Page 1

Kanton St.Gallen Kaufmännisches Berufsund Weiterbildungszentrum Akademie St.Gallen

Personal und Führung

Führungsfachmann/Führungsfachfrau mit eidgenössischem Fachausweis

Bildungsdepartement


1

2

3

5

7

4

6

8

10

9


In St.Gallen hat man gelernt, sich durchzusetzen, konkurrenzfähig zu sein - zu bleiben und Qualität zu bieten. Finanzplatz Zürich - Chemische Industrie Basel - ville internationale de Genève - Bildungsstadt St.Gallen. Letzteres keine leere Worthülse - sondern über tausendjährige Tradition! Im Mittelalter galt Sankt Gallen als ein kulturelles Zentrum des Abendlandes nördlich der Alpen. Die Klosterschule hatte Strahlkraft. Die adlige Elite liess ihren Nachwuchs hier schulen. Die Industrialisierung machte aus der Stadt ein Zentrum der Textilindustrie im Kontakt mit der ganzen Welt. Die einseitige Ausrichtung auf eine Branche führte aber in die Katastrophe. Daraus hat man in St.Gallen Lehren gezogen. Es ist gelungen, die Wirtschaft zu diversifizieren. KMUs prägen heute das Bild. Zahlreiche Dienstleistungsunternehmen haben sich angesiedelt. Zu Recht geniesst St.Gallen ein hohes Ansehen als Bildungsstandort. Die Universität ist unbestrittenes Flaggschiff. Fachhochschule und die Höhere Fachschule für Wirtschaft der Akademie ergänzen dieses Bildungsangebot. Was bleibt, ist die Verpflichtung zu Qualität und Innovation im Wissen um die Flüchtigkeit des Erfolgs. Die Akademie St.Gallen hat gelernt, konkurrenzfähig zu sein - zu bleiben und Qualität zu bieten.

Die Akademie St.Gallen hat ihre Wurzeln im kaufmännischen Verein, der ab 1892 in St.Gallen junge Kaufleute aus- und weiterbildete. Heute ist sie eine kantonale Weiterbildungsinstitution im Bereich der Höheren Berufsbildung und Teil des Kaufmännischen Berufsund Weiterbildungszentrums (KBZ) St.Gallen auf der Kreuzbleiche.

  1 Klosterkirche St.Gallen   2 Schulhaus der Akademie St.Gallen    3 FC St.Gallen in Action   4 St.Galler Spitzen des international renommierten Unternehmen Forster Rohner   5 Installation am Kunst museum   6 Stiftsbibliothek mit ältestem Buch in deutscher Sprache   7 Universität St.Gallen   8 Spitzen für die HauteCouture   9 Openair St.Gallen 10 «Roter Platz» am Hauptsitz der Raiffeisenbank Konzept: Pippilotti Rist

Führungsfachleute | Akademie St. Gallen

3


Wer Leistungsbereitschaft mitbringt, darf eine schöne Bildungsrendite erwarten.

Die Akademie ist seit 1994 eine vom Bund anerkannte Höhere Fachschule für Wirtschaft (HFW). Als kantonale Bildungsinstitution fühlt sie sich der regionalen Wirtschaft und dem ausgezeichneten Ruf des Bildungsstandorts St.Gallen verpflichtet. An der Akademie St.Gallen werden Sie zu kantonal und eidgenössisch anerkannten Abschlüssen geführt. Die Lehrgänge sind professionell aufgebaut und in hohem Mass der Praxis verpflichtet.  eistungsbereitschaft ist eine wichtige GrundvoraussetL zung für den Lernerfolg. Wer sie mitbringt, darf schon während der Ausbildung eine schöne Bildungsrendite für sich erwarten. Die Akademie St.Gallen setzt sich die Qualitätsführerschaft in der beruflichen Weiterbildung zum Ziel. Sie ist damit erfolgreich, was mehrfach zertifiziert wurde.

