Page 1

Heft 1 / 2007 Januar bis April 2007

pedal Die Fahrradzeitschrift f체r Bremen und umzu

Kampagne:

kunden.parken.sicher Neue Kurse f체r Erwachsene:

Sommer, Sonne - Radfahren lernen! Diavortr채ge:

RadReiseZiele Fahrradmesse:

Radreisen 2007 - grenzenlos!

Landesverband Bremen Kreisverband Osterholz Kreisverband Verden Kreisverband Diepholz

Fotowettbewerb

Mit dem Rad zur Arbeit Die Siegerfotos


INHALTSVERZEICHNIS

SEITE 3

pedal 2007: Liebe Leserinnen, liebe Leser

Inhaltsverzeichnis .......................................................................................................... 3 Liebe Leserinnen, liebe Leser - pedal 2007 ........................................................................................................... 3

Magazin ........................................................................................................................... 4 Bewährtes bewahren – Neues wagen, so hat es der ADFC-Bremen zu einem nicht unbedeutenden Anwalt der Radfahrer in Bremen gebracht. Neben dem Bewährten wird es im neuen Jahr mehr Farbe im ADFC geben. Unsere Zeitschrift, das „pedal“, wird in vollkommen neuem Outfit

Fahrradreparaturkurse des ADFC und der VHS Bremen ............................................................................. 4 Mit demRad zur Arbeit - Ergebnisse des Fotowettbewerbs ADFC und AOK Bremen/Bremerhaven hatten aufgerufen, Radlerinnen und Radler auf dem Weg zur Arbeit zu fotografieren. Die vier Siegerfotos fnden Sie auf dem Titel dieses Heftes und auf Seite ................................... 5 Sommer, Sonne - Radfahren lernen! - Kurse für Erwachsene ................................................................. 6 Fahrrad-Sicherheitschecks 2006 ...................................................................................................................... 6

Verkehr ........................................................................................................................... 7 Die ADFC Kampagne kunden.parken.sicher ................................................................................................... 7 Mit der Kampagne „kunden.parken.sicher“ informiert der ADFC Bremen über Radparkangebote in Bremen, richtiges Anschließen und Unterstellen von Rädern, über Versicherungen und Fahrrad-Codierung. Fahrradparken am Bremer Hauptbahnhof ..................................................................................................... 7 PlusMinus: Der ADFC nimmt Stellung zur Verkehrsplanung .................................................................... 8 ADFC fordert gut befahrbare Oberflächen ..................................................................................................... 9 Radler: Unzufrieden mit dem Utbremer Kreisel ........................................................................................... 9

Freizeit ......................................................................................................................... 10 Radtouren mit dem ADFC - Immer ein Erlebnis ......................................................................................... 10 Frühjahrsseminar für zukünftige Radtourenleiter ..................................................................................... 10 Radouren ............................................................................................................................................................... 11 Regelmäßige Touren und Teilnahmebedingungen ............................................................................. 11 Januar, Februar, März, April ..................................................................................................................... 14 April, Mai ....................................................................................................................................................... 15 Mai, Juni ........................................................................................................................................................ 16 Juli, August, September ............................................................................................................................. 17 „RadReiseZiele 2007“ ......................................................................................................................................... 18 Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen. Und wenn er einen Fotoapparat oder eine Videokamer dabei hatte, dann kann er auch Bilder zeigen. Und wenn er ganz lieb ist, dann tut er das an den Abenden unter dem Motto RadReiseZiele, die ADFC Bremen und Handwerkskammer auch in diesem Jahr wieder anbieten. Fahrradurlaub ohne Grenzen! Fahrradmesse des ADFC Bremen ........................................................... 19 Auch in diesem Jahr informieren wieder Tourenradlerüber auf der Radreisemesse Radreisen - grenzenlos! über ihre Reiseplanung, Reiseziele, Ausrüstung und ihre Erlebnisse.

ADFC-Nachrichten ...................................................................................................... 20 radort bremen ...................................................................................................................................................... 20 Einladung zur Mitgliederversammlung ......................................................................................................... 21 Fördermitglieder ... .............................................................................................................................................. 21 Sinnvoller Stumpfsinn für den ADFC-DACHGEBER ................................................................................... 21 ADFC-Gliederungen, örtliche Ansprechpartner und Treffen ................................................................... 22 Richtig gut aufgestellt: ADFC-Stadtteilgruppe Bremen-Nord ............................................................... 23 ADFC-Kurznachrichten ...................................................................................................................................... 23

Jahreskalender 2007 zum Herausnehmen auf den Seiten ................ 12 und 13 2

pedal 1 / 2007

Die anderen drei Ausgaben werden „normale“ pedal-Hefte sein. Die gewohnten Rubriken wie Plus-Minus oder das Magazin werden Sie dort wieder finden. Aber nach dem Motto „Bewährtes bewahren - Neues wagen“ wird es in Zukunft in jedem Heft ein ausführliches Schwerpunktthema geben. Im Mai wird es zunächst um das Radfahren im Bremer Ostertor- und Steintorviertel gehen. Dazu wird der ADFC Bremen ein integriertes Verkehrskonzept vorstellen, welches mit Sicherheit für viele Stadtgespräche und Diskussionen sorgen wird.

ADFC Forum: Ihre Meinung bitte! Der ADFC-Landesverband Bremen hat ein Forum im Internet von und für RadlerInnen neu eröffnet. Darin können alle Menschen ihre Meinung einschreiben, diskutieren und auch streiten. Zum freien Austausch der Gedanken und Texte ist eingeladen. Das geht ganz direkt anonym. Teilnehmer können sich auch registrieren lassen und haben dann zusätzliche Kommunikationsmöglichkeiten im Forum. Zur Zeit wird über Fragen diskutiert wie „Warum gibt es beim ADFC keine Touren für Singles?“ oder „Fahrradabstellanlagen vor Supermärkten und Wohnungsbaugesellschaften“. Das Forum ist im Internet erreichbar über www.adfc-bremen.de. ToL

i

Impressum

pedal, Regionale Fahrradzeitschrift für die Städte Bremen und Bremerhaven sowie für die Landkreise Osterholz, Verden und Diepholz. Herausgeber: Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club (ADFC) - Landesverband Bremen e. V., in der Radstation, Bahnhofsplatz 14 A, 28195 Bremen, die niedersächsischen ADFC-Kreisverbände Osterholz, Verden und Diepholz ISSN 0934-1161 Heft 1/2007, für Januar bis April 2007 20. Jahrgang (28. Jahrgang als Mitgliederrundbrief des ADFC Bremen) pedal erscheint viermonatlich Auflage: 10.000 Stück Verlag, Vertrieb, Anzeigen: Dieter König, Buntentorsteinweg 262, 28201 Bremen, Telefon (0421) 5 57 70 10, pedal@adfc-bremen.de, Telefax (01805) 060 33 72 37 96 (12 ct./min.) Redaktion: Dieter König (verantw.) Satz: die AutorInnen, Dieter König Layout: Dieter König, Titelfoto: Ute Schade Druck: Geffken&Köllner, Bremen Für Mitglieder der herausgebenden ADFC-Gliederungen ist der Bezug im Jahresbeitrag enthalten. Nachdruck nur mit Erlaubnis des Verlages gestattet

pedal 1 / 2007

Damit es gut an eine Pinwand passt, hat es DIN-A-5-Format. Das Heft enthält redaktionelle Beiträge wie Erlebnisberichte, Tipps und Tricks rund um das Radreisen und, und, und … Natürlich in Farbe, denn der Alltag ist schon grau genug.

Ludger Koopmann Vorsitzender des ADFC-Landesverbandes Bremen

erscheinen. Viel bunter, mit einer neuen Titelseite und gestalterisch und inhaltlich frecher als gewohnt. Das pedal erscheint in Zukunft vier mal im Jahr. Dabei wird die Ausgabe im Februar ein Sonderheft „Rad und Touren“ sein, welches ausschließlich den Radtouren und Radreisen des ADFC für Bremen und umzu gewidmet ist. In diesem Heft haben Sie zur besseren Planung das erste Mal alle Radtouren der gesamten Saison zusammengefasst in einem Heft.

Mehr wird nicht verraten. Lassen Sie sich überraschen. Sobald das erste Heft erschienen ist, werden wir im Forum auf der ADFCHomepage zur Diskussion über das neue pedal einladen. Wir wünschen Ihnen viel Freude mit dem neuen Aushängeschild des ADFC Bremen. Ludger Koopmann

3


INHALTSVERZEICHNIS

SEITE 3

pedal 2007: Liebe Leserinnen, liebe Leser

Inhaltsverzeichnis .......................................................................................................... 3 Liebe Leserinnen, liebe Leser - pedal 2007 ........................................................................................................... 3

Magazin ........................................................................................................................... 4 Bewährtes bewahren – Neues wagen, so hat es der ADFC-Bremen zu einem nicht unbedeutenden Anwalt der Radfahrer in Bremen gebracht. Neben dem Bewährten wird es im neuen Jahr mehr Farbe im ADFC geben. Unsere Zeitschrift, das „pedal“, wird in vollkommen neuem Outfit

Fahrradreparaturkurse des ADFC und der VHS Bremen ............................................................................. 4 Mit demRad zur Arbeit - Ergebnisse des Fotowettbewerbs ADFC und AOK Bremen/Bremerhaven hatten aufgerufen, Radlerinnen und Radler auf dem Weg zur Arbeit zu fotografieren. Die vier Siegerfotos fnden Sie auf dem Titel dieses Heftes und auf Seite ................................... 5 Sommer, Sonne - Radfahren lernen! - Kurse für Erwachsene ................................................................. 6 Fahrrad-Sicherheitschecks 2006 ...................................................................................................................... 6

Verkehr ........................................................................................................................... 7 Die ADFC Kampagne kunden.parken.sicher ................................................................................................... 7 Mit der Kampagne „kunden.parken.sicher“ informiert der ADFC Bremen über Radparkangebote in Bremen, richtiges Anschließen und Unterstellen von Rädern, über Versicherungen und Fahrrad-Codierung. Fahrradparken am Bremer Hauptbahnhof ..................................................................................................... 7 PlusMinus: Der ADFC nimmt Stellung zur Verkehrsplanung .................................................................... 8 ADFC fordert gut befahrbare Oberflächen ..................................................................................................... 9 Radler: Unzufrieden mit dem Utbremer Kreisel ........................................................................................... 9

Freizeit ......................................................................................................................... 10 Radtouren mit dem ADFC - Immer ein Erlebnis ......................................................................................... 10 Frühjahrsseminar für zukünftige Radtourenleiter ..................................................................................... 10 Radouren ............................................................................................................................................................... 11 Regelmäßige Touren und Teilnahmebedingungen ............................................................................. 11 Januar, Februar, März, April ..................................................................................................................... 14 April, Mai ....................................................................................................................................................... 15 Mai, Juni ........................................................................................................................................................ 16 Juli, August, September ............................................................................................................................. 17 „RadReiseZiele 2007“ ......................................................................................................................................... 18 Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen. Und wenn er einen Fotoapparat oder eine Videokamer dabei hatte, dann kann er auch Bilder zeigen. Und wenn er ganz lieb ist, dann tut er das an den Abenden unter dem Motto RadReiseZiele, die ADFC Bremen und Handwerkskammer auch in diesem Jahr wieder anbieten. Fahrradurlaub ohne Grenzen! Fahrradmesse des ADFC Bremen ........................................................... 19 Auch in diesem Jahr informieren wieder Tourenradlerüber auf der Radreisemesse Radreisen - grenzenlos! über ihre Reiseplanung, Reiseziele, Ausrüstung und ihre Erlebnisse.

ADFC-Nachrichten ...................................................................................................... 20 radort bremen ...................................................................................................................................................... 20 Einladung zur Mitgliederversammlung ......................................................................................................... 21 Fördermitglieder ... .............................................................................................................................................. 21 Sinnvoller Stumpfsinn für den ADFC-DACHGEBER ................................................................................... 21 ADFC-Gliederungen, örtliche Ansprechpartner und Treffen ................................................................... 22 Richtig gut aufgestellt: ADFC-Stadtteilgruppe Bremen-Nord ............................................................... 23 ADFC-Kurznachrichten ...................................................................................................................................... 23

Jahreskalender 2007 zum Herausnehmen auf den Seiten ................ 12 und 13 2

pedal 1 / 2007

Die anderen drei Ausgaben werden „normale“ pedal-Hefte sein. Die gewohnten Rubriken wie Plus-Minus oder das Magazin werden Sie dort wieder finden. Aber nach dem Motto „Bewährtes bewahren - Neues wagen“ wird es in Zukunft in jedem Heft ein ausführliches Schwerpunktthema geben. Im Mai wird es zunächst um das Radfahren im Bremer Ostertor- und Steintorviertel gehen. Dazu wird der ADFC Bremen ein integriertes Verkehrskonzept vorstellen, welches mit Sicherheit für viele Stadtgespräche und Diskussionen sorgen wird.

ADFC Forum: Ihre Meinung bitte! Der ADFC-Landesverband Bremen hat ein Forum im Internet von und für RadlerInnen neu eröffnet. Darin können alle Menschen ihre Meinung einschreiben, diskutieren und auch streiten. Zum freien Austausch der Gedanken und Texte ist eingeladen. Das geht ganz direkt anonym. Teilnehmer können sich auch registrieren lassen und haben dann zusätzliche Kommunikationsmöglichkeiten im Forum. Zur Zeit wird über Fragen diskutiert wie „Warum gibt es beim ADFC keine Touren für Singles?“ oder „Fahrradabstellanlagen vor Supermärkten und Wohnungsbaugesellschaften“. Das Forum ist im Internet erreichbar über www.adfc-bremen.de. ToL

i

Impressum

pedal, Regionale Fahrradzeitschrift für die Städte Bremen und Bremerhaven sowie für die Landkreise Osterholz, Verden und Diepholz. Herausgeber: Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club (ADFC) - Landesverband Bremen e. V., in der Radstation, Bahnhofsplatz 14 A, 28195 Bremen, die niedersächsischen ADFC-Kreisverbände Osterholz, Verden und Diepholz ISSN 0934-1161 Heft 1/2007, für Januar bis April 2007 20. Jahrgang (28. Jahrgang als Mitgliederrundbrief des ADFC Bremen) pedal erscheint viermonatlich Auflage: 10.000 Stück Verlag, Vertrieb, Anzeigen: Dieter König, Buntentorsteinweg 262, 28201 Bremen, Telefon (0421) 5 57 70 10, pedal@adfc-bremen.de, Telefax (01805) 060 33 72 37 96 (12 ct./min.) Redaktion: Dieter König (verantw.) Satz: die AutorInnen, Dieter König Layout: Dieter König, Titelfoto: Ute Schade Druck: Geffken&Köllner, Bremen Für Mitglieder der herausgebenden ADFC-Gliederungen ist der Bezug im Jahresbeitrag enthalten. Nachdruck nur mit Erlaubnis des Verlages gestattet

pedal 1 / 2007

Damit es gut an eine Pinwand passt, hat es DIN-A-5-Format. Das Heft enthält redaktionelle Beiträge wie Erlebnisberichte, Tipps und Tricks rund um das Radreisen und, und, und … Natürlich in Farbe, denn der Alltag ist schon grau genug.

Ludger Koopmann Vorsitzender des ADFC-Landesverbandes Bremen

erscheinen. Viel bunter, mit einer neuen Titelseite und gestalterisch und inhaltlich frecher als gewohnt. Das pedal erscheint in Zukunft vier mal im Jahr. Dabei wird die Ausgabe im Februar ein Sonderheft „Rad und Touren“ sein, welches ausschließlich den Radtouren und Radreisen des ADFC für Bremen und umzu gewidmet ist. In diesem Heft haben Sie zur besseren Planung das erste Mal alle Radtouren der gesamten Saison zusammengefasst in einem Heft.

Mehr wird nicht verraten. Lassen Sie sich überraschen. Sobald das erste Heft erschienen ist, werden wir im Forum auf der ADFCHomepage zur Diskussion über das neue pedal einladen. Wir wünschen Ihnen viel Freude mit dem neuen Aushängeschild des ADFC Bremen. Ludger Koopmann

3


MAGAZIN fahrrad.markt.zukunft. 2007

„Mit dem Rad zur Arbeit“ fahren und dabei gewinnen

Bremen - Durchblick im Informationsdschungel Dies verspricht die Fahrradakademie, die am 10.

Landkreis Verden - AOK und ADFC lassen viele Menschen zu Gewinnern werden. An der Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ 2006 nahmen in Niedersachsen 20 421 Fahrradfahrer und Fahrradfahrerinnen aus 1670 Betrieben teil. Alle haben schon mit der Teilnahme gewonnen! Sie haben einen kleinen Beitrag zu ihrer Gesunderhaltung geleistet und schon mit den wenigen Kilometern zwischen Wohnung und Arbeitsplatz ihren Kreislauf gestärkt. Im Landkreis Verden nahmen aus 42 Betrieben insgesamt 426 Personen teil. Im Jahre 2005 waren es noch 330, die etwas für ihre Gesundheit getan haben. Einen Gewinn nach Hause fahren konnte auch Helmut Pohlner, der bei der Gemeinde in Dörverden angestellt ist. Es ist weitaus mehr als die geforderten 20 Tage mit Rad zur Arbeit gefahren. Anfang November konnte er ein Herrenrad, das mit der neuesten Technik ausgestattet ist, entgegen nehmen. Nicht nur bei ihm war die Freude groß, sondern auch bei Monika Schwertner, die die Gruppen der Gemeinde Dörverden koordiniert hat, und bei den Überbringerinnen des von der AOK gestifteten Preises, Antje Schäfer

und 11. März 2007 auf der Fahrrad- und Outdoormesse „fahrrad.markt.zukunft“ in der Messe Bremen in vielseitigen Vorträgen und Workshops informiert. Das Themenspektrum umfasst: neueste Fahrradtechnik, Sport, Gesundheit und Ergonomie sowie Verkehr und Kultur. In der Ausstellung präsentieren zudem über 150 Aussteller in den Hallen 4 und 5 der Messe Bremen Trends und Innovationen rund um Fahrrad, Outdoor und Aktivtourismus. Außerdem gibt es die Norddeutsche Trial-Meisterschaft und einen Jugendwettbewerb um das am schönsten geschmückte Fahrrad. Der ADFC Bremen und die AOK sind wieder mit einem gemeinsamen Stand zum Thema: „Mit dem Rad zur Arbeit“ präsent, selbstverständlich auch mit vielen weiteren Informationen und Radwanderkarten. Weitere Informationen gibt es unter www.fahrrad-markt-zukunft.de und www.fahrradakademie.de.

und Nicole Cordes. Der ADFC wünscht für die Zukunft eine sichere und lockere Fahrt. HWW

Hier die Preisträger des Fotowettbewerbs „Mit dem Rad zur Arbeit“: 1. Platz: Rolf Schade, Finanzbeamter Foto: Ute Schade (auf der Titelseite dieses Heftes) 2. Platz: Jürgen Nowack, Psychotherapeut Foto: Gerd Weinerth (rechts) Foto: Nicole Cordes

Gewinner Helmut Pohlner (Mitarbeiter der Gemeinde Dörverden, ganz rechts) und Monika Schwertner (Koordinatorin der Aktion bei der Gemeinde Dörverden, 2. v. r.) bei der Übergabe des Preises, eines Fahrrades, durch Antje Schäfer (AOK) und H.-W. Wacker (ADFC-Kreisverband Verden)

K Ladengalerie Mathildenstraße 89 Telefon (0421) 70 68 00 Design-Mode • Kunsthandwerk Exklusive Geschenke • Tees

Kleinanzeigen

Seitenwagenrikscha in gute Hände abzugeben - preiswert oder als Dauerleihgabe. Nicht für große Körpergewichte geeignet. (0421) 3491264 oder gmwentzler@gmx.de Verleihe Rikschas Rikschas, original indonesisch, exotisch, farbenfroh und handgemacht. Rolf Kasper, (0421) 89 25 66.

Fahrradreparaturkurse des ADFC und der VHS Bremen Fahrradreparaturkurs für Anfänger Die Themen an den beiden Tagen: Laufräder ausund einbauen, Reifen demontieren und wieder aufziehen, „Platten“ fachgerecht flicken, Bremsbeläge und Bowdenzüge austauschen, Bremsen richtig einstellen, Lichtanlage reparieren und betriebssicherer machen, Schaltungstypen kennenlernen und richtig einstellen. Das eigene Fahrrad und – sofern vorhanden –das heimische Fahrradwerkzeug sollten mitgebracht werden. Leitung: Klaus Wendelken Termin: Sa, 17. und So, 18.3.2007, ab 10 Uhr Ort: Bremen-Kattenturm, Theodor-BillrothStraße 5 - 7, Werkraum 2 Anmeldung: VHS Bremen, (0421) 361-59525 oder 361–11911, Kurs-Nr.: 79-255-S

4

Fahrradreparaturkurs für Frauen Wer endlich seinen Fahrrad-Reifen selber flicken möchte, Laufräder ein- und ausbauen möchte oder die Geheimnisse von nicht funktionierenden Brems- und Lichtanlagen verstehen will, ist in diesem ADFC-Kurs richtig. Die Veranstaltung richtet sich speziell an Frauen und wird in Ko operation mit der VHS Bremen durchgeführt. Bitte bringen Sie ihr Fahrrad mit, Werkzeuge sind vorhanden. Leitung: Sigrun Bösemann, Gisela Scharfbier Sa., 14. u. So., 15.4.2007, 10-17 u. 10-15.30 Uhr Ort: Bremen-Kattenturm, Theodor-BillrothStraße 5 - 7, Werkraum 2 Anmeldung: VHS Bremen, (0421) 361-59525 oder 361-11911, Kurs-Nr.: 79-257-S

Fahrradreparaturkurs für Fortgeschrittene In diesem Kurs steht zuerst der Aus- und Einbau von Lagern und ihre Pflege auf dem Programm. Dazu zählen vor allem die Laufradlager und das Tretlager. Die meiste Zeit aber verbringen wir in diesem Kurs mit den Laufrädern. Hier lernt man, wie man sie aus- und einspeicht und anschließend zentriert. Das eigene Fahrrad und – sofern vorhanden –das heimische Fahrradwerkzeug sollten zu diesem Kurs mitgebracht werden. Leitung: Klaus Wendelken Termin: Sa, 12. und So, 13.5.2007, ab 10 Uhr Ort: Bremen-Kattenturm, Theodor-BillrothStraße 5 - 7, Werkraum 2 Anmeldung: VHS Bremen, (0421) 361-59525 oder 361–11911, Kurs-Nr.: 79-256-S

pedal 1 / 2007

3. Platz: Uta Rönneker, Altenpflegerin; Heike Geue-Beer, Pflegedienstleiterin; Gitta Wilken, Verwaltungsangestellte Foto: Rainer Geue (rechts) Bremen/Bremerhaven - Zum dritten Mal haben ADFC und AOK in Bremen und Bremerhaven gemeinsam zur Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ aufgerufen. Dabei beteiligten sich von Juni bis August 2006 im Lande Bremen 3.544 ArbeitnehmerInnen in 1.186 Betriebsteams. Gemeinsam wurden über eine Million Kilometer erradelt. Dabei wurden 78.000 Liter Benzin eingespart – statt dessen verbrannten die TeilnehmerInnen rund 20.000 Kilokalorien. In einem Zusatzwettbewerb des Senators für Bau, Umwelt und Verkehr wurde der Titel „fahrradaktiver Betrieb“ vergeben. Diesen gewannen die Universität und die Rechtsanwaltskanzlei Schumacher & Lipsius in Bremen sowie die Sparkasse und das Umweltschutzamt in Bremerhaven. Ein Fotowettbewerb „Mit dem Rad zur Arbeit“ zeigte, mit welcher Lust ArbeitnehmerInnen zur Arbeit radfahren. Der erste Preis, eine Ostsee-Kreuzfahrt auf der MS Arielle von Transocean Tours, ging an Ute und Rolf Schade aus Weyhe. Alle Fotos und weitere Infos zur Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ stehen im Internet unter www.adfc-bremen.de. ToL 4. Platz: Simone Lemker, Speditionskauffrau Foto: Oliver Rhodes (rechts) 5. Platz: Oliver Hinkelbein beziehungsweise Olivia H., Travestiekünster/in Foto: Astrid Schröder (auf Seite 2 dieses Heftes)

Landesverband Bremen

pedal 1 / 2007 MoCuBa Dieses Projekt wird gefördert durch die Europäische Union.

