Issuu on Google+

THE

WORLD OF

AIRCONDITIONING

AUSGABE 2

Dezember 2011

■ Monovalentes Heizen mit Luft-Luft Wärmepumpen ■ Editorial ■ Interessant NEUER ESTIA FOLDER IST DA! TRAININGS IN GRAZ & UK

■ ESTIA Luft-Wasser Wärmepumpe! ■ Jetzt ist unser Team komplett! Neue Gesichter bei AIR-COND

■ Ab in die Pension ■ TOSHI-BÄR schreibt Es weihnachtet …

■ AIR-COND Trainingsoffensive ■ Termine 2011 - 12 ■ Betriebsurlaub zum Jahreswechsel

EDITORIAL

BURG RABENSTEIN – beeindruckende Referenz für monovalentes Heizen mit Luft-Luft Wärmepumpen

I

nnerhalb der letzten Jahre wurde die knapp 900 Jahre alte Felsenburg in ein modernes Veranstaltungszentrum umgebaut. Beheizt wird das historische Gebäude mit einer TOSHIBA VRF Anlage, die sich aus ökologischer und ökonomischer Sicht als die perfekte Lösung herauskristallisierte. Damit ist die Burg Rabenstein Europas größte Luft-Luft Wärmepumpe dieser Art und wird in Zukunft eine Vorreiterrolle bei der Beheizung derartiger Gebäude spielen. Im Endbericht des Projektes „New4Old“ des European Renewable Energy Council geht man von 18.000 Burgen und Schlössern in Europa aus, die entweder kein Heizungssystem haben oder auf ein energieeffizienteres umsteigen sollten. Eine Studie des Technischen Büros Ing. Bernhard Hammer GmbH belegt, dass die Kosten der Errichtung wie auch des laufenden Betriebes deutlich unter den vergleichbaren heizungstechnischen Alternativen liegt. Zudem ist der Einbau der Luft-Luft Wärmepumpen bei weitem substanzschonender zu realisieren, als es bei anderen zum Vergleich stehenden Technologien der Fall gewesen wäre. Um auch einen wissenschaftlichen Nachweis bezüglich der Wirtschaftlichkeit des Wärmepumpensystems liefern zu können, wird ein Monitoring der Anlage durchgeführt, das

Das Jahr neigt sich dem Ende und weit weg scheinen die vielen Herausforderungen und arbeitsintensiven Wochen, die das Jahr 2011 mit sich brachte. Die Frage, ob es wohl anstrengender als sonst war, stellt sich nicht. Der Erfolg 2011 spricht für sich: Umsatzrekorde in Österreich und Tschechien, ein gestärktes Team und ein sehr positives Feedback unserer Partner, die die vielen Aktivitäten rund um TOSHIBA air conditioning schätzen und mit Kundentreue belohnen! Selbst die kleineren Republiken wie Montenegro, Bosnien und Herzegowina oder Mazedonien haben in diesem Jahr gute Ergebnisse eingefahren, was uns zuversichtlich auf das nächste Jahr einstimmt. Wir werden uns auch im nächsten Jahr auf unsere Stärken konzentrieren und mit Ihnen „easy doing business“ praktizieren, denn gerade die Geradlinigkeit, Klarheit und Einfachheit, mit der wir unser Geschäft machen, wird von Ihnen jeden Tag honoriert.

von der TU Graz begleitet, überprüft und ausgewertet wird. Zu diesem Zweck wurde die DI Hochegger Forschungsstiftung für innovative Energiesysteme, als Kooperationspartner der TU Graz, ins Leben gerufen. Es steht außer Frage, dass die Burg Rabenstein eine außergewöhnliche Referenz für monovalentes Heizen darstellt und Skeptiker von der Effizienz eines TOSHIBA VRF Systems auf simple Art und Weise durch Fakten und Zahlen überzeugen kann. Immer mehr TOSHIBA Partner nützen auch die Gelegenheit, diese beeindruckende Referenz für LuftLuft Wärmepumpen mit Kunden, Architekten und Key Accounts zu besuchen. Vielleicht auch in Zukunft ein Thema für Sie?

