Issuu on Google+

AGRO aktuell

LANDSHUT G e n o s s e n s c h a f t

Top-Aktionen und News Ihrer LANDI Landshut

September 2010

www.landilandshut.ch PFLANZENNAHRUNG

GETREIDE

AGRO aktuell

Düngervorbezug Herbst 2010

Abrechnung Ernte 2010

Die Preise für Stickstoffdünger haben gegenüber dem letzen Jahr leicht angezogen. Phosphor und Kali hingegen sind leicht gesunken. Profitieren Sie von unserem attraktiven Angebot. Wir rechnen auf Anfang 2011 mit steigenden Preisen. Preise und Konditionen entnehmen Sie der beiliegenden Preisliste. Wir bitten Sie, die Bestellungen bis zum 30. September aufzugeben.

Sie haben kürzlich die Akontozahlung für Brotgetreide und Raps erhalten. Futtergetreide das uns zum Verkauf angeboten wurde haben wir mit Fr. 1.00 über den Richtpreisen fix abgerechnet. Aufgrund der allgemeinen Marktlage rechnen wir mit etwas besseren Schlusspreisen als im Vorjahr. Die Schlussabrechnung werden wir nach erfolgter Vermarktung im Frühjahr 2011 vornehmen.

Unter diesem Namen erscheinen in Zukunft unsere «aktuellen Mitteilungen» im neuen Kleid. Unser Ziel ist es, Sie noch kompetenter und ansprechender über unsere Dienstleistungen zu informieren. Nehmen Sie sich einige Minuten Zeit; es warten viele lohnenswerte Angebote auf Sie. Gerne dürfen Sie uns auch Ihre Meinung kund tun: es interessiert uns ob Sie der neue LANDI – Auftritt anspricht und ob unsere Angebote Ihren Bedürfnissen entsprechen. Das AGRO aktuell sowie die meisten Beilagen und vieles mehr sind übrigens auch auf unserer Homepage www.landilandshut.ch aufgeschaltet. Wir wünschen Ihnen viel Spass bei der Lektüre. Für Kritik oder Lob haben wir immer ein offenes Ohr. Fritz Scheidegger, Leiter Agrar-Markt

Ihr kompetenter Partner für Pflanzennährstoffe Gratis-Beratung: 0800 LANDOR

www.landilandshut.ch

LANDI Landshut Genossenschaft Bubenbergstrasse 14a CH-3315 Bätterkinden  032 666 37 00 Fax 032 666 37 01

agrarmarkt@landilandshut.ch www.landilandshut.ch

hl Wa rn gute aue Die er B weiz r. c h Sch w .l a n d o

der

ww

Öffnungszeiten Sommer Montag 07.30 – 11.45 Uhr 13.15 – 17.30 Uhr Dienstag – Freitag 07.30 – 11.45 Uhr 13.15 – 18.00 Uhr Samstag 07.30 – 11.45 Uhr

Öffnungszeiten Winter Montag – Freitag 07.30 – 11.45 Uhr 13.15 – 17.30 Uhr Samstag 07.30 – 11.45 Uhr


VORANZEIGE

INFO

Aktionstag 3. November 2010 «Feldsamen, Mineralsalz und F u t t e r- p l a n r e c h n e n » Am 3. November bieten wir Ihnen die Möglichkeit Feldsämereien für den Anbau 2011 zu sehr vorteilhaften Konditionen zu bestellen und die Planung für die Winterfütterung zu erstellen. Die Fachleute von UFA – Samen, UFA – Futter und der LANDI Landshut stehen mit Rat und Tat zur Seite.

PFLANZENSCHUTZ

Mostobstannahme Neu werden wir an diesem Tag auch abends bis ca. 21.00 Uhr für Sie da sein. Merken Sie sich das Datum schon heute, eine detaillierte Einladung folgt.

KARTOFFELN

Ab dem 28. September nehmen wir jeden Dienstagnachmittag Mostobst an. Wenn Sie grössere Mengen schon vor dem 28.09. abliefern wollen, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Voll ausgereifte, saubere und nicht angefaulte Früchte sind eine Grundvoraussetzung für gute Saftqualität. Fallobst (mehlige) gehört nicht in die Mosterei.

