Issuu on Google+

AGRO actuel

M U S T E R

Top-Aktionen und News Ihrer LANDI Muster www.landimuster.ch

Août 2011

AKTUELL

Titel titel preis 10.-

art.nr 123456

menge 10

(sda) Das Niveau der Kriminalität in der Schweiz hat sich weitgehend den Verhältnissen im übrigen Europa angeglichen.Die registrierten Delikte fanden vor allem auf der Strasse und nicht im häuslichen Bereich statt, wie die Konferenz der Kantonalen Polizeikommandanten (KKPKS) am Dienstag

sdfs dfsdf sdf sdf sdf sdf sdf sdf sdf sdf sdf sdfsd f sdfsd fsdf sdf sdf sdf sdf sdfsdfsdf sdfsdf sdf sdf sdf f sdfsdfsdf sdf sdf sdf sdfsd fsdfsdfsdfsdf sdf sdf sdf sdf sdfsd fsdfsdfsdfsdf sdf sdf sdf sdf sdfsd fsdfsdfsdfsdf sdf sdf sdf sdf sdfsd fsdfsdfsdfsdf sdf sdf sdfs dfsdf sdf sdf sdf sdf sdf sdf sdf sdf sdf sdfsd f sdfsd fsdf sdf sdf sdf sdf sdfsdfsdf sdfsdf sdf sdf sdf f sdfsdfsdf sdf sdf sdf sdfsd fsdfsdfsdfsdf sdf sdf sdf sdf sdfsd fsdfsdfsdfsdf sdf sdf sdf sdf sdfsd fsdfsdfsdfsdf sdf sdf sdfsdfsdf sdsd asdasdasd sdsdsd • dfsfsdfsdf • dfgdfgdfgdf • dfgdfgdfgdfg • dfgdfgdfg sdf sdf sdfsd fsdfsdfsdfsdf sdf sdf

www.landi.ch Holen Sie sich die aktuellen Top-Angebote auf Ihr iPhone… LANDI Muster Musterstrasse 6 CH-0000 Musterort  000 000 00 00 Fax 000 000 00 00 info@landimuster.ch www.landimuster.ch

www.landi.ch

«Komm vorbei und sprich mit mir»…

Öffnungszeiten Montag bis Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag

08.00 – 12.00 08.00 – 12.00 08.00 – 12.00 07.30 – 16.00

14.00 – 19.00 14.00 – 21.00 14.00 – 18.00 durchgehend


LANDOR

Rapsanbau für Profis An die Nährstoffversorgung stellt der Raps besonders hohe Ansprüche. Nicht nur Stickstoff, Phosphor und Kali, auch Schwefel und Mikronährstoffe tragen entscheidend zu einem hohen Ertrag bei. In der gezielten Düngung liegt eine Erklärung, warum Spitzenbetriebe Erträge von bis zu 50 kg/a erreichen. Hoher Bedarf an Spurenlementen Raps hat bereits zu Vegetationsbeginn einen hohen Bedarf an Spurenelementen, deshalb lohnt sich der Einsatz von Flüssigdüngern. Hinzu kommt, dass in kurzer Zeit sehr hohe Mengen von Schwefel und Stickstoff gedüngt werden und sich deshalb der pH-Wert im Wurzelraum stark senkt und die

Aufnahme von Molybdän gehemmt wird. Auch die Manganversorgung gilt es zu beachten. Mangan wird bei hohen pH-Werten blockiert und kann somit von der Pflanze nicht aufgenommen werden. PHOTREL ist ein speziell auf die Rapskultur abgestimmter Blattdünger. PHOTREL versorgt die Pflanze mit den nötigen Spurenelementen, welche den Ertrag und die Kornqualität (Befruchtung, Ölgehalt) erhöhen. Spurennährstoffe werden vor allem in sehr wüchsigen Wachstumsphasen benötigt: Im Herbst zur Einlagerung, damit im Frühling aus dem Vollen geschöpft werden kann und in der Streckungsphase bis hin zur Kornbildung.

