Page 1

MEMO DAS BILDUNGSMAGAZIN DER AK VORARLBERG

Ausgabe Septemb er 2013

K U R PROGRA S MM

Oktober b Dezembe is r 2013

Was wir von Asiaten lernen können Bestsellerautor Bernhard Moestl:

Seite 10

Applaus für meinen souveränen Auftritt Ursula Kremmel verrät, worauf es ankommt

Seite 18


Inhalt 26

06

100,– € AK-Bildungsscheck

NEU

Neu im Programm

Kinderbetreuung am Standort AK-Feldkirch

360°

Kurse mit 360° Ermäßigung

HAUSVERSTAND MIT FACHWISSEN VERKNÜPFEN

AUSZEICHNUNG

27

SÄMTLICHE AK-KURSE VON OKTOBER BIS DEZEMBER 2013 AUF EINEN BLICK

IMPRESSUM AUSGABE AUGUST 2013

MEMO, Das Bildungsmagazin der AK Vorarlberg, Herausgeber, Medieninhaber und Sitz der Redaktion: AK Vorarlberg, 6800 Feldkirch, Widnau 2-4, presse@ak-vorarlberg.at. Für den Inhalt verantwortlich: Gertrud Scheriau, Redaktion: Marlene Matt, Text: Arno Miller, Marlene Matt, Layout: Baschnegger Ammann und Partner, Gestaltung: Christine Branner, Fotografie: Georg Alfare, Dietmar Walser, Dietmar Mathis, Lisa Mathis, Jürgen Gorbach, Alexandra Serra, fotolia.com, Druck: Leykam Druck Gmbh & Co KG, 7201 Neudörfl, Offenlegung gemäß Mediengesetz § 25 (2), AK Vorarlberg, 6800 Feldkirch, Widnau 2-4, Blattlinie gemäß § 25 (4), Jene Grundsätze, die im Bundesgesetz über die Arbeiterkammer vom 13. November 1991 festgehalten sind.


03

AK-BILDUNGSCENTER

Inhalt WIRTSCHAFT 04

KOSTENRECHNUNG UND KALKULATION

Stefan Palcic verhilft zum Durchblick bei den Zahlen. 08

Editorial

Auf neuen Wegen unterwegs

PROJEKTE UND PROZESSE

Damit die „Rädchen“ im Betrieb ohne Komplikationen ineinander greifen. PERSÖNLICHKEITSENTWICKLUNG 10

SIEGEN OHNE ZU KÄMPFEN

Das große Interview mit Bernhard Moestl: Den Mechanismen des eigenen Denkens auf der Spur. 16

LIFE KINETIK

Gehirnstimulation, auf die Spitzensportler schwören. 18

MEIN SOUVERÄNER AUFTRITT

Die langjährige ORF-Journalistin Ursula Kremmel gibt ihre Erfahrung weiter. GESUNDHEIT UND SOZIALES 14

YOGA UND GEH-MEDITATION

Mit Karin Florian auf neue Art ins Wochenende starten. BLICKPUNKTE 20

BUCHHALTERPRÜFUNG, WAS MACHT MEIN KIND IM INTERNET?

Verschiedene Kurse zusammengefasst EDV AUTOCAD

Der neue Basiskurs der AK in Kooperation mit dem AutoCADExperten Westcam. FIRMENSCHULUNG 24

Neu im Team der AK-Kurs- und Seminarleiter/innen sind Ilona Geiger und Ursula Kremmel. Während Ilona Geiger auf internationalem Parket als Business Coach und Trainerin erfolgreich ist, kennen aufmerksame ORF-Konsument/innen Ursula Kremmel als versierte TV- und Radiojournalistin. In dieser MEMO-Ausgabe erfahren Sie mehr über ihr Engagement im AK-Bildungscenter. Eine Reihe von weiteren spannenden Kursen sowie das gesamte AK-Kursprogramm für den kommenden Herbst finden Sie auf den folgenden Seiten.

COACHING CULTURE, EDV FÜRS BUSINESS, VORBEREITUNG ZUR

22

Abhängig von Tradition, Erziehung, sozialem Umfeld und regionaler Kultur sind Denkansätze und Handlungsweisen von Menschen höchst unterschiedlich. Asiaten beispielsweise gehen generell eine Problemstellung völlig anders an als wir Westeuropäer. Der bekannte Buchautor und Universitätsdozent Bernhard Moestl verbrachte einige Zeit bei den Shaolin-Mönchen. Ihn faszinierte die Art ihres Denken und Handelns, das wesentlich einfacher und logischer scheint als unsere gewohnte Denkweise. Im MEMOExklusivinterview hinterfragt Moestl übliche Reaktionsmuster, gibt Antworten, wie man zu mehr innerer Ruhe und Gelassenheit kommt und thematisiert eine Kraft, die nur wenige kontrollieren können: das eigene Denken. Die AK Vorarlberg konnte Bernhard Moestl als Leiter für zwei Herbstseminare gewinnen.

AK-FIRMENSCHULUNGEN

Bachmann electronic machte mit der AK Vorarlberg Führungskräfte für Mitarbeitergespräche fit.

Neue Wege, unsere Gehirnzellen zu aktivieren, ermöglicht Life Kinetik. Spitzensportler schwören auf diese Methode, weil sich damit Konzentration, Auffassungsgabe und Koordination steigern lassen. Mehr über dieses spannende Gehirntraining lesen Sie auf Seite 16.

Ich wünsche Ihnen viel Freude und Anregungen beim Lesen

Heinz Ebner Obmann AK-Bildungsausschuss


04

WIRTSCHAFT

1. Gebot: „Du sollst dich nicht selbst anlügen!“ AK-Kurse mit Stefan Palcic zu Kalkulation und Kostenrechnung Basis jeden gesunden Betriebes sind eine laufende Kostenrechnung und eine vernünftige Kalkulation. Wie beides zusammenhängt und welches Rechenverfahren das jeweils richtige ist, erfahren die Teilnehmenden in zwei neuen AK-Kursen mit dem Experten Stefan Palcic.

Das 1x1 der Kalkulation Dauer: 16 Ustd. Kosten: EUR 349,– Feldkirch, Arbeiterkammer 7.11.-8.11.2013, Do, Fr 9-18 Uhr Kursnummer: 2013FKFK452850

Kostenrechnung kompakt Dauer: 12 Ustd. Kosten: EUR 249,– Feldkirch, Arbeiterkammer 10.10.-11.10.2013, Do 18-22, Fr 9-18 Uhr Kursnummer: 2013FKFK467450 Nähere Infos auf Seite 56

Kontaktdaten Peter Fritz, Telefon 050/258-4032 peter.fritz@ak-vorarlberg.at

Stellen wir uns ein einfaches Beispiel aus der Praxis vor: Julia B. macht ein kleines CaféRestaurant auf. Für das Schnitzel mit Pommes setzt sie 8,90 Euro auf die Speisekarte. Mehr oder weniger eine Bauchentscheidung. Denn ringsum werden knapp zehn Euro verlangt, sie aber will billiger sein, um Kunden anzulocken. Also gibt‘s bei ihr noch einen kleinen Salat als Draufgabe. Ob Julia B. damit Geld verdient oder gar bei jedem Schnitzel draufzahlt ... sie hat keine Ahnung. Den Preis, sagt sie fatalistisch, bestimme ja ohnehin der Markt.

Preise, ohne draufzuzahlen „Das stimmt schon bis zu einem gewissen Grad“, pflichtet ihr der bekannte Vorarlberger Kursleiter Stefan Palcic bei. Aber: „Mit einer seriösen Kalkulation finde ich heraus, ob ich überhaupt zu Marktpreisen anbieten kann. Oder anders gesagt: Wie weit kann ich mit einem Preis heruntergehen, ohne draufzuzahlen?“ In seinem AK-Kurs „1x1 der Kalkulation“ geht es darum zu erkennen, dass Kalkulation primär eine Kostenberechnung und keine Preisberechnung ist. Handel, Gewerbe, Produktion, Dienstleistung – je nach Branche gelten andere Kalkulationsgesetze. Palcic setzt in seinen Kursen deshalb den Schwerpunkt auf jene Branchen, in denen die Teilnehmenden in der Praxis arbeiten. Unabhängig davon geht Stefan Palcic „ganz stark auf Stundensätze ein. Die Personalkosten sind bei unserer Struktur in Vorarlberg mit überwiegend Klein- und Mittelbetrieben ein wesentlicher Faktor.“

Stefan Palcic der 46-jährige Götzner ist seit 22 Jahren erfolgreich in der Erwachsenenbildung tätig. Er ist Absolvent der Controller Akademie München und seit 14 Jahren im Buchhaltungs- und Kostenrechnungsbereich selbstständig.

Die Kostenrechnung liefert quasi die Basisdaten für eine Kalkulation. Klingt doch selbstverständlich. Trotzdem, schätzt Stefan Palcic aus langjähriger Erfahrung, haben drei Viertel der Unternehmen keine laufende Kostenrechnung. Sie können nicht benennen, wo im Betrieb der Gewinn erwirtschaftet wird oder welche Abteilung womöglich permanent Verluste baut. „Ich muss wissen, was in meinem Betrieb passiert“, macht Palcic seinen Kursteilnehmer/innen das erste Credo publik.


05

WIRTSCHAFT

„Die gefährlichsten Berechnungen, die wir anstellen, nennen sich Illusionen.“ Georges Bernanos (1888-1948), frz. Schriftsteller

AK-Kursleiter Stefan Palcic: „Den Durchblick bei den Zahlen zu haben, ist keine Hexerei!“

Vorsprung durch Geschwindigkeit

sogenannte Kostenstellen unterteilt. Der Aufwand, versichert Stefan Palcic, sei „immer geringer“ als die Kursteilnehmenden annehmen. Der AK-Kurs „Kostenrechnung kompakt“ zeigt, wie‘s geht.

Kostenrechnung liefert viel mehr und viel schneller Informationen als die Buchhaltung. Geschwindigkeit bedeutet Vorsprung.“ Für die Kostenrechnung wird ein Unternehmen in

Zweites Credo, und damit schließt sich wieder der Kreis zur Kalkulation: „Du sollst dich nicht selbst anlügen!“ Nackte Zahlen statt Bauchgefühl und trügerischem Blick

„Kostenrechnung hat nichts mit der Betriebsgröße zu tun, sondern mit Bewusstsein.

auf die Konkurrenz. Und ja, ein Lockangebot oder das Annehmen eines Auftrags, mit dem kein Geld verdient wird, das kann aus strategischen Überlegungen durchaus einmal Sinn machen. Auf Dauer führt solches Gebaren allerdings in die Pleite. Mit „1x1 der Kalkulation“ und „Kostenrechnung kompakt“ können sich Führungskräfte und Mitarbeiter/innen gegen böse Überraschungen wappnen. p


06

WIRTSCHAFT

Hausverstand mit Fachwissen verknüpfen Wie Führungskräfte erfolgreich ein Team leiten Führungskräfte werden mitunter daran gemessen, wie erfolgreich sie ihr Team motivieren können. Das AK-Bildungscenter fand in Ilona Geiger eine versierte Trainerin mit internationalem Background, die ab Herbst das Seminar „Mein Team!“ auf unkonventionelle Weise führen wird. Ilona Geiger war 21 Jahre lang auf der ganzen Welt zu Hause. Mal als Personaltrainerin auf Mauritius oder in Ägypten, dann war sie

Mein Team! Dauer: 16 Ustd. Kosten: EUR 490,– Feldkirch, Arbeiterkammer 11.10.-12.10.2013, Fr, Sa 9-18 Uhr Kursnummer: 2013FKFK467550 Nähere Infos auf Seite 60

Kontaktdaten Peter Fritz Telefon 050/258-4032 peter.fritz@ak-vorarlberg.at

www.bildungscenter.at

wiederum maßgeblich am Aufbau eines Trainingscenters für Führungskräfte in Katar beteiligt. „Ein Glücksgriff“, wie sie heute ihr damaliges Engagement im Wüstenstaat bezeichnet. Daraus entstanden schließlich Kontakte, die sie zurück nach Europa, genauer gesagt an den Finanzplatz Zürich brachten. Nach dem Masterstudium „Training and Development“ wagte die Österreicherin schließlich den Sprung in die Selbssttändigkeit. Klingende Namen wie Credit Suisse, Borealis, Unilever, Philips oder Mc Donald’s finden sich mittlerweile auf der Kundenliste von Ilona Geiger. Auf der Suche nach Verwurzelung blieb die einstige Weltenbummlerin ausgerechnet in Vorarlberg hängen. „Hier sind Menschen, die genauso ticken wie ich, in einer ländlichen Region aufgewachsen und mit einem gesunden Hausverstand ausgestattet“, schwärmt die gebürtige Mühlviertlerin von ihrer neuen Heimat. Dank ihrer umfangreichen Berufserfahrung ist die Trainerin längst in Kontakt mit „spannenden Ländle-Firmen. Ich war völlig überrascht zu sehen, welch geballte und vor allem innovative Wirtschaftskraft in diesem kleinen Land existiert.“

Arbeiten mit Video Das AK-Bildungscenter konnte nunmehr Ilona Geiger für ein zweitägiges Seminar gewinnen. „Mein Team!“ lautet der Titel und spricht Führungskräfte an, die einen gelingen-

Ilona Geiger Seminarleiterin, Jg. 1973, wohnt in Hard. International tätige Trainerin für Personalentwicklung und Management, Coach Sie führt Büros in Vorarlberg und Zürich. www.ilonageiger.com

den Zugang für Teamentwicklung und Konfliktmanagement suchen. Die anfängliche Aufwärmrunde beginnt sie zumeist mit der Frage: „Was brennt Ihnen wirklich unter den Fingernägeln?“ Dabei sind Offenheit und Vertraulichkeit wichtige Voraussetzungen. Ilona Geiger arbeitet ohne PowerPoint, dafür mit Videosequenzen. Manchmal geht sie mit den Seminarteilnehmenden in die Natur. „Diese Umgebung lockert die Stimmung erheblich, was wiederum zu einem nützlichen Austausch untereinander führt und den Weg frei für neue Denkansätze macht.“

Hausverstand einsetzen Im theoretischen Teil stellt Ilona Geiger verschiedenste Führungs- und Kommunikationstechniken vor, die sie in ihrer langen internationalen Berufspraxis als sehr erfolgreich kennenlernte. Es geht dabei um Denkansätze, die durchaus als anders bezeichnet werden können. „Der gesunde Hausverstand“ ist


07

WIRTSCHAFT

Ilona Geiger: „Eine Führungskraft braucht – gerade in Konfliktsituationen – das Feedback der Mitarbeiter.“

für sie beispielsweise so ein Thema. „Wenn man diesen mehr einsetzen würde, wären Wirtschaftlichkeit und Mitarbeiterführung mitunter einfacher in Einklang zu bringen“, sagt Ilona Geiger mit einem Schmunzeln. Eine Eigenschaft, die gerade hier im ländlichen Raum glücklicherweise noch nicht verschwunden sei und – verbunden mit fachlichem Know-how – ein funktionierendes Führungsinstrument darstelle.

Wertschätzung und Offenheit Angesprochen auf gängige Führungsfehler antwortet Ilona Geiger ohne zu zögern: „Eine schlechte Kommunikation! Leute brauchen klar formulierte Ziele, Anweisungen und Strukturen.“ Man dürfe, ja müsse sogar Mitarbeiter/innen fragen können: Was erwarten Sie von mir? Oder: Was können wir für Sie tun, damit Sie 100 Prozent Ihrer Leistung erbringen können? Ein/e Arbeitgeber/in braucht schließlich Feedback von den Mitarbeiter/innen, gerade in Konfliktsituationen. „Fehler zugeben oder wenn ein Firmenchef sagt: ‚Heute läuft’s bei mir nicht rund’ sind keinesfalls Schwächen“, ergänzt die Trainerin. Erfahrungsgemäß wird Offenheit und das Zeigen menschlicher Seiten von Mitarbeiter/innen sehr wohl geschätzt. „Ein Team spürt zumeist sowieso, was Sache ist.“ Nur in die Hand nehmen und Veränderungen herbeiführen, das müssen schon die Teamleader selbst. Dieses AK-Seminar gibt ihnen dazu hilfreiche Werkzeuge in die Hand.p

„Niemand kann eine Sinfonie flöten. Es braucht ein Orchester, um sie zu spielen.“ Prof. Halford E. Luccock (1885-1961), US-Minister; Methodist


08

WIRTSCHAFT

So wird das Potenzial ausgeschöpft Mit den richtigen Werkzeugen Abläufe optimieren und Ziele erreichen

„Wer macht was, wann, wie und womit?“ ist eine zentrale Fragestellung, die hinter dem Begriff Prozessmanagement steht. Es geht um die Optimierung von Abläufen.

Erfolgsgeheimnis Prozessmanagement Dauer: 16 Ustd. Kosten: EUR 279,– Feldkirch, Arbeiterkammer 8.11.-9.11.2013, Fr, Sa 9-18 Uhr Kursnummer: 2013FKFK469050

Steht Neues mit einem bestimmten Ziel auf der Agenda, spricht man von Projektmanagement. Für beides hat das AK-Bildungscenter seine Fachseminare neu aufgesetzt. Immer mehr entscheiden effiziente Arbeitsabläufe und Prozesse über den Erfolg eines Unternehmens oder einer Institution. Das Prozessmanagement ist daher ein, wenn nicht der zentrale Erfolgsfaktor. „Prozessmanagement wird kaum mehr in Frage gestellt, trotzdem gibt es in den Unternehmen noch erheblichen Bedarf, das Ganze auch strukturiert zu steuern. Es geht unnötig viel Potenzial verloren“, weiß Günter Lenz als selbstständiger Unternehmensberater. Als AK-Kursleiter gibt er sein Wissen weiter.

An den richtigen Schrauben ... Professionelles Projektmanagement Dauer: 16 Ustd. Kosten: EUR 249.– Feldkirch, Arbeiterkammer 10.10.-11.10.2013, Do, Fr, 8.30-17.30 Uhr Kursnummer: 2013FKFK458150 Nähere Infos auf Seite 61

Kontaktdaten Peter Fritz, Telefon 050/258-4032 peter.fritz@ak-vorarlberg.at

Seine Zielvorgabe: „Aus dem Ereignis ein Ergebnis machen.“ Seine Herangehensweise: „Wenn die Grundlagen erklärt sind, greifen wir Praxisfälle der Teilnehmer/innen auf und behandeln sie. So können sie schon im Seminar an ihren Aufgaben arbeiten.“ Außerdem besteht die Möglichkeit einer softwaregestützten Bewertung des Prozessmanagements des eigenen Unternehmens. Zielgruppe seines Seminars „Erfolgsgeheimnis Prozessmanagement“ sind Verantwortliche aus Betrieben ab zehn Mitarbeiter/innen. Darunter geht vieles noch auf Zuruf, darüber wird eine klare Struktur immer bedeutender. Was sind die Erfolgskriterien, um effiziente Abläufe zu gestalten? Wie messe und verbessere ich

Ing. Günter Lenz MSc ist 55 Jahre alt, seit 16 Jahren als Unternehmensberater selbstständig und Autor des Sachbuches „Integriertes Prozessmanagement“, das jeder AK-Kursteilnehmende erhält.

Abläufe? Das sind zwei von vielen Fragen, die im Seminar beantwortet werden. An den richtigen Schrauben gedreht, „geht vieles besser und einfacher.“ Auch dem Faktor Mensch im Prozessmanagement widmet Lenz ein spezielles Kapitel.

Das Chaos beherrschen Die noch größere Rolle spielt der Mensch im Projektmanagement. Günter Lenz: „Leider wird sehr oft vergessen, die Betroffenen richtig


09

GESUNDHEIT UND SOZIALES

„Entscheidend ist, was hinten raus kommt.“ Dr. Helmut Kohl, (*1930), dt. Kanzler

Erfolgreiches Prozessmanagement setzt voraus, dass alle auch wissen, wie die verschiedenen „Rädchen“ ineinandergreifen.

zu informieren und einzubinden. Damit habe ich bereits Widerstand programmiert.“ Eine andere weit verbreitete Ursache, woran Projekte scheitern: Der Auftrag ist nicht klar definiert. „Ein Projekt ist nicht nur eine Aufgabe, sondern ein komplexes Bündel an Aufgaben mit einem konkreten Ziel. Daher braucht es eine gute Planung und eine

disziplinierte Steuerung und Überwachung des Projektverlaufs. Darüber hinaus wird von einem Projektteam erwartet, vom Start weg optimal zusammenzuarbeiten und auf Störungen rasch und flexibel zu reagieren.“ Die Durchführung eines Projekts erfordere häufig, was Lenz mit „das Chaos beherrschen“ beschreibt.

Auch beim Seminar „Professionelles Prozessmanagement“ legt der AK-Kursleiter großen Wert auf praxisnahe Übungen in kleinen Gruppen: Planung, Controlling, Berichtsmethoden, Information und Kommunikation. Am Seminarende kennen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Werkzeugkasten für ihr erfolgreiches Projektmanagement. p


Mechanismus eigenen Denkens auf der Spur Bernhard Moestl über das Verständnis der asiatischen Denkweise

Bernhard Moestl verbrachte viele Jahre in Südostasien und setzte sich intensiv mit der dortigen Alltagsphilosophie und Lebensweise auseinander. Im MEMO-Interview spricht der Bestsellerautor und AK-Seminarleiter über Gelassenheit und die ungeahnte Macht der eigenen Denkkraft. In Ihren Vorträgen und Büchern geht es zumeist um das Bewusstsein. Warum hat Ihr Leben bei den Shaolin-Mönchen Ihre Denkweise so sehr verändert? Bernhard Moestl: Grundsätzlich muss ich festhalten, dass es nicht um falsche oder richtige Denkweisen geht, sondern um eine bessere, hin zu mehr Lebensqualität. Ich möchte ein Beispiel erwähnen: Ein Europäer fragt sich, warum etwas nicht geht. Ein Amerikaner überlegt sich, wie es gehen könnte. Und ein Asiate sagt: Ich sorge dafür, dass es geht. Asiaten kümmern sich nicht um Dinge, die sie nichts angehen, ob andere etwas richtig oder falsch machen. Wir investieren viel Zeit und Energie in Schuldzuweisungen. Stattdessen schauen die Asiaten auf sich, um selbst das Beste zu geben. Das hat nichts mit Egoismus zu tun. Wenn in einem Flugzeug die

Atemmasken runterkommen, muss ich sie mir zuerst aufsetzen, um in Folge anderen helfen zu können. Wie schaffen wir es, mit der Kraft des Denkens zu innerer Ruhe und Gelassenheit zu kommen, ohne gleich den gesamten Alltag umkrempeln zu müssen?

„Ich muss mir meiner Handlungen bewusst sein.“ Bernhard Moestl: Es geht darum, sich eingespielter Handlungen bewusst sein. Wenn ich an einer Kreuzung ständig links abbiege, obwohl rechts die schnellere Verbindung wäre, muss ich hinkünftig nur BEWUSST nach rechts abbiegen. Mit der Zeit wird das zur Gewohnheit. Wenn Sie jemanden grüßen, erwarten Sie, dass er es auch tut. Und ärgern sich dann, wenn er nicht grüßt. Ich will damit sagen, dass uns Erwartungshaltungen abhängig machen und somit angreifbar. Diese „Wenn-würde-könnte“-Themen gehören auch dazu, weil sie nur sinnlos viel Eigenenergie verbrauchen.

Das klingt so einfach ... Bernhard Moestl: ... ist es auch! Natürlich können wir das Entstehen von Emotionen wie Zorn oder Angst nicht verhindern. Aber wir können lernen, mit ihnen umzugehen. Man kann sich mit etwas Übung zur Gelassenheit zwingen, indem man nicht unbedacht dem ersten Handlungsimpuls nachgibt. Wenn mich jemand beschimpft oder provoziert, macht er mir gleichsam ein Angebot für einen Kampf. Es liegt aber schlussendlich an mir, dieses Angebot anzunehmen oder zu ignorieren. Ich muss mir klarmachen, warum ich wann wie handle. Apropos Kampf. Im AK-Seminar „Shaolin – Siegen ohne zu kämpfen“ geht es vordergründig um die Frage, wie wirken andere auf mich. Bernhard Moestl: Richtig. Es geht um das Hinterfragen eigener Reaktionen in bestimmten Situationen. Wenn Sie sagen, die eine oder der andere manipuliert mich oder zwingt mich zu einer Handlung, muss Ihnen klar sein: Die Entscheidung dazu treffe ich letztlich immer selber! Und hier kommt wieder die Abhängigkeit von äußeren Meinungen ins Spiel. Sie müssen kämpfen, sich davor q


Bernhard Moestls Seminare sind eine Mischung aus Vortrag, Diskussion, Ăœbungen, persĂśnlichen Fragen und Staunen.


12

TITELTHEMA

„Wenn du deinen Fischteich leer fischt, hast du sicher eine Menge Fische. Aber nächstes Jahr hast du keine mehr.“ Chinesisches Sprichwort

befreien. Wenn man sich auf diese Weise mit sich selbst beschäftigt, merkt man, wie man von seiner Umwelt und vor allem vom eigenen Denken manipuliert wird. Ist Ihnen wirklich egal, was andere von Ihnen denken? Bernhard Moestl: Ja, ehrlich gesagt immer schon. Es ändert ja nichts an meinem Wohlbefinden. Ich lebe wirklich das, was ich vortrage und schreibe. Ich muss mich nur mit mir selber messen und wissen, ich habe mein Bestes gegeben. Ich sage auch nie ‚Ich bin im Stress’. Ich fände das peinlich, wenn ich mich selber stressen lasse. Natürlich habe ich manchmal viel Arbeit, aber das ist etwas anderes.

„Eingespielte Mechanismen erkennen und hinterfragen.“ Sehen Sie in diesen Denkweisen auch eine Verbindung zu den ständig steigenden BurnoutZahlen in westlichen Ländern? Bernhard Moestl: Natürlich. Burnout ist eine ganz ernste Sache, wird aber in seiner Entwicklung nicht ernst genommen. Wenn einer eine Woche lang durchrennt und danach nicht mehr gehen kann, sagt jeder: Das ist ja logisch, der ist völlig verrückt. Wenn das Gehirn, das genauso ein Muskel ist, ständig überfordert wird und keine Pausen erfährt, darf man sich nicht über einen Zusammenbruch wundern. Das nicht Abgrenzenkönnen hat viel mit fehlendem Selbstbewusstsein zu tun, es anderen ständig recht machen zu wollen und das eigene Leben nach anderen zu orientieren ...

Bernhard Moestl: „Die Teilnehmenden erlangen ein Bewusstsein ...

Im AK-Bildungscenter bieten Sie im November zwei verschiedene Seminare an. Was können die Teilnehmenden erwarten? Bernhard Moestl: Die Teilnehmenden erlangen ein Bewusstsein für die eigene innere Kraft und lernen, diese gezielt einzusetzen. Dadurch steigern sie ihre Entscheidungs- und Durchsetzungskraft und kommen in die Lage, Angriffe rechtzeitig zu erkennen und bewusst ins Leere laufen zu lassen. Ich gebe ihnen ein Werkzeug mit, wie sie ihr Bewusstsein schärfen. Voraussetzung dazu ist natürlich die

Bereitschaft für eine Veränderung in ihrem Leben. Grundsätzlich geht es mir um das Erkennen und Hinterfragen eingespielter Mechanismen. Wie kann man sich die Abläufe in den beiden AK-Seminaren vorstellen? Bernhard Moestl: Die Seminare sind eine Mischung aus Vortrag, Diskussion, Übungen, Antworten auf persönliche Fragen und jeder Menge Spaß und Staunen. In beiden Seminaren steht das eigene Erleben der Teilnehmen-


13

TITELTHEMA

„Der Weise lernt aus den Fehlern anderer, der Dumme aus seinen eigenen.“ Konfuzius, chin. Philosoph (um 500 v. Chr.)

... für die eigene innere Kraft und lernen, diese gezielt einzusetzen.“

den im Vordergrund. Wenn Menschen etwas selbst entdecken, führt das am Ende zu viel mehr Bewusstsein und somit Veränderung, als wenn sie etwas nur erzählt bekommen. Ins reale Leben umsetzen kann man die neuen Erkenntnisse sofort. Bis man sich von seinen alten Gewohnheiten befreit hat, braucht das freilich seine Zeit.

Der zweite Kurstitel „Die Kunst einen Drachen zu reiten“ erzeugt Bilder mit Fragezeichen ... Bernhard Moestl: In Asien ist der Drache das Symbol für eine Kraft, die nur ganz wenige kontrollieren können: das Denken. Wenn Sie Ihren Drachen nicht reiten können, dann hat er Sie unter Kontrolle und nicht umgekehrt. Es geht also auch um die Frage, wie wirke ich auf mich selbst, wie mache ich mich selbst nicht fertig. Wie schaffe ich es, das, was in mir steckt, auch wirklich positiv zu nutzen? Es

Bernhard Moestl Zur Person: geboren am 13. März 1970 in Wien, Ausbildung zum Fotografenmeister, arbeitete als Journalist und Reiseleiter. Seine ausgedehnten Asien-Reisen führten ihn in ein chinesisches ShaolinKloster. Dort verbrachte er mehrere Monate, um die Kampftechniken und die Gedankenmacht der Mönche zu studieren. Moestl ist Dozent an der Donau-Universität Krems und Vortragender.

„Eigentlich machen wir eine Reise zu uns selbst …“ geht auch um Vorurteile und die Frage, wie werde ich unangreifbar. Eigentlich machen wir im Seminar eine Reise zu sich selbst, um dem Mechanismus des eigenen Denkens auf die Spur zu kommen. Emotionen und dessen Kontrolle sind genauso ein Thema. Die eigene Denkkraft kann nämlich durchaus zerstörerisch gegen sich selber wirken. Das muss einem bewusst sein. Das Interview führte Marlene Matt.

Siegen ohne zu kämpfen – Mit den Methoden der Shaolin Mönche Dauer: 7 Ustd. Kosten: EUR 295,– Feldkirch, Arbeiterkammer 21.11.2013, Do 9-17 Uhr Kursnummer: 2013FKFK335850 Nähere Infos auf Seite 47

Kontaktdaten Regina Knecht Telefon 050/258-4030 regina.knecht@ak-vorarlberg.at

www.bildungscenter.at


14

GESUNDHEIT UND SOZIALES

Starten Sie einmal ganz anders ins Wochenende! Yoga in Verbindung mit Atem- und Geh-Meditation Die Hektik von Beruf und Alltag abschütteln, Geist und Körper Gutes gönnen. Der Wochenendbeginn ist der richtige Zeitpunkt dazu. An zwei Freitagen in diesem Herbst ist die Gelegenheit es auszuprobieren. Mitten in unserer chaotischen Welt neigen wir dazu, den Kontakt mit dem Frieden und der Freude zu verlieren, die in jedem Moment

Starten Sie einmal anders ins Wochenende! Dauer: 4 Ustd. Kosten: EUR 65,– Feldkirch, Arbeiterkammer 27.9.2013, Fr 10-14 Uhr Kursnummer: 2013FKFK744550 Feldkirch, Arbeiterkammer 11.10.2013, Fr 10-14 Uhr Kursnummer: 2013FKFK744551 Nähere Infos auf Seite 51

Kontaktdaten Evelyne Heinzle Telefon 050/258-4020 evelyne.heinzle@ak-vorarlberg.at

enthalten sind: der Sonnenschein, das Zwitschern der Vögel, das Herbstlaub, das Lächeln eines Babys auf dem Spielplatz, den wir passieren. „Die Praxis der Geh-Meditation bringt uns mit jedem Schritt wieder hierher. Vollkommen präsent und lebendig“, erklärt Karin Florian, Yoga-Lehrerin und im AK-Kurs „Yoga in Verbindung mit Atemund Geh-Meditation“ Anstifterin zu mehr Lebensgenuss. Orte zum Abschalten, zum In-sich-gehen und die Schönheiten der Natur positiv auf sich wirken zu lassen, die findet man fast überall und ganz in der Nähe. In unserem Fall im Feldkircher Reichenfeld, nur wenige Schritte vom geschäftigen Stadtzentrum entfernt. Von hier geht es über Wiesen und durch den Wald hinauf zum Letzehof. Natürlich nicht einfach so oder gar mit ständigem Blick auf die Uhr. Ganz im Gegenteil.

Den Atem fließen lassen Wir lassen uns Zeit. „Zuerst einmal bringen wir ungefähr die erste halbe Stunde durch einfache Übungen den Atem zum Fließen, wärmen Bänder und Muskeln auf, bevor wir den Weg zum Letzehof in einer Geh-Meditation hinaufgehen“, schildert Florian den groben Ablauf. „Über den Atem nehmen wir Einfluss auf den Geist, was zu Ruhe und zu innerer Gelassenheit führt.“

Die Yoga-Übungen zu Beginn stimmen den Körper aufs meditative Gehen ein. Das Gehen abseits des Zivilisationslärms verfestigt das Abschalten. Beim Letzehof angekommen, führen weitere spezielle Yoga-Übungen dazu, den Körper zu entspannen und zu dehnen und die Energie im Körper zu verteilen. Karin Florian: „Das hilft zu verhindern, dass sich Energie und Spannung in einer bestimmten Körperregion konzentrieren. Eine kleine Meditation bildet den vorläufigen Abschluss.“ Es wartet ein vorwiegend vegetarisches Essen im Buddhistenkloster, das in der Kursgebühr inbegriffen ist und in aller Stille genossen wird. Danach kehrt die Gruppe gemeinsam wieder zur AK in Feldkirch zurück.

Es tut dir gut „Yoga in Verbindung mit Atem- und GehMeditation“ ist der Einstieg ins Wochenende der anderen Art. „Es soll uns helfen wieder zu mehr Freude, innerem Frieden und Stabilität zurückzufinden und diese Qualitäten mit in unser Wochenende zu nehmen“, erklärt die AK-Kursleiterin. Sie versteht die Teilnahme an diesem AK-Kurs auch als Anstoß: Natürlich könne man das später alleine, an einem anderen Ort, wiederholen, vielleicht abgewandelt etwas kürzer oder länger – je nach Gelegenheit und Zeit, die man sich dafür nimmt. „Es tut dir gut“, bekräftigt Karin Florian zum Abschluss. p


15

GESUNDHEIT UND SOZIALES

„Meditation ist kein Mittel zum Zweck, sie ist sowohl Mittel als auch Zweck. Meditieren bedeutet, zeitlos zu sein.“ Jiddu Krishnamuti, (1897-1986) ind. Philosoph

Yoga-Lehrerin Karin Florian am Ausgangspunkt des AK-Kurses: Die Übungen führen zu Ruhe und innerer Gelassenheit.


16

PERSÖNLICHKEITSENTWICKLUNG

Worauf Spitzensportler bereits schwören Life Kinetik aktiviert ungewohnte Fähigkeiten unseres Gehirns Stillstand ist Rückschritt. Wenn wir unser Gehirn nicht ständig fordern, lässt seine Leistung nach. Life Kinetik ist eine revolutionäre Methode, die Fähigkeiten unserer grauen Zellen zu steigern. Die AK bringt sie als Erste in Vorarlberg in ihr Kursprogramm.

