Issuu on Google+

AGRO aktuell

Top-Aktionen und News Ihrer LANDI BippGäuThal AG www.landibgt.ch

Januar 2013

HINWEISE PFLANZENBAU / INTERVIEW Einladung zur Pflanzenbautagung Datum: 24.01.13/13.15 Uhr/Rest. Rössli, Oensingen (Seite 5) Interview => Branntkalk mit Kneubühl Edy, Oberbipp (Seite 7)

FUTTERMITTEL UFA

UFA-Leckschalen, bewährt einfach Jetzt Frühbezugsaktion UFA 999 Die universelle Leckschale für alle Tiergattungen. Für eine Mineralstoffversorgung auf der Weide und im Stall. Ohne Kupfer, deshalb auch für Schafe und Ziegen geeignet. CAKE BlOC für jedes Bedürfnis Das breite CAKE BLOC-Sortiment bietet für alle Bedürfnisse und alle Tiergattungen die richtige Ergänzung. Dank luftdichter Verpackung und einer Haltbarkeit von 9 Monaten sind sie gut lagerfähig.

CAKE BLOC Weide Mineralstoffergänzung zu Milchviehrationen mit einem hohen Weideanteil. CAKE BLOC Magnesium Für Rindvieh, Schafe und Ziegen geeignet. Vor allem während dem ersten Schnitt im Frühling. CAKE BLOC Ferien Für Kühe und Rinder in der Galtphase. Sorgt für eine bedarfsdeckende Versorgung mit Selen und Vitamin E. Arm an Calcium. CAKE BLOC Junior Die Mineralstoffergänzung für Aufzuchtkälber und -rinder. Abgestimmt auf die speziellen Bedürfnisse in der Aufzuchtphase. Mit Lebendhefen und Vitamin B1. CAKE BLOC Ovina Speziell für Schafe entwickelt. Enthält keinen Kupfer. Mit Biotin für gesunde Klauen.

LANDI BippGäuThal AG Oltenstrasse 25 CH-4538 Oberbipp  032 633 62 33 Fax 032 633 09 14 agrar@landibgt.ch www.landibgt.ch

Geschäftsführer AGRAR

Urs Braun Raphael Probst Martin Loosli Rechnungswesen Katharina Fürst Brenn- und Treibstoffe Ludwig Bieli Laden Oensingen Laden Wangen bei Olten

 032 633 62 30  032 633 62 44  032 633 62 43  032 633 62 36  062 388 06 20  062 388 06 24  062 207 50 00

BIPP GÄU THAL AG Guten Tag Ihnen wünsche ich einen guten Start in das neue Jahr, viel Glück in Haus, Hof und auf dem Feld. Auch im neuen Jahr freuen wir uns auf eine angenehme Zusammenarbeit. Ihnen eine attraktive und interessante Produktepalette anzubieten ist unsere tägliche Herausforderung und Motivation. Dünger Benötigen Sie noch Dünger für das Frühjahr? Melden Sie sich bei uns, gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot. Sonnenblumen Sind gesucht, es steht noch genügend Kontingent zur Vefügung! (Seite 4) Transporte Wir fahren mit unserem Camion noch für Dritte, nun mussten wir den Tourenplan noch einmal etwas anpassen. Dienstag Region Bipperamt Mittwoch Region Gäu-Olten Donnerstag Region Thal Unsere Themen UFA- Aktionen Pflanzenbautagung Stimme aus der Praxis aus dem LANDI Laden

www.landibgt.ch agrar@landibgt.ch Öffnungszeiten AGRAR-Standort Montag bis Freitag 08.00 – 12.00 Uhr / 13.15 – 17.30 Uhr Samstag 08.00 – 11.30 Uhr


