Page 1

pedal

Heft 5/6/2002 September bis Dezember 2002

Die Fahrradzeitschrift für Bremen und umzu

Beim bremer fahrradfestival ging es rund, ...

... nicht nur auf dem Friedehorster Fahrradkarussell außerdem:

Preisaufgabe 10 Radwandeführer zu gewinnen

Landesverband Bremen sowie Kreisverbände Osterholz, Rotenburg, Verden, Diepholz, Delmenhorst


pedal pedal

Magazin Termine

Inhaltsverzeichnis

pedal .................................................................................... 2 Inhaltsverzeichnis ............................................................. 2 Redaktionsschlüsse ......................................................... 2 Abos ................................................................................. 2 Impressum ........................................................................ 2 Magazin ................................................................................. 3 Acht Tipps für sicheres Radfahren ................................... 3 Rückblick auf das bremer fahrradfestival ......................... 4 Frühlingsfest der Zweiradinnung ...................................... 6 Verkehrssicherheitsaktion an Bremer Schulen ................ 6 Kleinanzeigen ................................................................... 6 Pedersen: 100 km auf der „Hängematte“ geradelt ........... 7 Termine ................................................................................. 8 Regelmäßige Veranstaltungen in pedal-Land .................. 8 Einmalige Veranstaltungen .............................................. 9 September .................................................................. 9 Oktober ..................................................................... 12 November ................................................................. 13 Dezember ................................................................. 14 Vorschau ................................................................... 14 Verkehr ................................................................................ 15 Umfeld des Bahnhofs Lehe mit neuem Gesicht ............. 15 Plus Minus ...................................................................... 16 Leichteres Abbiegen für Radfahrer ........................... 16 Mehr Einbahnstraßen in Gegenrichtung ................... 16 Radeln im Rhododendronpark .................................. 17 Bremen: Radstation im Bau ...................................... 17 Freizeit ................................................................................ 18

Verkehr

Freizeit

ADFC

pedal-Abos

Impressum

Ein pedal-Abonnement kostet 9,20 e für ein Jahr, 18,40 e für zwei Jahre, jeweils einschließlich Versandkosten. Das Abo wird bestellt entweder - durch Überweisung des Betrages auf Konto 573329, Dieter König, Sparda Hannover, BLZ 250 905 00, oder - durch Barzahlung des Betrages im ADFC-Infoladen oder im pedal-Büro, oder - durch Einsenden des Betrages bar oder in Briefmarken an das pedal-Büro, Buntentorsteinweg 262, 28201 Bremen, und durch Angabe des Namens und der Adresse. Das Abo beginnt dann, wenn nicht anders gewünscht, mit dem nächsten Heft.

pedal, Regionale Fahrradzeitschrift für die Städte Bremen, Bremerhaven und Delmenhorst sowie für die Landkreise Rotenburg, Osterholz, Verden und Diepholz. Herausgeber: Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club (ADFC) Landesverband Bremen e. V., Mathildenstraße 89 (Eingang Feldstraße), 28203 Bremen, sowie die entsprechenden niedersächsischen ADFCKreisverbände ISSN 0934-1161 Heft 5/6, Sept. - Dezember 2002 15. Jahrgang (23. Jahrgang als Mitgliederrundbrief des ADFC Bremen) pedal erscheint zweimonatlich Auflage: 10.000 Stück Verlag, Vertrieb und Anzeigenverwaltung: Dieter König, Buntentorsteinweg 262, 28201 Bremen, Telefon (0421) 5 57 70 10 Telefax (0421) 55 90 03 00 pedal@ADFC-Bremen.de Redaktion: Dieter König (verantwortlich) Satz, Layout: Dieter König, die AutorInnen Titelfoto: Rolf Müller Druck: Geffken&Köllner, Bremen Preise: Abonnement für ein Jahr: 9,20 e einschl. Versand Einzelheft: 1,53 e ohne Versand Für Mitglieder der herausgebenden ADFC-Gliederungen ist der Bezug im Jahresbeitrag enthalten.

Preisaufgabe: 10 Radwanderführer zu gewinnen ..... 18 RadReiseZiele: Neue Dia-Vorträge ................................ 19 ADFC .................................................................................. 20 ADFC in pedal-Land ....................................................... 21 Wir stellen vor: Korporatives Mitglied BTZ ..................... 22 Geburtstag: 10 Jahre ADFC-Kreisverband Diepholz ..... 23 radortzzbremen ............................................................ 24

Redaktionsschlüsse

Radurlaub mit Gepäcktransport in Deutschland, Holland, Österreich, Polen, Ungarn, Schweiz, Dänemark IMKEN-Reisen, 26215 Wiefelstede, (04402) 9 68 80

2

Nr. 1/03 2/03 3/03 4/03 5/6/03

Geltungszeitraum Red.schluss Januar - Februar 03 Di., 5.11.02 März - April 03 Di., 7.1.03 Mai / Juni 03 Di., 4.3.03 Juli / August 03 Di., 6.5.03 Sept. - Dez. 03 Di., 2.7.03 Änderungen vorbehalten

Verteilung ab Anf. Dez. 02 Mitte Feb. 03 Mitte April 03 Mitte Juni 03 Mitte Aug. 03

Redaktionsanschrift: pedal, Buntentorsteinweg 262, 28201 Bremen Fax: (0421) 55 90 03 00, e-mail: pedal@ADFC-Bremen.de

pedal 5/6 / 2002


pedal

Magazin Termine

Verkehr

Freizeit

ADFC

Acht Tipps für sicheres Radfahren

1

Immer wieder wird Klage darüber geführt, dass Radfahrer hinsichtlich ihrer Fahrweise und des Zustandes ihres Gefährtes mangelndes Sicherheitsbewusstsein erkennen lassen. Deshalb hat die pedalRedaktion auf der Grundlage eines schon älteren Rad-Gebers einige zeitgemäße Sicherheitstipps zusammen gestellt:

3

Überprüfe auf längeren Fahrten von Zeit zu Zeit den Zustand von Tretlager und Kette, ...

2

... des Sattels und des Hinterrades ...

... sowie des Vorderrades. Dafür kann eine Unterbrechung der Fahrt notwendig werden.

4

Beharre nicht darauf, auf allen Wegen fahren zu müssen. Auch als Radfahrer kannst Du in schwierigen Situationen, zum Beispiel bei starken Steigungen, mal absteigen.

5 6

Berücksichtige die verringerte Sichtweite bei Nebel. Jeder Zentimeter zählt.

7

pedal 5/6 / 2002

Im Stadtverkehr, insbesondere auf Radwegen, kann es manchmal eng werden. Der rücksichtsvolle Radfahrer zeichnet sich durch platzsparende Fahrweise aus.

8

Der plötzliche Verlust von Fahrradteilen kann bei mangelnder Vorbereitung zu unerwünschten fahrdynamischen Vorgängen führen. Übe deshalb beizeiten zum Beispiel das Fahren ohne Vorderrad.

Prüfe stets die Breite des von Dir gewählten Weges. Das gilt auch beim Rückwärtsfahren.

3


pedal

Magazin Termine

br emer bremer

Verkehr

Freizeit

ADFC

fahrrad festival

Vielen Dank für die Teilnahme und Unterstützung von

DRK ABUS Ortlieb Cratoni Trelock ERNST Quo Vadis Max Music Ein warmer Regen begleitete den ADFC am Samstag, dem 8. Juni 2002, Beirat Mitte auf dem Bahnhofsplatz. Nur eine Frage der richtigen Bekleidung, Weser Kontor meinten viele Radler, die an der Weser-Kurier-Sternfahrt Valhalla Tours durch Radio-Bremen-EINS-Land teilnahmen. Wellen Reisen Wer nicht das passende Regenkostüm dabei hatte, Beirat Findorff zog das Gewinnspiel vor, bei dem die Radler-Königin Sax & Schmalz in den Shops im Bahnhof gesucht werden musste. Beirat Neustadt Kein Problem mit dem Wetter Beirat Vegesack Übersee-Museum hatte der Tonmeister Uwe Pöhls Elektro Wehmann von JP.S: „Das bin ich in Rollfiets-Club e.V. Bremen gewöhnt“, sagte er Bremer Weltladen und legte gut gelaunt Safety Seal GmbH die nächste Musik auf. Die Bremer Polizei Karstadt Sporthaus Recyclinghof WEST Gemeinde Friedeburg Janne Köhne aus Natours-Reisen GmbH Bremen-Walle (2. v. l.) Zweckverband Hasetal gewann den 1. Preis Romantisches Franken beim BahnhofsBeirat Schwachhausen Begegnung mit Böhmen Suchspiel zum bremer Der Senator Riese und Müller GmbH fahrradfestival: für Bau und Umwelt Heuhotel Birgit Eckhardt Die Stundentin wird ihre Donauradtour gemeinsam mit Freund AG Friesischer Heerweg Christopher antreten. Zusätzlich erhielt sie die Hin- und Rückfahrt Samtgemeinde Kirchdorf von der Bahn DB Reisezentrum Bremen - vertreten durch Verlagsbüro Dieter König Annegret Schar (Mitte) - geschenkt. Bremer Touristik Zentrale Den 2. Preis, ein Tourenrad, gespendet von Karstadt, Bike & Outdoor Company gewann der 9-jährige Moritz Richter aus Hude (mit seinem JP.S Ton- & Lichtanlagen Joseph Haydn-Straße 8 gerade gewonnenen Fahrrad). „Voll krass“, fand er den FVV Grafschaft Bentheim A – 4780 Schärding Tel.: (0043 7712) 5 51 10, Fax.: 48 11 ersten Gewinn seines Lebens. In diesen Sommerferien Deutsche Post Immobilien Mittelweser-Touristik GmbH radelt er mit seinem Vater quer durch Deutschland. Internationale Dollard-Route Das neue Fahrrad wird jedoch erstmal zz DJH LV Unterweser-Ems e.V. im Keller eingemottet, bis Moritz der Infoservice des ADFC Naturpark Wildeshauser Geest ein paar Zentimeter größer geworden ist. Oberösterreich Werbung GmbH Den 3. Preis, ein Set Fahrradtaschen von Ortlieb, Speiche Fahrradhandels GmbH gewann Sabine Gurka aus Bremen. Kataster- und Vermessungsamt Die drei Gewinner waren von Herrn Jensen, Cheerleader Black & White Cats dem Vorsitzenden der Werbegemeinschaft im Bahnhof, Dänisches Fremdenverkehrsamt beim bremer fahrradfestival gezogen worden. Europäische Jonglier Convention Im Namen des ADFC gratulierte die Getränkegroßhandlung Engelhardt Die Bahn DB Reisezentrum Bremen Bremer Landesvorsitzende Verbund Oldenburger Münsterland e.V. Anke Schoeße (links). Ostseebäderverbund Schleswig-Holstein Lüneburg Wirtschaft und Touristik GmbH Wirtschaftsförderung Wesermarsch GmbH Fotos: Friedehorst Reha- und Pflegeeinrichtungen S. 5: Tobias Leuze Touristinformation Waldhessisches Werratal S. 6: Rolf Müller Landesverband Bremen e. V. Schleswig-Holstein Binnenland Tourismus e.V. Magdeburger Tourismusverband Elbe-Börde-Heide e.V.

rad radort bremen

und vielen Dank den 70 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern des ADFC! 4

pedal 5/6 / 2002


pedal

Magazin Termine

Verkehr

Freizeit

ADFC

Aus Lilienthal kam diese Spezialversion eines Tandems. Die Kinder sitzen – gut verpackt – nebeneinander und können sich dabei über die richtige Abzweigung einigen. Die beliebte Bremer Band Sax & Schmalz ließ sich ihren Humor auch durch Regen nicht verwässern.

bremer

fahr ahrrrad festi val estiv Das Informationsangebot wurde laut Besucherbefragung als sehr gut und interessant bewertet. Das zeigte auch das rege Interesse am ADFC-InfoPavillon. Großes Aufsehen erregend fuhr Ernst Kemper mit seinen überdachten Riesen-Tandems bis vor die Festivalbühne.

Der warme Dauerregen konnte Getrud Kray (steigt aufs Rad) nichts anhaben: Mit ihrem Ehegatten fuhr sie von Schwanewede mit der Weser-KurierSternfahrt durch Radio-Bremen-EINSLand bis zum Bahnhofsplatz in Bremen und gewann dabei das 1.000EURO-Rad von der Bike & Outdoor Company, überreicht von B.O.C.Mitarbeiter Henning Jauns (rechts) Auch Moderator ERNST (mit Mikrofon) wuchs in seine neue Rolle als Bademeister vom Bahnhofsplatz – seine Wetterbeschwörungen erfüllten sich leider erst am folgenden Tag.

Regenkleidung war bei der Anreise angesagt.

