Issuu on Google+

Revolution! Es ist Zeit, wieder übernatürlich zu leben – Engelsbesuche, prophetische Träume und Wunder sind für dich

Patricia King


Empfehlungen Patricia King ist eine wahre Missionarin. Sie streckt sich mit der Botschaft der erlösenden Liebe Gottes zu einer leidenden Welt aus. Dieses Buch wird dich sicherlich ermutigen. Es wird dich dem Vater näher bringen und dir helfen, die gegenwärtige Zeit im Lichte der Bibel besser zu verstehen. Es ist mir eine Freude, dir nicht nur dieses Buch zu empfehlen, sondern auch den Autor – sie werden dir beide zum Segen werden. Bobby Conner Eagles View Ministries www.bobbyconner.org Patricia Kings Leidenschaft für den Herrn ist echt und ansteckend. Sie trägt die Salbung eines Wegbereiters, der den Pfad der Entfaltung der Endzeitsalbung beleuchtet. Dieses Buch ist ein weiteres mächtiges Instrument aus der Waffenkammer, die der Herr ihr anvertraut hat, um sein Volk auszurüsten. Es vermittelt nicht nur strategischen Einblick, sondern inspiriert auch mit dem Ziel, die Armee Gottes in ihre göttliche Bestimmung hineinzubringen. Der Prophet David fragte: „Ist es nicht der Mühe wert?“ (1. Sam. 17, 29). Dieses Buch beantwortet diese Frage fundiert und klar. Der Herr Jesus ist dabei, unser momentanes Verständnis seines Königreiches und seiner Gegenwart auf der Erde zu revolutionieren. Paul Keith Davis Gründer von White Dove Ministries Orange Beach, Alabama Dieses Buch ist der Grund dafür, dass ich Verleger wurde! Gott berief mich dazu, die Propheten bekannt zu machen. Es gibt Männer und Frauen, die den Mut haben, etwas Neues zu sehen und es zu verkünden, damit andere die Botschaft hören und sie erleben können. Dieses Buch ist eben so ein Buch, eines, das dich herausfordert, hinter das Gewohnte zu blicken und den übernatürlichen Lebensstil, den Jesus für uns vorgesehen hat, selbst zu erleben. Patricia King ist ein Wegbereiter, ein Pionier im Bereich des Prophetischen. Wie alle 7


Revolution!

Pioniere pflügt sie den Boden für andere und macht Endeckungen, die den gesamten Leib Christi segnen. Ich bin stolz darauf, dieses Buch zu veröffentlichen, und ich setze mich für ihre Sache als prophetischer Pionier ein. Don Nori CEO und Gründer von Destiny Image Publishers Einfach toll! Was für ein Buch! Im Streben danach, Gott in biblischen Ausmaßen zu erleben, nahm Patricia King einmal mehr das Risiko auf sich, vorgefertigte christliche Lehrmeinungen hinter sich zu lassen. Und das tut sie mit viel Liebe und Gelehrsamkeit. Ihr Herz schlägt dafür, die Heiligen vorzubereiten. Dieses Buch macht Hoffnung, dass Patricias erstaunliche Einsichten und ihre übernatürlichen Erfahrungen auch im Volk Gottes allgemein wieder zur Norm werden. Bis dahin müssen wir die „Patricia Kings“ dieser Welt ehren und es ihnen gleichtun. Sie arbeiten hart, damit wir das Evangelium noch mehr erleben können. Vielen Dank, Patricia! Bill Johnson Buchautor und internationaler Sprecher Es gibt viele Menschen, die Bücher über ein Thema schreiben, das sie lieben oder gut kennen. Es gibt aber auch jene, die ein Buch über etwas schreiben, das für sie erlebte Realität ist. Bei diesem Buch ist genau das der Fall. Wunder zu erleben, gehört bei Patricia zum Alltag, und sie brennt dafür, diese Freude auch an andere weiterzugeben. Dieses Buch ist gleichzeitig lehrreich und inspirierend – entdecke die herrliche Welt der Wunder! Dick Dewert, B. Th., D. D. Präsident und Gründer von Miracle Channel Alberta, Kanada www.miraclechannel.ca Patricia Kings Buch Revolution! füllt eine Lücke, die nur wenige Autoren ausfüllen können. Ihre gesalbten Worte erzeugen einen geistlichen Hunger und Durst, den alle Christen haben müssen, um mit Christus auf die nächste Ebene zu kommen. Jesus war und ist ein übernatürlicher Herr und wir dürfen nicht vergessen – und daran müssen wir tatsächlich ständig erinnert werden –, dass ein 8


