Page 1

Friedensbotschaft Nr. 11 Ansprache anlässlich der Versammlung der Friedensbotschafter am 8. Dezember 2006 in der KINTEX Messehalle, Ilsan, Korea Rev. Dr. Sun Myung Moon

Die Mission der Friedensbotschafter in der revolutionären Epoche nach der Ankunft des Himmels Verehrte Repräsentanten der Friedensbotschafter: Sie haben sich hier zu einem historischen Treffen versammelt. Mit der Proklamation für das neue Millennium noch in unseren Ohren haben wir bereits das zweite Jahr nach der Deklaration des Bereichs von Ssang Hab Shib Seung durchlaufen, welche den Beginn des “Revolutionären Zeitalters nach der Ankunft des Himmels” markiert. Diese Deklaration brachte eine frische und hoffnungsvolle Verheißung in die Herzen der 6,5 Milliarden Menschen dieser Welt. Der dynamische Zeitabschnitt der Errichtung des göttlichen Königreichs von Cheon Il Guk - in dem ein Tag wie tausend Jahre ist und tausend Jahre wie ein Tag sind – befindet sich in ständiger Weiterentwicklung. Gott ruft Sie als repräsentative Leiter der Friedensbotschafter dieses Landes. Sie sind stolze Nachkommen einer langen Reihe von Generationen von Koreanern, die geboren wurden mit dem Anliegen, das Wohlergehen der Menschheit zu fördern. Angesichts unseres Wunsches, die kostbare und bedeutungsvolle Zeit in Gottes Vorsehung voran zu bringen, möchte ich diese Gelegenheit nutzen, und Ihnen eine besondere Botschaft des Himmels bezüglich der Richtung und der Mission, die die Menschheit von nun an einschlagen sollte, übermitteln. Der Titel meiner heutigen Ansprache ist „ Die Mission der Friedensbotschafter in der revolutionären Epoche nach der Ankunft des Himmels.“ Meine Damen und Herrn, gibt es einen Traum, der allen Menschen unabhängig von Geschlecht, Alter, Zeit oder Ort gemeinsam ist? Die Zeitalter hindurch sehnten sich die Menschen überall nach der Verwirklichung einer idealen Welt des Friedens. Aber niemals in der Geschichte wurde ein dauerhafter Friede erreicht, der dem Himmel Freude gebracht hätte. Diese Tatsache bleibt die Basis unseres historischen Kummers und Schmerzes. Was ist schief gelaufen? Was brachte die Menschheit dazu, in eine Position zu gelangen, in der sie Gottes Ideal für Seine Schöpfung nicht mehr erkennen konnten? Vollkommenheit kann nicht durch Unwissenheit erlangt werden, auch nicht in zehntausenden von Jahren.

Das Wunder der Schöpfung Gottes Meine Damen und Herrn, Gottes Schöpfung ist in der Tat profund. Alles was Er schuf diente dazu, ein Umfeld für die Vervollkommnung und Freude der Menschen zu sein, die Er als Seine Kinder und als Seine Partner der Liebe schuf. Betrachten Sie eine Blume; sie ist eines der Meisterwerke aus Gottes Schöpfung. Verborgen in einer Blume – auch in einer namlosen Blume, die auf dem Feld blüht – können wir schnell den Willen und den Zweck des Schöpfers entdecken. Wer eine Blume betrachtet, wie sie lebt und zur Vollkommenheit heranwächst, wird Zeuge eines Wunders. Blumen haben wunderschöne Farben und verkörpern die Harmonie von Yin und Yang. Nicht einmal die Menschen, die Herrn der 1


