Page 1

AGRO aktuell

News aus dem Agrar-Center in Matzingen

G e n o s s e n s c h a f t

Juni 2014

www.landimatzingen.ch FUTTERMITTEL UFA

FUTTERMITTEL UFA

Kleinwiederkäuer Min.stoffautomat

Sommerhitze Kühe kühlen

Soll die gesamte Mineralstoffversorgung auf der Weide erfolgen, reicht die Aufnahme über einen Leckstein oft nicht aus.

Ab Temperaturen über 24°C beginnt für Milchkühe der Hitzestress. Gemäss einer neuen Studie aus den USA produzieren Kühe, die in der Galtzeit an Hitze leiden, leichtere Kälber mit geschwächter Immunität. Zudem leide die Milchleistung und Fruchtbarkeit in der nächsten Laktation.

Eine praktische Lösung bietet der UFAMicrofeeder. Dieser Mineralstoffautomat ermöglicht es, Mineralstoff UFA 998 und Viehsalz in einem Gemisch von 2:1 lose zu verabreichen. Die Mineralstoffe sind wettergeschützt und der Microfeeder kann flexibel gezügelt werden.

Wie vorbeugen? • Versorgung mit reichlich frischem Wasser • Sprinkler, Ventilatoren • Weide nur bei Nacht • Einsatz von gut verdaulichem Futter wie UFA top-form mit hoher Nährstoffdichte (reduziert Wärmeproduktion durch Nährstoffumwandlung im Körper) • Verfütterung von Ergänzungsfutter mit geeigneten Zusatzstoffen wie Niacin, das den Energiestoffwechsel unterstützt (alle UFA-Futter mit MegaDigest) • Weil die Ausscheidung bei Hitze zunimmt, Mineralstoff-und Viehsalzgaben rund 20% erhöhen

www.ufarevue.ch monatlich neu immer aktuell

LANDI Matzingen Genossenschaft Agrar-Center St. Gallerstrasse 52 9548 Matzingen info@landimatzingen.ch www.landimatzingen.ch

M AT Z I N G E N

Editorial Geschätzter Landwirt, geschätzter Kunde, bereits sind wir schon wieder im Monat Juni gelandet. Wie wir alle wissen gibt es in der Landwirtschaft immer wieder neue, komplizierte und mehr bürokratische Arbeit. Neu sind auch die sogenannten GMF-Beiträge, was so viel heisst wie: Graslandbasierte Milch- und Fleischproduktion. Im Zentrum steht damit die standortangepasst, effiziente Nutzung von Wiesen und Weidefutter für die Milch und Fleischproduktion. Der Standortvorteil «Grasland Schweiz» soll hier genutzt werden. Pro Hektar Grünflache sind, wenn man diese GMF-Anforderungen erfüllt, Fr.200.- vorgesehen. Der Landwirt muss verschiedene Anforderungen an seinen Betrieb und seine Dokumente erfüllen. Ration: Die Jahresration aller auf dem Betrieb gehaltener Raufutter verzehrenden Nutztiere besteht zu mindestens 90% aus Grundfutter (Trockensubstanz). Der Grasanteil (Wiese, Weiden, Zwischenfrüchte) muss im Talgebiert mind. 75% und im Berggebiet mind. 85% der TS-Aufnahme betragen. Weiter muss der Mindesttierbesatz von 1 GVE pro ha Grünfläche in der Talzone erfüllt sein. Prüfen auch Sie Ihren Betrieb und holen Sie die Fr.200.- pro Hektare ab. Im Internet unter http://www.focus-ap-pa.ch/ tools finden Sie ein Futterbilanz-Rechner in Form einer Excel-Tabelle. Ihr Agrar-Team Matzingen

www.landimatzingen.ch Agrar-Center Administration LANDI Laden Brenn u. Treibstoffe Agrola TopShop

    

