__MAIN_TEXT__

Page 1

G 채rtnerei B lum en H aab


exoten im winter


Exotische Blüten bereichern das Angebot der Blumenfachgeschäfte besonders im Winter – Wolfgang Schmutzler sorgt dafür, dass das gelingt.

FOTOS

Nach der Wende half er bei der Überführung der 84 Blumengeschäfte der ZBE-Erfurter Blumen in marktDer Winter naht – und mit ihm in den Blumenfach- wirtschaftliche Strukturen. Es folgte der Schritt in geschäften die Zeit der Exoten. Die oft ungewöhn- den Blumenimport bei zwei führenden Unternehlichen Blüten aus den tropischen und subtropischen men, die jüngst zur bedeutenden niederländischen Regionen in Übersee bereichern nun das florale An- FleuraMetz Gruppe fusionierten – dort wirkt Wolfgebot. Großköpfige Rosen aus Ecuador sind vom gang Schmutzler an führender Stelle als »Commerdeutschen Blumenmarkt nicht mehr wegzudenken, cial Manager«. ebenso Helikonien oder Strelizien. Im Blumenimport ist ein detailgenauer Blick auf Kolumbien und Costa Rica im südlichen Amerika, den internationalen Markt unumgänglich. »Allein Thailand in Asien oder Südafrika und Kenia sind bei Helikonien gibt es über 50 verschiedene Sorten«, wichtige Blumenexporteure. In jüngerer Zeit strebt weiß Wolfgang Schmutzler. Wo wächst wann was Äthiopien eine stärkere Rolle an. Wobei die Logistik in welcher Qualität, welche Lieferanten sind zuverimmer mehr verfeinert wurde. Es dauert nur wenige lässig, welche Mengen sind zu welchen Preisen verTage, bis die floralen Schätze ihren Weg in einer ge- fügbar, welche Länder kommen neu in den Markt – schlossenen Kühlkette von den Feldern der exoti- der Handel mit »Exoten« erfordert berufliche Weltschen Länder in die deutschen Blumenfachgeschäf- läufigkeit. Es gibt langjährige Geschäftsbeziehunte gefunden haben. gen, aber immer wieder auch neue. In Ecuador, wo Einer von denen, die in führenden Positionen dafür auf Höhenlagen von 2000 bis 2500 Metern die besorgen, ist Wolfgang Schmutzler vom Blumenim- sonders großblütigen Rosen angebaut werden, unporteur FleuraMetz. In die Wiege gelegt wurden terhält FleuraMetz sogar eine eigene feste Einkaufsdem 1949 in Erfurt geborenen »Master of Science« organisation. (in tropischer Landwirtschaft) diese Laufbahn nicht. Doch schon in DDR-Zeiten war er für die UNO-Or- Wolfgang Schmutzler gehört zu den Spezialisten, ganisation FAO mehrere Jahre im Jemen mit der die es erst ermöglichen, dass im kalten deutschen Organisation von gartenbaulichen Genossenschaf- Winter die exotische Flora tropische Wärme in unten beschäftigt. »Mir hat geholfen, dass ich keine sere Wohnzimmer trägt. Wobei das Faible für die Verwandten im Westen hatte«, erläutert er dieses skurrilen Formen von FleuraMetz weitergereicht damals ungewöhnliche Stück Reise- und Berufsfrei- wird. So erhielt der neue Deutsche Meister der Floheit. »Wir haben den Aufbau von Brunnengemein- risten, Jürgen Herold, als Sonderpreis eine Studienschaften gefördert und seit dieser Zeit weiß ich – reise ins Land der Rosen, nach Ecuador. Wasser ist Gold.« PERSÖNLICHKEITEN

3


verführerisch ANTHURIEN

Wer Anthurien bisher als altmodisch und künstlich abgetan hat, wird sein Urteil spätestens mit Blick auf die hier gezeigten floralen Arrangements revidieren. Diese Blütenschönheiten spielen in einer Liga mit Orchideen und Rosen. Sie sind die verführerischsinnlichen Repräsentantinnen in Floras Reich.


