Page 1

ALBATROS IN KOOPER ATION MIT

AUSGABE NR. 08

SAISON 2018/2019

ALBA BERLIN VS. FRAPORT SKYLINERS F R . , 0 7. 1 2 . 2 0 1 8 · 2 0 : 3 0 H · M E R C E D E S - B E N Z A R E N A B E R L I N


4 HOCH_121,5X184mm_NEU.pdf

1

21.09.18

09:55

C

M

Y

CM

MY

CY

CMY

K

Bergholzstraße 8 | D-12099 Berlin

Starkes Spiel – starker Partner !

Insta

bauerfeind sports und die albatrosse gemeinsam durch die bbl-saison 2018/2019 bauerfeind-sports.com

Wir haben vieles gemeinsam. Das Team der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Warth & Klein Grant Thornton wünscht ALBA BERLIN heute viel Erfolg!

wkgt.com

© 2017 Warth & Klein Grant Thornton AG | Die Warth & Klein Grant Thornton AG ist die deutsche Mitgliedsfirma von Grant Thornton International Ltd (Grant Thornton International). Die Bezeichnung Grant Thornton bezieht sich auf Grant Thornton International oder eine ihrer Mitgliedsfirmen. Grant Thornton International und die Mitgliedsfirmen sind keine weltweite Partnerschaft. Jede Mitgliedsfirma erbringt ihre Dienstleistungen eigenverantwortlich und unabhängig von Grant Thornton International oder anderen Mitgliedsfirmen. Sämtliche Bezeichnungen richten sich an beide Geschlechter.

bfd_sp_anz_spieltagsheft_ALBA_Berlin_de_4c.indd 1

22.11.2018 15:05:28 Uhr


5:28 Uhr

07.12.2018

EDITORIAL

3

DIE ALBATROSSE FLIEGEN WIEDER! Herzlich willkommen, liebe Fans und Freunde von ALBA BERLIN zum ersten Heimspiel nach der zweiwöchigen Länderspielpause. Nach einer so langen Unterbrechung kribbelt die spannungsgeladene Vorfreude fast wie beim Saisonauftakt, zumal sich in den vergangenen zwei Wochen einiges getan hat und wir heute ein etwas anderes ALBATeam auf dem Parkett sehen als in den letzten Spielen vor der Länderspielpause. Ganz besonders freuen wir uns natürlich auf das vermutliche Comeback unserer beiden von ihren Verletzungen genesenen Guards Peyton Siva und Joshiko Saibou. Auch Martin Hermannsson hat wieder mit dem Training begonnen, benötigt aber noch etwas Zeit, bis er seinen Fuß wieder voll belasten kann.

Dass Coach Aito sein zuletzt im November arg dezimiertes Team jetzt fast wieder komplett hat, kommt sehr gelegen, denn im Dezember stehen neben dem heutigen Spiel gegen Frankfurt noch fünf weitere richtungweisende Spiele auf dem Programm, darunter das EuroCup-Spitzenspiel gegen Lokomotiv Kuban Krasnodar am 19. Dezember hier in Berlin, die doppelte Revanche gegen Bayern München in Bundesliga und Pokal (leider beide Spiele auswärts) sowie das Weihnachtsspiel gegen das Überraschungsteam Gießen am 27. Dezember hier in der Mercedes-Benz Arena. Wenn wir unser Team weiter wie vor der Länderspielpause unterstützen, könnte das zu Weihnachten in allen Wettbewerben für eine schöne Bescherung sorgen!

NEU IM FANSHOP: DIE ALBA-SWEATJACKE Pünktlich zur kalten Jahreszeit haben wir für euch einen neuen Fanartikel im Angebot: Die ALBASweatjacke in dezentem Dunkelblau und schlichter Logo-Applikation bekommt ihr ab sofort am Fanartikel-Stand hier in der Mercedes-Benz Arena, im Fanshop in der Knesebeckstraße sowie online unter shop.albaberlin.de. Erhältlich ist sie in Kinder- sowie Erwachsenengrößen (Kinder 44,95 Euro/ Erwachsene 54,95 Euro).

RÜCKRUNDEN-DAUERKARTE: ZEHN HEIMSPIELE SCHON AB 68 EURO Sichert euch eine Dauerkarte für die Rückrunde der Albatrosse in der easyCredit BBL. Sie beinhaltet zehn Heimspiele in der Bundesliga-Hauptrunde ab Januar (und dabei unter anderem die Topspiele gegen München und Oldenburg). Die Rückrunden-Dauerkar-

te erhaltet ihr schon ab 68 Euro und ihr spart damit bis zu 38 Prozent gegenüber den Einzelkarten. Inklusive ist auch eine Option auf den gleichen Sitzplatz in den Playoffs. Alle Infos und Buchung: www.albaberlin.de/rueckrundendauerkarte


4

SPENDENAKTION KINDERLEBEN

07.12.2018

ALBA ÜBERRASCHT KREBSKRANKE „I KINDER MIT WEIHNACHTSFEIER W Es ist ein ganz besonderer Termin: Bereits seit 1997 besuchen die ALBA-Profis jedes Jahr im Dezember die jungen Patienten auf der Kinderkrebsstation des Virchow-Klinikums und feiern mit ihnen Weihnachten. Gemeinsam mit dem Verein KINDerLEBEN sammeln die Albatrosse bei ihren Heimspielen im Dezember Geld, um davon Weihnachtsgeschenke für die Mädchen und Jungen zu ermöglichen. Beim heutigen Heimspiel gegen Frankfurt sowie beim folgenden Heimspiel gegen Lokomotiv Kuban (19. Dezember) haben ALBAFans die Möglichkeit, Geld für den guten Zweck zu spenden. Wie in den Vorjahren werden dafür im Eingangsbereich sowie im Premium-Bereich der Arena Weihnachtsbäu-

TICKETS SICHERN UNTER

ALLSTARDAY.DE

me aufgestellt, die mit ALBA-Christbaumanhängern geschmückt sind. Die Anhänger im Wert von fünf, zehn und fünfzehn Euro stehen anteilig für die Weihnachtswünsche der Kinder. Die Anhänger mit Weihnachtsgrüßen der ALBA-Profis sind auch im ALBAFanshop in der Knesebeckstraße erhältlich.

TIM

Am 20. Dezember besucht das komplette ALBA-Profiteam dann mit allen Trainern und Spielern sowie dem Albatros die Kinderkrebsstation und feiert mit den Kindern Weihnachten. Im vergangenen Jahr wurden von den gesammelten Spenden dort etwa 130 Weihnachtsgeschenke überreicht. Der Rest des Geldes kommt wie immer komplett dem Verein KINDerLEBEN zugute, der die Kinderkrebsstation betreut.

H A N D W E R K H AT GOLDENEN BODEN. Seit 1906 steht das Familienunternehmen Clemens Kleine für solide, saubere Arbeit und blitzblanke Ergebnisse. Als langjähriger Sponsor und PREMIUM PARTNER von ALBA BERLIN sind wir auch diesmal wieder mit Leib und Seele dabei. Wir wünschen den ALBATROSSEN viele goldene Händchen, packende Begegnungen und eine überaus erfolgreiche Saison 2017/2018.

Berlin | Chemnitz | Dresden Düsseldorf | Frankfurt a. M. Hamburg | Hannover | Mannheim München | Stuttgart | Zorbau w w w. c l e m e n s k l e i n e . b e r l i n

Clemens Kleine

Gebäudeservice SAUBERE ARBEIT SEIT 1906

CK_AZ_Alba_121,5mmBx184mmH_26.09.17.RZ.indd 1

26.09.17 18:04


INTERVIEW

07.12.2018

5

„IM NATIONALTEAM ZU SPIELEN, WAR ETWAS GANZ BESONDERES“ TIM SC HNEIDER • P OWER FORWARD

Jetzt steht aber wieder Bundesliga auf dem Programm. Am Freitag kommt Frankfurt mit Akeem Vargas ... TS: Ich finde es immer angenehm gegen Leute zu spielen, die ich gut kenne, mit denen ich schon mal zusammen gespielt habe oder zu denen ich sonst eine persönliche Verbindung habe. Das ist immer schöner als gegen Leute zu spielen, die man überhaupt nicht kennt. Deshalb freue ich mich auf dieses Spiel gegen Frankfurt und Akeem ganz besonders. Bei Frankfurt kenne ich auch noch einige andere Spieler aus Jugend-Nationalmannschaftszeiten.

Das Gastspiel der Frankfurter Skyliners steht natürlich im Zeichen des Wiedersehens mit dem langjährigen Albatros Akeem Vargas. Nicht nur Tim Schneider freut sich deshalb ganz besonders auf dieses Spiel. Wie einst Akeem ist auch Tim jetzt bei ALBA zu einem Nationalspieler geworden. Tim, wie fühlt man sich als frischgebackener Nationalspieler? TS: Sehr gut. Es hat mich sehr gefreut, die Chance zu erhalten, im Nationalteam zu spielen und dort auch gleich meine ersten Punkte zu machen. Da bin ich schon stolz drauf. A-Nationalmannschaft gespielt zu haben, kann nicht jeder von sich behaupten. Natürlich kam das auch zustande, weil in diesem FIBA-Fenster NBA- und EuroLeague-Spieler nicht zur Verfügung standen. Aber für mich war das trotzdem etwas ganz Besonderes. Es sind auch noch andere junge Spieler dadurch ins A-Team aufgestiegen und alle haben es als eine tolle Erfahrung genossen.

