Page 1

k c ü t S 00 0 10 e ag l f Au

pedal

Heft 3/2001 Mai Juni 2001

Die Fahrradzeitschrift für Bremen und umzu

Schiff und Rad Sommer-Radtouren Schülerverkehr Stellplätze br emer bremer

fahr ahrrrad festi val estiv Bahnhofsplatz in Bremen 9. Juni 2001 von 11 bis 18 Uhr

Landesverband Bremen Kreisverbände Cuxhaven, Rotenburg, Osterholz, Verden, Diepholz, Delmenhorst


Überregionales

Bremen Bremer- Nieder- Landkreis Landkreis Landkreis Landkreis Landkreis Delmenhaven sachsen Cuxhaven Osterholz Rotenburg Verden Diepholz horst

Impressum

pedal-Abos

pedal, Regionale Fahrradzeitschrift für die Städte Bremen, Bremerhaven und Delmenhorst sowie für die Landkreise Cuxhaven, Rotenburg, Osterholz, Verden und Diepholz. Herausgeber: Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club (ADFC) Landesverband Bremen e. V., Mathildenstraße 89 (Eingang Feldstraße), 28203 Bremen, die niedersächsischen ADFCKreisverbände Cuxhaven, Osterholz, Verden, Diepholz und Delmenhorst sowie der Landesverband Niedersachsen für den Landkreis Rotenburg ISSN 0934-1161 Heft 3, Mai / Juni 2001 14. Jahrgang (22. Jahrgang als Mitgliederrundbrief des ADFC Bremen) pedal erscheint zweimonatlich Auflage: 10000 Stück Verlag, Vertrieb und Anzeigenverwaltung: Dieter König, Buntentorsteinweg 262, 28201 Bremen, Telefon (0421) 5 57 70 10 Telefax (0421) 55 90 03 00 koenig_dieter@t-online.de Redaktion: Dieter König (verantwortlich) Satz, Layout: Dieter König, die AutorInnen Titelfoto: Steffen Tost, Oberhausen Druck: Geffken • Köllner, Bremen Preise: Abonnement für ein Jahr: 18 DM einschl. Versand Einzelheft: 3 DM ohne Versand Für Mitglieder der herausgebenden ADFC-Gliederungen ist der Bezug im Jahresbeitrag enthalten. Nachdruck ist nur mit Erlaubnis des Verlages gestattet.

Ein pedal-Abonnement kostet 18 DM für ein Jahr, 36 DM für zwei Jahre, jeweils einschließlich Versandkosten. Das Abo wird bestellt entweder - durch Überweisung des Betrages auf Konto 573329, Dieter König, Sparda Hannover, BLZ 250 905 00, oder - durch Barzahlung des Betrages im ADFC-Infoladen oder im pedal-Büro, oder - durch Einsenden des Betrages bar oder in Briefmarken an das pedal-Büro, Buntentorsteinweg 262, 28201 Bremen, und durch Angabe des Namens und der Adresse. Das Abo beginnt dann, wenn nicht anders gewünscht, mit dem nächsten Heft.

2

Zum Titelbild Fremde Länder entdecken, alles dabei haben, unabhängig sein, einfach dort Pause machen wo es einem gefällt - Fahrradurlaub! Während einer Fahrradreise durch Schottland schoss Steffen Tost aus Oberhausen bei einer Pause auf den Hebriden dieses Foto. Beim Fotowettbewerb im Rahmen der ADFC-Radreise-Veranstaltung „Radreisen - grenzenlos 2000“ gewann er damit den ersten Platz. Den Preis, eine Übernachtung für zwei Personen im Landidyll-Hotel Forellenhof in Walsrode, gespendet von Bärbel van Weert aus Achim, hat er inzwischen - leider im Regen - verlebt.

Redaktionsschlüsse Nr. Geltungszeitraum 4/01 Juli / August 01 5/01 September / Oktober 01 6/01 November / Dezember 01 1/02 Januar / Februar 02

Red.schluss Mi., 2.5.01 Di., 3.7.01 Di., 4.9.01 Mi., 6.11.01

Verteilung ab Fr., 1.6.01 Fr., 3.8.01 Fr., 5.10.01 Fr., 30.11.01

Redaktionsanschrift: pedal, Buntentorsteinweg 262, 28201 Bremen Fax: (0421) 55 90 03 00, e-mail: koenig_dieter@t-online.de

Inhaltsverzeichnis Überregionales ..................................................................... 2 pedal: Redaktionsschlüsse, Impressum, Abos ................ 2 Mit dem Fahrrad rund um die Nordsee ............................ 3 Änderungen bei Fahrrad und Bahn .................................. 4 Kleinanzeigen ................................................................... 5 Liegerad-Meisterschaften und Fahrrad-Festival in Leer ... 6 Bremen .................................................................................. 7 Das ist los ....................................................................... 7 Tretautos - „Öko-Mobil“ oder „Einstiegsdroge“? ......... 7 „Fahrradfrühling“ jetzt auch mit ADFC ........................ 7 Wöchentliche und 14tägige Veranstaltungen ............. 8 Mai ....................................................................... 9 / 10 Juni .................................................................... 11 / 12 Vorschau (Juli) .......................................................... 13 Vorschau (August) .................................................... 14 Vorschau (September) .............................................. 14 bremer fahrradfestival ........................................ 16 / 17 Beitrittserklärung ......................................................... 18 Verkehr .......................................................................... 19 Da, wo die Fahrräder zu Hause sind ........................ 19 Jugendliche ziehen Bilanz ........................................ 20 Breitere Deiche für Radfahrer an der Weser ............ 21 Klagen gegen die Radwegbenutzungspflicht ............ 21 Touren und Reisen ....................................................... 22 ADFC-Nachrichten ....................................................... 23 Mitgliederversammlung ............................................. 23 Wir stellen vor: Fördermitglied GottSchalk GmbH .... 24 Aktiven-Werbe-Kampagne ........................................ 24 Bremerhaven ...................................................................... 25 Niedersachsen ................................................................... 25 Landkreis Cuxhaven ................................................ 25 - 27 Landkreis Osterholz ....................................................... 28 Landkreis Rotenburg ...................................................... 28 Landkreis Verden .................................................... 28 / 29 Landkreis Diepholz .................................................. 29 / 30 Stadt Delmenhorst .......................................................... 30 Erlebnistouren mit Rad und Schiff ............................ 31 / 32

pedal 3/2001


Überregionales

Bremen Bremer- Nieder- Landkreis Landkreis Landkreis Landkreis Landkreis Delmenhaven sachsen Cuxhaven Osterholz Rotenburg Verden Diepholz horst

Mit dem Fahrrad rund um die Nordsee Jahrelange Lobbyarbeit und jahrelange Vorbereitungen tragen nun endlich Früchte: Der Nordseeküsten-Radweg oder, wie er international heißt, die North Sea Cycle Route, wird in diesem Jahre eröffnet. Ursprünglich war es eine Idee der European Cyclists‘ Federation (ECF), des Dachverbandes der europäischen Radfahrerverbände, in dem auch der ADFC Mitglied ist, Europa mit einem Netz von Radfernwegen zu verbindenden. Einer davon führt rund um die Nordsee führen. Nach anhaltender Lobbyarbeit fanden sich schließlich europäische Staaten und Regionen bereit, das Projekt gemeinsam anzupacken. Mit Hilfe von Mitteln der beteiligten Länder und Kreise, der EU und verschiedener Sponsoren wurde Informationsmaterial produziert und die Strecke inzwischen weitgehend ausgeschildert. Sehr unterschiedlich

len Veranstaltung die offizielle Eröffnung. Schon Tage vorher werden Fahrradtouristen in einer Europawoche auf einem bunten Markt über die beteiligten Länder und Institutionen informiert. Am 5. Mai starten dann auf dem Rathausmarkt unter Anwesenheit von Repräsentanten zahlreicher Staaten und Länder zwei insgesamt 6000 Kilometer lange siebenwöchige Eröffnungstouren. Die eine führt von Hamburg über Schleswig-Holstein, Dänemark, Schweden und Norwegen nach Aberdeen in Schottland, die andere durchquert auf ihrem Weg durch Niedersachsen, die Niederlande und

Für Radler, die die Papierform bevorzugen, gibt es eine Übersichtskarte mit Routenverlauf und ersten Informationen zur Strecke in den beteiligten Staaten. Dort stehen auch die Telefonnummern weiter Tourismusstellen. Für den deutschen Teil des Weges wird in der bikelineReihe ein Radreiseführer mit Streckenkarte, Routenbeschreibung, Hinweisen auf das kulturelle und touristische Angebot und Übernachtungsverzeichnis in zwei Bänden herausgegeben. Auch andere Karten werden die North Sea Cycle Route darstellen.

Für Schleswig-Holstein: Nordsee-Tourismus-Service GmbH, Postfach 1611, 25806 Husum, Telefon (01805) 06 60 77, www.nordseetourismus.de, nordsee@t-online.de Für Niedersachsen: Die Nordsee GmbH – Sieben Inseln - Eine Küste, Rheinstraße 13, 26506 Norden, Telefon (01805) 20 20 96, www.die-nordsee.de, DieNordsee@tmz.de Für Bremen: BIS Bremerhaven Touristik GmbH, Van-Ronzelen-Straße 2, 27568 Bremerhaven, Telefon (0471) 9 46 46 10, www.bremerhaven-tourism.de, info@bis-bremerhaven.de Für Hamburg: Tourismus-Zentrale Hamburg TZH, Postfach 10 22 49, 20015 Hamburg, Telefon (040) 30 05 10, http://www.hamburg-tourism.de, info@hamburg-tourism.de

5. Mai: Hamburg-Rath. - Finkenwerder - Jork 18 km 6. Mai, 10.00 Uhr: Jork - Hemmoor 49 km 7. Mai, 9.30 Uhr: Hemmoor - Cuxhaven-Duhnen 58 km 8. Mai, 9.30 Uhr: Cuxhaven-Duhnen - Bremerhaven 55,5 km 9. Mai, 9.00 Uhr: Bremerhaven - Varel 74 km 10. Mai: Varel - Wilhelmshaven 49,5 km Auskunft über aktuelle Änderungen und genaue Startorte im Internet unter http://www.northsea-cycle.com

pedal 3/2001

Nähere Informationen auf nationaler und regionaler Ebene stehen im Internet unter www. northsea-cycle.com bereit. Durch zahlreiche Verknüpfungen zu den Tourismusstellen und anderen für Radtouristen interessanten Stellen können die Seiten hilfreichen sein. Durch die Vielfalt der Beteiligten reicht die Qualität der Informationen von gut gemacht über nichtssagend bis schludrig gemacht und geradezu falsch. Auf jeden Fall lohnt das Reinschauen, und sei es nur um zu sehen, wie sich die Regionen präsentieren.

Hier gibt’s die Übersichtskarte:

Die Eröffnungsradtour in pedal-Land:

war und ist die Herangehensweise und das Engagement in den beteiligten Staaten, aber immerhin: Am 5. Mai dieses Jahres erfolgt in Hamburg - wohl der mit Abstand am weitesten von der Nordsee entfernten Stadt auf der ganzen Route - mit einer zentra-

Weitere Informationen für Nordsee-Radler

England nach Aberdeen auch pedal-Land. Für die fünf- beziehungsweise zehntägigen Touren bis zu den Grenzen Deutschlands können Pauschalproramme gebucht werden. Wer nur einzelne Tage mitfahren möchte, kann das auf eigene Faust tun.

Ein Radweg am und über das Wasser Die große Zahl von Fluss-, Ästuar- und Fjordüberquerungen bringt eine besondere Würze in die Route: Wegen der Unterbrechung des Fahrrhytmusses durch die Fährfahrt, wegen der weiten Blicke, die sich von Brücken oder Uferpartien auftun oder durch das Radeln an Gewässern entlang. Dieses sind besondere Meilensteine entlang der Route und bilden wichtige Höhepunkte. Nicht zu vergessen ist das immer wiederkehrende Bild

von schön gelegenen Stränden und kleinen Häfen, die entlang der Route zu finden sind und immer wieder Gelegenheit zu einer schönen Rast geben. Eine der großen Stärken der Route ist die große Zahl von internationalen Fährverbindungen. Diese Verbindungen haben eine Reisezeit zwischen zwei und 26 Stunden. Sie sind deshalb schon eher kleine Vergnügungsfahrten als nur ein Transport über die See.

3


Überregionales

Bremen Bremer- Nieder- Landkreis Landkreis Landkreis Landkreis Landkreis Delmenhaven sachsen Cuxhaven Osterholz Rotenburg Verden Diepholz horst

Änderungen bei Fahrrad und Bahn Ab dem 10. Juni dieses Jahres fahren auf der Bahnstrekke Minden - Nienburg - Verden - Rotenburg auch am Wochenende alle zwei Stunden Züge, in denen man Fahrräder mitnehmen kann. Für die Tour auf dem Weser-Radfernweg ist es sehr angenehm, von Minden oder Leese-Stolzenau - mit Umsteigen in Verden - nach Bremen zurück zu fahren, ohne den geld- und

zeitraubenden Umweg über Wunstorf oder gar Hannover nehmen zu müssen. Bereits seit November sind im Oldenburger Land auf den Strecken Bremen - Wildeshausen - Osnabrück, Osnabrück Oldenburg - Wilhelmshaven und Sande - Esens die schikken Triebwagen der Nordwestbahn unterwegs. Leider passen nur zehn Fahrräder in ein Fahrzeug. Wegen der Kapa-

zitätsprobleme muss man bei der Bahn vorbuchen. Unter der Nummer (0180 5) 60 01 61 kann man bis 19 Uhr am Vortag reservieren (24 Pf. pro Minute). Wenn es sich nur um ein bis zwei Fahrräder handelt, kann man noch am Reisetag selbst anrufen. Die Bahn ist sehr um ihre Kunden bemüht, fährt öfter als früher die DB Regio und setzt am Wochenende zum Teil

Doppel-Triebwagen ein. Gegenüber dem letzten Jahr ist es eine echte Verbesserung, dass auf der Wildeshauser Strecke auch am Wochenende Züge fahren, und dass man von Bremen aus in Delmenhorst nicht mehr umsteigen muss. Zu hoffen ist, dass in weiterer Zukunft Fahrzeuge mit mehr Platz für Fahrräder angemietet werden. SG

Klagen gegen die Radwegbenutzungspflicht

Wolfgang Däumel / Friedrich Elsermann

Die Doppeltriebwagen des Typs LINT verfügen in einem der zwei Wagen über ein kurzes, halbseitiges Mehrzweckabteil für maximal 4 Fahrräder und mit sehr engem Zugang. WD / FE

Spielen auf der Straße? Mit einem Vortrag unter dem Titel „Platz da! Kinder auf die Straße“ macht der Verein SpielLandschaftStadt e.V. in Zusammenarbeit mit dem BUND Bremen auf das elementare Bedürfnis von Kindern aufmerksam, auch in der Stadt draußen zu spielen. Am Donnerstag, dem 3. Mai, werden ab 20 Uhr im BUND-Haus Am Dobben 44 Ideen und Aktionen „zur Rückgewinnung eines verlorenen Lebensraumes“ aufgezeigt. Die Veranstalter schreiben dazu: „Der öffentliche Raum vor der Haustüre ist den Kindern und Anwohnern vielerorts verloren gegangen, da die Straßenver-

4

kehrsordnung den vielen Autos Vorrang einräumt. Eine Wiederbelebung des Spielens auf der Straße ist notwendig.“ Dass es auch möglich ist, wird bei dem Vortrag mit Diskussion an Hand von Beispielen aus Bremen, Freiburg, Heidelberg und der Schweiz gezeigt. Die Referenten sind Jürgen Brodbeck vom Mobil-Team „Spielräume schaffen“ und Jörg Hartog von der Aktionsgemeinschaft Straßenspiel. Der Eintritt beträgt fünf Mark, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ein Seminar unter dem Titel „Bespielbare Stadt“ soll am 23. August folgen. dk

In einer von drei vom ADFC Hamburg unterstützten Klagen gegen die Ausschilderung als benutzungspflichtiger Radweg hat es inzwischen einen ersten Erfolg gegeben. Einer der mangelhaften Radwege muss nun nicht mehr benutzt werden. Die örtlich zuständige Straßenverkehrsbehörde hat bereits die blau-weißen Radwegschilder entfernt. Die Behörde möchte es offensichtlich nicht auf ein Urteil des Hamburger Verwaltungsgerichtes ankommen lassen und ist deshalb schon vorab aktiv geworden. Mit der Aufhebung der Benutzungspflicht des Radweges sieht sich der ADFC in seinen Forderungen für mehr Wahlfreiheit für die Radler und für sicheren Radverkehr bestätigt. Radler dürfen nun sowohl den Radweg als auch die Fahrbahn benutzen. Die Radwege in der Straße genügen nicht den Anforderungen für benutzungspflichtige Radwege. Demnach müssten diese eine Mindestbreite von 1,50 Metern aufweisen, gerade geführt sein

und einen ausreichenden Sicherheitsabstand zu parkenden Autos oder festen Einbauten haben. Die mangelhafte Anlage der Radwege in der betreffenden Straße führt zu ständigen gegenseitigen Behinderungen und Konflikten zwischen Fußgängern und Radfahrern. Radwege und Gehwege sind äußerst schmal und durch Geschäftsauslagen beeinträchtigt. Die Radwege winden sich zudem in Minislaloms um jeden Baum. Für einen Ausbau der Radwege fehlt allerdings der Platz. Ein Ausbau der Straße wäre nicht sinnvoll, denn das Verkehrsaufkommen ist dort gering. Radfahrer können daher problemlos auf der Fahrbahn fahren und sind so weniger Gefahren ausgesetzt als auf dem gefährlichen Radweg. Der ADFC Hamburg unterstützt insgesamt drei Musterklagen gegen die Radwegbenutzungspflicht. Zu den zwei anderen Fällen wurde im Oktober Klage eingereicht, darüber hinaus liegen für einige weitere Fälle Widersprüche vor. ADFC Hamburg

pedal 3/2001


Überregionales

Bremen Bremer- Nieder- Landkreis Landkreis Landkreis Landkreis Landkreis Delmenhaven sachsen Cuxhaven Osterholz Rotenburg Verden Diepholz horst

Freizeit-Nachrichten Schiffsanleger in Achim Der Schiffsanleger an den „Badener Bergen“ in Achim (pedal 3/00, S. 17) ist fertig. Damit besteht erstmals seit Jahren wieder die Möglichkeit, mit der Schreiber-Reederei Rad-und-Schiffstouren an der Mittelweser zu unternehmen. Allerdings in diesem Jahre nur an fünf Terminen. Wer mittags an Bord geht, kann um 15.30 Uhr ab Baden gemütlich den Rückweg antreten. Noch mehr Zeit kann man sich bei der Hinfahrt lassen, wenn man um 16 Uhr in Baden an Bord geht. dk

Fahrradrallye: „Die Grafschaft Hoya macht mobil“ Wie in den Vorjahren wird an Himmelfahrt (24. Mai) wieder einen Fahrradrallye ab Hoya angeboten. Start für den ca. 28 km langen ausgeschilderten Rundkurs durch den Westen und Südwesten der Samtgemeinde ist von 9 bis 11 Uhr auf dem Gelände der Firma Thies in Hoya. Die an der Route gelegenen Firmen übernehmen das Rahmenprogramm. Wer bis 16.30 Uhr mit ausgefülltem Fragebogen ins Ziel kommt, kann an der Preisverleihung Teil nehmen. Die Teilnahme ist kostenlos. Veranstalter sind der Unternehmerstammtisch, die AOK Nienburg und die Samtgemeinde Hoya. Fragen beantwortet Herr Bruns bei der Samtgemeinde unter der Telefonnummer (04251) 815-63 oder E-Mail: p.bruns@hoya-info.de.

pedal 3/2001

Kleinanzeigen Private Kleinanzeigen sind für ADFC-Mitglieder und für pedal-Abonnenten kostenlos. Ein auf ein Jahr befristetes pedal-Abonnement kostet achtzehn Mark. Fahrrad entlaufen; rotes Herkules, hört auf den Namen HB0162350003CS; Mixedrahmen, 5-Gang-Kettenschaltung, Baujahr 1980/81, Sattel mit gelben Klebeband geklebt; Hinterbauständer. Zuletzt gesehen am 18.5.2000 abends am Osterdeich vor den Weserterassen, gammelt vermutlich irgendwo in Bremen vor sich hin. Bitte bei mir melden unter (0421) 4 99 20 84, evtl. Anrufbeantworter. Welche Sie, 25 bis 35, mit Mountainbike, Rennrad oder Ähnlichem, hat ebenso viel Spaß an Fahrradtouren in Bremen und Umzu wie ich? Melde Dich unter (0421) 42 09 21 ab 18 Uhr. Gebrauchtes Add+bike zu kaufen gesucht. oder: Wer lässt mich und meine Tochter (4 Jahre) einmal ein Wochenende auf seinem Gespann Probe fahren oder gibt mir telefonisch Tipps und Kritik zu diesem Anhängerfahrrad? (04205) 77 99 52. Riesentandem für 14 Personen zu verleihen. Trailer für Transport wird gestellt. Lüers, Westerstede-Torsholt, Telefon (04409) 18 10

Liegefahrrad zu verkaufen: Radius PEER GYNT (Langlieger), Baujahr 1991, Rahmen Mannesmann 25CrMo4 (gefedert), mittlere Größe (passend u. a. für Körpergröße 1,83 cm), Tange Steuersatz, Ausrüstung Shimano Deore XT, Felgen Alu Alesa, Bremsen Magura Hydraulik, Tubus Gepäckträger, Halogenscheinwerfer, Rollendynamo, EdcoLager, Farbe schwarz, guter Zustand, Neupreis 3500 DM, 2200 DM. Fotos können per E-Mail zugesandt werden. Probefahrt nach Vereinbarung. (04205) 77 99 52, Fax 77 99 65, torfkurier@t-online.de. Trailerbike als Tandemersatz, bis 45 kg zulässig, Dreigangschaltung, Zweipunkt-Sicherheitsbefestigung, Neupreis ca. 1000 DM, mit neuwertigem Zubehör 300 DM. (0421) 22 36 - 861 (Geschäft) oder (0421) 83 35 67 (privat, die Nummer war im letzten pedal falsch abgedruckt worden, Entschuldigung!). Suche alte Fahrradfotos, Festschriften, Firmenkataloge, Anstecknadeln o. Ä. aus dem Fahrradbereich. Theo Giesen, Marienstraße 1, 47647 Kerken-Nieukerk. Rikscha, indonesisches Surabaya-Modell, Zweisitzer plus Fahrer, gepflegter Zustand, mit Dreigangschaltung. Preis: 2150 DM. (0421) 89 25 66.