SCH N ITTANTH U RI EN

Sie faszinieren mit einer unglaublichen Farbenvielfalt, die von Weiß über Creme und Braun, Lachs und Rosa, Rot und Violett bis zu einem sonnigen Gelb reicht. Noch dazu punktet die Diva mit großer Haltbarkeit. Bis zu 30 Tage kann das Vasenleben der Schnittanthurie bei guter Pflege betragen. Dabei liebt sie besonders Zimmertemperaturen von 18 bis 22 Grad Celsius. Länger anhaltende Temperaturen unter 15 Grad Celsius sind problematisch, speziell rote Hochblätter bekommen unschöne Flecken. S O R T E N V I E L FA LT

Entdeckt und nach Europa gebracht wurde die Anthurie im 19. Jahrhundert. Durch Kreuzungen und Selektionen sind mittlerweile mehr als 200 Sorten entstanden. Sie tragen verführerische Namen wie ›Black Love‹, ›Paradise‹, ›African King‹ und ›Attraktive Love‹. Recht neu sind die Minis oder Lovelies, die in Blumensträußen sehr gut mit anderen Blüten harmonieren. Stylischer wirken natürlich die Anthurien mit großen Blütenständen. Beide Formen, die großblütigen Anthurium andreanum und die kleinblütigen Anthurium scherzerianum, verbindet der Vorteil eines langen Vasenlebens.

sinnlich

Glamourös wirken die Anthurien im Zusammenspiel mit Rhododendronzweigen, vergoldetem Astwerk und Weihnachtskugeln in Bronzetönen (links). Sinnlich umhüllt von duftigem Dekoschnee sind die zart roséfarbenen Anthurien in dem rundgebundenen Bouquet. Zwischen den Exoten blitzen kleine Nelken hervor (oben). Märchenhaft mutet der dekorative Stehstrauß »ganz in Weiß« an.

FOTOS

PFLEGETIPPS

Anthurien sind robust und stellen keine besonderen Ansprüche. Kürzen Sie die Stiele mit einem scharfen Messer etwas, bevor Sie die Blumen in die saubere Vase mit frischem Wasser stellen. Anthurien benötigen kein Frischhaltemittel, und sie mögen nicht in direkter Sonne stehen.

5


Olaf Schnelle erläutert Besuchern den Anbau von Wildkräutern und essbaren Blumen, die später auch in der Spitzengastronomie für Akzente sorgen (links). Sein Partner Ralf Hiener (im Doppelportrait rechts) leitet den kulinarischen Bereich der »essbaren Landschaften«.

FOTOS

blüten

Das Gut Boltenhagen in Süderholz (PLZ 18516, etwa eine Stunde südlich von Stralsund gelegen) ist eine Zur festlichen Tischkultur gehören Blumen – das ist Top-Adresse, wenn es um essbare Blüten oder frischon (sprichwörtlich) seit Menschengedenken so. sche und getrocknete Wildkräuter geht. Seit fast Blumen als Tischschmuck geben jeder Tafel ein zwölf Jahren werden dort solche Gourmet-Speziaganz besonderes Flair, mit dem die Gastgeber die litäten angebaut und mit rasch wachsendem Erfolg besondere Bedeutung einer Einladung, ihre Wert- vertrieben. Hinter der »Essbare Landschaften GmbH« schätzung ausdrücken können. Aber Blüten auf stehen zwei Kreative, die sich durch ihren berufdem Teller? Das ist für viele Menschen noch höchst lichen Hintergrund ideal ergänzen. Der Mann mit ungewöhnlich, obwohl es neben den rein dekorati- dem grünen Daumen ist Olaf Schnelle, der in der ven Elementen auch kulinarische Aspekte gibt. Das Berliner Humboldt-Universität zum Gartenbauingezeigen viele gute Restaurants – vor allem aber auch nieur ausgebildet wurde. Ihm zur Seite steht der das Unternehmen »Essbare Landschaften«, das ei- Küchenmeister Ralf Hiener, der in zahlreichen Gournen regelrechten Strauß schmackhafter Blüten im met-Restaurants wirkte, bevor er sich auf das neue Angebot führt. Terrain einließ. »Die kulinarischen Freuden beginnen direkt vor unserer Haustür. Das immer wieder neu zu entdecken ist unsere Lieblingsaufgabe«, umschreibt Olaf Schnelle die Motivation. BLUMEN & GENUSS