Fokussieren auch Sie Ihre Stärken, lassen Sie sich nicht von der negativen Medien-Berichterstattung in die Irre führen und kämpfen Sie auch 2012 mit uns, mit TOSHIBA! In diesem Sinne wünsche ich Ihnen, Ihrer Familie und Ihren Mitarbeitern eine schöne Weihnachtszeit und das Beste für das Jahr 2012. Jürgen Unterrainer


AIRCONDITIONING

THE WORLD OF

Interessant 2

3

Clever heizen und dabei

sparen und die Umwelt schonen!

■ Die Umwelt und unsere CO2-Emissionen gehen uns alle etwas an. In vielen Bereichen unseres täglichen Lebens ist Umweltschutz eine Selbstverständlichkeit. Energiesparlampen, Windenergie oder Elektroantriebe für Fahrzeuge sind nur einige Beispiele. Aber haben Sie schon einmal über die Emissionen Ihrer Heizung nachgedacht?

HÖCHSTE ZEIT FÜR DIE ESTIA Luft-Wasser Wärmepumpe!

Das Prinzip der

ESTIA Wärmepumpe

Mit der Luft-Wasser Wärmepumpe wird die natürliche Wärme aus der Umgebung – der Luft – dazu verwendet, die Heizung, Warmwasseraufbereitung aber auch die Kühlung im Haus äußerst kostengünstig zu betreiben. Durch die solare Einstrahlung kommt es zu einer sich ständig regenerierenden Erwärmung der Luft. Diese Energie wird auf niedrigem Temperaturniveau von der Wärmepumpe aufgenommen und innerhalb dieser auf ein höheres Temperaturniveau gebracht, um sie für die typischen Haushaltsanwendungen zu nutzen.

■ Wohn- und Geschäftsgebäude verbrauchen mehr Energie als Industrie und Transportwesen zusammen. Die Gebäudeheizung und Warmwassererzeugung haben daran einen Anteil von 80 %.

Das Kühlschrank-Prinzip – nur umgekehrt. AUSSENEINHEIT

INNENEINHEIT

■ Ziel der EU ist es, 20 % der CO2-Emissionen bis zum Jahr 2020 zu reduzieren. Als eines der Hauptpotenziale wurde die Heizung und Warmwasserbereitung in Wohngebäuden identifiziert. Denn das Heizen mit fossilen Brennstoffen steigert die CO2Emissionen und lässt Ihre Heizkosten explodieren. Hier wird ein Umdenken vom Gesetzgeber nicht nur gefordert (z.B. Energieeinsparverordnung, Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz), sondern auch gefördert.

■ Luft-Wasser Wärmepumpen zählen zur erneuerbaren Energie und sind deshalb eine ideale Lösung. Mit der Luft-Wasser Wärmepumpe ESTIA von Toshiba sparen Sie Energie und tun so etwas für die Umwelt und Ihren Geldbeutel! Denn ESTIA bezieht den größten Teil ihrer benötigten Energie aus der Außenluft. Damit sind Sie unabhängig von fossilen Brennstoffen!

verdampfen

verflüssigen

verdichten

entspannen

Eine der häufigst gestellten Fragen ist es, wie der Luft – vorallem kalter Luft – soviel an Energie entzogen werden kann, um damit Heizung oder die Warmwasseraufbereitung zu betreiben. Das Prinzip ist mit jenem eines Kühlschrankes vergleichbar, vergleichbar nur in umgekehrter Weise. Der Kühlschrank entzieht dem Innenraum Wärme und gibt diese an die Umgebung ab. Daher wird ein Kühlschrank an der Rückseite warm. ESTIA Wärmepumpen nützen das gleiche Prinzip. Das im System zirkulierende Kältemittel nimmt die Umgebungswärme auf und verdampft hierbei.

