Issuu on Google+

DIE

BRIEFMARKE Post und Philatelie in Österreich

2.10 3.12 58. Jahrgang 60. Februar März 2010 2012 Einzelpreis EUR 3,50 Sponsoring Post, Entgelt bezahlt, Verlagspostamt 1060 Wien, GZ: 02 Z 031235 S

Instrument zur Verfügung gestellt von der Firma Karl Rado, Wien Foto: Thomas Rieger

Mitmachen und gewinnen: Die Wahl der schönsten Briefmarke 2011

Neue Sondermarke

„Wiener Oboe“

aus der Serie „Musikinstrumente“


editorial

Ich bin ich. Bin ich ich?

Das kleine Ich-bin-ich ist also vierzig Jahre alt. Wo mag es stehen in seinem Leben? Hat es, mittendrin in der bittersüßen Midlife Crisis und tausendfach in Stoffresteln geklont, (zu) sich gefunden? Welche Fragen stellt es wohl heute? Vermutlich kämpft es sich auf halbem Weg durchs Leben, verheiratet, geschieden, die Kinder aus dem Ärgsten raus, Job soso, das Häuschen am Stadtrand Monat für Monat ein bisschen mehr sein eigenes. Alltag, Stress und Sorgen. Unsicherheiten, die Arbeitswelt, Downratings wohin man schaut. In seiner Kindheit war das kleine Ich-binich auf der Suche nach sich selbst, heute, vier Jahrzehnte später und auf 400.000 Briefmarken konfrontiert mit dem eigenen Ego, quasi als großes Ich-bin-ich, gibt es nach wie vor Fragen ohne Antworten. Teufel noch einmal, hört das denn nie auf? Die Erkenntnis des Geburtstagskindes: „Alles, was hinter einem liegt, erscheint einfach. Schwierig ist nur das, was kommt.“ Ob es das große Ich-bin-ich tröstet? Oder motiviert? Am Ende frustriert? Ob es weiß, wer es ist? Es sucht – vermutIhr Partner für lich – immer noch, es sucht und sucht und sucht; zieh’ den PHILATELIE & Kopf aus der Schlinge, kleines Ich-bin-ich, wir brauchen dich NUMISMATIK noch! Und vergiss nicht, was du schon als Kind – Stichwort Leseprobe – gehört hast: „Wer nicht weiß, wie er heißt, wer vergisst, wer er ist, der ist dumm. Bumm.“ Also, Kopf hoch. 22. AUKTION :: 8. - 12. Und danke, dass du unserer Erinnerung in vielerlei Hinsicht auf die Sprünge hilfst. Fürs eigene Ich: Tut gut.

Thomas Rieger Chefredakteur ALBUM

• Ihre Einlieferungen sind stets willkommen – RUFEN SIE AN! • kostenlose Beratung und Bewertung Ihrer Sammlungen durch: Internationale Experten mit jahrelanger Erfahrung • bei großen Objekten besuchen wir Sie jederzeit gerne vor Ort • Kostenloser Abholservice mit Vollversicherung • Günstige Einlieferungskonditionen ohne weitere Nebenkosten • Auktionskataloge in hoher Auage • Provisionen für Vermittler

Christoph Gärtner

Viele von Ihnen waren ihren Kinderschuhen bereits entwachsen und trugen Größe vierzig aufwärts. Ich hingegen lief in meinen noch staunend durch die Gegend – meist mit freudiger, manchmal aber auch ohne Begeisterung. Neunzehnhundertzweiundsiebzig. Watergate und Proteste gegen den Vietnamkrieg bestimmen die amerikanische Innenpolitik, Kurt Waldheim wird Generalsekretär der Vereinten Nationen, der Club of Rome veröffentlicht seinen berühmten Bericht „Die Grenzen des Wachstums“, die Apollo 16-Mission wird gestartet, Heinrich Böll erhält den Literatur-Nobelpreis, in München werden die Olympischen Sommerspiele von einem Attentat auf israelische Athleten überschattet – und in Österreich erblickt das kleine Ich-bin-ich das Licht der weiten Welt. Ein nicht näher bestimmtes, buntes Tierchen auf der Suche nach der eigenen Identität. That’s it. Noch im selben Jahr erhält die Autorin, Mira Lobe, dafür den Österreichischen Staatspreis für Kinder- und Jugendliteratur. Fürwahr: Was international eine Pippi Langstrumpf, ist in Österreich das kleine Ich-bin-ich, weit vor Tom Turbo und der Knickerbockerbande.

