{' '} {' '}
Limited time offer
SAVE % on your upgrade.

Page 1

Ich bin Josue


Wer ist Josue? Josue ist 11 Jahre alt. Seit 9 Monaten wohnt er in einem Kinderheim ausserhalb der honduranischen Hauptstadt. Eigentlich ist er freiwillig im Heim, dennoch würde er am liebsten wieder abhauen. Warum? Weil er sich langweilt und die Welt da draussen auf der Strasse viel spannender ist. Als Josue in das Heim eintrat, versprach man, dass man sich um ihn kümmern würde. Einen Teilerfolg hat er bereits erzielt und er ist stolz darauf: Seit Monaten schnüffelt er keine Lösungsmittel mehr. Er denkt wieder klar und braucht sich auch nicht mehr vor den gefährlichen Jugendbanden zu verstecken. Josue hatte den Schritt gewagt, der Aufnahme in das Kinderheim zugestimmt und offensichtlich seinen Teil geleistet, um ein neues, besseres Leben zu beginnen.

Josue braucht unsere Hilfe Dass Josue trotzdem wieder auf die Strasse will, verwundert nicht. Er kann momentan keine Schule besuchen (die Einschulung ist nur an einem Tag pro Jahr möglich, und dann war er noch nicht im Heim), erhält die meiste Zeit des Tages keine Beschäftigung und zu essen gibt es wochenlang nur Reis und Bohnen. Sein Heim ist arm und es fehlt selbst an den notwendigsten Dingen, wie ausreichend Betreuungspersonal und Lebensmittel. So wurde es ihm nicht versprochen und daher erstaunt es nicht, dass Josue einen starken Drang verspürt, auf die Strasse mit all ihren Abenteuern zurückzukehren. Josue hat einen Traum. Er will Lehrer werden und Geld verdienen, um sich ein Häuschen zu kaufen und nicht mehr von anderen abhängig zu sein. Für einen durchschnittlichen Jungen wäre das ein durchaus mögliches Ziel. Doch ist es das auch für Josue? Ja, sofern er ausreichend gefördert wird! Er braucht als Minderjähriger Hilfe von Menschen, die ihn unterstützen. Sein Heim ist damit leider überfordert. Die Geschichte ist wahr, dennoch haben wir aus Respekt Name, Foto und Geschichte so verändert, dass keine Rückschlüsse auf die tatsächliche Identität der beschriebenen Person möglich sind.


Wie unterstützt Casa Girasol Josue? Es ist uns ein grosses Anliegen, dass Josue und all die anderen Kinder nicht auf die Strasse zurückkehren. Unser Team besucht darum regelmässig verschiedene befreundete Kinderheime und veranstaltet bunte Kindernachmittage, Workshops und Ausflüge. Wir unterstützen so die armen Kinderheime bei ihrer Arbeit. Manchmal laden wir die Kinder auch für eine Campwoche zu uns ein, um sie noch persönlicher begleiten und ihre Herzen stärken zu können.

Bilder und Text: Alexander Blum, Casa Girasol , Adobe Stock, 2020

Wir wünschen uns, dass Kinder, die freiwillig ihr Leben auf der Strasse und ihre Sucht hinter sich gelassen haben, die notwendige Unterstützung für ihre Rehabilitation erhalten und letztlich ihre Träume Wirklichkeit werden.

Fördern, schulen und begleiten Viele der Kinder und Jugendlichen sind ehemalige Strassenkinder, haben Suchtprobleme, erlitten Gewalt und Missbrauch oder haben selbst Verbrechen begangen. Doch für uns zählt nicht die Vergangenheit, sondern das, was vor ihnen liegt. Wir sehen vor allem eins: Kinder, die sich nach Liebe und Geborgenheit sehnen, Orientierung brauchen, wichtige Fragen an das Leben haben und auf eine bessere Zukunft hoffen. Das Ziel unserer Besuche ist es, die kindliche Entwicklung zu begünstigen, anhand von biblischen Geschichten Werte zu vermitteln und durch gruppendynamische Spiele das Selbstbewusstsein und die Sozialkompetenz zu stärken.

www.casagirasol.ch


Du kannst helfen, dass die Träume der Kinder wahr werden! Sponsore Arbeitsmaterial / Damit die Kinder durch unser Team gefördert werden, spannende Workshops erleben und biblische Geschichten hören, benötigen wir altersgerechtes Arbeitsmaterial und Sportutensilien. Du könntest beispielsweise mit CHF 100 (EUR 92) neue Fussbälle oder mit CHF 200 (EUR 184) notwendiges Bastelmaterial und Bücher sponsoren. Werde Patin oder Pate / Wir suchen 15 Patinnen und Paten, die unsere Arbeit in den Kinderheimen mit einer monatlichen Spende in beliebiger Höhe unterstützen. Regelmässige Beiträge erleichtern uns die Planung und ermöglichen es, die Kinder wöchentlich Liebe und Aufmerksamkeit erfahren zu lassen. Lade Kinder zu einem Camp ein / Um 20 Kinder für eine Woche zu einem Camp einzuladen, sie intensiv zu betreuen und die wunderbare Natur entdecken zu lassen, würde es CHF 950 (EUR 870) brauchen. Die Campwochen fördern das Zusammenleben und sind eine wichtige Abwechslung zum oft langweiligen Heimalltag und eine stärkende Erfahrung für die Kinder.

Förderverein Casa Girasol Städeliweg 5, CH – 9220 Bischofszell Telefon: +41 71 648 26 71 eMail: info@casagirasol.ch www.casagirasol.ch

Profile for Kinderhilfswerk Casa Girasol

Hilfsprojekt Kinderprogramme in armen Kinderheimen von Casa Girasol Honduras  

Das Team des Kinderhilfswerks besucht regelmässig Kinder und Jugendliche in armen Kinderheimen, mit dem Ziel durch Workshops die kindliche E...

Hilfsprojekt Kinderprogramme in armen Kinderheimen von Casa Girasol Honduras  

Das Team des Kinderhilfswerks besucht regelmässig Kinder und Jugendliche in armen Kinderheimen, mit dem Ziel durch Workshops die kindliche E...

Advertisement