Empfehlungen

übernatürlicher Gott diese Erde erschaffen hat und seine Schöpfung tagtäglich mit übernatürlichen Handlungen überschwemmt, auch wenn er uns auf eine „natürliche“ Erde gesetzt hat. Gott greift in das Geschehen ein, wir aber müssen sein Eingreifen erkennen. Revolution! weckte in mir das Verlangen, immer mehr das übernatürliche Wirken Gottes zu erleben. Aber nimm nicht mich beim Wort und nimm auch nicht Patricia King beim Wort. Nimm die Bibel beim Wort, mit der sie das gesamte Buch so ergreifend durchwoben hat. Steve Shultz Autor des Buches Sprich doch lauter, Herr! Gründer der Elijah-Liste www.elijahlist.com

9


Inhaltsverzeichnis Vorwort: Von Jim W. Goll ..................................................................... 13 Einführung: Eine Revolution? ..................................................................... 15 Kapitel 1: Aufruf zur Revolution ............................................................. 19 Kapitel 2: Geistliche Erfahrungen – können wir ihnen trauen? ................ 39 Kapitel 3: Versetzt in den neuen Weinschlauch ........................................ 53 Kapitel 4: Der geistliche Mensch muss sich erheben! ............................... 65 Kapitel 5: Die lebenswichtige Verbindung ............................................... 85 Kapitel 6: Erfahrungen im dritten Himmel ............................................ 101 Kapitel 7: Der Helfer (oder der Führer) ................................................. 113 Kapitel 8: Worauf du achten musst! ....................................................... 129 Kapitel 9: Blitze und Drachen ................................................................ 143 Kapitel 10: Himmlische Wesen ................................................................ 155 Kapitel 11: Für die Revolution bestimmt ................................................. 169

11


Vorwort Von Jim W. Goll Die Pioniere ebnen den Weg! Die Pioniere zahlen den Preis! Die Pioniere bleiben nicht bei der letzten Bewegung Gottes stehen und sagen: „Das war’s. Mehr gibt es nicht!“ Diese Wegbereiter gehen vor der breiten Masse her und zeichnen eine Route in eine unfertige Karte, mit der andere zu den Wahrheiten, Erkenntnissen und Erfahrungen finden können, zu denen diese Bahnbrecher bereits gelangt sind. Darum geht es in diesem Buch. Als wahrer Wegbereiter erkannte Patricia King: „Der Heilige Geist ist real! Der Himmel ist real! Das Prophetische ist real! Hören wir, was Gott uns jetzt sagt, und gehen wir zusammen in Christus voran!“ Ja, eine schnelle und unvermittelte Veränderung des derzeit gelebten Christentums steht uns bevor. Ja, es wird eine Revolution geben – und zwar eine geistliche! Willst du lernen, wie man den Himmel auf die Erde bringt und wie man anderen hilft, ihre Autorität und ihre Position in Christus in den himmlischen Orten zu erkennen? Willst du so himmlisch gesinnt sein, dass du von irdischem Nutzen bist? Willst du erleben, wie die Jakobsleiter erscheint und Engel auf- und niedersteigen? Möchtest du sehen, dass der Himmel über deinem Leben, deiner Familie, deiner Nachbarschaft und deiner Stadt offen ist? Patricia King glaubt, dass die Dimension eines Sehers nicht nur für ein paar wenige gesalbte Propheten erreichbar ist – sie glaubt, dass du diesen Bereich des „Mehr von Gott“ selbst erleben kannst! Möchtest du dein Herz auf die himmlischen Dinge einstimmen? Dann lies weiter! Die Bibel und Patricias Zeugnisse gewähren dir Einblicke in eine andere Dimension. Du bist bereits mit Christus versetzt worden, und zwar weit über die Mächte der vorübergehenden gegenwärtigen Finsternis. Willst du mehr lernen? Dann bahne dir einen Weg mit Patricia King und anderen, was das Prophetische angeht „extremen“ Pionieren. 13


Revolution!

