und spricht sich klar gegen einen Neubau auf Pump aus!

Mehr Transparenz in Bad Schussenried: Die FUB hat mit zahlreichen Anträgen erreicht, dass nun endlich die Sitzungsunterlagen des Gemeinderats im Internet veröffentlicht werden.

Erstellung eines Straßen-Sanierungsplans: Früher wurden die Straßensanierungen nach dem Prinzip geplant „Wer am lautesten schreit bekommt seine Straße gerichtet“. Dank der FUB wurde ein Straßen-Sanierungsplan für die kommenden Jahre erstellt.

Jährlicher Energiebericht: Dank der FUB werden die Energiekosten jährlich in einem Bericht transparent dargestellt. Die Wirtschaftlichkeit von geplanten Investitionen kann somit objektiv überprüft werden, so dass der „EEA“ nicht mehr als alleinige Ursache für Investitionen dient. 2


FUB – Ihre Kandidaten für Bad Schussenried Alexander Eisele • 38 Jahre, ledig • Int.-Betriebswirt (GM), Leiter e-Commerce bei Ravensburger Spieleverlag GmbH, Vorsitzender des Vereins der Freunde des Progymnasiums, Kassierer der Freunde des Mangenfestes • Gemeinderat und FUB Fraktionssprecher seit 2004, Kreisrat seit 2007, • Hobbies: Politik, Radfahren, Fußball „Ich bin Schussenrieder aus Überzeugung und möchte auch in Zukunft dazu beitragen, dass meine Heimatstadt aufblüht.“ Schwerpunkte:  Wohnraum & Baupolitik  Bildung  Handel & Gewerbe  Kinder & Jugend  Kommunalrecht  Vereine  Stadtmarketing

Roland Frick • 48 Jahre, verheiratet, 3 Kinder • Geschäftsführer Fa. Schussendruck GmbH • Mitglied des Gemeinderats seit 2004, 3. stellvertretender Bürgermeister, 2. Vorsitzender des Vereins der Freunde des Mangenfestes • Hobbies: Kommunalpolitik, Familie, Hobby-Landwirt „Den seit 10 Jahren erfolgreich eingeschlagenen Weg im Gemeinderat, möchte ich auch in den nächsten 5 Jahren für die Stadt und ihre Bürger weiter gehen.“ Schwerpunkte:  Wohnraum & Baupolitik  Handel, Gewerbe  Stadtmarketing & neue Medien  Infrastruktur und Straßen  Vereine  Landwirtschaft

Ludwig Wahl • 53 Jahre, verheiratet, zwei Kinder • Mitglied des Gemeinderats seit 2009, in der Gemeindepolitik aktiv seit 2002 • Dipl. Ing, CAE-Systembetreuer bei Liebherr Components GmbH Biberach • Hobbies: Kommunalpolitik, Joggen, Radfahren „Der städtische Haushalt Bad Schussenried kann bis Ende 2018 schuldenfrei sein. Um dies zu erreichen muss man sparsam und effektiv anstatt zuschussgetrieben investieren.“ Schwerpunkte:  Wohnraum & Baupolitik  Finanzen & Steuern & Abgaben  Infrastruktur & Straßen  Kinder & Jugend  Öffentl. Nahverkehr  Vereine  Kommunalrecht

Haushalt und Finanzen • Keine Neuverschuldung • Senkung der Grundsteuer • Konsolidierung des Haushalts – Konzentration auf das Wesentliche

stabilisiert und Spielraum für Investitionen geschaffen werden. Bad Schussenried steht heute finanziell so gut da, wie in den letzten 40 Jahren nicht mehr. Die FUB hat dazu beigetragen, in dem wir alle Investitionen immer wieder hinterfragt und uns auf das Wesentliche konzentriert haben. Diese Politik mit Augenmaß wollen wir auch in Zukunft betreiben. Bevor wir über Luxusausgaben nachdenken, möchten wir, sobald es die finanzielle Situation wieder zulässt, die Grundsteuer und damit die Belastung Aller senken.