052 369 40 01 052 369 40 00 052 369 40 05 052 369 40 02 052 369 40 07

Fax Fax Fax Fax Fax

052 369 40 11 052 369 40 10 052 369 40 15 052 369 40 10 052 369 40 17

Öffnungszeiten Agrar-Center Montag bis Freitag 07.30 – 12.00 Uhr 13.30 – 17.30 Uhr Samstag 07.30 – 11.30 Uhr


06 14

TOP ANGEBOTE

UFA-AKTIONEN AUF EINEN BLICK

Als Team stark

FUTTER DES MONATS

UFA top-pig Energiekonzentrat für Sauen Rabatt Fr. 15.–/100 kg bis 29.06.2014 AKTION

UFA 320/420 Einstallfutter für Mastschweine neu formuliert Rabatt Fr. 5.–/100 kg bis 14.06.2014 AKTION

Mit der Getreideernte fällt der Anpfiff in die neue Fütterungssaison. Wer im Winterhalbjahr 2014/15 erfolgreich füttern will, stellt jetzt die Weichen. Entscheidende Vorteile bietet das UFA-Lohnmischfutter-System: • Tierhalter, LANDI, UFA – alle machen in diesem System, was sie am besten können

• bis 10 % höherer Futtergetreide Erlös bei der nahgelegenen LANDI-Sammelstelle • Bezug von hygienisiertem, vitaminiertem und mineralisiertem UFAFutter, hergestellt nach strengsten Qualitätsnormen

• UFA-Mischfutter nach Wahl (expandiert, gewürfelt, Kombi, auch Eiweisskonzentrat) • kein Risiko, kein Verlust und keine Kosten durch eigenes Lagern und Mischen • UFA-Dienstleistungen inbegriffen (Fütterungsplan nach UFA W-FOS, Beratung usw.)

Melden Sie Ihre Ernte jetzt als UFA-Lohnmischfutter an und profitieren Sie vom UFA-Mischfutter oder -Eiweisskonzentrat Ihrer Wahl.

UFA-Microfeeder Gratis 1 Sack MINEX/UFAMineralsalz nach Wahl bei Bezug eines UFA-Microfeeders bis 21.06.2014 AKTUELL

UFA-Lohnmischfutter Getreideerlöse bis 10 % über Marktpreis Jetzt anmelden!

Flushing mit UFA top-pig UFA top-pig ist ein hochverdauliches Energiefutter mit 17.7 MJ VES pro Kilogramm. Darüber hinaus enthält es wertvolle Vitamine und Mineralstoffe, was einen zusätzlich positiven Effekt auf den gesamten Metabolismus der Sau hat. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielseitig:

• Geburtsvorbereitung für starke Sauen und kurze Geburtszeiten • Flushing im Deckzentrum • Nährstoffausgleich bei reduzierter Futteraufnahme im Sommer • Hochkonzentrierte Energie während der Säugezeit

Jetzt Fr. 15.–/100 kg Rabatt auf UFA top-pig, bis 29.06.2014 in Ihrer LANDI.

Melk- und Stallhygiene www.halagchemie.ch

in Ihrer LANDI

ufa.ch

Ihren UFA-Berater Martin Brülisauer erreichen Sie unter 079 440 42 18

Juni 2014

www.landimatzingen.ch

M AT Z I N G E N G e n o s s e n s c h a f t


AKTUELL

AKTUELL

BIO

UFA-Samen

Sommeraktion

Mehrpeis für Futtergetreide

UFA-Samen Sommeraktion

Diverse Dünger in Sommeraktion

Schon ist wieder die Zeit, sich mit der neuen Ausaat der Futterbaumischungen und dem Zwischenfutter zu befassen. Sie erhalten in der Beilage den Prospekt Sommersaaten und dazu die Bestellformulare.

Diverse PK -und Futterbaudünger von der Landor sowie von der Agroline, zu guten und interessanten Konditionen bei uns im AGRO-Center erhältlich.

