Page 1

ALBTAL.Wandern 33 WANDERUNGEN DURCH DAS ALBTAL www.albtal-tourismus.de


WILLKOMMEN IM NÖRDLICHSTEN SCHWARZWALDTAL Das Albtal, ganz im Norden des Schwarzwalds, ist sicherlich eines der idyllischsten Schwarzwaldtäler. Die Alb schlängelt sich hier von Bad Herrenalb vorbei an der Klosterruine von Frauenalb bis nach Ettlingen. Malerische Flussauen, umsäumt von den dicht bewaldeten Höhen des Schwarzwalds prägen die abwechslungsreichen Wanderwege. Für all jene, die die Natur zu Fuß entdecken möchten, ist es ein wahres Paradies. Himmlische Aussichten inklusive. Die Möglichkeiten für Wanderer sind vielseitig: Vom Westweg, dem Top-Trail des Schwarzwaldes, über den Albtal.Abenteuer. Track, Deutschlands erster Cross-Wandertour bis hin zu den zahlreichen, auch für Familien interessanten Themenpfaden. Dieses Heft bietet eine bunte Auswahl an Touren durch das Albtal für Leise-Treter, Fern-Seher und Zu-Hörer. Noch mehr Touren finden Sie mit dem Tourenplaner auf unserer Homepage www.albtal-tourismus.de. Wer lieber gesellig unterwegs ist, kann sich den Schwarzwald-Guides oder dem Schwarzwaldverein anschließen. Also schnüren Sie die Wanderstiefel und finden Sie Ihre Lieblingstour.


IHR WEG ZU UNS MIT DEM PKW: A5 Frankfurt/Main – Basel, Ausfahrt 47 – Ettlingen oder A8 München/Stuttgart/Pforzheim Ausfahrt 42 – Karlsbad MIT DEM ÖPNV: DB bis Karlsruhe Hbf. Von hier mit der S1/S11 in die Region, bis Ettlingen im 10 Minuten-Takt, bis Bad Herrenalb in einer 20/40-Taktung. Infos unter www.kvv.de FREIE FAHRT MIT BUS UND BAHN! KONUS macht es möglich. Bei Buchung einer Übernachtung in Bad Herrenalb oder Dobel erhalten Sie die KONUS-Gästekarte. Sie gilt als Fahrausweis für die 2. Klasse des öffentlichen Nahverkehr im Schwarzwald. Eine Übersicht über das KONUS-Gebiet finden Sie unter www.konus-schwarzwald.de Auskünfte zu Verbindungen und Fahrpläne erhalten Sie unter www.efa-bw.de

4 | 5

INHALT

Seite

Albtal.Wanderservice 6 Das Wegenetz des Schwarzwaldvereins 8 Genießen im Albtal 11 Auf einen Blick 12 Albtal.Wandervergnügen 14 Albtal.Abenteuer.Track 46 Albtal.Erlebniswege 50 Noch mehr Erlebnisse 64 Fernwanderwege 69 Legende/Impressum 70


ALBTAL.WANDERSERVICE NAME / STANDORT

Wanderservice

BAD HERRENALB (76332) geführte Touren Selbstversorger Selbstversorger geführte Touren

DOBEL (75335) Karl-Bäuerle-Hütte Höhenstr. 38 beim Wasserturm, Tel. +49 7234 7852 Schwarzwaldverein Dobel Tel. +49 7083 7336, www.schwarzwaldverein-dobel.de

Selbstversorger geführte Touren

ETTLINGEN (76275) Schwarzwaldverein Ettlingen Tel. +49 7243 16978, www.schwarzwaldverein-ettlingen.de Schwarzwaldguide, Friedericke Sterz Tel. +49 7243 21122, www.schwarzwaldguides.de

Photo © Claudia Ziegler

Touristik Bad Herrenalb, Rathausplatz 11, Tel. +49 7083 500555 Hans-Linz-Haus, Buckelweg 61, Tel. +49 7083 4159 ab 17 Uhr Mobil: +49 174 3657998 Wanderheim Teufelsmühle, Tel. +49 7083 3844 Schwarzwaldverein Bad Herrenalb, Tel. +49 7083 2525 www.schwarzwaldverein-bad-herrenalb.de

geführte Touren geführte Touren

KARLSBAD (76307) Schwarzwaldverein Karlsbad Tel. +49 7248 1094, www.schwarzwaldverein-karlsbad.de

geführte Touren

MARXZELL (76359) Schwarzwaldverein Marxzell Tel. +49 7248 927839, www.schwarzwaldverein-marxzell.de

geführte Touren

STRAUBENHARDT (75334) Schwarzwaldverein Straubenhardt Tel. +49 157 88069764, www.schwarzwaldverein-straubenhardt.de

geführte Touren

WALDBRONN (76337) Wanderheim Waldbronn Stuttgarter Straße 34, Tel. +49 7243 68846 Schwarzwaldverein Waldbronn Tel. +49 7243 652865, www.schwarzwaldverein-waldbronn.de

6 |7

Selbstversorger geführte Touren

Marktstrasse 17 76275 Ettlingen www.sportloeffler.de info@sportloeffler.de Öffnungszeiten: Mo-Fr 9.00 bis 19.00; Sa 9.00 bis 16.00


DAS WEGENETZ DES SCHWARZWALDVEREINS Das Markierungssystem des Schwarzwaldvereins ist im wahrsten Sinne des Wortes ein richtungsweisendes Konzept, das den Schwarzwald als einheitlich gekennzeichnete Wanderregion einzigartig macht. Das Wegenetz kennt drei Wegkategorien, die jeweils mit unterschiedlichen Zeichen markiert sind: Fernwanderwege, wie der bekannte Westweg, sind lange Etappenwege mit mehr als 60 Kilometern bzw. einer durchschnittlichen Wanderdauer von mindestens drei Tagen. Sie sind durchgängig mit einem eigenen Zeichen markiert. Regionale Wanderwege ergänzen das Netz der Fernwanderwege und verbinden bekannte Orte und Landschaften. Regionale Wanderwege sind durch die blaue Raute gekennzeichnet.

Ergänzend gibt es Zusatzwegweiser für touristische Themenrouten.

Örtliche Wanderwege verdichten das Netz aus Fernwanderwegen und regionalen Wanderwegen. Sie verbinden hierbei alle wichtigen Ziele und Ausgangspunkte und erschließen somit die schönsten Wanderstrecken. Sie sind durchgehend mit der gelben Raute gekennzeichnet.

Auf den Wanderkarten des Landesamts für Geoinformation und Landentwicklung sowie auf den Übersichtskarten in dieser Broschüre sind die Standorte der Wegweiser durch gelbe Fähnchen markiert. Die Namen der Standorte sind auf einer Standortplakette bzw. auf den Wegweisern selbst zu lesen. www.schwarzwaldverein.de

8 | 9


Feine Adressen im Albtal

GENIESSEN IM ALBTAL Frische Luft, grandiose Fernsichten und den Waldboden unter den Füßen – ein Genuss für jeden, der gerne draußen unterwegs ist. Lokalbrauereien mit lecker-rustikaler Schwarzwaldkost, Gasthäuser mit kreativer Regionalküche und sterne-dekorierte Gourmet-Küche – ein Genuss für jeden, dem gutes Essen während und nach seiner Wandertour genauso wichtig ist. Besondere Genussmomente bieten die Feinen Adressen im Albtal, lassen Sie sich überraschen bei einer Küchenparty oder stöbern Sie im Weinkeller, genießen Sie besonderen Kaffee zu traditioneller Schwarzwälder Kirschtorte oder feinsten Pralinen und bleiben Sie neugierig. Unser Albtal Magazin erzählt jedes Jahr neue Genussgeschichten und in unserer Broschüre „Zu Gast im Albtal“ finden Sie nicht nur das passende Bett, sondern auch den passenden Gastronomietipp.

Herzlich willkommen im Albtal

Lassen Sie sich inspirieren unter www.albtal-tourismus.de

Idyllische Landgasthöfe, exklusive Restaurants, genussvolle Entdeckungen – das Albtal steckt voller kulinarischer Schätze. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. www.albtal-tourismus.de/feine-adressen

GENIESSER.TAL


Berghausen Daxlanden

am Rhein

Karlsruhe Oberreut

Forchheim

ALBTAL.WANDERVERGNÜGEN Seite RheinNeuburgweier 14

Wössinge

Wöschbach Aue

Gartenstadt

A5

AUF EINEN BLICK

Neuburg

Wolfartsweier

Durlach

Bergwald

Söllingen

Trais

K

stetten 1 | Große Runde über die Teufelsmühle Rüppurr SilberHohen3 2 | Von Dobel ins Tal der Lehmänner 16 B streifen Singen wettersbach Grün3 | Drei-Täler-Tour Straubenhardt 18 wettersbach Mörsch Stupferich Remchingen Au 4 | Von Wünschelruten und Wallfahrten 20 am Rhein 5 | Zu den Ettlinger Linien 22 Unter22 Palmbach Mutschel6 | Wanderung ins Moosalbtal 24 Wilferd Ettlingen bach MittelDurmersheim 7 | Rundtour um Waldbronn & Karlsbad 26 Busenbach Darmsbach 5+6+21 Ober8 | Wandern und Wellness 28 Bruchhausen Reichenbach 9 | Kleine Vesperrunde 30 Ettlingen- Waldbronn weier 8 LangensteinNöttingen 10 | Von Spielberg nach St. Barbara 32 7 4 bach A Dietenhausen 11 | Moosalbwanderweg 34 B3 Spessart Auer9 Neurod Etzenrot 12 | Von Frauenalb nach Fischweier 36 bach Bietigheim Oberweier Ellmendin 13 | Von Dobel über die Schweizerkopfhütte nach Bad Herrenalb 38 Neumalsch Karlsbad Diet 14 | Zum Bernsteinfelsen 40 10 Spielberg Schöllbronn 15 | Burbacher Rundweg 42 Sulzbach SchluttenKeltern bach 16 | Über Rotensol ins Holzbachtal 44 Weiler Thomashof

