Page 1

Heft 5/6 / 2006 September bis Dezember 2006

pedal Die Fahrradzeitschrift für Bremen und umzu

Bremer Radstation jetzt unter ADFC-Regie Landesverband Bremen Kreisverband Osterholz Kreisverband Verden Kreisverband Diepholz

Mit dem Fahrrad über die Hochstraße Vortragsreihe RadReiseZiele 2007


INHALT / IN EIGENER SACHE Inhaltsverzeichnis ........................................................................................ 2

Impressum ............................................................................................................................................................... 2 In eigener Sache ................................................................................................................................................... 2

ADFC übernimmt Bremer Radstation ........................................................ 3 Magazin ........................................................................................................ 4

ADFC-Massenradtour über die Hochstraße Breitenweg ............................................................................ 4 Fahrradcodierung .................................................................................................................................................. 4 Fahrradreparaturkurse ......................................................................................................................................... 4 Kurznachrichten für Schulen und Familien ................................................................................................... 5 Veranstaltungs-Rückblicke: ADFC Osterholz, Fahrradfestival, Fahrradfest in Ottersberg ................ 6 Kleinanzeigen ......................................................................................................................................................... 6

Verkehr ......................................................................................................... 7

PlusMinus: Der ADFC nimmt Stellung zur Verkehrsplanung .................................................................... 7

Freizeit .......................................................................................................... 8 „RadReiseZiele 2007“ - Neue Vorträge mit der Zweiradinnung ................. 8 Rückenwindtour des ADFC Osterholz .............................................................................................................. 9 Radreisen - grenzenlos 2007 ............................................................................................................................. 9 Herbstseminar für Radtourenleiter mit Modul für Familienradtouren .................................................. 9 Radtouren .............................................................................................................................................................. 10 Regelmäßige Touren ................................................................................................................................... 10 Tages- und Mehrtagestouren .................................................................................................................. 11

ADFC-Nachrichten .................................................................................... 14

ADFC-Gliederungen, örtliche Ansprechpartner und Treffen ................................................................... 14 Förderndes Mitglied (12): Zweirad-Fachmarkt Dutschke GmbH ........................................................... 15 Fördermitglieder .................................................................................................................................................. 15

pedal in eigener Sache: Liebe LeserInnen, seit 1988 verlege und redigiere ich das pedal. 19 Jahre pedal - das ist eine lange Zeit. Lange genug, um ein Teil des eigenen Lebens zu werden. Vielleicht ein wenig zu lange, um sich auch noch an anderen Dingen des Lebens zu erfreuen, sich mit anderen interessanten Projekten zu befassen. Damit es nicht zu spät wird, aber auch um neuen Konzepten der Öffentlichkeitsarbeit und Mitgliederinformation nicht im Wege zu stehen, habe ich den ADFC Bremen als größten pedalNutzer vor geraumer Zeit gebeten, sich nach einer neuen Lösung umzusehen. Dieses geschieht zur Zeit, auch wenn noch manches offen ist. Zunächst wird das pedal 2007 weiterhin erscheinen, wenn auch nur noch drei mal im Jahr. Die Ankündigung der Radtouren soll in ein

2

gesondertes Programmheft ausgegliedert werden. Redaktionelle Beiträge werden über den ADFC Bremen eingereicht, auch die Verteilung des pedal an die Auslagestellen übernimmt der ADFC. Wie sich diese Überlegungen auf die Zusammenarbeit mit den ADFC-Gliederungen in Bremens Nachbarschaft auswirken, wird noch geklärt. Auch was mit den vorhandenen Abonnements und den laufenden Anzeigenaufträgen geschieht, muss noch entschieden werden. Vom (fast) fertigen Artikel bis zur Abgabe der Druckdatei bei der Druckerei bleibe ich Ihnen und dem pedal allerdings vorerst erhalten. Ihr Dieter König

i

Impressum

pedal, Regionale Fahrradzeitschrift für die Städte Bremen und Bremerhaven sowie für die Landkreise Osterholz, Verden und Diepholz. Herausgeber: Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club (ADFC) - Landesverband Bremen e. V., in der Radstation, Bahnhofsplatz 14 A, 28195 Bremen, die niedersächsischen ADFC-Kreisverbände Osterholz, Verden und Diepholz ISSN 0934-1161 Heft 5/6 / 2006, für September bis Dezember 2006 19. Jahrgang (27. Jahrgang als Mitgliederrundbrief des ADFC Bremen) pedal erscheint zweimonatlich Auflage: 10.000 Stück Verlag, Vertrieb, Anzeigen: Dieter König, Buntentorsteinweg 262, 28201 Bremen, Telefon (0421) 5 57 70 10, pedal@adfc-bremen.de, Telefax (01805) 060 33 72 37 96 (12 ct./min.) Redaktion: Dieter König (verantw.) Satz: die AutorInnen, Dieter König Layout: Dieter König, Druck: Geffken&Köllner, Bremen Preise: Abonnement für die nächsten 10 Hefte (= 2 Jahre): 14,50 e einschließlich Versand Einzelheft: 1,45 e ohne Versand Für Mitglieder der herausgebenden ADFC-Gliederungen ist der Bezug im Jahresbeitrag enthalten.

pedal 5/6 / 2006


THEMA

ADFC übernimmt Bremer Radstation Bremen - Von 6 bis 22 Uhr ist die Radstation am Hauptbahnhof geöffnet – nicht lange genug für eine Großstadt, das finden immer noch viele Kunden. Vier Fünftel der Fahrräder im Bahnhofsbereich parken immer noch draußen. Bislang können nur Dauerparker (per Chipsystem) rund um die Uhr ihr gutes Fahrrad sicher und trocken parken. Ab Herbst gibt es Kassenautomaten und Drehkreuze für jeden. Der Preis bleibt gleich: 70 Cent am Tag, 7 Euro im Monat, 70 Euro im Jahr. Der genaue Eröffnungstermin des 24-StundenService wird rechtzeitig bekannt gegeben. Seit Juni neu ist erst einmal der Betreiber der Radstation: Der ADFC Bremen hat die Radstation übernommen: Den Fahrrad-Park-Service gibt’s seitdem vom ADFC und seinen freundlichen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen. Die Werkstatt betreiben Dorothea Rahe und Thorsten Ueberfeldt mit ihrem Meisterbetrieb 1-2-3-Rad als ADFCPartner, sie vermieten auch Fahrräder. Sie sind als Happy Rikscha Service alte Bekannte am Bahnhof - noch aus Zeiten der Container-Fahrradservicestation vor 2003 - und neues ADFC-Fördermitglied. Peter Busch, im ADFC-Landesvorstand zuständig für den radort, lobt die Zusammenarbeit: „Mit Thorsten Ueberfeldt gibt es einen Partner vor Ort, der das Gesamtkonzept der Radstation überzeugend mit vertritt“. Und Eva Koprek, Leiterin des ADFC-radort-Teams, ergänzt: ’Service rund ums Rad’ heißt unser gemeinsames Motto. Fahrradparken, -reparatur, -routenberatung, Radwanderkarten und vieles mehr gehen hier Hand in Hand. Hier haben sich engagierte Menschen gefunden, die gerne zusammen arbeiten und das Rad nicht neu erfinden müssen, um behilflich zu sein.“ Automatische Zugangskontrolle kommt Bis zum Herbst wird die BREPARK als Eigentümerin der Radstation Drehkreuze und bedienungsfreundliche Kassenautomaten einbauen, so dass künftig niemand mehr am Wochenende oder bei flexiblen Reisezeiten auf Sicherheit und Komfort beim Fahrradparken am Hauptbahnhof verzichten muss. Auch Kino-, Freimarkt- oder DiscoBesuche mit dem guten Stadt-Rad sind dann sorgenfrei rund um die Uhr möglich. Bis dahin arbeiten ADFC, BREPARK und 1-2-3-Rad mit Hochdruck für die Verbesserung des bisherigen Service-Angebotes. Mehr Qualität, schnelle Bedienung, freundlicher Ton, all das auch in der Hochsaison, ist das Ziel. Der ADFC arbeitet noch daran, die Radstation leichter erreichbar machen. Dazu gehören das erlaubte Überqueren des Bahnhofsplatzes, eine

pedal 5/6 / 2006

Absenkung an der Taxenvorfahrt, erkennbare Wegweisung bis zum letzten Meter, auch im Bahnhof. Der kleine Umweg für viele soll sich lohnen. Nordseite: gleicher Service, gleicher Preis Zusätzlich soll das Fahrrad-Parkhaus auf der anderen Seite des Bahnhofes (Ausgang Bürgerweide), das bislang hoffnungslos überfüllt ist, in das bewachte sichere Parken mit einbezogen werden. Auch hier wird das Fahrradparken ab Herbst kostenpflichtig. Dafür wird die Videoüberwachung und die Wartung von der Radstation aus übernommen und die Tore öffnen sich rund um die Uhr den Kundinnen und Kunden. Wie kam der ADFC dazu, die Radstation zu betreiben? Ende 2005 kündigte der bisherige Betreiber der Radstation, die Bike & Outdoor Company (BOC) den Vertrag mit dem Eigentümer, der BREPARK, und den Untermietvertrag mit dem ADFC für den radort bremen zur Mitte des Jahres 2006. Grund: Die Auslastung seit der Eröffnung im Mai 2003 sei nicht zufriedenstellend, der Betrieb kaum wirtschaftlich möglich. Ludger Koopmann, Vorsitzender, und KlausPeter Land, Geschäftsführer des ADFC Landes-

verbandes Bremen, machten sich sofort auf die Suche nach neuen Betreibern aus der Fahrradbranche mit neuen Ideen und neuem Mut. Doch fast alle sagten ab. So kristallisierte sich die Idee heraus, dass der ADFC es selbst machen könne, mit dem großenteils ehrenamtlich arbeitenden radort-Team für den Park-Service und in Zusammenarbeit mit einem zuverlässigen Partner für die Werkstatt. Die Philosophie des schließlich gefundenen Fahrradbetriebes 1-2-3-Rad passte. Die Wirtschaftlichkeit soll durch ein automatisiertes Zugangssystem für alle deutlich verbessert werden. Die Verhandlungen des Vorstands mit der BREPARK, Gespräche mit Bausenator, Verwaltung und Abgeordneten liefen erfolgreich, schon am 31. Mai um 22 Uhr erfolgte die Übergabe. „Bei Fahrradstationen steht und fällt der Erfolg mit dem Engagement des Betreibers“ ist ein Grundsatz, der sich durch fast alle Untersuchungen zum Thema zieht – und wer wäre da engagierter als der ADFC? Der große Erfolg des radort bremen als Infoservice und erste Anlaufstelle für alle Fragen zu Karten und Literatur rund ums Rad machte den ADFC-Chefs Mut, auch das Projekt „Radstation“ am Hauptbahnhof anzugehen. Übrigens: Im Frühjahr 2007 soll die Radstation Vegesack aufmachen - der ADFC ist dran. KPL/EK

