Page 1

newsletter

Themen im Juni 2012 > BASF Triathlon-Cup startet mit Timo Bracht Seite 2 Serien-Auftakt in Mußbach

der Sportregion Rhein-Neckar

> Sport und Stimmung bei den Frühjahrsläufen Seite 3 TIPP DES MONATS

Olympiaqualifikation Gewichtheben

Foto: Martin Staiger

BASF Triathlon-Cup startet mit Timo Bracht Der BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar 2012 startet am 3. Juni in Mußbach. Beim Auftakt mit dabei sind Timo Bracht, der Cup-Gewinner des Vorjahres, und Udo Bölts, die Pfälzer Radsportlegende. > mehr auf Seite 2

Beim Black-Forest-Cup am 9. Juni geht es für die deutschen Gewichtheber um die Olympiaqualifikation. Der Wettbewerb beginnt um 17 Uhr im Olympiastützpunkt Rhein-Neckar in Heidelberg. Mit dabei wird auch Olympiasieger Matthias Steiner sein, der schon für die Spiele in London qualifiziert ist. Kandidaten für die übrigen beiden Plätze sind Tom Schwarzbach, der Europameister im Stoßen der Klasse bis 85 Kilogramm, Jürgen Spieß in der Klasse bis 94 Kilogramm und Almir Velagic im Superschwergewicht. Zudem präsentieren sich mit Julia Rohde und Christin Ullrich die in den Klassen bis 53 und 58 Kilogramm bereits qualifizierten Frauen.

> www.eventim.de

Marathons und 3-LänderLaufcup als Läufermagnete

> Basketballer mit neuer Kooperation Seite 4 Kurpfalz Baskets RheinNeckar

> Sport mit Kollegen: BASF Firmencup und Sinsheim Seite 5 Strecken für Einsteiger

> Freiwilligentag: Eine ganze Region engagiert sich Seite 6 „Wir schaffen was“

> Olympischer Geist in der Pfalz Seite 7 Ausstellung und festlicher Abend

> Kurzmeldungen Seite 8 > Aus dem Verein Seite 16 > Impressum/Förderer Seite 17


newsletter

Juni 2012 Seite 2/17

der Sportregion Rhein-Neckar

> BASF Triathlon-Cup startet mit Timo Bracht

BASF Triathlon-Cup startet mit Timo Bracht

> Sport und Stimmung bei den Frühjahrsläufen

Zur Wertung der Serie zählen außer Mußbach die drei Wettkämpfe in Ladenburg am 21. Juli, Heidelberg am 29. Juli und Viernheim am 19. August. Die besten drei Ergebnisse der Sportler gehen in die Serienwertung ein, damit ist ein Streichergebnis möglich. Zudem steht ein eigenständiger Schüler- und Jugend-Cup mit sechs Veranstaltungen im Fokus der Verantwortlichen, die gezielt Nachwuchsförderung betreiben wollen. „Der BASF Triathlon-Cup ist nicht nur ein Triathlon-Event der Extraklasse, sondern auch ein echtes Musterprojekt für unseren Verein“, sagt Dr. Eckart Würzner, Vorsitzender der Sportregion Rhein-Neckar. Timo Bracht (Soprema Team SV Mannheim), der Titelverteidiger und Cup-Gewinner 2011, wird in diesem Jahr die Wettkämpfe in Mußbach und Viernheim bestreiten. Der

Fotos: Martin Staiger

Der BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar 2012 startet am 3. Juni in Mußbach. Beim Auftakt mit dabei sind Timo Bracht, der Cup-Gewinner des Vorjahres, und Udo Bölts, die Pfälzer Radsportlegende. Zu den vier hochkarätigen Triathlon-Rennen in der Pfalz, Baden und Hessen werden neben den Profis tausende Hobby-Triathleten erwartet.

> Basketballer mit neuer Kooperation > Sport mit Kollegen: BASF Firmencup und Sinsheim > Freiwilligentag: Eine ganze Region engagiert sich > Olympischer Geist in der Pfalz > Kurzmeldungen

Cup-Sieger 2011: Timo Bracht

36-Jährige hat 2011 den Ironman auf Lanzarote gewonnen und bei der Ironman-WM auf Hawaii den fünften Platz belegt. Spannend ist die Antwort auf die Frage, wie Udo Bölts, der Ex-Telekom-Profi, in Mußbach abschneiden wird und ob er den Spitzentriathleten auf dem Rad Paroli bieten kann. Erstmals wird es 2012 in der Serie eine Team-Wertung für Vereine geben: Die Punkte der drei Besten eines Vereins, egal ob Männer oder Frauen, werden pro Rennen gemeinsam gewertet.