Zum Beispiel auf deiner Position Richard Freudenberg, den du aus der deutschen U20-Auswahl kennst. Bereitest du dich auf solche Duelle gegen Altersgenossen besonders vor? TS: Klar verbindest du mehr mit deinen Altersgenossen, mit denen du manchmal ja sogar befreundet bist. Wenn du jetzt in der Bundesliga spielst, musst du dir aber auch die älteren Leistungsträger vorher angucken, denn die spielen ja auch alle. Da reicht es nicht, wenn du dir auf deiner Position nur die Spieler aus deiner Altersklasse anguckst.

Wir funktioniert das eigentlich? Kriegt man da einen Brief vom DBB oder vom Bundestrainer? TS: Henrik Rödl wohnt ja in Berlin und da hat er einfach mal hier beim Training zugeguckt und hinterher kurz mit mir gequatscht. Ich wusste dadurch schon eine Woche vor der offiziellen Nominierung davon. Aber wenn es dann so weit ist, dann kriegt man natürlich auch eine offizielle Einladungs-Email vom DBB.

Was erwartest du vom Spiel gegen die Frankfurter? TS: Besonders nach der Pause ist es wichtig, schnell wieder in den Rhythmus zu kommen und mit einem Sieg in den neuen Saisonabschnitt zu starten. Gegen die defensivstarken Frankfurter müssen wir natürlich in der Offensive aufpassen, nicht zu viele Turnover zu machen. Wir müssen aber auch selbst gute Verteidigung spielen.

War es für dich als Rookie hilfreich, dass du mit Niels und J. T. zwei ALBA-Teamkameraden an deiner Seite hattest? TS: Da darf ich jetzt ja gar nicht nein sagen, oder? (lacht) Aber ich kannte ja auch schon ein paar von den anderen Jungs. Mit einigen hatte ich schon in der U20-Auswahl zusammengespielt. Aber auch die älteren Nationalspieler haben uns sehr gut in die Gruppe aufgenommen. Da guckt einen keiner schief als Rookie an. Wir haben uns sehr schnell als Team gefunden, was man ja vielleicht auch schon in den Spielen sehen konnte. Bei diesen Nationalmannschaftsfenstern bleibt ja kaum Zeit, vorher große Systeme einzuüben … TS: Ein paar Systeme müssen da schon eingeübt werden, aber das muss in diesen kurzen Fernstern natürlich schneller gehen als im Sommer vor einem großen Turnier, wo mehr Zeit zur Verfügung steht. Aber die erfahrenen Nationalspieler kannten die Systeme schon von früheren Länderspielen und haben uns Neulingen geholfen, sie schnell draufzukriegen. Du hast auf dem Parkett immer ein Pokerface. Warst du bei deinem Debüt trotzdem nervös? TS: In Griechenland habe ich nur ganz kurz gespielt. Da eher nicht. So richtig zum Einsatz gekommen bin ich ja erst im Spiel ge-

Im letzten Heimspiel gegen Frankfurt Ende April hast du dir deine Verletzung am Sprunggelenk zugezogen, die dich damals um deinen Einsatz in den Playoffs gebracht hat. TS: Die Probleme mit dem Fuß hatte ich schon vorher. Wir hatten versucht, das immer mit kleinen Pausen auszukurieren. Frankfurt war dann das Spiel, wo ich gemerkt habe, dass die Schmerzen zu groß wurden und dass ich nicht mehr so weitermachen konnte. Es wurde von Woche zu Woche schlimmer und der Doc hat mir dann eine richtige Pause verordnet.

gen Estland. Da war ich schon etwas nervös. Aber nach ein paar Minuten legt sich das und als ich meinen ersten Dreier gemacht habe, war alles gut. Unter dem Strich hast du dann ja auch ein gutes Debüt hingelegt. Dabei hat dir sicher auch deine gute Verteidigung geholfen?

TS: Klar, ich denke man kann und muss an allem arbeiten und sich in vielen Bereichen verbessern. Aber gerade für junge Spieler ist es einfacher, sich erst einmal auf die Verteidigung zu konzentrieren und so ins Spiel hineinzufinden. Darüber findest du dann auch die Energie und den Rhythmus für die Offensive.

Ausgerechnet vor den Playoffs ... TS: Es war natürlich bitter, ausgerechnet in der wichtigsten Saisonphase nicht spielen zu können. Entsprechend hatte ich zu Saisonbeginn mega Bock, wieder richtig mitzuspielen. Vielleicht habe ich es da auch etwas übertrieben, so dass sich mein Fuß wieder etwas beschwert hat. Aber jetzt fühlt sich alles wieder gut an und ich denke, dass ich endgültig auf einem guten Weg bin. Auf dem MRT ist von der Verletzung kaum noch etwas zu sehen.


6

NATIONALTEAM / WM-QUALI

07.12.2018

JOHANNES THIEMANN TOPSCORER GEGEN ESTLAND Gleich fünf ALBA-Stars kämpften am vergangenen Wochenende mit ihren Nationalteams in der WM-Qualifikation um Siege und Punkte: Niels Giffey, Johannes Thiemann und Tim Schneider mit der deutschen DBB-Auswahl, Rokas Giedraitis mit Litauen und Stefan Peno mit Serbien. Für die drei deutschen Albatrosse waren die Qualifikationsspiele gegen Griechenland (in Patras) und Estland (in Ludwigsburg) nicht mehr ganz so brisant, denn die DBB-Auswahl hatte ihr WM-Ticket bekanntlich bereits im September gelöst. Trotzdem ärgerte sich das Team natürlich über die 84:92-Niederlage bei den Griechen in einem Spiel, in dem vor allem die Dreier nicht wie gewohnt fallen wollten. Zwar ließen es Maik Zirbes und Johannes Thiemann (12 Punkte und 7 Rebounds) am Brett ordentlich krachen, aber ohne Unterstützung von außen reichte das nicht zum Sieg. NIELS GIFFEY OHNE FEHLWURF GEGEN ESTLAND

Drei Tage später am Montag in Ludwigsburg zeigte sich die von ALBA-Legende Henrik Rödl trainierte deutsche Auswahl aber gut erholt und schlug Estland 87:70. Da Kapitän Robin Benzig schon wieder von seinem Ver-

EDEKA ist offizieller Premium- und Jugendpartner von ALBA BERLIN

einsteam (Besiktas Istanbul) abberufen worden war, war die Position vier im deutschen Team fest in der Hand von Niels Giffey und Tim Schneider, der mit 14 Minuten deutlich mehr Spielanteile erhielt und nicht nur seinen ersten Dreier für Deutschland warf, sondern auch vier Rebounds, zwei Assists und zwei Steals zum Sieg beisteuerte. Den richtigen Ton setzte aber gleich mit seinen ersten Aktionen vor allem Niels Giffey, der Estlands ersten Wurfversuch abblockte, im Gegenzug die ersten deutschen Punkte markierte und anschließend mit einem Steal die Grundlage für den nächsten Korberfolg durch Ex-Albatros Ismet Akpinar legte. Ohne Fehlwurf kam Niels auf 13 Punkte und wäre wahrscheinlich Deutschlands Topscorer gegen die Esten geworden, wenn ihn nicht sein fünftes Foul vorzeitig vom Parkett geholt hätte. Nach dem Ausscheiden des ALBA-Kapitäns übertrumpfte Johannes Thiemann seinen Teamkameraden noch als Topscorer mit 16 Punkten und 7 Rebounds. STEFAN PENOS SERBIEN NOCH NICHT WEITER

Auch Litauen war bereits vorzeitig für die WM qualifiziert und konnte somit seine

65:70-Niederlage in Italien verschmerzen. Am Sonntag verteidigten die Litauer aber mit einem 79:62 über Kroatien in Vilnius ihre Tabellenführung in der Gruppe J. Rokas Giedraitis steuerte an früherer Wirkungsstätte zehn Punkte, drei Rebounds und drei Steals zum Sieg bei. Noch nicht qualifiziert ist hingegen Serbien, das am Freitag in Tel Aviv trotz sieben Punkten, acht Rebounds und sechs Assists von Stefan Peno 74:83 gegen Israel verlor. Am Montag in Belgrad stand Serbien somit gegen Griechenland schon mit dem Rücken zur Wand, hatte aber bei Verhandlungen mit Efes Istanbul und Bayern München erreicht, dass die beiden Europaligisten Vasilje Micic (Efes Istanbul) und Stefan Jovic (Bayern München) für das nun superwichtige Spiel abstellten. Die beiden routinierten Spielmacher erfüllten dann auch alle Erwartungen und führten Serbien mit zusammen 35 Punkten und zehn Assists zu einem 84:61-Sieg über Griechenland, der Serbien weiter von der WM-Teilnahme träumen lässt und – ganz nebenbei – Deutschland wieder zum Tabellenführer der Gruppe L gemacht hat.