Radstation Bremen (Stand: Juni 2006) Bahnhofsplatz 14a (zwischen Hauptbahnhof und Überseemuseum), 28195 Bremen Betreiber: Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club, ADFC Landesverband Bremen radort bremen der Infoservice des ADFC Bremen (0421) 794 795 11, Fax 70 11 59 info@radort-bremen.de, www.adfc-bremen.de Radwanderkarten, Fahrradliteratur, Tourberatung, Radtouren, Codierung, Versicherungen, Gebraucht-Fahrradmarkt, Fahrradparktickets, Infos und Beratung Mo - Fr 10:00 – 18:00, Sa 10:00 – 14:00

1-2-3-Rad Dorothea Rahe und Thorsten Ueberfeldt (0421) 178 33 61 123rad-bremen@arcor.de Fahrradreparatur, Fahrradverleih, Neuräder, Rikschafahrten Werkstatt: Mo - Fr 8:00 – 18:00

Öffnungszeiten des Fahrradparkhauses: Mo - Fr: 6:00 - 22:00; Sa, So, Feiertage: 9:00 - 20:00 Uhr voraussichtlich ab Oktober 2006: 24-Stunden-Zugang für Dauer und Einzel-Kunden Preise für das Fahrradparken (in Euro): 0,70 / Tag, 7,00 / Monat, 35,00 / Halbjahr, 70,00 / Jahr Preise für den Fahrradverleih: City-Rad Trekking-Rad Kinder–Rad Kindersitz Tandem Kaution jeweils 30,00 €

Tag 9,00 Euro 13,00 Euro 6,00 Euro 4,00 Euro ab 18,00 Euro

Wochenende 20,00 Euro 28,00 Euro 16,00 Euro 9,00 Euro 40,00 Euro

Woche 35,00 Euro 50,00 Euro 26,00 Euro 22,00 Euro 80,00 Euro

3


MAGAZIN

C

Fahrradcodierung

Fahrradcodierung des ADFC Bremen jeden ersten und dritten Sonnabend im Monat im radort bremen: 10:00-12:00 Auskunft: Eva Koprek (0421) 79 47 95 11 Preise: 15 Euro / ADFC-Mitglieder 6 Euro; für Familien und Gruppen mit gleicher Adresse: 25 Euro / ADFC-Mitglieder 11 Euro Personalausweis und Kaufbeleg mitbringen

„Lauf zur Venus“ zu Fuß und mit dem Rad Bremen - Auch in diesem Jahr beteiligt sich der ADFC an der Solidaritätsveranstaltung für Frauen mit Brustkrebs. Am Sonntag, dem 8. Oktober geht es ab 10.30 Uhr am Marcusbrunnen im Bremer Bürgerpark los. Mit dem Startgeld (Erwachsene 5 Euro, Schüler 2 Euro) und Spenden wird das Filmprojekt „Die positive Bedeutung von Bewegung für Körper und Seele bei Brustkrebs“ des Bremer Arbeitskreises Brustkrebs unterstützt. ToL

ADFC-Massenradtour über die Hochstraße Breitenweg Bremen - Wer wünscht sich nicht, einmal mit dem Rad über die Hochstraße Breitenweg zu fahren? Am Sonntag, dem 3. September 2006, findet die zweite ADFC-Hochstraßentour statt. Damit wird die Gemeinschaftsaktion von AOK Bremen/Bremerhaven und dem ADFC „Mit dem Rad zur Arbeit“ für das Jahr 2006 beendet. Wer bereits im letzten Jahr die aufregende Erfahrung der Radtour auf Hoch- und Heerstraßen machen durfte, kennt die unglaublich gute und glatte Beschaffenheit der Straßenbeläge für Autos – ein Hochgenuss für alle, die im Alltag auf die schlaglöchrigen Radpisten am Straßenrand angewiesen sind. Die Massenradtour startet mit Polizeibegleitung um 10.30 Uhr auf dem Bahnhofsplatz am Hauptbahnhof und führt dann um den Rembertikreisel und auf die Hochstraße. Über Heerstraßen geht es weiter in gemütlichem Tempo zum Lankenauer Höft. Dort wird ein Imbiss angeboten. Alle Mitfahrer nehmen an einer Tombola teil. Die ADFC-Liegeradgruppe versucht einen neuen Sprintrekord aufzustellen. Rückkehr am Hauptbahnhof ist voraussichtlich um 15 Uhr. Die Teilnahme ist kostenfrei, nur für den Imbiss wird ein Kostenbeitrag erhoben. ToL

MoCuBa

Gefördert von der EU im Rahmen von MoCuBa und vom Stadtteilbeirat Woltmershausen

Vor- und Nachname: E-Mail-Adresse: Straße: PLZ und Ort:

4

des ADFC und der VHS Bremen ... ... für Anfänger

Die Themen an den beiden Tagen: Laufräder ausund einbauen, Reifen demontieren und wieder aufziehen, „Platten“ fachgerecht flicken, Bremsbeläge und Bowdenzüge austauschen, Bremsen richtig einstellen, Lichtanlage reparieren und betriebssicherer machen, Schaltungstypen kennen lernen und richtig einstellen. Das eigene Fahrrad und – sofern vorhanden – auch das heimische Fahrradwerkzeug sollten zu diesem Kurs mitgebracht werden. Leitung: Klaus Wendelken Termin: Sa, 23. und So, 24.9.2006, ab 10 Uhr Ort: Bremen-Kattenturm, Theodor-Billroth-Straße 5 - 7, Werkraum 2 Anmeldung: VHS Bremen, (0421) 361-59525 oder 361–11911 Kurs-Nr.: 79-255-S

... für Frauen

Bitte erleichtern Sie den Organisatoren die Vorplanung mit einer unverbindlichen Anmeldung an den ADFC Bremen, Bahnhofsplatz 14a, 28195 Bremen oder an info@adfc-bremen.de

Wir nehmen mit insgesamt

Fahrradreparaturkurse

Personen teil.

Wer endlich seinen Fahrradreifen selber flicken möchte, Laufräder ein- und ausbauen möchte oder die Geheimnisse von nicht funktionierenden Brems- und Lichtanlagen verstehen will, ist in diesem ADFC-Kurs richtig. Die Veranstaltung richtet sich speziell an Frauen und wird in Kooperation mit der VHS Bremen durchgeführt. Bitte bringen Sie ihr Fahrrad mit, Werkzeuge sind vorhanden. Leitung: Sigrun Bösemann, Gisela Scharfbier Termin: Sa., 7.10. und So. 8.10.2006, 10-17 Uhr bzw. 10.00 - 15.30 Uhr Ort: Bremen-Kattenturm, Theodor-Billroth-Straße 5 - 7 Kosten: 46 Euro / 31 Euro Anmeldung: VHS Bremen, Tel. (0421) 361-59525 Kurs-Nr. 79-257-S

... für Fortgeschrittene Im Kurs für Fortgeschrittene steht zuerst der Ausund Einbau von Lagern und ihre Pflege auf dem Programm. Dazu zählen vor allem die Laufradlager und das Tretlager. Die meiste Zeit aber verbringen wir in diesem Kurs mit den Laufrädern. Hier lernt man, wie man sie aus- und einspeicht und anschließend zentriert. Das eigene Fahrrad und – sofern vorhanden – auch das heimische Fahrradwerkzeug sollten zu diesem Kurs mitgebracht werden. Leitung: Klaus Wendelken Termin: Sa, 11. und So, 12.11.06 ab 10:00 Uhr Ort: Bremen-Kattenturm, Theodor-Billroth-Straße 7, Werkraum 2: Anmeldung: VHS Bremen, (0421) 361-59525 oder 361-11911

pedal 5/6 / 2006


MAGAZIN ADFC-Radtouren für Kinder und Familien Bremen gewinnt beim Bundeswettbewerb „Besser essen. Mehr Bewegen“. Bremen - Der ADFC will ab dem nächsten Jahr ein Radtourenprogramm anbieten, das insbesondere Kinder und Familien mit dem Rad zu landwirtschaftlichen Betrieben in der Region führen will. Der ADFC möchte Kinder und Familien zum Radfahren bewegen - auch solche, die bislang eher auto-mobil oder gar nicht unterwegs sind. Ziel ist es, das Thema „Besser essen – mehr bewegen“ mit Spaß, Erleben, Genießen zu verbinden. Mit diesem Beitrag zum Programm des neuen Bremer Vereins „Kinder.leicht.gesund. – Bremer Plattform für Ernährung und Bewegung“ gehört der ADFC Bremen zu den 24 Gewinnern des bundesweiten Wettbewerbs „Besser essen – mehr bewegen“. Die Projekte der Sieger wurden aus 450 Bewerbungen ausgewählt und werden vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz gefördert. Das Bremer Präventionskonzept „Kinder.leicht. gesund.“ bringt erstmalig 17 Partner in einem neuartigen Netzwerk für Bewegung und Ernährung zusammen. Dabei sind unter anderem der ADFC, der Landessportbund, die Evangelischen Tageseinrichtungen für Kinder, Spiellandschaft Stadt, und die Verbraucherzentrale. Unterstützt wird der Verein auch von Kraft Foods und der AOK Bremen/Bremerhaven. Ziel des neuen Bremer Netzwerkes „Kinder.leicht.gesund.“ ist es, der zunehmenden Entwicklung von Übergewicht bei Kindern bis zu einem Alter von zehn Jahren

entgegenzuwirken und Kindern sowie ihren Familien mehr Spaß an besserer Ernährung, mehr Bewegung und einem gesunden Lebensstil zu ermöglichen. Die ersten ADFC-Kinder- und Familien-Radtouren werden im Frühjahr 2007 stattfinden. Es sind noch Tourenleiter/-innen gefragt, die lernen wollen, was speziell für Touren mit Kindern wichtig ist. Wer Interesse hat, ist im ADFC-Arbeitskreis Kinder willkommen. Wer bei solchen Touren einfach nur mitfahren will, kann sich auf die Interessenten-Liste setzen lassen. Sigrun Bösemann sigrun.boesemann@adfc-bremen.de Telefon (0421) 7 90 17 58.