Tipp 1: Mischen Sie YaraVita Photrel und Yara Vita Azos im Verhältnis 3 : 2 und decken Sie so den Bedarf an sämtlichen Spurenelementen. Anwendungszeit: 1 x 5 Liter Mischung im Herbst, 2 x 5 Liter Mischung im Frühling zusammen mit Insektizid- oder Fungizidbehandlung. Tipp 2: Feinkrümeliges Saatbett dank Branntkalk. Raps bevorzugt Böden im alkalischen Bereich. Es ist deshalb sinnvoll, eine Kalkung in der Raps-Fruchtfolge vorzunehmen. Sollte es etwas schneller gehen, können 1000 bis 1500 kg Branntkalk zur Saat gegeben werden. Branntkalk vermindert die Ausbreitung des Kohlhernie- Bakteriums und verschafft ein feines, krümeliges Saatbett.

d

PFLANZENSCHUTZ

PFLANZENSCHUTZ

Raps Schneckenbekämpfung saaten

in

Raps-

ww

PFLANZENSCHUTZ

Raps

SMS-Service

Ausfallgetreide in Raps

Kurzinformationen zu landwirtschaftlichen Kulturen per SMS Die fenaco Pflanzenbauberatung bietet Ihnen einen SMS-Dienst an, der es ermöglicht, wichtige Informationen zu verschiedenen Kulturen auf Ihr Handy zu erhalten. Dieser Dienst steht in weiten Teilen der Schweiz zur Verfügung. Sie können sich auf der Internetseite der LANDI (www. landi.ch) für den kostenpflichtigen SMSDienst anmelden. Ein SMS wird dem Nutzer mit Rp. .-20 belastet. Pro angemeldete Kultur und Jahr werden Ihnen maximal 5 bis 10 SMS zugestellt.

Die im Raps bewilligten Herbizide zeigen nur eine Teilwirkung auf allfälliges Ausfallgetreide. Mit dem Einsatz eines Gräsermittels kann Ausfallgetreide und andere Gräser ab dem 2-Blattstadium des Rapses problemlos bekämpft werden. Gegen Ausfallgetreide genügen dabei jeweils die unteren Aufwandmengen der Gräsermittel. Beim Auftreten von Quecken muss die Dosierung erhöht werden. Diese Andwendung ist auch kombinierbar mit dem Fungizideinsatz gegen Phoma.

iment Pflanzen im Obst- behandlungsm ittel und We inbau

Zielsort

l gsmitte andlun bau enbeh ter Pflanz - und Fut im Acker

Zielso

Fragen Sie jetzt nach dem aktuellen Katalog. Natürlich in Ihrer LANDI.

rtimen

t

Ein Grossteil der Rapssaaten konnte Ende August bei sehr guten Bedingungen ausgeführt werden. Es ist von grosser Wichtigkeit die Saaten während des Auflaufens und in der ersten Jugendentwicklung genau zu beobachten. Die Witterung im August war sehr günstig für die Entwicklung der Schnecken, so dass von starken Populationen ausgegangen werden muss. Es gilt erste Frassschäden zu erkennen und mit dem Einsatz von Schneckenkörnern bedeutende Schäden zu vermeiden. Zur effizienten Schneckenbekämpfung genügen die vom Hersteller empfohlenen Streumengen.

hl Wa ern ute g Bau Die zer . c h i e chw . l a n d o r w er S

Août 2011

www.landimuster.ch

M U S T E R


S MDE OR RE I E N U F A L AÄ N

PFLANZENSCHUTZ

Wintergetreidesaat Mit Kalk zum Erfolg 2011 Mit der Stoppel- und Herbstkalkung Veränderungen am Markt erfordern eineErnAnwird die Grundlage für die nächste passung: te geschaffen. Kalk hat durch seine diErhöhte Verarbeiter für das rekte undNachfrage indirekteder Wirkung im Boden obere Qualitätssegment einen wichtigen Einfluss auf die ErErkenntnisseeiner aus der Qualitätserhebung tragsbildung Kultur. der diesjährigen Inlandernte eingeschränkte Versorgungslage EinDie gewisser Kalkgehalt im Boden ist mit für Hochqualitätsweizen in den ertragsbildenumliegenden viele Kulturen ein wichtiger Ländern. der Faktor. Für hohe Erträge muss der Boden über die Fähigkeit verfügen, über längere Dadurch kann dieWasser bisherige KlassenverteiTrockenperioden speichern zu könlung für Garantie»nen. Um«Suisse diese Premium/Suisse Fähigkeit im Boden auch Brotgetreide rsp. die nach der Erntebeibehalten zu erhaltenwerden, sollte die abgeKlasse TopBöden muss nicht reduziert werden. Diernteten aufgekalkt werden. Denn ese hat Entwicklung auch Wirkungen: ein klares BeKalk im Boden ist wichtige kenntnis zur den Qualitätsstrategie innerhalb • Kalk erhöht pH-Wert (dadurch bessederreSchweizer Wertschöpfungskette. Nährstoffverfügbarkeit, bessereKünfVertigrottung werdenderdaher Brotgetreidesorten mit Ernterückstände) überdurchschnittlichen backtechnischen Ei• Kalk fördert die Tätigkeit der Mikroorgagenschaften nismen (z.B. hohem Feuchtklebergehalt) bessere Perspektiven haben.