Herausgegeben von der EDEKA Minden-Hannover, Wittelsbacher 61, 32427 Minden

So fair wie... Basketball! EDEKA: Das Unternehmer - Unternehmen. Mehr Informationen unter

Faire Kredite sind unsere Stärke. Basketball ist unsere Leidenschaft. easyCredit wünscht allen Fans eine spannende Saison.

Alba Berlin Format: 121,5x184 mm


12.201807.12.2018

4 mm

7

EASYCREDIT BBL

MIT 94:75 IN WÜRZBURG IN DIE LÄNDERSPIELPAUSE Im letzten Spiel vor der Länderspielpause ließen es die Albatrosse vor zwei Wochen noch einmal ordentlich krachen. Mit 94:75 in Würzburg landeten die Berliner ihren bisher höchsten Auswärtssieg der Saison – und das, obwohl mit Peyton Siva, Martin Hermannsson und Joshiko Saibou noch einmal gleich drei Guards verletzt fehlten. Aber einmal mehr stopften ALBAs Nachwuchsspieler die Lücken. Jonas Mattisseck (18) unterstützte den mit zehn Assists glänzenden Stefan Peno beim Spielaufbau und Franz Wagner (17) stellte mit 13 Zählern in zwanzig Minuten eine neue Bestleistung auf. Den Vogel schoss mit einem in der ersten Halbzeit „perfekten Spiel“ Niels Giffey ab, der seine Karrierebestleistung im ALBA-Trikot auf 25 Punkte schraubte.

ABSCHIED VON CLINT CHAPMAN

ALLE STATISTIKEN WERDEN IHNEN EXKLUSIV PRÄSENTIERT VON DER COMLINE AG

Das Spiel in Würzburg war auch das Abschiedsspiel von Clinton Chapman, der ALBA im Oktober und November sehr geholfen hat. Sein auf zwei Monate befristeter Vertrag war zwar schon zwei Tage zuvor abgelaufen, aber der US-Center willigte trotzdem ein, in Würzburg noch ein letztes Mal im ALBATrikot zu starten. Mittlerweile hat Clint sich Ludwigsburg angeschlossen, wo wir ihn erst im Mai beim Rückspiel wiedersehen. Viel Glück bis dahin, Clint!

EASYCREDIT BBL, 15. SPIELTAG (18. NOVEMBER 2017) S.OLIVER WÜRZBURG

75

(20 + 19 + 23 + 13) NAME OLASENI HULLS BUCK *RICHTER *COOKS LONCAR KOCH *WELLS *ELLIS HOFFMANN *LOESING GESAMT

PKT 2-P 3-P 1-P 13 5/8 0/0 3/4 14 1/3 3/7 3/3 0 0/2 0/0 0/0 8 4/6 0/1 0/0 11 3/4 1/1 2/2 3 0/3 1/3 0/0 4 1/2 0/3 2/2 9 3/6 1/2 0/0 11 0/3 3/5 2/2 0 0/2 0/0 0/0 2 1/3 0/0 0/0 75 18/42 9/22 12/13

RB 8 5 0 4 6 1 2 0 0 3 2 35

AS MIN 1 22 6 28 0 4 0 18 3 17 0 14 0 19 6 25 1 24 3 17 0 12 20 200

43 % Wurfquote, 21 Ballverluste (Hulls 5), 7 Steals (Hulls 4), 1 Block.

VS.

94

ALBA BERLIN

(30 + 26 + 22 + 16) NAME GIFFEY MATTISSECK SCHNEIDER *CHAPMAN *WAGNER OGBE *GIEDRAITIS THIEMANN CLIFFORD *SIKMA *PENO GESAMT

PKT 2-P 3-P 1-P 25 7/9 3/3 2/3 3 0/0 1/2 0/2 0 0/1 0/0 0/0 8 4/8 0/0 0/0 13 1/4 3/5 2/2 2 0/3 0/1 2/2 10 2/2 2/6 0/0 10 3/5 0/0 4/4 6 2/2 0/0 2/3 11 4/5 1/2 0/0 6 2/7 0/1 2/3 94 25/46 10/20 14/19

RB 2 3 0 2 4 3 2 5 1 6 3 36

AS MIN 0 22 6 16 0 6 0 10 0 20 0 14 3 22 2 17 2 18 5 25 10 29 28 200

53 % Wurfquote, 15 Ballverluste (Mattisseck 4), 11 Steals, 3 Blocks.

TABELLE • EASYCREDIT BBL 2018/2019 PL

1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18.

TEAM

S

N

KORBVERHÄLT.

(DIFF.)

FC Bayern München ALBA BERLIN EWE Baskets Oldenburg Brose Bamberg GIESSEN 46ers medi Bayreuth RASTA Vechta Telekom Baskets Bonn MHP RIESEN Ludwigsburg BG Göttingen ratiopharm Ulm FRAPORT SKYLINERS Frankfurt Science City Jena Basketball Löwen Braunschweig Eisbären Bremerhaven s.Oliver Würzburg Mitteldeutscher BC Weißenfels HAKRO Merlins Crailsheim

9 7 6 6 6 5 5 5 4 4 3 3 3 3 3 2 1 1

0 1 2 2 3 3 4 4 4 5 5 5 5 6 6 6 7 8

806:657 755:596 709:632 720:684 815:816 686:645 706:711 760:768 624:612 721:714 692:705 633:667 618:710 672:709 723:790 633:667 594:703 732:813

(+149) (+159) (+77) (+36) (-1) (+41) (-5) (-8) (+12) (+7) (-13) (-34) (-92) (-37) (-67) (-34) (-109) (-81)

9. SPIELTAG (23.-25. NOVEMBER) Vechta – Bremerhaven 85:64 Frankfurt – Braunschweig 82:77 Ulm – Bonn 96:85 Göttingen – Bayreuth 80:89 Oldenburg – Crailsheim 87:79 Würzburg – ALBA BERLIN 75:94 Bamberg – Jena 99:67 München – Gießen 94:79 Ludwigsburg – MBC 2. Januar 2019

10. SPIELTAG (7.-9. DEZEMBER) ALBA BERLIN – Frankfurt Fr, 20:30 h Ulm – Göttingen Sa, 18:00 h Gießen – Vechta Sa, 18:00 h Crailsheim – Bamberg Sa, 20:30 h Bayreuth – MBC Sa, 20:30 h Bremerhaven – Würzburg So, 15:00 h Br’schweig – Ludwigsburg So, 15:00 h Bonn – Oldenburg So, 15:00 h Jena – München So, 18:00 h

Bezirksdirektion Kai Micheli e. K. lin Kantstr. 47, 10625 Ber 89609099 030 Fax 0, 090 Tel 030 896 kai.micheli@ergo.de e www.kai.micheli.ergo.d

1ei5sna% chlass Pr

Hinfallen. Aufstehen. Weitermachen: der neue ERGO Unfallschutz. Die Unfallversicherung, die nicht nur Geld, sondern auch Hilfe schickt. Wählen Sie zur Basisabsicherung die Reha- und SofortHilfe Aktiv und erhalten Sie dadurch einen Preisnachlass von 15 %. Informieren Sie sich bei Ihrem Vermittler vor Ort oder auf ergo.de/unfall


8

SPIEL DES TAGES

07.12.2018

ALBA BERLIN VS. FRAPORT SKYLINERS FRANKFURT

B

4

42 S Die Frankfurter zählen mit ihrer starken Defensive zu den unbequemsten Gegnern in der easyCredit BBL. Im Vorjahr klauten sie im Playoff-Viertelfinale sogar den Bayern den Heimvorteil, um am Ende doch (wie später auch ALBA im Finale) den Münchenern mit 2:3 den Vortritt lassen zu müssen. Für viele Experten zählen die im Sommer eher noch verstärkten Frankfurter trotz eines etwas rumpeligen Saisonstarts auch in dieser Saison wieder zu den Teams, die am Ende oben mitreden werden. TRAINER GORDON HERBERT SETZT AUF MEHR DEFENSE IM BACKCOURT

Schließlich haben die Frankfurter ja auch weiterhin den 59-jährigen Gordon Herbert an der Seitenlinie, der mit seiner Erfahrung aus über 20 Saisons als Headcoach in seiner zwölften Bundesligaspielzeit (der zehnten mit Frankfurt) neben ALBA-Coach Aito der erfahrenste Trainer in der easyCredit BBL ist. Der Trainer-Fuchs, der auch schon das kanadische Nationalteam coachte und seine Gegner gerne mit unorthodoxen Verteidigungsvarianten überrascht, hat die Skyliners im Sommer auf den kleinen Positionen umgebaut und dabei im Vergleich zum Vorjahr einen größeren Fokus auf die defensiven Qualitäten und die Erfahrung seiner Neuzugänge gelegt. Vor allem der athletische US-Guard Jason Clark ist mit seinen langen Armen ein echter „defensiver Stopper“. Der 2017 als MVP der belgischen Liga ausgezeichnete Combo Guard musste zuletzt allerdings wegen einer Knieverletzung pausieren. Beim 82:77 gegen Braunschweig rückte deshalb der 23-jährige

sehr flinke und spritzige kanadische College-Rookie Trae Bell-Haynes in die erste Fünf auf und dirigierte mit sicherem Ballhandling das Frankfurter Spiel. Unterstützt wurde er dabei vom unverwüstlichen Quantez Robertson. Aus dem Frankfurter Nachwuchs könnte zudem noch der 21-jährige Garai Zeeb nachrücken. QUANTEZ ROBERTSON NACH WIE VOR DIE SEELE DER SKYLINERS