5


MAGAZIN fahrrad.markt.zukunft. 2007

„Mit dem Rad zur Arbeit“ fahren und dabei gewinnen

Bremen - Durchblick im Informationsdschungel Dies verspricht die Fahrradakademie, die am 10.

Landkreis Verden - AOK und ADFC lassen viele Menschen zu Gewinnern werden. An der Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ 2006 nahmen in Niedersachsen 20 421 Fahrradfahrer und Fahrradfahrerinnen aus 1670 Betrieben teil. Alle haben schon mit der Teilnahme gewonnen! Sie haben einen kleinen Beitrag zu ihrer Gesunderhaltung geleistet und schon mit den wenigen Kilometern zwischen Wohnung und Arbeitsplatz ihren Kreislauf gestärkt. Im Landkreis Verden nahmen aus 42 Betrieben insgesamt 426 Personen teil. Im Jahre 2005 waren es noch 330, die etwas für ihre Gesundheit getan haben. Einen Gewinn nach Hause fahren konnte auch Helmut Pohlner, der bei der Gemeinde in Dörverden angestellt ist. Es ist weitaus mehr als die geforderten 20 Tage mit Rad zur Arbeit gefahren. Anfang November konnte er ein Herrenrad, das mit der neuesten Technik ausgestattet ist, entgegen nehmen. Nicht nur bei ihm war die Freude groß, sondern auch bei Monika Schwertner, die die Gruppen der Gemeinde Dörverden koordiniert hat, und bei den Überbringerinnen des von der AOK gestifteten Preises, Antje Schäfer

und 11. März 2007 auf der Fahrrad- und Outdoormesse „fahrrad.markt.zukunft“ in der Messe Bremen in vielseitigen Vorträgen und Workshops informiert. Das Themenspektrum umfasst: neueste Fahrradtechnik, Sport, Gesundheit und Ergonomie sowie Verkehr und Kultur. In der Ausstellung präsentieren zudem über 150 Aussteller in den Hallen 4 und 5 der Messe Bremen Trends und Innovationen rund um Fahrrad, Outdoor und Aktivtourismus. Außerdem gibt es die Norddeutsche Trial-Meisterschaft und einen Jugendwettbewerb um das am schönsten geschmückte Fahrrad. Der ADFC Bremen und die AOK sind wieder mit einem gemeinsamen Stand zum Thema: „Mit dem Rad zur Arbeit“ präsent, selbstverständlich auch mit vielen weiteren Informationen und Radwanderkarten. Weitere Informationen gibt es unter www.fahrrad-markt-zukunft.de und www.fahrradakademie.de.

und Nicole Cordes. Der ADFC wünscht für die Zukunft eine sichere und lockere Fahrt. HWW

Hier die Preisträger des Fotowettbewerbs „Mit dem Rad zur Arbeit“: 1. Platz: Rolf Schade, Finanzbeamter Foto: Ute Schade (auf der Titelseite dieses Heftes) 2. Platz: Jürgen Nowack, Psychotherapeut Foto: Gerd Weinerth (rechts) Foto: Nicole Cordes

Gewinner Helmut Pohlner (Mitarbeiter der Gemeinde Dörverden, ganz rechts) und Monika Schwertner (Koordinatorin der Aktion bei der Gemeinde Dörverden, 2. v. r.) bei der Übergabe des Preises, eines Fahrrades, durch Antje Schäfer (AOK) und H.-W. Wacker (ADFC-Kreisverband Verden)

K Ladengalerie Mathildenstraße 89 Telefon (0421) 70 68 00 Design-Mode • Kunsthandwerk Exklusive Geschenke • Tees

Kleinanzeigen

Seitenwagenrikscha in gute Hände abzugeben - preiswert oder als Dauerleihgabe. Nicht für große Körpergewichte geeignet. (0421) 3491264 oder gmwentzler@gmx.de Verleihe Rikschas Rikschas, original indonesisch, exotisch, farbenfroh und handgemacht. Rolf Kasper, (0421) 89 25 66.

Fahrradreparaturkurse des ADFC und der VHS Bremen Fahrradreparaturkurs für Anfänger Die Themen an den beiden Tagen: Laufräder ausund einbauen, Reifen demontieren und wieder aufziehen, „Platten“ fachgerecht flicken, Bremsbeläge und Bowdenzüge austauschen, Bremsen richtig einstellen, Lichtanlage reparieren und betriebssicherer machen, Schaltungstypen kennenlernen und richtig einstellen. Das eigene Fahrrad und – sofern vorhanden –das heimische Fahrradwerkzeug sollten mitgebracht werden. Leitung: Klaus Wendelken Termin: Sa, 17. und So, 18.3.2007, ab 10 Uhr Ort: Bremen-Kattenturm, Theodor-BillrothStraße 5 - 7, Werkraum 2 Anmeldung: VHS Bremen, (0421) 361-59525 oder 361–11911, Kurs-Nr.: 79-255-S

4

Fahrradreparaturkurs für Frauen Wer endlich seinen Fahrrad-Reifen selber flicken möchte, Laufräder ein- und ausbauen möchte oder die Geheimnisse von nicht funktionierenden Brems- und Lichtanlagen verstehen will, ist in diesem ADFC-Kurs richtig. Die Veranstaltung richtet sich speziell an Frauen und wird in Ko operation mit der VHS Bremen durchgeführt. Bitte bringen Sie ihr Fahrrad mit, Werkzeuge sind vorhanden. Leitung: Sigrun Bösemann, Gisela Scharfbier Sa., 14. u. So., 15.4.2007, 10-17 u. 10-15.30 Uhr Ort: Bremen-Kattenturm, Theodor-BillrothStraße 5 - 7, Werkraum 2 Anmeldung: VHS Bremen, (0421) 361-59525 oder 361-11911, Kurs-Nr.: 79-257-S

Fahrradreparaturkurs für Fortgeschrittene In diesem Kurs steht zuerst der Aus- und Einbau von Lagern und ihre Pflege auf dem Programm. Dazu zählen vor allem die Laufradlager und das Tretlager. Die meiste Zeit aber verbringen wir in diesem Kurs mit den Laufrädern. Hier lernt man, wie man sie aus- und einspeicht und anschließend zentriert. Das eigene Fahrrad und – sofern vorhanden –das heimische Fahrradwerkzeug sollten zu diesem Kurs mitgebracht werden. Leitung: Klaus Wendelken Termin: Sa, 12. und So, 13.5.2007, ab 10 Uhr Ort: Bremen-Kattenturm, Theodor-BillrothStraße 5 - 7, Werkraum 2 Anmeldung: VHS Bremen, (0421) 361-59525 oder 361–11911, Kurs-Nr.: 79-256-S

pedal 1 / 2007

3. Platz: Uta Rönneker, Altenpflegerin; Heike Geue-Beer, Pflegedienstleiterin; Gitta Wilken, Verwaltungsangestellte Foto: Rainer Geue (rechts) Bremen/Bremerhaven - Zum dritten Mal haben ADFC und AOK in Bremen und Bremerhaven gemeinsam zur Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ aufgerufen. Dabei beteiligten sich von Juni bis August 2006 im Lande Bremen 3.544 ArbeitnehmerInnen in 1.186 Betriebsteams. Gemeinsam wurden über eine Million Kilometer erradelt. Dabei wurden 78.000 Liter Benzin eingespart – statt dessen verbrannten die TeilnehmerInnen rund 20.000 Kilokalorien. In einem Zusatzwettbewerb des Senators für Bau, Umwelt und Verkehr wurde der Titel „fahrradaktiver Betrieb“ vergeben. Diesen gewannen die Universität und die Rechtsanwaltskanzlei Schumacher & Lipsius in Bremen sowie die Sparkasse und das Umweltschutzamt in Bremerhaven. Ein Fotowettbewerb „Mit dem Rad zur Arbeit“ zeigte, mit welcher Lust ArbeitnehmerInnen zur Arbeit radfahren. Der erste Preis, eine Ostsee-Kreuzfahrt auf der MS Arielle von Transocean Tours, ging an Ute und Rolf Schade aus Weyhe. Alle Fotos und weitere Infos zur Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ stehen im Internet unter www.adfc-bremen.de. ToL 4. Platz: Simone Lemker, Speditionskauffrau Foto: Oliver Rhodes (rechts) 5. Platz: Oliver Hinkelbein beziehungsweise Olivia H., Travestiekünster/in Foto: Astrid Schröder (auf Seite 2 dieses Heftes)

Landesverband Bremen

pedal 1 / 2007 MoCuBa Dieses Projekt wird gefördert durch die Europäische Union.

5


MAGAZIN

VERKEHR

Sommer, Sonne - Radfahren lernen!

Bremen - Auch Radfahrer haben Parksorgen: Ein kurzer Einkauf dauert länger, weil kein Parkbügel da ist, um das Rad sicher anzuschließen. Häufig sind Pfosten und sogar Bäume bereits zugeparkt. Schnell werden Konflikte sichtbar: Viele Bürgersteige sind zwischen Autos und Rädern eingeengt,

Bremen - Die aktuellen Zahlen belegen es: Immer mehr Menschen nutzen das Fahrrad und den Umweltverbund - Fahrrad und Bahn. Über 4050* Radfahrerinnen und Radfahrer stellen täglich ihr Fahrrad am Bremer Hauptbahnhof ab. Zu diesem Ergebnis kam der ADFC bei seiner Zählung im Ende September. Davon entfallen auf die Nordseite 2030* und auf die Südseite 2020* Räder. Vor einem Jahr um die gleiche Zeit waren es insgesamt noch etwa 3432* Fahrräder gewesen. Das bedeutet eine Steigerung von 18 Prozent gegenüber dem Vorjahr. An der Bahnhofsnordseite übersteigt die Nachfrage nach Fahrrad-Abstellplätzen bei weitem das Angebot. Hier parkten am Zähltag insgesamt 1230 Räder.

„Schon wieder kein Parkplatz frei!“

ausgezählt:

so dass Kinderwagen oder Rollstühle nicht mehr hindurch kommen. Doch der hohe Bedarf an Fahrradparkplätzen lässt Bremen auch aufatmen – nicht vorstellbar, wenn die selbe Zahl zusätzlich mit parkenden Autos verstellt wäre! Mit der Kampagne „kunden.parken.sicher“ informiert der ADFC Bremen über Radparkangebote in Bremen, richtiges Anschließen und Unterstellen von Rädern, über Versicherungen und Fahrrad-Codierung. Außerdem will der ADFC Vorschläge für weitere Parkplätze zusammentragen, denn es gibt zu wenig. Und vielen Radlern sind diese auch noch unbekannt! Weitere Informationen: tobias.leuze@adfc-bremen.de Telefon (0421) 70 11 79

füllt. Neben den 342 Abstellplätzen im - zum Zähltermin noch kostenlosen - Fahrradparkhaus gibt es nur noch 84 Stellplätze an Anlehnbügeln.

Kurse für Erwachsene

Rad fahren macht Spaß, auch wenn man es erst im Erwachsenenalter erlernt hat.

„Als Kind hatte ich es nie richtig gelernt, war immer ängstlich, fühlte mich auf zwei Rädern unsicher und machte alle wohlmeinenden Lehrer ungeduldig. Doch nun war ich im Kurs. Am Anfang ziemlich aufgeregt, kam mir das Fahrrad sehr fremd vor und ich konnte mir kaum vorstellen, es jemals zu handhaben, geschweige denn drauf zu steigen und loszufahren. Ich dachte, ich lerne es nie. Aber von Mal zu Mal wurde ich mutiger. Durch die einzelnen Übungsschritte, erst Roller fahren, dann Fahrrad ohne Pedale, erlebte ich immer wieder kleine Erfolge und die Ängstlichkeit wurde geringer. Ich traute mir immer mehr zu und als schließlich die Pedale ans Fahrrad kamen, konnte ich tatsächlich fahren. Wichtig war für mich dabei die angenehme, stressfreie Atmosphäre in der Gruppe mit Frauen unterschiedlichsten Alters und Nationalität und die nette, kompetente, geduldige Anleitung, die Lernen in kleinen Schritten, ohne Druck ermöglichte.“ Renate Jansen

Bürgermeister Jens Böhrnsen bei den Fahrrad-Sicherheits-Checks

6

Rennräder MTB City-Bikes Trekking-Bikes Cross-Räder Kinderräder Zubehör

Events zur Kampagne „„kunden.parken.sicher kunden.parken.sicher kunden.parken.sicher““

maximal abgestellte Fahrräder: tatsächliche Nutzer an einem Tag:

28. April, 10-13 Uhr vor der Radstation am Hauptbahnhof Bremen: „Putz- und Flicktag“ Saisonauftakt für das eingemottete Rad

Nordseite 2006 2005 1230 909 2030* 1500*

Das heißt: Über 800 Fahrräder hatten keinen sicheren Abstellplatz. Sie parkten rund um den Bahnhofseingang an Schildern und Bäumen oder konnten nirgends angeschlossen werden. Obwohl die Radstation ein Optimum an Sicherheit und Service für das Fahrrad bietet, werden nicht alle Radfahrenden ihr Fahrrad immer in die Radstation bringen wollen oder können. Die einen können es sich aus finanziellen Gründen nicht leisten, die anderen wollen nur kurz etwas

14. Januar, 11 Uhr, in der Radstation am Hauptbahnhof Bremen: „Rostfrei und Frostfrei“ Parken in der Radstation

Geschäftsführer Klaus-Peter Land: „Wir raten natürlich allen, das tolle Angebot der Radstation zu nutzen. Es spricht für sich.“ Südseite 2006 2005 1225 1171 2021* 1932*

insgesamt 2006 2005 2455 2080 4051* 3432*

* Diese Zahlen wurden rechnerisch aus der Anzahl der vormittags abgestellten Fahrräder ermittelt. Grundlage ist die Annahme, dass die Zahl der Nutzer größer als die maximale Anzahl der abgestellten Fahrräder ist. Denn etliche Fahrräder stehen nachtsüber am Hauptbahnhof, tagsüber aber zum Beispiel an der Arbeits- oder Ausbildungsstelle ihrer Besitzer. Bei einer detaillierten Erhebung wurde für Bremen ein Faktor von 1,65 ermittelt.

4500 4000 3500 3000 2500 2000

Radstation Rad-Parkhaus Nordseite gesamt Südseite gesamt Bahnhofsbereich ges.

1500

Die Kampagne wird unterstützt mit Mitteln der EU

MoCuBa

1000 500 0 19 92 19 93 19 94 19 95 19 96 19 97 19 98 19 99 20 00 20 01 20 02 20 03 20 04 20 05 20 06

Bürgermeister Jens Böhrnsen ist nicht nur Schirmherr der Fahrrad-Sicherheits-Checks 2006. Bei einem der Überprüfungstermine war er auch zu Gast in einer Schule. Am 17. November wurden die Fahrräder der Klasse 4b der Grundschule am Buntentorsteinweg kontrolliert. Geprüft wurden insbesondere die Bremsen und Lichtanlagen an den Zweirädern. Anschließend erhielten alle verkehrssicheren Räder eine Plakette. Mit dabei waren die Klassenlehrerin Frau Thies und die Schulleiterin Frau Baasen, ferner Sigrun Bösemann, Ludger Koopmann und Wolfgang Reiche vom ADFC. Die „Fahrrad-Sicherheits-Checks“ hat der ADFC schon vor zwölf Jahren ins Leben gerufen. Seitdem nehmen jedes Jahr in den Monaten September bis November rund 120 bis 130 Schulklassen daran teil. Die alljährlichen Fahrrad-Sicherheits-Checks sind möglich durch die großzügige Unterstützung durch die Öffentliche Versicherung Bremen (ÖVB).

Verkauf Service Beratung Fahrrad-Codierung Teststrecke im Obergeschoss

Die ADFC Kampagne Fahrradparken am Bremer Hauptbahnhof Mit 420 Rädern war das für 342 Stellplätze erledigen und andere wiederum interessiert es kunden.parken.sicher vorgesehene Parkhaus der BREPARK völlig übernicht, wie und wo ihr Rad abgestellt ist. ADFC-

Tageswert

Nicht Fahrrad fahren können – dafür gibt es viele Gründe. Für Erwachsene, die es nie gelernt oder verlernt haben und sich allein nicht trauen, bietet der ADFC in Kooperation mit der Volkshochschule Bremen in diesem Jahr mehrere Kurse zum Radfahren lernen an. Die erfahrenen Pädagoginnen Christiane Wasserscheid und Sigrun Bösemann wissen aus Erfahrung, dass für viele Menschen das Radfahren mit schlechten Erfahrungen, Angst und Unsicherheit verbunden ist. „Deswegen legen wir Wert darauf, eine Atmosphäre des Vertrauens zu schaffen, in der Ängste geäußert werden können und ernst genommen werden“, betont Christiane Wasserscheid. Zuerst wird mit Erwachsenenrollern geübt, dann mit Minirädern ohne Pedale und schließlich mit einem richtigen Fahrrad, so lange bis es klappt. Und das ist fast immer der Fall. Die nächsten Kurse beginnen nach den Osterferien, die genauen Termine erfahren sie in der ADFC-Geschäftstelle unter Telefon (0421) 701179. Ansprechpartnerin ist Sigrun Bösemann.

Davoser Straße 67 - 69 28325 Bremen-Osterholz Telefon (0421) 40 45 55 www.zweirad-jakst.de

Anzahl der täglich am Bremer Hauptbahnhof geparkten Fahrräder

Foto: Birgit Klose

pedal 1 / 2007

pedal 1 / 2007

7


MAGAZIN

VERKEHR

Sommer, Sonne - Radfahren lernen!

Bremen - Auch Radfahrer haben Parksorgen: Ein kurzer Einkauf dauert länger, weil kein Parkbügel da ist, um das Rad sicher anzuschließen. Häufig sind Pfosten und sogar Bäume bereits zugeparkt. Schnell werden Konflikte sichtbar: Viele Bürgersteige sind zwischen Autos und Rädern eingeengt,

Bremen - Die aktuellen Zahlen belegen es: Immer mehr Menschen nutzen das Fahrrad und den Umweltverbund - Fahrrad und Bahn. Über 4050* Radfahrerinnen und Radfahrer stellen täglich ihr Fahrrad am Bremer Hauptbahnhof ab. Zu diesem Ergebnis kam der ADFC bei seiner Zählung im Ende September. Davon entfallen auf die Nordseite 2030* und auf die Südseite 2020* Räder. Vor einem Jahr um die gleiche Zeit waren es insgesamt noch etwa 3432* Fahrräder gewesen. Das bedeutet eine Steigerung von 18 Prozent gegenüber dem Vorjahr. An der Bahnhofsnordseite übersteigt die Nachfrage nach Fahrrad-Abstellplätzen bei weitem das Angebot. Hier parkten am Zähltag insgesamt 1230 Räder.

„Schon wieder kein Parkplatz frei!“

ausgezählt:

so dass Kinderwagen oder Rollstühle nicht mehr hindurch kommen. Doch der hohe Bedarf an Fahrradparkplätzen lässt Bremen auch aufatmen – nicht vorstellbar, wenn die selbe Zahl zusätzlich mit parkenden Autos verstellt wäre! Mit der Kampagne „kunden.parken.sicher“ informiert der ADFC Bremen über Radparkangebote in Bremen, richtiges Anschließen und Unterstellen von Rädern, über Versicherungen und Fahrrad-Codierung. Außerdem will der ADFC Vorschläge für weitere Parkplätze zusammentragen, denn es gibt zu wenig. Und vielen Radlern sind diese auch noch unbekannt! Weitere Informationen: tobias.leuze@adfc-bremen.de Telefon (0421) 70 11 79

füllt. Neben den 342 Abstellplätzen im - zum Zähltermin noch kostenlosen - Fahrradparkhaus gibt es nur noch 84 Stellplätze an Anlehnbügeln.

Kurse für Erwachsene

Rad fahren macht Spaß, auch wenn man es erst im Erwachsenenalter erlernt hat.

