Page 1

AGRO aktuell

BERN-WEST G e n o s s e n s c h a f t

Informationen für den aktiven Landwirt

Mai 2014

www.landibernwest.ch PFLANZENBAU

PFLANZENBAU

Infos

Futterbaudünger PK-Aktion

GebindeEntsorgung

Wir legen Ihnen eine Preis- und Bestellliste der gängigsten Dünger bei. Sie habe die Möglichkeit, beim PK-Dünger von den Fr. 2.--/100 kg Einlagerungsrabatt zu profitieren. (In der Preisliste schon berücksichtigt)

Entsorgungstag: Dienstag, 10. Juni 2014:

Aktuell sind auch die Futterbaudünger. Sowohl Agroline wie auch Landor gewähren einen Rabatt mit Gratis-Feldsamen und mit 50 kg Sack pro Palett. Dies entspricht etwa einem Rabatt von Fr. 3.-/100 kg Vielen Dank für Ihre rechtzeitige Bestellung.

Annahmezeit in Laupen (Laden): 09.00 bis 11.00 Uhr Annahmezeit in Neuenegg: 13.30 bis 15.30 Uhr Das Pflanzenschutzgebinde muss leer sein! Leere Düngersäcke nehmen wir auch entgegen. Die Entsorgung ist für Sie als LANDI-Kunde gratis.

EVENT

Agroline Feldtage Am 4. - 6. Juni finden die Agroline-Feldtage statt. Die LANDI Bern-West organisiert für unsere Kunden einen Ausflug nach Kölliken. Wir offerieren die Carfahrt, ein Kaffee/ Gipfeli und das Mittagessen. Donnerstag, den 5. Juni 2014: Abfahrt ab Agrarstandort Laupen: 08.15 Uhr Abfahrt ab Kölliken nach Laupen: 16.15 Uhr

2014

4.–6. Juni 2014

Moderner Pflanzenbau – eindrücklich präsentiert.

4. – 6. Juni 2014 • Die grösste Pflanzenbauveranstaltung der Schweiz • Feldversuche auf 14 ha Anbaufläche: Brot- und Futterweizen, Gerste, Triticale, Soja, Zuckerrüben, Mais, Raps und Kartoffeln sowie Futterbau. • Grosser Wettbewerb mit tollen Preisen!

Melden Sie sich bitte an bei André Wieland: Tel. 031 740 16 62 oder via E-Mail andre.wieland@landibernwest.ch

en AG

llik in Kö

AGROline AG, 4914 Roggwil, Tel. 058 434 19 19, www.agroline.ch

IP-Suisse Die Brotgetreideabrechnung der IP-Suisse ist noch nicht eingetroffen. Wir hoffen, dass wir bis Ende Mai die ergänzende Schlussabrechnung erstellen können. Rapsverträge Die Rapsverträge müssen bis spätestens mitte Juni 2014 an die Agro-Solution übermittelt werden. Eine Verpflichtung von Suisse-Garantie ist obligatorisch. Bestehende Produzenten erhalten von uns in den nächsten Tgen den Abnahmervetrag. Neue Interessenten empfehlen wir, so rasch als möglich die Verträge zu sichern. Bitte nehmen Sie umgehend mit uns Kontakt auf. Flurbegehungen Wir durften zwei Flurbegehung in unserer Region durchführen. Diese wurde von aktiven Landwirten sehr gut besucht. Wir möchten Ihnen für Ihr Interesse und Erscheinen im Namen der Landi und der Refernten recht herzlich danken. PK-Dünger Die Preise sind attraktiv und es lohnt sich, die Einlagerung bereits jetzt vorzunehmen, denn in Europa ziehen die Börsenpreise wieder an. Vielen Dank für Ihre Bestellung.

Anmeldeschluss ist der 30. Mai 2014

www.landibernwest.ch LANDI Bern-West Murtenstrasse 28 3177 Laupen  031 740 16 60 Fax 031 740 16 61 info@landibernwest.ch www.landibernwest.ch

Geschäftsführer Leiter Agrar Aussendienst Futterproduktion Agrar Laupen Agrar Neuenegg Agrar Thörishaus

 031 740 16 66  031 740 16 90  031 740 16 62  031 740 16 90  031 740 16 86  031 740 16 83  031 740 16 56