> www.basf-tcrn.de

> Aus dem Verein > Impressum/Förderer

> weiter


newsletter

Juni 2012 Seite 3/17

der Sportregion Rhein-Neckar

Sport und Stimmung bei den Frühjahrsläufen Ob MLP Marathon Mannheim Rhein-Neckar, Marathon Deutsche Weinstraße oder 3-LänderLaufcup – bei den Frühjahrsläufen der Metropolregion waren großer Sport und tolle Stimmung angesagt. Und beim Stadtlauf in Ludwigshafen geht es im gleichen Stil weiter … Fotos: www.rhein-neckar-picture.de

Riesenstimmung und zwei Streckenrekorde beim Dämmermarathon durch Mannheim und Ludwigshafen

Der > MLP Marathon Mannheim Rhein-Neckar war eine 42-Kilometer-Party, die von zwei Streckenrekorden gekrönt wurde. Einen davon setzte mit 2:17:33 Stunden Werkuneh Seyoun Aboye aus Äthiopien über die Marathondistanz. Bei den Frauen siegte seine Landsfrau

Simegn Girma Terefa in 2:46:31 Stunden. Mit dabei war auch ein gemeinsames Team aus Mitarbeitern der Sport­ region und des Organisationskomitees des Turnfests. Beim engelhorn sports Halbmarathon gewann Faustin Mussa Starehe aus Tansania mit Streckenrekord von 1:03:34 Stunden. 11.580 Teilnehmer waren für die verschiedenen Disziplinen des MLP Marathon Mannheim Rhein-Neckar 2012 angemeldet – so viele wie noch nie. Zuvor hatten Charles Torotich aus Kenia in 2:27:20 Stunden und die Pfälzerin Eve Rauschenberg vom LC Haßloch in 2:52:34 Stunden den > Marathon Deutsche Weinstraße gewonnen. Insgesamt erreichten 733 Marathonläufer und 1.960 Halbmarathonläufer das Ziel in Bockenheim. Beim > 3-Länder-Laufcup hat Luca Bongiovanni die Rennen von Brühl und Grünstadt gewonnen. Nächste Station ist der 15. Brundtlandt Citylauf in Viernheim am 9. Juni. Und am 30. Juni lädt Ludwigshafen zu einem der hochkarätigsten Wettbewerbe in Deutschland: Beim > Stadtlauf werden neben vielen Kindern, Jugendlichen und Hobbyläufern auch echte Weltklasse-Athleten an den Start gehen.

> BASF Triathlon-Cup startet mit Timo Bracht > Sport und Stimmung bei den Frühjahrsläufen > Basketballer mit neuer Kooperation > Sport mit Kollegen: BASF Firmencup und Sinsheim > Freiwilligentag: Eine ganze Region engagiert sich > Olympischer Geist in der Pfalz > Kurzmeldungen > Aus dem Verein > Impressum/Förderer

> weiter


newsletter

Juni 2012 Seite 4/17

der Sportregion Rhein-Neckar

> BASF Triathlon-Cup startet mit Timo Bracht

Basketballer mit neuer Kooperation

> Sport und Stimmung bei den Frühjahrsläufen

Im Nachwuchs-Basketball der Kurpfalz tut sich was: Aus dem Basket College Rhein-Neckar und der BSG Junior Team Kurpfalz werden die „Kurpfalz Baskets Rhein-Neckar“, eine Ko­ operation der Vereine aus Mannheim, Heidelberg, Dossenheim, Leimen, Kirchheim und Sandhausen. Die neue Kooperation der sechs Vereine wird in der kommenden Saison mit jeweils nur einem Team in der NBBL für U19 und der JBBL für U16 antreten. Hintergrund ist die Beobachtung, dass beide Modelle nebeneinander nicht an das immer weiter steigende Niveau in der NBBL und der JBBL herankommen. Einen Testlauf für die neue Kooperation gab es schon: Nach dem das BasketCollege in der Qualifikation zur U16-Bundesliga gescheitert war, stießen vier Spieler bereits in der Saison 2011/12 zum Team Kurpfalz, das auf Anhieb die Hauptrunde erreichte. Die beiden Teams für die kommende Saison werden

von Rene Ullrich (NBBL) und Oliver Wiegandt (JBBL) trainiert. Der bisherige Trainer Matthias Stein wird die neue Kooperation unterstützen und seine Erfahrungen einbringen. Alexander Schönhals wird sich im Individualtraining bei den Kurpfalz Baskets engagieren. Während die Kurpfalz Baskets einen neuen, gemeinsamen Anlauf wagen, ist mit den BIS Baskets Speyer ein weiteres Team der Region in der JBBL fest etabliert – als Gründungsmitglied, Playoff-Teilnehmer und Viertelfinalist. Derzeit stellt Trainer Julian Krieger den Kader für die kommende Spielzeit zusammen. Beim Try Out am 10. Juni von 11 bis 14 Uhr in der Nordhalle am Speyerer Birkenweg können talentierte U16-Spieler auf sich aufmerksam machen.

> Basketballer mit neuer Kooperation > Sport mit Kollegen: BASF Firmencup und Sinsheim > Freiwilligentag: Eine ganze Region engagiert sich > Olympischer Geist in der Pfalz > Kurzmeldungen > Aus dem Verein > Impressum/Förderer

> www.team-kurpfalz.de > www.sg-basketball.de

> weiter


newsletter

der Sportregion Rhein-Neckar

Juni 2012 Seite 5/17

Sport mit Kollegen: BASF Firmencup und Sinsheim In den kommenden Wochen schnüren die Sportler der Region die Schuhe für zwei Firmenläufe: Während beim mittlerweile zehnten BASF Firmencup auf dem Hockenheimring am 20. Juni über 15.000 Teilnehmer gemeldet sind, erwarten die Verantwortlichen des neuen Sinsheimer Firmenlaufs am 19. Juli zur Premiere 1.000 Teilnehmer. Foto: BASF SE

Los geht‘s: 4,8 Formel-1-Kilometer sind zu bewältigen.