Der Anbau von Futtergetreide ist in vielen Fruchtfolgen sinnvoll, um den Krankheitsund Unkrautdruck auf den Ackerflächen zu mindern. Die Verrechnung als UFALohnmischfutter ermöglicht es Bio-Betrieben, für das Futtergetreide einen höheren Preis zu lösen. Zur Auswahl steht das ganze Mischfutter- und Eiweisskonzentrat-Sortiment.

Auf Vorbestellungen bis am 13. Juni erhalten Sie 5% Rabatt. Zusätzlich erhalten Sie ab einem Bezug von 50kg UFA-Kleegrasmischungen einen 20lt Kübel mit dem Logo UFA-Samen.

Auf Landor Volldünger ganz -Palettenbezüge gibt es jeweils einen 50kg Sack Dünger gratis bis ende Juli 2014. Benützen Sie die beiliegenden Bestellformulare und senden Sie uns Ihre Bestellung zu.

Informieren Sie sich beim UFA-Beratungsdienst oder in Ihrer LANDI.

SÄMEREIEN UFA

Optimale Nutzungstrategie für mehr Ertrag Um die Kunstwiesenerträge nachhaltig zu sichern lohnt es sich die Nutzungsstrategie zu optimieren! Jahresnutzungen: Der optimale Schnittzeitpunkt liegt jeweils im Stadium des Rispen/ Ährenschiebens. Das ergibt 4.5 bis 5.5 Jahresnutzungen. Werden kürzere Schnittintervalle gewählt, so verringert sich der TS Ertrag und die Ausdauer der Kunstwiese merklich Schnitthöhe: Die Schnitthöhe muss 5-7 cm betragen! Zu tiefer Schnitt verlangsamt den Wiederaustrieb und somit das Nachwachsen nach dem Schnitt. Düngung: Kunstwiesen brauchen nicht nur Stickstoff und Kali, die aus der Rindergülle in ausrei-

chenden Mengen zur Verfügung stehen, sondern auch Phosphor, Magnesium, Schwefel und Kalk! Wird einseitig gedüngt, degenerieren Kunstwiesen viel schneller zu kleearmen krautreichen, minderwertigerer Bestände. Befahren Das Befahren zum Ernten des Futters muss optimiert werden. Erst Schneiden wenn das Futter abgetrocknet ist, frühestens 2-3 Tage nach dem letzten Regen, möglichst wenige Durchgänge mit dem Kreiselheuer und Kreiselschwader, grosse Schwaden legen damit weniger mit der Presse oder dem Häcksler gefahren werden muss. Sammelwagen, Hoflader oder Frontladertraktoren sollten mit Breitreifen ausgerüstet sein. Am schlimmsten punkto Bodendrucks ist jedoch die neue, moderne Gülleausbringtechnik! Einwintern Kunstwiesen müssen nachgeschossen, Fausthoch eingewintert werden. Nur so kann ein rascher Wiederaustrieb im Frühling gesichert werden. UFA-Samen Beratungsdienst Alle Fachfragen rund um den Futterbau, von der Mischungswahl bis erfolgreichen Fütterung, werden durch den UFA-Samen Beratungsdienst auf ihren Betrieb abgestimmt. Zögern sie nicht und kontaktieren sie ihren UFA-Samen Anbauberater.

nte

e Er

Neu

Jetzt aktuell

Zuckerrübenschnitzel Das kostengünstige Energiefutter

fenaco Raufutter aus Ihrer Gratis-Infoline 0800 808 850 · www.raufutter.ch zuverlässig · leistungsstark · preisbewusst

www.agrola.ch einloggen – tippen – gewinnen

AGROLA WM Tippspiel 1. Preis: AGROLA Gutschein Fr. 1‘000.– 2. Preis: AGROLA Gutschein Fr. 500.– 3. Preis: AGROLA Gutschein Fr. 200.–

