Page 1

Geheimnisse des Lichts

Fotografie: Roland Gerth


Poesie-Reihe

Geheimnisse des Lichts MIRA


I

m Lichte bereits erlangter Erkenntnis scheint das glßcklich Erreichte fast wie selbstverständlich. Albert Einstein

4


I

st das Menschenleben denn immer voll Sonnenschein ? Geben ihm nicht erst Licht und Schatten seine Bedeutung ? Robert Walser

6


E

in Lebewesen lieben heiĂ&#x;t, es durchsichtig zu machen. Victor Hugo

8


V

ergangenheit und Zukunft sind Spiegel, und zwischen ihnen leuchtet, fĂźr unsere Augen unfasslich, die Gegenwart. Ernst JĂźnger

10


E

ine Wolke genßgt, um die Sonne zu verdunkeln. Gunnel und Kjell Swärd

12


D

ie Sonne leuchtet ganz anders, wenn man verliebt ist. Sergej Sartakow

14


I

n dunkler Zeit ist man des Sonnenscheins bedĂźrftig, auch wenn man keinen eigenen Weinberg besitzt, der daran reifen soll. Gottfried Keller

16


E

s ist keiner so klein, als dass er nicht ein Licht anmachen kรถnnte. Aus der Schweiz

18


L

icht senden in die Tiefe des menschlichen Herzens – des Künstlers Beruf  ! Robert Schumann

20


Quellenverzeichnis Angelika Holweger: Gedichte Ernst Ferstl: Kurz und fündig MIRA Zitaten-Archiv Eberhard Puntsch (Hg.): Zitatenhandbuch Gunnel und Kjell Swärd: Kluge Gedanken

Impressum © MIRA Verlag GmbH & Co.KG D 74653 Künzelsau Fotoaufnahmen: Roland Gerth Nachdruck verboten Alle Rechte vorbehalten Printed in Europe Artikelnummer 37400 126

licht_pr_mira  
licht_pr_mira  

Fotografie: Roland Gerth des Lichts des Lichts MIRA Poesie-Reihe bereits erlangter Erkenntnis scheint das glücklich Erreichte fast wie selbs...