Gebrauchtes Kinderfahrrad gesucht. 12" für 4jährige ohne Stützräder, und noch in gutem Zustand. (04205) 77 99 52 Verleihe Rikschas, original indonesisch, exotisch, farbenfroh und handgemacht. Rolf Kasper, (0421) 89 25 66. Post-Packsets, Größe L, 40 x 25 x 15 cm, unbenutzt. Stück 1,50 DM (statt 2,90 DM). pedal, (0421) 5 57 70 10. Wer fährt mit? Suche RadelpartnerIn von Mitte Mai bis ungefähr Ende Juli 2001. Von Bremen soll es durch Deutschland, Österreich (Wien) nach Ungarn und zurück gehen. Durch Deutschland und Österreich individuell (Ausrüstung autark), durch Ungarn vom 9. bis zum 23.6. organisiert. Bis Wien rund 4 Wochen, insgesamt rund 10 Wochen. Ich lasse mir so viel Zeit, weil ich es mir gut gehen lassen will. Ich habe es schon mal gemacht und mache es, weil es so schön war, noch einmal. Möglicher Streckenverlauf über die Flußsstäler der Weser, Fulda, Sinn, Main, Tauber, Altmühl und Donau. Nachfragen bei Helmut Klapprodt, (0421) 53 52 74. Private Kleinanzeigen sind für ADFC-Mitglieder und für pedal-Abonnenten kostenlos. Ein auf ein Jahr befristetes pedal-Abonnent kostet achtzehn Mark.

Danke! „Gerade habe ich wieder das pedal im Briefkasten gefunden. Da fällt mir ein, dass ich Euch allen, die Ihr daran mitwirkt, mal danken müsste. (Man hat sich ja schon so daran gewöhnt ...). Weiter so!“ Björn Meyer, Bremen

5


Überregionales

Bremen Bremer- Nieder- Landkreis Landkreis Landkreis Landkreis Landkreis Delmenhaven sachsen Cuxhaven Osterholz Rotenburg Verden Diepholz horst

Outdoor Wer Ausrüstungsgegenstände bei "Quo Vadis - Alles für Rucksackreisen" in Bremen kauft, möchte bitte vor dem Schreiben der Quittung auf seine ADFC-Mitgliedschaft hinweisen. Für jede Mark bekommt der ADFC von Quo Vadis am Jahresende einen Bonus, der seiner gemeinnützigen Arbeit zufließt. Für das Jahr 1999 kamen so zum Beispiel 1296,70 DM zusammen. Der ADFC dankt den Kunden und der Geschäftsleitung von Quo Vadis.

Donnerstag, 14. Juni (u.a.): Tour durchs Rheiderland Themenabend (Vorträge) Freitag, 15. Juni (u.a.): Langstreckenrennen Sonnabend, 16. Juni (u.a.): 200-m-Sprint Drag-Race Geschicklichkeitsparcours 1/2-Stunden-Rennen Inline-Marathon Sonntag, 17. Juni (u.a.): 1-Stunden-Rennen Probefahrtparcours

Liegerad-Meisterschaften und Fahrrad-Festival in Leer Vom 14. bis zum 17. Juni wird in Leer die 9. Offene Deutsche Liegerad-Meisterschaft (DM) des HPV Deutschland e.V. ausgetragen. Zum ersten Mal findet damit eine offizielle Liegerad-DM im Nordwesten Deutschlands und im Herzen der Stadt Leer statt! Die Veranstaltung wird von der Stadt Leer, dem ADFC Leer, der ZweiradmechanikerInnung für Ostfriesland, demStadtmarketing (ASL), der Leeraner Werbegemeinschaft und anderen unterstützt.

Besonderheiten einer Liegerad-Meisterschaft Seit 1938 sind die normalen Radrennen in technischer Hinsicht durch das internationale Radsportkomitee (UCI) stark reglementiert, um die Leistung von Fahrern besser vergleichen zu können. Liegradrennen sind unreglementiert und deshalb offen für jegliche technische Entwicklung, solange sie noch mit Muskelkraft betrieben wird. So konnten unglaubliche GeschwindigkeitsRekorde aufgestellt werden.

Einige erstaunliche HPV-Rekorde: Geschwindigkeit über 200 Meter 110,6 km/h Sechs-Stunden-Rekord 59,5 km/h Stundenweltrekord 81,2 km/h Da am Sonntag, dem 17. Juni, in Leer außerdem das 2. Fahrrad-Festival veranstaltet wird, ist ein buntes viertägiges Spektakel rund ums Velo - nicht nur für Liegeradfahrer zu erwarten.

Aber Geschwindigkeit ist nicht der einzige Vorteil von Liegerädern. Komfort, Sicherheit (Bremsverhalten, Fallhöhe usw.), geringe Windanfälligkeit, Transportfähigkeit, Langstreckentauglichkeit und Vielfältigkeit der Bauformen sind hier zu nennen. In den Renndisziplinen für AlltagsLiegeradler (Geschicklichkeitsparcour, Drag-Race, Stunden-Rennen), dem Probefahrtparcour und bei den

Chris Huber mit Cheetah, 1992 Axel Fehlau mit Whitehawk, 2000 Lars Teutenberg mit Whitehawk, 1999

Bei der DM in Leer können High-Speed-Räder im Langstreckenrennen (80 km), beim 200-Meter-Sprint mit fliegendem Start und beim Stundenrennen auf dem Innenstadtkurs gesehen werden.

Ausstellungen der Fahrradhersteller kann sich jeder von den Vorteilen, der Vielfältigkeit und der Innovationskraft der Liegeräder und überhaupt der HPV-Fahrzeuge überzeugen.

Was bedeutet HPV-Deutschland?

Der Familien-Campingplatz in der typischen Marschlandschaft in HagenGrinden (Nähe Etelsen) an der Weser. Schöne Sanitäranlagen, attraktive Freizeitgestaltung und eine gemütliche Gaststätte stehen zur Verfügung. Unsere Gaststätte, ein ideales Ausflugsziel mit rustikaler Küche und frisch gezapftem Bier. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Das Drosselhof Team Telefon (04235) 758 - Fax (04235) 598 Im Internet: www.camping-urlaub.de Geöffnet ab 10 Uhr - kein Ruhetag

6

Weitere Informationen zu Programm, Reglement, Anmeldung und Besonderheiten stehen im Internet unter www.DM2001-in-Leer.de.

Die Abkürzung „HPV“ steht für „Human Powered Vehicles“, also alle mit menschlicher Muskelkraft angetriebene Fahrzeuge. Seit 1985 fördert der Verein HPV Deutschland e.V. die technische und wissenschaftliche Weiterentwicklung und Nutzung muskelbetriebener Fahrzeuge zu Land (Liegeräder usw.), zu Wasser (HPV-Boote), auf der Schiene und sogar in der Luft. Weitere Ziele sind die Förderung des Umwelt- und Land-

schaftsschutzes, der umweltfreundlichen Verkehrsmittel, der Entwicklung von neuartigen muskelbetriebenen Behindertenfahrzeugen und des Sports durch muskelbetriebene Fahrzeuge. Kontakt: HPV Deutschland e.V. Hippolytosstraße 7 D - 53840 Troisdorf Tel./Fax: (0 22 41) 7 59 16 Internet: www.hpv.org Mail: info@hpv.org

pedal 3/2001


Überregionales

Bremen Bremen Bremer- Nieder- Landkreis Landkreis Landkreis Landkreis Landkreis DelmenService haven sachsen Cuxhaven Osterholz Rotenburg Verden Diepholz horst Das war los Das ist los Verkehr Touren und Reisen ADFC-Informationen

ADFC pflanzt Apfelbäume

Foto: Rolf Müller

Vier Apfelbäume komplettieren seit dem 13. März den Picknickplatz beim Schöpfwerk Wasserhorst. Es handelt sich um eine schnellwachsende Sorte, die schon im kommenden Jahr Früchte tragen wird. Sie konnten dank einer Spende des ADFC Bremen in Höhe von 195 DM beschafft werden, die aus den Startgebühren beim Fahrradaktionstag „Rauf aufs Rad - auf nach

Kapstadt“ stammt. Diesen hatten ADFC und Naturschutzbund Deutschland (NABU) Ende August vergangenen Jahres im Blockland veranstaltet. „Wir hoffen, dass Radler/ innen bei Ihrer Rast am Schöpfwerk viel Freude an den Bäumen haben werden“, wünscht sich die frischgewählte ADFC-Vorsitzende und Mitinitiatorin dieser Aktion Anke Schoeße. bb

„Fahrradfrühling“ mit ADFC Am 18. Mai wird von 13 bis 17 Uhr auf dem Vegesacker Sedanplatz wieder der Fahrradfrühling ausbrechen. Bereits im vergangenen Jahr hatte es auf Initiative des Kontaktpolizisten Polizeihauptmeister Klaus Wojciekowski eine derartige Aktion gegeben. Sie richtet sich vor allem an Kinder und Jugendliche und soll das Bewusstsein für ein sicheres Verhalten und für ein sicheres Fahrrad stärken. Eine Woche lang hatten die insgesamt fünf Vegesakker Kontaktpolizisten an fünf Vegesacker Grundschulen 243 Fahrräder von Viertklässlern überprüft und mit diesen kleine Reparaturen auch gleich durchgeführt. Bei 15 Fahrrädern wurden gravierende Mängel festgestellt. Die Woche wurde mit einer zentralen Veranstaltung auf dem Sedanplatz abgeschlossen. Hier konnte man Fahrräder codieren und tech-

nisch überprüfen lassen, sich über Verbesserungsmöglichkeiten am Fahrrad informieren, kleine Reparaturen konnte man sofort ausführen und für größere gab es von ortsansässigen Fahrradwerkstätten Gutscheine für einen „Reparaturkostenzuschuss“. Außerdem hatte die Polizei einen Fahrradparcour aufgebaut. Die Verkehrswacht informierte und ein Buchhändler hatte eine Bücherkiste zum Thema mitgebracht. Nur ein Partner fehlte: „Auf eine Mitarbeit des ADFC hatten wir bewusst verzichtet“, so Wojciekowski. In diesem Jahr ist aber auch der ADFC dabei. Nach Vorgesprächen zur diesjährigen Aktion mit dem Sprecher der ADFC-Stadtteilgruppe Bremen-Nord, Volkmar Eichinger, war sich Wojciekowski sicher, dass der ADFC und die Polizei „in dieser Angelegenheit ein gemeinsames Ziel haben“. dk

„Öko-Mobil“ oder „Einstiegsdroge“? „Bewegte Kindheit“ - Tretauto-Ausstellung im Bremer Focke-Museum Noch bis zum 6. Mai werden im Bremer Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte (Focke-Museum) Tretautos und verwandte Gefährte aus dem gesamten 20. Jahrhundert gezeigt.

Die Tatsache, dass sechs verschiedene Automarken in der Sponsorenliste der Ausstellung auftauchen, legt die Vermutung nahe, dass Tretautos schon früh die Begeisterung fürs Auto wecken.

Wie dem auch sei - die Ausstellung ist mittwochs bis sonntags von 10 bis 17 Uhr und dienstags von 10 bis 21 Uhr zu sehen. Auf dem „Tretodrom“ können Kinder selber ihre Runden drehen.

Ladengalerie Mathildenstraße 89 • Ecke Feldstraße • Telefon (0421) 70 68 00 • (neben dem ADFC-Infoladen) Design-Mode aus naturbelassenen Stoffen • professionelles Kunsthandwerk kunstvolle Unikate • Exklusive Geschenke • Transfair Tees Di. - Fr. 10.00 - 13.00 • Mo - Fr. 15.00 - 18.30 • Sa. 10.30 - 13.30

pedal 3/2001

7


Überregionales

Tag

Zeitraum

Bremen Bremen Bremer- Nieder- Landkreis Landkreis Landkreis Landkreis Landkreis DelmenService haven sachsen Cuxhaven Osterholz Rotenburg Verden Diepholz horst Das war los Das ist los Verkehr Touren und Reisen ADFC-Informationen

Titel genauer Ort / Zeit gegebenenfalls erläuternder Text

Veranstalter Preis normal / Preis für Mitlgieder

Wöchentliche und 14tägige Veranstaltungen in Bremen Mo

Öffnung des ADFC-Infoladens Mathildenstraße 89, (Eingang Feldstraße) 10.00 - 13.00

ADFC LV Bremen -

Di

Öffnung des ADFC-Infoladens Mathildenstraße 89, (Eingang Feldstraße) 16.00 - 18.30

ADFC LV Bremen -

Feierabendtour Vegesack, Bahnhof: 18.30 ADFC Bremen-Nord, (0421) 65 59 97 mit Pause/Einkehr

ADFC Bremen-Nord 0/0 ca 20 - 30 km, ca. 13 km/h

2./4. Di bis August

Feierabendtour Findorff, Torfkanal/Utbremer Ring: 18.15 Auskunft: Günter Binsau, (0421) 21 92 32

ADFC Bremen-Findorff 0/0

Do

Öffnung des ADFC-Infoladens Mathildenstraße 89, (Eingang Feldstraße) 16.00 - 18.30

ADFC LV Bremen -

Fr

Feierabendtour Neustadt, Deichschart: 17.00 Auskunft: Regina Herkenhoff, (0421) 87 08 16 mit Einkehrmöglichkeit

ADFC Bremen-Neustadt 0/0 ca. 30 km, 2 bis 3 Stunden

Sa

Öffnung des ADFC-Infoladens Mathildenstraße 89, (Eingang Feldstraße) 10.00 - 13.00

ADFC LV Bremen -

Di

(bis 11.9.)

für Veranstaltungen des ADFC Bremen gilt: Gäste sind bei allen im pedal angekündigten Veranstaltungen herzlich willkommen. In den Arbeitskreisen sind Interessierte jederzeit herzlich willkommen. Bei manchen Veranstaltungen wird ein Teilnehmerbeitrag erhoben, der für ADFC-Mitglieder ermäßigt ist. Sofern nicht anders angegeben, ist keine Anmeldung erforderlich. Für Radtouren gilt zusätzlich: Alle Teilnehmer/innen tragen selbst das allgemeine Risiko, das die Teilnahme am Straßenverkehr mit sich bringt. Sie sind deshalb auch bei einer geführten Tour für die Einhaltung der Verkehrsvorschriften selbst verantwortlich. Für Kinder in Begleitung Erwachsener wird ein ermäßigter Teilnehmerbeitrg erhoben. Er entspricht in der Regel den in den Teilnehmerbeiträgen enthaltenen Selbstkosten. Näheres auf Anfrage bei den Tourenleitern. Für die Verkehrssicherheit des Fahrrades ist jede/r Teilnehmer/in selbst verantwortlich. Für Minderjährige wird keine Aufsichtspflicht übernommen.

Weißes Gold am Weserstrand - Märchenhaftes Fürstenberg Porzellanmuseum im Schloss, Restaurants/Cafés mit schöner Aussicht ins Wesertal, Radeln entlang der Weser oder Mountain-Biking im Solling, Wandern im Naturpark, Schiffsfahrten auf der Weser, verschiedene Pauschalprogramme, Übernachtungen in Hotels, Ferienwohnungen, Privatzimmern und in der Jugendbildungsstätte.

Tourist Information Fürstenberg Am Schloss, 37699 Fürstenberg, Telefon (0 52 71) 95 69 20, Telefax (0 52 71) 4 92 74, Internet: www.gemeinde-fuerstenberg.de, E-Mail: gemeinde-fuerstenberg@t-online.de

8

pedal 3/2001


Überregionales

Tag bis

Veranst.art ggf. Hinweis

Bremen Bremen Bremer- Nieder- Landkreis Landkreis Landkreis Landkreis Landkreis DelmenService haven sachsen Cuxhaven Osterholz Rotenburg Verden Diepholz horst Das war los Das ist los Verkehr Touren und Reisen ADFC-Informationen

Titel genauer Ort / Zeit ggf. Anmeldung, Verantwortlich / Auskunft / Tourenleiter gegebenenfalls erläuternder Text

Veranstalter Preis normal / Preis für Mitlgieder ca. km / ca. km/h / ggf. Strecke

Mai 05. Mi 2. Hinweis

pedal-Redaktionsschluss

05. Mi 2. Stammtisch

Radfahrerstammtisch Bremen-Nord „Zum Vegesacker Jungen“, Am Vegesacker Hafen 17: 19.30 Volkmar Eichinger, (0421) 65 59 97

05. Sa 5. Fahrradmarkt Codierung

ADFC-Fahrradmarkt mit Fahrradcodierung ADFC Bremen Präsident-Kennedy-Platz: 10.00 - 13.00 Gebraucht-Fahrräder von Privat an Privat. Bitte Eigentumsnachweis und Ausweis mitbringen. Wer sein Fahrrad codieren lassen möchte, möge bitte bis 12 Uhr kommen.

05. Sa 5. Tour

Mit dem Fahrrad ins Land der Kirschblüte ADFC Bremen-Nord Vegesack, Bahnhof, Zeit auf Anfrage 60 DM / 50 DM * bis zum 10. April bei Volkmar Eichinger, (0421) 65 59 97 ca. 50 km * einschließlich Bus-An- und -Abreise, Führung, Tourenleitung. Die Anreise nach Jork erfolgt mit dem Bus. Das Alte Land und Jork erleben wir unter einheimischer Führung. Besichtigt werden die alte Kirche in Jork, ein Obsthof, ein Museum und die herrliche Landschaft. Unterwegs Pausen und eine Mittagseinkehr. Gegen 16 Uhr geht es von Jork mit dem Bus nach Vegesack zurück.

Anmeldung

05. Sa 5. Tour Anmeldung

Mit dem Fahrrad ins Land der Kirschblüte Hauptbahnhof, Zeit auf Anfrage bis zum 10. April bei Peter Schloms, (0421) 2 77 07 06 * einschließlich Bus-An- und -Abreise, Führung, Tourenleitung. Programm wie bei der Tour von Vegesack aus (siehe oben)

ADFC Bremen-Nord -

ADFC Bremen 60 DM / 50 DM * ca. 50 km

05. Sa 5. Kurzreise So 6. Anmeldung

Mit dem Fahrrad ins Land der Kirschblüte ADFC Bremen Hauptbahnhof, Zeit auf Anfrage 132 DM / 120 DM * schnellstmöglich bei Thomas Schloms, (0421) 2 77 07 06 65 bis 80 km pro Tag * einschließlich Übernachtung mit Frühstück und Lunchpaket, Busreise, Führung, Tourenleitung, Sicherungsschein. Das Alte Land in voller Blüte zu erleben ist eine tolle Sache! Und wir fahren mitten durch. Die Anreise nach Jork erfolgt mit dem Bus. Nach Besichtigungen mit einheimischen Führern geht es ab nach Bremervörde zur Jugendherberge. Am zweiten Tag geht es dann von dort zurück nach Bremen.

