Issuu on Google+

newsletter

Themen im Oktober 2011 > „You are the Champions!“ setzt Zeichen für Ehrenamt

Seite 2 Sportregion Rhein-Neckar und BASF fördern Frewillige

der Sportregion Rhein-Neckar

TIPP DES MONATS

Bensheim: Deutsche Meisterschaften im Rock’n’Roll

Foto: Yasemin Tekne

„You are the Champions!“ setzt Zeichen für Ehrenamt Mit der Initiative „You are the Champions!“ möchte die Sport­ region Rhein-Neckar mit dem Hauptförderer BASF SE die vie­ len Freiwilligen im Sport würdigen. Die Anerkennung erfolgt im Rahmen eines Awards, eines Dankeschön-Events und einer Diskussionsreihe.

> mehr auf Seite 2

Wippende Pferdeschwänze, fliegende Röcke, wirbeln­ de Körper und ein hohes Tempo: Dieses Bild wird am Samstag, den 8. Oktober, die Deutschen Meisterschaften der Formationen Rock’n’ Roll und Boogie-Woogie in der Bensheimer Weststadthal­ le beherrschen. 600 Aktive und rund 800 Besucher wer­ den zu dem Ereignis erwar­ tet, das den Kreis Bergstra­ ße bundesweit in den Fokus rückt. Ausrichter sind der SV Mörlenbach und Rockin’ Wor­ mel Worms. Tickets gibt es bei regionalen Vorverkaufs­ stellen oder der Tourist-Infor­ mation „Nibelungenland“ in Lorsch.

> www.dm-f-2011.de

> Training mit Holger Stanislawski zu gewinnen Seite 3 Der Chefcoach von 1899 Hoffenheim trainiert Jugendteam

> Wichtiger Schritt für Turnfest 2013 Seite 4 Verantwortliche sind zufrieden mit Anlagen in der Region

> Neuer Name für Sinsheimer Volleyball-Profis Seite 5 Damen des SV Sinsheim künftig envacom volleys Sinsheim

> Kurzmeldungen Seite 6 > Impressum/Förderer Seite 12


newsletter

Oktober 2011 Seite 2/12

der Sportregion Rhein-Neckar

> „You are the Champions!“ setzt Zeichen für Ehrenamt

„You are the Champions!“ setzt Zeichen für Ehrenamt

Das Engagement und die vielfältigen Leistungen der 80.000 Ehrenamtlichen in den über 2.700 Sportvereinen der Metropolregion sind ein wichtiger Grundstein für eine aktive und funktionierende Gesellschaft. In diesem Punkt sind sich alle Sponsoren und Mitwirkenden der Initiative „You are the Champions!“ einig. Das wurde am 28. Sep­ tember zum Start der Initiative klar. Gestiegene schuli­ sche Anforderungen, höhere Erwartungen in Studium und Beruf, eine längere Lebensarbeitszeit und ein immer schneller getaktetes Leben ließen immer weniger Raum für Engagement an anderer Stelle, so Dr. Eckart Würzner, Vorsitzender der Sportregion Rhein-Neckar. Daher sei es der Initiative ein großes Anliegen, die Leistungen der Eh­ renamtlichen im Sport zu würdigen und zu unterstützen.

Foto: Yasemin Tekne

Mit der Initiative „You are the Champions!“ möchte die Sportregion Rhein-Neckar mit dem Hauptförderer BASF SE die vielen Frei­ willigen im Sport würdigen. Die Anerkennung erfolgt im Rahmen eines Awards, eines Dan­ keschön-Events und einer Diskussionsreihe. Alle Sportvereine der Region sind aufgeru­ fen, sich zu bewerben.

> Training mit Holger Stanislawski zu gewinnen > Wichtiger Schritt für Turnfest 2013 > Neuer Name für Sinsheimer Volleyball-Profis > Kurzmeldungen > Impressum/Förderer

Dr. Eckart Würzner erklärt die Initiative.