Qualität verpflichtet - beidseitig «Akademie» ist eine bereits in der Antike verwendete Bezeichnung für eine höhere Lehrstätte. Sie weckt hohe Erwartungen. Vier Ansprüche stehen im Vordergrund: Kompetente Dozentinnen und Dozenten • sorgfältige Auswahl von Dozierenden aus Wirtschaft und Verwaltung • Unterrichts- und Praxiserfahrung als Voraussetzung • überdurchschnittliches Engagement über den Unter richt hinaus Attraktive und verständliche Wissensvermittlung • systematische Unterstützung von Lehrkräften in methodisch-didaktischen Belangen • Abwechslung im Aufbau des Studiengangs • moderne und funktionale Infrastruktur

4

Führungsfachleute | Akademie St. Gallen

Unterstützung der Studierenden • direkte Betreuung durch Schul- und Lehrgangsleitung • Coaching und Lernhilfe in Notsituationen • regelmässige Standortbestimmungen Handlungsorientierung und Praxisnähe • Wissen wird immer konkret angewendet ISO 9001:2015 Qualitätssicherung • die langjährige Zertifizierung ist Ausdruck unserer Qualitätsorientierung


FĂźhrungsfachmann/frau Die Fachausbildung

5


Unsere Qualität - Ihr Nutzen.

Die eidgenössische Berufsprüfung qualifiziert für die Berufsbezeichnung Führungsfachmann/frau mit eidgenössischem Fachausweis. Das ist alleine schon ein lohnendes Ziel, darüber hinaus aber auch ein Sprungbrett für weitere Karriereschritte. Die Ausbildung an der Akademie St.Gallen setzt berufliche Praxis und erste eigenständige Führungserfahrungen voraus. Um eine optimale Betreuung und Ausbildung zu garantieren, beschränken wir in diesem Lehrgang die Teilnehmerzahl auf 16 Studierende. Die Akademie St.Gallen partizipiert an der branchenübergreifenden Prüfungsträgerschaft und ist strategisch vernetzt. Die Berufsprüfung wird denn auch von der Schweizerischen Vereinigung für Führungsausbildung SVF durchgeführt. Die umfassende Vorbereitung auf den Abschluss findet im Rahmen der Prüfungstrainings statt. Das trägt Früchte! Die Akademie St.Gallen weist für eidgenössische Berufsprüfungen eine ausserordentliche Erfolgsquote aus. Dieser Erfolg steht und fällt mit dem Fachwissen und didaktischen Fähigkeiten unseren Dozentinnen und Dozenten. Für sie gibt es keine dummen Fragen, nur Menschen, die die Möglichkeit nutzen, an geeigneter Stelle Fragen zu stellen.

1

2

3

Das im Lehrgang erworbene Fachwissen hat mir von Anfang an geholfen, meine täglichen Aufgaben besser zu verstehen und mein Arbeitsumfeld zu erweitern.

Lernen an der Akademie macht Spass. Die Dozenten sprechen aus der Praxis und gestalten den Unterricht spannend und abwechslungsreich.

Die Weiterbildung zum Führungsfachmann eröffnet mir neue Chancen, mich beruflich weiter zu entwickeln. Norbert Eberle

Philipp Rutishauser

Teilnehmer im Lehrgang

Patrizia Sonderer

Teilnehmer im Lehrgang

Führungsfachmann

Führungsfachfrau mit eidg.

Führungsfachmann

Informatikdienste Stadt-

Fachausweis

Axa Winterthur Versiche-

verwaltung St.Gallen

Ostschweizer Kinderspital,

rung, St.Gallen

St.Gallen

6

Führungsfachleute | Akademie St. Gallen


1

2

3

7


Berufsbild - Nicht nur Ihr Unternehmen verschafft sich Wettbewerbsvorteile.

Nutzen des Lehrgangs Auch Sie selber verschaffen sich Wettbewerbsvorteile

In einer schnelllebigen und zunehmend komplexen Arbeitswelt erhält betriebswirtschaftliche Führung bei gleichzeitiger Fähigkeit zur Teamleitung eine immer entscheidendere Bedeutung.

Der eidgenössische Fachausweis wird als Qualitätssiegel von Arbeitgebern und Kunden verstanden und geschätzt. Sie wissen, dass dessen Besitzer/in über die massgeblichen Kompetenzen verfügt.

Damit Sie dieser anspruchsvollen Aufgabe gewachsen sind, müssen bei Ihnen Kompetenzen in Management und Leadership heranreifen. Das gelingt nicht ohne spürbare Veränderungen.

