Page 1

AGRO aktuell

S E E

Top-Aktionen und News Ihrer LANDI Neuhaus

Ferienzeit Mit der Ferienzeit beginnt auch langsam die Erntezeit im Getreide. Eiskalte Verhältnisse in der Überwinterung und ein langsamer Start im Frühling waren nicht sehr optimal für das Getreide. Trotzdem sehen die Bestände nicht sehr schlecht aus und lassen durchschnittliche Ernten vorhersagen. Nach der Ernte sollte die Parzelle wieder für die Folgekultur vorbereitet werden. Eine Aufkalkung sowie Unkrautbekämpfung dürfen nicht vergessen werden. Die LANDI bietet Ihnen ein breites Sortiment an Kalkdüngern an und berät Sie gerne bei Fragen. Wenn Sie den Dünger direkt bei uns beziehen, dann steht Ihnen der Düngerstreuer gratis zur Verfügung.

Juli 2012

www.landiseeag.ch

Während der Sommerhitze ist beim Milchvieh auf die Mineralstoffversorgung zu achten. Hitzestress führt zu reduzierter Futteraufnahme. Detailliertere Informationen darüber erhalten Sie in dieser Ausgabe. Weiter sind diverse Aktionen im Gange. Profitieren Sie jetzt davon.

Nach der Ernte aufkalken • Dolomit 11 % Mg, 55 CaO granulierter Magnesiumkalk

Auch in diesem Jahr schlug der Feuerbrand bei den Obstbäumen zu. In der Ostschweiz, sowie auch Linthebene, waren einzelne Bäume und Obstanlagen befallen. Die Infektionen fanden hauptsächlich erst gegen Ende Blütezeit statt. Wer bis jetzt noch keine Befallskontrolle durchgeführt hatte, sollte dies unbedingt nachholen. Eine Früherkennung ist ein wichtiger Faktor bei der Bekämpfung. Weitere Informationen erhalten Sie in dieser Ausgabe.

• Düngkalk 3 % Mg, 52 CaO

granulierter kohlensaurer Kalk

• Hasolit Kombi 3,8 % Mg, 58 CaO frisch geernteter Meeresalgenkalk • Feuchtkalk / Mg-Feuchtkalk 48 CaO feinstvermahlener kohlensaurer Kalk zum Aufkalken • Agro-Kalk 54 CaO

kohlensaurer Kalk in verschiedenen Körnungen

Gratis-Beratung 0800 80 99 60 0800 LANDOR landor.ch LANDOR fenaco Genossenschaft Auhafen, 4127 Birsfelden Telefon 058 433 66 66 Fax 058 433 66 60 E-Mail info@landor.ch

LANDI See AG Tunnelstrasse 2 8732 Neuhaus  055 465 20 60 Fax 055 465 20 69 info@landiseeag.ch www.landiseeag.ch

LANDOR Kalke – Für die wirkungsvolle Kalkung der Böden und die Verbesserung der Nährstoffverfügbarkeit.

de

Freundliche Grüsse

hl Wa ern ute g Bau Die zer . c h i e hw a n d o r .l r Sc ww

A G

Michael Ruoss Beratung Agrar/Lager

w

www.landiseeag.ch Öffnungszeiten LANDI Laden Montag bis Freitag 08.00 – 18.30 Uhr durchgehend Samstag 08.00 – 16.00 Uhr durchgehend

Öffnungszeiten AGRAR Montag bis Freitag 08.00 – 12.00 Uhr / 13.30 – 18.30 Uhr Samstag 08.00 – 16.00 Uhr durchgehend


LANDOR

Nach der Ernte Kalken Der Verlust an CaO (Kalk) beträgt pro Jahr auf Ackerflächen ca. 400 kg/ha. Diese Menge Kalk muss dem Boden wieder zugeführt werden, damit die Bodenfruchtbarkeit erhalten bleibt. Kalk aktiviert den Boden Für hohe Erträge muss der Boden über die Fähigkeit verfügen, über längere Trockenperioden Wasser speichern zu können. Um diese Fähigkeit im Boden auch nach der Ernte zu erhalten sollte die abgeernteten

Böden aufgekalkt werden. Denn Kalk hat im Boden wichtige Wirkungen: • Kalk erhöht den pH-Wert (dadurch bessere Nährstoffverfügbarkeit, bessere Verrottung der Ernterückstände) • Kalk fördert die Tätigkeit der Mikroorganismen • Kalk lockert die Tonteilchen auf respektive fördert die Krümelbildung Verdichtungsspuren beseitigen Diese drei Eigenschaften helfen, die durch

die Ernte entstandenen Schäden wie beispielsweise Verdichtungsspuren im Boden zu beseitigen und somit die Wasserführung im Boden und die Bodenfruchtbarkeit allgemein zu verbessern. Der Einsatz von Kalk nach der Ernte legt den Grundstein für die positive Entwicklung der Folgekultur. Die Landor bietet ein breites Sortiment an Kalkdüngern mit garantierten Gehalten, optimaler Mahlfeinheit und hohem Neutralisationswert an.