Druckfrisch: Schulwegeplan für Hemelingen und Arbergen

Viel Spaß auf der ADFC-Fahrradrallye für Familien

Bremen - Zum Schuljahresanfang erhalten Hemelinger- und Arberger Schülerinnen und Schüler einen vom ADFC erstellten und vom Beirat Hemelingen geförderten Schulwegeplan. Mit ihm können sie sich den sichersten und interessantesten Weg zur Schule zu Fuß und per Rad heraussuchen und richtiges Verhalten an „Verkehrsknackpunkten“ einüben. Kontakt: Birgit.Klose@ADFC-Bremen.de und Claudia.Schwehm@ADFC-Bremen.de

Bremen - Vom regnerischen Wetter ließen sich die 32 Teams der vierten ADFC-Fahrradrallye für Familien nicht abschrecken und schwangen sich am AOK-Familientag begeistert auf das Rad. Tierisches Wissen war unterwegs gefragt, knifflige Fragen und Aufgaben wurden gemeinsam gelöst. Beim „Entengang“ stellten Eltern und Kinder ihre Koordinationsfähigkeit unter Beweis, bei den „Tierstimmen“ war ein gutes Gehör gefragt, an der Fühlstation ertasteten Eltern und Kinder große und kleine Tierprodukte. Die Fahrt endete bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen sowie einem bunten Kinderprogramm mit Strohburg, Ponyreiten und Bienenfliegen auf dem Bauernhof der Familie Windler in Seebergen bei Lilienthal. Mit der Siegerehrung endete ein erlebnisreicher Tag. Organisiert wurde die Rallye vom ADFC in Kooperation mit der AOK Bremen/ Bremerhaven, dem Verein „eene meene muh“ und den „Gartenfreunden Bremen e.V.“. Der ADFC dankt seinen Partnern und den vielen Aktiven für ihren engagierten Einsatz. SB

Foto: Sigrun Bösemann

Jonny Tappert von der Polizei Hemelingen mit Schülerinnen und Schülern der Grundschule Heisiusstraße

pedal 5/6 / 2006

Davoser Straße 67 - 69 28325 Bremen-Osterholz Telefon (0421) 40 45 55 www.zweirad-jakst.de Verkauf Service Beratung Fahrrad-Codierung Teststrecke im Obergeschoss Rennräder MTB City-Bikes Trekking-Bikes Cross-Räder Kinderräder Zubehör

Jetzt anmelden zu den Fahrrad-Sicherheits-Checks 2006 Bremen / Bremerhaven - Zu Beginn der dunklen Jahreszeit führen ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club), und ÖVB (Öffentliche Versicherungen Bremen) wieder Fahrrad-SicherheitsChecks in den vierten bis sechsten Klassen der Bremer und Bremerhavener Schulen durch. In der Zeit vom 11. September bis zum 30. November werden Schülerfahrräder unter fachkundiger Anleitung von ADFC-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern überprüft. Schwerpunkt bei den Kontrollen werden vor allem die Licht-

und Bremsanlagen der Räder sein. ADFC-Projektleiterin Sigrun Bösemann: „Uns freut besonders, dass die ÖVB sich weiterhin für dieses Projekt engagiert, dadurch kann der ADFC die Sicherheits-Checks auch in diesem Jahr für die Schulen kostenlos durchführen.“ Fünfzig Prozent der Schülerräder wiesen in der Vergangenheit gerade bei den sicherheitsrelevanten Brems- und Lichtanlagen gravierende Mängel auf, deswegen, so Bösemann weiter, seien diese Kontrollen dringend notwendig. Wer ein verkehrssicheres Fahrrad vorweisen kann, bekommt den Aufkleber „Ich bin helle“ fürs Fahrrad und ein kleines Präsent. Weitere Informationen erhalten interessierte Eltern und Lehrkräfte bei ADFC-Mitarbeiterin Sigrun Bösemann unter der Telefonnummer (0421) 7 90 17 58.

Lahnstraße 33 / Ecke Delmestraße 28199 Bremen Telefon (0421) 30 21 14

Service rund ums Rad 5


MAGAZIN Infostände und Gebrauchtradmärkte des ADFC-Kreisverbandes Osterholz

Sonniges Fahrradfestival des ADFC mit „Rainers Kochstudio on Tour“

Mit dem Liegerad zum Fahrradfest in Ottersberg

Landkreis Osterholz - Vier mal war der ADFCKreisverband Osterholz in diesem Jahr mit Infoständen und Fahrradmärkten an die Öffentlichkeit getreten, und immer war die Resonanz positiv. Informationen zu Radwanderwegen waren gefragt, besonders über solche in der näheren Umgebung, aber auch die Nachfrage nach der aufgelegten ADFC-Radwanderkarte Karte „Bremen und Umzu“ des Bielefelder Verlages (BVA) war groß. Während der Gespräche ergaben sich oftmals technische Fragen, die meist rasch beantwortet wurden.

Bremen - Unter schönstem blauem Himmel feierte der ADFC am Sonntag, dem 2. Juli 2006, das 11. Bremer Fahrradfestival auf den Wiesen beim Bürgerhaus Weserterrassen. „Rainers Kochstudio on Tour“ gab seinen ganz besonderen Geschmack dazu. Im Interview mit Moderator Penny Penski (Foto) unterhielt der passionierte ADFC-Reise-Koch Rainer Rehbein mit Tipps und Tricks für kulinarische Freuden unterwegs.

Bremen/Ottersberg - Auch wenn nicht mehr so viele Liegeradler wie früher bei den Ausfahrten dabei sind, so gibt es doch einige Termine, an denen die Liegeradgruppe Bremen zuverlässig mit ihren Aufsehen erregenden Fahrzeugen unterwegs ist. Am 8. Juli war es wieder einmal so weit: Punkt zehn Uhr trafen sich sechs Unermüdliche am Bremer Hauptbahnhof zu einer Fahrt über Lilienthal und die Wümmewiesen zur Liegeradausstellung nach Ottersberg. Unterwegs gab es gelegentliche Wasserkühlung - Regen konnte man es eigentlich nicht nennen.

Foto: ToL

Bei den Gebrauchtradmärkten in Schwanewede und Osterholz-Scharmbeck wurde jeweils ein breites Spektrum an Rädern vom Jugendrad bis zum Trekkingbike angeboten und auch häufig verkauft. In Schwanewede zum Beispiel gingen Anfang Juni bei sonnigem Wetter von 23 angebotenen Rädern 14 über den Tisch. Der Schwerpunkt lag dabei auf guten gebrauchten Rädern für den täglichen Bedarf. Ohne das Engagement der Aktiven wäre die Präsenz des ADFC nicht möglich gewesen, aber da es Spaß gemacht hat, wird der ADFC auch 2007 wieder seinen Infopavillon aufstellen. Lars Grundmann/dk

„Die Bremer sind ein sehr aufgeschlossenes und interessiertes Publikum“ freuten sich Rainer Rehbein und die Aussteller. Unter anderem waren viele Besucher mit Sternradtouren aus dem Umland zum Festival geradelt. Ein besonderer Dank gilt den ehrenamtlichen Aktiven des ADFC, die das Festival mit ihrem Engagement und viel Freude ermöglicht haben. ToL

MoCuBa Gefördert von der EU im Rahmen von MoCuBa und von den Beiräten Vegesack, Neustadt und Östliche Vorstadt

6

Am Ziel wurde die Gruppe vom Torfkurier empfangen. Die „Monatszeitung für die Landkreise Rotenburg, Verden & Umzu“ hatte den Flohmarkt und das Fahrradfest organisiert, in dessen Rahmen auch die Liegeradausstellung ebenso wie die Fahrradcodierung durch den ADFC Achim angeboten wurde. Sehnlichst erwartet wurde die Gruppe auch von einem Mobilitätsbehinderten, der die Dreiräder ausprobierte und offensichtlich von der Möglichkeit begeistert war, sich auf diese Art selbstständig fortzubewegen. dp/dk

K

Kleinanzeigen

Hauswerkstatt eines Fahrradliebhabers wegen eines Todesfalles abzugeben. Die zahlreichen Fahrrad-Komponenten, sie sind teilweise noch nagelneu und in Originalverpackung, können gegen Gebot und nach Besichtigung an einen Fahrradfreund abgegeben werden. Meta Plate, (0421) 44 48 40 Verleihe Rikschas Rikschas, original indonesisch, exotisch, farbenfroh und handgemacht. Rolf Kasper, (0421) 89 25 66. Suche alte Fahrradfotos Fahrradfotos, Festschriften, Firmenkataloge, Anstecknadeln o. Ä. aus dem Fahrradbereich. Theo Giesen, Marienstraße 1, 47647 Kerken-Nieukerk. Riesentandem für 14 Personen zu verleihen. Trailer für Transport wird gestellt. Lüers, Westerstede-Torsholt, Telefon (04408) 18 10.

pedal 5/6 / 2006


VERKEHR

Minus

Plus

Der ADFC nimmt Stellung zur Verkehrsplanung

Kurze Ampelphase Bremen-Neustadt: Wilhelm-Kaisen-Brücke

Es gibt sie noch, die guten Ampeln. Wer von den vielen „Langwarte“-Ampeln in Bremen gefrustet ist, sollte sich einmal hierher begeben. Es geht überraschend schnell, obwohl eine breite Straße mit viel Autoverkehr gequert werden muss. AG/BB

Plus

Absperrung sichert Radler Bremen-Neustadt: W.-K-Brücke/Osterstraße

Durch eine ungewöhnliche, aber sehr wirkungsvolle Maßnahme werden Radfahrende vor rechts abbiegenden Autos geschützt. Die Absperrung verhindert das Abbiegen und man kann sicher von der Osterstraße über die Kreuzung radeln. Überall dort, wo diese unorthodoxe Lösung nicht in Frage kommt, empfiehlt der ADFC: Radfahrerinnen und Radfahrer konsequent ins Blickfeld des Autoverkehrs zu führen, zum Beispiel durch rechtzeitigen Übergang eines Radweges auf eine markierte Fahrbahnspur (sog. Schutzstreifen). AG/BB

Plus

An den Radverkehr gedacht hat die Straßenverkehrsbehörde bei der Baustellen-Einbahnregelung der Straße Hinter der Mauer: Radfahren in beide Richtungen ist möglich und erlaubt. Solche Schilder sind in Bremen an Baustellen immer noch nicht selbstverständlich. AG/BB

Minus

Foto: Albrecht Genzel

Plus

Foto: Albrecht Genzel

Gute Baustellenregelung Bremen-Altstadt: Hinter der Mauer

Foto: Albrecht Genzel

Plus

Wenig Platz an Haltestelle Bremerhaven-Mitte: Lloydstraße

Im vergangenen Jahr wurde die Lloydstrasse nach einer langwierigen Grunderneuerung wieder für den Straßenverkehr freigegeben. Die baulichen Erneuerungen und Veränderungen können sich sehen lassen. Nur die Radfahrer haben keinen Grund zur Freude. Da wurde ein schöner neuer Fahrradweg gebaut - einen Meter breit. Dieser quetscht sich auch an der Bushaltestelle „Freigebiet/Arbeitsamt“ entlang. In der Hauptgeschäftszeit drängen sich an dieser Haltestelle die Menschen. Da der Bürgersteig ebenfalls sehr schmal ist, sind Konflikte zwischen wartenden Fußgängern und Radfahrern vorprogrammiert. WP

Gute Baustellenregelung Bremen-Altstadt: Martini-/Langenstraße

Wer von der Wilhelm-Kaisen-Brücke zur Bürgermeister-Smidt-Straße radelt, trifft in Höhe der Langenstraße auf eine Baustelle. Radfahrer und Fußgänger müssen sich an solchen Stellen meistens den verbliebenen Fußweg teilen. Hier wurde gezeigt, wie es besser geht: Radfahrer haben zu Lasten einer Autospur eine deutlich markierte Ausweichstrecke auf der Fahrbahn bekommen. Das ist sehr übersichtlich und sicherer als der sonst dort gewohnte Radweg. Radfahrstreifen auf der Fahrbahn – das wünscht sich der ADFC nicht nur an Baustellen! So behalten sich Auto- und Radfahrer gut im Blick, beim (langen) Warten an den Ampeln stehen sich Radfahrer und Fußgänger nicht mehr gegenseitig im Weg und die Fahrbahnen sind wesentlich besser gebaut als Radwege. AG/BB

pedal 5/6 / 2006

Foto: Albrecht Genzel

7


FREIZEIT

„RadReiseZiele 2007“ Neue Vorträge mit der Zweiradinnung Bremen - Im Winterhalbjahr zeigt der ADFC in Kooperation mit der Zweiradinnung wieder eine Serie von sechs Dia- beziehungsweise VideoVorträgen. Erinnerungen an zurückliegende Radreisen für die einen, Vorfreude auf eigene Touren im kommenden Jahr und nützliche Tipps für die anderen - für den ADFC ein Beitrag zur Förderung des Radwanderns als gesunde und ökologisch unbedenkliche Form der Urlaubsgestaltung.