„Als Kind hatte ich es nie richtig gelernt, war immer ängstlich, fühlte mich auf zwei Rädern unsicher und machte alle wohlmeinenden Lehrer ungeduldig. Doch nun war ich im Kurs. Am Anfang ziemlich aufgeregt, kam mir das Fahrrad sehr fremd vor und ich konnte mir kaum vorstellen, es jemals zu handhaben, geschweige denn drauf zu steigen und loszufahren. Ich dachte, ich lerne es nie. Aber von Mal zu Mal wurde ich mutiger. Durch die einzelnen Übungsschritte, erst Roller fahren, dann Fahrrad ohne Pedale, erlebte ich immer wieder kleine Erfolge und die Ängstlichkeit wurde geringer. Ich traute mir immer mehr zu und als schließlich die Pedale ans Fahrrad kamen, konnte ich tatsächlich fahren. Wichtig war für mich dabei die angenehme, stressfreie Atmosphäre in der Gruppe mit Frauen unterschiedlichsten Alters und Nationalität und die nette, kompetente, geduldige Anleitung, die Lernen in kleinen Schritten, ohne Druck ermöglichte.“ Renate Jansen

Bürgermeister Jens Böhrnsen bei den Fahrrad-Sicherheits-Checks

6

Rennräder MTB City-Bikes Trekking-Bikes Cross-Räder Kinderräder Zubehör

Events zur Kampagne „„kunden.parken.sicher kunden.parken.sicher kunden.parken.sicher““

maximal abgestellte Fahrräder: tatsächliche Nutzer an einem Tag:

28. April, 10-13 Uhr vor der Radstation am Hauptbahnhof Bremen: „Putz- und Flicktag“ Saisonauftakt für das eingemottete Rad

Nordseite 2006 2005 1230 909 2030* 1500*

Das heißt: Über 800 Fahrräder hatten keinen sicheren Abstellplatz. Sie parkten rund um den Bahnhofseingang an Schildern und Bäumen oder konnten nirgends angeschlossen werden. Obwohl die Radstation ein Optimum an Sicherheit und Service für das Fahrrad bietet, werden nicht alle Radfahrenden ihr Fahrrad immer in die Radstation bringen wollen oder können. Die einen können es sich aus finanziellen Gründen nicht leisten, die anderen wollen nur kurz etwas

14. Januar, 11 Uhr, in der Radstation am Hauptbahnhof Bremen: „Rostfrei und Frostfrei“ Parken in der Radstation

Geschäftsführer Klaus-Peter Land: „Wir raten natürlich allen, das tolle Angebot der Radstation zu nutzen. Es spricht für sich.“ Südseite 2006 2005 1225 1171 2021* 1932*

insgesamt 2006 2005 2455 2080 4051* 3432*

* Diese Zahlen wurden rechnerisch aus der Anzahl der vormittags abgestellten Fahrräder ermittelt. Grundlage ist die Annahme, dass die Zahl der Nutzer größer als die maximale Anzahl der abgestellten Fahrräder ist. Denn etliche Fahrräder stehen nachtsüber am Hauptbahnhof, tagsüber aber zum Beispiel an der Arbeits- oder Ausbildungsstelle ihrer Besitzer. Bei einer detaillierten Erhebung wurde für Bremen ein Faktor von 1,65 ermittelt.

4500 4000 3500 3000 2500 2000

Radstation Rad-Parkhaus Nordseite gesamt Südseite gesamt Bahnhofsbereich ges.

1500

Die Kampagne wird unterstützt mit Mitteln der EU

MoCuBa

1000 500 0 19 92 19 93 19 94 19 95 19 96 19 97 19 98 19 99 20 00 20 01 20 02 20 03 20 04 20 05 20 06

Bürgermeister Jens Böhrnsen ist nicht nur Schirmherr der Fahrrad-Sicherheits-Checks 2006. Bei einem der Überprüfungstermine war er auch zu Gast in einer Schule. Am 17. November wurden die Fahrräder der Klasse 4b der Grundschule am Buntentorsteinweg kontrolliert. Geprüft wurden insbesondere die Bremsen und Lichtanlagen an den Zweirädern. Anschließend erhielten alle verkehrssicheren Räder eine Plakette. Mit dabei waren die Klassenlehrerin Frau Thies und die Schulleiterin Frau Baasen, ferner Sigrun Bösemann, Ludger Koopmann und Wolfgang Reiche vom ADFC. Die „Fahrrad-Sicherheits-Checks“ hat der ADFC schon vor zwölf Jahren ins Leben gerufen. Seitdem nehmen jedes Jahr in den Monaten September bis November rund 120 bis 130 Schulklassen daran teil. Die alljährlichen Fahrrad-Sicherheits-Checks sind möglich durch die großzügige Unterstützung durch die Öffentliche Versicherung Bremen (ÖVB).

Verkauf Service Beratung Fahrrad-Codierung Teststrecke im Obergeschoss

Die ADFC Kampagne Fahrradparken am Bremer Hauptbahnhof Mit 420 Rädern war das für 342 Stellplätze erledigen und andere wiederum interessiert es kunden.parken.sicher vorgesehene Parkhaus der BREPARK völlig übernicht, wie und wo ihr Rad abgestellt ist. ADFC-

Tageswert

Nicht Fahrrad fahren können – dafür gibt es viele Gründe. Für Erwachsene, die es nie gelernt oder verlernt haben und sich allein nicht trauen, bietet der ADFC in Kooperation mit der Volkshochschule Bremen in diesem Jahr mehrere Kurse zum Radfahren lernen an. Die erfahrenen Pädagoginnen Christiane Wasserscheid und Sigrun Bösemann wissen aus Erfahrung, dass für viele Menschen das Radfahren mit schlechten Erfahrungen, Angst und Unsicherheit verbunden ist. „Deswegen legen wir Wert darauf, eine Atmosphäre des Vertrauens zu schaffen, in der Ängste geäußert werden können und ernst genommen werden“, betont Christiane Wasserscheid. Zuerst wird mit Erwachsenenrollern geübt, dann mit Minirädern ohne Pedale und schließlich mit einem richtigen Fahrrad, so lange bis es klappt. Und das ist fast immer der Fall. Die nächsten Kurse beginnen nach den Osterferien, die genauen Termine erfahren sie in der ADFC-Geschäftstelle unter Telefon (0421) 701179. Ansprechpartnerin ist Sigrun Bösemann.

Davoser Straße 67 - 69 28325 Bremen-Osterholz Telefon (0421) 40 45 55 www.zweirad-jakst.de

Anzahl der täglich am Bremer Hauptbahnhof geparkten Fahrräder

Foto: Birgit Klose

pedal 1 / 2007

pedal 1 / 2007

7


VERKEHR Plus Minus

Minus

VERKEHR

Der ADFC nimmt Stellung zur Verkehrsplanung

Teure Fahrradständer Bremen-Mitte: Martinistraße

Es ist ja im Prinzip erfreulich, wenn mit Sponsorengeldern Kunst im öffentlichen Raum aufgestellt wird, die auch noch zum Nachdenken anregt. Wenn aber ohne Beteiligung der zuständigen Stellen gut geeignete und gut frequentierte Fahrradständer entfernt und durch ein Kunstobjekt ersetzt werden, dann ist offensichtlich etwas schief gegangen. Das Kunstwerk vor der Handelskrankenkasse in der Martinistraße, eine überdimensionale „Wirbelsäule“, ist zwar

sowohl als Bank als auch als Fahrradständer gedacht, ist aber weder für das eine noch für das andere besonders gut geeignet. Von den Gesamtkosten, rund 90 000 Euro, stammen 20 000 Euro aus öffentlichen Mitteln. Für dieses Geld hätte man die vorhandenen Ständer stehen lassen und andernorts in der Innenstadt Fahrradbügel für 270 Fahrräder aufstellen können. dk

Plus

Minus

Minus

Plus Minus

auf der ADFC-Homepage

www.adfc-bremen.de/Radverkehr/PlusMinus

Foto: Albrecht Genzel

auch für Rad- und Rollifahrer - nicht nur am Leibnizplatz

Links fahren erlaubt Bremen-Vahr: verschiedene Hauptstraßen

Neue Verkehrsschilder, die blauen mit dem weißen Fahrradpiktogramm (Z 237), zeigen es an: Auf den Radwegen von Kurt-Schumacher- und Julius-Brecht-Allee, In der Vahr, Vahrer Straße und Stauffenbergstraße darf jetzt in beiden Richtungen gefahren werden. Das freut Radfahrerinnen und Radfahrer, weil sie weniger oft die Straße queren müssen und sich dadurch ihre Wege verkürzen. Damit Radfahrer an Straßeneinmündungen oder an Ein- und Ausfahrten gesehen werden, brauchen Kfz-Fahrer zusätzlich (rote) Fahrbahnmarkierungen. Schilder allein reichen nicht aus. Außerdem sind Radwege zum größten Teil viel zu schmal und holprig, um in beiden Richtungen befahren werden zu können. Das gilt vor allem für diejenigen in der Stauffenbergstraße. Mittelfristig sollten die Anlagen entsprechend den Vorschriften ausgebaut werden. Das heißt, sie müssen mindestens zwei Meter breit sein und eine gute Oberfläche haben. Engpässe und unübersichtliche Stellen sind zu beseitigen. Nicht erlaubt ist das Linksfahren an einigen Kreuzungen, zum Beispiel vor der Berliner Freiheit. Auch hierfür wurden extra Schilder aufgestellt (Foto oben).

Querungshilfe mit Hindernis Bremen-Oslebshausen: Ritterhuder Heerstraße

Durch die neue Mittelinsel an der Ritterhuder Heerstraße ist es leichter geworden, die stark befahrene Straße zu queren. Allerdings wird der Nutzen dieser Querungshilfe durch einen Lichtmasten deutlich geschmälert: Auf der einen Seite bleiben noch 75 Zentimeter Platz, auf der anderen 150 Zentimeter. Da wird es schon mal eng, wenn sich zwei begegnen. Radwege sind keine Stellfläche für Lichtmasten oder Verkehrsschilder, meint der ADFC. Inzwischen wurde bekannt: Es soll noch nachgebessert werden.

8

Plus

ADFC fordert gut befahrbare Oberflächen

Foto: Albrecht Genzel

So sah es Ende September am Leibnizplatz aus: Holpriges Großgranitpflaster wurde im gesamten Gleisbereich verlegt. Auch dort, wo der Platz und die Straßenbahnschienen gequert werden müssen, nämlich in den Rad- und Fußgängerfurten. Nachdem die Straßenverkehrsbehörde es abgelehnt hatte, hier einen nutzergerechten Belag aufzubringen, wandte sich der ADFC an die Öffentlichkeit - unterstützt vom Verein „Selbstbestimmt Leben“ und dem Beirat Neustadt. Daraufhin wies Bausenator Neumeyer die zuständige Behörde an, die Rad- und Fußgängerfurten am Leibnizplatz mit einem „akzeptablen“ Belag zu versehen. Die einzige Folge: Die auf dem rechten Foto zu sehende Fußgängerfurt im Zuge des Neustadtswalls wurde in Kleinpflaster angelegt.

Foto: Michael Weber

Foto: Albrecht Genzel

Minus

Foto: Birgit Klose

Grottenschlechter Radweg Bremen-Farge: Farger Straße

< Ho ch < Kin schule derg arten < Sch w < Kir immbad che < Po st

Nicht länger akzeptabel ist dieser für Radfahrer benutzungspflichtige gemeinsame Geh- und Radweg an der Farger Straße. Diese Anlage eignet sich weder zum Rad fahren, noch entspricht sie den Vorschriften für benutzungspflichtige Radwege. Der ADFC mahnt an, den Radweg den Anforderungen entsprechend auszubauen. Der Radweg ist schon seit über 20 Jahren so schlecht.

Radfahrer/innen, damit Gelenke und Wirbelsäule geschont werden Kinder, die im Kindersitz oder im Anhänger mitfahren, damit ihre noch junge Wirbelsäule nicht geschädigt wird Rollifahrer/innen, damit sie nicht stürzen oder unnötig Kraft aufwenden müssen, um überhaupt voran zu kommen, Fußgänger/innen , die schlecht zu Fuß sind, damit sie nicht stolpern.

Naherholungsgebiet > Weser-Radweg > Arsten/Habenhausen > Krankenhaus > Studentenwohnheim >

Ein Kommentar von Brigitte Breyling Der Bausenator hat ein Machtwort gesprochen. Dafür sollten ihm Radfahrer und mobilitätseingeschränkte Menschen dankbar sein. Kostengünstiger wäre es jedoch gewesen, hier und an anderer Stelle schon bei der Planung die Belange aller Verkehrsteilnehmer zu berücksichtigen – das nennt man integrierte Verkehrsplanung! Seinerzeit hatte das Amt für Straßen und Verkehr das Kopfsteinpflaster in der Hamburger Straße als für den Radverkehr „unakzeptabel“ eingestuft. Warum gilt das Gleiche nicht auch für den Leibnizplatz und andere Straßen? Ein „unakzeptabel“ erlaubt keine Abwägungen. Dort, wo aus stadtgestalterischen Gründen Pflaster verlegt wird, sollten es für Rad- und Rollifahrer ebene und gut befahrbare Betonsteine sein. Ansonsten ist eine Asphaltdecke der optimale Belag für den Radverkehr. Daran sollten die Planer auch bei der Neugestaltung des Straßenzugs Ostertorsteinweg/Vor dem Steintor denken. Man erinnere sich nur an die unzähligen Stürze bei der Sielwallkreuzung. Wer mit dem Rad auf der „Meile“ unterwegs ist, hat es schon schwer genug - wegen des starken Autoverkehrs, der Straßenbahn und des Platzmangels. Eine glatte, gut zu befahrende Fahrbahnoberfläche ist daher ein Muss! Für Radfahrer ist an dieser Achse gar keine Furt vorgesehen. Da es sich hier um eine für den Radverkehr überaus wichtige Verbindung handelt, sollte diese im Rahmen der laufenden Bauarbeiten noch hergestellt werden. TW/BB

Radler: Weiter unzufrieden mit dem Utbremer Kreisel Bremen - „Wir sind unzufrieden mit der neuen Verkehrsführung“, darin waren sich mehr als zwei Drittel der befragten Radlerinnen und Radler einig. Im Rahmen einer zweistündigen Fragebogenaktion der Arbeitskreise Verkehr und Marketing des ADFC-Landesver-

Foto: Klaus Wilske

pedal 1 / 2007

Verkehrsteilnehmer/innen, die zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit dem Rolli unterwegs sind, brauchen ebene Oberflächen:

Unakzeptabel

pedal 1 / 2007

bandes Bremen beim Verteilerkreis Utbremen am 13. Juli gaben 257 Radfahrer Antworten auf die Fragen nach dem Grad ihrer Zufriedenheit, ihrem Sicherheitsgefühl und danach, wie oft sie den Kreisel queren.

Von den Befragten sind 71 Prozent mit der jetzigen Lösung unzufrieden. Kritisiert werden vor allem die langen Wartezeiten an den Ampeln, das Gedränge auf den Mittelinseln und dass rote Ampeln von Autofahrern oft übersehen werden. Bei der Frage nach der Sicherheit gab über die Hälfte der Befragten zu, sich trotz der neuen Verkehrsführung unsicher zu fühlen. „Auch Eltern, die die neue Situation durchaus als sicherer einstuften, kritisierten die unübersichtliche Straßenführung. Sie fühlen sich hoffnungslos überfordert, in diesem Chaos ihre Kinder verkehrsgerecht anzuleiten“, stellten die OrganisatorInnen bei dieser Gemeinschaftsaktion fest.

9


VERKEHR Plus Minus

Minus

VERKEHR

Der ADFC nimmt Stellung zur Verkehrsplanung

Teure Fahrradständer Bremen-Mitte: Martinistraße

Es ist ja im Prinzip erfreulich, wenn mit Sponsorengeldern Kunst im öffentlichen Raum aufgestellt wird, die auch noch zum Nachdenken anregt. Wenn aber ohne Beteiligung der zuständigen Stellen gut geeignete und gut frequentierte Fahrradständer entfernt und durch ein Kunstobjekt ersetzt werden, dann ist offensichtlich etwas schief gegangen. Das Kunstwerk vor der Handelskrankenkasse in der Martinistraße, eine überdimensionale „Wirbelsäule“, ist zwar

sowohl als Bank als auch als Fahrradständer gedacht, ist aber weder für das eine noch für das andere besonders gut geeignet. Von den Gesamtkosten, rund 90 000 Euro, stammen 20 000 Euro aus öffentlichen Mitteln. Für dieses Geld hätte man die vorhandenen Ständer stehen lassen und andernorts in der Innenstadt Fahrradbügel für 270 Fahrräder aufstellen können. dk

Plus

Minus

Minus

Plus Minus

auf der ADFC-Homepage

www.adfc-bremen.de/Radverkehr/PlusMinus

Foto: Albrecht Genzel

auch für Rad- und Rollifahrer - nicht nur am Leibnizplatz

Links fahren erlaubt Bremen-Vahr: verschiedene Hauptstraßen

Neue Verkehrsschilder, die blauen mit dem weißen Fahrradpiktogramm (Z 237), zeigen es an: Auf den Radwegen von Kurt-Schumacher- und Julius-Brecht-Allee, In der Vahr, Vahrer Straße und Stauffenbergstraße darf jetzt in beiden Richtungen gefahren werden. Das freut Radfahrerinnen und Radfahrer, weil sie weniger oft die Straße queren müssen und sich dadurch ihre Wege verkürzen. Damit Radfahrer an Straßeneinmündungen oder an Ein- und Ausfahrten gesehen werden, brauchen Kfz-Fahrer zusätzlich (rote) Fahrbahnmarkierungen. Schilder allein reichen nicht aus. Außerdem sind Radwege zum größten Teil viel zu schmal und holprig, um in beiden Richtungen befahren werden zu können. Das gilt vor allem für diejenigen in der Stauffenbergstraße. Mittelfristig sollten die Anlagen entsprechend den Vorschriften ausgebaut werden. Das heißt, sie müssen mindestens zwei Meter breit sein und eine gute Oberfläche haben. Engpässe und unübersichtliche Stellen sind zu beseitigen. Nicht erlaubt ist das Linksfahren an einigen Kreuzungen, zum Beispiel vor der Berliner Freiheit. Auch hierfür wurden extra Schilder aufgestellt (Foto oben).

Querungshilfe mit Hindernis Bremen-Oslebshausen: Ritterhuder Heerstraße

Durch die neue Mittelinsel an der Ritterhuder Heerstraße ist es leichter geworden, die stark befahrene Straße zu queren. Allerdings wird der Nutzen dieser Querungshilfe durch einen Lichtmasten deutlich geschmälert: Auf der einen Seite bleiben noch 75 Zentimeter Platz, auf der anderen 150 Zentimeter. Da wird es schon mal eng, wenn sich zwei begegnen. Radwege sind keine Stellfläche für Lichtmasten oder Verkehrsschilder, meint der ADFC. Inzwischen wurde bekannt: Es soll noch nachgebessert werden.

8

Plus

ADFC fordert gut befahrbare Oberflächen

Foto: Albrecht Genzel

So sah es Ende September am Leibnizplatz aus: Holpriges Großgranitpflaster wurde im gesamten Gleisbereich verlegt. Auch dort, wo der Platz und die Straßenbahnschienen gequert werden müssen, nämlich in den Rad- und Fußgängerfurten. Nachdem die Straßenverkehrsbehörde es abgelehnt hatte, hier einen nutzergerechten Belag aufzubringen, wandte sich der ADFC an die Öffentlichkeit - unterstützt vom Verein „Selbstbestimmt Leben“ und dem Beirat Neustadt. Daraufhin wies Bausenator Neumeyer die zuständige Behörde an, die Rad- und Fußgängerfurten am Leibnizplatz mit einem „akzeptablen“ Belag zu versehen. Die einzige Folge: Die auf dem rechten Foto zu sehende Fußgängerfurt im Zuge des Neustadtswalls wurde in Kleinpflaster angelegt.

Foto: Michael Weber

Foto: Albrecht Genzel

Minus

Foto: Birgit Klose

Grottenschlechter Radweg Bremen-Farge: Farger Straße

< Ho ch < Kin schule derg arten < Sch w < Kir immbad che < Po st

Nicht länger akzeptabel ist dieser für Radfahrer benutzungspflichtige gemeinsame Geh- und Radweg an der Farger Straße. Diese Anlage eignet sich weder zum Rad fahren, noch entspricht sie den Vorschriften für benutzungspflichtige Radwege. Der ADFC mahnt an, den Radweg den Anforderungen entsprechend auszubauen. Der Radweg ist schon seit über 20 Jahren so schlecht.

Radfahrer/innen, damit Gelenke und Wirbelsäule geschont werden Kinder, die im Kindersitz oder im Anhänger mitfahren, damit ihre noch junge Wirbelsäule nicht geschädigt wird Rollifahrer/innen, damit sie nicht stürzen oder unnötig Kraft aufwenden müssen, um überhaupt voran zu kommen, Fußgänger/innen , die schlecht zu Fuß sind, damit sie nicht stolpern.

Naherholungsgebiet > Weser-Radweg > Arsten/Habenhausen > Krankenhaus > Studentenwohnheim >

Ein Kommentar von Brigitte Breyling Der Bausenator hat ein Machtwort gesprochen. Dafür sollten ihm Radfahrer und mobilitätseingeschränkte Menschen dankbar sein. Kostengünstiger wäre es jedoch gewesen, hier und an anderer Stelle schon bei der Planung die Belange aller Verkehrsteilnehmer zu berücksichtigen – das nennt man integrierte Verkehrsplanung! Seinerzeit hatte das Amt für Straßen und Verkehr das Kopfsteinpflaster in der Hamburger Straße als für den Radverkehr „unakzeptabel“ eingestuft. Warum gilt das Gleiche nicht auch für den Leibnizplatz und andere Straßen? Ein „unakzeptabel“ erlaubt keine Abwägungen. Dort, wo aus stadtgestalterischen Gründen Pflaster verlegt wird, sollten es für Rad- und Rollifahrer ebene und gut befahrbare Betonsteine sein. Ansonsten ist eine Asphaltdecke der optimale Belag für den Radverkehr. Daran sollten die Planer auch bei der Neugestaltung des Straßenzugs Ostertorsteinweg/Vor dem Steintor denken. Man erinnere sich nur an die unzähligen Stürze bei der Sielwallkreuzung. Wer mit dem Rad auf der „Meile“ unterwegs ist, hat es schon schwer genug - wegen des starken Autoverkehrs, der Straßenbahn und des Platzmangels. Eine glatte, gut zu befahrende Fahrbahnoberfläche ist daher ein Muss! Für Radfahrer ist an dieser Achse gar keine Furt vorgesehen. Da es sich hier um eine für den Radverkehr überaus wichtige Verbindung handelt, sollte diese im Rahmen der laufenden Bauarbeiten noch hergestellt werden. TW/BB

Radler: Weiter unzufrieden mit dem Utbremer Kreisel Bremen - „Wir sind unzufrieden mit der neuen Verkehrsführung“, darin waren sich mehr als zwei Drittel der befragten Radlerinnen und Radler einig. Im Rahmen einer zweistündigen Fragebogenaktion der Arbeitskreise Verkehr und Marketing des ADFC-Landesver-

Foto: Klaus Wilske

pedal 1 / 2007

Verkehrsteilnehmer/innen, die zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit dem Rolli unterwegs sind, brauchen ebene Oberflächen:

Unakzeptabel

pedal 1 / 2007

bandes Bremen beim Verteilerkreis Utbremen am 13. Juli gaben 257 Radfahrer Antworten auf die Fragen nach dem Grad ihrer Zufriedenheit, ihrem Sicherheitsgefühl und danach, wie oft sie den Kreisel queren.