auf dem teller

Eisbegonien, Speisechrysanthemen, Gewürztagetes oder Ringelblumen findet man im Sortiment der essbaren Blüten. Kulinarisches Highlight sind Holunderblüten, insgesamt ist ein Trend zu kleinen Blüten (Glockenblumen oder wilde Stiefmütterchen) spürbar. Dazu kommen Wildkräuter, deren Gebrauch viele Jahrzehnte scheinbar vergessen war und die erst seit wenigen Jahren in den Gourmet-Tempeln wieder entdeckt werden. So stehen auf der Referenzliste von »Essbare Landschaften« unter anderem das Grand Hyatt Hotel in Berlin, das Grand Hotel in Heiligendamm oder das jüngst vom »Feinschmecker« zum Restaurant des Jahres ausgewählte »Le Moisonnier« in Köln. Selbst hergestellt werden auf dem Gutshof Gelees und Pesti, ein Verkaufsschlager sind Aromasalze. Und die Kräuter und essbaren Blüten werden auch als Saatgut vertrieben, man kann also auch selbst gärtnerisch-kulinarisch aktiv werden.

Der Kräutergarten auf dem Gutshof Boltenhagen – in einer intakten Naturlandschaft in Nordvorpommern gelegen – umfasst eine Fläche von 2,5 Hektar, angebaut werden über 100 unterschiedliche Pflanzen nach Bioland-Richtlinien. Die gleiche Anbaufläche umfasst ein Streuobstpark, viele der Apfel- und Birnbäume sind fast 100 Jahre alt. Natur in Form von bunten Blüten auf dem Teller: Das ist eine festlich-kulinarische Idee, die insbesondere in den bevorstehenden »grauen« Monaten so mancher Tafel einen besonderen Reiz verleihen kann – und sicher auch ein kleines aber feines Weihnachtspräsent ist. Wer es probieren möchte, kann sich unter www. essbare-landschaften.de anregen lassen, gleich bestellen und bei unserer Verlosung auf Seite 16 mitmachen. Bitte beachten Sie auch unsere Buchbesprechung auf Seite 14.

7


F O T O S Mit diesem ausgefallenen Adventskalender, bei dem die Päckchen rund um einen großen Weihnachtsstern drapiert sind, bereitet man einem lieben Menschen eine große Freude (links). Jung und frisch wirken pastellige Weihnachtssterne auf dem Wandbord (rechts).