Während Ex-Albatros Akeem Vargas in bewährter Manier seinen Gegnern auch im Frankfurter Trikot mit provozierend enger Verteidigung das Leben schwer macht, tut Brady Heslip das mit seinen überragenden Fähigkeiten als Scorer. Seine ansatzlos schnell und mit einer Dreierquote von 43 Prozent abgedrückten Würfe sind nur schwer zu verteidigen. Auch versteht der kleine kanadische Nationalspieler es sehr gut, sich die Würfe aus Pick&Roll-Situationen zu kreieren. Der superathletische Linkshänder Elijah Clarance (im Sommer Topscorer der U20-Europameisterschaft in Chemnitz) rundet den Frankfurter Backcourt als jüngster Spieler ab, wirkt dabei mit starker Physis aber schon älter als 20. Die Seele des Frankfurter Spiels ist nach wie vor der mittlerweile 33-jährige US-Allrounder Quantez Robertson, der schon seine zehnte Saison für die Skyliners spielt. Dass er trotz nur 1,88 Metern auch größere Gegenspieler verteidigen kann und deshalb im Frankfurter Team oft auf der Position drei zu finden ist, bescherte ihm 2016 die Auszeichnung als bester Verteidiger der easyCredit BBL (im Vorjahr landete er nur auf Rang

STARTING FIVE FRAPORT SKYLINERS CENTER

Murphy (28, 208)

POWER FORWARD

SMALL FORWARD

23 min 12 p 4 rb

Huff (34, 198)

Robertson (33, 188)

24 min 8 p 4 rb

35 min 8 p 5 as

SHOOTING GUARD

Heslip (28, 188)

Clark (28, 188) 27 min 11 p 3 as

WEITERE SPIELER (ÜBER 10 MIN/SPIEL):

zwei). Aber „Tez“ ist viel mehr als ein sehr guter Verteidiger. Er fungiert auch in der Offensive als „Energizer“, übernimmt – wenn es sein muss – auch den Spielaufbau oder schockt die Gegner mit eiskalten Dreiern. ERIK MURPHY MIT 71 PROZENT DER DREIERKÖNIG DES EUROCUPS

Eine Verletzung von Ex-Albatros Jonas Wohlfarth-Bottermann (Mittelfußbruch) hat den Frankfurter Frontcourt im November etwas durcheinander gewürfelt. Erik Murphy, der mit einer Quote von 71 Prozent sogar der beste Dreierschütze im EuroCup ist und mit seinem stabilen Dreier besonders als moderner Power Forward sehr gefährlich ist, musste seine 2,08 Meter verstärkt als Center einsetzen und der eigentlich als

66:8

POINT GUARD

26 min 11 p 2 as

Bell-Haynes (23, 188): Clarance (20, 195): Vargas (28, 193): Freudenberg (20, 204): Völler (29, 199): Kratzer (21, 212):

106:6

21 min 13 min 20 min 12 min 10 min 10 min

10 p 3 as 6p 7 p 2 as 7 p 1 rb 4 p 3 rb 3 rb

Das letz Arena is am 27. gangene 28 Punk (14) und junge R frühen V de, zu se

(STATS EASYCREDIT BBL 2018/19)

Begünst Small Forward nach Frankfurt gekommenezum Ab U20-Nationalspieler Richard Freudenbergfünf Tag (2,04 Meter) fand sich zuletzt oft auf der Po-Als die F sition vier wieder. Freitag des zwe Durch die Nachverpflichtung von Leonsie ihre Kratzer (2,12 Meter) können die SkylinersSonntag jetzt wieder zur ursprünglichen Rollenver-Erfolgen teilung zurückkehren. Aber sie können imlifiziert Frontcourt auch weiter zwischen den langen Dreierspezialisten Murphy und FreudenbergNormal bis hin zu einer kleinen Formation mit demganz an robusten Marco Völler (1,99 Meter) als Cen-gegen A ter und dem vielseitigen Shawn Huff (1,98mal in F Meter) in vielen Kombinationen variieren.die scho Vor allem der Routinier Huff versteht sichder MSH darauf, mit klugem Positionsspiel als kleinerten Gäst Vierer Unruhe in der gegnerischen Zone zuBundesl stiften (siehe „Vorsicht, heiß!“).


07.12.2018

SPIEL DES TAGES

9

A L L E STAT I ST I KE N WE RD E N I H N E N E X KLU S I V PR Ä S E N T I E R T VO N D E R

ZAHLEN LÜGEN NICHT

:

ALBA BERLIN

ALBA BERLIN

FRAPORT SKYLINERS

7

0

O F F E N S E 94,4 PUNKTE 79,1 51,1 % FELDWURF % 45,6 % 77,8 % FREIWURF % 76,6 % 40,0 % DREIER % 35,7 % 10,0 DREIER 9,4 1,7 ASSIST/TO 1,2 37,3 % REBOUNDS 33,1 %

6

1

D E F E N S E 74,5 PUNKTE GEGNER 83,4 42,8 % FELDWURF % GEGNER 46,4 % 36,9 % DREIER % GEGNER 40,8 % 1,0 ASSIST/TO GEGNER 1,4 71,5 % REBOUNDS 68,6 % 10,3 STEALS 6,4 2,0 GEBLOCKTE WÜRFE 2,4 (STATS EASYCREDIT BBL 2018/19)

BILANZ VS. FRANKFURT

WUSSTET IHR, ...

NR NAME POS ALTER CM NAT BBL 1 Joshiko Saibou 1/2 28 187 GER 7 J. 3 Peyton Siva 1 28 183 USA 2 J. 5 Niels Giffey 3 27 200 GER 4 J. 10 Tim Schneider 4 21 208 GER 2 J. 15 Martin Hermannsson (+) 1/2 24 191 ISL --25 Kenneth Ogbe 2/3 24 198 GER --31 Rokas Giedraitis 3 26 201 LTU --32 Johannes Thiemann 4/5 24 206 GER 4 J. 42 Dennis Clifford 5 26 213 USA 1 J. 43 Luke Sikma 4 29 202 USA 1 J. 44 Stefan Peno 1 21 194 SRB/GY 1 J. Doppellizenz- und Perspektivspieler: 6 Bennet Hundt 1 20 180 GER 1 J. 9 Jonas Mattisseck 1 18 191 GER 1 J. 11 Lorenz Brenneke 3/4 18 205 GER --16 Kresimir Nikic 5 19 213 CRO 1 J. 22 Franz Wagner 2/3 17 199 GER 1 J. 41 Hendrik Drescher (+) 4/5 18 204 GER 1 J.

+ verletzt

CHEFTRAINER ASSISTENZTRAINER INDIVIDUALTRAINER ATHLETIKTRAINER TEAMÄRZTE PHYSIOTHERAPEUT TEAMBETREUER

Aito Garcia Reneses Israel Gonzalez, Thomas Päch Carlos Frade Pepe Silva Moreno Dr. Gert Schleicher, Dr. Moritz Morawski, Dr. Elmar Gieseke, Martin Gerald Ackerl Henrik Lange Tommy Thorwarth

ALBA FRAPORT BERLIN SKYLINERS

42 : 30

42 SIEGE – 30 NIEDERLAGEN (IN BERLIN 23:12) BBL 27:16 / PLAYOFFS 11:12 / POKAL 4:2 HÖCHSTER SIEG: 106:69 AM 27. APRIL 2018 IN BERLIN (BUNDESLIGA) HÖCHSTE NIEDERLAGE: 66:87 AM 14. MAI 2016 IN FRANKFURT (PLAYOFFS)

Das letzte Frankfurter Gastspiel hier in der Mercedes-Benz Arena ist nicht einmal acht Monate her und bescherte uns am 27. April mit 106:69 den höchsten Heimsieg der vergangenen Saison. Luke Sikma führte das Schützenfest mit 28 Punkten an, gefolgt von Joshiko Saibou (17), Peyton Siva (14) und Niels Giffey (12). Bei den Frankfurtern nutzte der junge Richard Freudenberg den Umstand, dass nach der frühen Vorentscheidung nicht mehr so viel verteidigt wurde, zu seiner Saisonbestleistung von 20 Punkten. 2018/19)

Begünstigt wurde ALBAs Kantersieg dadurch, dass die Liga mmenezum Abschluss der Punktrunde drei Spieltage innerhalb von denbergfünf Tagen angesetzt hatte (Freitag – Sonntag – Dienstag). der Po-Als die Frankfurter zum Auftakt dieser Marathonwoche am Freitag merkten, dass in Berlin nichts zu holen war (Mitte des zweiten Viertels führte ALBA schon 52:21), schonten n Leonsie ihre Kräfte für die folgenden beiden Spiele, die sie am kylinersSonntag und Dienstag auch gewannen und sich mit diesen llenver-Erfolgen noch auf den letzten Drücker für die Playoffs quannen imlifizierten. n langen denbergNormalerweise sehen Spiele gegen die Skyliners Frankfurt mit demganz anders aus. Vor dieser bislang höchsten Niederlage als Cen-gegen ALBA hatten die Hessen die Albatrosse sogar siebenuff (1,98mal in Folge geschlagen. Überhaupt zählen die Skyliners, ariieren.die schon zwölfmal in Berlin erfolgreich waren (sechsmal in eht sichder MSH und sechsmal in der MBA) zu ALBAs gefürchtetskleinerten Gästen. Nur Leverkusen entführte in der Geschichte der Zone zuBundesliga noch mehr Siege (17) aus Berlin.