Für den Award können sich alle Sportvereine in der Me­ tropolregion postalisch oder über die Webseite bis zum 13. Januar 2012 in den verschiedensten Kategorien be­ werben. Auf dem großen Dankeschön-Event am 31. März 2012 in der SAP-Arena werden die besten Bewerbungen ausgezeichnet. 10.000 geladene Ehrenamtliche aus den Sportvereinen der Metropolregion Rhein-Neckar werden dann erwartet.

> www.youarethechampions.de

> weiter


newsletter

Oktober 2011 Seite 3/12

der Sportregion Rhein-Neckar

> „You are the Champions!“ setzt Zeichen für Ehrenamt

Training mit Holger Stanislawski zu gewinnen Foto: 1899 Hoffenheim

Zum zehnten Geburtstag von „Anpfiff ins Leben“ startet der Jugendförderverein gemeinsam mit der TSG 1899 Hof­ fenheim einen groß angelegten Wettbewerb. Erster Preis ist ein Training für eine Jugendmannschaft mit Chefcoach Holger Stanislawski und seinem Team. Einsendeschluss für Bewerbungen ist der 7. Oktober 2011.

> Training mit Holger Stanislawski zu gewinnen > Wichtiger Schritt für Turnfest 2013 > Neuer Name für Sinsheimer Volleyball-Profis > Kurzmeldungen

Um das Training für eine Jugend­ mannschaft mit 1899 HoffenheimChefcoach Holger Stanislawski zu gewinnen, müssen sich die Bewerber ganz schön ins Zeug legen. Unter dem Motto „Anpfiff mit Stani“ sollen die Teilnehmer beweisen, warum es genau ihre Mannschaft verdient hat, ein Profitraining zu gewinnen. Dabei sucht Anpfiff ins Leben e.V. coole, lustige und ungewöhnliche Ideen, die authentisch sind und von der Bewerber-Mannschaft überzeu­ gend präsentiert werden. Natürlich müssen die Beiträge selbst er­ dacht und produziert werden. Ob

Videos, Fotos, Lieder oder Tanzcho­ reographien – der Kreativität bei den Einreichungen sind keine Grenzen gesetzt. Nur eine Beschränkung gibt es: Video-Beiträge dürfen höchstens drei Minuten lang sein. Nach dem Einsendeschluss wählt eine Jury, der auch Holger Stanis­ lawski angehört, die fünf besten Bewerbungen aus. Am 22. Oktober dürfen die Auserwählten ihren Bei­ trag auf der großen Jubiläumsfeier des Anpfiff ins Leben e.V. vorführen. Dort entscheiden die Zuschauer, wer das Training mit Holger Stanislawski gewinnt. Alle, die sich noch anmel­

> Impressum/Förderer

Gibt seine Erfahrung gerne weiter: Kulttrainer Holger Stanislawski.

den möchten, finden weitere Infor­ mationen auf der Internetseite des Vereins.

> www.anpfiff-ins-leben.de

> weiter


newsletter

Oktober 2011 Seite 4/12

der Sportregion Rhein-Neckar

Wichtiger Schritt für Turnfest 2013 Um optimale Bedingungen für die größte Wettkampf- und Breitensport­ veranstaltung der Welt zu gewährleisten, haben Fachleute Sportanlagen für das Internationale Turnfest begutachtet, das 2013 in der Metropolregion Rhein-Neckar statt­ findet. Das Fazit stimmt positiv. Rund 70.000 Sportler in 20 Sportarten werden am In­ ternationalen Deutschen Turnfest im Mai 2013 teilneh­ men. Dafür wurden in den vergangenen Monaten pas­ sende Wettkampfstätten gesucht. Eine vorläufige Liste ist von Mitarbeitern der Sportregion Rhein-Neckar, der Foto: DTB

Die Experten sind mit den Sportanlagen zufrieden.

