Page 1

AGRO aktuell

Top-Aktionen und News Ihrer LANDI Düdingen

G e n o s s e n s c h a f t

Juni 2012

www.landiduedingen.ch AKTUELL

Juni News

Besichtigung Futterbauversuch Am 24. Mai fand die Besichtigung des Futterbauversuches auf dem Betrieb von Oswald Bäriswyl in Grenchen statt. Oswald erklärt die Ansaat des Versuches. Die fünf 400er Mischungen wurden quer zur Nutzungsrichtung angesät, so dass Unterschiede direkt erkennbar sind. Die Parzelle wurde im Herbst gemulcht. Wyss Andreas zählte die Grundsätze für einen erfolgreichen Futterbau auf: 1. Auf die Frage, welche Mischung will ich säen, muss man folgende Punkte beachten: a) Wie und wie lange will ich nutzen? b) Lage der Parzelle? c) Vorfrucht, Nachfrucht? 2. Für eine erfolgreiche Ansaat einer langjährigen Kunstwiese braucht es genügend Feuchtigkeit. Man besinne sich auf den Begriff «Äugsteln», welcher ganz klar sagt, wann wir optimalerweise ansäen. 3. Die Düngung muss der Nutzung angepasst sein und/oder umgekehrt.

LANDI Düdingen Genossenschaft Mostereiweg 2 CH-3186 Düdingen  026 492 64 64 Fax 026 492 64 65 www.landiduedingen.ch

DÜDINGEN

Werte Bauern 4. Die Schnitthöhe (nicht Abreisshöhe) spielt eine wesentliche Rolle über den Erfolg einer Kunstwiese. 5. Pflege (striegeln, walzen). Fiechter Andreas erklärte die Düngung im Versuch, und die Idee, was er damit zeigen will. Da Schwefel auch ein Hauptelement ist, wurde auf der einen Hälfte der Parzelle zusätzlich 400 kg Calciumschwefel (23 Ca,14,5 S) gedüngt. Diese Hälfte der Parzelle hatte ganz klar einen Vorsprung in der Vegetation. Dies erklärt sich damit, dass die Nährstoffmobilisation durch den Calciumschwefel auch bei der kühlen Witterung im Fühling erfolgt ist. Bei optimaler Wetterlage hätte mindestens 10 Tage früher geerntet werden können. Wichtig ist auch die frühe und grosszügige Düngung im Futterbau. Die beiden ersten Schnitte machen in der Regel bereits 2/3 des gesamten TS Ertrages aus. (Wir erinnern uns: die Düngung ist der Nutzung anzupassen!) Hohe N-Gaben nach dem 2. Schnitt (Juli) nützen wenig, da vielfach das dringend notwendige Wasser fehlt! Weiter wurden die Gehalte der verschiedenen Mischungen mit und ohne Calciumschwefel analysiert. Die Resultate zeigen zum Teil positive Unterschiede im Energie-, Zucker- und Eiweissgehalt bei der Düngung mit Calciumschwefel auf. Herzlichen Dank an Familie Bäriswyl für das Gastrecht und den beiden Andreas’ und Oswald für die Durchführung der Besichtigung!

www.landiduedingen.ch Verkaufsstelle Düdingen Agrar-Center Tafers LANDI Tafers LANDI Schmitten AGROLA TopShop

 026 492 64 67  026 494 12 21  026 494 50 10  026 496 44 40  026 492 64 46

Die guten Raufuttererträge vom letzten Jahr und nun zusätzlich die sehr gute Heuernte von diesem Jahr sorgen für einen sehr flauen Raufutterhandel. Sogar unser Börsenblatt «Heu & Stroh», das im Agrar Center in Tafers und im Magazin in Düdingen aufliegt, wurde diesen Frühling selten nachgefragt. Unsere «Heu & Stroh Börse» ist ein gutes Medium, den regionalen Raufutterhadel aktiv zu unterstützen. Kunden informieren sich gerne bei uns, ob Ware regional ausgeschrieben ist, bevor sie sich für einen Kauf von Importware entscheiden. Gerne nehmen wir laufend Angebote entgegen, die wir auf unserer «Heu & Stroh Börse» ausschreiben! Weiter finden Sie in diesem AGROaktuell: - Das Bestellforumlar für Zuckerrübenschnitzel - Den Sommerprospekt für Feldsamen mit Bestellkarte - Den aktuellen AGROliner zum Thema Kunstwiesenansaat - Den Prospekt «Beste Getreidepreise» von UFA - Eine Seite für die Biolandwirtschaft Freundliche Grüsse Toni Vonlanthen Leiter Landwirtschaft