FRAPORT SKYLINERS NR NAME POS ALTER 0 Erik Murphy 4/5 28 1 Elijah Clarance 1/2 20 2 Trae Bell-Haynes 1 23 3 Garai Zeeb 1 21 4 Brady Heslip 2 28 5 Jason Clark 1 28 7 Shawn Huff 3/4 34 8 Akeem Vargas 2 28 9 Richard Freudenberg 3/4 20 12 Konstantin Schubert 3 20 14 Aaron Kayser 5 19 15 Armin Trtovac 5 21 18 Jonas Wohlfarth-Bottermann (+) 5 28 21 Leon Kratzer 5 21 23 Quantez Robertson 2 33 33 Marco Völler 4/5 29 41 Niklas Kiel (+) 4/5 21

CM NAT 208 FIN/US 195 SWE 188 CAN 186 GER 188 CAN 188 USA 198 FIN 193 GER 204 GER 195 GER 205 GER 210 GER 208 GER 212 GER 188 USA 199 GER 207 GER

BBL ------4 J. --1 J. 5 J. 7 J. 2 J. 2 J. --2 J. 9 J. 2 J. 9 J. 2 J. 4 J.

+ verletzt

CHEFTRAINER ASSISTENZTRAINER ATHLETIKTRAINER PHYSIOTHERAPEUT TEAMARZT TEAMBETREUER

Gordon Herbert Klaus Perwas, Daniel Herbert Dennis Welm Tim Kuschel Dr. Wlafgang Raussen, Dr. Bernd Maaß, Prof. Dr. Axel Dignaß Jannis Christ

... dass der vor drei Wochen nach Frankfurt gewechselte U20-Nationalcenter Leon Kratzer wie der drei Jahre älter ALBA-Center Johannes Thiemann aus der Bamberger Jugendarbeit hervorgegangen ist? Die beiden „Big Men“ spielten sogar von 2013 bis 2016 zusammen für Bambergs Kooperationspartner Baunach in ProA und ProB. ... dass es in der ALBA-Geschichte nur fünf Spieler gibt, die mehr Spiele im ALBA-Trikot absolviert haben als der im Sommer nach fünf Berliner Jahren von der Spree an den Main gewechselte Akeem Vargas? Öfter als unser langjähriger „Verteidigungsminister“, der in 308 Spielen (national und international) auch 1004 Punkte für ALBA erzielt hat, trugen nur Henrik Rödl (512 Spiele), Teoman Öztürk (489), Marko Pesic (382), Wendell Alexis (341) und Jörg Lütcke (324) das blaugelbe ALBA-Trikot. Der aktuell leider verletzte Frankfurter Center Jonas Wohlfarth-Bottermann spielte von 2013 bis 2016 insgesamt 163 Spiele für ALBA. ... dass Frankfurts Trainer Gordon Herbert in der Saison 2011/12 der Headcoach von ALBA BERLIN war? Der Wechsel des Kanadiers vom Main an die Spree zählte vor sieben Jahren zu den großen Paukenschlägen des Transfersommers 2011, weil der vorherige ALBA-Trainer Muli Katzurin damals im Gegenzug nach Frankfurt wechselte. Seine Trainerkarriere begann Herbert in den neunziger Jahren in Finnland, wohin es ihn als kanadischen Nationalspieler verschlagen hatte. Diese alten Bindungen spiegeln sich auch im aktuellen Skyliners-Kader wider, in dem mit Trae Bell-Haynes und Brady Heslip zwei kanadische und mit Shawn Huff und Erik Murphy zwei finnische Nationalspieler stehen.

VORSICHT HEISS! SHAWN HUFF ... ... war am Freitag in der WM-Quali mit 24 Punkten und fünf Rebounds der überragende Spieler Finnlands gegen Russland. Doch in der 2. Minute der Overtime kassierte er kurz hintereinander sein viertes und fünftes Foul und die Finnen verloren 75:77. Am Montag beim 81:77 in Bosnien-Herzegowina managte der Forward seine Fouls besser, zog 20 Sekunden vor Schluss ein gegnerisches Foul und verwandelte die Freiwürfe zur 80:77-Führung. Auch beim letzten Frankfurter 82:77-Sieg über Braunschweig war der Finne in der dramatischen Schlussphase der Matchwinner.

NIELS GIFFEY … ... fungierte im letzten ALBA-Spiel vor der Länderspielpause in Würzburg mit 25 Punkten (bei nur zwei Fehlwürfen) als Speerspitze der ALBA-Offensive und stellte beim 94:75-Sieg auch seine Karrierebestleistung im ALBA-Trikot auf. Am Montag war er im Rahmen der WM-Qualifikation in Ludwigbsburg beim 87:70 über Estland drauf und dran, auch eine neue Bestleistung im DBB-Trikot aufzustellen, doch sein fünftes Foul stoppte Niels bei 13 Zählern (ohne Fehlwurf). So wurde Johannes Thiemann mit seiner Bestleistung (16 Punkte) Deutschlands Topscorer.


Für ganz große ALBA-Fans Ihre Vorteile mit der ALBA girocard:  10 % Prozent Rabatt auf Fanartikel*, für ALBA BERLIN Mitglieder und Dauerkarteninhaber sogar 15%*  Vergünstigte Tickets zu ausgewählten Heimspielen*  Gutschein für ein Autogrammkartenset

UNSER TEAM FÜR

ALBA BERLIN

Vertrauen auch Sie auf unsere jahrelange Erfahrung in der Betreuung von Leistungssportlern, aber auch der Behandlung von orthopädischen, unfallchirurgischen und traumatischen Krankheitsbildern. Mit einem hohen Maß an Professionalität und Effizienz begleiten wir Sie auf Ihrem Weg.

r D ir k D r e ie

LBA A e i D ard giroc

Gültig bis

2021 34 5678 90 2 1 7 6 5 4 3 2 DE00 01

IBAN :

* im offiziellen ALBA BERLIN-Fanshop, Knesebeckstraße 56–58, 10719 Berlin; ausgenommen sind bereits reduzierte Artikel; nicht mit anderen Rabatten kombinierbar

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei.

DaVinci PhysioMed GmbH Katharinenstraße 12 - 10711 Berlin praxis@davinciphysiomed.de

Tel. 030 848520 00 Fax 030 848520 01

Mehr Informationen unter 030 3063-3300 oder unter berliner-volksbank.de

ALBA_121,5x184_2018.indd 1

15.10.18 10:24

ALBA | Fanstrom

Energie mit Leib und Seele

Sichere dir mit jedem Sieg der Albatrosse in der Basketball Bundesliga den Siegerbonus¹ und unterstütze dabei die ALBA Jugend! Mit diesem Strom gewinnen alle!

Mein Verein auf meiner AOK-Gesundheitskarte Zeigen Sie als Fan Ihre Verbundenheit mit Ihrem Verein und holen Sie sich das Vereinslogo von ALBA BERLIN auf Ihre AOK-Gesundheitsakarte. Gesundheit in besten Händen

aok.de/nordost/sport

www.alba-fanstrom.de

JE T Z T FANSH O GUTSC PHEIN SICHER N!

¹ Für den Bonus werden alle Siege in einer Saison zusammengefasst. Der Bonus wird als Gesamtbetrag mit der nächsten Jahresrechnung, die auf das jeweilige Saisonende folgt, gutgeschrieben. Voraussetzung der Gewährung des Bonus für die jeweilige Saison ist, dass der Kunde am letzten Spieltag der Saison zu den Konditionen des Produkts ALBA | Fanstrom beliefert wird. ² Gilt für die Dauer der Kooperation zwischen der GASAG und der ALBA BERLIN Basketballteam GmbH.

gape_0018_030_Anpassung_Werbemittel_Vereinsstrom_AZ_121,5x184_RZ.indd 1

14.09.18 17:36


07.12.2018

11

7DAYS EUROCUP

ALBA ALS ERSTER, ZWEITER ODER DRITTER INS TOP16? Auch im letzten Spiel vor der Länderspielpause musste ALBA BERLIN vor zweieinhalb Wochen im 7DAYS EuroCup gegen CSP Limoges noch einmal ohne die drei verletzten Guards Peyton Siva, Martin Hermannsson und Joshiko Saibou auskommen. Vor allem in der 34:44 verlorenen ersten Halbzeit, in der ALBA keinen einzigen Dreier traf (die Franzosen hingegen sieben), wurde deutlich, wie sehr die drei erfahrenen Guards dem Team fehlten. Aber nach dem Seitenwechsel spielten die Albatrosse deutlich abgeklärter und mit mehr Fortune. Besonders bemerkenswert war dabei, dass eine Aufstellung um die Youngster Franz Wagner (17 Jahre), Jonas Mattisseck (18) und Bennet Hundt (20) mit guter Verteidigung großen Anteil an der Wende hatte. Noch vor der letzten Viertelpause konnte ALBA mit zwei Dreiern von Niels Giffey und Bennet Hundt 56:55 in Führung gehen. Besiegelt wurde der 84:76-Sieg dann durch einen 16:5-Lauf in den letzten fünf Minuten. Neben Niels Giffey (10 Punkte), Rokas Giedraitis (12 Punkte, 7 Rebounds und 5 Assists), Luke Sikma (14 Punkte und 5 Assists) und Stefan Peno (12 Punkte und 7 Assists) machte auch Center Clint Chapman mit 15 Punkten und 9 Rebounds bei seinem vorletzten Auftritt im ALBA-Trikot ein starkes Spiel.