Von den Befragten sind 71 Prozent mit der jetzigen Lösung unzufrieden. Kritisiert werden vor allem die langen Wartezeiten an den Ampeln, das Gedränge auf den Mittelinseln und dass rote Ampeln von Autofahrern oft übersehen werden. Bei der Frage nach der Sicherheit gab über die Hälfte der Befragten zu, sich trotz der neuen Verkehrsführung unsicher zu fühlen. „Auch Eltern, die die neue Situation durchaus als sicherer einstuften, kritisierten die unübersichtliche Straßenführung. Sie fühlen sich hoffnungslos überfordert, in diesem Chaos ihre Kinder verkehrsgerecht anzuleiten“, stellten die OrganisatorInnen bei dieser Gemeinschaftsaktion fest.

9


FREIZEIT

FREIZEIT

www.radtouren-bremen.de

Radtouren mit dem ADFC - Immer ein Erlebnis Abschlusstour des ADFC Osterholz

„Alles Schafskäse?“ - Geisterhaus, Wassermühle, Schwalbenstübchen ...

Osterholz-Scharmbeck - „Zünftig einkehren“ war das Motto der diesjährigen Saison-Abschlusstour des ADFC-Kreisverbandes Osterholz am 8. Oktober. Vom Bahnhof Osterholz-Scharmbeck führte die Tour auf Nebenstraßen über Verlüßmoor, Vollersode und am Golfplatz Giehlermühlen vorbei nach Norden bis nach Hellingst. Hier, im Lokal Hellingst 59, wurde das Motto umgesetzt. Gut gesättigt fiel es den Teilnehmern schwer, wieder aufs Rad zu steigen. Aber sie schafften es dann schließlich doch und radelten weiter über Wellen nach Kramelheide. Hier schlenderten sie

Osterholz-Scharmbeck - Am Samstag, dem 16. September, trafen sich 13 Freizeitradler bei schönem Sonnenschein zu einer genussreichen und informativen Tagestour. Auf dieser rund 45 Kilometer langen Tour konnten selbst Tourenprofis neue Wege erfahren und kennen lernen. Es ging nach Meyenburg, den ersten Stopp legten die Radler bei einem Übungsdorf des Militärs auf dem Truppen-Übungsplatz Garlstedt ein. Die paar Häuser wirkten auf die meisten Betrachter unbehaglich und gespenstisch trotz des Sonnenscheins. Der zweite Stopp war dann schon eher ein kleiner Höhepunkt. An der Wassermühle von

Der nächste Halt war dann nur drei Kilometer entfernt auf dem „Meyenburger Käsehof“. Nach einer Führung über den Hof hörten die Teilnehmer einen Vortrag der Tochter des Käsehofs. Zum Abschluss gab es dann auch noch sehr schmackhafte Schafskäseprodukte zum Probieren – lecker. In Heine gab es dann noch Stopp Nummer vier zu Kaffee und Kuchen im „Schwalben-Stübchen“. Die Teilnehmer genossen diesen sehr schönen Spätsommertag wie einen Urlaubstag. Am späten Nachmittag kamen alle Teilnehmer zufrieden und ohne Panne zu Hause wieder an. Jörg Kappmeyer

Zu Besuch beim Liegerad-Pionier

Foto: Klaus Plump

Foto: Klaus Plump

Getreu ihrem Motto sind die Teilnehmer der Saisonabschlusstour des ADFC-Kreisverbandes Osterholz gleich mehrfach „zünftig“ eingekehrt. Hier gibt es gerade Kaffee und Kuchen im Skulpturenpark Kramelheide.

Ein Höhepunkt auf der Tour des ADFCKreisverbandes Osterholz war der Besuch auf dem Meyenburger Käsehof. Hier erklärt gerade die Tochter des Hauses den Teilnehmern die Käseproduktion.

durch den Skulpturenpark und holten sich Appetit auf Kaffee und Kuchen. Nach der Kaffeepause ging es dann wieder über Bokel, Axstedt, Hambergen und Freißenbüttel zurück zum Bahnhof in Osterholz-Scharmbeck. Klaus Plump / dk

Meyenburg, sehr idyllisch am Mühlenteich gelegen, gab es zu einer informativen Führung leckere „Schnittchen“. Für die Radler wurden dann noch einige Teile der Mühle in Bewegung gesetzt, so dass die Funktionsweise zu erkennen war.

Bremen - Gerne denken die Bremer Liegeradler an eine sehr schöne Tour am 19. August bei bestem Wetter zurück. Sie führte zum Liegeradbauer Jochen Franke in der Alten Schule in Buchholz (bei Wilstedt). Jochen Franke hat in Bremen Volkshochschulkurse zum Liegeradbau angeboten und damit viel zur Akzeptanz dieser in den 80er Jahren noch als Spinnerei angesehenen Fahrzeuge beigetragen. Verstärkt durch vier Teilnehmer aus der Oldenburger Liegeradgruppe kamen zehn Teilnehmer zusammen. Das war in der Ferienzeit und mit Konkurrenz von „la strada“ und Werder ganz beachtlich. Beim Eintreffen gegen 13 Uhr war alles bestens vorbereitet. doch zunächst gab es bei einer „Ortsbesichtigung“ viel zu sehen: von diversen Fahrrädern und Prototypen über eine Schafherde bis zu einem „Sonnenkraftwerk“. Nachdem die mitgebrachten Sachen gegrillt und mit Getränken aus Jochens Vorrat heruntergespült worden waren wurde der „City-Flitzer“ getestet. Auf dem Rückweg machte sich als erstes die Sonne aus dem Staube, dioch vor dem Nasswerden bewahrten die eilig ausgepackten - und dann doch nicht gebrauchten - Regenjacken. dp/dk

Regelmäßige Fahrradtouren Gut zum Entspannen und Abstrampeln. Tun Sie etwas für Ihren Bewegungsapparat. Häufig wird im Verlauf der Tour oder im Anschluss daran eingekehrt. Trotzdem sollte man eine Kleinigkeit zu essen oder zu trinken dabei haben. Die hier aufgeführten Touren sind, wenn nicht anders angegeben, kostenlos, auch für Nicht-Mitglieder. Die folgende Auflistung ist ein Auszug aus dem Online-Radtourenkalender www.radtouren-bremen.de. Dort gibt’s stets aktuell weitere Radtouren und ergänzende Informationen zu den folgenden Touren. 19. April bis 20. Sept.: 3. Donnerstag im Monat, nicht am 17.5. 17.5.: Feierabendtour des ADFC Bremen-Borgfeld Start: Borgfelder Landhaus/Warfer Landstr. 73, 18:00 Uhr, Hans-Joachim Persch, (04298) 3776 (bis 22:00) Ende ca. 21:00, Dauer: ca. 3 Std., Geschw. ca. 16-18 km/h, Länge ca. 15 - 35 km 16. April bis 15. Oktober: 3. Montag im Monat: Bremens flotte Feierabendtour Start: Torfkanal/Utbremer Ring um 17:00 Uhr, Siegmund Hackbarth, (0421) 1651752 Ende ca. 20:00, Dauer: ca. 3-4 Std., Geschw. ca. 20 - 22 km/h, Länge ca. 40 - 60 km

27. März bis 9. Oktober: 2. und 4. Dienstag im Monat: Feierabendtour des ADFC Bremen Bremen-Findorff Start: Torfkanal/Utbremer Ring um 17:00 Uhr, Barbara Zierke, (0421) 5286685 (bis 20:00) Ende ca. 21:00, Dauer: ca. 3-4 Std., Geschw. ca. 14-16 km/h, Länge ca. 15 - 35 km 5. März: 1. Montag im Monat: Freizeittour des ADFC Bremen Bremen-Hastedt Start: Endstation Linie 3 („Weserwehr“), um 11:00 Uhr, Ilse Ellinghausen, (0421) 411423 (18-21:00) Ende ca. 15:00, Dauer: ca. 4 Std., Geschw. ca. 14 - 16 km/h, Länge ca. 30 km 2. April bis 3. September: 1. Montag im Monat, nicht am 5.6.: Freizeittour des ADFC Bremen Bremen-Hastedt Start: Endstation Linie 3 („Weserwehr“), um 10:00 Uhr, Ilse Ellinghausen, (0421) 411423 (18-21:00) Ende ca. 14:00, Dauer: ca. 4 Std., Geschw. ca. 14 - 16 km/h, Länge ca. 30 km 1. April bis 7. Oktober: sonntags: Frühaufstehertour des ADFC Bremen Bremen-Peterswerder Start: Bürgerhaus Weserterrassen, Osterdeich 70b um 8:00 Rainer Rehbein, (0421) 702919 (17:00-20:00) Ende ca. 12:00, Dauer: ca. 4 Std., Geschw. ca. 20 - 22 km/h, Länge ca. 60 km 21. April bis 20. Oktober: 3. Samstag im Monat: Feierabendtour des ADFC Bremen Bremen-Schwachhausen Start: Kulenkampffallee/H.-H.-Meier-Str. um 14:00 Uhr, Hans-Joachim Reimann, (0171) 2629619 (ab 19:00) Ende ca. 17:00, Dauer: ca. 3-4 Std., Geschw. ca. 15-18 km/h, Länge ca. 25 - 35 km 16. April bis 17. September: 3. Montag im Monat: Montagstour des ADFC Bremen Bremen-Vahr Start: Berliner Freiheit, Med. Warenhaus, um 11:00 Uhr, Ilse Ellinghausen, (0421) 411423 (18:00-21:00) Ende ca. 14:00, Dauer: ca. 4 Std., Geschw. ca. 14 - 16 km/h, Länge ca. 30 km bis 24. März: sonnabends: Wintertour des ADFC Bremerhaven Start: Stadthalle, Wilhelm-Kaisen-Platz, um 14:00 Uhr, Jürgen Geiß, (0471) 83855 Ende ca. 18:00, Dauer ca. 1,5 - 4 Std., Geschw. ca. 14-16 km/h, Länge ca. 25 - 35 km

Bremerhaven

5. April bis 27. September: donnerstags: Feierabendtour des ADFC Bremerhaven Start: Stadthalle, Wilhelm-Kaisen-Platz, um 18:00 Uhr, Jürgen Geiß, (0471) 83855 Ende ca. 22:00, Dauer ca. 1,5 - 4 Std., Geschw. ca. 14-16 km/h, Länge ca. 25 - 35 km

Bremerhaven

bis 17. März: sonnabends: Feierabendtour des ADFC Achim Start: Bibliothek am Rathausmarkt, Obernstraße, um 14:30 Uhr, (04207) 70983 Ende ca. 18:30, Dauer ca. 1,5 Std.Geschw. ca. 14-16 km/h, Länge ca. ca. 20 km

Achim

ab 3. April: dienstags: Feierabendtour des ADFC Achim Start: Bibliothek am Rathausmarkt, Obernstraße, um 18:30 Uhr, (04207) 70983 Ende ca. 20:00, Dauer ca. 1,5 Std.Geschw. ca. 14-16 km/h, Länge ca. 20 km

Achim

bis 31. März: sonnabends: Feierabendtour des ADFC Verden Start: Marktplatz, Lugenstein, um 13:30 Uhr, Robert Reinke, (04231) 62582 Ende ca. 16:00, Dauer ca. 2 - 3 Std. Geschw. ca. 16 - 18 km/h, Länge ca. 30 km

Verden

Frühjahrsseminar für zukünftige Radtourenleiter Der ADFC-Landesverband Bremen bietet vom 4. bis zum 6. Mai wieder ein Radtourenleiterseminar an, dieses Mal in Rotenburg/Wümme. Ziel des Seminars ist es, die Teilnehmer zu befähigen, zukünftig in Eigenregie für andere Radtouren planen, ausarbeiten und verantwortlich durchführen zu können, sei es für den ADFC oder für andere Organisationen und Vereine. Besonders interessant ist das Seminar dieses Mal für alle, die gern spezielle Familienradtouren

10

entwickeln und anbieten wollen. Dazu bietet Sigrun Bösemann, Verkehrspädagogin beim ADFC Landesverband Bremen, am Sonntag ein spezielles Zusatzmodul an. Darin geht sie auf die besonderen Randbedingungen und Aspekte ein, die beim Tourenleiten von Familien mit Kindern von Belang sind. Das Informationsfaltblatt mit dem ausführlichen Seminarprogramm, den weiteren Informationen (Voraussetzungen, Kosten etc.) sowie

einem Anmeldeabschnitt gibt es beim ADFC Bremen. Es kann auch direkt als pdf-Datei aus dem Internet heruntergeladen werden (www.adfcbremen.de > Reisen > Radtourenleiterseminare) oder per E-Mail-Anfrage angefordert werden. wr Kontakt: Wolfgang Reiche Telefon (0421) 790 17 58, Fax 70 11 59 wolfgang.reiche@adfc-bremen.de

pedal 1 / 2007

Bremen-Findorff

Bremen - Waller Ring 141 (neben Walle-Center) Tel. (0421) 61 15 56 Fax 61 40 27, www.zweirad-dutschke.de, fun@zweirad-dutschke.de

z Mitglied der ZEG z Fahrradwaschanlage z Gebrauchträder z Fahrrad-Codierung z 70 kostenlose Parkplätze z Online-Shop

pedal 1 / 2007

z Motorroller von 50 - 500 cm³ z Piaggio-Vespa-Center z Mofa, Elektroräder z Gebrauchtfahrzeuge z Zubehör z Lieferservice

i

Teilnahmebedingungen

Für die Radtouren auf dieser und den Seiten 14 bis 17 gilt: Alle Veranstaltungsbeschreibungen sind unverbindlich. Änderungen sind vorbehalten. Das gilt insbesondere für witterungsbedingte Abweichungen bei Radtouren, aber auch bei zu geringer Teilnehmerzahl. Bei Glatteis, starkem Regen oder geschlossener Schneedecke können Touren ausfallen. Die Teilnahme an den Veranstaltungen geschieht auf eigene Gefahr. Für einige Veranstaltungen wird ein Teilnehmerbeitrag erhoben. Ermäßigte Preise für ADFC-Mitglieder gelten nur, wenn sie ihren Mitgliedsausweis vorweisen können. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren in Begleitung von Erwachsenen zahlen bei Tages- und Halbtagestouren des ADFC-Landesverbandes Bremen nur die Selbstkosten, wie zum Beispiel Fahrtkosten, Einkehr, Eintritte. Wenn nicht anders angegeben, ist keine Anmeldung nötig. Für viele Mehrtagestouren ist jedoch eine Anmeldung erforderlich. Der Anmeldeschluss liegt oft bis zu zwei Monate vor dem ersten Veranstaltungstag. Selbstverständlich können die Touren auch schon eher ausgebucht sein. Eine möglichst frühzeitige Anmeldung wird deshalb empfohlen. Eine Anmeldung ist immer verbindlich. Auch bei einem Rücktritt, aus welchen Gründen auch immer, sind die Teilnehmerbeiträge (abzüglich eingesparter Aufwendungen) zu zahlen. Für mehrtägige Fahrradtouren gelten besondere Allgemeine Geschäftsbedingungen, die bei den Tourenleitern zu erfragen sind.

Privatzimmer am Werdersee Bremens kleinster Bett-and-Bike-Betrieb Buntentorsteinweg 260, 28201 Bremen Telefon (0421) 55 90 03 04 koenig.dieter@nord-com.net 11


FREIZEIT

FREIZEIT

www.radtouren-bremen.de

Radtouren mit dem ADFC - Immer ein Erlebnis Abschlusstour des ADFC Osterholz

„Alles Schafskäse?“ - Geisterhaus, Wassermühle, Schwalbenstübchen ...

Osterholz-Scharmbeck - „Zünftig einkehren“ war das Motto der diesjährigen Saison-Abschlusstour des ADFC-Kreisverbandes Osterholz am 8. Oktober. Vom Bahnhof Osterholz-Scharmbeck führte die Tour auf Nebenstraßen über Verlüßmoor, Vollersode und am Golfplatz Giehlermühlen vorbei nach Norden bis nach Hellingst. Hier, im Lokal Hellingst 59, wurde das Motto umgesetzt. Gut gesättigt fiel es den Teilnehmern schwer, wieder aufs Rad zu steigen. Aber sie schafften es dann schließlich doch und radelten weiter über Wellen nach Kramelheide. Hier schlenderten sie

Osterholz-Scharmbeck - Am Samstag, dem 16. September, trafen sich 13 Freizeitradler bei schönem Sonnenschein zu einer genussreichen und informativen Tagestour. Auf dieser rund 45 Kilometer langen Tour konnten selbst Tourenprofis neue Wege erfahren und kennen lernen. Es ging nach Meyenburg, den ersten Stopp legten die Radler bei einem Übungsdorf des Militärs auf dem Truppen-Übungsplatz Garlstedt ein. Die paar Häuser wirkten auf die meisten Betrachter unbehaglich und gespenstisch trotz des Sonnenscheins. Der zweite Stopp war dann schon eher ein kleiner Höhepunkt. An der Wassermühle von

Der nächste Halt war dann nur drei Kilometer entfernt auf dem „Meyenburger Käsehof“. Nach einer Führung über den Hof hörten die Teilnehmer einen Vortrag der Tochter des Käsehofs. Zum Abschluss gab es dann auch noch sehr schmackhafte Schafskäseprodukte zum Probieren – lecker. In Heine gab es dann noch Stopp Nummer vier zu Kaffee und Kuchen im „Schwalben-Stübchen“. Die Teilnehmer genossen diesen sehr schönen Spätsommertag wie einen Urlaubstag. Am späten Nachmittag kamen alle Teilnehmer zufrieden und ohne Panne zu Hause wieder an. Jörg Kappmeyer

Zu Besuch beim Liegerad-Pionier

Foto: Klaus Plump

Foto: Klaus Plump

Getreu ihrem Motto sind die Teilnehmer der Saisonabschlusstour des ADFC-Kreisverbandes Osterholz gleich mehrfach „zünftig“ eingekehrt. Hier gibt es gerade Kaffee und Kuchen im Skulpturenpark Kramelheide.

Ein Höhepunkt auf der Tour des ADFCKreisverbandes Osterholz war der Besuch auf dem Meyenburger Käsehof. Hier erklärt gerade die Tochter des Hauses den Teilnehmern die Käseproduktion.

durch den Skulpturenpark und holten sich Appetit auf Kaffee und Kuchen. Nach der Kaffeepause ging es dann wieder über Bokel, Axstedt, Hambergen und Freißenbüttel zurück zum Bahnhof in Osterholz-Scharmbeck. Klaus Plump / dk

Meyenburg, sehr idyllisch am Mühlenteich gelegen, gab es zu einer informativen Führung leckere „Schnittchen“. Für die Radler wurden dann noch einige Teile der Mühle in Bewegung gesetzt, so dass die Funktionsweise zu erkennen war.

Bremen - Gerne denken die Bremer Liegeradler an eine sehr schöne Tour am 19. August bei bestem Wetter zurück. Sie führte zum Liegeradbauer Jochen Franke in der Alten Schule in Buchholz (bei Wilstedt). Jochen Franke hat in Bremen Volkshochschulkurse zum Liegeradbau angeboten und damit viel zur Akzeptanz dieser in den 80er Jahren noch als Spinnerei angesehenen Fahrzeuge beigetragen. Verstärkt durch vier Teilnehmer aus der Oldenburger Liegeradgruppe kamen zehn Teilnehmer zusammen. Das war in der Ferienzeit und mit Konkurrenz von „la strada“ und Werder ganz beachtlich. Beim Eintreffen gegen 13 Uhr war alles bestens vorbereitet. doch zunächst gab es bei einer „Ortsbesichtigung“ viel zu sehen: von diversen Fahrrädern und Prototypen über eine Schafherde bis zu einem „Sonnenkraftwerk“. Nachdem die mitgebrachten Sachen gegrillt und mit Getränken aus Jochens Vorrat heruntergespült worden waren wurde der „City-Flitzer“ getestet. Auf dem Rückweg machte sich als erstes die Sonne aus dem Staube, dioch vor dem Nasswerden bewahrten die eilig ausgepackten - und dann doch nicht gebrauchten - Regenjacken. dp/dk

Regelmäßige Fahrradtouren Gut zum Entspannen und Abstrampeln. Tun Sie etwas für Ihren Bewegungsapparat. Häufig wird im Verlauf der Tour oder im Anschluss daran eingekehrt. Trotzdem sollte man eine Kleinigkeit zu essen oder zu trinken dabei haben. Die hier aufgeführten Touren sind, wenn nicht anders angegeben, kostenlos, auch für Nicht-Mitglieder. Die folgende Auflistung ist ein Auszug aus dem Online-Radtourenkalender www.radtouren-bremen.de. Dort gibt’s stets aktuell weitere Radtouren und ergänzende Informationen zu den folgenden Touren. 19. April bis 20. Sept.: 3. Donnerstag im Monat, nicht am 17.5. 17.5.: Feierabendtour des ADFC Bremen-Borgfeld Start: Borgfelder Landhaus/Warfer Landstr. 73, 18:00 Uhr, Hans-Joachim Persch, (04298) 3776 (bis 22:00) Ende ca. 21:00, Dauer: ca. 3 Std., Geschw. ca. 16-18 km/h, Länge ca. 15 - 35 km 16. April bis 15. Oktober: 3. Montag im Monat: Bremens flotte Feierabendtour Start: Torfkanal/Utbremer Ring um 17:00 Uhr, Siegmund Hackbarth, (0421) 1651752 Ende ca. 20:00, Dauer: ca. 3-4 Std., Geschw. ca. 20 - 22 km/h, Länge ca. 40 - 60 km

