Issuu on Google+

AGRO aktuell

F

Aktuelles für die Fricktaler Landwirtschaft

April 2011

www.fricktalerlandi.ch

JAHRESRÜCKVERGÜTUNG UND MITGLIEDERBONUS

Über CHF 100‘000.– für die Fricktaler Landwirte und LANDI-Mitglieder tieren Landwirte und Mitglieder der LANDI FRILA zudem zusätzlich von einem Mitgliederbonus von 10% auf ihrer Jahresrückvergütung. Der Betrag wird jeweils nach der Generalversammlung in der ersten Hälfte April überwiesen. Ein herzliches Dankeschön an alle unseren treuen Kunden!

Jahresrückvergütung und Mitgliederbonus

www.landi.ch

«Komm vorbei und sprich mit mir»… LANDI FRILA Laufenburgerstrasse 6 CH-5074 Eiken  062 865 05 00 Fax 062 865 05 01 info@landifrila.ch www.fricktalerlandi.ch

I

L

A

Editorial Liebe Kundinnen und Kunden Auch in diesem Monat haben wir Ihnen interessante Informationen rund um die Landwirtschaft zusammengestellt. Dadurch das Fahrzeuge und Heizungen immer ökologischer werden, sind die Einträge von Schwefel aus der Atmosphäre in den letzen Jahren deutlich gesunken. Aus diesem Grund ist es erforderlich, Schwefel in der Düngerplanung zu berücksichtigen. Schwefel ist vor allem bei der Bildung essentieller Aminosäuren, die Nahrungsund Futtermitteln enthalten sind, wichtig für die Protein- und Backqualität.

LANDI-Wetter jetzt auf Ihrem iPhone

In diversen Kulturen waren schon und werden bald weitere Pflanzenschutzmassnahmen nötig sein. Um immer auf dem laufenden zu sein, bietet die fenaco Pflanzenbauberatung einen SMS-Dienst an, der es Ihnen ermöglicht, wichtige Informationen zu verschiedenen Kulturen auf Ihr Handy zu erhalten. Wie sie merken, macht der Technische Fortschritt auch bei den Dienstleistungen in der Landwirtschaft nicht halt. Wir möchten auch mit der Zeit gehen und führen bei uns das CRM LANDI Agro ein. Das ist eine Applikation, die uns erlaubt besser und schneller auf Kundenbedürfnisse einzugehen. Ausserdem sind wir so besser in der Lage, Sie kurzfristig über wichtige Termine, Informationen, Aktionen oder Angebote zu informieren. Aus diesem Grund bitten wir Sie, das beigelegte Kundendatenstammblatt auszufüllen und an uns zu retournieren. Alle zurückgesandten Blätter nehmen an einer Verlosung teil.

www.landi.ch

Freundliche Grüsse Martin Müller Bereichsleiter AGRO

in Tsd. Franken

Auf Bezügen von landwirtschaftlichen Hilfsstoffen sowie den abgelieferten Getreidemengen im SiloCenter Eiken konnte die LANDI FRILA ihren Kunden für das Jahr 2010 über CHF 100‘000.– in Form einer Rückvergütung ausschütten. Aufgrund des wiederum guten Jahresergebnisses profi-

R

www.fricktalerlandi.ch Geschäftsführer Bereichsleitung Aussendienst Innendienst Brenn- & Treibstoffe

Thomas Tschanz Martin Müller Fredy Hafner Carmelo Bertolami Freddy Itin

 062 865 05 10  062 865 05 09  079 647 98 72  062 865 05 11  062 865 05 05

LANDI Agro Eiken Franz Bachofer  062 865 05 11 LANDI Agro Rheinfelden-Ost Adrian Rippstein  061 836 40 46 SiloCenter Eiken Victor Nondjock  062 871 25 81


04 11

TOP ANGEBOTE

UFA-AKTIONE N AUF EINEN BLICK

UFA Milchviehfutter

AKTION

Flexibilität ist alles

Rabatt Fr. 3.–/100 kg auf dem Hauptsortiment

Milchviehfutter-Aktion bis 07.05.2011

AKTION

Raufutterersatz UFA 250 / UFA 256 / UFA 280 Rabatt Fr. 3.– / 100 kg

bis 07.05.2011 AKTION

50 kg Viehsalz gratis bei Kauf von 100 kg MINEX oder UFA Mineralsalz

MINEX-Rabatt

zusätzlich Fr. 60.– bei Bezug von 600 kg MINEX bis 07.05.2011 JETZT AKTUELL

UFA Leckschalen und CAKE BLOC attraktive Preise in Ihrer LANDI SPEZIALITÄT DES MONATS