Sport mit Kollegen liegt voll im Trend und Firmenläufe kürzerer Distanz boomen. Wo Halb- oder gar Marathonläufe den eher ambitionierten Läuferinnen und Läufern vorbehalten bleiben sollten, können sich auf vier bis sechs Kilometern auch Neulinge oder Wiedereinsteiger Erfolgserlebnisse verschaffen.

Der BASF Firmencup entstand 2003 auf Initiative der BASF SE und ist heute mit über 15.000 Teilnehmern aus mehr als 750 Unternehmen der drittgrößte Firmenlauf Deutschlands und die teilnehmerstärkste Laufveranstaltung in der Metropolregion Rhein-Neckar. Die Laufstrecke ist mit dem Formel-1-Kurs identisch und genau 4,8 Kilometer lang. Neben dem Laufwettbewerb wird ein Inlinecup angeboten. Außerdem gibt es den Kids-Laufcup und den JuniorLaufcup für Mitarbeiter-Kinder zwischen 6 und 10 sowie 11 und 15 Jahren. Neben dem Titelsponsor BASF unterstützen zahlreiche Unternehmen der Region die Laufveranstaltung. Der erste Sinsheimer Firmenlauf über 5,1 Kilometer startet beim Helmut-Gmelin-Stadion. Für die Teilnehmer sollen das Gemeinschaftserlebnis und Spaß am Laufen im Vordergrund stehen. Jury und Publikum belohnen das beste Mannschaftskostüm und das älteste Team mit attraktiven Sonderpreisen.

> www.firmencup.de > www.firmenlauf-sinsheim.de

> BASF Triathlon-Cup startet mit Timo Bracht > Sport und Stimmung bei den Frühjahrsläufen > Basketballer mit neuer Kooperation > Sport mit Kollegen: BASF Firmen­cup und Sinsheim > Freiwilligentag: Eine ganze Region engagiert sich > Olympischer Geist in der Pfalz > Kurzmeldungen > Aus dem Verein > Impressum/Förderer

> weiter


newsletter

Juni 2012 Seite 6/17

der Sportregion Rhein-Neckar

> BASF Triathlon-Cup startet mit Timo Bracht

Freiwilligentag: Eine ganze Region engagiert sich

> Sport und Stimmung bei den Frühjahrsläufen

Am 15. September 2012 heißt es wieder „wir-schaffen-was“. Dann geht der Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar in die dritte Runde. Erneut haben Bildungseinrichtungen, Vereine und Organisationen die Chance, gemeinnützige Projekte mit Hilfe von Freiwilligen zu verwirklichen und die eigene Einrichtung und Arbeit vorzustellen.

Beim letzte Freiwilligentag gingen 5.000 Freiwillige in 250 Projekten gemeinsam ans Werk. Der Verein „Anpfiff ins Leben“ stellte gemeinsam mit seinen Partnerorganisationen gleich 15 Projekte auf die Beine, zum Beispiel einen gemeinsamen Nachmittag mit Ball- und Bewegungsspielen für Jung und Alt. Auch in diesem Jahr

ist der Verein wieder mit von der Partie. Die Verantwortlichen haben die Erfahrung gemacht, dass Jugendliche beim Freiwilligentag tatkräftig mit anpacken und sich gleichzeitig als Teil einer solidarischen Gemeinschaft erleben. Die Projektanmeldung erfolgt über www.wir-schaffen-was.de. Auf dieser Website können Interessierte die bereits angemeldeten Aktionen einsehen und sich direkt über die Anmeldeplattform als Helfer eintragen. Bei Fragen zum Freiwilligentag 2012 hilft > Anika Dornieden, Telefon 0621-10708-108.

> www.wir-schaffen-was.de

> Sport mit Kollegen: BASF Firmencup und Sinsheim Foto: Metropolregion Rhein-Neckar

Egal ob Malerarbeiten in Vereinsheimen, Ausbesserungen an Trimm-DichPfaden oder Fußballturniere für sozial benachteiligte Kinder – es werden viele helfende Hände gebraucht. Alle Bürger der Region sind als Einzelpersonen, Familien, Firmen- oder Vereinsteams dazu aufgerufen, sich an diesem Tag in einem der Projekte zu engagieren.

> Basketballer mit neuer Kooperation

> Freiwilligentag: Eine ganze Region engagiert sich > Olympischer Geist in der Pfalz > Kurzmeldungen > Aus dem Verein > Impressum/Förderer

„Wir schaffen was“ – auch Sportvereine wollen wieder diesem Motto folgen.