Agrar-Center Tafers Montag bis Freitag 08.00 – 12.00 Samstag 08.00 – 12.00 Verkaufsstelle Düdingen Montag bis Freitag 07.15 – 12.00

13.30 – 17.30

13.15 – 17.30


06 12

TOP ANGEBOTE

AKTION

Raufutterersatz UFA 250 Speciflor, UFA 256 Fibralor, UFA 280 Bio Rabatt Fr. 5.–/ 100 kg 04.06. bis 23.06.2012 SPEZIALITÄT DES MONATS

UFA-Antifex Rabatt Fr. 20.– / 10 kg Sack Rabatt Fr. 3.– / 1.5 kg Kessel

UFA-Solvi Rabatt Fr. 10.– / 5 kg Sack Rabatt Fr. 3.– / 1.5 kg Kessel 04.06. bis 21.07.2012 AKTION

HYPONA 895 Mineralsalzwürfel Rabatt Fr. 7.50 / 25 kg Sack Rabatt Fr. 3.50 / 10 kg Kessel 04.06. bis 21.07.2012

UFA-AKTIONEN AUF EINEN BLICK

Weniger Arbeit, mehr Qualität mit UFA-Lohnmischgetreide Für Tierhalter mit Futtergetreide ist der Bezug von Lohnmischfutter wirtschaftlich interessant. Der Einsatz von Einzelkomponenten oder betriebseigener Hofmischungen bringt Arbeits-, Energieaufwand, Qualitätsrisiken und Investitionen mit sich. Dagegen bietet das UFA-Lohnmischfuttersystem folgende Vorteile: • Bis zu 10 % Mehrerlös für Getreide. • Keine Lagerkosten, kein Verlustrisiko. • UFA-Mischfutter und UFA-Eiweisskonzentrat mit garantiertem Gehalt, Aminosäuren, Vitaminierung, Mineralisierung, Fett, gewürfelt, gemahlen, Kombiund/ oder Expanderfutter usw. • Umfassendes Dienstleistungspaket des UFA-Beratungsdienstes. • Regionale Getreideverwertung.

Melden Sie Ihre Ernte jetzt als UFA-Lohnmischgetreide an und profitieren Sie vom UFA-Mischfutter oder -Eiweisskonzentrat Ihrer Wahl.

AKTUELL

UFA-Lohnmischfutter Getreideerlöse bis 10 % über Marktpreis jetzt anmelden!

Zwei Trümpfe gegen Sommerloch UFA-Antifex und UFA-Solvi

UFA-Antifex und UFA-Solvi werden in Kesseln à 1.5 kg und in Säcken à 10 bzw. 5 kg angeboten. Beide Produkte sind zurzeit mit Rabatt erhältlich.

www.ufarevue.ch monatlich neu immer aktuell

Bisherige Beobachtungen auf UFABühl zeigen ein klares Bild: Der Einsatz von UFA-Antifex und UFA-Solvi wirkt dem sogenannten «Sommerloch» und MMA bei Sauen entgegen. In der heissen Jahreszeit werden Muttersauen schlechter brünstig und rauschen häufiger um als sonst. Eine der Leistung entsprechende Futteraufnahme in der Säugezeit trägt dazu bei, Fruchtbarkeitsprobleme zu vermeiden. Mit seinen natürlichen Milchsäurebakterien fördert UFA-Antifex die nützlichen Darmbakterien und hemmt

unterwünschte Keime wie Escherichia coli. Die Vitamine und Spurenelemente in UFA-Solvi steigern die Widerstandkraft bei Hitzestress. Das selenhaltige Wirkstoffpräparat mit

Elektrolyten ersetzt verlorengegangene Mineralien, stimuliert den Stoffwechsel, reguliert die Verdauung und kräftigt den Organismus nachhaltig.

Das Problem

Hitzestress, Verdauungsstörungen, Wirkstoffmangel.