FUTTERMITTEL UFA

FUTTERMITTEL UFA

UFA Junior Support Neue Aufzuchtstrategie

157’844 kg Milch Rekord von Irma

Die Zellen, welche das spätere Leistungspotenzial einer Kuh bestimmen, werden in den ersten Lebenswochen gebildet. Unter dem Namen «UFA Junior Support» lanciert UFA ein neues Fütterungs- und Dienstleistungsprogramm für die Milchviehaufzucht. Die Nährstoffversorgung in den verschiedenen Abschnitten der Aufzucht wird konsequent auf eine gute Tiergesundheit, hohe Zunahmen, ein frühes Abkalbealter und hohe Milchleistungen ausgerichtet. Um das genetische Potenzial der Kälber zu nutzen, müssen die Tränkemenge (auf mehrere Gaben verteilt) und die Tränkekonzentration (UFA 207) in den ersten drei Lebenswochen erhöht werden. UFA 116, Dürrfutter und der UFA-Kälberleckstein – ab der zweiten Lebenswoche ad libitum – bieten beste Voraussetzungen für hohe Zunahmen und eine frühe Entwicklung zum Wiederkäuer.

• Irma hat in Ihrer Karriere mehr als 160’000kg Milch produziert • Sie hat MINEX genossen seit es MINEX gibt • In Ihrem Leben hat sie mehr als 600 kg MINEX genossen • Der Betriebsleiter ist zu 100% überzeugt von MINEX

UFA-Aufzuchtfutter mit ProRumin • UFA 114 für die intensive Aufzucht • UFA 116 zu Vollmilch und Heu • UFA 170 Bio für den Biobetrieb • UFA 219 nach dem Absetzen UFA-Aufzuchtmilch • UFA 207 plus Automatentränke • UFA 207 instant Eimertränke zu Vollmilch • UFA 209 start für die intensive Aufzucht Aktion - Decken Sie sich jetzt ein mit UFA-Aufzuchtmilch Rabatt Fr. 12.–/100kg, und UFA-Aufzuchtfutter Rabatt Fr. 4.–/100kg und starten Sie erfolgreich ins neue Jahr gültig: 03.12.12 bis 19.01.13

FUTTERMITTEL UFA

Fotowettbewerb

FUTTERMITTEL UFA

UFA-Futtertage in Ihrer LANDI vom 31.01 bis 2.02.13 Profitieren Sie von folgenden Aktionen 10% Rabatt auf UFA-Hobbytierfutter • Kaninchenfutter mit Fenchel • Geflügelfutter mit verschiedener Struktur • Ziegen- und Schaffutter mit Lebendhefen

Schicken Sie uns Ihre kreativen, witzigen und unkonventionellen Bilder zum Thema «Kaninchen» und gewinnen Sie mit etwas Glück einen unseren attraktiven Preise. Eine Fachjoury nominiert die besten Aufnahmen. Im Frühling 2013 werden die ausgewählten Bilder veröffentlicht, damit das Publikum die Favoriten wählen kann. Das Bild mit den meisten Stimmen gewinnt. Preise 1. Futtergutschein Wert von Fr. 200.2. Futtergutschein Wert von Fr. 150.3. Futtergutschein Wert von Fr. 100.für zahlreiche weitere Ränge: je 1 Set UFA-Tassen Weitere Infos auf www.ufa.ch

10% Rabatt auf • HYPONA 791 Wellness • HYPONA 899 Mash (25 kg-Sack) Grosser Wettbewerb Kommen Sie in die LANDI, machen Sie am Wettbewerb mit und gewinnen Sie HobbyTierfutter.