Durch den Sieg bleibt ALBA in der Gruppe B des 7DAYS EuroCups weiter Zweiter und auf Schlagdistanz zum Tabellenführer Lokomotiv Kuban Krasnodar. Auf der Zielgeraden muss ALBA aber auch nach hinten gucken, wo – das mittlerweile ebenfalls bereits fürs TOP16 qualifizierte – Cedevita Zagreb mit nur einem Sieg Rückstand (und zwei Siegen gegen ALBA) auf seine Chance lauert, die Berliner noch vom zweiten Platz zu verdrängen. Ob ALBA die Vorrunde als Erster, Zweiter oder Dritter abschließt (Platz 4 ist nicht mehr möglich), entscheidet über die Gegner im TOP16. Zwar sind die Unterschiede über die möglichen Gegner wegen der großen Ausgeglichenheit im diesjährigen Teilnehmerfeld kleiner als in früheren Jahren. Gleichwohl gilt die Faustregel, dass eine bessere Vorrundenplatzierung ALBA im TOP16 nicht nur eine breitere Brust, sondern auch leichtere Gegner beschweren würde: Als B1 gegen C2, D3 und A4 Mit zwei Siegen in Gdynia und gegen Lokomotiv Kuban würde ALBA die Russen noch von ersten Platz in der Gruppe B verdrängen. Die Gegner in der TOP16-Gruppe F wären dann C2 (Villeurbanne oder Valencia), D3 (Frankfurt) und A4 (Roter Stern, Brescia, Galatasaray oder Ulm).

Als B2 gegen A1, C3 und D4 Gewinnt ALBA nur noch ein Spiel in der Gruppe B, bleibt man (nicht zu hundert Prozent, aber sehr wahrscheinlich) Zweiter. Die Gegner in der TOP16-Gruppe E wären dann A1 (wahrscheinlich Monaco), C3 (Zenit St. Petersburg, Ankara oder Trient) und D4 (Rytas Vilnius).

Als B3 gegen D1, A2 und C4 Gewinnt ALBA in der Gruppe B kein Spiel mehr, genügt Zagreb ein Sieg, um ALBA noch auf den dritten Platz zu verdrängen. Die Gegner in der TOP16-Gruppe H wären dann D1 (Kazan oder Malaga), A1 (Andorra oder Belgrad) und C4 (Ankara, Trient oder St. Petersburg).

EUROCUP 2018/19, KREUZTABELLE GRUPPE B

*Loko *ALBA *Zagreb Tofas Limoges Gdynia

*Loko xxxxxx -4 - OT -8 -7

*ALBA -8 xxxxxx +2 - OT -9

*Zagreb -7 xxxxxx +5 +14 -17

Tofas +23 +16

Limoges +18

Gdynia +24 +14

+20 xxxxxx +8 -10

+17 xxxxxx +9

xxxxxx

S-N 6-1 5-2 4-3 3-4 2-5 1-6

DIFF +76 +38 +23 -15 -42 -80

OT = Bei Verlängerungen fließt der Sieg ohne die in der Overtime erzielten Korbpunkte in die Tabelle ein.

GRUPPE A 1. * Monaco 2. Andorra 3. Roter Stern 6. Brescia 4. Galatasaray 5. Ulm

6-2 5-3 4-4 3-5 3-5 3-5

GRUPPE C 1. * Valencia 2. * ASVEL 3. Zenit 4. Ankara 5. Trento 6. Partizan

6-2 6-2 4-4 3-5 3-5 2-6

GRUPPE B 1. * Loko 2. * ALBA 3. * Zagreb 6. Tofas 4. Limoges 5. Gdynia

7-1 6-2 5-3 3-5 2-6 1-7

GRUPPE D 1. * Kazan 2. * Malaga 3. * Frankfurt 4. Rytas 5. Mornar 6. Turin

7-1 7-1 5-3 3-5 2-6 0-8


12

ALBA JUGEND

07.12.2018

„POWERED BY BERLINER WASSER“: DIE ALBA OBERSCHULLIGA LÄUFT AUF HOCHTOUREN Mit 160 Mannschaften aus 78 Berliner Oberschulen ist die ALBA Oberschulliga powered by Berliner im November in die Saison 2017/2018 gestartet. Damit erfreut sich das breitensportorientierte Basketballangebot an alle Berliner Oberschulen, das vom 18. bis 21. März 2019 mit dem großen Finalturnier in den Nebenhallen A, B, C seinen Saisonhöhepunkt feiert, weiterhin großer Beliebtheit. Die Berliner Wasserbetriebe unterstützen seit der vergangenen Saison die ALBA Oberschulliga. Damit fördert das Unternehmen ein etabliertes und wachsendes Breitensport-Jugendprogramm und wirbt gleichzeitig für die eigene Ausbildung. Denn in den nächsten Jahren benötigen die Berliner Wasserbetriebe zahlreiche Fachund Führungskräfte, die auch aus der eigenen Ausbildung stammen sollen. „Wir sind ein hochinnovatives Unternehmen, unsere Auszubildenden arbeiten mit modernsten Technologien. Wir bieten Arbeit mit Sinn und einem fairen Gehalt“, sagt Jörg Simon, Vorstandsvorsitzender der Berliner Wasserbetriebe. „Unsere Ausbildung und die ALBA Oberschulliga haben eine Menge gemeinsam: Teamgeist, Aktivität, Kraft, Ausdauer und Verlässlichkeit spielen in beiden Feldern eine große Rolle.“ Die Berliner Wasserbetriebe bieten jährlich mehr als 80 Ausbildungsplätze in 14 Ausbildungsberufen und sieben dualen Studiengängen. In den kommenden Jahren verlassen zahlreiche Beschäftigte altersbedingt das Unternehmen. Ihre Stellen sollen auch mit Nachwuchs aus der eigenen Ausbildung besetzt werden. Mit einer Ausbildungsquote von 6,6 Prozent liegt das Unternehmen über dem bundesweiten Durchschnitt und wurde kürzlich von der Industrie- und Handelskammer als einer von Berlins besten Ausbildungsbetrieben ausgezeichnet. Weitere Informationen auf www.netzdermöglichkeiten.de. „Wir sind glücklich darüber, mit den Berliner Wasserbetrieben einen Projektpartner an unserer Seite zu haben, mit dem wir unsere Schulsportidee weiterentwickeln können. Wer mit Sport und Basketball in der Kita und Grundschule aufgewachsen ist, soll auch in der Oberschule weiter am Ball bleiben und wird mit der Erfahrung aus den Schulligen Sport und Basketball auch über die Schule hinaus nicht so leicht aufgeben“, sagt ALBAs Vizepräsident Henning Harnisch. „Die Anzahl der gemeldeten Teams und die vielen Spielerinnen und Spieler in der ALBA Oberschulliga powered by Berliner Wasser sind ein Ausdruck dafür, dass ein Schulsportwettbewerb eine tolle Basis für den Freizeitbasketball in der Stadt ist.“

Seit dieser Saison trainiert außerdem eine Mannschaft aus Auszubildenden der Berliner Wasserbetriebe mit ALBA-Jugend-trainer Oumar Sylla. Auch wenn der Spaß für die Jugendlichen im Vordergrund steht, sind die Mädchen und Jungen mit viel Ehrgeiz bei der Sache. Im Vorrundenturnier der WK I Jungen Rookie (Jhg. 2000-2003) mit einer teils älteren Mixed-Mannschaft außer Konkurrenz an den Start gegangen, gab es dabei auch gleich zwei Siege in drei Spielen zu feiern. ÜBER DIE ALBA OBERSCHULLIGA POWERED BY BERLINER WASSER

Die ALBA Oberschulliga powered by Berliner Wasser stellt das breitensportorientierte Basketballangebot an Oberschulen dar und knüpft mit den Wettkampfklassen WK IV, WK III, WK II und WK I nahtlos an die ALBA Grundschulliga an. Die Schüler können nach dem Wechsel von der Grundschule an die Oberschule in einem gewohnten Konzept den sportlichen Wettkampf mit anderen Schulen fortführen und ihre Fähigkeiten im Wettbewerb weiter verbessern. Der Startschuss für die von ALBA BERLIN und der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie (SenBJF) durchgeführten ALBA Oberschulliga fiel im Schuljahr 2014/2015. Nahmen an der neu gestalteten Liga im ersten Jahr knapp 35 Schulen mit 60 Mannschaften teil, waren es in der Saison 2016/2017 insgesamt 175 Teams aus 79 Berliner Oberschulen. Auch in der vergangenen Saison 2017/2018 nahmen 175 Mannschaften aus 83 Schulen teil.

