Page 1

Helfen Sie mit!

Unterstützen Sie die Arbeit des Komitees in Erbin und der syrischen Zivilgesellschaft! Ich werde  RevolutionspatIn. Ich  spende einmalig monatlich 10 EUR 50 EUR 100 EUR Einen anderen Betrag:

Ihre Adresse: Vorname: Nachname: Straße: PLZ, Ort: Email:

Konto: BLZ: Bank:

Senden Sie dazu diesen Coupon an: about:change e.V. Klingenstr. 22 04 229 Leipzig

[Datum, Unterschrift]

Syrien: Überleben im alltäglichen Schrecken

[Für Berichte aus Syrien]

Bitte Spendenquittung zusenden.

www.adoptrevolution.org

Foto: randbild.de

Spendenkonto: about.change e.V. Konto: 697 100 1100 BLZ: 86 020 500 Bank für Sozialwirtschaft IBAN: DE 1186 0205 0069 7100 1100 BIC: BFSWDE33LPZ

Ich ermächtige about:change e.V. den folgenden Betrag von meinem Konto durch Lastschrift einzuziehen. Eine regelmäßige Spende kann ich jederzeit per Email beenden. Spenden an about:change e.V. sind steuerlich absetzbar.

www.adoptrevolution.org


Die Katastrophe sichtbar machen Im August 2013 waren es ihre Bilder, die durch alle Medien gingen: Nach dem Giftgas-Einsatz dokumentierten AktivistInnen des Koordinationskomitees in Erbin das Grauen. Rund um Damaskus starben über 1.400 Menschen. Aufgrund dieser Fotos und Videos nahm die Welt Anteil, doch Hilfe für die Überlebenden gab es nicht.

„Wir haben gelernt, mit der täglichen Katastrophe zu leben. Dagegen stellen wir unsere Solidarität – und streiten weiter für eine Zukunft in Freiheit.“ Sami (36), Komitee Erbin, Damaskus

Ein Bild, das um die Welt ging: Giftgastote in Erbin

Mit Solidaritätsstrukturen eine Zukunft schaffen

Mut der AktivistInnen trotz Zerstörung: „Wir bleiben hier.“

Heute droht eine neue Tragödie: Die Menschen hungern, weil das Assad-Regime die betroffenen Gebiete abriegelt. Wieder dokumentieren die AktivistInnen das Schrecken. Zusätzlich haben sie konkrete Strukturen der solidarischen Hilfe geschaffen: Sie schmuggeln Medikamente für Verletzte, richten Schulen für die Kinder ein und versorgen die Bedürftigen mit einer Suppenküche. Die Menschen kämpfen um das Überleben – und für eine bessere Zukunft.

Adopt a Revolution setzt sich seit Anfang 2012 für den unbewaffneten Widerstand gegen Diktatur und Radikalislamisten in Syrien ein. Die Initiative unterstützt finanziell die Arbeit des Komitees in Erbin. Lassen Sie Syrien nicht alleine, unterstützen Sie die Hilfe zur Selbsthilfe!

AaR-Flyer 2013  

Adopt a Revolution - Flyer 2013 Syrien - Überleben im alltäglichen Schrecken

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you