Issuu on Google+

Flugzeugerkennung Bern – FEBE

Der Doppeldecker Häfeli DH-1 wurde von Ingenieur August Häfeli konstruiert und in der Eidgenössischen Konstruktions-Werkstätte (K+W) in Thun gebaut. (Foto: K+W, Thun)

Freitag, 4. April 2014 19:30 Uhr FEBE-Lokal, Liebefeld

Flugzeuge „made in Thun“ Vortrag von Hans Kelterborn Dieser Vortragsabend steht ganz im Zeichen eines frühen Teils der Schweizer Luftfahrtindustriegeschichte. Der Thuner Hans Kelterborn hat für den Förderverein des Schlossmuseum Thun recherchiert und ein interessantes Referat zum Thuner Flugzeugbau von den Anfängen bis Mitte der 1950er-Jahre zusammengestellt. Erfreulicherweise dürfen wir die Zusammenfassung dieser Arbeit in Form einer PowerPoint Präsentation, umrahmt mit interessanten Anekdoten, ebenfalls bei uns im FEBE-Lokal präsentieren. Hans Kelterborn erzählt uns unter anderem einiges über die Häfeli-Doppeldecker, die 380 im Thuner Flugzeugbau Beschäftigten im Dezember 1939 sowie über das Ende des Flugzeugbaus in Thun. Im Weiteren erfahren wir mehr über das ambitiöse Projekt von 1919 für den Thuner Zentralflughafen für Wasser- und Landflugzeuge sowie die amüsante Anekdote über den Fliegerhund Rex, der die Kühe von der Piste zu vertreiben hatte. Die Thuner Bevölkerung stand bis in die 1950er-Jahre vehement hinter dem Militärflugplatz und die dazugehörige Industrie, bis die ersten Düsenflugzeuge am Horizont auftauchten… www.schlossthun.ch

*** Gäste sind auch willkommen ***


2014 04 1 kelterborn flugzeuge made in thun