Januar 2013

www.landibgt.ch

BIPP GÄU THAL AG


01 13

TOP ANGEBOTE

AKTUELLES

UFA-Futtertage 10 % Rabatt auf UFA-Hobbytiersortiment, HYPONA 791 Wellness und HYPONA 899 Mash 31.01. bis 02.02.2013 AKTION

UFA-Aufzuchtfutter UFA 114 EXTRA / UFA 116 PRIMA / UFA 170 BIO / UFA 219 Rabatt Fr. 4.– / 100 kg bis 19.01.2013 AKTION

UFA-AKTIONEN AUF EINEN BLICK

Futtertage in Ihrer LANDI 31. Januar bis 2. Februar 2013 Dieses Jahr finden die Futtertage in den LANDI vom 31. Januar bis 2. Februar 2013 statt. Aktuell erhalten Sie 10 % Rabatt auf folgende Hobbytierfutter: Kaninchenfutter: UFA 850 Bio, 853, 854, 855, 856, 857, 858 6, Geflügelfutter: UFA 505, 605, 506, 525, 625, 503 Bio, 603 Bio, 504 Bioo Schaf- und Ziegenfutter: UFA 763, 772, 864 Bio

Pferdefutter: HYPONA 791 Wellness und HYPONA 899 Mash Grosser Wettbewerb In den LANDI liegt während der Futtertage ein Bilderbogen mit

den besten Fotos auf, die im Rahmen des Kaninchen-Fotowettbewerbs eingeschickt wurden. Wählen Sie das beste Foto und füllen Sie den Wettbewerbstalon aus. Unter den Wettbewerbsteilnehmern zieht jede LANDI drei nehm Gewinner, welche einen HobbyGew tier-Futtersack nach Wahl getierschenkt bekommen. sche 10 % Rabatt auf dem UFA-Hobbytiersortiment! Zwischen dem 31.1. und 2.2.2013 in Ihrer LANDI!

UFA-Aufzuchtmilchen UFA 207 instant / UFA 207 plus / UFA 209 start Rabatt Fr. 12.– / 100 kg bis 19.01.2013 SPEZIALITÄT DES MONATS

UFA 996 CYCLO EXTRA mit Beta-Carotin Rabatt Fr. 50.– / 100 kg 07.01. bis 02.02.2013 AKTION

HYPONA-Florsana 10 % Rabatt bis 12.01.2013 PREMIUM-RABATT

UFA 304 piccolo Starterfutter für Ferkel Rabatt Fr. 10.– / 100 kg 17.12.2012 bis 26.01.2013

10 JAHRE BIBLIS QUALITÄT

Probleme mit der Fruchtbarkeit? utter, aber Vor allem in Dürrfutter, auch in Grassilagee wird das «Fruchtbar-rakeitsvitamin» BetahCarotin mit zuneher mender Lagerdauer knapp. Maissilagee enthält von Natur aus sehr wenig Beta-Carotin. Mit 3000 mg Beta-Carotin pro Kilogramm ergänzt UFA 996 CYCLO EXTRA Milchviehrationen ab Januar ideal. Auf Betrieben, die das ganze Jahr Silage füttern, empfiehlt sich eine permanente Beta-Carotin-Ergänzung.

Die Lösung: UFA 996 CYCLO EXTRA mit Beta-Carotin

PREMIUM

Kein Stress beim Absetzen dank UFA 304 piccolo Seit zehn Jahren produziert das UFA-Werk Biblis Qualitätsfutter mit bestem Preis-LeistungsVerhältnis. Zu den Tops gehört das Starterfutter UFA 304 piccolo, das Ferkel zum Fressen anregt und so zu einem problemlosen Absetzen und guten Zunahmen beiträgt. Eine frühe Beifütterung der Saugferkel lohnt sich auch für die Sau. Sie verliert während der Säugezeit weniger Gewicht, wird besser trächtig und produziert grosse, ausgeglichene Folgewürfe. Die bedarfsgerechte Zufütterung der Ferkel erfolgt ab der ersten Lebenswoche mit UFA

Ihren UFA-Berater Andy Zuber

Ihren UFA-Berater Stefan Schmidt

erreichen Sie unter 079 207 62 25

erreichen Sie unter 079 210 00 33

PREMIUM Rabatt: PREMIUM-Rabatt: Fr. 10.– / 100 kg UFA 304 piccolo 302 Prestarter, ab Mitte Säugezeit mit UFA 304 Piccolo und ab zwei Wochen nach dem Absetzen mit UFA 310 Turbo.