Die freundlichen Polizisten Boz und Schmidt von der Wache am Doventorsteinweg begleiteten zusammen mit ihren Kollegen aus BremenVegesack über 40 Radfahrer.

pedal 5/6 / 2002

5


pedal

Magazin Termine

Verkehr

Freizeit

ADFC

Frühlingsfest der Zweiradinnung Bremen - Zu einem Frühlingsfest hatte die Landesinnung Bremen des Zweiradmechanikerhandwerks für den 26. Mai 2002 eingeladen. Zwischen 11 und 16 Uhr informierten und berieten an der Kleinen Weser beziehungsweise dem Werdersee in Höhe des Deichscharts neben den Handwerksbetrieben auch der ADFC Bremen und das Polizeirevier Neustadt. Die Innungsmitglieder informierten unter anderem über neue Produkte, die in den letzten Jahren auf den Markt gekommen sind und mit denen zum Beispiel die Beleuchtungsanlagen sicherer gemacht werden können. Standlicht, Zweidrahttechnik oder Nabendynamo sind mittlerweile im Handel erhältlich, aber noch nicht überall bekannt.

Mit seiner Teilnahme am Frühlingsfest bekräftigte der ADFC die neue Kooperation mit der Zweiradinnung. Die gegenseitige Mitgliedschaft macht deutlich, dass in Schen Fahrrad künftig mehr an einem Strang gezogen wird.

Fahrrad-Sicherheits-Checks an Schulen Bremen - Ab dem 1. September führt der ADFC in Kooperation mit der ÖVB (Öffentliche Versicherungen Bremen) wieder kostenlose Fahrradkontrollen an Schulen in Bremen und Bremerhaven durch. Die Bremer ADFC-VerkehrspädagogInnen Sigrun Bösemann und Wolfgang Reiche werden, unterstützt durch Freiwillige des ADFC, vor allem Beleuchtungs- und Bremsanlagen kritisch unter die Lupe nehmen. SchülerInnen, die beim Fahrrad-Sicherheits-Check ein verkehrssicheres Fahrrad vorweisen

6

können, erhalten einen Aufkleber mit dem Motto „ich bin helle“ (Foto) und ein kleines Präsent.

Vorgestellt wurde bei dieser Gelegenheit auch das neue „Innungsrad“, ein CityRad mit hochwertiger Sonderausstattung, das nur bei den Innungsmitgliedern zu bekommen ist. Probefahren war erwünscht.

Damit solche Räder nicht gleich Opfer eines Diebstahls werden, boten Polizisten des Reviers Neustadt kostenlose Fahrradcodierungen an. Bei solchermaßen geschützten Rädern ist die Diebsstahlsquote erheblich geringer.

Kleinanzeigen Private Kleinanzeigen sind für ADFC-Mitglieder und für pedal-Abonnenten kostenlos. Ein auf ein Jahr befristetes pedal-Abonnement kostet 9,20 e. Hochwertiges TrekkingDamenfahrrad (Hardo Wagner, kleiner Rahmen, königsblau, 26-Zoll-Räder, 23 Gänge, reiseradtauglich, wenig gefahren) zu verkaufen. Liebhaberstück! (0421) 76014 Behindertengruppe für gemeinsame Touren - Wer hat Interesse? Ich möchte gerne eine gründen. Ralf Ahlers, Dreiradfahrer, (0421) 7 72 28. Riesentandem für 14 Personen zu verleihen. Trailer für Transport wird gestellt. Lüers, Westerstede-Torsholt, Telefon

(04409) 18 10 Verleihe Rikschas, original indonesisch, exotisch, farbenfroh und handgemacht. Rolf Kasper, (0421) 89 25 66. Rikscha, indonesisches Surabaya-Modell, Zweisitzer plus Fahrer, gepflegter Zustand, mit Dreigangschaltung. Preis: 875 Euro. (0421) 89 25 66. Suche alte Fahrradfotos, Festschriften, Firmenkataloge, Anstecknadeln o. Ä. aus dem Fahrradbereich. Theo Giesen, Marienstraße 1, 47647 Kerken-Nieukerk. Mitwohnmöglichkeit wegen Berufsstart in Bremen ab September für ca. ein halbes Jahr von jungem Mann gesucht. Preiswerte Angebote bitte an das pedal: (0421) 5 57 70 10.

pedal 5/6 / 2002


pedal

Magazin Termine

Verkehr

Freizeit

ADFC

100 km auf der „Hängematte“ geradelt 50 Pedersen-Freunde aus dem In- und Ausland zu Gast Bad Zwischenahn - „Was is’n das für’n komisches Rad?“ Das war die spontane Reaktion nicht weniger Besucher der Landesgartenschau in Bad Zwischenahn, die zum ersten Mal und zufällig auf ein Pedersen-Rad stießen. Und davon gab es im Mai in Bad Zwischenahn reichlich, denn rund 50 Freunde dieser exotisch anmutende Konstruktion trafen sich dort zum dritten Male zum Pedersen-Treffen. Für David Ductor aus Kalifornien, mit Ehefrau Sharry und den Kindern Lindsey und Ryan auf Europa-Besuch, waren die Tage am Zwischenahner Meer der Höhepunkt ihrer Reise. Ductor, selbst begeisterter Pedersen-Fahrer und engagiert dabei, das PedersenFahrrad auch in den USA bekannter zu machen, ließ sich das Norddeutsche PedersenTreffen nicht entgehen. Der Däne Mikael Pedersen (1855-1929), der 1893 die „Hängematte“ in England zum Patent anmeldete, hat in seinen kühnsten Träumen nicht ahnen können, welche Gemeinschaft sich um den von ihm erfundenen filigranen Fahrradrahmen gebildet hat.

So kamen auch zum 3. Treffen am Zwischenahner Meer Pedersen-Freunde aus ganz Norddeutschland, aus Hessen und Nordrhein-Westfalen, aus Bremen, Hamburg und Berlin und aus Belgien. Aus Dänemark kam Jesper Sølling aus Ebeltoft in der Nähe von Arhus, der etwa 98 Prozent der in Bad Zwischenahn versammelten Pedersenrahmen mit eigenen Händen zusammengeschweißt hat.

Die Organisatoren hatten für die Gäste ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Radtouren von insgesamt rund 100 Kilometern Länge führten durch die prachtvolle ammersche Landschaft zum „OldtimerHof“ nach Westerstede, zur Ausstellung „Der Müller und sein Werk“ in Rostrup, zur Wildvogelpflegestation in Wahnbek und zur Manga-Ausstellung im Palais Rastede. Bei

einem öffentlichen Gespräch auf der Niedersächsischen Landesgartenschau beantworteten Rahmenbauer Sølling und Kalle Kalkhoff, der die Pedersenräder von Oldenburg aus weltweit vertreibt, viele Fragen rund um das legendäre Fahrrad. Das 4. Norddeutsche Pedersen-Treffen wird es vom 23. bis zum 25. Mai 2003 wieder in Bad Zwischenahn geben. Otto Renken

Ladengalerie Mathildenstraße 89 • Ecke Feldstraße • Telefon (0421) 70 68 00 • (neben dem ADFC-Infoladen) Design-Mode aus naturbelassenen Stoffen • professionelles Kunsthandwerk kunstvolle Unikate • Exklusive Geschenke • Transfair Tees Di. - Fr. 10.00 - 13.00 • Mo - Fr. 15.00 - 18.30 • Sa. 10.30 - 13.30

pedal 5/6 / 2002

7


pedal

Magazin Termine

Verkehr

Freizeit

ADFC

Regelmäßige Veranstaltungen in pedal-Land 2002 Arbeitskreise, ADFC-Treffen, Stammtische Es kann - insbesondere an Feiertagen - zur Verlegung der regulären Termine kommen. Deshalb sicherheitshalber vorher anfragen.

HBM HBT HBS HBV

HBN BHV OHZT OHZS VERA DHD DHW DEL

ADFC Bremen Arbeitskreis Marketing ADFC Bremen Arbeitskreis Radtouren ADFC Bremen ADFC-Radlerstammtisch ADFC Bremen Arbeitskreis Verkehr ADFC Bremen ADFC-Stg. Links der Weser ADFC Br.-Nord Radfahrerstammt. Br.-Nord ADFC Br’haven Stammtisch ADFC Osterholz ADFC-Aktiventreff ADFC Osterholz ADFC-Radlerstammtisch ADFC Achim ADFC-Treffen ADFC Diepholz ADFC-Treffen ADFC Weyhe ADFC-Treffen ADFC Delmenh. ADFC-Treffen

3. Mi letzter Do 3. Fr 1.u.3.Mo 3. Fr 1. Mi 1. Mi letzter Di 2. Di 1. Mo 1. Di 2. Do 2. Mo

Infoladen, Mathildenstr. 89: 19:00 Thomas Schloms, (0421) 50 37 04 Infoladen, Mathildenstr. 89: 19:00 Achim Werner, (0421) 51 47 99 99 Leierkasten, Pagent. Heimw. 33: 19:00 Jutta Graebel, (0421) 4 67 40 83 Infoladen, Mathildenstr. 89: 19:00 Tina Klingberg, (0421) 70 11 79 Martinsclub, Buntentorsteinw. 24: 19:00 Peter Schloms, (0421) 2 77 07 06 Fährhaus, Am Veges. Hafen 14: 19:30 Volkmar Eichinger, (0421) 65 59 97 EineWeltZentrum, Lange Str.131: 19:00 ADFC Bremerhaven, (04740) 13 63 DGB-Haus in der Lange Straße 27: 19:30 Jörg Kappmeyer, (04791) 54 29 Stagges Hotel, Marktplatz: 19:30 Jörg Kappmeyer, (04791) 54 29 Alter Schützenhof, Bergstraße 2: 18:30 P. Tonnemacher, (0421) 40 25 46 Hotel Strangmeyer, Römlingstr. 2: 20:00Alfred Feldermann, (05441) 24 09 Meyer-Lankenau, Hauptstr. 75: 19:30 Rolf Kasper, (0421) 89 25 66 Jugendhaus, Wittekindstraße 3: 19:00 B. Kühnel-Delvent., (04221) 2 12 97

Fahrradmärkte und Fahrradcodierungen ADFC Bremen ADFC Bremen

Fahrradmarkt mit Codierung nur noch 7.9. Präsident-Kennedy-Platz: 10:00-13:00 Jörg Lückemeyer, (0421) 46 44 92 Fahrradcodierung 3. Sa Infoladen, Mathildenstr. 89: 10:00-12:00 Eva Koprek, (0421) 70 11 79

Öffnungszeiten der ADFC-Infoläden Bremen Bremerhaven

radortzzbremen, Mathildenstraße 89 (Eingang Feldstraße), (0421) 70 11 79, Fax 70 11 59, info@ADFC-bremen.de geöffnet: Mo 10:00 - 13:00, Di 16:00 - 18:30, Do 16:00 - 18:30, Sa 10:00 - 13:00 (nicht bis 6.1.02) ADFC-Infoladen im eine Welt Zentrum, Lange Straße 131, während der Öffnungszeiten (0471) 5 01 00 94 geöffnet: Sa 10:00 - 12:00

Wöchentliche oder 14-tägige ADFC-Radtouren Wenn nicht anders angegeben: ca. 1,5 bis 3 Stunden Dauer, ca. 15 -30 km, mittleres Tempo, keine Anmeldung erforderlich, kostenlos, häufig mit Einkehr. Bremen-Neustadt bis 27.9.: Feierabendtour Bremen-Neustadt ab 5.10.: Feierabendtour Bremen-Nord bis 3.9.: Feierabendtour * am 1. Di im Monat mit zügigem Tempo Bremen-Nord ganzjährig MTB-Touren Bremerhaven bis 24.10. Feierabendtour Bremerhaven ab 2.11. Feierabendtour Osterholz-Scharmbeck bis 18.9. Feierabendtour Verden ab 7.9.: regelm. Tour Achim bis 24.9.: regelm. Tour Achim ab 5.10.: regelm. Tour Twistringen bis Okt.: regelm. Tour Twistringen 11-03: regelm. Tour Stuhr (1 / 0 Euro) bis 25.9.: Feierabendradt. Stuhr (1 / 0 Euro) ab 5.10.: Feierabendradt. Delmenhorst bis 23.10: Feierabendtour Delmenhorst bis 25.10: Feierabendtour Delmenhorst ab 30.10.: Feierabendtour Delmenhorst ab 1.11.: Feierabendtour

jeden Fr jeden Sa jeden Di*

Br.-Neustadt, Deichschart: 17:00 Br.-Neustadt, Deichschart: 14:00 Br.-Vegesack, Bahnhof: 18:30