Kleinsteinbach

A5

B

8

36

A

ALBTAL.ABENTEUER.TRACK 17 | Etappe 1 | 18 | Etappe 2 46 | 48

Malsch Muggensturm

Fischweier

Rimmelsbacherhof

Völkersbach

Im Stockmädle

Burbach

15

11+16 20

Ittersbach

Niebelsbach

Ottenhausen Gräfenhausen

Oberhause

B

B 462

ALBTAL.ERLEBNISPFADE StraubenWaldprechtsMarxzell Feldrennach 19 | Wildkatzen Walderlebnis 50 Pfaffenrot PfinzArnbach weier Niederweiler 20 | Pfaffenroter Kreuzweg 52 weier Schwann hardt Langenalb 21 | Stadt, Wald, Fluss 54 Oberweier FreiolsSchielNeuenbürg 22 | Panoramaweg am Wattkopf 56 Bischweier heim berg 3 Moosbronn Conweiler Maisenmühle Winkel 23 | Europa-Rundwanderweg 58 Frauenalb 12 Rotenbach 24 | Quellenerlebnispfad 60 (Enz) Bernbach ObernMichelbach 25 | Klosterpfad 62 Dennach Bad Kuppendorf Enzbrücke Rotenfels 26 | Walderlebnispfad 64 heim Rotensol KullenNeusatz 27 | Spessarter Spechtweg 64 Höfe mühle an de 28 | Barfuß- & Sinnenpfad 65 Sulzbach Bad Gaggenau 29 | Waldkulturpfad 66 Ottenau Herrenalb 1 +14+17+24+25 2+13+23 30 | Rutengänger-Lehrpfad 67 Dobel 18 Hörden 31 | Historischer Pfad mit Gaisbachweg Eberstein67 Charlott Eyachmühle burg 32 | Alb-Uferpfad 68 Aschenhütte Loffenau Calmbac Selbach 33 | Gaistäler Fragenweg 68

12 | 13

Gernsbach

Staufenberg

Scheuern

Schloss Eberstein

Lautenbach

Zieflesberg

Gaistal

19

Dürreych


Bad Herrenalb

464 731

Kurpark

H

H

P Friedhof H

bt Al

721

H

S

Sportplatz

4 L 56 P lwegP H a

Am Wurstberg h bac eg w iss Ge chanz

Ren nbach Auf der Miß

Geissbrunnen

H

Start/Ziel Rathausplatz, Bad Herrenalb

Loffenau

P Rißwasenhütte

Ige lba ch

Talwiese Gaistal Plotzsägmühle Großes Loch

891

H

P Zieflensberg

P H

Skiheim Talwiese

P Hülsgraben

Axtloh

Grenzertparkplatz

Teufelsmühle Teufelsmühle

P

Skiheim Talwiese

905

gebiet

908 Albursprung Hahnenfalzhütte

600 400

14 | 15

Wanderheim

schutz-

800

km

Natur- Wasserfall

Rißbrunnen

Laufenübelbrunnen

Teufelsmühle

Rißwasen

Rißwasen

Einstieg Großes Loch

P

1000

P Hirschwinkelhütte ch en H bac h Aschenhütte h c a

H Klausenweg

2

4

6

8

10

12

14

Steinerne Sitzbank 825

942

weg falz nen Hah

Dü rre yc hb ac h

1200

Albtaljagdhaus

Al b

Ge iss b

Laufbach

ÖPNV: S1 Karlsruhe Albtalbahnhof – Bad Herrenalb Bahnhof m

692

Alb

Für Naturliebhaber. Die Tour startet im Herzen von Bad Herrenalb und führt zunächst über den Quellenerlebnispfad bis zum Albtaljagdhaus. Von dort geht es rechts in Richtung Rißwasenhütte. Ab hier folgen wir der Beschilderung „Einstieg Großes Loch“, einer naturbelassenen Waldschlucht, um die sich viele Sagen ranken. Anschließend geht es weiter zur Teufelsmühle. Über die Steinerne Sitzbank und die Hahnenfalzhütte geht es zurück. Dem Brudesweg folgend gelangen wir über Axtloh zum Skiheim Talswiesenschänke. Nun wenden wir uns links Richtung Talwiese und gehen weiter bis zur Hirschwinkelhütte. Der Schanzweg führt zurück nach Bad Herrenalb.

698

Ku hn sb ac h

622m

Kurzhütte

H

h

623 m

Albtaljagdhaus

As

15 km

Albtaljagdhaus

Käppele

bac en Rot

1 | GROSSE RUNDE ÜBER DIE TEUFELSMÜHLE

699


Her rling s

Großer Volzemer Stein

Dobel

Dobel Schulhaus

Kleiner

P Friedhof Sportplätze

Gr o

Pfütz enh äuslesweg

Am Aussichtsturm Wanderheim Aussichtsturm

Kreuzrain

g we oh ssl

Pflanzengarten

2 | VON DOBEL INS TAL DER LEHMÄNNER

Seltenbrunnen

FERNSICHT UND BACHIDYLLE 278 m

Hahnenfalz

W Herrliche Aussicht, malerische Wälder und verwunschene Bachläufe. eit hä usl esw nach dem Die wundervolle Fernsicht vom Aussichtsturm Dobel kurz eg Start am Kurhaus ist ein perfekter Auftakt für diese Tour. Dann geht es durch den schattigen Wald auf teilweise schmalen Pfaden hinab ins Eyachtal. Ein herrlicher Rast- und Grillplatz auf einer Wiese am ehemaligen Lehmannshof lädt zu einer ausgiebigen Pause ein. Durch eine Allee geht es weiter an der malerischen Eyach entlang bis zum Gasthof Eyachmühle. Entlang des Mannenbächles führt der Weg wieder hinauf nach Dobel, wo man ein letztes Mal die Fernsicht genießen kann oder856 in einem der Gastronomiebetriebe einkehrt.

Eyachmühle ehem. Dorf-sägmühle

an nsw eg

ng en wie senw eg

h

ac

Ey

nw eg

hla Sc

Natursc

P Eyachmühle

Sommerhaldenhütte

lle Sto

we g

ÖPNV: S1 Karlsruhe Albtalbahnhof – Bad Herrenalb Bahnhof, RB 716 Richtung Pforzheim ZOB/Hbf

s nn ma eh

L

Aussichtsturm

Weithäusle

900

Lehmannshof

750

Eyachmühle Stollenweg

600

Rossbrunnen

300 km

2

4

6

8

10

12

oss ber gwe g

450

R

16 | 17

rtsweg Reiche

PaulOchnerBrunnen

Lehmannshof Brücke

Hannesenhütte

E ehem. Lehmannshof

Sch aible swe g

m

Mannenbrunnen

Mannenbachquelle

Stierhütte

Start/Ziel Kurhaus Dobel

299 m

ächle

nenb

Man

m Leh

13,5 km

Schw hütte

Eiche

Kleiner Wenden- 840 stein

Soldatenbrunnen

Alexanderschanze

Laudi


Im Erlach

Ottenh

Kläranlage

Bahnhof

Ittersbach Mönchswald Abzw. Pfinzquelle

a renn

347

3 | DREI-TÄLER-TOUR STRAUBENHARDT

c

Feldrennacher Bach

Pfinzquelle

ac rB

Pfinzquelle

he

NSG

Sportplatz

Feld

Friedhof

h

PFINZ – AXTBACH – FELDRENNACHER BACH H

211 m

Start/Ziel Schwanner Warte

ng

Vorsicht: Die Tour wird erst im Frühjahr vollständig beschildert!

g We er

Herrliche Aussichten und idyllische Bachtäler. Vom Wanderparkplatz an der Schwanner Warte bietet sich eine herrliche Panoramasicht über Straubenhardt hinweg in Richtung Norden, bevor man durch Wald am idyllischen Axtbach in Richtung Langenalb wandert. Auf den anschließenden Feldern und Wiesen lässt sich die Sonne genießen, dann geht die Wanderung weiter an der Pfinz entlang bis in das malerische Tal am Feldrennacher Bach. In Conweiler den römischen Dreigötterstein bestaunen, bevor es wieder an den Startpunkt mit guter Gastronomie geht.

Pfinzweiler

Langenalb H

HasenstockSägmühle

Feldrennach

Straubenhardt

Sportplätze

Sportplatz

Sportpl.