> weiter


newsletter

Juni 2012 Seite 7/17

der Sportregion Rhein-Neckar

> BASF Triathlon-Cup startet mit Timo Bracht

Olympischer Geist in der Pfalz

> Sport und Stimmung bei den Frühjahrsläufen

In der Pfalz weht vor London olympischer Geist: Noch bis zum 22. Juli zeigt der Sportbund Pfalz im Sportmuseum in Hauenstein die Ausstellung „Im Zeichen der Ringe – Olympia und die Pfälzer“. Bereits am 26. Juni lässt der Pfälzer Sportbund in der Salierhalle in Bad Dürkheim die Beteiligung der Pfälzer an über 100 Jahren moderner Olympiageschichte Revue passieren. Mit der Hauensteiner Ausstellung ist auf 23 Infotafeln und mit 200 Exponaten erstmals die Teilnahme pfälzischer Sportlerinnen und Sportlern bei Olympischen Spielen von 1896 bis heute dokumentiert. Zur Eröffnung kamen Radrennfahrer Gregor Braun, die Ruderer Alois Bierl und Gerhard Auer, der Ringer Pasquale Passarelli und die Hockey-Legende Heiner Dopp. Öffnungszeiten: täglich 10 bis 17 Uhr. „Citius, altius, fortius - schneller, höher, weiter“ lautet das Motto bei Olympia seit 1896 in Athen. Wie pfälzische Sportler sich dies seit über 100 Jahren zu Herzen genommen und Olympiageschichte mitgeschrieben haben, soll der Olympiaabend in Bad Dürkheim am 26. Juni zeigen. Dann werden Erinnerungen wach an Wilfried

Dietrich aus Schifferstadt, der bei den Olympischen Spielen 1972 den 200-Kilo-Mann Chris Taylor aus den USA schulterte. An Pasquale Passarelli, der 1984 in einem dramatischen Endkampf durch seine Brücke Gold in Los Angeles gewann. Oder an Gregor Braun, der 1976 zweimal Gold auf der Bahn gewann. Das alles sind Olympiageschichten, bei denen Pfälzer die Hauptrolle spielen. Kurzfilme, Musik und ein Olympiaquiz ergänzen die Geschichten der Pfälzer Olympioniken beim Olympiaabend am 26. Juni um 19 Uhr in der Salierhalle in Bad Dürkheim. Die Moderation des Abends übernimmt Peter-Jochen Degen. Der Eintritt beträgt pro Person 8 Euro. Kartenbestellungen mit Stichwort „Olympiaabend“ sind bei > Simone Schuh, Telefon 0631-34112-21, möglich

> www.sportmuseum-pfalz.de > www.sportbund-pfalz.de

> Basketballer mit neuer Kooperation > Sport mit Kollegen: BASF Firmencup und Sinsheim > Freiwilligentag: Eine ganze Region engagiert sich > Olympischer Geist in der Pfalz > Kurzmeldungen > Aus dem Verein > Impressum/Förderer

> weiter


newsletter

Juni 2012

der Sportregion Rhein-Neckar

Seite 8/17 > BASF Triathlon-Cup startet mit Timo Bracht

Kurzmeldungen Neuigkeiten vom Turnfest 2013

Die Deutsche Olympische Gesellschaft (DOG) hat unter dem Motto „Jung, sportlich, fair“ einen Fair-Play-Preis für Kinder und Jugendliche ausgeschrieben. Mit dem Preis sollen faire Gesten im Sport, aber auch Projekte von Jugendlichen zum Thema Fair Play ausgezeichnet werden. Die DOG möchte gerade bei Nachwuchssportlern, sei es im Leistungs- oder Breitensport, ein nachhaltiges Bewusstsein für faires Verhalten schaffen. Die Ausschreibung läuft noch bis zum 31. August. Die besten drei Bewerbungen erhalten eine finanzielle Förderung von 500 bis 200 Euro. Teilnehmen können jugendliche Sportler oder Mannschaften im Alter von 13 bis 18 Jahren

Die Vorbereitungen für das Internationale Deutsche Turnfest 2013 in der Metropolregion Rhein-Neckar laufen mit vielerlei Aktivitäten: Direkt nach seinem Dienstantritt hat der neue Bundespräsident Joachim Gauck die Schirmherrschaft der Veranstaltung übernommen. Der Verein Deutsche Turnfeste sucht ab sofort zur Verstärkung des Turnfest-Teams in Mannheim engagierte Personen mit Interesse an der Absolvierung eines Bundesfreiwilligendiensts (BFD) in allen Bereichen der Veranstaltung und zur Unterstützung bei Planung, Durchführung und Organisation. Und auch im Straßenbild der Region ist das Turnfest schon angekommen: In Schwetzingen steht seit Ende Mai das von der Unternehmensgruppe Pfitzenmeier gestiftete Kunstobjekt „Der Turner“ von Kurt Fleckenstein.

> www.dog-bewegt.de

Tourenprogramm für Mountainbiker Die Macher des Odenwald-Bike-Marathons haben 2012 ihr Tourenprogramm in und außerhalb ihrer Heimatregion ausgebaut. Vom Mountainbike-Einsteiger über den Langstrecken-Fahrer bis zum Singletrail-Profi kommen alle Radsportfreunde auf ihre Kosten. Drei Beispiele im Juni: Singletrail-Wochenende im Pfälzerwald für Fortgeschrittene, 2./3. Juni – Fahrtechnikseminar in Leutershausen am 17. Juni – Fahrtechnikseminar nur für Frauen, Einsteigerinnen, am 23. Juni.