Sie sind nun Fachperson für den Bereich Leadership. Ihre Kommunikation wurde professionalisiert. Sie verfügen über Strategien der Teamführung und Konfliktbewältigung.

Idealerweise haben Sie nach Abschluss der beruflichen Grundbildung einige Jahre berufliche Praxis erlebt und erste, eigenständige Führungserfahrungen gesammelt. Nun wollen Sie einen Schritt weiterkommen und die sich anbahnende oder geplante Führungsrolle analysieren, vertiefen und professionalisieren. Unsere modularen Lehrgänge sind hierfür wie geschaffen. Vergessen Sie nicht: Ihr Arbeitgeber verschafft sich namhafte Wettbewerbsvorteile, wenn es Ihnen so gelingt, die Talente und Potenziale Ihres Teams für die Unternehmensziele zu aktivieren.

8

Führungsfachleute | Akademie St. Gallen

Sie sind gleichzeitig zur Fachperson für den Bereich Management geworden. Sie haben die Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre und der relevanten Rechtslehre vertieft und sich Kompetenzen in Projektmanagement erworben. Der eidgenössische Fachausweis Führungsfachmann/frau ist unter anderem Grundlage für unsere Höhere Fachschule für Wirtschaft, getreu dem Motto «keine Ausbildung ohne Weiterbildungsmöglichkeiten».


Studienübersicht Nach 2 Semestern können Sie das «Kaufmännische Kaderdiplom der Akademie St.Gallen» erlangen, nach einem weiteren Semester den geschützten Titel «Führungsfachmann/frau mit eidg. Fachausweis».

Der Lehrgang setzt sich aus den zwei Bereichen Management und Leadership zusammen, welche die folgenden Module beinhalten:

Semester Leadershipmodule

Anzahl Lektionen

Selbstkenntnis Eigene Verhaltensmuster, Selbstbild und Fremdbild, persönliche Stärken/Schwächen, Belastbarkeit, Persönlichkeitsprofil, persönlicher Entwicklungsplan

28 Lektionen

Selbstmanagement Analyse des eigenen Arbeitsverhaltens, setzen von Zielen, Lerntypen, Arbeitstechniken, Zeitmanagement/persönliche Leistungskurve, Einsatz von Ressourcen, Delegation

20 Lektionen

Kommunikation / Präsentation Basiskompetenzen des Kommunizierens, Feedback, Metakommunikation, verhandeln und präsentieren, informieren, Sprachverhalten, nonverbale Signale, schriftliche Kommunikation mit E-Mails, Berichten und Briefen.

20 Lektionen

Konfliktbewältigung Eigenes und menschliches Konfliktverhalten, Umgang mit Belastungen, Konfliktursachen und -arten, Formen der Konfliktaustragung, Konfliktbewältigungstechniken, Schadens- und Nutzenpotenziale von Konflikten, Konflikte und Gruppenprozessphasen, Mobbing

Teamführung Gruppenstrukturen, Rollen im Team, Motivation/Selbstmotivation, Führungstechnik, Treffen von Anordnungen, Teamsitzungen, Führungsumfeld, Beurteilungen von Mitarbeitenden

24 Lektionen

28 Lektionen

Outdoor / Inhouse-Coaching / Prüfungsvorbereitung / Einführung Führungssituationen bewältigen und dazu Feedback erhalten - in Übungen und im Geschäft. Prüfungsvorbereitung

30 Lektionen

Total

150 Lektionen

Semester Managementmodule

Anzahl Lektionen

Betriebswirtschaft Unternehmung und Umwelt, Zweck und Ziele der Unternehmung, Unternehmenspolitik, Funktionsbereiche und Geschäftsprozesse, Businessplan, Grundlagen und Zusammenhänge des Marketings, Einführung in verschiedene Management-Modelle, Qualitätsmanagement

44 Lektionen

Recht Grundlagen des Rechts

12 Lektionen

Personalwesen Personalplanung, Stellenbeschreibung, Funktionendiagramm, Dossierbeurteilung, Qualifikationssysteme, Entlöhnungssysteme, Arbeitszeugnis, Personalentwicklung, Arbeitsrecht