Städte Mannheim, Ludwigshafen und Heidelberg sowie des Deutschen Turnerbundes (DTB) zusammengestellt worden. „Besonders wichtig war, dass die Veranstal­ tungsstätten gut an Bus und Bahn angebunden sind“, so Heinrich Clausen, Geschäftsführer des OK Turnfest 2013. „Wir möchten, dass die Teilnehmer maximal eine Stunde von der Unterkunft zum Wettkampf unterwegs sind.“ Die Vorsitzenden des Technischen Komitees des DTB haben genau geprüft, ob die Sportstätten für die Wettkämpfe des Turnfestes geeignet sind, so Clausen. „Bei den Terminen vor Ort ging es insbesondere um die Hallenmaße, die Anzahl von Spielfeldern, anliegende Räumlichkeiten und die Zuschauerkapazitäten“, berichtet Clausen. Mit den meisten Sportstätten war der DTB sehr zufrieden, für einige Sportarten müssen noch kleinere Fragen geklärt werden. Nur bei wenigen Disziplinen müsse wegen des speziellen Anforderungs­ profils nach Alternativen gesucht werden.

> www.turnfest.de

> „You are the Champions!“ setzt Zeichen für Ehrenamt > Training mit Holger Stanislawski zu gewinnen > Wichtiger Schritt für Turnfest 2013 > Neuer Name für Sinsheimer Volleyball-Profis > Kurzmeldungen > Impressum/Förderer

> weiter


newsletter

Oktober 2011 Seite 5/12

der Sportregion Rhein-Neckar

> „You are the Champions!“ setzt Zeichen für Ehrenamt

Neuer Name für Sinsheimer Volleyball-Profis Foto: SV Sinsheim

Die Volleyballerinnen des SV Sinsheim starten in der kommenden Saison der 1. Bun­ desliga als „envacom volleys sinsheim“. Der neue Namenssponsor, die envacom Service GmbH, lobt besonders die Jugendarbeit des Vereins.

> Training mit Holger Stanislawski zu gewinnen > Wichtiger Schritt für Turnfest 2013 > Neuer Name für Sinsheimer Volleyball-Profis > Kurzmeldungen

Die envacom Service GmbH mit Sitz in Walluf bei Wies­ baden wird Namenssponsor des SV Sinsheim. Aus der Bundesliga-Mannschaft SV Sinsheim werden so die „envacom volleys sinsheim“. Bereits in der vergangenen Saison war das Unternehmen Premiumpartner des Sportvereins. Die Zusammenarbeit hatte Tillmann Raith, Geschäftsführer von envacom, so zufrieden gestellt, dass sich daraus die Erweiterung des Engagements ergab. Beeindruckt zeigte sich Raith von der Jugendarbeit des Vereins: „Die envacon volleys sinsheim sind ein Aushängeschild für den weiblichen Spitzensport in der Metropolregion Rhein-Neckar und die gute Jugendarbeit im Verein macht sie zu einem passenden Partner für die envacom Service GmbH.“ Der SV Sinsheim erfüllt nicht nur die Richtlinie des Liga-Dachverbands – BundesligaVereine müssen mindestens drei Mannschaften in den Jugendrunden der jeweiligen Landesverbände melden –

> Impressum/Förderer

Die Jugendarbeit in Sinsheim überzeugt den neuen Sponsor.

auch darüber hinaus sind die envacom volleys sinsheim aktiv. Anfang September trainierte der Bundesligist mit 30 Jugendlichen aus Unterfranken im Volley Camp 09 im Kraichgau. „Es ist immer schön, wenn wir für die Basis etwas tun, den Nachwuchs fördern und Begeisterung für den Sport wecken können“, erzählt Stefan Bräuer, Trainer der Bundesligamannschaft.