Öffnungszeiten Agrar Laupen und Thörishaus Montag bis Freitag 07.30 – 12.00 / 13.15 – 17.30 Uhr Samstag (nur Laupen) 08.00 – 11.30 Uhr Öffnungszeiten Agrar und Laden Neuenegg Montag bis Freitag 07.30 – 12.00 / 13.15 – 18.00 Uhr Samstag 08.00 – 12.00 Uhr


05 14

TOP ANGEBOTE

AKTION

UFA-Milchviehfutter Hauptsortiment Rabatt Fr. 3.–/100 kg bis 24.05.2014 AKTION

UFA-Microfeeder

UFA-AKTIONEN AUF EINEN BLICK

Preisabschlag dank Wachstum und Effizienz UFA realisiert einen Preisabschlag dank Kundenzuwachs, zusätzlichen Mengen und konsequenter Rationalisierung. Dies trotz festen Rohwaren-

preisen und unsicherer Entwicklung bei den Eiweissträgern. Beim Rindvieh- und Geflügelfutter sinken die Preise um zirka Fr. 1.–, beim Schwei-

Gratis 1 Sack MINEX/UFAMineralsalz nach Wahl bei Bezug eines UFA-Microfeeders bis 21.06.2014

Volltreffer für Schweizer Tierhaltung UFA und LANDI stärken mit diesem Preisabschlag die Schweizer Tierhaltung. Seit Jahren sinken die Mischfutterpreise deutlich mehr als die Rohwaren- und Getreidepreise.

FUTTER DES MONATS

UFA 320/420 Einstallfutter für Mastschweine neu formuliert Rabatt Fr. 5.–/100 kg bis 14.06.2014

Zusammen mit der aktuellen Milchviehfutter-Aktion (Fr. 3.–/100 kg Rabatt) profitieren Sie vom Preisabschlag umso mehr.

AKTION

UFA-Entwurmungsfutter für Schweine Rabatt Fr. 5.–/100 kg 28.04. bis 23.05.2014 AKTION

HYPONA 791 Wellness 10 % Rabatt 28.04. bis 24.05.2014 AKTION

UFA-Lohnmischfutter Getreideerlöse bis 10 % über Marktpreis Jetzt anmelden!

nemast-Alleinfutter um bis Fr. 2.– pro 100 kg. Eiweissreichere Futter schlagen weniger ab. Jedoch wird die Preiswürdigkeit der Phasenfutter für die Schweinemast verbessert.

Durchstarten mit UFA 320/420 Das Einstallen ist eine heikle Phase in der Schweinemast. Eine AntibiotikaReduktion ist nur möglich, wenn der Start optimal abläuft. Das neue, hochverdauliche Einstallfutter UFA 320/420 enthält spezifische Zusätze

mit intelligenten Wirkstoffen. Diese wirken gezielt gegen Bakterien und Viren. Andere unterstützen das Darmzottenwachstum und steigern die Verdaulichkeit des Futters. Insgesamt wird so die Futteraufnahme optimiert.

Vorteile UFA 320/420 • Tilgung von Krankheitserregern • Reduktion des AntibiotikaEinsatzes • Unterstützung der Darmfunktion • Höhere Futteraufnahme • Bessere Futterverwertung • Sowohl vor Phasenfutter als auch vor Universalfutter geeignet

UFA 320 (Expandat) und UFA 420 (Würfel) sind bis 14.06.2014 mit Fr. 5.– Rabatt pro 100 kg erhältlich.