05. Sa 5. Kurzreise So 6. Anmeldung

Mit dem Fahrrad ins Land der Kirschblüte ADFC Bremen-Nord Vegesack, Bahnhof, Zeit auf Anfrage 132 DM / 120 DM * schnellstmöglich bei Volkmar Eichinger, (0421) 65 59 97 65 bis 80 km pro Tag * einschließlich Übernachtung mit Frühstück und Lunchpaket, Busreise, Führung, Tourenleitung, Sicherungsschein. Programm wie bei der Tour vom Bremer Hauptbahnhof aus (siehe oben)

05. Mo 7. Arbeitskreis

Arbeitskreis Verkehr ADFC Bremen ADFC-Infoladen, Mathildenstraße 89: 19.00 Kontakt: Brigitte Breyling, (0421) 70 11 79; Ulrich Lamm, (0421) 70 19 68, ulamm.brem@t-online.de, (0170) 2 42 83 17

05. So 13. Tour

Brunchen, Bowling und mehr Neustadt, Werdersee / Deichschart: 9.00 und Auskunft bei Peter Schloms, (0421) 2 77 07 06 * Es entstehen Kosten für Brunch und Spiel

ADFC Bremen 0/0* Entfernung je nach Ziel, 15 km/h

05. Mi 16. Arbeitskreis

Arbeitskreis Marketing ADFC-Infoladen, Mathildenstraße 89: 19.00

ADFC LV Bremen -

05. Fr 18. Aktion

Fahrradfrühling Polizei Vegesack und ADFC Bremen-Nord Vegesack, Sedanplatz: 13.00 - 17.00 Ein buntes Angebot für Kinder und Jugendliche. Mit Fahrradcodierung, Informationen, Fahrradparcour, technischer Beratung und Infoständen rund ums Rad

05. Fr 18. Stammtisch

ADFC-Radlerstammtisch Leierkasten, Pagentorner Heimweg 33:19.00 Jutta Graebel, (0421) 4 67 40 83

Anmeldung

pedal 3/2001

ADFC Bremen -

9


Überregionales

Tag bis

Veranst.art ggf. Hinweis

Bremen Bremen Bremer- Nieder- Landkreis Landkreis Landkreis Landkreis Landkreis DelmenService haven sachsen Cuxhaven Osterholz Rotenburg Verden Diepholz horst Das war los Das ist los Verkehr Touren und Reisen ADFC-Informationen

Titel genauer Ort / Zeit ggf. Anmeldung, Verantwortlich / Auskunft / Tourenleiter gegebenenfalls erläuternder Text

Veranstalter Preis normal / Preis für Mitlgieder ca. km / ca. km/h / ggf. Strecke

Mai (Fortsetzung) 05. Sa 19. Kurzreise So 20. Anmeldung

Thülsfelder Talsperre ADFC Bremen-Nord Farge, Fähranleger: 8.15 50 DM / 44 DM * bei Lars Grundmann, (0421) 6 00 90 76 70 + 70 km, 15 - 17 km/h * einschließlich Übernachtung und warmem Abendessen in der DJH Thülsfeld. Frühstück, Fährgeld, Sicherungsschein. Maximal 11 Personen. Anfahrt über Hunteradweg und Meerweg nach Großenkneten. Von hier aus westlich über Garrel zur Jugendherberge Thülsfelder Talsperre. Für die Anreise sind zwei Pausen eingeplant. Nach dem Einchecken wird die Umgebung mit dem Rad erkundet. Gemeinsamer Ausklang des Abends. Am Sonntag geht es nach dem Frühstück auf gleichem Wege und mit dem gleichen Tempo wieder zurück nach Farge. Hier endet die Tour.

05. Sa 19. Kurs So 20. Anmeldung

Fahrrad fahren lernen - Frauen fahren ab! ADFC und VHS Bremen Ort wird noch bekanntgegeben, 10.00 - 16.00 39 DM (ermäßigt nach VHS-Regeln: 26 DM) bei der VHS Bremen, (0421) 3 61 - 5 95 25 Das Angebot richtet sich an Frauen, die gerne aufs Fahrrad steigen wollen, es aber noch nicht können. In einer kleinen Gruppe wird auf einem nicht einsehbaren Schulhof unter fachkundiger Anleitung geübt. Auch Themen wie „Das verkehrssichere Fahrrad“ und „Fahren im Straßenverkehr“ werden angesprochen. Nach Möglichkeit sollten die Teilnehmerinnen ein Fahrrad („Minirad“, 20 Zoll) mitbringen, ansonsten kann ein Fahrrad geliehen werden (bitte ADFC anrufen). Auskunft bei der Kursleiterin Sigrun Bösemann unter (0421) 7 90 17 58

05. Sa 19. Codierung

Fahrradcodierung ADFC Bremen ADFC-Infoladen, Mathildenstraße 89: 10.00 - 12.00 25 DM / 10 DM * * Familientarif: Alle Fahrräder einer Familie oder Lebensgemeinschaft (wenn alle Räder auf einmal gebracht werden und die Familienmitglieder an der gleichen Adresse wohnen) für 40 DM (für ADFC-Mitglieder mit Familienmitgliedschaft 20 DM). Bitte neben dem Geld einen Lichtbildausweis und einen Eigentumsnachweis (Kaufvertrag, Quittung) mitbringen.

05. So 20. Tour

Gasthof „Zur Alten Post“ Hülseberg ADFC Bremen Findorff, Torfkanal / Utbremer Ring: 9.30 10 DM / 4 DM Günther Binsau 75 km, mittleres Tempo Rückkehr ca. 17.30 Uhr, Picknickpause und Einkehr Auf ruhigen Nebenstraßen geht es durch die Waldregionen „Hinter den Horn“ und „Schmidts Kiefern“.

05. Mo21. Arbeitskreis

Arbeitskreis Verkehr ADFC Bremen ADFC-Infoladen, Mathildenstraße 89: 19.00 Kontakt: Brigitte Breyling, (0421) 70 11 79; Ulrich Lamm, (0421) 70 19 68, ulamm.brem@t-online.de, (0170) 2 42 83 17

05. Di 22. Kurs

Fahrrad fahren lernen - Frauen fahren ab! Ort wird noch bekanntgegeben, 19.00 - 21.15 Zweiter Teil einer mehrtägigen Veranstaltungsreihe (siehe 19.5.).

05. Do 24. Tour mit Boot

Mit Paddel und Pedal auf der Wümme ADFC Bremen Überseemuseum / Fahrradstation: 10.00 Uhr 56 DM / 50 DM * bis zum 18. Mai bei Peter Schloms, (0421) 2 77 07 06 ca. 50 km + 12 km Kanu * Kinder in Begleitung Erwachsener: 35 DM. Preise einschließlich Canadier, Paddel, wasserdichte Säcke, Schwimmwesten, Fahrradtransport zur Ausstiegsstelle, Einweisung ins Paddeln und Tourenleitung. Bitte mitbringen Fahrrad, Ersatzkleidung und Verpflegung. Mit dem Rad geht es nach Ottersberg, von dort nach einer Einführung in die Kunst des Canadierfahrens auf der hier wildromantischen und ziemlich naturbelassen Wümme in Richtung Fischerhude. Möglichkeit zu Kaffeepause oder Ortsbesichtigung. Anschließend mit den Rädern zurück (Rückkehr ca. 19.00). Die Tour führt überwiegend auf ruhigen Nebenstraßen. Längere Picknickpause, Verpflegung bitte mitnehmen. Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen.

Anmeldung

t h c u b e g s u a

ADFC und VHS Bremen ?

05. So 27. Tour

Sonntagnachmittagstour Findorff, Torfkanal / Utbremer Ring: 17.00 Günther Binsau

ADFC Bremen kostenlos

05. Di 29. Kurs

Fahrrad fahren lernen - Frauen fahren ab! Ort wird noch bekanntgegeben, 19.00 - 21.15 Dritter Teil einer mehrtägigen Veranstaltungsreihe (siehe 19.5.).

ADFC und VHS Bremen ?

05. Do 31. Arbeitskreis

Arbeitskreis Radtouren ADFC-Infoladen, Mathildenstraße 89: 19.00

ADFC Bremen -

10

pedal 3/2001


Überregionales

Tag bis

Veranst.art ggf. Hinweis

Bremen Bremen Bremer- Nieder- Landkreis Landkreis Landkreis Landkreis Landkreis DelmenService haven sachsen Cuxhaven Osterholz Rotenburg Verden Diepholz horst Das war los Das ist los Verkehr Touren und Reisen ADFC-Informationen

Titel genauer Ort / Zeit ggf. Anmeldung, Verantwortlich / Auskunft / Tourenleiter gegebenenfalls erläuternder Text

Veranstalter Preis normal / Preis für Mitlgieder ca. km / ca. km/h / ggf. Strecke

Juni Pfingsten im Heuhotel ADFC Bremen auf Anfrage 141 DM / 135 DM * bei Peter Schloms, (0421) 2 77 07 06 ? * einschließlich Verpflegung von Sonnabend Abend bis Montag Morgen. Wer Probleme mit Heuhotels hat, kann auch in einem richtigen Hotel untergebracht werden. Preis auf Anfrage. Am Sonnabend geht es mit dem Rad nach Edewecht. In der Zeit der Rhododendronblüte wird es durch ein Meer aus Blüten gehen. Der Sonntag ist „Arbeitstag“ mit Moorbesichtigung und Boßeln, und am Montag geht es ganz entspannt wieder zurück nach Bremen.

06. Mi 6. Stammtisch

Radfahrerstammtisch Bremen-Nord „Zum Vegesacker Jungen“, Am Vegesacker Hafen 17: 19.30 Volkmar Eichinger, (0421) 65 59 97

ADFC Bremen-Nord -

06. Sa 9. Festival

Bremer Fahrradfestival Bahnhofsvorplatz

ADFC LV Bremen -

06. Sa 9. Tour

Radtour zum Bremer Fahrradfestival ADFC Bremen-Nord Vegesack, Verlagshaus der NORDDEUTSCHEN, Gerhard-Rohlfs-Str. 47: 9.00 und weitere Informationen bei Volkmar Eichinger, (0421) 65 59 97. ca. 30 + 30 km, ca. 12 km/h Ab 15.00 wird eine Rücktour nach Bremen-Nord angeboten. Ankunft dort ca. 17.00.

Anmeldung

06. Sa 9. Fahrradmarkt

ADFC-Fahrradmarkt mit Fahrradcodierung ADFC Bremen Bahnhofsplatz: ab 11.00 - 14.00 Im Rahmen des bremer fahrradfestivals. Gebraucht-Fahrräder von Privat an Privat. Bitte Eigentumsnachweis und Ausweis mitbringen.

06. So 10. Tour

Brunchen, Bowling und mehr Neustadt, Werdersee / Deichschart: 9.00 und Auskunft bei Peter Schloms, (0421) 2 77 07 06 * Es entstehen Kosten für Brunch und Spiel

Anmeldung

06. Do 14. Tour Anmeldung

siehe Seite 16/17

06. Sa 2. Kurzreise Mo 4. Anmeldung

ADFC Bremen 0/0* Entfernung je nach Ziel, 15 km/h

Strom und Umwelt - Besichtigung des Kohlekraftwerks in Farge ADFC Bremen Bremen, Martinianleger: 8.10 36 DM / 30 DM * bis zum 15. Mai bei Achim Werner, (0421) 51 47 99 99 (ab 18.00) ca. 50 - 60 km, ca. 14 - 16 km/h * einschließlich Schiffsfahrt mit Fahrradbeförderung nach Farge, Besichtigung mit einem Erfrischungsgetränk, Mittagessen und ADFC-Tourenleitung Mit dem Weser“dampfer“ der Schreiber-Reederei geht es nach Farge. An Bord besteht die Möglichkeit zu frühstücken (bitte bei der Anmeldung angeben!). In nächster Nähe des Schiffsanlegers liegt direkt an der Weser das Kohlekraftwerk Farge. Nach ca. 2 ½ Stunden Erklärung und Führung erhalten gibt es noch ein Mittagessen in der Kantine des Kraftwerkes und dann frisch gestärkt und überwiegend auf Wirtschaftswegen und ruhigen Nebenstraßen nach Bremen zurück.

06. Fr 15. Stammtisch

ADFC-Radlerstammtisch Leierkasten, Pagentorner Heimweg 33:19.00 Jutta Graebel, (0421) 4 67 40 83

06. Sa 16. Codierung

Fahrradcodierung ADFC Bremen ADFC-Infoladen, Mathildenstraße 89: 10.00 - 12.00 25 DM / 10 DM * * Familientarif: Alle Fahrräder einer Familie oder Lebensgemeinschaft (wenn alle Räder auf einmal gebracht werden und die Familienmitglieder an der gleichen Adresse wohnen) für 40 DM (für ADFC-Mitglieder mit Familienmitgliedschaft 20 DM). Bitte neben dem Geld einen Lichtbildausweis und einen Eigentumsnachweis (Kaufvertrag, Quittung) mitbringen.

06. So 17. Tour

Ein bisschen lila und ganz schön flatterhaft ADFC Bremen CineMaxx: 7.00 (Abfahrt 7.30) 65 DM / 59 DM * bis zum 15. Mail bei Peter und Thomas Schloms, (0421) 2770706, Fax (0421) 2770705, E-Mail: thomas@gebr-schloms.de * einschließlich Busfahrt und Tourenleitung, aber o h n e Mittagessen und Eintrittsgelder Konto Nr. 202165554, Sparda-Bank Hannover, BLZ 250 905 00, Stichwort „Heide“ Es geht mit dem Bus nach Tostedt nahe der Lüneburger Heide, von dort mit den mitgebrachten eigenen Rädern in die Heide, vorbei an Handeloh und dem Büsenbachtal hin nach Seppensen. Die Besichtigung des Alarais Schmetterlingsparkes wird mit Sicherheit einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Wenn die Zeit mitspielt, geht es über das Höllental nach Sprötze und zurück nach Tostedt zum Bus. Rückkehr in Bremen ca. 20 Uhr.

Anmeldung

pedal 3/2001

ADFC Bremen -

11


Überregionales

Tag bis

Veranst.art ggf. Hinweis

Bremen Bremen Bremer- Nieder- Landkreis Landkreis Landkreis Landkreis Landkreis DelmenService haven sachsen Cuxhaven Osterholz Rotenburg Verden Diepholz horst Das war los Das ist los Verkehr Touren und Reisen ADFC-Informationen

Titel genauer Ort / Zeit ggf. Anmeldung, Verantwortlich / Auskunft / Tourenleiter gegebenenfalls erläuternder Text

Veranstalter Preis normal / Preis für Mitlgieder ca. km / ca. km/h / ggf. Strecke

Juni (Fortsetzung) 06. So 17. Tour

Fahrt nach Bülstedt ADFC Bremen Findorff, Torfkanal / Utbremer Ring: 9.30 10 DM / 4 DM Günther Binsau 75 km, mittleres Tempo Rückkehr ca. 17.30 Uhr, Picknickpause und Einkehr Auf ruhigen Nebenstraßen geht es nach Fischerhude, Quelkhorn, Dipsholn und Winkeldorf, zurück durch Westertimke.

06. So 17. Tour

Auf den Spuren von Thomas Mann ADFC Bremen u. Buchhandlung Sattler Überseemuseum: 7.00 (Abfahrt 7.30) 89 DM / 83 DM * (Zahlungseingang) bis zum 15. Mai auf dem Konto von Ulla Vossmann * einschließlich Busfahrt, Führungen, Eintrittsgeld, aber o h n e Mittagessen Konto-Nr. 11658556, Ulla Vossmann, Sparkasse Bremen, BLZ 290 501 01, Stichwort „ADFC/Lübeck-Tour“ oder bar oder per Scheck in der Buchhandlung Sattler, Schwachhauser Heerstraße 13, 28203 Bremen Per Rad geht es unter sachkundiger Führung auf die Spuren der Brüder Mann zu den Schauplätzen ihres Lebens und Ihrer Werke in die Vorstadt rund um Lübeck. Besuch des neugestalteten Buddenbrockhauses und fachkundige Führung durch die Ausstellungen.

Anmeldung

06. Mo18. Arbeitskreis

Arbeitskreis Verkehr ADFC Bremen ADFC-Infoladen, Mathildenstraße 89: 19.00 Kontakt: Brigitte Breyling, (0421) 70 11 79; Ulrich Lamm, (0421) 70 19 68, ulamm.brem@t-online.de, (0170) 2 42 83 17

06. Mo18. Reise Sa 23. Anmeldung

Mecklenburgische Seenplatte ADFC Bremen auf Anfrage 895 DM / 845 DM * bei Wolfgang Reiche, (0421) 70 11 79 oder 7 58 90 ? * einschließlich An- und Abreise mit dem Bus, Fahrradtransport, 5 Übernachtungen mit Frühstück in gastfreundlichen Hotels und Pensionen im DZ, Vollverpflegung (Frühstück, opulentes Picknick am Mittag und warmes Abendessen, jedoch ohne Getränke), Tourenbetreuung und Sicherungsschein. Nicht mit eingeschlossen sind gegebenenfalls notwendige Eintrittspreise und Fährkosten. Einzelzimmerzuschlag: 180 DM. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 begrenzt! Vorbereitungstreffen am 30.5. um 19 Uhr im ADFC-Infoladen. Die vom Bremer Weltumradler und Fahrradtouristikexperten Wolfgang Reiche geführte Radtour umschließt den Plauer See, den Müritzsee, tangiert viele kleine Seen und Wasserläufe und führt direkt ins Zentrum des Müritz-Nationalparks.

06. Mi 20. Arbeitskreis

Arbeitskreis Marketing ADFC-Infoladen, Mathildenstraße 89: 19.00

06. Sa 23. Kurzreise So 24. Anmeldung

Wochenendtour zur NABU-Umweltpyramide ADFC Bremen und DJH Unterweser-Ems Überseemuseum (vor dem Totempfahl): 8.00 98 DM / 85 DM * bei Achim Werner, (0421) 51 47 99 99 (ab 18.00) und Jörg Lückemeyer ? * einschließlich Übernachtung und Frühstück in Bremervörde, Mittagessen in Zeven, Abendessen in Bremervörde, Kaffee und Kuchen in Worpswede, Führung durch die NABU-Umweltpyramide, Sicherungsschein. Es geht per Rad nach Zeven-Bademühlen. Nach dem Mittagessen in der dortigen Jugendherberge geht es weiter nach Bremervörde. Nach Übernachtung in der Jugendherberge Besuch der NABU-Umweltpyramide (mit Führung). Anschließend zurück nach Bremen. Unterwegs Einkehr in Worpswede zu Kaffee und Kuchen. Reisepreis bitte überweisen auf Konto Nr. 18 466, Kreissparkasse Moordeich, BLZ 291 517 19

06. So 24. Tour

Sonntagnachmittagstour Findorff, Torfkanal / Utbremer Ring: 17.00 Günther Binsau

06. So 24. Tour

Mit dem Drahtesel ins Teufelsmoor ADFC Bremen-Nord Vegesack, Bahnhof: 9.30 14,50 DM / 11,50 DM * und Zahlung bis zum 2. Mai bei Volkmar Eichinger, (0421) 65 59 97 ca. 75 km, 15 km/h * einschließlich Kaffee und Kuchen im Brinkhof. Für Rennräder nicht geeignet. Die Fahrt führt ab Vegesack über Brundorf und Heilshorn in Richtung Freissenbüttel und weiter über die Teufelsmoorstraße in Richtung Neu-St.Jürgen. Nach der Besichtigung der alten Moorbahn führt die Fahrt zur Hamme. Dort wird zur Mittagspause im Lokal „Schamaika“ eingekehrt. Danach wird über Worpswede und Neu-Helgoland durchs Moor gefahren und im „Brinkhof“ Kaffee getrunken. Anschließend Rückfahrt nach Vegesack. Rückkehr ca. 16.30.

Anmeldung

06. Do 28. Arbeitskreis

12

Arbeitskreis Radtouren ADFC-Infoladen, Mathildenstraße 89: 19.00

ADFC LV Bremen -

ADFC Bremen kostenlos

ADFC Bremen -

pedal 3/2001


Überregionales

Tag bis

Veranst.art ggf. Hinweis

Bremen Bremen Bremer- Nieder- Landkreis Landkreis Landkreis Landkreis Landkreis DelmenService haven sachsen Cuxhaven Osterholz Rotenburg Verden Diepholz horst Das war los Das ist los Verkehr Touren und Reisen ADFC-Informationen

Titel genauer Ort / Zeit ggf. Anmeldung, Verantwortlich / Auskunft / Tourenleiter gegebenenfalls erläuternder Text

Veranstalter Preis normal / Preis für Mitlgieder ca. km / ca. km/h / ggf. Strecke

Vorschau (Juli) 07. Mo 2. Arbeitskreis

Arbeitskreis Verkehr ADFC Bremen ADFC-Infoladen, Mathildenstraße 89: 19.00 Kontakt: Brigitte Breyling, (0421) 70 11 79; Ulrich Lamm, (0421) 70 19 68, ulamm.brem@t-online.de, (0170) 2 42 83 17

07. Di

pedal-Redaktionsschluss Neustadt, pedal-Büro, Buntentorsteinweg 262, 28201 Bremen

3. Hinweis

-

07. Mi 4. Stammtisch

Radfahrerstammtisch Bremen-Nord „Zum Vegesacker Jungen“, Am Vegesacker Hafen 17: 19.30 Volkmar Eichinger, (0421) 65 59 97

07. Fr

Neuentreff ADFC LV Bremen ADFC-Infoladen, Mathildenstraße 89: 18.00 Für alle, die mehr über den ADFC wissen möchten. Mit Kaffee oder Tee und Kuchen.