40 Lektionen

Finanzielles und betriebliches Rechnungswesen Kontenplan, Bewertungsgrundsätze, Rückstellungen und Reserven, Finanzielle Kennzahlen, Kostenrechnungssysteme auf Voll- und Teilkostenbasis, Deckungsbeitragsrechnung und Kalkulationsmethoden, Investitionsrechnung, Führungskennzahlen

Projektmanagement Projektarten, Projektauftrag, Projektorganisation, Projektphasen, Projektführung (Planungs-, Überwachungs- und Steuerungsinstrumente), Projektcontrolling

40 Lektionen

20 Lektionen

Prozessmanagement Grundlagen des Prozessmanagements, Beschreibung und Visualisierung verschiedener Prozesse, Leistungssteigerung mit der Prozessflussanalyse

20 Lektionen

Prüfungen / Einführung

12 Lektionen

Total

188 Lektionen

Führungsfachleute | Akademie St. Gallen

9


Methodisch-didaktisches Konzept Inhalt kommt vor Verpackung. Weil Lügen kurze Anstellungszeiten haben. Der Lehrgang zum/zur Führungsfachmann/frau an der Akademie St.Gallen zeichnet sich durch ein klares und aufbauendes methodisches Konzept aus. Die Lerninhalte der einzelnen Kompetenzfelder werden im Unterricht so vermittelt, dass die eidg. Prüfung erfolgreich absolviert werden kann. Aber nicht nur das, auch dem Transfer des Gelernten in den Berufsalltag wird ein hoher Stellenwert beigemessen. Ihr Lernfortschritt wird mit Lernzielkontrollen und mit Semesterprüfungen regelmässig überprüft. Sie erfreuen sich an Ihren Fortschritten, Ihre Erfolge werden in der Praxis sichtbar. Das motiviert und wirkt sich positiv auf weitere Lernprozesse aus.

Unsere Dozenten und Dozentinnen sind Spezialisten aus der Praxis. Sie verfügen nicht nur über das entsprechende Fachwissen, sondern sind auch didaktisch-methodisch entsprechend ausgebildet. Ihr Erfolg ist das grösste Anliegen unserer Dozierenden. Um die Vermittlung des Fachwissens möglichst abwechslungsreich zu gestalten, kommen die unterschiedlichsten Unterrichtsmethoden zur Anwendung, wie z.B. • Lehrgespräche • Gruppenarbeiten • Präsentationen • Fallstudien • Prüfungssimulationen • Praxistransfer Die kompetente und professionelle Betreuung der Studierenden durch Dozierende und die Schulleitung ist uns ein ausserordentliches Anliegen.

Lehrgangsleitung Kurzportrait

    

Philippe Dietrich

Abteilungsleiter HR-Management und Leadership der Akademie St.Gallen Erwachsenenbildner Coach, Supervisor und Organisationsberater BSO Master of Science in Organisational Development (MSc)

10

Führungsfachleute | Akademie St. Gallen

Langjährige Erfahrung als Oberstufenlehrer für Mathematik und naturwissenschaftliche Fächer Mehrjährige Tätigkeit als Schulleitungsmitglied am Oberstufenzentrum Schönau St.Gallen Aktuelles Mitglied der erweiterten Schulleitung der Akademie St.Gallen Seit mehreren Jahren Dozent im Bereich Führungslehre, Coaching und Organisationsentwicklung Über zehn Jahre Geschäftsführer der Dietrich Coaching GmbH

Meine Ziele als Lehrgangsleiter sind…  …persönliche Beratung und Unterstützung von Studierenden  …Auswahl und Förderung sehr guter Dozenten/ innen  …Gewährleistung eines reibungslosen Ablaufs vom Studienstart bis zum Ende des Lehrgangs  …direkte und offene Kommunikation mit den Studierenden  …hohe Erfolgsquote in den Prüfungen