H.-J. Schröder, (0421) 82 13 02 Achim Werner, (0421) 51 47 99 99 ADFC Br.-Nord, (0421) 65 59 97

jeden So jeden Do jeden Sa 1. Di u. 3. Mi jeden Sa jeden Di jeden Sa 14tägig So 14tägig Mo jeden Mi jeden Sa jeden Mi jeden Fr jeden Mi jeden Fr

Startort und -zeit auf Anfrage Stadthalle: 18:00 Stadthalle: 14:00 Marktplatz: 19:00 Lugenstein: 14:30 Bibliothek am Rathausmarkt: 18:30 Bibliothek am Rathausmarkt: 14:30 Sportplatz: 19:00 Sportplatz: 10:00 Rathaus: 18:00 Rathaus: 14:00 Bahnhof/ZOB: 18:00 Bahnhof/ZOB: 18:00 Bahnhof/ZOB: 15:00 Bahnhof/ZOB: 15:00

Stephan Hoeltke, (0421) 6 09 94 90 Jürgen Geiß, (0471) 8 38 55 Jürgen Geiß, (0471) 8 38 55 Jörg Kappmeyer, (04791) 54 29 Robert Reinke, (04231) 6 25 82 Auskunft: (04243) 3111 Auskunft: (04243) 3111 Auskunft: 04221) 3448, 3489, 3600 Auskunft: 04221) 3448, 3489, 3600 Günter Tränkner, (04221) 7 14 26 Erich Hager, (04221) 6 69 00 Günter Tränkner, (04221) 7 14 26 Erich Hager, (04221) 6 69 00

Erläuterungen Sofern nichts anderes bestimmt wird, gilt für Veranstaltungen des ADFC: Gäste sind herzlich willkommen. Eine Anmeldung ist nur erforderlich, wenn angegeben. Wenn aber eine Anmeldung erforderlich ist, ist es empfehlenswert, sich frühzeitig, spätestens zum angegebenen Anmeldeschluss, anzumelden. Alle Anmeldungen sind verbindlich. Für Minderjährige wird keine Aufsichtspflicht übernommen. Bei vielen Veranstaltungen wird ein Teilnehmerbeitrag erhoben, der meistens für ADFC-Mitglieder ermäßigt ist. Wegen Ermäßigungen für Kinder fragen Sie bitte gegebenenfalls nach. Bei Radtouren tragen alle Teilnehmer/innen selbst das allgemeine Risiko, das die Teilnahme am Straßenverkehr mit sich bringt. Sie sind deshalb auch bei einer geführten Tour für die Einhaltung der Verkehrsvorschriften und die Verkehrssicherheit des Fahrrades selbst verantwortlich. Für Fahrradreisen (mit mindestens einer Übernachtung) gelten Allgemeine Geschäftsbedingungen, die auf Verlangen zugemailt, -gefaxt oder -gesandt werden

8

pedal 5/6 / 2002


pedal

Magazin Termine

Einmalige Veranstaltungen September So, 1.9.02 Fährverein Hagen-Grinden/Ahsen-Oetzen e. V. Hinweis 2. Fährfest Grinden/Oetzen(zwischen den Gemeinden Morsum und Langwedel) an der zukünftigen Fährstelle: ab 11:00 Uhr Boote vom Technischen Hilfswerk und vom Wasserund Schifffahrtsamt bieten Verkehr quer über die Weser. Fahrräder können selbstverständlich mitgenommen werden. Auch die Museumseisenbahn Bremen - Stuhr - Weyhe - Thedinghausen wird fahren. An beiden Ufern ist für ein unterhaltsames Programm und Verpflegung gesorgt. So, 1.9.02 Tour Verden

Anmeldung So, 1.9.02 Tour Bremen

Anmeldung

ADFC-OG Verden Hamburg – Wedel – Altes Land Bahnhof: 6:15 Uhr 70 km Mit dem Zug kommen wir über Bremen nach Hamburg. Mit der S-Bahn fahren wir dann raus bis nach Wedel und per Fähre rüber nach Grünendeich. Der nächste Ort ist Jork im Alten Land. Von dort aus fahren wir über Hove und Neuenfelde nach Finkenwerder und dann per Fähre zur Anlegestelle Teufelsbrück. Über Övelgönne kommen wir nach Altona und von dort aus wieder mit dem Zug zurück nach Verden. Rückkehr ca. 19:00 Uhr 3 Euro / 0 Euro, zuzüglich Fahrtkosten und Auskunft bei Robert Reinke, (04231) 6 25 82 ADFC-LV Bremen Fahrt zum Planeten-Lehrpfad nach Hude Hauptbahnhof: 8:25 Uhr ca. 60 km, mittleres Tempo. Die Hinreise nach Hude erfolgt mit der Bahn. Hier radeln wir dann unter fachkundiger Führung auf dem Planeten-Lehrpfad, der die Größenverhältnisse, Massenunterschiede und Entfernungen von Planeten in anschaulicher Weise darstellt. Nach der etwa zweistündigen Führung und einer Mittagseinkehr fahren wir mit dem Rad zurück nach Bremen. 14 Euro / 11 Euro, einschließlich Bahnfahrt und Führung. Zusätzlich entstehen Kosten für die Einkehr. und Zahlung bis zum 26.8.02 bei Harald Ukena, (0421) 38 07 65 7, e-mail: HaraldUkena@compuserve.de

So, 1. - Fr, 6.9.02 ADFC-OG Weyhe Reise Entdeckung des Landes zwischen den Meeren ausgebucht So, 1. - Sa, 7.9.02 ADFC-OG Achim Reise Ostseeradweg - von Flensburg nach Lübeck Achim ausgebucht Sa, 7.9.02 Fest Br.-Findorff So, 8.9.02 Tour Bremen

Anmeldung

Stadtteilfest Findorff Findorffmarkt Mit ADFC-Infostand ADFC-LV Bremen Mit dem Fahrrad zum Bunker Valentin in Farge Jugendgästehaus: 9:00 Uhr Führung und Lichtbildvortrag dauern zwei Stunden. ca. 65 km, mittleres Tempo. 11,50 Euro / 9,50 Euro, einschließlich Tourenleitung und Führung. Zusätzlich entstehen Kosten für Einkehr. und Zahlung bis zum 29.8.02 bei Harald Ukena, (0421) 38 07 65 7, HaraldUkena@compuserve.de

pedal 5/6 / 2002

Verkehr

Freizeit

ADFC

So, 8.9.02 Tour Bremerhaven

ADFC-KV Bremerhaven Radtour zum Stedener See Bürgerpark/Bismarckstraße 9:00 Uhr ca. 75 km Einkehrmöglichkeit 1,60 Euro / 0 Euro Irma Bruch und Isolde Saupe

So, 8.9.02 Tour Stuhr

ADFC-OG Stuhr Pestruper Gräber Rathaus: 9:30 Uhr 65 km, Selbstverpflegung 2 Euro / 0 Euro D. Schneider, (04221) 34 48

So, 8.9.02 Tour Weyhe

ADFC-OG Weyhe Einmal Twistringen und retour Rathaus: 10:00 Uhr Eine flotte 100-km-Tour rund um die historische Strohstadt im Quellgebiet der Delme und des noch berühmteren Kuhbachs. 2,50 Euro / 1,50 Euro Holger Opitz, (04203) 81 02 38

So, 8.9.02 Hinweis

in vielen Ländern Europas Tag des offenen Denkmals Gelegenheit zu Ausflügen zu sonst verschlossenen Baudenkmalen

Mo, 9. - Sa, 14.9.02 ADFC Bremen Reise Von den Mecklenburger Seen nach Usedom ab Bremen ausgebucht Do, 12.9.02 Tour Lilienthal

Liegeradgruppe Lilienthal gemeinsame Ausfahrt Rathaus: 18:30 Uhr Auch „Uprights“ sind herzlich willkommen! Jürgen Ruddek, (04298) 20 10

Do, 12.9.02 Vortrag

Der Senator für Bau und Umwelt Die Zukunft der Stadt - mobil oder rastlos Mobilität gemeinsam organisieren Vortrag und Diskussion im Rahmen der Bremer Stadtentwicklungsgespräche 2002 Haus der Bürgerschaft (Festsaal), Am Markt 20: 16:00 - 19:30 Uhr Horrorszenarien sehen die Zukunft der Stadt als „rasenden Stillstand“. Mit Blick auf das Jahr 2030 wird Bremen einen anderen Weg beschreiten und die wachsenden Mobilitätsbedürfnisse der Bewohnerinnen und Bewohner in die Gestaltungsprozesse einbeziehen. Neuartige Mobilitätspakte werden ausgehandelt und umgesetzt. Beispielhafte Ansätze zur stadtverträglichen Gestaltung von Verkehren werden bei der Abstimmung von betrieblichen und anderen städtischen Verkehren im Bremer Osten sowie bei der Optimierung des Öffentlichen Personenverkehrs am Bahnhof Vegesack vorgestellt. Referenten: Dr. Christine Bauhardt, Institut für Management in der Umweltplanung, TU Berlin Prof. Hartmut Topp, Fachgebiet Verkehrswesen der Universität Kaiserslautern Eintritt frei

Bremen

9


pedal

Magazin Termine

Sa, 14. - So, 15. 9.02 ADFC-LV Bremen und VHS Bremen Kurs Fahrrad-Technik-Kurs für Frauen (Anfängerinnen) Br.-Kattenturm Fahrradwerkstatt der VHS Theodor-Billroth-Straße 57: 10:00 - 17:00 Leitung: Sigrun Bösemann Der Spaß am Radfahren hört auf, wenn das Fahrzeug defekt ist. Wenn man weiß wie, ist es relativ einfach, kleine Reparaturen selbst durchzuführen. Dieser Kurs richtet sich speziell an Frauen. Es werden grundlegende technische Kenntnisse vermittelt, wie das Reifenflicken, das Einstellen der Bremsen sowie das Reparieren von Lichtanlagen. Anmeldung über die VHS Bremen, 361-59525, Kurs-Nr. 69 M 423

Verkehr

ADFC

So, 22.9.02 Hinweis Deutschland

verschiedene Organisationen und Kommunen „Autofreier Sonntag“: In die Stadt - ohne mein Auto außer in Bremen

So, 22.9.02 Hinweis

in ganz Deutschland: Bundestagswahl

So, 22.9.02 Hinweis Bremen

Platz da! Kinder spielen draußen!

Sa, 14. - So, 15. 9.02 ADFC-KV Delmenhorst Reise Heuhoteltour Delmenhorst ZOB: 9:00 Uhr Für Menschen von 8 bis 80 Jahren Mit Rad, Schlafsack und etwas Proviant zur Übernachtung ins Heu. Abends wird in der Idylle eines abgelegenen Bauernhofs gegrillt. 2 Euro / 0 Euro Jörg Klimasch, (04221) 12 04 14 Sa, 14. - So, 15.9.02 ADFC-KV Osterholz Reise 2-Tagestour nach Bad Zwischenahn Osterholz-Sch. Bahnhof: 10:00 Uhr Auf ruhigen Landschaftswegen (u. a. entlang der Hunte) geht es einmal um das Bad Zwischenahner Meer. Wir übernachten in der Jugendherberge Bad Zwischenahn. ca. 160 km, mittleres Tempo Rückkehr am späten Sonntagnachmittag. Anmeldung bei Jörg Kappmeyer, (04791) 54 29 Sa, 21.9.02 Tour Bremerhaven

Freizeit

SpielLandschaftStadt e. V. u. a.

verschiedene Wohnstraßen Zum diesjährigen Weltkindertag findet heute wieder eine Straßenspielaktion statt. Im vergangenen Jahr haben sich 51 Anwohnergemeinschaften beteiligt, ihre Straßen für Autos gesperrt und sie zum Spielen und Feiern genutzt. Die Aktion wird vom SpielLandschaftStadt e. V., dem Mobil-Team „SpielRäume schaffen“, dem Deutschen Kinderschutzbund e. V. Bremen, dem VCD Bremen und dem Bremer Forum Spielräume unterstützt. Wer mitmachen oder mehr darüber erfahren möchte, kann sich unter der Nummer (0421) 24 28 95 55 beim Mobil-Team „SpielRäume schaffen“ melden.