Juni 2014

www.landimatzingen.ch

M AT Z I N G E N G e n o s s e n s c h a f t


Das bewährte Zitzentauchmittel Wirksam gegen Mastitis erregende Bakterien Hautpflegende Wirkung aufgrund des ausgewogenen Iod/Glyzerin Verhältnisses Auch für Biobetriebe geeignet

im Juni

abatt 10% rR er Landi in Ih

Konzentriert – ergibt 15 Liter Fertiglösung

Abgabekategorie E: für weitere Angaben lesen Sie bitte unter www.vpt.uzh.ch CH/LOR/14/0025 – © Novartis Tiergesundheit AG, 2014 – ® registrierte Handelsmarke der Novartis AG, Basel/Schweiz

PFLANZENSCHUTZ

PFLANZENSCHUTZ

Obstschädlinge

Vorsicht Fusarien

Im Obstbau ist eine Vielzahl von Schädlingen in den verschiedenen Kulturen saisonal aktiv. Es stellt sich dann immer die grosse Frage, wann ist der ideale Behandlungszeitpunkt. Für die Beantwortung dieser Schlüsselfrage stehen 2 Hilfsmittel zur Verfügung. Zum einen Leimfallen mit welchen der Flug bei den eigenen Bäumen überwacht werden kann. Diese Überwachung gibt auch ein genaues Bild über den Schädlingsdruck in der eigenen Anlage bzw. den eigenen Bäumen. Eine weitere Möglichkeit zur Überwachung besteht mit Hilfe des Prognosesystems «SOPRA» der Forschungsanstalten ACW. Dieses Hilfsmittel gibt im Internet rasch Aufschluss über die aktuelle Situation und ermöglicht eine Frühzeitige Planung allfälliger Massnahmen. Nutzen Sie diese Hilfsmittel zur effizienten Erzielung Madenfreier Früchte.

Die Gefahr einer Fusarium Infektion scheint nach dem Wechselfeuchten Monat Mai besonders gross. Doch davon sollte man sich nicht täuschen lassen. Den ob eine Infektion der Ähren stattfindet, hängt in erster Linie von den Witterungsbedingungen während der Blüte des Weizens ab. Niederschläge während dieser kritischen Phase, steigern die Infektionsgefahr massiv. Zur Beurteilung der Lage soll auch die Anfälligkeit der Sorte, sowie die Vorfrucht und Bodenbearbeitung betrachtet werden.

www.sopra-acw.admin.ch

Nebst der Witterung während der Blüte, welche die Infektionsbedingungen beeinflusst, trägt die Witterung nach der Blüte bis zur Ernte entscheidend zur Stärke des Auftretens der Krankheit bei. Und somit teils auch über das Vorkommen von Mykotoxinen in den Körnern. Dabei lässt sich aus einem hohen sichtbaren Befall, nicht unbedingt der Schluss auf einen hohen Mykotoxingehalt ziehen. Ein feuchtwarmer Sommer fördert die Fusarium-Pilze und damit sicher auch das Risiko einer starken Mykotoxinbildung. Ein intensiv geführter Bestand kann während der Blüte mit einem Fungizid wie z.B. Proline 0.8l/ha oder Casac 1l/ha behandelt werden. Dabei ist es wichtig das die Spritzung 2 Tage vor oder nach Niederschlägen erfolgt. Im Falle eines hoch eingeschätzten Risikos ist eine gezielte Fusariumbehandlung sicher sinnvoll. Posten welche die Grenzwerte an Mykotoxinen überschreiten sind nicht vermarktbar und müss zum Teil teuer entsorgt. werden.

Jegliche Insektizidbehandlungen im Obstbau sollten ausserhalb des Bienenflugs durchgeführt werden. Im Unterwuchs dürfen keine blühenden Pflanzen vorhanden sein.

Andreas Rubi

Natel 079 423 18 86 rubi.andreas@bluewin.ch Die Pflanzenbauberatung ganz in Ihrer Nähe

Juni 2014

www.landimatzingen.ch

M AT Z I N G E N G e n o s s e n s c h a f t


philipp_knechtle_issue_2014-06_1696  
Advertisement
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you