> www.odenwald-bike-marathon.de

> www.turnfest.de

Foto: Pfitzenmeier

Fair-Play-Preis ausgeschrieben

> Sport und Stimmung bei den Frühjahrsläufen > Basketballer mit neuer Kooperation > Sport mit Kollegen: BASF Firmencup und Sinsheim > Freiwilligentag: Eine ganze Region engagiert sich > Olympischer Geist in der Pfalz > Kurzmeldungen > Aus dem Verein > Impressum/Förderer

> weiter


newsletter

Juni 2012 Seite 9/17

der Sportregion Rhein-Neckar

> BASF Triathlon-Cup startet mit Timo Bracht

Kurzmeldungen U23-Team Bergstraße reiht Erfolg an Erfolg

> www.team-bergstrasse.de

SAP Arena auf Erfolgkurs Wie ein Branchenmagazin ermittelt hat, ist die Mannheimer SAP Arena in Bezug auf Ticketverkäufe im internationalen Vergleich weiter auf Erfolgskurs. Im ersten Quartal des Jahres 2012 verzeichnete die Spielstätte insgesamt 79.259 Ticketverkäufe und liegt damit laut dem Ranking weltweit auf Platz 33. Im Vergleich zum Jahresbericht von 2011 steigt die SAP Arena um elf Plätze nach oben.

> Basketballer mit neuer Kooperation > Sport mit Kollegen: BASF Firmencup und Sinsheim > Freiwilligentag: Eine ganze Region engagiert sich

smart beach tour Heidelberg Vom 22. bis 24. Juni gastiert auf der Neckarwiese in Heidelberg die smart beach tour. Die Beachvolleyball-Nationalteams Goller/Ludwig und Brink/Reckermann haben ihr Kommen angesagt, um sich auf dem Weg nach London gegen die nationalen Top-Teams zu messen. Der erste Aufschlag erfolgt am Freitag für das Hauptfeld der Männer, ihr Endspiel ist am Samstag um 16.30 Uhr angesetzt. Die Spiele des Hauptfelds der Damen beginnen am Samstag, am Sonntagnachmittag sind ihre Finalspiele. Insgesamt 32 Teams kämpfen um Punkte für die deutsche Rangliste und um ein Gesamtpreisgeld von 10.000 Euro.

Foto: Wolfgang Peters/NVV

Das neue U23-Radteam Bergstraße erlebt eine außergewöhnlich erfolgreiche Frühjahrssaison: Am 13. Mai hat Christopher Hatz die 33. Erzgebirgsrundfahrt über 170 Kilometer gewonnen. Nachdem die schweren Anstiege des Erzgebirges bezwungen waren, attackierte Christopher Hatz acht Kilometer vor dem Ziel aus der Spitzengruppe und erreichte das Ziel fast 30 Sekunden vor den übrigen Fahrern. Bei der 60. Tour de Berlin vom 17. bis 20 Mai war Harry Kraft der beste Teamfahrer: Zum Auftakt belegte der Kapitän der Weinheimer im Sprint Platz sieben, dann folgten der achte Platz im Einzelzeitfahren sowie der Sieg bei der Etappe in Rudow. Auf der letzten Prestigeetappe auf dem Berliner Ku`damm belegte Harry Kraft Rang fünf. Im Gesamtklassement beendete er die Rundfahrt auf dem sechsten Platz.

> Sport und Stimmung bei den Frühjahrsläufen

> www.smart-beach-tour.de

> Olympischer Geist in der Pfalz > Kurzmeldungen > Aus dem Verein > Impressum/Förderer

< zurück

> weiter


newsletter

Juni 2012 Seite 10/17

der Sportregion Rhein-Neckar

> BASF Triathlon-Cup startet mit Timo Bracht

Kurzmeldungen Stefan Schlegel will per Rad durch Amerika

Am vorletzten Schulwochenende vor den Sommerferien verwandelt sich der Friedrichsplatz rund um den Mannheimer Wasserturm in eine große Mitmach-Arena für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Am Sonntag, 15. Juli, veranstalten die Stadt Buntes Sporttreiben in Mannheim Mannheim und der Sportkreis Mannheim von 11 bis 18 Uhr das traditionelle „Sport und Spiel am Wasserturm“. Auf drei Showbühnen wird insgesamt 16 Stunden non-stop Showprogramm geboten. Für sportliche Höhepunkte sorgen die Straßenwettkämpfe. Es gibt Staffelläufe, bei denen fünf Starter in den verschiedenen Altersklassen um den Sieg spurten, sowie Wettbewerbe im Inline-Skaten, Roll-Ski und Radfahren. Zudem wird ein Tandem-Rennen seine Premiere feiern, bei dem behinderte und nicht behinderte Sportler gemeinsam an den Start gehen.