Die Referenten – allesamt erfahrene Reiseradler – informieren mit Bildern und Geschichten über Erlebnisse und Erfahrungen, die sie während ihrer Radtouren gemacht haben und geben Tipps und Hinweise für eigene Radreisen. Der Eintritt an der Abendkasse beträgt wie in den Vorjahren 6 Euro (ADFC-Mitglieder 3 Euro). Die Vorträge beginnen um 20 Uhr im Innungssaal der Handwerkskammer, Ansgaritorstraße 24.

Wer selbst im Rahmen dieser Reihe mit interessanten und abwechslungsreichen Bildern von seiner Fahrradreise berichten möchte, sollte sich mit dem Koordinator Wolfgang Reiche unter Telefon (0421) 7 90 17 58 oder 7 58 90, E-Mail wolfgang.reiche@adfc-bremen.de, in Verbindung setzen. Die Vorträge des ersten Quartals 2007 werden im Dezember bekannt gegeben. wr

Dienstag, 17. Oktober 2006

Dienstag, 14. November 2006

Dienstag, 12. Dezember 2006

Videovortrag von Bernd Vieregge, Bremen

Dia-Vortrag von Manfred Frana, Bremen

Vortrag von Wolfgang Reiche, Bremen

Genußradeln entlang der Mosel

Rund 200 Kilometer entlang der Mosel, vorbei an ungezählten Weinhängen und überwiegend abseits des Verkehrs sind Bernd Vieregge und seine Frau letztes Jahr geradelt. Dabei führte sie der sehr gut ausgeschilderte Radfernweg immer wieder zu den Spuren der Römer. Absoluter Höhepunkt war Trier, die älteste Stadt Deutschlands. Viele der heutigen Gebäude stammen noch aus der Römerzeit: Amphitheater, Basilika, die Kaiserthermen, der Dom und natürlich die Porta Nigra. Beim Weinort Detzem schauten sie einem Winzer bei der Weinlese über die Schulter. BernkastelKues empfanden sie mit den engen Gassen und den schmucken Fachwerkhäusern geradezu als Schmuckkästchen. Von Traben-Trarbach bis Zell sind sie dann zur Abwechslung ein Stück mit dem Moseldampfer gefahren. Den Abschluss der leicht zu bewältigenden Radtour bildete die Reichsburg bei Cochem. Von hier hatten sie noch einmal einen besonders schönen Blick ins Moseltal. Über seine Erlebnisse wird Bernd Vieregge mit einem selbstgefilmten und zusammengestellten Video berichten und anschließend noch gerne auf die Fragen der Zuschauer eingehen.

8

Grünes Griechenland – Chalkidiki per Rad

1986 startete Manfred Frana zu seinem ersten Fahrradurlaub nach Griechenland. Ziel war Chalkidiki im Norden des Landes mit seinen drei Halbinseln Kassandra, Sithonia und der Mönchsrepublik Athos, wobei Athos nur mit Sondergenehmigung betreten und nicht erradelt werden kann. Nach Wiederholung der Tour 20 Jahre später – wenn auch mit geändertem Streckenverlauf lautet das Fazit: Es lohnt noch immer, auch wenn der Autoverkehr inzwischen spürbar zugenommen hat. Hier ist Griechenland auch im Herbst noch erstaunlich grün, das Klima ist gut verträglich, die Steigungen sind moderat (mit Ausnahmen im Osten) und das Meer ist fast immer in Reichweite. An der Halbinsel Kassandra fuhr er diesmal vorbei, dafür dehnte er die Tour bis fast zur Grenze von Athos aus. Von seinen zahlreichen Erfahrungen in diesem schönen und abwechslungsreichen Radelgebiet berichtet der Bremer Manfred Frana jetzt mit einigen älteren und vielen neuen Bildern.

Rund ums Oderhaff deutsch-polnische Radelerlebnisse

Im äußersten Nordosten Deutschlands, da wo sich vor Urzeiten die Oder ein weites Flussdelta geschaffen hat, liegt das Oderhaff. Diese Landschaft, heute halb deutsch, halb polnisch, bietet sich als grenzüberschreitendes und abwechslungsreiches Radelziel zur ersten Kontaktaufnahme mit unserem Nachbarn geradezu an. Vorpommern mit seinen weiten Feldern und kleinen Eiszeitseen, die langgestreckte Insel Usedom mit ihren küstennahen Buchenwäldern, den herrlichen Sandstränden und den Kaiserbädern, die polnische Halbinsel Wolin mit ihrem Nationalpark und einem seltenen Bisonbestand und nicht zuletzt die Städte Wolgast, Stettin und Swinemünde – sie alle bildeten Stationen dieser einwöchigen Rundtour per Rad. Dabei bekommt man auch einen ersten Einblick in die Radverkehrsbedingungen im angrenzenden Polen. Wolfgang Reiche berichtet mit Bildern von seiner Haffumrundung. Er zeigt dabei zugleich mit vielen Tipps und Tricks auf, wie sich eine solche Tour auf eigene Faust organisieren und durchführen lässt.

pedal 5/6 / 2006


FREIZEIT Rückenwindtour des ADFC Osterholz: an einem Tag ins Münsterland Erholt und gut gestärkt ging es weiter an Hunteburg vorbei, über den Mittellandkanal (Foto) nach Wallenhorst, wo nach inzwischen 150 Kilometern das Eis und der Kaffee besonders gut schmeckten. Auf der letzten Etappe über Hellern nach Lengerich wurden die sechs Teilnehmer noch einmal bergauf und bergab gefordert. In Lengerich stieg die Fahrradgruppe wieder in den Zug und fuhr zurück bis nach Bremen-Burg. Von dort ging es auf den Fahrrädern zurück nach Osterholz-Scharmbeck, wo die Tour nach etwa 210 Kilometern endete. Klaus Plump Landkreis Osterholz - Morgens um 6 Uhr trafen sich am 1. Juli sechs Radler am Bahnhof in Osterholz-Scharmbeck zu einer schnellen Rückenwindtour des ADFC Osterholz. 200 Kilometer sollte sie lang werden und - bedingt durch die Windrichtung - in Richtung Osnabrück/Münster führen. In Bremen ging es über die Erdbeerbrücke, ein Stück des Weserradweges entlang Richtung Leeste, Barrien und Nordwohlde. Nach einer kurzen Pause an der alten Kirche ging es weiter über Bassum, an Diepholz vorbei zum Dümmer. Mittlerweile war es sehr heiß geworden, so dass die Teilnehmer in Hüde am Dümmer im Schatten eines Bistros eine längere Mittagspause mit gutem Essen und kühlen Getränken einlegten.

„Radreisen - grenzenlos 2007“ Bremen - Die nächste Radreisemesse des ADFC Bremen wird es am 21. und 22. April 2007 wieder in der Unteren Rathaushalle geben. Vorbereitungstreffen sind für Mittwoch, den 22.11. und Mittwoch, den 13.12. jeweils um 19 Uhr in der ADFC-Geschäftsstelle angesetzt. Interessierte sind herzlich eingeladen. Beim ersten Treffen können auch ganz neue Ideen, Themen und Inhalte angedacht, ins Blaue geredet, vorgestellt und besprochen werden. Auch interessierte Aussteller können sich schon jetzt melden. wr Kontakt: Wolfgang Reiche, Telefon (0421) 7 90 17 58 oder 7 58 90.

Herbstseminar für Radtourenleiter auch für Familienradtouren Bremen - Ziel des Seminars ist es, dass die Teilnehmer zukünftig in Eigenregie für Andere Radtouren planen, ausarbeiten und verantwortlich durchführen können. Dabei richtet sich das Seminar vornehmlich an alle, die im und für den ADFC Radtouren leiten wollen. Aber auch Gruppenleiter, Lehrkräfte sowie Mitglieder von Organisationen und Vereinen sind angesprochen und können freie Seminarplätze belegen. Besonders interessant ist das Seminar dieses Mal für alle, die gern spezielle Familienradtouren entwickeln und anbieten wollen. Dazu bietet Sigrun Boesemann, Verkehrspädagogin beim ADFC Bremen, am Sonntag ein spezielles Zusatzmodul an. Darin geht sie auf die besonderen Bedingungen und Aspekte ein, die beim Tourenleiten von Familien mit Kindern von Belang sind. wr Informationsfaltblatt mit ausführlichem Seminarprogramm, weiteren Informationen (Voraussetzungen, Kosten etc.) und Anmeldeabschnitt beim ADFC, per E-Mail oder im Internet (www.adfc-bremen.de Reisen - Radtourenleiterseminare). Termin: Fr. 6. – So. 8.10.06, Ort: Jugendgästehaus Bremen, Kalkstraße 6 Kontakt: Wolfgang Reiche, (0421) 790 17 58, wolfgang.reiche@adfc-bremen.de Anzeige

grü BraBu pedal 5/6 / 2006

9


FREIZEIT

www.radtouren-bremen.de Regelmäßige Fahrradtouren bis 21. September: 3. Donnerstag im Monat Feierabendtour des ADFC Bremen, Bremen-Borgfeld Start: Borgfelder Landhaus/Warfer Landstr. 73, 18:00 Uhr, Hans-Joachim Persch, (04298) 3776 (bis 22:00) Ende ca. 21:00, Dauer: ca. 3 Std., Geschw. ca. 15-18 km/h, Länge ca. 15 - 35 km bis 12. September: 2. Dienstag im Monat Feierabendtour des ADFC Bremen, Start: Torfkanal/Utbremer Ring um 17:00 Uhr, Barbara Zierke, (0421) 5286685 (evtl AB) Ende ca. 21:00, Dauer: ca. 3-4 Std., Geschw. ca. 15-18 km/h, Länge ca. 15 - 35 km