> www.envacom-volleys-sinsheim.de

> weiter


newsletter

Oktober 2011 Seite 6/12

der Sportregion Rhein-Neckar

> „You are the Champions!“ setzt Zeichen für Ehrenamt

Kurzmeldungen Fotos: Golf Club St. Leon-Rot

Golfer lassen Träume wahr werden Angeführt von Franz Beckenbauer und Clubpräsident Dietmar Hopp trafen sich Mitte September viele Prominente auf der Anlage des Golf Club St. Leon-Rot zum ersten „Aktion Kinderträume Golf Cup“, um für die „Aktion Kinderträume“ des Vereins der Deutschen Fleisch­ wirtschaft und die Franz Beckenbauer Stiftung Geld zu sammeln. Das Event war ein voller Erfolg, sodass am Ende des Tages eine Summe von 276.000 Euro zusammen kam. Um auch vereinsintern weiter Höchstleistungen vollbringen zu können, kooperiert der Golf Club jetzt mit Pfitzenmeier. Zukünftig können die Topspieler aus St. Leon-Rot die Fitnessstudios der Unternehmensgruppe nutzen.

> www.aktion-kindertraeume.de > www.beckenbauer-stiftung.de > www.gc-slr.de > www.pfitzenmeier.de

Pfälzer Turnerbund feiert Jubiläum Der Pfälzer Turnerbund gründete sich 1861 in Diemerstein, also vor genau 150 Jahren. Zu diesem An­ lass präsentiert er nun im Schul­ terschluss mit dem Pfälzischen Sportmuseum die Jubiläumsaus­ stellung „150 Jahre Pfälzer Turner­

> Training mit Holger Stanislawski zu gewinnen > Wichtiger Schritt für Turnfest 2013 > Neuer Name für Sinsheimer Volleyball-Profis > Kurzmeldungen > Impressum/Förderer

Beckenbauer und Hopp präsentierten die hohe Spendensumme.

bund“, die bis zum 30. Dezember 2011 in Hauenstein gezeigt wird. Sie zeigt 180 Exponate aus der Geschichte des Turnsports. High­ lights der Ausstellung sind die Nachbildung des Jahn-Turnpferdes aus der Zeit um 1816, ein Turn-

pferd von 1950 sowie die Fahne der TSG Kaiserslautern aus der Zeit um 1900.

> www.museum-hauenstein.de > www.pfaelzer-turnerbund.de

> weiter


newsletter

Oktober 2011 Seite 7/12

der Sportregion Rhein-Neckar

> „You are the Champions!“ setzt Zeichen für Ehrenamt

Kurzmeldungen Die beiden Unternehmen SAP und MVV Energie, wichtige Förderer der Sportregion Rhein-Neckar, setzen sich seit vielen Jahren für gemeinnützige Institutionen aus der Metropolregion Rhein-Neckar (MRN) ein. Bald endet die aktuelle Bewer­ bungsrunde für die Förderprojekte. Im Topf des MVV-Sponsoringfonds für Vereine und Institutionen aus der MRN befinden sich 50.000 Euro. Informationen sind auf der Webseite des Unternehmens unter „Privatkunden > Sponsoring­ fonds“ abrufbar. Auch SAP leistet seit über 13 Jahren einen Beitrag, lokale Initiativen und Vorhaben zu unterstützen. Informationen zu dem Sponsoringfonds gibt es auf der SAP-Homepage.

> www.mvv-energie.de > www.sap.de

24 Stunden auf den Beinen Fotos: Tourismusmarketing GmbH Kreis Bergstraße

MVV und SAP unterstützen regionale Projekte

> Training mit Holger Stanislawski zu gewinnen > Wichtiger Schritt für Turnfest 2013 > Neuer Name für Sinsheimer Volleyball-Profis > Kurzmeldungen > Impressum/Förderer

Groß war der Jubel als die Teilnehmer der ersten 24-Stunden-Wan­ derung im Nibelungenland am Samstagabend, den 24. September, auf der Kreidacher Höhe ankamen. Hinter den Laufwütigen lag ein Nonstop-Fußmarsch, der am Freitagabend in Rimbach mit dem offi­ ziellen Startschuss des Kreisbeigeordneten Volker Buser begonnen hatte, rund um das Weschnitztal führte und an der Sommerrodel­ bahn seinen Abschluss fand. Gut siebzig Kilometer legte die Wan­ dergemeinde zurück. Angeführt wurde die Gruppe von Frank Jakob, der die Idee zu dem außergewöhnlichen Wander-Erlebnis hatte.

