Page 1

THE

WORLD

AUSGABE 3 Juli 2012

■ LOS GEHT’S ! Noch mehr Wärmepumpen im Energiesparhaus II

OF

■ Editorial

AIRCONDITIONING

■ TOSHIBA baut Fabrik aus ■ Produktneuheiten Smart Manager DX Torluftschleier Suzumi Plus

■ NEW ARRIVALS der Super Daiseikai 6.5 ist da!!

■ Frischer Wind im Team AIR-COND ■ GoKART Air-Cond Meisterschaft 2012

■ Prinzessin Natalie Viktoria ■ TOSHI-BÄR schreibt Helianthus annuus

■ Gastkommentar – Gebrüder Weiss Vertrauen: Basis einer Partnerschaft

■ Termine 2012

LOS GEHT’S ! Noch mehr Wärmepumpen im Energiesparhaus II Das, was bereits im Jahre 1984 mit dem Energiesparhaus I begonnen hat, soll jetzt in einer Neuauflage Nahe der Burg Rabenstein fortgesetzt werden.

I

n geselliger Runde wurde am 11. Mai der offizielle Startschuss zum Umbau der 300 Jahre alten Meierei gefeiert. Auf zwei Ebenen wird demnächst ein Informations- sowie Trainingszentrum rund um die Luft-Luft, LuftWasserpumpe entstehen. Alles wird natürlich mit Technologien aus dem Hause TOSHIBA beheizt sowie gekühlt. Den Luft-Luft Bereich übernimmt das SMMSi mit einem Auszug aus unseren Umluftgeräten. Für jede Ebene ist eine kontrollierte Lüftungsanlage eingeplant, welche mit

WIE DIE ZEIT VERGEHT… Wenn man seitens der Marketingabteilung aufgefordert wird, sein Editorial abzugeben bevor das Christkind kommt, sieht man, wie schnelllebig die Zeit heutzutage ist…

Regler der Firma „TA“ verwendet, welcher es sogar zulässt, sämtliche Temperaturen im Wohnraum über eine Internetverbindung oder mittels einem Handy von der Ferne aus zu steuern sowie zu kontrollieren. Über den sogenannten „UVR1611“ Regler wird eine Watt-genaue Visualisierung zwischen hineingesteckter elektrischer Energie und bekommener Wärmeenergie möglich.

Aber kein Wunder, liegen ja einige sehr turbulente und unangenehme Monate hinter uns. Als uns die Nachricht von der Flut aus Thailand erreicht hatte, hofften wir noch lange Zeit, dass das viele Wasser anderwärtig umgeleitet werden kann und die Produktion nicht zu lange gestoppt würde. Ich erinnere mich an einen Termin am 21. Oktober in Bangkok, der im Hotel stattfinden musste, da sämtliche Zufahrtswege unter Wasser standen.

Während im Energiesparhaus I das Forschungsprojekt „Systemuntersuchungen an einem Wärmepumpen beheizten Wohnhaus“ im Mittelpunkt stand und verschiedene Wärmepumpen getestet und ihr Einsatz optimiert wurde, will man im Energiesparhaus II vor allem interessierte Endkunden, Energieberatungsstellen und Förderstellen ansprechen. Daneben wird die Konzeption der Einrichtung eine praxisnahe Schulungs- und Trainingsgelegenheit für den Klima- und Kältefachhandel sowie den klassischen Installateur zulassen.

Jetzt ist die Welt wieder in Ordnung und eine komplett renovierte und zum Teil verbesserte Fabrik tut wieder ihre Arbeit. Wir wissen, dass diese letzten Monate auch für Sie eine Herausforderung waren. Trotzdem haben wir es gemeinsam geschafft, einen Produktionsausfall von 6 Monaten ohne größeren Schaden zu kompensieren! Wenn das kein gutes Zeichen ist?