ufa.ch

Januar 2013

www.landibgt.ch

BIPP GÄU THAL AG


SÄMEREIEN UFA

PFLANZENBAU

TOP 10: Maissortenwahl leicht gemacht! Über 70 Körner- und Silomaissorten stehen dem Maisbauern aktuell zur Verfügung. Doch nur wenige Sorten bewähren sich in allen Regionen und bringen die erwünschten Eigenschaften an Frühreife, Krankheitsresistenz, Qualität und Ertragsleistung! UFASamen präsentiert Ihnen ein fachliches Top-10 Sortiment für eine einfachere Sortenwahl. Die Auswahl wurde aufgrund von eigenen Praxisversuchen sowie anhand der Resultate der offiziellen Sortenprüfung getroffen. Früh: • Dkc 3014 guter Ertrag, gute HT-Toleranz • LG 30.222 sehr hoher Ertrag, Silo-und Körnermais • Fabregas hohes Ertragsniveau als Silomais • Coxximo bewährter Doppelnutzer, auch als Bio

Mittelfrüh: • LG 30.218 die Sorte, die alle guten Eigenschaften vereint. • LG 30.223 sehr gesunde und ertragreiche doppelnutzungs Sorte • Millesim Silomais mit hohem Stärkegehalt • NK Cooler gute Jugendentwicklung in kühlen Frühjahren Mittelspät: • Indexx neuer Silomais mit sehr hohem Ertragspotential • Dkc 3420 seit Jahren regelmässig gute Erträge als Silo- und Körnermais

PFLANZENSCHUTZ

Sonnenblumen sind gesucht Konnten Sie im Herbst keinen Winterweizen mehr anpflanzen? Eine Alternative wäre Sonnenblumen. Es steht noch genügend Kontingentsmenge zur Verfügung! Besonders High-Oleic- Sonnenblumen sind am Markt gesucht. Sie werden im Vertragsanbau produziert (www.agrosolution.ch). Weitere Infos im Feldsamenkatalog 2013 S.39 (Sonnenblumen) Für Fragen steht Ihnen Martin Loosli gerne zur Verfügung. 032 633 62 43

PFLANZENSCHUTZ

Holzwurmbekämpfung

Bestellungen Vorbezug

Holzschädlinge können massive Schäden an Bauten, Einrichtungen oder Möbeln verursachen. Wird ein Befall durch Holzschädlinge festgestellt, so können diese mit Arbezol Spezial (vormals Xylosan forte) bekämpft werden. Es ist ein geruchloses, farbloses, gebrauchsfertiges und lösungsmittelhaltiges Holzschutzmittel für die vorbeugende und bekämpfende Behandlung gegen holzzerstörende Insekten. Das den Wirkstoff Permethrin enthaltende Produkt wirkt als Fras-, Atmungs- und Kontaktgift. Sein Wir-

In den nächsten Wochen werden die Verkäufer der Pflanzenschutzfirmen Sie auf Ihrem Hof besuchen.

kungsspektrum erfasst alle tierischen Holzschädlinge wie Hausbock, «Holzwürmer» (Anobien), Splintholzkäfer (Lyctus), Holzwespen, Holzameisen usw. Nebst der direktenBekämpfung, schützt es vor Neubefall und ist zugelassen für die Behandlung von landwirtschaftlichen Bauten, Lebens- und Futtermittelräumen. Bei Holzwurmbefall an Treppen, Täfer oder Möbeln kann der praktische Arbezol spezial Spray angewendet werden. Diese Behandlung muss drei bis viermal in einem Abstand von etwa einer Stunde wiederholt werden. Bei einem starken Befall von dicken Holzkonstruktionen müssen die zerfressenen äusseren Holzpartien soweit wie möglich entfernt werden. Die freigelegten Frassgänge sollen gründlich ausgebürstet werden. Auch das übrige Holzwerk ist zu reinigen. Anschliessend kann das Holz zweimal gespritzt werden. Bei grossem Querschnitt wie zum Beispiel bei Riegelbauten, muss Arbezol spezial mit einem Hochdruckgerät tief ins Holz injiziert werden.