> www.nibelungenland.net

< zurück

> weiter


newsletter

Oktober 2011 Seite 8/12

der Sportregion Rhein-Neckar

> „You are the Champions!“ setzt Zeichen für Ehrenamt

Kurzmeldungen Qualitätssiegel für Ludwigshafener Kindergarten

DTM-Finale auf dem Hockenheimring

Der Katholische Kindergarten Heilig Geist in Ludwigs­ hafen wurde als 60. Kindertageseinrichtung mit dem Qualitätssiegel „Bewegungskita Rheinland-Pfalz“ ausge­ zeichnet. In einer Bewegungskita wird nicht nur zu einer Erziehung zur Bewegung und damit zum Sport und einer gesunden körperlichen Entwicklung beigetragen, hier wird in besonderem Maße auch Bildung durch Bewe­ gung initiiert. Durch die Positionierung als Bewegungski­ ta will die Kindertagesstätte den gesellschaftlichen Prob­ lemen im Bereich Gesundheit und Bewegungsmangel entgegentreten.

Das Finale der DTM findet vom 21. bis 23. Oktober auf dem Hockenheimring statt. Der Kampf um die Spitze ist entschieden: Martin Tomczyk liegt nach dem vorletzten Rennen in Valencia uneinholbar vorne. Der Audi-Pilot ist der erste DTM-Champion, der sich den Gesamtsieg mit einem „Jahreswagen“ gesichert hat. Bruno Spengler (Mercedes-Benz) hat die besten Chan­ cen auf Platz zwei. Spannend bleibt der Kampf um den Sieg in der Teamwertung. Hier liegt das Audi Sport Team Abt fünf Zähler vor dem Team THOMAS SABO / Mercedes-Benz Bank AMG.

> www.bewegungskita-rlp.de

> www.dtm.com

Anfang Juli fanden die Deutschen Bahn­ meisterschaften im Berliner Velodrom statt. Trotz gesundheitlicher Probleme in der Vorbereitungszeit unmittelbar vor der Deut­ schen Meisterschaft, konnte die gebürtige Karlsruherin Verena Jooß, Mitglied im Team London der Metropolregion Rhein-Neckar, überzeugen. Sämtliche Sprintleistungen waren sehr gut. So belegte sie im klassischen

Sprint den fünften Platz, im Zeitfahren über 500 Meter mit persönlicher Bestzeit von 36,4 Sekunden den vierten Platz und als Krönung den ersten Platz im Team-Sprint zusammen mit der rheinland-pfälzischen Teamkollegin Miriam Welte.

> Wichtiger Schritt für Turnfest 2013 > Neuer Name für Sinsheimer Volleyball-Profis > Kurzmeldungen > Impressum/Förderer

Foto: RC Friesenheim

Verena Jooß ist Deutsche Team-Sprint-Meisterin

> Training mit Holger Stanislawski zu gewinnen

< zurück > www.rc-friesenheim.de

> weiter


newsletter

Oktober 2011 Seite 9/12

der Sportregion Rhein-Neckar

> „You are the Champions!“ setzt Zeichen für Ehrenamt

Kurzmeldungen Foto: Veranstalter

Basketball-Profis von morgen beim ET-Cup der MRN

Die jungen Basketball-Asse

Der ET-Cup der Metropolregion Rhein-Neckar, der Mitte August stattfand, versammelte erneut viele junge Basketball-Talente, die vollen Einsatz auf dem Spielfeld zeigten. In einem spannen­ den Endspiel siegte die Jugend Basketball Bundesliga (JBBL) Mannschaft des Team Kurpfalz und ergatterte sich so den Titel. Mit 64:58 gegen die Gäste des CEZ Nymburk holte sich die Mann­ schaft den begehrten Siegerpokal. Die Gastgeber des Basket College Rhein-Neckar gewannen das Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL) Turnier. Den Wettbewerb der Weiblichen Nach­ wuchs Bundesliga (WNBL) konnte der TV Langen im Spiel gegen die Basket Girls Rhein-Neckar mit 68:63 für sich entscheiden.