Alle Spieltermine von NBBL, JBBL und WNBL im digitalen Abo

Für alle ALBA-Fans der NBBL, JBBL und WNBL gibt es jetzt einen Kalender mit allen Spielterminen für Smartphone, Tablet oder PC. Einfach den QR-Code scannen und abonnieren, dann landen alle Spiele sofort in eurem Kalender. Auch spätere Updates zu Uhrzeit oder Spielhalle synchronisieren sich automatisch im Laufe der Saison. Alternativ könnt ihr zum Abonnieren auch folgende Webseite aufrufen: www.albaberlin.de/jugendspielplan


12.201807.12.2018

ALBA JUGEND

ÜBER DIE BERLINER WASSERBETRIEBE

Die Berliner Wasserbetriebe und ihre 4.336 Mitarbeiter liefern jährlich aus neun Wasserwerken rund 204 Millionen Kubikmeter bestes Trinkwasser und reinigen in ihren sechs

Klärwerken ca. 261 Millionen Kubikmeter Abwasser. Dazwischen liegen fast 19.000 Kilometer lange Rohr- und Kanalnetze. Damit ist das Unternehmen Deutschlands Branchenprimus, der auf mehr als 160 Jahre Tradition zurückblickt.

ALBA Kitasport-Pass Spiel, Spaß und Bewegung für die Jüngsten am Wochenende und weitere tolle Mitgliedervorteile!

Jetzt zur kostenlosen Probestunde anmelden! PLATZ FÜR IHR LOGO

13

Anmeldung unter

www.albaberlin.de/kitasportpass

Kinder mit dem ALBA Kitasport-Pass erhalten: Eine regelmäßige Bewegungseinheit am Wochenende: • • • •

Vielfältige Bewegungsformen in der Gruppe Spiele mit Bällen und Geräten Raum zum Ausleben von Bewegungsfantasien Professionelle Anleitung von ALBA KitatrainerInnen

Mitgliedervorteile: • Besuch eines ALBA-Profispielers bei einer Kitasport-Stunde • Familientickets für Heimspiele der Profimannschaft • 10% Rabatt im ALBA-Fanshop

PROJEK TPAR TNER

PROJEKTUNTERSTÜTZER

JUGENDPAR TNER ALBA Group plc & Co. KG A&O HOTELS and HOSTELS Holding AG Aristo Pharma GmbH arxes-tolina GmbH AWU Abfallwirtschafts-Union Oberhavel GmbH Baugenossenschaft IDEAL eG Berlin Metropolitan School

University of Applied Sciences Europe Charlottenburger Baugenossenschaft EG Clemens Kleine Gebäudeservice GmbH COMLINE Computer + Softwarelösungen AG Daimler AG degewo AG Deutsche Kreditbank AG

EDEKA ERV GmbH FORTUNA Wohnungsunternehmen eG GESOBAU AG Gewobag Wohnungsbau-Aktiengesellschaft Gropiuswohnen GmbH HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH

Märkische Scholle Wohnungsunternehmen eG M-COLOR Karosserie Lackiererei GmbH MCS Druck und Handel GmbH WBM Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte mbH

MÖCHTEN AUCH SIE DIE JUGEND UNTERSTÜTZEN UND ALBA JUGENDPARTNER WERDEN? WENDEN SIE SICH EINFACH AN SABRINA BERNARDO, 030.30090556 ODER SABRINA.BERNARDO@ALBABERLIN.DE


14

EDITORIAL

07.12.2018

AM 19. DEZEMBER (20:15 UHR): ENDSPIEL UM DEN EUROCUP-GRUPPENSIEG GEGEN KRASNODAR MIT JAMEL MCLEAN? Die folgenden drei Wochen haben es in sich, denn in allen drei Wettbewerben warten echte Schlüsselspiele auf ALBA BERLIN. Im EuroCup kann ALBA mit zwei abschließenden Siegen in Gdynia (am kommenden Dienstag um 20:30 Uhr, live auf Telekom Sport) und gegen Krasnodar (im nächsten Heimspiel am 19. Dezember) noch Gruppensieger werden und auf nationaler Ebene muss ALBA zweimal nach München zu den Bayern: Am 16. Dezember zum Spitzenspiel in der easyCredit BBL (ab 15 Uhr live auf Telekom Sport) und eine Woche später am 23. Dezember zum Do-or-die im Pokal-Viertelfinale. KRASNODAR HAT IM EUROCUP NUR EIN SPIEL VERLOREN

Mit Lokomotiv Kuban kommt am 19. Dezember der große Favorit auf den Gewinn des EuroCups nach Berlin. Die im Vorjahr (nach zuvor 20:0 Siegen) im Finale über Darüssafaka gestolperten Russen haben ihr Team mit Stars wie Ex-Albatros Jamel McLean und dem letztjährigen Bamberger Dorell Wright noch einmal verstärkt und marschieren mit ihrem Star-Ensemble auch in dieser Saison durch den EuroCup. Das sensationelle 75:83 gegen ALBA am 31. Oktober war die bisher einzige Niederlage, die Trainer Sasa Obradovic prompt seinen Job in Krasnodar kostete. Sieben Wochen später kommt „Loko“ mit einem neuen Headcoach nach Berlin, wo am 16. Dezember die Entscheidung fällt, ob die Russen oder ALBA als Gruppensieger ins TOP16 einziehen.

CENTER POWER FORWARD

JaJuan Johnson (29, 208)

Vitali Fridzon (33, 194)

22 min 9 p 5 rb

19 min 7 p 2 as

SHOOTING GUARD

POINT GUARD

Dmitri Kulagin (26, 198)

Trevor Lacey (27, 180)

25 min 13 p 3 as

16 min 5 p 2 as

FANCLUB-INFOS

BLOCK 212 ALEXANDER KÜRTH • E-MAIL: BLOCK212BERLIN@GMAIL.COM

SMALL FORWARD

24 min 11 p 5 rb

KNESEBECKSTRASSE 56-58, 10719 BERLIN ANSPRECHPARTNERIN IM SHOP: INGA SPRENGER • TELEFONNUMMER: 030.300 905-49 ÖFFNUNGSZEITEN: MO-FR. 10-18 UHR

ALBA-TROSS CARO METZE • E-MAIL: CARO@ALBA-TROSS.DE

STARTING FIVE LOKOMOTIV KUBAN Jamel McLean (30, 202)

OFFIZIELLER ALBA-FANSHOP

AUSWÄRTSFAHRTEN-HOTLINE CARO METZE • E-MAIL: FAHRTEN@ALBA-TROSS.DE INFOS IM INTERNET: WWW.ALBA-TROSS.DE & BLOCK212BERLIN.WORDPRESS.COM

IMPRESSUM

WEITERE SPIELER (ÜBER 10 MIN/SPIEL):

Dmitri Khvostov (29, 190): Isaiah Whitehead (23, 191): Mateusz Ponitka (25, 198): Dorell Wright (33, 198): Moustapha Fall (26, 218):

22 min 23 min 23min 22 min 14 min

6 p 3 as 13 p 4 as 9 p 5 rb 11 p 4 rb 8 p 3 rb

HERAUSGEBER UND REDAKTIONSANSCHRIFT ALBA BERLIN BASKETBALLTEAM GMBH KNESEBECKSTRASSE 56-58 · 10719 BERLIN INTERNET: WWW.ALBABERLIN.DE FOTOS GESTALTUNG CAMERA4 GORDON MARTIN MEDIENDESIGN

(STATS 7DAYS EUROCUP 2018/19)

REDAKTION JAN BUCHHOLZ, JUSTUS STRAUVEN HORST SCHNEIDER DRUCK DER TAGESSPIEGEL

Nachdruck oder Vervielfältigung nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers.

ABONNIERT DEN ALBA-SPIELPLAN ONLINE BEI CALOVO Damit habt ihr alle Spieltermine immer automatisch aktuell in eurem digitalen Kalender. calovo unterstützt alle gängigen Kalenderformate von Apple über Google Calendar und Android bis Outlook und der Service ist kostenlos. Ihr erhaltet den Kalender unter albaberlin.de/spielplan oder über den QR-Code hier auf der rechten Seite.

ALBA-SPIELPLAN 2018/2019 EASYCREDIT BASKETBALL BUNDESLIGA + 7DAYS EUROCUP Sa.

29.09.2018

18:00

BBL1

ALBA BERLIN - Science City Jena

112:55 (S)

Sa.

Di.

02.10.2018

20:00

EC1

ALBA BERLIN - Tofas Bursa

107:91 (S)

Fr./Sa./So. 04./05./06.01.2019

BBL15

Bask. Löwen Braunschweig - ALBA BERLIN

So.

07.10.2018

15:00

Pokal-1/8

ALBA BERLIN - medi Bayreuth

88:68 (S)

So.

BBL2

EWE Baskets Oldenburg - ALBA BERLIN

Mi.

