Page 1

CG Info - Juni 07 Das kleine Infoblatt für Freunde und Interessierte. www.casagirasol.ch

Wir haben allen Grund zu feiern

Hurra! - Das «Baby» ist geboren Neun Monate sind vergangen, seit wir in Honduras das Casa Girasol zum ersten Mal besucht haben. Von diesem Moment an war klar: Hier wird das Projekt realisiert. Schon vor dieser Zeit schwirrten viele Gedanken durch meinen Kopf. Ich träumte von einem Haus, in dem Kinder und Jugendliche vom Glauben hören und für‘s Leben lernen. Ich füllte Hefte mit Ideen und Überlegungen. Auf meinem Computer erstellte ich Pläne, Strategien und Konzepte. Mit diesen Gedanken im Hinterkopf reiste ich im Oktober 2006 zum wiederholten Male nach Honduras. Ich hoffte, dass diese Reise mir helfen würde, mehr Klarheit und Ordnung in die Ideen zu bringen. Und so war es dann auch. Wie durch ein Wunder wurde ich von einer Bekannten

angefragt, ob ich ein Haus kaufen wolle - sie wusste aber zuvor nichts von der Idee des Projektes. Ich stimmte zu und am folgenden Tag fuhren wir aus der Stadt in die Gegend Bet-El. Dort steht, in einem lichten Pinienwald gelegen, das Landhaus Casa Girasol. Es war Liebe auf den ersten Blick! Von da an wurde alles zunehmends konkreter, alles bekam Hände und Füsse.

Vorfreude und Geburtswehen Wie es sich für eine Schwangerschaft gehört (es kam mir so vor, auch wenn ich davon als Mann keine Ahnung habe) durchlebte ich eine Zeit der Hochs und Tiefs. Gott sei Dank - und das meine ich wirklich so - überwog die Vorfreude um das Vielfache. Mit der Hilfe

meiner Familie und meiner Freunde kam das Ziel immer näher. Ich erinnere mich gerne an die schönen Stunden vom Anlass «Essen für einen guten Zweck», die Reise und Vorträge von Marlen Umanzor aus Honduras und die vielen ermutigenden und wohlwollenden Ratschläge, Kritiken und Zusprüche von allen Seiten. Ich freue mich - zugegeben als stolzer Papa - offiziell zu verkünden: Das Baby «Casa Girasol» ist geboren! Nun, nachdem wir die Arbeit in Honduras aufgenommen haben, folgt die Zeit des Lernens, dann die ersten Gehversuche. Ich bin froh, diesen Weg gemeinsam mit einem guten und motivierten Team gehen zu können und freue mich auf die Herausforderungen, die auf uns warten. Alexander Blum


Ein Blick zurück auf spannende Monate

Danke für Ihr grosses Vertrauen Ein Projekt wie das Casa Girasol braucht gute Freunde. Ein guter Freund hilft, wo er kann. Sei das nun finanziell, mit guten Ratschlägen oder einfach nur dadurch, dass er Interesse zeigt und Vertrauen schenkt.

der Förderverein ins Leben gerufen. Der Verein hat zum Ziel, speziell die Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen zu fördern und zu finanzieren und in der Schweiz das Projekt zu vertreten. Zudem verwaltet er die Spenden.

Auf der Suche nach Freunden und Trägern haben wir verschiedene Wege eingeschlagen und dabei viele schöne Erfahrungen gemacht. Danke all denen, die dem Projekt Vertrauen entgegen bringen!

Aktion: Licht schenken

Dios bendiga esta nacion! «Gott segne dieses Land!» mit dieser und weiteren Liedzeilen begeisterte Marina Vaccaro aus Amriswil tausende Menschen. Im Rahmen der letzten Hondurasreise bekam sie die Gelegenheit, in der grössten evangelischen Kirche Honduras‘ ihr selbst geschriebenes Lied zu singen. Die Zuhörer waren so begeistert, dass sie mitten im Lied zu applaudieren begannen. Dieser Gottesdienst wurde per Radio und Fernsehen ins ganze Land übertragen. So gewann das Casa Girasol in Honduras die ersten Freunde.