Die Pflanze ist ein Klassiker, dessen Popularität nicht an Landesgrenzen gebunden ist, der unterschiedSchimmerndes Kerzenlicht und glitzernde Dekora- lichste Moderichtungen und Geschmacksstile übertionen: Endlich darf es wieder leuchten und glän- dauert hat und sich heute so modern und vielseitig zen, schillern und strahlen. In der aufregenden Ad- präsentiert wie nie. Die Wandlungsfähigkeit des ventszeit tritt das Grau-in-Grau des Alltags in den Weihnachtssterns reicht von der puren, edlen SchönHintergrund und das Besondere, Glamouröse ge- heit, über das klassische Format bis hin zur schilwinnt an Bedeutung. Und damit auch die Pflanze, lernd-geschmückten Diva mit großem Auftritt. die wie keine andere in diese Zeit passt: der WeihP F L E G E T I P P S Gar nicht anspruchsvoll ist der nachtsstern! Weihnachtsstern bei seinen Pflegeansprüchen. Er Er ist ein wahrer Star unter den Winterpflanzen.Seit darf nicht austrocknen, aber man sollte es mit dem Jahren schon führt er die Hitliste der Zimmerpflan- Gießen auch nicht zu gut meinen. Auf zu viel Feuchzen an, die in der dunklen Jahreszeit gekauft wer- tigkeit oder gar Staunässe reagiert die Pflanze oft den. Bei den Europäern ist die magische Marke von mit verfärbten Blättern oder Blattverlust. Verdur100 Millionen verkauften Sternen pro Jahr längst er- stungssymptome wie herabhängende Blätter lasreicht, mit weiter steigender Tendenz. Was den Stern sen sich mit einem Tauchbad des Ballens kurieren. zum Star macht? Seine Grenzen übergreifende Po- Um Fleckenbildung und braunen Blatträndern nach pularität, seine internationale Fangemeinde, der der Blütezeit entgegen zu wirken, sollte dem GießPlatz an der Spitze der Top Ten und sein zauberhaf- wasser einmal im Monat eine handelsübliche Nährtes Erscheinungsbild. Ob in warmem Rot oder in ed- stofflösung hinzugefügt werden. Auch wenn sein lem Crème, in zierlicher Tischschmuck-Größe, üppi- Name anderes vermuten ließe, Kälte mag der Weihgem Solitär-Format oder als stattliche Hochstamm- nachtsstern nicht. Insbesondere Zugluft macht ihm Pracht – der Weihnachtsstern gilt als floraler Bot- zu schaffen. Bei einer Raumtemperatur zwischen 15 schafter des ganz besonderen, festlichen Ambientes. und 22 Grad Celsius fühlt er sich am wohlsten. WEIHNACHTSSTERNE


stars

F O T O Es gibt so viele unterschiedliche »Sternchen« … da findet jeder seinen Liebling.

& sternchen

9


KRANZ-GESCHICHTE

»Erfunden« hat den Kranz vor ca. 170 Jahren der Theologe und Erzieher Johann Hinrich Wichern aus Hamburg. In der Vorweihnachtszeit fragten die Kinder den Theologen immer wieder, wann denn endlich Weihnachten sei. Irgendwann war Wichern die Fragerei zu viel – er dachte sich den Adventskranz aus. Er nahm ein altes Wagenrad, auf dem der Theologe 20 Kerzen für die Wochentage und vier größere Kerzen für die Sonntage bis Weihnachten anbrachte. An jedem Tag wurde eine Kerze mehr angezündet, so dass die Kinder jederzeit sehen konnten, wie viele Kerzen und Tage bis Weihnachten noch fehlten. Aus dem »Wagenrad-Adventskranz« haben Floristen im Laufe der Zeit viele unterschiedliche Varianten entwickelt – immer wird durch das Anzünden jeder Kerze die Vorfreude auf das Weihnachtsfest intensiviert. EXTR AVAGANT

2012

Sie haben einen ausgefallen Geschmack, mögen Einrichtungen, die nicht jeder hat, und dezent ist auch nicht Ihre Sache? Einzigartige Adventskränze sind dann genau das richtige. Ein Kranz ganz in Grün und Weiß beispielsweise, ADVENTSKRANZ der mit Sternen und SchneeballGehören Sie auch zu den Menschen, die Ihre Wohnung in den Wochen kugeln aus dem Rahmen fällt (Fovor dem Weihnachtsfest mit viel Liebe und Kreativität dekorieren? to links). Dabei darf natürlich ein Adventskranz nicht fehlen. Hier können Sie herausfinden, welcher Adventskranztyp Sie sind.

advent


GLAMOURÖS

Sie mögen Glitzer und Glamour, Ihr Einrichtungsstil wirkt pompös? Dann darf es auch in der Weihnachtszeit etwas »mehr« sein! Dekorierte Kerzen und Schmuckbänder sind da fast schon ein Muss (kleines Foto unten).