ADFC-KV Bremerhaven Radtour zum Rodenkirchener Markt Schaufenster Fischereihafen: 12:00 Uhr ca. 55 km Einkehrmöglichkeit 1,60 Euro / 0 Euro, zuzüglich Fähre ca. 2,50 Euro Friedel Otto und Dirk Braun

Sa, 21. - So, 22.9.02 ADFC-LV Bremen und VHS Bremen Kurs Mit dem Fahrrad sicher durch den Verkehr Trainingskurs für Erwachsene Br.-Neustadt Schule an der Gottfried-Menken-Straße: 10:00 - 14:00 Leitung: Sigrun Bösemann, Sabrina Erkeling Dieser Kurs richtet sich an Erwachsene, die gerne mehr Sicherheit beim Radfahren erlangen wollen. Die Fahrgeschicklichkeit wird zunächst auf einem Schulhof geübt, anschließend begibt sich die Gruppe auch in Verkehrssituationen. Zusätzlich erhalten die TeilnehmerInnen Infos zu Rechten und Pflichten von RadfahrerInnen im Verkehr. Anmeldung über die VHS Bremen, 361-59525, Kurs-Nr. 69 M 421 So, 22.9.02 Tour Bremen

NEU: im Waller Ring -

bequem parken

Anmeldung

ADFC-LV Bremen Besichtigung des Archehofs in Hüttenbusch Am Stern: 9:00 Uhr Der Archehof liegt am Rande des Teufelmoors und hat sich zur Aufgabe gemacht, seltene und vom Aussterben bedrohte Haustierrassen zu halten und zu züchten. ca. 80 km, mittleres Tempo 10 Euro / 7 Euro, einschließlich Tourenleitung und Führung Zusätzlich entstehen Kosten für die Einkehr. und Zahlung bis zum 9.9.02 bei Harald Ukena, (0421) 38 07 65 7, e-mail: HaraldUkena@compuserve.de

Waller Ring 141 (neben dem Walle-Center), 28219 Bremen, (0421) 61 15 56, Fax 61 40 27 10

pedal 5/6 / 2002


pedal

So, 22.9.02 Tour Stuhr

Magazin Termine

ADFC-OG Stuhr Fahrt ins Blaue Rathaus: 9:30 Uhr 70 km, Selbstverpflegung 2 Euro / 0 Euro V. Höfig, (04221) 36 00

Verkehr

So, 22.9.02 Rallye Bremerhaven So, 22.9.02 Tour Weyhe

So, 22.9.02 Tour Br.-Findorff

ADFC Bremen Immer - Hin und zurück Torfkanal / Utbremer Ring: 10:00 Uhr 56 km, mittleres Tempo, Picknickpause und Einkehr, Die Tour führt über Delmenhorst und Hoyerswege nach Immer und zurück über Ganderkesee. Rückkehr ca. 17:00 Uhr 5 Euro / 2 Euro Günther Binsau, (0421) 21 92 32

So, 22.9.02 Aktion

Bremer Arbeitskreis Brustkrebs und Bremer Krebsgesellschaft Auf zur Venus Solidaritätsfahrt für brustkrebskranke Frauen Bürgerpark, Marcusbrunnen: ab 10:30 Uhr

Bremen

Am Wahlsonntag, dem 22. September 2002, startet die Brustkrebs-Solidaritätsaktion „Auf zur Venus“. Ab 10.30 Uhr laufen, radeln, spazieren und walken die BremerInnen ausgehend vom Marcusbrunnen im Bürgerpark. Sie unterstützen so das Projekt „Brustkrebspatientinnen begleiten Brustkrebspatientinnen“. Der Bremer Arbeitskreis Brustkrebs und die Bremer Krebsgesellschaft wollen als Veranstalter insgesamt auf 10.000 Kilometer kommen. Für jeden Kilometer geben Sponsoren 2 Euro in die Spendenkasse. Der ADFC Bremen unterstützt diese Aktion gemeinsam mit dem Landessportbund, dem Bremer Frauenausschuss und dem Zentrum für Public Health. Die AkrobatInnen vom Hochschulsport und die Musikgruppe „Sambana“ sorgen für das Begleitprogramm. Am Ende der Veranstaltung um 13 Uhr werden unter den noch anwesenden TeilnehmerInnen wertvolle Preise verlost. Außerdem erhalten alle eine Urkunde über ihre zurückgelegten Kilometer. In diesem Jahr honorieren die Veranstalter darüber hinaus das größte teilnehmende Team. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Das Soli-Startgeld beträgt für Erwachsene 5 Euro, für Kinder und Jugendliche 2 Euro. Auch dieses Geld kommt ausnahmslos Brustkrebspatientinnen zugute. Nähere Informationen zur Veranstaltung und zum Förderprojekt unter www.bremerkrebsgesellschaft.de/venus2002.html oder unter Telefon (0421) 491 92 22.

Ladengalerie Mathildenstraße 89 • Ecke Feldstraße Telefon (0421) 70 68 00 Design-Mode aus naturbelassenen Stoffen professionelles Kunsthandwerk kunstvolle Unikate • Exklusive Geschenke Transfair Tees Di.-Fr. 10-13, Mo-Fr. 15-18.30 • Sa. 10.30-13.30

pedal 5/6 / 2002

Freizeit

ADFC

ADFC-KV Bremerhaven Fahrradrallye im Rahmen der Aktion „Mobil ohne Auto“ Einzelheiten sind der Tagespresse zu entnehmen ADFC-OG Weyhe Herbsttour durch das Bassumer Land Rathaus: 10:00 Uhr Im Landschaftsraum zwischen Steitheide und Oberwald oder eine grobe Schlängelfahrt um die Bahnlinie Bremen - Osnabrück. 30 - 60 km 2,50 Euro / 1,50 Euro Margret Peters, (0421) 89 45 31

Sonntag, 22. September

Auf zur Venus 2002

Spazieren, walken, joggen und radeln Sie mit uns 10000 Kilometer im Bürgerpark zugunsten an Brustkrebs erkrankter Frauen unter der Schirmherrrschaft von Senatorin Karin Röpke 10:30 Treffen am Marcusbrunnen Startgeld 5 Euro, erm. 2 Euro 10:45 Begrüßung und Warming up 11:00 Start 10:30 Ende des Laufes Verlosung attraktiver Preise Bekanntgabe der gelaufenen Strecke und der Erlöse für das Projekt „Patientinnenschulung“

Fr, 27.9.02 Treffen Bremen

ADFC-LV Bremen Neuentreff radort..bremen, Mathildenstraße 89: 18:00 Uhr, Für alle, die mehr über den ADFC wissen möchten. Mit Kaffee oder Tee und Kuchen.

So, 29.9.02 Infostand Bremerhaven

ADFC-KV Bremerhaven Infostand auf dem Geestemünder Straßenfest Grashoffstr./Konrad-Adenauer-Platz: 10:00 - 18:00 Uhr

11


pedal

Magazin Termine

Oktober Do, 3.10.02 Tour Weyhe

ADFC-OG Weyhe Radtour zur Deutschen Einheit Rathaus: 10:00 Uhr Was da so abgeht, erzählt Johann beim gemeinsamen Start zum einheitlichen Radeln am Tag der Deutschen. 30 - 60 km 2,50 Euro / 1,50 Euro Johann Kracke, (0421) 89 05 61

Do, 3. - 6.10.02 ADFC-OG Achim Reise Zum Hundertwasser-Bahnhof nach Uelzen Achim ausgebucht So, 6.10.02 Tour Verden

Anmeldung So, 6.10.02 Tour Stuhr

ADFC-OG Verden Von Tostedt nach Verden Bahnhof: 7:15 Uhr 85 km Die Bahn bringt uns zunächst bis nach Tostedt am Rande der Lüneburger Heide. Mit den Rädern erreichen wir dann nach kurzer Fahrstrecke den Radfernweg Hamburg – Bremen, auf dem wir uns nun zum größten Teil dieser Tour fortbewegen werden. Wir kommen durch Sittensen und an Zeven vorbei bis nach Fischerhude. Über Baden kommen wir zurück nach Verden. Rückkehr ca. 19:00 Uhr 3 Euro / 0 Euro, zuzüglich Fahrtkosten und Auskunft bei Robert Reinke, (04231) 6 25 82

Verkehr

ADFC-OG Weyhe Richtung Süden geht es rund im Kreis Rathaus: 10:00 Uhr Etwa 90 km rollen wir zügig durch unsere südlichen Gefilde und genießen die bunten Farben der herbstlichen Natur. 2,50 Euro / 1,50 Euro Klaus Feierabend, (04242) 79 16

Do, 10.10.02 Tour Lilienthal

Liegeradgruppe Lilienthal letzte gemeinsame Ausfahrt dieses Jahres Rathaus: 18:30 Uhr Auch „Uprights“ sind herzlich willkommen! Jürgen Ruddek, (04298) 20 10

So, 13.10.02 Tour Delmenhorst

ADFC-KV Delmenhorst Letzte Tagestour in diesem Jahr zum Kellenberg ZOB: 9:00 Uhr Die Tour geht über Albertushof, Fesenfeld, Albrink, Scholen, Loge, Kellenberg (Bockeler Schweiz, 77 m ü. NN) und Lohne. ca. 85 km Rückfahrt per Nordwest-Bahn. Rückkehr 17:20 Uhr 2 Euro / 0 Euro, zuzüglich Kosten für die Rückfahrt (bei Anmeldung bis 25.9. 5 Euro, später ca. 11Euro) K. H. Hobbie, (04221) 5 06 67

Di, 15.10.02 Dia-Vortrag

ADFC Bremen / Jugendgästehaus Bremen Im Osten viel Neues: Radtour entlang von Oder und Neiße Ein Dia-Vortrag von Sigrun Boesemann und Wolfgang Reiche Jugendgästehaus Bremen, Kalkstraße 6: 20:00 Uhr Mit diesem Vortrag beginnt der ADFC eine neue Serie über das Radreisen in den östlichen Regionen Deutschlands und in Osteuropa. Die beiden Vortragenden sind ADFC-Mitarbeiter und haben in diesem und im letzten Jahr auf unterschiedlichen Touren Abschnitte des noch jungen Radfernweges entlang von Neiße und Oder kennengelernt. Die grenznahe Radroute, die über weite Strecken in Sichtweite zu Polen verläuft, führt vielfach durch fast unberührte Naturlandschaften. Kleine Dörfer, der Landschaftspark Bad Muskau (den einst Fürst Pückler anlegte) und der erste „Internationalpark Unteres Odertal“ liegen ebenso auf der Strecke wie weite Flußauen und einige Kleinstädte mit großer Vergangenheit und europäischer Zukunft. Dieser leicht zu befahrende Radfernweg nutzt die befestigten Deichkronen, Deichverteidigungswege und kleine Nebenstraßen, um seine Besucher weitgehend autofrei die rund 420 Kilometer von Zittau bis zum Oderhaff zu leiten. Lassen Sie sich von den beiden Vortragenden in eine für viele Bremerinnen und Bremer noch unbekannte Region Deutschlands entführen. 5 Euro, ADFC- und DJH-Mitglieder 3 Euro

So, 6.10.02 ADFC-KV Osterholz Tour Saisonabschlusstour Osterholz-Sch. Bahnhof: 10:00 Uhr Unsere Abschlusstour führt uns zu einem Überraschungsziel mit einem zünftigen und rustikalen ‚Bratkartoffel-Essen‘. ca. 70 km, mittleres Tempo Rückkehr ca. 17:00 Uhr Jörg Kappmeyer, (04791) 54 29

Besuchen Sie unsere neuen Internetseiten mit Gewinnspiel ... Spaß am Surfen!!

www.2rad-CenterPoint.de

ZWEIRADMARKT

Huchting:

Kirchhuchtinger Landstraße 80 Telefon (0421) 5 79 92 93

Woltmershausen: CenterPoint Woltmershauser Straße 147/149 Telefon (0421) 52 92 52 Meisterbetrieb Reparaturen fachgerecht und schnell kostenloses Leihrad während der Reparatur Probefahrten auf unserer Testbahn im Haus Inzahlungnahme Ihres Gebrauchtrades

12

ADFC

So, 6.10.02 Tour Weyhe

Bremen

ADFC-OG Stuhr Backenköhler/Stenum Rathaus: 9:30 Uhr 50 km, Selbstverpflegung 2 Euro / 0 Euro H. Luers, (0421) 56 40 58

Freizeit

Mi, 16.10.02 Arbeitskreis Bremen

ADFC Bremen Radreisen grenzenlos – 2003! radort..bremen, Mathildenstraße 89: 19:00 Uhr Zur Vorbereitung der nächsten Informationsveranstaltung „Radreisen grenzenlos!“ am 22. und 23. Februar 2003 in der Unteren Rathaushalle. Eingeladen sind alle Personen, die an der Konzeption der Messe und der Übernahme von überschaubaren Teilbereichen interessiert sind. Daneben werden schon jetzt zahlreiche Helfer für den Auf- und Abbau der Messestände gesucht. Bitte melden bei Wolfgang Reiche, (0421) 70 11 79, im radort..bremen.