L 622

215 m

i Ettl

13,5 km

H

Friedhof Friedhof

P

Do rfb ac h

Sportplätze

Dorfbach

H

Schwann

Schwanner Warte SegelflugP H platz Friedenslin

Conweiler

ÖPNV: S1 Karlsruhe Albtalbahnhof – Bad Herrenalb Bahnhof, RB 716 Richtung Pforzheim m

Panoramaaussicht

Feldrennacher Bach

Axtbachtal Langenalb

600 450

Römischer Dreigötterstein Feldrennach

P

150 km

18 | 19

2

4

6

8

10

12

Tannenweg

300

Mönc hstras se

750

H

Conweiler Friedhof

L 565

Parkplatz Axtbachtal


FriedHof 270

Sportplatz

Sportplätze

Waldbronn 288

255

Reichenbach Ortsmitte Ferienwohnanlage

4 | VON WÜNSCHELRUTEN UND WALLFAHRTEN

Am Kurpark

7 km

71 m

m

Odenbrunnen

Etzenrot

Sportplätze Kuckuckseiche

Langensteinbach AVG-Brücke

Bibelheim Bethanien

ehem. St.Barbara

320

Ruine St. Barbara Odenwiesen

Reichenbach Bahnhof

22 318

Bo

Sportplätze

0 km

1

2

3

4

5

6

Friedhof

20 | 21

L6

150

Haltepunkt St. Barbara

Bethanien

Bibelheim Bethanien

Reichenbach Ortsmitte

300

Karlsbad Römische Ruine

ck sb ac h

450

Wiesenhütte

Sportplatz

ÖPNV: S11 Karlsruhe Albtalbahnhof – Reichenbach Kurpark 600

62

Odenwiesen

Kultur und Natur lassen sich auf dieser Tour perfekt verbinden. Wünschelruten und Vögel werden im Kurpark thematisiert. Hier kann man verweilen, sich inspirieren lassen und die Stille genießen. Durch die Ortsmitte von Reichenbach, vorbei am Bahnhof, geht es über aussichtsreiche Wiesen und Felder hinaus nach Langensteinbach. Von der Ruine St. Barbara kann man den Blick schweifen lassen und am Fuß der Ruine das imposante Bibelheim Bethanien bestaunen. Am Waldrand entlang führt der Weg aussichtsreich weiter bis man durch den Wald an den Grill- und Rastplatz Odenwiesen kommt. Von hier ist man schnell wieder am Ausgangspunkt, dem Kurpark, angelangt.

Kurpark Waldbronn

L5

Hp Kurpark

Start/Ziel Kurpark Waldbronn

71 m

Reichenbach

Reichenbach Bahnhof

Kurpark

VOM KURPARK WALDBRONN BIS ZUR RUINE ST. BARBARA

Friedhof

311


nnel

Friedrichshöhe

338

311

Wattkopfturm Albgau-L 6 bad 13

Albgauhalle Horbachpark

eg

w sruh Vogel Waldkolonie

135

Schützenkreuz

Tulpenbaum Naturfreundehaus

Sportplatz

Wasserwerk 193

Wilhelmshöhe

Am Hellberg

Schützenhaus

Ettlingenweier 170

11 km

279 m

267 m

Start/Ziel Ettlingen Albgaubad

Am Schützenhaus An der Hanesenklause

Wagenhohl

Hannesenbuche

Mittlerer Kreuzelberg

Drillingseiche

308

Rüppichhütte 376

Spessart

ÖPNV: S1/S11 Karlsruhe Albtalbahnhof – Ettlingen Albgaubad

ie ac rb

450

Forsthütte

Be

m 600

Kreuzelberghütte

ptstr. Hau

Ettlinge Pfaffenr Li brunnen nie Pfaffenbrunnenweg

150 0

Parkplatz

Ortsmitte

Redoute Spessart Funkturm

2

4

6

8

10

371

Sportplätze L 613

km

Friedhof

374 Ettlinger Linie

300

Friedhof

Kreuzelberghütte

Eiche

308

Hannesenpavillon Ettlinger Linie Rüppichhütte

Untere Detschenklinge

Totenweg

Krebsbächle

Bei dieser Wanderung zu den Ettlinger Linien gibt es einige Infotafeln entlang der Strecke. Zunächst wandern wir bergan an der Hannesenklause vorbei zum Hannesenberg. Der Pavillon lädt zur Verschnaufpause mit fantastischer Aussicht auf das Rheintal ein. Weiter geht es zu den 260 Ettlinger Linien. Deren Reste liegen etwas versteckt beidseitig des Weges im Wald. Hier heißt es aufmerksam schauen. Weiter geht es nach Spessart, wo sich ein Spielplatz und etwas später an der Rüppichhütte auch ein Grillplatz befindet. Durch den Wald am Rande des Albtals gelan- Redoute gen wir an zwei Taleinschnitten vorbei wieder hinunter nach Ettlingen. Hochberg

Obere Detschenklinge

L 613

5 | ZU DEN ETTLINGER LINIEN

22 | 23 351

320


Am Hellberg

Busenbach

Schützenhaus

Untere Detschenklinge

Am Schützenhaus

Krebsbach

600 450

Schönreut

308 374

Benjeshecke

371

403

Friedhof

Redoute Funkturm

Langenbusch

351

Sportplatz

Sportplatz

Brandberg

NSG

H

Schönreuth

24 | 25

2

4

6

8

10

12

14

16

18

20

22

Natur-

Schöllbronner Mühle alb os Mo

Rimmelsbacherhof

Hofsträßle

Moosalbbrücke

Schöllbronner Mühle

0 km

329

Albhalde

300 150

Brandberg

Wiesenfeldklinge Frühbusch

Schöllbronn

Sportplätze

Ettlinger Linie

Striedenkreuz Heckenäcker 320

Sportplatz

Friedhof

Schluttenbach

Kochmühle

Lochwiese

Parkplatz

Ettlinge r Li nie

Rüppichhütte

Grenzweg

m

Friedhof

Alb

ÖPNV: S1/S11 Karlsruhe Albtalbahnhof – Ettlingen Albgaubad

Obere Jägerwiese

L 613

Ab dem Albgaubad wandern wir durch die Krebsbachklinge immer am Wasser entlang steil bergan nach Spessart. Durch Streuobstwiesen geht es am Ortsrand entlang weiter. Die Aussicht ist ein Genuss. Hinter Schöllbronn geht es auf schattigen Wegen hinab ins Moosalbtal. Entlang der idyllischen Moosalb und an den kulturhistorischen Wässerwiesen wandern wir weiter ins Albtal. Von hier geht es hinauf zum Erlebnispfad Spessart. An Spessart entlang, wo Einkehrmöglichkeiten und ein Grillplatz zum Rasten einladen, gelangen wir durch den Wald wieder hinunter nach Ettlingen.

lb

Rüppichhütte

Spessart

376

Start/Ziel Ettlingen Albgaubad

528 m

Oberer Edelberg

13

540 m

Eberbachklinge

Redoute

NSG A

Steigenklinge

L6

23 km

L 562

Drillingseiche

6 | WANDERUNG INS MOOSALBTAL

L 609

308

Steinbruch Krebsbächle

Hannesenbuche

275

271

Wasserwerk 193 Wilhelmshöhe

Rh ena -Weg

Tulpenbaum

Waldkolonie

Schützenkreuz

Gra f-

Ettlingen

Albgaubad

Tannenbrunnenhütte Mühlwiese

Tannenbachbrücke

Sport-

Neurod


L6

09

23 Friedhof

291

L6

Palmbach

Sportplätze 281

290 Am Zehntpfad

293

271

Mittelgewann 275

Oberer Steinig

An der Ochsenstraße Wasserreservoir

Busenbach

09

Sportplatz

Bahnhofstraße Bahnhof Hetzeltal/ AVG-Brücke

23 km

379 m

NSG A lb

Alter Mühlenweg

600 450

Reichenbach

Am Kurpark

Kurpark

Parkplatz Rappenbusch

L5

62

Kochmühle

Ortsmitte

Neurod Hohbergstraße

Karlsbad

Bildstock

Etzenrot

Sportplätze

Bethanien

Alte Spielberger Straße

Sportplätze

Grundschule Karlsruher Straße

Spielberg

Friedhof 243 Köpfle

ehem. St.Barbara

320

326

Gasthaus Anker Rathaus

Langensteinbach

Spielberger Straße Grillplatz

ÖPNV: S1/S11 Karlsruhe Albtalbahnhof – Busenbach m

Rappenbusch

Im Hetzeltal

Heuweg

Diese anspruchsvolle Runde besticht durch zahlreiche schöne Ausblicke und eine abwechslungsreiche Strecke. Von der S-Bahn-Haltestelle Busenbach führt uns die Wanderung hinauf nach Waldbronn. Der Kurpark ist einen längeren Aufenthalt wert: ob Rutengängerlehrpfad, Kräutergarten oder Kurparksee – Idylle pur. Am Grillplatz Etzenrot vorbei geht es entlang des Spielberger Waldkulturpfades zum Hermannsee, der ebenfalls zur Rast einlädt. Durch einen lichten Wald gelangen wir am Bach entlang nach Langensteinbach. Abwechslungsreich geht es weiter durch den Wald, am Waldrand entlang und über Wiesen zurück zum Ausgangspunkt.

Waldbronn

255

L 562

Start/Ziel Busenbach Bfh.

379 m

270

Heuweg

Pavillon/ Unteres Köpfle

Bo L 62 ck 2 sb ac h

7 | RUNDTOUR UM WALDBRONN & KARLSBAD

L6

318

311 Waldkulturpfad Hamberg Bocksbachsteg

Waldkulturpfad Rotenbuckel

Hermannsee

Fischweier

Herrmannsee

Waldparkplatz Alter Bahndamm

Alb

300 150 0 km

26 | 27

2

4

6

8

10

12

14

16

18

20

22

Im Stockmädle

Au erb ac h

Ortsmitte


291

Sportplätze 281

290

281

Am Zehntpfad Mittelgewann

Am Hasenberg

271

275

Busenbach

Maria Hilf-Kapelle/ Talblick Kappellenweg

8 | WANDERN UND WELLNESS

Bahnhof

293

271

FriedHof

L 609

270

Sportplatz

Bahnhofstraße

Sportplätze

Waldbronn

RUNDWANDERUNG UM WALDBRONN 13 km

291 m

291 m

Start/Ziel Reichenbach Bhf.