Vom Pazifik zum Atlantik – in zwölf Tagen mit dem Rad 4.800 Kilometer nonstop durch die USA, inklusive 30.000 Höhenmetern. Das ist das Race Across America 2012, kurz RAAM. Und ein Mann aus Hirschberg wird sich der Herausforderung stellen: Stefan Schlegel, Ironman-Finisher und langjähriger Rad-Ausdauersportler, startet am 13. Juni in Kalifornien und muss spätestens 12 Tage danach in Annapolis, Maryland, an der USOstküste ankommen. Das bedeutet mindestens 400 Kilometer pro Tag und entsprechend wenig Schlaf. Seit 29. Mai trainiert der Athlet bereits in den USA auf der Wettkampfstrecke, aktuelle Blogmeldungen sind im Web zu finden. > www.stefans-race.de

> www.sportkreis-ma.de

Foto: Sportkreis Mannheim

Sport und Spiel am Wasserturm

> Sport und Stimmung bei den Frühjahrsläufen > Basketballer mit neuer Kooperation > Sport mit Kollegen: BASF Firmencup und Sinsheim > Freiwilligentag: Eine ganze Region engagiert sich > Olympischer Geist in der Pfalz > Kurzmeldungen > Aus dem Verein > Impressum/Förderer

< zurück

> weiter


newsletter

der Sportregion Rhein-Neckar

Juni 2012 Seite 11/17 > BASF Triathlon-Cup startet mit Timo Bracht

Kurzmeldungen

> Sport und Stimmung bei den Frühjahrsläufen

Formel 1 in Hockenheim

> www.hockenheimring.de

Foto: Pfitzenmeier

Vom 20. bis 22. Juli kommt die Königsklasse des Motorsports auf den Hockenheim-Ring: Die Formel 1 verwandelt die Rennstrecke in eine gigantische Partymeile, die Fans und Prominenz gleichermaßen anzieht. 67 Runden müssen Fahrer und Wagen auf dem 4,574 Kilometer langen Grand-Prix-Kurs auf ihrer Jagd nach Bestzeiten hinter sich bringen. Höchstgeschwindigkeiten bis zu 330 Stundenkilometern am Ende der Parabolika werden dabei erreicht. Sebastian Vettel, Michael Schumacher, Lewis Hamilton, Jenson Button, Fernando Alonso – auch 2012 werden wieder einige Weltmeister am Hockenheim-Ring dabei sein. Tickets für das Rennwochenende gibt es im Internet.

> Basketballer mit neuer Kooperation > Sport mit Kollegen: BASF Firmencup und Sinsheim > Freiwilligentag: Eine ganze Region engagiert sich > Olympischer Geist in der Pfalz

Königsklasse in der Region: Vollgas vor vollbesetzten Rängen

> Kurzmeldungen > Aus dem Verein

Aktionstag „Lebendiger Neckar“ Am Sonntag, 17. Juni, verwandelt sich in den Kommunen der Region das Gelände am Neckar wieder in eine einzigartige Mitmach- und Erlebnisfläche mit einem bunten Programm aus Show, Kultur, Musik und Sport. Die Aktion „Lebendiger Neckar“ ist eine beliebte Veranstaltung für Familien, für Jung und Alt. Traditionell informiert der „Lebendige Neckar“ seine Besucher über die Themen Wasser, Natur und Mobilität.

Auch das Deutsche Turnfest 2013 wirft seine Schatten voraus: Beim „Lebendigen Neckar“ in Mannheim ist die mobile Kinderturnwelt dabei und präsentiert die Bandbreite des Internationalen Deutschen Turnfestes 2013 als weltweit größte Breiten- und Wettkampfsportveranstaltung.

> www.lebendigerneckar.de

> Impressum/Förderer

< zurück

> weiter


newsletter

Juni 2012 Seite 12/17

der Sportregion Rhein-Neckar

> BASF Triathlon-Cup startet mit Timo Bracht

Kurzmeldungen

> Sport und Stimmung bei den Frühjahrsläufen

Inselcup in Ilvesheim Zum Insel-Cup 2012 begrüßt SpVgg Ilvesheim AJunioren-Fußballmannschaften aus Kroatien, Israel, Tansania und Deutschland im Neckarstadion. Vom 20. bis 22. Juli spielen so illustre Teams wie Maccabi Haifa aus Israel, Academy Mzanza aus Tansania und Hayduk Split aus Kroatien gegen Waldhof Mannheim, 1899 Hoffenheim und die Gastgeber. Die Verantwortlichen

Foto: Racket Center Nußloch

Alle Schläger kommen dran.

wollen auch mit der 58. Austragung des hochkarätigen Turniers ein Zeichen für die verbindende Kraft des Sports setzen. Der gemeinsame sportliche Wettkampf von Teams soll Brücken zwischen den jungen Fußballern bauen und internationale Freundschaften entwickeln.

> www.inselcup.com

Racketlon German Open 2012 Vom 27. bis 29. Juli gastiert die International World Tour mit der Racketlon German Open im Racket Center Nußloch. Egal ob Tischtennis, Badminton, Squash oder Tennis – beim Kombi-Sport Racketlon sind komplette Allrounder gefragt. Das Prinzip der Sportart ist einfach: Gespielt wird vom kleinsten bis zum größten Schläger, vier Sätze bis jeweils 21 Punkte. Wer zusammengerechnet am meisten Punkte sammelt, gewinnt. Das Turnier ist offen für alle Racket-Allrounder, die sich an der Boom-Sportart versuchen wollen. Durch verschiedene Alters- und Leistungsklassen im Einzel und Doppel können alle Sportler in einem leistungsgerechten Wettbewerb an den Start gehen.