Die FUB spricht sich klar gegen eine Neuverschuldung aus, solange wir noch die Schulden der Kurkliniken tilgen. Nur durch mutige und schmerzhafte Entscheidungen und eine solide Finanzpolitik in den vergangenen Jahren konnte in Bad Schussenried der städtische Haushalt wieder

3


FUB – Ihre Kandidaten für Bad Schussenried Roland Eisele • 43 Jahre, verheiratet, 1 Kind • Rettungsassistent, Leiter der DRK-Rettungswache Bad Schussenried, Geschäftsführer ES-Immoteam GbR • Gemeinderat seit 2009 • Hobbies: Radfahren, Skifahren, Mittelaltergruppe „Tortura Sanas“ „Nur wer bereit ist Verantwortung zu übernehmen, hat auch die Chance etwas zu verändern.“ Schwerpunkte:  Wohnraum & Baupolitik  Bildung  Handel & Gewerbe  Kinder & Jugend  Ärztliche Betreuung  Vereine

Thomas Oberhaus • 53 Jahre, verheiratet, 2 Kinder • Selbstständiger Physiotherapeut • Gemeinderat seit 2009 • Mitglied beim FV Bad Schussenried und im Fischer- und Naturschutzverein Bad Schussenried • Hobbies: Fußball, Motorradfahren „Ich sehe meine Arbeit im Gemeinderat als noch nicht erledigt an und möchte sie gerne weiterführen.“ Schwerpunkte:  Wohnraum & Baupolitik  Infrastruktur & Straßen  Handel & Gewerbe  Kinder & Jugend  Ärztliche Betreuung  Vereine

Simone Fluhr (geb. Schuhmacher) • 36 Jahre, verheiratet • Dipl.-Wirtschaftsinformatikerin (BA), IT-Administratorin im ZfP • Inhaberin Tanzstudio Poledreams Bad Schussenried & Aulendorf, Organisatorin der Wohltätigkeitsveranstaltung „Polehearts – Dance for Charity“ • Hobbies: Sport, Tanz und Akrobatik „Ich bin gebürtige Schussenriederin und möchte mich aktiv einbringen um unsere Stadt zu verbessern.“ Schwerpunkte:  Wohnraum & Baupolitik  Bildung  Handel & Gewerbe  Kinder & Jugend  Ärztliche Betreuung  Vereine

Wohnen und Bauen • • • • •

Flächenverzeichnis/Innenstadtverdichtung St. Martins Esch Familienfreundliche Bauplatzpreise Kurpark Roppertsweiler/Steinhausen/Otterswang

Verfügung oder zumindest kurz vor der Erschließung. Wir setzen uns dafür ein, dass Bad Schussenried mit familienfreundlichen Bauplatzpreisen punkten kann. Neben der Erschließung neuer Baugebiete setzen wir uns auch für die Nutzung von freien Flächen ein und wollen mit einem städtischen Flächen- & Immobilienverzeichnis dabei helfen, vorhandene Strukturen zu erhalten und Leerstände zu vermarkten. Auf Grund des demografischen Wandels werden wir in Zukunft auch neue Modelle für ältere Menschen benötigen um Folgenutzungen von vorhandenem Wohnraum unterstützen zu können.

In den vergangenen Jahren haben wir mit den Baugebieten St. Martins Esch, am Kurpark und Roppertsweiler drei wichtige Projekte voran gebracht um jungen Familien wieder die Möglichkeit zu geben, in Bad Schussenried zu bauen. Auch in allen Teilorten stehen Baugebiete zur 4


FUB – Ihre Kandidaten für Bad Schussenried Michaela Kehrle • 41 Jahre, verheiratet, 2 Kinder • Finanzwirtin beim Finanzamt Biberach • Schatzmeisterin beim RMSV Bad Schussenried • Hobbies: Literatur, Musik „Ich möchte mich dafür einsetzen, dass die Schulen in Bad Schussenried erhalten bleiben und die Kinder- und Jugendarbeit weiter vorangetrieben wird.“ Schwerpunkte:  Wohnraum & Baupolitik  Bildung  Handel & Gewerbe  Kinder & Jugend  Ärztliche Betreuung  Vereine

Stefan Oberhaus • 26 Jahre, ledig • Mechatroniker bei SHW Automotive Bad Schussenried • Mitglied beim FV Bad Schussenried • Hobbies: Fußball, Motorradfahren „Es wird Zeit, dass ein neuer jugendlicher Wind in den Gemeinderat kommt.“ Schwerpunkte:  Wohnraum & Baupolitik  Bildung  Handel & Gewerbe  Kinder & Jugend  Ärztliche Betreuung  Vereine