10.10.2018

19:30

EC2

Cedevita Zagreb - ALBA BERLIN

88:68 (N)

Fr./Sa./So. 18./19./20.01.2019

BBL17

medi Bayreuth - ALBA BERLIN

Fr.

12.10.2018

20:30

BBL3

ALBA BERLIN - Hakro Crailsheim Merlins

115:76 (S)

Fr./Sa./So. 25./26./27.01.2019

BBL18

BG Göttingen - ALBA BERLIN

93:102 (S)

Fr./Sa./So. 01./02./03.02.2019

BBL19

ALBA BERLIN - medi Bayreuth

74:92 (S)

Fr./Sa./So. 08./09./10.02.2019

BBL20

Telekom Baskets Bonn - ALBA BERLIN

BBL21

ALBA BERLIN - Bask.Löwen Braunschweig

Mi.

17.10.2018

20:30

EC3

Limoges CSP - ALBA BERLIN

Sa.

20.10.2018

18:00

BBL4

ratiopharm Ulm - ALBA BERLIN

29.12.2018 13.01.2018

20:30 15:00

Eisbären Bremerhaven - ALBA BERLIN

Di.

23.10.2018

20:00

EC4

ALBA BERLIN - Arka Gdynia

82:68 (S)

Di./Mi.

Fr.

26.10.2018

20:30

BBL5

ALBA BERLIN - MHP Riesen Ludwigsburg

86:80 (S)

Fr./Sa./So. 01./02./03.03.2019

BBL22

Fraport Skyliners Frankfurt - ALBA BERLIN

Mi.

31.10.2018

18:00

EC5

Lokomotiv Kuban - ALBA BERLIN

75:83 (S)

Fr./Sa./So. 08./09./10.03.2019

BBL23

ALBA BERLIN - EWE Baskets Oldenburg

95:68 (S)

Fr./Sa./So. 15./16./17.03.2019

BBL24

Gießen 46ers - ALBA BERLIN

Di./Mi.

BBL25

ALBA BERLIN - Ratiopharm Ulm Brose Bamberg - ALBA BERLIN

Sa.

03.11.2018

18:00

BBL6

ALBA BERLIN - BG Göttingen

Mi.

07.11.2018

18:00

EC6

Tofas Bursa - ALBA BERLIN

101:106 n.V. (S)

12./13.02.2019

BBL13

19./20.03.2019

Sa.

10.11.2018

20:30

BBL7

Rasta Vechta - ALBA BERLIN

80:69 (N)

Fr./Sa./So. 29./30./31.03.2019

BBL26

Mi.

14.11.2018

20:00

EC7

ALBA BERLIN - Cedevita Zagreb

102:109 (N)

Fr./Sa./So. 05./06./07.04.2019

BBL27

Hakro Crailsheim Merlins - ALBA BERLIN

So.

18.11.2018

15:00

BBL8

ALBA BERLIN - Brose Bamberg

92:88 (S)

Fr./Sa./So. 12./13./14.04.2019

BBL28

ALBA BERLIN - Rasta Vechta

Mi.

21.11.2018

20:00

EC8

ALBA BERLIN - Limoges CSP

84:76 (S)

Fr./Sa./So. 19./20./21.04.2019

BBL29

Mitteldeutscher BC - ALBA BERLIN

Sa.

24.11.2018

20:30

BBL9

s.Oliver Würzburg - ALBA BERLIN

75:94 (S)

Di./Mi.

BBL31

Science City Jena - ALBA BERLIN

Fr.

07.12.2018

20:30

BBL10

ALBA BERLIN - Fraport Skyliners Frankfurt

Fr./Sa./So. 03./04./05.05.2019

BBL32

ALBA BERLIN - s.Oliver Würzburg

Di.

11.12.2018

20:00

EC9

Arka Gdynia - ALBA BERLIN

Fr.

10.05.2019

BBL33

ALBA BERLIN - Eisbären Bremerhaven

So.

16.12.2018

16:00

BBL11

FC Bayern München - ALBA BERLIN

So.

12.05.2019

BBL34

MHP Riesen Ludwigsburg - ALBA BERLIN

Mi.

19.12.2018

20:15

EC10

ALBA BERLIN - Lokomotiv Kuban

Tba

BBL14

ALBA BERLIN - Mitteldeutscher BC

So.

23.12.2018

18:00

Pokal-1/4

FC Bayern München - ALBA BERLIN

Tba

BBL16

ALBA BERLIN - Telekom Baskets Bonn

Do.

27.12.2018

19:00

BBL12

ALBA BERLIN - Gießen 46ers

Tba

BBL30

ALBA BERLIN - FC Bayern München

:

30.04./01.05.2019

ALLE ZEITEN ENTSPRECHEN DEUTSCHER ZEITRECHNUNG (CET).

Änderungen der Termine und Anfangszeiten insbesondere durch TV-Übertragungen sind möglich. Bitte vergewissern Sie sich vor den jeweiligen Spielterminen unter www.albaberlin.de/spielplan oder in der Tagespresse. Tickets sind erhältlich an der Hotline 01805.57 00 11 oder unter www.albaberlin.de Nachträgliche Änderungen sind rot markiert.


12.201807.12.2018

PARTNER

15

UNSERE HAUPTSPONSOREN

TITELSPONSOR

TRIKOTSPONSOR

UNSERE PREMIUM PAR TNER

UNSERE OFFI Z IELLEN PAR TNER

AMSPORT AOK Nordost – Die Gesundheitskasse Berliner Volksbank Contipark Parkgaragengesellschaft mbH COSY-WASCH DaVinci PhysioMed

Deutsche Bahn AG Dr. Herrmann Touristik GmbH & Co. KG DR. HOUSE SOLUTIONS SERVICES GMBH Engel & Völkers Commercial ERGO Bezirksdirektion Kai Micheli Euromaster GmbH GASAG AG Lykon

M-Color Karosserie Lackiererei GmbH MCS Druck und Handel GmbH PHYSIOMED ELEKTROMEDIZIN AG radioeins (Medienpartner) TLP Sportreisen GmbH Verlag der Tagesspiegel GmbH vierC print+medienfabrik GmbH & Co. KG Wagemann + Partner PartG mbB

WIR BEGRÜSSEN UNSERE GÄSTE IM ALBA VIP CLUB adidas AG ALBA Berlin GmbH ALBA Facility Solutions GmbH ALBA Group ALBA Logistik GmbH ALLIANZ BERLIN Allianz Generalagentur T. Pauli Apotheke im Weyhegarten Aristo Pharma GmbH arxes-tolina GmbH AWU OPR GmbH BARMER Bauerfeind AG BEITEN BURKHARDT Berliner Energieagentur GmbH Berliner Volksbank

Berolina Inventuren Berlin Brandenburg Böhm Element Montagen GmbH Carmen Barth-Weber Chengdu Techcent Environment CO., Ltd. Clemens Kleine Gebäudeservice GmbH COMLINE Computer + Software Lösungen AG Deutsche Kreditbank AG Dr. Herrmann Gruppe ERGO Bezirksdirektion Kai Micheli Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft F.O.A. HNO Praxis Prof. Göktas Hüffermann Transportsysteme GmbH KANTPRAXIS K.I.B.

LEONHARDT RATTUNDE Lexton Rechtsanwälte Löwe Handelsgesellschaft mbH LULA Abbruch & Schadstoffsanierung M-Color Karosserie Lackiererei GmbH ORTHO EINS Q-Hotel TLP Sportreisen GmbH UTB Projektmanagement GmbH vierC print+mediafabrik GmbH & Co. KG Volkswagen Automobile Berlin GmbH Volvo Trucks Vertriebs GmbH Wagemann + Partner PartG mbB Warth & Klein Grant Thornton AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Weberbank Actiengesellschaft Wolfgang Blum GmbH & Co. KG

WIR BEGRÜSSEN UNSERE GÄSTE IM BUSINESS CLUB ALLROUND Autovermietung GmbH Aspria Berlin GmbH AWU Abfallwirtschafts-Union Oberhavel GmbH Biesdorfer Fliesen & Sanitär GbR Euromaster GmbH Holger Koch GmbH Immocontor Grundstücks- und

Gebäudeverwaltungsgesellschaft mbH Jörg Weber Kommunikation KG Karl K. Kegel Elektromeister MCS Druck und Handel GmbH Meelogic Consulting AG MKPI Marketing AG MLP Finanzeberatung SE Quirin Privatbank AG

S49 - Agentur für Markeninszenierung GmbH Spektrum Malerwerkstatt GmbH svt Brandsanierung GmbH UNICOM Vodafone Kabel Deutschland Würdig - Pumpentechnik Waldheim Rechtsanwälte

DAS ALBA BERLIN BASKETBALLTEAM BEDANKT SICH BEI ALLEN, DIE UNSER TEAM IN DIESER SAISON UNTERSTÜTZEN.


Tradition trifft Innovation. 50 Jahre ALBA

www.alba.info

ALBA BERLIN Hallenheft - 07.12.2018 Fraport Skyliners Frankfurt  
ALBA BERLIN Hallenheft - 07.12.2018 Fraport Skyliners Frankfurt  
Advertisement