Page 1

Alexander Ullmann PhotoGraphy

Verein der Gestaltung RitterstraĂ&#x;e 12-14 10969 Berlin-Kreuzberg

+49 (0)176 62 13 43 11 mail@alexanderullmann.de

The Things I Finally Got Rid Of

Seite 1/ 7


Alexander Ullmann PhotoGraphy

Verein der Gestaltung Ritterstraße 12-14 10969 Berlin-Kreuzberg

+49 (0)176 62 13 43 11 mail@alexanderullmann.de

Exposé Die Serie The Things I Finally Got Rid Of zeigt neun verschiedene Gegenstände die unmittelbar in keiner sichtbaren Beziehung zueinander stehen. Es sind Gegenstände voller Banalität nur geeint durch ihre Darstellungsform - vor tiefem schwarz, in schmeichelndem Licht stehen sie da, freigestellt wie ein Jazzsänger auf der Bühne. Wer räumt ihnen so viel Bedeutung ein, was gibt ihnen so viel Raum?

Alle diese Gegenstände sind angefüllt mit Erinnerungen – meinen Erinnerungen. Diese Gegenstände habe ich fotografiert. Und dann weggeworfen. Warum?

Menschen binden das was sie erleben an die Gegenstände die sie umgeben. Menschen schaffen sich Reliquien, die sie durch ihr Leben begleiten und an das Erinnern, was ihnen wichtig ist. Die Devotionalien des Lebens beleuchten eine Person von verschiedenen Seiten, so dass sie sich selbst sehen kann in ihrer ganzen Vielseitigkeit. Und jedes mal wenn man beim Ausmisten über die Stücke stolpert fängt man an ein bisschen zu träumen, denkt man sich: „Das kann ich doch nicht wegwerfen...“ Ich habe viele solcher Gegenstände, ich bin ein geradezu maßloser Sammler dieser Weggefährten und hänge an ihnen wie kaum jemand den ich kenne. Ich habe wenige Fotografien die Gefühle und Begebenheiten aus meinem Leben erzählen; das Panoptikum meiner Erlebnisse und Erfahrungen schillert in den Objekten wie banal und nutzlos, wie unpersönlich oder trivial sie auch sein mögen. Diese Arbeit ist ein Experiment - der Auslöser war mein schlichtes Bedürfnis Ordnung zu schaffen und Platz zu sparen und es wurde zu einem Selbstversuch der mich seit nunmehr eineinhalb Jahren beschäftigt: Warum sind mir diese Relikte so wichtig? An was erinnern sie mich und warum tun sie das? Schließlich: Was ist Erinnerung eigentlich? Und was ist ihr wahrer Wert? Ich finde durch diese fotografische Arbeit heraus, was von der Erinnerung bleibt, wenn ihr ursprünglicher Träger verschwindet. Ob sich das was sich für mich in den Artefakten konserviert hat auf die Bilder übertragen lässt. Und welche Erinnerungen mir wirklich wichtig sind. Seite 2/ 7


Alexander Ullmann PhotoGraphy

Verein der Gestaltung Ritterstraße 12-14 10969 Berlin-Kreuzberg

+49 (0)176 62 13 43 11 mail@alexanderullmann.de

Doch was sehen andere Menschen in den Bildern? Sieht der Betrachter das wovon er sich selbst nicht trennen kann? Werden meine Stücke durch die Art der Inszenierung, durch die Überhöhung im exponiertem Portrait zu kollektiven Erinnerungen? Siehst Du gar das was Du erlebt hast? Kannst Du sehen was Dich geprägt hat auf Deinem eigenen Weg?

„Wenn Sie so wollen mache ich Kunst für alle und für keinen [...] eben für jeden der will.“ - Stockhausen im Gespräch mit Adorno

Seite 3/ 7


Alexander Ullmann PhotoGraphy

Verein der Gestaltung RitterstraĂ&#x;e 12-14 10969 Berlin-Kreuzberg

+49 (0)176 62 13 43 11 mail@alexanderullmann.de

Seite 4/ 7


Alexander Ullmann PhotoGraphy

Verein der Gestaltung RitterstraĂ&#x;e 12-14 10969 Berlin-Kreuzberg

+49 (0)176 62 13 43 11 mail@alexanderullmann.de

Seite 5/ 7


Alexander Ullmann PhotoGraphy

Verein der Gestaltung RitterstraĂ&#x;e 12-14 10969 Berlin-Kreuzberg

+49 (0)176 62 13 43 11 mail@alexanderullmann.de

Ausschnitte anderer Arbeiten: Blow Up

Seite 6/ 7


Alexander Ullmann PhotoGraphy

Verein der Gestaltung RitterstraĂ&#x;e 12-14 10969 Berlin-Kreuzberg

+49 (0)176 62 13 43 11 mail@alexanderullmann.de

Ausschnitte anderer Arbeiten: Picklocks

Seite 7/ 7

Alexander Ullmann - The Things I Finally Got Rid Of  

Exposé für die Serie "The Things I Finally Got Rid Of"

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you