T R E N D Y Sie sind immer up to date und interessieren sich für die neu-

esten Trends in Sachen Deko und Lifestyle? Dann integrieren Sie die neuesten Farben und Formen doch auch in Ihren Adventskranz. Aktuell sind Kerzen mit Hirschgeweihen und die kleinen Tannenbäumchen … fast schon zu schön, um sie anzuzünden (Fotos oben). T R A D I T I O N E L L Sie mögen Naturprodukte wie Koniferengrün, Zapfen und Nüsse? Ihre Einrichtung ist gemütlich und besteht vorwiegend aus Holzmöbeln? Dann präsentiert sich dieser Stil auch in Ihrem Adventskranz. Natur pur und schneeweiße Kerzen sind einfach nur schön (Foto links).

11


hafen

H E I M AT: B R E M E N

nostalgie


DAS BUNDESLAND

H E I M AT F L O R I ST I K

Floral-Designer Nicolaus Peters, der die Heimatfloristik kreiert, mag Häfen. Trotz modernster Technologien sind sie für ihn immer auch mit Nostalgie verbunden. Darum hat er als Kulisse für die Floristik aus dem Bundesland Bremen ein Kaffee-Kontor-Haus gewählt. Hinweisen wollte er damit auch auf die Bedeutung des Kaffee-Imports. Für sein FloralUnikat hat er um einen Holzstern vertikal Splitstäbe geklebt. Technisches Hilfsmittel war eine Klebepistole. Auf das liegende Objekt hat Nicolaus Peters dann eine Melange aus Kaffeebohnen und Holzleim aufgebracht. Der Holzleim trocknet innerhalb einer Viertelstunde farblos aus, und man bekommt eine stabile Fixierung auf der Unterlage. Verarbeitet hat er so wunderschöne Floralien wie zarte Christrosen, Duft-Jasmin-Ranken, Narcissus »Bridal Crown« und getrocknete Gräser. Mit Wasser versorgt werden die Floralien mittels Steckmasse, die in Folie verpackt in die Grundform integriert ist.

Die Freie Hansestadt Bremen ist mit 419 Quadratkilometern das kleinste Bundesland Deutschlands. Es liegt am Unterlauf und Mündungstrichter der Weser und ist komplett vom Bundesland Niedersachsen umschlossen. Bremen wird zu den Stadtstaaten gerechnet, obwohl es eigentlich ein ZweiStädte-Land ist: Es besteht aus Bremen und Bremerhaven und hat insgesamt rund 660.000 Einwohner. Die Stadt Bremen ist nach Hamburg größter deutscher Seehafen und eine alte Hansestadt mit zahlreichen Gotik- und Renaissance-Bauten. DIE LANDSCHAFT

Obwohl Bremen ein sehr kleines Bundesland ist, bietet es sehr viele unbebaute, naturbelassene Flächen. So befinden sich entlang der Flüsse Wümme, Lesum, Ochtum und Geeste fruchtbare Marschwiesen und Altarme, die zum Teil unter Naturschutz stehen und eine natürliche Flora und Fauna aufweisen. Hier wird Landwirtschaft betrieben. Diese Gebiete dienen auch als Naherholungsgebiete für die Bremer und Bremerhavener.