Schöpfung, können ihre Schönheit vollkommen nachbilden. Blumen senden fortwährend Duft aus, der die Herzen der Bienen und Schmetterlinge bezaubert und deren leuchtende Farben eine unwiderstehliche Anziehungskraft auf sie ausübt. Blumen können die kraftvollen und brillanten Strahlen der Sonne absorbieren, die Menschen nicht anzusehen vermögen. Sie brechen ihr Licht zu natürlichen Strahlen der Harmonie und des Friedens, und verwenden sie, um Leben zu schaffen und zu erhalten. Blumen vernachlässigen niemals ihre Aufgabe, den Bienen und Schmetterlingen, die geschäftig umher fliegen, Nektar zu schenken, damit sie sich vermehren können. Meine Damen und Herrn, das Wunder der Schöpfung Gottes ist unendlich und übersteigt jede menschliche Beschreibungsmöglichkeit. Nicht einmal ein Bild des größten Malers kann mit einem Strauß lebender Wildblumen verglichen werden. Gott legt in jede einzelne unbedeutende Blume das ganze Potential, sich in völliger Harmonie zu entwickeln und damit für die Interdependenz und für den gemeinsamen Wohlstand der gesamten Schöpfung einen Beitrag zu leisten. Wenn das so ist, wie viel größer ist dann der Mensch, den Gott als Sein Kind, Seinen Liebespartner und Seinen Erben geschaffen hat?

Der Wert der Menschen als individuelle Verkörperungen der Wahrheit Jede einzelne der Millionen von unterschiedlichen Blumen in voller Blüte bewahrt ihre Würde als individuelle Verkörperung der Wahrheit unter dem majestätischen Prinzip der Schöpfung. Sie alle stehen in Harmonie mit der Mutter Natur und halten sich an die Gesetze der Interdependenz und des gemeinsamen Wohlstands. In gleicher Weise besitzt auch jeder Mensch den Segen und die Gnade des Himmels, nach Harmonie, Frieden, Freiheit und Glück zu streben und ewiges Leben zu finden. Der Himmel hat jede Person mit dem Leben und den Eigenschaften eines individuellen Wesens ausgestattet. Das bedeutet, dass jeder Mensch mit den Rechten und Privilegien einer individuellen Verkörperung der Wahrheit geboren wurde. Jede Person, ungeachtet ihres Alters, ihres Geschlechts, ihres Ranges oder ihrer Position, ist dazu bestimmt, ihrem einzigartigen Lebenskurs zu folgen, der eine Reflexion seines individuelles Wesens ist. Meine Damen und Herrn, können Sie eine zweite Person finden, die Ihnen voll und ganz gleicht? Denken Sie darüber nach. Gibt es jemanden mit genau den gleichen individuellen Qualitäten, die Sie besitzen? Würde das Leben von Zwillingen, die am gleichen Tag und zur gleichen Zeit geboren wurden und zur gleichen Zeit sterben, das gleiche sein? Niemand kann die Persönlichkeit einer anderen Person übernehmen, selbst wenn der eine die attraktivste und der andere die unattraktivste Person der Welt sein sollte, weil selbst die unattraktivste Person eine einzigartige Verkörperung der Wahrheit ist. Gott, der König der Weisheit, erschafft in Übereinstimmung mit dem Prinzip der Schöpfung durch den Prozess von Ursprung, Teilung und Vereinigung unaufhörlich individuelle Verkörperungen der Wahrheit. Darin können wir den Standard absoluter Werte sehen, der den Menschen erst zum Menschen macht. Vergleichbar mit der harmonischen Beziehung zwischen Blumen und Schmetterlingen wurden die Menschen geschaffen, um füreinander zu leben und wahre Liebe miteinander zu teilen. Das bedeutet, dass der menschliche Standard der absoluten Werte nur durch ein Leben der wahren Liebe erreicht werden kann, wenn die Beziehung zwischen Subjektpartnern und Objektpartnern in Harmonie erblüht. 2


