Issuu on Google+

AGRO aktuell

Top-Aktionen und News Ihrer LANDI Thur AG

November 2011

www.landithurag.ch FUTTERMITTEL UFA

Gezielte Milchergänzung mit UFA-Spezialitäten Kuhmilch enthält zu wenig Mineralstoffe, Spurenelemente und Vitamine, um den Bedarf von Kälbern zu decken. Ein Mangel kann beispielsweise zu Anämie (Eisen), Tetanie (Magnesium) oder Weissmuskelkrankheit (Selen, Vitamin E) führen. Darum lohnt sich der Einsatz von Wirkstoffpräparaten: UFA top-start • bis ca. 100 kg Lebendgewicht

• mit erhöhtem Eisengehalt • natürliche pflanzliche Stoffe fördern Sauglust UFA top-punch • ab Mastbeginn (während mindestens drei Wochen) • mit phytogener Wirkung • ätherische und essenzielle Öle für freie Atemwege UFA top-fit • ab ca. 100 kg Lebendgewicht • mit Milchsäurebakterien • reduzierter Eisengehalt Aktion 11% Rabatt auf 11 UFA-Spezialitäten vom 11.11.11 bis 26.11.11

Ihren UFA-Berater Thomas Rutz erreichen Sie unter 079 632 09 71

LANDI Thur AG Henauerstrasse 9524 Zuzwil  071 945 72 72 Fax 071 945 72 73 info@landithurag.ch www.landithurag.ch

www.landi.ch

«Testen Sie uns – es lohnt sich!»

T H U R

A G

Aktivitäten Wenn wir es auch noch nicht wahrhaben wollen, der Winter steht vor der Tür. Damit beginnen auch wieder die Winteraktivitäten in unseren LANDI’s. Am Montag 7. November findet in der LANDI Zuzwil der erste Bauernstamm dieser Saison statt. Es vermittelt Ihnen Hanspeter Geisser von der UFA AG die neuesten Informationen und Tipps für die kommende Winterfütterung. Am Samstag 12. November bedanken wir uns bei allen Kunden, die uns während der Bauzeit die Treue gehalten haben mit Aktionen und gratis Chäshörnli in der LANDI Zuzwil. Am Montag 5. Dezember findet in der LANDI Zuzwil und Niederglatt der traditionelle Chlauskaffi, Obstzahltag statt. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen unseren Obstlieferanten für die Geduld und das Verständnis bedanken, welches Sie uns entgegenbracht haben, als die Mostereien an Ihre Verarbeitungsgrenzen gestossen sind. Das sonnige ruhige Herbstwetter hat sehr geholfen, dass doch der grösste Teil des Obstes bei optimalen Bedingungen geerntet werden konnte. Vom 9. Dezember bis 11. Dezember findet in der LANDI Zuzwil und Niederglatt der traditionelle Weihnachtsmarkt statt. Besuchen Sie uns und geniessen Sie die spezielle Atmosphäre. Haben Sie den neuen Internetauftritt unserer LANDI schon entdeckt? Die Internetseite ist übersichtlicher gestaltet. Sie finden die neuesten Informationen und Aktionen aktuell auf unserer Homepage. Wir freuen uns, Sie an unseren Anlässen begrüssen zu dürfen. Für das LANDI Team Ueli Kellenberger

www.landithurag.ch Betrieb Zuzwil Betrieb Wil Betrieb Niederglatt

 071 945 72 72  071 911 11 82  071 394 15 40

Öffnungszeiten Montag bis Freitag 08.00–12.00 / 13.30–18.30 Uhr Samstag 08.00–16.00 Uhr durchgehend


11 11

TOP ANGEBOTE

JUBILÄUMSAKTION 10 JAHRE

MINEX / UFA-Mineralsalz /UFA top-form (DAC) Gratis 1 UFA-Sweatshirt zu 150 kg Gratis 1 UFA-Sweatshirt + 1 Sack UFA top-form (DAC) zu 600 kg Rabatt Fr. 10.– / 100 kg MINEX bis 19.11.2011 AKTION