pedal 5/6 / 2002


pedal

Do, 17.10.02 Vortrag

Bremen

Magazin Termine

Der Senator für Bau und Umwelt Wie kinderfreundlich ist die Stadt? Orte und Zeiten für junge Menschen Vortrag und Diskussion im Rahmen der Bremer Stadtentwicklungsgespräche 2002 Hochschule für Künste (Konferenzsaal), Dechanatstraße 13 - 15: 16:00 - 19:30 Uhr Tut die Stadt nicht alles, um Kinder abzuschrecken oder gar auszusperren? Bremen 2030 entwirft Quartiere mit Entwicklungsbedingungen für künftige Generationen. Referenten: Dr. Helga Zeiber, Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin Prof. Hans Bertram, Institut für Sozialwissenschaften der HumboldtUniversität Berlin Eintritt frei

So. 20.10.02 Tour Br.-Findorff

ADFC Bremen Gasthof Grunewald Torfkanal / Utbremer Ring: 10:00 Uhr 56 km, mittleres Tempo, Picknickpause und Einkehr, Die Tour führt durch die Leester Marsch und Melchiorshausen nach Ristedt. Rückkehr ca. 16:30 Uhr 5 Euro / 2 Euro Günther Binsau, (0421) 21 92 32

So, 20.10.02 Tour Weyhe

ADFC-OG Weyhe Abradeltour zum Programmende Rathaus: 11:00 Uhr 30 - 60 km Eine Tour nach Maß zum Ausklang des Weyher Sommerprogramms. 2,50 Euro / 1,50 Euro Klaus Haftmann, (04203) 46 82

Verkehr

So. 20.10.02 Tour Achim

Anmeldung

Freizeit

ADFC

ADFC-OG Achim Radtour mit Knippessen Rathaus vor der Bibliothek: 11:00 Uhr Diese Fahrt ins Grüne geht eigentlich ins Blaue. Lassen Sie sich überraschen! Wir fahren im gemütlichem Radwandertempo ca. 2 Stunden auf größtenteils verkehrsarmen Straßen und Wegen. Am Ende erwartet uns im Lokal ein reichlich gedeckter Tisch zum Schmausen und Klönen. ca. 40 km, Rückkehr ca. 16 Uhr 13,50 Euro / 11,00 Euro, incl. Tourenleitung und Essen und Zahlung des Teilnehmerbeitrags bis zum 1.9.02 beim Tourenleiter Horst Schindel (0 42 02) 68 87.

Sa, 26. – So, 27.10.02 Volkshochschule im Landkreis Cuxhaven und ADFC-KV Cuxhaven Kurs Fahrrad-Pannenkurs Langen Haus der Begegnung: ab 14:00 Uhr und ab 17:00 Uhr Wir machen das Fahrrad fit für die Wintersaison Leitung: Bernd Ehlers und Josè Lemos Anmeldungen und Auskünfte bei der Volkshochschule im Landkreis Cuxhaven e. V., Debstedter Straße 5 A, Lindenhofzentrum, 27607 Langen, (04743) 92 21 - 0, Fax - 55 Sa, 26. – So, 27.10.02 Volkshochschule / ADFC Bremen Kurs Fahrradreparaturkurs für Anfänger Br.-Kattenturm VHS-Werkstatt, Theodor-Billroth-Str. 5-7: Die Themen an den beiden Tagen: Laufräder ausund einbauen, Reifen demontieren und wieder aufziehen, „Platten“ fachgerecht flicken, Bremsbeläge und Bowdenzüge austauschen, Bremsen richtig einstellen, Lichtanlage reparieren und betriebssicherer machen, Schaltungstypen kennenlernen und richtig einstellen. Das eigene Fahrrad und – sofern vorhanden – auch das heimische Fahrradwerkzeug sollten zu diesem Kurs mitgebracht werden. Leitung: Wolfgang Reiche Anmeldungen für diesen Kurs (69S435) nimmt die VHS entgegen unter (0421) 361-59525 oder 361-11911 So 27.10.02

Beginn der Winterzeit (MEZ)

November Fr, 8. - So, 10.11.02 ADFC-Landesverband Niedersachsen Seminar Landesherbsttreffen in Bad Zwischenahn - Der ADFC Niedersachsen frischt auf Bad Zw‘ahn Tagungshaus der Bremer Angestelltenkammer Nicht nur das know how der vielen ehrenamtlichen und schon recht gut geschulten Aktiven, sondern auch die niedersächsischen Gliederungen profitieren vom jährlich stattfindenden Landestreffen. So manch neues Mitglied hat über das Landestreffen den Weg zur aktiven Mitarbeit in den Kreis- und/oder Ortsgruppen gefunden. Vom 8. bis zum 10. November gibt es neben einer bunten Palette von interessanten Themen rund um das Rad wieder viel Spaß und die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch und gegenseitigen Kennenlernen. Als Themen sind unter anderem geplant: - Nationaler Radverkehrsplan, Umsetzung regional; - Pressearbeit vor Ort - „radort...“, das neue Infoladen-Konzept - Verkehrspädagogik, Material für die Radfahrschule - Das „N-Netz“, Radtouristik in Niedersachsen - Alltagstaugliche Beleuchtung am Rad Auch für eine Radtour oder zum Boßeln findet sich noch Zeit.

pedal 5/6 / 2002

Der Landesvorstand lädt alle interessierten ADFCler aus Niedersachsen und Bremen in die sehr schön gelegene und attraktive Bildungs- und Freizeitstätte Bad Zwischenahn ein und freut sich, wenn möglichst viele Aktive Ihre Familie mitbringen. Auch in diesem Jahr wird wieder eine Kinderbetreuung angeboten. Kosten pro Person im Einzelzimmer: 130 Euro. Die ausführliche Einladung mit Programm und Anmeldeschnipsel kann ab sofort in der Landesgeschäftsstelle angefordert oder unter www.adfc.de/niedersachsen angesehen und heruntergeladen werden.

13


pedal

Di, 12.11.02 Dia-Vortrag Bremen

Do, 19.11.02 Vortrag

Bremen

Magazin Termine

Verkehr

ADFC Bremen / Jugendgästehaus Bremen Der Mecklenburgische Seen-Radweg: Von Lüneburg bis Usedom Ein Dia-Vortrag von Astrid Buchholz und Roger Rohde Jugendgästehaus Bremen, Kalkstraße 6: 20:00 Uhr Mecklenburg-Vorpommern ist aus der Sicht vieler Radler eine der interessantesten Radreiseregionen Deutschlands. Mittenhindurch führt seit zwei Jahren der Mecklenburgische Seen-Radweg, der die Radler von der Elbeniederung über die Mecklenburgische Seenplatte bis zur Insel Usedom an die Ostseeküste leitet. Naturerlebnis pur verspricht vor allem der Müritz Nationalpark am Ostufer von Deutschlands größtem Binnensee. Neben zahlreichen kleinen Orten, in denen die Zeit stehen geblieben zu sein scheint, bilden die Festung Dömitz oder die gut erhaltene Stadtmauer von Neubrandenburg beeindruckende Höhepunkte auf dieser Route. Auch für Entspannung unterschiedlicher Art ist gesorgt: Ob an einem abgeschiedenen See in idyllischer Landschaft oder in einem der wiedererstandenen mondänen Badeorte auf Usedom - für jeden Geschmack sollte etwas dabei sein. Mit anderen Worten: Mehr als 600 Kilometer Abwechslung warten auf jeden, der sich mit dem Rad auf diesen interessanten Radfernweg begibt. Der Vortrag zeigt, wo’s lang geht. 5 Euro, ADFC- und DJH-Mitglieder 3 Euro

Dezember

Der Senator für Bau und Umwelt Neue Arbeit - zeitlich grenzenlos? Zwänge und Spielräume städtischer Ökonomie Vortrag und Diskussion im Rahmen der Bremer Stadtentwicklungsgespräche 2002 Rathaus (Festsaal), Am Markt 21: 16:00 - 19:30 Uhr Laufen wir auf die „Rund-umdie-Uhr-Gesellschaft“ zu? In denjenigen Quartieren, die sich auf unterschiedliche Weise in diese Richtung entwickeln werden, wird das nicht ohne Konflikte gehen. Am Beispiel des Ostertor-/ Steintorviertels und des geplanten Medienstandortes Faulenquartier in der Bremer Innenstadt sollen die zeitlichen Umwälzungen unserer Arbeits- und Stadtstrukturen diskutiert und auf die Zukunft übertragen werden. Referenten: Prof. Dietrich Henckel, Deutsches Institut für Urbanistik, Berlin Prof. Dieter Läpple, Arbeitsbereich Stadt- und Regionalökonomie der Technischen Universität Hamburg-Harburg Dr. Karin Jurczyk, Deutsches Jugendinstitut, München Eintritt frei

Bremen

Fr, 6.12.02 Feier Bremen-Nord

Anmeldung So, 8.12.02 Tour Br.-Vegesack

Anmeldung Di, 10.12.02 Dia-Vortrag

Freizeit

ADFC

ADFC Bremen-Nord Weihnachtsfeier (ohne Rad) in behaglicher Atmosphäre Lokal wird bei Anmeldung verraten Wir treffen uns um 19:00 Uhr im Lokal zum gemütlichen Weihnachtsessen und Klönen. min.10 Pers., max. 25 Pers. 18 Euro / 15 Euro und Zahlung bis zum 30.10. bei Volkmar Eichinger, (0421) 65 59 97 ADFC Bremen-Nord Besuch eines Weihnachtsmarktes Bahnhof: 10:30 Uhr ca. 50 km, ca. 15 km/h Rückkehr ca. 18:30 Uhr Das Ziel wird unmittelbar vor der Abfahrt festgelegt. Die Beleuchtungsanlage muss natürlich funktionieren! min. 10 Personen, max 20 Personen 5 Euro / 2 Euro und Zahlung bis zum 15.11.02 bei Klaus Wilske, (0421) 6 58 63 55 ADFC Bremen / Jugendgästehaus Bremen Radreisen im Baltikum: Estland Ein Dia-Vortrag von Wolfgang Reiche Jugendgästehaus Bremen, Kalkstraße 6: 20:00 Uhr Seit Abschaffung der Visumspflicht vor drei Jahren zieht es immer mehr Menschen in die drei baltischen Staaten, darunter auch zahlreiche Fahrradtouristen. Auf Landstraßen und Nebenwegen erkunden sie die noch weitgehend ländlich geprägte und von ausgedehnten Wäldern bedeckte Region “gleich gegenüber von Finnland”. Zerklüftete Küstenabschnitte, ruhige Inseln, mittelalterliche Städte und historische Dörfer liegen ebenso auf ihren Wegen wie Nationalparks und Naturreservate. Ausgehend von der mittelalterlichen Hansestadt Tallinn, die bequem mit der Fähre erreichbar ist, lassen sich leicht Rund- und Streckenfahrten organisieren. Die beiden bekanntesten Inseln des Landes, Saarema und Hiiumaa, deren Bewohner sich schnell auf den wachsenden Besucherstrom eingestellt haben, bieten sich geradezu an, Urlaub vom Urlaub zu machen und das Inselleben zu erkunden. Mit seinen Bildern und Erlebnissen will Wolfgang Reiche nun ein Stück östliches, meist noch unbekanntes Europa seinen Zuhörern und Zuschauern näher bringen. 5 Euro, ADFC- und DJH-Mitglieder 3 Euro

Vorschau auf 2003 nähere Informationen im nächsten pedal

KOMPETENT FÜR ALLES, WAS 2 RÄDER HAT z z z z z z

Mofas Inliner Fahrräder Motorroller Heimtrainer Elektroräder

Fahrräder Wir haben die Fahrräder en auf Sie das Vergnüg der.de 5.000 qm Internet www.2-rad-schroe Bremen-Neustadt Langemarckstr. 195-207 (0421) 50 28 24 Stuhr-Seckenhausen Handelshof 30 A (B322) (0421) 8 02 42 10 Bremen-Weserpark Hans-Bredow-Str. 19 (0421) 4 84 35 55 Ritterh.-Gewerbepark Rohwedderstraße 7 (04292) 81 04 68

Di, 14.01.03 Dia-Vortrag Di, 11.02.03 Dia-Vortrag Sa, 15. - So, 16.2.03 7. Fahrrad.Markt.Zukunft 2003 Sa, 22. - So, 23.2.03 Radreisen grenzenlos – 2003! Di, 18.03.03 Dia-Vortrag: Fit für den Fahrradurlaub Di, 1.4.03 Umzug Fahrradstation und radort..bremen Fr, 23. - So, 25.5.03 4. Norddeutsches Pedersen-Treffen Bad Zw’ahn 14.6.03 Bremer Fahrradfestival 2003 22.9.03 European car free day, „In die Stadt - ohne mein Auto“

Service • Inzahlungnahme • Probefahren • Finanzierung 14

pedal 5/6 / 2002


pedal

Magazin Termine

Verkehr

Freizeit

ADFC

Umfeld des Bahnhofs Lehe mit neuem Gesicht Auch die Radler kommen nicht zu kurz Bremerhaven - Weil sich Bremerhaven fast zwölf Kilometer schlauchförmig in NordSüd-Richtung erstreckt, gibt es dort drei Bahnhöfe: Bahnhof Wulsdorf im Süden, in der Mitte den Hauptbahnhof, und im Norden baute man den Bahnhof Lehe. Doch der Personenverkehr mit der Bahn ist beschnitten worden. Viele Züge enden schon am Hauptbahnhof. Die Folge: Der Bahnhof Lehe verwaiste mehr und mehr, das Bahnhofsgebäude wurde kaum noch gepflegt und auch im Bahnhofsumfeld machte sich Verwahrlosung breit. Ganz schlimm sah es hinter dem Bahnhofsgebäude aus. Das Gelände glich zuletzt einer Müllhalde. Parkplätze und Fahrradständer waren nicht mehr zu gebrauchen.