Lies nicht einfach nur ein weiteres aufschlussreiches Buch – lass dieses Buch dein Leben verändern! Mache dich auf zu einem Abenteuer. Lebe das wahre Leben und lass dich von Revolution! in Brand stecken! Wie sagen wir in unserem Dienst? „Erlebe Gottes Gegenwart und setze seine Kraft frei!“ Ich empfehle dir das Leben und den Dienst von Patricia King getragen von Gebet und mit großer Erwartung. Wir brauchen eine Revolution! Jim W. Goll Encounters Network Autor der Bücher Gott in tiefer Weise begegnen und Prophetische Fürbitte

14


Einführung Eine Revolution? Revolution: die plötzliche und bedeutsame Veränderung einer Situation. Eine plötzliche und bedeutsame Veränderung – das ist ohne Zweifel eine genaue Beschreibung dessen, was heute in der Gemeinde des 21. Jahrhunderts stattfindet. Alles verändert sich sehr schnell. Wenn sich die Gemeinde in deinem Umfeld noch nicht verändert hat, dann geschieht es noch. Und in zehn Jahren wird die Gemeinde wieder ganz anders aussehen als heute. Wie wird die Gemeinde wohl inmitten einer Revolution aussehen? Diese Frage kann im Moment noch niemand beantworten, aber eines wissen wir sicher – die Wolke bewegt sich, und wir sollten uns besser mit ihr bewegen. So wie der Herr Israel mit einer Wolkensäule am Tage und einer Feuersäule in der Nacht durch die Wüste führte, so führt er auch uns. Obwohl wir nicht in der Lage sind, alles, was er in den Zeiten einer Revolution tut, zu verstehen, müssen wir der Führung seines Geistes folgen, im Wort bleiben und Gott vertrauen, dass er uns ins verheißene Land bringt. Wir müssen bereit sein, alles auf den Altar zu legen, einschließlich unserer Ansichten, unserer Programme und unserer alten Strukturen. Wir müssen bereit sein, Gott im Verlauf der Revolution mit Leidenschaft und Hingabe zu folgen. Die kommende Revolution wird uns Gottes Güte, seine Macht, seine Herrlichkeit, übernatürliche Zeichen und Wunder sehen lassen. Die Revolution wird eine kraftlose Gemeinde in einen strahlenden Leib verwandeln – erfüllt von Gottes Gegenwart und angetan mit einer himmlischen Ausstrahlung und Kraft. Die Revolution wird uns aufrufen, so zu wandeln wie Jesus in den Evangelien und wie die Apostel in der Apostelgeschichte. Die Revolution erfordert ein Volk, das mit himmlischer Kraft und einem göttlichen Charakter ausgerüstet ist. In was für aufregenden Tagen leben wir doch heute! 15


Revolution!

Bist du bereit dafür? Einige Dinge, die der Herr tut, werden so manchen schockieren und erschrecken. Wie es in vergangenen Revolutionen war, wird es auch hier Menschen geben, die widerstehen, ihr Herz verhärten und lieber an ihren alten Wegen und Denkweisen festhalten. Veränderung ist oft schwer, weil sie uns zwingt, festgefahrene Ansichten zu überdenken und bereit zu sein, aus unserem eingefahrenen, bequemen Lebensstil herauszukommen. Trotz all der Menschen, die der Revolution widerstehen, wird es auch solche geben, die sie begrüßen und an Bord springen und Jesus in ein neues, unerforschtes Gebiet folgen. Einige Dinge, die Gott in diesen kommenden Tagen sichtbar werden lässt, wurden noch nie zuvor getan; Dinge, die unsere Vorstellungskraft sprengen und unser Denken herausfordern werden. Revolutionen sind für gewöhnlich in einem gewissen Maße chaotisch. Menschen brauchen Zeit, um Veränderungen und neue Wege zu verstehen. Eine Revolution bewirkt Konflikte, und der Druck dieser Konflikte wird prüfen und aufzeigen, was wahr und echt ist. Eine Revolution entzündet Feuer – Feuer der Leidenschaft und Feuer der Läuterung. In der kommenden Zeit wird es für alle unerlässlich sein, sich an Jesus, seinen Rat und seine Weisheit zu halten. Es wird wichtig, nicht auf das zu reagieren, was wir sehen, sondern auf den Heiligen Geist, indem wir zu ihm gehen und um Erkenntnis bitten. Gottes Wege übersteigen bei Weitem unsere Vorstellungskraft. Wir können uns schwer vorstellen, was er tun wird. Und wenn wir dann über unsere Bequemlichkeit hinaus gedehnt werden, bekommen wir schnell Angst vor dem neu aufkommenden geistlichen Umfeld, sodass wir versucht sind, uns auf das zu begrenzen, was wir in der Vergangenheit gelernt und erlebt haben. In Zeiten der Revolution müssen wir unser Herz offenhalten, aber zugleich standhaft im Rahmen der Heiligen Schrift bleiben. Wir müssen uns immer an Gottes Charakter und an seine Persönlichkeit halten. Jede neue Geburt erfordert Durchhaltevermögen. Es geht nicht nur um das Durchbrechen der Membrane, was oft durch den prophetischen und apostolischen Dienst geschieht, sondern auch um den Prozess der Ernährung und der Reifung, für den der Dienst des 16