Life Kinetik – in der Berufswelt und im Alltag Dauer: 7 Ustd. Kosten: EUR 120,– Feldkirch, Arbeiterkammer Infoabend: 14.10.2013, Mo 19-20 Uhr 21.10.2013, Mo 19-21 Uhr 28.10.-25.11.2013, Mo 19-20 Uhr Kursnummer: 2013FKFK313450 Nähere Infos auf Seite 49

Schauen Sie sich bitte das Bild an. Stellen Sie sich vor, Sie sind einer der Menschen, die hier den Fleckerlteppich aus bunten Hindernissen durchwandern und mit den Gegenständen hantieren. Auf das Kommando „Eins!“ werfen Sie den Ball in der Linken in die Höhe und fangen ihn wieder auf. Auf „Drei!“ tun Sie das Gleiche mit der rechten Hand. Und immer schön in Bewegung bleiben! Nicht im Kreis laufen, sondern kreuz und quer die Hindernisse am Boden umgehen. „Zwei!“ Sie stoßen den linken Ball wie ein Basketballer auf den Boden –, nichts treffen, nur den Boden! – fangen ihn wieder auf. „Eins!“ „Drei!“, „Eins!“ Bei „Vier“ prellen Sie den rechten Ball usw. Und immer in Bewegung bleiben, nicht auf Hindernisse treten. Einfach? Glauben Sie! Stellen Sie sich nun vor, dass auch die Farbe der Bälle oder Tücher in Ihrer Hand eine Rolle spielt und Sie allerdings eine Rot-Grün-Brille auf der Nase haben und die Farben nicht sehen, sondern Sie sich merken müssen. Das wird echt anstrengend und herausfordernd für Ihr Gehirn – und das ist die Absicht.

Kontaktdaten Regina Knecht Telefon 050/258-4030 regina.knecht@ak-vorarlberg.at

www.bildungscenter.at

Maria Begle Die Bludenzerin ist im Hauptberuf Klinikreferentin einer Pharmafirma. Aktive Hobbies der Life KinetikTrainerin: Wandern, Lesen und seit kurzer Zeit auch Fallschirmspringen. Als diplomierte Yoga-Lehrerin unterrichtet sie Kinder und Erwachsene.

bewältigen, wobei die Kombination der Aufgaben das Ungewöhnliche, das Neue fürs Gehirn ist. Es wird dadurch gezwungen, andere Wege zu gehen.

Neue Wege fürs Gehirn Hinter der Methode steckt die verblüffend einfache Erkenntnis, dass unser Gehirn besser lernt, wenn es etwas nicht kennt und mit Bewegung kombiniert. In unserem Beispiel aus dem AK-Kurs „Life Kinetik“ muss das Gehirn gleichzeitig mehrere Aufgaben

Zahlreiche Spitzensportler/innen schwören bereits auf Life Kinetik, um Konzentration, Auffassungsgabe und Koordination zu steigern. Der „Trick“ dabei ist, erklärt die AK-Kursleiterin Maria Begle, „dass bei den Übungen nie eine Bewegung für sich allein trainiert wird. Verschiedene Bewegungen in unter-


17

PERSÖNLICHKEITSENTWICKLUNG

„Eines der spannendsten Dinge, die ich in den letzten Jahren in meinem Job entdeckt habe.“ Jürgen Klopp, (*1967), dt. Fußball-Meistermacher

Der Erfolg von Life Kinetik basiert darauf, dass unser Gehirn spielerisch durch ungewohnte Herausforderungen trainiert wird.

schiedlichen Ebenen werden kombiniert und die Denkaufgaben parallel dazu, fordern zusätzlich. Dadurch kommt es zu neuen Verknüpfungen im Gehirn.“ Mit etwas Wissenschaft untermauert, ohne gleich Begriffe wie Funktional-Optometrie oder funktionelle Anatomie zu strapazieren: durch Ausschöpfung von Reserven im strukturellen, biochemischen und kognitiven Bereich mehr Leistung erzielen. Life Kinetik erhöht unter anderem die Aufnahmekapazität und visuelle Wahrnehmung und reduziert Fehlerquoten. „Das Schöne an Life Kinetik ist, dass es für jedes Alter geeignet ist“, erläutert Begle. Schüler/innen profitieren genauso von der

Methode wie Erwachsene, die im Berufsleben stehen und beispielsweise in ermattenden Besprechungen Zusammenhänge erkennen sollen.

Life Kinetik unterbricht Routine Wir wissen, dass unser Gehirn nur einen Bruchteil dessen nützt, was es kann. Besonders nachteilig wirkt sich Routine auf unser Oberstübchen aus. Es schaltet ab. Life Kinetik durchbricht diese Routine auf spielerische Weise. „Um und Auf ist, dass man dabei Spaß hat. Fürs Lernen brauchen wir die Ausschüttung des Glückshormons Dopamin.“ Bei Life Kinetik gehe es nie

darum, dass jemand die Aufgabe beherrscht (die eingangs beschriebene Übung ist übrigens bereits für Fortgeschrittene). „Sobald ich sehe, dass drei Viertel der Gruppe eine Übung beherrschen, wird der Schwierigkeitsgrad erhöht“, sagt Maria Begle, „weil die einzelne Übung allein für sich nichts bringt. Die Übungen werden permanent mit kognitiven Aufgaben kombiniert. Denn: Lernen ist eine fortwährende Sache.“ Maria Begle zum Vorteil von Life Kinetik in einer Gruppe: Nicht nur der Spaß ist größer, es spornt zusätzlich an. „Auch wenn es überhaupt nicht um Wettbewerb geht, so schaut doch jeder aus dem Augenwinkel, ob er schon etwas schafft, an dem andere noch knabbern.“ p


18

PERSÖNLICHKEITSENTWICKLUNG

Applaus für einen souveränen Auftritt Gewinnend und überzeugend präsentieren Besonders im beruflichen Alltag sind wir gefordert, unseren Standpunkt glaubwürdig und authentisch zu präsentieren. Sicherheit und persönliche Ausstrahlung sind Voraussetzung dafür. Die langjährige ORF-Journalistin Ursula Kremmel verrät im AK-Seminar „Mein souveräner Auftritt“, worauf es ankommt. In einer Stunde ist es soweit: Peter M. hält vor versammelter Belegschaft ein Referat

Mein souveräner Auftritt Dauer: 16 Ustd. Kosten: EUR 365,– Feldkirch, Arbeiterkammer 19.11.-20.11.2013, Di, Mi 9-18 Uhr Kursnummer: 2013FKFK327550 Nähere Infos auf Seite 47

Kontaktdaten Regina Knecht Telefon 050/258-4030 regina.knecht@ak-vorarlberg.at

www.bildungscenter.at

über sein Spezialgebiet. Inhaltlich ist der Abteilungsleiter sattelfest und agiert im Zweiergespräch eloquent. Doch öffentliche Auftritte bereiten ihm schlaflose Nächte. Jetzt spürt er es wieder, dieses nervöse Kribbeln, wie sein Puls ins scheinbar Unendliche ansteigt, der bloße Gedanke an die vielen Gesichter im Publikum treibt ihm den Schweiß auf die Stirn und verschlägt im buchstäblich die Sprache. Sein Unbehagen auf dem Podium äußert sich schließlich in einer unnatürlichen Stimmlage und entsprechenden Gesten. Wie machen das nur die Profis, die scheinbar mühelos und redegewandt Bühnenpräsenz zeigen? „Ein souveräner Auftritt ist lernbar“, sagt Ursula Kremmel in einer Leichtigkeit, die derart „Leidgeprüften“ Hoffnung macht.

Bedeutung von Körpersprache Wir neigen dazu, uns auf unsere Schwächen zu konzentrieren. Eine Einstellung, die zu Unsicherheit führt und zudem Energien raubt. Stattdessen sollten wir uns der eigenen Stärken, die in jedem von uns stecken, bewusst sein. Dazu muss man freilich das eigene Ich gut kennen. Ursula Kremmel stellt in ihrer Arbeit als Trainerin und Coach stets den Menschen in seiner Gesamtheit in den Mittelpunkt. „Nur so lassen sich Verhaltensmuster verändern“, sagt sie. Nehme ich Kontakt mit dem Publikum auf? Was mache ich mit den Händen?

Wirkt meine gesamte Ausstrahlung authentisch? Viele unterschätzen die Wirkung der Körpersprache. Es gibt Untersuchungen, die belegen, dass lediglich sieben (!) Prozent eines geglückten Auftritts der Inhalt ausmacht, hingegen 55 Prozent nonverbale Botschaften und 38 Prozent die Stimme und der Tonfall der/des Vortragenden. Das muss man sich mal vorstellen!

Muster durchbrechen Es sei nicht von Belang, so Kremmel, ob nun die Knie zittern, drei oder 300 Leute zuhören. Man muss die Reiz-Reaktionsmuster durchbrechen. „Sagen Sie mit Freude und voller Überzeugung JA zu dem, was gerade passiert: Ja, die Knie zittern! Ja, das Licht ist zu grell! Ja, es hören mir 300 Leute zu!“ Diese Einstellung, lange genug geübt, wird schließlich verinnerlicht. „Ich bin nur dann gut, wenn ich voll und ganz präsent und authentisch bin“, weiß die erfahrene Moderatorin aus Erfahrung. Weitere Tipps: Nehmen Sie Kontakt zum Publikum auf, stehen sie hüftbreit, sprechen sie klare und kurze Sätze. Im neuen AK-Seminar „Mein souveräner Auftritt“ gibt Ursula Kremmel den Teilnehmenden ein Grundwerkzeug in die Hand, auch um eigene Verhaltensmuster zu hinterfragen und eventuell vorhandene Blockaden aufzulösen. p


19

PERSÖNLICHKEITSENTWICKLUNG

„Was im Inneren klar ist, wird es unweigerlich auch in den Worten.“ Franz Kafka (1883-1924), Prag, jüdischer Schriftsteller

Seminarinhalt Im zwei Tage dauernden Seminar geht es im Wesentlichen um die persönliche Präsenz und, wie man Aufmerksamkeit gewinnen kann: • Auflösen von Barrieren und Umgang mit Stress • Wirkung erzeugen – Körpersprache, Mimik, Erscheinungsbild • die Kunst der verbalen und nonverbalen Kommunikation • Reflexion der eigenen rhetorischen Fähigkeiten • rhetorische Stilmittel und Aufbau einer Rede • Üben der richtigen Sprechtechniken • Leadership in der Moderation • Beziehungs- und Kommunikationsfluss in einer Gruppe fördern • Grundlagen Präsentation und Moderation Noch etwas zum Thema Authentizität liegt Ursula Kremmel am Herzen. „Nur wer sich selbst ist, kommt an. Alles Angelernte, Einstudierte ist als solches erkennbar, wirkt befremdlich und schafft Distanz.“ Es gilt also, die persönlichen Stärken bewusst zu entwickeln und auszuspielen.

Ursula Kremmel Die langjährige ORF-Journalistin ist Lehrbeauftragte an der FH Vorarlberg, Trainerin, Coach, Mediatorin und Moderatorin.


20

BLICKPUNKTE

Persönlichkeit von Führungskräften stärken Adaptiertes Konzept für Lehrgang „Coaching Culture“.

fachen Teilnehmerwunsches: Das Seminar findet an Wochenenden statt.

Wer in der Führung von Mitarbeiter/innen erfolgreich sein will, kommt nicht umhin, sich selbst und somit das eigene Verhalten immer wieder zu hinterfragen. „Coaching Culture“ umfasst den gesamten Spannbogen von Fördern und Fordern.

Coaching Culture – Im Führungsalltag systemisch denken und handeln Dauer: 68 Ustd. Kosten: EUR 1.650,– Feldkirch, Arbeiterkammer 21.2.-7.6.2014, Fr 14-21, Sa 9-17 Uhr Kursnummer: 2014FKFK456501 Nähere Infos auf Seite 60

Was vor rund zwei Jahren erfolgreich eingeführt wurde, erhält im Frühjahr 2014 dank erster Erfahrungen eine Frischzellenkur: „Den Fokus legen wir auf systemische Gesprächsführung, die Themen sind noch kompakter verpackt, ohne dass dabei inhaltlich etwas verloren geht“, betont Dr. Franz Valandro vom AK-Bildungscenter. Noch eine Neuerung aufgrund mehr-

Kontaktdaten Peter Fritz Telefon 050/258-4032 peter.fritz@ak-vorarlberg.at

EDV fürs Business: Ihr Aufstieg im Office-Bereich Gleich drei gute Gründe sprechen für das neue AK-Kursangebot in der Business-Schiene EDV. Tricks und „Secrets“ der Office-Programme für den Business-Alltag vermitteln die drei neuen Office-Workshops. Mehr noch: Hier ist Gelegenheit und Raum, um von Experten Antworten auf konkrete Problemstellungen zu erhalten. Die Workshops sind als aktiver Austausch zwischen den EDV-Experten und Anwender/innen ausgelegt, die aus dem mittleren Management kommen oder im Office-Bereich aufsteigen möchten. Die Kurszeiten sind – ein drittes Asset gegenüber herkömmlichen Angeboten – auf die Bedürfnisse der Teilnehmenden abgestimmt: Kompakte Einheiten an einem bis vier Nachmittagen gewährleisten hohe Aufnahmefähigkeit und geringe Fehlzeiten am Arbeitsplatz. Drei Business-Workshops werden diesen Herbst vom AK-Bildungscenter angeboten:

Office im Business-Alltag: Hier erfahren Sie erprobtes Wissen und Lösungen für den täglichen Einsatz. Die Dokumentvorlagen sind unmittelbar in der Praxis anzuwenden. Excel business: Verbessern Sie Ihr Können anhand von bewährten Beispielen aus der Praxis. PowerPoint business: Die originellsten Folien verfehlen ihren Zweck, wenn die Inhalte nicht richtig verkauft werden. Gestalten Sie CI-konforme Präsentationen und erfahren Sie alles über die wichtigsten Tools. Nähere Infos auf Seite 40 und 41 Kontaktdaten Regina Knecht Telefon 050/258-4030 regina.knecht@ak-vorarlberg.at


21

BLICKPUNKTE

Vorbereitungslehrgang zur Buchhalterprüfung Am Arbeitsmarkt sehr gefragt: 100 Personen legten bis dato die Prüfung erfolgreich ab. Die Buchhalterprüfung ist für immer mehr Unternehmen ein Qualitätsnachweis für fundierte Buchhaltungskenntnisse ihrer Mitarbeiter/innen und damit ein entscheidender Qualifikationsbonus auf dem Arbeitsmarkt. Die Inhalte des AK-Vorbereitungslehrgangs orientieren sich an den Anforderungen der staatlich anerkannten Buchhalterprüfung. Die Ausbildung dauert insgesamt zwei Semester. Als Vorkenntnisse werden der Besuch der Kurse Buchhaltung I, II, III oder vergleichbare Kenntnisse aus Schule, Studium oder Berufs-

praxis gefordert. Die AK bietet allen Interessent/innen einen schriftlichen Einstufungstest an.

Vorbereitungslehrgang zur Buchhalterprüfung Dauer: 184 Ustd. Kosten: EUR 1.690,– Feldkirch, Arbeiterkammer 4.11.2013-14.5.2014, Mo, Mi 18-22 Uhr Kursnummer: 2013FKFK451350 Nähere Infos auf Seite 55 Kontaktdaten Peter Fritz, Telefon 050/258-4032 peter.fritz@ak-vorarlberg.at

Was macht mein Kind im Internet? Das Internet, unendlich und unüberschaubar. Wenn Kinder surfen, überkommt Eltern oft Unbehagen. Ein AK-Kurs gibt Eltern wertvolle Tipps und Sicherheit. Bilder teilen auf Facebook, twittern, mitunter fragwürdige Apps herunterladen, chatten, neue Kontakte knüpfen. Für Kinder und Jugendliche ist das Internet eine Welt, in der sie sich ungezwungen bewegen. Doch wo lauern Gefahren und wie kann ich mein Kind davor schützen? Kinder und Jugendliche müssen ihre Medienkompetenz erst erwerben. Eltern können ihnen dabei helfen und nehmen von diesem Kurs wichtige Tipps und Anregungen mit nach Hause, wie sie mit den Kindern einen bewussten Umgang mit Social Media & Co aufbauen und pflegen. Bei jedem Themenblock geht Kursleiterin Sandra Leichte auf die Fragen der Eltern ein und beleuchtet

kritisch die beliebtesten Internet-Anwendungen. Durch diesen Kurs stärkt das AK-Bildungscenter seinen Ruf als Experte für sicheren Umgang mit dem Netz. „Was macht mein Kind im Internet?“ wird von AK-Konsumentenberaterin Sandra Leichte geleitet und ist eine „Light“-Version des SMC+ für Schüler. Was macht mein Kind im Internet? Dauer: 3 Ustd. Kosten: EUR 48,– Feldkirch, Arbeiterkammer 15.10.2013, Di 18.30-21.30 Uhr Kursnummer: 2013FKFK141050 Nähere Infos auf Seite 41 Kontaktdaten Regina Knecht Telefon 050/258-4030 regina.knecht@ak-vorarlberg.at


22

EDV

AK gibt Berufsumsteigern eine neue Basis Neuartige Kurskooperation für den Bereich AutoCAD Der neue AutoCAD-Kurs der AK Vorarlberg richtet sich vor allem an jene, die mit neuem Fachwissen am Computer ihr handwerkliches Können für eine berufliche Veränderung kombinieren wollen. Bei vielen Arbeitnehmer/innen aus dem Handwerksbereich und in Berufen wie beispielsweise CNC-Fräser ist der Wunsch nach einem „Seitenwechsel“ latent. Einmal nicht Ausführende/r zu sein, sondern selbst Konstruktions- und andere Pläne zu erstellen. Für diese Arbeit kommt man am Computer nicht vorbei, wobei sich das

Programm AutoCAD als Standard-Software durchgesetzt hat. Jeder, der vielleicht schon mit der Home-Version experimentiert hat, weiß um die faszinierenden Möglichkeiten dieses Werkzeugs. Doch bekanntlich fallen weder im Handwerk noch am Computer die Meister vom Himmel. Wer sich mit dem Gedanken einer beruflichen Veränderung trägt, für den ist eine gesicherte Basis für die neue Tätigkeit unerlässlich. Der neue AK-Kurs „Ihr Weg zum Technischen Zeichner (m/w)“ trägt daher auch den Zusatz „AutoCAD – Start“. Nur was man von der Pike auf lernt, das beherrscht man auch.

Solide Grundlage Ihr Weg zum technischen Zeichner/in Dauer: 24 Ustd. Kosten: EUR 430,– Feldkirch, Arbeiterkammer 9.10.-17.10.2013, Mi, Do 9-16 Uhr Kursnummer: 2013FKFK146550 Nähere Infos auf Seite 43

Kontaktdaten Regina Knecht Telefon 050/258-4030 regina.knecht@ak-vorarlberg.at

„Nach Abschluss des Kurses können Sie 2D-Zeichnungen am Computer erstellen und haben sich eine solide Grundlage für Ihren persönlichen Einstieg bzw. Umstieg in die Berufswelt geschaffen“, definiert Mario Prünster vom AK-Bildungscenter das Kursziel. „Es ist ein Grundkurs“, bekräftigt Hans Peter Jester von der Firma Westcam, „die Teilnehmenden können danach das Werkzeug bedienen und sind für den Markt interessant. Sie sind noch nicht Expert/innen – aber wenn sie sagen können ,Ich kann AutoCAD‘, dann sind sie zumindest schon in der zweiten Runde!“ Jester leitet die Vorarlberger Niederlassung der Tiroler Westcam-Gruppe. Westcam ist ein führendes Systemhaus für technische Software, begann 1990 mit dem Vertrieb von CAD-

Produkten und kann damit auf eine lange Erfahrung in diesem Bereich verweisen. Mario Prünster: „Durch die Kooperation mit der Firma Westcam, die uns einen Trainer zur Verfügung stellt, haben wir einen starken, in der Wirtschaft anerkannten Partner an unserer Seite.“ Trainer wird Jinghai Ma sein. Er leitet bereits seit vielen Jahren Kurse für Westcam-Kunden und wird von ihnen außerordentlich geschätzt.

Starke Nachfrage Jester ist überzeugt: „Das Potenzial für dieses Kursangebot in Vorarlberg ist sehr groß.“ Einerseits ist die Nachfrage am Konstruktionsprogramm AutoCAD, das vom Maschinenbau bis zur Architektur eingesetzt wird, ungebrochen. Andererseits verlaufen Berufswege längst nicht mehr so linear wie früher. Die Gründe für Umschulungen sind vielfältig und nicht selten fremdbestimmt: „Stellen Sie sich vor, Sie arbeiten in einer Werkstatt und bekommen plötzlich eine Allergie, die Ihnen die Ausübung Ihres Berufs unmöglich macht.“ Jedenfalls: Am Ende des AK-Kurses erhalten die Teilnehmenden ein Zertifikat, das ihnen bescheinigt, das Produkt bedienen zu können. „Wir unterstützen sie dabei nach Kräften“, erklärt Jester, „jeder Kursteilnehmende erhält das Programm für eine bestimmte Zeit gratis, damit er auch zuhause üben kann.“ Westcam wiederum ist als AutoDesk-Goldpartner zertifiziert, die Produkte des Software-Herstellers unterrichten zu dürfen. p


23

EDV

„Zeichnen ist eine Möglichkeit, auf dem Papier zu denken.“ Saul Steinberg, (1914-1999), rum.-amerik. Künstler

Jinghai Ma von Westcam führt im neuen AutoCAD-Kurs in die Grundlagen ein.


24

FIRMENSCHULUNG

„Unsere Erwartungen wurden zur Gänze erfüllt“ Bachmann electronic schätzt AK-Firmenschulungen Die Zusammenarbeit zwischen dem AKBildungscenter und Bachmann electronic besteht seit geraumer Zeit. Gruppen- und Schichtleiter absolvierten nun das Seminar „Mitarbeitergespräche erfolgreich führen“.

„Kurze Vorlaufzeiten, verlässliche Abwicklung, praxisbezogene Kursinhalte sowie erfahrene Kursleiter sind unter anderem Gründe, warum wir beim Thema Weiterbildung der Mitarbeiter immer wieder auf das Angebot des AK-Bil-

dungscenters zurückgreifen“, erläutert Sabrina Schöch, HR-Generalist bei Bachmann electronic. Das in Feldkirch beheimatete HighTech-Unternehmen ist führend in der Automatisierungsbranche und buchte unlängst


25

FIRMENSCHULUNG

für 16 Schicht- und Gruppenleiter aus der Produktion den Kurs „Mitarbeitergespräche erfolgreich führen“ aus der Reihe „Das kleine Führungs-ABC“.

sition die Gesprächsatmosphäre beeinflusst. Gerade die Rollenspiele kamen gut an. Dazu Gerold Hipp: „Wir spielten schwierige Situationen aus dem Arbeitsalltag durch. Plötzlich sah man das eigene Verhalten aus einer ande-

ren Perspektive. Darauf aufbauend erprobten wir neue Möglichkeiten der Gesprächsführung.“ Das Seminar bot interessante und in der Praxis gut einzubauende Erfahrungen, so der Tenor der Kursteilnehmenden. p

Umgehend in Praxis umsetzen „Uns war es wichtig, das Gelernte umgehend in die Praxis umsetzen zu können“, sagt Gerold Hipp, einer der Teilnehmenden. ‚Wie geht man Konfliktgespräche an und wie kann man diese vorbereiten‘ waren unter anderem Themen, die Kursleiter Micheal G. Müller mit den Teilnehmenden bearbeitete. Als „spannend“ bezeichnet Gerold Hipp die Erfahrung, was Körpersprache ausmacht oder wie eine Sitzpo-

AK-Service für Firmen Sowohl für interne Weiterbildungen als auch für individuelle Problemlösungen bietet das AK-Bildungscenter Unternehmen gezielte Schulungen mit hochqualifizierten Kursleiter/innen an.

Ablauf Nach einer gemeinsamen Analyse der unternehmensspezifischen Bedürfnisse werden die Inhalte des Seminars exakt auf die jeweiligen Wünsche ausgerichtet und angepasst. Der Austragungsort sowie die Termine können ebenfalls flexibel gestaltet werden. Die Firmenschulungen zeichnen sich durch sehr hohe Qualität, einen praxisnahen Ablauf und ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis aus. Die berufs- und praxisorientierten Inhalte werden durch moderne und effiziente Lehr- und Lernmethoden vermittelt.

Kontaktdaten Mario Prünster Telefon 050/258-4024 mario.pruenster@ak-vorarlberg.at

www.bildungscenter.at


26

BILDUNGSSENTER

Fit für höchste Bildungsqualität AK-Bildungscenter erhielt eduQua-Zertifizierung center auf einem mehrstufigen Weg zur Auszeichnung. Vier von sechs eduQua-Zertifizierungen sind folglich abgestimmt auf die Bedürfnisse der Kund/innen. Dazu zählen unter anderem: • Kurs- und Seminarleiter/innen mit einer hohen fachlichen, methodischen und didaktischen Kompetenz, • Lernende fördern, fordern und ihnen Lernerfolge vermitteln, • Kund/innen umfangreiche Angebote und transparente Informationen anbieten sowie • kundenorientierte, ökonomische, effiziente und effektive Lernerlebnisse zu ermöglichen.

Siegel für höchste Ansprüche

Das AK-Bildungscenter bestand alle strengen Qualitätsprüfungen und darf sich nun eduQua-zertifiziert nennen. Unser Foto zeigt Dr. Markus Grutsch und Gerti Scheriau, Leiterin des AK-Bildungscenters.

eduQua ist eine international anerkannte Zertifizierung für Weiterbildungseinrichtungen, die sicherstellt, dass höchste Qualitätskriterien erfüllt werden. Jetzt erhielt auch das AK-Bildungscenter diese Anerkennung.

„Im Fokus der Zertifizierung steht immer die Zufriedenheit des Kunden“, fasst Dr. Markus Grutsch vom Institut für Qualitätsmanagement und Angewandte Betriebswirtschaft der Fachhochschule St.Gallen zusammen. Er begleitete und beriet das AK-Bildungs-

Abgerundet werden diese mit zwei weiteren Kriterien, welche die Führung und die Qualitätssteuerung der gesamten Organisation beleuchten. „In allen Bereichen zeigte sich das AK-Bildungscenter als fit“, zeigt sich dessen Leiterin Gertrud Scheriau höchst erfreut. Mit der eduQua-Zertifizierung ist das AKBildungscenter die einzige Weiterbildungsinstitution in Vorarlberg, die dieses Qualitätslabel führt. eduQua wurde im Jahr 2000 in der Schweiz als Qualitätszertifikat eingeführt und gilt in mehreren Kantonen als Voraussetzung für öffentliche Gelder, international wird es als hohes Qualitätsmerkmal anerkannt. p


AKs g n u d l i B center

Kurse

Oktober bis Dezember 2013

h re n Lösen Sie Isscheck g AK-Bildun ! ein

100,– € AK-Bildungsscheck Kinderbetreuung am Standort AK-Feldkirch

NEU

Neu im Programm Kurse mit

360° 360° Ermäßigung

Sprachen Seite 28 EDV/Informationstechnologie Seite 38 Persönlichkeitsentwicklung Seite 44 Gesundheit und Soziales Seite 50 Wirtschaft Seite 55


28

KURSE OKTOBER BIS DEZEMBER 2013

Europäischer Sprachenreferenzrahmen – International anerkannte Prüfungen STUFE DETAILS

Englisch

Spanisch

Italienisch

Französisch

Deutsch

Kompetente Sprachverwendung C2

Kann praktisch alles, was er/sie liest oder hört, mühelos verstehen. Kann Informationen aus verschiedenen schriftlichen und mündlichen Quellen zusammen fassen und dabei Begründungen und Erklärungen in einer zusammenhängenden Darstellung wiedergeben.

CPE C2

DELE Nivel Superior C2

CILS Quattro C2

DALF C2

ÖSD-Wirtschaftssprache C2

C1

Kann anspruchsvolle, längere Texte verstehen und auch implizite Bedeutungen erfassen. Kann die Sprache im gesellschaftlichen und beruflichen Leben oder in Ausbildung und Studium wirksam und flexibel gebrauchen.

CAE C1

DELE Nivel C1

CILS Tre C1

DALF C1

ÖSD – Oberstufe C1

DELE Nivel Intermedio B2

CILS Due B2

DELF B2

ÖSDMittelstufe B2

BEC Higher C1

Selbstständige Sprachverwendung B2

B1

Kann die Hauptinhalte komplexer Texte zu konkreten und abstrakten Themen verstehen; versteht im eigenen Spezialgebiet auch Fachdiskussionen. Kann sich so spontan und fließend verständigen, dass ein normales Gespräch mit Muttersprachlern ohne größere Anstrengung gut möglich ist.

FCE B2

Kann die Hauptpunkte verstehen, wenn klare Standardsprache verwendet wird und wenn es um vertraute Dinge aus Arbeit, Schule, Freizeit usw. geht. Kann über Erfahrungen/Ereignisse berichten und zu Plänen und Ansichten Erklärungen geben.

PET B1

DELE Nivel Inicial B1

CILS Uno B1

DELF B1

ÖSDZertifikat B1

KET A2

DELE Nivel A2

CILS A2

DELF A2

ÖSD – Grundstufe A2

DELE Nivel A1

CILS A1

DELF A1

ÖSD – Grundstufe A1

BEC Vantage B2

Elementare Sprachverwendung A2

Kann Sätze und häufig gebrauchte Ausdrücke verstehen, die mit Bereichen von ganz umittelbarer Bedeutung zusammenhängen (z.B. Infos zur Person und Familie). Kann mit einfachen Mitteln die eigene Herkunft und Ausbildung beschreiben.

A1

Kann vertraute, alltägliche Ausdrücke und ganz einfache Sätze verstehen und verwenden, die auf Befriedigung konkreter Bedürfnisse zielen. Kann sich auf einfache Art veständigen, wenn der Gesprächspartner langsam und deutlich spricht und bereit ist, zu helfen.

Für Spanisch (DELE), Italienisch (CILS) und Deutsch als Fremdsprache (ÖSD) ist das AK-Bildungscenter die offizielle Prüfungseinrichtung in Vorarlberg.


KURSE OKTOBER BIS DEZEMBER 2013

29

SPRACHEN Englisch

Intensiv Englisch II Ganzheitliche Lernmethode Im zweiten Modul unserer Intensiv-Englisch Reihe erlangen Sie – aufbauend auf Ihren Grundkenntnissen in den Fertigkeiten Sprechen, Hören, Lesen und Schreiben noch mehr Sicherheit; Sie sind in der Lage, sich korrekter und fließender in Englisch zu unterhalten. Englisch lernen, mitmachen und dabei Spaß haben, das garantieren wir mit unserer ganzheitlichen Lernmethode. Die Kursunterlagen sind im Kurspreis inbegriffen. Die Teilnehmer/innen erhalten diese am ersten Kurstag! Vorkenntnisse: Besuch des Kurses „Intensiv Englisch I“, ca. zwei Jahre Englischunterricht oder entsprechender Auslandsaufenthalt (A2). Dauer: 48 Ustd. Kosten: EUR 390,– Feldkirch, Arbeiterkammer 8.11.-30.11.2013, Fr 18-22, Sa 9-18 Uhr Kursnummer: 2013FKFK221250 Kursleiterin: Betty Rabitsch

www.bildungscenter.at

www.bildungscenter.at

English Refresher – The easy way I Englisch gelernt? Selten gebraucht? Kein Problem! In diesem Kurs erhalten Sie die nötige Sicherheit in der freien Kommunikation. Sie erweitern und festigen Ihre Vokabel- und Grammatikkenntnisse. Kreative Übungen und Rollenspiele ergeben einen dynamischen Transfer des Gelernten. Die Kursunterlagen sind im Kurspreis inbegriffen. Die Teilnehmer/innen erhalten diese am ersten Kurstag!

Vorkenntnisse: Englisch Grundkenntnisse (ca. 4 Jahre Hauptschulenglisch). Falls Sie Ihre Englischkenntnisse über einen längeren Zeitraum nicht mehr angewendet haben, sind wir Ihnen bei der Einstufung gerne behilflich (A2-B1). Dauer: 25 Ustd. Kosten: EUR 195,– Feldkirch, Arbeiterkammer 10.10.-12.12.2013, Do 18.30-21 Uhr Kursnummer: 2013FKFK222150 Kursleiterin: Brigitte Riedmann

English Refresher – The easy way II Sie haben bereits einen Refresher Kurs besucht oder haben entsprechende Vorkenntnisse und möchten diese nun weiter ausbauen? Mit diesem Kurskonzept unterstützen wir Sie, sicherer in der freien Konversation zu werden und knifflige Grammatikprobleme zu klären. Ziel dieses Kurses ist das Praktizieren und das Optimieren der Sprache, auch wenn sich ab und zu Fehler einschleichen. Die Kursunterlagen sind im Kurspreis inbegriffen. Die Teilnehmer/innen erhalten diese am ersten Kurstag! Vorkenntnisse: Erfolgreiche Absolvierung des Kurses „English Refresher – The easy way I“ oder ca. 250 Ustd. Englischunterricht (B1). Dauer: 25 Ustd. Kosten: EUR 195,– Feldkirch, Arbeiterkammer 9.10.-11.12.2013, Mi 18.30-21 Uhr Kursnummer: 2013FKFK222250 Kursleiter/in: wird bekannt gegeben


Sprachen

30

KURSE OKTOBER BIS DEZEMBER 2013

Business Basic Grammar Course Dieser Kompaktkurs ist das erste Modul unserer Business English-Kursreihe und baut auf Ihren bereits vorhandenen Englischkenntnissen auf. Alle Grundstrukturen der englischen Sprache werden beleuchtet und das Augenmerk wird auf gängige Formulierungen sowie auf Wortschatz, Satzstellungen und Redewendungen gelegt. Zielgruppe: Für alle Interessierten, die im Beruf in Englisch kommunizieren müssen und sich auf das Modul „Business Basics“ vorbereiten möchten. Vorkenntnisse: Gute Englischkenntnisse (A2-B1). Dauer: 12 Ustd. Kosten: EUR 95,– Feldkirch, Arbeiterkammer 14.10.-4.11.2013, Mo 19-22 Uhr Kursnummer: 2013FKFK224C50 Kursleiterin: Mabel Heinzle, B.A.