Informieren Sie sich jetzt in Ihrer LANDI oder beim LANDORBeratungsdienst unter der Gratis-Nummer 0800 80 99 60.

PFLANZENSCHUTZ

d

AKTUELL

Problemunkräuter

Für einwandfreie Silagen

Die Ernte naht in zügigen Schritten. Vergessen Sie nicht die Vorerntekontrolle durchzuführen. Warum eine Vorerntekontrolle? Bei einem zügigen Marsch durch den Getreidebestand können Stellen mit Problemunkräutern rasch erkannt werden. Oft wachsen diese erst in den letzten Wochen vor der Ernte über das Getreide hinaus. Einzelne Blacken oder Disteln können rasch von Hand entfernt werden, so dass diese nicht versamen können. Bei Winden, welche immer Nesterweise auftreten, ist es wichtig sich die betroffenen Stellen zu merken. So können diese 4-5 Wochen nach der Ernte mit einem Glyphosat-Produkt und dem Zusatz eines Dicamba-Produkts bekämpft werden. Gleiches gilt auch für Disteln und Blacken. Dieser Kontrollgang und die daraus folgenden Massnahmen sind wichtig für eine einfache und erfolgreiche Unkrautbekämpfung in den folgenden Jahren.

CONSERVIT ist geeignet für Wiesengras, Klee, Leguminosengemenge, Rübenschnitzel und Nassmalz. Es wird dem Erntegut während des Abladens - von Hand oder mit Dosiergerät auf Förderband, Häcksler oder Gebläse - in der gewünschte Menge gleichmässig zugesetzt. Es kann auch im Silo auf dünne Futterschichten verteilt werden.

hl Wa ern ute g Bau Die zer . c h i e chw . l a n d o r w er S ww

Die Pflanzenernährung ist unser tägliches Brot. Ihr Ansprechpartner in Düngerfragen:

Hansruedi Lusti Telefon 079 507 51 64

CONSERVIT ist gut streubar, stiebt, klumpt nicht und ist in verschlossenem Zustand gut lagerfähig. Weitere Informationen erhalten Sie in Ihrer LANDI. de

hl rn Wa ute r Baue g e Di i ze r . c h e hw . l a n d o w r Sc ww

LANDI-Wetter jetzt auf Ihrem iPhone Juli 2012

www.landi.ch

www.landiseeag.ch

S E E

A G


FUTTERMITTEL UFA

TOP-ANGEBOTE AUF EINEN BLICK

06 12

AKTION

Raufutterersatz UFA 250 Speciflor, UFA 256 Fibralor, UFA 280 Bio Rabatt Fr. 5.–/ 100 kg 04.06. bis 23.06.2012

Bis zu 10% höherer Getreideerlös mit UFA-Lohnmischfutter Einfacher geht es nicht, für sein Futtergetreide einen höheren Ertrag zu lösen. Sie liefern Ihr Futtergetreide über die LANDI an die UFA und erhalten dafür einen Preis, der bis 10% über den Marktpreisen liegt. Für Ihr Futtergetreide erhalten Sie das UFA-Qualitätsfutter nach Ihrer Wahl. UFA-Lohnmischfutter ist auch für Bio-Betriebe attraktiv. Weniger Risiko Wer sein Getreide selber lagert, riskiert Ver-

SPEZIALITÄT DES MONATS

UFA-Antifex Rabatt Fr. 20.– / 10 kg Sack Rabatt Fr. 3.– / 1.5 kg Kessel

luste durch Erwärmung, Verschimmelung (Mykotoxine) und Schädlingsbefall. Mit dem UFA-Lohnmischfutter-System profitieren Sie von qualitativ hochstehendem Mischfutter mit garantierten Gehalten. UFA-Lohnmischgetreide bringt viele Vorteile: - Erlös bis 10% über dem Marktpreis - Keine Lager-, Transport- und Zinskosten - Keine Lagerverluste - Leicht nachvollziehbare Abrechnung - Lagersaldo auf jedem Lieferschein, jeder Abrechnung - Ganzes Sortiment an UFA-Mischfutter steht zur Verfügung Melden Sie jetzt Ihr Futtergetreide als UFALohnmischgetreide an.

UFA-Solvi Rabatt Fr. 10.– / 5 kg Sack Rabatt Fr. 3.– / 1.5 kg Kessel 04.06. bis 21.07.2012

Fragen Sie Ihren UFA-Berater oder in Ihrer LANDI.