Einführung

Pastors und des Lehrers zuständig ist. Die Evangelisten müssen auch mit an Bord sein, um die Gute Nachricht über die neue Bewegung zu verkünden und Leidenschaft für diese besondere Zeit im Leib Christi zu entzünden. In der kommenden geistlichen Revolution wird wie nie zuvor ein geistlicher Hunger entstehen. Du wirst einen Hunger nach dem Übernatürlichen und der Kraft Gottes verspüren. Besonders junge Leute werden nach einem tieferen Sinn im Leben suchen. Sie suchen nicht nach einem Gottesdienst, an dem sie teilnehmen, oder nach einem Verein, dem sie beitreten könnten. Sie suchen nach geistlichen Realitäten, die religiöse Traditionen übersteigen. Sie suchen nach vorbildlichen Beispielen, die sie in ihrem Leben anwenden können. Sie suchen nach dem Wahren, Echten und Ewigen. Sie sind es leid, einfach nur Worte gepredigt zu bekommen. Sie wollen die Beweise. Paulus verstand dieses Prinzip, und auch wir müssen dieses apostolische Beispiel wiederentdecken. Und meine Rede und meine Predigt bestand nicht in überredenden Worten der Weisheit, sondern in Erweisung des Geistes und der Kraft. 1. Korinther 2, 4

Mit dem Heiligen Geist als unserem Führer und der Bibel als Richtschnur wird Jesus uns sicher durch diese Zeit der Veränderung ins Weite führen. Bereite dich auf Veränderung vor. Bereite dich auf eine geistliche Revolution vor.

17


1 Aufruf zur Revolution Shirley Ross, unsere Produzentin, hatte sich gerade Filmmaterial über ein Interview angesehen, das sie für eine unserer Sendungen der kommenden Saison verwenden wollte, als sie auf etwas äußerst Beunruhigendes stieß. „Patricia, sieh dir das mal an!“, sagte sie sichtlich erstaunt. Eine ehemalige Satanistin enthüllte aufreibende Details ihrer früheren Verwicklung in den Okkultismus. Ihr Name war Rebecca. Bereits als kleines Kind wurde sie von den Kindermädchen eines Satanskultes in der schwarzen Kunst unterrichtet. Im Alter von vier Jahren hatte sie gelernt, Gegenstände zu bewegen, ohne sie zu berühren. Zusätzlich war sie vom Hohepriester dieses Hexenzirkels täglich missbraucht worden, der sie auch zwang, eine Art dämonische Imitation dessen einzunehmen, was für die Christen das Abendmahl ist. Sie bezeugte, dass sie genötigt wurde, täglich ein Gebräu aus Blut, Urin, Sperma und Teilen einer Schwarzen Witwe (einer giftigen Spinnenart, Anm. d. Ü.) zu trinken. Sie behauptete, dass sie ihre satanische Macht dazu benutzt hatte, Feuer zu kontrollieren und durch Zaubersprüche falsche Zeichen und Wunder zu wirken. Sie gab sogar Informationen über Tier- und Menschenopfer preis. Das Filmmaterial weckte einen gerechten Zorn in mir. Heutzutage hat der Feind freie Hand, Lügen und Sünde zu verbreiten, und unzählige Menschen sind in seinen Bann geraten. Wer wird ihn aufhalten? Wer wird die Menschen erretten, die in seinen Schlingen gefangen sind? Wir brauchen eine geistliche Revolution! Ich erinnerte mich an eine Reise nach Afrika in den Achtzigerjahren, die ich zusammen mit Ron, meinem Mann, machte. Damals trafen wir einige Christen, die uns von ihrem Leben in Satanskulten erzählten, bevor sie zum Herrn kamen. Sie erzählten, wie sie durch 19


