Page 1


Nach(t)bericht


Illustration von Slinga, 2017


Ronya Othmann mondprotokolle I ‫ ليلة واحدة‬ich habe meinen heimweg verspielt. ich gestehe. zwischen zwei straßen. ‫كنت أعرف‬ ‫ القليل‬habe ich eine münze geworfen. es war noch nicht morgen. die schaufensterpuppen trugen hüte. es war noch nicht winter. sie können bezeugen, was es mich kostete. die münze war ein kupfermond, ich trug ihn in meiner tasche. sieben mal bin ich vorbei II gelaufen. ‫ هناك‬ich habe nicht hinauf gesehen. wohin mich die münze geworfen hat. ich packe probeweise meinen koffer. ich glaube nicht mehr an den schlaf. auf der postkarte ist das meer vom letzten herbst. unter meiner zunge trage ich nassen sand. ich zähle nicht mehr die fenster in den häusern. hebe keine blätter vom boden auf, als ob ich sie verloren III hätte und nicht der baum. man spricht von kreisläufen und organischem material. eisenbahnstraße ecke elisabethstraße ‫أنا شفتك‬ dann doch noch ein drittes, viertes mal. ich nehme mir vor nicht zu zählen. ich will ‫ل ادري‬. die dunkelziffern sind höher als die lichtziffern. keiner liebe und keinem arbeitgeber erzähle ich von meiner kofferkrankheit. ich IV habe nicht vergessen ‫ما سمك‬, das befensterte haus, eisenbahnstraße 113. a ist der schönste name seid langem. das auf und abtauchen des mondes. es ist genau zu buchstabieren. ich verfasse menstruationsprotokolle, ziehe parallelen. in abständen schneide ich rosetten aus dem feinripp. ich rechne. was mir blüht ‫قلبي‬ und unterleibsschmerzen.


Illustration von Simon Guthold, 2017


2017


Profile for afterhour

Afterhour  

Nach(t)bericht

Afterhour  

Nach(t)bericht

Profile for afterhour
Advertisement