Bremen-Findorff

bis 4. September: 1. Montag im Monat, Freizeittour des ADFC Bremen, Bremen-Hastedt Start: Endstation Linie 3 („Weserwehr“), um 10:00 Uhr, Ilse Ellinghausen, (0421) 411423 (18-21:00) Ende ca. 14:00, Dauer: ca. 4 Std., Geschw. ca. 14 - 16 km/h, Länge ca. 30 km 2. Oktober bis 4. Dezember: 1. Montag im Monat, Freizeittour des ADFC Bremen, Bremen-Hastedt Start: Endstation Linie 3 („Weserwehr“), um 11:00 Uhr, Ilse Ellinghausen, (0421) 411423 (18-21:00) Ende ca. 15:00, Dauer: ca. 4 Std., Geschw. ca. 14 - 16 km/h, Länge ca. 30 km bis 29. September: freitags Feierabendtour des ADFC Bremen, Bremen-Neustadt Start: Deichschart, Buntentorsteinweg 270 um 17:00 Uhr, Hans-Jürgen Schröder, (0421) 821302 Ende ca. 21:00, Dauer: ca. 1,5-4 Std., Geschw. ca. 14 - 16 km/h, Länge ca. 15 - 35 km 7. Oktober bis 16. Dezember: sonnabends: Feierabendtour des ADFC Bremen Bremen-Neustadt Start: Deichschart, Buntentorsteinweg 270 um 14:00 Uhr, Hans-Jürgen Schröder, (0421) 821302 Ende ca. 18:00, Dauer ca. 1,5 - 4 Std., Geschw. ca. 14 - 16 km/h, Länge ca. a. 15 - 35 km bis 11. Oktober: mittwochs flotte Feierabendtour des ADFC Bremen, Start: Deichschart, Buntentorsteinweg 270 um 17:30 Harald Ukena, (0421) 3807657 Ende ca. 20:30, Dauer: ca. 3 Std., Geschw. ca. 20-22 km/h, Länge ca. 40 - 60 km

Bremen-Neustadt

bis 24. September: sonntags Frühaufstehertour des ADFC Bremen, Bremen-Peterswerder Start: Bürgerhaus Weserterrassen, Osterdeich 70b um 07:00 Rainer Rehbein, (0421) 702919 (16-20:00) Ende ca. 11:00, Dauer: ca. 4 Std., Geschw. ca. 20 - 22 km/h, Länge ca. 60 km bis 21. Oktober: 3. Samstag im Monat Feierabendtour des ADFC Bremen, Bremen-Schwachhausen Start: Kulenkampffallee/H.-H.-Meier-Str. um 14:00 Uhr, Hans-Joachim Reimann, (0171) 2629619 (ab 19:00) Ende ca. 17:00, Dauer: ca. 3-4 Std., Geschw. ca. 15-18 km/h, Länge ca. 25 - 35 km 16. Oktober bis 20. November: 3. Montag im Monat, Montagstour des ADFC Bremen, Bremen-Vahr Start: Berliner Freiheit, Med. Warenhaus, um 11:00 Uhr, Ilse Ellinghausen, (0421) 411423 (18-21:00) Ende ca. 15:00, Dauer: ca. 4 Std., Geschw. ca. 14 - 16 km/h, Länge ca. 30 km bis 7. Oktober: 1 Samstag im Monat Feierabendtour des ADFC Bremen, Bremen-Vahr Start: Berliner Freiheit, Med. Warenhaus um 15:00 Uhr, Jörg Lückemeyer (0421), 464492 (ab 18:00) Ende ca. 19:00, Dauer: ca. 3-4 Std., Geschw. ca. 15-18 km/h, Länge ca. 25 - 35 km bis 10. Oktober: dienstags Feierabendtour des ADFC Bremen-Nord, Start: Bahnhof Vegesack um 17:45 Uhr, Klaus Wilske, (0421) 6586355 Ende ca. 21:00, Dauer: ca. 3 Std., Geschw. ca. 15 - 16 km/h, Länge ca. 20 - 30 km

Bremen-Vegesack

bis 21. September: donnerstags: Feierabendtour des ADFC Bremerhaven Start: Stadthalle, Wilhelm-Kaisen-Platz, um 18:00 Uhr, Jürgen Geiß, (0471) 83855 Ende ca. 22:00, Dauer ca. 1,5 - 4 Std., Geschw. ca. 15 km/h, Länge ca. 15 - 35 km

Bremerhaven

30. September bis 23. Dezember: sonnabends: Wintertour des ADFC Bremerhaven Start: Stadthalle, Wilhelm-Kaisen-Platz, um 14:00 Uhr, Jürgen Geiß, (0471) 83855 Ende ca. 18:00, Dauer ca. 1,5 - 4 Std., Geschw. ca. 15 km/h, Länge ca. 15 - 35 km

Bremerhaven

bis Oktober: 1. Dienstag: Feierabendtour des ADFC Lilienthal Start: Rathaus, um 18:30 Uhr, Stephan Koch, (04298) 467066

Lilienthal

bis 19. September: dienstags: Feierabendtour des ADFC Achim Achim Start: Bibliothek am Rathausmarkt, Obernstraße, um 18:30 Uhr, Peter Tonnemacher, (0421) 402546 Ende ca. 20:00, Dauer ca. 1,5 Std.Geschw. ca. 15 km/h, Länge ca. ca. 23 km ab 30. September: sonnabends: Feierabendtour des ADFC Achim Achim Start: Bibliothek am Rathausmarkt, Obernstraße, um 14:30 Uhr, Peter Tonnemacher, (0421) 402546 Ende ca. 18:30, Dauer ca. 1,5 Std.Geschw. ca. 15 km/h, Länge ca. ca. 23 km Ab Anfang September: sonnabends: Feierabendtour des ADFC Verden Start: Marktplatz, Lugenstein, um 13:30 Uhr, Robert Reinke, (04231) 62582 Ende ca. 16:30, Dauer ca. 1,5 - 2 Std. Geschw. ca. 14 - 16 km/h, Länge ca. 15 - 35 km 2. September bis 28. Oktober: sonnabends: Feierabendtour des ADFC Stuhr Start: Rathaus, um 13:00 Uhr, (Teilnehmerbeitrag: 1 Euro, Mitglieder: 0 Euro) Ende ca. 17:00, Dauer ca. 3,5 Std. Geschw. ca. 14 - 16 km/h, Länge ca. 35 km

Verden

Stuhr

bis Ende Oktober: alle 14 Tage montags: Freizeittour des ADFC Twistringen Start: Sportplatz, um 19:00 Uhr, Paul Wiese, (04243) 3111, Ende da. 21:00, Dauer ca. 2 Std., Geschw. ca. 15 km/h, Länge ca. 25 - 30 km

Twistringen

ab November: alle 14 Tage sonntags: Freizeittour des ADFC Twistringen Start: Sportplatz, um 10:00 Uhr, Paul Wiese, (04243) 3111, Ende da. 13:00, Dauer ca. 1,5 - 3 Std., Geschw. ca. 15 km/h, Länge ca. 25 - 30 km

Twistringen

10

Häufig wird im Verlauf der Tour oder im Anschluss daran eingekehrt. Trotzdem sollte man eine Kleinigkeit zu essen oder zu trinken dabei haben. Die hier aufgeführten Touren sind, wenn nicht anders angegeben, kostenlos, auch für NichtMitglieder. Die folgende Auflistung ist ein Auszug aus dem Online-Radtourenkalender www.radtourenbremen.de. Dort gibt’s stets aktuell weitere Radtouren und Tourentipps im Weserland sowie ergänzende Informationen zu den folgenden Touren.

i

Teilnahmebedingungen

Für die Radtouren auf dieser und den folgenden Seiten gilt: Alle Veranstaltungsbeschreibungen sind unverbindlich. Änderungen sind vorbehalten. Das gilt insbesondere für witterungsbedingte Abweichungen bei Radtouren, aber auch bei zu geringer Teilnehmerzahl. Bei Glatteis, starkem Regen oder geschlossener Schneedecke können Touren ausfallen. Die Teilnahme an den Veranstaltungen geschieht auf eigene Gefahr. Für einige Veranstaltungen wird ein Teilnehmerbeitrag erhoben. Ermäßigte Preise für ADFC-Mitglieder gelten nur, wenn sie ihren Mitgliedsausweis vorweisen können. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren in Begleitung von Erwachsenen zahlen bei Tages- und Halbtagestouren des ADFC-Landesverbandes Bremen nur die Selbstkosten, wie zum Beispiel Fahrtkosten, Einkehr, Eintritte. Wenn nicht anders angegeben, ist keine Anmeldung nötig. Für viele Mehrtagestouren ist jedoch eine Anmeldung erforderlich. Der Anmeldeschluss liegt, besonders wenn eine Unterkunft gebucht werden muss, bis zu zwei Monate vor dem ersten Veranstaltungstag. Selbstverständlich können die Touren auch schon eher ausgebucht sein. Eine möglichst frühzeitige Anmeldung wird deshalb empfohlen. Eine Anmeldung ist immer verbindlich. Auch bei einem Rücktritt, aus welchen Gründen auch immer, sind die Teilnehmerbeiträge (abzüglich eingesparter Aufwendungen) zu zahlen. Für mehrtägige Fahrradtouren gelten besondere Allgemeine Geschäftsbedingungen, die bei den Tourenleitern zu erfragen sind.

pedal 5/6 / 2006


Tages- und Mehrtagestouren www.radtouren-bremen.de Die auf dieser und den folgenden Seiten aufgeführten Touren sind nur ein Auszug aus dem Online-Radtourenkalender Dort finden Sie zum Teil ausführliche Angaben zu den hier aufgelisteten Touren sowie weitere Radtouren des ADFC und anderer Anbieter auch an anderen Tagen. Verpflegung Ende ca. ... Uhr Dauer Geschwindigkeit Länge Freitag, 01.09.2006 bis Montag, 04.09.2006: Ins Weserbergland

Start in 27239 Twistringen

Start: An der Bundesstr./Sportplatz, um 8:00 Uhr Selbstverpflegung 3 Tage 14-16 km/h ca. 180 km 270 Veranstalter: ADFC Twistringen, Tourenleitung: Carl Wüstefeld, Telefon (04243) 1742 Diese Tour verläuft zu Füßen des Weserberglandes, immer entlang der Weser von Hann.-Münden bis Minden. Pro Tag werden dabei ca. 60-70 km gefahren. Reiseleistungen: Die Anreise erfolgt mit dem Bus. Weitere Angaben zum Abfahrtszeitpunkt und -ort sowie zu den Kosten erhält man beim Tourenleiter durch Anruf. Anmeldung und Startgeld: Auskunft beim Tourenleiter

Samstag, 02.09.2006: Pass-Schnuppertour für Frauen

Start in 28195 Bremen

Start: Bahnhofspl. 14 a, radort bremen, um 8:45 Uhr 20:45 ca. 12 Std. 16-18 km/h 75 km 430 Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Hannah Grundey, Telefon (0421) 556593, bis 24 Uhr, E-Mail: lydey@web.de Diese Tour ist für Frauen gedacht, die mal ohne Stress eine Passstraße ausprobieren möchten. Wir fahren ab Bremen Hbf mit dem Zug, dann je nach Windrichtung von Wunstorf nach Hameln oder umgekehrt. Auf halber Strecke erreichen wir Eimbeckhausen, den Fuß des Nienstedter Passes. Hier treffen wir uns zum Schluss alle wieder. Dann beginnt die Auffahrt. Diese Tour wird von zwei Tourenleiterinnen durchgeführt. Es bleibt also niemand ohne Tipps und Motivation oder gar allein zurück. Auf sechs Kilometer geht es mit fünf bis sieben Prozent Steigung 200 Meter in die Höhe. Dann ist die Passhöhe erreicht. Wer nun auf den Geschmack gekommen ist, kann noch einen asphaltierten Waldweg mit zehn bis zwölf Prozent Steigung bis zum Nordmannsturm auf 382 Metern Höhe erklimmen. Nach einer kleinen Pause sausen wir zurück zum Treffpunkt. Der letzte Teil der Tour verläuft wieder flach im Tal. Je nach Uhrzeit können wir die Tour mit einer Einkehr abschließen. Die Schnittgeschwindigkeit von 17 km/h ist eine Orientierungshilfe und gilt für die Ebene bei Windstille. Den Pass erklimmen wir weitaus langsamer Reiseleistungen: Es fahren zwei Tourenleiterinnen mit. Die Bahnkosten trägt jede selbst. Startgeld: 5 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 2 Euro

