Page 20

syntax

FEUILLETON

FEMINISTISCHE AUTORINNEN MADELEINE DE SCUDERY

ELFRIEDE JELINEK

„ICH KENNE NICHTS, WAS

„MAN SPRICHT NICHT EIN-

UNSERM GESCHLECHT MEHR

FACH

ZUR

SOBALD MAN SCHREIBT“

SCHANDE

GEREICHT,

WIE

MAN

SPRICHT,

ALS DASS EINE FRAU NICHT VERPFLICHTET

IST,

ETWAS

ZU LERNEN. .“

Elfriede Jelinek - die radikale Feministin, Provokateurin, Nobelpreisträgerin und skandalöse Dramatikerin.

Von vielen geliebt – Von genauso vielen gehasst: Die österreichische Autorin Elfriede Jelinek spaltet Madeleine de Scudery wurde 1607 in Le Havre, Frankreich ge-

die Meinungen.

boren und hatte einen Bruder, George, in dessen Schatten sie

Unerschrocken spricht sie Themen wie Fremdenfeindlichkeit,

lange stand. Da ihre Eltern früh starben, sorgte ihr Onkel für

Intoleranz und sexuelle Ungleichberechtigung an und setzte

die beiden und sorgte für eine gute Bildung. Ab 1630 lebten die

sich auch mit der nationalsozialistischen Vergangenheit be-

Geschwister in Paris.1649-53 erschien ein zehnbändiger Aben-

rühmter Burgtheater-Schauspieler_innen auseinander.

teuerroman unter Georges Namen, obwohl allgemein bekannt

Trotzdem ist die 67-jährige Nobelpreisträgerin, Bestseller-

war, dass seine Schwester die Autorin war. Erst als Georges

Autorin und ihre Stücke wurden von fast allen wichtigen Re-

1654 Paris verließ, wurde Madeleine wirklich frei und unab-

gisseur_innen inszeniert. Zwei Mal verhängte sie ein Auffüh-

hängig. Sie blieb geistig rege und interessiert und überlebte fast

rungsverbot in Österreich.

alle, bis sie mit 94 Jahren starb. Ihre persönlichen Erfahrungen behandelte sie schon recht früh in ihrem Werk „Die Klavierspielerin“, das auch verfilmt wurde. Jenes handelt von einer Frau, die durch vollkommene mütterlicher Kontrolle seelisch abstirbt und sexuellem Masochismus der sich dadurch in ihr entwickelt. Solange, bis sie nur noch durch Schmerz befriedigt werden kann. Auch wenn es unzählige Meinungen über Jelinek und ihre Werke gibt, eines ist sicher: Sie ist eine interessante Persönlichkeit! Tara Pollak

syntax

Seite 20

Syntax_6_2011.indd 20

28.12.11 10:48

Syntax_Dezember  

Das österreichweite Magazin für kritische Schüler_innen

Syntax_Dezember  

Das österreichweite Magazin für kritische Schüler_innen

Advertisement