27. März bis 9. Oktober: 2. und 4. Dienstag im Monat: Feierabendtour des ADFC Bremen Bremen-Findorff Start: Torfkanal/Utbremer Ring um 17:00 Uhr, Barbara Zierke, (0421) 5286685 (bis 20:00) Ende ca. 21:00, Dauer: ca. 3-4 Std., Geschw. ca. 14-16 km/h, Länge ca. 15 - 35 km 5. März: 1. Montag im Monat: Freizeittour des ADFC Bremen Bremen-Hastedt Start: Endstation Linie 3 („Weserwehr“), um 11:00 Uhr, Ilse Ellinghausen, (0421) 411423 (18-21:00) Ende ca. 15:00, Dauer: ca. 4 Std., Geschw. ca. 14 - 16 km/h, Länge ca. 30 km 2. April bis 3. September: 1. Montag im Monat, nicht am 5.6.: Freizeittour des ADFC Bremen Bremen-Hastedt Start: Endstation Linie 3 („Weserwehr“), um 10:00 Uhr, Ilse Ellinghausen, (0421) 411423 (18-21:00) Ende ca. 14:00, Dauer: ca. 4 Std., Geschw. ca. 14 - 16 km/h, Länge ca. 30 km 1. April bis 7. Oktober: sonntags: Frühaufstehertour des ADFC Bremen Bremen-Peterswerder Start: Bürgerhaus Weserterrassen, Osterdeich 70b um 8:00 Rainer Rehbein, (0421) 702919 (17:00-20:00) Ende ca. 12:00, Dauer: ca. 4 Std., Geschw. ca. 20 - 22 km/h, Länge ca. 60 km 21. April bis 20. Oktober: 3. Samstag im Monat: Feierabendtour des ADFC Bremen Bremen-Schwachhausen Start: Kulenkampffallee/H.-H.-Meier-Str. um 14:00 Uhr, Hans-Joachim Reimann, (0171) 2629619 (ab 19:00) Ende ca. 17:00, Dauer: ca. 3-4 Std., Geschw. ca. 15-18 km/h, Länge ca. 25 - 35 km 16. April bis 17. September: 3. Montag im Monat: Montagstour des ADFC Bremen Bremen-Vahr Start: Berliner Freiheit, Med. Warenhaus, um 11:00 Uhr, Ilse Ellinghausen, (0421) 411423 (18:00-21:00) Ende ca. 14:00, Dauer: ca. 4 Std., Geschw. ca. 14 - 16 km/h, Länge ca. 30 km bis 24. März: sonnabends: Wintertour des ADFC Bremerhaven Start: Stadthalle, Wilhelm-Kaisen-Platz, um 14:00 Uhr, Jürgen Geiß, (0471) 83855 Ende ca. 18:00, Dauer ca. 1,5 - 4 Std., Geschw. ca. 14-16 km/h, Länge ca. 25 - 35 km

Bremerhaven

5. April bis 27. September: donnerstags: Feierabendtour des ADFC Bremerhaven Start: Stadthalle, Wilhelm-Kaisen-Platz, um 18:00 Uhr, Jürgen Geiß, (0471) 83855 Ende ca. 22:00, Dauer ca. 1,5 - 4 Std., Geschw. ca. 14-16 km/h, Länge ca. 25 - 35 km

Bremerhaven

bis 17. März: sonnabends: Feierabendtour des ADFC Achim Start: Bibliothek am Rathausmarkt, Obernstraße, um 14:30 Uhr, (04207) 70983 Ende ca. 18:30, Dauer ca. 1,5 Std.Geschw. ca. 14-16 km/h, Länge ca. ca. 20 km

Achim

ab 3. April: dienstags: Feierabendtour des ADFC Achim Start: Bibliothek am Rathausmarkt, Obernstraße, um 18:30 Uhr, (04207) 70983 Ende ca. 20:00, Dauer ca. 1,5 Std.Geschw. ca. 14-16 km/h, Länge ca. 20 km

Achim

bis 31. März: sonnabends: Feierabendtour des ADFC Verden Start: Marktplatz, Lugenstein, um 13:30 Uhr, Robert Reinke, (04231) 62582 Ende ca. 16:00, Dauer ca. 2 - 3 Std. Geschw. ca. 16 - 18 km/h, Länge ca. 30 km

Verden

Frühjahrsseminar für zukünftige Radtourenleiter Der ADFC-Landesverband Bremen bietet vom 4. bis zum 6. Mai wieder ein Radtourenleiterseminar an, dieses Mal in Rotenburg/Wümme. Ziel des Seminars ist es, die Teilnehmer zu befähigen, zukünftig in Eigenregie für andere Radtouren planen, ausarbeiten und verantwortlich durchführen zu können, sei es für den ADFC oder für andere Organisationen und Vereine. Besonders interessant ist das Seminar dieses Mal für alle, die gern spezielle Familienradtouren

10

entwickeln und anbieten wollen. Dazu bietet Sigrun Bösemann, Verkehrspädagogin beim ADFC Landesverband Bremen, am Sonntag ein spezielles Zusatzmodul an. Darin geht sie auf die besonderen Randbedingungen und Aspekte ein, die beim Tourenleiten von Familien mit Kindern von Belang sind. Das Informationsfaltblatt mit dem ausführlichen Seminarprogramm, den weiteren Informationen (Voraussetzungen, Kosten etc.) sowie

einem Anmeldeabschnitt gibt es beim ADFC Bremen. Es kann auch direkt als pdf-Datei aus dem Internet heruntergeladen werden (www.adfcbremen.de > Reisen > Radtourenleiterseminare) oder per E-Mail-Anfrage angefordert werden. wr Kontakt: Wolfgang Reiche Telefon (0421) 790 17 58, Fax 70 11 59 wolfgang.reiche@adfc-bremen.de

pedal 1 / 2007

Bremen-Findorff

Bremen - Waller Ring 141 (neben Walle-Center) Tel. (0421) 61 15 56 Fax 61 40 27, www.zweirad-dutschke.de, fun@zweirad-dutschke.de

z Mitglied der ZEG z Fahrradwaschanlage z Gebrauchträder z Fahrrad-Codierung z 70 kostenlose Parkplätze z Online-Shop

pedal 1 / 2007

z Motorroller von 50 - 500 cm³ z Piaggio-Vespa-Center z Mofa, Elektroräder z Gebrauchtfahrzeuge z Zubehör z Lieferservice

i

Teilnahmebedingungen

Für die Radtouren auf dieser und den Seiten 14 bis 17 gilt: Alle Veranstaltungsbeschreibungen sind unverbindlich. Änderungen sind vorbehalten. Das gilt insbesondere für witterungsbedingte Abweichungen bei Radtouren, aber auch bei zu geringer Teilnehmerzahl. Bei Glatteis, starkem Regen oder geschlossener Schneedecke können Touren ausfallen. Die Teilnahme an den Veranstaltungen geschieht auf eigene Gefahr. Für einige Veranstaltungen wird ein Teilnehmerbeitrag erhoben. Ermäßigte Preise für ADFC-Mitglieder gelten nur, wenn sie ihren Mitgliedsausweis vorweisen können. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren in Begleitung von Erwachsenen zahlen bei Tages- und Halbtagestouren des ADFC-Landesverbandes Bremen nur die Selbstkosten, wie zum Beispiel Fahrtkosten, Einkehr, Eintritte. Wenn nicht anders angegeben, ist keine Anmeldung nötig. Für viele Mehrtagestouren ist jedoch eine Anmeldung erforderlich. Der Anmeldeschluss liegt oft bis zu zwei Monate vor dem ersten Veranstaltungstag. Selbstverständlich können die Touren auch schon eher ausgebucht sein. Eine möglichst frühzeitige Anmeldung wird deshalb empfohlen. Eine Anmeldung ist immer verbindlich. Auch bei einem Rücktritt, aus welchen Gründen auch immer, sind die Teilnehmerbeiträge (abzüglich eingesparter Aufwendungen) zu zahlen. Für mehrtägige Fahrradtouren gelten besondere Allgemeine Geschäftsbedingungen, die bei den Tourenleitern zu erfragen sind.

Privatzimmer am Werdersee Bremens kleinster Bett-and-Bike-Betrieb Buntentorsteinweg 260, 28201 Bremen Telefon (0421) 55 90 03 04 koenig.dieter@nord-com.net 11


Landesverband Bremen

Jahreskalender 2007

Januar _______ Februar ______ März ________ April ________ Mai _________ Juni _________ Start: Mit dem Mo Neujahr Do Do So Fr Rad zur Arbeit Di Maiferiertag 1 _________ 1 _________ 1 _________ 1 _________ 1 _________ 1 _________ Fahrradmarkt Fr Fr Sa und Codierung Di Mo Mi 2 _________ 2 _________ 2 _________ 2 _________ 2 _________ 2 _________ FahrradFahrradSa Codierung Sa Codierung Mi Di Do So 3 _________ 3 _________ 3 _________ 3 _________ 3 _________ 3 _________ Do Mi Fr RadtourenSo So Mo 4 _________ 4 _________ 4 _________ 4 _________ 4 _________ 4 _________ Fahrradmarkt Fr Do Sa und Codierung Di Mo Mo 5 _________ 5 _________ 5 _________ 5 _________ 5 _________ 5 _________ Fahrradleiterseminar Sa Codierung Mi Di Di Fr Karfreitag So in Rotenburg 6 _________ 6 _________ 6 _________ 6 _________ 6 _________ 6 _________ FahrradDo Mi Mi So Sa Codierung Mo 7 _________ 7 _________ 7 _________ 7 _________ 7 _________ 7 _________ Fr Do Do Di Mo So Ostersonntag 8 _________ 8 _________ 8 _________ 8 _________ 8 _________ 8 _________ RadstationsFest der Sa weserklasse Fr Fr abend Mi Di Mo Ostermontag 9 _________ 9 _________ 9 _________ 9 _________ 9 _________ 9 _________ fahrrad.markt. Sa Sa zukunft Do Mi Di So 10 _________ 10 _________ 10 _________ 10 _________ 10 _________ 10 _________ CongressCenFr Do Mi So So trum Bremen Mo 11 _________ 11 _________ 11 _________ 11 _________ 11 _________ 11 _________ Sa Fr Do Di Fahrradwoche Mo Mo 12 _________ 12 _________ 12 _________ 12 _________ 12 _________ 12 _________ Diavortrag Diavortrag Familien-Rallye im Sa Fr Mi Roland-Center Di RadReiseZiele 13 _________ Di RadReiseZiele 13 _________ So 13 _________ 13 _________ 13 _________ 13 _________ Rostfrei u. Sa Do Mi Mi So Frostfrei Mo 14 _________ 14 _________ 14 _________ 14 _________ 14 _________ 14 _________ Fr Do Do Di Mo So 15 _________ 15 _________ 15 _________ 15 _________ 15 _________ 15 _________ Diavortrag FahrradFahrradmarkt Saund Fr Fr Mi Di RadReiseZiele 16 _________ Mo Codierung 16 _________ 16 _________ 16 _________ 16 _________ 16 _________ Codierung FahrradFahrradTour de Natur Sa Codierung Sa Codierung Mi Di Do Himmelfahrt 17 _________ So 17 _________ 17 _________ 17 _________ 17 _________ 17 _________ Do Mi So So Fr Mo 18 _________ 18 _________ 18 _________ 18 _________ 18 _________ 18 _________ Radfahren FahrradFr Do Sa Codierung Di Mo Mo lernen Infotag 19 _________ 19 _________ 19 _________ 19 _________ 19 _________ 19 _________ FahrradSa Codierung Fr Mi Di Di So 20 _________ 20 _________ 20 _________ 20 _________ 20 _________ 20 _________ Fahrradmarkt Sa und Codierung 21 _________ Do Mi Mi So Mo 21 _________ 21 _________ 21 _________ 21 _________ 21 _________ Radreisen 2007 Fr Do Do Di Mo So - grenzenlos! 22 _________ 22 _________ 22 _________ 22 _________ 22 _________ 22 _________ Sa Fr Fr Mi Di Mo 23 _________ 23 _________ 23 _________ 23 _________ 23 _________ 23 _________ MitgliederverSa Sa Do Mi Di sammlung HB 24 _________ So 24 _________ 24 _________ 24 _________ 24 _________ 24 _________ Fr Do Mi So So Mo 25 _________ 25 _________ 25 _________ 25 _________ 25 _________ 25 _________ Sa Fr Do Di Mo Mo 26 _________ 26 _________ 26 _________ 26 _________ 26 _________ 26 _________ Sa Fr Mi Di Di So Pfingstsonntag 27 _________ 27 _________ 27 _________ 27 _________ 27 _________ 27 _________ Putz- und Sa Flicktag Do Mi Mi Mo Pfingstmontag 28 _________ So 28 _________ 28 _________ 28 _________ 28 _________ 28 _________ Fr Do Mo So Di 29 _________ 29 _________ 29 _________ 29 _________ 29 _________ Schulferien: Sa Fr Di Mi Mo 30 _________ 30 _________ 30 _________ 30 _________ 30 _________ Bremen Sa Mi Do 31 _________ 31 _________ Niedersachsen 31 _________ 12

Mit der Kampagne „kunden.parken.sicher“ informiert der ADFC Bremen über Radparkangebote in Bremen, richtiges Anschließen und Unterstellen von Rädern, über Versicherungen und Fahrrad-Codierung.

rund um die Uhr trocken und sicher parken am Hauptbahnhof www.adfc-bremen.de

August ______ September Juli Oktober _____ November Dezember ____ Fahrradmarkt Fahrrad1 _________ Do So Mo Sa Codierung Sa und Codierung Mi 1 _________ 1 _________ 1 _________ 1 _________ 1 _________ Hochstraßen2 _________ Fr Di Mo So tour So Do 2 _________ 2 _________ 2 _________ 2 _________ 2 _________ Fahrrad3 _________ Sa Codierung Di Fr Mo Mi Tg.d.dt.Einheit Mo 3 _________ 3 _________ 3 _________ 3 _________ 3 _________ Fahrradmarkt Mi Sa und Codierung Di Di 4 _________ Do So 4 _________ 4 _________ 4 _________ 4 _________ 4 _________ 5 _________ Do Mi Mi Fr So Mo 5 _________ 5 _________ 5 _________ 5 _________ 5 _________ FahrradFr Do Do Sa Codierung Di 6 _________ Mo 6 _________ 6 _________ 6 _________ 6 _________ 6 _________ 7 _________ Sa Fr Fr Mi Di So 7 _________ 7 _________ 7 _________ 7 _________ 7 _________ bremer 8 _________ Sa Sa Do Mi So fahrradfestival Mo 8 _________ 8 _________ 8 _________ 8 _________ 8 _________ 9 _________ Fr Do Di Mo So So 9 _________ 9 _________ 9 _________ 9 _________ 9 _________ 10 _________ Sa Fr Mi Di Mo Mo 10 _________ 10 _________ 10 _________ 10 _________ 10 _________ Diavortrag Sa Do Mi Di Di RadReiseZiele 11 _________ So 11 _________ 11 _________ 11 _________ 11 _________ 11 _________ 12 _________ Fr Do Mi Mi So Mo 12 _________ 12 _________ 12 _________ 12 _________ 12 _________ Diavortrag Sa Fr Do Do Di RadReiseZiele 13 _________ 13 _________ Mo 13 _________ 13 _________ 13 _________ 13 _________ 14 _________ Sa Fr Fr Mi Di So 14 _________ 14 _________ 14 _________ 14 _________ 14 _________ FahrradFahrrad15 _________ Sa Codierung Sa Codierung Do Mi So Mo 15 _________ 15 _________ 15 _________ 15 _________ 15 _________ Diavortrag 16 _________ Fr Do Di RadReiseZiele 16 _________ Mo So So 16 _________ 16 _________ 16 _________ 16 _________ Start: Fahrrad17 _________ Sa Codierung Fr Mi Di MoFahrradchecks 17 _________ Mo 17 _________ 17 _________ 17 _________ 17 _________ FahrradSa Codierung Do Mi Di Di 18 _________ So 18 _________ 18 _________ 18 _________ 18 _________ 18 _________ 19 _________ Fr Do Mi Mi So Mo 19 _________ 19 _________ 19 _________ 19 _________ 19 _________ FahrradSa Codierung Fr Do Do Di 20 _________ Mo 20 _________ 20 _________ 20 _________ 20 _________ 20 _________ Fahrrad21 _________ Sa Codierung Fr Fr Mi Di So 21 _________ 21 _________ 21 _________ 21 _________ 21 _________ 22 _________ Sa Sa Do Mi So Mo 22 _________ 22 _________ 22 _________ 22 _________ 22 _________ 23 _________ Fr Do Di Mo So So 23 _________ 23 _________ 23 _________ 23 _________ 23 _________ 24 _________ Sa Fr Mi Di Mo Mo 24 _________ 24 _________ 24 _________ 24 _________ 24 _________ Sa Do Mi Di 25 _________ So Di 1.Weihnachtst. 25 _________ 25 _________ 25 _________ 25 _________ 25 _________ 26 _________ Fr Do Mi Mi 2.Weihnachtst. So Mo 26 _________ 26 _________ 26 _________ 26 _________ 26 _________ Sa Fr Do Di 27 _________ Mo Do 27 _________ 27 _________ 27 _________ 27 _________ 27 _________ 28 _________ Sa Fr Mi Di Fr So 28 _________ 28 _________ 28 _________ 28 _________ 28 _________ 29 _________ Sa Do Mi Sa So Mo 29 _________ 29 _________ 29 _________ 29 _________ 29 _________ 30 _________ Fr Do Di Mo So So 30 _________ 30 _________ 30 _________ 30 _________ 30 _________ Ende: Mit dem 31 _________ Fr Rad zur Arbeit Mi Di Mo 31 _________ 31 _________ 31 _________ gefördert von

pedal 1 / 2007

pedal 1 / 2007

MoCuBa

13


Landesverband Bremen

Jahreskalender 2007

Januar _______ Februar ______ März ________ April ________ Mai _________ Juni _________ Start: Mit dem Mo Neujahr Do Do So Fr Rad zur Arbeit Di Maiferiertag 1 _________ 1 _________ 1 _________ 1 _________ 1 _________ 1 _________ Fahrradmarkt Fr Fr Sa und Codierung Di Mo Mi 2 _________ 2 _________ 2 _________ 2 _________ 2 _________ 2 _________ FahrradFahrradSa Codierung Sa Codierung Mi Di Do So 3 _________ 3 _________ 3 _________ 3 _________ 3 _________ 3 _________ Do Mi Fr RadtourenSo So Mo 4 _________ 4 _________ 4 _________ 4 _________ 4 _________ 4 _________ Fahrradmarkt Fr Do Sa und Codierung Di Mo Mo 5 _________ 5 _________ 5 _________ 5 _________ 5 _________ 5 _________ Fahrradleiterseminar Sa Codierung Mi Di Di Fr Karfreitag So in Rotenburg 6 _________ 6 _________ 6 _________ 6 _________ 6 _________ 6 _________ FahrradDo Mi Mi So Sa Codierung Mo 7 _________ 7 _________ 7 _________ 7 _________ 7 _________ 7 _________ Fr Do Do Di Mo So Ostersonntag 8 _________ 8 _________ 8 _________ 8 _________ 8 _________ 8 _________ RadstationsFest der Sa weserklasse Fr Fr abend Mi Di Mo Ostermontag 9 _________ 9 _________ 9 _________ 9 _________ 9 _________ 9 _________ fahrrad.markt. Sa Sa zukunft Do Mi Di So 10 _________ 10 _________ 10 _________ 10 _________ 10 _________ 10 _________ CongressCenFr Do Mi So So trum Bremen Mo 11 _________ 11 _________ 11 _________ 11 _________ 11 _________ 11 _________ Sa Fr Do Di Fahrradwoche Mo Mo 12 _________ 12 _________ 12 _________ 12 _________ 12 _________ 12 _________ Diavortrag Diavortrag Familien-Rallye im Sa Fr Mi Roland-Center Di RadReiseZiele 13 _________ Di RadReiseZiele 13 _________ So 13 _________ 13 _________ 13 _________ 13 _________ Rostfrei u. Sa Do Mi Mi So Frostfrei Mo 14 _________ 14 _________ 14 _________ 14 _________ 14 _________ 14 _________ Fr Do Do Di Mo So 15 _________ 15 _________ 15 _________ 15 _________ 15 _________ 15 _________ Diavortrag FahrradFahrradmarkt Saund Fr Fr Mi Di RadReiseZiele 16 _________ Mo Codierung 16 _________ 16 _________ 16 _________ 16 _________ 16 _________ Codierung FahrradFahrradTour de Natur Sa Codierung Sa Codierung Mi Di Do Himmelfahrt 17 _________ So 17 _________ 17 _________ 17 _________ 17 _________ 17 _________ Do Mi So So Fr Mo 18 _________ 18 _________ 18 _________ 18 _________ 18 _________ 18 _________ Radfahren FahrradFr Do Sa Codierung Di Mo Mo lernen Infotag 19 _________ 19 _________ 19 _________ 19 _________ 19 _________ 19 _________ FahrradSa Codierung Fr Mi Di Di So 20 _________ 20 _________ 20 _________ 20 _________ 20 _________ 20 _________ Fahrradmarkt Sa und Codierung 21 _________ Do Mi Mi So Mo 21 _________ 21 _________ 21 _________ 21 _________ 21 _________ Radreisen 2007 Fr Do Do Di Mo So - grenzenlos! 22 _________ 22 _________ 22 _________ 22 _________ 22 _________ 22 _________ Sa Fr Fr Mi Di Mo 23 _________ 23 _________ 23 _________ 23 _________ 23 _________ 23 _________ MitgliederverSa Sa Do Mi Di sammlung HB 24 _________ So 24 _________ 24 _________ 24 _________ 24 _________ 24 _________ Fr Do Mi So So Mo 25 _________ 25 _________ 25 _________ 25 _________ 25 _________ 25 _________ Sa Fr Do Di Mo Mo 26 _________ 26 _________ 26 _________ 26 _________ 26 _________ 26 _________ Sa Fr Mi Di Di So Pfingstsonntag 27 _________ 27 _________ 27 _________ 27 _________ 27 _________ 27 _________ Putz- und Sa Flicktag Do Mi Mi Mo Pfingstmontag 28 _________ So 28 _________ 28 _________ 28 _________ 28 _________ 28 _________ Fr Do Mo So Di 29 _________ 29 _________ 29 _________ 29 _________ 29 _________ Schulferien: Sa Fr Di Mi Mo 30 _________ 30 _________ 30 _________ 30 _________ 30 _________ Bremen Sa Mi Do 31 _________ 31 _________ Niedersachsen 31 _________ 12

Mit der Kampagne „kunden.parken.sicher“ informiert der ADFC Bremen über Radparkangebote in Bremen, richtiges Anschließen und Unterstellen von Rädern, über Versicherungen und Fahrrad-Codierung.