UFA Rumilac

Rabatt Fr. 20.– / 100 kg bis 30.04.2011

Der Nährwert und das Abbauverhalten von Weidefutter ändern sich im Laufe der Vegetationsperiode stark. Für konstant hohe Milchleistungen und -gehalte verlangt die Ergänzung des Grünfutters viel Flexibilität. Das Sortiment der UFA bietet für jede Ration das geeignete Ergänzungs- und Leistungsfutter: • Proteinausgleich UFA 149/249, 159, 277 Bio • Energieausgleich UFA 145/145F/245,, 275 Bio • Leistungsfutter UFA 142, 243, 164F, 163, 173F, 172F Bio, 174F Bio Die Zufütterung von Proteinträgern zur (gräserreichen) Weide wirkt sich im Frühling und Sommer günstig auf den Milchgehalt und die Milchleistung aus. Im Spätsommer und Herbst sind eher energiereiche Mischfutter

gefragt, weil das Weidegras deutlich weniger schnelle Energie (Zucker) enthält und sich ein Proteinüberhang einstellt. Besonders im Frühling, wenn der Faseranteil im Grünfutter gering und hohe Zuckergehalte üblich sind, misten die Kühe oft zu dünn. UFA 256 Fibralor ist die ideale Ergänzung zu jungem Gras. Der Faseranteil von UFA Fibralor besteht aus gut verdaulichen Zellwänden, was die Durchflussrate im Pansen verlangsamt. Dadurch wird die Essigsäureproduktion angeregt und der Milchfettgehalt unterstützt. Auf dem Hauptsortiment der UFA-Milchviehfutter gibt es bis am 7. Mai 2011 einen Rabatt von Fr. 3.– pro 100 kg. In Ihrer LANDI.

GRATIS

HYPONA-Pferdedecke bei Kauf von HYPONA-Pferdefutter für mindestens Fr. 300.– bis 16.04.2011

Mehr Magnesium Die Weidesaison steht vor der Tür. Mineralstoffe wie Kalzium (Ca), Phosphor (P), vor allem aber auch Magnesium (Mg) sind im ersten Aufwuchs in geringerer Konzentration vorhanden. Eine Mg-Unterversorgung kann beim Rindvieh zu Mangelerscheinungen führen. Das nach Ca und P ausgewogene MI-

Gratis 50 kg Viehsalz bei Bezug von 100 kg MINEX/ UFA-Mineralsalz. Zusätzlicher Rabatt von Fr. 60.– bei Bezug von 600 kg MINEX. Bis 7. Mai 2011.

im Frühjahr

NEX 974 mit 150 g / kg Mg und seiner hohen Schmackhaftigkeit sorgt zusammen mit Viehsalz für eine sichere Grundfutterergänzung. Da der Mineralsalzbedarf der Milchkuh von Tag zu Tag schwankt, hat sich ein Splitting der Mineralsalzgaben bewährt. Darunter versteht man, der

Grundfutterration eine durchschnittliche Menge Basismineralsalz und Viehsalz zuzuteilen und auf der Weide oder im Auslauf zusätzlich eine Leckschale (UFA 999, CAKE BLOC) oder einen Mineral- und Viehsalzautomat (UFA-MicroFeeder) anzubieten.

Das Problem

Geringere Mg-Gehalte im ersten Wiesenaufwuchs.

Die Symptome

Vorstehende Augen, Muskelzucken, Zähneknirschen, übermässiger Speichelfluss, Krämpfe (Weidetetanie), Euterprobleme.

Die Lösung

100 bis 150 g MINEX 974 und 60 bis 80 g Viehsalz pro Kuh und Tag.

ufa.ch

HYPONA dem Pferd zuliebe hypona.ch

In Ihrer LANDI

April 2011

www.fricktalerlandi.ch

F

R

I

L

A


PFLANZENSCHUTZ

PFLANZENSCHUTZ

Mais Einsatz von Glyphosate-Produkten vor Mulch- oder Direktsaat Vor jeder Saat gilt der Grundsatz, dass nur auf saubere oder vorgängig behandelte Parzellen gesät wird. Eine unkrautfreie Saatparzelle vereinfacht und verbilligt die nachfolgende selektive Herbizidbehandlung oft nicht unwesentlich. Wie vorgehen? Brache oder Gründüngungsflächen: Die im Herbst und Frühjahr aufgelaufenen Unkräuter und Gräser können mit kleiner Menge Glyphosate problemlos bekämpft