6. Arbeitskreis

ADFC Bremen-Nord -

07. Sa 7. Fahrradmarkt

ADFC-Fahrradmarkt mit Fahrradcodierung ADFC Bremen Präsident-Kennedy-Platz: 10.00 - 13.00 Gebraucht-Fahrräder von Privat an Privat. Bitte Eigentumsnachweis und Ausweis mitbringen. Wer sein Fahrrad codieren lassen möchte, möge bitte bis 12 Uhr kommen.

07. Do 15. Tour mit Boot

Mit Paddel und Pedal auf der Wümme ADFC Bremen Überseemuseum / Fahrradstation: 10.00 Uhr 56 DM / 50 DM * bis zum 18. Mai bei Peter Schloms, (0421) 2 77 07 06 ca. 50 km + 12 km Kanu * Kinder in Begleitung Erwachsener: 35 DM. Preise einschließlich Canadier, Paddel, wasserdichte Säcke, Schwimmwesten, Fahrradtransport zur Ausstiegsstelle, Einweisung ins Paddeln und Tourenleitung. Bitte mitbringen Fahrrad, Ersatzkleidung und Verpflegung. Mit dem Rad geht es nach Ottersberg, von dort nach einer Einführung in die Kunst des Canadierfahrens auf der hier wildromantischen und ziemlich naturbelassen Wümme in Richtung Fischerhude. Möglichkeit zu Kaffeepause oder Ortsbesichtigung. Anschließend mit den Rädern zurück nach Hause (Rückkehr ca. 19.00). Die Tour führt überwiegend auf ruhigen Nebenstraßen. Längere Picknickpause, Verpflegung bitte mitnehmen. Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen.

Anmeldung

07. Sa 21. Codierung

Fahrradcodierung ADFC Bremen ADFC-Infoladen, Mathildenstraße 89: 10.00 - 12.00 25 DM / 10 DM * * Familientarif: Alle Fahrräder einer Familie oder Lebensgemeinschaft (wenn alle Räder auf einmal gebracht werden und die Familienmitglieder an der gleichen Adresse wohnen) für 40 DM (für ADFC-Mitglieder mit Familienmitgliedschaft 20 DM). Bitte neben dem Geld einen Lichtbildausweis und einen Eigentumsnachweis (Kaufvertrag, Quittung) mitbringen.

07. So 22. Tour

Fahrt nach Hüttenbusch Findorff, Torfkanal / Utbremer Ring: Günther Binsau

ADFC Bremen 10 DM / 4 DM 75 km, mittleres Tempo

07. Sa 28. Reise mit Boot Mit Paddel und Pedal auf der Hunte ADFC Bremen und Yeti Reisen So 29. Überseemuseum / Fahrradstation: 9.00 Uhr 250 DM / 190 DM * Anmeldung bis zum 2. Juli bei Peter Schloms, (0421) 2 77 07 06 ca. 100 km + etliche per Kanu * Kinder in Begleitung Erwachsener: 160 DM. Preise einschließlich Canadier, Paddel, wasserdichte Säcke, Schwimmwesten, Fahrradtransport zur Ausstiegsstelle, Einweisung ins Paddeln, Mittagessen, Grillabend, Frühstück, Tourenleitung Mit dem Rad geht es nach Wildeshausen, von dort in die bereitstehenden Canadier und auf der Hunte durch die Wildeshauser Geest, vorbei an Kiefernwäldern, Sanddünen und Heidelandschaften bis nach Ostrittrum, dort Grillabend. Am Sonntagmorgen geht es noch ein Stück weiter auf dem Fluss, mittags auf die Fahrräder und ab nach Hause. Bitte mitbringen: Fahrrad, Ersatzkleidung, Verpflegung (bis Samstagmittag), Schlafsack oder Decke. Mittleres Tempo. Mindestens 15 Personen. 07. So 29. Tour

pedal 3/2001

Von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang - So weit uns das Rad trägt ADFC Bremen Fahrradstation am Hauptbahnhof: 5.00 Uhr (fünf Uhr!) 10 DM / 4 DM * Rainer Rehbein, (0421) 70 29 19 (bis 20.00) ca. 200 km, 23-24 km/h, Rückenwind * zuzüglich Bahnfahrt Das Ziel richtet sich nach der Windrichtung. Rückkehr zwischen 21 und 24 Uhr. Nur für geübte Radfahrer. Für Rennräder nicht geeignet. Es wird überwiegend auf ruhigen Wegen gefahren. Eine Einkehr ist vorgesehen, Essen und Trinken sind trotzdem mitzubringen.

13


Überregionales

Tag bis

Veranst.art ggf. Hinweis

Bremen Bremen Bremer- Nieder- Landkreis Landkreis Landkreis Landkreis Landkreis DelmenService haven sachsen Cuxhaven Osterholz Rotenburg Verden Diepholz horst Das war los Das ist los Verkehr Touren und Reisen ADFC-Informationen

Titel genauer Ort / Zeit ggf. Anmeldung, Verantwortlich / Auskunft / Tourenleiter gegebenenfalls erläuternder Text

Veranstalter Preis normal / Preis für Mitlgieder ca. km / ca. km/h / ggf. Strecke

Vorschau (August) 08. Sa 11. Fest

ADFC-Sommerfest in Dedesdorf

ADFC-LV Bremen

08. Mo20. Reise Sa 25. Anmeldung

Vom Oderbruch ans Oder-Haff ADFC Bremen auf Anfrage 945 DM / 895 DM * bis zum 15. Mai bei Wolfgang Reiche, (0421) 7 90 17 58 oder 7 58 90 kaum hügelig, teils Sand / Kopfsteinpflaster * einschließlich An- und Abreise mit Bus und Bahn, Fahrradtransport, alle Übernachtungen im DZ, gesamte Verpflegung, Insolvenzversicherung, Tourenleitung. Jedoch ohne Getränke, Besichtigungen, Fähr- und Transportkosten in der Region. Die Radreise beginnt im vor über 250 Jahren trockengelegten und besiedelten Oderbruch. Der etwas weiter nördlich gelegene Nationalpark „Unteres Odertal“ gehört zu den artenreichsten Lebensräumen Deutschlands. Außerdem ist ein Abstecher nach Polen geplant. Einzelzimmerzuschlag: 180 DM. Die Teilnehmerzahl ist auf 18 begrenzt! Vorbereitungstreffen am 27.6. um 19 Uhr im ADFC-Infoladen. Für diese Tour gibt es im Infoladen ein Merkblatt mit genaueren Angaben.

08. Sa 25. Kurzreise So 26. Anmeldung

Radtour um die Thüslfelder Talsperre ADFC Bremen Neustadt, Werdersee / Deichschart: 8.30 82 DM / 70 DM * bis zum 15. Juni bei Achim Werner, (0421) 51 47 99 99 (ab 18.00) 80 + 95 km, 17 km/h, Nebenstraßen Am ersten Tag Fahrt über Ganderkesee nach Döhlen. Nach einer Mittagspause über Ahlhorner Fischteiche nach Amerika bei Garrel, weiter zur Jugendherberge an der Thülsfelder Talsperre. Nach dem Abendessen Fahrt mit einer Gästeführerin um die Talsperre. Am Sonntag nach dem Frühstück zum Ziegeleimuseum in Westerholt. Nach der Mittagspause an der Hunte und über den Hasbruch, Stenum und Hasbergen zurück nach Bremen. * Preis einschließlich 1 Übernachtung mit Frühstück im Mehrbettzimmer sowie warmem Abendessen in der JH Thülsfelder Talsperre, geführter Rundfahrt mit dem Fahrrad um die Talsperre, Eintritt und Führung im Ziegeleimuseum, Sicherungsschein, Tourenleitung

08. Di 28. Reise Mi 5.9. Anmeldung

Müritz mit Paddel und Pedal ADFC Bremen auf Anfrage ca. 1185 DM / 1095 DM * bei Peter und Thomas Schloms, (0421) 2 77 07 06 In 9 Tagen, vom 28. August bis zum 5. September 2001, werden wir entlang der Müritz fahren, davon 5 Tage mit dem Canadier durch die weit verzweigte Mecklenburgische Seenlandschaft. Wisentgehege, Falknerei und Drachenboot fahren sind nur einige geplante Dinge die genauso dazu gehören wie ein Besuch im Nationalpark. Übernachten werden wir 4 mal im Hotel und 4 mal in Zelten auf Campingplätzen irgendwo an der Seenplatte. * Kosten incl. An- und Abreise mit Fahrradtransport, Zwischentransfers, Bootsverleih, Hotelübernachtung mit Frühstück, Campingplatzgebühren, Sicherungsschein und Besuchsprogramm. Auskunft auch über E-Mail: thomas@gebr-schloms.de, Fax (0421) 2 77 07 05

08. Di 28. Reise Mi 5.9. Anmeldung

GrenzERFAHRUNGEN - Usedom und das Oder-Haff ADFC Bremen auf Anfrage ca. 1150 DM / 1100 DM * bei Rainer Thiele, (0421) 7 15 25 (am besten zwischen 16 und 18 Uhr) 30 - 70 km, waschbrettartige Landschaft Bei Redaktionsschluss waren keine Plätze mehr frei. Plätze gibt es nur noch, wenn angemeldete Teilnehmer ausfallen. Die Insel Usedom mit den schönen Ostseestränden, dem Achterwasser und dem Peenestrom bietet viele interessante Ausflugsziele, unter anderem Swinemünde und Wollin. * Kosten incl. An- und Abreise mit Fahrradtransport im Bus, Schiffsfahrten mit Fahrradmitnahme, Übernachtung in guten Pensionen oder Hotels mit Frühstück, Reisesicherungsschein und Tourenleitung. Einige Einzelzimmer gegen Aufpreis.

Vorschau (September) 09. Sa 15. Tour Anmeldung

14

Mit dem Fahrrad zum Bunker „Valentin“ in Farge ADFC Bremen-Nord Vegesack, Bahnhof: 9.00 10 DM / 4 DM und Zahlung bis zum 10. August bei Volkmar Eichinger, (0421) 65 59 97 40 km, ca. 15 km/h Ein Besuch mit Lichtbildervortrag und sachkundiger Führung im grauen Ungetüm sollte bei vielen Bremern auf der Wunschliste stehen. Anfahrt mit dem Fahrad ab Bahnhof Vegesack an der Weser entlang über Blumenthal Richtung Farge. Die Führungsdauer einschl. Lichtbildervortrag beträgt 2 Stunden. Zurück geht’s weiter am Weserdeich über Rade und Meyenburger Heide Richtung Vegesack. Eine Mittagspause ist im Neuenkirchener Landhaus geplant. Es wird überwiegend auf Wirtschaftswegen undruhigen Nebenstraßen gefahren. Rückkehr ca. 15 Uhr. Nicht für Rennräder geeignet! Maximal 25 Personen.

pedal 3/2001


Überregionales

Bremen Bremen Bremer- Nieder- Landkreis Landkreis Landkreis Landkreis Landkreis DelmenService haven sachsen Cuxhaven Osterholz Rotenburg Verden Diepholz horst Das war los Das ist los Verkehr Touren und Reisen ADFC-Informationen

Nr.. 1 FÜR ALLES ALLES,, WAS 2 RÄDER HA HAT DIE Nr T hrräder Wir haben die Fa en Sie das Vergnüg der.de

Mit Rad und Schiff in den Bremer Sommer Auch in den Sommerferien 2001 wird der ADFC Bremen wieder eine Reihe von Tagestouren für die Daheimgebliebenen anbieten. Unter dem Motto „Mit Schiff und Rad ins Bremer Umland“ hat Tourenleiter Rainer Thiele fünf Touren organisiert, die teils mit dem Schiff, teils mit dem Rad zurückgelegt werden. Die per Rad zu fahrenden Etappen sind 50 bis 65 Kilometer lang. Als Auftakt steht am Dienstag, dem 10. Juli, eine Fahrt auf Weser und Hunte mit HAL ÖVER nach Oldenburg auf dem Programm. In den folgenden drei Wochen geht es dann auf weiteren Touren zuerst mit dem Schreiber-Dampfer nach Brake und Harriersand (mit Besichtigung des

U-Boot-Bunkers Valentin). Als nächstes Ziel steht Worpswede an, wobei die Rückfahrt auf Hamme und Lesum nach Bremen-Burg führt. Auf einer weiteren Tour wird die Reiterstadt Verden angefahren, die Rückfahrt auf Aller und Weser führt per Schiff von Verden bis Achim-Uesen und mit Rad nach Bremen. Als Abschluß dieser Reihe folgt dann eine längere Schiffsfahrt mit dem Schreiber-Dampfer nach Nordenham; zurück geht es dann bis Bremen-Vegesack (ca. 60 km) oder bis BremenMitte (ca. 85 km). Einzelheiten zu den Touren werden in der Juli-Ausgabe des pedal veröffentlicht, eine Anmeldung ist für alle genannten Touren ab 2. Juli möglich. RTh

Fahrräder auf 5.000 qm

-rad-schroe Internet www.2

! ! ! ! ! !

Mofas Inliner Fahrräder Motorroller Heimtrainer Elektroräder

Bremen-Neustadt Langemarckstr. 195-207 (0421) 50 28 24 Stuhr-Seckenhausen Handelshof 30 A (0421) 8 02 42 10 Bremen-Weserpark Hans-Bredow-Str. 19 (0421) 4 84 35 55 Ritterh.-Gewerbepark Rohwedderstraße 7 (04292) 81 04 68 Bremen-Vegesack Gerhard-Rohlfs-Str. 12 (0421) 6 59 37 93 Bremen-City Faulenstraße 24/26 (0421) 1 65 32 01

Service • Inzahlungnahme • Probefahren • Finanzierung

Fahrradcodiertermine ausgeweitet Von Mai bis September verdoppelt der ADFC Bremen sein bisheriges Angebot an Fahhradcodierterminen. In diesem Zeitraum werden an jedem ersten Samstag im Monat von 10 bis 12 Uhr auf dem Präsident-Kennedy-Platz im Rahmen des Fahrradgebrauchtmarktes Fahrräder codiert, außerdem jetzt auch an jedem dritten Samstag im Monat von 10 bis 12 Uhr im ADFC-Infoladen in der Mathildenstraße 89.

Für alle Fahrradcodierungen gilt: Bitte einen Lichtbildausweis und einen Eigentumsnachweis, zum Beispiel einen Kaufvertrag oder die Quittung, mitbringen. Die Kosten betragen 25 DM, für ADFC-Mitglieder 10 DM. Familien oder Lebensgemeinschaften können ihre Räder, wenn alle Räder auf einmal gebracht werden und die Familienmitglieder an der gleichen Adresse wohnen, für 40 DM (ADFC-Familien: 25 DM) codieren lassen.

Wir sind jetzt auch in Bremen Mit Lust und Laune

Ihr Spezialist für Reiseausrüstung

Trekking - Freizeit - Outdoor - Bergsport

NEUERÖFFNUNG am 20. und 21. April in der Bremer Innenstadt: Domshof 14-15 Unterwegs, Telefon (0421) 3 36 55 23, Fax (0421) 3 36 55 24, www.unterwegsshop.de

pedal 3/2001

15


br emer bremer

ahrrrad -Sternfahrt fahr festi val estiv zum

Radeln Sie gemeinsam mit den Freundinnen und Freunden Von allen Pressehäusern - direkt bei Ihnen - starten die Touren. Alle Gruppen fahren zum Bahnhofsplatz in Bremen. Anmeldung:

Abfahrtsorte:

Rückfahrt:

ab sofort beim ADFC LandesOsterholz-Scharmbeck Die Rückfahrt mit dem Fahrverband Bremen und bei den rad oder dem Zug kann indiviOsterholzer Kreisblatt Bördestraße 9 Pressehäusern des Weserduell gestaltet werden. Falls 10.00 Uhr Kuriers. Einfach den Coupon Sie mit dem Zug zurückfahren ausschneiden oder kopieren, möchten, erkundigen Sie sich ausfüllen und abschicken bitte nach den VerbinVegesack Die Norddeutsche oder einwerfen! dungen. Gerhard-Rohlfs-Straße 47 Die Teilnahme an allen Lilienthal 8.30 Uhr Wümme-Zeitung Touren zum bremer fahrradHauptstraße 87 festival ist kostenfrei! 10.30 Uhr

Delmenhorst

Ablauf:

"

Pressehaus Lange Straße 41 10.00 Uhr

Alle Touren beginnen eine halbe Stunde vor Abfahrt mit einer Erfrischung und Überraschung bei den jeweiligen Pressehäusern des Weser-Kuriers. Erfahrene ADFCTourenleiter führen die Gruppen bei mittlerer Geschwindigkeit. Eine Pause ist bei den längeren Touren eingeplant. Alle Gruppen werden auf dem Bahnhofsvorplatz an der Bühne begrüßt.

Achim Achimer Kurier Obernstraße 63 10.00 Uhr

Brinkum Pressehaus Bassumer Straße 6 A 11.15 Uhr

Syke Syker Kurier Hauptstraße 10 9.00 Uhr

Anmeldung bitte an den ADFC – Stichwort Sternfahrt per e-mail: bremen@adfc.de per Fax: (0421) 70 11 59 oder per Post an

Bitte beachten Sie auch die Tagespresse!

Bahnhofsplatz in Bremen 9. Juni 2001 von 11 bis 18 Uhr Teilnahmebedingungen: Alle Teilnehmer/innen tragen selbst das allgemeine Risiko, das die Teilnahme am Straßenverkehr mit sich bringt. Sie sind für die Einhaltung der Verkehrsvorschriften sowie für die Verkehrssicherheit Ihres Rades selbst verantwortlich. Weder ADFC noch WeserKurier oder die Tourenleitung können für Sach- oder Personenschäden haftbar gemacht werden, die den Teilnehmenden oder Dritten entstehen. Für Minderjährige wird keine Aufsichtpflicht übernommen.

Verden Verdener Nachrichten Große Straße 132 8.30 Uhr

Ich nehme teil an der Weser-Kurier-Sternfahrt zum bremer fahrradfestival des ADFC! Ich/wir starte/n mit insgesamt ___Personen in O Achim, O Brinkum, O Delmenhorst, O Lilienthal, O Osterholz-Scharmbeck, O Syke, O Vegesack, O Verden (zutreffendes bitte ankreuzen)

_______________________________________ Name ADFC – Stichwort Sternfahrt _______________________________________ Mathildenstraße 89 (Eingang Feldstraße) Straße/Hausnummer _______________________________________ PLZ, Ort _______________________________________ Für alle Fälle: Ihre Telefonnummer 28203 Bremen


bremer

fahrrad festival

Der ADFC Bremen bringt unter der Schirmherrschaft des Übersee-Museums das bremer

fahr ahrrrad festi val estiv auf den Bahnhofsplatz. Viele Wege führen in die Stadt – auch mit Rad und Kickboard! Genießen Sie die spannenden Show auf der Hauptbühne: viel viel viel zum Ausprobieren! Am ADFCKaffee- und Kuchenstand stärken Sie sich mit Selbstgebackenem aus Bremer Küchen. Lust auf ein anderes Fahrzeug? Auf dem Fahrradmarkt von privat an privat finden Sie ein neues Rad. Sie können Ihr Rad auf dem Festival codieren lassen. Weitere Informationen: (0421) 70 11 79, www.adfc.de/bremen

Bahnhofspla Bahnhofsplatz Bahnhofsplatz tz in Bremen Bremen in Br emen 9. Juni Juni 9. J uni 2001 2001 vvon on 11 11 bis bis 18 18 Uhr Uhr

Mitmach-Zirkus Radio-Bremen-4-Kampf Musik mit Sax&Schmalz Weser-Kurier-Sternfahrt Kinder-Parc mit spannenden Spielen Infostände zu Fahrrad-Technik und Tourismus kickboard-contest Wer am weitesten rollt mit nur einem Kick, kann große Preise gewinnen. Mitmachen können alle mit kickboards und Tretrollern! Landesverband Bremen e. V.


Überregionales

Bremen Bremen Bremer- Nieder- Landkreis Landkreis Landkreis Landkreis DelmenJeden Monat Landkreis verschwinden in Service haven sachsen Cuxhaven Osterholz Rotenburg Verden mehrere DiepholzQuadrathorst Deutschland Das war los Das ist los Verkehr Touren und Reisen ADFC-Informationen

kilometer unter Beton und Asphalt. Daran ist der Verkehr nicht er en Hüben to: Karst unwesentlichFobeteiligt. Dass es so nicht weitergeht, haben viele Verantwortliche inzwischen, auch durch Aufklärungsarbeit des ADFC, erkannt. Doch immer noch scheint es bei Straßen und Parkplätzen auf ein paar Quadratmeter mehr nicht anzukommen, während Radfahrern - wie hier auf der neu eingerichteten Veloroute 1 in Bremen fahrraduntaugliche Schlammpisten zugemutet werden.

