Page 1

AGRO aktuell

Informationen für den aktiven Landwirt

Mai 2011

www.landiaarauwest.ch AKTUELL

Auszahlung Getreide Werte Getreideproduzenten Die Schlussabrechnungen sind erstellt und die Gutschriften sind mittlerweile auf Ihrem Konto. Wir freuen uns, Ihnen die Getreideabrechnung zu präsentieren. Es konnte dank der guten Vermarktung und höheren Preisen an den Getreidebörsen im Verhältnis sehr gute Preise erzielt werden. Auf der unten aufgeführten Darstellung sind die diesjährigen Schlusspreise mit Vergleich zum Vorjahr aufgeführt. Wir als LANDI Aarau-West AG sind mit unseren Sammelstellen im Vertrag Maxi mit der fenaco. Im Vertrag Maxi ist die Aufgabenteilung klar geregelt. Wir als Getreidesammelstellen organisieren die Übernahme und sind verantwortlich, dass das Getreide gereinigt und lagerfähig für die Mühlen bereit ist. Die Abteilung Getreide in der fenaco

(GOF) übernimmt den Handel mit den Müllereien. Durch diese Aufgabenteilung erreichen wir eine grössere Handelsmacht und somit muss nicht jede Sammelstelle mit den Müllern einzeln verhandeln. IPS: Sobald wir die Schlusszahlung der IPS erhalten, werden wir auch für das IPS- Getreide die Schlusszahlung vornehmen, ca. ab 20. Mai 11. Herzlichen Dank für die gute und angenehme Zusammenarbeit. Wir freuen uns auf ein hoffentlich gutes, auswuchsfreies Getreidejahr. Peter Stalder

Auszahlungspreis an Produzenten 2010

2009

Weizen Top SG

52.30

48.50

Weizen I SG

50.50

47.10

Weizen I SG Arina

52.50

Weizen II SG

48.00

44.50

Raps

84.00

80.50

Körnermais

38.50

37.00

LANDI Aarau-West AG Hardfeld 1 5742 Kölliken  062 737 10 00 Fax 062 723 46 54 agrar@landiaarauwest.ch www.landiaarauwest.ch

www.landiaarauwest.ch LANDI Agro Kölliken LANDI Agro Däniken LANDI Agro Zetzwil LANDI Agro Oberkulm

 062 737 10 00  062 291 21 21  062 773 11 26  062 776 15 30

Diesel-Heizöl Kölliken  062 737 10 04 Diesel-Heizöl Zetzwil  062 773 11 26

AARAU-WEST AG Editorial «Nicht wer zuerst wegrennt, sondern wer zuerst ankommt hat gesiegt.» Dies ist wohl bezeichnend für den Frühlingsstart. Alles ist früh, die Kulturen, die Gartenarbeit sogar das Wetter zum Grillieren. Ende April und die erste Gerste ist schon im Ährenschieben. Aber wie erwähnt, mit diesem Start ist der Sieg noch nicht erreicht. Was bezüglich Getreide zählt, ist, was im Sommer unter Dach ist. Ist es so extrem früh oder wird es einfach dramatisiert? Das Wetter nimmt seinen Lauf ohne unseren Einfluss, machen wir das Beste daraus. Wir durften am 19.04.11 eine stattliche Anzahl Aktionäre und Personal an der GV willkommen heissen. In diesem Agro Aktuell gehen wir noch etwas näher auf diesen Anlass ein. Durch das schöne, anhaltende Wetter begann an unseren Standorten das Frühlingsgeschäft früher als in anderen Jahren. Wir durften sehr gut in das Jahr 2011 starten. Aber auch hier gilt das eingangs erwähnte Zitat. Das Jahr dauert noch. Ich wünsche Ihnen allen zur rechten Zeit ein genügendes Mass an Regen und zu seiner Zeit Sonnenschein. Nur ein schöner Wunsch? Warum nicht! Peter Stalder

Agrarhandel Peter Stalder  062 737 10 01 Martin Niederberger  062 737 10 02 UFA-Berater Thomas Thalmann Gaby Stamm

 079 332 62 35  079 416 45 32


05 11

TOP ANGEBOTE

AKTUELL

UFA-Lohnmischgetreide Getreidepreise bis 10% über Marktpreis jetzt anmelden! AKTION

Entwurmungsfutter für Schweine

Rabatt Fr. 5.– / 100 kg 26.04. bis 13.05.2011 AKTION

UFA Top-Pig

Rabatt Fr. 15.– / 100 kg 26.04. bis 28.05.2011 AKTION

HYPONA 791 Wellness

UFA-AKTIONEN AUF EINEN BLICK

Bis 10 % höherer Getreideerlös mit UFA-Lohnmischfutter Einfacher geht es nicht, für sein Futtergetreide einen höheren Ertrag zu lösen. Sie liefern Ihr Futtergetreide über die LANDI an die UFA und lösen dafür einen Preis, der bis 10 % über den Marktpreisen liegt. Für Ihr Futtergetreide erhalten Sie UFA-Qualitätsfutter nach Ihrer Wahl. UFA-Lohnmischfutter ist auch für Bio-Betriebe attraktiv.

schimmelung (Mykotoxine) und Schädlingsbefall. Mit dem UFA-Lohnmischfutter-System profitieren Sie von qualitativ hochstehendem Mischfutter mit garantierten Gehalten. UFA-Lohnmischgetreide bringt viele Vorteile: • Erlös bis 10 % über dem Marktpreis.