Die Symptome

Mangelnde Vitalität, dünner Kot, fehlendes Rauschen und schlechte Fruchtbarkeit im Sommer. Schwierigkeiten beim Abferkeln.

Die Lösung

20 g UFA-Antifex ab zehn Tagen vor dem Abferkeln. 20 g UFA-Solvi ab fünf Tagen vor dem Absetzen bis zum Decken (Mengen pro Sau und Tag).

ufa.ch

LANDI Wetter TV 3x täglich aktuell

www.landi.ch

Juni 2012

www.landiduedingen.ch

DÜDINGEN G e n o s s e n s c h a f t


RAUFUTTER

RAUFUTTER

Luzerne Rumiluz Luzerne hat sich in den letzten Jahren bei Milchproduzenten als wichtiges Element in der Planung der Ration etabliert. Die Vorzüge des proteinreichen Raufutters bezüglich Nährwert und Förderung der Verdauung beim Wiederkäuer sind inzwischen hinlänglich bekannt und werden in der ganzen Schweiz von Tierhaltern und Kühen gleichermassen geschätzt. Luzerne bildet eine wirtschaftliche Ergänzung zum betriebseigenen Futter. Mit «Rumiluz» steht Rindviehhaltern ein hochstehendes Produkt zur Verfügung. Richtig eingesetzt – idealerweise in Mischrationen zusammen mit Silagen oder anderen Feuchtfutter – wird sie gerne gefressen und unterstützt eine tiergerechte und wirtschaftliche Fütterung der Milchkuh.

Pressschnitzel Kampagne 2012 gesehen – wegen besonderen Witterungsbedingungen sprunghaft verändern. In den letzten Jahren hat es sich meistens gelohnt, die Luzerne im Frühjahr oder Vorsommer zu kaufen. Die Hersteller sind interessiert, möglichst viel Ware ab Produktion zu verkaufen und damit Lagerkosten zu sparen. Ab Erntebeginn im Mai ist «Rumiluz» normalerweise laufend ab Produktion verfügbar. Wenn bei besonderen Bedingungen die Nachfrage die laufende Produktion übersteigt, kann es vorübergehend zu erheblichen Lieferfristen kommen.

In den letzten Jahren hat die Zuckerrübenschnitzel Nachfrage sehr stark zugenommen. Für die Kampagne 2012 wurde die gleiche Fläche wie im letzten Jahr angepflanzt und mit den heutigen Gegebenheiten, sehen wir einer guten Ernte entgegen. Anfang Juni startet der Vorverkauf, reservieren Sie ihre Zuckerrübenschnitzelmengen!!

Rufen Sie uns an, wir unterbreiten Ihnen gerne ein massgeschneidertes Angebot!

Wann kaufen? Der Verkauf von Luzerne erfolgt anhand der Weltmarktpreise, die sich nach dem weltweiten Angebot und der Nachfrage richten. Sie können sich – wie im letzten Sommer

FUTTERMITTEL UFA

Dürrfutter

HYPONA 895 Mineralsalz Das Pferd braucht für die Entwicklung und Gesunderhaltung ausreichend Vitamine und Mineralstoffe. Besonders reine Heu-/ Haferrationen sind diesbezüglich nicht ausgewogen. HYPONA 895 hat ein weites Kalzium/Phosphorverhältnis von 4:1 und ergänzt Heu-/Haferrationen ideal. Bei intensiv beanspruchten Pferden und Zuchtstuten, sowie in Stresssituationen oder nach Krankheiten, sind je nach Bedarf 50 bis 250 g HYPONA 895 pro Pferd und Tag nötig.