An der S-Bahnhaltestelle in Waldbronn-Reichenbach starten wir unsere Rundwanderung. Auf abwechslungsreichen Wegen umrunden wir Waldbronn, das mit dem Prädikat Kurort mit Heilquellen-Kurbetrieb ausgezeichnet ist. Unsere Tour bietet an vielen Punkten eine grandiose Aussicht ins Tal, das wir über Etzenrot erreichen. Dort wandern wir an der idyllischen Alb entlang und gelangen über Busenbach wieder auf die Höhe, von wo wir wieder zum Ausgangspunkt kommen.

Friedhof

NSG

Reichenbach

Al

b

Kurpark

Alter Heuweg Untere Eselsklinge

L5

62

600

ena -We

Wasserreservoir Etzenrot

Rotenbuckel Hasenberg

450

Gra f-Rh

m

Ka

Am Bahnhof

Graf-Rhena Kochmühle Brunnen

Wiesenhütte

Am Sol

Römische Ruine Odenbrunnen

g

ÖPNV: S11 Karlsruhe Albtal-Bahnhof – Reichenbach Bahnhof

Rennersteg

288

255

L 562

Etzenrot

Neurod Hohbergstraße

Am Buchschlagweg

Sportp Kuckuckseiche

Lang

Spielberger Straße

Be

Sportplatz

300

Sportplatz

Wasserreservoir 320

150

ehem. St.B

0 2

4

6

8

10

12

326

Sportplätze

28 | 29

318

L6

2

km


FriedHof 270

Sportplatz

Sportplätze

Waldbronn 288

Friedhof

9 | KLEINE VESPERRUNDE 9 km

152 m

152 m

Ortsmitte

Reichenbach

Start/Ziel Langensteinbach Kurpark

Die abwechslungsreiche Tour bietet fantastische Aussichten und zahlreiche Einkehrmöglichkeiten. Von Langensteinbach geht es entlang der Kleingartenanlage, wo wir uns nach Westen Richtung Waldbronn wenden. Bei wunderschöner Aussicht durch Wälder und Felder gelangen wir vorbei am Friedhof durch die Ortsmitte Waldbronn in den Kurpark. Zurück geht es durch schattigen Wald und am Waldrand nach Langensteinbach. Hier lädt zum Schluss der Turm der Ruine St. Barbara zu einer Rast mit einem wunderbaren Blick über unseren Startpunkt.

L5

62

Reichenbach Kurpark Odenwiesen

Wiesenhütte

Karlsbad Römische Ruine Odenbrunnen

Etzenrot

Hinweis: Der Streckenabschnitt zwischen Gasthaus Anker und Reichenbach Ortsmitte ist nicht beschildert.

Am Buchschlagweg

AVG Bahnhof

Sportplätze Kuckuckseiche

Langensteinbach

Friedhof

AVG-Brücke

ÖPNV: S11 Karlsruhe Albtalbahnhof – Langensteinbach Schießhütten-Center

Bethanien Ittersbacher Straße St. Barbara-Kapelle

m

Kurpark Waldbronn

600

St. Barbara Kapelle

Sportplatz

450

320

ehem. St.Barbara

300 150

30 | 31

2

3

4

5

6

7

8

Spielberg

L6

318

9

ck sb ac h

1

Bo

km

22

0

Kurfürstenbad

288


L5

62 291

Karlsbad Römische Ruine Odenbrunnen

Etzenrot

Sportplätze Kuckuckseiche

Bethanien

St. Barbara-Kapelle

10 | VON SPIELBERG NACH ST. BARBARA

ehem. St.Barbara

320

243

Ittersbacher Straße

288

Kurfürstenbad

Heuweg 326

Von der S-Bahnhaltestelle Spielberg geht es nach Norden, woSportplätze wir auf den Waldkulturpfad treffen. Hier lohnt es sich, die einzelnen Stationen genauer zu betrachten. Wir wandern weiter zur Ruine St. Barbara. Vom Turm aus eröffnet sich ein toller Blick über Langensteinbach und wer mag, nutzt die Ruhe für eine Rast. Unser Weg führt uns weiter vorbei am Freibad und durch Langensteinbach. Durch Wiesen und lichte Wälder führt uns das letzte Stück an einen Grillplatz und entlang des idylliWasserturm schen Bachlaufs zum Hermannsee. Über den Bocksbachsteg gelangen wir zurück nach Spielberg. ÖPNV: S11 Karlsruhe Albtalbahnhof – Spielberg Bhf.

Grundschule

318

Friedhof

Parkring

Waldkulturpfad

311

Spielberg Waldspielplatz

Bocksbachsteg

Herrmannsee Waldparkplatz Alter Bahndamm

m

Waldkulturpfad

Hermannsee St. Barbara

450

Im Stockmädle

300 150

NSG

0 2

4

6

8

10

22

km

L6

600

Pavillon/ Unteres Köpfle

22

Alte Spielberger Straße

L6

Start/Ziel Spielberg

157 m

ck sb ac h

157 m

Bo

11 km

Heuweg

Sportplatz

Friedhof

Langensteinbach

Au

Wiesenhütte

Im Kirchle Schlee

Pferderennbahn

Im Erlach

eg

32 | 33


Grenzweg

Schluttenbach

Schöllbronn

Sportplätze

NSG Schöllbronner Mühle Rimmelsbacherhof

300

km

426

4

6

8

10

12

Tal we g

Am Glaserweg

Am Eselsstich

Ba uw eg

Mittelberg

14

16

Mittelberg

Althof

Alb

Zellerkopf

552

P

Hüttlesbrunnen

P

Am Weinweg

Eichelgartenbrunnen

Friedhof Bismarckstein

Schneebrunnen

509

Postwegle H Fahrzeugmuseum

Mittelberger Wegle

Metzlinschwander Hof

Moosbronner H Mühle Kirchweg Lindenbrunnen Wallfahrts H Oberes Moosalbtal kirche Islandpferdegestüt

Kanonenkugelstein

Gla ser we g

An der Moosalb

Marxzell Bahnhof

schutz-

eg Torw

34 | 35

2

gebiet

Islandpferdegestüt

P

3

L 61

Moosbronn

150

Burbach

Alb

450

Gertrudenh

Friedhof

Alb

Sportplatz

Moosa lb

600

P

ach eg inw neeb We Sch

Schöllbronner Mühle

403

Moosalbtal

gebiet

Mittelberg

schutz-

L 564

Am Grundweg

m 750

Sportplatz

Weimersmühle

Völkersbach

ÖPNV: S1 Karlsruhe Albtalbahnhof – Marxzell

alb

Natur-

Friedhof

Wir starten steil hinauf von der S-Bahnhaltestelle Marxzell auf teilweise schmalen Pfaden durch den Wald in Richtung Mittelberg. Ein Pavillon auf halber Höhe lädt zur Rast ein. Nachdem wir in Mittelberg die grandiose Aussicht in Richtung Karlsruhe genossen haben, geht es weiter nach Moosbronn, wo ein Besuch der barocken Wallfahrtskirche Maria Hilf lohnt. Immer an der Moosalb entlang wandern wir wieder hinunter in Richtung Albtal. Der Weg führt vorbei an alten Wasserleitungen und Kanälen und gibt Einblick in die historischen Wässerwiesen. Am Ende der Tour lohnt die Einkehr im Imbiss Fischweier bevor die S-Bahn uns zurück zum Ausgangspunkt bringt.

Fischweier

Natur-

Tannenbachbrücke

11 | MOOSALBWANDERWEG Start Marxzell Bhf.

AVG-Bahnhof

Hornkopf

Schöllbronner Mühle

os

Mo

Tannenbrunnen

17 km 464 m 494 m Ziel Fischweier Bhf.

Moosalbbrücke

Frauenalb

Schielberg

Schlotterhof


ToterMann-Stein

Fischweier Bahnhof

Hornkopf Schöllbronner Mühle alb os Mo

Alb

Natur-

Naturschutz-

NSG

Sportplatz

Moosalbtal

schutz-

Weimersmühle

gebiet M oo sa lb

H H

P Islandpferdegestüt

Die Tour startet direkt am Wahrzeichen des Albtals, der Klosterruine Frauenalb, einem Kleinod mit Geschichte. An ihr vorbei geht es über das Frauenalber Steigle steil bergauf. Wenn wir den Wald verlassen, eröffnet sich ein schöner Blick auf Bernbach. Auf dem weiteren Weg bietet sich eine Rast an der Hermann-Kern-Hütte an. Von hier aus geht es weiter zum bekannten Islandpferdegestüt Wiesenhof, für Pferdefreunde ein wahrer Genuss. Wir wandern weiter durch Burbach und dann durch den Wald wieder hinab ins Albtal. Die Stadtbahn in Fischweier bringt uns zurück zum Ausgangspunkt.

Eichelgartenbrunnen

Gla ser we g

Schlitten weg

Klosterwald

oc kels w

552

Alb

Metzlinschwander Hof

eg nw che tla Ro

150

0,5

1

1,5

2

2,5

3

3,5

4

4,5

Hüttlesbrunnen

eg Torw

km

Hü ttle sweg

509

36 | 37

Natur-

Schneebrunnen

300

0

eg Bismarckstein

Hermann-Kern-Hütte

Klosterruine Frauenalb

Großklosterwald Bernbacher Heide

Friedhof

G

Zollhäuschen

Kullenmühle

450

Sportplatz

Pfaffenrot

H Fahrzeug-

museum

eg eebach inw We Schn

Klosterruine Bad Herrenalb Schweizer Wiese

Marxzell

Mittelberger Wegle

Am Breithofweg

m

Marxzell

Wiesenhof

ÖPNV: S1 Karlsruhe Albtalbahnhof – Frauenalb/Schielberg Bhf.

600

NSG

L 564

Start Frauenalb/Schielberg Bhf.