rund um die Uhr trocken und sicher parken am Hauptbahnhof www.adfc-bremen.de

August ______ September Juli Oktober _____ November Dezember ____ Fahrradmarkt Fahrrad1 _________ Do So Mo Sa Codierung Sa und Codierung Mi 1 _________ 1 _________ 1 _________ 1 _________ 1 _________ Hochstraßen2 _________ Fr Di Mo So tour So Do 2 _________ 2 _________ 2 _________ 2 _________ 2 _________ Fahrrad3 _________ Sa Codierung Di Fr Mo Mi Tg.d.dt.Einheit Mo 3 _________ 3 _________ 3 _________ 3 _________ 3 _________ Fahrradmarkt Mi Sa und Codierung Di Di 4 _________ Do So 4 _________ 4 _________ 4 _________ 4 _________ 4 _________ 5 _________ Do Mi Mi Fr So Mo 5 _________ 5 _________ 5 _________ 5 _________ 5 _________ FahrradFr Do Do Sa Codierung Di 6 _________ Mo 6 _________ 6 _________ 6 _________ 6 _________ 6 _________ 7 _________ Sa Fr Fr Mi Di So 7 _________ 7 _________ 7 _________ 7 _________ 7 _________ bremer 8 _________ Sa Sa Do Mi So fahrradfestival Mo 8 _________ 8 _________ 8 _________ 8 _________ 8 _________ 9 _________ Fr Do Di Mo So So 9 _________ 9 _________ 9 _________ 9 _________ 9 _________ 10 _________ Sa Fr Mi Di Mo Mo 10 _________ 10 _________ 10 _________ 10 _________ 10 _________ Diavortrag Sa Do Mi Di Di RadReiseZiele 11 _________ So 11 _________ 11 _________ 11 _________ 11 _________ 11 _________ 12 _________ Fr Do Mi Mi So Mo 12 _________ 12 _________ 12 _________ 12 _________ 12 _________ Diavortrag Sa Fr Do Do Di RadReiseZiele 13 _________ 13 _________ Mo 13 _________ 13 _________ 13 _________ 13 _________ 14 _________ Sa Fr Fr Mi Di So 14 _________ 14 _________ 14 _________ 14 _________ 14 _________ FahrradFahrrad15 _________ Sa Codierung Sa Codierung Do Mi So Mo 15 _________ 15 _________ 15 _________ 15 _________ 15 _________ Diavortrag 16 _________ Fr Do Di RadReiseZiele 16 _________ Mo So So 16 _________ 16 _________ 16 _________ 16 _________ Start: Fahrrad17 _________ Sa Codierung Fr Mi Di MoFahrradchecks 17 _________ Mo 17 _________ 17 _________ 17 _________ 17 _________ FahrradSa Codierung Do Mi Di Di 18 _________ So 18 _________ 18 _________ 18 _________ 18 _________ 18 _________ 19 _________ Fr Do Mi Mi So Mo 19 _________ 19 _________ 19 _________ 19 _________ 19 _________ FahrradSa Codierung Fr Do Do Di 20 _________ Mo 20 _________ 20 _________ 20 _________ 20 _________ 20 _________ Fahrrad21 _________ Sa Codierung Fr Fr Mi Di So 21 _________ 21 _________ 21 _________ 21 _________ 21 _________ 22 _________ Sa Sa Do Mi So Mo 22 _________ 22 _________ 22 _________ 22 _________ 22 _________ 23 _________ Fr Do Di Mo So So 23 _________ 23 _________ 23 _________ 23 _________ 23 _________ 24 _________ Sa Fr Mi Di Mo Mo 24 _________ 24 _________ 24 _________ 24 _________ 24 _________ Sa Do Mi Di 25 _________ So Di 1.Weihnachtst. 25 _________ 25 _________ 25 _________ 25 _________ 25 _________ 26 _________ Fr Do Mi Mi 2.Weihnachtst. So Mo 26 _________ 26 _________ 26 _________ 26 _________ 26 _________ Sa Fr Do Di 27 _________ Mo Do 27 _________ 27 _________ 27 _________ 27 _________ 27 _________ 28 _________ Sa Fr Mi Di Fr So 28 _________ 28 _________ 28 _________ 28 _________ 28 _________ 29 _________ Sa Do Mi Sa So Mo 29 _________ 29 _________ 29 _________ 29 _________ 29 _________ 30 _________ Fr Do Di Mo So So 30 _________ 30 _________ 30 _________ 30 _________ 30 _________ Ende: Mit dem 31 _________ Fr Rad zur Arbeit Mi Di Mo 31 _________ 31 _________ 31 _________ gefördert von

pedal 1 / 2007

pedal 1 / 2007

MoCuBa

13


Tages- und Mehrtagestouren Verpflegung Ende ca. ... Uhr

www.radtouren-bremen.de Die auf dieser und den folgenden Seiten aufgeführten Touren sind nur ein Auszug aus dem Online-Radtourenkalender Dort finden Sie zum Teil ausführliche Angaben zu den hier aufgelisteten Touren sowie weitere Radtouren des ADFC und anderer Anbieter auch an anderen Tagen. Verpflegung Ende ca. ... Uhr Dauer Geschwindigkeit Länge Samstag, 20.01.2007: Kohlfahrt (Wanderung)

Start in 28195 Bremen

Start: Bahnhofsplatz 14a (Radstation), um 10:00 Uhr 18:00 ca. 8 Std. 4 km/h 1350 Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Rainer Rehbein, Telefon (0421) 702919, 17:00-20:00 Festes Schuhwerk ist zu tragen. Auf der Wanderung wird kein Alkohol getrunken und es wird nicht geraucht. 2 Reiseleistungen: Führung, Kohl satt, Nachtisch und Fahrkarte für Zug bzw. Bus. Einzahlung auf Postbank Köln, Kt.-Nr. 3078065, BLZ 370 100 50 Startgeld: 27 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 24 Euro

Samstag, 20.01.2007: Radelkohlfahrt

ca. 16 km

916

Start in 28832 Achim

Start in 29195 Bremen

Start: Bahnhofsplatz 14a (Radstation), um 10:00 Uhr bitte selbst mitnehmen 16:00 ca. 6 Std. 14-16 km/h 30 km 1470 Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Sandra Conrad-Juhls, Telefon (0421) 6165889, Mo-Fr ab 18 Uhr oder am WE, Mail: conradjuhls@nwn.de Von Gandergesee geht es über Habbrügge, durch den Urwald Hasbruch und Vielstedt (evtl. kurze Besichtigung rund um's Bauernhaus) nach Hude. Unser nächstes 2 Ziel ist das Backhaus in Rethorn. Dann fahren wir gemütlich nach Elmeloh weiter. Hier begrüßt uns - in der privaten Bauerndiele - Geschichten-Erzählerin Petra Sechting. Sie versorgt uns mit einem Glas Glühwein / Saftpunsch und lässt Märchen für Erwachsene, z. B. aus 1001 Nacht, lebendig werden (Kostenbeitrag 5 Euro). Rückf. ab Bhf. Ganderkesee. Reiseleistungen: Bahntickets werden noch für die Gruppe erworben, bitte Kleingeld und ggf. Radzusatzkarte bereithalten. Anmeldung bis: 10.02.2007 Startgeld: 2 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 1 Euro

Sonntag, 18.03.2007: Vom Bremer Westen auf Sonntagstour

Sonntag, 25.03.2007: Saisoneröffnungstour: Fahrt ins Blaue

Start in 28195 Bremen

Start: Bahnhofsplatz 14a (Radstation), um 10:00 Uhr 16:00 ca. 6 Std. 14-16 km/h ca. 60 km 1094 Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Jürgen Wiese / Achim Werner, Telefon (0421) 51479999 Mit dieser Tour (das Ziel wird erst vor dem Start bekannt gegeben) wollen wir die Radelsaison 2007 eröffnen. Ab 9:30 Uhr kann bereits m radort in der Radstation 2 "gestöbert" werden. Diese Radtour ist für alle TeilnehmerInnen kostenfrei.

Sonntag, 01.04.2007: Vom Bremer Westen auf Sonntagstour

Start in 28219 Bremen-Walle

Start: Osterfeuerberger Ring (Waller Bahnhof), um 11:00 Uhr 16:00 ca. 5 Std. 16-18 km/h 35 - 50 km 1506 Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Sandra Conrad-Juhls, Heinz Grevenstette, Telefon (0421) 6165889, Mo-Fr ab 18 Uhr und WE, Mail: conradjuhls@nwn.de Wer möchte schon nach einem guten Sonntagsfrühstück zuhause herumsitzen? Geht doch lieber mit uns auf Tour und lernt den Nordwesten aus der 2 Radlerperspektive kennen! Je nach Wetterlage und Windrichtung führt sie uns entweder nach Norden, in den Süden oder Westen. Wir treffen uns am Bahnhof Walle, fahren von dort direkt los oder nehmen ein Stückchen die Bahn. Jede Tour hat ein interessantes Ziel (auf Wunsch mit Einkehr verbunden). Reiseleistungen: Bahnfahrkarten, Zusatzkarten (Fahrrad) und ggf. Einkehr auf Selbstzahlerbasis mit teilweiser Gruppenermäßigung Anmeldung bis: 30.03.2007 Startgeld: 2 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 1 Euro

Mittwoch, 11.04.2007: Fit-Radeln für die Saison

Start in 28357 Bremen-Borgfeld

Start: Warfer Landstr. 73 (Borgfelder Landhaus), um 10:00 Uhr 12:00 2 Std. 10-12 km/h 915 Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Hans-Joachim Persch (hajo), Telefon (04298) 3776, Tägl. bis 22 Uhr, E-Mail: hajo.persch@tiscali.de Wo es hingeht hängt von Wind und Wetter ab. 2

Donnerstag, 12.04.2007: Borgfelder Donnerstagstour

2

14Startgeld: 5 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 2 Euro

2

Start in 28357 Bremen-Borgfeld

Samstag, 21.04.2007: Handel und Wandel in der Region

ca. 30 km

Start in 28195 Bremen

Start: Bahnhofsplatz 14a (Radstation), um 09:00 Uhr 18:00 9 Std. 14-16 km/h ca. 70 km 1579 Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Günther Meyer, Telefon (0421) 704915, ab 18 Uhr, E-Mail: komey@arcor.de Diese Tour durch die abwechslungsreiche Landschaft der Wildeshauser Geest ist eine "Zeitreise per Rad" in die Vergangenheit. Ziel ist "Meyer's Museumsladen", ein 2 Privatmuseum der besonderen Art. Reiseleistungen: Tourenleitung, Museumsbesuch. Das Mittagessen ist im Preis nicht inbegriffen. Anmeldung bis: 30.03.2007 Startgeld: 5 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 2 Euro

Sonntag, 22.04.2007: Findorffer Sonntagstour

Start in 28195 Bremen

Start: Bahnhofsplatz 14a (Radstation), um 10:00 Uhr 18:00 ca. 8 Std. 1353 Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Barbara Zierke, Telefon (0421) 5286685, bis 20:00, E-Mail: BZ_Bremen@Yahoo.de Die Daten geben das Wetter bzw. die touristische Attraktivität vor. Das Ziel wird kurzfristig bekanntgegeben. 2 Reiseleistungen: Es fallen zusätzliche Kosten für Einkehr und evtl. Bahnfahrt an. Diese werden bei Anmeldung bekanntgegeben. Startgeld: 5 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 2 Euro

Mittwoch, 25.04.2007: Fit-Radeln für die Saison 917 2

16-18 km/h ca. 60 - 80 km

Start in 28357 Bremen-Borgfeld

Start: Warfer Landstr. 73 (Borgfelder Landhaus), um 10:00 Uhr 13:30 3,5 Std. 16-18 km/h Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Hans-Joachim Persch (hajo), Telefon (04298) 3776, Tägl. bis 22 Uhr, E-Mail: hajo.persch@tiscali.de Wo es hingeht hängt von Wind und Wetter ab.

Samstag, 28.04.2007: Kleine Weser

Start in 28357 Bremen-Borgfeld

Start: Warfer Landstr. 73 (Borgfelder Landhaus), um 14:00 Uhr siehe unten 18:00 ca. 4 Std. 16-18 km/h 1513 Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Hans-Joachim Persch, Telefon (04298) 3776, Tägl. bis 22 Uhr, E-Mail: hajo.persch@tiscali.de Diese Tour wird von einer Diabetes-Assistentin begleitet (Tel. (0421) 4844897). Mundvorrat und Getränke sind mitzunehmen. 2 Startgeld: 2 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 1 Euro

Sonntag, 29.04.2007: Den Torschiffern auf der Spur

ca. 35 km

Start in 28357 Bremen-Borgfeld

Start: Warfer Landstr. 73 (Borgfelder Landhaus), um 10:00 Uhr Kaffe-Einkehr geplant 18:00 ca. 8 Std. 16-18 km/h 1514 Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Hans-Joachim Persch, Telefon (04298) 3776, Tägl. bis 22 Uhr, E-Mail: hajo.persch@tiscali.de Reiseleistungen: incl. Eintritt, Kaffee-Einkehr im Preis nicht enthalten 2 Anmeldung bis: 15.04.2007 Startgeld: 6,50 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 3,50 Euro

Sonntag, 29.04.2007: Vom Bremer Westen auf Sonntagstour

ca. 37 km

ca. 40 km

Start in 28219 Bremen-Walle

Start: Osterfeuerberger Ring (Waller Bahnhof), um 11:00 Uhr 16:00 ca. 5 Std. 16-18 km/h 35 - 50 km 1508 Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Sandra Conrad-Juhls, Heinz Grevenstette, Telefon (0421) 6165889, Mo-Fr ab 18 Uhr und WE, Mail: conradjuhls@nwn.de Wer möchte schon nach einem guten Sonntagsfrühstück zuhause herumsitzen? Geht doch lieber mit uns auf Tour und lernt den Nordwesten aus der 2 Radlerperspektive kennen! Je nach Wetterlage und Windrichtung führt sie uns entweder nach Norden, in den Süden oder Westen. Wir treffen uns am Bahnhof Walle, fahren von dort direkt los oder nehmen ein Stückchen die Bahn. Jede Tour hat ein interessantes Ziel (auf Wunsch mit Einkehr verbunden). Reiseleistungen: Bahnfahrkarten, Zusatzkarten (Fahrrad) und ggf. Einkehr auf Selbstzahlerbasis mit teilweiser Gruppenermäßigung Anmeldung bis: 26.04.2007 Startgeld: 2 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 1 Euro

ca. 20 km

Dienstag, 01.05.2007: Butterkuchen aus dem Steinbackofen 901

Start in 28357 Bremen-Borgfeld

Start: Warfer Landstr. 73 (Borgfelder Landhaus), um 10:00 Uhr 18:00 ca. 8 Std. 14-16 km/h 1452 Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Hans-Joachim Persch, Telefon (04298) 3776, Tägl. bis 22 Uhr, E-Mail: hajo.persch@tiscali.de

Start in 28219 Bremen-Walle

Start: Warfer Landstr. 73 (Borgfelder Landhaus), um 10:00 Uhr 12:30 2,5 Std. 14-16 km/h Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Hans-Joachim Persch (hajo), Telefon (04298) 3776, Tägl. bis 22 Uhr, E-Mail: hajo.persch@tiscali.de Wo es hingeht hängt von Wind und Wetter ab.

Start in 28219 Bremen-Walle

Start: Osterfeuerberger Ring (Waller Bahnhof), um 11:00 Uhr bitte mitnehmen 16:00 ca. 5 Std. 16-18 km/h 35 - 50 km 1498 Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Sandra Conrad-Juhls, Heinz Grevenstette, Telefon (0421) 6165889, Mo-Fr ab 18 Uhr und WE, Mail: conradjuhls@nwn.de Wer möchte schon nach einem guten Sonntagsfrühstück zuhause herumsitzen? Geht doch lieber mit uns auf Tour und lernt den Nordwesten aus der 2 Radlerperspektive kennen! Je nach Wetterlage und Windrichtung führt sie uns entweder nach Norden, in den Süden oder Westen. Wir treffen uns am Bahnhof Walle, fahren von dort direkt los oder nehmen ein Stückchen die Bahn. Jede Tour hat ein interessantes Ziel (auf Wunsch mit Einkehr verbunden). Reiseleistungen: Kosten für Bahnfahrten und ggf. Einkehr tragen die TeilnehmerInnen selbst. Anmeldung bis: 15.03.2007 Startgeld: 2 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 1 Euro

Länge

Start: Osterfeuerberger Ring (Waller Bahnhof), um 11:00 Uhr 16:00 ca. 5 Std. 16-18 km/h 35 - 50 km 1507 Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Sandra Conrad-Juhls, Heinz Grevenstette, Telefon (0421) 6165889, Mo-Fr ab 18 Uhr und WE, Mail: conradjuhls@nwn.de Wer möchte schon nach einem guten Sonntagsfrühstück zuhause herumsitzen? Geht doch lieber mit uns auf Tour und lernt den Nordwesten aus der 2 Radlerperspektive kennen! Je nach Wetterlage und Windrichtung führt sie uns entweder nach Norden, in den Süden oder Westen. Wir treffen uns am Bahnhof Walle, fahren von dort direkt los oder nehmen ein Stückchen die Bahn. Jede Tour hat ein interessantes Ziel (auf Wunsch mit Einkehr verbunden). Reiseleistungen: Bahnfahrkarten, Zusatzkarten (Fahrrad) und ggf. Einkehr auf Selbstzahlerbasis mit teilweiser Gruppenermäßigung Anmeldung bis: 12.04.2007 Startgeld: 2 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 1 Euro

Mittwoch, 18.04.2007: Fit-Radeln für die Saison

Start: Bibliotheksplatz, um 15:30 Uhr 1 Std. 14-16 km/h 15 km 1165 Veranstalter: ADFC Achim, Tourenleitung: Willi von der Höhe, Telefon (04202) 3785 Wir ändern heute unsere übliche Samstagstour: 1. fahren wir eine Stunde später als sonst los und 2. lassen wir die Tour nicht am Rathaus enden, sondern kehren im 2 ????? zu einem gemütlichen Kohlessen ein. Reiseleistungen: Tourenleitung, Kohlessen Anmeldung bis: 10.01.2007 Startgeld: 18,50 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 16,50 Euro

Samstag, 24.02.2007: Märchenwald-Tour

Sonntag, 15.04.2007: Vom Bremer Westen auf Sonntagstour

Dauer Geschwindigkeit

40 - 80 km

pedal 1 / 2007

4

Start in 28357 Bremen-Borgfeld

Start: Warfer Landstr. 73 (Borgfelder Landhaus), um 09:00 Uhr 9 Std. 16-18 km/h ca. 55 km Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Hans-Joachim Persch, Telefon (04298) 3776, Tägl. bis 22 Uhr, E-Mail: hajo.persch@tiscali.de Zusätzlicher Start: Radort 10:00, Utbremer Ring/Torfkanal 10:30 Auf dieser Tour erleben wir das Moor und das bäuerliche Leben im 17. Jahrhundert. Frischen Butterkucken aus dem Steinbackofen lassen wir uns schmecken. Reiseleistungen: Kaffee und Kuchen sind nicht im Preis enthalten. Startgeld: 5 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 2 Euro

pedal 1 / 2007

15


Tages- und Mehrtagestouren Verpflegung Ende ca. ... Uhr

www.radtouren-bremen.de Die auf dieser und den folgenden Seiten aufgeführten Touren sind nur ein Auszug aus dem Online-Radtourenkalender Dort finden Sie zum Teil ausführliche Angaben zu den hier aufgelisteten Touren sowie weitere Radtouren des ADFC und anderer Anbieter auch an anderen Tagen. Verpflegung Ende ca. ... Uhr Dauer Geschwindigkeit Länge Samstag, 20.01.2007: Kohlfahrt (Wanderung)

Start in 28195 Bremen

Start: Bahnhofsplatz 14a (Radstation), um 10:00 Uhr 18:00 ca. 8 Std. 4 km/h 1350 Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Rainer Rehbein, Telefon (0421) 702919, 17:00-20:00 Festes Schuhwerk ist zu tragen. Auf der Wanderung wird kein Alkohol getrunken und es wird nicht geraucht. 2 Reiseleistungen: Führung, Kohl satt, Nachtisch und Fahrkarte für Zug bzw. Bus. Einzahlung auf Postbank Köln, Kt.-Nr. 3078065, BLZ 370 100 50 Startgeld: 27 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 24 Euro

Samstag, 20.01.2007: Radelkohlfahrt

ca. 16 km

916

Start in 28832 Achim

Start in 29195 Bremen

Start: Bahnhofsplatz 14a (Radstation), um 10:00 Uhr bitte selbst mitnehmen 16:00 ca. 6 Std. 14-16 km/h 30 km 1470 Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Sandra Conrad-Juhls, Telefon (0421) 6165889, Mo-Fr ab 18 Uhr oder am WE, Mail: conradjuhls@nwn.de Von Gandergesee geht es über Habbrügge, durch den Urwald Hasbruch und Vielstedt (evtl. kurze Besichtigung rund um's Bauernhaus) nach Hude. Unser nächstes 2 Ziel ist das Backhaus in Rethorn. Dann fahren wir gemütlich nach Elmeloh weiter. Hier begrüßt uns - in der privaten Bauerndiele - Geschichten-Erzählerin Petra Sechting. Sie versorgt uns mit einem Glas Glühwein / Saftpunsch und lässt Märchen für Erwachsene, z. B. aus 1001 Nacht, lebendig werden (Kostenbeitrag 5 Euro). Rückf. ab Bhf. Ganderkesee. Reiseleistungen: Bahntickets werden noch für die Gruppe erworben, bitte Kleingeld und ggf. Radzusatzkarte bereithalten. Anmeldung bis: 10.02.2007 Startgeld: 2 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 1 Euro

Sonntag, 18.03.2007: Vom Bremer Westen auf Sonntagstour

Sonntag, 25.03.2007: Saisoneröffnungstour: Fahrt ins Blaue

Start in 28195 Bremen

Start: Bahnhofsplatz 14a (Radstation), um 10:00 Uhr 16:00 ca. 6 Std. 14-16 km/h ca. 60 km 1094 Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Jürgen Wiese / Achim Werner, Telefon (0421) 51479999 Mit dieser Tour (das Ziel wird erst vor dem Start bekannt gegeben) wollen wir die Radelsaison 2007 eröffnen. Ab 9:30 Uhr kann bereits m radort in der Radstation 2 "gestöbert" werden. Diese Radtour ist für alle TeilnehmerInnen kostenfrei.