Dieses Bild hat sich jetzt aber grundlegend geändert. Im Mai 2001 begann man mit der notwendigen Sanierung. Insgesamt 4,2 Millionen Euro sind von Bund, Bahn und Stadt in die Sanierungsarbeiten geflossen und fließen noch. An sich ist das Projekt jetzt abgeschlossen. Es fehlen nur noch einige Parkplätze für Autos. Als der Verfasser sich das Ergebnis der Arbeiten darauf hin ansah, ob man auch an die Radfahrer gedacht hat, wurde er nicht enttäuscht. Mit Staunen stand er vor einer lichtdurchfluteten Dachkonstruktion, darunter 42 neue Fahrradständer, wenn auch vom Typ „Felgenkiller“. Bei näherem Hinsehen stellte er allerdings fest, daß die Fahrradständer so angeordnet waren, dass die

Räder hinten ein Stück ins Freie ragten. Bei Regen tropft es unablässig von der Dachkante auf den hinteren Teil des Fahrrades. Wie lange das Rücklicht das wohl mitmacht? Links neben dem überdachten Fahrradparkplatz stehen vier Boxen, die wie Hundezwinger oder Häuschen für Mülltonnen aussehen. Es sind wirklich und wahrhaftig vier abschließbare Fahrradboxen. Die ersten und einzigen Einstellmöglichkeiten dieser Art im gesamten Stadtgebiet! Und in den Boxen kann man sogar Fahrräder erkennen. Aber wie mögen die beneidenswerten Nutzer nur an die Boxenschlüssel gekommen sein? Nirgends ein Schild oder Hinweis darauf, wie es gemacht wird. Nach vielen Telefonaten

Der neugestaltete Bereich hinter dem Bahnhofsgebäude in Bremerhaven-Lehe (unten). Links im Bild die ersten und einzigen abschließbaren Fahrradboxen im Stadtgebiet. Aber wer hat die Schlüssel?

pedal 5/6 / 2002

fand der Verfasser heraus, dass das Amt für Straßen- und Brückenbau für die Einrichtung zuständig ist. Dort war man sehr bemüht, in dieser Angelegenheit weiter zu helfen. Aber wie man an einen Boxenschlüssel kommt, konnte auch dort letztlich niemand sagen. Wann wird wohl dieses Geheimnis einmal gelüftet werden? Das Gesamturteil des ADFC: Das ganze Gelände ist ,bis auf die kleinen Mängel, doch eine gelungene Sache: neu, sauber und nicht billig gemacht. Werner Polansky

42 Fahrräder können unter der neuen Dachkonstruktion geparkt werden. Leider ragen die Räder hinten ein Stück unter dem Dach hervor - bei Regen ein Ärgernis.

15


pedal

Magazin Termine

Plus Minus Der ADFC nimmt Stellung zur Verkehrsplanung Plus

marckstraße geschaffen. Und nicht nur das: Fahrrad-Linksabbieger aus Richtung Stadt werden verkehrsgerecht im Bogen (und nicht eckig, wie sonst leider üblich) geführt

Weitere Einbahnstraßen für Radfahrer in Gegenrichtung in Schwachhausen geöffnet

Bremen - Ende Juni kündigte Bausenatorin Tine Wischer die weitere „Öffnung von Einbahnstraßen für den Radverkehr in Gegenrichtung“ an. Der ADFCBremen begrüßt diese Initiative der Baubehörde, denn viele Stadtteile warten schon lange auf eine solche Maßnahme. So setzt sich der ADFC beispielsweise seit Jahren erfolglos für die Öffnung der Einbahnstraßen in den Vierteln Fesenfeld, Steintor und Ostertor ein. Zunächst sollten die Maßnahmen zur Autoverkehrsberuhigung im Straßenzug Ostertorsteinweg/Vor dem Steintor beendet werden. Als sich danach immer noch nichts tat, stellte der ADFC deswegen im März 2000 einen Bürgerantrag beim Beirat Mitte/ Östliche Vorstadt - leider ebenfalls ohne Erfolg. So wird immer noch illegal entweder ent-

16

Freizeit

(schwarz-weißer Pfeil). In der Einmündung der Graf-MoltkeStraße wurde der Staubereich mit einem Vorbeifahrstreifen versehen (was manche Autofahrer trotz Halteverbotsschild noch nicht zur Kenntnis genommen haben) und eine vor-

ADFC

gezogene Aufstellfläche für die Linksabbieger eingerichtet (schwarzer Pfeil). Es bleibt zu hoffen, dass die vordere Induktionsschleife so eingestellt ist oder wird, dass sie auch Fahrräder bemerkt. Technisch möglich ist das. UL

Leichteres Abbiegen für Radfahrer Bremen: Bismarckstraße / Graf-Moltke-Straße

Bremen - Kürzlich wurde im Rahmen der Erneuerung einer Ampelanlage auch an der Ostseite der Einmündung Graf-Moltke-Straße eine Furt über die Fahrbahn der Bis-

Plus

Verkehr

gegen der Einbahnstraßenrichtung oder auf Gehwegen gefahren. Viele Bürger/innen scheinen zu glauben, sie dürften schon jetzt in allen Einbahnstraßen gegen die Fahrtrichtung fahren. Das ist jedoch ein Irrtum. Denn nur, wenn die Straße entsprechend beschildert, also „geöffnet“ ist, darf in Gegenrichtung gefahren werden. Der Gesetzgeber hat 1997 die Öffnung von Einbahnstraßen für den Radverkehr in Gegenrichtung mit der 24. Novelle zur Straßenverkehrsordnung (StVO), zunächst versuchsweise, ermöglicht. Die Modellversuche sind in Bremen und anderen Städten, teilweise schon lange vorher, erfolgreich verlaufen. Gute Erfahrungen mit „geöffneten“ Einbahnstraßen in Tempo-30Zonen konnten bereits seit 1994 unter anderem in den

Foto: Ulrich Lamm

Stadtteilen Findorff, Neustadt und Barkhof gemacht werden. Die Öffnung von Einbahnstraßen für den Radverkehr in Gegenrichtung ist eine Maßnahme zur Förderung des Radverkehrs. Für den Einzelnen entfallen zeitraubende Umwege. Die Verkehrssicherheit erhöht sich für alle Verkehrsteilnehmer/innen. Eine flächendeckende Öffnung der Einbahnstraßen im ganzen Stadtviertel hat den Vorteil, dass sich die Verkehrsteilnehmer/innen besser auf die Neuregelung einstellen können als bei einer einzelnen Straße. Ein Problem in Bremen sind die vielen Straßen mit Kopfsteinpflaster, von denen manche fürs Radfahren nicht nur unangenehm, sondern überhaupt nicht geeignet sind. In Fällen, wo aus städtebaulicher Sicht nichts dagegen spricht, empfiehlt es sich, in der Straßenmitte eine asphaltierte Fahrspur einzurichten, wie zum Beispiel in der Benquestraße.

Die Anordnung für die Einbahnstraßenöffungen in Schwachhausen liegen schon vor, einige der neuen Schilder hängen bereits (Foto). BB Info: Ein Informationsblatt zum Thema „Einbahnstraße – Fahrradfahren gegen die Einbahnstraßenrichtung“ ist im radortzzbremen erhältlich.

Foto: Klaus-Peter Land

pedal 5/6 / 2002


pedal

Plus

Magazin Termine

Freizeit

ADFC

Mit dem Rad durch den Park Rhododendronpark zwischen Marcusallee und Berckstraße gebiet am westlichen Ende des Deliuswegs ( B ). Die provisorisch aufgestellten Schilder für den jetzt neuen Radweg sind zwar mit viel Liebe, aber zu einfachen Mitteln angefertigt worden (unten). Zum Teil wurden sie schon wieder von Vandalen zerstört. Die richtigen Schilder sollen aber nach Auskunft von Mitarbeitern des Parks in spätestens drei Monaten aufgestellt werden. HHW

Berckstraße Horn Schule B Delius-

weg

A

Marcus -

d an erl dd e N

Allee

iek rd hte Ac

Bremen - Seit Ende April ist der neue Bereich des Rhododendronparks eröffnet. Dieser Teil enthält auch erstmals einen Weg, auf dem man per Fahrrad den Park durchqueren darf. Er verbindet die Berckstraße (in Höhe der Sportanlagen) mit der Marcusallee (in Höhe der S-Kurve). Ein großes Plus für diese Möglichkeit, abseits der verkehrsreichen Horner Heerstraße zwischen Achterdiek/Nedderland und Horner Zentrum radfahren zu können ( A ). W ü n schenswert bleibt eine weitere Radverbindung zum Kindergarten, der Schule und dem Wohn-

Plus

Verkehr

Zukünftige Radstation am Bremer Hauptbahnhof

Bremen - Wer dieser Tage über den Bremer Bahnhofsvorplatz geht, kann die großen Plakate kaum übersehen, die auf die Baustelle (Foto rechts) der künftigen Radstation hinweisen. Auf mehr als 100 Quadratmetern Plakatfläche wird für das entstehende Service-Zentrum für Radfahrende geworben. In der Radstation, die neben 1.500 Parkplätzen, Leihrädern und technischem Service von der Firma B.O.C. auch

pedal 5/6 / 2002

die ADFC-Geschäftsstelle beherbergen wird, wird auch ein Pilotprojekt des ADFC realizz siert: radortzz zzbremen, der Info-Service des ADFC. Dieses neue gestalterische Konzept soll die ADFC-Angebote (geführte Radtouren und Reisen, Fahrradkarten und Bücher sowie umfangreiches Insider-Wissen) noch näher an die Bewohner und die Gäste der Stadt Bremen bringen. Der Umzug ist für den 1. April 2003 vorgesehen.

17


pedal

Magazin Termine

Verkehr

Freizeit

ADFC

Preisaufgabe:

10 Radwanderführer zu gewinnen Die Gewinne:

fünf mal Jürgen Lürtzing: „Radtouren und Entdeckertips - 40 Radtouren zwischen Elbe und Lüneburger Heide“ (10,50 Euro)

18

fünf mal Jürgen Lürtzing: „Mit dem Fahrrad auf Endeckertour: GROSSRAUM BREMEN - Die 40 schönsten Radtouren zwischen Bremen, Oldenburg und Teufelsmoor“ (11,70 Euro)

„Ich will große und kleine Entdecker auf die vielen interessanten, häufig kleinen AhaErlebnisse aufmerksam machen, die unsere Landschaft so reizvoll machen. Das kleine Dorfmuseum zum Beispiel mit seinen alten Geräten, dem Bunker gegenüber, vor allem aber mit seinen netten Betreibern, die mit ihren kleinen Geschichten Leben ins Museum bringen ...“ so umreißt der Autor Jürgen Lützing die Zielrichtung seiner Arbeit. Seine im Selbstverlag herausgegebenen Werke sollen mehr sein als ein normaler Radwanderführer. Sie bestehen aus einem Buch, einem Kartenheftchen und einer Hülle, mit der beides zusammengefasst wird. Die Publikationen sind somit Lesebuch, Kartenheft, Erlebnis- und Reiseführer. Auf genauen amtlichen Karten im Maßstab 1 : 75 000 werden die im Buch beschriebenen Touren zeichnerisch dargestellt. Hier geht es nicht ums „Kilometerreißen“. Neben mittellangen Touren sollen die Minitouren vor allem Familien mit Kindern oder auch Senioren einen Anreiz für einen Kurzausflug geben. In pedal 1/2 / 2002 wurde das Buch „Mit dem Fahrrad auf Entdeckertour - Großraum Bremen“ für den Bereich zwischen Bremen, Oldenburg und Verden auf Seite 27 vorgestellt. Dieses und das daran anschließende Buch „Radtouren und Entdeckertips“ für den Bereich zwischen Stade, Hamburg und Lüneburg gibt es zu gewinnen, und zwar je fünf mal.