> www.racketlon-nussloch.de

> Basketballer mit neuer Kooperation > Sport mit Kollegen: BASF Firmencup und Sinsheim > Freiwilligentag: Eine ganze Region engagiert sich > Olympischer Geist in der Pfalz > Kurzmeldungen > Aus dem Verein > Impressum/Förderer

< zurück

> weiter


newsletter

der Sportregion Rhein-Neckar

Juni 2012 Seite 13/17 > BASF Triathlon-Cup startet mit Timo Bracht

Kurzmeldungen 1. FFC Niederkirchen neuer Jugendförderstützpunkt

> www.anpfiff-ins-leben.de Foto: Anpfiff ins Leben

Verein und Projektverantwortliche freuen sich über die Urkunde.

„Motorik-ABC“ an 120 Kindertageseinrichtungen der Region Mit Unterstützung der BASF SE und der ManfredLautenschlägerStiftung haben die Sportwissenschaftler der Universität Heidelberg eine große Initiative zur Förderung von Klein- und Sprachkompetenz von KinVorschulkindern dern durch Sport fördern. in der Metropolregion gestartet: Im Rahmen des Projekts „Motorik-ABC“ sollen 3- bis 6-Jährige, insbesondere aus bildungsfernen Schichten und Migrantenfamilien, bei der Entwicklung ihrer motorischen Fähigkeiten und sprachlichen Kompetenz systematisch begleitet werden. Nachdem das Konzept an 15 Kindertageseinrichtungen in der Region erprobt wurde, soll es 2014 an 120 weiteren eingeführt werden.

> www.issw.uni-heidelberg.de

Foto: Uni Heidelberg

Der 1. FFC 08 Niederkirchen wird Teil der „Anpfiff ins Leben“-Familie und darf sich jetzt „Jugendförderstützpunkt im Ehrenamt“ nennen. Damit sind die Niederkirchener der dritte Verein, der das Zertifizierungsverfahren von „Anpfiff ins Leben“ durchlaufen und den Titel erhalten hat. Im Zuge der Ernennung zum Jugendförderstützpunkt im Ehrenamt sind die Räume im Clubhaus modernisiert worden. Für die Kinder und Jugendlichen stehen neben einer Küche ein großzügiger Freizeit- sowie ein Hausaufgabenraum zur Verfügung. Der neue „Anpfiff ins Leben“-Jugendförderstützpunkt Niederkirchen wird von der BASF unterstützt.

> Sport und Stimmung bei den Frühjahrsläufen > Basketballer mit neuer Kooperation > Sport mit Kollegen: BASF Firmencup und Sinsheim > Freiwilligentag: Eine ganze Region engagiert sich > Olympischer Geist in der Pfalz > Kurzmeldungen > Aus dem Verein > Impressum/Förderer

< zurück

> weiter


newsletter

der Sportregion Rhein-Neckar

Juni 2012 Seite 14/17 > BASF Triathlon-Cup startet mit Timo Bracht

Kurzmeldungen

> Sport und Stimmung bei den Frühjahrsläufen

Obrigheim Vizemannschaftsmeister im Gewichtheben Foto: SV Germania Obrigheim

Die starken Männer von Obrigheim

Gegen den großen Favoriten, den Chemnitzer AC mit Olympiasieger Matthias Steiner, hielt der Außenseiter SV Germania Obrigheim im Dreier-Mannschaftsfinale den Ausgang lange offen. Am Ende siegten doch die Sachsen mit 987,8 Relativpunkten. Den Deutschen Vizemannschaftsmeistertitel im Gewichtheben holte sich Obrigheim mit 948,6 Punkten vor dem weit abgeschlagenen AV Speyer 03 mit 756,8 Punkten. Bester Einzelkämpfer war ein Obrigheimer: Jakob Neufeld, der noch auf einen Platz für Olympia hofft, steigerte sich auf 176 Punkte und lag damit knapp vor Jürgen Spieß vom AV Speyer mit 172 Punkten.

> www.sv-obrigheim.de

> Basketballer mit neuer Kooperation > Sport mit Kollegen: BASF Firmencup und Sinsheim > Freiwilligentag: Eine ganze Region engagiert sich > Olympischer Geist in der Pfalz > Kurzmeldungen > Aus dem Verein

Sommerfest im Racket Center Das Racket Center Nußloch feiert zu seinem 20. Jubiläum am 21. Juli ein ganz besonderes Sommerfest: In der Gartenanlage lässt die Simon & Garfunkel Revival Band in Anlehnung an das legendäre Konzert von 1981 Central-Park-Feeling aufleben. Mit Leckereien vom Grill, Softeis, Cocktails sowie typisch amerikanischer

Dekoration dürfen die Gäste in Erinnerungen schwelgen und eine wunderschöne Open Air-Sommernacht erleben. Einlass ist ab 19.30 Uhr, Konzertbeginn um 20.30 Uhr, der Eintritt beträgt 10 Euro.