11 km 263 m 355 m Ziel Fischweier Bhf.

Gertrudenhof

Friedhof An der Linde

Burbach

Alb

12 | VON FRAUENALB NACH FISCHWEIER

403

P

Ziegelbuckel

NSG

Schielberg Sportplatz

Kloster Frauenalb Bernbacher Steigle P Frauenalber Steigle

Ka rlsw Pfefferweg eg Kiefershütte

schutz-

Bahnhof Frauenalb

Frauenalb

Schlotterhof

NSG Igelswiesen

Igelsbrunnen


Beerbrunnen

Kullenmühle

Zentrum

Bad Herrenalb

H

P Am Wurstberg

ÖPNV: S1 Karlsruhe Albtalbahnhof – Bad Herrenalb Bahnhof, RB 716 Richtung Pforzheim ZOB/Hbf

H

Wasserfall

Schweizerkopfhütte

800

Hahnenfalzhütte

600 400 km

2

4

6

8

10

12

14

eg sw ler

Salatbrunnen

Oberer Teic hlohweg

16

lle Sto Weithäusle

Stollenweg ehem. Lehmannshof

905

weg falz nen Hah

Stillwasserhütte

38 | 39

Aschenhütte Wanderheim

g we um Ba

Talwiese

Seltenbrunnen

Hirschwinkelhütte

Schweizerbrunnen Plotzsägmühle Talwiese H P Weithäusleplatz Skiheim Talwiese SchweizerZieflensberg H kopfhütte Hülsgraben P

Hahnenfalzhütte

1000

Pflanzengarten

Gaistal

Axtloh

Friedhof Aussichtsturm

Hahnenfalz

P

m 1200

SportPfütz enh plätze äuslesweg P

Stierhütte

Kurzhütte

Äch t

Von Dobel wandern wir den legendären Westweg. Er führt uns am Wasserturm vorbei, der eine großartige Aussicht bietet, weiter durch den Wald zur Schweizerkopfhütte. Ob Sonnenliegen oder Pavillon – eine Rast bei fantastischer Aussicht lohnt allemal. Bis zur Hahnenfalzhütte folgen wir weiter dem Westweg. Ab hier folgen wir einem schmalen Pfad ins Gaistal hinab, wo eine Grillstelle zu einer letzten Rast einlädt, bevor wir Bad Herrenalb erreichen. Von hier aus bringt uns der Bus zurück zum Ausgangspunkt nach Dobel.

Albtaljagdhaus

Grafenstein

Dobel

nw eg

Start Kurhaus Dobel

Grafenw eg

eg lsw se

Albtalweg

17 km 352 m 699 m Ziel Bad Herrenalb Bhf.

E

13 | VON DOBEL ÜBER DIE SCHWEIZERKOPFHÜTTE NACH BAD HERRENALB

Her rling sweg

L 340

Rezenlohhütte

P


eg Torw

Hüttlesbrunnen

Althof

sch Histori er Gr enz weg

Frauenalb

509

Ka rlsw eg

ie rlin ue Fe

Sportpl.

522 m

522 m

Tannenwaldhütte

Start/Ziel Bad Herrenhalb Bhf.

ldweg hlwa Pfa g e itzw Sp

P

g fwe Eckkop

Bernstein

eig e

B

e uz

Mauzenstein ns te Mauzenstein ige

Alt Hartberg e

g we erg kb loc

Ma

Wir starten unsere Wanderung am Bahnhof Bad Herrenalb und wandern stetig bergan zum Bernsteinfelsen. Hier können wir rasten und die Fernsicht genießen. Weiter geht es in Richtung Mauzenstein, einem geologischen Naturdenkmal und von dort in Richtung Bernbach. Über Treppen Bernsteinfels geht es am Golfplatz entlang zu den Falkensteinfelsen. Hier eröffnet sich ein fantastischer Blick über Bad Herrenalb, den wir vor dem Abstieg in Richtung Stadt noch einmal genießen können.

Walderlebnispfad

H

St

14 km

Alter Brunnen

Bernbach

Am Mauzenberg

Mauzenkopfhütte

759

750

Falkenstein

cklesweg Heidenrü egle Pfahlwaldw

Kleiner Wannenbrunnen

300 4

6

8

10

12

Ren nbach Auf der Miß

Falkenstein August-Bechtle-Hütte Rennbergfels P

H

H

Bahnhof

Bad Herrenalb Prä latenweg 4

L 56

eg g lw Reitwe bta Al g e lsw se

Sc

Sportplatz

Friedhof

h bac e iss Ge hanzw

40 | 41

2

ergweg Bottenb lzb ach er Wegle

Kullenmühle

Rehteich

Su

731

450

km

464

Bernbach Kirche

600

Ha ng we g

NSG

Berns teinw eg

Bernstein Mauzenstein

gebiet

Neuweg

Rennbrunnen m

Bad Herrenalb

Alte Keller

Karl-Schwarz-Brunnen

ÖPNV: S1 Karlsruhe Albtalbahnhof – Bad Herrenalb Bhf.

900

rer Obe weg kels Goc g swe Karl

14 | ZUM BERNSTEINFELSEN

Hellenwegle

An der Heck

Alb

H

schutz-

Karlsstein

Friedhof Drachenflieger- 707 startplatz

Pfefferweg Kiefershütte

Gra

Hü ttle sweg


P Bahnhof Fischweier

Schöllbronner Mühle alb os Mo

Alb

Natur-

Naturschutz-

P

Sportplatz

schutz-

Weimersmühle

Start/Ziel Marxzell Bhf.

348 m

Natur trifft Holzkunst ist das Motto dieser barrierefreien Tour rund um Burbach. 23 Holzkunstwerke kann man entdecken, wenn man die in drei Teilrouten unterteilte Strecke, komplett wandert. Einstiegsmöglichkeiten bieten sich jeweils an den S-Bahnhaltestellen Fischweier, Marxzell oder Frauenalb-Schielberg. Jeder Abschnitt hat seine Besonderheiten: Neben kunstvollen Informationen zur Geschichte oder handgeschnitzen Sitzbänken sind Kloster Frauenalb, Metzlinschwander Hof, Wiesenhof oder das Fahrzeugmuseum Marxzell immer einen Besuch wert. ÖPNV: S1 Karlsruhe Albtalbahnhof – Marxzell Bhf.

An der Linde

H H

P

gebiet

Islandpferdegestüt

gebiet P

Marxzell

Wiesenhof

Am Weinweg

Gla ser we g

348 m

oo sa

lb

Burbach

H Fahrzeug-

museum

Zellerkopf Mittelberger Wegle

Eichelgartenbrunnen

Unterer Riesberg

nee

Sch

eg inw We

bac

m

Friedhof

h

750 600 450

Burbach

Metzlinschwander Hof Wiesenhof

Am Breithofweg Am Kreuzweg

Metzlinschwander Hof Bismarckstein Küblerschlag Metzlinschwander Hof

300 150 km

42 | 43

L 564

403

M

18 km

Gertrudenhof

Friedhof

Alb

15 | BURBACHER RUNDWEG

Moosalbtal

Schneebrunnen 2

4

6

8

10

12

Natur-

14

P

Schielberg


Marxzell

Bahnhof

Islandpferdegestüt

Marxzell

H

P

Postwegle

Hoher Stich P

Pfaffenrot

Eichelgartenbrunnen

Frauenalb

Rotensol

Karlsstein

Kullenmühle

Steinhäusle

Sportpl.

H

Friedhof

6

8

10

12

Neusatzer Höhe

Friedhof

Neusatz

Brandplatte

Lärchenweg Beerbrunnen

D

4

NSG

Feldrennacher Sägmühle P

Rotensol

Dampfsägmühle Heinzensägmühle

Heckmann Hütte

Schweizer Wiese

2

P Emil-Frey-Eiche

NSG

L 564

44 | 45

Bergschmiede

Bitzenhühlersägmühle

NSG

150 km

P Schlotterhof

gebiet

Brücklessägmühle

300

Dorfbach

Mühlenweg

NSG Igelswiesen

schutz-

600 450

Brücklessägmühle

Kiefershütte

Schweizer Wiese 750

Langenalb

Maisenmühle

Alte Keller

m

NSG

Schielberg

Graf-Rh ena-Weg

ÖPNV: S1 Karlsruhe Albtalbahnhof – Bad Herrenalb Bhf.

Metzlinschwander Hof

g owe Rome

Vom Bahnhof Bad Herrenalb wandern wir über die Schweizerwiese die Mönchstraße hinauf nach Rotensol. Ein Seerosenteich auf dem alten Grenzweg lädt zu einer Rast ein. Durch einen Laubwald wandern wir hinunter ins romantische Holzbachtal. Wir folgen dem Holzbach durch eines der mühlenreichsten Täler des Nordschwarzwalds bis zur Maisenmühle. Ab hier führt unsere Tour durch das Maisenbachtal Richtung Marxzell, wo der Maisenbach in die Alb mündet. Mit der Stadtbahn geht es zurück zum Ausgangspunkt.

Alb

Start Bad Herrenalb Bhf.

Mais P en

Bismarckstein

ch ba

316 m

Friedhof

65

12 km 208 m Ziel Marxzell Bhf.