Der Förderverein Casa Girasol Kurz nachdem Alexander Blum das private Projekt Casa Girasol gegründet hatte, wurde

Passend zur Weihnachtszeit wurden zahlreiche Wunschzettel an Private und Firmen verschickt. Der Rücklauf war überraschend gross. Wir sind dankbar für die Spendeneingänge und Sachspenden. Danke an: Compaq, Migros Bank, Zweifel, Trisa, Victorinox, Gerber und viele Privatpersonen. Sie haben mitgeholfen, den Kindern und Jugendlichen in Honduras «Licht“ zu bringen.

Essen für einen guten Zweck Am 14. April 2007 reisten rund 60 Gäste - zumindest in Gedanken - für ein paar Stunden nach Honduras. Verwöhnt wurden Sie mit honduranischen Köstlichkeiten, lateinamerikanischen Rhythmen und einigen Worten über Honduras und das Casa Girasol. Wir waren gerne Gastgeber und wir hatten tolle Gäste! Der Gewinn aus diesem Anlass kommt dem Casa Girasol zugute. Auch allen Mitwirkenden herzlichen Dank! Der Band: Marina Lachauer (Piano),

Simon Wunderlin (Schlagzeug), Colin Morton (Bass), Bernhard (Gitarre), Marina Vaccaro (Gesang) und Familie, Markus Scheuner (Musikanlage). Dem Küchenteam: Monika und Bruno Blum, Patritzia Wagner, Desiree Schär, Bettina Eschenmoser. Administration und Vorträge: Daniela und Mathias Bosshardt, Marlen Umanzor, Veronica und Thomas Blum-Gonzalez.

Reise in die Schweiz Marlen Umanzor, die Leiterin des Casa Girasol in Honduras, besuchte im März/April die Schweiz. Sie sammelte viele Erfahrungen und knüpfte wertvolle Kontakte. Marlen besuchte Schulklassen, Gemeinden und Jugendgruppen und erzählte eindrucksvolle Geschichten aus ihrem Leben - von einem Leben in Armut und einem Leben mit Gott. Besonders berührte sie eine spontane Spielzeugsammlung einer Schulklasse. Gerne schaut sie auf Ihre Zeit in der Schweiz zurück und sendet liebe Grüsse aus Honduras.


Das Camp hat zu leben begonnen

Bienvenidos im neuen Zuhause! Das Team der Angestellten besteht vorerst aus zwei Personen. Zwei erfahrene Mütter: Dona Suzana und Marlen

Die Leitung des Camps

Für das leibliche Wohl

Im Juli übernimmt Marlen Umanzor einen grossen Teil der administrativen Leitung des Casa Girasol vor Ort. Sie pflegt den Kontakt zu den Gemeinden und organisiert zusammen mit Freiwilligen die ersten Erlebnislager und Wochenendaktivitäten. Für Marlen Umanzor wird das Casa Girasol zur neuen Heimat. Auch sie wird hier zusammen mit ihren drei Kindern leben. Nach einer gewissen Anlaufszeit werden wir einen geeigneten Jugendarbeiter suchen, um die Lager noch professioneller durchführen zu können. Im Weiteren werden Bauern aus der Umgebung stundenweise für den Unterhalt und die Pflege des Gartens und der Tiere beschäftigt.

Für das leibliche Wohl der kleinen Gäste sorgt die Köchin Dona Suzana. Sie lebt bereits seit 6 Jahren auf dem Gelände und wir sind froh, dass wir sie für das Projekt gewinnen konnten. Ihre Erfahrungen und ihre Verwurzelung in die Umgebung sind für uns von grossem Wert. Mit ihr wohnen auch ihre Kinder im Casa Girasol und bringen so «Leben in die Bude». Dona Suzana hat am 1. Mai 2007 die Arbeit begonnen. Wir wünschen ihr viel Erfüllung und Kraft für ihre neue Aufgabe. Bienvenido, Dona Suzana!

Junge Christen reisen nach Honduras

Workcamp: Komm mit, mach mit! Eine Gruppe motivierter Schweizer und Deutscher reist im Sommer für mehrere Wochen nach Honduras. Dort wartet ein grosses Abenteuer auf sie.