Mai 2012

• 3 - 4 mal jährlich Großauktion • BARANKAUF in allen Größenordnungen zu jeder Zeit zu besten Preisen: gute Einzelstücke, Nachlässe, Ausstellungsund Spezialsammlungen, Händlerlager und Münzen • Präsenz auf wichtigen nationalen und internationalen Messen und Weltausstellungen • Internationales Sammlernetzwerk (128.000 Sammler weltweit) • Einlieferungsschluss für unsere

22. Auktion ist der 5. März 2012

AUKTIONSHAUS

Christoph Gärtner GmbH & Co. KG

CG

Steinbeisstr.6+8 74321 Bietigheim-Bissingen/Germany Tel. +49-(0)7142-789400 • Fax. +49-(0)7142-789410 info@auktionen-gaertner.de • www.auktionen-gaertner.de •

DIE BRIEFMARKE 3.12

3


in diesem heft

Editorial...........................................................................................................................................3

Wählen Sie mit: Die schönste Briefmarke 2011.......................................................6-9 PHILATELIE

Vorphilatelie: Bei Wind und Wetter, Sturm und Regen............................................................. 10-11 Postgeschichte: 100 Jahre eigene Briefmarken für das Fürstentum Liechtenstein, Teil 3.......12-15 Stempelkunde: Jahrhundert-Daten 2012......................................................................................16 Der besondere Beleg: Kartenbrief ohne Zusatzfrankatur.............................................................. 17 Feldpost: Ersatz OT-Stempel der Auslands-Feldpostämter.......................................................... 18 Feldpost: Umbenennung von Auslands-Feldpostämtern.........................................................18-19 Ganzsachen: Privatganzsachen 1945 bis 1951, Teil 1.............................................................20-22 Thematische Philatelie: Schlingen, Schleifen, Wirbel und Bögen – Fingerabdrücke...............33-36 Kopfnuss: Flugpostbrief nach Düsseldorf......................................................................................36 Anekdote: Viva la Formel 1...........................................................................................................41

ALBUM

Sondermarke „Wiener Oboe“...........................................................................................................I Editorial...........................................................................................................................................II Impressum.......................................................................................................................................II Sondermarke „Wiener Opernball 2012“.........................................................................................III Meine Marke jetzt in Aktion!...........................................................................................................III Sondermarke „Steyr XII Taxi – Landaulet“......................................................................................IV Sondermarke „Turhan Bey“............................................................................................................IV Sondermarke „Das kleine Ich-bin-ich“.............................................................................................V Die neuen Phila Punkte...................................................................................................................V Neu und attraktiv......................................................................................................................VI-VII Philatelietage im März..................................................................................................................VIII Nachlese......................................................................................................................................VIII Neuausgaben.................................................................................................................................IX Sonderstempel................................................................................................................................X Postämter-Chronik..........................................................................................................................X

AUSLAND

Fokus Liechtenstein......................................................................................................................37 Neues aus aller Welt................................................................................................................38-39

SAMMELN

Die (thematische) Heimatsammlung.............................................................................................40

VERBAND

Termine: Philatelistische Veranstaltungen, Wettbewerbsausstellungen, Auktionen.................42-46 Neues aus dem Verband...............................................................................................................46

GESELLSCHAFT

Personelles....................................................................................................................................47 Neues aus unseren Verbandsvereinen....................................................................................47-49

SERVICE

Leserforum....................................................................................................................................50 Wortanzeigen...........................................................................................................................50-51 Impressum.....................................................................................................................................55

STAMP!