Sonntag, 03.09.2006: Radtour zur Heideblüte

Start in 27580 Bremerhaven

Start: Parkstr., Parktor Speckenbüttel, um 8:30 Uhr Rucksackverpflegung, Kaffeeeinkehr 18:30 ca. 10 Std. 16-18 km/h ca. 86 km 438 Veranstalter: ADFC Bremerhaven, Tourenleitung: Hans-Volker Abendroth, Telefon (0471) 85616, 18-20 Uhr Durch die Marsch über Misselwarder Specken, Dorum, Spieka in die Heidelandschaft "Hohe Lieth" auf dem Altenwalder Geestrücken und zurück über den Weserradweg Startgeld: 2,50 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 0 Euro

Sonntag, 03.09.2006: Tour durchs Wiehengebirge 639

Start: Hauptbahnhof Bremen, um 9:06 Uhr Picknick 19:50 11 Std. 18-20 km/h 80 km Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Harald Ukena, Telefon (0421) 3807657, E-Mail: haraldukena@web.de Wem das Bremer Umland zu flach und die Tour de France zu anspruchsvoll ist, ist bei dieser Tour genau richtig. Wir starten im eine Zugstunde entfernten Bohmte und radeln uns auf dem flachen Stück Richtung Bad Essen warm. Von hier geht es in östlicher Richtung in stetem Hoch und Runter in Richtung Porta Westfalica. Die vorwiegend sehr gute Beschaffenheit der Wege sowie die immer wieder bezaubernden Landschaftseindrücke lassen die Tour dabei nie zur Strapaze werden. Dies gilt umso mehr, wenn uns der meistens aus dem Westen wehende Wind noch ein wenig unterstützt. Mit dem wunderschönen Panorama von der Porta Westfalica verabschieden wir uns nach ca. 65 km vom Wiehengebirge und rollen die verbleibenden 15 Kilometer bis Bückeburg gemütlich aus. Von hier geht es dann mit dem Zug wieder zurück nach Bremen. Da die Züge nach Bremen stündlich verkehren, sind wir mit der Rückfahrtszeit recht flexibel und können, je nach Wunsch der Teilnehmer, den Tag in Bückeburg bei einem Eis, Kaffee, Bier, Wein, ... ausklingen lassen. Anmerkung zum Schwierigkeitsgrad der Tour: Die Geschwindigkeitsangabe bezieht sich auf die ebene Strecke. Wer diese Geschwindigkeit in der Ebene halten kann, ist bei dieser Ttour richtig. Reiseleistungen: Tourenleitung Anmeldung bis: 30.08.2006 Startgeld: 5 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 2 Euro

Sonntag, 03.09.2006: ADFC-Hochstraßentour 640

Start in 28195 Bremen

Start in 28195 Bremen

Start: Bahnhofsplatz, um 10:30 Uhr 5 Std. 10-12 km/h 30 km Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Tobias Leuze, Telefon (0421) 701179, E-Mail: tobias.leuze@adfc-bremen.de Wer wünscht sich nicht, einmal ungestört von Autos mit dem Rad über die Hochstraße Breitenweg zu fahren? Am Sonntag, den 3. September 2006, findet die zweite ADFC-Hochstraßentour statt. Damit wird die Gemeinschaftsaktion von AOK Bremen/Bremerhaven und dem ADFC „Mit dem Rad zur Arbeit“ für das Jahr 2006 beendet. Wer bereits im letzten Jahr die aufregende Erfahrung der Radtour auf Hoch- und Heerstraßen machen durfte, kennt die unglaublich gute und glatte Beschaffenheit der Straßenbeläge für Autos – ein Hochgenuss für alle, die im Alltag auf die schlaglöchrigen Radpisten am Straßenrand angewiesen sind. Die Massenradtour startet mit Polizeibegleitung um 10.30 Uhr auf dem Bahnhofsplatz am Hauptbahnhof und führt dann um den Rembertikreisel und auf die Hochstraße. Über Heerstraßen geht es weiter in gemütlichem Tempo zum Lankenauer Höft. Dort wird ein Imbiss angeboten. Alle Mitfahrer nehmen an einer Tombola teil. Die ADFC-Liegeradgruppe versucht einen neuen Sprintrekord aufzustellen. Rückkehr am Hauptbahnhof ist voraussichtlich um 15 Uhr. Die Teilnahme - außer Imbiss - ist kostenfrei.

Freitag, 08.09.2006: Vollmondradtour

Start in 28832 Achim

Start: Rathaus, um 18:30 Uhr nein 3 Std. 14-16 km/h 40 km 121 Veranstalter: ADFC Achim, Tourenleitung: Hilmar Kante, Telefon (04207) 3005, E-Mail: hilmar.k@t-online.de Wir fahren rund um Achim und werden bei einer Picknickpause auf den Mond warten. Bitte das Entsprechende zum Picknick mitbringen. Eine Sitzunterlage wäre auch nicht schlecht. Anmeldung bis: 01.09.2006 Startgeld: 7 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 3,50 Euro

pedal 5/6 / 2006

11


Verpflegung Ende ca. ... Uhr

Samstag, 09. bis Sonntag, 17.09.2006: Von Stralsund über Rügen nach Usedom

Dauer Geschwindigkeit

Start in 28832 Achim

Start: Fritz-Lieken Eck ( Brotfabrik ), um 7:00 Uhr 9 Tage 175 Veranstalter: ADFC Achim, Tourenleitung: Herbert Kablitz, Telefon (04207) 802097, ab 17 Uhr, E-Mail: Herbert.Kablitz@ewetel.net ausgebucht, Beschreibung im letzten pedal Startgeld: 525 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 485 Euro

Samstag, 09. bis Sonntag, 10.09.2006: Zum Auswanderer-Museum Bremerhaven

14-16 km/h

400 km

Start in 27711 Osterholz-Scharmbeck

Start: Bahnhof, um 8:00 Uhr 2 Tage 357 Veranstalter: ADFC Osterholz, Tourenleitung: Jörg Kappmeyer, Telefon (04791) 5429, E-Mail: kappmeyer@adfc-osterholz.de Tour zum "Auswanderer Museum" mit Übernachtung im Jugendgästehaus Bremerhaven. Anmeldung bis: 01.09.2006 Startgeld: 35 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 31 Euro

Samstag, 09.09.2006: Auf den Spuren des Jan Reiners

Länge

16-18 km/h

ca. 110 km

Start in 28195 Bremen

Start: Bahnhofspl. 14 a, radort bremen, um 9:30 Uhr 19:00 10 Std. 16-18 km/h 406 Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Jörg Lückemeyer, Telefon (0421) 464492, ab 19 Uhr Die Tour findet auf den Spuren der Kleinbahn Jan Reiners statt. Ein erfahrener Eisenbahnfreund begleitet die Tour und weiß viel Interessantes zu erzählen. Startgeld: 5 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 2 Euro

Sonntag, 10.09.2006: Tag des offenen Denkmals 185

Start: Rathaus Stuhr, um 9:30 Uhr Veranstalter: ADFC Stuhr, Tourenleitung: wird noch benannt, Telefon (04221) 3489

70 km

Start in 28816 Stuhr ca. 8 Std.

12-14 km/h

ca. 65 km

Startgeld: 2 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 1 Euro

Sonntag, 17.09.2006: Rund um Delmenhorst Start: Rathaus Stuhr, um 9:30 Uhr Einkehr, Picknick 228 Veranstalter: ADFC Stuhr, Tourenleitung: Detlef Koppe, Telefon (04221) 3239

Start in 28816 Stuhr ca. 6 Std.

12-14 km/h

55 km

Startgeld: 2 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 1 Euro

Sonntag, 17.09.2006: Schafskäse-Tour

Start in 27711 Osterholz-Scharmbeck

Start: Bahnhof, um 10:00 Uhr 8 Std. 16-18 km/h ca. 70 km 358 Veranstalter: ADFC Osterholz, Tourenleitung: Lars Grundmann, Telefon (04791) 964820, E-Mail: grundmann@adfc-osterholz.de Biketour für Käsegenießer. Besichtigung einer Schafskäserei und Einkehr in der Wassermühle in Meyenburg. Einkehr zum Mittag- und zum Käseessen ist vorgesehen. Rückkehr wird gegen 18 Uhr sein. Anmeldung erforderlich bei Lars Grundmann, (04791) 964820. Startgeld: 13 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 10 Euro

Freitag, 22.09.2006 bis Sonntag, 24.09.2006: Von Bremen nach Osnabrück 67

Start in 28201 Bremen-Neustadt

Start: Deichschart, Buntentorsteinweg 270, um 8:00 Uhr 3 Tage 16-18 km/h 190 km Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Achim Werner, Telefon (0421) 51479999, ab 18 Uhr, E-Mail: radtour@werner-hb.de Von Bremen führt der Weg durch die Wildeshauser Geest nach Vechta (Übernachtung im Hotel). Weiter über Bersenbrück (Mittagessen) zum Alfsee (Übernachtung in der Jugendherberge). In Bramsche wird bei einer Führung im Tuchmachermuseum das Leben und die Arbeit der Tuchmacher früherer Zeit erklärt und gezeigt. Nach dem Mittagessen im Bramsche weiter nach Osnabrück, mit der Bahn zurück nach Bremen. Reiseleistungen: Übernachtung im DZ m. F. in Vechta, Mittagessen in Bersenbrück, Übernachtung im DZ mit Abendessen und Frühstück in der Jugendherberge am Alfsee, Eintritt und Führung im Tuchmachermuseum in Bramsche, Bahnfahrt von Osnabrück nach Bremen, Tourenleiterbeitrag, Sicherungsschein. Startgeld: 145 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 136 Euro

Samstag, 23.09.20060: Sternfahrt ab Bremen zum Kinderhospiz Löwenherz

Start in 28195 Bremen

Start: Bahnhofspl. 14 a, radort bremen, um 10:00 Uhr ca. 6 Std. 14-16 km/h 494 Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Barbara Zierke, Telefon (0421) 5286685, bis 20 Uhr, E-Mail: BZ_Bremen@Yahoo.de Wir besuchen anläßlich der Tages der offenen Tür das Kinderhospiz Löwenherz. Die Tour führt uns zunächst bis Weyhe, wo wir mit dem ADFC-Weyhe zusammentreffen und die Tour gemeinsam fortsetzen.

Samstag, 23.09.2006: Sternfahrt ab Weyhe zum Kinderhospiz Löwenherz 495

Start in 28844 Weyhe

Start: Rathausplatz 2, um 11:00 Uhr ca. 4 Std. Veranstalter: ADFC Weyhe, Tourenleitung: Dieter Verhey, Telefon (0421) 892100 Wir treffen uns mit dem ADFC LV-Bremen und fahren dann gemeinsam zum Tag der offenen Tür beim Kinderhospiz Löwenherz.