Sonntag, 01.04.2007: Vom Bremer Westen auf Sonntagstour

Start in 28219 Bremen-Walle

Start: Osterfeuerberger Ring (Waller Bahnhof), um 11:00 Uhr 16:00 ca. 5 Std. 16-18 km/h 35 - 50 km 1506 Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Sandra Conrad-Juhls, Heinz Grevenstette, Telefon (0421) 6165889, Mo-Fr ab 18 Uhr und WE, Mail: conradjuhls@nwn.de Wer möchte schon nach einem guten Sonntagsfrühstück zuhause herumsitzen? Geht doch lieber mit uns auf Tour und lernt den Nordwesten aus der 2 Radlerperspektive kennen! Je nach Wetterlage und Windrichtung führt sie uns entweder nach Norden, in den Süden oder Westen. Wir treffen uns am Bahnhof Walle, fahren von dort direkt los oder nehmen ein Stückchen die Bahn. Jede Tour hat ein interessantes Ziel (auf Wunsch mit Einkehr verbunden). Reiseleistungen: Bahnfahrkarten, Zusatzkarten (Fahrrad) und ggf. Einkehr auf Selbstzahlerbasis mit teilweiser Gruppenermäßigung Anmeldung bis: 30.03.2007 Startgeld: 2 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 1 Euro

Mittwoch, 11.04.2007: Fit-Radeln für die Saison

Start in 28357 Bremen-Borgfeld

Start: Warfer Landstr. 73 (Borgfelder Landhaus), um 10:00 Uhr 12:00 2 Std. 10-12 km/h 915 Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Hans-Joachim Persch (hajo), Telefon (04298) 3776, Tägl. bis 22 Uhr, E-Mail: hajo.persch@tiscali.de Wo es hingeht hängt von Wind und Wetter ab. 2

Donnerstag, 12.04.2007: Borgfelder Donnerstagstour

2

14Startgeld: 5 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 2 Euro

2

Start in 28357 Bremen-Borgfeld

Samstag, 21.04.2007: Handel und Wandel in der Region

ca. 30 km

Start in 28195 Bremen

Start: Bahnhofsplatz 14a (Radstation), um 09:00 Uhr 18:00 9 Std. 14-16 km/h ca. 70 km 1579 Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Günther Meyer, Telefon (0421) 704915, ab 18 Uhr, E-Mail: komey@arcor.de Diese Tour durch die abwechslungsreiche Landschaft der Wildeshauser Geest ist eine "Zeitreise per Rad" in die Vergangenheit. Ziel ist "Meyer's Museumsladen", ein 2 Privatmuseum der besonderen Art. Reiseleistungen: Tourenleitung, Museumsbesuch. Das Mittagessen ist im Preis nicht inbegriffen. Anmeldung bis: 30.03.2007 Startgeld: 5 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 2 Euro

Sonntag, 22.04.2007: Findorffer Sonntagstour

Start in 28195 Bremen

Start: Bahnhofsplatz 14a (Radstation), um 10:00 Uhr 18:00 ca. 8 Std. 1353 Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Barbara Zierke, Telefon (0421) 5286685, bis 20:00, E-Mail: BZ_Bremen@Yahoo.de Die Daten geben das Wetter bzw. die touristische Attraktivität vor. Das Ziel wird kurzfristig bekanntgegeben. 2 Reiseleistungen: Es fallen zusätzliche Kosten für Einkehr und evtl. Bahnfahrt an. Diese werden bei Anmeldung bekanntgegeben. Startgeld: 5 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 2 Euro

Mittwoch, 25.04.2007: Fit-Radeln für die Saison 917 2

16-18 km/h ca. 60 - 80 km

Start in 28357 Bremen-Borgfeld

Start: Warfer Landstr. 73 (Borgfelder Landhaus), um 10:00 Uhr 13:30 3,5 Std. 16-18 km/h Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Hans-Joachim Persch (hajo), Telefon (04298) 3776, Tägl. bis 22 Uhr, E-Mail: hajo.persch@tiscali.de Wo es hingeht hängt von Wind und Wetter ab.

Samstag, 28.04.2007: Kleine Weser

Start in 28357 Bremen-Borgfeld

Start: Warfer Landstr. 73 (Borgfelder Landhaus), um 14:00 Uhr siehe unten 18:00 ca. 4 Std. 16-18 km/h 1513 Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Hans-Joachim Persch, Telefon (04298) 3776, Tägl. bis 22 Uhr, E-Mail: hajo.persch@tiscali.de Diese Tour wird von einer Diabetes-Assistentin begleitet (Tel. (0421) 4844897). Mundvorrat und Getränke sind mitzunehmen. 2 Startgeld: 2 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 1 Euro

Sonntag, 29.04.2007: Den Torschiffern auf der Spur

ca. 35 km

Start in 28357 Bremen-Borgfeld

Start: Warfer Landstr. 73 (Borgfelder Landhaus), um 10:00 Uhr Kaffe-Einkehr geplant 18:00 ca. 8 Std. 16-18 km/h 1514 Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Hans-Joachim Persch, Telefon (04298) 3776, Tägl. bis 22 Uhr, E-Mail: hajo.persch@tiscali.de Reiseleistungen: incl. Eintritt, Kaffee-Einkehr im Preis nicht enthalten 2 Anmeldung bis: 15.04.2007 Startgeld: 6,50 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 3,50 Euro

Sonntag, 29.04.2007: Vom Bremer Westen auf Sonntagstour

ca. 37 km

ca. 40 km

Start in 28219 Bremen-Walle

Start: Osterfeuerberger Ring (Waller Bahnhof), um 11:00 Uhr 16:00 ca. 5 Std. 16-18 km/h 35 - 50 km 1508 Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Sandra Conrad-Juhls, Heinz Grevenstette, Telefon (0421) 6165889, Mo-Fr ab 18 Uhr und WE, Mail: conradjuhls@nwn.de Wer möchte schon nach einem guten Sonntagsfrühstück zuhause herumsitzen? Geht doch lieber mit uns auf Tour und lernt den Nordwesten aus der 2 Radlerperspektive kennen! Je nach Wetterlage und Windrichtung führt sie uns entweder nach Norden, in den Süden oder Westen. Wir treffen uns am Bahnhof Walle, fahren von dort direkt los oder nehmen ein Stückchen die Bahn. Jede Tour hat ein interessantes Ziel (auf Wunsch mit Einkehr verbunden). Reiseleistungen: Bahnfahrkarten, Zusatzkarten (Fahrrad) und ggf. Einkehr auf Selbstzahlerbasis mit teilweiser Gruppenermäßigung Anmeldung bis: 26.04.2007 Startgeld: 2 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 1 Euro

ca. 20 km

Dienstag, 01.05.2007: Butterkuchen aus dem Steinbackofen 901

Start in 28357 Bremen-Borgfeld

Start: Warfer Landstr. 73 (Borgfelder Landhaus), um 10:00 Uhr 18:00 ca. 8 Std. 14-16 km/h 1452 Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Hans-Joachim Persch, Telefon (04298) 3776, Tägl. bis 22 Uhr, E-Mail: hajo.persch@tiscali.de

Start in 28219 Bremen-Walle

Start: Warfer Landstr. 73 (Borgfelder Landhaus), um 10:00 Uhr 12:30 2,5 Std. 14-16 km/h Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Hans-Joachim Persch (hajo), Telefon (04298) 3776, Tägl. bis 22 Uhr, E-Mail: hajo.persch@tiscali.de Wo es hingeht hängt von Wind und Wetter ab.

Start in 28219 Bremen-Walle

Start: Osterfeuerberger Ring (Waller Bahnhof), um 11:00 Uhr bitte mitnehmen 16:00 ca. 5 Std. 16-18 km/h 35 - 50 km 1498 Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Sandra Conrad-Juhls, Heinz Grevenstette, Telefon (0421) 6165889, Mo-Fr ab 18 Uhr und WE, Mail: conradjuhls@nwn.de Wer möchte schon nach einem guten Sonntagsfrühstück zuhause herumsitzen? Geht doch lieber mit uns auf Tour und lernt den Nordwesten aus der 2 Radlerperspektive kennen! Je nach Wetterlage und Windrichtung führt sie uns entweder nach Norden, in den Süden oder Westen. Wir treffen uns am Bahnhof Walle, fahren von dort direkt los oder nehmen ein Stückchen die Bahn. Jede Tour hat ein interessantes Ziel (auf Wunsch mit Einkehr verbunden). Reiseleistungen: Kosten für Bahnfahrten und ggf. Einkehr tragen die TeilnehmerInnen selbst. Anmeldung bis: 15.03.2007 Startgeld: 2 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 1 Euro

Länge

Start: Osterfeuerberger Ring (Waller Bahnhof), um 11:00 Uhr 16:00 ca. 5 Std. 16-18 km/h 35 - 50 km 1507 Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Sandra Conrad-Juhls, Heinz Grevenstette, Telefon (0421) 6165889, Mo-Fr ab 18 Uhr und WE, Mail: conradjuhls@nwn.de Wer möchte schon nach einem guten Sonntagsfrühstück zuhause herumsitzen? Geht doch lieber mit uns auf Tour und lernt den Nordwesten aus der 2 Radlerperspektive kennen! Je nach Wetterlage und Windrichtung führt sie uns entweder nach Norden, in den Süden oder Westen. Wir treffen uns am Bahnhof Walle, fahren von dort direkt los oder nehmen ein Stückchen die Bahn. Jede Tour hat ein interessantes Ziel (auf Wunsch mit Einkehr verbunden). Reiseleistungen: Bahnfahrkarten, Zusatzkarten (Fahrrad) und ggf. Einkehr auf Selbstzahlerbasis mit teilweiser Gruppenermäßigung Anmeldung bis: 12.04.2007 Startgeld: 2 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 1 Euro

Mittwoch, 18.04.2007: Fit-Radeln für die Saison

Start: Bibliotheksplatz, um 15:30 Uhr 1 Std. 14-16 km/h 15 km 1165 Veranstalter: ADFC Achim, Tourenleitung: Willi von der Höhe, Telefon (04202) 3785 Wir ändern heute unsere übliche Samstagstour: 1. fahren wir eine Stunde später als sonst los und 2. lassen wir die Tour nicht am Rathaus enden, sondern kehren im 2 ????? zu einem gemütlichen Kohlessen ein. Reiseleistungen: Tourenleitung, Kohlessen Anmeldung bis: 10.01.2007 Startgeld: 18,50 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 16,50 Euro

Samstag, 24.02.2007: Märchenwald-Tour

Sonntag, 15.04.2007: Vom Bremer Westen auf Sonntagstour

Dauer Geschwindigkeit

40 - 80 km

pedal 1 / 2007

4

Start in 28357 Bremen-Borgfeld

Start: Warfer Landstr. 73 (Borgfelder Landhaus), um 09:00 Uhr 9 Std. 16-18 km/h ca. 55 km Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Hans-Joachim Persch, Telefon (04298) 3776, Tägl. bis 22 Uhr, E-Mail: hajo.persch@tiscali.de Zusätzlicher Start: Radort 10:00, Utbremer Ring/Torfkanal 10:30 Auf dieser Tour erleben wir das Moor und das bäuerliche Leben im 17. Jahrhundert. Frischen Butterkucken aus dem Steinbackofen lassen wir uns schmecken. Reiseleistungen: Kaffee und Kuchen sind nicht im Preis enthalten. Startgeld: 5 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 2 Euro

pedal 1 / 2007

15


Verpflegung Ende ca. ... Uhr

Sonntag, 20.05.2007: Route der Gartenkultur 902 4

Dauer Geschwindigkeit

Start in 28832 Achim

Start: Rathaus Achim, um 09:00 Uhr 19:00 ca. 8 Std. Veranstalter: ADFC Achim, Tourenleitung: Knut Lindena, Telefon (04202) 70983, tägl. ab 20.00, E-Mail: knut.lindena@nord-com.de Besichtigung von schönen privaten und öffentlichen Gärten in der Region Verden/Hoya. Reiseleistungen: Tourenleitung Anmeldung bis: 01.04.2007 Startgeld: 5 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 3 Euro

Dienstag, 22. bis Donnerstag, 31.05.2007: Friedrichstadt - Die Holländersiedlung

14-16 km/h

Mittwoch, 04. bis Sonntag, 08.07.2007: Von der Wesermarsch zur Ostseeküste 70 km

Start in 28195 Bremen

Start: Bahnhofsplatz 14a (Radstation), um 07:00 Uhr 20:00 10 Tage 16-18 km/h ca. 350 km 1351 Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Barbara Zierke und Hajo Persch, Telefon (0421) 5286685, bis 20:00, Mo-Fr, E-Mail: BZ_Bremen@Yahoo.de Vorankündigung! Ein Fahrrad mit mindestens 7-Gang-Nabe ist Voraussetzung. Die Teilnehmer sollten trainiert sein. Routenverlauf: HB - CUX - Brunsbüttel 4 Meldorf - Eidersperrwerk - Friedrichstadt - Rendsburg - Kiel. Übernachtung in Hotels, evtl. Jugendherbergen. Die Kosten können ab Januar erfragt werden.

Freitag, 25. bis Montag, 28.05.2007: Heuhotel-Tour in´s Wendland

Start in 28195 Bremen

Start: Bahnhofsplatz 14a (Radstation), um 09:00 Uhr 19:00 4 Tage 16-18 km/h 250 km 1438 Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Heinz Grevenstette, Telefon (0421) 653234, E-Mail: heinz.grevenstette@t-online.de Per Bahn geht es von Bremen nach Uelzen. Von dort radeln wir entlang des Fernradwegs Uelzen - Dömitz in Richtung Elbe. Wir überqueren sie zu einem Besuch in 4 der Dömitzer Altstadt. Zurück fahren wir durchs zentrale Wendland entlang einer Vielzahl von sehenswerten Rundlingsdörfern. Hier findet auch die alljährliche kulturelle Landpartie statt. Außerdem besichtigen wir die Städte Hitzacker und Lüchow. Weitere Attraktion ist der sehenswerte Hundertwasser-Bahnhof in Uelzen. Reiseleistungen: 3 ÜF in komfortablen Heuhotels,1 Grillabend, Bahnfahrt HB-Uelzen, Tourenleitung Anmeldung bis: 20.04.2007 Startgeld: 135 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 123 Euro

Samstag, 26. bis Montag, 28.05.2007: Wo man Schiffe ansagt und unter Wasser fährt

Start in 28832 Achim

Start: Bibliotheksplatz, um 08:30 Uhr 19:00 3 Tage 14-16 km/h 200 km 1265 Veranstalter: ADFC Achim, Tourenleitung: Herbert Kablitz, Telefon (04207) 802097, E-Mail: Herbert.Kablitz@ewetel.net Die Tour führt über Schaphusen durch die Surheide nach Buchholz, Vorwerk, Winkeldorf, Groß Ippensen bis Harsefeld. Am nächsten Tag fahren wir ein Stück durch 4 das Alte Land bis Lühe an der Elbe. Hier lassen wir uns mit der Fähre nach Schulau übersetzen. In Schulau werden die Schiffe von und nach Hamburg mit Nationalhymne und Schiffsdaten begrüßt. Dieses Ereignis werden wir einen Moment genießen, bevor wir - immer an der Elbe endlang - durch die Hamburger Ortsteile Blankenese und Othmarschen nach St. Pauli radeln. (weitere Infos unter www.radtouren-bremen.de) Reiseleistungen: Tourenleitung, Reisesicherungsschein, Fähre, 2 ÜF Anmeldung bis: 01.05.2007 Startgeld: 97 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 88 Euro

Samstag, 02. bis Samstag, 09.06.2007: Ostfrieslandroute "Rad up Pad"

Start in 28832 Achim

Start: Bahnhof Achim, Gleis 2, um 10:00 Uhr Selbstversorger 8 Tage 16-18 km/h 350 km 1315 Veranstalter: ADFC Achim, Tourenleitung: Knut Lindena, Telefon (04202) 70983, tägl. ab 20.00, E-Mail: knut.lindena@nord-com.net Uns erwartet eine urwüchsige Landschaft zwischen Wind und Wolken. Wir besuchen Museen, Windmühlen und erleben die einzigartige Natur sowie das Leben in 2 den Städten Emden, Norden, Aurich und Papenburg. Reiseleistungen: Bahnfahrt, 7 ÜF im DZ.(EZ mit Zuschlag), Besichtigung des Emssperrw., Museumsbesuche, Tourenleitung, Reisesicherungsschein, Besichtigung der Meyer-Werft in Papenburg. Anmeldung bis: 15.04.2007 Startgeld: 425 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 399 Euro

Freitag, 08. bis Sonntag, 10.06.2007: Fischerhäfen, Wurtendörfer und Deiche - Eine Tour durch Friesland

Start in 28195 Bremen

Start: Bahnhofsplatz 14a (Radstation), um 14:00 Uhr 3 Tage 16-18 km/h 125 km 1299 Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Jörg Lückemeyer, Telefon (0421) 464492, ab 19:00 Uhr, E-Mail: j.lueckemeyer@tiscali.de Am Fr. geht es per Zug nach Esens. Wir übernachten in der Jugendherberge Esens. Am Sa. besuchen wir den Fischerhafen Neuharlingersiel. Anschließend geht es 4 über mehere Wurtendörfer nach Jever, wo wir in der Jugendherberge übernachten (50 km). Am So. besuchen wir Neustadtgödens und Dangast. Am Jadebusen entlang geht es nach Rodenkirchen (75 km). Ab Rodenkirchen fahren wir mit der Bahn zurück nach Bremen. Die genaue Abfahrtszeit wird rechtzeitig mitgeteilt. Reiseleistungen: Bahnfahrt Bremen - Esens incl. Fahrradtransport, Bahnfahrt Rodenkirchen - Bremen incl. Fahrradtransport. 2 ÜN im DZ mit HP in Jugendherbergen. Anmeldung bis: 01.05.2007 Startgeld: 119 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 109 Euro

Samstag, 16. bis Sonntag, 24.06.2007: Von Stralsund über Hiddensee und Rügen nach Usedom

Start in 28832 Achim

Start: Am Bahnhof, um 14:00 Uhr 18:00 8 Tage 14-16 km/h 400 km 1275 Veranstalter: ADFC Achim, Tourenleitung: Herbert Kablitz, Telefon (04207) 802097, E-Mail: Herbert.Kablitz@ewetel.net Die Tour beginnt in Achim im bequemen Reisebus mit Fahrradanhänger. Mit diesem fahren wir zur Hansestadt Stralsund. Am nächsten Tag geht es mit der Fähre 4 nach Hiddensee, von dort weiter nach Wiek auf Rügen. Hier beginnt eigentlich erst unsere Fahrradtour. Sie führt zuerst über das idyllische Fischerdorf Vitt an die nördlichste Spitze von Rügen nach Kap Arkona. Nachdem wir die herrliche Aussicht über Wittow, Schaabe und Tromper Wiek genossen haben, fahren wir zurück an die Südküste Rügens. (weitere Infos unter www.radtouren-bremen.de) Reiseleistungen: Tourenleitung, Reisesicherungsschein, 8 ÜF im DZ, einmal Halbpension, vier Fährfahrten, incl. Fahrt im Reisebus mit Fahrradanhänger. Anmeldung bis: 15.05.2007 Startgeld: 556 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 529 Euro

16

Verpflegung Ende ca. ... Uhr

Länge

pedal 1 / 2007

Dauer Geschwindigkeit

Länge

Start in 28832 Achim

Start: Bibliotheksplatz, um 09:30 Uhr 19:32 5 Tage 14-16 km/h 300 km 1276 Veranstalter: ADFC Achim, Tourenleitung: Andi Bartsch, Telefon (04102) 454129 Wir radeln über Wittkoppenberg, Tüchtener Wüste, Hellwege, Rotenburg und Königsmoor nach Tostedt. Der erste landschaftlich abwechslungsreiche Radeltag geht 2 dort zu Ende. Nach einem reichhaltigen Frühstück werden wir einen fünfmaligen Wechsel von drei Bundesländern erleben. Über Berglandschaften, Elbmarsch und Endmoränen kommen wir abends in Glinde an. (weitere Infos unter www.radtouren-bremen.de) Reiseleistungen: 4 ÜF im DZ, Bahnfahrt, 1 Fährfahrt, Reisesicherungsschein, Tourenleitung und Organisation. Anmeldung bis: 20.04.2007 Startgeld: 290 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 265 Euro

Samstag, 28. bis Sonntag, 29.07.2007: Zum Auswanderer-Museum nach Bremerhaven

Start in 28832 Achim

Start: Bibliotheksplatz, um 09:00 Uhr 19:00 2 Tage 14-16 km/h 100 km 1279 Veranstalter: ADFC Achim, Tourenleitung: Herbert Kablitz, Telefon (04207) 802097, E-Mail: Herbert.Kablitz@ewetel.net Zum 9. Mal treffen sich die Radler aus dem Schaumburger Land und aus Eystrup zu dem traditionellen Radlertreffen. Die Tour führt diesmal von Achim durch die 4 Wesermarsch über Bollen, Hemelinger Marsch und Hafen nach Bremen. Nach einer kleinen Pause geht es links der Weser weiter über Seehausen, Hasenbüren und Lemwerder. (weiteres Infos siehe: www.radtouren-bremen.de) Reiseleistungen: Tourenleitung, Reisesicherungsschein, eine ÜF im DZ, drei Fährfahrten, Eintritt im Auswanderermuseum mit Führung und die Rückfahrt nach Achim Anmeldung bis: 10.07.2007 Startgeld: 89 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 83 Euro

Freitag, 24. bis Sonntag, 26.08.2007: Entlang von Elbe und Oste (Heuhotel-Tour)

Start in 28195 Bremen

Start: Bahnhofsplatz 14a (Radstation), um 09:00 Uhr 19:30 3 Tage 16-18 km/h 200 km 1439 Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Heinz Grevenstette, Telefon (0421) 653234, E-Mail: heinz.grevenstette@t-online.de Von Bremen-Hbf geht es per Bahn nach Hamburg. Von dort fahren wir entlang der Elbe nach Blankenese und folgen ihr bis kurz vor Wedel. Weiter Richtung Norden 4 über Pinneberg und Barmstedt nach Lutzhorn. Am nächsten Tag geht´s gen Westen über Elmshorn zurück zur Elbe die wir bei Glückstadt queren.Entlang der Oste geht es nach Stade,von wo aus wir mit dem Moorexpreß nach Bremen zurückfahren. (weitere Infos: siehe www.radtouren-bremen.de) Reiseleistungen: 2 ÜF in gemütl. Heuhotels, 1 Grllabend, Bahnfahrt HB-HH und Moorexpreß, Elbfähre sowie Schwebefähre Osten, Tourenleitung, Sicherungsschein Anmeldung bis: 20.07.2007 Startgeld: 116 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 107 Euro

Freitag, 24. bis Sonntag, 26.08.2007: Die Mühlenroute per Rad entdecken

Start in 28832 Achim

Start: Rathausplatz, um 14:00 Uhr Selbstversorger 19:00 3 Tage 16-18 km/h 150 km 1316 Veranstalter: ADFC Achim, Tourenleitung: Knut Lindena, Telefon (04202) 70983, tägl. ab 20.00, E-Mail: knut.lindena@nord-com.net Im Landkreis Rotenburg /Wümme entdecken wir Wasser-, Wind- und Motormühlen. Bei unseren Besuchen lernen wir Wissenswertes über das Müllerhandwerk. 4 Reiseleistungen: ÜF im DZ (EZ mit Zuschlag), Museumsbesuch, Tourenleitung und Reisesicherungsschein. Anmeldung bis: 30.06.2007 Startgeld: 138 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 128 Euro