Revolution!

Wände gegangen, im Geist von einem Ort zum anderen transportiert worden waren, wie sie sich in Tiergestalten und wieder zurück verwandelt und wie sie Tausende von Dollar hervorgezaubert hatten. Wir hörten auch Geschichten von hochrangigen Satanisten und Hexen, die darin ausgebildet waren, in Zerstörungszeremonien Flüche auszusprechen. Sie erzählten, wie sie sich in Gemeinden einschleusten, indem sie als Christen auftraten und sich in der Leitung und anderen Ämtern etablierten, um zu verhindern, dass Gottes Pläne zustande kämen. So ein Szenario war mir nicht fremd. Als wir in der Missionsarbeit in Mittelamerika arbeiteten, wussten wir von einigen Hexenzirkeln und deren Aktivitäten. Die wohlbekannte Hexe eines Dorfes schwebte bis aufs Dach eines dreistöckigen Gebäudes und versuchte ständig, die christlichen Arbeiter mit schwächenden Flüchen zu belegen. Obwohl die meisten Christen sich in einem gewissen Maß unter göttlichem Schutz befanden, hatten bedauerlicherweise doch ein paar dieser Flüche bei einigen Mitarbeitern gewisse Auswirkungen. Obgleich wir uns vor keiner dämonischen Macht zu fürchten brauchen, sollten wir uns doch ganz bewusst unter die schützende Abdeckung begeben, die wir in Christus finden. Jeder Gläubige besitzt sämtliche Verheißungen Gottes, aber damit sie im Leben eines Christen wirksam werden, müssen sie gezielt im Glauben angewandt werden. Wir befinden uns inmitten einer wütenden Schlacht und müssen wachsam sein, in Weisheit wandeln und mit unserer vollen Waffenrüstung angetan sein. Heute ist der Übergang zum Gebrauch dämonischer Künste nur allzu gebräuchlich geworden. Es gibt sogar einzelne Gruppen innerhalb satanischer Zirkel, die absichtlich die geistliche Autorität von Christen angreifen. Vor Kurzem bekannte eine junge Frau in einem Fernsehinterview, dass sie damals, als sie noch in einer Satanssekte war, „die Christen hasste, weil sie so schwach und machtlos waren“. Mir kocht das Blut in den Adern bei dem bloßen Gedanken, dass diese Imitation der Kraft Gottes das Volk Gottes verspottet und ungehindert die Erde durchstreift. Meine Seele leidet unter dieser 20


Aufruf zur Revolution

Verspottung. Gottes mächtige Kraft muss in unseren Gemeinden freigesetzt werden!

