Page 1

Der Kรถder des Feindes Handbuch zum Selbststudium

John Bevere


Der Köder des Feindes – Handbuch

Inhaltsverzeichnis Einleitung......................................................................................5 1. Tag Bin ich gekränkt?..............................................................7 2. Tag Der wahre Zustand des Herzens.......................................11 3. Tag Massive Angriffe...............................................................15 4. Tag Schutzmauern..................................................................19 5. Tag Wie konnte mir das nur passieren?...................................23 6. Tag Hat Gott alles im Griff?.....................................................25 7. Tag Wenn dein eigener Vater dich ablehnt..............................29 8. Tag Wer wird mich rächen?.....................................................33 9. Tag Wie geistliche Vagabunden geboren werden.....................35 10. Tag Die, die gepflanzt worden sind, werden grünen..............39 11. Tag Verstecken vor der Wirklichkeit......................................43 12. Tag Selbstschutz....................................................................45 13. Tag Das sichere Fundament..................................................49 14. Tag Du hast keine andere Wahl.............................................51 15. Tag Alles, was erschüttert werden kann, wird erschüttert......53 16. Tag Dem Demütigen aber gibt Er Gnade.............................57 17. Tag Der Stein des Anstoßes...................................................61 18. Tag Damit wir ihnen nicht zum Anstoß werden....................65

2


Der Köder des Feindes – Handbuch

19. Tag Wir verzichten auf unsere Rechte ....................................69 20. Tag Wenn du nicht vergibst, wird auch dir nicht vergeben.......71 21. Tag Der Knecht, der nicht vergeben wollte............................75 22. Tag Rache: die Falle..............................................................77 23. Tag Ein königlicher Nachfolger disqualifiziert sich..................81 24. Tag Der Falle entkommen.....................................................85 25. Tag Heilung durch Konfrontation.........................................87 26. Tag Das Ziel: die Versöhnung..............................................91 27. Tag Bitte um Vergebung, wenn du jemanden verletzt hast......93 28. Tag Gehe auf den zu, der dich verletzt hat............................97 29. Tag Der rote Faden...............................................................101 30. Tag In die Tat umsetzen.........................................................105 Anregungen für Leiter.................................................................107 1. Veranstaltung.........................................................................109 2. Veranstaltung.........................................................................113 3. Veranstaltung.........................................................................115 4. Veranstaltung.........................................................................117

3


Der Köder des Feindes – Handbuch

Einleitung Herzlich willkommen zu diesem Handbuch zum Selbststudium, das als Ergänzung zu John Beveres Buch Der Köder des Feindes herausgegeben worden ist. Es wurde zur Benutzung von Einzelpersonen und Kleingruppen konzipiert, die sich ein intensiveres Bibelstudium wünschen und die Inhalte des Buches in ihrem Leben praktisch umsetzen wollen. Das Handbuch dient auch denjenigen, die andere darüber lehren möchten, wie sie Kränkungen angehen, darüber Buße tun und vollständig von ihnen befreit werden können. Dieses Handbuch kann von Einzelpersonen und Kleingruppen benutzt oder als Lehrbuch für größere Gruppen verwendet werden. Am Ende des Buches finden sich vier Abschnitte, die vom Leiter einer Gruppe als Vorlage für eine Lehreinheit benutzt werden können. Jeder Teilnehmer sollte die Einheiten, die besprochen werden, vor jeder Lektion durcharbeiten und die entsprechenden Seiten im Buch dazu lesen. Diese Vorbereitung fördert den Austausch über das Thema untereinander, das gemeinsame Lernen sowie das Gebet miteinander. Einzelpersonen können dieses Handbuch zum täglichen Lesen und Beten während ihrer persönlichen Zeit mit Gott verwenden. Sie werden dabei erfahren, was Gottes Sicht in bezug auf den Umgang mit Ärgernissen ist. Die einzelnen Kapitel dieses Handbuchs sind so aufgebaut, daß sie: • dem einzelnen helfen, Gottes Wort zu lesen. • auf die entsprechenden Abschnitte im Buch Der Köder des Feindes hinweisen. • wichtige Prinzipien beschreiben, um gesunde und liebevolle Beziehungen aufzubauen, ohne Kränkung Raum zu geben. • dem einzelnen helfen, sich aus den Fesseln zurückliegender Verletzungen zu befreien. Wir beten, daß sich dieses Handbuch als effektives Hilfsmittel erweist, durch das du die Wahrheit Gottes erkennen kannst, um dem Köder des Feindes – den Ärgernissen – keinen Raum zu geben in deiner 4


Der KÜder des Feindes – Handbuch

Beziehung zu Gott, zu dir selbst, zu deiner Familie, zu deiner Gemeinde, zu deinen Freunden, zu deinen Arbeitskollegen und sogar zu denen, die sich fĂźr deine Feinde halten.