UFA-Milchviehfutter

auf dem Hauptsortiment Rabatt Fr. 2.– / 100 kg 31.10. bis 26.11.2011 PROFITIERTAGE

11 UFA-Spezialitäten 11 % Rabatt

11.11. bis 26.11.2011

UFA-AKTIONEN AUF EINEN BLICK

Flocken, Expandat oder Würfel? UFA-Milchviehfutter Für die richtige Wahl des Milchleistungsfutters sind nicht nur die Gehalte, sondern auch die Futterstrukturen massgebend, wie sich am Beispiel von UFA 143 (Expandat), UFA 143 F (Kombi) und UFA 243 (Würfel 4 mm) zeigt. Alle drei Milchleistungsfutter verfügen über einen Gehalt von 7.6 MJ NEL, 220 g Rohprotein und decken einen Bedarf von 2.5 kg Milch (mit leichtem Proteinüberhang). Am schnellsten sind die Kohlenhydrate in Würfeln verfügbar. Dicht dahinter folgt Expanderfutter. Bei den Flocken im Kombifutter dauert die Nährstoffaufschlüsselung länger. Betriebe mit Siloverbot setzen also vorzugsweise auf Flocken. Wo viel Gras-, Maissilage oder Zuckerrübenschnitzel verabreicht werden, sind eher Würfel oder Expandat die Futter der Wahl. UFA 243 eignet

sich dank seiner Würfelform besonders als Lockfutter in automatischen Melksystemen oder für die Abrufstation. Zu den Stärken des Expanderfutters UFA 143 gehören seine Schmackhaftigkeit und der hohe Hygienisierungsgrad. Es eignet sich für Mischrationen (keine Auslese einzelner Partikel).

Das Hauptsortiment der UFA-Milchviehfutter ist aktuell mit Rabatt erhältlich. UFA W-FOS zeigt es genau Wer es genau wissen will, lässt einen Fütterungsplan nach UFA W-FOS berechnen. Fragen Sie Ihren Milchviehspezialisten!

11 % Rabatt • UFA top-form (inkl. DAC) Hochenergie für Startphase • UFA-Ketonex (inkl. EXTRA) Würfel mit 30% Propylenglykol • UFA-Alkamix (inkl. ready) Puffer zur pH-Regulierung • UFA top-start Wirkstoffkonzentrat mit Eisen • UFA top-punch stärkt Lungenabwehr • UFA top-fit zur Unterstützung des Immunsystems • UFA-Fenergie Eisenzucker für Ferkel • UFA 302 Prestarter Starthilfe für Ferkel • UFA top-pig Energiekonzentrat für Sauen • UFA-Antifex für eine gesunde Darmflora • UFA-Solvi steigert Widerstandskraft

Profitiertage

ab 11.11.11 – 11 % Rabatt auf 11 Spezialitäten Der Bedarf an Nähr- und Wirkstoffen variiert je nach Tier, Leistung, Phase und Ernährungsgrundlage. Ein Futter, das allen Ansprüchen genügt, gibt es nicht. Die Nährstoff-, Energie- und Wirkstoffkonzentration müsste so hoch angesetzt werden, dass die Tiere in den meisten Fällen Luxuskonsum betreiben würden. Hier kommen die Spezialitäten ins Spiel. Es sind

Futtermittel mit erhöhten Gehalten und/oder spezifischen Zusätzen, die sich für den Einsatz in bestimmten Situationen eignen. 11 Top-Spezialitäten der UFA für Milchvieh, Kälber,

Schweine oder Geflügel sind vom 11. bis 26. November mit 11 % Rabatt erhältlich. Es handelt sich bei allen um sorgfältig getestete und in der Praxis bewährte Produkte.

Profitieren Sie an den Profitiertagen vom 11. bis 26.11.11 in Ihrer LANDI oder an der Suisse-Tier vom 18. bis 20.11.11 in Luzern (mit Bestellkarte, siehe UFA-Umhefter)!

ufa.ch

Ihren UFA-Berater Hanspeter Geisser erreichen Sie unter 079 286 61 74

November 2011

www.landithurag.ch

T H U R

A G


peter_ringger_issue_2011-11_524