... Die Straßenbaubehörde hatte großen Wert darauf gelegt, den Boden durch die Baumaßnahme nicht weiter zu versiegeln ...

Der ADFC weist darauf hin, dass so der Autoverkehr und damit die Bodenversiegelung gefördert wird. Wer den ADFC durch seine Mitgliedschaft unterstützt, trägt bei zu einer starken Gemeinschaft für die Interessen der Alltags- und Freizeitradlerinnen und -radler. Und er kann sich darauf verlassen, dass sich eine starke Gemeinschaft für ihn und seine Interessen einsetzt. Damit Sie nicht im Schlamm versinken: Foto: Ulrich

Lamm

Kompetenz in Sachen Fahrrad

Ich trete dem ADFC bei:

Familienname

als Einzelmitglied

Vorname

(Jahresbeitrag 72 DM / ermäßigt 48 DM; Einzelmitglieder können ihre minderjährigen Kinder kostenlos anmelden.)

Straße PLZ, Ort Geburtsjahr

Telefon

als Familien- / Haushaltsmitglied (Jahresbeitrag 90 DM / ermäßigt 72 DM) mit folgenden Personen, die jeweils mit mir in einem Haushalt wohnen:

Familienname, Vorname, Geburtsjahr Familienname, Vorname, Geburtsjahr Familienname, Vorname, Geburtsjahr Versicherungen gelten nur für namentlich mit Geburtsjahr gemeldete Haushaltsmitglieder.

Datum, Unterschrift

Ich beantrage den ermäßigten Beitrag für Schüler, Studenten etc.

ADFC-Landesverband Bremen e. V.* Mitgliederverwaltung Mathildenstraße 89 (Eing. Feldstr.) 28203 Bremen 18 * Die Beitrittserklärung wird gegebenenfalls weitergeleitet. Sie gilt gegenüber der ADFC-Gliederung, die für den Ort des Absenders zuständig ist.

und habe einen Nachweis (z. B. Kopie eines Schülerausweises) beigelegt.

Ich überweise nach Erhalt der Beitragsrechnung (Bitte kein Bargeld, keine Vorauszahlung, keine Schecks) Ich erteile dem ADFC hiermit eine Einzugsermächtigung (b. a. W.) Kontoinhaber

Kontonummer

Geldinstitut

Bankleitzahl

Datum, Ort

Unterschrift

pedal 3/2001 ADFC LV Bremen, Telefon (0421) 70 11 79, Fax 70 11 59, bremen@adfc.de montags und sonnabends 10 - 13 Uhr, dienstags + donnerstags: 16 - 18.30 Uhr


Überregionales

Bremen Bremen Bremer- Nieder- Landkreis Landkreis Landkreis Landkreis Landkreis DelmenService haven sachsen Cuxhaven Osterholz Rotenburg Verden Diepholz horst Das war los Das ist los Verkehr Touren und Reisen ADFC-Informationen

Da, wo die Fahrräder zu Hause sind Bremer Richtlinien für Fahrradparkplätze Seit Ende letzten Jahres ist eine neue „Richtlinie für die Einrichtung von Fahrradparkplätzen in der Stadtgemeinde Bremen“ in Kraft. Damit gibt es nach dem „Parkplatz-Urteil“ vom November 1998 wieder eine Rechtsgrundlage für die Verwaltung. Aber was bedeutet die Richtlinie für alle die, die einfach nur eine Abstellmöglichkeit für ihr Fahrrad benötigen? Du kommst nach Hause und alle Parkplätze sind besetzt. Was tun? Noch einmal um den Block fahren? An den Zaun vom Nachbarn ketten? Geht nicht, der hat Angst um seine Zaunlackierung und ruft sofort die Polizei. In den Hausflur nein, zu eng. Auf den Balkon? Puh, der ist im zweiten Stock. Also doch an den Schilderpfosten an der Ecke, obwohl dort schon ein Fahrrad dranhängt und Du ganz genau weißt, dass jetzt niemand mehr auf dem Gehsteig mit dem Kinderwagen durchkommt. Bittere Realität in vielen Bremer Wohnstraßen, dort wo die Fahrräder zu Hause sind. Seit 1993 gab es deswegen eine hilfreiche Regelung in Bremen: Wer im Straßenraum vor seiner Haustür ein Fahrradparkplatz habe wollte, kein Auto hatte, den Bedarf nachweisen konnte und darüber hinaus bereit war, die Abstellanlage selbst zu bezahlen, konnte einen Antrag stellen. Die Straßenverkehrsbehörde sorgte für die Abmarkierung und Beschilderung und schon war ein öffentlich

pedal 3/2001

nutzbarer Fahrradparkplatz entstanden. Das Verfahren ist mittlerweile als gute Praxis anerkannt und wird in vielen Städten praktiziert. In Bremen nicht mehr. Im November 1998 entschied nämlich das Oberverwaltungsgericht Bremen zugunsten eines Klägers gegen eine Fahrradabstellanlage in der Heinrich-Heine-Straße. Diese stelle eine rechtswidrige „Bereitstellung öffentlicher Straßenflächen zur Privilegierung privater Interessen im Zusammenhang mit der Förderung allgemein erwünschter Verhaltensweisen“ dar. Seither wurden in Bremen keine Anträge auf Fahrradbügel im Wohnstraßen mehr bearbeitet. Es fehlte die Rechtsgrundlage. Nun hat der Senator für Bau und Umwelt eine neue Richtlinie in Kraft gesetzt, die die Einrichtung von Fahrradparkplätzen in Bremen neu regelt. Damit ist es grundsätzlich auch wieder möglich geworden, unter bestimmten Bedingungen Fahrradstellplätze im Bereich der Fahrbahn zu installieren, etwa in Wohnund Sammelstraßen. Allerdings haben sich die Bedingungen verändert. Privat finanzierte Fahrradbügel gibt es nicht mehr. Und auch nicht die Möglichkeit, einen bestimmten Parkplatz (beispielsweise den vor dem eigenen Haus) zum Fahrradparkplatz umwidmen zu lassen. Grundsätzlich billigt die Richtlinie allen am Verkehr Teilnehmenden “das gleiche subjektiv-öffentliche Recht zur Nutzung der ihnen vorbehaltenen Verkehrsflächen” zu.

Das heißt, im Kampf um die knappe Ressource Parkraum haben auch Fahrräder das Recht auf angemessene Abstellflächen im Straßenraum. Die Maßstäbe für die Genehmigung allerdings sind streng: Fahrradparkplätze sind nur dort anzuordnen, „wo dies aufgrund der besonderen Umstände zwingend geboten ist“. In Wohnstraßen können Fahrradparkplätze am Fahrbahnrand grundsätzlich dann eingerichtet werden, wenn auf privaten Grundstücken keine zumutbaren Abstellmöglichkeiten vorhanden sind. Dies ist zum Beispiel dann der Fall, wenn die Straße mit „Bremer Häusern“ bebaut ist und keine oder nur sehr kleine Vorgärten vorhanden sind. Zuständig für die Entscheidung, ob eine Abstellanlage für Fahrräder auf der Fahrbahn eingerichtet wird, ist die Straßenverkehrsbehörde. Sie muss zwischen den Bedarfen unterschiedlicher Verkehrsteilnehmer und verschiedener Standorte abwägen. Und sie muss schließlich auch die Fahrradbügel finanzieren und aufstellen. Die Möglichkeit, den PkwParkplatz vor dem Haus in einen Fahrradstellplatz umwandeln zu lassen, gibt es für Bürgerinnen und Bürger nun nicht mehr. Wenn allerdings in einer Wohnstraße dringender Bedarf besteht, dann kann man bei der Straßenverkehrsbehörde einen formlosen Antrag stellen. Dabei muss der dringende Bedarf (also hoher Fahrrad-Parkdruck in der Straße, keine Gelegenheit, die Fahrräder auf privatem Grund

abzustellen, schmale Gehsteige mit dauerhaft zugeparkten Gartenzäunen) so umfassend wie möglich dargelegt werden: Fotos oder andere Dokumentationen der Situation und möglicherweise auch eine Unterschriftensammlung sind dabei hilfreich.

Foto: Sabrina Erkeling

Bei der Straßenverkehrsbehörde liegen noch rund 20 alte Anträge vor. Wann über diese und neu eingehende Anträge entschieden wird, ist noch unklar. Der ADFC begrüßt, dass es in Zukunft wieder grundsätzlich möglich ist, dort wo es notwendig ist, Fahrradbügel auch auf der Fahrbahn einzurichten. Die Praxis wird nun zeigen, wie die Richtlinie umgesetzt wird. Personelle und finanzielle Engpässe bei der Straßenverkehrsbehörde bedeuten möglicherweise, dass dies nur schleppend geschieht. Letztlich drückt sich auch hier der politische Wille Bremens aus: Ist es gewünscht, dass es wenigstens einen Menschen in der gesamten Straßenverkehrsbehörde gibt, der sich explizit um den Radverkehr kümmert? Werden die Probleme des ruhenden Fahrradverkehrs ebenso ernst genommen wie die des Autoverkehrs? Oder nicht? Tina Klingberg

19


Überregionales

Bremen Bremen Bremer- Nieder- Landkreis Landkreis Landkreis Landkreis Landkreis DelmenService haven sachsen Cuxhaven Osterholz Rotenburg Verden Diepholz horst Das war los Das ist los Verkehr Touren und Reisen ADFC-Informationen

Jugendliche ziehen Bilanz

„Radfahren in Bremen ist umweltfreundlich, gesund, aktiv, frisch und schnell“ Im Juli 1999 wurden SchülerInnen aus der Bremer Neustadt im Rahmen eines bundesweiten Forschungsprojektes zu dem Thema „Einflußgrößen und Motive für die Fahrradnutzung im Alltagsverkehr“ befragt. Die Untersuchung ist Bestandteil einer Mobilitätsforschungsinitiative der Bundesregierung (Ministerium für Forschung und Lehre). Sie steht unter dem Leitgedanken „Mobilität dauerhaft erhalten, dabei die unerwünschten Verkehrsfolgen spürbar verringern“. Das Forschungsprojekt wird von der Planungsgesellschaft Verkehr Hannover (PGV) und dem Institut Wohnen und Umwelt Darmstadt (IWU) in sechs deutschen Städten durchgeführt. Ziel ist es, konkrete Empfehlungen zur Radverkehrsinfrastruktur, zur Verknüpfung mit öffentlichen Verkehrsmitteln sowie für Serviceangebote zu entwikkeln. Desweiteren sollen Lernprogramme für Schulen entstehen. In Bremen wurden 206 Jugendliche (49% Mädchen und 51% Jungen) aus den siebten und achten Klassen der Schulzentren GottfriedMenken-Straße, am Leibnizplatz und Kornstraße befragt. 89 Prozent dieser SchülerInnen besitzen ein Fahrrad. Jedoch nutzen es nur 41 Prozent als Hauptverkehrsmittel.

Die wichtigsten Kriterein bei der Wahl eines Verkehrsmittels sind die gute Erreichbarkeit von Zielen sowie die

Probleme in Prozent der Befragten Fehlende Radwege 21,8 Kaputte Radwege 20,0 mangelnde Verkehrssicherheit 20,0 Fußgänger gehen auf Radwegen 12,7 Nichts zu verändern 12,7 Bessere Sicht 5,5 zu viel parkende Autos 5,5 Einbahnstraßen 5,5

mögliche Schnelligkeit. Die meisten SchülerInnen beurteilen das Radfahren positiv, sie bezeichnen es als „umweltfreundlich, gesund, aktiv, frisch und schnell. Weiterhin wird der Aussage, dass das Fahrrad den Raum erschließt und unabhängig macht, weitgehend zugestimmt. Das Fahrrad wird nicht nur als Verkehrsmittel, sondern auch als Sportgerät angesehen Die Befragten sind der Meinung, dass das Radfahren auf freien, großen und offenen Flächen am meisten Spaß macht. Ungern fahren sie in Gebieten mit starkem Autoverkehr, sie fühlen sich dort nicht sicher. Es wird deutlich, dass die starke Autoorientierung der aktuellen Verkehrsinfrastruktur RadfahrerInnen in ihrer Mobilität einschränkt. Das häufigste Pro-

häufigstes Verkehrsmittel Fahrrad zu Fuß öffentlicher Verkehr Mitfahren im Pkw Kombinationen

20

blem beim Radfahren sehen die SchülerInnen in den fehlenden oder kaputten Radwegen.

Mädchen 34,7 32,7 22,8 5,0 4,0

Jungen 47,1 24,0 24,0 2,9 1,9

insgesamt 40,8 28,2 24,3 3,9 3,0

Die Untersuchungskomission geht davon aus, dass Jugendliche umweltfreundliches Verkehrsverhalten im Erwachsenenalter nur beibehalten, wenn sie vorher gute Erfahrungen damit gemacht haben. Deshalb wurden sie zusätzlich danach befragt, welches Verkehrsmittel sie als Erwachsene schwerpunktmäßig nutzen wollen. 42,5 Prozent der SchülerInnen erwiesen sich dabei als autoorientiert. Folgende Gründe wurden dafür genannt:

Wenn es darum geht, Mobilität dauerhaft zu erhalten und dabei die unerwünschten Verkehrsfolgen spürbar zu verringern, müssen sich Rahmenbedingungen für RadfahrerInnen verändern, besonders für Kinder und Jugendliche. Im Rahmen der vorgestellten Untersuchung entwickelt die PGV zur Zeit konkrete Vorschläge für die Verbesserung der Attraktivität des Radverkehrsnetzes in der Bremer Neustadt. Das IWU erarbeitet gleichzeitig pädagogische Materialien, die dazu beitragen sollen, die Attraktivität des Radfahrens unter den SchülerInnen zu steigern. Bleibt die Forderung an die politisch Verantwortlichen, die Ergebnisse dieser Untersuchung aufzunehmen und die geforderten Veränderungen in die Tat umzusetzen. Sigrun Bösemann

genannte Gründe für die bevorzugte Nutzung des Autos Erreichbarkeit von Zielen Es ist weit Schnelligkeit Weg zur Arbeit Bequemlichkeit Spaß, Vergnügen sowohl Auto als auch andere

Deutlich wurde, dass die heutigen FußgängerInnen und RadfahrerInnen wesentlich häufiger radorientiert sind als die den ÖV nutzenden oder im Pkw mitfahrenden SchülerInnen.

Mädchen 7,9 12,4 10,1 9,0 9,0 14,6 7,9

Jungen 11,2 10,1 25,8 12,4 15,7 24,7 2,2

Daten entnommen aus: Einflussgrößen und Motive der Fahrradnutzung im Alltagsverkehr - Band 4: Ergebnisse der Befragung von Schülerinnen und Schülern in Bremen; Institut Wohnen und Umwelt, Annastr. 15, 64285 Darmstadt

pedal 3/2001


Bremen Bremen Bremer- Nieder- Landkreis Landkreis Landkreis Landkreis Landkreis DelmenService haven sachsen Cuxhaven Osterholz Rotenburg Verden Diepholz horst

Überregionales

Das war los Das ist los Verkehr Touren und Reisen ADFC-Informationen

Breitere Deiche für Radfahrer an der Weser Der Bau der Georg-BitterTrasse (Verlängerung der Karl-Carstens-Brücke, besser bekannt als Werder- oder „Erdbeer-Brücke“) wurde von der Verwaltung unter der großen Koalition in Bremen in Rekordzeit geplant und umgesetzt. Für die Kreuzung mit dem Osterdeich wurden für alle Richtungen mehrere Spuren für den Autoverkehr eingerichtet.

ben den vielen Autospuren nicht mehr genügend Platz für einen befestigten und ausreichend breiten Weg geblieben. Die alten Alleebäume sollten schließlich nicht gefällt werden. Erst im Februar 2001 fand kurz vor Abschluss der Bauarbeiten ein gemeinsamer Ortstermin mit Vertretern des Bausenators, des Amtes für Straßen und Verkehr, von Stadt-

tige Fuß- und Radweg. Diese sogenannte „wassergebundene Decke“ erfüllt auf dieser vielgenutzen Verbindung nicht die Qualitätsansprüche des ADFC und vieler Bremerinnen und Bremer auf dem Rad. Außerdem fallen einige der alten Alleebäume in der Nähe der Kreuzung. Als Ausgleich werden neben der Zufahrt zur Werderbrücke neue Bäume gepflanzt. UL/kpl

Davoser Straße 67 - 69 28325 Bremen-O'holz Telefon (0421) 40 45 55 www.zweirad-jakst.de Verkauf Service Beratung Fahrrad-Codierung Teststrecke im OG Rennräder MTB City-Bikes Trekking-Bikes Cross-Räder Kinderräder Zubehör

Neuer Slalomparcours

Foto: Ulrich Lamm

Der Ersatz-Radweg am Fuße des Osterdeiches Für den Fahrradverkehr sind die Brücke und der Osterdeich wichtige Verbindungen, für die aber in den Plänen nicht mehr viel Platz übrig blieb. Auf der Weserseite des Osterdeichs wird in beiden Richtungen Rad gefahren, Fußgänger haben dort ebenfalls ihren Weg. Während der Bauzeit wurden beide herunter zum Fuß des Deiches geleitet und an der Brückenrampe wieder hinauf. Dieser Umweg – hieß es aus Behördenkreisen – sollte zunächst auch die endgültige Wegeführung sein. Oben auf dem Deich war ne-

pedal 3/2001

grün und des Deichverbands rechts der Weser statt. Ergebnis: Westlich der Kreuzung (stadteinwärts) wird der Osterdeich durch Anschüttung verbreitert und ein fünf Meter breiter Fuß- und Radweg asphaltiert. Östlich der Kreuzung (stadtauswärts) bleiben mehr Wünsche offen: Dort wird der Deich nicht verbreitert, mit der Begründung, dort gebe es wesentlich weniger Fußgänger. Nach Ansicht der Behördenvertreter ist der dort auf dem Deich gerade aus Schotter, Kies und Sand angelegte Weg von drei Metern Breite der fer-

Foto: Ulrich Lamm

Mit der Neuanlage dieses Radweges in der Bismarckstraße wurde den Bremer Radlerinnenund Radlern ein neuer BikeActionparcours beschert. Die Wahl des Bodenbelages bietet zudem die Gewähr dafür, dass in Zukunft durch die Einbeziehung der dritten Dimension auch Fun-and-Jump-HappeningEvents geboten werden können.

21


Überregionales

Bremen Bremen Bremer- Nieder- Landkreis Landkreis Landkreis Landkreis Landkreis DelmenService haven sachsen Cuxhaven Osterholz Rotenburg Verden Diepholz horst Das war los Das ist los Verkehr Touren und Reisen ADFC-Informationen

Neu: Mountainbike-Gruppe des ADFC Die ADFC-Stadtteilgruppe Bremen-Nord plant eine Mountainbike-Gruppe. Sie steckt zwar noch in der Gründungsphase, aber es werden schon jetzt Aktive gesucht, die mit-

fahren und vielleicht auch eigene Erfahrungen einbringen. Bitte unter (0421) 65 59 97 an Volkmar Eichinger oder unter (0421) 6 09 94 90 an A. und S. Höltke wenden.

Rad-Reise-Ziele 2002: Wer macht mit?

Pagentorner Heimweg 33, tel.: 49 88 277 zwischen Bismarckstraße und Eisenbahn

Für die Dia-Vortragsreihe „Rad-Reise-Ziele“, die seit Jahren schon im Winterhalbjahr im Bremer Jugendgästehaus stattfindet, sucht der ADFC Bremen immer wieder Radreisende und Tourenradler, die auf Radtour waren und dabei ihre schönsten Eindrükke auf Dia-Filmen festgehalten haben. Wer darüber hinaus bereit ist, anderen von seinen Erlebnissen und Erfahrungen zu erzählen, sollte sich beim ADFC melden. Wohl gemerkt, es werden keine Show-Profis gesucht, sondern

engagierte Radwanderer, die das Erlebte weitergeben wollen und andere zu eigenen Radreisen motivieren können. Wer in diesem Sommer auf Tour geht und interessante Radelregionen erkunden und die Reiseeindrücke auch auf Dias festhalten will, wende sich bitte unter der Telefonnummer (0421) 7 90 17 58 an Wolfgang Reiche im ADFC-Infoladen. Er organisiert die Radreise-Vorträge und gibt den zukünftigen Vortragenden Tipps und Hinweise für ihren DiaAuftritt. WR

ADFC-DACHGEBER erschienen Der neue ADFC-DACHGEBER ist erschienen, das einzige deutsche Übernachtungsverzeichnis von Radler für Radler. Viele tausend Radfreunde haben bereits in der Vergangenheit auf ihren Radtouren kreuz und quer durch Deutschland kostenfrei bei anderen Radlern übernachtet und so neue Freunde gewonnen. Dabei hat sich das Gegenseitigkeitsprinzip, auf dem der ADFC-DACHGEBER basiert, als tragfähig erwiesen, ohne daß es zu übermäßigen Belastungen einzelner kam. Im Gegenteil: Manch ein Dachgeber beklagte sich schon beim Herausgeber, warum denn niemand in seinen Ort komme ...