5


Der Köder des Feindes – Handbuch

1. Tag

Bin ich gekränkt? Es ist unvermeidlich, daß Ärgernisse kommen … Lukas 17, 1 (Schlachter, 1985)

[Lies die Seiten 9-15 in Der Köder des Feindes] Jeder, der einmal Tiere gefangen hat, weiß, daß eine Falle mindestens eine von zwei Voraussetzungen erfüllen muß, um zum Erfolg zu führen. Sie muß versteckt werden in der Hoffnung, daß ein Tier hineintappt, oder sie muß einen Köder enthalten, um das Tier in die tödliche Falle zu locken. Satan, der Feind unserer Seelen, benutzt beide Strategien, wenn er seine täuschenden und tödlichen Fallen auslegt. Sie sind nicht nur gut getarnt, sondern auch mit einem Köder versehen. Satan und seine Helfershelfer sind bei weitem nicht so aufdringlich wie viele glauben. Sie handeln vielmehr verdeckt und bedienen sich mit Vorliebe der Verführung und Täuschung. Ihre Vorgehensweisen sind gerissen, listig und raffiniert. Satans heimtückischstem und trügerischstem Köder ist jeder Christ schon einmal begegnet: den Ärgernissen. Ärgernisse an sich sind nicht tödlich – sofern diese Köder in der Falle bleiben. Wenn wir sie aber aufnehmen, unser Inneres damit nähren und unser Herz davon erfüllen lassen, dann reagieren wir schließlich gekränkt. Gekränkte Menschen bringen viel „Frucht“ hervor. Bitte kreise in der folgenden Liste der Frucht des Gekränktseins die Gefühle ein, die du erlebt hast, als du in der Vergangenheit gekränkt oder verärgert worden bist: Schmerz Eifersucht Streitlust

Zorn Empörung Bitterkeit

6

Neid Groll Haß


Der Köder des Feindes – Handbuch

Es gibt viele, die nicht in der Lage sind, ihre Berufung richtig auszuführen, weil sie Wunden und Verletzungen haben, die durch Ärgernisse verursacht worden sind. Sie lassen sich dadurch in ihrer Freiheit einschränken und sich abhalten, ihr ganzes Potential auszuschöpfen. In den meisten Fällen führt eine Verletzung durch einen anderen Gläubigen dazu, daß Menschen mit den Worten Davids sagen: „Denn nicht ein Feind höhnt mich, sonst würde ich es ertragen; nicht mein Hasser hat groß getan gegen mich, sonst würde ich mich vor ihm verbergen; sondern du, ein Mensch meinesgleichen, mein Freund und mein Vertrauter, die wir die Süße der Gemeinschaft miteinander erlebten, ins Haus Gottes gingen in festlicher Unruhe!“ (Ps. 55, 13-15). Schreibe die Namen von fünf Menschen auf, die dich verletzt haben (Nenne unter 1. die Person, die dir am nächsten von den fünfen steht, unter 5. die Person, die dir am wenigsten nahesteht):

1. __________________________________________________ 2. __________________________________________________ 3. __________________________________________________ 4. __________________________________________________ 5. __________________________________________________ Du mußt der folgenden einfachen Tatsache ins Auge blicken: Nur diejenigen, die dir etwas bedeuten, können dich auch verletzen. Trotzdem sind die meisten Gläubigen empört und verwirrt, wenn sie von jemandem verletzt werden, der ihnen nahesteht. Kreuze die Gefühle an, die in dir aufsteigen, wenn dich jemand verletzt, der dir nahesteht: K Schock K Schmerz K Unglaube

K Überraschung K Zorn K Enttäuschung

K Verwirrung K Kränkung K Rachegelüste

Wer verletzt wurde, der leidet unter Schmerzen, und sein Wahrnehmungs- und Denkvermögen ist eingeschränkt. Man beginnt, andere Menschen zu beurteilen aufgrund von Vermutungen, äußerem Anschein und Gerüchten. In diesem Handbuch werden wir Gottes Wege aufzeigen, wie dem Köder des Feindes, den Ärgernissen, ausgewichen 7


Der Köder des Feindes – Handbuch

und sie gemieden werden können, und wir werden jede Verletzung aus der Vergangenheit überwinden, die uns gefangen hält.