Prüfungswesen Prüfungserfolg ist auch eine Frage des Trainings und des Selbstvertrauens. Die Managementfächer werden intern an der Akademie geprüft. Diese Prüfungsergebnisse werden von der Schweizerischen Vereinigung für Führungsausbildung (SVF) als gleichwertig anerkannt. Erfolgreiche Kandidaten und Kandidatinnen erfüllen damit die Voraussetzungen für die Berufsprüfung (eidg. Fachausweis). Die Prüfungen im Bereich Leadership werden zentral vom SVF abgenommen. Sie setzen sich aus einer schriftlichen

Prüfung in Selbstmanagement sowie einer mündlichen Kombiprüfung über alle anderen Leadership Fächer zusammen. Zusätzlich muss ein Selbstkenntnisbericht erstellt werden. Die Berufsprüfung zum Führungsfachmann/zur Führungsfachfrau mit eidg. Fachausweis wird vom SVF zentral durchgeführt. Sie kann erst nach bestandenen Modulprüfungen in den Bereichen Management und Leadership absolviert werden. Die Vorbereitung auf diese Prüfung erfolgt im 3. Semester.

Prüfungsfächer / Module 1. Semester Leadershipmodule

Modulprüfungen

Selbstkenntnis

Prüfung SVF (extern)

Kommunikation / Präsentation

Prüfung SVF (extern)

Prüfungsvorbereitung

Eidg. Prüfung

Selbstmanagement Konfliktbewältigung

Kombiprüfung SVF (extern)

Vorbereitung auf die mündliche Prüfung

Teamführung Kombiseminar / Inhouse-Coaching

Prüfungstraining

Total 146 Lektionen

28 Lektionen

Schriftliche und mündliche Berufs-

2. Semester Managementmodule Betriebswirtschaft

Modulprüfungen

prüfung SVF

Prüfung Akademie

(extern) Vorbereitung

Recht Rechnungswesen

Prüfung Akademie

auf die schriftliche

Personalwesen

Prüfung Akademie

Prüfung

Projektmanagement

Prüfung Akademie

Prozessmanagement

Prüfung Akademie

Total 188 Lektionen

76 Lektionen Total 104 Lektionen

Führungsfachleute | Akademie St. Gallen

11


Eine professionelle Abklärung Ihres Eignungsprofils legt die Basis für Ihren Erfolg.

12


Zulassungsbedingungen Zur Abschlussprüfung (Vernetzungsprüfung) wird zugelassen, wer  im Besitz eines eidg. Fähigkeitszeugnisses, eines Maturitätszeugnisses (oder gleichwertiger Abschluss) ist und eine mindestens dreijährige Berufspraxis, davon mindestens ein Jahr als Leiter/Leiterin eines Teams, nachweist oder  nicht im Besitze eines Zeugnisses nach lit. a ist, aber eine mindestens fünfjährige Berufspraxis, davon mindestens ein Jahr als Leiter/Leiterin eines Teams, nachweist

Informationsanlässe

Wir führen regelmässig Informationsanlässe durch. Die Daten sind auf unserer Website publiziert. (www.akademie.ch/de/ueber-uns/akademie-stgallen)

Persönliche Beratung

Schulleiter und Lehrgangsleiter beraten Sie gerne in einem persönlichen Gespräch zu allen Fragen der Ausbildung. Vereinbaren Sie mit dem Sekretariat einen Beratungstermin.

und  über die erforderlichen Modulabschlüsse (Manage ment/Leadership) verfügt.

Vorbereitung In der Regel erfolgt der Einstieg in den Lehrgang Führungsfachmann/frau über ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis und mindestens 2 Jahre Berufspraxis. Je nach Tätigkeitsgebiet und Aufgabenbereich ist es vielleicht sinnvoll, zuerst den Lehrgang Kaufmännisches Kaderdiplom zu absolvieren. Mit einem Zusatzsemester erreichen Sie ebenso den Fachausweis Führungsfachmann/frau. Die Schulleitung klärt den für Sie optimalen Einstieg in den Lehrgang Führungsfachleute in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen ab.