Kartoffeln

• Kalk lockert die Tonteilchen auf respektiDurch diese erfreuliche Entwicklung ist aber ve fördert die Krümelbildung. bei der nebst dendieagronoDiese dreiSortenwahl Eigenschaften helfen, durch mischen die backtechdie ErnteEigenschaften entstandenen auch Schäden wie beinische Qualität einer Sorte zu berücksichtispielsweise Verdichtungsspuren im Boden gen. Für die Nachfrage bedeuzu beseitigen und somitproduzieren, die Wasserführung tet Boden höhereund Absatzsicherheit. im die Bodenfruchtbarkeit allgemein zu verbessern. Der Einsatz von Kalk UFA SAMEN TIPP nach der Ernte legt den Grundstein für die Der pflanzenbauliche positive Entwicklung derBeratungsdienst Folgekultur. der fenaco Genossenschaft hat zusammen mit Landwirten und FutterweiDie LANDORwiederum bietet ein Brotbreites Sortiment an zen, sowie Wintergerstenversuche in optiverKalkdüngern mit garantieren Gehalten, schiedenen Regionen durchgeführt. Die maler Mahlfeinheit und hohem NeutralisaVersuchsresultate sind im Detail unter tionswert an. www.ufasamen.ch ersichtlich. [[Wittwer Hans Informieren Sie sich jetzt in Ihrer UFA Samen LANDI oder beim LANDOR3421 Lyssach]] Beratungsdienst unter der GratisNummer 0800 80 99 60..

Krautfäule auch in abreifenden Beständen gefährlich Nach dem sehr frühen und trockenen ersten Halbjahr, hat sich die Situation im Juli völlig geändert. Die nasse und kühle Witterung war ideal für die Entwicklung der Krautfäule. Nun ist es wichtig in der Krautfäulebekämpfung nicht nachlässig zu werden und den Fungizidschutz aufrecht zu erhalten. Dafür genügt der Einsatz von Kontaktfungiziden wie Mapro oder Ranman. Ihre gute Regenfestigkeit erlaubt in trockenen Phasen auch einen leicht erweiterten Spritzintervall.

PFLANZENSCHUTZ

Futterbau Unkrautbekämpfung in Neuansaaten

PFLANZENSCHUTZ

Wintergetreide Unkrautbekämpfung in Wintergetreide Bereits naht die Getreidesaat und damit auch die Wahl der richtigen Herbizidstrategie. Oft stellt sich die Frage, ob die Unkrautbekämpfung im Herbst oder erst im Frühjahr durchgeführt werden soll. In folgenden Fällen ist ein Herbizideinsatz im Herbst sinnvoll: - Auf Parzellen mit Ackerfuchsschwanz und/oder Windhalm - Bei starkem Unkrautdruck - Nach frühem Saattermin - In Wintergerste Um eine gute Wirkung der Herbizide im Herbst zu erzielen darf der Boden nicht zu grobschollig und zu trocken sein, da ein Grossteil der Herbizide schwergewichtig auf Bodenwirkung basiert. Ein Durchgang mit der Walze nach der Saat macht in den meisten Fällen sinn, da dadurch die groben Schollen zerkleinert werden und bei Trockenheit der Bodenschluss optimiert wird. Dies führt zu gleichmässigerem Auflauf und gesteigerter Unkrautwirkung. Der Ideale