Ralf Quecke • 50 Jahre, verheiratet, 2 Kinder • Technischer Fachwirt bei der Deutschen Telekom AG • Mitglied beim RMSV Bad Schussenried • Hobbies: Radsport, Technik „Ich möchte erreichen, dass die Vereine mehr Unterstützung durch die Stadt erfahren!“ Schwerpunkte:  Wohnraum & Baupolitik  Handel & Gewerbe  Energie & Umwelt  Infrastruktur & Straßen  Neue Medien

Kai Rist-Boss • 36 Jahre, verheiratet • Selbstständiger Versicherungsfachmann (BWV) und Wirtschaftsassistent (staatlich geprüft) • Familie, Wandern, Kommunalpolitik „Weil meine Heimatstadt Schussenried lebens- und liebenswert ist, und dies auch für unsere Kinder so bleiben soll! Schwerpunkte:  Wohnraum & Baupolitik  Handel & Gewerbe  Energie & Umwelt  Kinder & Jugend

5


FUB – Ihre Kandidaten für Bad Schussenried Michael Schmid • 39 Jahre, ledig • Betriebswirt (IHK), Technische Beratung und Verkauf bei Komet Group GmbH • Geschäftsführer ES-Immoteam GbR • Hobbies: Radfahren, Fußball, Skifahren, Motorradfahren „Ich möchte Schussenried aktiv mitgestalten und für neue Ideen und neuen Wind im Gemeinderat sorgen.“ Schwerpunkte:  Wohnraum & Baupolitik  Energie & Umwelt  Handel & Gewerbe  Infrastruktur & Straßen  Ärztliche Betreuung

Wolfgang Wahl • 50 Jahre, geschieden, 1 Tochter 22 Jahre • Industriemeister Druck, Kalkulation, Vertrieb- und Auftragsbearbeitung bei der Druckerei Höhn in Ulm. • Langjähriger Vorstand beim RMSV, Organisationsleiter Tour de Barock und Rennsportveranstaltungen, Mitbegründer Rennradtreff, Kampfrichter Rennsport Bezirk Oberschwaben • Hobby: Radsport „Ich möchte für uns Schussenrieder unsere Heimatstadt mit gestalten. Mein besonderes Anliegen ist der „Zelle“, hier muss es endlich vorwärts gehn.“ Schwerpunkte:  Finanzen & Abgaben  Infrastruktur & Straßen  Öffentlicher Nahverkehr  Vereine

Steffen Wieser • 34 Jahre, verheiratet • Dipl.-Wirtschaftsinformatiker (BA), im Controlling bei der Kreissparkasse Ravensburg • Mitglied der Narrenzunft und beim SV Winterstettenstadt • Hobbies: Fußball, Inlineskating „Meine Heimatstadt liegt mir am Herzen. Mit meinem persönlichen Einsatz möchte ich mithelfen, vernünftige Lösungen zu finden.“ Schwerpunkte:  Bildung  Stadtmarketing  Kinder & Jugend  Öffentlicher Nahverkehr  Vereine

Schule und Bildung • Keine Aufgabe des Progymnasiums und der Realschule zugunsten einer Gemeinschaftsschule • Schulkonzept für das gesamte Schulzentrum • Ganztagesbetreuung

Wir sprechen uns klar gegen eine ideologische Schulpolitik und Schulexperimente aus. Die FUB setzt sich dafür ein, dass bewährte Konzepte weiter entwickelt werden und nicht ohne Not und Ziel ersetzt werden.

Die FUB steht voll und ganz zum Schulstandort Bad Schussenried. Wir sprechen uns eindeutig für den Erhalt und die Weiterentwicklung des Progymnasiums und der Realschule als eigenständige Schulformen aus. Für die Werkrealschule gilt es pädagogische Konzepte zu entwickeln, die dazu beitragen den Standort langfristig zu sichern.