Kanister 30 Liter

Container 1000 Liter Fass 200 Liter

Lupro-Grain®

Aktion Rabatt Fr. 3.50 / 10 kg Kessel Rabatt Fr. 7.50 / 25 kg Sack

zur Verbesserung der • Haltbarkeit • Futteraufnahme

Verkauf und Vertrieb

Verkauf und Vertrieb

Juni 2012

www.landiduedingen.ch

DÜDINGEN G e n o s s e n s c h a f t


PFLANZENSCHUTZ

Jetzt Befallskontrollen Die Krankheit Feuerbrand wird durch ein stäbchenförmiges Bakterium (Erwinia amylovora) verursacht. Dieses stammt ursprünglich aus Nordamerika, und wurde 1957 zum ersten Mal in Europa (England) nachgewiesen. In der Schweiz wurde der Erreger 1989 zum ersten Mal festgestellt. Der Name Feuerbrand hat seinen Ursprung in der verbrannten Erscheinung der befallenen Pflanzenteile. Vermehrung und Übertragung Bei 25°C verdoppeln sich die Bakterien in 72 Stunden. So kann aus einem Bakterium innert 24 Stunden eine Population von 1 Million entstehen. Die Infektion geschieht schwergewichtig während der Blüte, wobei die Bakterien durch blütenbesuchende Insekten übertragen werden. Weitere Übertragungen können durch Mensch, Wind, Vögel oder saugende Insekten geschehen. Die Feuerbrandbakterien können nicht durch intakte Zelwände/Kutikula in die Pflanze eindringen. Sie benötigen bestehende Öffnungen wie die Blüte oder Verletzungen. Die Bakterien leben zwischen den Zellen unter der Rinde und scheiden Stoffe aus, welche

www.ufasamen.ch

Tragender Erfolg!

die Zellwände auflösen. Sie ernähren sich vom Zellsaft der Pflanze, was zum Absterben der betroffenen Pflanzenteile führt. Jetzt Bäume kontrollieren! Die Früherkennung ist ein wichtiger Faktor in der Feuerbrandbekämpfung. Es ist jetzt wichtig, dass alle Kernobstbäume und andere Wirtspflanzen (Weissdorn, Rotdorn, Feuerdorn, Vogelbeere, Mispel, Mehlbeere, Speierling, usw.) auf Befall kontrolliert werden. Auf der Website www.feuerbrand.ch finden Sie wertvolles Infomaterial wie gute Bilder der Schadsymptome und die Kontaktdaten der Meldestellen. Feuerbrand ist eine meldepflichtige Krankheit.

Sommeraktion 2012 Ab 50 kg Klee-Gras-Bezug ein Rucksack gratis Bis 2

4. Ju

ni 2

012

Erhältlich in Ihrer

Juni 2012

www.landiduedingen.ch

DÜDINGEN G e n o s s e n s c h a f t


AKTUELL

Bio Dünger Sortiment Bis Ende Juni sind Grunddünger mit Einlagerungsrabatt erhältlich. Aus dem Grunddüngersortiment sind folgende Dünger auch in der Biolandwirtschaft zugelassen: - Patenkali - Kalisulfat - Granuphos - Calcophos - Kieserit - Bittersalz - Calciumschwefel Profitieren Sie von diesem vorteilhaften Angebot. Diese Dünger sind auch in Kombination mit verschiedenen Kalken lieferbar: - Hasolit Kombi Granulat - Hasolit B Pulver - Dolomit (55-35) - BIOLIT (Steinmehl) Agrokalk ist auf Biobetrieben zugelassen. Bei Bedarf, reservieren Sie gerne Agrokalk franko gestreut. Unsere Offerte hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis (Fr. 13.50 / 100 kg inkl. MWSt.)! Mindestbestellmenge bei 2000 kg / ha: 2 ha!

FUTTERMITTEL UFA

FUTTERMITTEL UFA

FUTTERMITTEL UFA

UFA 280 Bio Aktion

Fruchtbarkeit im Griff?

Mehrpreis für Futtergetreide

Raufutter mit garantierten Gehalten

Jeder ungenutzte Zyklustag einer Kuh kostet. Ziel ist ein Erstbesamungserfolg von mindestens 60 %. Pro Trächtigkeit sollten 1.6 Besamungen genügen.