• Keine Lager-, Transportund Zinskosten. • Keine Lagerverluste. • Leicht nachvollziehbare Abrechnung. • Lagersaldo auf jedem Lieferschein, jeder Abrechnung. • Ganzes Sortiment an UFA-Mischfutter steht zur Verfügung.

Weniger Risiko Wer sein Getreide selber lagert, riskiert Verluste durch Erwärmung, Ver-

Rabatt Fr. 20.– / 100 kg 26.04. bis 28.05.2011

Melden Sie jetzt Ihr Futtergetreide als UFA-Lohnmischgetreide an. Fragen Sie Ihren UFA-Berater oder in Ihrer LANDI.

Damit Sauen genug fressen top-pig

Auf UFA top-pig gibt es bis am 28. Mai 2011 einen Rabatt von Fr. 15.– / 100 kg.

Sauen, die während der Säugezeit viel Kondition verlieren, kommen zum Teil schlecht in Rausche. Besonders in heissen Sommermonaten neigen hochträchtige und laktierende Sauen dazu, zu wenig Energie aufzunehmen. Als schmackhafter zusätzlicher Nährstofflieferant eignet sich das Hochenergie- und Abferkelkonzentrat UFA top-pig. Das bestverdauliche Expandatfutter enthält wertvolle Zusätze und versorgt die Muttersau mit rasch verfügbarer Energie sowie mit Aufbau- und Schutzstoffen.

Das Problem

Hoher Energiebedarf in der Hochträchtigkeit. Geringere Futteraufnahme vor dem Abferkeln.

Die Symptome

Darmverstopfung, tiefe Geburtsgewichte, Konditionsverlust in der Säugezeit, schlechte Milchleistung, unbefriedigende Fruchtbarkeit.

Die Lösung

Nach dem Einstallen in den Abferkelstall bis zum Belegen: 0.5 kg UFA top-pig pro Sau und Tag. Über das Absetzen hinaus ermöglicht UFA top-pig ein «Flushing» der Sauen, damit diese danach schnell rauschen und grosse Würfe produzieren.

ufa.ch

Mai 2011

www.landiaarauwest.ch

AARAU-WEST AG


INFO

GV der LANDI Aarau-West AG vom 19.04.2011 näre. Anschliessend erläutert Geschäftsführer Peter Stalder die Jahresrechnung. Der Gesamtumsatz setzt sich zusammen: Agrarbereich 20 %, Detailhandel 55 % und 24 % Brenn- und Treibstoff. Nach 11-jähriger Tätigkeit im Verwaltungsrat wurde Karl Isenegger verabschiedet. Aufgrund langfristiger Planung wurden Martin Niederberger, Leiter fenaco Treuhand und Stefan Epp, Geschäftsführer Landi NW in den Verwaltungsrat gewählt. 15 Mitarbeiter wurden für ihre Diensttreue geehrt. Die Hexenküche servierte ein feines Nachtessen und alle Teilnehmer konnten ein Überraschungsgeschenk nach Hause mitnehmen.

Raufutter

AKTUELL

Fliegenbekämpfung im Stall Sobald die Temperaturen im Frühjahr steigen, beginnt – für uns noch nicht bemerkbar – die Fliegenentwicklung. Weil die Entwicklung vom Ei zur erwachsenen Fliege schon viel früher erfolgt, muss noch vor dem Beginn der warmen Jahreszeit und dem Auftreten von Fliegen, an eine Bekämpfung gedacht werden. Die erfolgreiche Fliegenbekämpfung beinhaltet vor allem eine Brutbekämpfung, aber auch eine Bekämpfung von Larven und erwachsenen Fliegen. Daher muss man wissen, wo sich die Brutstätten befinden. Die Eier und Larven brauchen zu ihrer Entwicklung Futter, Wasser und Wärme. Brutstellen finden sich unter anderem: - Unter Buchtenabtrennungen, - Um Pfosten, Futterautomaten - Undichten Stellen im Fütterungssystem - Ecken und Ränder in Gruppenbuchten

- Misthaufen, Flüssigmistbehälter Bei massenhaftem Auftreten müssen auch die erwachsenen Fliegen bekämpft werden. Dabei wird aber nur ein kleiner Teil der Population vernichtet. Durch eine gezielte Larvenbekämpfung wird das enorme Nachlieferungspotential dezimiert. Ein sauberer Stall entzieht den Larven die Nahrungsgrundlage und minimiert das Problem. Fazit: Bei massenhaftem Auftreten von Stallfliegen ist man in der Bekämpfung schon zu spät. Der Einsatz von Insektiziden verringert die Anzahl der Fliegen nur mehr geringgradig und trägt ausserdem zur Resistenzenbildung bei. Die Fliegenbekämpfung kann nur erfolgreich sein, wenn sie frühzeitig durchgeführt wird und die Brutstätten mit den Entwicklungsstadien Eier, Larven und Puppen miteinbezogen werden.