Führungsfachmann/Führungsfachfrau mit eidgenössischem Fachausweis (1 zusätzliches Semester)

Kaufmännisches Kaderdiplom Akademie St.Gallen (2 Semester)

Eidg. Fähigkeitszeugnis: z. B. Kaufmännischer Lehrabschluss, Bürolehre oder andere Ausbildung mit Praxis im kaufm. Bereich

Führungsfachleute | Akademie St. Gallen

13


Die Art der Wissensvermittlung ist Ausdruck von Kunst und Charakter unserer Dozenten. Die Akademie St.Gallen setzt auf Dozentinnen und Dozenten mit hoher Fachkompetenz und grosser Praxiserfahrung in der Wirtschaft und der öffentlichen Verwaltung. Unsere Studierenden profitieren von der langjährigen Unterrichtserfahrung der Dozierenden und ihren methodisch-didaktischen Fähigkeiten.

Dozentinnen und Dozenten nehmen im Ausbildungskonzept der Akademie einen zentralen Stellenwert ein. Wir verlangen Herzblut in der Wissensvermittlung und hohes Engagement. Wir entlöhnen überdurchschnittlich und wollen nur die «besten Dozierenden» in der Ostschweiz.

1 Marco Cottinelli, Dozent für Rechtslehre 2 Helen Strässle, Dozentin Kommunikation 3 Mario Da Ros, Dozent Informatik

1

14

Führungsfachleute | Akademie St. Gallen

2

3


Zeitvarianten

Zahlungsmodalitäten

Start: jeweils April und Oktober

Variante 1 (Vollzahlung): Sie bezahlen folgende Semesterkosten:

Managementmodule Dienstag 18.00 - 21.15 Uhr und Donnerstag und mehrere Samstagvormittage pro Semester. Leadershipmodule Dienstag 18.00 - 21.15 Uhr und Donnerstag und je 2 - 3 Freitage pro Semester.

Dauer

3 Semester, jeweils 20 Wochen pro Semester

Studiengeld 1. Semester Managementmodul inkl. Prüfung CHF 5’600.– 2. Semester Leadershipmodul ohne Prüfung SVF CHF 4’300.– 3. Semester Eidg. Prüfungsvorbereitung CHF 3’100.– Die Lehrgangskosten betragen netto pro Semester CHF 2’167.- oder 5 Teilzahlungen à CHF 433.- (inklusive Lehrmittel). Der Bundesbeitrag von CHF 6’500.-, der nach Prüfungsantritt und unabhängig vom Prüfungserfolg ausbezahlt wird, ist bereits in Abzug gebracht.

1. Semester Managementmodul inkl. Prüfung CHF 5’600.- oder 5 Teilzahlungen à CHF 1’120.2. Semester Leadershipmodul ohne Prüfung SVF CHF 4’300.- oder 5 Teilzahlungen à CHF 860.3. Semester Eidg. Prüfungsvorbereitung CHF 3’100.- oder 5 Teilzahlungen à CHF 620.Der Bund bezahlt Ihnen nach Prüfungsantritt CHF 6’500.zurück.

Variante 2 (Teilzahlung): Sie bezahlen folgende reduzierte Semesterkosten: 1. Semester Managementmodul inkl. Prüfung CHF 3’750.- oder 5 Teilzahlungen à CHF 750.2. Semester Leadershipmodul ohne Prüfung SVF CHF 2’900.- oder 5 Teilzahlungen à CHF 580.3. Semester Eidg. Prüfungsvorbereitung CHF 2’100.- oder 5 Teilzahlungen à CHF 420.60 Tage vor Prüfungsantritt erhalten Sie eine Rechnung von CHF 4’250.- (Schlusszahlung), was der Höhe des noch offenen Semestergelds entspricht. Sie haben nun 3 Optionen: • Sie bezahlen die Rechnung vor Prüfungsantritt und erhalten vom Bund eine Rückzahlung von CHF 6’500.-, • Sie erstrecken die Schlusszahlung über die Prüfung hinaus und erhalten vom Bund zu einem späteren Zeitpunkt eine Rückzahlung von CHF 6’500.-, • Sie bezahlen die Schlussrechnung nicht und lassen diese mit dem rund 90 Tage später ausbezahlten Bundesbeitrag verrechnen. In diesem Fall verringert sich der Bundesbeitrag aufgrund Ihrer niedrigeren und tatsächlich geleisteten Gesamtzahlung auf CHF 4’375.-. Eine Gegenüberstellung der Zahlungsmöglichkeiten sowie weitere Details entnehmen Sie bitte dem Kapitel «Subjektfinanzierung» auf Seite 16.