Dieser Dampf wird von einem Kompressor angesaugt und komprimiert. Durch die Verdichtung kommt es zu einer Erhöhung der Temperatur. Am Verflüssiger wird die Wärme des Dampfes an die Heizung abgegeben. Der Dampf kühlt wieder ab und über ein Ventil wird der Druck reduziert. Wenn die Temperatur auf ein Niveau unterhalb der Umgebungstemperatur gesunken ist, beginnt der Kreislauf von Neuem. Kühlen im Sommer – kein Problem für ESTIA! Aber Estia kann noch mehr. Da das Prinzip das gleiche ist wie bei

HEIZKREISLAUF

einem Kühlschrank – oder auch einer Klimaanlage – können Sie Estia nicht nur zur Raumbeheizung oder Warmwassererzeugung verwenden. Im Sommer haben Sie auch die Möglichkeit, Ihr Haus damit zu kühlen! Hierfür ist die zusätzliche Installation von Gebläsekonvektoren notwendig. Deren Wärmetauscher nehmen die Wärme aus der Raumluft auf und geben sie über den Heizungswasserkreislauf zur Hydro-Inneneinheit und dann über den Kältemittelkreislauf über das Außengerät an die Außenluft ab.

ES TI Die

A

Luft-W asserWärm ep

ump

e

NEUER ESTIA FOLDER IST DA! Der neue ESTIA Produktfolder wurde wo notwendig aktualisiert und ist bereits im Lager in Wien vorrätig. Bei Bedarf können Prospekte umgehend ausgeliefert werden, ansonsten werden die Kataloge gemeinsam mit den anderen Prospekten im März 2012 für Sie disponiert.

Interessantes Training in Leatherhead

TRAININGS IN GRAZ & UK Die ersten ESTIA Schulungen sind erfolgreich über die Bühne gegangen. In 6 Veranstaltungen mit Workshop-Charakter hat allen voran Markus Pichler versucht, praxisorientiert Wissen über ESTIA zu vermitteln. Schwerpunkte bildeten die Auslegung, Inbetriebnahme sowie die Fehlersuche. Viel Zeit wurde auch dem Punkt „Fragen & Antworten“ eingeräumt, wo immer wieder sehr interessante und tiefer führende Diskussionen entstanden sind.

L

aut einer aktuellen Statistik der japanischen Fachzeitschrift JARN ist der Weltmarkt für Luft-Wasserwärmepumpen von 2005 bis 2010 um rund 540% auf 1,238 Millionen Geräte gewachsen. Insgesamt über die Jahre fällt das größte Wachstum auf den chinesischen Markt, gefolgt von Europa. In China ist der Markt auch von 2009 auf 2010 noch um 97 % gewachsen, während in Europa 2010 um 14% weniger Luft-Wasser Wärmepumpen verkauft wurden. Speziell der sonst so starke französische Markt ist aufgrund gestrichener Förderungen eingebrochen, dazu kommt noch eine allgemeine Kaufzurückhaltung. Die besten Ergebnisse für ESTIA in unseren Vertriebsländern konnten in Österreich, Tschechien, der Slowakei und in Slowenien erzielt werden. Durchschnittlich stieg der Absatz an Luft-Wasser Wärmepumpen um 40%, betrachtet man die Länder einzeln so hat unser südlicher Nachbar SLOWENIEN mit 240% Plus von 2010 auf 2011 das stärkste Wachstum. Unsere und Ihre Investitionen in dieses neue Produktsegment von TOSHIBA tragen also langsam Früchte.

AIR-COND Vertriebsgebiet

„ESTIA“ Länder: Österreich, Tschechien, Slowakei und Slowenien gehören zu den „ESTIA”-starken Gebieten!

Weltmarkt für Luft-Wasserwärmepumpen

Japan Europa

Auch beim Intensivtraining zum Thema „CONTROLS“ in UK haben nach 4 Tagen so manche Köpfe geraucht. Einige TOSHIBA Partner haben ja die Möglichkeit genutzt, beim Training in Leatherhead dabei zu sein. Dabei konnte das theoretische Wissen gleich an den installierten Fernbedienungen und Steuerungselementen ausprobiert und geübt werden. Alle, die es nicht nach England geschafft haben, sind herzlich zu unserem Technik Training Modul 3 eingeladen. An diesem Tag wird spezifisches Wissen rund um das heiße Thema „Controls“ nochmals präsentiert.