Meine Damen und Herrn! Blumen und Schmetterlinge formen Beziehungen als Subjektpartner und Objektpartner. Sie sind voneinander abhängig und wachsen und gedeihen durch ihren Austausch von Geben und Empfangen. In gleicher Weise definiert das Prinzip der Schöpfung die Beziehung zwischen Mensch und Natur, zwischen Mensch und Mensch und zwischen Mensch und Gott. So ist die Mutter Natur der vereinigte Körper aller individuellen Verkörperungen der Wahrheit in der Schöpfung. Sie hält alles in Harmonie zusammen. Die Mutter Natur steht als absoluter Objektpartner vor dem Menschen, der ihr Subjektpartner ist. Sie hat die Aufgabe, dem Menschen zu helfen, seinen absoluten Wert erkennen zu können. In gleicher Weise errichten Menschen Familien von drei Generationen und leben in dieser Konstellation. Hier lernen sie und verbinden sich mit den vertikalen und horizontalen Beziehungen von oben und unten, rechts und links und vorne und hinten. Das bedeutet, dass jedes Individuum nach einem Leben in Harmonie und Liebe durch den Vorgang des Gebens und Empfangens innerhalb der Beziehungen zwischen Subjektpartner und Objektpartner strebt. Diese Beziehungen ermöglichen jedem Familienmitglied seinen oder ihren absoluten Wert als individuelle Verkörperung der Wahrheit zu verwirklichen. Wie verhält sich dann die Beziehung zwischen Gott und den Menschen? Als Schöpfer ist Gottes Wesen absolut, einzigartig, unveränderlich und ewig. Bei genauerer Betrachtung finden wir jedoch, dass Gott die Subjektposition einnimmt, wenn Er mit Seiner Schöpfung nach den Regeln des Schöpfungsprinzips, die Er ja geschaffen hat, eine Beziehung des Gebens und Empfangens aufnimmt. Das ist deswegen so, weil Gott, auch wenn Er für uns ein absolutes Wesen ist, ohne eine Beziehung von Geben und Empfangen mit Seinen Objektpartnern keine Freude fühlen kann. Wären Adam und Eva, die ersten menschlichen Vorfahren, nicht gefallen sondern hätten sie stattdessen in Übereinstimmung mit dem Schöpfungsprinzip die Vollkommenheit als individuelle Verkörperung der Wahrheit erlangt, dann würden wir Menschen heute unseren absoluten Wert voll zum Ausdruck bringen können. Wir würden Gott als unserem Herrn mit absolutem Gehorsam dienen und wir würden mit der Schöpfung, der natürlichen Welt, als unseren Objektpartnern in Beziehung treten und uns an Gottes ewigem Königreich des Friedens erfreuen. Wir würden als Bürger des ewigen himmlischen Königreiches leben, nicht nur auf Erden sondern auch in der geistigen Welt. Wie konnten dann die Menschen, die als Kinder des allmächtigen und allgegenwärtigen Gottes geschaffen wurden, in eine Situation so vollständiger Ignoranz gelangen? Die ersten Vorfahren, Adam und Eva, folgten dem falschen Vater und beschritten den Weg des Falles. Das ist in der Tat die erste Tragödie und die erniedrigendste und schrecklichste Schande in der Menschheitsgeschichte. Gott kann die Menschheit nicht im Stich lassen. In Seinem großartigen Schöpfungsideal wurden die Menschen als Seine Kinder und Seine absoluten Partner der Liebe geschaffen. Daher hat Gott die langen Jahre der Geschichte hindurch mit einem leiderfüllten und kummervollen Herzen ausgeharrt. Gott ist ewige Wahre Eltern der Menschheit. Daher muss Er eine virtuelle Gefangenschaft im Schatten der Menschheitsgeschichte durchleiden. Niemand hat das gewusst.