SMS-Service werden. Sofern keine Blacken, Quecken oder Disteln vorhanden sind, empfiehlt sich eine Aufwandmenge von 4-5 l/ha. Sobald Problemunkräuter vorhanden sind muss mit der Glyphosatespritzung gewartet werden bis genügend Blattmasse vorhanden ist. Anschliessend kann mit 7-9 l/ha behandelt werden. Streifenfrässsaat nach Silageschnitt: Hier stehen zwei Strategien zur Auswahl: Bis spätestens 72 Stunden nach dem Schnitt die Parzelle abspritzen. An den noch offenen Schnittstellen kann bis zu diesem Zeitpunkt genügend Wirkstoff in die Pflanze eindringen. Die zweite Möglichkeit ist, dass mit der Spritzung 10-14 Tage (je nach Witterung) zugewartet wird. Der Bestand sollte genügend nachgeschossene Blattmasse aufweisen. Grundsätzlich gilt immer: Wenig Wasser (200-250 l/ha), hoch schneiden (>5 cm) und 7-9 l Glyphosate 360/ha.

AKTUELL

Heu / Luzerne Stroh Die Bedeutung des Raufutters wurde lange Zeit unterschätzt. Neue Erkenntnisse der modernen Fütterung sowie die Umstellung der Agrarpolitik fördern Raufutterprodukte.

PFLANZENSCHUTZ

Futterbau Der richtige Zeitpunkt zur Blackenbekämpfung Von April bis Mai ist der beste Zeitpunkt für eine erfolgreiche Bekämpfung der Blacken. Es sollten wüchsige Bedingungen herschen (10-20 °C und genügend Bodenfeuchte), so erreichen wir eine nachhaltige Wirkung auf die Blackenstöcke und wir schonen die erwünschten Wiesengräser und die Leguminosen.

Kurzinformationen zu landwirtschaftlichen Kulturen per SMS Die fenaco Pflanzenbauberatung bietet Ihnen einen SMS-Dienst an, der es ermöglicht, wichtige Informationen zu verschiedenen Kulturen auf Ihr Handy zu erhalten. Dieser Dienst steht in weiten Teilen der Schweiz zur Verfügung. Sie können sich auf der Internetseite der LANDI (www. landi.ch) für den kostenpflichtigen SMSDienst anmelden. Ein SMS wird dem Nutzer mit Rp. .-20 belastet. Pro angemeldete Kultur und Jahr werden Ihnen maximal 5 bis 10 SMS zugestellt.

Flächenbehandlungen: In etablierten Beständen den ersten Aufwuchs mit 4-6 l/ha Asulam behandeln. Bei sehr frühem Silageschnitt auch noch im 2. Aufwuchs möglich. Einzelstockbehandlung: Diverse Produkte zeigen eine sichere Wirkung. Wichtig ist, dass man sich nicht von der Wirkungsgeschwindigkeit blenden lässt. Produkte welche die Blacken bereits nach wenigen Tagen dürr aussehen lassen, wirken in den meisten Fällen nicht nachhaltig. Der behandelte Stock schlägt einige Zeit später wieder neu aus.

Der gezielte Einsatz von hochwertigem Raufutter ist heute unerlässlich. Verlangen Sie bei unserem Aussendienstmitarbeiter Fredy Hafner eine Offerte. Er berät Sie gern über Zuckerrüben-Pressschnitzel, Heu, Stroh und Luzerne.

Raufutter jetzt aktuell

Fredy Hafner berät Sie gerne unter

+ 079 647 98 72 www.raufutter.ch

April 2011

www.fricktalerlandi.ch

F

R

I

L

A


LANDOR

Kälberhütte

Hochwertiger Schwefel zum Einrühren in die Gülle oder Einstreuen in den Mist

Anwendung • Gülle: beim Ausbringen 0.5 –1 kg/m3 LANDOR Schwefel einrühren. • Mist: vor dem Streuen 0.5 –1 kg/m3 LANDOR Schwefel über den Mist streuen. • Hauptanwendungszeit: Frühjahr bis Sommer

DAUERTIEFPREIS

Schwefelbedarf 30 – 60 kg S/ha

459.-

(je nach Nutzungsintensität)