Hallo = Hola Gemeinsam mit Honduranern werden sie das Casa Girasol auf Vordermann bringen. Sie renovieren, bauen einen Spielplatz

und eine Feuerstelle. Nebst der Arbeit stehen natürlich auch Reisen auf dem Programm. Auf keinen Fall fehlen darf das Baden in der Karibik und im Pazifik. Die Gruppe wird auch Schulen, Gemeinden und Heime besuchen und so einen guten Einblick in das Leben vor Ort erhalten. Dieser Einsatz ist für das Casa Girasol eine grosse Bereicherung - und hoffentlich eine noch grössere für alle Teilnehmer! Alleine schon die Sprache wird ein Abenteuer sein.

1. August Als speziellen Anlass organisiert die Gruppe im Herzen der Hauptstadt Tegucigalpa eine 1. August Feier und wird so die Schweiz würdig verteten. Sie wird im Park Äpfel und Schokolade verteilen und versuchen, nicht nur das Schweizerkreuz, sondern auch die Botschaft vom Kreuz Jesu weiterzugeben.


Was uns die Arbeit viel leichter machen würde

Schenken Sie ein Huhn... Die Liste der Dinge, die das Casa Girasol noch braucht, ist lang. Aber wir sind zuversichtlich, dass wir es mit Ihrer Hilfe schaffen.

La casa (Das Haus). Um Kinder und Jugendliche aus Heimen und Schulen in unser Camp einzuladen benötigen wir: Betten 2500.Tische und Stühle 1500.Zelte 7x 100.Bibeln 20x 15.-

La cocina (Die Küche). Sind Sie ein Feinschmecker? Essen Sie gerne? Dann machen Sie den Ärmsten eine Freude. Mit folgenden Dingen können wir die Küche fertig einrichten: Kühlschrank 650.Mikrowelle 100.Geschirr (50 Pers.) 50 x 10.Pfannen & Co. 400.-

El gardin (Der Garten). Im Garten soll sich das Leben abspielen. Gleichzeitig sollen unsere Gäste hier Praktisches erlernen.

Dazu brauchts: Einen Grillplatz 300.Eine Sonnenuhr 200.Blumen, Bäume 500.Eine Torwand 320.Fussbälle 35.Hühner Stk. à 5.150.Hasen Stk. à 6.60.Esel 500.(einen haben wir schon, aber der soll nicht alleine bleiben) Schafe Stk. à 100.500.Velos Stk. à 120.360.Spielplatz 2000.-

El carro (Das Auto). Das Auto stellt wahrscheinlich noch einen Wunschtraum dar. Aber es würde uns unheimlich helfen und die Gruppentransporte erleichtern. 5000.-

Gastos fijos (Fixkosten). Die monatlichen Kosten des Personals in Honduras und der Infrastruktur belaufen sich zur Zeit auf Fr. 1300.- und werden mittelfristig auf ca.Fr. 3800.- steigen. Wenn Sie uns hierbei mit einem regelmässigen Beitrag helfen wollen, sind wir Ihnen sehr dankbar.

Markus 6: 37 Er (Jesus) aber antwortete und sprach zu ihnen: Gebt ihr ihnen zu essen! Und sie sprachen zu ihm: Sollen wir denn hingehen und für zweihundert Silbergroschen Brot kaufen und ihnen zu essen geben? 38 Er aber sprach zu ihnen: Wie viel Brote habt ihr? Geht hin und seht! Und als sie es erkundet hatten, sprachen sie: Fünf und zwei Fische. 39 Und er gebot ihnen, dass sie sich alle lagerten, tischweise, auf das grüne Gras. 40 Und sie setzten sich, in Gruppen zu hundert und zu fünfzig. 41 Und er nahm die fünf Brote und zwei Fische und sah auf zum Himmel, dankte und brach die Brote und gab sie den Jüngern, damit sie unter ihnen austeilten, und die zwei Fische teilte er unter sie alle.42 Und sie aßen alle und wurden satt. 43 Und sie sammelten die Brocken auf, zwölf Körbe voll, und von den Fischen. 44 Und die die Brote gegessen hatten, waren fünftausend Mann.

Kontakt www.casagirasol.ch cginfo@directbox.com Alexander Blum Casa Girasol Traubenquartier 2 Postfach 281 CH - 8586 Erlen Tel. +41 71 648 26 71 Tel. +41 79 243 67 05

Konto Förderverein Casa Girasol 8586 Erlen Postkonto 85-462791-4

Casa Girasol Infoblatt Sommer 2007  

Das erste Infoblatt des Casa Girasol in Honduras.