Viel und häufig wurde in der Vergangenheit über die Hilfsstoffpreise diskutiert. Wir, die LANDI, werden auch dieses Jahr wiederum eine Aktionsliste mit «Generika – Produkten» anbieten. Sprechen Sie Ihren Berater an, profitieren Sie von diesen Produkten und den attraktiven Preisen Ihrer LANDI. Wünschen Sie eine «neutrale Beratung», so steht Ihnen Peter Jordi vom Beratungsdienst Lyssach zur Verfügung. 079 652 05 36

Januar 2013

www.landibgt.ch

BIPP GÄU THAL AG


 

  

 

   

 

♦      

♦    

♦       

♦    

♦          

♦      

      

   



www.landi.ch Informationen zu Agrartechnik, Tieren, Pflanzen- und Futterbau aus erster Hand.

www.ufarevue.ch monatlich ein neuer Onlinefilm zu einem aktuellen Thema aus der Landwirtschaft

Januar 2013

www.landibgt.ch

BIPP GÄU THAL AG


LANDOR

Hochwertiger Schwefel zum Einrühren in die Gülle oder Einstreuen in den Mist Der abnehmende Schwefelertrag aus der Atmosphäre (6 bis 8 kg/ha) deckt den Nährstoffbedarf der Pflanzen nicht mehr. Der Schwefelbedarf der Kulturen reicht von 20 kg S/ha (Kartoffeln) bis 80 kg S/ha (Raps). Aber auch die in der Schweiz wohl am meisten vorhandene Kultur Gras benötigt 30 bis 60 kg S/ha (je nach Nutzungsintensität). Hofdünger allein enthält nicht genug Schwefel um diesen Bedarf zu decken.

Anwendung • Gülle: beim Ausbringen 0.5 –1 kg/m3 LANDOR Schwefel einrühren. • Mist: vor dem Streuen 0.5 –1 kg/m3 LANDOR Schwefel über den Mist streuen. • Hauptanwendungszeit: Frühjahr bis Sommer

Weitere Informationen erhalten Sie in Ihrer LANDI, beim LANDOR Aussendienst oder unter der GratisBeratungsnummer 0800 80 99 60.

Die Lösung heisst: LANDOR Schwefel 80 % Ein Hochkonzentrierter, wasserlöslicher und rasch wirksamer Schwefel zum Einrühren in die Gülle oder Einstreuen in den Mist.

Beispiel 1 kg LANDOR Schwefel 80 % in 1 m3 Gülle eingemischt, ergibt bei 20 m3 Gülle pro ha 16 kg Schwefel. Kultur Futterbau

Schwefelbedarf 30 – 60 kg S/ha

(je nach Nutzungsintensität)

Raps Kohl Zuckerrüben Mais Getreide Kartoffeln

80 kg S/ha 70 kg S/ha 35 kg S/ha 30 kg S/ha 20–25 kg S/ha 20 kg S/ha

d

hl Wa ern ute g Bau Die zer . c h i e chw . l a n d o r w er S ww

Die Pflanzenernährung ist unser tägliches Brot. Ihr Ansprechpartner in Düngerfragen:

InCa

Patastar plus

5 % Ca / 1 % Cu Verbesserte CalciumWirkung dank neuer Technologie: ✔ ✔ ✔ ✔

Erhöht die Haltbarkeit Verbessert die Lagerfähigkeit Verbessert den Ernteertrag Verhindert Calcium-Mangel

LANDOR fenaco Genossenschaft Auhafen, 4127 Birsfelden Telefon 061 377 70 70 Fax 061 377 70 77 E-Mail info@landor.ch