China Australien Sonstige

Die 6-Jahres-Kurve zeigt eine kontinuierliche Zunahme in China und Japan. In Europa gab es 2010 einen Rückgang um 14%. (Abb. Jarn)


THE WORLD OF

MITARBEITER

AIRCONDITIONING

JETZT IST UNSER TEAM KOMPLETT!

V

iele von Ihnen werden in der letzten Zeit schon gemerkt haben, dass weitere „neue“ Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in der AIR-COND am Werk sind. Als „Office Managerin“ besetzt Frau Doris Neukirchner seit Oktober den Empfang. Wenn Sie sie auch noch nicht persönlich kennengelernt haben, Ihre (Telefon-)Stimme dürfte Ihnen schon vertraut sein. Der Vertrieb wird ab sofort durch bayrische Kompetenz unterstützt: Herr Claus Wackerbauer hat sich in das Land

Steiermark verliebt und ist prompt mit seiner Frau umgezogen. Dass er dabei „unverbindlich“ bei AIR-COND vorbeigeschaut hat freut uns sehr, da er den Verkauf auch im Außendienst tatkräftig stärken wird. Eine interne Rochade möchten wir Ihnen auch nicht vorenthalten: Frau Mag. Bianca Hohl wechselte ins Marketing und wird mit Frau Unterrainer hinkünftig im „Doppelpack“ die verschiedensten Aktivitäten im Bereich Marketing & Werbung managen.

TOSHI-BÄR schreibt ES WEIHNACHTET …

Name: Doris Neukirchner Geboren: 18.06.1989 Sternzeichen: Zwilling Familie: verbandelt Als Kind wollte ich werden: Kindergärtnerin Geworden bin ich: Office Managerin bei AIR-COND Bei AIR-COND seit: 3. Oktober 2011 Meine Aufgaben: Organisieren, Telefon-

Name: Claus Wackerbauer Geboren: 14.08.1966 Sternzeichen: Löwe Familie: glücklich verheiratet Als Kind wollte ich werden: Privatdetektiv, später Toningenieur bei George Lucas auf der Skywalker Ranch Geworden bin ich: Sales Engineer Bei AIR-COND seit: 2. November 2011 Meine Aufgaben: Kundenbetreuung im Office und persönlich vor Ort Das ist mir wichtig: zufriedene Kunden

zentrale, Statistiken und vieles mehr Das ist mir wichtig: positives Arbeitsumfeld Ich bin: zielstrebig, verlässlich, immer gut gelaunt  Das fällt mir noch schwer: geduldig sein Meine Hobbies: Freunde treffen, Tennis, Musik & Shopping Mein Lebensmotto: Träume nicht dein Leben – sondern lebe deinen Traum.

& Spaß an der Arbeit Ich bin: engagiert, zuverlässig, hilfsbereit und begeisterungsfähig Das kann ich nicht so gut: Dinge hinnehmen, die leicht zu verbessern wären, aber eben „schon immer so gemacht wurden“ Meine Hobbies: …. spiele gerne E-Bass (mit mehr Leidenschaft als Talent) Mein Lebensmotto: Immer alles mit 300% anfangen, damit, wenn die üblichen Dinge schiefgegangen sind, noch 100% für den Kunden übrig bleiben!

Name: Mag. Bianca Hohl Geboren: 19.02.1980 Sternzeichen: Wassermann Familie: noch nix „Gscheites“ gefunden Als Kind wollte ich werden: Floristin Geworden bin ich: Betriebswirtin Bei AIR-COND seit: 09. Juni 2008 Meine Aufgaben: Aktive Mitarbeit im Marketing bei AIR-COND

Das ist mir wichtig: Gutes Arbeitsklima, abwechslungsreiche Tätigkeit Ich bin: offen, ehrlich, hilfsbereit, kreativ und ein Teamplayer Das fällt mir noch schwer: Früh aufstehen  Meine Hobbies: mit Kollegen noch auf „a Trankal“, Shoppen, Freunde treffen, Reisen Mein Lebensmotto: One life, live it!

AB IN DIE PENSION

M

it Ende September 2011 ist ein lieber Kollege in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet worden. Herr Josef „Peppo“ Unger war 18 Jahre bei der AIR-COND und hat sich um viele Dinge im Hintergrund gekümmert. Sein Abschied wurde ausgelassen beim „Pichler & Schober“ in der Südsteiermark begossen, ihm zu Ehren wurde auch ein kleines „Kabarett“ geschrieben und aufgeführt.