3


Die Grenzen im Bemühen, allein auf der Basis menschlicher Anstrengung Frieden verwirklichen zu wollen Natürlich haben die Menschen die Geschichte hindurch einfache und wenig effektive Versuche unternommen, um Frieden zu schaffen. Denken Sie an die Konfrontation zwischen Kommunismus und Demokratie. Jede Seite strebte nach ihrem eigenen Frieden, aber sie konnten ihre fundamentalen Unterschiede in Fragen der Menschenrechte, der Freiheit und der Gleichheit nie beseitigen. Kommunismus und Demokratie sind wie Kinder, die ihre Eltern verloren haben. Sie nahmen die Positionen von Kain und Abel ein und blieben gefangen in den Fesseln eines Bruderkonflikts. Alle Menschen ohne Ausnahme sind Kinder Satans. Jeder Mensch ererbte bei seiner Geburt die Erblinie Satans. Betrachten Sie sich einem Moment selbst. Befinden sich nicht in jedem Augenblick und in jedem Aspekt Ihres Lebens Gut und Böse in Ihnen in einem ständigen Konflikt, wobei jede Seite danach trachtet, die Oberhand zu gewinnen? Da wir unvollkommene Menschen sind, sind die Friedensbewegungen, die wir die Geschichte hindurch ins Leben gerufen haben, immer an ihre Grenzen gestoßen und mussten schließlich ihr Unvermögen eingestehen. Daher sind auch die Vereinten Nationen, die mit dem großartigen Traum der Verwirklichung eines Weltfriedens gegründet wurden, heute an ihre Grenzen gekommen und geben offen zu, dass sie der Menschheit keine Hoffnung mehr geben können. Mit anderen Worten, die Vereinten Nationen wurden in einer Zeit gegründet, in der der Himmel nicht direkt an der Entfaltung der Vorsehung Gottes in der Geschichte involviert sein konnte. Meine Damen und Herrn, aufgrund von Reverend Moons Einsatz auf dem Weg des Himmels im Verlauf seines über 80 Jahre dauerndes Lebens bricht nun eine neue Zeit an. Auf diesem siegreichen Fundament wurde die revolutionäre Epoche nach der Ankunft des Himmels proklamiert. Wir leben nun in einem Zeitalter besonderer himmlischer Gnade, in dem alle Menschen aus dem Sumpf der Sünde befreit und herausgeführt werden können. Es ist die Epoche, in der die Welt der Freiheit und des Glücks, die ideale Welt, die Gott zur Zeit der Schöpfung beabsichtigt hat, errichtet werden kann. Es gibt mehrere klare Gründe, warum der Himmel die Person, die vor Ihnen steht, Reverend Moon, als Wahre Eltern der Menschheit ernannt und mit ihm eine neue Epoche eröffnet hat. Erstens habe ich erfolgreich den Weg eines Lebens zum Wohle anderer praktiziert. Ich habe mein ganzes Leben nach den Werten der Wahren Liebe gelebt, bin siegreich geblieben und habe diesen Triumph der Menschheit geopfert. Alle Menschen wurden geboren, um zum Wohle anderer zu leben. Aufgrund der Unwissenheit, die wegen des Sündenfalls entstand, praktizieren die Menschen einen dem ursprünglichen Ideal genau entgegengesetzten eigennützigen Individualismus. Ich habe dieses Geheimnis des Himmels offenbart und der Menschheit zum ersten Mal in der Geschichte dieses Wissen übermittelt. Gott kennt meinen Lebensweg, der mich durch dick und dünn geführt hat, sehr genau. Zweitens habe ich mein Leben der Überwindung aller Hindernisse und der Errichtung eines siegreichen Fundaments gewidmet. Durch die Erziehung, die mir durch das Praktizieren der wahren Liebe zuteil wurde, habe ich alle notwendigen Bedingungen für die Wiedererrichtung der Eltern-Kind Beziehung zwischen Gott und Mensch erfüllt. Ich habe für die Menschen, die zu Kindern des ehebrecherischen Satans geworden sind und die als Sklaven der falschen Liebe, des falschen Lebens und der falschen Erblinie gelebt haben, den Weg zur Neugeburt und zur Auferstehung in die Erblinie Gottes, welche die Quelle der wahren Liebe ist, geöffnet. Mit anderen Worten, ich habe für alle Menschen den Weg weit geöffnet, so dass jede Person die volle 4


geistige Reife erreichen kann. Darüber hinaus können die Menschen wahre Familien, wahre Sippen, wahre Völker, wahre Nationen und eine wahre Welt errichten, indem sie ein Leben in wahrer Liebe führen.