Urs Hodel

440 g/l P2O5, 75 g/l K2O, 40 g/l Mg, 10 g/l Ca, 5 g/l Zn

Telefon 079 636 03 69

Phosphorbetonter Blattdünger ✔ ✔ ✔ ✔

Gratis-Beratung 0800 80 99 60 0800 LANDOR landor.ch

Fördert die Wurzelbildung Verbessert die Knollenbildung Beschleunigt das Wachstum Optimiert die Nährstoffversorgung

d

hl Wa ern ute g Bau Die zer . c h i e chw . l a n d o r w er S ww

de

hl rn Wa ute r Baue g e Di i ze r . c h e hw . l a n d o w r Sc ww

Januar 2013

www.landibgt.ch

BIPP GÄU THAL AG


            

      

     

   

  

                                                                                                                  

                                                              

                           

www.landi.ch

«Komm vorbei und sprich mit mir»…

www.landi.ch Sommerschnitt an Obstbäumen? Fragen Sie Ihren Garten-Profi.

Januar 2013

www.landibgt.ch

BIPP GÄU THAL AG


E G N A L SO b 09.01.2013 gültig a

F

TRUMP BUUR

angenehm anders www.landi.ch

9.

90

gültig: 09.01. – 31.01.13

23.-

Pferdedunggabel Metall Inkl. Holzstiel. 20 Zinken, Zinkenlänge ca. 31 cm.

Eimer Edelstahl Ca. 11 l.

M U S T E R 12322

75025

5.50

Artikel- und Preisänderungen vorbehalten

n– e d n u f nd geAngebote u t h c u Ges reine Top T! A R lupen R O V

29.90

57.-

14 kg

10% C / 10% Y

100% C / 100% Y 100% Y 100% C / 100% Y

100% Schwarz 5% Y

169.-

12 kg

Melkfett Agraro Ideales Hautpflegemittel. Frei von Konservierungsmitteln. Dose à 500 ml.

Holzwolle Zur Euterreinigung.

Holzwolle Agroclean Zur Euterreinigung.

Milchwärmer Lister 230 V/2300 W Aus lebensmittelechter Aluminiumlegierung. Pflegeleicht, starke Heizleistung, integrierte Schmelzsicherung.

24060

20665

10056

20412

je

13.90 GARANTIE

195.2,5 t Hubkraft

JAHRE

199.GARANTIE

490.-

JAHRE

GARANTIE

JAHRE

Superqualität zum Spitzenpreis

Kompressor OKAY Power 10 bar. 412 l / min.

Holzspalter AGRARO HSP6,5-1250N Modell mit tiefer Bodenplatte inkl. Schwenk- und Einhängetisch.

52583

05107

50 l Ölgeschmiert!

Baumschere Ergo «OKAY Profi» Mit geneigtem Schneidekopf, für hohen Schneidekomfort. Schneidet Äste bis 25 mm.

Palettenrolli OKAY Mit Schnellhub.

12268

12324

3.85

80 cm

12323

115 cm

20.90

Schwere Qualität!

5l

59.-

2.95 Chasselas Lemanic 75 cl

Spitzenpreis!

13685 Genferseegebiet, Schweiz Chasselas

Oecofuel OKAY Umweltschonendes Gerätebenzin.

Bambusbesen Mit Stiel.

03128 2-Takt 03119 4-Takt

10258

20.90 19.90

HYPONA dem Pferd zuliebe hypona.ch

In Ihrer LANDI

Trekking- und Arbeitsschuh Brenta II Gute Rutschfestigkeit, hohe Torsionsfestigkeit. Leder/Cordura-Kombination. Grössen: 36 – 46.

Delikater, fruchtiger Weisswein Passt zum Aperitif und begleitet bestens Fisch, weisses Fleisch und Käsegerichte 10 – 12 °C

85701-711

kann bereits getrunken werden

Januar 2013

www.landibgt.ch

BIPP GÄU THAL AG


urs_braun_issue_2013-01_1022