Business Basics Wir vermitteln Ihnen die Basisqualifikationen, die Ihnen die korrekte Abwicklung Ihrer Aufgaben auch in englischer Sprache ermöglichen. Telefonate, Fax, E-Mails, Geschäftsbriefe und persönliche Kommunikation mit Ihren Kunden sind Ihre täglichen Aufgaben im Office-Management. Die dazu notwendigen Werkzeuge in der englischen Sprache erlernen Sie in einer effizienten Abfolge von dynamischem und kreativem Unterricht. Die Kursunterlagen sind im Kurspreis inbegriffen. Die Teilnehmer/innen erhalten diese am ersten Kurstag! Zielgruppe: Mitarbeiter/innen, die in der Organisation, Administration oder im Front Office Bereich tätig sind und ihre Arbeit teilweise in englischer Sprache erledigen. Vorkenntnisse: Solide Kenntnisse in der englischen Alltagssprache in Wort und Schrift (A2-B1). Dauer: 36 Ustd. Kosten: EUR 289,– Feldkirch, Arbeiterkammer 20.11.2013-15.1.2014, Mo, Mi 19-22 Uhr Kursnummer: 2013FKFK224D50 Kursleiterin: Mabel Heinzle, B.A.

www.bildungscenter.at

www.bildungscenter.at

Englisch für technische Berufe In diesem Kurs lernen Sie den technischen Basiswortschatz ganz praxisbezogen in typischen Standardsituationen, wie sie in technisch orientierten Branchen immer wieder vorkommen. Sie lernen, wie man Maschinen- und Anlagenteile und Werkzeug benennt, wie Sie technische Arbeits- und Gebrauchsanweisungen lesen und verstehen. Sie erwerben das Basisvokabular, um korrekt mit Zahlen, Maß- und Mengeneinheiten umgehen zu können. Ganz selbstverständlich wiederholen Sie dabei eventuell „verschüttete“ Grammatikkenntnisse (Zeiten, Satzstellung und Wortbildung) und trainieren das freie Sprechen. Ziele: Sie erwerben die nötige sprachliche Sicherheit für Ihre berufliche Praxis. Vorkenntnisse: Niveau A2 bis B1 des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens. Dauer: 30 Ustd. Kosten: EUR 295,– Feldkirch, Arbeiterkammer 11.11.2013-27.1.2014, Mo 18.30-21.30 Uhr Kursnummer: 2013FKFK224L50 Kursleiter/in: wird bekannt gegeben

Dauer: 54 Ustd. Kosten: EUR 450,– Schriftliche Prüfung (paperbased): 3.12.2013 Prüfungsgebühr: EUR 199,– Feldkirch, Arbeiterkammer 1.10.-28.11.2013, Di, Do 18.30-21.30 Uhr Kursnummer: 2013FKFK225250 Kursleiterin: Mabel Heinzle, B.A.

English – Get started! Intensivwoche I Lernen Sie in einer Woche die Grundstrukturen der englischen Sprache kennen! Nach Absolvierung dieses Kurses sind Sie in der Lage, sich in Alltagssituationen zurechtzufinden und haben sich mit der Grundgrammatik vertraut gemacht. Durch eine eigens für diesen Kurstyp konzipierte Lehrmethode garantieren wir Ihnen einen hohen Lernerfolg. Die Kursunterlagen sind im Kurspreis inbegriffen. Die Teilnehmer/innen erhalten diese am ersten Kurstag! Vorkenntnisse: Keine oder geringe Vorkenntnisse (A1). Dauer: 24 Ustd. Kosten: EUR 175,– Feldkirch, Arbeiterkammer 7.10.-12.10.2013, Mo-Sa 9-13 Uhr Kursnummer: 2013FKFK22PB50 Kursleiterin: Tanja Häfele

English – Follow up! Intensivwoche II

Cambridge English: First (FCE) Vorbereitungskurs

360°

Das First Certificate in English (FCE) ist die meistverbreitete aller Englischprüfungen der University of Cambridge (UK). Es wird in der Wirtschaft, bei Institutionen und Behörden und an Lerninstituten weltweit anerkannt und gilt als Bestätigung für die akademische obere Mittelstufe der englischen Sprache. Das FCE entspricht dem Niveau B2 des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen. Wir bereiten Sie auf diese Prüfung vor. Damit können Sie auch bei Universitäten und Firmen Ihre Englischkenntnisse hinreichend nachweisen. Die Kursunterlagen sind im Kurspreis inbegriffen. Die Teilnehmer/innen erhalten diese am ersten Kurstag! Vorkenntnisse: Gute Englischkenntnisse (B1-B2).

Verbessern Sie Ihre Englischkenntnisse in einer Woche! Am Ende dieses Kurses sind Sie mit der Alltagssprache in den wichtigsten Situationen vertraut und haben die Grundgrammatik gefestigt. Unsere abwechslungsreiche Lehrmethode garantiert Ihnen einen hohen Lernerfolg. Mit vielfältigen Übungen bekommen Sie mehr Sicherheit in der freien Konversation und bauen Ihre Redehemmungen ab. Die Kursunterlagen sind im Kurspreis inbegriffen. Die Teilnehmer/innen erhalten diese am ersten Kurstag! Vorkenntnisse: Absolvierung von „English – Get started!“ oder entsprechende Vorkenntnisse. Wir beraten Sie gerne bei der Einstufung (A1). Dauer: 24 Ustd. Kosten: EUR 175,– Feldkirch, Arbeiterkammer 11.11.-16.11.2013, Mo-Sa 9-13 Uhr Kursnummer: 2013FKFK22PH50 Kursleiterin: Tanja Häfele


English – Refresher Course Intensivwoche Auffrischung Englisch

NEU

Sie haben Englisch bereits auf gutem Niveau gesprochen, haben nun aber das Gefühl, dass Ihre Kenntnisse „eingerostet“ sind. Wir bringen Sie mit aktiven Transferübungen, aktuellen Texten, Grammatikund Rollenspielen und Diskussionen wieder auf Ihr bereits vorhandenes Niveau. Mit einem abwechslungsreichen Unterricht bauen wir Ihre Sprachbarrieren ab und helfen Ihnen wieder in lebendigem Englisch schriftlich und mündlich zu kommunizieren. Die Kursunterlagen sind im Kurspreis inbegriffen. Die Teilnehmer/innen erhalten diese am ersten Kurstag! Vorkenntnisse: „Intensiv Englisch III“, vier Jahre Schulenglisch oder Standardkurse ab „Englisch V“. Wir empfehlen Ihnen einen Einstufungstest. Gerne beraten wir Sie auch persönlich (A2-B1).

Englisch III – 2. Semester Sie können in diesem Kurs Ihrer Sprachkompetenz in einfachen, routinemäßigen Gesprächen über vertraute Themen und persönliche Interessensgebiete freien Lauf lassen. Lehrbuch: Fairway A2 (Klett Verlag) ISBN 978-3-12-501497-8 Das Lehrbuch muss selbst besorgt werden. Vorkenntnisse: Erfolgreicher Besuch der Kursstufen Englisch I-III - 1. Semester oder gute Vorkenntnisse. Nützen Sie unser Service der kostenlosen Anmeldeberatung (A2). Dauer: 20 Ustd. Kosten: EUR 95,– Feldkirch, Arbeiterkammer 3.10.-5.12.2013, Do 18-20 Uhr Kursnummer: 2013FKFK226751 Kursleiterin: Margaret Widerin

Dauer: 20 Ustd. Kosten: EUR 95,– Feldkirch, Arbeiterkammer 9.10.-11.12.2013, Mi 18-20 Uhr Kursnummer: 2013FKFK226250 Kursleiter: Dipl. Päd. Matthias Ludescher Feldkirch, Arbeiterkammer 10.10.-12.12.2013, Do 9-11 Uhr Kursnummer: 2013FKFK226251 Kursleiterin: Eva-Maria Lerch Dornbirn, BORG Schoren 3.10.-12.12.2013, Do 18-20 Uhr Kursnummer: 2013DODO226250 Kursleiter: Robert Wood, B.A.

Sie möchten Ihre Grundkenntnisse in einer Woche erweitern? In Ihrem Italienurlaub wollen Sie spontan in den wichtigsten Alltagssituationen kommunizieren können? Dann ist dies der richtige Kurs für Sie. Vielseitige, kreative Übungen helfen Ihnen, spontan sprechen zu lernen. Eine positive, entspannte Atmosphäre garantiert Ihnen einen hohen Lernerfolg. Die Kursunterlagen sind im Kurspreis inbegriffen. Die Teilnehmer/innen erhalten diese am ersten Kurstag! Zielgruppe: Personen, die Italienisch in einer entspannten, kreativen Umgebung lernen und sich dabei auf das italienische Flair einstimmen wollen. Vorkenntnisse: Besuch von „Italienisch für Genießer – Grundkurs I“ oder entsprechende Vorkenntnisse. Wir helfen Ihnen gerne bei der Einstufung (A1). Dauer: 24 Ustd. Kosten: EUR 175,– Feldkirch, Arbeiterkammer 25.11.-30.11.2013, Mo-Sa 9-13 Uhr Kursnummer: 2013FKFK24PE50 Kursleiter: Matteo De Angelis

Dauer: 24 Ustd. Kosten: EUR 175,– Feldkirch, Arbeiterkammer 4.11.-9.11.2013, Mo-Sa 9-13 Uhr Kursnummer: 2013FKFK22PR50 Kursleiterin: Brigitte Riedmann

Englisch I – 1. Semester In diesem Kurs lernen Sie vertraute, alltägliche Ausdrücke und ganz einfache Sätze zu verstehen und zu verwenden, die auf die Befriedigung konkreter Bedürfnisse zielen. Lehrbuch: Fairway A1 (Klett Verlag) ISBN 978-3-12-501496-1 Das Lehrbuch muss selbst besorgt werden. Zielgruppe: Für Interessierte, die die englische Sprache erlernen wollen. Vorkenntnisse: Keine bzw. sehr geringe Kenntnisse (A1).

Italienisch für Genießer – Grundkurs II Intensivwoche II

Italienisch

Italienisch für Genießer – Grundkurs I Intensivwoche I Wer an Sommer denkt, denkt an Freizeit, Sonne, Schwimmen und „Italien“. Auch wenn Sie nicht verreisen wollen, können Sie in unserem einwöchigen Grundkurs italienisches Flair genießen und die Grundstrukturen dieser Sprache kennen lernen. Der Unterricht verläuft sehr abwechslungsreich. Mit Rollenspielen, Lernspielen, Musik, Lernpostern und gezielten Transferübungen bauen Sie Ihre Angst vor dem freien Sprechen ab und haben viel Spaß am Üben und Umsetzen des Gelernten. Die Kursunterlagen sind im Kurspreis inbegriffen. Die Teilnehmer/innen erhalten diese am ersten Kurstag! Vorkenntnisse: Keine oder geringe Vorkenntnisse (A1). Dauer: 24 Ustd. Kosten: EUR 175,– Feldkirch, Arbeiterkammer 4.11.-9.11.2013, Mo-Sa 9-13 Uhr Kursnummer: 2013FKFK24PA50 Kursleiter: Matteo De Angelis

Italienisch I – 1. Semester In diesem Kurs lernen Sie ohne Hemmungen die italienische Sprache in ganz einfachen Alltagssituationen zu sprechen, zu lesen und zu schreiben. Lehrbuch: Chiaro! A1 (Hueber Verlag) ISBN 978-3-19-205427-3 Das Lehrbuch muss selbst besorgt werden. Vorkenntnisse: Keine Vorkenntnisse (A1). Dauer: 20 Ustd. Kosten: EUR 95,– Feldkirch, Arbeiterkammer 8.10.-10.12.2013, Di 9-11 Uhr Kursnummer: 2013FKFK245151 Kursleiterin: Dr. Alessandra Sacchetti Feldkirch, Arbeiterkammer 9.10.-18.12.2013, Mi 18-20 Uhr Kursnummer: 2013FKFK245150 Kursleiterin: Mag. Elke Müller Feldkirch, Arbeiterkammer 7.11.2013-23.1.2014, Do 20-22 Uhr Kursnummer: 2013FKFK245152 Kursleiterin: Dr. Alessandra Sacchetti Dornbirn, BORG Schoren 9.10.-18.12.2013, Mi 18-20 Uhr Kursnummer: 2013DODO245150 Kursleiterin: Anna Rehmann von Gunten-Toldi

Sprachen

KURSE OKTOBER BIS DEZEMBER 2013

31


Sprachen

32

KURSE OKTOBER BIS DEZEMBER 2013

Italienisch IV – 1. Semester In diesem Kurs erlernen Sie alle wesentlichen Elemente, die für sicheres Italienisch in verschiedenen Alltagssituationen notwendig sind. Das Grundkonzept dieser Kursstufe bilden zielgerichtete Grammatikübungen kombiniert mit Hörverständnistraining sowie der Ausbau der Fähigkeit des freien, lebendigen Sprechens. Lehrbuch: Espresso 2 (Hueber Verlag) ISBN 978-3-19-005439-8 Das Lehrbuch muss selbst besorgt werden. Vorkenntnisse: Gefestigte Grundkenntnisse oder erfolgreiche Absolvierung der Kursstufen Italienisch I-III. Nützen Sie unser Service einer kostenlosen Anmeldeberatung (A2). Dauer: 20 Ustd. Kosten: EUR 95,– Dornbirn, BORG Schoren 2.10.-11.12.2013, Mi 20-22 Uhr Kursnummer: 2013DODO245750 Kursleiterin: Anna Rehmann von Gunten-Toldi

Französisch

Savoir vivre! – Sprechen und leben wie Gott in Frankreich I Intensivwoche I Sie wollten immer schon Französisch lernen, scheuen sich aber vor den Tücken dieser schönen Sprache? In dieser Woche erlernen Sie täglich die Grundelemente der französischen Sprache in einer vielfältigen und kreativen Form. Spaß und Freude am Lernen stehen bei diesem Kurskonzept im Vordergrund. Wir bauen Ihre Redehemmungen ab, Fehler machen gehört dazu! Durch Ihre Bereitschaft, aktiv am Unterricht teilzunehmen, profitieren Sie sowohl von den dynamischen Übungen als auch von der Kommunikation der Teilnehmer/innen untereinander. Die Kursunterlagen sind im Kurspreis inbegriffen. Die Teilnehmer/innen erhalten diese am ersten Kurstag!

Zielgruppe: Interessent/innen die Freude an der französischen Sprache haben. Vorkenntnisse: Keine oder geringe Vorkenntnisse (A1). Dauer: 24 Ustd. Kosten: EUR 175,– Feldkirch, Arbeiterkammer 4.11.-9.11.2013, Mo-Sa 9-13 Uhr Kursnummer: 2013FKFK23PB50 Kursleiterin: Carine Pinggera-Lacourière

Savoir vivre! – Sprechen und leben wie Gott in Frankreich II Intensivwoche II Unsere ganzheitliche Lehrmethode garantiert Ihnen stressfreies, dynamisches, spannendes und freudvolles Lernen. Nach einer Woche sind Sie in der Lage, in den wichtigsten Alltagssituationen frei und ungezwungen zu sprechen. Die Steigerung Ihrer Motivation und die Entfaltung Ihrer Kreativität sind für uns eine besondere Herausforderung. Wir versprechen Ihnen Spaß am Lernen und eine optimale Umsetzung des Gelernten! Quereinsteiger/innen sind jederzeit willkommen. Die Kursunterlagen sind im Kurspreis inbegriffen. Die Teilnehmer/innen erhalten diese am ersten Kurstag! Vorkenntnisse: Besuch von „Savoir vivre! – Sprechen und Leben wie Gott in Frankreich I“ oder entsprechende Vorkenntnisse. Wir beraten Sie gerne bei der Einstufung (A1). Dauer: 24 Ustd. Kosten: EUR 175,– Feldkirch, Arbeiterkammer 25.11.-30.11.2013, Mo-Sa 9-13 Uhr Kursnummer: 2013FKFK23PE50 Kursleiterin: Carine Pinggera-Lacourière

Französisch I – 1. Semester In diesem Kurs erleben Sie die Faszination der französischen Sprache. Rund ums Lehrbuch lernen Sie, über einfache Alltagssituationen und grammatikalische Übungen Ihre Hemmungen zu überwinden und allgemeine, einfache Konversation zu führen. Lehrbuch: Perspectives A1 (Cornelsen Verlag) ISBN 978-3-06-520159-9 Das Lehrbuch muss selbst besorgt werden. Vorkenntnisse: Keine Vorkenntnisse (A1). Dauer: 20 Ustd. Kosten: EUR 95,– Feldkirch, Arbeiterkammer 9.10.-18.12.2013, Mi 20-22 Uhr Kursnummer: 2013FKFK235150 Kursleiterin: Mag. Elke Müller

Dornbirn, BORG Schoren 7.10.-16.12.2013, Mo 18-20 Uhr Kursnummer: 2013DODO235150 Kursleiterin: Chantal Gfrerer

Französisch – Auffrischungskurs Niveau B1 Sie haben sich bereits sehr gut in Französisch unterhalten können und verfügen über eine fortgeschrittene Sprachkompetenz der französischen Sprache, haben aber nicht mehr so oft die Gelegenheit, sie optimal zu nutzen. In diesem Kurs, in dem Sie grammatikalische Hauptthemen wiederholen und vertiefen, aktuelle Themen behandeln und Konversation üben werden, erreichen Sie wieder Ihr optimales Niveau. Mit abwechslungsreichen Übungen erreichen Sie mühelos die angestrebten Lernziele. Lehrbuch: Reprise (Hueber Verlag) ISBN 978-3-19-003259-4 Das Lehrbuch muss selbst besorgt werden. Vorkenntnisse: Vier Jahre Schulfranzösisch oder Französisch Konversation. Wir empfehlen Ihnen einen Einstufungstest. Gerne beraten wir Sie auch persönlich (B1). Dauer: 25 Ustd. Kosten: EUR 195,– Feldkirch, Arbeiterkammer 8.10.-10.12.2013, Di 18.30-21 Uhr Kursnummer: 2013FKFK232050 Kursleiterin: Carine Pinggera-Lacourière

Spanisch

Das kommt mir Spanisch vor – Grundkurs I Intensivwoche I Bereiten Sie sich mit uns auf Ihren Urlaub vor! Lernen Sie, sich in den wichtigsten Alltagssituationen zu verständigen und lernen Sie die Lebensgewohnheiten der Spanier/innen und einen Überblick über die große spanische Kultur kennen. Unsere ganzheitliche Lernmethode garantiert Ihnen stressfreies, dynamisches und ergebnisorientiertes Lernen. Der Spaß an der Sprache steht bei diesem Kurstyp im Vordergrund. Viele abwechslungsreiche Übungen bieten Ihnen die Möglichkeit, das Gelernte anzuwenden, aus Fehlern zu lernen und am Ende des Kurses frei und spontan zu sprechen. Die Kursunterlagen sind im Kurspreis inbegriffen. Die Teilnehmer/innen erhalten diese am ersten Kurstag!


Zielgruppe: Personen, die in einer Woche die Grundelemente der spanischen Sprache in einer entspannten, abwechslungsreichen Atmosphäre lernen möchten. Vorkenntnisse: Keine Vorkenntnisse (A1). Dauer: 24 Ustd. Kosten: EUR 175,– Feldkirch, Arbeiterkammer 12.11.-16.11.2013, Di-Sa 8.30-13.30 Uhr Kursnummer: 2013FKFK25PA50 Kursleiterin: Veronika Malin

Das kommt mir Spanisch vor – Grundkurs II Intensivwoche II Sie wollen Ihre Spanischkenntnisse in einem abwechslungsreichen Intensivkurs verbessern? In einer Woche üben Sie täglich spontanes und freies Sprechen. In einer abwechslungsreichen Atmosphäre steigern wir Ihren Lernerfolg mit gezielten Übungen. Mit Ihrem persönlichen Engagement und Ihrer aktiven Teilnahme sind Sie bald sicherer im Sprechen und Schreiben. Die Kursunterlagen sind im Kurspreis inbegriffen. Die Teilnehmer/innen erhalten diese am ersten Kurstag! Vorkenntnisse: Besuch von „Das kommt mir Spanisch vor - Grundkurs I“ oder entsprechende Vorkenntnisse. Wir beraten Sie gerne bei der Einstufung (A1). Dauer: 24 Ustd. Kosten: EUR 175,– Feldkirch, Arbeiterkammer 2.12.-7.12.2013, Mo-Sa 8.30-13.30 Uhr Am Mittwoch, 4.12.2013, findet kein Kurs statt! Kursnummer: 2013FKFK25PD50 Kursleiterin: Veronika Malin

Fit in Spanisch Intensivwoche Auffrischung Spanisch

NEU

Sind für Sie die Zeiten in der Vergangenheit, Möglichkeits- und Befehlsform im Spanischen noch ein Rätsel? Dann sind Sie in diesem Kurs genau richtig! Durch den täglichen frühmorgendlichen Unterricht sowie der entspannten Atmosphäre unserer Kurse ist das Rätsel schneller gelöst als Sie denken. Durch die individuelle Bestimmung Ihres Lerntyps erhöhen Sie Ihre Lerneffizienz, systematische und anschauliche Grammatikübungen wechseln sich mit Konversation, Interaktion und spielerischer Vertiefung des Gelernten ab. Vorkenntnisse: Besuch von „Das kommt mir Spanisch vor - Grundkurs III“ oder Standardkurse ab „Spanisch III – 1. Semester“. Wir empfehlen Ihnen einen Einstufungstest. Gerne beraten wir Sie auch persönlich (A2). Dauer: 24 Ustd. Kosten: EUR 175,– Feldkirch, Arbeiterkammer 14.10.-19.10.2013, Mo-Sa 8.30-13.30 Uhr Am Mittwoch, 16.10.2013, findet kein Kurs statt! Kursnummer: 2013FKFK25PM50 Kursleiterin: Veronika Malin

Spanisch I – 1. Semester In diesem Kurs haben Sie die Möglichkeit, mit einer Weltsprache in Berührung zu kommen, die in der internationalen Sprachenlandschaft immer mehr an Bedeutung gewinnt. Lernen Sie die temperamentvollen und lebendigen Rhythmen der spanischen Sprache kennen. Lehrbuch: Perspectivas A1 ¡Ya! (Cornelsen Verlag) ISBN 978-3-464-20488-7 Das Lehrbuch muss selbst besorgt werden. Zielgruppe: Für Interessierte, die diese immer bedeutender werdende Sprache erlernen wollen. Vorkenntnisse: Keine Vorkenntnisse (A1). Dauer: 20 Ustd. Kosten: EUR 95,– Feldkirch, Arbeiterkammer 10.10.-12.12.2013, Do 18-20 Uhr Kursnummer: 2013FKFK255150 Kursleiter: Mag. Sven Unterluggauer Bregenz, Bundeshandelsakademie 8.10.-17.12.2013, Di 19-21 Uhr Kursnummer: 2013BRBR255150 Kursleiterin: Miluzka Rein

Dornbirn, BORG Schoren 7.10.-16.12.2013, Mo 18-20 Uhr Kursnummer: 2013DODO255150 Kursleiterin: Luz Angela Urrego Bravo

Spanisch II – 1. Semester Einfache Konversation, Lese- und Schreibübungen helfen Ihnen, sprachliche Hemmungen zu überwinden und führen Sie in die Alltagssprache ein. Dabei vertiefen Sie Ihre Grundkenntnisse der spanischen Grammatik und erweitern Ihren Wortschatz. Lehrbuch: Perspectivas A1 mit CDs didáctica (Cornelsen Verlag) ISBN 978-3-464-20067-4 Das Lehrbuch muss selbst besorgt werden. Vorkenntnisse: Grundkenntnisse oder erfolgreicher Abschluss eines Kursjahres. Nützen Sie unser Service einer kostenlosen Anmeldeberatung (A1-A2).

Sprachen

KURSE OKTOBER BIS DEZEMBER 2013

33

Dauer: 20 Ustd. Kosten: EUR 95,– Dornbirn, BORG Schoren 7.10.-16.12.2013, Mo 18-20 Uhr Kursnummer: 2013DODO255450 Kursleiterin: Ulrike Heinrich-Weiß

Kurs Tipp

English Refresher – The easy way I Sie haben zwar Englisch gelernt, aber das liegt schon längere Zeit zurück. In diesem Auffrischungskurs erhalten Sie die nötige Sicherheit in der freien Kommunikation und erweitern und festigen Ihre Vokabelund Grammatikkenntnisse. Angelika Madlener Bereich Sprachen


Sprachen

34

KURSE OKTOBER BIS DEZEMBER 2013

Deutsch als Fremdsprache

Deutsch als Fremdsprache – Grundstufe I Lehrbuch: Schritte plus 1 (Hueber Verlag) ISBN 978-3-19-011911-0 Das Lehrbuch muss selbst besorgt werden. Vorkenntnisse: Keine Vorkenntnisse (A1). Dauer: 50 Ustd. Kosten: EUR 175,– Feldkirch, Arbeiterkammer 7.10.-2.12.2013, Mo, Mi 8.30-11.30 Uhr Kursnummer: 2013FKFK266150 Kursleiter: HOL. Karl Skalsky Feldkirch, Arbeiterkammer 7.10.2013-13.1.2014, Mo, Mi 18-20 Uhr Kursnummer: 2013FKFK266151 Kursleiterin: Mag. Birgit Wörishofer Bregenz, Bundeshandelsakademie 7.10.2013-22.1.2014, Mo, Mi 18-20 Uhr Kursnummer: 2013BRBR266150 Kursleiterin: Claudia Feige-Bildstein Dornbirn, Bundesgymnasium 14.10.2013-27.01.2014, Mo, Mi 19-21 Uhr Kursnummer: 2013DODO266150 Kursleiterin: Waltraud Winder

Deutsch als Fremdsprache – Grundstufe II Lehrbuch: Schritte plus 2 (Hueber Verlag) ISBN 978-3-19-011912-7 Das Lehrbuch muss selbst besorgt werden. Vorkenntnisse: Kurs I oder geringe Deutschkenntnisse (A1). Dauer: 50 Ustd. Kosten: EUR 175,– Feldkirch, Arbeiterkammer 7.10.2013-13.1.2014, Mo, Mi 18-20 Uhr Kursnummer: 2013FKFK266251 Kursleiterin: Mag. Gudrun Türk

Deutsch Intensivkurs Grundstufe I Lehrbuch: Schritte plus 1 (Hueber Verlag) ISBN 978-3-19-011911-0 Das Lehrbuch muss selbst besorgt werden. Vorkenntnisse: Keine Vorkenntnisse (A1).

Deutsch Intensivkurs Grundstufe IV Lehrbuch: Schritte plus 3 (Hueber Verlag) ISBN 978-3-19-011913-4 Das Lehrbuch muss selbst besorgt werden. Vorkenntnisse: (A1-A2).

Dauer: 36 Ustd. Kosten: EUR 145,– Feldkirch, Arbeiterkammer 7.10.-11.11.2013, Mo, Mi, Fr 8.30-11.30 Uhr Kursnummer: 2013FKFK264251 Kursleiterin: Claudia Feige-Bildstein

Dauer: 36 Ustd. Kosten: EUR 145,– Feldkirch, Arbeiterkammer 7.10.-4.11.2013, Mo, Mi, Fr 8.30-11.30 Uhr Kursnummer: 2013FKFK264551 Kursleiterin: Mag. Elena Käpernik

Deutsch Intensivkurs Grundstufe II Lehrbücher: Schritte plus 1 (Hueber Verlag) ISBN 978-3-19-011911-0 Schritte plus 2 (Hueber Verlag) ISBN 978-3-19-011912-7 Die Lehrbücher müssen selbst besorgt werden. Vorkenntnisse: (A1).

Deutsch Intensivkurs Grundstufe V Lehrbücher: Schritte plus 3 (Hueber Verlag) ISBN 978-3-19-011913-4 Schritte plus 4 (Hueber Verlag) ISBN 978-3-19-011914-1 Die Lehrbücher müssen selbst besorgt werden. Vorkenntnisse: (A1-A2).

Dauer: 36 Ustd. Kosten: EUR 145,– Feldkirch, Arbeiterkammer 16.10.-13.11.2013, Mo, Mi, Fr 8.30-11.30 Uhr Kursnummer: 2013FKFK264350 Kursleiterin: Maria Graber

Dauer: 36 Ustd. Kosten: EUR 145,– Feldkirch, Arbeiterkammer 23.10.-20.11.2013, Mo, Mi, Fr 8.30-11.30 Uhr Kursnummer: 2013FKFK264650 Kursleiterin: Christine Guicherd

Feldkirch, Arbeiterkammer 18.11.-13.12.2013, Mo, Mi, Fr 8.30-11.30 Uhr Kursnummer: 2013FKFK264351 Kursleiterin: Claudia Feige-Bildstein

Feldkirch, Arbeiterkammer 11.11.-6.12.2013, Mo, Mi, Fr 8.30-11.30 Uhr Kursnummer: 2013FKFK264651 Kursleiterin: Mag. Elena Käpernik

Deutsch Intensivkurs Grundstufe III Lehrbuch: Schritte plus 2 (Hueber Verlag) ISBN 978-3-19-011912-7 Das Lehrbuch muss selbst besorgt werden. Vorkenntnisse: (A1).

Deutsch Intensivkurs Grundstufe VI In diesem Kurs werden Sie auch in die deutsche Rechtschreibung eingeführt. Außerdem ist dieser Kurs eine ausgezeichnete Vorbereitung für die international anerkannte „Prüfung – ÖSD Grundstufe Deutsch (A2)“, die am Ende des Kurses abgelegt werden kann. Lehrbuch: Schritte plus 4 (Hueber Verlag) ISBN 978-3-19-011914-1 Das Lehrbuch muss selbst besorgt werden. Vorkenntnisse: (A2).

Dauer: 36 Ustd. Kosten: EUR 145,– Feldkirch, Arbeiterkammer 18.11.-13.12.2013, Mo, Mi, Fr 8.30-11.30 Uhr Kursnummer: 2013FKFK264450 Kursleiterin: Maria Graber Feldkirch, Arbeiterkammer 16.12.2013-28.1.2014, Mo, Mi, Fr 8.30-11.30 Uhr Kursnummer: 2013FKFK264451 Kursleiterin: Claudia Feige-Bildstein

www.bildungscenter.at

www.bildungscenter.at

Dauer: 36 Ustd. Kosten: EUR 145,– Feldkirch, Arbeiterkammer 25.11.-20.12.2013, Mo, Mi, Fr 8.30-11.30 Uhr Kursnummer: 2013FKFK264750 Kursleiterin: Christine Guicherd Feldkirch, Arbeiterkammer 11.12.2013-17.1.2014, Mo, Mi, Fr 8.30-11.30 Uhr Kursnummer: 2013FKFK264751 Kursleiterin: Mag. Elena Käpernik


Vorbereitungskurs zur Deutsch NEU A2-Prüfung In diesem Kurs werden die Prüfungsteilnehmer/innen intensiv und optimal auf den Inhalt und Ablauf der „Prüfung – ÖSD Grundstufe Deutsch (A2)“ vorbereitet. Dabei werden die wichtigsten grammatikalischen Themen aufgearbeitet und vertieft. Sie lernen anhand von Modellen das Leseverstehen, die Übungen mit den Sprachbausteinen, das Hörverstehen und das Schreiben optimal vorzubereiten. Zudem werden auch Sprechsituationen geübt. Die Kandidat/innen haben so die Möglichkeit, anhand von Modelltests die Prüfung in allen Einzelheiten zu simulieren. Für die ÖSD-A2-Grundstufenprüfung sollten die Teilnehmer/innen fähig sein, in einfachen Situationen des Alltagslebens auf elementarer Basis zu kommunizieren. Zielgruppe: Interessent/innen, die die ÖSD-Grundstufenprüfung ablegen möchten. Vorkenntnisse: Besuch der Intensivkurse I-VI, der Grundstufen I-IV oder entsprechende Vorkenntnisse. Nützen Sie unser Service einer kostenlosen Anmeldeberatung (A2).

Prüfung – ÖSD Grundstufe Deutsch (A2) Diese Prüfung stellt den Nachweis der sprachlichen Kompetenz in routinemäßigen Situationen mit vertrauten Themen und Tätigkeiten dar. Der Schwerpunkt dieser Stufe liegt im Bereich des Verstehens. Dauer: 7 Ustd. Kosten: EUR 95,– Feldkirch, Arbeiterkammer 24.10.2013, Do 9-16 Uhr Kursnummer: 2013FKFK263651 Feldkirch, Arbeiterkammer 21.11.2013, Do 9-16 Uhr Kursnummer: 2013FKFK263652

Vorbereitungskurs zur Deutsch B1-Prüfung Sie bereiten sich intensiv und optimal zur ÖSD-B1-Prüfung in der deutschen Sprache vor. Dabei werden die wichtigsten grammatikalischen Themen aufgearbeitet und vertieft. Sie lernen, Prüfungssituationen zu üben und anhand von Modellen das Leseverstehen, die Übungen mit den Sprachbausteinen, das Hörverstehen und das Schreiben optimal vorzubereiten. Zudem werden auch Sprechsituationen geübt. Vorkenntnisse: (A2-B1). Dauer: 15 Ustd. Kosten: EUR 115,– Feldkirch, Arbeiterkammer 14.10.-28.10.2013, Mo, Fr 18-21 Uhr Kursnummer: 2013FKFK265050 Kursleiterin: Herta Pia Lyn

Dauer: 15 Ustd. Kosten: EUR 115,– Feldkirch, Arbeiterkammer 7.10.-15.10.2013, Mo, Di, Mi 18-21 Uhr Kursnummer: 2013FKFK263551 Kursleiterin: Christine Guicherd

Feldkirch, Arbeiterkammer 11.11.-25.11.2013, Mo, Fr 18-21 Uhr Kursnummer: 2013FKFK265052 Kursleiterin: Herta Pia Lyn

Prüfung – ÖSD Zertifikat Deutsch (B1) Diese Prüfung stellt den Nachweis der Fähigkeit zur selbstständigen Sprachverwendung in Alltags- und Berufssituationen dar. Im Mittelpunkt steht die kommunikative Kompetenz, doch auch auf formale Korrektheit wird bereits geachtet. Dauer: 8 Ustd. Kosten: EUR 100,– Feldkirch, Arbeiterkammer 31.10.2013, Do 9-17 Uhr Kursnummer: 2013FKFK264051 Feldkirch, Arbeiterkammer 28.11.2013, Do 9-17 Uhr Kursnummer: 2013FKFK264052

Brückenkurs von A2 zu B1 (ÖSD Zertifikat Deutsch) Teilnehmer/innen, die die Grundstufen (Niveau A2) absolviert haben, können diesen Brückenkurs besuchen. In diesem Kurs werden sprachliche Strukturen und kommunikative Funktionen dem Niveau entsprechend erweitert und gefestigt, um zum Niveau B1 zu gelangen. Dieser Kurs ist eine optimale Vorbereitung auf die B1-Prüfung (Zertifikatsprüfung) und die zwei folgenden Mittelstufenmodule B2.1 und B2.2. Quereinsteiger/innen mit soliden Grundkenntnissen sind willkommen. Lehrbücher: Schritte plus 5 (Hueber Verlag) ISBN 978-3-19-011915-8 Schritte plus 6 (Hueber Verlag) ISBN 978-3-19-011916-5 Die Lehrbücher müssen selbst besorgt werden. Vorkenntnisse: (A2). Dauer: 48 Ustd. Kosten: EUR 325,– Feldkirch, Arbeiterkammer 7.10.-27.112013, Mo, Mi 18-21 Uhr Kursnummer: 2013FKFK262051 Kursleiterin: Dr. Gerlinde Sauermann Feldkirch, Arbeiterkammer 9.10.-28.11.2013, Mi, Do 8.30-11.30 Uhr Kursnummer: 2013FKFK262050 Kursleiterin: Mag. Lenka Skerdova, B.A.