22

Die Mitglieder im ADFCDACHGEBER haben inzwischen bereits ihr persönliches Exemplar für 2001 erhalten. Wer dem ADFC-DACHGEBER beitreten möchte, kann dies jederzeit tun. Dazu sollte man sich beim ADFC den Infound Anmeldezettel besorgen und ausgefüllt zurücksenden oder vorbeibringen: ADFCDACHGEBER, Mathildenstraße 89 (Eingang Feldstraße), 28203 Bremen, Fax (0421) 790 80 66 oder E-Mail: ADFCDACHGEBER@t-online.de. Wer einen Internetzugang besitzt, kann sich die Unterlagen auch direkt übers Netz herunterladen: www.adfc.de -> Service -> ADFC-DACHGEBER. WR

pedal 3/2001


Überregionales

Bremen Bremen Bremer- Nieder- Landkreis Landkreis Landkreis Landkreis Landkreis DelmenService haven sachsen Cuxhaven Osterholz Rotenburg Verden Diepholz horst Das war los Das ist los Verkehr Touren und Reisen ADFC-Informationen

ADFC-Landesverband Bremen

Fördermitglieder in der Stadt Bremen

Infoladen und Landesgeschäftsstelle: Mathildenstraße 89 (Eingang Feldstraße), 28203 Bremen (Nähe Am Dobben) Telefon: (0421) 70 11 79, Fax: (0421) 70 11 59, ADFC-Veranstaltungen auf Faxabruf: (0421) 70 11 59 e-mail: bremen@adfc.de Internet: http://www.adfc.de/bremen Öffnungszeiten: montags und sonnabends 10.00 - 13.00 Uhr, dienstags und donnerstags: 16.00 - 18.30 Uhr, sowie nach Vereinbarung und immer dann, wenn das Schild "Geöffnet" in der Tür steht. Mitgliederverwaltung (telefonisch): dienstags und donnerstags 9.00 - 13.00 Uhr Straßenbahn- und Busverbindungen: mit den Linien 1, 4 und 10 bis zur Haltestellle Am Dobben Linie 25 bis zur Haltestelle Dobbenweg Bei schriftlichen Anfragen und Anforderungen bitte ausreichend Rückporto beilegen. Spendenkonto Nr. 104 8859, ADFC-Landesverband Bremen, Sparkasse in Bremen, BLZ 290 501 01 Spenden sind nach § 34g EStG als Sonderausgabe absetzbar. Spendenbescheinigung ab 100 DM (darunter genügt der Beleg). Treffen der ADFC-Arbeitskreise und -Stadtteilgruppen stehen im Veranstaltungskalender für Bremen. ADFC-Ansprechpartner in Bremen Bremen-Nord: Volkmar Eichinger, Telefon: (0421) 65 59 97 Findorff: Dietrich Reusche, Telefon: (0421) 37 29 31 Neustadt: Regina Herkenhoff, Telefon: (0421) 87 08 16

Blaukopp - U. Kasten Gevekohtstraße 14, 28213 Bremen, (0421) 21 62 66 Fahrrad-Studio Büsselmann Karl-Marx-Straße 168 C, 28279 Bremen, (0421) 83 25 84 Dalladas, Räder u. Service Friedrich-Ebert-Straße 142, 28201 Bremen, (0421) 5 57 86 99 Zweirad-Fachmarkt Dutschke Lindenhofstraße 7 - 11, 28237 Bremen, (0421) 61 15 56 Fahrrad-Expreß - Diegritz & Peukert Bohnenstraße 7, 28203 Bremen, (0421) 70 70 27 Fahrradstation Bremen Bahnhofsplatz Westseite, 28195 Bremen, (0421) 30 21 14 FREY-RAD Am Schwarzen Meer 143, 28205 Bremen, (0421) 4 94 07 71 Zweirad-Center H.-P. Jakst Davoser Straße 67 - 69, 28325 Bremen, (0421) 40 45 55 Karstadt AG - Sporthaus Sögestraße / Lloydpassage, 28195 Bremen, (0421) 30 71 - 550 Fahrradhaus Meyer Mühlenstraße 78, 28779 Bremen, (0421) 60 15 06 Olli's Bikeshop Faulenstraße 73, 28195 Bremen, (0421) 1 69 59 16 Quo Vadis Bürgermeister-Smidt-Straße 43, 28195 Bremen, (0421) 1 47 78 rabbit BMX bremen Auf dem hohen Ufer 86, 28759 Bremen, (0421) 62 75 70 radschlag GmbH Humboldtstraße 16, 28203 Bremen, (0421) 70 41 05 Dr. Andreas Reich - Rechtsanwalt Hollerallee 67, 28209 Bremen, (0421) 34 50 91 ESB 2-Rad Schröder Langemarckstraße 195 - 207, 28199 Bremen, (0421) 50 28 24 Speiche Fahrradh. GmbH Fehrfeld 62 / Vor dem Steintor, 28203 Bremen, (0421) 70 03 31 H. Sprenger - Schlosserei Buntentorsteinweg 524, 28201 Bremen, (0421) 87 32 36 Unterwegs Trekking und mehr GmbH Domshof 14 - 15, 28195 Bremen, (0421) 3 36 55 23 Vegesacker Fahrradladen Gerhard-Rohlfs-Straße 45, 28757 Bremen, (0421) 66 46 36 Velo Sport - Ihr Radsporthaus Martinistraße 30 - 32, 28195 Bremen, (0421) 1 82 60

Hilfe gesucht Infos verteilen? Bremen - Der ADFC sucht noch immer Freiwillige, die Lust haben, ehrenamtlich Geschäfte, Kneipen, öffentliche Einrichtungen und viele andere Stellen hin und wieder mit ADFC-Informationen, darunter auch mit pedal-Heften, zu versorgen. Besonderer Bedarf besteht noch in der Bremer Neustadt und außerdem in vielen Gebieten zur Vertretung. Wer Lust hat, teile das bitte dem ADFC-Infoladen (am liebsten schriftlich) mit.

pedal 3/2001

Ökologisches Jahr Ab dem 1. September besteht wieder die Möglichkeit, ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) beim ADFC Bremen mitzumachen. Es gibt ein monatliches Taschengeld von 300 Mark, außerdem einen Verpflegungszuschuss in Höhe von 150 Mark. Im Laufe des Jahres gibt es außerdem fünf einwöchige Seminare zu Umweltthemen mit allen anderen FÖJ-lerInnen in Bremen zusammen. Nähere Infos gibt es bei Wolfgang Reiche oder Sigrun Bösemann unter der Nummer (0421) 7 90 17 58. InteressentInnen bewerben sich bitte bis spätestens zum 15. Mai schriftlich beim ADFC Bremen, „FÖJ“, Mathildenstraße 89, 28203 Bremen.

Jahreshauptversammlung Bei der Mitgliederversammlung des ADFC-Landesverbandes Bremen am 22. März konnte der Vorstandsvorsitzende Andreas Kollmorgen rund 80 Mitglieder und Gäste begrüßen. Die stellvertretende Vorsitzende Anke Schoeße gab einen Bericht über die Tätigkeiten des Vereins. Für die Zukunft setzte sie Schwerpunkte: stärkere Präsenz bei Veranstaltungen, die Fahrradstation am Bahnhof, der ADFC-Infoladen und Projekte zum Thema „Radfahren und Gesundheit“. Sie schloss ihren Vortrag mit einem Dank an alle Ehrenamtlichen für ihre engagierte Arbeit. Der scheidende Vorsitzende Andraes Kollmorgen berichtete, dass im Rahmen des Mitgliedermailing 200 Personen ihr Interesse an einer Mitarbeit im ADFC geäußert haben. Über die Arbeit in den Bereichen Lobbyarbeit und Dienstleistungen berichteten die Vorstandsmitglieder Ulrich Lamm, Peter Busch und Thomas Schloms, über die Kassenlage der Schatzmeister Jörg Lückemeyer.

Bundesvorstandsmitglied Katrin Rohde referierte über aktuelle Ziele und Maßnahmen des Bundesverbandes, wie das Engagement für den nationalen Radverkehrsplan. Die Wahlen ergaben Anke Schoeße als Vorsitzende, Otto Dunkhase und Hans Jürgen Schröder als Stellvertrete und Jörg Lückemeyer als Schatzmeister. Zu Beisitzern wurden Helmut Schumacher, Peter Schloms, Tobias Wiest, Peter Busch und Thomas Schloms gewählt.

ahrrad station Inh. Harald Vogt Hauptbahnhof Westseite 28195 Bremen Telefon / Fax (0421) 30 21 14 Neuräder Gebrauchträder Fahrradverleih Pannenhilfe Radwanderkarten

Service rund ums 23Rad


Überregionales

Bremen Bremen Bremer- Nieder- Landkreis Landkreis Landkreis Landkreis Landkreis DelmenService haven sachsen Cuxhaven Osterholz Rotenburg Verden Diepholz horst Das war los Das ist los Verkehr Touren und Reisen ADFC-Informationen

Folge 5

Aktiven-Werbe-Kampagne Wir stellen vor:

GottSchalk GmbH Rad-Sport-Center

Viele Jahre lang gab es in Bremerhaven nur ein einziges Unternehmen, das dem ADFC als förderndes Mitglied angehörte. In diesem Jahr ist ein zweites hinzu gekommen: Das Radsportcenter Gottschalk GmbH in Bremerhaven-Wulsdorf hat, nachdem der Betrieb dem ADFC schon lange wohlgesonnen war, nun Nägel mit Köpfen gemacht. Bei einem Besuch des ADFC führte Frau Ingrid Gottschalk durch den hellen, großflächigen Verkaufsraum, stellte das umfangreiche Sortiment vor und gab auf viele Fragen fachkundige Auskunft, wobei ihre natürliche Freundlichkeit besonders angenehm auffiel. Der Betrieb handelt seit 1979 mit Fahrrädern. Gottschalk gibt es aber schon seit 1968. Damals hatte man sich über viele Jahre auf Spielwaren spezialisiert. Nach und nach kamen Fahrräder hinzu, um sich schließlich zu einem „Radsportcenter“ zu mausern. Der Begriff hält, was er verspricht. Von vielen bekannten Fahrradbauern, darunter Pinarello, Checker Pig, Staiger, Coratec und Kreidler, sind Räder für jedes Alter und jeden Verwendungszweck im Angebot. Auch Zubehör, wie Taschen, Helme, Sättel, steht in reicher Auswahl und hoher Qualität in den Regalen. Auf das große Angebot an Fahrrad- und natürlich auch Spin-

24

Da der ADFC Bremen für seine vielfältigen Aktivitäten rund ums Fahrrad immer wieder auf die ehrenamtlichen MitarbeiterInnen angewiesen ist, wurde zum Jahresanfang eine Aktiven-Werbe-Kampagne durchgeführt.

Weserstraße 80, 27572 Bremerhaven Telefon (0471) 73572, Telefax (0471) 75632 www.radsport-gottschalk.de, info@radsport-gottschalk.de ningkleidung ist man besonders stolz. Im Ersatzteillager im Keller verschlägt einem Fahrradbastler die Sprache. Hier ist alles gezielt und schnell zu finden. Der fest eingestellte gelernte Fahrradmechaniker

spiel von Shimano, Rohloff, Sachs und so weiter, weiter. Zum Abschluß der „Betriebsbesichtigung“ bemerkte Frau Gottschalk: „Ich habe im Laufe der Zeit schon mehrere ADFC-Mitglieder kennen gelernt. Was mich an diesen Leu-

Circa 1400 „nicht-aktive“ Mitglieder des ADFC Landesverbandes Bremen wurden angeschrieben und gefragt, ob sie sich aktiv im Verein engagieren wollen. Für Personen, die zusätzliche Informationen wünschten, wurde eine Hotline geschaltet. Anschließend wurden alle, die sich bis dahin nicht gemeldet hatten angerufen und persönlich gefragt, ob sie sich an einer der vielfältigen Tätigkeiten im ADFC Bremen beteiligen wollen. Circa 200 Mitglieder haben ihr Interesse an einer aktiven Mitarbeit bekundet. Die Verantwortlichen freuen sich über diese positive Resonanz, heißen alle Interessierten herzlich willkommen und hoffen auf eine gute Zusammenarbeit. Viele liegen gebliebene Projekte können somit in Angriff genommen werden. Die aktiven Vereinsmitglieder freuen sich natürlich über

Hilfe gesucht Infoladen betreiben Bremen - Wer gerne mit Menschen in Kontakt kommen möchte und Lust hat, sich und andere in Fahrraddingen schlau zu machen, ist herzlich eingeladen, die Samstags-Infoladen-Mitarbeiterin zu unterstützen oder gelegentlich zu vertreten.

repariert alle Marken und hat alles im Griff. Sollte eine Reparatur doch mal länger dauern, kann man sich ein Leihrad aussuchen. Um auf dem Laufenden zu bleiben, bildet sich der technische Mitarbeiter auf Lehrgängen, zum Bei-

ten so beeindruckt hat, ist ihr begeistertes Engagement für ihren ADFC, und das alles ehrenamtlich. Das hat überzeugt. Und weil der ADFC eine gute Sache ist, sind wir jetzt auch Fördermitglied.“ Werner Polansky

weitere ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, denn im ADFC Bremen gibt es immer etwas zu tun. Die Aufgaben sind vielfältig! Wer Interesse hat, ruft einfach in der Geschäftsstelle an: Telefon (0421) 70 11 79 SE & SB

pedal 3/2001


Überregionales

Bremen Bremer- Nieder- Landkreis Landkreis Landkreis Landkreis Landkreis Delmenhaven sachsen Cuxhaven Osterholz Rotenburg Verden Diepholz horst

ADFC-Kreisverband Bremerhaven

Fördermitglied in der Stadt Bremerhaven

Kontakt: c/o Knut Müller, Alte Deichstraße 59, 27612 Loxstedt-Ueterlande Telefon und Fax: (04740) 13 63 Infoladen: im Eine-Welt-Zentrum, Lange Straße 131, 27580 Bremerhaven geöffnet: sonnabends von 10.00 bis 12.00 Uhr Telefon während der Öffnungszeiten: (0471) 5 01 00 94 Regelmäßiges ADFC Treffen: jeden ersten Mittwoch im Monat um 18.30 Uhr (außer im August) im Eine-Welt-Zentrum, Lange Straße 131, 27580 Bremerhaven

Fahrradhaus Frick Fehrmoorweg 68, 27578 Bremerhaven-Leherheide, (0471) 6 33 58 Gottschalk Radsportdenter GmbHWeserstraße 80, 27572 Bremerhaven, (0471) 7 35 72

Radtouren des ADFC Bremerhaven Bei den ausgesuchten Strecken handelt es sich hauptsächlich um Wirtschaftswege (nicht immer befestigt) und verkehrsarme Gebiete. Bei den Touren werden Pannenhilfe, Sicherung bei Straßenüberquerungen und Helfer mit „Erste-Hilfe-Kurs“ geboten. Die Teilnahme kostet 3 DM, für ADFC-Mitglieder und Kinder bis zu 14 Jahren in Begleitung ihrer Eltern kostenfrei Dienstag, 1. Mai (Maifeiertag) 9.00 Uhr ab Schaufenster Fischereihafen Radtour mit Überraschungsziel Leitung: Otto Dunkhase - ca. 60 km Sonntag, 20. Mai 2001 9.00 Uhr ab Eingang Bürgerpark/Bismarckstr. Radtour zum Stedener See und Forst Leitung: Irma Bruch und Isolde Saupe - ca. 75 km Pfingstmontag, 4. Juni 9.00 Uhr ab Eingang Bürgerpark/Bismarckstr. Radtour zur Hollener Mühle Leitung: Karin Braun - ca. 80 km

Sonntag, 17. Juni 2001 8.30 Uhr ab Parktor Speckenbüttel Radtour nach Otterndorf Leitung Werner Polansky - ca. 110 km Sonntag, 1. Juli 2001 8.00 Uhr ab Stadthalle Radtour zum Dobrock Leitung: Irene Cottel und Günter Jaquet - ca. 110 km Weitere Radtouren im Jahre 2001 an den Sonntagen, 1., 15., 22. und 29. Juli, Samstag, 11., Sonntag, 12. und Sonntag, 19. August, Sonntag, 2. und am Sonntag, 16. September. Nähere Informationen in den nächsten pedal-Heften und in einem Tourenfaltblatt des ADFC Bremerhaven.

Infostände des ADFC Bremerhaven Sonntag, 26. Mai: „Bürgerbummel“ Sonntag, 26. August: „Leher Butjerfest“, mit Fahrradwache Sonntag, 30. September: „Geestemünde“

ADFC-Landesverband Niedersachsen Landesgeschäftsstelle: Postfach 352, 30003 Hannover Rautenstraße 28, 30171 Hannover Telefon: (0511) 28 25 57, Fax: (0511) 2 83 65 61

ADFC-Kreisverband Cuxhaven

Fördermitglieder im Landkreis Cuxhaven

Kontakt: c/o Bernd Ehlers, Matthias-Claudius-Weg 13, 27474 Cuxhaven Telefon: (04721) 71 15 91, Fax: (04721) 71 16 38 ADFC-Infoladen: im NABU-Umweltzentrum, Bahnhofstraße 20 A, 27472 Cuxhaven geöffnet donnerstags von 16.45 bis 18.30 Uhr und jeden ersten Montag im Monat um 19.30 Uhr Telefon während der Öffnungszeiten: (04721) 3 63 64 Regelmäßiges ADFC-Treffen: jeden ersten Montag im Monat um 19.30 Uhr im NABU-Umweltzentrum, Bahnhofstraße 20 A, 27472 Cuxhaven ADFC-Ansprechpartner im Landkreis Cuxhaven Bad Bederkesa: Herbert Klostermann, (04745) 75 13 Cuxhaven: Michael Günther, (04721) 44 51 25, Fax 39 96 56 Dorum: Marion Oppermann, (04742) 22 43 Lamstedt/Hemmoor: Hilde und Gerd Vollmers, (04773) 79 39 Langen: Der Fahrradladen, Bernd Rosenbusch, (04743) 54 47 Otterndorf/Wanna: Die Fahrradscheune Fischer, (04758) 4 90

Landidyll Hotel Cordes Lange Straße 3 - 7, 27607 Langen-Sievern, (04743) 70 91 Elbe-Orthopädie GmbH Friedrichstraße 16, 27472 Cuxhaven, (04721) 5 60 90 Die Fahrrad-Scheune - Wolfgang Fischer Kampen 7, 21776 Wanna, (04758) 4 90 Ernst Kranich - Fahrräder Am Markt 5, 27624 Bederkesa, (04745) 16 35 Gasthof "Zur Linde" Müggendorfer Straße 88, 21762 Otterndorf, (04751) 37 10 Nordheim Terrassen Nordheimstraße 201, 27476 Cuxhaven, (04721) 6 04 - 4 17 Gästehaus Petersen Cuxhavener Straße 81, 21765 Nordleda, (04758) 4 85 Rad & Tour - Thorsten Larschow Schillerstraße 49, 27472 Cuxhaven, (04721) 55 41 00 Der Fahrradladen - Bernd Rosenbusch Sieverner Straße 5, 27607 Langen, (04743) 54 47 W. Schult LE, Inh. Lutz Eckhoff Vorderstraße 1, 21776 Wanna, (04757) 5 99 Das Tretmobil - Ihr Fahrradverleih - W.&B. Kröger Sieltrift 5, 27632 Dorum, (04741) 16 03 Zweirad Uwe Treudler Feldstraße 19/Kleine Straße 8, 21769 Lamstedt, (04773) 70 35 West-Apotheke, Wolfgang Kuhn Beethovenallee 36, 27474 Cuxhaven, (04721) 7 97 10 Möbelforum - Wilkens KG, Inh. K. G. Völker Deichstraße 88, 27318 Hoya, (04251) 22 89

Radtourenprogramm Für das Jahr 2001 hat der ADFC-Kreisverband Cuxhaven wieder ein umfangreiches

pedal 3/2001

Radtourenprogramm aufgestellt. Neben den regelmäßigen Feierabendtouren finden sich unter den insgesamt 27

angebotenen geführten Tagestouren auch neue Tourenziele. Der ADFC Cuxhaven ist immer bemüht, durch neue Ziele das Angebot zu erweitern und interessant zu gestalten. Erhältlich ist das Tourenprogramm in den ADFC-Infoläden in Cuxhaven, Bremer-

haven und Bremen sowie in vielen Fahrradgeschäften. Gegen einen mit 2,20 DM frankierten selbstadressierten Briefumschlag im Langformat kann das Heft auch beim ADFC KV Cuxhaven, Matthias-Claudius-Weg 13, 27474 Cuxhaven, bestellt werden.