Wir sehen den Bedarf Eltern auch in den Schulferien Unterstützung anzubieten, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu stärken. Im Bereich der Ganztagesbetreuung müssen wir Angebote schaffen, die es Kindern ermöglicht, auch weiterhin außerschulischen Aktivitäten nachzukommen. 6


FUB – Ihre Kandidaten für Otterswang Jürgen Falkenstein • 46 Jahre, verheiratet, 2 Kinder • Unternehmer, Geschäftsführer einer GmbH, Betriebsleiter einer Co. KG, Forschung und Entwicklung von neuen Energietechniken • Im Gemeinderat seit 2004 „Ich möchte als Schussenrieder für unsere Heimat einen stabilen Wirtschaftsstandort. Weitere Gewerbeansiedlung, sichere Arbeitsplätze, mehr Miteinander und gemeinsam neue Stärken entwickeln.“ Schwerpunkte:  Handel & Gewerbe  Baupolitik  Gewerbegebiet  Energieversorgung  Umwelt  Jugend und Zusammenhalt

Daniela Pröbstle • 50 Jahre, 2 Kinder • Teamassistentin beim TÜV SÜD Life Service GmbH in Ulm • Hobbies: Westernreitsport, Literatur, Theater, Film „Ich möchte mehr „Frauenpower“ im Gemeinderat, um so alle Bürgerinteressen besser zu vertreten.“ Schwerpunkte:  Vereine  Landwirtschaft  Infrastruktur  Neue Medien

Politik für die Teilorte • • • • •

Die Beschlüsse der Ortschaftsräte sind wichtig Entscheidungen im Ort für den Ort Ja zu den Kindergärten in allen Teilorten Keine Windräder direkt an unseren Teilorten Integration der Teilorte in das Stadtmarketing

Entscheidungen der Ortschaftsräte müssen vom Gemeinderat akzeptiert und unterstützt werden. Bei Bauanfragen muss auch im Gemeinderat die Meinung des Ortschaftsrats akzeptiert werden. Die Bebauung muss dörflich bleiben und Vorschläge und Initiativen aus den Teilorten dürfen städtischen Interessen nicht untergeordnet werden. Die Teilorte haben ein eigenes Leben und dies muss unbedingt erhalten werden. Gemeinsam müssen die Teilorte und die Kernstadt anstehende Aufgaben lösen. Investitionen müssen dort erfolgen wo sie notwendig sind und nicht auf Grund von Eitelkeiten. Alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Bad Schussenried – egal ob aus der Kernstadt oder den Teilorten – haben die gleichen Rechte auf kommunale Leistungen.

Die FUB will gemeinsam mit den Teilorten eine für das Wohl der Teilorte ausgelegte Politik fördern. Die Teilorte sollen nicht nur als Wohngebiete für Bad Schussenried dienen, sondern auch ein eigenes gesellschaftliches und wirtschaftliches Gesicht bekommen. Dazu gehört neben der Unterstützung der verschiedenen lokalen Vereinskulturen auch die Schaffung von Anreizen zur Ansiedlung und dem Erhalt von Handwerksbetrieben, Gastronomie und entsprechenden, zur Ortskultur passenden Gewerbebetrieben in den Ortschaften Reichenbach, Otterswang und Steinhausen.

7


FUB – Ihre Kandidaten für Reichenbach Rainer Härle • 44 Jahre, verheiratet, 3 Kinder • Dipl.-Ing. Maschinenbau, Leiter Werksneubau bei Liebherr Components Biberach GmbH • Gemeinderat seit 2009 • Stellvertretender Gruppenführer Blutreitergruppe Allmannsweiler-Reichenbach, Kassierer der Kyffhäuser-Kameradschaft • Hobbies: Narrenverein, Ferienprogramm und Halloweenparty Reichenbach „Die Vertretung der Teilorte im Gemeinderat sind mir wichtig. Außerhalb der Kernstadt zu leben bedingt eine funtionierende Infrastruktur und darf kein Luxus sein.“ Schwerpunkte:  Wohnraum & Baupolitik  Energie & Umwelt  Handel & Gewerbe  Infrastruktur & Straßen  Vereine  Landwirtschaft

Martin Fesseler • 22 Jahre, ledig • Holzmechaniker • Mitglied im Musikverein Reichenbach, Landjugend und Juze • Hobbies: Fußball „Ich möchte aktiv die Jugendarbeit voranbringen und gestalten. Auf unsere Jugend ist Verlass.“ Schwerpunkte:  Kinder & Jugend  Vereine  Handel & Gewerbe  Neue Medien