ÖSD Mittelstufe B2.1 In diesem Kurs werden verschiedene Schwerpunkte gesetzt. SPRECHEN: Sie werden Gespräche und Diskussionen führen, das freie Sprechen wird intensiv trainiert. SCHREIBEN: Sie üben, ausführliche Lebensläufe, formelle Briefe, E-Mail, Kritiken zu formulieren. GRAMMATIK: Alle Themen rund um die Grammatik werden vertieft und perfektioniert. Lehrbuch: Studio d – Die Mittelstufe B2/1 (Cornelsen Verlag) ISBN 978-3-06020094-8 Das Lehrbuch muss selbst besorgt werden. Vorkenntnisse: Abschluss des „Brückenkurs von A2 zu B1 (ÖSD Zertifikat Deutsch)“ bzw. der B1-Prüfung oder entsprechende Kenntnisse. Interessenten, die keine Vorkurse besucht haben, können ihr Niveau mit einer kostenlosen Einstufung überprüfen lassen. Dauer: 60 Ustd. Kosten: EUR 395,– Feldkirch, Arbeiterkammer 8.10.-12.12.2013, Di, Do 8.30-11.30 Uhr Kursnummer: 2013FKFK266650 Kursleiterin: Mag. Elena Käpernik

Sprachen

KURSE OKTOBER BIS DEZEMBER 2013

35


Sprachen

36

KURSE OKTOBER BIS DEZEMBER 2013

Feldkirch, Arbeiterkammer 22.10.2013-23.1.2014, Di, Do 18-21 Uhr Kursnummer: 2013FKFK266651 Kursleiterin: Mag. Birgit Sprenger

Prüfungsvorbereitung: ÖSD Mittelstufe Deutsch (B2) In diesem Kurs werden die Prüfungsteilnehmer/innen auf den Inhalt und Ablauf der ÖSD Mittelstufenprüfung anhand von Modelltests vorbereitet. Die Kandidat/ innen haben so die Möglichkeit, die Prüfung in allen Einzelheiten zu simulieren. Für die „Prüfung – ÖSD Mittelstufe Deutsch (B2)“ sollten Teilnehmende fähig sein, sich zu einem breiten Themenspektrum klar und detailliert auszudrücken und spontan und fließend ein normales Gespräch mit Muttersprachlern zu führen. Vorkenntnisse: (B2). Dauer: 5 Ustd. Kosten: EUR 39,– Feldkirch, Arbeiterkammer 27.11.-4.12.2013, Mi 18-20.30 Uhr Kursnummer: 2013FKFK264850 Kursleiterin: Mag. Gertrud InnerhoferLindenthal

Prüfung – ÖSD Mittelstufe Deutsch (B2) Diese Prüfung stellt den Nachweis der sprachlichen Kompetenz in Kommunikationssituationen dar, die bereits über den privaten Bereich hinaus in den (halb) öffentlichen sowie zum Teil beruflichen Bereich gehen. Im eigenen Spezialgebiet können bereits Texte zu Fachthemen verstanden werden. Vorkenntnisse: (B2). Dauer: 8 Ustd. Kosten: EUR 115,– Feldkirch, Arbeiterkammer 12.12.2013, Do 9-17 Uhr Kursnummer: 2013FKFK264950

Fit in Deutsch Grammatiktraining und richtiges Schreiben Sprechen und verstehen Sie gut Deutsch? Haben Sie aber noch Probleme mit der Grammatik und möchten Sie korrekt und gut schreiben? Unser Schreib-Grammatikkurs kann Ihnen helfen! Dieser Kurs bietet Wiederholung und Training ausgewählter Grammatikstrukturen sowie Training im Schreiben von Briefen und Texten für Beruf und Alltag. Ziele: Sie verbessern nachhaltig Ihre Grammatikkenntnisse. Zielgruppe: All jene, die bereits die Mittelstufe besucht haben oder auf dem Mittelstufenniveau stehen, aber trotzdem ihre Deutschkenntnisse verfeinern und ausbauen möchten. Vorkenntnisse: (B2).

Sonstige Sprachen

Russisch I – Anfänger Die Kenntnis der russischen Sprache eröffnet nicht nur Zugänge zu einem interessanten und faszinierenden Land, sondern bringt auch in Zukunft wichtige Perspektiven im Berufsleben. Die Beherrschung der russischen Sprache bedeutet Kompetenz im prosperierenden Zukunftsmarkt.

Dauer: 30 Ustd. Kosten: EUR 175,– Feldkirch, Arbeiterkammer 10.10.-12.12.2013, Do 8.30-11.30 Uhr Kursnummer: 2013FKFK267850 Kursleiter: HOL. Karl Skalsky

ÖSD Oberstufe C1.1 In diesem Kurs lernen Sie, die wichtigsten Informationen komplexer Texte zu erfassen, in denen Zusammenhänge, Meinungen und Standpunkte erörtert werden. Sie beschäftigen sich mit unterschiedlichen Texten u.a. aus den Bereichen Journalismus, Wissenschaft, Literatur und Kultur. Sie trainieren dabei Ihr globales und selektives Leseverstehen. Die Lehrmittel werden am ersten Kursabend bekannt gegeben. Vorkenntnisse: Absolventen von „ÖSD Mittelstufe B2.2“; Interessenten, die keine Vorkurse besucht haben, können das Niveau mit einer kostenlosen Einstufung überprüfen. Dauer: 60 Ustd. Kosten: EUR 395,– Feldkirch, Arbeiterkammer 8.10.-12.12.2013, Di, Do 18-21 Uhr Kursnummer: 2013FKFK268350 Kursleiterin: Mag. Gertrud InnerhoferLindenthal

Russisch ist eine Weltsprache und wird von rund 250 Millionen Menschen gesprochen, nicht nur in Russland, sondern auch in allen Staaten der ehemaligen Sowjetunion. Lehrbuch: Moct 1 neu (Klett Verlag) Lehrbuch ISBN 978-3-12-527565-2 Arbeitsbuch ISBN 978-3-12-527566-9 Das Lehr- und Arbeitsbuch muss selbst besorgt werden. Dauer: 20 Ustd. Kosten: EUR 95,– Feldkirch, Arbeiterkammer 8.10.-10.12.2013, Di 20-22 Uhr Kursnummer: 2013FKFK273250 Kursleiterin: Mag. Irina Abramova Bregenz, AK-Geschäftsstelle 7.11.2013-23.1.2014, Do 18-20 Uhr Kursnummer: 2013BRBR273250 Kursleiterin: Mag. Irina Abramova

Portugiesisch I – Anfänger Die Lehrmittel werden am ersten Kursabend bekannt gegeben. Dauer: 20 Ustd. Kosten: EUR 95,– Feldkirch, Arbeiterkammer 8.10.-10.12.2013, Di 18-20 Uhr Kursnummer: 2013FKFK271150 Kursleiterin: Maria das Graças Mitterer


Arabisch I – Anfänger Die Lehrmittel werden am ersten Kursabend bekannt gegeben. Dauer: 20 Ustd. Kosten: EUR 95,– Bregenz, AK-Geschäftsstelle 8.10.-10.12.2013, Di 18.30-20.30 Uhr Kursnummer: 2013BRBR271550 Kursleiterin: Renate Anna Burtscher

Chinesisch lernen und erleben Modul I Lernen auch Sie die meistgesprochene Sprache der Welt! Rund ein Fünftel der Weltbevölkerung – 1,2 Milliarden Menschen – spricht Chinesisch. Diese Sprache bietet Ihnen Einblick in eine faszinierende Welt, die reich an geschichtlichen Ereignissen, Kulturschätzen und

Türkisch I – Anfänger Die Lehrmittel werden am ersten Kursabend bekannt gegeben. Dauer: 20 Ustd. Kosten: EUR 95,– Feldkirch, Arbeiterkammer 8.10.-10.12.2013, Di 20-22 Uhr Kursnummer: 2013FKFK274150 Kursleiter: Sinan Püskül, MBA

Japanisch I – Anfänger Unterrichtet wird die japanische Sprache in Wort und in lateinischer Schrift. Die Lehrmittel werden am ersten Kursabend bekannt gegeben. Dauer: 20 Ustd. Kosten: EUR 95,– Feldkirch, Arbeiterkammer 9.10.-11.12.2013, Mi 18-20 Uhr Kursnummer: 2013FKFK273150 Kursleiterin: Kazumi Bertschler

philosophischen Erkenntnissen ist. Gerade in China öffnet Ihnen die Beherrschung der Sprache viele Türen - sowohl im wirtschaftlichen als auch im privaten oder touristischen Bereich. Die Mühe, Chinesisch zu lernen, wird sich auch für Sie bestimmt lohnen! Unterrichtet wird die chinesische Sprache in Wort und in lateinischer Schrift. Die Lehrmittel werden am ersten Kursabend bekannt gegeben.

Feldkirch, Arbeiterkammer 11.10.-22.11.2013, Fr 18-21 Uhr, Sa 8.30-11.30 Uhr Kursnummer: 2013FKFK276501 Kursleiterin: Jia Lu

Neugriechisch I – Anfänger Unbewusst verwenden wir fast täglich Wörter griechischer Abstammung, wie z.B. „Maschine“, „Telefon“ oder „Auto“. Griechisch ist die älteste Sprache Europas. Sie steht am Anfang der kulturellen Entwicklung des modernen Menschenbildes. Mit dieser Sprache hat die Weltliteratur und die Philosophie begonnen. Im Laufe der Jahrtausende hat sich die Sprache natürlich verändert. Doch das moderne Neugriechisch ist dem klassischen Griechisch an Schönheit und Reichtum ebenbürtig. Überzeugen Sie sich selbst! Lehrbuch: Kalimera Neu (Langescheidt) Lehrbuch ISBN 978-3-12-606650-1 Arbeitsbuch ISBN 978-3-12-606651-8 Das Lehr- und Arbeitsbuch muss selbst besorgt werden. Vorkenntnisse: Keine Vorkenntnisse (A1).

Sprachen

KURSE OKTOBER BIS DEZEMBER 2013

37

Dauer: 20 Ustd. Kosten: EUR 95,– 7.10.-9.12.2013, Mo 18-20 Uhr Kursnummer: 2013FKFK272150 Kursleiterin: Athanassia Tzevelekou-Knall

Dauer: 30 Ustd. Kosten: EUR 225,–

Online-shoppen, aber sicher! Erstmals wird 2013 bereits jede/r Zweite in Österreich zumindest fallweise online etwas bestellen. Dieser AKKurs lichtet den Angebotsdschungel und informiert umfassend zum Thema Sicherheit beim Online-Shopping. Was ist von den Beteuerungen der Seitenbetreiber zu halten, wie sicher das Online-Shoppen ist? AK-Konsumentenschützerin Sandra Leichte erklärt die wichtigsten rechtlichen Aspekte des Internetshoppens und was dabei zu beachten ist. Diesem Thema gehört der erste Abend dieses Kurses, bevor die Teilnehmer/innen gut gerüstet das virtuelle Einkaufszentrum betreten. Die AK Vorarlberg zeigt ihnen unter anderem bewährte Online-Shops, wie Sie Preisvergleiche anstellen und Testberichte finden. Danach können auch Sie das Internet im wahrsten Sinne des Wortes sicher zu Ihrem Vorteil nützen.

Mehr Kursinfos auf Seite 41.

Kursstarts 5.11.2013 28.11.2013


38

KURSE OKTOBER BIS DEZEMBER 2013

EDV ECDL® Standard Lehrgang Windows 7 und Office 2010 kompakt

Einstiegskurse

EDV Start up! Word, Excel, Outlook und Internet (ECDL® Base)

NEU

Nach dem Besuch dieses Kurses besitzen Sie ein stabiles Fundament für Ihre weitere EDV-Karriere und weisen Grundkenntnisse und praktische Fertigkeiten im Umgang mit den Basisprogrammen Word, Excel, Outlook und Internet nach. Zudem besteht die Möglichkeit, Ihr Wissen mit der ECDL® Base Prüfung zu zertifizieren. Inhalte: Computer Grundlagen, OnlineGrundlagen, Textverarbeitung mit MS Word, Tabellenkalkulation mit MS Excel Zielgruppe: Personen, die sich solide Grundkenntnisse für die berufliche Arbeit am Computer erwerben und/oder sich auf die Prüfungen zum ECDL® Base vorbereiten wollen. Vorkenntnisse: Dieser Kurs richtet sich an alle EDV-Einsteiger/innen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Dauer: 60 Ustd. Kosten: EUR 685,– Feldkirch, Arbeiterkammer 8.10.-19.12.2013, Di, Do 8.30-11.30 Uhr Kursnummer: 2013FKFK131651 Kursleiterin: Leslie Himmen

Erwerben Sie umfassende Kenntnisse über Windows und das gesamte Office Paket. Durch die Prüfungen zum ECDL® Standard erlangen Sie ein europaweit anerkanntes Zertifikat, das Ihre EDV Kompetenzen im Bereich Windows und Office bestätigt. Das ECDL® Standard Zertifikat ist Ihr erster Schritt auf dem Weg zur professionellen Bedienung eines Computers! Der ECDL® Standard besteht aus 8 Modulen: Computer-Grundlagen mit MS Windows, Online-Grundlagen mit MS Outlook, Textverarbeitung mit MS Word, Tabellenkalkulation mit MS Excel, Präsentation mit MS PowerPoint, Datenbank anwenden mit MS Access, IT Security, OnlineZusammenarbeit.

Prüfung: In der Kursgebühr enthalten sind die Kosten für die Skills Card sowie die Gebühren für die insgesamt sieben Modulprüfungen. Zusätzliche Prüfungen oder Wiederholungsprüfungen für einzelne Module sind im Kurspreis nicht enthalten.

Vorkenntnisse: Keine Vorkenntnisse erforderlich. Voraussetzungen: Eigener PC ist von Vorteil. Dauer: 100 Ustd. Kosten: EUR 1.060,– Feldkirch, Arbeiterkammer 4.11.2013-29.1.2014, Mo, Mi, Fr 8.30-11.30 Uhr Kursnummer: 2013FKFK133251 Kursleiter: Dkfm. Martin Krammer

Einstieg / Wiedereinstieg in die PC-Welt – ECDL® Standard Windows 7 und Word 2010 Dieser Kurs ist der optimale Einstieg in die faszinierende Welt der Computer. Praxisnah und einfach lernen Sie den Umgang mit dem Computer kennen. Sie arbeiten mit Windows 7 und lernen die grundlegenden Möglichkeiten von Word 2010 kennen. Zielgruppe: Neueinsteiger/innen und Wiedereinsteiger/innen im PC-Bereich. Vorkenntnisse: Keine Vorkenntnisse erforderlich. Dauer: 24 Ustd. Kosten: EUR 205,– Feldkirch, Arbeiterkammer 15.10.-14.11.2013, Di, Do 8.30-11.30 Uhr Kursnummer: 2013FKFK131151 Kursleiter: DSP Kurt Möhl Feldkirch, Arbeiterkammer 19.11.-12.12.2013, Di, Do 18.30-21.30 Uhr Kursnummer: 2013FKFK131152 Kursleiterin: Leslie Himmen


Leichter EDV-Einstieg für Senioren Den Computer einschalten, einen Brief verfassen, abspeichern oder ausdrucken, das Internet z.B. für ein Reiseangebot nutzen oder dem Enkel eine E-Mail schreiben. In diesem Kurs erlernen Sie Schritt für Schritt und mit genügend Übungszeit diese grundlegenden Arbeiten mit dem Computer. Vorkenntnisse: Keine Vorkenntnisse erforderlich. Dauer: 15 Ustd. Kosten: EUR 159,– Feldkirch, Arbeiterkammer 4.11.-18.11.2013, Mo, Mi 14-17 Uhr Kursnummer: 2013FKFK131951 Kursleiter: DSP Kurt Möhl Take Two – ECDL® Standard Word und Excel

Das 10 Finger System Tastaturschreiben nachhaltig erlernen

ECDL® Prüfung Base, Standard oder Advanced

Sowohl im professionellen als auch im privaten Bereich bringt Ihnen das Beherrschen der Zehn-Finger-Methode Sicherheit und ermöglicht Ihnen schnelles und professionelles Arbeiten am Computer. Durch die regelmäßigen Kurseinheiten erlernen Sie das 10 Finger System – gegenüber den Schnellkursen im Internet – nachhaltig. Zielgruppe: Personen, die häufig am PC arbeiten und Texte bearbeiten. Vorkenntnisse: Grundkenntnisse in Windows.

Die Prüfung erfolgt online und nach Abschluß des Tests erhalten Sie direkt das Ergebnis. Die Prüfungsgebühr und der Skills Card Betrag muss vor Prüfungsantritt bezahlt werden. Eine Anmeldung ist erforderlich! Zielgruppe: Personen, welche Ihr Office Fachwissen durch das international anerkannte ECDL® Zertifikat belegen wollen. Vorkenntnisse: ECDL® Base: Kenntnisse ähnlich dem EDV Start up! Lehrgang ECDL® Standard: Kenntnisse ähnlich dem ECDL® Standard Lehrgang. ECDL® Advanced: Kenntnisse ähnlich den Advanced Kursen.

Dauer: 12 Ustd. Kosten: EUR 120,– Feldkirch, Arbeiterkammer 14.11.-28.11.2013, Do 14-18 Uhr Kursnummer: 2013FKFK121551 Kursleiter/in: wird bekannt gegeben

Dauer: 1 Ustd. Kosten: auf Anfrage Feldkirch, Arbeiterkammer 9.10.2013, Mi 18-19 Uhr Kursnummer: 2013FKFK1EC150

In diesem Kombikurs erlernen Sie die Grundlagen der Officeprogramme Microsoft Word und Excel. Sie erfahren alles über den Datenaustausch zwischen beiden Programmen und können auf diese Weise deren vielfältige Kombinationsmöglichkeiten nutzen. Vorkenntnisse: Grundkenntnisse in Windows. Dauer: 36 Ustd. Kosten: EUR 320,– Feldkirch, Arbeiterkammer 7.10.-20.11.2013, Mo, Mi 8.30-11.30 Uhr Kursnummer: 2013FKFK132151 Kursleiterin: Leslie Himmen Feldkirch, Arbeiterkammer 18.11.-13.12.2013, Mo, Mi, Fr 19-22 Uhr Kursnummer: 2013FKFK132152 Kursleiter: Josef Zech

PowerPoint für private Anlässe Erfahren Sie in diesem PowerPoint-Kurs die besten Tipps und Tricks für die nächste Geburtstagsfeier, Vereinssitzung oder Urlaubspräsentation. Peppen Sie Ihren Auftritt mit den geeigneten Designs, Animationen und Sounds auf. Begeistern und überzeugen Sie Ihr Publikum! Zielgruppe: Personen, welche für Privatfeiern, Vereinspräsentationen und andere Anlässe Präsentationen vorbereiten. Vorkenntnisse: Grundkenntnisse in Windows. Dauer: 9 Ustd. Kosten: EUR 120,– Feldkirch, Arbeiterkammer 9.11.-23.11.2013, Sa 8.30-11.30 Uhr Kursnummer: 2013FKFK124650 Kursleiterin: Leslie Himmen

Feldkirch, Arbeiterkammer 4.12.2013, Mi 18-19 Uhr Kursnummer: 2013FKFK1EC152

Einstieg / Umstieg auf Windows 8 und Office 2013 Die Neuerungen im Überblick

Apple iPad – die ersten Schritte Grundlagen und Sicherheit

NEU

Besitzen Sie bereits ein iPad oder überlegen Sie sich eines zu kaufen? In diesem Einsteigerkurs lernen Sie die wichtigsten Anwendungsmöglichkeiten der gefragten Tablet PC’s kennen. Ein weiterer Schwerpunkt stellt die Sicherheit im Umgang mit iPads dar. Dabei erhalten Sie wertvolle Tipps für Ihre iPad-Einstellungen und fachkundige Antworten auf Ihre Fragen. Zielgruppe: Personen, welche sich für ein iPad interessieren oder bereits eines benützen und den sicheren Umgang erlernen wollen. Vorkenntnisse: Keine Vorkenntnisse erforderlich. Achtung: Dies ist ein Einsteigerkurs! Bitte bringen Sie ihr Tablet (falls vorhanden) zum Kurs mit. Dauer: 3 Ustd. Kosten: EUR 54,– Feldkirch, Arbeiterkammer 22.10.2013, Di 18.30-21.30 Uhr Kursnummer: 2013FKFK148150 Kursleiterin: Sandra Leichte, BBA

NEU

In diesem Kurs erfahren Sie alles von der optimalen Einrichtung und Bedienung der völlig neuartigen Windows und Office 2013 Oberfläche. Nach diesem Kurs nutzen Sie die neuen Programme uneingeschränkt und effizient! Zielgruppe: Einsteiger/innen bzw. Umsteiger/innen von Windows 7 auf Windows 8 und Office 2010 auf Office 2013. Vorkenntnisse: Keine Vorkenntnisse erforderlich. Dauer: 9 Ustd. Kosten: EUR 125,– Feldkirch, Arbeiterkammer 1.10.-8.10.2013, Di, Do 18.30-21.30 Uhr Kursnummer: 2013FKFK122250 Kursleiter: Maximilian Schmidt

www.bildungscenter.at

www.bildungscenter.at

EDV

KURSE OKTOBER BIS DEZEMBER 2013

39


EDV

40

KURSE OKTOBER BIS DEZEMBER 2013

Office-Anwendungen

Excel für Fortgeschrittene (ECDL® Advanced) Perfektionieren Sie Ihr Excel-Können! Vereinfachen Sie Berechnungen durch komplexe Formeln, statistische Funktionen und Makros, fassen Sie zukünftig Daten durch Spezialfilter oder Pivottabellen aussagekräftig und professionell zusammen. Zielgruppe: Personen, die Microsoft Excel professionell anwenden möchten und Kandidaten für das ECDL® Advanced Zertifikat „Textkalkulation“. Vorkenntnisse: Kenntnisse in Microsoft Excel entsprechend den Einstiegskursen oder dem ECDL® Standard Lehrgang. Voraussetzungen: Die Präsenztermine dienen zur Wissensvertiefung und Prüfungsvorbereitung. Zwischen den Unterrichtseinheiten sollten Sie unbedingt individuell üben. Methode: Ausbildung gemäß Syllabus der Österreichischen Computergesellschaft (OCG). Dauer: 18 Ustd. Kosten: EUR 245,– Feldkirch, Arbeiterkammer 5.11.-21.11.2013, Di, Do 19-22 Uhr Kursnummer: 2013FKFK121150 Kursleiter: Jürgen Karu

Access für Fortgeschrittene (ECDL® Advanced) Vereinfachen Sie die Ein- und Ausgabe Ihrer Daten und holen Sie noch mehr aus Ihrer Datenbank durch vertiefte Kenntnisse von MS Access. Nach diesem Kurs sind Sie in der Lage, mit Access rationell zu arbeiten und leistungsfähige, umfangreich verknüpfte Datenbanken zu erstellen und zu pflegen. Zielgruppe: Personen, die Microsoft Access professionell anwenden möchten und Kandidaten für das ECDL® Advanced Zertifikat „Datenbank“. Vorkenntnisse: Kenntnisse in Microsoft Access entsprechend dem Access Grundlagenkurs oder dem ECDL® Standard Lehrgang. Voraussetzungen: Die Präsenztermine dienen zur Wissensvertiefung und Prüfungsvorbereitung. Zwischen den Unterrichtseinheiten sollten Sie unbedingt individuell üben. Methode: Ausbildung gemäß Syllabus der Österreichischen Computergesellschaft (OCG). Dauer: 12 Ustd. Kosten: EUR 175,–

Feldkirch, Arbeiterkammer 3.12.-12.12.2013, Di, Do 14-17 Uhr Kursnummer: 2013FKFK121250 Kursleiter/in: wird bekannt gegeben

Feldkirch, Arbeiterkammer 2.12.-16.12.2013, Mo, Mi 14-17 Uhr Kursnummer: 2013FKFK128051 Kursleiter: Adolf Gerold, MBA

Office fürs Büro Word, Excel, Outlook Sie arbeiten täglich mit Microsoft Word, Excel und Outlook und möchten mehr Sicherheit für schwierige Aufgaben erlangen. Nach diesem Kurs nutzen Sie die Microsoft Programme optimal und meistern scheinbar schwierige Aufgaben mit Leichtigkeit. Vorkenntnisse: Anwenderkenntnisse in Word, Excel und Outlook. PowerPoint für Fortgeschrittene (ECDL® Advanced) Begeistern Sie bei der nächsten Präsentation Ihr Publikum! Arbeiten Sie mit Effekten, binden Sie Diagramme, Bilder, Ton- und Videosequenzen ein und passen Sie Ihre Präsentation zielgruppenorientiert an. Zielgruppe: Personen, die Microsoft PowerPoint professionell anwenden möchten und Kandidaten für das ECDL® Advanced Zertifikat „Präsentation“. Vorkenntnisse: Kenntnisse in PowerPoint entsprechend dem ECDL® Standard Lehrgang. Voraussetzungen: Die Präsenztermine dienen zur Wissensvertiefung und Prüfungsvorbereitung. Zwischen den Unterrichtseinheiten sollten Sie unbedingt individuell üben. Methode: Ausbildung gemäß Syllabus der Österreichischen Computergesellschaft (OCG). Dauer: 6 Ustd. Kosten: EUR 95,– Feldkirch, Arbeiterkammer 17.10.-24.10.2013, Do 19-22 Uhr Kursnummer: 2013FKFK121350 Kursleiterin: Leslie Himmen

EDV-Aufbaukurs für Senioren Sie haben einen EDV-Grundkurs besucht oder arbeiten schon länger mit dem Computer? In diesem Aufbaukurs festigen und vertiefen Sie Ihre EDV-Kenntnisse und die Inhalte des Kurses passen sich verstärkt Ihren speziellen Wünschen an. Vorkenntnisse: Kenntnisse in Microsoft Windows entsprechend dem Einstiegskurs für Senioren. Dauer: 15 Ustd. Kosten: EUR 159,– Feldkirch, Arbeiterkammer 8.10.-22.10.2013, Di, Do 14-17 Uhr Kursnummer: 2013FKFK128050 Kursleiter: Thomas Klettl

Dauer: 24 Ustd. Kosten: EUR 230,– Feldkirch, Arbeiterkammer 1.10.-24.10.2013, Di, Do 8.30-11.30 Uhr Kursnummer: 2013FKFK127950 Kursleiter: Uwe Allgäuer, MBA Feldkirch, Arbeiterkammer 18.11.-4.12.2013, Mo, Mi, Fr 19-22 Uhr Kursnummer: 2013FKFK127951 Kursleiterin: Leslie Himmen Feldkirch, Arbeiterkammer 26.11.-19.12.2013, Di, Do 8.30-11.30 Uhr Kursnummer: 2013FKFK127952 Kursleiter/in: wird bekannt gegeben

Office für den Businessalltag NEU In diesem Kurs erfahren Sie erprobtes Wissen und Lösungen für Ihren Businessalltag. Der Kurs wurde speziell für Personen konzipiert, welche im Management oder in Stabstellen (Personalverantwortliche, Controlling, ...) tätig sind und wichtige Office Tricks und Secrets für ihren Businessalltag erfahren möchten. Die Dokumentvorlagen können gleich in der Praxis angewendet werden, spezifische inhaltliche Frage sind erwünscht. Vorkenntnisse: Gute Windows Anwenderkenntnisse (ECDL Standard Niveau). Dauer: 24 Ustd. Kosten: EUR 340,– Feldkirch, Arbeiterkammer 16.10.-24.10.2013, Mi, Do 9-16 Uhr Kursnummer: 2013FKFK129050 Kursleiter: Maximilian Schmidt

i

Nähere Informationen auf Seite 20


Excel business Ihr Austausch mit Experten Sie möchten anhand von konkreten Fragen Ihr Excel Fachwissen weiter verbessern? Dann ist dieser Workshop genau der Richtige für Sie! Tauschen Sie sich mit Experten aus und verbessern Sie Ihr Können anhand von Praxisbeispielen. Vorkenntnisse: Anwenderkenntnisse in Excel. Dauer: 6 Ustd. Kosten: EUR 95,– Feldkirch, Arbeiterkammer 8.10.-10.10.2013, Di, Do 14-17 Uhr Kursnummer: 2013FKFK122550 Kursleiter: Maximilian Schmidt

Diplomarbeit mit Word 2010 Lernen Sie in diesem Intensivkurs Formatierungen und Formatvorlagen für Ihre Projekt-, Abschluss- oder Fachbereichsarbeit zu erstellen. Nach diesem Kurs können Sie sich ganz auf den Inhalt Ihrer Arbeit konzentrieren und benötigen keine Zeit mehr für Formatierungsfragen. Zielgruppe: Personen, welche für die Schule, Studium oder Lehrgänge Diplomarbeiten schreiben. Vorkenntnisse: Grundkenntnisse in Word sind unbedingt erforderlich! Dauer: 4 Ustd. Kosten: EUR 65,– Feldkirch, Arbeiterkammer 19.10.2013, Sa 9-13 Uhr Kursnummer: 2013FKFK122150 Kursleiter: Maximilian Schmidt

Nähere Informationen auf Seite 20

PowerPoint business Vieles hängt im Businessbereich von ein paar Folien ab. Die originellsten Ideen oder besten Konzepte sind nutzlos, solange sie nicht richtig verkauft werden. Punkten Sie deshalb beim nächsten Geschäftsmeeting durch eine professionelle PowerPoint Präsentation. Gestalten Sie CI-konforme Präsentationen und erfahren Sie alles über die wichtigsten Tools von PowerPoint. Zielgruppe: Personen, welche beim nächsten Geschäftsmeeting mit Hilfe von PowerPoint überzeugen möchten. Vorkenntnisse: Grundkenntnisse in Word. Dauer: 4 Ustd. Kosten: EUR 58,– Feldkirch, Arbeiterkammer 14.11.2013, Do 14-18 Uhr Kursnummer: 2013FKFK124551 Kursleiter: Jürgen Karu

www.bildungscenter.at

www.bildungscenter.at

Internet

Was macht mein Kind im Internet? Das Internet sicher anwenden – Tipps für Eltern

i

Nähere Informationen auf Seite 21

Internet Shopping Rechtliche und praktische Tipps beim Kauf im Internet

NEU

NEU

Das Internet ist für Kinder und Jugendliche eine Informations- und Kommunikationsplattform, in deren Rahmen sie Bilder teilen, chatten oder neue Kontakte knüpfen. Doch was ist rechtlich erlaubt und wie kann ich mein Kind schützen? Erfahren Sie in diesem Kurs wichtige Tipps und Anregungen, wie Sie mit Ihren Kindern/ Jugendlichen einen bewussten Umgang mit sozialen Medien aufbauen und pflegen. Bei jedem Themenblock wird unsere Referentin auf Ihre Fragen eingehen und diese mit Praxisbeispielen ergänzen. Zielgruppe: Eltern, Erziehungsberechtigte, Verwandte, LehrerInnen. Dauer: 3 Ustd. Kosten: EUR 48,–

Feldkirch, Arbeiterkammer 15.10.2013, Di 18.30-21.30 Uhr Kursnummer: 2013FKFK141050 Kursleiterin: Sandra Leichte, BBA

Das Internet Shopping hat in den letzten Jahren rasant zugenommen. Immer mehr Konsumenten holen sich aus dem Netz die wichtigsten Informationen über Produkte ein, kaufen Schnäppchen oder buchen online ihre nächste Reise. Erfahren Sie in diesem Kurs zuerst die wichtigsten rechtlichen Themen von unserer AK-Konsumentenschutzexpertin. An den folgenden Kursabenden wenden Sie diese theoretischen Grundkenntnisse selbst am PC an: Wir zeigen Ihnen u.a. bewährte Seiten aus dem Netz, machen Preisvergleiche, finden Testberichte von Produkten oder führen eine Bestellung von A-Z durch. Nutzen Sie zukünftig das Internet zu Ihrem Vorteil! Vorkenntnisse: Grundkenntnisse in Windows und Internet.

Feldkirch, Arbeiterkammer 26.11.-28.11.2013, Di, Do 14-17 Uhr Kursnummer: 2013FKFK122551 Kursleiterin: Leslie Himmen

i

EDV

KURSE OKTOBER BIS DEZEMBER 2013

41

Kurs Tipp

Office für den Businessalltag Der Kurs richtet sich an all jene, die wichtige Office Tricks und Secrets für ihren Businessalltag erfahren möchten. Von der Erstellung von Office-Vorlagen über dynamische Diagramme bis hin zu CI-gerechten Masterfolien für Präsentationen – Sie erfahren praxiserprobtes Wissen. Mario Prünster, MAS Bereich EDV


EDV

42

KURSE OKTOBER BIS DEZEMBER 2013

Dauer: 9 Ustd. Kosten: EUR 115,– Feldkirch, Arbeiterkammer 5.11.-12.11.2013, Di, Do 14-17 Uhr Kursnummer: 2013FKFK142050 Kursleiter/in: Dkfm. Martin Krammer, Sandra Leichte, BBA Feldkirch, Arbeiterkammer 28.11.-5.12.2013, Di, Do 18.30-21.30 Uhr Kursnummer: 2013FKFK142051 Kursleiter/in: Dkfm. Martin Krammer, Sandra Leichte, BBA

i

Facebook – mein erster, sicherer Einstieg Dieser Grundlagenkurs zeigt die enormen Vernetzungsmöglichkeiten des wichtigsten Social-Media-Vertreters Facebook. Jeder Teilnehmer erstellt direkt im Kurs unter Anleitung ein eigenes Konto (sofern noch nicht vorhanden). Dabei wird das Konto mit höchster Vertraulichkeitsstufe erstellt und erst im Verlauf des Kurses kontrolliert gelockert und erweitert. Im zweiten Kursteil

Smartphones – Verstehen und sicher anwenden Dieser Kurs zeigt Ihnen wie Sie Smartphones richtig handhaben. Ein weiterer Schwerpunkt ist der sichere Umgang mit Smartphones bzw. die Kontrolle des Datentransfers und die daraus entstehenden Kosten. Zielgruppe: Personen, welche sich für ein Smartphone interessieren oder bereits eines benützen und den sicheren Umgang erlernen wollen. Vorkenntnisse: Keine Vorkenntnisse erforderlich.

werden die Erfahrungen ausgetauscht, Probleme besprochen und das FacebookSpezialwissen weiter vertieft. Der Kurs ist auch für interessierte Erziehungsberechtigte geeignet, welche mit Ihren Kindern über den bewussten Umgang mit Facebook (mit)reden möchten. Vorkenntnisse: Grundkenntnisse in Windows und Internet. Voraussetzungen: Bitte bringen Sie Ihr Handy zum Kursabend mit, da gelegentlich für die Registrierung ein Bestätigungscode benötigt wird.

Dauer: 3 Ustd. Kosten: EUR 48,– Feldkirch, Arbeiterkammer 8.10.2013, Di 18.30-21.30 Uhr Kursnummer: 2013FKFK148050 Kursleiterin: Sandra Leichte, BBA

Dauer: 8 Ustd. Kosten: EUR 90,– Feldkirch, Arbeiterkammer 14.10.-21.10.2013, Mo 18-22 Uhr Kursnummer: 2013FKFK142550 Kursleiter: Josef Zech

Dauer: 4 Ustd. Kosten: EUR 45,– Feldkirch, Arbeiterkammer 14.11.2013, Do 18-22 Uhr Kursnummer: 2013FKFK141650 Kursleiter: Dipl. Ing. Mario Wüschner

3D Modellieren mit Google SketchUp Designen vom Kaffeebecher bis zum Wolkenkratzer Die Gratis Software Google SketchUp ist die Alternative zu den sonst teuren Zeichenprogrammen. Mit der Software können ganze Häuser, Wohnungen oder Möbel bzw. Dinge des alltäglichen Lebens auch für Laien formschön in 3D-Modelle verwandelt werden. Zielgruppe: Wohnungseinrichter/innen, Innenausstatter/innen, Handwerker/innen, Hausbauer/innen.