ufa.ch

Mai 2014

www.landibernwest.ch

BERN-WEST G e n o s s e n s c h a f t


PFLANZENSCHUTZ

Kirschenfliegen Sommeraktion

pro Palett 1 Sack (50 kg) gratis

gültig Mai bis Juli 2014

gserun g a l Ein tion 0 kg .–/10 014 Ak 2 HF 2 tt C uni Raba ai bis J M n o v

Grunddünger

Nitroplus Nitrophos Rapide

jetzt einlagern! Gratis-Beratung 0800 80 99 60 0800 LANDOR landor.ch

ahl rn eW gut aue Die er B h iz e hw a n d o r .c c S .l der ww w

PFLANZENSCHUTZ Gratis-Beratung 0800 80 99 60 0800 LANDOR landor.ch

Kranke Gerste ahl rn eW gut aue Die er B h iz e hw a n d o r .c c S .l der ww w

PFLANZENSCHUTZ

Erbsenwickler bekämpfen Der Schädling ist weit verbreitet und lebt als Raupe hauptsächlich auf Erbsen. In Befallsjahren kann er Ertragsverluste von bis zu 30 Prozent verursachen. Das Auftreten des Erbsenwicklers hängt stark von der Anbaukonzentration und der Nähe zu den vorjährigen Erbsenschlägen ab. Vor allem spät bestellte bzw. spät blühende und reifende Sorten sind stärker betroffen, wenn die Vollblüte mit dem Hauptflug und der Eiablage des Wicklers zusammenfällt. Das Schadbild sind angefressene und völlig zerstörte Samen. Im Innern der Hülse ist die Larve oft noch vorhanden. Die Bekämpfung des Erbsenwicklers ist schwierig, da es witterungsbedingt zu einem verzettelten Zuflug mit mehreren

Auch in diesem Jahr stellte das BLW eine Allgemeinverfügung, zum Einsatz von Dimethoat (Prefekthion, Roxion) zur Bekämpfung der Kirschenfliege aus. Die Aufwandmenge beträgt 0.04% und die Wartefirst 28 Tage (4 Wochen). In den Sorten der Reifegruppen 5-8 (z.B. Kordia, Regina) dürfte eine zweite Behandlung nach ca. 2 Wochen mit Gazelle, Alanto, Actara oder Movento Arbo notwendig werden. Auch hier ist unbedingt auf die Einhaltung der Wartefrist zu achten. Eine Dimethoat-Behandlung 4 Wochen vor der Ernte reicht auch im Hochstammobst nicht für madenfreie Kirschen. Es ist empfehlenswert sich frühzeitig über die Strategie Gedanken zu machen.

Flughöhepunkten kommen kann. Mit Hilfe von Pheromonfallen kann der Zuflug des Erbsen-wicklers gut überwacht werden. Ein Insektizideinsatz kann erfolgen, wenn die Schadschwelle von über 100 Faltern pro Falle überschritten wird. Im ÖLN ist dafür eine Sonderbewilligung notwendig! Zur Bekämpfung sind beispielsweise Karate Zeon oder Decis Protech mit Sonderbewilligung zugelassen. Die Bekämpfungsmaßnahme muss unmittelbar vor dem Schlupf der Larven, spätestens 5 bis 7 Tage nach dem ersten Flughöhepunkt der Erbsenwickler erfolgen.

Auch in der Wintergerste ist der Krankheitsdruck sehr gross. Hier sind vorallem Netzflecken und Rhynchosporium-Blattflecken zu finden. Beim genaueren betrachten der Bestände ist der massiv höhere Befal in Frühsaaten gegenüber späteren Saaten absolut frapant. Sollte die Zeit während der Schossphase trocken sein, so «wächst die Gerste den Krankheiten aus dem Mund». Ein feuchtes Frühjahr, wie im letzten Jahr kostet aber auch in der Gerste Ertrag und es sollte unbedingt eine Fungizidbehandlung durchgeführt werden. Geeignete Produkte sind hier zum Beispiel Input, Aviator Xpro oder auch Opera, die gleichzeitig einen Wirkung gegen Sprenkelnekrosen haben. Diese werden durch eine hohe Strahlung verursacht und treten vorwiegend nach einem Wetterumschwung auf. Die Getreidebestände sollten zum Behandlungszeitpunkt nicht durch Nässe oder Frost gestresst sein. Zum Fungizid können auch sortenspezifisch und witterungsangepasst Wachstumsregulatoren zugemischt werden.

Mai 2014

www.landibernwest.ch

BERN-WEST G e n o s s e n s c h a f t


SÄMEREIEN UFA

Lukas Aebi Tel. 058 433 67 83 | Natel 079 536 60 35 lukas.aebi@fenaco.com

Raps: Ertragpotential voll ausschöpfen! In den letzten Jahren führten neue Sorten, gezieltere Produktionstechniken, verbessertes Fachwissen und optimierte Kulturführung zur Steigerung der Rapserträge. Die Pflanze allein verfügt über ein theoretisches Ertragspotential von ca. 80kg/Are. Um dieses Potential voll auszuschöpfen gilt es, den Anbau genau auf die Sorte abzustimmen und den Anbau zu professionalisieren. Die in den letzten Jahren wachsende Nachfrage an konventionellen sowie HOLL Raps hält weiter an. Wenn die momentane Nachfrage von 82000 To gedeckt werden soll, kann das nur durch die Ausdehnung der Fläche aber, weil diese eben auch beschränkt ist, durch die Ertragssteigerung der bereits bewirtschafteten Flächen erreicht werden. Sortenempfehlung Anbau 2015: Herkömmliche Sorten: Die Sorten «Visby» und «Avatar» überzeu-