25


Überregionales

Bremen Bremer- Nieder- Landkreis Landkreis Landkreis Landkreis Landkreis Delmenhaven sachsen Cuxhaven Osterholz Rotenburg Verden Diepholz horst

Der Kreis der Fördermitglieder im KV Cuxhaven wächst weiter: Gästehaus Petersen, Familie Herbert Petersen Cuxhavener Straße 81 21765 Nordleda Telefon (0 47 58) 4 85 Fax 72 01 94 Der engagierte Naturschützer Herbert Petersen trat am 15. Februar dem ADFC-Kreisverband Cuxhaven als Fördermitglied bei. Er betreibt mit seiner Frau Renate seit 1990 ein Gästehaus mit 35 Betten in Nordleda, mitten im ländlichen Raum des Elbe-WeserDreiecks. Auf seinem einen Hektar großen Hofgrundstück, auf dem er im Frühjahr 1990 über 1000 Bäume angepflanzt hat, kann der Natur- und Vogelfreund, der gestresste Manager, die Familie mit Kindern, der Gast mit Hund und vor allem der Radfahrer Urlaub in einer natürlichen, urwüchsigen Landschaft machen. Jeder, der aus dem Verkehrslärm in die Natur flüchten möchte, findet hier Ruhe! Watt, Marsch, Geest und Moor, alles ist in einem Radius von rund 16 Kilometern zu finden. Vom Sandkasten und Bolzplatz über Grillabende in der Grillhütte oder Fischschlemmerpfannen, Kulturfahrten für Gäste im Acht-Personen-Bus, bis zu den Rehen hinter dem Haus, Storchenpaaren mit seinen Jungen, der Wildente, die in der Kopfweide brütet, Bussarde, Fischreiher, Fledermäusen und dem Biotop mit den Libellen am Grundstücksrand reicht das Spektrum für die Natur liebenden Gäste des Hauses Petersen. Am 1. April 2001 wird zu der Pension ein Gastronomiebetrieb, das „Kiek mol in“ mit Platz für etwa 50 Personen,

26

eröffnet. Über das Petersen’sche Grundstück wird ein sechs Meter breiter und etwa 950 Meter langer Streifen als Verbindungsrad- und Wanderweg von der Cuxhavener Straße in Nordleda zum Heringskooper Weg in Wanna ausgebaut. So kommt der Radler demnächst direkt am „Kiek mol in“ vorbei und kann sich im einzigen Lokal Nordledas erfrischen. Der ADFC Cuxhaven wünscht Herbert Petersen eine glückliche Hand mit seinem Gastronomiebetrieb in Verbindung mit dem Gästehaus und freut sich auf zukünftige gute Zusammenarbeit. Das Tretmobil – Ihr Fahrradverleih Bernd und Wilfried Kröger Sieltrift 5 27632 Dorum Telefon (0 47 41) 16 03 u. 16 60 Der junge Fahrradverleih im Ferienort Dorum-Neufeld besteht seit dem 1. Januar 2000. Die vielen Ideen, Tipps und Beschreibungen des ADFC in der Radwelt und im pedal bewogen Bernd und Wilfried Kröger, dem ADFC-Kreisverband Cuxhaven zum 1.1.2001 als Fördermitglied beizutreten. Das Dorumer Tief liegt im Land Wursten zwischen Cuxhaven und Bremerhaven am Deich. Dorum Neufeld ist ein idealer Ausgangspunkt für Fahrradausflüge. Im Angebot der Fahrradvermietung sind auch Trailerbikes, Kinderanhänger, Bollerwagen und Tandems. 130 Markenräder stehen zur Verfügung, selbstverständlich mit Liefer- und Reservierungsservice. Alle Räder sind mit einer Notrufnummer versehen, damit das

„Tretmobil“ im Schadensfall schnell und kundenorientiert zur Stelle sein kann. Kundenservice ist als Qualitätsversprechen in den Firmengrundsätzen verankert. Der ADFC-Kreisverband Cuxhaven freut sich auf eine gedeihliche Zusammenarbeit und wünscht dem „Tretmobil“ ein herzliches Willkommen im ADFC. West Apotheke Wolfgang Kuhn Beethovenallee 36 27474 Cuxhaven Telefon (0 47 21) 7 97 10 Fax (0 47 21) 79 71 71 Rad fahren, Jazz, Apotheke??? Wolfgang Kuhn, Besitzer der West Apotheke in Cuxhaven-Süderwisch und gleichzeitig 1. Vorsitzender des JFC, Jazz and Folk Cuxhaven e. V., und Bernd Ehlers, 1. Vorsitzender des ADFC-Kreisverbandes Cuxhaven, auch JFCMitglied, sind beide Jazz-Fans. Durch den JFC werden immer wieder namhafte Gruppen für hervorragende Jazzveranstaltungen in der Jazzdiaspora Cuxhaven gewonnen. Während der Fachsimpeleien in der Apotheke kam auch das Thema Vereinsarbeit nicht zu kurz. Bernd Ehlers konnte in vielen Gesprächen Wolfgang Kuhn von den Ideen des ADFC begeistern. Die Quintessenz dieser lockeren Gesprächsrunden ist nun der Aufkleber „Fördermitglied im ADFC“ an der Ladentür. Der ADFC-Kreisverband Cuxhaven bedankt sich für das Engagement von Wolfgang Kuhn und heißt ihn herzlich willkommen im Reigen der Fördermitglieder des ADFC Cuxhaven. Bernd Ehlers

Jahreshauptversammlung: Bernd Ehlers wurde wiedergewählt Der Vorstand des ADFCKreisverbandes Cuxhaven freute sich, dass trotz widrigster Wetterbedingungen - in ganz Norddeutschland herrschte wegen Eis und Schnee Ausnahmezustand doch noch eine gute Beteiligung an der diesjährigen Jahreshauptversammlung am 5. Februar zu verzeichnen war. Nach einer Rückschau auf das Jahr 2000, einer Darstellung der erfreulichen Entwicklung der Mitgliederzahlen und der Entlastung des alten Vorstands erfolgten Neuwahlen. Zum ersten Vorsitzenden wurde Bernd Ehlers, als zweiter Vorsitzender Michael Günther und als Kassenwartin Helga Ehlers wiedergewählt. HansJürgen Jahns und Gerd Vollmers wurden als Beisitzer bestätigt. Hilde Vollmers bleibt noch ein weiteres Jahr als Revisorin tätig, als zweite Revisorin wurde Barbara von Holten für zwei Jahre gewählt. Als Delegierte zur Landesversammlung des ADFC Niedersachsen entsendet der ADFC Cuxhaven Bernd und Helga Ehlers. Als Ersatzdelegierte wurden Hilde und Gerd Vollmers gewählt. Alle Funktionsträger wurden einstimmig in ihr jeweiliges Amt gewählt. Nach der Vorschau auf die Aktivitäten im Jahr 2001 und einer Aussprache blieben alle noch gemütlich zu einem kleinen Imbiss beisammen. Helga Ehlers

pedal 3/2001


Überregionales

Bremen Bremer- Nieder- Landkreis Landkreis Landkreis Landkreis Landkreis Delmenhaven sachsen Cuxhaven Osterholz Rotenburg Verden Diepholz horst

Radtouren des ADFC Cuxhaven Feierabendtouren ab Cuxhaven vom 29. März bis zum 27. September jeden Donnerstag - außer an Feiertagen - 18.30 Uhr ab ADFCInfoladen Cuxhaven: 1 ½ bis 2 Stunden in die nähere Umgebung.

Samstag, 9. Juni 13.00 Uhr ab Rathaus Dorum Familienradtour mit Bauernhofbesuch ca. 20 km Eltern-Kind-Tour mit vielen Pausen rund um Dorum. Bauernhofbesuch, Einkaufsmöglichkeit im Hofladen.

Feierabendtouren ab Lamstedt bitte bei G. Vollmers, Tel. (04773) 79 39 erfragen

Sonntag, 10. Juni 7.30 Uhr ab ADFC Infoladen Cuxhaven Wildpark Schwarze Berge ca. 70 km Bahn: Cux – Buxtehude – Cux. Rundkurs Este, Elbe, Neugraben, Wildpark Schwarze Berge, Buxtehude. Rucksackverpflegung wird empfohlen, Kaffeepause in Buxtehude vorgesehen. Kosten: Bahnfahrt/Fahrradtransport und Eintritt. Anmeldung abends unter Tel. (04721) 3 36 19.

Tagestouren Für alle Touren des ADFC Cuxhaven gilt: Startgeld 3 DM (außer bei Feierabendtouren), ADFC-Mitglieder und Kinder frei. Das Tempo der Touren liegt bei durchschnittlich ca. 14 bis 16 km/h. Dienstag, 1. Mai Wasserziergeflügel in der Wingst Von Cuxhaven, Nordleda und Lamstedt starten Radler, um sich in der Wingst auf einem Wasserziergeflügelhof zu treffen. Nach einer geführten Besichtigung folgt die Stärkung bei Kaffee und Kuchen (Kosten DM 7,50). Ab Cuxhaven (ADFC-Infoladen): 9.00 Uhr, ca. 85 km Ab Nordleda/Wanna (Fahrradscheune Fischer): 10.30 Uhr, ca. 55 km Ab Lamstedt (Zweirad Uwe Treudler): 11.00 Uhr, ca. 30 km Anmeldung für alle Startorte bis 26. April beim ADFC Cuxhaven, Tel. (04721) 71 15 91. Für die Rückfahrt Richtung Cuxhaven kann wahlweise auch die Bahn genutzt werden. Sonntag, 6. Mai 10.00 Uhr ab ADFC Infoladen Cuxhaven Land Hadeln ca. 55 km Rundkurs durch das Land Hadeln. Rucksackverpflegung wird empfohlen. Sonntag, 13. Mai 9.00 Uhr ab ADFC Infoladen Cuxhaven Sternfahrt nach Wanna ca. 45 km Ziel der Sternfahrt der „ARGE Vier-Seen-Platte“ ist das Heimatmuseum in Wanna. Es ist ein Startgeld von DM 7,00 für das Programm (incl. Erbsensuppe) an die „ARGE Vier-Seen-Platte“ zu zahlen. Anmeldung bis 10. Mai beim ADFC Cuxhaven, Tel. (04721) 71 15 91. Sonntag, 20. Mai 10.00 Uhr ab Vorplatz Kurparkhalle, Cuxhaven-Döse Cuxhavener Radwandertag im Rahmen der Messe „Freizeit 2001“ im Veranstaltungszentrum Cuxhaven Geführte Radtour ca. 35 – 40 km. Betreuung der Radwanderung durch den ADFC Cuxhaven. Für Individualisten: Orientierungsfahrt über ca. 25 km (Die ersten 3 Plätze werden prämiert.) Kasse: ab 9.00 Uhr am ADFC-Stand Vorplatz Kurparkhalle, Cux-Döse; Kosten: DM 8.00, ADFC-Mitgl. DM 6,00. Anmeldg. beim ADFC Cuxhaven, Tel. (04721) 71 15 91. Donnerstag, 24. Mai (Himmelfahrt) 10.00 Uhr ab ADFC Infoladen Cuxhaven Kul-Tour kurios ca. 35 km Rundtour mit Einkehr und Besuch des Kuriosen Muschelmuseums in Nordholz.

Samstag/Sonntag, 16./17. Juni 9.00 Uhr ab ADFC Infoladen Cuxhaven Wochenende im Heuhotel ca. 110 km 2 Erlebnistage im Heuhotel in Ringstedt. Für die Übernachtung im Heu oder Stroh ist ein Schlafsack unbedingt erforderlich. Nachmittags- und Abendprogramm nach Wetterlage. Kosten für Kaffeetrinken, Abendessen, Übernachtung, Frühstück ca. DM 45,00. Anmeldung bis 9. Juni unter Tel. (04721) 71 15 91 mit gleichzeitiger Überweisung des Betrags auf das ADFC-Konto Nr. 242 456 801, Volksbank Stade-Cuxhaven e.G., BLZ 241 910 15. Samstag, 23. Juni, – Sonntag, 24. Juni 22.00 Uhr ab Fahrradscheune Wanna Mittsommernachtstour ca. 60 km Eine der schönsten Nächte des Jahres einmal anders erleben. Radeln durch die Nacht dem Sonnenaufgang entgegen, Imbisspause an einem Leuchtturm. Am Ende der Tour werden die Radler von Kaffeeduft und Frühstück verwöhnt. Anmeldung bis 17. Juni unter Tel. (04758) 4 90. Sonntag, 24. Juni 10.00 Uhr ab Rathaus Langen Familienradtour der Werbegemeinschaft Langen Tour mit Überraschung und Programm. Bitte auf Veröffentlichungen der Werbegemeinschaft Langen achten. Die Tour wird durch den ADFC Cuxhaven betreut. Informationen unter Tel. (04742) 12 34. Freitag, 29. Juni - Sonntag, 1. Juli ab ADFC Infoladen Cuxhaven Fahrraderlebniswochenende im Wendland Per Bahn bis Lüneburg, weiter mit dem Rad zum Jagdschloss Göhrde. Einführung in die Geschichte des Wendlands, geführte Tour durch Elbtalaue und Göhrder Wald. Übernachtung im Bildungszentrum Jagdschloss Göhrde. Nähere Einzelheiten ab Ende Mai unter Tel. (04721) 71 15 91. Kosten für Bahnfahrt Ü/VP und Programm ca. 200 DM Anmeldung bis 15. Juni unter o. a. Tel.-Nr. mit gleichzeitiger Überweisung des Betrags auf das ADFC-Konto Nr. 242 456 801, Volksbank Stade-Cuxhaven e.G., BLZ 241 910 15. Sonntag, 1. Juli 8.00 Uhr ab ADFC Infoladen Cuxhaven Botanischer Exkurs auf dem Rad ca. 70 km Cuxhaven, Wanna, Flögelner See. Während der Tour wird der Pflanzenwelt am Wegesrand besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Rucksackverpflegung wird empfohlen. Die im Tourenprogramm für Samstag, 7. Juli, angekünidgte Grilltour für Familien findet erst eine Woche später, am 14. Juli, statt.

Sonntag, 3. Juni 8.00 Uhr ab Rathaus Dorum Von Dorum in die Wingst ca. 90 km Über Wanna in die Wingst und zurück über Neuenkirchen, Lüdingworth. Einkehr vorgesehen. Anmeldung bis 1. Juni bei Thomas Schulz, Tel. (04742) 12 76.

pedal 3/2001

27


Überregionales

Bremen Bremer- Nieder- Landkreis Landkreis Landkreis Landkreis Landkreis Delmenhaven sachsen Cuxhaven Osterholz Rotenburg Verden Diepholz horst

ADFC-Kreisverband Osterholz

Fördermitglieder im Landkreis Osterholz

Kontakt: c/o Jörg Kappmeyer, Heckenweg 27, 27711 Osterholz-Scharmbeck Telefon: (04791) 54 29, E-Mail: adfc-ohz@web.de Regelmäßiges ADFC-Treffen: jeden letzten Dienstag im Monat um 19.30 Uhr im Rumpelstilzchen/Bahnhofshotel, Bahnhofstraße 33, 27711 OHZ ADFC-Radlerstammtisch: jeden zweiten Dienstag im Monat um 19.30 Uhr im Rumpelstilzchen/Bahnhofshotel, Bahnhofstraße 33, 27711 OHZ ADFC-Ansprechpartner im Landkreis Osterholz Lilienthal: Martin Enderle, Telefon: (04298) 56 78 und Jacques Leclerc, Telefon: (04298) 15 77 Osterholz-Scharmbeck: Jörg Kappmeyer, Telefon: (04791) 54 29 Ritterhude: Horst Saur, Telefon: (04791) 47 57 Worpswede: Christa Grimm, Telefon: (04792) 12 71

Velo-Treff Hillers Baustraße 4, 27711 Osterholz-Scharmbeck, (04791) 5 78 98 Fahrradladen Worpswede Findorffstraße 28, 27726 Worpswede, (04792) 23 23 Zweirad Kliem Beekstraße 2 / Ecke Riesstraße, 27721 Ritterhude, (04292) 12 47 Wind und Wetter Marktstraße 13 A, 27711 Osterholz-Scharmbeck, (04791) 5 71 61 Das RADHAUS am Markt Am Markt 4, 28790 Schwanewede, (04209) 91 94 64 Fahrrad Stoll - Horant Wohlleben Hauptstraße 19, 28865 Lilienthal, (04298) 22 58 Fr. Windhorst GmbH Bahnhofstraße 111, 27711 Osterholz-Scharmbeck, (04791) 5 76 68

ADFC-Kreisverband Verden

Fördermitglieder im Landkreis Verden

Kontakt: Hans-Walter Wacker, Am Alten Pulverschuppen 20, 27283 Verden Telefon: (04231) 6 45 87, Fax: (04231) 93 35 43 Regelmäßiges ADFC Treffen in Achim: jeden ersten Montag im Monat um 18.30 Uhr im Kulturhaus "Alter Schützenhof", Bergstraße 2, 28832 Achim ADFC-Ansprechpartner im Landkreis Verden: Achim/Oyten: Peter Tonnemacher, Telefon: (0421) 40 25 46 Verden/Kirchlinteln/Langwedel/Dörverden/Thedinghausen: Hans-Walter Wacker, Telefon: (04231) 6 45 87, Fax: 93 35 43 Regelmäßige Touren in Verden: bis August: mittwochs um 19 Uhr ab Lugenstein jeweils 20 - 30 km, 1,5 - 2 Stunden, mittleres Tempo Rückfragen an Robert Reinke, (04231) 6 25 82 Regelmäßige Touren in Achim: dienstags, 18.30 Uhr ab Bibliothek am Rathausmarkt 1,5 Stunden bei Ø 15 km/h auf verkehrsarmen Wegen bei Bedarf zweite Tour mit Ø deutlich über 20 km/h.

Behrmann's Radhaus Große Straße 52, 27299 Langwedel, (04232) 9 29 06 Fahrradies Zum Achimer Bahnhof 17, 28832 Achim, (04202) 8 48 50 Helmke Fahrrad-Center Braunschweiger Str. 23, 27321 Thedinghausen, (04204) 6 97 64 Akzent Hotel Höltje Obere Straße 13 - 17, 27283 Verden, (04231) 89 20 Räderei - Fahrräder+Service Obere Straße 31, 27283 Verden, (04231) 93 23 12

Radtouren der ADFC-Ortsgruppe Verden 6. Mai 2001: 6.30 Uhr am Bahnhof: Von Bad Zwischenahn nach Twistringen (90 km) Die Bahn bringt uns zunächst über Bremen und Oldenburg bis nach Bad Zwischenahn. Mit dem Rädern fahren wir hier natürlich erst einmal am gleichnamigen Meer entlang. Weiter geht’s dann quer durch die schöne Landschaft der Wildeshauser Geest bis wir am späten Nachmittag Twistringen erreichen. Nach Verden kommen wir wiederum mit der Bahn. 10. Juni 2001: 9.00 Uhr am Lugenstein Zum Spargelessen in die Geest (70 km) Es ist Spargelsaison und wer den gerne mag, sollte sich unbedingt zu dieser Tour vorher anmelden, denn die Plätze müssen reserviert werden. Bevor wir uns aber an den gedeckten Tisch setzen können, müssen wir noch einige Kilometer mit dem Rad zurücklegen und so unser Mittagsziel in einem großen Bogen umfahren. Damit wir zumindest ein paar Kalorien wieder abbauen, werden wir uns nach dem Essen natürlich wieder auf die Räder schwingen.

28

ADFC im Landkreis Rotenburg Kontakt: bitte an die Landesgeschäftsstelle in Hannover wenden. ADFC-Ansprechpartner im Landkreis Rotenburg Bremervörde: Dirk Seyppel, Telefon: (04761) 67 12

AKZENT Hotel Höltje setzt Fahrradtradition fort Das AKZENT Hotel Höltje in Verdens Innenstadt ist seit August letzten Jahres Fördermitglied des ADFC. Das 1829 als Gastwirtschaft gegründete Haus wurde 1955 zum Hotel umgebaut und hieß bereits damals mit einer großflächig angebrachten Reklametafel die Fahrradfahrer herzlich willkommen. Mit dem 1995 von der Familie Glander durchgeführten Umbau entstanden über 60 Zimmer und variable Tagungsräume für bis zu 60 Personen. Nachdem Lars Glander, selbst aktiver Radler aus seiner Studienzeit in Göttingen und ADFC-Mitglied seit 1999, seine Tätigkeit im elterlichen Betrieb aufgenommen hat, ließen ein Eintrag in die erste niedersächsische Ausgabe von Bett & Bike und die Fördermitgliedschaft im ADFC nicht lange auf sich warten. Alles im Sinne der Tradition.