DEHRI-NEWS

Keimhemmmittel richtig einsetzen

Kartoffelernte 2010

Trocknungssaison 2010

Mit zunehmender Dauer der Kartoffelernte werden einige Produzenten Ihre Kartoffeln direkt auf dem Feld mit Keimhemmmittel behandeln. Der Schlüssel zu einer erfolgreichen Keimhemmung liegt in der gleichmässigen Verteilung. Von den pulverförmigen Produkten Neo Stop 5 und VP 67 werden 200g/100kg Kartoffeln benötigt. Beim Abfüllen der Paloxen alle 20cm Auffüllhöhe Puder streuen oder bereits während dem Graben regelmässig in den Bunker streuen.

Dank dem guten Wetter ist die Ernte voll im Gang. Leider sind viele Posten mit Erwinia - Fäule befallen. Wir machen Sie nochmals darauf aufmerksam, nur absolut schalenfeste Ware zu ernten. Ansonsten ist die Gefahr gross, dass sich die Fäulnis am Lager rasch ausbreitet. Aufgrund der Ernteerhebungen gehen wir davon aus, dass wir alle marktfähigen Kartoffeln problemlos vermarkten können. Melden Sie zweifelhafte Partien frühzeitig, damit wie die am besten geeignete Verwertung finden.

Der Mais hat ca. 10 Tage Verspätung gegenüber dem letzten Herbst. Die sonnigen Herbsttage haben nun aber die Reife beschleunigt. Bitte beachten Sie die «News aus der Trocknungsanlage Herbst 10». Für die Herbstsaison suchen wir noch eine Aushilfe. Interessierte melden sich umgehend bei Fritz Scheidegger: Tel. 032 666 37 02

www.landi.ch Holen Sie sich die aktuellen Top-Angebote auf Ihr iPhone…

September 2010

www.landilandshut.ch

LANDSHUT G e n o s s e n s c h a f t


09 10

TOP ANGEBOTE

JUBILÄUMSAKTION

UFA-Milchviehfutter Rabatt Fr. 5.– / 100 kg auf erweitertem Hauptsortiment bis 25.09.2010 AKTION

UFA-Kälbermilchen Rabatt Fr. 12.– / 100 kg Vollmilchergänzer UFA 200/201/202/203/204/211/212 Bio Aufzuchtmilchen UFA 207 instant/207 plus Milchnebenprodukte-Aufwerter UFA 205 plus/206 finish/208 start/ 208/209 start/209 plus bis 18.09.2010 AKTION

Gratis UFA-Guetzlidose zu 150 kg MINEX/UFA-Mineralsalz/ UFA top-form zu 500 kg eine Guetzlidose und ein Sack UFA top-form 30.08. bis 13.11.2010 AKTION

UFA Schafund Ziegenfutter Rabatt Fr. 5.– / 100 kg 30.08. bis 30.10.2010 HYPONA-SPEZIALITÄT

UFA-AKTIONE N AUF EINEN BLICK

Jubiläumsaktion 5 Jahre UFA W-FOS Vor fünf Jahren wurde das aktuelle niederländische Fütterungsprogramm W-FOS von Schothorst Feed Research innerhalb der UFA-Milchviehberatung UFA HERD SUPPORT (UHS) für Schweizer Verhältnisse angepasst und eingeführt. Einige tausend UFA-Betriebe in der Schweiz und tausende von Betrieben in verschiedenen europäischen Ländern füttern Milchvieh erfolgreich nach dieser Methode, die laufend den neuesten Ergebnissen der Forschung angepasst wird. Im Mittelpunkt des Systems W-FOS steht nicht nur die Bilanzierung des Nährstoffangebotes, sondern auch die Pansendynamik der Kuh. Umfangreiche Versuche der Forscher in den Niederlanden mit fistu-

lierten Milchkühen führten zu neuen Erkenntnissen und zu neuen Fütterungsnormen. Der Fütterungsberater muss wissen, welche Menge und wie rasch Energie- und Proteinträger im Vormagensystem ab- und umgebaut werden. So kann er die Fermentierbarkeit und Abbaugeschwindigkeit der einzelnen Rationenkomponenten bei der Rationengestaltung berücksichtigen und das Ergänzungsfutter kann exakt auf die Grundfutterration abgestimmt werden. Mehr Effizienz, sprich mehr Milch aus dem aufgenommenen Futter und schliesslich tiefere Futterkosten pro kg Milch ist das Resultat.