L5

16 | ÜBER ROTENSOL INS HOLZBACHTAL

NSG

Bad Herrenalb

g er We ach enn

Dobel


P Bahnhof

H

Post H

H

4

L 56

Forstgarten

Ochsenäcker

eg Reitw

Grafenstein

Start/Ziel Bad Herrenalb

Albtaljagdhaus Kurzhütte

Säg

Gaistal P H

Zieflensberg

H

Schweizerbrunnen Schweizerkopfhütte

weg opf erk Oberer Teic eiz hlohweg eg S sw ler

P

Großes Loch

Grenzertparkplatz

905

Teufelsmühle Teufelsmühle Albursprung

600

Hahnenfalzhütte

400 2

4

6

8

10

12

14

16

18

20

22

lzweg Hahnenfa

Seemüssweg

Äch t

P

Salatbrunnen

chweg chgraslo Hirs

ch w

800

Steinerne Sitzbank 942

46 | 47

Wanderheim

Plotzsägmühle

Stoffelsbrunnen

Teufelsmühle

Albquelle

SpezialtauKletterpassage

1000

km

g ber

Einstieg Großes Loch Laufenübelbrunnen Großes Loch

Aschenhütte

Aschenhütte

weg

Wasserfall P Rißwasenhütte Rißwasen Rißbrunnen

m

Schweizerkopfhütte

Schörsighalde

g

ÖPNV: S1 Karlsruhe Albtalbahnhof – Bad Herrenalb Bhf.

1200

Stierhütte

e rsw htle Äc

Deutschlands erste Crosswander-Tour führt durch das Albtal. Die erste Etappe rund um Bad Herrenalb ist ein Weg durch die Wildnis, ein authentisches Naturerlebnis. Eine naturnahe Route mit viel OutdoorFeeling für die, die ein wenig mehr wollen als nur wandern. Trekking vor der Haustür, in allernächster Umgebung und unweit Bad Herrenalb, das ansonsten eher für seine gut ausgebauten Wege bekannt ist. Auf der ersten Etappe geht es dabei durchs Gaistal und zur Teufelsmühle. Alte Forstschneisen wurden dabei ebenso in Anspruch genommen wie Holzrückerouten. Wer die Tour komplett macht, ist einen ganzen Tag lang und etwa 23 Kilometer unterwegs.

Albtaljagdhaus

Albtalweg

1.013 m

Mehlwegle

Geissbrunnen

weg Baum

1.037 m

Brenntenwald

Friedhof

17 | ALBTAL.ABENTEUER.TRACK – ETAPPE 1 23 km

Knieschnapper

Bad Herrenalb

P

P Sportplatz

L 340

weg falz nen Hah

Bodelschwinghtanne


Burbach

Islandpferdegestüt

Völkersbach

Kanonenkugelstein

H

P

Fahrzeugmuseum

Marxzell

Neubruchwiesen

Mittelberg

18 | ALBTAL.ABENTEUER.TRACK – ETAPPE 2 841 m

Metzlinschwander Hof

Moosbronner Mühle

Klostersteige

Start Erlebniscamping Bad Herrenalb

964 m

Hüttlesbrunnen

Der zweite Abschnitt des Albtal.Abenteuer.Tracks führt über landschaftlich imposante Höhenzüge und durch wenig frequentierte Wälder von Bad Herrenalb nach Marxzell. Etappe 2 bietet sich als ideale Verlängerungsmöglichkeit an, wenn der erste Teil des Albtal.Abenteuer.Tracks bereits erfolgreich absolviert wurde. Wanderer sollten allerdings berücksichtigen, dass es sich bei Etappe 2 momentan noch um eine herkömmliche Wanderung handelt, die zwar durch wunderschöne und wenig frequentierte Bereiche des Nordschwarzwalds führt, jedoch derzeit noch nicht mit charakteristischen Cross-Passagen aufwarten kann. ÖPNV: S1 Karlsruhe Albtalbahnhof – Bad Herrenalb Bhf. m

750 600

2

4

6

8

10

12

14

16

18

20

Holländerw.

Bernbacher Steigle Ziegelbuckel Großklosterwald

H

Frauenalber Steigle

Karlsstein

Bernbach Alte Keller

Steinhäusle

eg itzw Sp

Mauzenstein Bernstein

Schlotterhof

Rotensol

P Karl-Schwarz-Brunnen Mauzenkopfhütte

Pfahlwald

cklesweg Heidenrü

Falkenstein

Rennbergfels

August-Bechtle-Hütte

P

300

48 | 49

Drachenflieger- An der Heck startplatz

Ha ng we g

450

km

Bruchäcker

Rennbrunnen

Frauenalb

Falkenstein

Lickbrunnen

Grillplatz Tannschach

Am Mauzenberg

Bernsteinfelsen Mauzenstein

900

eg Torw

Ziel Marxzell Bhf.

L 564

23 km

Schielberg

Bismarckstein

22

Bad Herrenalb


Kopfw eg Albtaljagdhaus

Kurzhütte

e Rot

692

Hirschwinkelhütte

M autpf lic

Vogelswiesen Laufenübelbrunnen

gebiet

4

5

Albursprung

50 | 51

b

b

Ge iss

weg opf erk z i e eg S sw ler

Äch t

Oberer Teic hlohweg

90

Tr e i b

g we ero

eg weg sw falz de nen Bru Hah h

3

en

P

ac

Mi ttl 2

H

H

hb

g hwe xtlo rA e r e

450

1

eg er W bach Bern

P

g we um Ba

600

km

P H Zieflensberg

ch w

891

Drachenfliegerstartplatz Kirbsenbrunnen

300

Hirs

Schwe

yc

750

Wanderheim

rre

Talwiese Felsgruppe

Albtalweg

Stoffelsbrunnen

m

Vogelwiesen

ach

h

Gaistal

Plotzsägmühle

Plotzsägmühle

ac

en b

H

brunnen ÖPNV: S1 Karlsruhe Albtalbahnhof – Bad Herrenalb Bhf., RB 116 bis Haltestelle Gaistal Talwiese

900

g ber

Talwiese

schutz-

Teufelsmühle-

weg

Sandgrube

t ig

Hü lsg ra

Auf Deutschlands erstem Qualitätsweg „familienspaß“ geht es auf den Spuren der Wildkatze ca. 6 km hinauf und hinunter, über Stock und Stein, mal durch wildes, mal durch zahmeres Terrain. Folgt man dem ausgeschilderten Weg, erfährt man an zehn Erlebnis-Stationen viel über den geheimen Bewohner unserer Wälder. Kinder können ihr persönliches Wildkatzen-Diplom erlangen, wenn sie an den Stationen gut aufpassen. Nach der Tour auf die Internetseite des Naturparks Schwarzwald Mitte/ Nord gehen, Lösungswort eintragen und Diplom ausdrucken. Ein Muss für jeden Wildkatzenfan.

Rißbrunnen

h

Kaltenbrunnen

Säg

Laufbach

Start/Ziel Skiheim Bad Herrenalb (Oberes Gaistal)

184 m

Alb

184 m

Wasserfall

M aut pfli chti g

6 km

Natur-

Rißwasenhütte

19 | WILDKATZEN WALDERLEBNIS

ch

Klausenweg

Ku hn s

ba ch

Al b

As

698


NSG Sportplatz

schutz-

Gertrudenhof

L 564

Friedhof

7 km

97 m

gebiet

Start/Ziel Rathaus Pfaffenrot

97 m

t

Marxzell

Marxzell

Der Pfaffenroter Kreuzweg verbindet zahlreiche unterschiedliche Wegkreuze. Aber auch herrliche Aussichten sind auf der Pfaffenroter Hochfläche möglich. Am Rathaus und der Wendelinskapelle startet die Tour. Am Dorfmuseum Kantebuahaus und der St. Josef Kirche vorbei gelangt man zum ersten Wegkreuz am Ortsende. Über teilweise aussichtsreiche Wiesen spaziert man an weiteren Wegkreuzen halb um den Ort. Ein kleiner Abstecher zu einem Seebiotop im Wald sorgt für etwas Abwechslung, bevor es an weiteren Wegkreuzen in den Wiesen am Ortsrand vorbei wieder zum Ausgangspunkt zurück geht.

Ka

Alb

20 | PFAFFENROTER KREUZWEG

NSG

Friedh. H Fahrzeugmuseum

WendelinusKapelle

Sportplatz

Pfaffenrot

H

H

ÖPNV: S1 Karlsruhe Albtalbahnhof – Marxzell Bhf., RB 114 Richtung Pfaffenrot m 600 450

Wendelinskapelle Dorfmuseum Kreuz Kreuz

Kreuz

Kreuz

Kreuz

Weinbrünnele

Kreuz Friedhof

300

L 56

5 Mais

150

en

c ba

0 km

52 | 53

1

2

3

4

5

6

Alb

h

Sp

Natur-

Brücklessägmühle

Schielberg

NSG


Al

155

123

Sa um

we

g

Ettlingen Friedhof

Kaisereiche

171 m

165 m

Rathausbrücke Johanneskirche Schloßplatz

Marktplatz

Start/Ziel Ettlingen Albgaubad

Eine perfekte Verbindung von Kultur und Natur. Vom Albgaubad führt der Weg durch das Horbachtal vorbei an Spielplätzen und Biotopen bis Sportplätze zum Horbachsee. In der Innenstadt laden Schloss, Marktplatz, kleine Läden und Restaurants zur Erkundung ein. Entlang der Alb geht es weiter bis zum Watthaldenpark, bevor der Aufstieg über die Winzerallee bis zur imposanten Kaisereiche ansteht. Die Belohnung ist eine herrliche 126 Aussicht. Dann erfolgt der Anstieg bis zum Bismarckturm (Der Turmschlüssel kann beim Ettlinger Museum geliehen werden.), an dem man die Fernsicht über Ettlingen und das Rheintal genießen kann. Schmale Friedhof Pfade führen wieder hinab zum Albgaubad.

