Issuu on Google+

AGRO aktuell

O B E R S E E TA L

Aktuelles von Ihrer LANDI Oberseetal

November 2010

www.landioberseetal.ch FUTTERMITTEL UFA

Fütterungsbedingte Azidose UFA Alkamix-ready UFA Alkamix-ready wirkt einer fütterungsbedingten Übersäuerung des Pansens und den damit verbundenen Folgekrankheiten entgegen. Die Futteraufnahme, die Milchleistung und der Fettgehalt der Milch werden positiv beeinflusst.

längere Zeit stabil gehalten. Die Lebenhefe Levucell beeinflusst die Zusammensetzung der Pansenflora positiv, fördert bei Kalberkühen den Abbau der Faser im Pansen und steigert den Abbau von Milchsäure im Pansen.

Die staubfreie Mischung verschiedener Puffersubstanzen puffert den Panseninhalt ab und verhindert so eine Übersäuerung des Pansens. Dank der 3-PhasenWirkung wird das Pansen-pH über eine

Vorteile: - Lebendhefen und Pansenpuffer kombiniert - Stabileres Pansenmilieu - Verbesserte Mikrobenaktivität - Höhere Raufutteraufnahme - Weniger Stoffwechselstörungen - Höherer Fettgehalt der Milch. Einsatz: Milchkühe: 2 mal bis 125 g pro Tier und Tag Rindermast: 130 bis 250 g pro Tier und Tag Auch für Biobetriebe geeignet

Ihr UFA-Berater Hansruedi Wicki empfiehlt:

www.landi.ch Holen Sie sich die aktuellen Top-Angebote auf Ihr iPhone… www.landioberseetal.ch

LANDI Oberseetal Huwilstrasse 7 CH-6280 Hochdorf  041 914 00 50 Fax 041 914 00 51 info@landioberseetal.ch www.landioberseetal.ch

Geschäftsführer Bereichsleiter Agrarhandel Ressortleiter Pflanzenbau Bereichsleiter Brenn- & Treibstoffe Aussendienst / Raufutterhandel Rindviehspezialist UFA Schweinespezialist UFA

Gassner Philip Isenegger Josef Banz Oskar Dali Toni Herrmann Martin Guido Emmenegger Wicki Hansruedi

      

041 914 00 50 041 914 00 52 041 914 00 54 041 914 00 55 079 209 91 81 079 661 52 98 079 402 58 90

Öffnungszeiten Montag – Freitag 08.00 – 12.00 / 13.30 – 18.30 Uhr Samstag 08.00 – 16.00 Uhr LANDI Agro LANDI Hochdorf Samstag Nachmittag geschlossen LANDI Hitzkirch nachmittags geschlossen


PFLANZENSCHUTZ

Phomabekämpfung im Herbst Nach einer Saat bei hervorragenden Bedingnungen ende August anfangs September sind einige Rapsbestände nach dem schönen September bereits weit fortgeschritten. Ein Fungizid-Einsatz im Herbst kann aus 2 Gründen sinnvoll sein: Auf den Rapsblättern sind schon im Herbst Phoma-Flecken sichtbar. Phoma oder auch Wurzelhals- und Stengelfäule genannt, kann insbesondere durch den Befall am Wurzelhals das Ertragspotential der Pflanze stark beeinträchtigen. Früh-

saaten neigen in einem schönen Herbst schon vor Wintereinbruch in die Streckungsphase zu gehen. Eine dicke oder schwere Schneedecke kann in zu lange gewordenen Rapsbeständen Pflanzen abknicken. Fungizide mit Phoma-Wirkung und Wachstumsregulierung: Horizont 250 EW 1-1.5lt/ha Sirocco 1.5lt/ha Caramba 1.2lt/ha Casac 1 lt/ha

November 2010

www.landioberseetal.ch

O B E R S E E TA L


November 2010

www.landioberseetal.ch

O B E R S E E TA L


thomas_schneider_issue_2011-11_108