Die Fertigstellung ist für den Herbst 2012 geplant. Damit kann bereits die Winterzeit für hausinterne Schulungen und Trainings – auch für Ihre Partner – genutzt werden. unseren neuen VN – Einheiten realisiert wird. Der LuftWasser Bereich wird mit zwei getrennten ESTIA Systemen abgedeckt. Dabei wird im Erdgeschoß eine Anlage mit Pufferspeicherung, Warmwasserbereitung, Heizung über Fußboden und Wand sowie eine zusätzliche Kühlfunktion mit dem gekühlten Medium Wasser über Fan-Coils möglich sein. Im Obergeschoß ist eine Standardinstallation mit reiner Heizfunktion über die Fußbodenheizung konzipiert. Die Steuerung des Heizsystems erfolgt über eine Einzelraumregelung, wobei jeder Fußbodenkreis eigenständig geregelt werden kann. Hierbei wird einer der aktuellsten

EDITORIAL

Mit unserer aktuellen Aktion „hot-hotter-hottest“ möchten wir ein für alle mal einen Schlussstrich unter die „Thailand Flut“ setzen und Ihnen gemeinsam mit der Unterstützung von Toshiba ein einmaliges „Zuckerl“ (auch als Entschuldigung) anbieten. Die Aktion wurde äußerst wohlwollend aufgenommen, konnten doch rund 2000 Gerätesets ausgeliefert werden. Lieber Geschäftspartner, ich wünsche uns allen heiße und erfolgreiche Sommertage 2012. Ihr Jürgen Unterrainer


THE WORLD OF

Produkt News

AIRCONDITIONING

NEW ARRIVALS – der Super Daiseikai 6.5 ist bald da!!

Der SMART MANAGER – jetzt noch „smarter“ Wer eine detaillierte Analyse der gespeicherten Daten während des Betriebes der angeschlossenen Klimageräte und Wärmepumpen braucht, kann dies nun mit dem neuen Smart Manager (BMS-SM1280ETLE) machen. Zusätzlich können alle Daten auf einem Speichermedium gespeichert werden. Eine eigene Software zur grafischen Darstellung sowie eine Fehlerweiterleitung per Email sind beim neuen Smart Manager ebenfalls „inklusive“.

JETZT LIEFERBAR: die Toshiba DX Torluftschleier In einer Kooperation mit der Tekadoor GmbH hat Toshiba nun erstmals auch einen Torluftschleier unter eigenem Label auf dem Markt platziert. Die Produktpalette reicht von frei hängenden Modellen über Kassetten bis hin zu Einbau-Torluftschleiern, jeweils in den Größen Medium und Large. Alle Modelle sind mit den DI und S-DI Außengeräten kompatibel und liefern so effizienten Heizund Umluftbetrieb. Die Lieferzeit beträgt rund 2-3 Wochen ab Bestellerhalt.

Suzumi Plus – NEU Die neuen Suzumi Plus Modelle, welche für die Single- und Multi-Installation designt wurden, sind voraussichtlich ab KW 34 lieferbar. Prospekte sowie die Ausschreibungstexte sind bereits verfügbar und auch auf unserer Website zum Download verfügbar.

I

n neuem Design präsentiert sich der Super Daiseikai 6.5, der gerade auf dem Weg nach Wien ist und für KW 32 erwartet wird. Er ist das „hi-tier“-Residential Modell schlechthin und punktet mit extrem hohen Energieeffizienzwerten, dem effizientesten Filtersystem und vielen anderen Features, von denen sich Kunden zweifelsohne begeistern lassen werden.

Wer der Farbe Weiß ein trendiges Silber vorzieht, kann optional ein silbernes Frontpaneel dazu bestellen und im Zuge der Montage tauschen. Auch bei den Fernbedienungen gibt es eine standardmäßig beigepackte und eine optionale Fernbedienung. Diese ist mit zwei weiteren

Menüfunktionen ausgestattet: einer 8°C-Taste, die Räume über die Wintermonate konstant auf 8 °C temperiert sowie eine „Power select mode“-Taste, wo auf Knopfdruck die Geräteleistung auf 75 oder 50 % reduziert wird. Das Beste an den neuen Geräten: sie sind alle auch für die Multi-Installation geeignet und decken damit ein breites Anwendungsspektrum ab! Der Folder zu den neuen Super Daiseikai 6.5 sowie Suzumi Plus Geräten ist bereits in Druck und kann Ihnen demnächst zur Verfügung gestellt werden.