Die STARKEN Seiten für MARKEN-Kids.................................................................................52-55

4

DIE BRIEFMARKE 3.12


1HXH.DWDORJHZHUGHQ KLHUEHVSURFKHQ

     

MĂźnzen Deutschland 2012

     

Schweiz- /Liechtenstein-Spezial 2012 31. Auflage

Inhalt: Die deutschen MĂźnzen ab 1871; d.h. Deutsche Staaten, Deutsches Reich, NotmĂźnzen, Deutsche Kolonien, Besetzte Gebiete (Zweiter Weltkrieg), Danzig, Deutsche Demokratische Republik, Saarland, Bundesrepublik Deutschland. Dazu die EURO-KursmĂźnzen und 2-Euro-Kurs-GedenkmĂźnzen aller Mitgliedstaaten; d.h. Belgien, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Luxemburg, Malta, Monaco, Niederlande, Ă–sterreich, Portugal, San Marino, Slowakei, Slowenien, Spanien, Vatikan, Zypern.

'HU.XOWNDWDORJ

     

Nordamerika 2012 40. Auflage

Inhalt: Hawaii, Kanada (Britische Kolonien und Dominion), KonfĂśderierte Staaten von Amerika,Panama-Kanalzone, St. Pierre und Miquelon, Vereinigte Staaten von Amerika, Vereinte Nationen (New York).


markenwahl

Wählen Sie mit:

Die schönste Briefmarke 2011

Eine große Anzahl interessanter Neuausgaben kennzeichnete das Programm des Jahres 2011. Welche Marke hat Ihnen davon am besten gefallen? – Machen Sie mit bei der Wahl der schönsten Briefmarke 2011, und mit ein bisschen Glück gewinnen Sie einen von 33 attraktiven Preisen!

Wie auch schon in den vergangenen Jahren findet im März wieder die Wahl der schönsten Briefmarke statt. Das Themenspektrum des Ausgabeprogramms 2011 war – wir erinnern uns – sehr groß: Der bunte Bogen der 65 Neuausgaben reichte von der Sondermarke „100 Jahre Österreichische Krebshilfe“ zu Jahresbeginn über die neuen Serien „Fotokunst“ und „Moderne Architektur in Österreich“ bis hin zu den attraktiven Weihnachtsmarken am Ende des Jahres. Philatelistische Höhepunkte waren für viele Sammler der gewinnträchtige Markenblock „25 Jahre Lotto 6 aus 45“ und die innovative Ausgabe „Europa 2011: Jahr des Waldes“. Dazwischen gab es jede Menge Geschichte, Politik, Kunst und Sport sowie, nicht zu vergessen, die Wertzeichen der neuen Dauermarkenserie. Um Ihnen die Wahl ein wenig zu erleichtern, haben wir alle Briefmarken, die im Laufe des Jahres 2011 neu erschienen sind, noch einmal abgebildet und mit Nummern versehen. Sehen Sie sich also die Marken in aller Ruhe an und treffen Sie dann Ihre Entscheidung: Welche war Ihrer Meinung nach die Schönste? Und welche war diejenige, auf die man hätte verzichten können? (Wir verleihen der „unnötigsten“ Marke, in Anlehnung an andere Wahlen im Unterhaltungsbereich, wie bereits in den Vorjahren wieder den Titel „Goldene Zitrone“.)

1

3

4

5

2

12

11

20 6

21 DIE BRIEFMARKE 3.12

13

22

15

14

23

24

25


markenwahl Dass sich die Wahl der schönsten Briefmarke erfreulicherweise stets von vielen anderen Abstimmungen unterscheidet, ist eine gute Tradition. Auch heuer verlosen wir wieder unter allen Teilnehmern ansehnliche Gewinne, Näheres dazu am Ende des Beitrags. Nehmen Sie also, sehr geehrte Damen und Herren, die Einladung an und machen Sie mit, sowohl die „Schönste Briefmarke 2011“ als auch die „Goldene Zitrone 2011“ zu wählen – denn eines ist klar: Die Meinung des Kunden ist immer die wertvollste! Mit Ihrer Stimmabgabe haben Sie die Gelegenheit, der Österreichischen Post AG mitzuteilen, was Ihnen gefällt und was nicht.

