Page 5

syntax

BILDUNG

New skills for new schools!

AKS nimmt an der 7th

European School Student Convention in Oslo teil

Von 10. bis 15. Dezember hatten über 50 Schüler_innen die Möglichkeit an der 7th European School Student Convention des Organising Bureaus of European School Student Unions (Dachverband Europäischer Schüler_innenorganisationen) teilzunehmen. Darunter waren auch zwei Vertreterinnen der Aktion kritischer Schüler_innen. Sara Hopf „New Skills for New School: Students, Education & Training and Work“ unter diesem Titel trafen sich Vertreter_innen von Schüler_innenorganisationen aus ganz Europa im verschneiten Oslo in Norwegen und diskutierten über die verschiedensten Problematiken im Bereich Berufsausbildung. Es wurde versucht einen Einblick in die verschiedensten Bildungssysteme zu ermöglichen, so hielt auch die AKS eine Präsentation über das österreichische Bildungssystem. Weiters war OBESSU an einer Berufsbildenden Schule eingeladen um dort mehr über das Ausbildungssystem in Norwegen zu erfahren.

Während der Woche zeigte sich, dass es in Europa sehr viele verschiedene Modelle der Berufsausbildung gibt. In den meisten Ländern, vor allem in Skandinavien besuchen Schüler_in-

Gruppenfoto der European School Student Convention

nen bis zum Alter von 16 Jahren eine gemeinsame Schule und

fordert OBESSU, dass es einfacher werden soll nach einer Lehre

entscheiden sich erst dann welchen weiteren Ausbildungsweg

in eine höhere Bildungseinrichtung zu wechseln. Weiters dür-

sie wählen wollen.

fen Lehrlinge nicht als „billige Arbeitskräfte“ angesehen werden

Während sich in Österreich rund 40% der Schüler_innen für

sondern als Personen in Ausbildung die während ihrer Ausbil-

eine Lehrausbildung entscheiden, wählen Schüler_innen in den

dung begleitet werden müssen und nicht dafür da sind Kaffee

meisten anderen europäischen Ländern eine berufsbildende

zu holen oder andere Hilfstätigkeiten auszuüben. Wichtig ist

Schule. So sind es in Frankreich zum Beispiel nur 6,7% die eine

auch zu betonen, dass Lehrlinge die in einem Betrieb arbeiten

Lehre beginnen und 30% die eine andere Form der Berufsaus-

ausreichend entlohnt werden müssen, da momentan sehr unge-

bildung wählen.

recht bzw. gar nicht entlohnt wird.

Generell wird die Ausbildung in berufsbildenden Schulen im Rest Europas bevorzugt und erst nach Abschluss dieser eine

Die Autorin besuchte das HLW Schulschwestern in Graz und

Lehre in einem Betrieb begonnen.

ist internationale Sekretärin der AKS

Trotz der vielen verschiedenen Definitionen und Modelle in

Linktipps:

den verschiedenen Ländern im Bereich Lehre und Berufsaus-

Informationen über obessu: www.OBESSU.org

bildung gelang es eine Resolution auszuarbeiten in der die

Informationen über das österreichische Berufsausbildungssystem im

wichtigsten Anliegen von uns Schüler_innen dargelegt wird. So

internationalen Vergleich: http://www.ibw.at/de/bbs syntax

Syntax_6_2011.indd 5

Seite 5

28.12.11 10:48

Syntax_Dezember  

Das österreichweite Magazin für kritische Schüler_innen