Der Beitrag kann nur geltend gemacht werden, wenn der gesamte Lehrgang abgeschlossen wird. Die eidgenössischen Prüfungsgebühren betragen CHF 2’400.- (Stand 2018). Sie sind der Prüfungsträgerschaft direkt zu bezahlen.

Führungsfachleute | Akademie St. Gallen

15


Subjektfinanzierung für die eidg. Fachausweise

Nachfolgend finden Sie wichtige Informationen im Zusammenhang mit der neuen Subjektfinanzierung in der Höheren Berufsbildung ab August 2017 sowie zu den von der Akademie angebotenen Finanzierungsmöglichkeiten bzw. Zahlungsmodalitäten.

Was bedeutet Subjektfinanzierung?

Bei der Subjektfinanzierung erhält nicht die Bildungsinstitution die vom Bund bezahlten Subventionen sondern die Studierenden können diese nach Prüfungsantritt dem Bund in Rechnung stellen. Der Vorteil liegt im Vergleich zum alten Subventionssystem (FSV) in den zum Teil höheren Bundesbeiträgen. Im Gegenzug müssen die Bildungsanbieter ihre Preise um die nicht mehr ausbezahlten Subventionsbeiträge erhöhen, was für die Absolventen eine höhere Vorfinanzierung bedeutet. Die Akademie versucht dieser nachteili-

gen Auswirkung für die Studierenden mit dem Angebot verschiedener Zahlungsmodelle zu begegnen.

Ab wann gilt die Subjektfinanzierung?

Die Subjektfinanzierung des Bundes gilt ab 1. August 2017 für alle Vorbereitungskurse für eidgenössische Berufsprüfungen und Höhere Fachprüfungen. Dadurch bekommen die Studierenden, nach Prüfungsantritt und unabhängig vom Prüfungserfolg, vom Bund eine Rückerstattung in der Höhe von max. 50% ihrer Weiterbildungskosten. Diese Regelung gilt für alle Bildungsinstitute in der Schweiz. Für die Studierenden wird sich der Systemwechsel im Vergleich zu heute mindestens neutral, wenn nicht sogar finanziell vorteilhaft auswirken.

Alle Zahlungsmodalitäten im Überblick

Nachfolgende Tabelle verschafft Ihnen eine Übersicht über die verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten bzw. Zahlungsmodalitäten.

Bundesbeitrages. Sie können je nach gewähltem Zahlungsmodell variieren, da der Bund seine Rückerstattung auf der Basis der tatsächlich bezahlten Schulgelder berechnet.

Die Nettokosten entsprechen rückwirkend betrachtet Ihren tatsächlichen Weiterbildungskosten nach Auszahlung des

1) Managementmodul inkl. Prüfung 2) Leadershipmodul ohne Prüfung SVF 3) Prüfungsvorbereitung 4) Sie bezahlen die Schlussrechnung nicht und lassen diese mit dem rund 90 Tage später ausbezahlten Bundesbeitrag verrechnen.

16


Wie weiter nach der eidgenössischen Berufsprüfung?

Der erste Schritt in die höhere berufliche Weiterbildung ist immer der Grösste.

Dipl. Führungsleute in Leadership

Mit dem eidg. Fachausweis Führungsfachmann/Führungsfachfrau und weiterer beruflicher Erfahrung stehen Ihnen verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten offen.

Teilnehmer/innen dieses Nachdiplomstudiums sind in der Lage nach Abschluss ihrer Ausbildung höhere Führungspositionen in Abteilungen und/oder Geschäftsleitungen einzunehmen, indem sie ihren Verantwortungsbereich kompetent leiten und weiterentwickeln.

und Change Management NDS HF

Höhere Fachschule für Wirtschaft (HFW) Vertiefung General Management

Ein/e Dipl. Betriebswirtschafter/in HF übernimmt als kaufmännisch-betriebswirtschaftliche Generalist/in anspruchsvolle Fach- und Führungsfunktionen auf unterer und mittlerer Kaderstufe. Die Vertiefung General Management eignet sich für kaufmännische Angestellte von Industrie- und Dienstleistungsunternehmen sowie für Mitarbeitende der öffentlichen Verwaltung.