Die „Schönste Briefmarke 2011“

Bei dieser Wahl geht es ausschließlich um ästhetische Gesichtspunkte. Wählen Sie jene drei Marken des Jahres 2011, die Ihnen am besten gefallen; die Reihenfolge spielt dabei übrigens keine Rolle. Im beigehefteten Stimmzettel in der Heftmitte können Sie (maximal) drei Kästchen im Feld „Schönste Briefmarke 2011“ ankreuzen. Beschränken Sie sich bei dieser Wahl auf die Gestaltung, die Farbnuancierung, die bildliche Umsetzung des Themas, den Druck usw. Der Ausgabeanlass soll bei dieser Bewertung unberücksichtigt bleiben – denn auch eine von Ihnen als „zitronig“ beurteilte Marke kann grafisch gut gelungen sein. Es wäre falsch, eine Marke, die man für verzichtbar hält, automatisch auch als unschön anzusehen (und umgekehrt). Mit dieser Wahl soll der Post gezeigt werden, welche Art von Markengestaltung die Sammler schätzen.

Die „Goldene Zitrone 2011“

Die Beurteilungskriterien dieser Wahl sind einzig und allein die Ausgabeanlässe. Hier haben Sie, geschätzte Leserinnen und Leser, die Gelegenheit zu sagen, welche Marken Sie für überflüssig und demnach verzichtbar halten. Eine konkrete Reihung ist auch hier nicht vorgesehen. Ebenfalls gilt: Maximal drei Bewertungen können abgegeben werden – in Form von drei Kreuzchen im Feld „Goldene Zitrone 2011“. Keine Beachtung sollte dabei die Gestaltung spielen – denn: Auch eine verzichtbare Marke kann ja grafisch gut gelöst und im Aussehen schön sein! Für die Post hat diese Wahl eine große Aussagekraft: Welche Themen mögen die Sammler – und welche nicht?

7

6

9

8

17

18

19

16

26

27

28

10

29

30 DIE BRIEFMARKE 3.12

31 7


markenwahl Tragen Sie also in die beigeheftete Karte im ersten Feld maximal drei Kreuzchen für die schönste Briefmarke 2011 ein. Im zweiten Feld haben Sie die Möglichkeit, die verzichtbare Marke des Vorjahrs („Goldene Zitrone 2011“) zu wählen – ebenfalls drei Bewertungen! Die Auswertung der Karten erfolgt wie immer in elektronischer Form – daher gilt: Bei mehr als jeweils drei Beurteilungen ist eine entsprechende Auswertung leider nicht möglich! Achtung: Verwenden Sie bitte ausschließlich blauen oder schwarzen Kugelschreiber und vermeiden Sie roten Farb- bzw. Leuchtstift! Diese Farben sind für unseren Scanner nicht lesbar und erfordern eine wesentlich längere Bearbeitungszeit.

Senden Sie Ihre Antwort bitte an die auf der Karte angegebene Anschrift: Österreichische Post AG, Sammler-Service, Steinheilgasse 1, 1210 Wien Einsendeschluss: 6. April 2012 (Bitte nur die beigeheftete Karte verwenden!)

32

33

34

35

42

41

43

52 48

50

49

59 51 56 8

57

58

DIE BRIEFMARKE 3.12


stempelkunde

Jahrhundert-Daten 2012 Wie jedes Jahr ein Hinweis auf die Jahrhundert-Daten, die sehr gerne gesammelt werden. Dies sind OT-Stempelabdrucke, bei denen die Ziffernfolge des Datums im Stempel mit der Postleitzahl übereinstimmt, wie am 4. Mai 1995 beim Postamt 4595 Waldneukirchen.