Nähere Informationen auf Seite 37

Entdecken und Reisen mit Google Earth Gehen Sie mit uns auf Entdeckerreise und erkunden Sie mit Google Earth unseren Planeten. Dabei setzen wir uns keine Grenzen. Ganz gleich ob Sie Ihren nächsten Urlaubsort erkunden wollen, eine Radtour planen und diese Routen speichern und gleich mit Freunden teilen, ein Museum virtuell besuchen oder Tiefseetauchen – mit Google Earth beginnt Ihre Reise vom Computer aus. Ebenfalls im Kurspreis inbegriffen ist ein virtueller Ausflug ins Weltall! Vorkenntnisse: Grundkenntnisse in Windows und Internet.

Dauer: 4 Ustd. Kosten: EUR 58,– Feldkirch, Arbeiterkammer 31.10.2013, Do 18-22 Uhr Kursnummer: 2013FKFK155050 Kursleiter: Dipl. Ing. Mario Wüschner

Grafik

Schnelle Videobearbeitung mit Windows Movie Maker Kinderleicht und zum Nulltarif

NEU

Windows Movie Maker ist ein Gratistool von Microsoft, das lediglich kostenfrei nachinstalliert werden muss. Die Bedienung ist äußerst einfach, der Leistungsumfang trotzdem enorm. Urlaubs- oder gar kleinere Geschäftsfilme können importiert, geschnitten, mit Übergängen und Effekten versehen werden. Im Kurs werden auch die wichtigsten theoretischen und praktischen Grundlagen der Videotechnik verständlich erklärt. Vorkenntnisse: Windows Grundkenntnisse.

Dauer: 4 Ustd. Kosten: EUR 65,– Feldkirch, Arbeiterkammer 18.11.2013, Mo 18-22 Uhr Kursnummer: 2013FKFK154050 Kursleiter: Dipl. Ing. Mario Wüschner

Fotobearbeitung mit Adobe Photoshop Elements Sie sind ambitionierter/e Hobbyfotograf/in und möchten noch mehr aus ihren Digitalfotos machen? Möchten Sie die roten Augen nicht nur entfernen, sondern diese gleich anders einfärben? War das Wetter nicht ganz so schön und hätten Sie daher gerne einen blauen Himmel statt grauen Wolken auf ihrem Foto? Mit Photoshop Elements lassen sich alle diese Dinge berichtigen, verändern oder gar ersetzen. Wir zeigen Ihnen wie‘s geht! Vorkenntnisse:Grundkenntnisse in Windows. Dauer: 12 Ustd. Kosten: EUR 159,– Feldkirch, Arbeiterkammer 14.10.-23.10.2013, Mo, Mi 19-22 Uhr Kursnummer: 2013FKFK152450 Kursleiter: Dipl. Ing. Mario Wüschner

Adobe Photoshop Elements – Spezialworkshop In diesem Workshop erweitern und vertiefen Sie Ihre Photoshop Kenntnisse. Bearbeiten Sie Ihre Fotos noch professioneller und erfahren Sie wertvolle Insidertipps (z.B. Gratis-Filter/-Effekten/-Plugins aus dem Netz). Zielgruppe: Absolventen/innen einer Photoshop-Elements-Basis-Schulung oder dementsprechende Kenntnisse in Photoshop Elements.


Vorkenntnisse: Kenntnisse in Photoshop Elements oder Photoshop CS, wobei die erlernte PSE-Version keine Rolle spielt. Dauer: 4 Ustd. Kosten: EUR 75,– Feldkirch, Arbeiterkammer 4.11.2013, Mo 18-22 Uhr Kursnummer: 2013FKFK152650 Kursleiter: Dipl. Ing. Mario Wüschner ECDL® Prüfung Web- oder Image Editing Mit dem ECDL® Web Editing Zertifikat weisen Sie nach, die Schlüsselbegriffe des Webpublishing zu verstehen und in der Lage zu sein, eine statische Website zu erstellen, hochzuladen und zu warten. Mit dem ECDL® Image Editing Zertifikat weisen Sie Fertigkeiten und Kenntnisse im Bereich der digitalen Bildbearbeitung nach. Die Prüfung erfolgt online und nach Abschluß des Tests erhalten Sie direkt das Ergebnis. Die Prüfungsgebühr und der Skills Card Betrag muss vor Prüfungsantritt bezahlt werden. Eine Anmeldung ist erforderlich! Zielgruppe: Personen, welche Ihr Weboder Image Fachwissen durch das international anerkannte ECDL® Zertifikat belegen wollen. Vorkenntnisse: Web Editing: Kenntnisse ähnlich dem Kurs „Web Appearance“. Image Editing: Kenntnisse ähnlich dem Kurs „Adobe Photoshop Elements“. Dauer: 1 Ustd. Kosten: auf Anfrage Feldkirch, Arbeiterkammer 25.11.2013, Mo 18-19 Uhr Kursnummer: 2013FKFK1EC250

Adobe Photoshop CS Adobe Photoshop CS ist das Programm zur professionellen Bearbeitung von Bildern. Durch den Praxisbezug in diesem Kurs sind Sie schnell in der Lage, Ihre Ideen anzuwenden und umzusetzen. Lassen Sie sich von den vielseitigen Möglichkeiten von Adobe Photoshop CS begeistern und tauchen auch Sie mit diesem Kurs in die Welt der kreativen Bildbearbeitung ein! Vorkenntnisse: Grundkenntnisse in Windows. Dauer: 24 Ustd. Kosten: EUR 320,– Feldkirch, Arbeiterkammer 5.11.-28.11.2013, Di, Do 18-21 Uhr Kursnummer: 2013FKFK153050 Kursleiter: Maximilian Schmidt

Spezialanwendungen

MS Access 2010 – Grundlagen NEU kompakt Ein Schwerpunkt dieses Kurses ist die Konzeption von Datenbanken. Das Verständnis für das Zusammenspiel zwischen „Tabellen“, „Formularen“ und „Berichten“ wird anhand von praxisnahen Beispielen gefördert. Sie können nach diesem Kurs einfache Datenbanken selbstständig erstellen und verwalten. Inhalte: Grundfunktionen von Microsoft Access 2010, Erstellen einfacher Datenbanken, Felddatendefinition, Datenbankverwaltung, Arbeiten mit Tabellen, Abfragen, Berichten und Formularen, Einfache Abfragedefinition Vorkenntnisse: Grundkenntnisse in Windows.

Sibelius Einführung Im Grundlagen-Kurs zeigen wir Ihnen den Umgang mit den gebräuchlichsten Funktionen, erklären das Arbeiten mit SIBELIUS und dessen Oberfläche, so dass Sie Ihre eigenen Noten eingeben bzw. Partituren verändern oder ergänzen können. Dauer: 4 Ustd. Kosten: EUR 58,– Feldkirch, Arbeiterkammer 5.11.2013, Di 8-12 Uhr Kursnummer: 2013FKFK190350 Kursleiter: Peter Engl Feldkirch, Arbeiterkammer 16.11.2013, Sa 8-12 Uhr Kursnummer: 2013FKFK190351 Kursleiter: Peter Engl

Dauer: 18 Ustd. Kosten: EUR 260,– Feldkirch, Arbeiterkammer 5.11.-21.11.2013, Di, Do 14-17 Uhr Kursnummer: 2013FKFK123150 Kursleiter: Maximilian Schmidt

Ihr Weg zum technischen Zeichner (m/w) AutoCAD – START

NEU

Dieser Kurs ist der erste wichtige Schritt für Ihre neue berufliche Zukunft! Das Kombinieren Ihres handwerklichen Könnens mit dem theoretischen Fachwissen am Computer eröffnet Ihnen neue Berufschancen. Nach Abschluss des Kurses können Sie 2D Zeichnungen am Computer erstellen und haben eine solide Basis für Ihren persönlichen Einstieg bzw. Umstieg in die Berufswelt geschaffen! Zielgruppe: Umsteiger/innen und Einsteiger/innen, CAD-Interessierte. Vorkenntnisse: Fortgeschrittene Kenntnisse in Windows. Dauer: 24 Ustd. Kosten: EUR 430,– Feldkirch, Arbeiterkammer 9.10.-17.10.2013, Mi, Do 9-16 Uhr Kursnummer: 2013FKFK146550 Kursleiterin: Dipl. Ing. Jinghai Ma

i

Netzwerktechnik für zu Hause Sie haben mehrere PCs zu Hause, die untereinander kommunizieren und sich Daten teilen können sollen? Sie haben einen zentralen Drucker für die ganze Familie? Sie möchten Ihre privaten Daten sicher aufbewahren und Ihren Freunden die neuesten Urlaubsfotos am Fernseher präsentieren? Diese und viele andere Fragen werden in diesem Kurs geklärt. Zielgruppe: Der Kurs richtet sich an Anwender/innen, die zu Hause ein eigenes Netzwerk planen, aufbauen und pflegen wollen. Vorkenntnisse: Sicherer Umgang mit dem PC und technisches Verständnis. Dauer: 12 Ustd. Kosten: EUR 189,– Feldkirch, Arbeiterkammer 3.12.-12.12.2013, Di, Do 18.30-21.30 Uhr Kursnummer: 2013FKFK160550 Kursleiter: Mag. Alexander Trampitsch

www.bildungscenter.at

www.bildungscenter.at Nähere Informationen auf Seite 22

EDV

KURSE OKTOBER BIS DEZEMBER 2013

43


44

KURSE OKTOBER BIS DEZEMBER 2013

Persönlichkeitsentwicklung Kommunikation

Rhetorik und Persönlichkeit I Die stärkste Marke sind Sie selbst! „Fachkompetenz ist die eine Seite des beruflichen Erfolges. Das Wissen und das Können, wie Sie den Inhalt rüberbringen können, das ist die zweite wichtige Seite“, erläutert Kursleiterin Hildegard Salzmann. Im Seminar Rhetorik und Persönlichkeit lernen Sie authentisch zu präsentieren, konstruktive Kritik zu formulieren und aufzunehmen. Daneben üben Sie auch, wie Sie Ihr Verhaltensrepertoire erweitern und dabei Ihrem eigenen Charisma auf die Sprünge helfen können. Zielgruppe: Für alle, die sich selber bzw. ein Produkt besser „verkaufen“ wollen. Dauer: 16 Ustd. Kosten: EUR 165,– Feldkirch, Arbeiterkammer 11.10.-12.10.2013, Fr, Sa 9-18 Uhr Kursnummer: 2013FKFK312450 Kursleiterin: Hildegard Salzmann

Nie wieder sprachlos Die richtige Antwort für alle Fälle! In vorbereiteten Situationen sprechen können ist die eine Seite des beruflichen Erfolges – das Wissen und Können, wie

ich im Moment eines „Angriffs“ sicher, überlegen und vor allem schlagfertig kontere, ist die zweite wichtige Seite. Die richtigen Regeln im richtigen Augenblick anzuwenden – darauf kommt es bei diesem Training an. Dauer: 12 Ustd. Kosten: EUR 135,– Feldkirch, Arbeiterkammer 29.11.-30.11.2013, Fr 18-22 Uhr, Sa 8.30-17.30 Uhr Kursnummer: 2013FKFK312050 Kursleiterin: Hildegard Salzmann

Die Macht des Wortes! „Macht des Wortes“ macht die Wortwahl zum zentralen Thema. Besonders bei den neuen Kommunikationstechnologien, bei denen es keine direkte Reaktion gibt, hinterlassen Wörter einen prägenden Eindruck! Aber auch in der Sprache kann man bei richtiger Wortwahl das Gespräch positiv steuern. Positive und konstruktive Sprache gehört wie Bewegung zu einer gesunden Lebensführung. Sie ist angenehm für unsere Gesprächspartner und für uns selbst. Ziele: Sie lernen, wie Wörter auf Menschen wirken, wie Sie mit Wörtern geistige Bilder im Kopf schaffen, mit positiven Wörtern die Kommunikation fördern. Zielgruppe: Personen, die ihre Wortwahl optimieren und ihren geschriebenen und gesprochenen Wörtern mehr Aussagekraft geben wollen. Dauer: 12 Ustd. Kosten: EUR 140,– Feldkirch, Arbeiterkammer 8.11.-9.11.2013, Fr 18-22, Sa 8.30-17.30 Uhr Kursnummer: 2013FKFK317250 Kursleiter: Mag. Manfred J. Schauer


Emotionale Kompetenz – Die Kunst miteinander zu reden Emotionale Kompetenz ist die Voraussetzung für das Funktionieren jeder gesunden Beziehung und Gesellschaft. Im Arbeitsleben wird emotionale Kompetenz als Fähigkeit für Führungsqualität vorausgesetzt. Sie ist mittlerweile zur Schlüsselqualifikation in beruflicher und privater Hinsicht geworden. Sie ist die Fähigkeit, mit eigenen und fremden Gefühlen umgehen zu können, sie im konkreten Anlass richtig zu bewerten und so Konflikte und Stress zu vermeiden. Zielgruppe: Für all jene, die das Gespür für sich selbst und die eigenen Emotionen verbessern wollen, ohne dabei ihr Gegenüber aus dem Blickfeld zu verlieren. Dauer: 14 Ustd. Kosten: EUR 165,– Feldkirch, Arbeiterkammer 8.11.-9.11.2013, Fr, Sa 9-17 Uhr Kursnummer: 2013FKFK319050 Kursleiterin: Sonja Röthlin

Mit dem Herzen sprechen und hören! Einführung in die gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg Wir erleben immer wieder, wie schwierig es ist, Probleme zu lösen und Konflikte auszutragen, ohne sich gegenseitig zu beeinträchtigen oder zu verletzen. Dabei kommt unserer Sprache eine große Bedeutung zu. Die „Gewaltfreie Kommunikation“ (GFK), die von dem Psychologen Marshall B. Rosenberg entwickelt wurde, zeigt auf, wie wir unsere Bedürfnisse klar und selbstbewusst zum Ausdruck bringen und Ziele erreichen können, ohne andere dabei zu verletzen. Zielgruppe: Menschen, die mit sich, mit den anderen und mit der Sprache achtsam umgehen möchten. Dauer: 14 Ustd. Kosten: EUR 149,– Feldkirch, Arbeiterkammer 18.10.-19.10.2013, Fr, Sa 9-17 Uhr Kursnummer: 2013FKFK316950 Kursleiterin: Roswitha Meier

Persönlichkeit

Feldkirch, Arbeiterkammer 22.11.-23.11.2013, Fr 18-22, Sa 9-18 Uhr Kursnummer: 2013FKFK322050 Kursleiter: Mag. Manfred J. Schauer

Ihre Stimme als Instrument des Erfolgs! Seminar zur Atem- und Stimmtechnik In diesem Seminar erfahren Sie auf kompetente und humorvolle Weise, wie Sie am sinnvollsten mit Ihrem wichtigsten Mittel der Kommunikation umgehen können. Sie erleben, wie sich Ihr Stimmklang mit Ihrem ganzen Körper verbindet und wie in diesem gelungenen Zusammenspiel von Stimme und Körpersprache sich Ihre ganz individuelle Ausstrahlung und Persönlichkeit entfalten. Zielgruppe: All jene, die sich mit ihrer Stimme nicht (mehr) so richtig wohlfühlen, daran gerne etwas ändern wollen und sie optimal einsetzen möchten. Mitzubringen: Wolldecke und/oder YogaMatte, bequeme Kleidung, Socken. Dauer: 10 Ustd. Kosten: EUR 85,– Feldkirch, Arbeiterkammer 8.11.-9.11.2013, Fr 18-21, Sa 10-17 Uhr Kursnummer: 2013FKFK313250 Kursleiterin: Andrea Kapun

Ist Erfolg denkbar? Weil Glück eben nicht nur Glückssache ist! „Zum Erfolg gibt es keinen Lift. Man muss die Treppe benutzen.“ (Emil Oesch) Menschen streben nach Erfolg und meinen damit eine Verbesserung ihrer gegenwärtigen Situation. Egal, wo Sie sich gerade befinden, es sollte alles besser werden. Doch was ist Erfolg? Reine Definitionssache! Für den einen hat Erfolg einen Wert, für den anderen ist er unwichtig. Das menschliche Gehirn arbeitet aber ständig – Tag und Nacht. Ob gezieltes Analysieren oder intuitive, spontane Einfälle: Unserem Gehirn entspringen laufend Ideen. Dauer: 12 Ustd. Kosten: EUR 179,– Feldkirch, Arbeiterkammer 22.11.-23.11.2013, Fr 18-22 Uhr, Sa 9-18 Uhr Kursnummer: 2013FKFK311550 Kursleiterin: Karin Weiß

Vertiefungsseminar zur gewaltfreien und wertschätzenden Kommunikation Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg

Einfach organisiert Wie man sich den Alltag erleichtern kann Überlastung, Hektik und überladene Schreibtische kosten Zeit und Energie. Nicht nur der Beruf kann uns belasten, auch die private Zeit ist vollgestopft von Aufgaben und Terminen: Kinder, Haushalt, Gartenarbeit und vieles mehr. Es sind oft nur kleine Schritte zur besseren Selbstorganisation. Was fehlt sind Techniken, mit denen man Zeit, seine Organisation und seine Aufgaben besser in den Griff bekommt. Dauer: 12 Ustd. Kosten: EUR 149,–

Im Einführungsseminar haben Sie bereits die Grundlagen und die innere Haltung der gewaltfreien und wertschätzenden Kommunikation (GfK) kennen gelernt. Sie haben die hilfreichen Wirkungen des Modells erspürt und erfahren. In diesem Seminar trainieren und erweitern Sie Ihre Kommunikationsfähigkeiten im Umgang mit sich selbst und in den Beziehungen zu anderen. Sie erhalten mehr Sicherheit in der Umsetzung des Modells im Alltag. Dauer: 8 Ustd. Kosten: EUR 125,– Feldkirch, Arbeiterkammer 22.11.2013, Fr 9-18 Uhr Kursnummer: 2013FKFK318150 Kursleiterin: Roswitha Meier

www.bildungscenter.at

www.bildungscenter.at

Persönlichkeitsentwicklung

KURSE OKTOBER BIS DEZEMBER 2013

45


Persönlichkeitsentwicklung

46

KURSE OKTOBER BIS DEZEMBER 2013

Systemisches Coaching – Für sich selbst und andere Coaching, wie wir es verstehen, bietet ziel- und lösungsorientierte Prozesse und ermöglicht eigenständiges, individuelles Wachstum. Coaching nützt man, um Blockaden und Unsicherheiten dauerhaft abzulegen, verdeckte Potenziale freizulegen, um Spitzenleistungen (z.B. beim Sport) zu erzielen, oder uralte Themen – die immer wieder hinderlich waren – aufzuarbeiten.

Coaching bedeutet also Veränderung. Darum ist unsere Idee von Coaching: Lerne es nicht nur, um mit anderen zu arbeiten, sondern nütze es auch für dich selbst. Dauer: 12 Ustd. Kosten: EUR 149,– Feldkirch, Arbeiterkammer 29.11.-30.11.2013, Fr 18-22, Sa 9-18 Uhr Kursnummer: 2013FKFK331350 Kursleiterin: Sonja Röthlin

Kurs Tipp

Businessoutfit: Die richtige NEU Kleidung zur richtigen Zeit Wie viel Spielraum lässt Businessoutfit zu? Ob Vorstellungsgespräch, Kundengespräch oder eine wichtige Präsentation – der erste Eindruck entscheidet. Ein positiver Eindruck entsteht durch ein Auftreten, das Ihre Persönlichkeit authentisch widerspiegelt, Ihre Stärken betont und dem momentanen Rahmen den nötigen Respekt zollt. Im Berufsalltag gut angezogen zu sein ist schon längst nicht mehr der Chefetage vorbehalten. Entscheider schließen zum Teil von der Kleidung auf die Arbeitseinstellung. Denn Kleidung ist einer der wichtigsten Indikatoren für Kompetenz und Vertrauenswürdigkeit, mit der Kleidung signalisieren Sie, wie korrekt, zuverlässig oder kreativ Sie arbeiten. Wenn Sie gut aussehen und sich dessen auch bewusst sind, fühlen Sie sich wohl, strahlen eine positive Energie aus und treten selbstsicher auf! Bitte erscheinen Sie in der Kleidung zum Seminar, die Sie auch im Berufsalltag tragen! Ziele: Die Teilnehmer/innen entdecken, wie das richtige Outfit im Berufsalltag dazu führt, selbstsicher aufzutreten. Zielgruppe: Arbeitnehmer/innen, die im direkten Kontakt mit Kunden stehen. Dauer: 4 Ustd. Kosten: EUR 72,– Feldkirch, Arbeiterkammer 11.10.2013, Fr 14-18 Uhr Kursnummer: 2013FKFK327250 Kursleiterin: Mag. Dr. Elke-Maria Hubmann-Kniely

Führen in der Sandwich-Position Führungskräfte im Zwiespalt

Businessoutfit: Die richtige Kleidung zur richtigen Zeit In diesem Seminar entdecken Sie, wie das richtige Outfit im Berufsalltag dazu führt, selbstsicher aufzutreten. Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance, deshalb sollte es bereits in den ersten Sekunden gelingen, Sympathie zu erzeugen. Wenn Sie gut aussehen und sich dessen auch bewusst sind, fühlen Sie sich wohl, strahlen eine positive Energie aus und treten selbstsicher auf. Ihre positive Ausstrahlung bleibt nicht unbemerkt! Helga Barta Bereich Berufsreifeprüfung

NEU

Die meisten Führungskräfte befinden sich in einer Sandwich-Position, sie dienen zwei Herren. Zum einen sind sie dem Topmanagement verpflichtet, zum anderen den Mitarbeiter/innen und befinden sich so zwischen zwei Stühlen. Als Führungskraft sind sie Anlauf- und Informationsstelle und müssen in beide Richtungen kommunizieren und vermitteln. Von ihrem Vorgesetzten erhalten sie Anweisungen, die sie umzusetzen haben und sie führen Mitarbeiter/innen, die sie motivieren und denen sie die Unternehmensziele kommunizieren müssen. Diese verantwortungsvolle Rolle führt so manche Führungskraft in die Zwickmühle.

Ziele: In diesem Praxisseminar wappnen Sie sich für die Führungs- und Mitarbeiterrolle (Sandwich-Position), lernen Methoden kennen, um die eigenen Handlungsweisen zu erweitern, stärken Ihr Selbstbewusstsein und erfahren Tipps, um ein Netzwerk an Unterstützern zu bilden. Zielgruppe: Personen mit Führungserfahrung, die eine/n Chef/in über sich und Mitarbeiter/innen zu führen haben. Dauer: 17 Ustd. Kosten: EUR 245,– Feldkirch, Arbeiterkammer 4.10.-18.10.2013, Fr 14-20, Sa 9-14 Uhr Kursnummer: 2013FKFK333550 Kursleiterin: Ursula Kremmel

Ich bin ICH – und ich bin NEU spitze! Selbstakzeptanz vermehren – Ausstrahlung gewinnen Bereits früh lernen wir: „Eigenlob stinkt!“. Kritik an unserem Handeln oder auch an uns als Person, kennen wir aus der Schule, Familie und aus der Arbeit. Unser Selbstwert wird von Klein an von Ergebnis und Leistung bestimmt. Um uns nach außen erfolgreich zu präsentieren, ist es notwendig, in unserem Inneren die Voraussetzung für eine wirksame Selbstakzeptanz zu schaffen. Wer kennt sie nicht, die inneren Stimmen, die uns blockieren: „Da gibt’s andere, die sind viel besser“, „Das schaffe ich nie“, „Das kann ich nicht“. Geringe Selbstakzeptanz bewirkt ständiges Suchen nach Anerkennung von außen. Es ist nie genug. Sind unsere inneren Kritiker zu stark ausgeprägt, rauben sie uns unsere Energie, stehen unserem Erfolg im Weg. Wir sabotieren uns selbst. Ziele: Das Seminar hilft Ihnen, diese inneren Kritiker zu reduzieren und zu vermehrter Selbstakzeptanz zu finden. Zielgruppe: All jene, denen es ein Anliegen ist, durch ein Mehr an Selbstakzeptanz und Selbstvertrauen innere Zufriedenheit zu erlangen. Menschen, die ihre Ausstrahlung nach außen aktiv gestalten möchten. Dauer: 13 Ustd. Kosten: EUR 210,– Feldkirch, Arbeiterkammer 22.11.-23.11.2013, Fr 17-22, Sa 9-18 Uhr Kursnummer: 2013FKFK337550 Kursleiterin: Dr. Carmen Can


Siegen ohne zu kämpfen – Mit den Methoden der Shaolin Mönche „Siegen ohne zu kämpfen. Die Energie nicht im Kampf verschwenden, sondern sie zur Erlangung von innerer Stärke und Durchsetzungskraft zu verwenden.“ – Das ist der passende Leitspruch für die Seminare von Bernhard Moestl. Das Geheimnis der unbesiegbaren Shaolin Mönche ist ihr Denken und ihr Bewusstsein. Bernhard Moestl zeigt, wie ihre Methoden und Techniken auch in der westlichen Welt eingesetzt werden können, sodass man den ständig wachsenden Anforderungen in allen beruflichen und persönlichen Lebenssituationen gewachsen ist und Ziele, ohne zu kämpfen, besser und schneller erreicht. Zielgruppe: Jeder, der die Kunst des kampflosen Siegens erlernen und seine Energie gezielter einsetzen möchte, um so seine Konzentration, Wahrnehmung, Leistungsfähigkeit und Lebensfreude zu steigern.

Zielgruppe: Jeder, der die Kraft seines Denkens erkennen und für mehr Lebensfreude, Gesundheit, Glück, Veränderung und Erfolg nutzen möchte.

Dauer: 7 Ustd. Kosten: EUR 295,– Feldkirch, Arbeiterkammer 21.11.2013, Do 9-17 Uhr Kursnummer: 2013FKFK335850 Kursleiter: Bernhard Moestl

Motivation statt Frust Voll motiviert gesetzte Ziele erreichen!

i

Nähere Informationen auf Seite 10

Den Drachen reiten Bewusstsein für Veränderung und Erfolg

NEU

„Der Geist ist alles. Was du denkst, das bist du.“ (Buddha) Verstehen Sie das Bewusstsein als Schlüssel zum Erfolg. Erreichen Sie Ziele durch Visualisierung leichter und schneller und verwandeln Sie zerstörerische Denkmuster in positive Energie. Erkennen und steigern Sie Ihren eigenen Wert. Nichts auf der Erde ist so stark wie die Kraft Ihres Denkens. Wie ein mächtiger Zauberdrache kann es Ihnen alles erschaffen, gleichzeitig aber auch alles verhindern. Ob Freude, Kränkung, Zorn, Angst oder Veränderung. Sie alleine entscheiden, wofür Sie diese Kraft einsetzen und wem Sie erlauben, sie zu kontrollieren. Reiten Sie Ihren Drachen und Sie werden schon morgen Ziele erreichen, von denen Sie heute noch nicht einmal geträumt haben. Ziele: Sie sind in der Lage, die Kraft des Denkens für sich zu nutzen.

Dauer: 7 Ustd. Kosten: EUR 295,– Feldkirch, Arbeiterkammer 22.11.2013, Fr 9-17 Uhr Kursnummer: 2013FKFK335950 Kursleiter: Bernhard Moestl

einer ganzheitlichen und systematischen Methode – dem sogenannten „KarriereNavigator“ – können Sie herausfinden, was Ihre Berufung ist. Ziele: Unter Anleitung der Trainerin arbeiten Sie den roten Faden Ihres bisherigen Lebens heraus. Unter Einbeziehung Ihrer Interessen, Lebensmotive, Lieblingstätigkeiten und Qualifikationen erhalten Sie am Ende ein Übersichtsbild Ihrer beruflichen und persönlichen Möglichkeiten. Zielgruppe: Berufsein- und umsteiger/innen, Aufsteiger/innen, Wiedereinsteiger/innen, (Jung-) Unternehmer/innen, Student/innen, 50plus, Selbstständige. Dauer: 12 Ustd. Kosten: EUR 195,– Feldkirch, Arbeiterkammer 15.11.-16.11.2013, Fr 17-21 Uhr, Sa 9-18 Uhr Kursnummer: 2013FKFK327050 Kursleiterin: Dr. Carmen Can

Gut gemeinte Vorsätze allein reichen oft nicht aus. Schon nach kurzer Zeit werfen viele ihre Pläne wieder über Bord. Warum lassen sich Vorsätze so schwer umsetzen und welche Strategie hilft mir, meinen Lebensstil dauerhaft zu verändern? In diesem Workshop lernen Sie durch ausgewählte mentale Techniken die Begeisterung für ein Thema bis zum Schluss zu erhalten. Sie erleben, wie gut es tut, Ziele zu erreichen. „Sieger“ haben ein Ziel vor Augen, sind voller Tatkraft und Energie, sind ausgeglichen, optimistisch und erleben sich selbst als wertvoll. Dauer: 10 Ustd. Kosten: EUR 158,– Feldkirch, Arbeiterkammer 8.10.-5.11.2013, Di 18-20 Uhr Kursnummer: 2013FKFK321050 Kursleiter: Alois Stolz

Vom Job zur Berufung! Finde die Aufgabe, die Dir wirklich Freude macht Haben Sie das Gefühl, dass Ihre aktuelle Tätigkeit noch nicht alles gewesen sein kann? Sind Sie auf der Suche nach der besonderen Aufgabe, die Ihnen wirklich Freude bereitet? Kennen und nutzen Sie Ihr volles Potenzial, Ihre Einzigartigkeit? Wenn Sie im Beruf nicht nur erfolgreich, sondern auch glücklich sein möchten kann Ihnen dieser Workshop helfen, Klarheit zu erlangen, wohin es gehen soll. Mit Hilfe

Mein souveräner Auftritt Gewinnend und überzeugend präsentieren und moderieren

NEU

Im beruflichen Alltag sind wir gefordert, unseren Standpunkt glaubwürdig und authentisch zu präsentieren. Sicherheit und persönliche Ausstrahlung sind Voraussetzung dafür. In der Rhetorik mit Worten Wirkung erzeugen und Menschen gewinnen, den eigenen Standpunkt erfolgreich vertreten und Verbündete finden, sind Erfolgsfaktoren. Ausstrahlung, Souveränität und Lockerheit sind einerseits das Ergebnis von Selbst-Wahrnehmung und Selbst-Bewusstsein, andererseits von einer gezielten Vorbereitung und professionellem Knowhow auf den Gebieten der Moderation, der Präsentation und der Rhetorik. Ziele: Mehr Sicherheit und Gelassenheit, mehr Ausstrahlung und Überzeugungskraft beim Moderieren und Präsentieren. Zielgruppe: Personen, die im beruflichen Alltag gefordert sind zu präsentieren und zu moderieren. Dauer: 16 Ustd. Kosten: EUR 365,– Feldkirch, Arbeiterkammer 19.11.-20.11.2013, Di, Mi 9-18 Uhr Kursnummer: 2013FKFK327550 Kursleiterin: Ursula Kremmel

i

Nähere Informationen auf Seite 18

Persönlichkeitsentwicklung

KURSE OKTOBER BIS DEZEMBER 2013

47


Persönlichkeitsentwicklung

48

KURSE OKTOBER BIS DEZEMBER 2013

Kreative Selbsterkundungen Im Tempo des Alltags besteht die Gefahr, dass man nicht sieht, was man erreicht hat oder sogar seine Ziele aus den Augen verliert. Beides wäre schade und tut uns nicht gut. Schenken Sie sich etwas Zeit für kreative Selbsterkundungen. Auf sehr einfache und gleichzeitig angenehm überraschende Weise machen diese Erkundungen für Sie sichtbar, was Sie erreicht haben im Leben – beruflich und privat -, was Sie nicht mehr machen möchten und was Sie sich wünschen. Im Seminar entstehen Denkbilder mit Stiften, Papier und Fotos aus Zeitschriften. Sie füllen Vorlagen mit Ihren Gedanken, skizzieren einfach Denklandkarten und stellen einfache Collagen zusammen. Vorkenntnisse: Dafür benötigen Sie keine kreativen Vorkenntnisse. Dauer: 8 Ustd. Kosten: EUR 155,– Feldkirch, Arbeiterkammer 8.11.2013, Fr 9-18 Uhr Kursnummer: 2013FKFK325950 Kursleiterin: Dipl.Ing. Annette Hexelschneider

Kreative Denkwege – Mehrwerte für Vereine In diesem Seminar eignen Sie sich eine Vielzahl an einfachen Methoden und Formaten des visuellen Denkens an. Visuelles Denken ist (be)greifbares Denken mit Stift und Papier, Markern, Karten, Farben und Vorlagen. Sie überwinden so leichter Denk-Hürden. Das Resultat dieser kreativen Denkwege: systematisch gute Ideen – für Sie selbst und Ihren Verein.

Kursbeginn 8.10.2013

Sie erlernen kreative Denkwege, um zu erkennen, wo Ihr Verein steht und wohin es weitergehen soll, leicht und umfassend Ideen für die Vereinsarbeit zu sammeln, Strategien auf kreative Weise zu entwickeln, uvm. Vorkenntnisse: Dafür benötigen Sie keine kreativen Vorkenntnisse. Dauer: 8 Ustd. Kosten: EUR 155,– Feldkirch, Arbeiterkammer 9.11.2013, Sa 9-18 Uhr Kursnummer: 2013FKFK326050 Kursleiterin: Dipl.Ing. Annette Hexelschneider

Lernen Sie Ihre Falten lieben – ABC der Gesichtersprache Lieben Sie Ihre Ecken und Kanten! Dazu rät Yvonne Schubert, sie bietet auf spielerisch, visualisierte Weise das Wissen des ABC’s der Gesichtersprache, macht es sofort anwendbar, weckt Neugierde und stärkt den Innovationsgeist. Erobern Sie sich in diesem Basiskurs wertvolles Wissen über menschliche Anlagen, Fähigkeiten, Talente und Neigungen. Erfahren Sie mehr über Ihre eigenen Potentiale und lernen Sie sich selbst von ganz neuen Seiten kennen. Denn all das steckt in Ihren wertvollen Falten, Formen und Kanten Ihres Gesichtes. Dauer: 8 Ustd. Kosten: EUR 225,– Feldkirch, Arbeiterkammer 19.11.2013, Di 8.30-17.30 Uhr Kursnummer: 2013FKFK335550 Kursleiterin: Dkfm. Yvonne Schubert

Führungs- und Kommunikationstraining mit Pferden Authentisch-Bewusst-Charismatisch Führen Wer andere führen möchte, sollte sich selbst kennen. In diesem Seminar erleben Sie auf eindrucksvolle Art und Weise, was authentische Führung bedeutet und bewirkt. Sie erhalten neue Einsichten in elementare Führungszusammenhänge und Lösungsansätze für individuelle Führungsfragen. Pferdegestützte Seminare verändern die Sicht auf den Führungsalltag, geben neue Impulse, sind Erlebnis und Selbsterfahrung mit nachhaltiger Wirkung. Sie arbeiten mit den Pferden ausschließlich vom Boden aus. Reiterfahrung ist daher nicht notwendig. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Ziele: Nachhaltige Ergebnisse über (Selbst)Erkenntnisse in kürzester Zeit.