Höhere Fachschule für Wirtschaft Vertiefung in General Management berufsbegleitend

6 Semester

Dies stellen wir mit einem kompakten und praxisnahen Lehrgang auf hohem Niveau sicher. Im Vordergrund stehen dabei die Förderung von Handlungs- und Fachkompetenzen sowie Werthaltungen für den Führungsalltag.

Nachdiplomstudium Dipl. Personalleiter/in NDS HF

Dipl. Personalleiter/in NDS HF sind kompetente Ansprechpartner der Geschäftsleitung für ihren Fachbereich und entwickeln das HR-Management auf der strategischen wie auch auf der operativen Ebene kontinuierlich weiter. In allen Belangen des HR-Managements bieten sie einen professionellen Beratungsservice.

Nachdiplomstudium Dipl. Führungsleute in Leadership und Change Management NDS HF berufsbegleitend

2 ½ Semester

Nachdiplomstudium Dipl. Personalleiter/in NDS HF berufsbegleitend

2 ½ Semester

Führungsfachmann/Führungsfachfrau mit eidgenössischem Fachausweis

Führungsfachleute | Akademie St. Gallen

17


Eine Schule, die auf Berufsprüfungen vorbereitet, braucht viele Spezialisten.

Da sich die Anforderungen an die Berufsfachleute ständig verändern, müssen auch die Ausbildungsinhalte und Ziele der Lehrgänge, die auf die Berufsprüfung vorbereiten, regelmässig an die veränderten Bedürfnisse angepasst werden. Das verlangt Spezialisten in den verschiedensten Fachbereichen.

Kooperationen

Die Akademie und das Weiterbildungszentrum Rorschach-Rheintal (WZR) schaffen mit ihrer strategischen Zusammenarbeit ein überregionales Kompetenzzentrum für berufliche Weiterbildung.

Die Akademie beschäftigt im Teilzeitarbeitsverhältnis 12 Lehrgangs- und Fachbereichsleiter aus Wirtschaft und Verwaltung. Damit bleiben wir stets am Puls der Wirtschaft. Die Qualität der Lehrgänge ist eine unabdingbare Notwendigkeit. Qualitätsführerschaft eine ständige und kompromisslose Verpflichtung.

Schulleitung der Akademie St.Gallen

Von links nach rechts: Markus Zäch, Leiter Rechnungswesen, Treuhand und Finanz | Waltraud Schirmer, Leiterin Höhere Fachschule für Wirtschaft | Franco Salina, Leiter Gemeindefachschule und Immobilienmanagement | Dr. Thierry Kurtzemann, Schulleiter

18

Führungsfachleute | Akademie St. Gallen


Administratives

Anmeldung

Die Anmeldung kann elektronisch über unsere Website (www.akademie.ch) oder mit dem Anmeldeformular anbei erfolgen. Beachten Sie bitte die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Betreuung des Lehrganges

Tamara Signer Telefon 058 229 68 09 tamara.signer@akademie.ch

Durchführung

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eintreffens berücksichtigt. Um sicher einen Studienplatz zu erhalten, empfehlen wir eine frühzeitige Reservation.

Unterstützungsfonds

Die Akademie verfügt über einen Fonds, der Studierende in sozialen Notlagen mit einer Reduktion des Studiengelds unterstützen kann. Anträge sind schriftlich und mit dem Hinweis «persönlich/vertraulich» an den Schulleiter zu richten. Die Vertraulichkeit ist garantiert.

Öffnungszeiten Sekretariat

Montag–Donnerstag: 08.30–11.30 Uhr/13.30–18.30 Uhr Freitag: 08.30–11.30 Uhr/12.30–17.30 Uhr Samstag: 07.30–10.30 Uhr

Führungsfachleute | Akademie St. Gallen

19


Akademie St. Gallen Kreuzbleicheweg 4 9000 St. Gallen

T • 058 229 68 00 F • 058 229 68 15 info@akademie.ch www.akademie.ch

05/2018

Führungsfachleute mit eidg. FA  

Führungsfachleute mit eidg. FA

Führungsfachleute mit eidg. FA  

Führungsfachleute mit eidg. FA