Jahrhundert-Datum 4595

Jahrhundert-Datum 1202

Jahrhundert-Datum 8591

Nur einmal im Jahrhundert möglich: Stempeldatum identisch mit Postleitzahl. Eine derartige Übereinstimmung gibt es bei einem Postamt nur einmal in hundert Jahren. Viele Postämter kommen überhaupt nicht in diesen „Genuss“, wenn der Postleitzahl kein Datum entspricht, was vor allem die Postämter mit einer Null in der Hunderterstelle zutrifft (z.B. 1082 Wien, 5012 Salzburg). Andererseits gibt es zu vielen Daten keine entsprechende Postleitzahl, weil es in etlichen Bundesländern keine zehn Leitgebiete gibt (wie etwa in Salzburg oder im Burgenland) oder auf vielen Leitstrecken keine zehn Postämter liegen (der häufigste Fall). Das Jahr 2012 bietet dem Spezialsammler die im Kasten angeführten Möglichkeiten für Jahrhundert-Daten. Im heurigen Jahr ist die Ausbeute für das Sammelgebiet nicht so reichlich wie 2011. Es hätte noch zahlreiche weitere Übereinstimmungen gegeben. Viele Daten fallen jedoch auf Samstage, Sonn- oder Feiertage, an denen die Postämter überwiegend geschlossen sind. Einige Post Partner, haben jedoch samstags geöffnet. 5. Jänner 2012: 9. Jänner 2012:

5112 Lamprechtshausen 9112 Griffen (Post Partner)

1. Februar 2012: 6. Februar 2012: 7. Februar 2012: 8. Februar 2012:

1212 Wien 6212 Maurach (Post Partner) 7212 Forchtenstein (Post Partner) 8212 Pischelsdorf in Steiermark

7. März 2012:

7312 Horitschon

3. April 2012: 5. April 2012: 6. April 2012: 7. April 2012:

3412 Kierling 5412 Puch bei Hallein (Post Partner) 6412 Telfs-St. Georgen (Post Partner) 7412 Wolfau (Post Partner, Samstag geöffnet!)

7. Mai 2012:

7512 Kohfidisch (Post Partner)

4. Juni 2012: 5. Juni 2012:

4612 Scharten (Post Partner) 5612 Hüttschlag (Post Servicestelle)

3. Juli 2012: 4. Juli 2012: 6. Juli 2012:

3712 Maissau (Post Partner) 4712 Michaelnbach (Post Partner) 6712 Thüringen

3. August 2012: 8. August 2012:

3812 Groß Siegharts 8812 St. Blasen (Post Partner)

3. September 2012: 3912 Grafenschlag, Bez. Zwettl (Post Partner) 6. September 2012: 6912 Hörbranz (Post Partner),

16

DIE BRIEFMARKE 3.12

Außerdem wurden in den letzten Jahren zahlreiche Postämter aufgelassen, nicht alle wurden durch Post Partner ersetzt. Da sich dieser Trend fortsetzt, ist es möglich, dass manche Postämter aus dieser Liste zum Datum der Übereinstimmung nicht mehr existieren. Andererseits kann es vorkommen, dass in der Zwischenzeit statt aufgelassener Postämter neue Post Partner eröffnet wurden. Besonderes Pech haben die Spezialsammler am 9. Juli 2012: beim Post Partner 9712 Fresach: Der Termin wäre ein Montag, der Post Partner hat aber montags leider geschlossen. Eine weitere interessante Möglichkeit bietet sich am 12. Dezember 2012: Beim Postamt 1212 Wien (auf dem Obergfellplatz 3 im 21. Wiener Gemeindebezirk) ist die Zahl 12 fünfmal im Stempel enthalten. Solche Kombinationen sind vor allem zu Beginn des 20. Jahrhunderts gerne gesammelt worden. Weitere Informationen über Bezugs­ möglichkeiten von Jahrhundert-Daten gibt gerne der Autor: Prof. Richard Zimmerl, Ketzergasse 242, 1230 Wien, (E-Mail: ZimmerlBriefmarke@tele2.at).


Die Briefmarke 3/2012