fenaco société coopérative Semences UFA Moudon Rte de Siviriez 3 | 1510 Moudon www.semencesufa.ch

gen in der Praxis durch ihre Ertragsstabilität und Zuverlässigkeit. Neu aufgenommen in die Empfohlene Sortenliste von Swiss granum wurden «SY Carlo» und «Bonanza». «SY Carlo» überzeugte durch seine frühe Blüte und einem relativen Mehrertrag von 105,2 %. «Bonanza» ist klar die ertragsstärkste aller eingetragenen Sorten! Ihr Relativertrag liegt bei 108.8%! «Bonanza» ist eine spätreife Sorte, es scheint, das hohe Erträge eher mit spätreiferen Sorten zu erreichen ist! «Hybrirock» hat ebenfalls ein hohes Ertragspotential. Dieses konnte in der Praxis leider nicht immer abgerufen werden, seine Erträge waren beim Dreschen im Mehrjahresvergleich unregelmässig. Die beiden Sorten «Sensation» und «NK Petrol» werden aus der Liste gestrichen. HOLL –Sorten: Im HOLL –Sortensegment gibt es nun auch die Hybridsorte! «V280 OL» ist die erste Hybride die in die Sortenliste eingeschrieben wurde. Sein volles Ertragspotenzial kann nur mit einer intensiven Kulturführung voll ausgenutzt werden. Neu wurde auch die Sorte «V316 OL» in die empfohlene Sortenliste swiss granum aufgenommen. Sie bringt in der Sortenprüfung eine echte Leistungssteigerung und liegt angeblich über der Ertragsleistung von Visby. Da von dieser Sorte noch keine Praxisanbauerfahrungen vorhanden sind, sind solche Resultate allerdings mit eier gewissen Vorsicht zu werten.

RAUFUTTER

«Rumiluz» und «Rumiplus» erhalten Sie in kompletten oder halben Sattelschleppern à ca. 25 beziehungsweise ca.12.5 Tonnen. Eine Balle hat ein Gewicht von ca. 370 kg beziehungsweise 420 kg und ist mit Plastik-

Aktion UFA-Microfeeder Gratis 1 Sack MINEX/UFA-Mineralsalz bei Kauf eines UFA-Microfeeders Für die Mineralstoffgabe beim Rindvieh gibt es verschiedene Möglichkeiten. Die Misch- oder Grundration wird ergänzt, damit die Grundversorgung sichergestellt ist. Der UFA-Microfeeder eignet sich für den Einsatz auf der Weide, im Auslauf oder im Laufstall. Der Inhalt ist vor Witterungseinflüssen und Verschmutzung geschützt Die Konstruktion ist einfach, solide und dauerhaft, wartungsfrei und einfach zu reinigen. Der UFA-Microfeeder ist ideal zur Sicherstellung der Mineralstoffversorgung, auch in heissen Perioden. Aktion bis 21.06.14

s

prei

ions

«Rumiluz» und «Rumiplus» Das Qualitäts-Strukturfutter! Die Luzerne hat sich in den vergangenen Jahren bei Milchproduzenten als wichtiges Element in der Planung der Ration etabliert. Die Vorzüge des proteinreichen Raufutters bezüglich Nährwert und Struktur für die Förderung der Verdauung beim Wiederkäuer sind inzwischen weitaus bekannt und werden in der ganzen Schweiz von Tierhaltern und Kühen gleichermassen geschätzt. Luzerne bildet eine wirtschaftliche und rentable Ergänzung zum betriebseigenen Futter.

FUTTERMITTEL UFA

Akt

bändern gebunden und einem Netz umwickelt. Sichern Sie sich frühzeitig Ihren Bedarf für die neue Ernte bei Ihrer Landi. Die Auslieferungen erfolgen nach Bestelleingang direkt ab Produktion.

Jetzt aktuell Treber Die interessante Proteinquelle fenaco Raufutter aus Ihrer Gratis-Infoline 0800 808 850 · www.raufutter.ch leistungsstark · vielseitig · zuverlässig

Mai 2014

www.landibernwest.ch

BERN-WEST G e n o s s e n s c h a f t

peter_roethlisberger_issue_2014-05_1717  
Advertisement