Raps Kohl Zuckerrüben Mais Getreide Kartoffeln

gültig 06. – 23.04. 2011

Kultur Futterbau

20450

80 kg S/ha 70 kg S/ha 35 kg S/ha 30 kg S/ha 20–25 kg S/ha 20 kg S/ha

Palettenrolli OKAY

Hubkraft 2,5 t, mit Schnellhub. TÜV/GS geprüft. 38670 115 cm 38671 80 cm

gültig 06. – 23.04. 2011

Die Lösung heisst: LANDOR Schwefel 80 % Ein Hochkonzentrierter, wasserlöslicher und rasch wirksamer Schwefel zum Einrühren in die Gülle oder Einstreuen in den Mist.

Beispiel 1 kg LANDOR Schwefel 80 % in 1 m3 Gülle eingemischt, ergibt bei 20 m3 Gülle pro ha 16 kg Schwefel.

DAUERTIEFPREIS

199.-

Weitere Informationen erhalten Sie in Ihrer LANDI, beim LANDOR Aussendienst oder unter der GratisBeratungsnummer 0800 80 99 60.

Stallfliegenkonzentrat AGRARO 500 ml

gültig 06. – 23.04. 2011

Der abnehmende Schwefelertrag aus der Atmosphäre (6 bis 8 kg/ha) deckt den Nährstoffbedarf der Pflanzen nicht mehr. Der Schwefelbedarf der Kulturen reicht von 20 kg S/ha (Kartoffeln) bis 80 kg S/ha (Raps). Aber auch die in der Schweiz wohl am meisten vorhandene Kultur Gras benötigt 30 bis 60 kg S/ha (je nach Nutzungsintensität). Hofdünger allein enthält nicht genug Schwefel um diesen Bedarf zu decken.

Polyester mit UV-Schutz. Komplett mit verzinkter Metallumzäunung und Eimerhalterung. Masse Hütte: L = 160 cm, B = 140 cm, H = 130 cm. BVET Nr. A 16093/10

48715

DAUERTIEFPREIS

Biocide sicher verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Gebrauchsanweisung lesen.

38.50

Fliegenmanschette SILVA

Viehhüter AGRARO S250 Effizientes kompaktes Solargerät. 24638

DAUERTIEFPREIS

398.-

5 GARANTIE

JAHRE

Weidezaunpfahl

24759

6.80

vorher 139.-

G

gültig 06. – 23.04. 2011 gültig 06. – 23.04. 2011

Weidezaunpfahl AGRARO

DAUERTIEFPREIS

129.-

Aus Kunststoff, stabiles H-Profil, für Weidezaunband und Litze 105 cm. Pack à 5 Stück (1.58/Stk.). 24754

DAUERTIEFPREIS

7.90

5 GARANTIE

Kleines, kompaktes NetzJAHRE gerät, für kleinere Weiden sowie Hobbytierhaltung, einfache Handhabung, DAUERTIEFPREIS Kontrolllampe. 24610

DAUERTIEFPREIS

18.90

HLA

Viehhüter AGRARO N10 gültig 06. – 23.04. 2011

105 cm, aus Kunststoff, mit Doppeltritt, mit 8 Isolatoren für Litzen und Bänder, orange. DAUERTIEFPREIS Pack à 5 Stück (1.36/Stk.).

30134

5

24621

PREIS ABS C

7.50

10 mm x 200 m.

gültig 06. – 23.04. 2011

75.-

DAUERTIEFPREIS

Weidezaunband AGRARO Super

Moderne Technologie für minimierten Stromverbrauch. Mit 5 verschiedenen Leistungsstufen. Für kleinere bis mittlere Weiden mit wenig Bewuchs geeignet. Einfache Handhabung.

129.-

gültig 06. – 23.04. 2011

DAUERTIEFPREIS

gültig 06. – 23.04. 2011

24488

gültig 06. – 23.04. 2011

Für Schafe, mit 14 Pfählen, 50 m/90 cm.

24190

ww

Viehhüter AGRARO B220

Weidezaunnetz AGRARO

Pack à 12 Manschetten. Masse: 34 x 12 cm.

gültig 06. – 23.04. 2011

d

hl Wa ern ute g Bau Die zer . c h i e chw . l a n d o r w er S

April 2011

www.fricktalerlandi.ch

F

R

I

L

A


didier_perriard_issue_2011-04_263