> www.racket-center.de

> Impressum/Förderer

< zurück

> weiter


newsletter

Juni 2012 Seite 15/17

der Sportregion Rhein-Neckar

> BASF Triathlon-Cup startet mit Timo Bracht

Kurzmeldungen BASF schreibt Sportspendenprojekt 2012 aus

Leichtathletik: Junioren-Gala

Bereits zum siebten Mal schreibt die BASF ihr Sportspendenprojekt aus. Von Mai bis September 2012 können sich Sportvereine der Metropolregion Rhein-Neckar bewerben. Neben Konzepten zu Ferienangeboten für Kinder sind auch Ideen und Angebote gefragt, bei denen Eltern und Kinder parallel Sport treiben können. Bis Oktober 2012 werden 20 bis 25 Vereine zur Förderung ausgewählt, die eine einmalige zweckgebundene Spende erhalten.

2012 kommen wieder zahlreiche Leichtathletik-Junioren aus aller Welt nach Mannheim zur BAUHAUS JuniorenGala. Eines der weltbesten Nachwuchssportfeste erlebt in diesem Jahr seine 19. Auflage. Am 23. und 24. Mai kämpfen rund 500 Teilnehmer – davon 300 internationale Gäste aus 18 Nationen – um Zeiten, Weiten und vor allem die Normen für die Junioren-Weltmeisterschaften vom 10. bis 15. Juli in Barcelona. Am Samstag beginnen die Wettkämpfe um 13 Uhr, am Sonntag geht es um 11 Uhr los im MTG-Stadion.

> Ausschreibung im Internet

> www.juniorengala.de

> Sport und Stimmung bei den Frühjahrsläufen > Basketballer mit neuer Kooperation > Sport mit Kollegen: BASF Firmencup und Sinsheim > Freiwilligentag: Eine ganze Region engagiert sich > Olympischer Geist in der Pfalz > Kurzmeldungen > Aus dem Verein > Impressum/Förderer

< zurück

> weiter


newsletter

Juni 2012 Seite 16/17

der Sportregion Rhein-Neckar

> BASF Triathlon-Cup startet mit Timo Bracht

Aus dem Verein Sechs neue Mitglieder

Neue Besetzung im Expertenteam

Die Sportregion Rhein-Neckar freut sich über Zuwachs und begrüßt den TV 1893 Viernheim, die Kanu-Gesellschaft Neckarau, den Ruderclub Neptun Neckarelz e.V., das Unternehmen SPORTS & ENTERTAINMENT, den Tennisclub Biblis 1973 und die DFBStiftung Sepp Herberger. Die nach dem legendären Trainer der Nationalmannschaft benannte und von ihm mitgegründete Stiftung unterstützt unter anderem den Spieltag der Blindenfußball-Bundesliga am 16. Juni auf dem Universitätsplatz in Heidelberg und am 1. Sepp-Herberger-Tag, dem 19. Juli 2012, das Fußballturnier für alle Mannheimer Grundschulen im Herzogenriedpark.

Im Expertenteam der Sportregion RheinNeckar gibt es personelle Veränderungen: Timo Zieger folgt auf Hans Schwitzgebel als Abteilungsleiter Schulen, Kultur und Sport im Rhein-Pfalz-Kreis und ist in dieser Funktion neues Mitglied. Uwe Kaliske folgt auf Gerda Brand als kommissarischer Vertreter der Stadt Mannheim.

> Sport und Stimmung bei den Frühjahrsläufen > Basketballer mit neuer Kooperation > Sport mit Kollegen: BASF Firmencup und Sinsheim > Freiwilligentag: Eine ganze Region engagiert sich > Olympischer Geist in der Pfalz > Kurzmeldungen > Aus dem Verein > Impressum/Förderer

> weiter


newsletter

Juni 2012 Seite 17/17

der Sportregion Rhein-Neckar

> BASF Triathlon-Cup startet mit Timo Bracht

Impressum Newsletter der Sportregion Rhein-Neckar e. V.

Die Initiativen des Vereins Sportregion Rhein-Neckar e.V. werden unterstützt von:

> Basketballer mit neuer Kooperation

Sportregion Rhein-Neckar e. V.

> Sport mit Kollegen: BASF Firmencup und Sinsheim

Vorsitzender: Dr. Eckart Würzner Geschäftsführung: Daniel Sautter

> Freiwilligentag: Eine ganze Region engagiert sich

N 7, 5-6 68161 Mannheim

> Olympischer Geist in der Pfalz

Telefon: 0621/12987-85 Fax: 0621/12987- 52 E-Mail: sportregion@m-r-n.com www.sportregion-rhein-neckar.com

> Kurzmeldungen > Aus dem Verein Liebe Mitglieder der Sportregion Rhein-Neckar,

Redaktion Publik. Agentur für Kommunikation GmbH www.agentur-publik.de

> Sport und Stimmung bei den Frühjahrsläufen

wenn sich Ansprechpartner oder Adressen geändert haben oder Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten wollen, bitten wir um kurze Mitteilung an die Geschäftsstelle der Sportregion Rhein-Neckar e. V.

> sportregion@m-r-n.com

> Impressum/Förderer

Newsletter Sportregion 06-2012  

Der Newsletter der Sportregion Rhein-Neckar

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you