Page 2

 

Diie Oberm O mühhle Bosw B wil 120 Jahre im Be esitz de er Fam milie Sttöckli (gesc chrieben n für den Tag d er offen nen Türe e im Frü ühling 19 988)

alten Mühlen, sowohl in Stä ädten wie w auf dem La ande, Die a finde en wir immer an a den Wasse erläufen n. Sie a alle wurrden mit W Wasserr über ober-, o m mittel- oder untersch hlächtig ge Wass serräde er ange etrieben n. Mit dem d Ein nzug de er Elekttrizitätsw werke sind s sie e in grosser Za ahl vers schwun nden. Das D Mahlen des Brotge etreidess wurde e imme er mehrr in Gro ossd Städ dte sow wie an der d Lan ndesgre enze betrieben der konz zentrierrt. Das Brot, einst Inb ahrung begriff der me enschlic chen Na g, spielte noch h im vo origen JJahrhun ndert eine bed deutend de Rolle e, und so s nahm m auch h der Brrotgetre eideanb bau im erste en Dritttel dieses Zeittabschn nittes eine grö össere Fläch he ein als a heutzutage e. Noch h fehlte en die B Bahnen und ande ere leisttungsfä ähige Transportmitte el. In Fe ehljahre en wurd de Brot knapp, ja es hungerrte die Bevölk kerung. er damaligen Zeit zählte Bo oswil drrei Müh hlen. Die In de untere nutz zte die vereinigten Wasser W des d Forrst- und d ssenbac ches, die oberre und jene j vo on Weisssenbac ch Weis (Werrdenswil) hatten das Nutzungsrech ht am W Weissenbach h. Seit Jahren J drehte sich nur noch h das v von der ülerscha aft oft bestaun b nte Wasserrad d von 8 Meterrn Schü Durc chmesser in de er oberren Müh hle. Anno 192 26 wurd de es abge ebroche en und durch e eine moderne e Franciis-Turbine ersettzt.

Obermühle Boswil  
Obermühle Boswil  

120 Jahre 1868 - 1988

Advertisement