AKTION

HYPONA 895 Mineralsalzwürfel Rabatt Fr. 7.50 / 25 kg Sack Rabatt Fr. 3.50 / 10 kg Kessel 04.06. bis 21.07.2012 AKTUELL

UFA-Lohnmischfutter Getreideerlöse bis 10 % über Marktpreis jetzt anmelden!

FUTTERMITTEL UFA

Sommerhitze beim Milchvieh

UFA-Antifex Bio für alle Nutztiere

Auf die Minerstoffversorgung achten Der individuelle Bedarf an Mineralstoffen ist je nach Laktationsstadium, Leistungsniveau, Gesundheitszustand und Genetik unterschiedlich. Die Grundversorgung erfolgt mit einer fixen Gabe pro Tier und Tag, zusätzlich sollte man den Tieren Mineral- und Viehsalz anbieten zur freien Verfügung (z.B. Lecksteine/UFA-Mineralsalzautomat Microfeeder).

Hemmung krankmachender Bakterien im Darm

Während der Sommerhitze ist die Mineralstoffversorgung besonders wichtig. Hitzestress führt zu reduzierter Futteraufnahme. Bei gleichbleibendem Kraftfutteranteil ist ein Abfall des Pansen-pH’s zu erwarten. Dies verändert die Absorption und den Stoffwechsel der Mineralstoffe im Pansen. UFA-Antifex und UFA-Solvi werden in Kesseln à 1.5 kg und in Säcken à 10 bzw. 5 kg angeboten. Beide Produkte sind zurzeit mit Rabatt erhältlich.

FUTTERMITTEL UFA

Natürliche Milchsäurebakterien-Stämme fördern die nützlichen und konkurrenzieren die schädlichen Darmbakterien. UFA-Antifex wirkt Verdauungsstörungen (Durchfall usw.) entgegen. Das biokompatible UFA-Antifex eignet sich für alle Nutztier-Gattungen. Aktion Rabatt Fr. 20.–/10 kg-Sack bis 21.07.12

Deshalb sollte während den Sommermonaten die Mineral- und Viehsalzgaben um ca. 25% erhöht werden. Juli 2012

www.landiseeag.ch

S E E

A G


PFLANZENSCHUTZ

DAUERTIEFPREIS

29.90

Jetzt Befallskontrollen Die Krankheit Feuerbrand wird durch ein stäbchenförmiges Bakterium (Erwinia amylovora) verursacht. Dieses stammt ursprünglich aus Nordamerika, und wurde 1957 zum ersten Mal in Europa (England) nachgewiesen. In der Schweiz wurde der Erreger 1989 zum ersten Mal festgestellt. Der Name Feuerbrand hat seinen Ursprung in der verbrannten Erscheinung der befallenen Pflanzenteile. Vermehrung und Übertragung Bei 25°C verdoppeln sich die Bakterien in 72 Stunden. So kann aus einem Bakterium innert 24 Stunden eine Population von 1 Million entstehen. Die Infektion geschieht schwergewichtig während der Blüte, wobei die Bakterien durch blütenbesuchende Insekten übertragen werden. Weitere Übertragungen können durch Mensch, Wind, Vögel oder saugende Insekten geschehen. Die Feuerbrandbakterien können nicht durch intakte Zelwände/Kutikula in die Pflanze eindringen. Sie benötigen bestehende Öffnungen wie die Blüte oder Verletzungen. Die Bakterien leben zwischen den Zellen unter der Rinde und scheiden Stoffe aus, welche

www.landi.ch Holen Sie sich die aktuellen Top-Angebote auf Ihr iPhone…

die Zellwände auflösen. Sie ernähren sich vom Zellsaft der Pflanze, was zum Absterben der betroffenen Pflanzenteile führt. Jetzt Bäume kontrollieren! Die Früherkennung ist ein wichtiger Faktor in der Feuerbrandbekämpfung. Es ist jetzt wichtig, dass alle Kernobstbäume und andere Wirtspflanzen (Weissdorn, Rotdorn, Feuerdorn, Vogelbeere, Mispel, Mehlbeere, Speierling, usw.) auf Befall kontrolliert werden. Auf der Website www.feuerbrand.ch finden Sie wertvolles Infomaterial wie gute Bilder der Schadsymptome und die Kontaktdaten der Meldestellen. Feuerbrand ist eine meldepflichtige Krankheit.

AGRARO Stallfliegenkonzentrat 500 ml. 48715

DAUERTIEFPREIS

16.90

AGRARO Fliegenmaden Stop 500 g. 24195

www.ufareuve.ch Mit dem Newsticker ständig informiert sein, was in der Agrarbranche passiert!

Juli 2012

www.landiseeag.ch

S E E

A G

michael_ruoss_issue_2012-07_830  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you