Issuu on Google+


Foto: 2009 in Cannes (Frankreich) / Fotograf: Ben Van Skyhawk


FROM BULLMEISTER WITH LOVE! Den ersten großen Schritt heraus aus dem live

Drei Berliner Jungs, Synthies, Keyboard, Gitarre

bespielten Clubumfeld und hinein in die musik-

und Schlagzeug, eine große Portion Idealismus

interessierte Öffentlichkeit haben BULLMEISTER

und die lobenswerte Idee, dem Club das zu

mit ihrem Titelsong zur 2011er Staffel von

geben, was ihm nach all dem Hype um die un-

»Germany‘s next Topmodel« unternommen, der

überwindbar scheinende Coolness zwischen

in- und abseits der stylebewussten Show-Ziel-

kaltem Minimalismus und verzehrendem Hedo-

gruppe auf eine beachtliche Resonanz stieß.

nismus fehlt: echte Leidenschaft zur Musik

Jetzt lassen Daniboi, Sam DeBay und Costa

zwecks unhaltbarer Freude aller auf dem Dance-

Brava diesem ersten kommerziellen Erfolg ihr

floor. Das sind BULLMEISTER. Ihr Anspruch an

Debütalbum folgen und versorgen uns mit einem

sich selbst und ihr Debüt: „Ein Album zu machen,

dancefloororientierten

knackigen

das tanzbaren Clubsound und intelligenten

Beats, Indie-Elementen und unterhaltsamer Pop-

Pop miteinander vereint, ganz nach unserer

Attitüde.

Fasson – mit großen Gefühlen, Posen und einem

Mix

aus

Lächeln auf den Lippen.“


Foto: 2009 in Cannes (Frankreich) / Fotograf: Ben Van Skyhawk


IM AUFTRAG DES GUTEN SOUNDS Seit 2006 sind die gebürtigen Mannheimer Mu-

Was der Mix aus persönlichen Helden wie

siker im Auftrag des guten Sounds unterwegs,

Elvis, David Bowie, Gary Numan und Falco und

bringen den nötigen Groove mit bisweilen hüb-

musikalischen

schem Kitsch und eben jenem hohen Anspruch

Phoenix, N*E*R*D, Matthew Dear und Cold-

unter einen Hut, nehmen dabei die Sache an

play aus einem engagierten Musikerkollektiv

sich sehr, sich selbst aber nicht zu ernst, und

macht, wenn es ihn nur lässt, schlägt sich bei

haben so schon Hits wie »Icecream & Love«,

BULLMEISTER in pumpendem House, eklek-

»Baby« und »It’s Okay« unters tanzbegeisterte

tischem Electro und tollen Songstrukturen inklu-

Volk geworfen. Jeder einzelne Song aus dem

sive Lyrics mit Herz und Verstand und einem

Hause BULLMEISTER lässt die vielfältigen Ein-

coolen Grad an Pop-Affinität nieder, so dass

flüsse der Band und die unterschiedlichen mu-

der Sprung heraus aus dem Club hinein in die

sikalischen Backgrounds ihrer Mitglieder er-

Charts für BULLMEISTER mehr als nur logische

kennen – Genregrenzen werden dabei ganz

Konsequenz ist.

bewusst ignoriert.

Vorbildern

wie

Daft

Punk,


Foto: 2009 in Cannes (Frankreich) / Fotograf: Ben Van Skyhawk


TOO YOUNG TO DIE OLD Neben dem bereits aus Heidi Klums Casting-

Mit einem Album im Gepäck tourt sich noch-

show bekannten »Girls Beautiful«, das sich als

mal so gut. Schon in der Vergangenheit

Liebeserklärung an alle Frauen versteht und den

waren BULLMEISTER ein viel gebuchter Live-Act

Takt nicht nur auf dem Laufsteg vorgibt, erwar-

in den Clubs unseres Landes, der stets Wert auf

tet die geneigte Hörerschaft mit dem ersten

seinen eigenen Stil und eine funktionierende

BULLMEISTER-Album »Too Young To Die Old«

Party-Attitüde legte. Und auch zu „Too Young

ein Blick in das umfangreiche musikalische

To Die Old“ wird an einem entsprechend pas-

Repertoire der drei Herren, das es ihnen er-

senden Programm gefeilt: „Wir sind gerade

möglicht, ein Debüt voll eigenständiger Songs

dabei, tausende Ideen zu spinnen, wie man

vorzulegen, die in ihrer Gesamtheit dennoch

unsere Songs auf größeren Bühnen umsetzt.

ein rundes Paket ergeben.

Eiscreme, Liebe und Gänsehaut wird es auch

Die Mischung aus wuchtigen Beats, bisweilen

dann wieder geben!“ – Stay tuned!

gewollt herzzerreißenden Melodien und durchdachten Texten geht auf und macht sich für den Hörer bezahlt. Zur Unterstützung mit im StudioBoot: Brio Taliaferro – „Ein Produzent, dessen Arbeit wir sehr schätzen und der dabei geholfen hat, vor allem uns, unseren Vibe und die Liebe, die wir mit den Songs transportieren möchten, zu bündeln und auszuarbeiten.“


Foto: 2009 in Cannes (Frankreich) / Fotograf: Ben Van Skyhawk


Too Young to die old Album / Release: April 2011

Weitere Infos auf: www.bullmeister.de www.myspace.com/thisisbullmeister www.journalistenlounge.de


Foto: 2009 in Cannes (Frankreich) / Fotograf: Ben Van Skyhawk


KONTAKTE Head of TV & Press Promotion Universal Music Domestic Pop (UDP) Friedrich Kraemer Tel.: +49 (0) 30 52007 2444 Friedrich.Kraemer@umusic.com

Radio Universal Music Domestic Pop (UDP) Dirk Schoembs Tel.: +49 (0) 30 52007 2515 Dirk.Schoembs@umusic.com

Press Universal Music Domestic Pop (UDP) Thomas Thyssen Tel.: +49 (0) 30 52007 2609 Thomas.Thyssen@umusic.com

Online voll:kontakt Anselm Klumpp Tel.: +49 (0) 40 28801 838 Anselm.Klumpp@vollkontakt.com

TV Universal Music Domestic Pop (UDP) Anna Kartes Tel.: +49 (0) 30 52007 2248 Anna.Kartes@umusic.com

Marketing Universal Music Domestic Pop (UDP) Alexander Neipp Tel.: +49 (0) 30 52007 1742 Alexander.Neipp@umusic.com

Universal Music Domestic Pop (UDP) Annika Kruber Tel.: +49 (0) 30 52007 2883 Annika.Kruber@umusic.com

Management EXS Consultants Limited Hannes Hoffmeister Tel.: +44 (777) 579 7935 Hannes@exs-consultants.co.uk


WWW.BULLMEISTER.DE


Bullmeister "Too Young To Die Old" Promofolder