Noch einmal auf Peppo Ungers Schaffen zurückgeblickt haben Kaiser Jürgen Heinrich I. alias Jürgen Unterrainer und sein Assistent Seyffenstein, gespielt von Christian Fitz.

W

enn uns schon nicht der Schnee an Winter und Weihnachten erinnert, so tun es für viele die Glühweinstände, die vielen Adventmärkte, die in den letzten Tagen ihre Pforten geöffnet haben. Märkte, die teilweise Handwerk anbieten, teilweise für karitative Zwecke Spenden sammeln, und viel – sehr viel – Kommerz bieten. Noch nie konnten wir so früh Weihnachtsdekoration in den Läden entdecken wie heuer. Europas Handel trotzt der Wirtschaftskrise und beginnt mit dem heißumkämpften Weihnachtsgeschäft einfach schon früher. Somit konnten die Schaufenster nach Halloween direkt mit Weihnachtskugeln und Sternen umgebaut werden – ein GanzjahresShopping-Boom entsteht. Diese Entwicklung kennen wir in der Klimabranche auch nur zu gut, war das Geschäft vor Jahren noch auf die Sommermonate konzentriert, konnten viele dank hocheffizienter Wärmepumpentechnologie auch über die Wintermonate gute Geschäfte machen. Aber wie in der bunten Kaufhauswelt musste sich auch die Klimabranche anpassen, Aktionen fliegen durch die Läden, vor allem durch den riesigen Laden „Internet“, die Preise werden immer wieder unterboten und Herr und Frau Mustermann können ganz easy bei Firma „Anonymus“ ein Klimagerät zum besten Preis bestellen. Emotional gesehen macht Shopping einfach auch Spaß, die Stimmung, die vielen bunten Dekorationen, der Aufwand, den die Läden immer wieder betreiben, um Kunden anzulocken, spiegelt sich in den Menschenmassen an den Adventwochenenden wider. Das Internet kann diese Stimmung niemals transportieren. Daher wird wohl auch in Zukunft der einzig richtige Weg zu einem Klimagerät oder zu einer Wärmepumpe über den Fachhandel führen, da die Erfahrung des Fachmanns, das technische Wissen über das Produkt und letztendlich die gesamte Distribution im Hintergrund nicht einfach „weggegoogelt“ werden kann. Wir, die ganze Toshiba-Familie, sind erfolgreich in diesem Ganzjahresgeschäft „Aircondition“ unermüdlich im Einsatz, wir haben es uns also verdient, die Adventstimmung ein wenig zu genießen, die bunten, dekorierten Märkte, und noch viel mehr die ruhige Zeit inmitten unserer Familien und Freunde, denn so wichtig die tägliche Arbeit mit Kunden auch ist, ein paar Tage der Ruhe, Batterien wieder aufladen, aber vor allem die Zeit mit unseren Liebsten ist das, was uns letztendlich ausmacht.


THE WORLD OF

WICHTIG

AIRCONDITIONING

Termine 2011 - 2012 ➜ Weihnachstferien - Betriebsurlaub 24.12.2011 – 08.01.2012 ➜ TOSHIBA INCENTIVE Export 23.01. – 25.01.2012, Night Race Schladming ➜ TOSHIBA INCENTIVE AUSTRIA 01.02. – 08.02.2012, Bangkok ➜ TRAIN-THE-TRAINER TECHNIK 15.02. – 17.02.2012 22.02. – 24.02.2012

AIR-COND TRAININGSOFFENSIVE

D

ie hohe Produktqualität von Toshiba Produkten hängt mitunter wesentlich von einer korrekten Montage und Inbetriebnahme ab. Das ist der Grund, warum AIR-COND seit Jahren technische Schulungen in allen Vertriebsländern anbietet.

sowie Train-the-Trainer Veranstaltungen in Englisch. Hier möchten wir in erster Linie Distributoren ansprechen, mit denen schwerpunktmäßig verschiedene Themen vertieft diskutiert werden und welche auf ihre Technikschulungen im jeweiligen Land vorbereitet werden.