TOSHIBA baut Fabrik aus

„V

olle Kraft voraus“ – das könnte das Motto für die Erweiterung der Fabrik in Pathoumthani, Thailand, sein. Die Bauarbeiten wurden bereits Mitte Mai feierlich mit einem Spatenstich eröffnet, die Fertigstellung der Produktionshalle ist für Februar 2013 geplant.

Mit dem Zubau verdoppelt sich das derzeitige Produktionspotential, wo vorallem Produkte aus dem Light Commercial und Commercial Bereich hergestellt werden sollen.

Damit wird die Fabrik nahe Bangkok auch zu Toshiba’s größter eigenen Fabrikationsstätte. Das Investment beträgt rund 50 Millionen Euro – ein stolzer Betrag, der hoffentlich auch viele neue Produkte und Innovationen hervorbringen wird.


THE WORLD OF

MITARBEITER

AIRCONDITIONING

Frischer Wind im TEAM AIR-COND Heißen Sie gemeinsam mit uns zwei neue Kolleginnen in unserem Team willkommen. Frau Silvia Kleindienst verstärkt das Order Handling und wird in Zukunft Sorge tragen, dass Ihre Bestellungen schnellst möglich, korrekt ausgeliefert werden. Name: Silvia Kleindienst Geboren: 14.07.1987 Sternzeichen: Krebs Bei AIR-COND seit: 01.06.2012 Meine Aufgaben: Auftragsbearbeitung Das ist mir wichtig: Teamwork, positives Arbeitsklima Als Kind wollte ich werden … Frisörin Nach der Arbeit gehe / mache ich gerne: … verbringe ich die Zeit am liebsten mit der Familie und Freunden Zu meinen besten Eigenschaften gehören… hilfsbereit, genau, freundlich Das kann ich nicht so gut….: früh aufstehen Mein Lieblingsspruch / Lebensmotto: Carpe diem Das müsst ihr auch noch über mich wissen… bin ein bisschen tollpatschig 

Frau Mag. (FH) Sonja Keusch hat ihren Platz im Marketing gefunden um Sie, lieber Partner, tatkräftig mit neuen Ideen zu unterstützen. Name: Sonja Keusch Geboren: 08.07.1977 Sternzeichen: Krebs Bei AIR-COND seit: 25.06.2012 Meine Aufgaben: Unterstützung im Marketingbereich der Fa. AIR-COND Das ist mir wichtig: Herausforderung, Verantwortung, abwechslungsreich, tolle Kollegen, angenehmes Arbeitsklima Als Kind wollte ich werden … Das weiß ich gar nicht mehr Nach der Arbeit gehe / mache ich gerne: … Mit Freunden zusammensitzen, Torten kreieren Zu meinen besten Eigenschaften gehören… Organisationstalent, Ruhe bewahrend, ausgeglichen Das kann ich nicht so gut….: Nichts tun Mein Lieblingsspruch / Lebensmotto: Wenn Du es eilig hast, gehe langsam! Das müsst ihr auch noch über mich wissen… Hab das Toursimuskolleg in Bad Gleichenberg besucht; liebe es, mich kreativ entfalten zu können, ob bei Veranstaltungen, Torten oder was auch immer…

PRINZESSIN Natalie Viktoria

G

roß war die Freude im Hause Fuchs gleich nach dem Jahreswechsel. Am 11. Jänner brachte Frau Margrit Fuchs ein gesundes und entzückendes Mädchen zur Welt. Natalie Viktoria heißt die kleine Prinzessin, die inzwischen bereits 6 Monate lang Mama Margrit um den Finger wickelt und das auf besonders charmante Weise. Wir gratulieren nochmals herzlich zum Nachwuchs!