Sie müssen nur folgende Frage beantworten: Wieviele gewerbliche Anzeigen finden Sie in diesem pedal-Heft? (Gezählt werden die als solche deutlich erkennbaren bezahlten Anzeigen, also nicht Kleinanzeigen und auch nicht Eigenanzeigen des ADFC, auch nicht Nennungen von Unternehmen als Fördermitglied oder Sponsor des ADFC.) Die Antwort senden Sie bitte bis zum 5. November per Post oder E-Mail an das pedal, Buntentorsteinweg 262, 28201 Bremen, pedal@ADFC-Bremen.de. Bitte geben Sie an, 1. die Anzahl der Anzeigen, und auch 2. ob Sie lieber das Buch Großraum Bremen oder lieber das über die Lüneburger Heide hätten und 3. ob Sie in dem Fall, wenn sich Ihr Wunsch nicht erfüllen lässt, auch das jeweils andere nehmen würden oder ob Sie dann lieber verzichten. Wenn Sie gewonnen haben, erhalten Sie Ihr Buch noch vor Weihnachten. Falls Sie nicht gewinnen: Diese Bücher, sowie weitere für den Bereich Hamburg - Lübeck - Lauenburg und für den Großraum Hannover, sind auch im radortzz bremen, dem ADFC-Infoladen, erhältlich.

pedal 5/6 / 2002


pedal

Magazin Termine

Verkehr

Freizeit

ADFC

RadReiseZiele Neue Dia-Vorträge Bremen - Wie bereits in den vergangenen Jahren wird der ADFC-Landesverband Bremen erneut mit insgesamt sechs Dia-Vorträgen über Radreisen in nahe und ferne Regionen in diesem Winter den Mund wässrig machen und auf die Radelsaison 2003 einstimmen. Erstmals werden bei einigen Dia-Vorträgen auch die beiden neuen LeitzDiaprojektoren, die der ADFC im letzten Frühjahr angeschafft hat, eingesetzt und in Überblendtechnik betrieben. Die Referenten – allesamt erfahrene Reiseradler – informieren mit Bildern und Geschichten über ihre Erlebnisse und Erfahrungen während ihrer Radtouren. Sie geben darüber hinaus allen interessierten Zuschauern Tipps und Hinweise für das selbstständige Nachfahren der vorgestellten Route. Damit möchte der ADFC mehr Leute zu selbstorganisierten Radtouren und Radreisen animieren und leistet so einen weiteren Anteil an der Förderung dieser abwechslungsreichen, gesunden und ökologisch unbedenklichen Freizeit- und Urlaubsgestaltung.

pedal 5/6 / 2002

Die ersten drei Vorträge stehen dieses Mal unter dem Oberthema „Im Osten viel Neues“ und sollen die Besucher in die östlichen Regionen Deutschlands und nach Osteuropa führen. Der Oder-Neiße-Radweg, der Mecklenburger Seenradweg und Estland sind die Regionen, von denen zwischen Oktober und Dezember berichten wird. Von Januar bis März stehen dann weitere Radreiseberichte an, die die Besucher in den Westen Deutschlands und nach Spanien führen werden. Schließlich ist auch auf vielfachen Wunsch ein Vortrag geplant, der an einem Abend in kompakter Form und mit Dias und Produktvorstellungen jede Menge Tipps und Tricks rund ums Radreisen bieten wird. Mit dieser schon traditionellen Veranstaltungsreihe setzt der ADFC im übrigen seine bewährte Kooperation mit dem Bremer Jugendgästehaus beziehungsweise dem Jugendherbergsverband fort. Alle Vorträge finden in Bremen im Jugendgästehaus in der Kalkstraße 6 (direkt am Radfernweg Weser in der Nähe der BürgermeisterSmidt-Brücke) statt und beginnen jeweils um 20 Uhr. Der Eintrittspreis für die Dia-Vortragsreihe, der bislang sehr niedrig lag und lange Jahre konstant war, musste etwas angehoben werden; er beträgt jetzt 5 Euro, ADFCund DJH-Mitglieder zahlen (gegen Vorlage des Mitgliedsausweises) 3 Euro. wr

Pagentorner Heimweg 33, tel.: 49 88 277 zwischen Bismarckstraße und Eisenbahn

Outdoor Wer Ausrüstungsgegenstände bei "Quo Vadis - Alles für Rucksackreisen" in Bremen kauft, möchte bitte vor dem Schreiben der Quittung auf seine ADFC-Mitgliedschaft hinweisen. Für jede Mark bekommt der ADFC von Quo Vadis am Jahresende einen Bonus, der seiner gemeinnützigen Arbeit zufließt. Für das Jahr 2001 kamen so zum Beispiel 445 Euro zusammen. Der ADFC dankt den Kunden und der Geschäftsleitung von Quo Vadis.

ahrrad station Inh. Harald Vogt vor dem Hauptbahnhof 28195 Bremen Telefon / Fax (0421) 30 21 14

Neuräder Gebrauchträder Fahrradverleih Pannenhilfe Radwanderkarten

Service rund ums 19Rad


pedal

Magazin Termine

Hilfe Hilfe gesucht

gesucht

Infos verteilen?

für eine Gute Sache

Bremen - Der ADFC sucht noch immer Freiwillige, die Lust haben, ehrenamtlich Geschäfte, Kneipen, öffentliche Einrichtungen und viele andere Stellen hin und wieder mit ADFC-Informationen, darunter auch mit pedal-Heften, zu versorgen. Besonderer Bedarf besteht noch in der Bremer Neustadt sowie in der Urlaubszeit in vielen Gebieten. Wer Lust hat, teile das bitte dem ADFC-Infoladen (am liebsten schriftlich) mit.

Bremen - Zur Erfüllung seiner vielfältigen Aufgaben für Verkehrserziehung und Umweltschutz ist der ADFC auch auf Ihre finanzielle Unterstützung angewiesen. Geldspenden bitte auf das Konto Nr. 104 8859, ADFCLandesverband Bremen, bei der Sparkasse in Bremen, BLZ 290 501 01. Diese Spenden sind nach § 34g EStG als Sonderausgabe absetzbar. Spendenbescheinigungen gibt’s ab 52 Euro (darunter genügt der Einzahlungsbeleg).

Neue E-Mail-Adressen für ADFC Bremen Bremen - Der ADFC-Landesverband Bremen hat seit einigen Wochen einfachere E-Mail-Adressen, unter denen man sich direkt an die zuständigen Arbeitsbereiche, Arbeitskreise, Aktiven und MitarbeiterInnen wenden kann: info@ADFC-Bremen.de: für allgemeine Mitteilungen und Anfragen ohne bestimmten Empfänger. vorstand@ADFC-Bremen.de: für Mitteilungen an den Vorstand radtour@ADFC-Bremen.de: für Mitteilungen an den Arbeitskreis Radtouren und die beim ADFC tätigen Tourenleiter presse@ADFC-Bremen.de: für Mitteilungen an das Presseund Medienreferat und natürlich auch pedal@ADFC-Bremen.de: für Mitteilungen an die pedal-Redaktion und den Verlag.

20

Verkehr

Freizeit

ADFC

Fördermitglieder ... ... in der Stadt Bremen 28 Zoll - Der Fahrradladen Lesumer Heerstraße 78, 28717 Bremen, (0421) 6 20 88 62 Blaukopp - U. Kasten Gevekohtstraße 14, 28213 Bremen, (0421) 21 62 66 Fahrrad-Studio Büsselmann Karl-Marx-Straße 168 C, 28279 Bremen, (0421) 83 25 84 Dalladas, Räder u. Service Friedrich-Ebert-Straße 142, 28201 Bremen, (0421) 5 57 86 99 Zweiradmarkt Center Point Kirchhuchtinger Landstr. 80, 28259 Bremen, (0421) 5799293 Zweirad-Fachmarkt Dutschke Waller Ring 141, 28219 Bremen, (0421) 61 15 56 Fahrrad-Expreß - Gertzen& Peukert Bohnenstraße 7, 28203 Bremen, (0421) 70 70 27 Fahrradstation Bremen Bahnhofsplatz Westseite, 28195 Bremen, (0421) 30 21 14 FREY-RAD Am Schwarzen Meer 143, 28205 Bremen, (0421) 4 94 07 71 Zweirad-Center H.-P. Jakst Davoser Straße 67 - 69, 28325 Bremen, (0421) 40 45 55 Karstadt AG - Sporthaus Sögestraße / Lloydpassage, 28195 Bremen, (0421) 30 71 - 550 Fahrradhaus Meyer Mühlenstraße 78, 28779 Bremen, (0421) 60 15 06 Quo Vadis Bürgermeister-Smidt-Straße 43, 28195 Bremen, (0421) 1 47 78 rabbit BMX bremen Auf dem hohen Ufer 86, 28759 Bremen, (0421) 62 75 70 radschlag Fahrradhandel GmbH Humboldtstraße 16, 28203 Bremen, (0421) 70 41 05 Dr. Andreas Reich - Rechtsanwalt Hollerallee 67, 28209 Bremen, (0421) 34 50 91 ESB 2-Rad Schröder Langemarckstraße 195 - 207, 28199 Bremen, (0421) 50 28 24 Speiche Fahrradh.-GmbH Fehrfeld 62 / Vor dem Steintor, 28203 Bremen, (0421) 70 03 31 H. Sprenger - Schlosserei Buntentorsteinweg 524, 28201 Bremen, (0421) 87 32 36 Unterwegs Trekking und mehr GmbH Domshof 14 - 15, 28195 Bremen, (0421) 3 36 55 23 Vegesacker Fahrradladen Gerhard-Rohlfs-Straße 45, 28757 Bremen, (0421) 66 46 36 Velo Sport - Ihr Radsporthaus Martinistraße 30 - 32, 28195 Bremen, (0421) 1 82 60

Korporative Mitglieder: Landesinnung d. Zweir.mech.handw. Ansgaritorstr. 24, 28195 Bremen, (0421) 3 05 00 55 Verkehrsverein Bremen / BTZ Findorffstraße 105, 28215 Bremen, (0421) 30800-0

... in der Stadt Bremerhaven Fahrradhaus Frick Fehrmoorweg 68, 27578 Bremerhaven-Leherheide, (0471) 6 33 58 Gottschalk Radsportcenter GmbH Weserstraße 80, 27572 Bremerhaven, (0471) 7 35 72

... Fördermitglieder im Landkreis Osterholz Velo-Treff Hillers Baustraße 4, 27711 Osterholz-Scharmbeck, (04791) 5 78 98 Fahrradladen Worpswede Findorffstraße 28, 27726 Worpswede, (04792) 23 23 Zweirad Kliem Beekstraße 2 / Ecke Riesstraße, 27721 Ritterhude, (04292) 12 47 Wind und Wetter Marktstraße 13 A, 27711 Osterholz-Scharmbeck, (04791) 5 71 61 Das RADHAUS am Markt Am Markt 4, 28790 Schwanewede, (04209) 91 94 64 Fahrrad Stoll - Horant Wohlleben Hauptstraße 19, 28865 Lilienthal, (04298) 22 58 Fr. Windhorst GmbH Bahnhofstraße 111, 27711 Osterholz-Scharmbeck, (04791) 5 76 68

... im Landkreis Verden Behrmann's Radhaus Große Straße 52, 27299 Langwedel, (04232) 9 29 06 Fahrradies Zum Achimer Bahnhof 17, 28832 Achim, (04202) 8 48 50 Helmke Fahrrad-Center Braunschweiger Str. 23, 27321 Thedinghausen, (04204) 6 97 64 Akzent Hotel Höltje Obere Straße 13 - 17, 27283 Verden, (04231) 89 20 Räderei - Fahrräder+Service Obere Straße 31, 27283 Verden, (04231) 93 23 12 Fahrradhaus Unruh Predigerstraße 3, 27283 Verden, (04231) 8 27 86

... im Landkreis Diepholz Zweirad Bösche, Inh. Olaf Bösche Kirchweyher Straße 4, 28844 Weyhe, (04203) 8 16 95 Heinrich Buldmann Lange Straße 28, 27232 Sulingen, (04271) 23 05 Dauser Landmaschinen u. Zweiräder Angelser Straße 5, 28844 Weyhe, (0421) 8 06 96 - 0 Mundt's Radland Am Marktplatz 17 A, 28844 Weyhe, (04203) 8 17 84 Per Pedal - Hartmut Schomburg Herrlichkeit 36, 28857 Syke, (04242) 9 29 50 90 Zweirad Schweers Bremer Straße 11, 28844 Weyhe-Erichshof, (0421) 89 19 53 2-Rad-Laden Liegeräder Nordwohlder Dorfstraße 29, 27211 Bassum, (04249) 8032 Fahrrad-Welt (früher Wiegmann) Schützenstraße 7, 27232 Sulingen, (04271) 10 82