Samstag, 23.09.2006: Rund um den Werdersee Start: Borgfelder Landhaus/Warfer Landstr. 73, um 14:00 Uhr 19 Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Hans-Joachim (HaJo) Persch, Telefon (04298) 3776, bis 22 Uhr

ca. 25 km

14-16 km/h

ca. 15 km

Start in 28357 Bremen-Borgfeld ca. 4 Std.

16-18 km/h

ca. 55 km

Startgeld: 2 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 1 Euro

12

pedal 5/6 / 2006


Verpflegung Ende ca. ... Uhr

Sonntag, 24.09.2006: Die Saison klingt aus Start: Borgfelder Landhaus/Warfer Landstr. 73, um 10:00 Uhr Mittagseinkehr 23 Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Hans-Joachim (HaJo) Persch, Telefon (04298) 3776, bis 22 Uhr Wo es hingeht wird noch nicht verraten ... Anmeldung bis: 18.09.2006 Startgeld: 5 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 2 Euro

Sonntag, 24.09.2006: Radtour nach Sellstedt

Dauer Geschwindigkeit

Länge

Start in 28357 Bremen-Borgfeld ca. 8 Std.

16-18 km/h

ca. 60 km

Start in 27572 Bremerhaven

Start: Schaufenster Fischereihafen, um 12:00 Uhr 18:00 ca. 6 Std. 12-14 km/h 439 Veranstalter: ADFC Bremerhaven, Tourenleitung: Knut u. Marlene Müller, Telefon (04740) 1363, 18-20 Uhr Auf verkehrsarmen Straßen und Wirtschaftswegen in den östl. Landkreis Cuxhaven zum traditionellen Butterkuchenessen im Hookemyer-Hus. Anmeldung bis: 24.09.2006 Startgeld: 2,50 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 0 Euro

Sonntag, 01.10.2006: Esel-Mönch-Route im Hoyaer Land

ca. 30 km

Start in 27283 Verden

Start: Marktplatz, Lugenstein, um 8:00 Uhr Selbstversorger, Kaffeeeinkehr 1 Tag 14-16 km/h ca. 70 km 368 Veranstalter: ADFC Verden, Tourenleitung: Eberhard Wende, Telefon (04251) 7913, ab 18 Uhr Über das Weserwehr Dörverden geht es zum Mittelpunkt Niedersachsens, nach Hoyerhagen, wo die Esel-Mönch-Route startet. Durch den Sellingsloh, den Hägerbrak, über Nordholz und die Warper Heide geht es nach Bücken, wo eventuell die Stiftskirche besichtigt werden kann. Nach einer Kaffeepause in einem kleinen Bauerncafe fahren wir dann auf dem Weserradweg zurück nach Verden. Anmeldung bis: 29.09.2006 Startgeld: 3 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 1 Euro

Sonntag, 01.10.2006: Tag der Regionen 229

Start: Rathaus, um 11:00 Uhr Veranstalter: ADFC Stuhr, Tourenleitung: wird noch benannt, Telefon (04221) 3489

Start in 28816 Stuhr ca. 7 Std.

12-14 km/h

ca 50 km

Startgeld: 2 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 1 Euro

Samstag, 07.10.2006: Zum Stemwerder Berg Start: Bahnhof Diepholz, vor Hotel Steuding, um 11:00 Uhr 76 Veranstalter: ADFC Diepholz, Tourenleitung: Alfred Feldermann, Telefon (05441) 2409

Start in 49356 Diepholz ca. 7 - 8 Std.

16-18 km/h

60 - 75 km

Startgeld: 1,50 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 1 Euro

Sonntag, 08.10.2006: Abschluss-Tour

Start in 27711 Osterholz-Scharmbeck

Start: Bahnhof, um 10:00 Uhr Eine Einkehr ist vorgesehen 7 Std. 16-18 km/h 359 Veranstalter: ADFC Osterholz, Tourenleitung: Jörg Kappmeyer, Telefon (04791) 5429, E-Mail: kappmeyer@adfc-osterholz.de Zum Saisonende wollen wir noch einmal zünftig zum Essen einkehren. Weitere Infos zur Tour erhalten Sie bei Jörg Kappmeyer Tel. 04791/5429. Startgeld: 2 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 1 Euro

Sonntag, 08.10.2006: Radtour mit Überraschungsziel 462

77

Start in 27580 Bremerhaven

Start: Parkstr., Parktor Speckenbüttel, um 10:00 Uhr 18:00 ca. 8 Std. 14-16 km/h Veranstalter: ADFC Bremerhaven, Tourenleitung: Manfred & Monika Mühlbauer, Telefon (0471) 43818, 18-20 Uhr Auf verkehrsarmen Straßen und Wirtschaftswegen in den nördl. LK Cuxhaven zu einem örtlichen Backtag. - Verpflegung vor Ort möglich. Startgeld: 2,50 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 0 Euro

Sonntag, 22.10.2006: Kaffefahrt nach Rehden Start: Bahnhof Diepholz, vor Hotel Steuding, um 14:00 Uhr Veranstalter: ADFC Diepholz, Tourenleitung: Alfred Feldermann, Telefon (05441) 2409

ca. 70 km

ca. 60 km

Start in 49356 Diepholz ca. 3,5 Std.

16-18 km/h

ca. 25 km

Startgeld: 1,50 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 1 Euro

Samstag, 28.10.2006: Hepstedt im Herbst Start: Borgfelder Landhaus/Warfer Landstr. 73, um 14:00 Uhr 22 Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Hans-Joachim (HaJo) Persch, Telefon (04298) 3776, bis 22 Uhr Herbstnebel und Moor lassen diese Tour zu einem Abenteuer werden. Startgeld: 2 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 0 Euro

pedal 5/6 / 2006

Start in 28357 Bremen-Borgfeld ca. 4 Std.

16-18 km/h

ca. 55 km

13


ADFC-NACHRICHTEN

i

ADFC-Gliederungen, örtliche Ansprechpartner und Treffen

ADFC-Landesverband Bremen Geschäftsstelle: Bahnhofsplatz 14 A, 28195 Bremen, in der Radstation zwischen Übersee-Museum und Bahnhof, (0421) 70 11 79, Fax 70 11 59, E-Mail: info@adfc-bremen.de, Internet: http://www.adfc-bremen.de Arbeitskreis Marketing: Vera Birkenfeld, (0421) 3 96 51 90 3. Mittwoch, radort bremen, Bahnhofsplatz 14 A: 19:00 Arbeitskreis Radtouren: Barbara Zierke, (0421) 5 28 66 85 letzter Donnerstag, radort bremen, Bahnhofsplatz 14 A: 19:00 Arbeitskreis Verkehr: Klaus-Peter Land, (0421) 70 11 79 2. und 4. Dienstag, radort bremen, Bahnhofsplatz 14 A: 19:00 Arbeitskreis Kinder: Sigrun Bösemann, (0421) 70 11 79 2. Mittwoch, radort bremen, Bahnhofsplatz 14 A: 19:00 Liegeradklönschnack: c/o Dieter Pechel, (0421) 41 45 80 4. Donnerstag, Gaststätte d. OSV, Wehrstraße 175: 19:00 Neuentreff: Vera Birkenfeld, (0421) 3 96 51 90 30.6., 29.9. und 24.11., radort bremen, Bahnhofsplatz 14 A: 18:00 Bremen-Nord: c/o Klaus Wilske, (0421) 6 58 63 55 Radfahrerstammtisch: 1. Donnerstag, Fährhaus, Am Vegesacker Hafen 14: 19:30 Bremen-Walle: c/o Dietrich Reusche, (0421) 3 03 85 30 Bremen-Findorff: c/o E. Dorothee Brede, (0421) 35 36 31

ADFC-Kreisverband Bremerhaven c/o Knut Müller, Alte Deichstraße 59, 27612 Loxstedt-Ueterlande, Telefon und Fax: (04740) 13 63 Mitgliedertreffen (auch f. Gäste): 1. Mittwoch, EineWeltZentrum, Lange Str. 131: 19:00

ADFC-Kreisverband Osterholz c/o Jörg Kappmeyer, Luisenstraße 18, 27711 Osterholz-Scharmbeck, (04791) 54 29, adfc-ohz@web.de, http://www.adfc-osterholz.de Aktiventreff: letzter Dienstag, Bocadillo über dem Allwetterbad: 19:30 Radlerstammtisch: 2. Dienstag, Stagges Hotel, Marktplatz: 19:30 Osterholz-Scharmbeck: Jörg Kappmeyer, (04791) 54 29 Hambergen: Claus und Birgit Neubauer, (04793) 25 08 Worpswede: Christa Grimm, (04792) 12 71 Lilienthal: Martin Enderle, (04298) 56 78 und Jacques Leclerc, (04298) 15 77

ADFC-Kreisverband Verden c/o Hans-Walter Wacker, Birkenstraße 16, 27283 Verden, (04231) 6 45 87, Fax (01805) 0 60 33 45 04 29 (12 ct/min.), hw.wacker@t-online.de OG Achim: c/o Peter Tonnemacher, (0421) 40 25 46 Treffen: 1. Montag, Alter Schützenhof, Bergstraße 2: 18:30 Verden/Kirchlinteln/Langwedel/Dörverden/Thedinghausen: Hans-Walter Wacker, (04231) 6 45 87 Radlerstammtisch: 1. Dienstag, Ort auf Anfrage: 19:30, Robert Reinke, (04231) 6 25 82

ADFC-Kreisverband Diepholz

c/o Rainer Schliesser, Weißdornstraße 6, 28816 Stuhr, (0421) 8 09 80 42, Rainer.Schliesser@ADFC-Diepholz.de OG Diepholz: c/o Alfred Feldermann, (05441) 24 09 OG Bassum: c/o Friedrich-Wilhelm Brand, (04241) 5310 Treffen: 1. Montag, Sportarena (TSV), Am Petermoor: 19:45 OG Syke: Henner Schneider, (04242) 40 30 OG Weyhe: c/o Dieter Verhey, (0421) 892100 Treffen: 1. Mittwoch, Meyer-Lankenau, Hauptstraße 75: 19:30 Sulingen: Klaus Bendig, (04271) 63 62 Twistringen: Paul Wiese, (04243) 31 11 Stuhr: Wilhelm Leemhuis, (04221) 34 89

ADFC-Landesverband Niedersachsen Postfach 352, 30003 Hannover, Leonhardtstraße 6, 30175 Hannover, Telefon (0511) 28 25 57, Fax 2 83 65 61, E-Mail: niedersachsen@ADFC.de, Internet: http://www.nds.ADFC.de

ADFC-Bundesverband Postfach 10 77 47, 28077 Bremen, Grünenstraße 120, 28199 Bremen, Telefon (0421) 3 46 29 - 0, Fax 3 46 29 - 50, E-Mail: kontakt@ADFC.de, Internet: http://www.ADFC.de

radort bremen, der ADFC Infoservice in der Radstation, Bahnhofsplatz 14 A, 28195 Bremen (zwischen Übersee-Museum und Bahnhof) (0421) 70 11 79, Fax 70 11 59, E-Mail: info@adfc-bremen.de, Internet: http://www.adfc-bremen.de montags bis freitags 10:00 - 18:00 Uhr, samstags 10:00 bis 14:00 Uhr