Ein Sortiment, das sich sehen lassen kann.

www.raufutter.ch

2.12 amw.ch

An der GV der LANDI Aarau-West AG konnte ein erfreuliches Jahresergebnis präsentiert werden. Der Umsatz 2010 ist mit der Expansion auf 48 Mio. Franken angestiegen. Der Ergebnis weist ein Gewinn von Fr. 84’596 aus. Im Jahresrückblick informierte Verwaltungsratspräsident Josef Sommer über die zukunftsorientierten Strukturen der LANDI Aarau-West AG. Mit der personellen Veränderung in der Geschäftsleitung und der Integration der LANDI Mittleres Wynental war das Geschäftsjahr 2010 herausfordend. Trotz dieses ausserordentlichen Aufwandes konnte ein bemerkenswerter Reingewinn erwirtschaftet werden. Dies ermöglicht die Auszahlung von 5% Dividende an die Aktio-

Gratis-Infoline

0800 808 850

LANDI Wetter TV 3x täglich aktuell

www.landi.ch

Mai 2011

www.landiaarauwest.ch

AARAU-WEST AG


PFLANZENSCHUTZ

AKTUELL

Mais Das Unkraut früh bekämpfen Das Jahr 2011 ist unglaublich früh. So konnte nach der sehr frühen Rübensaat und dem frühen Kartoffelpflanzen auch der Mais auf sehr vielen Parzellen früh gesät werden. Heute ist die Pflanzenbauberatung überzeugt, dass die Unkrautbekämpfung grundsätzlich so früh wie erlaubt ausgeführt werden sollte. Dadurch wird die Konkurrenz um Wasser, Licht und Nährstoffe tief gehalten. Diese sind für eine starke Jugendentwicklung vom Mais entscheidend. Natürlich gibt

Aktion Harnstoff es auch Ausnahmen für die Regel der frühen Unkrautbekämpfung. Wenn einer der folgenden Fälle auf der Parzelle zutrifft, sollte der Herbizideinsatz verzögert werden: 1. Auf der Parzelle sind Wurzelunkräuter wie Disteln, Winden oder Blacken zu erwarten. Die dazu benötigten Herbizide basieren auf Blattwirkung. 2. Die Parzelle ist Nesterweise mit Quecken belastet. Hier sollte im 4-6 Blattstadium ein Sulfonylharnstoffprodukt eingesetzt werden. 3. Schwarzer Boden. Auf diesen Böden kann oftmals keine genügende Bodenwirkung erreicht werden.

Die Bedeutung von Harnstoff in der Maisdüngung nimmt laufend zu. Dank seiner lang anhaltenden Wirkung liefert er den Stickstoff dann, wenn er von der Pflanze auch bebraucht wird. Wir hatten wieder die Möglichkeit einen günstigen Posten Pflichtlagerharnstoff einzukaufen. Gerne offerieren wir Ihnen ihre Bedarfsmenge Tel. 062 737 10 00 Wir freuen uns auf Ihre Bestellung.

LANDOR

Sommeraktion: pro Palett 1 Sack (50 kg) gratis Kälberhütte

Polyester mit UV-Schutz. Komplett mit verzinkter Metallumzäunung und Eimerhalterung. Masse Hütte: L = 160 cm, B = 140 cm, H = 130 cm. BVET Nr. A 16093/10

Nitroplus

20.5.8 + 2 MG, 3 NA, 3 S

20450

20.10.0 + 3 Mg, 8 S

ung rmulier

neue Fo

DAUERTIEFPREIS

459.-

Düngen ist billiger als Futter kaufen! Aktion gültig bis Ende Juli 2011

Gratis-Beratung 0800 80 99 60 0800 LANDOR

de

ahl eW ern gut Bau e i r D e z i h hwe a n d o r . c .l r Sc w ww

gültig 06. – 23.04. 2011

Nitrophos Rapide

Mai 2011

www.landiaarauwest.ch

AARAU-WEST AG

pius_dobler_issue_2011-05_279  

Mai 2011 «Nicht wer zuerst wegrennt, sondern wer zuerst ankommt hat ge- siegt.» Auszahlungspreis an Produzenten UFA-Berater Thomas Thalmann...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you