GoKART – AIR-COND Meisterschaft 2012

D

er Asphalt glüht, die Motoren brummen. Die Sonne sticht vom Himmel und unter den Helmen tobt eine Hitzeschlacht. Trotzdem gehen dreizehn AIR-COND Mädels und Burschen beim 2. GoKart-Rennen an den Start, und kämpfen beinahe ohne Rücksicht auf Verluste um den Titel. Immerhin winken dem Gewinner prickelnder Champagner aus dem Hause Moet. Unter den Damen konnte sich erneut Petra Koch den Titel souverän sichern. Bei den Burschen machte wiederum Markus Pichler das Rennen, schnell Autofahren ist schließlich auch privat eine große Leidenschaft von ihm. So heiß es auf der Straße herging, den gemütlichen Ausklang feierte man bei steirischen Leckereien in der Buschenschenke „Pichler & Schober“ bis tief in die Nacht.

TOSHI-BÄR schreibt Helianthus annuus

W

ussten Sie, dass Blätter und Knospe der Helianthus annuus (auch als Sonnenblume bekannt) an sonnigen Tagen die Sonne auf ihrer Reise entlang des Himmels von Ost nach West verfolgen, während sie nachts oder in der Morgendämmerung in ihre nach Osten gerichtete Position zurückkehren? Nicht nur, dass diese Sommerausgabe der „WORLD OF TOSHIBA“ mit dieser schönen Blume geschmückt ist, ist sie für mich auch ein Zeichen wie die Natur uns immer wieder verwundert. Wir blicken zurück: 3. Juli 2011, interne Besprechung bei tagelangem Regenwetter und einer Außentemperatur von 12°C, leider Zeit, die Umsatzprognosen für den in der Regel umsatzstärksten Monat Juli drastisch zurückzunehmen. Eine Prognose für das restliche Jahr schien nahezu unmöglich. Das Wetter ist nicht beeinflussbar, gut so, wir würden uns mit Wirtschaftszweigen, die vor allem Geschäfte in kalten Temperaturen machen unlösbar beim Wettermachen bekämpfen. Die Geheimnisse der Natur sollen wir nicht bejammern sondern bewundern. Vor welche Herausforderung die Natur uns jedoch mit Katastrophen zusätzlich stellte haben wir schon oft erwähnt. Dennoch hat die Toshiba Familie alles gemeistert, weil sie hart weitergearbeitet hat. Zeitsprung ein Jahr: 1. Juli 2012, am Weg nach Wien zeigt das Außenthermometer 38°C. In den Medien ist vom heißesten Juni die Rede, keine Abkühlung im Juli vorhersehbar. Das Autoradio bringt einen Bericht über ausverkaufte Klimaanlagen. Nein, wir sind nicht ausverkauft, im Gegenteil, weil wir den Fokus nie verloren haben. Viele unserer Partner könnten zur Zeit wahrscheinlich 24 Stunden am Tag Klimageräte montieren. So wie im Vorjahr unsere Region über das schlechte Wetter gejammert hat, so jammert sie jetzt über die Hitze. Über das Wetter zu jammern ändert es erfahrungsgemäß nicht. Damit zu leben, die Natur zu akzeptieren und immer hart weiterzuarbeiten ist die bessere Lösung. Die Klimaanlage zeigt sich in diesen Tagen immer mehr als unverzichtbares Equipment, im privaten Bereich, im Auto, am Arbeitsplatz. Dank unermüdlichen Einsatzes der Ingenieure in der Toshiba Entwicklungsabteilung sind Berichte, die in verschiedenen Medien noch immer auftauchen, dass Klimaanlagen Stromfresser wären, längst überholt. Technologien wie Inverter, Rollkolbenkompressor, etc. werden eines Tages auch diese selbsternannten Fachleute erreichen. Maximale Effizienz, geringster Stromverbrauch und höchstkomfortables Raumklima sind die Schlagworte der Gegenwart. Toshiba Klimageräte machen es vor und kühlen effizient und wenn die Tage und Nächte wieder kühler werden, geben sie uns ebenso hocheffizient wohlige Wärme. Lernen wir von der Natur: Seinen Fokus auf maximale Effizienz auszurichten, wie es die Sonnenblume in Richtung Sonne tut, und wenn es dunkel wird, darauf zu vertrauen, dass die Sonne im Osten wieder aufgehen wird. Einen „bärigen“ Sommer wünscht Ihnen Ihr TOSHI-BÄR