UFA-Lohnmischfutter triebe

Im Gegensatz zu zugekauftem Raufutter, das gehaltsmässig stark schwankt und unter Umständen verderben kann, ist die Qualität von Raufutter-Würfeln wie UFA 280 konstant und verlässlich. UFA 280 weist einen Raufutteranteil von 51 % auf, was im Hinblick auf die Limite von maximal 10% Kraftfutter (in der Trockensubstanz) für Bio-Wiederkäuer einen höheren Einsatz ermöglicht. Mit 6.5 MJ NEL, 97 g APDE, 119 g APDN und 199 g Rohfaser pro Kilogramm Trockensubstanz eignet sich das vitaminierte und mineralisierte UFA 280 als Beifutter zu Weidegras oder als Ersatz für Heu oder Vollmaispflanzen. Aktion Rabatt Fr. 5.–/100 kg UFA 280, bis 23.06.12

Die Reproduktionsvorgänge im Körper sind eng mit der Mineral- und Wirkstoffversorgung verknüpft. Um den tierindividuellen und bei Hitze erhöhten Bedarf zu decken, empfiehlt sich ein Splitting der Gaben:

für

Bio-Be-

Der Anbau von Futtergetreide ist in vielen Fruchtfolgen sinnvoll, um den Krankheitsund Unkrautdruck auf den Ackerflächen zu mindern. Die Verrechnung als UFALohnmischfutter ermöglicht es Bio-Betrieben, für das Futtergetreide einen höheren Preis zu lösen. Zur Auswahl steht das ganze Mischfutter- und Eiweisskonzentrat-Sortiment. Informieren Sie sich beim UFA-Beratungsdienst oder in Ihrer LANDI.

Mineralsalz und Viehsalz Dem Grundfutter werden 80 bis 130 g Mineralsalz und 60 bis 80 g Viehsalz pro Kuh und Tag zugeteilt – auf der Weide oder im Auslauf sorgt eine Leckschale (UFA 999) oder ein Salzautomat (UFA MicroFeeder) für ein zusätzliches Angebot. Juni 2012

www.landiduedingen.ch

DÜDINGEN G e n o s s e n s c h a f t


Zuckerrübenkampagne 2012 Ab diesem Jahr stellt uns die Zuckerfabrik keine Siloballen mehr per Bahn zu. Die beiden Bahnhöfe Düdingen und Schmitten wurden als „Entladebahnhöfe für Pressschnitzel“ gestrichen. Aus dieser Situation ergeben sich neu folgende Möglichkeiten für Siloballen: a) Siloballen werden per LKW (20 St.) franko geliefert b) Siloballen werden ab Aarberg abgeholt oder c) die Siloballen werden in Zusammenarbeit mit dem Rübenring beim Agrar Center in Tafers produziert. Die Variante c) hat sich bereits in anderen Regionen als sehr vorteilhaft bewährt. Damit diese durchgeführt werden kann, müssen wir aber eine Mindestproduktionsmenge ausweisen können. Bitte teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Bestellung Zuckerrübenschnitzel Preis pro 100 kg exkl. MWST inkl. MWST ► Pressschnitzel nass, melassiert, Preis (ab Werk bis 14.11.12) ► Pressschnitzel nass, melassiert, Preis (ab Werk ab 15.11.12)

Fr. 5.25 Fr. 5.05

Fr. 5.38 Fr. 5.18

► Transport durch Rübenring (je nach Distanz +/- Fr. 0.25) Fr. 0.75

Fr. 0.77

Schnitzel lose Anzahl t

WunschWoche

 franko Hof / Rübenring

Logistik:

 ab Werk Aarberg Selbstabholer ► Siloballe à 1200 kg franko Hof (20 Ballen) ► Siloballe à 1200 kg abgeholt ab Aarberg ► Siloballe à 1200 kg abgeholt ab Agrar Center Tafers Anzahl Siloballen WunschWoche

Fr. 135.00 Fr. 110.00 Fr. 120.00

Fr. 138.38 Fr. 112.75 Fr. 123.00

 ab Agrar Center Tafers  ab Werk Aarberg  Hoflieferung

Logistik:

Trockenschnitzel: …………. …………. ………….

kg lose kg in Big-Bag kg in Säcken zu 30 kg

Struktur Trockenschnitzel:

 

abgeholt franko

Auf Anfrage!

Letzter Bestelltermin ist der 25. Juni 2012! Name und Adresse:

Juni 2012

www.landiduedingen.ch

DÜDINGEN G e n o s s e n s c h a f t

anton_vonlanthen_issue_2012-06_795  

AKTUELL www.landiduedingen.ch Juni 2012 Weiter finden Sie in diesem AGROaktuell: - Das Bestellforumlar für Zuckerrüben- schnitzel - Den Somme...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you