ADFC-Infoladen Bremerhaven im Welt-Zentrum, Lange Straße 131, 27580 Bremerhaven, Telefon während der Öffnungszeiten: (0471) 5 01 00 94 sonnabends 10:00 bis 12:00 Uhr OG bedeutet Ortsgruppe, c/o bedeutet: zu erreichen über die Privatadresse, Beispiel: 2. Montag bedeutet zweiter Montag im Monat

14

pedal 5/6 / 2006


ADFC-NACHRICHTEN

Folge 12

Fahrradhändler seit 100 Jahren:

Zweirad-Fachmarkt Dutschke GmbH

Hätte der sächsische Schlossergeselle Paul Dutschke auf seiner Wanderschaft Ende des 19. Jahrhunderts einen Bogen um Bremen gemacht, gäbe es hier nichts zu berichten. Doch er ging in die Stadt, sie gefiel ihm gut, er wurde sesshaft und im Jahre 1906 übernahm er in der Ritterhuder Straße in Gröpelingen eine kleine Schlosserei. Der Handel mit Fahrrädern und „sämtlichen Ersatzteilen“ bildete schnell ein zweites Standbein und zwei Jahre später eröffnete Paul Dutschke in der Lindenhofstraße 9 ein neues Ladengeschäft. In der damals belebten Geschäftsstraße zwischen dem Hafen und den Wohngebieten der Hafenarbeiter florierte in den kommenden Jahrzehnten das Geschäft. Immer mehr „kleine Leute“ konnten sich ein Fahrrad leisten. Nach dem zweiten Weltkrieg packte Schwiegersohn Wilhelm Klawitter mit an, um die Schäden im eigenen Betrieb zu beseitigen und wieder erstes Geld zu verdienen. Sowohl Stahlbauarbeiten als auch Fahrräder Zweirad-Fachmarkt waren gefragt. Autos konnte sich Dutschke GmbH noch niemand leisten und die Waller Ring 141 Häfen brauchten Tausende von 28219 Bremen Arbeitskräften aus allen StadtTelefon (04 21) 61 15 56 teilen und dem Umland. 1953 Telefax (04 21) 61 40 27 übernahm Wilhelm Klawitter den E-Mail: fun@zweirad-dutschke.de Betrieb, später traten auch seine Internet: www.zweirad-dutschke.de Söhne Karl-Hermann und Wilhelm junior in das Geschäft ein. 1971 wurde der Stahlbaubetrieb auf ein neues Gelände ausgegliedert. Das Fahrradgeschäft blieb bis Anfang des Jahrtausends am angestammten Platz in der Lindenhofstraße und wurde erweitert. Erst im Jahre 2001 zog das Ladengeschäft unter seinem neuen Geschäftsführer, dem langjährigen Mitarbeiter Marcus Knief, zum Waller Ring 141 um. Heute zählt die Zweirad-Fachmarkt Dutschke GmbH zu den größten Fahrradfachgeschäften Bremens. Der Betrieb führt renommierte Marken. Vom Kinderfahrrad bis zum Motorroller reicht die Angebotspalette, Reparaturen und Lieferservice gehören ebenso dazu wie eine Fahrradwaschanlage. Acht Mitarbeiter sorgen für fachkundige Reparaturen und Beratung, darunter vier Gesellen und ein Meister, aber auch zwei Auszubildende. Seit 1988 fördert der Zweiradfachmarkt Dutschke den ADFC Bremen durch seine Mitgliedschaft. „Wir tun das, weil wir die Arbeit und den Einsatz des ADFC für die Radfahrer sowohl auf Landes- als auch auf Bundesebene sehr schätzen“, begründet Geschäftsführer Marcus Knief dieses Engagement. Im übrigen sei der Betrieb als Innungsmitglied ja auch indirekt an gemeinsamen Aktivitäten beteiligt. Daran war vor 100 Jahren, als der sächsische Schlosser Paul Dutschke sein erstes Geschäft in Bremen übernahm, nicht zu denken. Was aber sein Nach-Nach-Nachfolger Knief über das Radfahren in Bremen sagt, das ist fast durchgehend gültig gewesen: „Es gibt in Bremen kein schnelleres und günstigeres Verkehrsmittel als das Fahrrad. Mobil sein mit dem Rad, das heißt Spaß, Gesundheit, Freiheit - und das alles mit geringem finanziellem Aufwand.“

pedal 5/6 / 2006

Bremen - Waller Ring 141 (neben Walle-Center) Tel. (0421) 61 15 56 Fax 61 40 27, www.zweirad-dutschke.de, fun@zweirad-dutschke.de

z Mitglied der ZEG z Fahrradwaschanlage z Gebrauchträder z Fahrrad-Codierung z 70 kostenlose Parkplätze z Online-Shop

i

z Motorroller von 50 - 500 cm³ z Piaggio-Vespa-Center z Mofa, Elektroräder z Gebrauchtfahrzeuge z Zubehör z Lieferservice

Fördermitglieder ...

... in der Stadt Bremen 1-2-3 Rad Bahnhofsplatz 14, 28195 Bremen, (0421) 1 78 33 61 28 Zoll - Der Fahrradladen Lesumer Heerstraße 78, 28717 Bremen, (0421) 6 20 88 62 Blaukopp - U. Kasten Gevekohtstraße 14, 28213 Bremen, (0421) 21 62 66 Fahrrad-Studio Büsselmann Karl-Marx-Straße 168 C, 28279 Bremen, (0421) 83 25 84 Zweiradmarkt Center Point Kirchhuchtinger Landstr. 80, 28259 Bremen, (0421) 5799293 Dalladas, Räder u. Service Friedrich-Ebert-Straße 142, 28201 Bremen, (0421) 5 57 86 99 Zweirad-Fachmarkt Dutschke Waller Ring 141, 28219 Bremen, (0421) 61 15 56 Fahrrad-Expreß - Gertzen & Peukert Bohnenstraße 7, 28203 Bremen, (0421) 70 70 27 Fahrradstation Neustadt Lahnstraße 33 (Delmestraße), 28199 Bremen, (0421) 30 21 14 FREY-RAD Am Schwarzen Meer 143, 28205 Bremen, (0421) 4 94 07 71 Gaststätte Dammsiel, P. Heinemann Niederblockland 32, 28357 Bremen, (0421) 64 07 33 Heidi Uwe Stöver, Humboldtstraße 136, 28203 Bremen, (0421) 7 28 05 Zweirad-Center H.-P. Jakst Davoser Straße 67 - 69, 28325 Bremen, (0421) 40 45 55 Karstadt AG - Sporthaus Sögestraße / Lloydpassage, 28195 Bremen, (0421) 30 71 - 550 Fahrradhaus Meyer Mühlenstraße 78, 28779 Bremen, (0421) 60 15 06 Quo Vadis Bürgermeister-Smidt-Straße 43, 28195 Bremen, (0421) 1 47 78 rabbit BMX bremen Auf dem hohen Ufer 86, 28759 Bremen, (0421) 62 75 70 radschlag Fahrradhandel GmbH Humboldtstraße 16, 28203 Bremen, (0421) 70 41 05 RAG Tourismusprojekte - nordwesten.net Findorffstr. 105, Bremen, (0421) 3 08 00 - 65 Dr. Andreas Reich - Rechtsanwalt Hollerallee 67, 28209 Bremen, (0421) 34 50 91 Speiche Fahrradh.-GmbH Fehrfeld 62 / Vor dem Steintor, 28203 Bremen, (0421) 70 03 31 Unterwegs Trekking und mehr GmbH Domshof 14 - 15, 28195 Bremen, (0421) 3 36 55 23 Velo Sport - Ihr Radsporthaus Martinistraße 30 - 32, 28195 Bremen, (0421) 1 82 60 Max Weigl, Inh. Olaf Otto Holsteiner Straße 123, 28219 Bremen, (0421) 381215 Korporative Mitglieder: Landesinnung d. Zweiradmech.handw. Ansgaritorstr. 24, 28195 Br., (0421) 30500-620 Verkehrsverein Bremen / BTZ Findorffstraße 105, 28215 Bremen, (0421) 3 08 00 - 0

... im Landkreis Osterholz Fahrradladen Worpswede Findorffstraße 28, 27726 Worpswede, (04792) 23 23 Flying Dutchman Fahrradservice, Frank Pietermann In der Heide 8, 27729, Vollersode Zweirad Kliem Beekstraße 2 / Ecke Riesstraße, 27721 Ritterhude, (04292) 12 47 Heiko Wellbrock Bahnhofstraße 80, 27711 Osterholz-Scharmbeck, (04791) 5 76 68

... im Landkreis Verden Behrmann's Radhaus Fahrradies Akzent Hotel Höltje Räderei - Fahrräder+Service Fahrradhaus Unruh

Große Straße 52, 27299 Langwedel, (04232) 9 29 06 Zum Achimer Bahnhof 17, 28832 Achim, (04202) 8 48 50 Obere Straße 13 - 17, 27283 Verden, (04231) 89 20 Obere Straße 31, 27283 Verden, (04231) 93 23 12 Predigerstraße 3, 27283 Verden, (04231) 8 27 86

... im Landkreis Diepholz Zweirad Bösche, Inh. Olaf Bösche Kirchweyher Straße 4, 28844 Weyhe, (04203) 8 16 95 Dauser Landmaschinen u. Zweiräder Angelser Straße 5, 28844 Weyhe, (0421) 8 06 96 - 0 fahr WERK, Jan Holdorff Kirchstraße 8, 27211 Bassum, (04241) 97 01 03 Per Pedal - Hartmut Schomburg Herrlichkeit 36, 28857 Syke, (04242) 9 29 50 90 Zweirad Schweers Bremer Straße 11, 28844 Weyhe-Erichshof, (0421) 89 19 53 2-Rad-Laden Liegeräder Nordwohlder Dorfstraße 29, 27211 Bassum, (04249) 8032

15


N E I L I FAM NG! U K C A P

16

RK: MIT A T S N E D BREM WIE GROSSEN – N A L M I EN SO S MILIEN R A MACHF U T K I E I S M T D I – E R H Ü N D F E EN UNS UNGEN & GESUN URCHGEFÜHRT SICHERTEN H C A M D R C ER WI IST NDEN LE M MIT DEM ADF N WIR UNSERE V UND DEN E S S A F UM EMEINSA M UNTERSTÜTZE NDHEIT GUT TUN G T F O UND SSERDE , DIE DER GESU U A . N E N AKTIO GEBOTEN TLASTEN. N A N E L E BAR EN MIT VI R Ü AVEN. P H S R E L E M T E U R GELDBE GLEICHEN! N UND B E M E R B R R JETZT VE ASSE FÜ K S T I E H GESUND AOK. DIE .DE / BREMEN K pedal 5/6 / 2006 WWW.AO

2006 pedal Nr. 5+6  

Fahrradzeitung des ADFC Landesverband Bremen sowie der Kreisverbände Osterholz, Verden und Diepholz

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you