Erkenntnis der eigenen Führung, Führung von Mitarbeiter/innen im Unternehmen oder Projekten, eigenen Kommunikation und der eigenen Authentizität. Zielgruppe: Personen, die ihre Führungskompetenzen ausloten bzw. ausbauen wollen, Geschäftsführer/innen, Mitarbeiter/innen aller Führungsebenen, Selbständige.

Stressbewältigung durch Achtsamkeit „Der Mensch muss sich in seiner Ganzheit wieder spüren,“ sagt Achtsamkeitslehrerin Veronika Seifert. Achtsamkeit ist die Fähigkeit, ganz wach, präsent und offen zu sein. Achtsamkeit bedeutet, alles, was im gegenwärtigen Augenblick geschieht, bewusst wahrzunehmen, ohne zu bewerten, zu beurteilen und dies zu akzeptieren, so wie es ist. Seit etwa vier Jahren bietet das AK-Bildungscenter achtsamkeitsbildende Seminare an. Und das mit großem Erfolg. Weitere Module sind die Seminare „Mein Rücken“, mit den Physiotherapeutinnen Brigitte van Dellen und Hannah Epp.

Mehr Infos zum Kurs auf Seite 50.


Dauer: 16 Ustd. Kosten: EUR 1.140,– Nenzing, Jutz Barbara 16.10.-17.10.2013, Mi, Do 9-17 Uhr Kursnummer: 2013BZNE336551 Kursleiterin: Barbara Jutz Nenzing, Jutz Barbara 13.11.-14.11.2013, Mi, Do 9-17 Uhr Kursnummer: 2013BZNE336552 Kursleiterin: Barbara Jutz

Lerntechniken

Bringen Sie Ihr Gehirn in Hochform! Ganzheitliches Gedächtnistraining

NEU

Trainieren Sie Ihr Gedächtnis, fördern Sie Ihre Konzentration und wenden Sie Lerntechniken an! Mit Freude und Spaß verbessern Sie Schritt für Schritt Ihre Merkfähigkeit. Konzentration und Entspannung sind die Grundlage für die geistige Optimierung Ihrer kognitiven Leistungsfähigkeit im Alltag. Sie erlernen und üben mit allen Sinnen die Techniken, um Ihr Gedächtnis zu trainieren. Schnell können Sie Namen, Termine, Einkaufslisten und vieles mehr jederzeit abrufen. Dauer: 10 Ustd. Kosten: EUR 145,– Feldkirch, Arbeiterkammer 16.10.-6.11.2013, Mi 18-20.30 Uhr Kursnummer: 2013FKFK314250 Kursleiterin: Mag. Judith Härtenberger

Life Kinetik – in der Berufswelt NEU und im Alltag „Um glücklich zu sein, sollte man sich guter Gesundheit und eines frischen Geistes erfreuen.“ (Winfried Frey, Schauspieler). Jeder von uns nutzt seine 100 Milliarden Gehirnzellen, die wir seit Geburt haben, anders, aber keiner schöpft die riesigen Möglichkeiten auch nur annähernd aus. Durch spaßige, visuelle und koordinative Aufgaben für Ihren Körper wird Ihr Gehirn gezwungen, neue Verbindungen zwischen den Gehirnzellen zu schaffen. Je mehr dieser Verbindungen bestehen, desto höher ist die Leistungsfähigkeit des Gehirns. Da dieses Training körperlich kaum belastend ist, unterstützt es jeden, egal welchen Alters und Fitnessgrads bei seiner persönlichen Entwicklung. Ziele: Mehr Leistung durch Ausschöpfung von Reserven im strukturellen, biochemischen und geistigen Bereich zu vermitteln, um die besten Voraussetzungen für die täglichen Denkprozesse und Aufgaben in der Berufswelt und im Alltag zu schaffen. Zielgruppe: Keine Altersbeschränkung, jeder der sich Interessiert und keine Bewegungseinschränkungen hat. Voraussetzungen: Besuch des Informationsabends am 14.10.2013, Mo 19-20 Uhr. Dauer: 7 Ustd. Kosten: EUR 120,– Feldkirch, Arbeiterkammer Informationsabend: 14.10.2013, Mo 19-20 Uhr 21.10.2013, Mo 19-21 Uhr 28.10.-25.11.2013, Mo 19-20 Uhr Kursnummer: 2013FKFK313450 Kursleiterin: Maria Begle, B.A.

i

Nähere Informationen auf Seite 16

Lesetechniken für Beruf und NEU Weiterbildung Wer regelmäßig beruflich viel lesen muss - u.a. E-Mails, Berichte, Konzepte, Protokolle, Internet-Seiten, Fachliteratur – bzw. für eine Weiterbildung wissenschaftliche Literatur und wenig Zeit hat, will die zur Verfügung stehende Zeit optimal nutzen. In diesem Seminar lernen Sie, die Effizienz und Effektivität beim Lesen zu steigern, ein Höchstmaß an Information mit dem geringstmöglichen Aufwand aufzunehmen und nur das Nötige herauszufiltern. Zielgruppe: Erwachsene, die für Beruf oder Ausbildung ihr Lesetempo um das 2-3fache erhöhen und möglichst effektiv Informationen aus Texten erfassen und verarbeiten wollen.

Voraussetzungen: Dieses Seminar richtet sich ausdrücklich NICHT an Leseanfänger/innen, Kinder, an Legasthenie leidenden Personen oder Personen, die optisches Lesen (z.B. fotografisches Lesen) lernen möchten. Dauer: 12 Ustd. Kosten: EUR 155,– Feldkirch, Arbeiterkammer 8.11.-9.11.2013, Fr 18-22, Sa 9-18 Uhr Kursnummer: 2013FKFK313150 Kursleiterin: Mag. Cosima Cejna-Schubert

Konfliktmanagement und Mediation

1,2,3, Konflikt vorbei! Konstruktiv mit Meinungsverschiedenheiten umgehen

NEU

„Was uns den Weg verlegt, bringt uns voran.“ (Chinesisches Sprichwort) Konflikte mit Kolleg/innen, Mitarbeiter/innen, Vorgesetzten, Kunden und Lieferanten gehören zum Alltag und sind unvermeidbar. Überschreiten sie allerdings ein „gesundes“ Maß, nehmen sie viel Zeit und Energie in Anspruch. In diesem 2-tätigen Seminar lernen Sie wie Sie Konflikte fair und erfolgreich bewältigen können. Anhand Ihrer eigenen Beispiele erhalten Sie Rückmeldungen zu Ihrem Konfliktverhalten und haben die Möglichkeit, neues, wirksames Verhalten einzuüben. Zielgruppe: All jene, die wirksame Fähigkeiten zur Vorbeugung und Klärung Konflikten auf- und ausbauen wollen. Dauer: 14 Ustd. Kosten: EUR 225,– Feldkirch, Arbeiterkammer 29.11.-30.11.2013, Fr, Sa 9-17 Uhr Kursnummer: 2013FKFK324850 Kursleiterin: Dr. Carmen Can

www.bildungscenter.at

www.bildungscenter.at

Persönlichkeitsentwicklung

KURSE OKTOBER BIS DEZEMBER 2013

49


50

KURSE OKTOBER BIS DEZEMBER 2013

Gesundheit und Soziales Energie und Lebenskraft

Tag der Achtsamkeit „Stress gehört zu unserer Daseinsform, er ist natürlicher Bestandteil des Lebens und als solchem kann man ihm ebenso wenig entrinnen wie den anderen Bedingungen der menschlichen Existenz“, so Prof. Dr. Jon Kabat-Zinn, Begründer der Methode „Stressbewältigung durch Achtsamkeit“ (engl. Mindfulness Based Stress Reduction, kurz: MBSR). In einem schönen Ambiente, abseits von Lärm und der Hektik des Alltags, laden wir Sie ein, innezuhalten, um diese praktische und inspirierende Methode kennen zu lernen und dadurch mehr Achtsamkeit in Ihr Leben und in Ihre Arbeit einfließen zu lassen. Achtsamkeit bedeutet, uns wieder in den Fluss des Lebens zu integrieren und uns ganz für den Augenblick zu öffnen. Die Verpflegung während des Tages ist im Kurspreis inkludiert. Mitzubringen: Bequeme Kleidung, Socken oder Gymnastikschuhe, Wolldecke und Liegedecke Ziele: Durch das Erlernen und praktische Einüben der Hauptpfeiler des MBSR erreichen Sie mehr Gelassenheit, lernen Ihren Geist zu beruhigen, um Stresssituationen effektiver zu bewältigen.

Dauer: 7 Ustd. Kosten: EUR 90,– Bregenz, Meditationsraum 16.11.2013, Sa 9-16 Uhr Kursnummer: 2013BRBR741050 Kursleiterin: Karin Fussenegger

Verwendung der bereitgestellten CDs und der Arbeitsmappe zu Hause weiterzuüben. Ebenso besteht die Möglichkeit, Ihre Erfahrungen am nächsten Kursabend mitzuteilen und in Gruppengesprächen auszutauschen. Abgerundet wird dieses Seminar durch einen Tag in Stille. Sie werden in die Stille eintauchen und spüren, dass sie uns hilft, zu uns selbst zu kommen und dem Herzen zu folgen. Dauer: 31 Ustd. Kosten: EUR 350,– Feldkirch, Kapuzinerkloster 8.10.-3.12.2013, Di 14-17 Uhr 1.2.2014, Sa 9-16 Uhr, Tag in Stille Kursnummer: 2013FKFK741150 Kursleiter: Veronika Seifert

Stressbewältigung durch Achtsamkeit Weniger Stress – mehr Lebensqualität Sie werden während 8 Wochen auf Basis des MBSR-Programmes durch Ihren Alltag begleitet und üben unter Anleitung mit Hilfe von Körperwahrnehmungsübungen (Body Scan), Achtsamkeitsübungen, Sitz- und Gehmeditationen, sanften Körperübungen (Yoga) die Schulung der Achtsamkeit. Dadurch lernen Sie, „alte“ Konditionierungen und Verhaltensmuster zu verlassen und aus einer gefestigten eigenen Haltung heraus mit mehr Gelassenheit und Gleichmut auf die Veränderungen und Stressbelastungen des Alltags zu agieren. Sie werden in die Lage versetzt, durch

Feldkirch, Kapuzinerkloster 8.10.-3.12.2013, Di 18-21 Uhr 1.2.2014, Sa 9-16 Uhr, Tag in Stille Kursnummer: 2013FKFK741151 Kursleiter: Veronika Seifert

www.bildungscenter.at

www.bildungscenter.at


Starten Sie einmal anders ins NEU Wochenende! Yoga in Verbindung mit Geh-Meditation

Mein Rücken Den bewegten Rücken in Achtsamkeit spüren

Mitten in unserer chaotischen Welt neigen wir dazu, das Gefühl der Freude, Ruhe und Entspannung nicht mehr wahrzunehmen. Die Praxis der Geh-Meditation bringt uns mit jedem Schritt zurück in unsere eigene Welt. Wir starten den Wechsel von einer arbeitsreichen Woche in die Ruhezeit des Wochenendes mit Yoga-Übungen, Atemund Geh-Meditation. Begonnen wird mit einer kurzen Atem-Meditation. Einfache Yoga-Übungen stimmen den Körper auf das meditative Gehen ein. Der Kurs beginnt in der AK-Feldkirch und führt uns auf den Letzehof nach Frastanz. Dort angekommen werden wir YogaÜbungen ausführen, um unseren Körper zu entspannen. Anschließend wird in Stille das Mittagessen im Koster eingenommen und danach machen wir uns wieder auf den Rückweg zur AK. Ziele: Die Teilnehmer/innen nutzen Yoga und Gehmeditation, um entspannt ins Wochenende zu wechseln. Zielgruppe: Personen, die einen entspannten Start ins Wochenende möchten. Vorkenntnisse: Keine. Mitzubringen: bequeme Kleidung, festeres Schuhwerk und, je nach Witterung, eine Regenjacke. Mittagessen und Getränk sind im Preis inbegriffen.

Die Belastungen des Alltags wirken sich unweigerlich auf den Rücken aus und lassen die Muskeln verspannen. Ebenso lassen uns Emotionen oft erstarren. PHYSIOTHERAPIE BEGEGNET DER ACHTSAMKEIT. Der Mensch in seiner Ganzheit steht im Mittelpunkt. Eine Teilnehmergruppe von höchstens 10 Personen lässt eine individuelle Begleitung zu.

Dauer: 4 Ustd. Kosten: EUR 65,– Feldkirch, Arbeiterkammer 27.9.2013, Fr 10-14 Uhr Kursnummer: 2013FKFK744550 Kursleiterin: Karin Florian Feldkirch, Arbeiterkammer 11.10.2013, Fr 10-14 Uhr Kursnummer: 2013FKFK744551 Kursleiterin: Karin Florian

i

Nähere Informationen auf Seite 14

Dauer: 12 Ustd. Kosten: EUR 220,– Bregenz, Meditationsraum 30.9.-4.11.2013, Mo 17-19 Uhr Kursnummer: 2013BRBR741551 Kursleiter: Veronika Seifert Feldkirch, Kapuzinerkloster 9.10.-13.11.2013, Mi 18-20 Uhr Kursnummer: 2013FKFK741550 Kursleiter: Veronika Seifert

Hormon-Yoga Hormonelles Gleichgewicht für Frauen Stress, Überforderung und die Wechseljahre können den natürlichen Hormonhaushalt ordentlich durcheinander bringen. Spezielle Hormon-Yoga-Übungen nach Dinah Rodrigues helfen, das hormonelle Gleichgewicht wieder ins Lot zu bringen. Die Übungen wirken nicht nur stressreduzierend, sie helfen, den Energielevel anzuheben und das Immunsystem zu stärken. Außerdem wird die Beweglichkeit gefördert. Eine Kleingruppe von maximal 6 bis 8 Frauen gewährleistet eine individuelle Betreuung. In der ersten Kurseinheit wird in einem persönlichen Gespräch auf das jeweilige gesundheitliche Befinden jeder einzelnen Kursteilnehmerin eingegangen. Dauer: 20 Ustd. Kosten: EUR 280,– Feldkirch, Kapuzinerkloster 4.10.-29.11.2013, Fr 17.30-20 Uhr Kursnummer: 2013FKFK741650 Kursleiterin: Karin Florian

Fantasiereise und Entspannung Gönnen Sie sich ein besonderes Erlebnis und eine Auszeit vom Alltag. Eine geführte Entspannungsreise für Körper, Geist und Seele! Tanken Sie neue Lebensenergie und Kraft. Eine Fantasiereise oder auch Gedankenreise ist eine Entspannungstechnik, in der Sie sich in Ihr Inneres begeben. Fantasiereisen geben Impulse beim Stressabbau, fördern die Vorstellungskraft und helfen das innere Gleichgewicht wieder herzustellen. Machen Sie die Erfahrung, den Verstand baumeln zu lassen und die Schätze ihres Unterbewussten zu entdecken. Zu erkunden gibt es die Kraft des Unbewussten, Gedankenfreier Raum und Integration und Reinigung. Ziele: Stressabbau und Entspannung, Anregung der Fantasie und Herstellung des inneren Gleichgewichtes. Zielgruppe: Interessierte, die sich etwas Gutes tun möchten. Mitzubringen: bequeme Kleidung, Socken und eine Decke Dauer: 3 Ustd. Kosten: EUR 55,– Feldkirch, Arbeiterkammer 7.10.-21.10.2013, Mo 19-20 Uhr Kursnummer: 2013FKFK741850 Kursleiterin: Edith Gruber

Gesundheit und Soziales

KURSE OKTOBER BIS DEZEMBER 2013

51

Kurs Tipp

Du verstehst mich nicht! Warum Frauen und Männer aneinander vorbeireden In einem gemütlichen Ambiente erhalten Sie die Gelegenheit, über die Kommunikationsweise von Männern und Frauen zu diskutieren und eigene Erfahrungen einzubringen. Ein Vortrag von Dr. Markus Hofer rundet den Workshop ab. Gabi Graf Bereich Energie und Lebenskraft


Gesundheit und Soziales

52

KURSE OKTOBER BIS DEZEMBER 2013

The Wave – Tanzfreiraum für Frauen und Männer Tanzfreiraum mit powervoller Musik aus verschiedensten Stilrichtungen in Anlehnung an die 5 Rhythmen. Nach einer Aufwärmphase durchtanzt Du über eine Stunde eine Welle von verschiedenen, sich steigernden Rhythmen, die dann wieder abklingen, bis zu einer Ruhephase am Schluss. Lass Deinen Körper sprechen. Die Tanzfläche ist ein Schmelztiegel der unbegrenzten Möglichkeiten. Dein Körper weiss, wie es geht. Probiere Bewegungen aus – vergiss wie es aussieht. Feiere Deine Lebensfreude in Deinem Tanz! Zu beachten: Schweißtreibend, bequeme Kleidung (Zwiebellook), Barfuss oder mit Gymnastikschuhe. Ziele: Lebensenergie Ausdruck zu verleihen und sich körperlich zu betätigen. Zielgruppe: Für Leute mit Spaß am tanzen Dauer: 6 Ustd. Kosten: EUR 110,– Feldkirch, Arbeiterkammer 10.10.-24.10.2013, Do 19-21 Uhr Kursnummer: 2013FKFK741750 Kursleiterin: Edith Gruber

Lebensfreude im Alltag schaffen Du erwachst und es scheint ein ganz normaler Tag zu werden. Du tust Dinge, die du regelmäßig tust. Doch auf einmal nimmt der Tag eine angenehm überraschende Wende. Manchmal reicht dazu ein Blick,

eine Sekunde. Manchmal ist es ein bewusstes Ereignis, ein Lied oder eine Verkettung von Umständen, die plötzlich eine neue Sicht eröffnen. In einem Moment deines Alltags entscheidest du dich, bewusst oder unbewusst, etwas Neues zu tun. Dieses Seminar öffnet mit verschiedensten Techniken und Impulsen den Zugang zu deinen inneren Ressourcen, deiner Lebensfreude, deiner Kreativität und deiner Leichtigkeit. Ziele: Sie erhalten Tipps und Techniken, um aktiv auf die eigene Stimmung Einfluss nehmen zu können und die Tage positiv zu beginnen. Zielgruppe: Alle, die etwas für ihr eigenes Wohlbefinden machen möchten.

Dauer: 8 Ustd. Kosten: EUR 115,– Feldkirch, Arbeiterkammer 15.11.2013, Fr 8.30-16.30 Uhr Kursnummer: 2013FKFK741450 Kursleiterin: Monika Ursula Parth

Seminar der inneren Familie NEU Wann hast du zuletzt mit deinem kleinen „Perfektionisten“ in dir, dem du nichts recht machen kannst oder deinem inneren „Schweinehund“ gesprochen? Unsere innere Familie besteht aus den unterschiedlichsten Personen, die – ähnlich einer „richtigen“ Familie – oftmals nicht ausgeglichen ist. Dieses Ungleichgewicht verursacht oft Stress, Ängste und verschiedenste Blockaden. Dieses Seminar zeigt dir, wie du den Mitgliedern deiner inneren Familie den Raum gibst, der ihnen zusteht. Dieses innere Gleichgewicht wirkt sich direkt auf deinen äußeren Zustand aus. Zielgruppe: Alle Interessierten. Dauer: 16 Ustd. Kosten: EUR 195,– Feldkirch, Arbeiterkammer 4.10.-5.10.2013, Fr, Sa 8.30-17.30 Uhr Kursnummer: 2013FKFK743050 Kursleiterin: Monika Ursula Parth

Kreative Denkwege für Vereine

Kursbeginn 9.11.2013

Viele Vereine kennen das: Seit Jahren läuft dasselbe Protokoll ab, manche Wege sind schon ziemlich abgetreten und die Jugendarbeit erfordert ein motivierendes Konzept. Frischer Wind und neue, belebende Ideen täten dem Vereinsgeschehen zweifellos gut. Doch woher diese nehmen? Das AK-Bildungscenter bietet mit DI Annette Hexelschneider eine Expertin für kreative Denkwege für Vereine an. In ihrem Seminar gilt es zu erkennen, wo Ihr Verein steht, wie es weitergehen könnte und mit welchen Strategien kreative Wege entwickelt werden können. Die Werkzeuge dorthin sind Stift, Papier oder Fotografien. Einfache Methoden, mit denen alte Denkhürden überwunden und neue, kreative Denkbilder entstehen. Mehr Infos zum Kurs auf Seite 48.


Du verstehst mich nicht! Warum Frauen und Männer aneinander vorbeireden

NEU

Warum versteht sie mich nicht? Merkt er nicht, was ich meine? Wird sich das nie ändern? Ihnen kommt diese Mann-Frau Konversation bekannt vor? Sie wollen es nun endlich wissen: „Sprechen Frauen und Männer wirklich unterschiedliche Sprachen und daher oft aneinander vorbei oder liegt der Ursprung bereits in den Genen oder in der Erziehung?“. In einem gemütlichen Ambiente (mit einem kleinen Imbiss) erhalten Sie die Gelegenheit, über dieses Thema zu diskutieren, und eigene Erfahrungen einzubringen. Ein Vortrag von Dr. Markus Hofer rundet den Workshop ab. Ziele: Die Teilnehmer/innen nutzen den Workshop, um die Kommunikationsweise von Männern und Frauen zu vergleichen und ein besseres gegenseitiges Verständnis aufzubringen. Zielgruppe: Männer und Frauen, die sich diesem Thema annehmen wollen. Vorkenntnisse: Keine.

Pilates auf sanfte Art Pilates ist eine ganzheitliche Trainingsmethode, die Kräftigung mit Beweglichkeit, Ausdauer mit Achtsamkeit und Energiefreisetzung mit Entspannung kombiniert. Durch harmonisch fließende Bewegungen werden die Tiefenmuskulaturen aktiviert, die für eine gesunde und stabile Mitte sorgen. Diese besonders sanfte Fitnessmethode ist sowohl für Frauen als auch für Männer jeden Alters und Fitnessgrades geeignet. Mitzubringen: Bequeme Kleidung, Decke oder Matte. Dauer: 10 Ustd. Kosten: EUR 95,– Feldkirch, Arbeiterkammer 3.10.-5.12.2013, Do 19.30-20.30 Uhr Kursnummer: 2013FKFK732050 Kursleiterin: Hannah Epp

Mit ausgewählten Übungen aus dem Qi Gong und dem Tai-Chi-Chuan lernen Sie, loszulassen und sich von negativen Mustern zu befreien. Wer sich selbst besser kennen lernen möchte, wer bereit ist, mit anderen auf eine besondere Weise Kontakt zu treten, wer genug hat vom „Lebenskampf“ und allem mit mehr Gelassenheit und innerer Ruhe begegnen möchte, ist in diesem Kurs willkommen. Mitzubringen: Bequeme Kleidung, Decke, Sitzkissen. Dauer: 10 Ustd. Kosten: EUR 95,– Feldkirch, Arbeiterkammer 3.10.-5.12.2013, Do 10-11 Uhr Kursnummer: 2013FKFK738050 Kursleiterin: Franziska Rüscher Feldkirch, Arbeiterkammer 8.11.-9.11.2013, Fr 18-21, Sa 9-17 Uhr Kursnummer: 2013FKFK738051 Kursleiterin: Franziska Rüscher

Dauer: 2,5 Ustd. Kosten: EUR 45,– Feldkirch, Arbeiterkammer 6.11.2013, Mi 18.30-21 Uhr Kursnummer: 2013FKFK742750 Kursleiter: Dr. Markus Hofer

Jin Shin Jyutsu I „Ströme“ und Finger Kurs zur Selbstverteidigung Die richtigen Kniffe zu einer effektiven Technik

Körper und Geist

Fit ohne Geräte Im Wohnzimmer zum Sixpack

In der Ruhe wurzelt die Kraft Mit Übungen aus dem Tai-Chi-Chuan und Qi Gong

NEU

Dieser Kurs zeigt ein einfaches und extrem effizientes Trainingskonzept, das mit einfachen Hilfsmitteln auskommt und das eigene Körpergewicht als Widerstand nutzt. Die gelernten Übungen sind auch auf kleinstem Raum durchführbar und erfordern ein Minimum an Zeit. Ob zu Hause beim Fernsehen, in einem Hotelzimmer oder im Büro – das Training kann überall stattfinden. Lernen Sie in diesem Kurs das Rüstzeug für Ihre zukünftige Fitness und für ein neues Körpergefühl kennen. Abgerundet wird der Kurs mit wertvollen Ernährungstipps von unserem Experten. Zielgruppe: sportbegeisterte Personen.

In diesem Seminar trainieren Sie Techniken zur Verbesserung der Koordination und Beweglichkeit. Das Training gliedert sich in drei Teile: Im Aufwärmteil werden gezielte Dehnund Qi Gong-Übungen praktiziert, der Partnerteil steigert Ihre Reflexe und Sie lernen, im Ernstfall richtig zu reagieren, der Abschluss- oder Meditationsteil hilft uns, unsere Mitte zu finden und unseren Körper als Ganzes wahrzunehmen. Mitzubringen: Bequeme Kleidung. Dauer: 15 Ustd. Kosten: EUR 120,– Feldkirch, Tao-Kung Fu Schule 3.10.-5.12.2013, Do 18.45-20.15 Uhr Kursnummer: 2013FKFK735450 Kursleiter/in: Trainer der TAO KUNG FU Schule

Jin Shin Jyutsu ist eine mehrere tausend Jahre alte Kunst zur Harmonisierung der Lebensenergie im Körper. Jin Shin Jyutsu arbeitet mit 26 „Sicherheits-Energieschlössern“ innerhalb der Energiebahnen, die Lebenskraft in unseren Körper bringen. Mit Hilfe von Jin Shin Jyutsu können wir uns körperlich entspannen und unsere Emotionen und Gedanken harmonisieren. Mitzubringen: Bequeme Kleidung, Liegedecke, Kissen, Papier und Schreibzeug. Dauer: 15 Ustd. Kosten: EUR 105,– Bregenz, Kolpinghaus 27.-28.9.2013, Fr 14-21.30, Sa 9-17.30 Uhr Kursnummer: 2013BRBR733350 Kursleiterin: Maria Anna Zündt Feldkirch, Arbeiterkammer 9.10.-6.11.2013, Mi 19-22 Uhr Kursnummer: 2013FKFK733350 Kursleiterin: Maria Anna Zündt

www.bildungscenter.at

www.bildungscenter.at Dauer: 6 Ustd. Kosten: EUR 90,– Feldkirch, Arbeiterkammer 1.10.-8.10.2013, Di 18.30-21.30 Uhr Kursnummer: 2013FKFK739050 Kursleiter: Christian Graupeter

Gesundheit und Soziales

KURSE OKTOBER BIS DEZEMBER 2013

53


Gesundheit und Soziales

54

KURSE OKTOBER BIS DEZEMBER 2013

Jin Shin Jyutsu II „Sicherheits-Energieschlösser“ Die Teilnehmer/innen lernen die Bedeutung, Symbolik und Lage der Energieschlösser kennen. Sie erfahren die Harmonisierung der Energieschlösser in der praktischen Anwendung. In diesem Kurs werden auch die Zusammenhänge zwischen Energieschlössern, Fingern und Strömen erklärt und aufgezeigt. Mitzubringen: bequeme Kleidung, Liegedecke, Kissen, Papier, Schreibzeug und Farbstifte.

Leib – Atem – Stimme / ZEN – Meditation II Vertiefung der ZEN-Meditation und Weiterführung der Personalen Leib -, Atem-, Stimmarbeit und Sprachgestaltung mit Gedichten aus dem Buch „Wandlung zum inneren Himmel“ von Gerhard M. Walch. Dauer: 24 Ustd. Kosten: EUR 195,– Bregenz, Meditationsraum 1.10.2013-14.1.2014, Di 19.30-21.30 Uhr Kursnummer: 2013BRBR733650 Kursleiter: Gerhard M. Walch

Dauer: 15 Ustd. Kosten: EUR 105,– Feldkirch, Arbeiterkammer 29.11.-30.11.2013, Fr 14-21.30, Sa 9-17.30 Uhr Kursnummer: 2013FKFK733450 Kursleiterin: Maria Anna Zündt

Leib – Atem – Stimme / ZEN – Meditation I Praktische Leib-, Atem- sowie Stimmübungen und -behandlungen, Meditationen, Erfahrungsaustausch und Fragenbeantwortung. Dabei lernen wir • wieder mehr Boden unter unseren Füßen zu erfahren und uns neu aufzurichten. • uns im Bauch-Becken-Raum zu zentrieren, uns an die Kraft der Mitte (KI) anzuschließen und zur „Wohlspannung“ (Eutonie) im Leib zu gelangen. • über Atemübungen und das Tönen der Vokale unseren Atem zu vertiefen (Zwerchfell-Atem) und unsere Stimme zu bilden. • uns in der Meditation (ZAZEN) auf die Tiefe unseres Wesens einzulassen und zu innerer Ruhe und Sammlung zu gelangen. Mitzubringen: Lockere Kleidung aus Naturfasern und Wollsocken. Dauer: 24 Ustd. Kosten: EUR 195,– Bregenz, Meditationsraum 30.9.2013-20.1.2014, Mo 19.30-21.30 Uhr Kursnummer: 2013BRBR733550 Kursleiter: Gerhard M. Walch

Qi Gong (asiatische Gesundheitsgymnastik) Qi Gong ist ein traditionelles chinesisches System einfacher Übungen zur Kultivierung und Stärkung der Lebensenergie. Es gibt drei Hauptgebiete, in denen Qi Gong besonders wertvoll ist: Gesundheit, innere Kraft und Schulung des Geistes. Die asiatische Gesundheitsgymnastik bringt Ruhe, Selbstbewusstsein und eine positive Lebenseinstellung. Mitzubringen: Decke, bequeme Kleidung. Dauer: 10 Ustd. Kosten: EUR 75,– Feldkirch, Arbeiterkammer 3.10.-5.12.2013, Do 8.30-9.30 Uhr Kursnummer: 2013FKFK734150 Kursleiterin: Franziska Rüscher Nenzing, Qi-Zentrum 2.10.-4.12.2013, Mi 19-20 Uhr Kursnummer: 2013FKNE734150 Kursleiterin: Franziska Rüscher

Touch for Health I Kinesiologie Bestehend aus Teilen der Chiropraktik, Bewegungslehre, Ernährungslehre und des Meridiansystems bringt diese sanfte Methode den Körper wieder in sein Gleichgewicht. Touch for Health ist besonders gut geeignet als Einstieg in die Kinesiologie. Vorkenntnisse: Keine Vorkenntnisse erforderlich. Mitzubringen: Bequeme Kleidung. Dauer: 16 Ustd. Kosten: EUR 175,– Dornbirn, Centrum Humanicum 12.10.-13.10.2013, Sa, So 9-17 Uhr Kursnummer: 2013DODO735050 Kursleiterin: Helga Forster, MBA

Autogenes Training – Basiskurs Mit AT bekommt man ein effizientes Hilfsmittel sich selbst besser „in den Griff“ zu bekommen, Hektik draußen zu lassen, ruhiger und ausgeglichener zu werden, tiefer zu schlafen und konzentrierter zu arbeiten. Mitzubringen: Bequeme Kleidung, Decke und eventuell ein kleines Kissen. Dauer: 10,50 Ustd. Kosten: EUR 115,– Feldkirch, Arbeiterkammer 15.10.-26.11.2013, Di 18.30-20 Uhr Kursnummer: 2013FKFK731150 Kursleiterin: Sonja Röthlin

Autogenes Training – Aufbaukurs Der AT-Aufbaukurs ist auf den Anfängerkurs aufgebaut. Sie steigern Ihr Selbstvertrauen, lassen Gelassenheit aufkommen, erlangen Zufriedenheit, werden ruhiger, können Ihre innere Kraft für den Alltag abrufen. Mitzubringen: Bequeme Kleidung, Decke und eventuell ein kleines Kissen. Dauer: 10,50 Ustd. Kosten: EUR 115,– Feldkirch, Arbeiterkammer 15.10.-26.11.2013, Di 20.15-21.45 Uhr Kursnummer: 2013FKFK733050 Kursleiterin: Sonja Röthlin

www.bildungscenter.at

www.bildungscenter.at


KURSE OKTOBER BIS DEZEMBER 2013

55

Wirtschaft Buchhaltung und Rechnungswesen

Buchhaltung I – Grundlagen Der Kurs richtet sich an Personen, die sich in das Thema Buchhaltung einarbeiten möchten. Sie erwerben Grundkenntnisse der Einnahmen-Ausgabenrechnung und der doppelten Buchhaltung. Sie erhalten zudem Einblicke in die Aufgaben der Buchhaltung sowie in deren rechtliche Rahmenbedingungen. Ziel des Kurses ist der Erwerb des buchhalterischen Grundverständnisses sowie das Erlernen des praktischen Buchens laufender Geschäftsfälle. Zielgruppe: Alle, die Grundkenntnisse der Buchhaltung für Berufs- oder Privatleben erlernen möchten. Mitzubringen: Taschenrechner. Dauer: 40 Ustd. Kosten: EUR 375,– Feldkirch, Arbeiterkammer 4.11.-4.12.2013, Mo, Mi 18-22 Uhr Kursnummer: 2013FKFK451051 Kursleiterin: Mag. Gaby Fischer

Vorbereitungslehrgang zur Buchhalterprüfung Die Inhalte dieses Vorbereitungslehrgangs (Dauer: zwei Semester) orientieren sich an den Anforderungen der Buchhalterprüfung und konzentrieren sich auf folgende Schwerpunkte: Vertiefung und Festigung der Kenntnisse in Buchhaltung, Befähigung zum selbstständigen Arbeiten in der Buchhaltung, Grundlagen der Kostenrechnung, Grundlagen des Kapital- und Zahlungsver-

kehrs, Grundlagen der Personalverrechnung, Berufsrecht, Bürgerliches Recht und Handelsrecht und Steuerrecht. Ziele: Ziel dieses Lehrgangs ist die erfolgreiche Absolvierung der staatlich anerkannten Buchhalterprüfung, die von geprüften Wirtschaftstreuhändern und Steuerberatern abgenommen wird. Zielgruppe: Alle Personen, welche die staatlich anerkannte Buchhalterprüfung absolvieren möchten. Vorkenntnisse: Besuch der Kurse Buchhaltung I, II, III oder vergleichbare Kenntnisse aus Schule, Studium oder Berufspraxis. Wir bieten allen Interessent/innen einen schriftlichen Einstufungstest an.

Voraussetzungen: • Nachweis einer zweijährigen Berufstätigkeit (Achtung: Lehrausbildung wird nicht angerechnet) im Bereich Rechnungswesen (Arbeitsbestätigung). • Absolvent/innen einer HAK bzw. HLW benötigen den Nachweis einer einjährigen Tätigkeit im Rechnungswesen. • Absolvent/innen einer einschlägigen Hochschule können ohne die Erfüllung von Voraussetzungen zur Buchhalterprüfung antreten.