Marc Neut • 47 Jahre, verheiratet, 2 Kinder • Fachkraft für Arbeitssicherheit und Brandschutzbeauftragter • Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr, Abteilung Reichenbach • Hobbies: Feuerwehr, Narrengilde „Ich möchte Schussenried mit seinen Teilgemeinden nach vorne bringen und attraktiv für Besucher machen.“ Schwerpunkte:  Bildung  Energie & Umwelt  Handel & Gewerbe  Infrastruktur & Straßen  Vereine

Es gibt viel zu tun! – Packen wir’s an! Dass man es in Reichenbach anpackt, hat man in der Vergangenheit schon oft erlebt. Sei es das Dorfgemeinschaftshaus, Dorfmuseum oder Nahwärmenetz. Wir wollen dieses bürgerliche Engagement mit unserer Kandidatur unterstützen und den politischen, sowie finanziellen Rahmen dafür schaffen. Wir treten für Reichenbach an, um mit Ortsvorsteher und Ortschaftsrat die anstehenden Aufgaben zu bewältigen. Wir schätzen die selbstbewussten Teilorte und wollen, dass sie auch in ihrer Infrastruktur als eigene Gemeinwesen erlebbar bleiben. Umso wichtiger ist es, die Bedürfnisse der Eltern in das Betreuungsangebot der Kindergärten einfließen zu lassen. Insbesondere in

Reichenbach sehen wir hier Nachholbedarf. Für junge Familien brauchen wir auch bezahlbares Bauland mit einer fairen Preispolitik für alle Beteiligten. Die Schaffung von Bauland ist eines unserer Hauptziele. Weiteres Thema ist für uns die immer wieder genannten schlechten Straßen. Das Tauziehen um die Mittel für Straßensanierungen muss ein Ende haben. Wir fordern auch in den Teilorten eine konsequente Umsetzung des Straßensanierungsplanes. Für die weitere Dorfentwicklung müssen wir den Eigentümern von sanierungsbedürftigen Immobilien eine Unterstützung durch Förderprogramme zukommen lassen. 8


FUB – Ihre Kandidaten für Steinhausen Artur Krug • 53 Jahre, verheiratet, 2 Kinder • Dipl.-Betriebswirt (BA), Leiter Werbung & PR bei Fa. RAFI Berg/RV • Ortschaftsrat in Steinhausen seit 2007, stellvertr. Ortsvorsteher seit 2009 • Teilnehmer am Stadtmarketingprozess und Zukunftskonferenz 1 & 2 • Hobbies: Motorrad, Mountainbike, Politik, Literatur „Bad Schussenried und seine Teilorte – das sehe ich als Chance für eine Win-Win Situation, von der beide Partner profitieren können – wenn die richtigen Vertreter im Gemeinderat sind.“ Schwerpunkte:  Stadtmarketing  Handel & Gewerbe  Neue Medien  Infrastrukur & Straßen  Finanzen & Abgaben  Vereine

Tobias Schnitzler • 26 Jahre, ledig • Bachelor of Science Bauingenieurwesen, Student zum Master • Aktives Mitglied bei den Oldtimerfreunden Federbach-Schussen • Hobbies: Historische Technik und Fahrzeuge, Musik („DJ Udo“), Computer und neue Medien „Mir liegt speziell die Wirtschaftlichkeit der Bau- und Investitionsmaßnahmen unserer Stadt am Herzen, ich möchte aber auch die junge Generation im Gemeinderat vertreten.“ Schwerpunkte:  Wohnraum & Baupolitik  Stadtmarketing & neue Medien  Energie & Umwelt  Infrastruktur und Straßen  Landwirtschaft

Das wollen wir für Steinhausen in Zusammenarbeit mit dem Ortschaftsrat noch erreichen:

Diese Anträge für Steinhausen hat die FUB im Gemeinderat erfolgreich unterstützt:

• • • • • • • • •

• • • • • • •

Gastronomie, Kirche und Museum „Alte Schmiede“ in Stadtmarketing einbinden und stärken. Neues Baugebiet „Mühlwiesen“ umsetzen Neue Grillhütte bauen Jugendarbeit: Anschluss der Bude an Strom, Wasser und Abwasser Entfernung der Stoppstelle an der L283 Pfarrer-Bischoff-Weg richtig sanieren Vorplatz Alte Schule neu gestalten Radweg nach Muttensweiler verbreitern Anerkennung und Unterstützung der Vereinsarbeit durch Bürgerbuget und Ehrenamtspreis

