Issuu on Google+

AGROactuel

M U S T E R

Top-Aktionen und News Ihrer LANDI Muster www.landimuster.ch

LANDI Muster Musterstrasse 6 CH-0000 Musterort + 000 000 00 00 Fax 000 000 00 00 info@landimuster.ch www.landimuster.ch

Oktober 2012

Öffnungszeiten Montag bis Mittwoch 08.00 – 12.00 14.00 – 19.00 Donnerstag 08.00 – 12.00 14.00 21.00


AKTUELL

jfalsdkf alsd f alsdkfjaisdfi

Die Pflanzenernährung ist unser tägliches Brot. Ihr Ansprechpartner in Düngerfragen:

sdfasd dfljalsdfi asdlfi asdfhlsdkfi lx h lyskdfj sdlfaisdf jlasd fasdfliasdflj dflasd jf asdlfisidf

Roland Walder

• sdsfd • sdfsfd • sdfgs dfg • sdfsfr 435345 •

Telefon 079 421 39 18

de

hl rn Wa ute r Baue g e Di i ze r . c h e hw . l a n d o w r Sc ww

Oktober 2012

www.landimuster.ch

M U S T E R


FUTTERMITTEL UFA

Aktion UFA Schaf- und Ziegenfutter Jetzt Rabatt Fr. 4.–/100 kg Für Schafe sind Ergänzungsfutter mit Flocken bestens geeignet. Die Getreideflocken liefern hochwertige und gut verdauliche Energie. Die Würfel enthalten Protein aus mehreren Rohstoffen, Wirkstoffe und Vitamine. Die verschiedene UFA-Schaffutter ergänzen das Grundfutter ideal. Aktionssortiment UFA 772 ProRumin Milchleistungsfutter für laktierende Auen und Ziegen UFA 766 Kombi Ergänzungsfutter zu Grundfutter UFA 765 KOMBI Ergänzungsfutter zu eher proteinreichem Grundfutter wie Dürrfutter, Gras, Grassilage

UFA 767 KOMBI Ergänzungsfutter zu energiereichem Grundfutter wie Rüben, Mais, Rübenschnitzel UFA 763 ProRumin/UFA 864 BIO Ergänzungsfutter für Lämmer und Gitzi ab 3. Lebenswoche Aktion gültig bis 10.11.12

PFLANZENSCHUTZ

Mäuse in Kartoffeln In vielen Regionen sind die Wühlmauspopulationen diesen Sommer noch stärker geworden. Durch das abernten und anschliessende bearbeiten der Getreideparzellen werden die Mäuse in benachbarte Parzellen getrieben. Gelangen diese dadurch ins Schlaraffenland Kartoffeln lassen sich diese dort gerne nieder. Dies kann insbesondere in Parzellen, welche erst gegen Ende der Ernte gegraben werden zu grösseren Schäden führen. Es ist darum wichtig die Parzellen auch nach der Krautvernichtung regelmässig zu kontrollieren. Was machen wenn ein Aufkommen beobachtet werden muss. Am effizientesten ist in diesem Fall wohl der Einsatz von Polytanol, Kobra oder Mauskiller U2. Diese Produkte bilden im Boden beim

Kontakt mit Feuchtigkeit giftige Gase. Nach dem verpuffen der Gaswirkung, verbleiben keine bedenklichen Rückstände im Boden, so dass diese problemlos angewendet werden dürfen. Es gilt jedoch die Sicherheitshinweise auf der Packung zu beachten.

Oktober 2012

www.landimuster.ch

M U S T E R


amw_muster1_issue_2012-10_942