d

hl Wa ern ute g Bau Die zer . c h i e chw . l a n d o r w er S ww

Zeitpunkt für den Herbizideinsatz liegt im frühen Nachauflauf, also zwischen 1-3 Blattsstadium des Getreides. Vorauflaufbehandlungen sind nur in Steillagen, bei Nässen und bei Ackerfuchsschwanz erstrebenswert. Es gilt auch die ÖLN Vorschriften zu beachten. Der Herbizideinsatz im Vorauflauf ist bis am 10. Oktober erlaubt. Bei Vorauflaufbehandlungen muss ein Spritzfenster angelegt werden. Für Nachauflaufbehandlungen nach dem 31. Oktober ist eine Sonderbewilligung notwendig. Behandluangen nach dem 31. Oktober machen nur bei günstigen Witterungsbedingungen (wüchsig, kein Frost) Sinn.

Bei idealen Bedingungen sind die Neuanlagen mehrheitlich gut aufgelaufen. Die gute Bodenfeuchte trägt jedoch auch zu einer starken Keimung der Unkräuter bei. Sobald der Klee drei komplette 3-blättrige Blätter aufweist, dürfen die Neuansaaten mit Herbiziden behandelt werden. Ansaaten mit den Deckfrüchten Alexandriner- und Perserklee sollten nicht gespritzt werden. Es können folgende Produkte oder Mischungen angewendet werden: • MCPB oder Divopan 4 l/ha • MCPB + Asulam 3 l + 0.7 l/ha • MCPB + Basagran 2 l + 0.6 kg/ha Es wird keine Wirkung gegen das Ausfallgetreide erzielt. In Beständen mit dichtem Ausfallgetreide ist ein früher Säuberungsschnitt unverzichtbar. Evtl. muss sogar noch ein früherer 2. Schnitt folgen um die starke Konkurrenz für die feinen Gräser niedrig zu halten. In Neuanlagen sind nicht die Herbstnutzungen entscheidend.

Août 2011

www.landimuster.ch

M U S T E R


HYPONA dem Pferd zuliebe hypona.ch

In Ihrer LANDI

Ao没t 2011

www.landimuster.ch

M U S T E R


AKTUELL

AGRO Handels-Plattform Ihr kompetenter Partner Die AGRO Handels-Plattform Zollbrück ist ihr regionaler und kompetenter Partner für die landw. Produktion. An unserem Lager führen wir: Futtermittel Mineralstoffe Sämereien Dünger Pflanzenschutz Raufutter sdäfgköasdlkfaläföäsdkfakfdöäfkljjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjj äafjöäfj afjöä$ajföäasdjfäasjf asjofasdjäfäasdkfjasdlfjo

PFLANZENSCHUTZ

Zuckerrübenschnitzel

Blackenbehandlung

Bestellungen bei Ihrer LANDI jetzt möglich! In den letzten Jahren hat die Zuckerrübenschnitzelnachfrage sehr stark zugenommen. Im Vergleich zum Vorjahr liegt dem diesjährigen Schnitzelmarkt wieder eine veränderte Ausgangslage zu Grunde. Für die Kampagne 2011 wurde die Fläche wieder erhöht und mit den heutigen Gegebenheiten, sehen wir einer guten Ernte entgegen. Bestellen Sie jetzt Ihre Mengen.

Etablierte Bestände Ab Mitte August bietet sich oftmals gute Gelegenheit für eine chemische Blackenbekämpfung. Unabhängig ob Einzelstockoder Flächenbehandlung, die Wirkung ist im September effizient und schonend für Gras und Klee. Zur Einzelstock-bekämpfung eignen sich die beiden Produkte Ally Tabs und Harmony Tabletten sehr gut. Bei Flächenbehandlungen empfiehlt sich 6–7l Asulam pro Hektare einzusetzen.

Raufutter Anipelli® Das optimale Einstreu für Ihre Pferde. • Weniger Arbeitsaufwand • Optimales Stallklima • Geringer Mistanfall GOF Anipelli | 2011

RAUFUTTER

www.raufutter.ch Gratis-infoline

0800 808 850

Août 2011

www.landimuster.ch

M U S T E R


Ao没t 2011

www.landimuster.ch

M U S T E R


hasi_issue_2011-08_442