GASTKOMMENTAR

THE WORLD OF

AIRCONDITIONING

Termine 2012 ➜ TOSHIBA CONVENTION (Export) 26. – 27. September, Budapest ➜ ERÖFFNUNG ENERGIESPARHAUS II Oktober, Frohnleiten ➜ CHILLVENTA 9. – 11. Oktober, Nürnberg

Vertrauen: Basis einer Partnerschaft In der Beziehung zwischen Toshiba-AIR-COND und Gebrüder Weiss (GW) geht es heute nicht mehr nur um eine schlichte Kundenbeziehung. Vielmehr hat sich die 20-jährige Zusammenarbeit zu einer verlässlichen Partnerschaft entwickelt.

R

und um den langjährigen Gebrüder Weiss-Kunden Toshiba-AIR-COND tummeln sich vier „gute GW-Seelen“, die sich um alle Anliegen, Beschwerden und Wünsche kümmern. Jürgen Schöny (Abteilungsleiter),Nadja Lötsch (Gruppenleiterin), Mario Renner (Key Account Manager) und last but not least: Franz Fraissl, den auch AIR-COND selbst besonders hervorzuheben weiß.

den. Die Kommissionierung erfolgt von AIR-COND-geschulten GW-Mitarbeitern, die auch die Endkontrollen vor der Übergabe an die Auslieferung durchführen. Monatliche Qualitätsreports geben zudem Auskunft über die aktuelle Performance. Die gleichbleibend hohe Qualität wird zusätzlich durch regelmäßige Meetings zwischen Gebrüder Weiss und AIR-COND gesichert, indem alle Abläufe stets an die aktuelle Marktsituation angepasst werden. Und mit einer solch zuverlässigen Partnerschaft ist eine vielversprechende Zukunft weiterhin gewiss.

Haushamer Straße 2 A-8054 Graz-Seiersberg, Austria Tel.: +43 316 80 89 Fax: +43 316 82 63 71 E-mail: office@air-cond.com www.air-cond.com

www.gw-world.com www.gw-moves.com

Franz Fraissl ist AIR-CONDs persönlicher Ansprechpartner für das laufende Tagesgeschäft. In Kürze feiert dieser nämlich nicht nur privat seine Silberne Hochzeit, sondern auch seine mit AIR-COND seit 22 Jahren bestehende berufliche Beziehung. Sämtliche Mitarbeiter von AIR-COND sind ihm nach dieser langen beruflichen Partnerschaft ebenso persönlich bekannt wie auch sämtliche Gerätetypen und Ersatzteile der Klimageräte-Vertriebs-GmbH. Mit täglich etwa 100 Aufträgen, monatlich 12.000 Picks (Zugriffe auf Einzelteile) und ca. 6.200 Palettenstellplätzen zählt AIR-COND zu einem der Top-Kunden von GW. Die Zustellung der Waren und Geräte erfolgt in Österreich und Ungarn via GW pro.line Premium, dem Stück- und Sammelgutprodukt von Gebrüder Weiss mit fix definierten Zustellzeiten. Andere von AIR-COND betreute Länder wie z.B. Kroatien, Slowenien, Serbien oder Tschechien sind auf deren Wunsch Selbstabholer. Sämtliche GW-Sendungen können via iSIS im Internet nachverfolgt und deren aktueller Status abgerufen werTeam GW für AIR-COND: Franz Fraissl (Tagesgeschäft Finetuning), Mario Renner (Key Account Manager), Nadja Lötsch (Gruppenleiterin)

The World of Toshiba - AIRCONDITIONING  

Ausgabe 3 - Juli 2012