Ettlingenweier

ÖPNV: S1, Haltestelle Ettlingen Albgaubad

Horbachsee

Beim Watt

Horbachtal

Naturfreundehaus

170

Hannesenbuche

Drillingseiche

aw eg

6

ora m

5

Pan

4

Redoute

376

308

Totenweg

54 | 55

3

193

Wilhelmshöhe

Schützenhaus

260 2

Sportplatz

Ettlingenweier

0 1

w sruh Vogel

Tulpenbaum

150

km

Oberer Robbergweg

Unterer Mittelbergweg

Bei der Alb Obere Stadtwiese

Krebsbächle

300

338 Hütte Friedrichs- Wattkopfturm höhe

Beim Weissen Haus

Horbach

135

Kaisereiche Watthaldenpark Bismarckturm Schloss / Marktplatz Horbachsee

450

Watthaldenpark

Albgau-L 6 bad 13

Albgauhalle Horbachpark

m 600

Kutschenplatz

Friedrichshöhe

L 613

7 km

Bismarckturm

Am Bildstock

Lauerturm

eg

VON DER BAROCKSTADT ETTLINGEN ZUM BISMARCKTURM

nel opftun Wattk

21 | STADT, WALD, FLUSS


155

123

Sa um

we

g

Ettlingen Friedhof

Kaisereiche

2,5 km 126 m Bismarckstraße

126 m

Am Bildstock

Lauerturm

Start/Ziel Ettlingen, Wanderparkplatz

Robberg

Friedrichshöhe

Der Panoramaweg ist rund 2,5 km lang und führt uns in rund eineinhalb Stunden über den Robberg und durch Teile des Stadtwaldes. Der Rundgang bietet 16 Stationen zu landschaftlichen Besonderheiten und kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten. Ein Highlight ist der Bismarckturm, Albgauhalle Horbachpark von dem aus wir einen eindrucksvollen Ausblick über die Stadt Ettlingen, 135 das vordere Albtal und die Rheinebene bis hin zu den Pfälzer Bergen und den Vogesen genießen können.

Beim Weissen Haus

311

Oberer Robbergweg

eg

w sruh Vogel

Hp Ettlingen Albgaubad

Tulpenbaum Naturfreundehaus

Sportplatz

193

Wilhelmshöhe

Schützenhaus

Ettlingenweier

m

Bismarckturm

450

170

Kaisereiche

Friedrichshöhe

Hannesenbuche

300

0 0,2

0,4

0,6

0,8

1

1,2

1,4

1,6

1,8

2

2,2

2,4

260

Drillingseiche

Redoute

376

Totenweg

Krebsbächle

150

308

L 613

600

56 | 57

338 Hütte Friedrichs- Wattkopfturm höhe

Albgau-L 6 bad 13

ÖPNV: S1 Karlsruhe Albtalbahnhof – Ettlingen Erbprinz/Schloss, RB 107 Richtung Durlach Bhf. bis Ettlingen Friedhof

km

Bismarckturm

nel opftun Wattk

22 | PANORAMAWEG AM WATTKOPF

Friedhof


ch

Sportpl.

Soldatenbrunnen

Vogellehrpfad

D

605

23 | EUROPA-RUNDWANDERWEG 119 m

g er We ach enn

L

Start/Ziel Kurhaus Dobel

119 m

Der Europa-Rundwanderweg ist ein abwechslungsreicher Rundweg, gesäumt von Bänken, die in den Farben der EU- Mitgliedsländer bemalt sind. Dazu gibt es Schilder mit Landesdaten für weitere Informationen. Seit Juli 2013 sind einige EU-Bänke auch mit interessanten Objekten des Dobler Schul-Kunst-Projekts ergänzt worden. Neben den Objekten sorgen die Passagen über die Feldflur, durch ortsrandnahe Waldstücke und durch den Ort für einen entspannten Spaziergang. Ein Abstecher zum Pfütz Dobler Aussichtsturm mit Panoramaplattform sollte man mit einplanen, enhäuslesweg um den Weitblick zu genießen.

m

Horntannhalde

Aussichtsturm

Frauenwäldle

900

Gr o

ÖPNV: S1 Karlsruhe Albtalbahnhof – Bad Herrenalb Bahnhof, RB 716 Richtung Pforzheim ZOB/Hbf

600

H

H

Schulhaus

Enge Türle

Brenntenwaldweg Aussichtsturm

Wanderheim

Jägerhaus P Kreuzrain

g we oh ssl

m Leh

1

2

3

4

5

6

ächle

nenb

Man

an nsw eg

300

Großer

Kle

P Friedhof Sportplätze P

Parkplatz Horntannhalde

Dobel

Stierhütte

450

km

P

Birkengrund

Seltenbrunnen

750

Schwanner Rain Waldklinik

695

Frauenwäldle

Her rling sweg

6 km

Stollenumkehrhütte

Sommerhaldenhütte

eg

58 | 59

Mannenbrunnen


Bern

ergweg Bottenb

Zentrum

H

Su

lzb ach er Wegle

we g P H

E

Sch

24 | QUELLENERLEBNISPFAD

h bac iss weg Ge anz

eg eg lw Reitw bta Al eg lsw se

nb aie rM Mittlere

Friedhof H

4

L 56 Sportplatz

g

nber r Maie ere Ob 721

erg Graf weg enweg

Kurzhütte

Hirschwinkelhütte

Al b

Wasserfall

Plotzsägmühle

Albtaljagdhaus

M autpf lic

Säg

Rißbrunnen t ig

h

Klosterruine Bad Herrenalb

450

weg

g ber

Plotzsägmühle Plotzsägmühle

Laufenübelbrunnen

ac

ch

en b

ach

Gaistal

2,5

3

3,5

4

4,5

Stoffelsbrunnen

60 | 61

891

Schweizer kopfhütte

eg er W bach n r e B en

weg opf erk eiz eg S

ch w

2

b

1,5

Albtalweg

1

ch chgraslo Hirs

Schweizerbrunne

Zieflensberg

Hü lsg ra

0,5

Alb

km

schutz-

Aschenhü

Wanderheim

300 150

Ste

h

b

Natur-

Ge iss

Ku hn s

Klausenweg

As

ba ch

692

ÖPNV: S1 Karlsruhe Albtalbahnhof – Bad Herrenalb Bahnhof m

h bac en Rot

Der Quellenerlebnispfad führt uns auf ca. 5 km durch eines der schönsten Täler des Schwarzwaldes zu zahlreichen Sturzquellen, Quellsümpfen und gefassten Quellen Bad Herrenalbs. Zu Beginn folgen wir der renaturierten Alb durch den Kurpark und vorbei am Zisterzienser Kloster, dann immer am Waldrand entlang. An den verschiedenen Stationen entlang 698 des Weges erfahren wir viel Spannendes über die Quellen und deren Entstehung, sowie über Flora und Fauna der Region. Begleitet werden wir von der Alb, die einem Wildbach gleich, mal überschäumend wild, mal gemächlich durch das Tal fließt. Von Zieflensberg gelangen wir mit Rißwasenhütte dem Bus zurück zum Ausgangspunkt.

Albtaljagdhaus

weg Baum

Albtaljagdhaus

Kopfw eg

Geissbrunnen

5 km 187 m 1 m Start Bad Herrenalb Bhf. Ziel Plotzsägmühle, Bad Herrenalb

600

Am Wurstberg

e nw ne run issb Ge

Ren nbach

Bad Herrenalb

P

n rie Ma

Prä latenweg

750

Kurpark

Oberer Teic hlohweg


eg nw he

Frauenalb

Sportplatz

Kloster Frauenalb

NSG Igelswiesen

Schlotterhof

P

Igelsbrunnen

Ka rlsw eg

Walderlebnispfad Hartberg

Alt e

B

g we erg kb loc

Graf-Rh ena-Weg

St

eig e

Bei einer Tour auf dem Klosterpfad begeben wir uns auf eine Zeitreise durch 1.000 Jahre Klostergeschichte. Der Klosterpfad verbindet dabei die beiden Klöster Herren- und Frauenalb. Neben den als Minikapellen gestalteten Stationen gibt es zusätzlich interaktive Stationen mit denen jetzt auch Kinder auf eine spannende Schnitzeljagd mit historischer Spurensuche gehen können. Ausgestattet mit Fragebögen oder GPS-Geräten müssen Fragen beantwortet werden und mit der richtigen Lösung gibt es am Ende das begehrte Klosterdiplom.

Ha ng we g

600

Klosterruine Bad Herrenalb Schweizer Wiese

Zollhäuschen

cklesweg Heidenrü egle Pfahlwaldw

Rotensol

Lärchenweg g eitwe alde R Bachh

Kullenmühle

Schweizer Wiese

H

g

rwe Sportzentrum Röme Bleiche Schießstand

Falkenstein

August-Bechtle-Hütte

Klosterruine Frauenalb

Kullenmühle

450

H

Mauzenkopfhütte

Fr

Soldatengrab (von 1796)

L 564

m

Kullenmühle

NSGBeim Haltepunkt

Sportpl.

ß tra

Neuweg

g fwe Eckkop

ÖPNV: S1 Karlsruhe Albtalbahnhof – Bad Herrenalb Bahnhof

Steinhäusle

gebiet

Alte Keller

553

Mö Brand nch plat tenweg s e

Start Bad Herrenalb Bhf.

g owe Rome

rer Obe weg kels Goc g swe Karl

85 m

Alb

Bernbach

25 | KLOSTERPFAD 5 km 36 m Ziel Frauenalb

schutz-

Karlsstein

P

150

L 340

0

H 0,5

1

1,5

2

2,5

3

3,5

4

ergweg Bottenb

4,5

Zentrum

H

n rie Ma

H

Bad Herrenalb

H

Ge

Friedhof

Kurpark

Mittler

Prä latenweg

we g

Su

lzb ach er Wegle

62 | 63

w ltal be Do

Bahnhof H Post

300

km

Be

D

ie rlin ue Fe

Sportpl.

