Page 44

Mittwoch, 24. November 2010

Ökobilanzierung landwirtschaftlicher Betriebe Abschlusstagung des Projekts Zentrale Auswertung von Ökobilanzen landwirtschaftlicher Betriebe

Worum geht es? Die Schweizer Landwirtschaft unternimmt seit 15 Jahren wichtige Anstrengungen, um die Produktion besser mit der Umwelt in Einklang zu bringen. Weitere Fortschritte erfordern eine verstärkte individuelle Gestaltung der einzelbetrieblichen Massnahmen. Es ist somit zentral, dass der Landwirt eine Rückmeldung über die Umweltwirkung seines Betriebes erhält und sie im Gesamtkontext einordnen kann. Das vom BLW und ART getragene, mehrjährige Projekt «Zentrale Auswertung von Ökobilanzen landwirtschaftlicher Betriebe» (ZA-ÖB) hat die Umweltwirkung von rund 100 Schweizer Landwirtschaftsbetrieben ermittelt und sie zusammen mit der wirtschaftlichen Leistung ausgewertet. Dabei wurde der Einfluss zahlreicher Faktoren wie Betriebstyp, Produktkategorie und -menge, Landbauform, Region, Dünger, Energieträger oder Pestizide untersucht. Die daraus gewonnenen Ergebnisse dienen sowohl den teilnehmenden Landwirten (individuelle Rückmeldung), als auch der Öffentlichkeit. Anmeldung / Detailprogramm und Auskunft Anmeldungen bis zum 31. Oktober 2010. Detailprogramm unter www.agroscope.ch > Veranstaltungen

ins_oekobilanz_d_A4.indd 1

Themen • Wie erfolgt eine betriebliche Ökobilanzierung? • Was sind die ökologischen Auswirkungen der untersuchten Betriebe? • Welches sind die bestimmenden Faktoren für einzelne Produkte und Betriebstypen? • Wie kann der Landwirt die Ökobilanzergebnisse in seinem Management integrieren? • Gibt es einen Zusammenhang zwischen wirtschaft­ licher und ökologischer Leistung? • Welche Schlussfolgerungen lassen sich für die Schweizer Landwirtschaft ziehen? Zielpublikum Entscheidungsträger aus Verwaltung und Privatwirtschaft, Akteure aus der Wissenschaft und der landwirtschaftlichen Beratung, interessierte Landwirte. Ort und Zeit Forschungsanstalt Agroscope Reckenholz-Tänikon ART Vortragssaal Reckenholzstrasse 191, CH-8046 Zürich Mittwoch, 24. November 2010, 9.00 bis 16.45 Uhr www.agroscope.ch

31.08.2010 17:14:56

Edition 10 octobre 2010  

Edition 10 octobre 2010