9

Sichere Überquerung der Landstraße L283 mit Erstellung und Komplettierung von Rad- und Fußweg Instandsetzung der Straße nach Schienenhof Neues Baugebiet „Mühlwiesen Barrierefreies Steinhausen: öffentliche Toiletten und Hintereingang Alte Schule Neues Feuerwehrfahrzeug DSL-Anschluss und gute Internetanbindung Die Anträge der Steinhauser Vereine im Rahmen des Bürgerbudgets


Weitere Themen die uns wichtig sind Stadtmarketing • Tourismus als Teil des Stadtmarketings • Weiterführung des Stadtmarketing-Prozesses • Vereinsarbeit als Teil des Stadtmarketings • Zur Landesausstellung 2016 muss nachhaltig investiert werden • Vermarktung der Stadt durch die Oberschwaben Tourismus GmbH fördern Der Stadtmarketing-Prozess muss weiter ausgebaut und die Bürgerinnen und Bürger stärker in das Geschehen in der Stadt eingebunden werden. Bad Schussenried soll eine Mitmachstadt werden, in der nicht nur einige wenige das Geschehen bestimmen, sondern kreative Ideen entwickelt und umgesetzt werden. Tourismus gehört zum Stadtmarketing. Hauptaufgabe hier ist die bessere Zusammenarbeit der wichtigen touristischen Attraktionen. Der FUB geht es nicht darum neue Attraktionen zu schaffen, sondern primär darum die vorhandenen besser zu vermarkten.

Handel & Gewerbe • Metzgergässle • Revitalisierung von Leerständen • Entwicklung von Gewerbeflächen Die Stadt hat in den vergangenen Jahren zahlreiche Grundstücke rund um das Metzgergässle erworben. Hier gilt es in Zusammenarbeit mit dem Gewerbe- und Handelsverein die weitere Entwicklung voranzutreiben. Handel und Gastronomie machen die Innenstadt zu einem Ort an dem man sich gerne aufhält. Unsere Aufgabe ist es, Leerstände wieder zu beleben und die Rahmenbedingungen zu schaffen, dass Händler genügend Erweiterungsflächen haben. Um Arbeitsplätze für die Zukunft zu schaffen setzen wir uns dafür ein, dass weitere Gewerbeflächen erschlossen und angeboten werden.

Infrastruktur und Straßen • Umgehung Kleinwinnaden und Reichenbach • Radweg nach Sattenbeuren • Radweg nach Winterstettenstadt über Niklassee • Bei Neubaugebieten Priorität für schnelles Internet mit Mindeststandards • Verkehrsführung nach Ravensburg in Richtung Bad Waldsee und Entlastung von Otterswang Wir setzen uns dafür ein, dass die wichtigsten Straßenprojekte in den nächsten Jahren umgesetzt werden. Neben Radwegen und Straßenbau gehört heutzutage auch ein schneller Internetanschluss zur Infrastruktur jeder Stadt. Die FUB wird sich für einen Mindeststandard von 50 Mbit einsetzen. Über eine übergeordnete Verkehrsführung wollen wir die Belästigung durch Straßenlärm für alle Bürgerinnen und Bürger reduzieren und mit gezielten Maßnahmen den Verkehr leiten.

10


Ihre persönliche Wahl-Checkliste

 