Gott lässt sich nicht spotten In der Geschichte des Volkes Israel beobachten wir Zeiten, in denen es aussah, als ob satanische Mächte die Heiligen überwältigt hätten. Traurigerweise fielen diese Zeiten für gewöhnlich mit dem Ungehorsam Israels dem Willen Gottes gegenüber zusammen. Ich denke besonders an Israel zu Moses Zeiten. Das Volk Gottes wurde von den Ägyptern, die über sie herrschten, geistlich, wirtschaftlich und politisch extrem unterdrückt. Ägypten war voller Götzendienst und Zauberei – finstere Mächte waren in der ägyptischen Kultur fest verankert. Ständig verhöhnten und misshandelten sie das Volk Gottes, bis die unterdrückten Israeliten schließlich inmitten ihrer Gefangenschaft aufschrien. Als Antwort auf ihr Schreien sandte der Herr ihnen einen Befreier. Sein Name war Mose. Als Baby wurde sein Leben übernatürlich vor dem Tod bewahrt und er wurde in das Haus des Pharaos gebracht. Moses wurde dann als Ägypter erzogen und von der religiösen und politischen Kultur Ägyptens stark beeinflusst. Offensichtlich war er mit den tiefsten Geheimnissen ihrer Religion vertraut, die damals der ägyptischen Priesterschaft zu ihrer Position verhalf. Er kannte vermutlich die Praktiken dieser ägyptischen Priester. Zu alledem wurde der Hof des Pharao ständig von Magiern und Zauberern besucht, die versuchten, die Regierenden und das Volk mit ihrer geistlichen Kraft und Autorität zu beeindrucken. Die politischen Führer vertrauten auf ihre Fähigkeiten, während der Großteil des Volkes sich vor ihnen fürchtete. Später dann, nachdem er seine wahre Identität entdeckt und den Ägypter erschlagen hatte, floh Mose in die Wüste. Dort blieb er auch, bis Gott ihm in dem brennenden Busch erschien. In 2. Mose 4, 1–9 werden wir eingeladen, zuzuhören, wie Gott sich mit Mose über Moses Rückkehr nach Ägypten unterhält und ihm seinen Plan zur Errettung seines Volkes darlegt. Mose bezweifelt, dass die Ägypter ihm zuhören werden. Also gibt Gott Mose eine Demonstration 21


Revolution!

seiner Macht und erklärt ihm, dass er sein Volk durch Zeichen und Wunder befreien wird. Die erste Anweisung, die Gott Mose gibt, ist, seinen Stab niederzuwerfen. Als er das tut, wird er zu einer Schlange. In Vers 3 informiert uns die Bibel darüber, dass Mose flieht. Ich glaube irgendwie nicht, dass er floh, weil er Angst vor Schlangen hatte. Als Hüter der Herden in Midian sah er doch ständig Schlangen, Echsen und andere Wüstentiere, die er dann mit seinem Hirtenstab vertrieb. Ich glaube, dass Mose Angst vor den magischen Zauberkünsten hatte, die mit seiner Vergangenheit verbunden waren. Vermutlich hatte er damals gesehen, wie die Zauberer am Hof des Pharao einen Stab in eine Schlange verwandelten. Und jetzt sah er höchstpersönlich, wie Gottes heilige Kraft ein Wunder hervorbrachte, das dem sehr ähnlich war, was er in seiner Jugend beobachtet hatte. Er fürchtete sich vor Zauberei und war deshalb verwirrt und hatte Angst vor dem, was sich hier vor ihm abspielte – genauso wie viele Christen heute.

Zauberei oder Gottes übernatürliche Kraft? Gott wies Mose an, die Schlange an ihrem Schwanz hochzunehmen – die gefährlichste Art, eine Schlange anzufassen. Mose jedoch gehorchte Gott, und sofort verwandelte sich die Schlange wieder in einen Stab. Durch dieses Wunder bewies Gott Mose, dass eine neue Front gegen die Zauberer aufgerichtet wurde, die das Volk Gottes mit Furcht und Einschüchterung beherrschten. Dieses Wunder war ein Zeichen – ein übernatürliches Zeichen dafür, dass Gott sein Volk befreien würde. Der Herr wies Mose weiter an: „Stecke doch deine Hand in deinen Gewandbausch! Da steckte er seine Hand in seinen Gewandbausch. Und als er sie herauszog, siehe, da war seine Hand weiß von Aussatz, wie Schnee. Und er sprach: Tu deine Hand wieder in deinen Gewandbausch! Da tat er seine Hand wieder in seinen Gewandbausch. Und als er sie aus seinem Gewandbausch herauszog, da war sie wieder wie sein übriges Fleisch“ (2. Mo. 4, 6–7).

22


Copyright © 2006 by Patricia King. All rights reserved. Originally published in English by Destiny Image Publishers, INC. P.O. Box 310, Shippensburg, PA 17257-0310 U.S.A. under the title Spiritual Revolution by Patricia King

Alle Rechte, © 2010, der deutschen Ausgabe bei:

Adullam Verlag St.-Ulrich-Platz 8 85630 Grasbrunn 089 468801 Fax 089 46201790 www.adullam.de ISBN 978-3-931484-93-4 1. Auflage, Januar 2010


9783931484934_leseprobe_01