Grüße aus Bremen DIE REGIONALKÜCHE

Beim Essen liebt der Bremer die deftige Hausmannskost. Nicht mal die Adligen und das reiche Bürgertum gaben sich damals mit kunstvollen kulinarischen Kapriolen bei Tisch ab, schmecken musste es sowie nahrhaft und reichlich sein. Zur typischen regionalen Küche gehören Curryhuhn, Bremer Aalsuppe, Kohl und Pinkel sowie das Wintergebäck Bremer Klaben. Probieren sollte man unbedingt die »Bremer Kaffeebohne«, eine Pralinen-Spezialität. BREMENS TOP SPOTS

Bremens beliebteste Sehenswürdigkeiten: Die Bremer Stadtmusikanten, das Rathaus, der Roland und der Schnoor: Wie Perlen an einer Schnur reihen sich im Schnoor die alten Häuser aneinander – daher der Name des pittoresken Quartiers.

F O T O S Die »gute alte Zeit« mit Hafenromantik lebt hier noch einmal auf.

13


NA MENSTAGE IM NOVEMB ER 1 . Luitpold

»Wildkräuter« von Ralf Hiener/Olaf Schnelle, erschienen im Walter Hädecke Verlag, ISBN 9783-7750-0540-1, 19,90 Euro.

1 7 . Hiltrud

2 5 . Katharina

2 . Viktoria

1 0 . Justus

9 . Ulf

1 8 . Roman

2 6 . Kurt

3 . Hubert

1 1 . Martin

1 9 . Lisa

2 7 . Oda

4 . Reinhard

1 2 . Diégo

2 0 . Benno

2 8 . Gunther

5 . Florian

1 3 . Stanislaus

2 1 . Hannes

2 9 . Jolande

6 . Leonhard

1 4 . Bernhard

2 2 . Cäcilie

3 0 . Dorothea

7 . Ernst

1 5 . Albert

2 3 . Felicitas

3 1 . Folkard

8 . Willi

1 6 . Margareta

2 4 . Flora

Quelle: Namenstage gemäß J. Torsy »Der große Namenstagskalender« aus dem Herder Verlag

BUCH

BUCHTIPP WILDES KRAUT

FEELINGS-SUDOKU

Scheinbar längst Vergessenes wird wieder aktuell. Regionale Gerichte erobern die SterneKüche, in den Gärten werden Streuobstwiesen neu angelegt und lange verfemte Wildkräuter sind die aktuellen Spezialitäten. Die Experten der »Essbaren Landschaften« (siehe Seite 6/7) haben in »Wildkräuter« alte und neue Rezepte zu einer wilden Kräuterküche zusammen geführt. Ackerveilchen und Engelwurz, Ringelblume, Schafgarbe und Waldmeister verfeinern Fisch und Fleisch, Risotto und Pasta, Vorspeisen und Nachspeisen. Pesti, Sirup und Öle werden in Grundrezepten erläutert, ausführliche Portraits zu rund 40 Wildkräutern bilden das Herz dieses Spezialitäten-Kochbuchs. Das Spektrum ist breit. Traditionsrezepte wie »Himmel & Erde« (mit Spitzwegerich) stehen neben überbackenen Sommerbeeren mit Ringelblumensabayone. Fotografisch umgesetzt wurde das »Wilde Kraut« von Anne Freidanck, die schon etliche Fotostrecken auch zum Thema »schöner essen« veröffentlicht hat.

Auch in diesem Monat gibt es wieder etwas zum Knobeln. Die Lösung verraten wir Ihnen im Dezember-Feelings.

2 6

1 3 5 7 2

3 9

4 9 6 2 8

1

5 1

8 4

6 3 9

7

8

FEELI NGS IM DEZEMBER I FLORALE SCHMUCKSTÜCKE


4 5 2 7 1 3 9 8 6

7 3 1 6 9 8 4 2 5

9 8 6 2 5 4 3 1 7

6 2 7 5 3 1 8 4 9

8 1 5 4 2 9 6 7 3

3 4 9 8 6 7 2 5 1

5 6 3 1 4 2 7 9 8

2 9 8 3 7 5 1 6 4

1 7 4 9 8 6 5 3 2

Haben Sie unser Feelings-Sudoku im Oktober lösen können? Hier sind die richtigen Zahlen.