Die Mission der Friedensbotschafter Meine Damen und Herrn, auf unserem Weg durch diese Welt gibt es unvermeidlich zahlreiche Verhältnisse und Beziehungen, die unser Leben beeinflussen. Die meisten dieser Verhältnisse sind Resultate unserer Entscheidungen, die wir getroffen haben, sowie der Umstände, in denen wir uns befinden. Wir gehen Beziehungen ein, die wir durch eigene Anstrengung ändern oder auch wieder beenden können. Andererseits liegen himmlische Beziehungen, die Gott uns im Moment unserer Geburt in die Wiege gelegt hat, außerhalb unseres Einflussbereichs. Diese grundlegenden und unvermeidlichen Beziehungen sind Blutsverbindungen. Auch wenn Sie beispielsweise Ihre Eltern oder Ihre Geschwister nicht mögen, können Sie sie nicht nach eigenem Belieben ändern oder, wie in der Politik, aus dem Amt wählen, weil sie durch Blutsbande verbunden sind. Sobald Sie in die Familie mit dem Namen Kim hineingeboren wurden, bleiben Sie für immer mit der Erblinie der Kim Familie verbunden. Warum muss die Menschheit noch immer aus der Falle der Sünde entfliehen? Der Grund liegt darin, dass wir in der falschen Erblinie Satans geboren wurden. Diese Erblinie ist jedoch keine vom Himmel in Übereinstimmung mit dem Zweck und dem Willen der Vorsehung vorgegebene Verbindung. Sie basiert nicht auf dem Prinzip. Vielmehr ist es eine Verbindung, die aus der Übertretung des Prinzips resultierte. Sie entstand durch eine menschliche Verfehlung. Auch wenn die Menschen in die Position von Waisenkindern gelangten, die durch den Fall ihre Eltern verloren haben, bleibt die grundlegende vom Himmel gegebene Beziehung intakt: Gott ist unsere Eltern und wir sind Seine Kinder. Als Resultat des Falles fielen die Menschen in völlige Unwissenheit und leben in einer Art vegetativem Zustand, unfähig, ihre eigenen Eltern zu erkennen, auch wenn sie ihnen nahe sind. Daher gehören ausnahmslos alle Menschen zur gefallenen Erblinie. Alle Menschen ohne Ausnahme müssen durch eine Änderung ihrer Erblinie neu geboren werden. Das ist der einzige Weg, wie wir die ursprünglich von Gott für uns zugedachte Abstammungslinie wieder gewinnen können.

Der Wert der interkulturellen Ehesegnung Die interkulturelle Ehesegnung ist der beste Weg, wie Menschen durch Änderung ihrer Erblinie in die Position von Kindern Gottes wiederhergestellt werden können. Das ist ein revolutionärer Weg, der es uns ermöglicht, auf einer völlig neuen Ebene mit der himmlischen Erblinie verbunden zu werden, die alle Mauern von Rasse, Kultur, Nationalität und Religion überwindet. Es ist ein Akt, der alle Feindseligkeiten zu einem Ende bringt. Es ist der heilige Ritus der Änderung der Erblinie, der es allen ermöglicht, durch die Wahren Eltern neu erschaffen zu werden. Sie sind der König und die Königin des Friedens, die substanzielle Manifestation Gottes, die es Ihm ermöglichen, Seine Vorsehung in der gegenwärtigen Welt durchzuführen. Liebe Friedensbotschafter: legen Sie Ihre Hand auf Ihre Brust und denken Sie in Stille über diese Frage in Ihrem Herzen nach. Gibt es einen anderen Weg, diese Welt der Kriege und der 5