Jene Personen, die bei Prüfungsantritt noch keine Praxis im Rechnungswesen vorweisen können, erhalten bis zur Vorlage des Nachweises aber ein provisorisches Zeugnis (Anwärterzeugnis) ausgestellt. Mitzubringen: Taschenrechner. Dauer: 184 Ustd. Kosten: EUR 1.690,– Feldkirch, HAK 4.11.2013-14.5.2014, Mo, Mi 18-22 Uhr Kursnummer: 2013FKFK451350 Kursleiter: Mag. Günter Fritsch

i

Nähere Informationen auf Seite 21

Einnahmen-Ausgaben-Rechnungen professionell erstellen Dieser Kurs beschäftigt sich zunächst mit den Grundlagen der Einnahmen-AusgabenRechnung und deren korrekter Führung. Zusätzlich werden auch Möglichkeiten der EDV-unterstützten Einnahmen-AusgabenRechnung mit Hilfe eines gebräuchlichen Computer-Programms aufgezeigt Ziele: Nach Abschluss des Kurses sind Sie in der Lage, Ihre Einnahmen-AusgabenRechnung selbst korrekt zu erstellen. Zielgruppe: Angesprochen sind alle Personen, die sich betriebswirtschaftliches Basiswissen in kompakter und praxisorientierter Form aneignen möchten. Vorkenntnisse: Keine Buchhaltungskenntnisse erforderlich. Mitzubringen: Taschenrechner. Dauer: 12 Ustd. Kosten: EUR 165,–


Wirtschaft

56

KURSE OKTOBER BIS DEZEMBER 2013

Feldkirch, Arbeiterkammer 14.11.-16.11.2013, Do 18-22, Fr 13.30-17.30, Sa 9-13 Uhr Kursnummer: 2013FKFK450650 Kursleiterin: Mag. Gaby Fischer

Professionelle Bilanzanalyse Bilanzen richtig lesen, verstehen und nutzen Alle, die heute in Unternehmen qualifiziert mitreden wollen, sollten das Einmaleins für Entscheidungsträger, die „Spielregeln“ der Bilanzierung kennen. Wer weiß, worauf es dabei ankommt, kann durch Interpretation der Zahlen die richtigen Schlüsse ziehen und in Unternehmensentscheidungen gestaltend eingreifen. Das Seminar hat einen sehr starken Praxisbezug. Sie sind daher eingeladen, selbst Bilanzen mitzubringen, die dann im Seminar gemeinsam analysiert werden. Zielgruppe: Führungskräfte und Betriebsräte, die für die Erfüllung ihrer Funktionen kaufmännisches Know-how benötigen. Mitarbeiter/innen in Rechnungswesenabteilungen und in Banken, die sich mit Unternehmens- und Bilanzanalyse beschäftigen. Vorkenntnisse: Grundkenntnisse aus den Bereichen Rechnungswesen und Bilanzierung aus Schule, Studium oder beruflicher Praxis. Dauer: 22 Ustd. Kosten: EUR 450,– Feldkirch, Arbeiterkammer 9.11.-7.12.2013, Sa 9-17.30 Uhr Kursnummer: 2013FKFK455250 Kursleiter: Mag.Dr. Stefan Grabher

Kurs Tipp

Der gute Ton am Telefon In diesem Seminar optimieren Sie Ihre persönliche Kommunikation am Telefon. In der Folge telefonieren Sie selbstbewusst und professionell und können auch schwierige Telefonsituationen souverän meistern. Peter Fritz Bereich Wirtschaft

Personalverrechnung – Grundlagen In diesem Kurs werden die Grundlagen der Personalverrechnung erarbeitet. Die Schwerpunkte bilden dabei: Beginn des Dienstverhältnisses, die Abrechnung voller Monat – gebrochener Monat, Abrechnung besonderer Bezugsbestandteile, Ende des Dienstverhältnisses und außerbetriebliche Abrechnung. Zielgruppe: Alle, die Basiswissen im Bereich Personalverrechnung erwerben möchten. Mitzubringen: Taschenrechner.

Das 1x1 der Kalkulation Kosten effizient berechnen

NEU

Eine professionell erstellte und realistische Kalkulation ist die Grundlage jedes Leistungsangebotes. Dieses stark praxisorientierte Seminar vermittelt Grundbegriffe der Kalkulation und deren Umsetzung in der beruflichen Praxis in verschiedenen Branchen. Dabei wird der Schwerpunkt

Dauer: 20 Ustd. Kosten: EUR 195,– Feldkirch, Arbeiterkammer 7.10.-18.11.2013, Mo 18.30-21.30 Uhr Kursnummer: 2013FKFK452050 Kursleiter: Martin Tagwerker

Kostenrechnung kompakt NEU In diesem Kurs werden die Grundlagen der Kostenrechnung in kompakter Form und anhand von praktischen Beispielen erarbeitet. Zunächst werden die Grundbegriffe geklärt. Auf dieser Basis werden die verschiedenen Rechenverfahren der Kostenrechnung geübt. Die Teilnehmer/ innen lernen so, von der FIBU bis zum Angebot die Kostenrechnung effizient zu nutzen. Dabei werden folgende inhaltlichen Schwerpunkte gesetzt: Zusammenhang zwischen Buchhaltung und Kostenrechnung, Kostenstellenrechnung inkl. Zuschlagskalkulationen und Deckungsbeitragsrechnung mit Break-even-Analysen. Ziele: Sie erlernen den Aufbau und den Einsatz der Kostenrechnung (Kostenarten, Kostenstellen, Kostenträger und auch Deckungsbeitrag) in der beruflichen Praxis. Zielgruppe: Mitarbeiter/innen des Rechnungswesens, Führungskräfte, aber auch Personen mit technischem Hintergrund, die Kostenrechnung in ihrem Unternehmen aufbauen wollen oder die Zusammenhänge zwischen Buchhaltung und Kostenrechnung erkennen wollen. Dauer: 12 Ustd. Kosten: EUR 249,– Feldkirch, Arbeiterkammer 10.10.-11.10.2013, Do 18-22, Fr 9-18 Uhr Kursnummer: 2013FKFK467450 Kursleiter: Stefan Palcic

i

Nähere Informationen auf Seite 4

auf folgende Inhalte gelegt: Zuschlagskalkulation im Produktionsbetrieb, Stundensatzkalkulation im Handwerksbetrieb und Industriebetrieb, aber auch in der Dienstleistung, Kalkulation im Handel mit Rohaufschlag und Handelsspanne und Auswirkungen von Rabatt und Skonto auf den Verkaufspreis. Ziele: Sie lernen, die in der Praxis am häufigsten angewandten Kalkulationsmethoden unabhängig von Branche und Produkt in Ihrem Berufsumfeld einzusetzen. Zielgruppe: Mitarbeiter/innen des Rechnungswesens, Führungskräfte, aber auch Personen mit technischem Hintergrund, die selber kalkulieren. Angesprochen sind auch Mitarbeiter/innen im Vertrieb, die den Aufbau einer Kalkulation kennen lernen möchten. Dauer: 16 Ustd. Kosten: EUR 349,– Feldkirch, Arbeiterkammer 7.11.-8.11.2013, Do, Fr 9-18 Uhr Kursnummer: 2013FKFK452850 Kursleiter: Stefan Palcic

i

Nähere Informationen auf Seite 4

www.bildungscenter.at

www.bildungscenter.at


Marketing und Öffentlichkeitsarbeit

Social-Media-Marketing Erfolgreiches Marketing mit Facebook, Twitter und Co. In diesem Seminar lernen Sie, wie Sie Social-Media in das Marketing Ihres Unternehmens erfolgreich integrieren, welche Plattformen für welchen Einsatzzweck Sinn machen und wie deren Einsatz wirksam verknüpft werden kann. Durch den Einsatz von Praxisbeispielen werden Sie ins Thema eingeführt und wissen nach dem Seminar, welche Maßnahmen für Ihr Unternehmen funktionieren. Ziele: In diesem Seminar lernen Sie die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten von Xing, Facebook, Twitter & Co. für das Marketing kennen. Sie lernen weiters, Social-Media-Strategien zu planen und in den Marketing-Mix zu integrieren. Zielgruppe: Unternehmer/innen, Freiberufler/innen, Geschäftsführer/innen, Marketingleiter/innen, Mitarbeiter/innen aus Marketing und Verkauf. Dauer: 8 Ustd. Kosten: EUR 179,– Feldkirch, Arbeiterkammer 19.10.2013, Sa 9-18 Uhr Kursnummer: 2013FKFK454350 Kursleiter: Roger Koplenig

Öffentlichkeitsarbeit – die ankommt! In dem zweitägigen Seminar erlernen Sie die Grundlagen einer professionellen Medien- und Öffentlichkeitsarbeit. Sie lernen die Instrumente von Öffentlichkeitsarbeit (Medienarbeit, Event-PR, Sponsoring) kennen. Sie üben weiters das Verfassen von modernen Pressetexten. Praxisorientierte Rollenspiele erleichtern das Vertiefen der erlernten Theorie. Der Referent Herbert Waibel ist durch seine langjährige Tätigkeit beim ORF ein ausgewiesener Experte für Medien- und Öffentlichkeitsarbeit, der mit vielen Tipps aus der Praxis zu einem erfolgreichen Seminarverlauf beitragen wird. Zielgruppe: Alle, die für die Öffentlichkeitsarbeit in ihrer Organisation, in ihrem Verein oder in ihrer Firma zuständig sind. Alle, die das Image und die Reputation ihrer Organisation, ihres Vereins oder ihrer Firma verbessern wollen. Dauer: 16 Ustd. Kosten: EUR 249,– Feldkirch, Arbeiterkammer 18.10.-19.10.2013, Fr, Sa 9-18 Uhr Kursnummer: 2013FKFK454550 Kursleiter: Herbert Waibel

Kleines Budget – große Wirkung Effiziente Werbung und PR für KMUs, Vereine und Organisationen Kleines Werbebudget und große Erwartungen – dieses Problem kennen viele Mitarbeiter/innen und Leiter/innen von KMUs, NPOs, Gemeinden, Organisationen und Vereinen nur allzu gut. Noch so gute Werbeideen alleine reichen dann nicht aus. Nur wer seine Zielgruppe und die richtigen Kanäle kennt, findet auch den richtigen Weg in die Öffentlichkeit und kann so seine Zielgruppen erreichen. In diesem Seminar zeigen wir Ihnen innovative und alternative Möglichkeiten für Ihre erfolgreiche Werbestrategie! Ziele: In diesem Seminar lernen Sie, welche Werbe- und PR-Instrumente es für kleine Budgets gibt und welche Strategien und Maßnahmen für Ihre Zielgruppen passend sind. Zielgruppe: Geschäftsführer/innen und Mitarbeiter/innen von KMUs oder NPOs, Vereinsfunktionäre, Mitarbeiter/innen von Organisationen, Verbänden, Gemeinden, Vertreter/innen von Interessensgemeinschaften. Dauer: 12 Ustd. Kosten: EUR 195,– Feldkirch, Arbeiterkammer 6.11.-27.11.2013, Mi 18-21 Uhr Kursnummer: 2013FKFK455350 Kursleiterin: Mag. phil. Barbara Schmiedehausen

Spendenmarketing für Einsteiger Tipps für erfolgreiches Fundraising für Vereine, Verbände und NPOs

NEU

Immer häufiger sind gemeinnützige Organisationen und Vereine auf Fundraising und die Spendenaufbringung angewiesen. Die Gelder der öffentlichen Hand gehen zurück und der Wettbewerb von Organisationen am Spendenmarkt nimmt zu. Einnahmequellen, auf die sie sich jahrelang verlassen konnten, brechen plötzlich weg. Hier gilt es eine passende Strategie zu finden, einen klaren Fahrplan zu haben und diesen erfolgreich umzusetzen – in diesem Seminar zeigen wir Ihnen Wege zu einem erfolgreichen Spendenmarketing auf. Ziele: In diesem Seminar erlernen Sie praktische Kenntnisse vom Fundraising über Sponsoring und Spendenmarketing bis hin zur optimalen Weiterentwicklung der Spendenbeschaffung. Zielgruppe: Personen, die im Fundraising im Sozial-, Kunst-, Bildungs-, Sport- und Kulturbereich arbeiten oder sich ehrenamtlich betätigen. Vereinsfunktionär/innen, Mitarbeiter/innen von NPOs, Vertreter/ innen von Interessensgemeinschaften. Dauer: 12 Ustd.

Wirtschaft

KURSE OKTOBER BIS DEZEMBER 2013

57

Kosten: EUR 195,– Feldkirch, Arbeiterkammer 11.10.-12.10.2013, Fr 18-22, Sa 9-18 Uhr Kursnummer: 2013FKFK455550 Kursleiterin: Petra Dickinger

Webtexte, Flyer und Co. Angebote kundenorientiert ausschreiben

NEU

Wie formulieren Sie Folder-, Web- und Werbetexte für Ihre Angebote so, dass potenzielle Kund/innen sich auch angesprochen fühlen? Wie funktioniert zielgruppenspezifische Sprache? Was macht Ihre Ausschreibung/Ihren Flyer ansprechend, verständlich und wirkungsvoll? Welche Gesetze gelten für Texte im Internet? Diesen Fragen gehen wir in diesem Seminar nach. Mit dem neuen Wissen gewappnet schreiben Sie dann Ihre eigenen Webtexte/Ausschreibungen und Flyer bzw. nehmen bereits bestehende unter die Lupe. Mit Hilfe von konstruktivem Feedback der anderen Seminarteilnehmer/innen und der Referentin überarbeiten Sie die Texte und schaffen so Schritt für Schritt verständlichere und prägnantere Informations- und Webtexte. Ziele: Nach Abschluss des Kurses verfassen Sie Ihre Texte attraktiver und spannender. Sie erreichen mehr Sprachsicherheit und bekommen wertvolle Praxis-Tipps für eine moderne und professionelle Textgestaltung. Zielgruppe: Alle Personen, die ihre Werbe-Texte für Homepages, Folder etc. attraktiv und pfiffig gestalten möchten. Dauer: 12 Ustd. Kosten: EUR 249,– Feldkirch, Arbeiterkammer 15.10.-16.10.2013, Di 15-19, Mi 9-18 Uhr Kursnummer: 2013FKFK467750 Kursleiterin: Mag. Alexandra Peischer


Wirtschaft

58

KURSE OKTOBER BIS DEZEMBER 2013

Erfolgreicher Einkauf in der NEU Praxis Der professionelle Einkauf ist für ein erfolgreiches Unternehmen ein zunehmend wichtiger Faktor. Gerade kleine und mittlere Betriebe (KMU) könnten häufig die Gewinnpotenziale bei der Beschaffung noch stärker nutzen. Jeder für den Einkauf Verantwortliche sollte also mit den Grundlagen eines erfolgreichen Beschaffungsmanagements vertraut sein. Von der herausragenden strategischen Bedeutung des Einkaufs, den effizienten organisatorischen und administrativen Zusammenhängen bis hin zur richtigen Einbeziehung und Zusammenarbeit mit den Lieferanten werden in diesem Seminar praxisbezogene Inhalte mit folgenden Schwerpunkten vermittelt: Unternehmensziele und Einkaufspolitik, Aufgaben und Organisation des Beschaffungswesens, Marktforschung im Einkauf, Planung des Materialbedarfs, betriebswirtschaftliche Aspekte von Einkaufsdispositionen, Preisund Wertanalyse, Lieferantenpolitik und Verhandlungstraining, systematische Einkaufsabwicklung, Transport- und Zahlungsverkehr

Die besten Ideen kommen nicht im Schlaf! Kreativitätstechniken professionell nutzen und einsetzen „Denkt euch mal was Kreatives aus!“ kann mitunter zur echten Herausforderung werden. Zeitdruck und enge Vorgaben lassen die Ideen nicht gerade sprudeln. Doch gute Ideen lassen sich mit verschiedenen Methoden und Techniken aus der Reserve locken. Manchmal hilft es schon, sie nicht zu verhindern. Sie erlernen in diesem Seminar Techniken und Methoden, mit denen Sie Ihrer Kreativität auf die Sprünge helfen können. Mit Hilfe einiger Basiswerkzeuge können Sie darauf aufbauend alleine oder in Teams innovative I deen aufspüren und entwickeln. Zielgruppe: Alle Personen, die in ihrem beruflichen oder privaten Umfeld nach neuen, spritzigen Ideen und kreativen Konzepten suchen. Dauer: 12 Ustd. Kosten: EUR 195,– Feldkirch, Arbeiterkammer 18.10.-19.10.2013, Fr 18-22, Sa 9-18 Uhr Kursnummer: 2013FKFK468950 Kursleiterin: Mag. phil. Barbara Schmiedehausen

Tipps und Tricks für Ihr erfolgreiches Fest Die perfekte Veranstaltung Das Geheimnis perfekter Veranstaltungen liegt in der guten Vorbereitung und genauen Planung. Sie sind verantwortlich für die Planung, Organisation und Durchführung von Veranstaltungen im privaten Bereich oder im Vereinsleben. In diesem kompakten Intensivtraining erfahren Sie, wie Sie Ihre Veranstaltungen so erfolgreich organisieren, dass sie noch lange in positiver Erinnerung bleiben. Lernen Sie, worauf Sie achten müssen, damit Sie Ihre Ziele erreichen, das Budget optimal ausgenutzt wird, rechtliche Aspekte nicht zu Stolpersteinen werden und natürlich wie Sie Ihre Gäste begeistern! Zielgruppe: Privatpersonen und/oder Mitglieder von Vereinen, die Veranstaltungen, Privatfeste oder Ähnliches organisieren. Dauer: 6 Ustd. Kosten: EUR 75,– Feldkirch, Arbeiterkammer 16.10.-17.10.2013, Mi, Do 18.30-21.30 Uhr Kursnummer: 2013FKFK468350 Kursleiter: Mag. Julia Weger

Auf den Punkt gebracht Moderner Schriftverkehr im Büro

Office-Management

Ziele: Sie lernen die grundlegenden Kenntnisse für den Einkauf sowie dessen betriebswirtschaftliche und logistische Rahmenbedingungen kennen. Sie legen mit dieser Ausbildung den Grundstein, um den strategischen Einkauf kompetent und lösungsorientiert zu gestalten. Zielgruppe: Junge bzw. neu eingestiegene Einkäufer/innen sowie Mitarbeiter/innen von Einkaufsabteilungen aus allen Branchen mit kaufmännischer oder technischer Grundausbildung, die sich praktische Kenntnisse im Einkauf aneignen möchten. Dauer: 24 Ustd. Kosten: EUR 350,– Feldkirch, Arbeiterkammer 11.10.-19.10.2013, Fr 14-20, Sa 9-15 Uhr Kursnummer: 2013FKFK467650 Kursleiter: Domenico Del Vecchio

Der gute Ton am Telefon Kommunikation am Telefon für Sekretariat und Sachbearbeiter/innen Gerade als Mitarbeiter/in in der Telefonzentrale bzw. im Sekretariat sind Sie – als erste Anlaufstelle für eine/n Anrufer/in – hinsichtlich Freundlichkeit und Effektivität am Telefon vielfach gefordert. Das Ziel dieses Seminars ist es, Ihre persönliche Kommunikation am Telefon zu optimieren. In der Folge telefonieren Sie selbstbewusst und professionell und können auch schwierige Telefonsituationen souverän meistern. Zielgruppe: Alle, die ihre Kompetenz in der Telefonkommunikation erweitern wollen. Alle, die am Telefon mit schwierigen Gesprächssituationen konfrontiert sind und nützliche Verhaltensstrategien erlernen möchten. Dauer: 7,50 Ustd. Kosten: EUR 205,– Feldkirch, Arbeiterkammer 14.11.2013, Do 8-16.30 Uhr Kursnummer: 2013FKFK458350 Kursleiterin: Mag. Claudia Elisabeth Petschl-Kerek

Geänderte Ö-Norm-Vorschriften und die neue deutsche Rechtschreibung sowie der moderne Kommunikationsstil im Schriftverkehr führen immer wieder zu Unsicherheiten. Wie ist der Aufbau eines professionellen Geschäftsbriefes? Welche Ausdrucksweisen oder Formulierungen sind in der modernen Korrespondenz üblich? Was hat sich durch die Rechtschreib-Reform geändert? Die Antworten auf alle diese Fragen erhalten die Teilnehmer/innen im Rahmen dieses Praxis orientierten Workshops. Ziele: Die Teilnehmer/innen erlernen in diesem Praxis orientierten Workshop die wichtigsten Neuerungen und die Grundlagen der modernen Korrespondenz im Geschäftsbereich. Zielgruppe: Wiedereinsteiger/innen sowie alle im Bürobereich tätigen Personen, die sich im Bereich Schriftverkehr auf den neuesten Stand bringen wollen. Vorkenntnisse: Grundlegende MS OfficeAnwenderkenntnisse. Dauer: 16 Ustd. Kosten: EUR 249,– Feldkirch, Arbeiterkammer 2.10.-23.10.2013, Mi 18-22 Uhr Kursnummer: 2013FKFK469950 Kursleiterin: Mag. Nadja Nachbaur


Der souveräne Umgang mit der E-Mail-Flut Die Vorteile von E-Mail sind unbestritten: Kein Wunder, dass die Menge an E-Mails, die wir tagtäglich abarbeiten müssen, ständig ansteigt. Wir haben aber nie gelernt, mit E-Mail richtig umzugehen. So ist E-Mail zu einer Herausforderung geworden, die neue Strategien im Umgang mit diesem Kommunikationsmedium notwendig machen – und genau diese Strategien erlernen Sie in diesem Seminar! Zielgruppe: Personen, die den täglichen Umgang mit E-Mail optimieren wollen. Vorkenntnisse: Anwenderkenntnisse in Outlook. Dieses Seminar ist jedoch keine klassische EDV-Schulung. Vielmehr geht es um Selbstmanagement und Arbeitstechnik. Auf Funktionen in Outlook wird immer wieder praktisch Bezug genommen. Dauer: 8 Ustd. Kosten: EUR 110,– Feldkirch, Arbeiterkammer 21.11.2013, Do 9-18 Uhr Kursnummer: 2013FKFK459950 Kursleiterin: Mag. Cosima Cejna-Schubert

www.bildungscenter.at

www.bildungscenter.at

Arbeitstechniken/ Management

Gestern Kollege – heute Vorgesetzter Das kleine Führungs-ABC Modul 1 Immer mehr Personen sehen sich vor die Situation gestellt, in Unternehmen oder Institutionen Führungsaufgaben zu bekommen und damit oft auch vom Kollegen zum Vorgesetzten zu werden. Dieser Schritt ist für alle Beteiligten nicht immer einfach. In diesem Seminar reflektieren die Teilnehmer/innen ihre (neue) Vorgesetztenrolle und machen sich die kennzeichnenden Merkmale der Führungsposition bewusst. Sie erlernen in diesem Seminar die grundlegenden Führungsinstrumente und können in der Folge einen effizienten und motivierenden Führungsstil praktizieren. So steigern sie ihre persönliche Souveränität bei der Wahrnehmung ihrer Führungsaufgaben und finden Akzeptanz in ihrer (neuen) Vorgesetztenfunktion. Zielgruppe: Neu eingesetzte Führungskräfte in Unternehmen und Institutionen, die im Kreis ehemaliger Kolleg/innen Vorgesetztenaufgaben übernommen haben. Nachwuchsführungskräfte in Unternehmen und Institutionen, die sich darauf vorbereiten, erstmalig Führungsverantwortung zu übernehmen.

Businessoutfit: Die richtige Kleidung zur richtigen Zeit Gibt es in meinem Beruf einen Dresscode? Wenn ja, was ist erlaubt und was geht gar nicht? Der neue AK-Kurs „Die richtige Kleidung zur richtigen Zeit“ gibt Antworten auf diese vielfach kniffligen Fragen. Am Arbeitsplatz ist das optische Erscheinungsbild der Mitarbeiter/innen einer der wichtigsten Indikatoren für Kompetenz und Vertrauenswürdigkeit. Naturgemäß kommt dabei der Kleidung eine sprichwörtlich tragende Rolle zu. Für einen sicheren und souveränen Auftritt muss man sich selbst wohlfühlen in seinem Outfit. Schließlich spüren die Anderen, ob Äußeres und Inneres harmonisieren. Zeigen Sie sich von Ihrer besten Seite, lernen Sie von einer Fachfrau, wie Sie Ihre Persönlichkeit optisch optimal präsentieren. Mehr Infos zum Kurs auf Seite 46.

Dauer: 8 Ustd. Kosten: EUR 149,– Feldkirch, Arbeiterkammer 12.10.2013, Sa 9-18 Uhr Kursnummer: 2013FKFK456150 Kursleiter: Dipl. Päd. Michael G. Müller

Wirtschaft

KURSE OKTOBER BIS DEZEMBER 2013

59

Effiziente Mitarbeiterführung Das kleine Führungs-ABC Modul 2 Betriebliche Vorgesetzte können das Potential ihrer Mitarbeiter optimal einsetzen, wenn neben den unternehmerischen Notwendigkeiten auch die Fähigkeiten, Bedürfnisse und Interessen der Mitarbeiter/innen angemessen berücksichtigt werden. Dazu bedarf es für die jeweilige Führungskraft außer einem gefestigten Bewusstsein der eigenen Führungsverantwortung auch der Beherrschung grundlegender Führungstechniken. Kernaufgaben der Führung wie Zielvereinbarung, Beurteilung

Kursbeginn 11.10.2013


Wirtschaft

60

KURSE OKTOBER BIS DEZEMBER 2013

sowie Steuerung von Leistung und Verhalten sind dabei von zentraler Bedeutung. Ziele: Sie verbessern Ihre Fähigkeit, Führungsverantwortung aktiv wahrzunehmen, Gestaltungsspielräume auszufüllen und Ihre persönlichen Einflussmöglichkeiten auf Leistung und Verhalten der Mitarbeiter/ innen konsequent zu nutzen. So steigern Sie sowohl den Zielerreichungsgrad Ihres Verantwortungsbereichs wie auch die Motivation Ihrer Mitarbeiter/innen und somit Ihren persönlichen Erfolg. Zielgruppe: Führungserfahrene Vorgesetzte, die bereits Führungsverantwortung übernommen haben sowie Nachwuchsführungskräfte, die sich auf die Übernahme erster Führungsverantwortung vorbereiten. Dauer: 8 Ustd. Kosten: EUR 149,– Feldkirch, Arbeiterkammer 9.11.2013, Sa 9-18 Uhr Kursnummer: 2013FKFK467850 Kursleiter: Dipl. Päd. Michael G. Müller

Coaching Culture – Im Führungsalltag systemisch denken und handeln Führen ist komplex und anspruchsvoll. Es geht um das Vorleben, Fördern, Entscheiden sowie um die Schaffung eines motivationsfördernden Klimas. Heute steht die Fähigkeit, seine Mitarbeiter/innen zu coachen gleichrangig neben der Fach- und Entscheidungskompetenz. Dieses speziell für Führungskräfte entwikkelte Training setzt auf ein aktives Führungsverhalten und beginnt mit der Basis für eine erfolgreiche Führungsarbeit – dem eigenen Führungsbewusstsein. Darauf aufbauend werden aus der Coachingpraxis erprobte Werkzeuge vermittelt, die im Berufsalltag wirksam genutzt werden können. Ziele: Diese Ausbildung zeigt Führungskräften verschiedene Wege auf, ihre Führungsaufgaben noch besser und professioneller zu meistern. Zielgruppe: Führungskräfte aus Unternehmen und Institutionen. Fordern Sie unsere Broschüre mit weiteren Informationen (u.a. Modulaufteilungen) kostenlos an: peter.fritz@ak-vorarlberg.at, Telefon 050/258-4032. Dauer: 68 Ustd. Kosten: EUR 1.650,– Feldkirch, Arbeiterkammer 21.2.-7.6.2014, Fr 14-21, Sa 9-17 Uhr Kursnummer: 2014FKFK456501 Kursleiter/in: Manfred Buchacher, Barbara Ganath

Beurteilen und Steuern als Führungsinstrumente Das kleine Führungs-ABC Modul 3 Sie lernen in diesem Seminar, die Wirkungsweise verschiedener Beurteilungsstrategien und Steuerungsmechanismen richtig einzuschätzen und können dadurch Beurteilen und Steuern als Führungsinstrumente situationsgerecht einsetzen. So können Sie Ihre Führungsaufgaben konsequent wahrnehmen und dadurch Mitarbeiter/innen zu mehr Leistung, Effizienz und Arbeitszufriedenheit führen. Sie erarbeiten im Seminar Lösungsmöglichkeiten für konkrete Führungssituationen anhand von Fallbeispielen aus Ihrer persönlichen Führungspraxis. Zielgruppe: Führungserfahrene Mitarbeiter/innen und Nachwuchsführungskräfte, die sich auf die Übernahme von Führungsverantwortung vorbereiten. Dauer: 8 Ustd. Kosten: EUR 149,– Feldkirch, Arbeiterkammer 7.12.2013, Sa 9-18 Uhr Kursnummer: 2013FKFK456350 Kursleiter: Dipl. Päd. Michael G. Müller

i

Nähere Informationen ROTER PUNKT auf Seite 20

Führen mit Fun-Faktor Humortechniken für Führungskräfte Humor ist kein Schönwetterprogramm, wenn alles in der Führungsarbeit gut läuft, sondern eine immer wirksame Haltung und ernstzunehmende Kompetenz – gerade wenn „Schluss mit lustig“ ist: Wenn s also zu eng wird, zuviel wird, der Druck zu groß wird, Konflikte aufbrechen und Emotionen hochgehen. In diesem Seminar lernen Sie, den Humor als Ressource für Ihre Führungsarbeit (wieder)zu entdecken und in Ihrer Führungspraxis erfolgreich einzusetzen. So bringen Sie nachhaltig mehr Freude in Ihre tägliche Führungsarbeit. Zielgruppe: Führungskräfte mit Führungserfahrung, Abteilungs- und Bereichsleiter/ innen, Team- und Gruppenleiter/innen, Fachexpert/innen mit Führungsaufgaben, Projektleiter/innen und Moderator/innen.

Dauer: 16 Ustd. Kosten: EUR 650,– Feldkirch, Arbeiterkammer 5.12.-6.12.2013, Do, Fr 9-18 Uhr Kursnummer: 2013FKFK469650 Kursleiter: OHO-Consulting

Mein Team! NEU Teamentwicklung und Konfliktmanagement für Führungskräfte Führungskräfte sind häufig mit der Entwicklung ihrer Teams, Festlegung von Rollen und Regeln, Kommunikationsstrukturen, Ansprechen von offenen und versteckten Konflikten und deren Lösung und der generellen Motivation ihres Teams überfordert, weil das Tagesgeschäft all ihre Aufmerksamkeit und Energie in Anspruch nimmt. Typische „Teambuilding-Seminare“, Firmenfeiern und Incentives reichen oft nicht aus, um ein Team auf eine solide Basis zu stellen und es arbeitsfähig zu machen. In diesem Seminar lernen Sie die notwendigen Stufen der Teamentwicklung kennen, die nötig sind, um Ihr Team zum motivierten, effizienten und eigenverantwortlichen Selbstläufer zu machen. Sie lernen, in Konfliktsituationen richtig und angemessen zu kommunizieren und aus Krisen mit vereinten Kräften gestärkt hervorzugehen. • Phasen der Teamentwicklung • Rolle der Führungskraft in den verschiedenen Teamphasen • Eskalationsstufen und De-Eskalation • Kommunikationstechniken im Team • Verantwortung übernehmen Ziele: Sie lernen, den Status quo Ihres Teams zu erkennen und zu sehen, was der nötige nächste Schritt ist, um ein Team zu formen, das den Namen auch verdient. Sie verlieren die Angst, Konflikte zu sehen und anzusprechen. Sie bekommen Techniken in die Hand, wie Frustration und Stress im Team in Motivation und positive Energie umgewandelt werden können und so ein motivierendes und fruchtbares Arbeitsklima entsteht. Zielgruppe: Führungskräfte, Teamleiter/innen, Abteilungsleiter/innen Dauer: 16 Ustd. Kosten: EUR 490,– Feldkirch, Arbeiterkammer 11.10.-12.10.2013, Fr, Sa 9-18 Uhr Kursnummer: 2013FKFK467550 Kursleiterin: Ilona Geiger

i

Nähere Informationen auf Seite 6


Ihr Weg zum Traumjob Kompaktseminar Bewerbungstraining Ist Ihre letzte Bewerbung schon länger her oder nicht erfolgreich verlaufen? Sind Bewerbungsgespräche für Sie schwierige oder gar unangenehme Situationen? Dann sind Sie in diesem Seminar genau richtig! In diesem Kompaktseminar erlernen Sie effiziente und zielgerichtete Strategien für Ihre erfolgreiche Bewerbung. Ziele: Sie lernen im Seminar neue und traditionelle Methoden bei der Stellensuche kennen. Weiters erstellen Sie professionelle und aussagekräftige Bewerbungsunterlagen und üben das professionelle Verhalten vor, während und nach dem Bewerbungsgespräch. Zielgruppe: Wiedereinsteiger/innen und alle Personen, die Tipps für eine optimale Präsentation der eigenen Person und Qualifikation bei einer Bewerbung bekommen möchten. Mitarbeiter/innen in Unternehmen, die im Bewerbungsprozess unterstützend oder entscheidend mitwirken und wissen möchten, worauf sie achten können oder sollen. Vorkenntnisse: Grundlegende MS OfficeAnwenderkenntnisse. Dauer: 20 Ustd. Kosten: EUR 279,– Feldkirch, Arbeiterkammer 4.10.-19.10.2013, Fr 17-21, Sa 9-16 Uhr Kursnummer: 2013FKFK469850 Kursleiterin: Mag. Nadja Nachbaur

Professionelles Projektmanagement Eine erfolgreiches Projektmanagement braucht eine klare Zieldefinition, eine gute Planung und eine disziplinierte Steuerung und Überwachung des Projektverlaufs. Darüber hinaus wird von einem Projektteam erwartet, vom Projektstart bis zur Projektführung optimal zusammen zu arbeiten und auf Störungen rasch und flexibel zu reagieren. Dieses Seminar liefert Ihnen ein fundiertes Handwerkszeug für ein professionelles Projektmanagement. Zielgruppe: Angesprochen sind Mitarbeiter/innen aus allen Branchen, die an Projekten mitarbeiten bzw. Projekte leiten. Dauer: 16 Ustd. Kosten: EUR 249,– Feldkirch, Arbeiterkammer 10.10.-11.10.2013, Do, Fr 8.30-17.30 Uhr Kursnummer: 2013FKFK458150 Kursleiter: Günter Lenz, MSc.

i

Nähere Informationen auf Seite 8

Erfolgsgeheimnis Prozessmanagement Arbeitsabläufe und Prozesse effizient gestalten

NEU

Die Leistung eines Unternehmens wird in dessen Geschäftsprozessen (Abläufen) erbracht. Immer mehr entscheiden effiziente Arbeitsabläufe und Prozesse über den Erfolg eines Unternehmens oder einer Institution. Das Prozessmanagement ist daher einer, wenn nicht der zentrale Erfolgsfaktor für erfolgreiche Unternehmen. Folgende Inhalte werden in diesem Seminar zum Thema gemacht: Was ist ein Prozess, und was nicht?, Grundlagen des Prozessmanagements, die Abläufe des eigenen Unternehmens strukturieren, Abläufe schlank dokumentieren, der Mensch im Prozessmanagement, Prozesskennzahlen, Wie messe und verbessere ich Abläufe?, Erfolgsfaktoren zur Gestaltung effizienter Abläufe, Praktische Übungen und Fallbeispiele. Im Seminarpreis enthalten ist das Fachbuch des Kursleiters zum Prozessmanagement im Wert von EUR 29,50. Außerdem besteht für alle Teilnehmer/innen die Möglichkeit einer softwaregestützten Bewertung des Prozessmanagements des eigenen Unternehmens. Ziele: Sie lernen das Prozessmanagement als wichtiges strategisches Instrument kennen und erlernen dessen operative Umsetzung an Hand praktischer Fallbeispiele. Zielgruppe: Angesprochen sind alle Interessent/innen, die sich mit dem Thema Prozessmanagement vertieft beschäftigen möchten, z.B. Prozessverantwortliche, Führungskräfte aller Ebenen, Führungsnachwuchs oder Qualitätsmanager/innen. Dauer: 16 Ustd. Kosten: EUR 279,– Feldkirch, Arbeiterkammer 8.11.-9.11.2013, Fr, Sa 9-18 Uhr Kursnummer: 2013FKFK469050 Kursleiter: Günter Lenz, MSc.

i

Nähere Informationen auf Seite 8

Weisheit und Intuition Wer Entscheidungen treffen muss, braucht ein gutes Bauchgefühl Häufig sind die besten Entscheidungen diejenigen, die wir als Bauchgefühl bezeichnen! Insbesondere bei sehr erfolgreichen Menschen zeigt sich, dass der Zugang zur eigenen Intuition eine zentrale Rolle in Entscheidungssituationen spielt. Sie können handeln und entscheiden, ohne lange nachdenken zu müssen. In der Hektik des allgemeinen Tagesgeschäfts geht die Fähigkeit des intuitiven Handelns jedoch leicht unter. Man reagiert mehr auf die Anforderungen der Umwelt als bewusst zu handeln, und die allgemeine Hektik führt zu einem Mangel an innovativem Freiraum, welcher die leise Stimme der Intuition nur schwer erklingen lässt.