Bis am 25.9.2010 erhalten Sie einen Rabatt von Fr. 5.– pro 100 kg auf dem erweiterten Milchvieh-Hauptsortiment.

MINEX schleckt jede Kuh weg! WERNLI schleckt jeder Bauer weg! Beim Kauf von 150 kg MINEX/ UFAMineralsalz und/oder UFA top-form erhalten Sie jetzt gratis eine exklusive Guetzlidose. Wenn Sie gleich 500

HYPONA 791 Wellness

kg beziehen, erhalten Sie gratis eine Guetzlidose und einen Sack (30 kg) UFA top-form, Wirkstoffkonzentrat für Kalberkühe mit 4.2 kg Milchproduktionspotenzial. NEU: UFA 197 Biotin Dank hoher Konzentration der Inhaltsstoffe und dem Kalzium/ Phosphor-Verhältnis von 2.4 : 1 ist UFA 197 Biotin besonders geeignet zur Ergänzung von Rationen mit bis zu 50 % Maisanteil. In Betrieben mit Ganzjahressilage und wenig Weide sorgt dieses Mineralsalz auch für die not-

Rabatt Fr. 20.– / 100 kg 30.08. bis 25.09.2010

wendige Ergänzung des Beta-Carotins. Neben dem organisch gebundenen Selen, welches die Versorgungssicherheit erhöht, enthält dieses Mineralsalz Biotin zur Unterstützung einer guten Klauen- und Eutergesundheit. NEU: UFA top-form DAC Die Energiebombe mit 13.2 MJ NEL für die Kraftfutterstation. Dank spezieller Herstellungstechnik verklebt das Futter nicht und kann über den Zudosierer zusammen mit dem Leistungsfutter verabreicht werden.

Gratis Guetzlidose zu 150 kg MINEX / UFA-Mineralsalz / UFA top-form. Vom 30. August bis 13. November 2010 in Ihrer LANDI (solange Vorrat).

Ihr UFA-Berater Bernhard Fischer

Ihr UFA-Berater Gerhard Affolter

empfiehlt:

empfiehlt:

ufa.ch

September 2010

www.landilandshut.ch

LANDSHUT G e n o s s e n s c h a f t


PFLANZENNAHRUNG LANDOR

FUTTERMITTEL UFA

Nach der Ernte aufkalken mit LANDOR Kalk

Bei Blähungen UFA-Rumilac

Die Fruchtbarkeit eines landwirtschaftlich genutzten Bodens hängt neben dem Humusgehalt vor allem von einem ausgewogenen Kalkgehalt ab. In jedem Jahr werden pro Hektar landwirtschaftlicher Nutzfläche rund 300 - 450 kg CaO durch Niederschläge ausgewaschen. Idealer Zeitpunkt diese Verluste zu ersetzen ist die Periode nach der Ernte bis zum Herbst. Bei der Produktequalität ist in erster Linie auf garantierte Gehalte und die Feinheit der Vermahlung zu achten. Je feiner vermahlen der Kalk, desto grösser seine Wirkung. Die LANDOR verfügt über ein breites Sortiment an Qualitätskalken. Sie finden das ganze Sortiment auf dem Vorbezugsprospekt oder unter www.landor.ch Lassen Sie sich von Ihrem LANDOR-Berater informieren (Gratisnummer 0800 80 99 60).

Besonders im Herbst steigt die Gefahr von Pansenblähungen. Rohfaserarmes Zwischenfutter mit viel Rohprotein oder auch Ausfallraps bilden im Pansen grosse Mengen an Gas. Das geruchsneutrale UFA-Rumilac mit reinem Lebertran und Kräutern beugt vor. Es enthält Vitamin A, E, Omega-3 Fettsäuren und mindert bei Rindvieh, Schafen und Ziegen auf einfache Art die Gefahr von Blähungen. Dosierung pro Tag: Kalb/Schafe/Ziegen: 50 g, Rind: 2 x 150 g, Kaninchen/ Geflügel: 3 bis 5 g , Absetzferkel: 20 g (letzte Säugewoche bis 14 Tage nach dem

ahl n eW uer gut e i r Ba D e z i we r.ch Sch w . l a n d o der w w

September 2010

www.landilandshut.ch

LANDSHUT G e n o s s e n s c h a f t


kurt_ambuehl_issue_2010-09_76