Page 1

CG Info Feb 08 Das kleine Infoblatt für Freunde und Interessierte www.casagirasol.ch www.wir-bauen-einkinderheim.ch

Ein erster Eindruck, wie die neuen «Schatzjäger-Camps» ankommen

Grosse Schatzsuche im Casa Girasol In den letzten Wochen konnten wir das neue «Schatzjäger-Camp» bereits dreimal durchführen. Bedürftige und stark traumatisierte Kinder und Jugendliche wurden ins Casa Girasol eingeladen und erlebten eine unvergessliche Woche. Die Missionare Carmela und Andreas verfassen regelmässig einen persönlichen Bericht über ihre Arbeit im Casa Girasol. In diesem Infoblatt möchten wir einen kleinen Eindruck davon vermitteln. Die ausführlichen Berichte können Sie auf unserer Webseite nachlesen.

Strassenkinder Als Partnerin für unsere Kinderlager haben wir die seit vielen Jahren vor Ort tätige Organisation «Casa Alianza» gefunden, die sich den Strassen-

Andreas: «Während eines Lagers gibts 18-Stunden-Tage. Aber die harte Arbeit lohnt sich!» kindern in der Hauptstadt widmet. Andreas ist überzeugt: «Mit unseren Lagerwochen ergänzen wir das, was für Casa Alianza nicht möglich ist.» Während der Lagerwoche erleben die Kinder grosse Aufmerksamkeit.

Normalerweise kümmert sich ein Instruktor um das Wohl von über 20 Kindern. Im Casa Girasol werden die Kinder in 5er-Gruppen betreut. Viele Kinder leben aus Sicherheitsgründen hinter hohen Mauern, bei uns sind sie für einmal draussen in der Natur und geniessen es. Das Casa Alianza erweist sich als sehr gute Partnerin. Die Leitung schätzt unser Engagement und begrüsst unsere sanfte Form der Mission, die frei von Zwängen ist.

Dankbarkeit Carmela berichtet: «Wir staunen immer wieder, wie in diesen sechs Tagen eine tiefe Verbindung zu den Kindern entsteht, was den Abschied nicht einfach macht, so, dass immer auch Tränen fliessen. Wir erhalten viele Abschiedsbriefe von den

Kindern, in denen sie ihre Freude und Dankbarkeit ausdrücken. Die Kinder zeigen uns, dass dies ein grosses Erlebnis ist, dass sie nie vergessen werden. Wir erklären den Kindern, dass die Lager auch dank Menschen aus dem fernen Europa möglich sind, denen ihr Wohl am Herzen liegt. Schliesslich geben wir den Dank weiter an unseren himmlischen Vater.»

Schatzsuche Das ganze Lager gleicht einer Schatzsuche. Bei allen Aktivitäten (Andachten, Spiele, Singen, Theater, Basteln, Backen, Vorträge etc.) können Schatzpunkte gesammelt werden. Die Lagerwoche endet mit einer spannenden Schatzsuche. Eine Karte führt die Kinder zum Zielort, wo ein persönlicher Schatz auf die Entdecker wartet.


Ein Lager mit 12 bis 18-jährigen Kindern ist eine bunte Sache

Eindrücke von den Kinderlagern

Oben links: Das Programm ist abwechslungsreich. Anhand des Pantomime-Theaters werden die Kernaussagen der Bibel nachgespielt. Oben rechts: Kneten, formen, backen. Die Brötchen und Tortillas werden danach von der ganzen Gruppe gegessen. Links: Die Kinder geniessen die ruhige und sichere Umgebung. Rechts: Rhythmen und Musik gehören in jedes Lager. Beim Lagerfeuer werden gerne bekannte und neue Lieder gesungen. Unten: Die Kinder präsentieren stolz ihre selbst genähten Kissen und liebevoll gemalten Bilder, die sie als Andenken mitnehmen. Bei kreativen Arbeiten können die Kinder aus sich herauskommen. Grosses Bild auf der Vorderseite: Zu unserem Schatzjäger-Camp gehört natürlich auch eine richtige Schatzsuche über Stock und Stein. Die Suche wird belohnt, am Ende erhält jedes Kind eine eigene Bibel und kleine Geschenke.

Adressen & Kontakte Casa Girasol, Postfach 281, 8586 Erlen, Schweiz Postkonto: 85-462791-4 +41 71 648 26 71 casagirasol@directbox.com www.casagirasol.ch www.wir-bauen-ein-kinderheim.ch Alexander Blum alex.blum@directbox.com Monika Blum mblum@bluewin.ch Marina Vaccaro marina.vaccaro@directbox.com Andreas und Carmela andreasschmid@hispeed.ch 00504 96 21 69 53 (HON)

Casa Girasol Infoblatt Januar 2009  

Informationen aus dem Casa Girasol in Honduras und Eindrücke aus den Schatzjäger-Wochen mit Strassenkindern.

Advertisement