... in der Stadt Delmenhorst Fahrradhandlung Heinz Stöver Schönemoorer Str. 64, 27753 Delmenh., (04221) 5 14 63 B.O.C. Hasporter Damm 138, 27755 Delmenhorst, (04221) 89 99 90

pedal 5/6 / 2002


pedal

Magazin Termine

Verkehr

ADFC-Kreisverband Bremerhaven Knut Müller, Alte Deichstraße 59 27612 Loxstedt-Ueterlande Telefon und Fax: (04740) 13 63

ADFC-Infoladen Bremerhaven im eine-Welt-Zentrum Lange Str. 131, 27580 Bremerhaven während der Öffnungszeiten: Telefon (0471) 5 01 00 94

Freizeit

ADFC

pedal-Land

ADFC-Gliederungen und -Ansprechpartner Bremervörde Dirk Seyppel (04761) 67 12

Öffnungszeiten Sa: 10:00 - 12:00 Uhr

ADFC-Kreisverband Osterholz Jörg Kappmeyer, Heckenweg 27, 27711 Osterholz-Scharmbeck (04791) 54 29 adfc-ohz@web.de

Bremen-Nord Volkmar Eichinger (0421) 65 59 97 ADFC-Landesverband Bremen Mathildenstr. 89 (Eing. Feldstr.), 28203 Bremen (Nähe Am Dobben) (0421) 70 11 79, Fax 70 11 59 info@ADFC-Bremen.de ADFC-Kreisverband Delmenhorst Burkhard Kühnel-Delventhal Brendelweg 227 27755 Delmenhorst (04221) 2 12 97

OsterholzScharmbeck Worpswede Jörg Kappmeyer, Christa Grimm (04791) 54 29 (04792) 12 71 Ritterhude Lilienthal Horst Saur Martin Enderle, (04791) 47 57(04298) 56 78 und Jacques Leclerc, (04298) 15 77 Findorff Dietrich Reusche (0421) 37 29 31

ADFC im Landkreis Rotenburg bitte Kontakt mit der Landesgeschäftsstelle in Hannover aufnehmen

radortzzbremen Mathildenstraße 89 (Eing. Feldstr.) 28203 Bremen (Nähe Am Dobben) (0421) 70 11 79 Veranstaltungs-Faxabruf: 70 11 59

Öffnungszeiten Mo und Sa: 10:00 - 13:00 Uhr Di und Do: 16:00 - 18:30 Uhr und nach Vereinbarung 20.12.2002 bis 6.1.2003 geschlossen

Achim/Oyten Neustadt Regina Herkenhoff Peter Tonnemacher (0421) 40 25 46 (0421) 87 08 16 ADFC-Kreisverband Verden Stuhr Hans-Walter Wacker, Dr. Christian Girschner Birkenstraße 16, 27283 Verden (0421) 5 14 86 02 (04231) 6 45 87, Fax 93 35 43 Weyhe hw.wacker@t-online.de Johann Kracke (0421) 89 05 61 Verden/Kirchlinteln/Langwedel/ Dörverden/Thedinghausen Hans-Walter Wacker Syke (04231) 6 45 87 Hartmut Schomburg (04242) 9 29 50 90 Bassum

Friedrich-Wilhelm Brand (04241) 5310

Twistringen Carl Wüstefeld (04243) 17 42

ADFC-Landesverband Bremen ADFC-Kreisverband Diepholz Rolf Kasper, Hördener Sandhöhe 42, 28844 Weyhe (0421) 89 25 66, Fax 89 25 66 rolf.kasper@adfc-diepholz.de Diepholz Alfred Feldermann (05441) 24 09

Sulingen Klaus Bendig (04271) 63 62

Mathildenstraße 89, 28203 Bremen (0421) 70 11 79, Fax 70 11 59 E-Mail: info@ADFC-Bremen.de Internet: http://www.ADFC.de/bremen

ADFC-Landesverband Niedersachsen Postfach 352, 30003 Hannover Rautenstraße 28, 30171 Hannover (0511) 28 25 57, Fax 2 83 65 61 E-Mail: niedersachsen@ADFC.de Internet: http://www.ADFC.de/niedersachsen

ADFC-Bundesverband Postfach 10 77 47, 28077 Bremen Grünenstraße 6 - 9, 28199 Bremen (0421) 3 46 29 - 0, Fax 3 46 29 - 50 E-Mail: kontakt@ADFC.de Internet: http://www.ADFC.de

pedal pedal 5/6 5/6 // 2002 2002

21


pedal

Folge 8

Magazin Termine

Freizeit

ADFC

Wir stellen vor:

BTZ Bremer Touristik-Zentrale

Seit 1996 engagiert sich die BTZ Bremer Touristik Zentrale als Marketing- und Serviceorganisation im weitesten Sinne für die Tourismusförderung der Hansestadt. Beteiligt ist zum einen die Hanseatische Veranstaltungsgesellschaft mbH (HVG) als Vertreter der Stadtgemeinde Bremen mit 51 Prozent und der Verkehrsverein der Freien Hansestadt Bremen e.V. mit 49 Prozent. Der Verkehrsverein hat wiederum rund 380 Mitglieder. Das sind insbesondere Hotel- und Gastronomiebetriebe oder Fahrgastschiffsbetreiber, aber auch andere Firmen, Institutionen und Vereine, die den Tourismus in und nach Bremen fördern wollen. So ist seit einigen Monaten auch der ADFC-Landesverband Bremen korporatives Mitglied im Verkehrsverein. Gemeinsam mit dem Geschäftsführer Peter Siemering arbeiten rund 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Bereichen Werbung, Verkaufsförderung, Vertrieb, Eigentouristik, Kongress- und Veranstaltungsservice, in der Verwaltung sowie in den drei Bremer Tourist-Informationen am Hauptbahnhof, am Liebfrauenkirchhof und an der Schlachte. Diese täglich geöffneten Pavillons mit ihrem Angebot an Info-Material über Bremen und die Region sind auch für Fahrradtouristen oft die ersten Anlaufpunkte in Bremen. Zu den fest Angestellten kommen etwa 70 freiberufliche Gästeführerinnen und Gästeführer.

22

Verkehr

Gesellschaft für Marketing und Service mbH Die Arbeit der BTZ wird teilweise finanziert durch eine institutionelle Zuwendung des Senators für Wirtschaft und Häfen, teilweise durch eigene Erträge aus dem Verkauf von Pauschalreisen, aus der Zimmervermittlung und aus Dienstleistungen im Kongresswesen. Die dritte Säule der Finanzierung bilden Projektfördermittel, zum Beispiel für die Kampagne „Bremen und Bremerhaven – zwei Städte, ein Land“ oder für die Entwicklung der EntdeckerCARD Nordwest.

parks besuchen, an Führungen, Schiffs- und Museumsbahn-Fahrten teilnehmen oder sich ein Fahrrad ausleihen. Nähere Informationen gibt es bei der Tourist-Info, bei der „BTZ-Hotline“ unter der Nummer (01805) 10 10 30 (12 Cent pro Minute) oder im Internet unter www.entdeckercard.de. Um auch mit dem Fahrrad anreisenden Touristen mehr Service bieten zu können, haben BTZ und ADFC eine Zusammenarbeit vereinbart und zum Teil schon begonnen. In den drei Tourist-Informationen

Zur Zeit wird ein gemeinsamer Flyer mit sämtlichen fahrradbezogenen Angeboten der Stadt zusammengestellt. Darin gibt es viele Infos über die Bremen durchquerenden Radfernwege, Fahrradparkund Mietmöglichkeiten, radlerfreundliche Bett&Bike-Hotels, eine Auswahl an Karten und Radwanderführern, die Fahrradmitnahmemöglichkeiten in Bahnen und Bussen der Stadt und schließlich über die im Aufbau befindliche Fahrradstation mit ihren vielfältigen Serviceangeboten.

weitere

Info Die EntdeckerCARD Nordwest ist das neueste Angebot der BTZ für die Region. Mit ihr können auswärtige, aber auch einheimische Entdecker für einen Pauschalpreis (36 Euro für Erwachsene) 72 Stunden lang kreuz und quer mit öffentlichen Verkehrsmitteln im VBN-Bereich und bis nach Norddeich, Wilhelmshaven und Osnabrück herumfahren und kostenlos über neunzig Museen und Ausstellungen, Bäder, die Landesgartenschau oder Tier- und Freizeit-

und im radort..bremen (dem ADFC-Infoladen) werden die wichtigsten Informationsmaterialien der jeweils anderen Organisation ausgelegt. Im Falle entsprechender Anfragen bei der BTZ entwickelt der ADFC Angebote für geführte Radtouren. Bereits jetzt nehmen deshalb RadtourenleiterInnen des ADFC und StadtführerInnen des Verkehrsvereins gegenseitig an Stadtführungen und geführten Radtouren teil, um voneinander zu lernen.

BTZ Bremer Touristik-Zentrale Gesellschaft für Marketing und Service mbH Findorffstraße 105, 28215 Bremen Telefon: (0421) 30 800 - 34 Fax: (0421) 30 800 - 36 Internet: www.bremen-tourism.de Außerdem machen sich beide Organisationen stark für einen Radfahrerstadtplan und Veranstaltungen, die Bremen auch als Fahrradstadt deutschlandweit bekannter machen sollen.

pedal 5/6 / 2002


pedal

Magazin Termine

Verkehr

Neue Stadtteilgruppe gut angelaufen

Zehn Jahre für’s Rad aktiv ADFC-KV Diepholz feierte Geburtstag

Bremen - Links der Weser Im ADFC Bremen gibt es seit Mai eine neue Stadtteilgruppe für die Stadtteile Links der Weser. Zum ersten Treffen kamen nur vier Interessenten, inzwischen zählenen sieben Personen zur Stadtteilgruppe. Damit ist schon eine arbeitsfähige Größe erreicht, aber selbstverständlich sind noch mehr Mitstreiterinnen und Mitstreiter willkommen. Inhaltlich möchte man sich zum Beispiel um Baustellen, Ampeln und Stadtteilfeste kümmern und dafür Kontakt zu Behörden, Geschäftsleuten, Polizei und Ortsämtern aufnehmen. Die ADFC-Stadtteilgruppe Links der Weser trifft sich an jedem dritten Freitag um 19:00 im Martinsclub, Buntentorsteinweg 24: Ansprechpartner ist Peter Schloms, Telefon (0421) 2 77 07 06

Landkreis Diepholz - Das zehnjährige Jubiläum ihres Kreisverbandes feierten die Mitglieder des ADFC Diepholz am 25. April an der Sudweyher Wassermühle. Es gab Bratwurst vom Grill, reichlich Erfrischungsgetränke und nachmittags noch Kaffee mit Butterkuchen. Bei einer kleinen Tombola gab es Nettes und Nützliches rund ums Rad

Freizeit

zu gewinnen und bei einer Ideenbörse von und für Radfahrer wurden Anregungen, Ideen und Kritik gesammelt. Natürlich kamen die Kontakte unter den insgesamt 28 anwesenden Fahrradfreunden aus dem Landkreis Diepholz nicht zu kurz.

pedal 5/6 / 2002

Davoser Straße 67 - 69 28325 Bremen-O'holz Telefon (0421) 40 45 55 www.zweirad-jakst.de Verkauf Service Beratung Fahrrad-Codierung Teststrecke im OG Rennräder MTB City-Bikes Trekking-Bikes Cross-Räder Kinderräder Zubehör

„Rolf (Kasper) und seine kleinen Freundinnen“ - hier wechseln Tombolagewinne den Besitzer

Neue ADFC-Zeitschrift für das Cuxland Landkreis Cuxhaven - Mitte Juli erschienen die Mitgliederinformationen des ADFCKreisverbandes Cuxhaven in neuer Aufmachung. Auf sechs DIN-A-4-Seiten informiert der „Cuxland-Radler“ über die Aktivitäten und Angebote des ADFC im nördlichsten Landkreis Niedersachsens. Und die sind auch für ADFCler aus Bremerhaven oder dem Nordkreis Rotenburg interessant. Redaktion: Michael Günther, Hinter der Kirche 2, 27476 Cuxhaven, Telefon (04721) 44 51 25, Fax (04721) 39 96 56, michaelguenther.cux@gmx.de

ADFC

Auch für das Grillen hat der ADFC die richtigen Experten, so wurden alle Geburtstagsgäste satt.

... der Anhängerspezialist

FAHRRÄDER AUS MEISTERHAND • HARTMUT SCHOMBURG Herrlichkeit 36 (B 6) • 28857 Syke • (04242) 9 29 50 90 • www.perpedal.de

23


pedal

24

Magazin Termine

Verkehr

Freizeit

ADFC

pedal 5/6 / 2002

2002 pedal Nr. 5+6  

Fahrradzeitung des ADFC Landesverband Bremen sowie der Kreisverbände Rotenburg, Verden, Diepholz, Delmenhorst und Osterholz

Advertisement