Wie finden Sie es, dass … … die FUB das Bürgerbudget durchgesetzt hat und Vereinen dadurch ermöglicht, Zuschüsse für Investitionen zu erhalten? … die FUB das Thema ärztliche Versorgung als erste Fraktion im Gemeinderat auf die Agenda gebracht hat und damit dazu beigetragen hat, dass die medizinische Versorgung verbessert wurde? … die FUB Investitionen kritisch hinterfragt, sich bei Ausgaben auf das Notwendige beschränkt und sparsam mit Steuergeldern umgeht? … die FUB durchgesetzt hat, dass die Gelder aus der Vergnügungssteuer wieder für die kommunale Jugendarbeit genutzt werden? … die FUB mit dem Stadtmarketing mehr Bürgerbeteiligung nach Bad Schussenried gebracht hat? … die FUB verhindert hat, dass ein Parkplatz für über 280.000 E Steuergelder saniert, und ein Steg für 375.000 E um einen maroden „Zelle“ gebaut wurde? … die FUB die Energiegenossenschaft Reichenbach bei den Verhandlungen für den Gestattungsvertrag zur Verlegung des Nahwärmenetzes unterstütz hat? … sich die FUB für die Überquerung der L283/L284 bei Steinhausen stark gemacht hat und damit mehr Sicherheit für Bürger und Jakobus-Pilger erreicht hat? … die FUB sich intensiv für eine bessere Bahn-Anbindung und um die Einbindung in den Tarifverbund mit Aulendorf (Bodo) bemüht? … sich die FUB aktiv an der Sanierung des Löwensportplatzes beteiligt hat und auch trotz der Kritik anderer Fraktionen zum Traditionsplatz steht? … die FUB bei energetischen Sanierungen immer auch die Wirtschaftlichkeit und Rentabilität im Auge behält? … die FUB sich gegen Sondertilgungen ausgesprochen hat, die mehr gekostet hätten, als die Stadt gespart hätte? … durch die Initiative der FUB viel Geld bei der Sanierung der Georg-Kaeß-Schule gespart werden kann und die Möglichkeit für weitere Jugendräume geschaffen wird? Auswertung: Wenn Sie mehr grüne als rote Smileys haben, gehen Sie am 25. Mai unbedingt zur Wahl und wählen Sie die Kandidaten der FUB-Liste in Kernstadt und Teilgemeinden. 11

FUB


So wählen Sie richtig: 1. Jede Stimme zählt! Gehen Sie bitte zur Wahl oder beantragen Sie Briefwahl. 2. Sie haben insgesamt 18 Stimmen. Nutzen Sie bitte jede Stimme. 3. Sie können einem Kandidaten bis zu 3 Stimmen geben. 4. Aus den Teilgemeinden Reichenbach und Otterswang dürfen Sie maximal zwei Kandidaten wählen. Aus Steinhausen dürfen Sie einen Kandidaten wählen. 5. Jeder Wähler kann (und soll) auch die Kandidaten der Teilorte wählen, für jeden Teilort gibt es separate Blöcke auf dem Wahlzettel.

6. Sie dürfen auch den Stimmzettel der FUB abgeben ohne einzelne Kandidaten anzukreuzen, dann werden Ihre 18 Stimmen automatisch auf die Kandidaten der FUB verteilt. 7. Machen Sie sich ein Bild von der politischen Arbeit der einzelnen Listen und hinterfragen Sie die Leistungen der vergangenen Jahre. Prüfen Sie das Profil der Kandidaten und wählen Sie nicht nur nach dem Prinzip „Dich kenn‘ ich, dich wähl‘ ich“.

FUB-Termine 10. Mai ab 8.00 Uhr

Info-Stand Marktplatz Bad Schussenried

14. Mai um 20.00 Uhr

Kandidatenvorstellung Reichenbach, im Gasthaus Bürgerstüble

15. Mai um 20.00 Uhr

Kandidatenvorstellung Otterswang, im Gasthaus Stern

17. Mai ab 8.00 Uhr

Info-Stand Marktplatz Bad Schussenried

20. Mai um 20.00 Uhr

Kandidatenvorstellung Steinhausen, im Café Schmid

21. Mai um 20.00 Uhr

Kandidatenvorstellung Bad Schussenried, im Moorbadstüble

24. Mai ab 8.00 Uhr

Info-Stand Marktplatz Bad Schussenried

25. Mai, 8.00 – 18.00 Uhr Gemeinderatswahl

Mehr Infos für Junge und Junggebliebene

Alle Themen und mehr Fakten

www.facebook.com/fubschussenried

www.fub-schussenried.de

Informieren Sie sich im Internet auch über die Arbeit der anderen Fraktionen des Gemeinderats. Vergleichen Sie die Inhalte und machen Sie sich ein Bild darüber, wer für was in Bad Schussenried steht.

Kontakt Alexander Eisele Wilhelm-Schussen-Straße 30 Telefon 0 75 83/92 75 40 info@fub-schussenried.de www.fub-schussenried.de

FUB

FUB Bad Schussenried  
FUB Bad Schussenried  

Wahlinformation zur Gemeinderatswahl in Bad Schussenried

Advertisement