IMPRESSUM Feelings erscheint zwölf Mal im Jahr und ist kostenlos im Fleurop-Fachgeschäft erhältlich. Ein Nachdruck, auch auszugsweise, bedarf der Genehmigung des Herausgebers.

H e r a u s g e b e r (v. i. S. d. P.) Fleurop AG 12200 Berlin Tel: 030/713 71-0 Fax: 030/713 71 198 Schriftleitung Winnie Maria Lechtape Redaktion Bahia Büro Angelica Langley, Martin Hein Gotenstr. 11 20097 Hamburg Tel: 040/430 54 38 Fax: 040/430 58 09 E-Mail: feelings@fleurop.de Grafik Esther Hartmann, Christof Brüggemann, Hamburg litho Druckerei in St. Pauli, Hamburg Druck Evers Druck, Meldorf Fotos Anthurie Unlimited – Blumenbüro & Fachverband Deutscher Floristen e.V./ Jörg Manegold (Titel, S. 2, 3 o. l., 4/5) www.essbarelandschaften.de (S. 6/7, 16) Stars-for-Europe (S. 8/9) Verband Kerzengüte (S. 10/11) Adele Marschner, Stefan Albrecht (S. 12/13) Art of Life (S. 15)

V E R O N A B L Ü H T A U F Große Ehre für Deutschlands bekannteste Werbe-Ikone Verona Pooth: Zum Tag der Orchidee am 6. September widmeten die niederländischen Orchideenzüchter der beliebten Entertainerin und zweifachen Mutter jetzt eine Orchidee. Stärke und Schönheit zeichnen diese elegante Blume aus. Bei der Enthüllung ihrer Pflanze sagt Verona Pooth: »Es ist mir eine große Ehre, dass die Züchter bei den Eigenschaften, die man der Orchidee nachsagt, an mich gedacht haben. Ich freue mich sehr darüber, dass es jetzt eine wunderschöne Orchidee mit dem Namen Verona Pooth gibt – es ist genauso aufregend wie mit einem Preis ausgezeichnet zu werden«. Bei ›Verona Pooth‹ handelt es sich um eine Vanda-Orchidee, die wie ihre Namenspatin Stil und Eleganz in sich vereint. Charakteristisch sind die Luftwurzeln. In einem Glasgefäß wertet sie Tische oder Fensterbänke auf und hängend dekoriert, ist sie ein besonders auffälliges und elegantes Einrichtungsaccessoire.

15


blüten

GEWI N NSPI EL

... ernten und naschen

… 15 Saatgutpakete zur Aufzucht von essbaren Blüten sowie jeweils ein exklusiver Exotenstrauß werden in diesem Monat verlost. Im Frühjahr gesät, können Sie also schon bald ihre eigenen essbaren Landschaften ernten! Wissen müssten Sie: Welche Blüte wird unter kulinarischen Gesichtspunkten besonders nachgefragt? Die Antwort lautet:

_ O L _ _ D _ R B _ _ T _ N

Mein Vor- und Nachname

Meine Adresse: Straße und Nr.

PLZ und Ort Mein Lieblingsflorist, bei dem ich Fleurop-Feelings erhalten habe:

Einsendeschluss ist der 30. November 2012. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, eine Barauszahlung des Gewinns nicht möglich. Coupon bitte ausschneiden, auf eine Postkarte kleben und einsenden an: Fleurop AG Stichwort Feelings 12200 Berlin

Name des Geschäfts

Straße und Ort

Profile for Angelo Königl

Fleurop Feelings  

Gärtnerei Blumen Haab aus Markt Wald ist Ihr Partner wenn es um Hochzeitfloristik, Trauerfloristik und Gärtnerei geht.

Fleurop Feelings  

Gärtnerei Blumen Haab aus Markt Wald ist Ihr Partner wenn es um Hochzeitfloristik, Trauerfloristik und Gärtnerei geht.

Advertisement