Ziele: Sie erkennen die Grundstruktur der Intuition und sind in der Lage, sich Freiräume zu schaffen, um Ihre Intuition stärken zu können. Sie kennen den Unterschied zwischen Wunschdenken und Intuition und stärken Ihre Fähigkeiten, bei wichtigen Entscheidungsprozessen situationsgerecht zu handeln. Zielgruppe: Entscheidungsträger/innen, Führungskräfte und am Thema Interessierte. Dauer: 10 Ustd. Kosten: EUR 150,– Feldkirch, Arbeiterkammer 8.11.-9.11.2013, Fr 18.30-21.30, Sa 9-17 Uhr Kursnummer: 2013FKFK469550 Kursleiter: Stefan Huck

www.bildungscenter.at

www.bildungscenter.at

Wirtschaft

KURSE OKTOBER BIS DEZEMBER 2013

61


Wirtschaft

62

KURSE OKTOBER BIS DEZEMBER 2013

Recht

Alles, was Recht ist! Praxislehrgang für Arbeits- und Sozialrecht In dieser Ausbildung erhalten Sie eine umfassende und praxisorientierte Einführung in das Arbeits- und Sozialrecht mit den

folgenden Schwerpunkten: Dienstverträge, Urlaub, Dienstverhinderung und Krankenstand, Beginn und Beendigung von Dienstverhältnissen, Arbeitnehmer/innenschutz, Arbeitsverfassung, arbeitsrechtliche Streitfälle, Berufsausbildungsgesetz und Sozialversicherungsrecht mit Schwerpunkt ASVG Zielgruppe: Alle Personen, die einen Überblick über das Thema Arbeits- und Sozialrecht erhalten möchten sowie Personalverrechner/innen und Betriebsrät/innen. Dauer: 36 Ustd. Kosten: EUR 395,–

Kursbeginn 2.10.2013

Feldkirch, Arbeiterkammer 21.10.-27.11.2013, Mo, Mi 18-21 Uhr Kursnummer: 2013FKFK461550 Kursleiter: Mag. Alexander Nußbaumer

Anleitung für Sachwalter/innen Mit dem Thema Sachwalterschaft werden Angehörige geistig behinderter, psychisch kranker oder altersverwirrter Menschen meist völlig unvorbereitet konfrontiert. Als Sachwalter/in übernimmt man Verantwortung etwa für die Einkommens- oder Vermögensverwaltung, jedenfalls aber für die soziale Situation dieses Menschen. Ziele: Die Teilnehmer/innen erhalten verständliche Information über die rechtliche Situation betroffener Menschen, bekommen einen Überblick über sozialrechtliche Ansprüche und erhalten nützliche Tipps für die praktischen Tätigkeiten als Sachwalter/in. Zielgruppe: Privatpersonen, die vom Gericht als Sachwalter/innen bestellt sind, und Interessierte, die sich mit diesem Thema auseinandersetzen. Dauer: 5 Ustd. Kosten: EUR 25,– Feldkirch, Arbeiterkammer 22.10.-29.10.2013, Di 19-21.30 Uhr Kursnummer: 2013FKFK466050 Kursleiter: IfS-Sachwalterschaft Dornbirn, IfS-Sachwalterschaft 10.10.-17.10.2013, Do 19-21.30 Uhr Kursnummer: 2013DODO466050 Kursleiter: IfS-Sachwalterschaft

Anleihen, Aktien und Co. Basiswissen Wertpapiere Gerade in Zeiten der wirtschaftlichen Unsicherheit stellen sich viele Menschen die Frage nach der richtigen Geldanlage. Wertpapiere sind eine Möglichkeit der Vermögensanlage. Dieses Seminar bietet Ihnen aus unabhängiger und neutraler Perspektive einen Überblick über die verschiedenen Wertpapierarten und die mit ihnen verbundenen Chancen und Risiken. Ziele: Sie erwerben durch den Kursbesuch Kenntnisse über die wichtigsten Wertpapierarten. Darauf aufbauend können Sie eine für Ihre individuellen Bedürfnisse zielorientierte Vermögensaufteilung planen und dafür die richtigen Partner (Banken, usw.) auswählen. Zielgruppe: Alle Personen, die ihr Geld in Wertpapieren anlegen und sich unabhängig und neutral über deren Chancen und Risiken informieren möchten. Dauer: 9 Ustd. Kosten: EUR 110,– Feldkirch, Arbeiterkammer 29.10.-12.11.2013, Di 18.30-21.30 Uhr Kursnummer: 2013FKFK464450 Kursleiter: Thomas Lang, MBA

www.bildungscenter.at

www.bildungscenter.at

Women WerkZeit Grundkurs Holzbearbeitung Sind Sie eine handwerklich interessierte Frau und wollten schon immer Ihre Ideen umsetzen, Ihre Kreativität ausleben oder Geschenke selber machen? Dann sind Sie bei Women WerkZeit genau richtig! In Zusammenarbeit mit der Werkzeit Vorarlberg GmbH bieten wir Ihnen einen Grundkurs in der Holzverarbeitung an. Wir stellen Ihnen eine Werkstatt zur Verfügung, die keine Wünsche offen lässt. Suchen Sie sich Ihr passendes Werkstück aus unserem Produktkatalog aus und legen Sie nach der Einschulung gleich los. Stressfreie Atmosphäre und Geselligkeit inklusive! Ebenfalls im Kurs inbegriffen ist ein kurzer Ausflug in das Metallschweißen. Vorkenntnisse: Keine Vorkenntnisse erforderlich. Dauer: 12 Ustd. Kosten: EUR 180,– Feldkirch, Werkzeit GmbH 2.10.-23.10.2013, Mi 18-21 Uhr Kursnummer: 2013FKFK660550 Kursleiter: Samuel Lackner, Manuel Pinter


FIRMENSCHULUNG

63

Der Bildungspartner für Unternehmen! AK-Bildungscenter: Firmenschulungen Experten sind sich einig: Wissen gehört neben Arbeit und Kapital zu den drei wichtigsten Wirtschaftstreibern unserer Zeit. Die gezielte Personalentwicklung durch maßgeschneiderte Weiterbildungsprogramme ist so gesehen eine Grundvoraussetzung für eine gesunde Entwicklung des Unternehmens. Die meisten Unternehmen haben den dringenden Bedarf an ständiger Qualifizierung erkannt, um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben. Der Wille zur Weiterbildung bleibt in der Praxis jedoch all zu oft durch organisatorische Schwierigkeiten auf der Strecke. Das AK-Bildungscenter unterstützt Sie in der Planung und Durchführung von maßgeschneiderten Weiterbildungsmaßnahmen für Ihr Team.

Jeder Mitarbeiter trägt zum Know-how des gesamten Unternehmens bei Betriebliche Weiterbildung ist ein entscheidender Erfolgsfaktor – für Unternehmen jeder Größe und aller Branchen. Denn wenn sich Ihre Mitarbeiter/innen weiterbilden, bringt das zusätzliche Know-how auch Ihr Unternehmen weiter. Immer mehr Unternehmen entscheiden sich für die maßgeschneiderten MitarbeiterSchulungen des AK-Bildungscenters in den Bereichen EDV, Sprachen, Persönlichkeitsentwicklung und Wirtschaft. Aus gutem Grund: Professionelle Kursleiter/innen und modernste Unterrichtsgestaltung garantieren den nachhaltigen Erfolg. Nach einer gemeinsamen Analyse der unternehmensspezifischen Bedürfnisse werden die Inhalte der Seminare genau auf diese Belange ausgerichtet und angepasst.

Weiterbildung in allen Bereichen der Arbeitswelt Mehr Wissen – mehr Sicherheit im Beruf. Denn jede Ihrer Tätigkeiten und Entscheidungen kann weitreichende Folgen haben. Je besser man darauf vorbereitet ist, desto sicherer tritt man auf. Das betrifft alle Bereiche der Arbeitswelt. Das AK-Bildungscenter bietet eine Vielzahl verschiedener Seminare und Kurse an. Das umfassende Bildungsangebot ist vor allem auf den beruflichen Aus- und Weiterbildungssektor ausgerichtet. Dabei verfolgt das AK-Bildungscenter drei Ziele q die Optimierung der Qualität im pädagogischen Bereich q die Verbesserung der Dienstleistung für die Teilnehmer/innen q die Entwicklung innovativer Kursangebote Neben dem Erwerb fachspezifischer Kenntnisse wird auch die Förderung der persönlichen und sozialen Kompetenzen zukünftig eine noch größere Rolle spielen. In den Kernbereichen EDV, Sprachen, Persönlichkeitsentwicklung und Wirtschaft arbeiten über 200 Referent/innen. Diese verstehen sich als Lernbegleiter/innen, die nicht nur fachspezifisches Wissen vermitteln, sondern auch die Freude am lebendigen, motivierenden und sozialen Lernen wecken.

Betriebliche Weiterbildung als Erfolgsfaktor q Zusätzliches Know-how steigert die Wettbewerbsfähigkeit. q Mitarbeiter/innen bringen ein Unternehmenweiter nach vorne. q Top-Weiterbildung in den Bereichen EDV, Sprachen, Persönlichkeitsentwicklung und Wirtschaft. q Schulungen werden auf die unternehmerischen Bedürfnisse und Ziele abgestimmt. q Flexible Zeiteinteilung: untertags, am Abend oder an Wochenenden. q Flexible örtliche Einteilung: im AK-Bildungscenter oder im Unternehmen vor Ort. q Professionelle Betreuung durch bestens ausgebildete Trainer/innen. q Optimales Kosten-Nutzen-Verhältnis: Ihre Bildungs-Investition macht sich bezahlt.

Information und Beratung Mit seinen firmeninternen Schulungen bietet das AK-Bildungscenter für Unternehmen jeder Größe ein attraktives Angebot für professionelle Weiterbildung. Mario Prünster, MAS Telefon 050 258-4024, mario.pruenster@ak-vorarlberg.at

Örtliche und zeitliche Flexbilität Die Firmenschulungen des AK-Bildungscenters zeichnen sich aber nicht nur durch hohe Qualität, praxisnahe Inhalte und optimales Kosten-Nutzen-Verhältnis aus – auch bei den Kurszeiten (untertags, abends oder am Wochenende) und Räumlichkeiten orientiert sich das AK-Bildungs-center an den Wünschen des Unternehmens. Firmenschulungen können entweder in den firmeneigenen Räumlichkeiten oder in den mit moderner Infrastruktur ausgestatteten EDVund Seminarräumen des AK-Bildungscenters durchgeführt werden.

Für die Kursteilnehmer/innen von Tecnoplast hat die AK das passende Paket geschnürt.


64

AK-BILDUNGSCENTER

Die AK gibt eine Reihe von wertvollen Tipps, wie lernen leichter fällt.

Tipps für Ihren Lernerfolg Erfolgreiches Lernen hängt nicht nur von guten Rahmenbedingungen ab, sondern auch von der persönlichen Einstellung zum Lernen. Für jeden Einzelnen ist es wichtig, den eigenen, persönlichen Lernstil und Lernweg zu finden und anzuwenden. Die Grundvoraussetzungen für jede Art zu lernen ist die Freude daran, sich Wissen anzueignen. Ob Sie leicht oder schwerer lernen, hängt hauptsächlich von Ihrer Einstellung ab.

Lernen ohne Stress Lernen gelingt am ehesten in einer stressarmen Atmosphäre. Beim Lernen sollte das „Aha-Erlebnis“ und die Freude im Mittelpunkt stehen.

Die richtige Einstellung Wenn Sie motiviert sind, Interesse zeigen, lernen Sie leichter. Interesse ist der Schlüssel für das Merkvermögen. Setzen Sie sich Ziele. Ausdauer macht sich immer bezahlt. Geben Sie sich Zeit zum Verstehen, suchen Sie sich Ihren persönlichen „Erklärungsstil“.

Feeling – fördert Aufnahmefähigkeit Lernstoff emotional ansprechend zu gestalten und Wichtiges voranzustellen, ist eine Notwendigkeit

für den Lernerfolg. Jeder Lernstoff sollte einen gefühlsmäßig positiven Inhalt, zumindest aber eine positive Verpackung haben.

Die einzige Möglichkeit, Informationsverlust zu verhindern heißt wiederholen und nochmals wiederholen.

Die richtige Zeit zum Lernen Jeder hat am Tag bestimmte Leistungsspitzen, die von Leistungstälern abgelöst werden. Ermitteln Sie Ihr persönliches Leistungshoch und -tief und versuchen Sie Ihr Leistungspensum zu Zeiten Ihres Leistungshochs zu erledigen.

Wie der Prozess des Sich-Merkens gut funktioniert Der zu bewältigende Lernstoff sollte in richtigen Portionen eingeteilt sein. Ein Allzuviel an Wissen kann sich auch negativ auswirken. Teilen Sie Ihren Lernstoff in Kapitel ein und wiederholen Sie diese regelmäßig – so gelangen Sie schrittweise zu Ihrem Lernziel. Ähnliche Lernstoffe müssen mit entsprechendem Abstand gelernt werden, um begriffliche Verwirrungen zu vermeiden.

Lernen mit allen Sinnen Es gibt verschiedene Lerntypen. Forschungen haben gezeigt, dass bei mehrkanaligem Lernen – durch mehrere Sinne – der Lernerfolg höher ist. Mit einer Kombination von Bildmaterial, sprachlicher Erklärung und der Diskussion abstrakter Zusammenhänge lässt sich der Lernerfolg bei jedem Typ verbessern. Finden Sie einen Lernpartner – oft lässt es sich zusammen besser lernen.

Struktur und Wiederholung Lernen ist auch die Verknüpfung von Wahrgenommenen zu höherwertigen Informationen. Je mehr Struktur bereits der Lernstoff bietet, desto weniger Arbeit hat das Gehirn beim Lernen.

Pausen einlegen Konzentriertes Lernen ist nur über einen begrenzten Zeitraum hinweg möglich. Deshalb sollten Sie regelmäßige Pausen einplanen: q Kurzpause: von etwa 5 Minuten – legen Sie diese halbstündlich ein, stehen Sie auf und gehen Sie ein paar Schritte, q Kaffeepause: von etwa 15 Minuten – nach 2 Stunden Lernen sollten Sie völlig abschalten, q Erholungspause: nach 3 bis 4 Stunden ist es Zeit für eine längere Unterbrechung, in der Sie sich erholen.


AK-BILDUNGSCENTER

65

Anmelde- und Geschäftsbedingungen Anmeldungen Das AK-Bildungscenter nimmt Anmeldungen schriftlich (auch per Fax und E-Mail), persönlich und telefonisch entgegen. Anmeldungen können prinzipiell nur über das AK-Bildungscenter erfolgen. Anmeldungen am Kursort sind aus organisatorischen Gründen leider nicht möglich. Jede Anmeldung ist verbindlich und wird als Reservierung bearbeitet. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Einlangens berücksichtigt. Sie erhalten nach erfolgter Anmeldung umgehend eine Anmeldebestätigung. Die Kursleiter/innen erhalten unmittelbar vor Kursbeginn eine Teilnehmerliste mit den zum Kursbesuch berechtigten Teilnehmer/innen. Ca. 10 Tage* vor Kursbeginn erhalten die angemeldeten Interessent/innen eine schriftliche Einladung mit einem Zahlschein und allen für sie wichtigen Informationen. Wir bitten Sie, den Kursbeitrag vor Veranstaltungsbeginn einzuzahlen.

Kursabsagen Das AK-Bildungscenter behält sich vor, bei zu geringer Teilnehmer/innenzahl oder aus anderen zwingenden Gründen, den angekündigten Kurs abzusagen. In diesem Fall wird der bereits bezahlte Kursbeitrag refundiert. Ein weitergehender Schadenersatzanspruch ist ausgeschlossen. Sie werden von uns in geeigneter Weise (telefonisch oder schriftlich) informiert.

Zahlungsbedingungen Die Kursbeiträge sind ohne jeden Abzug (AKBildungsscheck, AK-Gutscheine, ...) und spätestens 10 Tage* nach Erhalt des Zahlscheines zu begleichen. Ein Nichteinzahlen der Kursgebühr oder eine Nichtteilnahme am Kurs ohne Benachrichtigung gilt ausdrücklich nicht als Abmeldung. Eventuell anfallende Kosten sind von Ihnen zu tragen. Eine Abmeldung vom Kursbesuch muss schriftlich erfolgen. Die Kursgebühren sind mehrwertsteuerfrei und daher ausschließlich Nettobeträge. Auslandsüberweisungsspesen dürfen nicht zu Lasten des AK-Bildungscenters verrechnet werden! Wer verspätet in einen Kurs einsteigt oder nicht regelmäßig einen Kurs besucht, hat keinen Anspruch auf Reduzierung der Teilnahmegebühr.

Elektronischer Schriftverkehr Durch die Weiterentwicklung unserer Kursverwaltung bieten wir die Zusendung aller A4-Dokumente (Anmeldebestätigung, Einladungen, ...) per E-Mail an. Weiters erhalten Teilnehmer/innen und Firmen, die die Kursbeiträge per E-Banking einzahlen, auf Wunsch keinen Zahlschein, sondern ein E-Mail mit der Anleitung zur direkten Überweisung. Um zusätzliche Informationen zum Kursangebot und weitere Serviceleistungen möglichst rasch zu kommunizieren, erhalten unsere Teilnehmer/innen diese Infos künftig per E-Mail.

Selbstverständlich gilt dieses Service nur dann, wenn bei der Anmeldung die entsprechende Erlaubnis durch die Teilnehmer/innen ausgesprochen wird.

Kursgebührenermäßigungen Alle AK-Mitglieder erhalten auf jeden Kursbesuch im AK-Bildungscenter zehn Prozent Ermäßigung (maximal EUR 50,–), die bei der Anmeldung automatisch vom Kurspreis abgezogen werden.

Storno Im Fall einer Verhinderung bitten wir um schriftliche Stornierung bis spätestens 10 Tage* vor Kursbeginn. Bei Abmeldung nach dieser Frist, aber vor Kursbeginn verrechnen wir eine Stornogebühr von 30 %. Bei kurzfristigen Stornierungen aus persönlich zwingenden Gründen (Todesfall, Krankheit, ...) kann das AK-Bildungscenter nach Vorlage einer Bestätigung (z.B. Arztbestätigung etc.) auf die Storno- bzw. Kursgebühr verzichten. Die Stornierung eines Kurses hat ausschließlich schriftlich zu erfolgen. Bei Nichtteilnahme ohne Benachrichtigung, Abbruch bzw. einseitiger Beendigung des Kurses müssen wir die gesamte Teilnahmegebühr in Rechnung stellen. In diesen Fällen ist eine Rückerstattung des Kursbeitrages nicht möglich. Diese Bedingungen gelten auch für kurzfristige Anmeldungen. Bei Nominierung eines Ersatzteilnehmers entfällt die Stornogebühr.

Auf gekennzeichnete Kurse erhalten Jugendliche von 14 bis 20 Jahren nach Vorlage der 360-Card eine Ermäßigung von 20 Prozent.

Der AK-Bildungsscheck Die AK Vorarlberg fördert die Weiterbildung ihrer Mitglieder mit dem AK-Bildungsscheck. Für alle gekennzeichneten Kurse erhalten AK-Mitglieder pro Kalenderjahr für zwei Kurse je EUR 100,- zurück. Wenn Sie sich zu einem dieser Kurse anmelden, zahlen Sie regulär die Kursgebühr und geben zu Beginn des Kurses den Kursleiter/innen bekannt, ob Sie den AK-Bildungsscheck einlösen möchten. Zu Kursende erhalten Sie den AK-Bildungsscheck im Wert von EUR 100,- in Form eines Barschecks. Nur AK-Mitglieder, die den Kursbeitrag selbst entrichten, haben einen Anspruch auf den AK-Bildungsscheck.

Kursinformation Für sämtliche Veranstaltungen bestehen Mindestund Höchstteilnehmerzahlen. Das AK-Bildungscenter behält sich eine etwaige Änderung der angegebenen Beginnzeiten, Kurstage, Termine und Veranstaltungsorte sowie Kursleiter/innen vor. Die Teilnehmer/innen werden davon in geeigneter Weise verständigt.

Kursbesuchsbestätigung Die Teilnehmer/innen, die mindestens 75 % der jeweiligen Veranstaltung besucht und die Kursgebühr entrichtet haben, erhalten zu Veranstaltungsende eine Teilnahmebestätigung.

Datenschutz Die von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten verwenden wir, um Ihre Anfrage zu beantworten oder für Ihre Kursanmeldung. Hierzu kann es notwendig sein, dass wir Ihre personenbezogenen Daten speichern und verarbeiten. Sämtliche Daten unterliegen der Geheimhaltungsverpflichtung des Datenschutzgesetzes und werden nicht an Dritte weitergeben. Sie dienen ausschließlich AK-internen Zwecken zur gezielten Kundeninformation.

Beratung und Information Für eine umfassende Kursberatung und detaillierte Informationen stehen Ihnen die Mitarbeiter/innen der einzelnen Bereiche des AK-Bildungscenters gerne zur Verfügung.

Rauchfreies AK-Bildungscenter Aufgrund gesetzlicher Verordnungen ist im AK-Bildungscenter das Rauchen verboten.

Druckfehler Das AK-Bildungscenter behält sich das Recht vor, aufgrund von Druckfehlern nachträgliche Änderungen vorzunehmen.

Haftungsausschluss Die Teilnehmer/innen nehmen zur Kenntnis, dass die Arbeiterkammer für Schäden an Personen und Gut, die die Teilnehmer/innen bei Veranstaltungen der Arbeiterkammer (Kursen, Seminaren, Vorträgen usw.) erleiden, in keiner Weise haftet.

Ablauf Die genauen Beginnzeiten und Orte sind bei den einzelnen Kursen angeführt. Kursfreie Tage – außer bei ausgeschriebenen Blockveranstaltungen – sind die gesetzlichen Feiertage sowie gesonderte Termine, die bekannt gegeben werden. Informationen über die schulautonomen Tage erhalten Sie von Ihren Kursleiter/innen. Längerfristige Kurse finden immer am selben – im Kursmagazin angeführten – Wochentag statt. * Kalendertage Stand: 5.11.2013


66

AK-BILDUNGSCENTER

Ihr AK-Serviceangebot auf einen Blick Der AK-Bildungsscheck Die AK Vorarlberg fördert die Weiterbildung ihrer Mitglieder mit dem AK-Bildungsscheck – für alle mit dem 100-Euro-Symbol gekennzeichneten Kurse gibt es von der AK bares Geld zurück! Und so kommen Sie zu Ihrem AK-Bildungsscheck: Für alle gekennzeichneten Kurse erhalten AK-Mitglieder pro Kalenderjahr für zwei Kurse je EUR 100,- zurück. Wenn Sie sich zu einem dieser Kurse anmelden, zahlen Sie regulär die Kursgebühr und geben zu Beginn des Kurses den Kursleiter/innen bekannt, ob Sie den AK-Bildungsscheck einlösen möchten. Zu Kursende erhalten Sie den AK-Bildungsscheck im Wert von EUR 100,- in Form eines Barschecks. Hinweise: q Der Bildungsscheck wird nur in Verbindung mit einem Kursbesuch und nach der vollständigen Bezahlung der Kursgebühr ausgegeben. q Nur AK-Mitglieder, die den Kursbeitrag selbst entrichen, haben Anspruch auf den AK-Bildungsscheck.

Der AK-10 Prozent-Bildungsbonus Die AK Vorarlberg unterstützt alle ihre Mitglieder auf dem Wege der beruflichen und allgemeinen Weiterbildung. Um die Aus- und Weiterbildung der Vorarlberger Arbeitnehmer/innen noch stärker zu fördern, erhalten alle AK-Mitglieder auf jeden Kursbesuch im AK-Bildungscenter zehn Prozent Ermäßigung (maximal EUR 50,–), die bei der Anmeldung automatisch vom Kurspreis abgezogen werden. Nutzen auch Sie Ihren AK-Zehn ProzentBildungsbonus – eine Leistung Ihrer AK Vorarlberg!

Kinderbetreuung In Kooperation mit dem Eltern-KindZentrum bietet das AK-Bildungscenter am Standort AK Feldkirch eine kostenlose, ganztägige Kinderbetreuung für AK-Kursteilnehmer/innen an. Damit wurde ein bildungsund gesellschaftspolitisch wichtiges Serviceangebot geschaffen. Die Kurse mit Kinderbetreuung sind im Magazin speziell gekennzeichnet. Bei Wochenendkursen gilt die Kinderbetreuung nur für den Tag, an dem der Kurs in die Betreuungszeiten fällt (z.B. Samstag von 8-18 Uhr). Nach der Anmeldung zu einem Kurs mit Kinderbetreuung erhalten Sie ein Infoblatt mit allen wichtigen Informationen.

Die Kinderbetreuung steht maximal 15 Kindern im Alter zwischen 1 und 6 Jahren zu den Betreuungszeiten (Montag bis Samstag von 8-18 Uhr) offen.

Steuerliche Absetzbarkeit von Weiterbildung Berufsqualifizierende Kurse, Seminare und Lehrgänge können unter bestimmten Voraussetzungen im Rahmen der Arbeitnehmerveranlagung oder der Steuererklärung abgesetzt werden.

AK-Freifahrt-Ticket Seit 1. Mai 2010 können alle Kursteilnehmer/ innen des AK-Bildungscenters kostenlos mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu ihren Kursen und Lehrgängen anreisen.

Nähere Informationen hierzu erhalten Sie in der Rechtsabteilung/Steuerrecht der AK Vorarlberg unter Telefon 050/258-3100, steuerrecht@ak-vorarlberg.at.

Mit dem Kooperationspartner Verkehrsverbund Vorarlberg konnte dieser tolle Service problemlos umgesetzt werden.

Der AK-Basicsbonus für Lehrabsolvent/innen Alle Personen, die ihre Lehre erfolgreich abgeschlossen haben, erhalten als Belohnung der besonderen Art von der AK Vorarlberg den AK-Basicsbonus im Wert von bis zu EUR 100,–.

Die Abwicklung erfolgt ganz einfach: Die Kursteilnehmer/innen erhalten nach der Kurseinladung separat ihr Gratisticket für Bus und Bahn zugesandt, das sie an allen Kurstagen ganztägig benutzen können. Im ganzen Land Alles, was die Kursteilnehmer/innen mit sich tragen müssen, sind der personifizierte Abriss mit Kurstitel, den Kursterminen sowie einen Lichtbildausweis. Und schon ist man im Besitz eines im ganzen Land gültigen Fahrausweises, egal, ob man mit Bus oder Bahn unterwegs ist.

Der Vorarlberger Bildungszuschuss Im Rahmen des Bildungszuschusses fördern das Land Vorarlberg, die Arbeiterkammer Vorarlberg, die Wirtschaftskammer Vorarlberg und der Bund seit September 2004 Personen unter dem Gesichtspunkt der Qualifikationserweiterung. Im Zuge der Richtlinienänderung mit 1. Jänner 2006 wurde der Kreis der förderbaren Personen nochmals vergrößert. Damit wurde die Aus- und Weiterbildung auf einer noch breiteren Basis möglich und leistbar gemacht. Sowohl im Jänner 2008 als auch im Jänner 2010 wurden die Kriterien abermals angepasst. Es gibt fünf Fördermaßnahmen: q Bildungskonto (für Vollzeitausbildungen) q Bildungsprämie für Arbeitnehmer/innen q Bildungsprämie für Unternehmer/innen q Startkapital (für Wiedereinsteiger/innen) q Wohnzuschuss für Lehrlinge Informationen zum Bildungszuschuss erhalten Sie in der Abteilung Förderwesen, Telefon 050/2584200, foerderwesen@ak-vorarlberg.at. Download der Richtlinien und Anträge unter www.bildungszuschuss.at.

Dieser Gutschein ist ab Ausstellung drei Jahre gültig und kann für alle Kurse des aktuellen Kursangebotes des AK-Bildungscenters eingelöst werden – dein Erfolg, dein Bonus für Bildung bei deiner AK! Nähere Informationen zum AK-Basicsbonus gibt es in der Lehrlingsabteilung der AK, Telefon 050/258-2300, lehrlinge@ak-vorarlberg.at.

AK-Ermäßigung mit der 360-Card 360° Die Vorarlberger Jugendkarte 360 bringt dir eine Menge Vorteile! Die Kurse mit 360-Ermäßigung (20 Prozent auf den regulären Kurspreis) sind entsprechend gekennzeichnet. Bildung mit dem AK-Bildungscenter und dem 360-Bonus bringt dich weiter!

Professionelle Beratung und Information Für eine professionelle Kursberatung und für detaillierte Informationen stehen Ihnen die Mitarbeiter/innen des AK-Bildungscenters gerne schriftlich, telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung. Bei persönlichen Beratungen bitten wir Sie aus organisatorischen Gründen um vorhergehende Terminabsprache, so dass wir uns ausreichend Zeit für Sie und Ihre Fragen nehmen können!


AK-BILDUNGSCENTER

67

Wir sind für Sie da: AK-Bildungscenter, Telefon 050/258-4000, bc@ak-vorarlberg.at

Gerti Scheriau Abteilungsleitung Telefon 050/258-4028

Ursula Summer, MA Ordinationsassistenz Telefon 050/258-4046

Barbara Halbeisen Berufsreifeprüfung Telefon 050/258-4018

Mag. Marco Agostinelli Sprachen, Persönlichkeitsentwicklung, Körper und Geist Telefon 050/258-4012

Mag. Birgit Trefalt AMS, Projekte Telefon 050/258-4044

Evelyne Heinzle Energie und Lebenskraft Telefon 050/258-4020

Gabriele Graf Energie und Lebenskraft, Projekte Telefon 050/258-4042

Dr. Franz Valandro Wirtschaft, Berufsreifeprüfung Telefon 050/258-4036

Regina Knecht EDV, Persönlichkeitsentwicklung Telefon 050/258-4030

Mario Prünster, MAS EDV, Firmenschulungen Telefon 050/258-4024

Ernst Schmid, MAS Kontaktstelle Firmen Telefon 050/258-4016

Helga Barta Berufsreifeprüfung Telefon 050/258-4014

Peter Fritz Wirtschaft, Körper und Geist Telefon 050/258-4032

Angelika Madlener Sprachen Telefon 050/258-4022

Dagmar Niedermair Sprachen Telefon 050/258-4038

AK-Bildungscenter Zentrale Lage, kurze Wege, schnelle Erreichbarkeit – im Neubau der AK Vorarlberg in Feldkirch konzentrieren sich alle Bildungsangebote an einem Ort. Die gesamte Infrastruktur ist sowohl mit Bahn, Bus und Auto leicht zu erreichen. Nützen Sie die Tiefgarage beim Busplatz (Hirschgraben). Wer sein Parkticket bei der Info-Zentrale der AK Vorarlberg abstempeln lässt, parkt drei Stunden gratis. Wir sind für Sie da! AK-Bildungscenter Widnau 2-4 6800 Feldkirch Telefon 050/258-4000 Fax 050/258-4001 bc@ak-vorarlberg.at www.bildungscenter.at Kontaktzeiten Montag bis Donnerstag 8-12 und 13-18 Uhr Freitag 8-12 Uhr


AK-cket s a D rt-Ti ereit ifah Fre Ihrer W g. zu bildun

t im ngebo ter a s r u Das Kildungscen AK-B

tionsforma n I / V q ED ologie techn n lung ache ntwick q Spr nlichkeitse oziales S sö q Per ndheit und u s e q G schaft ng rt q Wi fsreifeprüfu u r e qB

t enter.a ungsc d l i b . www

Wissen macht gefragt. AK-Bildungscenter Das AK-Bildungscenter ist Ihr Partner bei der beruflichen Ausund Weiterbildung. Über 540 Kurse bieten Ihnen hervorragende Perspektiven, Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt wahrzunehmen und gezielt zu verbessern. Nützen Sie das Angebot im AK-Bildungscenter als Schlüssel für Ihre berufliche Zukunft.

Der AK Vorarlberg Bildungsservice:

Warum noch warten? Nehmen Sie Kurs auf Ihre persönlichen Ziele und starten Sie Ihre Zukunft jetzt. Alle aktuellen Kursinfos erhalten Sie unter 050/258-4000, bc@ak-vorarlberg.at oder www.bildungscenter.at

Der Gratis-Service, der in Kooperation mit dem Eltern-KindZentrum angeboten wird: Nützen Sie als Kursteilnehmer/in die ganztägige Kinderbetreuung am Standort AK Feldkirch.

Stark für Sie. AK Vorarlberg

Weiterbilden lohnt sich. Für alle Kurse mit dem 100-Euro-Symbol gibt es bares Geld von der AK Vorarlberg zurück – das ist der AK-Bildungsscheck!

www.ak-vorarlberg.at

Memo September 2013  

Das Bildungsmagazin der AK Vorarlberg mit dem Kursprogramm von Oktober bis Dezember 2013

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you