> Training mit Holger Stanislawski zu gewinnen > Wichtiger Schritt für Turnfest 2013 > Neuer Name für Sinsheimer Volleyball-Profis > Kurzmeldungen > Impressum/Förderer

> www.nbbl-basketball.de

11. Internationaler Rollstuhl-Marathon in Heidelberg Rund 330 Athleten aus aller Welt haben sich für den 11. Heidelber­ ger Rollstuhl-Maxi-Marathon am Sonntag, den 9. Oktober 2011, angemeldet. Die Sportler starten mit schnittigen Rennbikes oder all­ tagstauglichen Anklemm-Bikes und

fahren damit zweimal den Rundkurs zwischen Heidelberg und Neckarge­ münd – insgesamt 46 Kilometer. Au­ ßer Spitzenfahrern dürfen auch Brei­ ten- und Hobbysportler antreten. Am Samstag vor dem Rennen steigt ab 19 Uhr auf dem SRH-Gelände in

Heidelberg-Wieblingen die beliebte Nudelparty mit der Band „Alien Brainsuckers“.

> www.rollstuhlmarathon.de

< zurück

> weiter


newsletter

Oktober 2011 Seite 10/12

der Sportregion Rhein-Neckar

> „You are the Champions!“ setzt Zeichen für Ehrenamt

Kurzmeldungen Foto: Golf Club St. Leon-Rot

Zehn Jahre Sportmanagement an SRH

Der frischgebackene Titelverteidiger

Schulmannschaft von St. Leon-Rot verteidigt Titel Unter insgesamt 75 Schülern, die als die Landesfinalisten aus 15 Bundes­ ländern hervorgingen, setzte sich die Golfmannschaft des Privatgymnasiums St. Leon-Rot beim Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ durch. Als beste Schule im gesamten Bundesgebiet konnten die Nachwuchstalente im Golfclub Berlin Gatow den Titel vertei­ digen. Alle Wettbewerbsteilnehmer des Privatgymnasiums spielen im Golf Club St. Leon-Rot. Bestes Einzelergebnis des Turniers erzielte Maximilian Oefke mit einer 69er Runde.

> www.gc-slr.de

Seit mittlerweile zehn Jahren gibt es an der SRH Hochschule Heidelberg den Studiengang Sportmanagement. Damals entwickelte Professor Ger­ hard Trosien ein spezielles Programm im Studiengang Betriebswirtschaft mit einem differenzierten Angebot an fachspezifischen Inhalten. 35 Stu­ dienplätze waren vorhanden, die die größer werdende Nachfrage schon bald nicht mehr abdecken konnte. Ab 2007 kam ein Master-Studiengang hinzu – der erste seiner Art in Deutschland. Neben Trosien besteht das aktuelle Sportmanagement-Team aus Professor Christian Keller, Profes­ sorin Vera Elter, den Dozenten Birgit Rünger und Jochen Schwind sowie der Team-Assistentin Petra Kling.

> Training mit Holger Stanislawski zu gewinnen > Wichtiger Schritt für Turnfest 2013 > Neuer Name für Sinsheimer Volleyball-Profis > Kurzmeldungen > Impressum/Förderer

> www.fh-heidelberg.de

Deutsche Sprintmeisterschaft im Rudern Der Mannheimer Regatta-Verein ist Ausrichter der 15. Deutschen Sprintmeisterschaft im Rudern am 8. und 9. Oktober 2011 im Mann­ heimer Mühlauhafen. Das Meisterschaftsrudern in Mannheim hat eine lange Tradition. 1921 fanden die nationalen Titelkämpfe zum ersten Mal im Mühlauhafen statt. „Wir freuen uns sehr, dass auf der traditionsreichen Regattastrecke im Mühlauhafen wieder eine Meisterschaftsregatta stattfinden kann“, sagt der Vorsitzende des Regatta-Vereins, Jan Erik Jonescheit. Die Vorentscheidungen beginnen am Samstag um 10 Uhr. Am Sonntag werden ab 11 Uhr die Finalrennen stattfinden.

