Page 1

Kalorienberechnung Der tägliche Energiebedarf zeigt an, wieviel ein gewöhnlicher Mensch mindestens an Kalorien zum Überleben benötigt - also zur Aufrechterhaltung der lebensnotwendigen Funktionen. Der menschliche Körper verbrennt auch Kalorien, ohne dass man dafür aktiv etwas tun muss. Da der Grundumsatz bei Männern stark von der Statur und Muskelmasse abhängt gelten für Frauen und Männer unterschiedliche Berechnungsgrundlagen für den “Grund- Kalorienverbrauch”. Nach folgender Formel können Sie den Bedarf an Kalorien pro Tag, den Grundumsatz, berechnen: Täglicher Grundumsatz in [kcal] für Männer: 66,47 + 13,7 × Gewicht [kg] + 5 × Körpergröße [cm] − 6,8 × Alter [Jahre Beispiel bei mir: Gewicht 106 Kg, Größe 178 cm, Alter: 56 66,47 + 13,7 x 106 = 1452,20 + 5 x 178 = 890 - 6,8 x 56 = 380,80 Gesamtberechnung: 66,47 + 1452,20 + 890 – 380,80 = 2.027,87 kcal. Das Bedeutet: Wenn ich nicht mehr als 2.027,87 Kalorien am Tag zu mir nehme, nehme ich auch nicht zu! Esse ich 500 Kalorien weniger am Tag und treibe Sport, z.B.: Laufband 1 Stunde oder Nordic Walking etwa 1,5 Std. auch noch mal 500 Kalorien, ist mein Kaloriengesamtumsatz nur noch ca. 1000 Kalorien und ich werde abnehmen!

Grundumsatz in [kcal/24 h] für Frauen: 655,1 + 9,6 × Körpergewicht [kg] + 1,8 × Größe [cm] − 4,7 × Alter [Jahre]


Der tatsächliche tägliche Energiebedarf, sozusagen der Kalorientagesbedarf, berechnet sich aus der Summe des Grund- und Leistungsumsatz. Der Energiebedarf lässt sich somit näherungsweise berechnen, indem man den Grundumsatz mit einem Aktivitätsfaktor versieht. Auch kann man schnell einen erhöhten Energiebedarf durch zusätzlichen Sport erhalten. Der Aufbau von Muskelmasse etwa steigert den Energiebedarf und verbessert so den Fettstoffwechsel.

Das funktioniert bei einem gesunden Menschen mit optimalem Gewicht!

Um dahin zu kommen müssen wir aber erst mal unser Gewicht drastisch reduzieren. Das funktioniert am Besten wenn wir die Kohlenhydratzufuhr ganz erheblich einschränken. Je weniger Kohlenhydrate, je besser, vor allem schon Mittags und auch erst recht am Abend. Wenn wir unser sehnlichst erwünschtes Gewicht erreicht haben funktioniert das mit der Kalorienberechnung optimal. Wir können dann anfangen wieder vernünftig "gute Kohlenhydrate" zu uns zu nehmen und unser Gewicht unter Kontrolle zu halten. Denkt an das Beispiel mit dem Brötchen! 1 Brötchen (65g) mit Kalbsleberwurst (50g) = 333 Kalorien, 35,5 g/kh 7 Scheiben Knäckebrot mit körnigem Frischkäse und Schinken in Aspik = 455 Kalorien, 38 g/kh Da man vom belegten Knäckebrot nur 4 Scheiben schafft (allerhöchstens) 260 Kalorien und 20 g/kh ! Mein normaler Verzehr sind 2 belegte Scheiben Knäckebrot: 130 Kalorien, 10 g/kh !

233 Kalorien gegenüber 1 Brötchen gespart und 25,5 Gramm Kohlenhydrate !!! Fragen beantwortet gerne persönlich täglich zwischen 15:30 und 16 Uhr euer Fatburner Coach Robert Krause

Kalorienberechnung  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you