O Schreibe ein Gebet … O … in dem du Gott um Hilfe und Weisheit bittest, den Köder des Feindes zu meiden: ____________________________________________________ ____________________________________________________ ____________________________________________________ ____________________________________________________

8


Der Köder des Feindes – Handbuch

2. Tag

Der wahre Zustand des Herzens Denn ich bin elend und arm, und mein Herz ist verwundet in meinem Innern. Psalm 109, 22

[Lies die Seiten 16-20 in Der Köder des Feindes] Eine Möglichkeit, wie der Feind jemanden gefangen halten kann, besteht darin, die Kränkung hinter einem Schleier des Stolzes zu verstecken. Stolz wird dich immer davon abhalten, deinen wahren Zustand preiszugeben. Durch Stolz siehst du dich als das eigentliche Opfer. Weil du der festen Überzeugung bist, schlecht behandelt worden zu sein, bist du nicht bereit, anderen zu vergeben. Obwohl dir der wahre Zustand deines Herzens nicht bewußt ist, ist er für Gott offensichtlich. Auch wenn du falsch behandelt worden bist, hast du kein Recht, an der Kränkung festzuhalten. Auf Ungerechtigkeit mit Unrecht zu reagieren, macht alles nur noch schlimmer. Vervollständige folgende Sätze: Ich ärgere mich über _____________________, weil ich mich von ihr/ihm verletzt fühle. Folgende Gefühle steigen in mir auf, wenn ich an diese Person denke: _____________________________________________________ __________________________ (schreibe alle Gefühle hier auf ) Der Grund für meine Verärgerung ist: _____________________________ __________________________________________________________ Der tatsächliche Zustand meines Herzens ist: _____________________

_____________________________________________________ Reines Gold wird im Feuer geläutert (Offb. 3, 18). Wenn Gold mit anderen Metallen vermischt wird, dann wird es hart, verliert seine 9


Der Köder des Feindes – Handbuch

Geschmeidigkeit und wird anfälliger für Korrosion. Im Feuerofen verbrennen die unedlen Metalle (Verunreinigungen), und das Gold wird rein und geschmeidig. Das gleiche gilt für unsere Herzen: Je stärker unser Herz verhärtet ist durch Stolz und Sünde, weil wir Kränkungen nicht loslassen, desto unzugänglicher werden wir Gott gegenüber. Gott möchte jedoch unsere Herzen reinigen und läutern. Lies dir 1. Petrus 1, 6-7 durch, und schreibe mit deinen eigenen Worten auf, wie Gott unsere Herzen läutert:

____________________________________________________ ____________________________________________________ ____________________________________________________ Gott läutert uns durch Bedrängnisse, Widrigkeiten und Kummer. Die daraus resultierende „Hitze“ läßt Unreinheiten wie Unversöhnlichkeit, Zorn, Neid und Eifersucht deutlich hervortreten und bewirkt dadurch, daß das Wesen Gottes (Reinheit und Heiligkeit) in unserem Leben stärker Einfluß gewinnt. Schreibe die Unreinheiten in deinem Herzen auf, die entfernt werden müssen:

____________________________________________________ ____________________________________________________ ____________________________________________________ Jesus sagte, daß unsere Fähigkeit klar zu sehen ein Schlüssel ist, um von Täuschung befreit zu werden. Wenn wir gekränkt sind, sehen wir uns meistens als Opfer und geben denen, die uns verletzt haben, die Schuld. Dadurch rechtfertigen wir unsere negativen Gefühle, wenn sie an die Oberfläche kommen. Manchmal gehen wir sogar soweit, daß wir die ablehnen, die uns an jene erinnern, die uns verletzt haben. Jesus hat uns deshalb ermahnt, unsere Augen zu salben, damit wir sehen (Offb. 3, 18).

10


Der Köder des Feindes – Handbuch

O Schreibe ein Gebet … O … in dem du Buße darüber tust, daß du anderen die Schuld in die Schuhe schieben willst, und bitte den Herrn, daß er dir die Augen öffnet, um den wahren Zustand deines Herzens zu erkennen: ____________________________________________________ ____________________________________________________ ____________________________________________________ ____________________________________________________

11


Der Köder des Feindes – Handbuch

Copyright © 1997 by John Bevere. All rights reserved. Originally published in English by Creation House, Lake Mary, Florida, USA under the title The Bait of Satan – Study Guide; by John Bevere © 2001 Alle Rechte der deutschen Ausgabe bei:

Adullam Verlag St.-Ulrich-Platz 8 85630 Grasbrunn ISBN 978-3-931484-32-3

12

9783931484323_leseprobe_01  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you