Pfefferweg Kiefershütte

nbergweg r Maie ere Ob


NOCH MEHR ERLEBNISSE 26 | WALDERLEBNISPFAD SPESSART, ETTLINGEN

28 | BARFUSS- & SINNENPFAD, STRAUBENHARDT

Die Entdeckungsreise mit dem „Spessarter Eber“ führt uns auf einen Pfad, der ein Naturerlebnis für Groß und Klein darstellt. Leicht begehbar und nahezu eben führt uns der zwei Kilometer lange Pfad durch abwechslungsreiche Wald- und Landschaftsbilder mit reizvollem Weitblick. 12 Stationen laden zum spielerischen Entdecken und Erleben von Wald- und Naturthemen ein.

Der Barfuß- und Sinnenpfad in Straubenhardt befindet sich im Wald direkt neben der Villa Kling. Der 400 Meter lange Pfad kann ganzjährig und kostenlos genutzt werden. Neben zehn Feldern mit verschiedenen Untergründen warten noch einige weitere informative und spielerische Überraschungen auf die Besucher. Dank der vielen Sitzgelegenheiten sind Picknick und Verschnaufpause kein Problem.

27 | SPESSARTER SPECHTWEG, ETTLINGEN Der Specht ist Namensgeber des Ettlinger Höhenstadtteils Spessart und ihm ist auch der informative Rundweg gewidmet, der in stetigem Auf und Ab um Spessart herum führt. Die Rundwanderung ist etwa 15 km lang und hält einige Informationen rund um den Specht bereit.

64 | 65


30 | RUTENGÄNGER-LEHRPFAD, WALDBRONN Wer wissen will, welche Auswirkungen „Erdstrahlen“ in der Natur auf die menschliche Gesundheit haben und wer mittels Wünschelrute Störzonen, Gitternetze, Wasseradern und Verwerfungen erfahren will, der ist auf dem rd. 1,2 km langen Rutengänger-Lehrpfad im Kurpark Waldbronn bestens aufgehoben. An 12 Stationen erklären Tafeln, Schaubilder und geheimnisvolle Markierungen auf dem Boden. Zwischen März und Oktober können Interessierte an Führungen teilnehmen. Hinweis: In der Winterzeit werden die Tafeln zur Pflege abmontiert.

31 | HISTORISCHER WEG MIT GAISBACHPFAD, BAD HERRENALB 29 | WALDKULTURPFAD, SPIELBERG Der Waldkulturpfad beginnt am Ortsausgang von Spielberg in Richtung Langensteinbach. Vom Parkplatz bei der roten Baumskulptur erstreckt sich der Pfad etwa über einen Kilometer Länge. Die Stationen verbinden spielerisch Natur, Kunst und Kultur miteinander und sind ein lohnenswertes Ausflugsziel für die ganze Familie: Der stimmungsvolle Erzählplatz bietet Raum für Veranstaltungen, der Adlerhorst und das Waldmikado bilden wundervolle Spielplatzszenarien und die bunten Baumskulpturen dienen als Wegweiser.

66 | 67

Der „Historische Weg“ ist eine Spurensuche rund um das Zisterzienserkloster Bad Herrenalb. Der 2,5 km lange Themenpfad führt zur alten Sakristei, der Abtwohnung oder dem Paradies. Thementafeln vermitteln Wissenswertes zum Kloster und seiner Geschichte. Wer noch mehr wissen mag, verbindet den Weg mit dem Gaisbachpfad, der entlang der Klostermauer Informationen rund um die Wasserwirtschaft des Klosters, den Klosterwein oder zu den Herrenalber Sägmühlen bereithält.


32 | ALB-UFERPFAD, BAD HERRENALB

FERNWANDERWEGE

Die Alb ist Namensgeber für das nördlichste Schwarzwaldtal und an vielen Stellen ist sie durch den Naturschutzgebietsstatus nicht zugänglich. Im Kurpark Bad Herrenalb wurde sie jüngst renaturiert und zugänglich gemacht. Ein interaktiver Erlebnispfad lädt ein, den Frosch Ulli bei seinen Abenteuern zu begleiten und selbst auf individuelle Entdeckungsreise zu gehen. Ob Wissenswertes zu Hoch- und Niedrigwasser, Strömungsgeschwindigkeit und Wasserenergie, zu Naturphänomenen oder Wasserspiele, hier sind große und kleine Entdecker herzlich willkommen.

Durch das Albtal verlaufen einige Fernwanderwege. Der legendäre Westweg ist sicher der bekannteste.

33 | GAISTÄLER FRAGENWEG, BAD HERRENALB Ein Themenpfad durchs Gaistal auf rd. 4 km. Eine kurzweilige Tour mit Scherz- und Wissensfragen am Wegesrand, die von einer lustigen Ziege geführt wird. Insgesamt gibt es 12 Fragen und Antworten. Wer die Antwort auf eine Frage nicht weiß, läuft bis zum nächsten Standort und findet dort neben der nächsten Frage auch die Lösung zur vorherigen. Also auf geht‘s: „Welcher Tor arbeitet auch im Wald?“

WESTWEG Der Westweg verläuft über 285 km von Pforzheim nach Basel und gehört seit 2008 zu den Qualitätswegen Wanderbares Deutschland. Zwölf imposante Portale entlang des Weges, u.a. das Sonnentor in Dobel, sind Zierde und Informationspunkte für die Etappen. Ob Schwanner Warte oder Aussichtsturm Dobel – wer bei seiner Westweg-Tour durch das Albtal hoch hinaus will, wird mit grandiosen Aussichten belohnt. Der Westweg lässt sich auch hervorragend in verschiedene Rundtouren einbinden.

NORDRANDWEG (SCHWARZWALD) Der Nordrandweg ist ein aussichtsreicher Höhenweg im nördlichen Schwarzwald. Er führt in drei Etappen von Mühlacker durch das beschauliche Enztal an Pforzheim vorbei bis nach KarlsruheDurlach. Er läuft am Rande des Albtals durch Karlsbad.

RICHARD-MASSINGER-WEG Der Richard-Massinger-Weg verläuft von Karlsruhe über den Mahlberg zum Bernstein. Der gesamte Weg ist abwechslungsreich und bietet immer wieder tolle Ausblicke über das Rheintal. Durch die hervorragende ÖPNV-Anbindung kann der Weg auch von Bernbach nach Ettlingen gewandert werden. 68 | 69


Einkehrmöglichkeit Golfplatz / Minigolf Tourist Information Freibad / Hallenbad Museum

LEGENDEAussicht

Feuerstelle

Hütte / Pavillon Klosterruine

Wassertretstelle

Denkmal Campingplatz

Kirche/Kapelle

Einkehr

Aussicht

Mühle P

Burgruine Parkplatz

Parkplatz

Startpunkt P

Haltestelle Wohnmobilstellplatz Hp Reichenbach Bf. S-Bahn S-Bahn

H

Ortsmitte

Haltestelle

H Haltestelle Wegweiser mit Name

Eigenname Zentrum Wegweiser mit Zentrum Waldmikado Station mit Name

Info Turm Spielplatz Naturdenkmal Schutzhütte

Hallenbad/Thermalbad

Feuerstelle

Freibad

Golfplatz

Naturfreundehaus Aussichtsturm

IMPRESSUM HERAUSGEBER Tourismusgemeinschaft Albtal Plus e.V. Schlossplatz 3, 76275 Ettlingen Tel. 07243 3549790, www.albtal-tourismus.de FOTOS Wir danken Kommunen, Kurverwaltungen und Tourismusorganisationen für Ihre Unterstützung. Weitere Bildautoren: Steffen Schmid, Peter Mast, Shutterstock, Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord, Thomas Stephan/BUND, Jan Bürgermeister, Sven Lorenz

70 | 71

TOURENVORSCHLÄGE Die Tourenauswahl erfolgte in enger Zusammenarbeit mit dem Schwarzwaldverein und den Kommunen im Albtal. TEXTE UND TOURENPRÜFUNG Tour Konzept, Andrea Wagner, 78136 Schonach KARTOGRAFIE digitale Kartografie Frank Ruppenthal GmbH, 76131 Karlsruhe KONZEPT UND GESTALTUNG aufwind Group – creative solutions, 79364 Malterdingen

Für unvergessliche MoMente Ob Traumhochzeit, Geburtstag, Jubiläum oder Ihre Familienfeier – genießen Sie Ihren besonderen Tag in stilvollem Ambiente mit glanzvollen Details, Naturumgebung und allem Komfort, den Sie sich wünschen.

w w w.Pa r k h o t e l - l u i s e.d e Dobler Straße 26 . 76332 Bad Herrenalb . Telefon +49 7083 74 20 info@parkhotel-luise.de


ANKOMMEN, WO DER MOMENT EINE ANDERE QUALITÄT HAT. All jene, die Lebensqualität und Gesundheit auf hohem Niveau vertiefen wollen, entdecken im SCHWARZWALD PANORAMA ihre Quelle, um innere Balance und Ruhe zu finden. Die besondere Atmosphäre lässt Sie sowohl eine intensiv erholsame Zeit, genussvolle Momente als auch aktive, kreative und gesellige Stunden erleben.

Rehteichweg 22 . 76332 Bad Herrenalb Buchungstelefon: +49 7083 927-0 . www.schwarzwald-panorama.com

Profile for Albtal Tourismusgemeinschaft

Albtal.Wandern  

Albtal.Wandern  

Profile for albtal
Advertisement