Aufgrund der enormen Erweiterung des Produktportfolios, speziell im anspruchsvollen VRF Segment sowie im Bereich Steuerungen, sehen wir deutlich einen erhöhten Bedarf an Schulungen. Das von unserem Technikteam ausgearbeitete Konzept sieht eine Trennung in 2 unterschiedliche Ausbildungsreihen vor: eine „Trainingsakademie“ mit verschiedenen Schwerpunkten (Basics, Advanced, Steuerungen, ESTIA) in deutscher Sprache

Selbstverständlich werden Sie rechtzeitig zu den für Sie interessanten Veranstaltungen eingeladen. Sie haben die Möglichkeit, aus mehreren Terminen zu wählen bzw. auch einzelne Module zu buchen.

Vortragssprache: Englisch Veranstaltungsort: AIR-COND Office Gruppengröße: min. 7 Teilnehmer, max. 15 Teilnehmer Buchung: einzelne Module oder alle gemeinsam

Modul 1

Modul 2 STEUERUNGEN

Modul 1

Modul 2

Modul 3

Modul 4

BASICS RAS-RAV-VRF

RAS-RAV-VRF

STEUERUNGEN RAS-VRF

ESTIA ADVANCED

Technologie

Fehlersuche

TCC Link

Inverter Kompressoren

DN-Codes

Interfaces / Module

Produktübersicht

TCC-Link Connectoren

Smart Manager

Fehlersuche DN-Codes

Lüftungslösungen

Modbus

Adressierung

VN-Einheiten

Lonworks

Dokumentation – wo finde ich was?

DX-Kit RAV/VRF

Interactive Intelligence

15.2. – 17.2.2012

Adressierung

BacNet

22.2. – 24.2.2012

Workshop mit Fallbeispielen, Auslegung und Start-up

BASICS & ADVANCED RAS-RAV-VRF

Alle Inhalte aus der Trainingsakademie (Module 1 -3), jedoch nur Schwerpunkte/Neues im Detail!

Start-up SMMSi Dyna Doctor Garantieabwicklung

6.3. & 13.3.2012

7.3. & 14.3.2012

8.3. & 15.3.2012

9.3. & 16.3.2012

Ersatztermin: 20.3.2012

Ersatztermin: 21.3.2012

Ersatztermin: 22.3.2012

Ersatztermin: 23.3.2012

Betriebsurlaub zum Jahreswechsel

A

➜ TOSHIBA CONVENTION 22.03.2012, Zagreb

TRAIN-THE-TRAINER

Vortragssprache: Deutsch Veranstaltungsort: AIR-COND Office Gruppengröße: min. 7 Teilnehmer, max. 15 Teilnehmer Buchung: einzelne Module oder alle gemeinsam

IR-COND wird in diesem Jahr anlässlich des Jahreswechsels und der vielen Feiertage das Büro vom 24.12.2011 bis 08.01.2012 geschlossen halten. Die vergangenen Jahre haben uns gezeigt, dass auch ein Journaldienst in dieser Zeit nicht notwendig ist.

➜ KICK OFF AUSTRIA 27.03.2012

Nehmen Sie unser Angebot an und investieren Sie in gut ausgebildete Mitarbeiter!

TRAININGSAKADEMIE

Analoges Interface

➜ TRAININGSAKADEMIE Basics RAS, RAV, VRF 06.03. & 13.03.2012 Advanced RAS, RAV, VRF 07.03. & 14.03.2012 Steuerungen RAV, VRF 08.03. & 15.03.2012 ESTIA Advanced 09.03. & 16.03.2012

Für dringenden technischen Support können Sie Herrn Christian Rumpl in der Zeit vom 2. bis 5. Jänner 2012 wie folgt erreichen: email: christian.rumpl@air-cond.com Telefon: +43 / 664 / 202 39 80

Haushamer Straße 2 A-8054 Graz-Seiersberg, Austria Tel.: +43 316 80 89 Fax: +43 316 82 63 71 E-mail: office@air-cond.com www.air-cond.com


AIR-COND - The world of Toshiba air conditioning - Ausgabe 2