Unterstrichen wird das Engagement im Fahrradtourismus durch die Mitte 2000 angeschafften 15 Leihfahrräder, die nicht nur von den Hotelgästen gemietet werden können. Das benachbarte Fahrradfachgeschäft „RÄDEREI“, das die Fahrräder liefert, sorgt für deren einwandfreien Zustand. Für die Fahrräder der Gäste stehen Abstellraum und Trokkenraum zur Verfügung. Lars Glander bietet neben selbst ausgearbeiteten Radtouren auch Führungen an, die sehr gefragt sind. Für Radler mit Gepäck ist der Gepäckservice (Transport zum nächsten Hotel), der weiter ausgebaut werden soll, interessant. Viele Ideen, besonders für die Fahrradfahrer, warten noch darauf, verwirklicht zu werden. Der ADFC wünscht hierbei eine glückliche Hand und viel Erfolg für die Zukunft. HWW

pedal 3/2001


Überregionales

Bremen Bremer- Nieder- Landkreis Landkreis Landkreis Landkreis Landkreis Landkreis Delmenhaven sachsen Cuxhaven Osterholz Rotenburg Verden Diepholz Verden Diepholz horst

Radtouren der ADFC-Ortsgruppe Achim Am 5. & 6. Mai 2001 Radlertreffen mit dem ADFC Schaumburg Tourenleiter Herbert Kablitz, (0 42 07) 80 20 97

14. & 15. Juli 2001 Huntetour Tourenleiter Horst Schindel, (0 42 02) 68 87

Sonntag, 20. Mai 2001 Spargeltour Tourenleiter Frank Boyer, (01 70) 6 51 34 60

Sonntag, 29. Juli 2001 Mit Rad, Schiff und Bahn Brake erkunden Tourenleiter Peter Tonnemacher, (04 21) 40 25 46

Sonntag, 27.Mai 2001 An einem Tag nach Amerika Tourenleiter Herbert Kablitz, (0 42 07) 80 20 97

Sonntag, 05.August 2001 Achim – Otterstedter See und zurück Tourenleiter Frank Boyer, (0170) 6 51 34 60

2. – 4. Juni 2001 Pfingsten um den Jadebusen Tourenleiter Herbert Kablitz, (0 42 07) 80 20 97

Sonntag, 19. August 2001 Tagestour zum Bullensee Tourenleiter Horst Schindel, (0 42 02) 68 87

Am Samstag den 9. Juni 2001 Zum Fahrradfestival in Bremen Tourenleiter Peter Tonnemacher, (04 21) 40 25 46

Sonntag, 2. September 2001 Auf den Spuren des Allerrad-Wanderweges Tourenleiter Peter Tonnemacher, (04 21) 40 25 46

Sonntag, 10. Juni 2001 Fahrt zum Radsportfestival in Etelsen Tourenleiter Willi von der Höhe, (0 42 02) 37 85

14. – 16.September 2001 Mit Zug–Rad & Schiff von der Ostsee zur Nordsee Tourenleiter Frank Boyer, (0170) 6 51 34 60

Sonntag, 17. Juni 2001 Matjesessen in Vegesack Tourenleiter Herbert Kablitz, (0 42 07) 80 20 97

14.10. – 20.10.2001 Mehrtagestour zur Dorfrepublik Rüterberg Tourenleiter Herbert Kablitz, (0 42 07) 80 20 97

24. bis 30. Juni 2001 Mehrtagestour nach Groningen Tourenleiter Herbert Kablitz, (0 42 07) 80 20 97

Ausführlichere Informationen zu den Touren gibt es bei den jeweiligen Tourenleitern oder Peter Tonnemacher, (04 21) 40 25 46, e-mail: peter.tonnemacher@t-online.de

ADFC-Kreisverband Diepholz

Fördermitglieder im Landkreis Diepholz

Kontakt: c/o Rolf Kasper, Hördener Sandhöhe 42, 28844 Weyhe Telefon (0421) 89 25 66, Fax 89 25 66, rolf.kasper@adfc-weyhe.de Regelmäßige ADFC-Treffen im Landkreis: Diepholz: jeden ersten Dienstag im Monat um 20.00 Uhr im Hotel Strangmeyer, Römlingstraße 2, 49356 Diepholz Stuhr: bitte erfragen Twistringen: bitte erfragen Weyhe: jeden zweiten Donnerstag im Monat um 19.30 Uhr bei Meyer-Lankenau, Hauptstraße 75, 28844 Weyhe ADFC-Ansprechpartner im Landkreis Diepholz Diepholz: Alfred Feldermann, Telefon: (05441) 24 09 Sulingen: Klaus Bendig, Telefon: (04271) 63 62, Fax 95 14 96 KlausBendig@web.de Stuhr: Dr. Christian Girschner, Telefon: (0421) 5 14 86 02 Syke: Hartmut Schomburg, Telefon: (04242) 9 29 50 90 Twistringen: Carl Wüstefeld, Telefon: (04243) 17 42 Weyhe: Rolf Kasper, Telefon (0421) 89 25 66, Fax 89 25 66, rolf.kasper@adfc-weyhe.de Regelmäßige Touren in Twistringen bis zum Beginn der Sommerzeit (MESZ): 14-tägig sonntags um 10 Uhr ab Sportplatz Twistringen ab Beginn der Sommerzeit (MESZ): 14-tägig monntags um 19 Uhr ab Sportplatz Twistringen Rückfragen an Carl Wüstefeld, (04243) 17 42

Zweirad Bösche, Inh. Olaf Bösche Kirchweyher Straße 4, 28844 Weyhe, (04203) 8 16 95 Heinrich Buldmann Lange Straße 28, 27232 Sulingen, (04271) 23 05 Dauser Landmaschinen u. Zweiräder Angelser Straße 5, 28844 Weyhe, (0421) 8 06 96 - 0 Mundt's Radland Am Marktplatz 17 A, 28844 Weyhe, (04203) 8 17 84 Per Pedal - Hartmut Schomburg Herrlichkeit 36, 28857 Syke, (04242) 9 29 50 90 Zweirad Schweers Bremer Straße 11, 28844 Weyhe-Erichshof, (0421) 89 19 53 2-Rad-Laden Liegeräder Nordwohlder Dorfstraße 29, 27211 Bassum, (04249) 8032 Fahrrad-Welt (früher Wiegmann) Schützenstraße 7, 27232 Sulingen, (04271) 10 82

pedal 3/2001

... der Anhängerspezialist

FAHRRÄDER AUS MEISTERHAND • HARTMUT SCHOMBURG Herrlichkeit 36 (B 6) • 28857 Syke • (04242) 9 29 50 90 • www.perpedal.de

29


Überregionales

Bremen Bremer- Nieder- Landkreis Landkreis Landkreis Landkreis Landkreis Delmenhaven sachsen Cuxhaven Osterholz Rotenburg Verden Diepholz horst

Radtouren der ADFC-Ortsgruppe Weyhe

Tagestouren der ADFC-Ortsgruppe Diepholz

Wenn nicht anders vereinbart, beginnen und enden die Touren jeweils am Rathaus Weyhe. Gäste sind immer herzlich willkommen ! Der Grundbeitrag für einen Tourentag beträgt für Mitglieder 3 DM, für Nichtmitglieder 5 DM. Für Kinder und Jugendliche sind Tagestouren kostenlos. Die Bildsymbole bedeuten:

6. Mai, 14.00 ab Bahnhof Diepholz (Hotel Steuding) Kaffeefahrt zur Wasserburg Hopen

Gemäßigte Touren mit Strecken von 30 bis 60 km. Auch für weniger Geübte. Tourenmotto:„Mehr sehen als radeln“ Längere Touren mit Strecken von 60 bis 80 km für Leute mit mehr Kondition. Tourenmotto:„Mehr radeln mehr sehen“ Mehrtägige Touren mit begrenzter Teilnehmehrzahl und verbindlicher Anmeldung bei dem/der Tourenleiter/-in. Längere Touren mit Strecken über 80 km. Touren für Leute mit guter Kondition. Tourenmotto:„Mehr radeln als sehen“ Sonntag, 13. Mai: Tagestour. „Zwischen Rotenburg und Zeven“ Durch Moor, Heide und Gehölze und idyllische Ortschaften. An- und Abreise erfolgt mit DB. Anmeldung bis zum 6. Mai! Tourenleiter: Rolf Kasper, Telefon: (0421) 89 25 66 Sonntag, 20. Mai: Tagestour, Start 10.00 Uhr „Auf Rolands schöner rechten Seite“ Die Stadt am Fluss bietet ein attraktives Ambiente, wir wollen es radelnd und auch nett pausierend in Augenschein nehmen. Tourenleiterin: Helga Torst, Telefon: (04203) 50 01 Donnerstag, 24. Mai bis Sonntag, 27. Mai: 3x „Im Netz von Grafen & Co - Teil 2“ Wir entdecken unsere südliche Region, Teil 2. Die neuen Themenrouten weisen uns den Weg durch vielfältige Landschaften und zu kulturellen Höhepunkten. Anmeldung bis 27.April! Tourenleiter: Dieter Verhey, Telefon: (0421) 89 25 66 (DB?) Sonntag, 10.Juni: Tagestour, Start 10.00 Uhr „Velo-Exkursion durch den Urwald“ Ziel dieser rund 100km langen Tour ist der Hasbruch bei Hude mit seinen tausendjährigen Eichen im urigen Wald. Tourenleiter: Holger Opitz, Telefon: (04203) 81 02 38 Sonnabend, 16. bis Sonntag, 17. Juni: 1x „Über 7 Brücken sollst du fahren„ Auf der neuen Westroute des „Brückenweg“ von Osnabrück über Cloppenburger und Oldenburger Land zurück nach Weyhe. Anreise nach Osnabrück mit DB. Anmeldung bis zum 16. Mai! Tourenleiterin: Jutta Haftmann, Telefon: (04203) 46 82 Sonntag, 24. Juni: Tagestour, Start 9.00 Uhr! „Eine elliptische Umkreisung Bremens“ Bremen, die Stadt der Luft- und Raumfahrt, wird auf einer orbitalen Umlaufbahn von ca. 120 km ganz erdnah umkreist. Tourenleiter: Werner Torst, Telefon: (04203) 50 01 Sonntag, 1.Juli: Tagestour, Start 10.00 Uhr „Drei Flüsse-Tour im Nachbarkreis“ Welse, Delme und Ochtum bieten die begleitenden Flussläufe dieser Tour rund um des Grafen alten Sitz „De Horst“. Tourenleiter: Rolf Kasper, Telefon: (0421) 89 25 66 Weitere Radtouren am 25. bis 28. Juli, vom 4. bis zum 5. August, 12. August, 26. August, 2. September, 9. September, 23. September, 14. Oktober und am 28. Oktober.

30

1. Juli, 10.00 ab Bahnhof Diepholz (Hotel Steuding) Schloss Ippenburg Mittagsverpflegung mitbringen 15. Juli, 14.00 ab Bahnhof Diepholz (Hotel Steuding) Kaffeefahrt 29. Juli, 9.00 ab Bahnhof Diepholz (Hotel Steuding) Fahrt nach Kalkriese

ca. 37 km

ca. 75 km

ca. 40 km

ca. 75/80 km

Bei allen Touren wird so gefahren, dass jeder mitkommt. Weitere Radtouren am 6. Mai, 1. 15. und 29. Juli, 5. und 26. August, 2., 16. und 30. September und am 14. und 28. Oktober.

Radtouren der ADFC-Ortsgruppe Twistringen Sonntag, 27. Mai: Tagestour ins Sulinger Land ca. 70 km ab Sportplatz Twistringen, Uhrzeit wird bei Anmeldung bekanntgegeben. jeder versorgt sich selbst, evtl. Einkehrmöglichkeiten Anmeldung und weitere Informationen bis Donnerstag, 24.5. bei Paul Wiese, (04243) 31 11 2 DM (Familie 3 DM), für Mitglieder und Kinder kostenlos Sonntag, 1. Juli: Dötlingen und das schöne Huntetal entdecken ca. 70 km ab Sportplatz Twistringen, Uhrzeit wird bei Anmeldung bekanntgegeben. jeder versorgt sich selbst, evtl. Einkehrmöglichkeit Anmeldung und weitere Informationen bis Mittwoch, 28.6. bei Carl Wüstefeld, (04243) 17 42 2 DM (Familie 3 DM), für Mitglieder und Kinder kostenlos Weitere Radtouren an den Sonntagen 1. Juli, 12. August und 9. September.

ADFC-Kreisverband Delmenhorst Kontakt: c/o Burkhard Kühnel, Brendelweg 227, 27755 Delmenhorst Telefon: (04221) 2 12 97 Regelmäßiges ADFC-Treffen: jeden zweiten Montag im Monat um 19.00 Uhr im Jugendhaus, Wittekindstraße 3, 27749 Delmenhorst Feierabendtouren: bis April 2001 jeden Mittwoch 15.00 ab ZOB Delmenhorst Rückfragen an Günter Tränkner, (04221) 7 14 26 bis April 2001 jeden Freitag 15.00 ab ZOB Delmenhorst Rückfragen an Erich Hager, (04221) 6 69 00

Fördermitglied in der Stadt Delmenhorst Fahrradhandlung Heinz Stöver Schönemoorer Str. 64, 27753 Delmenh., (04221) 5 14 63

pedal 3/2001


ERLEBNISTOUREN mit Rad und Schiff

Überregionales

Bremen Bremer- Nieder- Landkreis Landkreis Landkreis Landkreis Landkreis Delmenhaven sachsen Cuxhaven Osterholz Rotenburg Verden Diepholz horst

Touren mit Schiff und Rad auf und an der Unterweser werden immer beliebter. Damit Sie neue Strecken kennen lernen und dabei mehr erleben, haben Schreiber-Reederei und ADFC Bremen hier einige Tips für Touren mit Rad und Schiff zusammengestellt:

Tourenfaltblätter mit "ERLEBNISTOUREN"

ERLEBNISTOUR mit Rad und Schiff

oo durch das Land Würden

Für alle, die nicht gern Karten lesen, haben SCHREIBER R E E D E R E I Schreiber-Reederei und ADFC Bremen jetzt unter dem Titel "ERLEBNISTOUREN mit Rad und Schiff" Faltblätter mit Tourenbeschreibungen herausgegeben. Als 1991 erstmals solche Blätter erschienen, lag der Schwerpunkt auf dem linken Weserufer. Dort sind inzwischen mit dem Weser-Radweg und der deutschen Sielroute gut ausgeschilderte Radwege entstanden.Deshalb widmet sich die neue Serie von Tourenfaltblättern der rechten Weserseite. Die Touren sind jeweils von Norden nach Süden beschrieben. Bremer können damit also zum Beispiel mit dem Schiff hin und dann mit dem Fahrrad zurück fahren. (erhältlich ab Mitte Mai 2001 bei den Herausgebern, bei Bestellung per Post bitte 2,20 DM in Briefmarken beilegen).

Tourenplanung

Karten und Führer für Radler

Die Schiffe der Schreiber-Reederei fahren in der Regel von Mitte Mai bis Mitte September, und zwar ! mittwochs, donnerstags und sonnabends vormittags von Bremen nach Bremerhaven und nachmittags zurück, ! dienstags und sonntags am frühen Nachmittag von Bremen nach Brake und am späten Nachmittag zurück, ! sonntags vormittags von Bremen nach Vegesack und mittags zurück. Die genauen Einzelheiten, insbesondere über Abweichungen, entnehmen Sie bitte dem Fahrplanfaltblatt. Zwischen Brake und Bremerhaven kann man also nur an drei Wochentagen mit dem Schiff fahren, und montags und freitags geht's nur ohne Schiff. Ansonsten gibt es je nach Wochentag und Startort viele Variationsmöglichkeiten: Ob von Bremen, Bremen-Nord oder Brake mit dem Schiff weserabwärts und dann mit dem Fahrrad zurück, ob von Bremerhaven, Nordenham oder Brake früh mit dem Fahrrad weseraufwärts und mit dem Schiff zurück oder nachmittags mit dem Schiff weseraufwärts und in den Abend hinein mit dem Fahrrad zurück - Ihrer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Radwanderkarte Niedersachsen 1 : 75 000 Blatt 4 Bremerhaven, 1995, nur Karte 9,80 1 2e 3e Blatt 4 Bremerh., 2001, Karte m. Begleitheft 14,80 1 2e 3e Blatt Bremen und Umgebung, 1996 12,80 1 2e 3e ADFC-Radwandernetz Bremen - Bremerhaven - Cuxhaven mit beschreibendem Text in beiden Richtungen und zweifahbigen detaillierten Karten, 1991 19,80 2e 3e Unterweser (Bremen - Oldenburg - Bremerhaven), mit Tourenbeschreibungen, ausführlichem Reiseführerteil und detaillierter Kartenbeilage, Isensee-Verlag 24,80 1 2 Weser-Radweg Radtourenbuch mit Beschreibung des gesamten Weser-Radweges in Süd-Nord-Richtung und Karten 1 : 100 000, bikeline, Esterbauer 22,80 1 2 Weser-Radweg "Spiralo" mit Karten des gesamten Weser-Radweges in Süd-Nord-Richtung und einigen touristischen Hinweisen, BVA 19,80 1 2 Cuxland Mappe mit einzelnen Radwanderkarten Landkreis Cuxhaven 9,00 2 Deutsche Sielroute Radwanderkarte des Landkreises Wesermarsch mit touristischen Informationen 12,80 2 Grüne Wege Radfahrerstadtplan für Bremerhaven 3,00 2 Radfahrerstadtplan Bremen, 1 : 25 000, 1984 9,80 1 3e CD-ROM Niedersachsen 1 : 50 000 mit der Möglichkeit, Radtouren aus dem Internet herunter zu laden 98,00 1 3

Geführte Radtouren Der ADFC bietet mehrmals im Jahr geführte Touren mit Rad und Schiff an. Die Termine werden in der Regl in der Tagespresse angekündigt und stehen auf jeden Fall immer schon frühzeitig im pedal, der Fahrradzeitschrift für Bremen und umzu, Es liegt an vielen Stellen in Bremen aus, Mitglieder erhalten es zugesandt und man kann es abonnieren. Informationen unter Telefon (0421) 5 57 70 10 oder koenig_dieter@t-online.de.

1 2

3

e

erhältlich im Buchhandel erhältlich im ADFC-Infoladen (dort auch Prospektmaterial) Mathildenstraße 89 (Eingang Feldstraße), 28203 Bremen mo + sa 10.00 - 13.00, di + do 16.00 - 18.30, (0421) 70 11 79 erhältlich beim pedal-Versandservice, Buntentorsteinweg 262, 28201 Bremen, (0421) 5 57 70 10, koenig_dieter@t-online.de mit Ermäßigung für ADFC-Mitglieder

SCHREIBER Landesverband Bremen e. V. Mathildenstraße 89 (Eingang Feldstraße) pedal (0421) 3/2001 70 11 79 # Fax 70 11 59 Telefon adfc-bremen@gmx.de

R

E E D E R E I Schlachte 2 # 28195 Bremen Telefon (0421) 32 12 29 # Fax 32 61 36 Schreiber.Weserfahrten@t-online.de

31


ERLEBN ISTOU mit R R und Sc ad hiff

Bremerhaven, Seebäderkaje

oo

durch das Land W ürden

SCHRE

R

E

E

D

E

Sie

IBER R

E

lu

n

Blexen er es dW

r se We

Bremerhaven

Nordenham

I

Nordenham, Unionpier

mit Rad und Schiff

ERLEBNISTOUR durch das Land Würden

Kleinensiel

Dedesdorf

Rodenkirchen

SCHREIBER

ERLEBNISTOUR durch NorderOsterstade

R

Siel

E E D E R E I Schlachte 2 # 28195 Bremen Telefon (0421) 32 12 29 # Fax 32 61 36 Schreiber.Weserfahrten@t-online.de Mit dem Schiff bei einem kräftigen Frühstück die Weser hinab fahren, den Blick auf die vorbeiziehende Landschaft genießen, an einer der vielen Anlegestellen aussteigen, und dann geht's los!

und

Rechtenfleth

r se We

Sandstedt Ovelgönne

Brake Haltestelle

Brake

SCHREIBER - Wesertouren

Weser-Radweg und Deutsche Sielroute

ERLEBNISTOUR Harriersand und U-Boot-Bunker

eser

Eisenbahn

1

2

3

4

5

6

nd W

7

8

Erlebnistouren (Faltblätter erhältlich)

9

10 km

Rade

Siel u

0

Mit dem Fahrrad neue Landschaften, neue Orte, neue Sehenswürdigkeiten in der Wesermarsch entdecken und erleben. Anhalten, wo es Spaß macht, ansehen, was interessiert. Und wenn es zu spät oder zu weit wird, einfach wieder an Bord gehen.

Rechtebe

Fähre

Autobahn

ERLEBNIS TOUREN

Elsfleth

Wie das geht und was Sie dafür brauchen, steht auf der Rückseite.

Neuenkirchen Schwanewede

Sie

Farge

lu nd

Blumenthal

We

Berne

se r

Ritterhude

Vegesack Lemwerder

Siel und

Bardewisch

Mittelsbüren

r se We

Weser

ERLEBNISTOUR Werderland und Blockland

Gröpelingen, Pier 2 Bremen

Landeverband Bremen e. V.

Delmenhorst

Bremen, Martinianleger

2001 pedal Nr. 3  

Fahrradzeitung des ADFC Landesverband Bremen und der Kreisverbände Delmenhorst, Cuxhaven, Osterholz, Rotenburg, Verden und Diepholz

Advertisement