Widersprüche, die wir um uns herum beobachten, zu retten? Gibt es einen erfolgversprechenderen Weg, eine globale Familie zu schaffen, in der es keinen Hass unter der Familienmitgliedern gibt, als durch interkulturelle Ehen zwischen verfeindeten Stämmen, oder, um einen Schritt weiter zu gehen, zwischen verfeindeten Nationen? Meine Damen und Herrn, jeder von Ihnen steht in der Position eines Leiters, der 1,2 Millionen Friedensbotschafter überall auf der Welt repräsentiert, die in der revolutionären Epoche nach der Ankunft des Himmels die Speerspitze bilden. Sie sind die Gesandten des Himmels, die die zweifache Mission der „Polizei des Friedenskönigreichs“ und des „Friedenskönigreich-Corps“ erfüllen, die dafür verantwortlich sind, den Frieden und das Glück der Menschheit für die Zukunft zu sichern. Daher sind Buddha, Konfuzius, Jesus und Mohammed sowie zehn und hunderttausende Generationen Ihrer Vorfahren mobilisiert und beobachten jeden Ihrer Schritte. Ihre Mission ist nun so klar wie sie nur sein kann. Vor allem sollten Sie jedem Mitglied Ihres Stammes und all ihren Bekannten gegenüber deklarieren, dass die Welt in das revolutionäre Zeitalter nach der Ankunft des Himmels eingetreten ist, also in die Epoche der Errichtung von Cheon Il Guk. Sie sind dafür verantwortlich, sie über die Vorsehung zu unterrichten, die Gott mit den Wahren Eltern als Mittelpunkt in dieser Zeit auf der globalen Ebene durchführt. Zusätzlich sollten Sie sie unmissverständlich darüber aufklären, dass die interkulturelle Ehesegnung das beste Mittel zur Errichtung einer friedvollen, idealen Welt hier auf der Erde ist. Sie sollten Ihre Familien und Stämme und schließlich das gesamte koreanische Volk anleiten, sich den heiligen Ränge jener anzuschließen, die die interkulturelle Ehesegnung empfangen haben. Meine Damen und Herrn, es ist wirklich bedauerlich, dass Sie die revolutionäre Epoche nach der Ankunft des Himmels nicht mir eigenen Augen sehen können. Diese Epoche hat es in der Geschichte noch nie zuvor gegeben und sie wird sich auch in Zukunft niemals wiederholen. Sie sehen diese Epoche nicht, weil Sie sich nur auf Ihre fünf physischen Sinne verlassen. Ich hoffe, Sie können Ihre fünf geistigen Sinne so schnell wie möglich öffnen, damit Sie klar erkennen können, wie sich die Vorsehung des Himmels in dieser Epoche entfaltet. Sie leben, ohne dazu etwas beigetragen zu haben, in dieser Zeit besonderer himmlischer Gnade. Aber bitte denken Sie immer daran, dass der providenzielle Zeitplan, der in Übereinstimmung mit dem absoluten Standard voranschreitet, nicht unbegrenzt auf Sie warten wird. Nun ist für Sie die Zeit gekommen, sich als Repräsentanten der Friedensbotschafter, die den Geist und den Stolz des „in weiß gekleideten Volkes“ der Koreaner in sich tragen, zu vereinigen. Es gibt keine Zeit zu verlieren. Was macht es schon aus, ob Ihr Familienname Kim oder Pak ist? Welche Gründe sollte es für die Gyeongsang Provinz und die Jeolla Provinz geben, sich nicht in Harmonie zu vereinen? Die Seoul-nahe Vereinigung von Koreanern in Japan (Mindan) und die Pyongyang-nahe Vereinigung von Nordkoreanern in Japan (Chochongryon) haben beide ihre Wurzeln auf der gleichen Halbinsel Korea. Gilt das Gleiche nicht auch für Nord- und Südkorea? Sind deren Bewohner nicht Brüder und Schwestern, die einer gemeinsamen Abstammung angehören? In dieser Zeit sollten wir immer daran denken, dass wir die Nachkommen des „in weiß gekleideten Volkes“ und des Himmels sind. Wir wurden vorbereitet, das hohe Ideal der Förderung des Wohlergehens der Menschheit zu verwirklichen. Wir sind das Volk, das Gott gerufen, auserwählt und gesalbt hat, bei der Errichtung des Friedens-Königreichs in dieser revolutionären Epoche nach der Ankunft des Himmels die Vorhut zu bilden. Wir sollten “Gottes Königreich und Seine Gerechtigkeit” finden und verwirklichen, denn es ist das ersehnte Ziel aller, in einer Nation zu leben, die auf Gott als Zentrum ausgerichtet ist. Was ist 6


mit „Gottes Königreich“ gemeint? Es bezeichnet das Königreich der friedvollen, idealen Welt. Es ist eine Nation, die dem Modell einer wahren Familie nachgebildet ist, in der drei Generationen in Harmonie zusammen leben, einander vertrauen, sich gegenseitig respektieren und unterstützen und in Liebe eins werden. Kurz gesagt ist es die Nation, nach der sich die Menschheit die Geschichte hindurch gesehnt hat, die Utopie, in der Gott der Herrscher ist. Was ist mit „Seiner Gerechtigkeit“ gemeint? Das ist die Bezeichnung für den himmlischen Weg und das himmlische Gesetz. Jeder von uns auf Erden ist aufgefordert mit der himmlischen Autorität der wahren Liebe Gericht zu halten über diese Welt des Bösen, die unter verschlagenen und betrügerischen Formen der Regierung leidet. Es ist unsere Pflicht, die ideale, friedvolle Welt der Wahren Liebe zu errichten, als eine befreite, freie Welt, die auf den Pfeilern von Gerechtigkeit und Wahrheit steht. Schließlich sollte die Menschheit zu einer Familie werden. Die bemerkenswerten Fortschritte der modernen Wissenschaft tragen viel dazu bei, die Welt zu einem globalen Dorf werden zu lassen. Die Zeit ist gekommen, das wunderbare Königreich der friedlichen, idealen Welt zu errichten, in dem Schwarze und Weiße, Orientalen und Westliche als eine große Familie in Harmonie zusammen leben.