> www.regatta-ma.de

< zurück

> weiter


newsletter

Oktober 2011 Seite 11/12

der Sportregion Rhein-Neckar

> „You are the Champions!“ setzt Zeichen für Ehrenamt

Kurzmeldungen Das neue Lauf-Event in der Quadratestadt lockte zahl­ reiche Firmen-Teams an: Mit über 700 Teilnehmern war der erste Gründel’s freshTeaMAthlon ein voller Erfolg. Zur Auswahl standen zwei Strecken. Die vier Kilometer lange Kurzstrecke führte über das Gelände der SCA Hygiene Products GmbH in MannheimSandhofen. Die Acht-Kilometer-Strecke führte darüber hinaus über die Friesenheimer Insel. Der Sieger über die Lang-Distanz war in der Männerwertung die Mann­ schaft von wus-media, das schnellste Frauenteam waren die Narco-Docs. Mit dabei war auch TriathlonOlympiasieger Jan Frodeno, der außer Konkurrenz am TeaMAthlon teilnahm. Ideale Bedingungen zum Laufen

Fotos: Rhein-Neckar-Picture

TeaMAthlon zieht Firmen-Teams nach Mannheim

> Training mit Holger Stanislawski zu gewinnen > Wichtiger Schritt für Turnfest 2013 > Neuer Name für Sinsheimer Volleyball-Profis > Kurzmeldungen > Impressum/Förderer

Schach-Champions in der Region Die deutschen Schach-Champions finden sich gleich an zwei Ter­ minen in der Region ein, um ihr Können unter Beweis zu stellen: Am 19. und 20. November 2011 am Hockenheimring im MOTODROM, Baden-Württemberg-Center und am 26. und 27. Februar 2012 im

Verwaltungsgebäude der MLP AG in Wiesloch. In den diesjährigen Schachferiencamps I und II durfte der Nachwuchs der Rhein-Neckar Schachjugend zeigen, was er kann. Viele Kinder und Jugendliche ka­ men im August für die Teilnahme an den Camps ins Racket Center

Nußloch, um dort im Schachtrai­ ningszentrum ihre Strategie und Taktik zu verfeinern.

> www.racket-center.de > www.schachregion.de > www.deutscher-schachbund.de

< zurück

> weiter


newsletter

Oktober 2011 Seite 12/12

der Sportregion Rhein-Neckar

> „You are the Champions!“ setzt Zeichen für Ehrenamt Impressum Newsletter der Sportregion Rhein-Neckar e. V.

Die Initiativen des Vereins Sportregion Rhein-Neckar e.V. wer­ den unterstützt von:

> Training mit Holger Stanislawski zu gewinnen

Sportregion Rhein-Neckar e. V.

> Wichtiger Schritt für Turnfest 2013

Vorsitzender: Dr. Eckart Würzner

> Neuer Name für Sinsheimer Volleyball-Profis

Geschäftsführung: Daniel Sautter

> Kurzmeldungen > Impressum/Förderer

N 7, 5-6 68161 Mannheim Telefon: 0621/12987-85 Fax: 0621/12987- 52 E-Mail: sportregion@m-r-n.com www.sportregion-rhein-neckar.com Liebe Mitglieder der Sportregion Rhein-Neckar, Redaktion und Gestaltung Publik. Agentur für Kommunikation GmbH www.agentur-publik.de

wenn sich Ansprechpartner oder Adressen geändert haben oder Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten wollen, bitten wir um kurze Mitteilung an die Ge­ schäftsstelle der Sportregion Rhein-Neckar e. V.

> sportregion@m-r-n.com


Newsletter Sportregion 10-2011