Die Gründung der Universellen Friedensföderation Während dieser Übergangszeit werden die von mir gegründete „Universelle Friedensföderation“ und die „Föderation Menschen mongolischer Abstammung“ wichtige Rollen spielen. Die Universelle Friedensföderation wird nun die Abel-Position der UNO gegenüber einnehmen. Sie wird keine Arena für Konkurrenzkämpfe sein, wie die derzeitigen Mitgliedsländer und Departments der UNO sie demonstrieren. Stattdessen wird sie eine historische Revolution des Friedens und des Wohlergehens der Menschheit auf einer globalen und universellen Ebene beginnen. Im Gegensatz zur UNO, die sich auf Problemlösungen konzentriert, wird die Universelle Friedensföderation auf einer fundamentaleren und substanzielleren Ebene daran arbeiten, ihre messianische Mission zu erfüllen, wodurch die Menschheit noch nie da gewesene Fortschritte erzielen wird. Friedenliebende Friedensbotschafter! Die mongolische Rasse umfasst 74% der Weltbevölkerung und ist daher die größte Volksgruppe der Welt. Wir sollten alle 5 Milliarden von ihnen inspirieren und dafür sorgen, dass auf diesem Planeten ein Klima der wahren Liebe entstehen kann. Sie und ich wurden auf der koreanischen Halbinsel geboren; wir haben den gleichen kulturellen Hintergrund. Sie sind die Friedensbotschafter und Sonderbeauftragte des Himmels, die meine Lehren hinaus tragen und andere lehren, durch Wahre Liebe, wahres Leben und wahre Erblinie vorbildhafte Familien zu errichten. Sie, die Sie Friedensbotschafter geworden sind, müssen mit der Überzeugung und der Würde eines Propheten hinausgehen, der mit der Wahrheit des Himmels kommt und keine Angst vor dem Tod hat. Gehen Sie hinaus als Sondergesandte Gottes und der Himmel wird Ihnen mit Sicherheit das ewige Leben gewähren. Der uns allen gemeinsame Mongolenfleck ist nicht nur ein physisches Zeichen der mongolischen Volkszugehörigkeit. Es wurde vielmehr vor langer Zeit den Tongyi Stämmen vom Himmel gegeben, als Zeichen dafür, dass die Wahren Eltern die gesamte Menschheit mit dem Anbruch 7


der revolutionären Epoche nach der Ankunft des Himmels erheben und vereinigen werden. Darüber hinaus ist das koreanische Volk, welches das Zentrum der mongolischen Völker darstellt, das auserwählte Volk, welches an der Spitze der 6,5 Milliarden Menschen auf Erden steht und seine Mission erfüllt, die Tradition der Wahren Eltern an ihrer Stelle weiterzugeben. Bitte vergessen Sie nicht, dass die friedvolle, ideale Welt, die Gott in der Zeit vor der Schöpfung geplant hatte und die Er mit der Erschaffung der Menschheit zu verwirklichen suchte, nun unmittelbar vor Ihren Augen errichtet wird. Wenn das kein Wunder ist, was ist dann eines? Überall auf der Welt entwickeln die Paare, die in interkulturellen Ehesegnungen zusammengefunden haben, Wurzeln der wahren Liebe Gottes. Die neue himmlische Erblinie trägt Früchte. Der Tag rückt näher, an dem diese wunderbare Welt zum ursprünglichen Garten Eden wird, in dem wir uns alle über immerwährenden Frieden und Glück freuen werden. Ganz sicher werden unsere Nachkommen aus unzähligen Generationen ausrufen: „Halleluja für Cheon Il Guk!“ Mögen der große Segen und die Gnade Gottes mit Ihnen, Ihren Familien und dem koreanischen Volk sein. Danke für Ihre Aufmerksamkeit.

8

Friedensbotschaft Nr11  

Rev. Dr. Sun Myung Moon Ansprache anlässlich der Versammlung der Friedensbotschafter am 8. Dezember 2006 in der KINTEX Messehalle, Ilsan, Ko...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you