Samstag, 01. bis Samstag, 08.09.2007: Oder-Haff-Tour

Start in 28195 Bremen

Start: Bahnhofsvorplatz, um 08:00 Uhr 18:00 7 Tage 14-16 km/h ca. 350 km 1670 Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Wolfgang Reiche, Telefon (0421) 75890, bis 22 Uhr, E-Mail: wolfgang.reiche@adfc-bremen.de Die deutsch-polnische Region am Oder-Haff ist das Ziel dieser grenzüberschreitenden Radtour zu unseren östl. Nachbarn. Vorpommern mit seinen weiten Feldern 2 und kleinen Eiszeitseen, die langgestreckte Insel Usedom mit ihren küstennahen Buchenwäldern, den herrlichen Sandstränden und den Kaiserbädern, die polnische Halbinsel Wolin mit ihrem Nationalpark und einem seltenen Bisonbestand und nicht zuletzt auch Orte wie Stettin und Swinemünde – sie bilden Stationen dieser einwöchigen Rundtour per Rad. Diese Radreise befindet sich noch in Vorbereitung. Nähere Angaben folgen im Internet unter www.radtouren-bremen.de. Anmeldung bis: 30.03.2007

Samstag, 15. bis Sonntag, 23.09.2007: Vom Peenestrom zum Reichstag

Start in 28832 Achim

Start: Am Bahnhof, um 09:00 Uhr 20:00 8 Tage 14-16 km/h 400 km 1282 Veranstalter: ADFC Achim, Tourenleitung: Herbert Kablitz, Telefon (04207) 802097, E-Mail: Herbert.Kablitz@ewetel.net Wir fahren zu der Stadt am Peenestrom - Wolgast. Dort beginnt unsere wunderschöne Fahrradtour mit viel Natur pur auf den Radwegen, die da heißen „Usedom4 Berlin“, „Haff-Radweg“ und „Oder-Neiße–Radweg“. Eine Reise entlang des Peenestromes und Stettiner Haffs zur Deutsch–Polnischen Grenze. An ihr weiter auf deutscher Seite zum „Nationalpark Unteres Odertal“. Es geht durch die Orte Gartz und Schwedt nach Bad Freienwalde. Hier verlassen wir den Nationalpark, um uns in Richtung unserer Hauptstadt Berlin zu bewegen. (nähere Informationen unter www.radtouren-bremen.de) Reiseleistungen: Tourenleitung, Reisesicherungsschein, 8 ÜF, Rundgang im Regierungsviertel und Reichstag mit Führung, Fahrt im Reisebus mit Fahrradanhänger. Anmeldung bis: 01.08.2007 Startgeld: 522 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 495 Euro

Samstag, 29.09.2007 bis Sonntag, 07.10.2007: Von Zürich über Schaffhausen und dann um den Bodensee nach Konstanz

Start in 28832 Achim

Start: Am Bahnhof, um 06:30 Uhr 21:05 8 Tage 14-16 km/h 400 km 1283 Veranstalter: ADFC Achim, Tourenleitung: Andi Bartsch, Telefon (04102) 454129 Drei Nationen, ein See, ein Fall und ein reißender Strom! All das werden wir auf dieser Reise erleben. Die Tour beginnt mit einer Zugfahrt nach Zürich. Hier steuern 4 wir unser erstes Hotel an. Abends oder/und am nächsten Vormittag unternehmen wir eine Stadtbesichtigung. Danach radeln wir an den Flüssen „Glatt" und „Rhein“ bis zum Rheinfall von Schaffhausen. Nun geht’s weiter hin und her zwischen Deutschland und der Schweiz, bis wir schließlich Konstanz erreichen. (weitere Infos unter www.radtouren-bremen.de) Reiseleistungen: 8 ÜF im DZ, geplante Bahnfahrt, 1-2 Fährfahrten, Reisesicherungsschein, Tourenleitung und Organisation. Anmeldung bis: 10.06.2007 Startgeld: 698 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 654 Euro

pedal 1 / 2007

17


Verpflegung Ende ca. ... Uhr

Sonntag, 20.05.2007: Route der Gartenkultur 902 4

Dauer Geschwindigkeit

Start in 28832 Achim

Start: Rathaus Achim, um 09:00 Uhr 19:00 ca. 8 Std. Veranstalter: ADFC Achim, Tourenleitung: Knut Lindena, Telefon (04202) 70983, tägl. ab 20.00, E-Mail: knut.lindena@nord-com.de Besichtigung von schönen privaten und öffentlichen Gärten in der Region Verden/Hoya. Reiseleistungen: Tourenleitung Anmeldung bis: 01.04.2007 Startgeld: 5 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 3 Euro

Dienstag, 22. bis Donnerstag, 31.05.2007: Friedrichstadt - Die Holländersiedlung

14-16 km/h

Mittwoch, 04. bis Sonntag, 08.07.2007: Von der Wesermarsch zur Ostseeküste 70 km

Start in 28195 Bremen

Start: Bahnhofsplatz 14a (Radstation), um 07:00 Uhr 20:00 10 Tage 16-18 km/h ca. 350 km 1351 Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Barbara Zierke und Hajo Persch, Telefon (0421) 5286685, bis 20:00, Mo-Fr, E-Mail: BZ_Bremen@Yahoo.de Vorankündigung! Ein Fahrrad mit mindestens 7-Gang-Nabe ist Voraussetzung. Die Teilnehmer sollten trainiert sein. Routenverlauf: HB - CUX - Brunsbüttel 4 Meldorf - Eidersperrwerk - Friedrichstadt - Rendsburg - Kiel. Übernachtung in Hotels, evtl. Jugendherbergen. Die Kosten können ab Januar erfragt werden.

Freitag, 25. bis Montag, 28.05.2007: Heuhotel-Tour in´s Wendland

Start in 28195 Bremen

Start: Bahnhofsplatz 14a (Radstation), um 09:00 Uhr 19:00 4 Tage 16-18 km/h 250 km 1438 Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Heinz Grevenstette, Telefon (0421) 653234, E-Mail: heinz.grevenstette@t-online.de Per Bahn geht es von Bremen nach Uelzen. Von dort radeln wir entlang des Fernradwegs Uelzen - Dömitz in Richtung Elbe. Wir überqueren sie zu einem Besuch in 4 der Dömitzer Altstadt. Zurück fahren wir durchs zentrale Wendland entlang einer Vielzahl von sehenswerten Rundlingsdörfern. Hier findet auch die alljährliche kulturelle Landpartie statt. Außerdem besichtigen wir die Städte Hitzacker und Lüchow. Weitere Attraktion ist der sehenswerte Hundertwasser-Bahnhof in Uelzen. Reiseleistungen: 3 ÜF in komfortablen Heuhotels,1 Grillabend, Bahnfahrt HB-Uelzen, Tourenleitung Anmeldung bis: 20.04.2007 Startgeld: 135 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 123 Euro

Samstag, 26. bis Montag, 28.05.2007: Wo man Schiffe ansagt und unter Wasser fährt

Start in 28832 Achim

Start: Bibliotheksplatz, um 08:30 Uhr 19:00 3 Tage 14-16 km/h 200 km 1265 Veranstalter: ADFC Achim, Tourenleitung: Herbert Kablitz, Telefon (04207) 802097, E-Mail: Herbert.Kablitz@ewetel.net Die Tour führt über Schaphusen durch die Surheide nach Buchholz, Vorwerk, Winkeldorf, Groß Ippensen bis Harsefeld. Am nächsten Tag fahren wir ein Stück durch 4 das Alte Land bis Lühe an der Elbe. Hier lassen wir uns mit der Fähre nach Schulau übersetzen. In Schulau werden die Schiffe von und nach Hamburg mit Nationalhymne und Schiffsdaten begrüßt. Dieses Ereignis werden wir einen Moment genießen, bevor wir - immer an der Elbe endlang - durch die Hamburger Ortsteile Blankenese und Othmarschen nach St. Pauli radeln. (weitere Infos unter www.radtouren-bremen.de) Reiseleistungen: Tourenleitung, Reisesicherungsschein, Fähre, 2 ÜF Anmeldung bis: 01.05.2007 Startgeld: 97 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 88 Euro

Samstag, 02. bis Samstag, 09.06.2007: Ostfrieslandroute "Rad up Pad"

Start in 28832 Achim

Start: Bahnhof Achim, Gleis 2, um 10:00 Uhr Selbstversorger 8 Tage 16-18 km/h 350 km 1315 Veranstalter: ADFC Achim, Tourenleitung: Knut Lindena, Telefon (04202) 70983, tägl. ab 20.00, E-Mail: knut.lindena@nord-com.net Uns erwartet eine urwüchsige Landschaft zwischen Wind und Wolken. Wir besuchen Museen, Windmühlen und erleben die einzigartige Natur sowie das Leben in 2 den Städten Emden, Norden, Aurich und Papenburg. Reiseleistungen: Bahnfahrt, 7 ÜF im DZ.(EZ mit Zuschlag), Besichtigung des Emssperrw., Museumsbesuche, Tourenleitung, Reisesicherungsschein, Besichtigung der Meyer-Werft in Papenburg. Anmeldung bis: 15.04.2007 Startgeld: 425 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 399 Euro

Freitag, 08. bis Sonntag, 10.06.2007: Fischerhäfen, Wurtendörfer und Deiche - Eine Tour durch Friesland

Start in 28195 Bremen

Start: Bahnhofsplatz 14a (Radstation), um 14:00 Uhr 3 Tage 16-18 km/h 125 km 1299 Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Jörg Lückemeyer, Telefon (0421) 464492, ab 19:00 Uhr, E-Mail: j.lueckemeyer@tiscali.de Am Fr. geht es per Zug nach Esens. Wir übernachten in der Jugendherberge Esens. Am Sa. besuchen wir den Fischerhafen Neuharlingersiel. Anschließend geht es 4 über mehere Wurtendörfer nach Jever, wo wir in der Jugendherberge übernachten (50 km). Am So. besuchen wir Neustadtgödens und Dangast. Am Jadebusen entlang geht es nach Rodenkirchen (75 km). Ab Rodenkirchen fahren wir mit der Bahn zurück nach Bremen. Die genaue Abfahrtszeit wird rechtzeitig mitgeteilt. Reiseleistungen: Bahnfahrt Bremen - Esens incl. Fahrradtransport, Bahnfahrt Rodenkirchen - Bremen incl. Fahrradtransport. 2 ÜN im DZ mit HP in Jugendherbergen. Anmeldung bis: 01.05.2007 Startgeld: 119 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 109 Euro

Samstag, 16. bis Sonntag, 24.06.2007: Von Stralsund über Hiddensee und Rügen nach Usedom

Start in 28832 Achim

Start: Am Bahnhof, um 14:00 Uhr 18:00 8 Tage 14-16 km/h 400 km 1275 Veranstalter: ADFC Achim, Tourenleitung: Herbert Kablitz, Telefon (04207) 802097, E-Mail: Herbert.Kablitz@ewetel.net Die Tour beginnt in Achim im bequemen Reisebus mit Fahrradanhänger. Mit diesem fahren wir zur Hansestadt Stralsund. Am nächsten Tag geht es mit der Fähre 4 nach Hiddensee, von dort weiter nach Wiek auf Rügen. Hier beginnt eigentlich erst unsere Fahrradtour. Sie führt zuerst über das idyllische Fischerdorf Vitt an die nördlichste Spitze von Rügen nach Kap Arkona. Nachdem wir die herrliche Aussicht über Wittow, Schaabe und Tromper Wiek genossen haben, fahren wir zurück an die Südküste Rügens. (weitere Infos unter www.radtouren-bremen.de) Reiseleistungen: Tourenleitung, Reisesicherungsschein, 8 ÜF im DZ, einmal Halbpension, vier Fährfahrten, incl. Fahrt im Reisebus mit Fahrradanhänger. Anmeldung bis: 15.05.2007 Startgeld: 556 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 529 Euro

16

Verpflegung Ende ca. ... Uhr

Länge

pedal 1 / 2007

Dauer Geschwindigkeit

Länge

Start in 28832 Achim

Start: Bibliotheksplatz, um 09:30 Uhr 19:32 5 Tage 14-16 km/h 300 km 1276 Veranstalter: ADFC Achim, Tourenleitung: Andi Bartsch, Telefon (04102) 454129 Wir radeln über Wittkoppenberg, Tüchtener Wüste, Hellwege, Rotenburg und Königsmoor nach Tostedt. Der erste landschaftlich abwechslungsreiche Radeltag geht 2 dort zu Ende. Nach einem reichhaltigen Frühstück werden wir einen fünfmaligen Wechsel von drei Bundesländern erleben. Über Berglandschaften, Elbmarsch und Endmoränen kommen wir abends in Glinde an. (weitere Infos unter www.radtouren-bremen.de) Reiseleistungen: 4 ÜF im DZ, Bahnfahrt, 1 Fährfahrt, Reisesicherungsschein, Tourenleitung und Organisation. Anmeldung bis: 20.04.2007 Startgeld: 290 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 265 Euro

Samstag, 28. bis Sonntag, 29.07.2007: Zum Auswanderer-Museum nach Bremerhaven

Start in 28832 Achim

Start: Bibliotheksplatz, um 09:00 Uhr 19:00 2 Tage 14-16 km/h 100 km 1279 Veranstalter: ADFC Achim, Tourenleitung: Herbert Kablitz, Telefon (04207) 802097, E-Mail: Herbert.Kablitz@ewetel.net Zum 9. Mal treffen sich die Radler aus dem Schaumburger Land und aus Eystrup zu dem traditionellen Radlertreffen. Die Tour führt diesmal von Achim durch die 4 Wesermarsch über Bollen, Hemelinger Marsch und Hafen nach Bremen. Nach einer kleinen Pause geht es links der Weser weiter über Seehausen, Hasenbüren und Lemwerder. (weiteres Infos siehe: www.radtouren-bremen.de) Reiseleistungen: Tourenleitung, Reisesicherungsschein, eine ÜF im DZ, drei Fährfahrten, Eintritt im Auswanderermuseum mit Führung und die Rückfahrt nach Achim Anmeldung bis: 10.07.2007 Startgeld: 89 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 83 Euro

Freitag, 24. bis Sonntag, 26.08.2007: Entlang von Elbe und Oste (Heuhotel-Tour)

Start in 28195 Bremen

Start: Bahnhofsplatz 14a (Radstation), um 09:00 Uhr 19:30 3 Tage 16-18 km/h 200 km 1439 Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Heinz Grevenstette, Telefon (0421) 653234, E-Mail: heinz.grevenstette@t-online.de Von Bremen-Hbf geht es per Bahn nach Hamburg. Von dort fahren wir entlang der Elbe nach Blankenese und folgen ihr bis kurz vor Wedel. Weiter Richtung Norden 4 über Pinneberg und Barmstedt nach Lutzhorn. Am nächsten Tag geht´s gen Westen über Elmshorn zurück zur Elbe die wir bei Glückstadt queren.Entlang der Oste geht es nach Stade,von wo aus wir mit dem Moorexpreß nach Bremen zurückfahren. (weitere Infos: siehe www.radtouren-bremen.de) Reiseleistungen: 2 ÜF in gemütl. Heuhotels, 1 Grllabend, Bahnfahrt HB-HH und Moorexpreß, Elbfähre sowie Schwebefähre Osten, Tourenleitung, Sicherungsschein Anmeldung bis: 20.07.2007 Startgeld: 116 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 107 Euro

Freitag, 24. bis Sonntag, 26.08.2007: Die Mühlenroute per Rad entdecken

Start in 28832 Achim

Start: Rathausplatz, um 14:00 Uhr Selbstversorger 19:00 3 Tage 16-18 km/h 150 km 1316 Veranstalter: ADFC Achim, Tourenleitung: Knut Lindena, Telefon (04202) 70983, tägl. ab 20.00, E-Mail: knut.lindena@nord-com.net Im Landkreis Rotenburg /Wümme entdecken wir Wasser-, Wind- und Motormühlen. Bei unseren Besuchen lernen wir Wissenswertes über das Müllerhandwerk. 4 Reiseleistungen: ÜF im DZ (EZ mit Zuschlag), Museumsbesuch, Tourenleitung und Reisesicherungsschein. Anmeldung bis: 30.06.2007 Startgeld: 138 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 128 Euro

Samstag, 01. bis Samstag, 08.09.2007: Oder-Haff-Tour

Start in 28195 Bremen

Start: Bahnhofsvorplatz, um 08:00 Uhr 18:00 7 Tage 14-16 km/h ca. 350 km 1670 Veranstalter: ADFC Bremen, Tourenleitung: Wolfgang Reiche, Telefon (0421) 75890, bis 22 Uhr, E-Mail: wolfgang.reiche@adfc-bremen.de Die deutsch-polnische Region am Oder-Haff ist das Ziel dieser grenzüberschreitenden Radtour zu unseren östl. Nachbarn. Vorpommern mit seinen weiten Feldern 2 und kleinen Eiszeitseen, die langgestreckte Insel Usedom mit ihren küstennahen Buchenwäldern, den herrlichen Sandstränden und den Kaiserbädern, die polnische Halbinsel Wolin mit ihrem Nationalpark und einem seltenen Bisonbestand und nicht zuletzt auch Orte wie Stettin und Swinemünde – sie bilden Stationen dieser einwöchigen Rundtour per Rad. Diese Radreise befindet sich noch in Vorbereitung. Nähere Angaben folgen im Internet unter www.radtouren-bremen.de. Anmeldung bis: 30.03.2007

Samstag, 15. bis Sonntag, 23.09.2007: Vom Peenestrom zum Reichstag

Start in 28832 Achim

Start: Am Bahnhof, um 09:00 Uhr 20:00 8 Tage 14-16 km/h 400 km 1282 Veranstalter: ADFC Achim, Tourenleitung: Herbert Kablitz, Telefon (04207) 802097, E-Mail: Herbert.Kablitz@ewetel.net Wir fahren zu der Stadt am Peenestrom - Wolgast. Dort beginnt unsere wunderschöne Fahrradtour mit viel Natur pur auf den Radwegen, die da heißen „Usedom4 Berlin“, „Haff-Radweg“ und „Oder-Neiße–Radweg“. Eine Reise entlang des Peenestromes und Stettiner Haffs zur Deutsch–Polnischen Grenze. An ihr weiter auf deutscher Seite zum „Nationalpark Unteres Odertal“. Es geht durch die Orte Gartz und Schwedt nach Bad Freienwalde. Hier verlassen wir den Nationalpark, um uns in Richtung unserer Hauptstadt Berlin zu bewegen. (nähere Informationen unter www.radtouren-bremen.de) Reiseleistungen: Tourenleitung, Reisesicherungsschein, 8 ÜF, Rundgang im Regierungsviertel und Reichstag mit Führung, Fahrt im Reisebus mit Fahrradanhänger. Anmeldung bis: 01.08.2007 Startgeld: 522 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 495 Euro

Samstag, 29.09.2007 bis Sonntag, 07.10.2007: Von Zürich über Schaffhausen und dann um den Bodensee nach Konstanz

Start in 28832 Achim

Start: Am Bahnhof, um 06:30 Uhr 21:05 8 Tage 14-16 km/h 400 km 1283 Veranstalter: ADFC Achim, Tourenleitung: Andi Bartsch, Telefon (04102) 454129 Drei Nationen, ein See, ein Fall und ein reißender Strom! All das werden wir auf dieser Reise erleben. Die Tour beginnt mit einer Zugfahrt nach Zürich. Hier steuern 4 wir unser erstes Hotel an. Abends oder/und am nächsten Vormittag unternehmen wir eine Stadtbesichtigung. Danach radeln wir an den Flüssen „Glatt" und „Rhein“ bis zum Rheinfall von Schaffhausen. Nun geht’s weiter hin und her zwischen Deutschland und der Schweiz, bis wir schließlich Konstanz erreichen. (weitere Infos unter www.radtouren-bremen.de) Reiseleistungen: 8 ÜF im DZ, geplante Bahnfahrt, 1-2 Fährfahrten, Reisesicherungsschein, Tourenleitung und Organisation. Anmeldung bis: 10.06.2007 Startgeld: 698 Euro, für ADFC-Mitglieder mit Ausweis 654 Euro

pedal 1 / 2007

17


FREIZEIT

FREIZEIT

Vortragsserie „RadReiseZiele 2007“

Fahrradurlaub ohne Grenzen!

ADFC mit AOK und Zweiradinnung

Die radtouristische Spezialmesse des ADFC von Radlern für Radler

Bremen - Der ADFC setzt im Januar die im Herbst begonnene Vortragsserie im Innungssaal der Handwerkskammer mit drei weiteren Dia-/VideoVorträgen fort. Damit wollen die Organisatoren vom ADFC Ideen für eigene Touren vermitteln, nützliche Tipps rund ums Radreisen geben, Mut zu eigenen Unternehmen machen und die Vorfreude auf die kommende Radelsaison steigern helfen.

Bremen - Wieder rechtzeitig zum Saisonbeginn werden sich am vierten April-Wochenende die Türen der Unteren Rathaushalle öffnen und alle Freunde des Freizeit-Radelns und des Radwanderns sind herzlich eingeladen. „Radreisen – grenzenlos!“, die eigenständige Messe des ADFC Bremen, findet dann zum nunmehr 15. Mal statt. Dann gibt es Informationen, Anregungen und Tipps rund um den nächsten Fahrradurlaub in Hülle und Fülle! An zahlreichen Ständen präsentieren sich aktive und engagierte Reiseradler. Sie stellen den Besuchern ihre Räder und ihre Ausrüstung vor, geben Hinweise zur Qualität der von ihnen genutzten Fahrradkomponenten und erläutern, wie sie ihre Radtouren organisieren und wo sie sich bereits per Fahrrad umgeschaut haben. Zahlreiche Regionen in Deutschland und in vielen Ecken Europas werden dann vertreten sein. Auf aushängenden Landkarten und mithilfe vieler Fotos weisen sie auf ihre Fahrten hin, erzählen von den Erlebnissen ihrer Touren oder berichten davon, wie sie geeignete Unterkünfte gefunden haben, welche Möglichkeiten der Fahrradmitnahme per Bahn vor Ort bestehen oder wo es besonders interessante und abwechslungsreiche Strecken und Regionen gibt. Der ADFC-Arbeitskreis Radtouren und die darin versammelten Radtourenleiter stellen an ihrem Stand die für 2007 geplanten, geführten

Die Referenten – allesamt erfahrene Reiseradler – informieren über Erlebnisse und Erfahrungen, die sie während ihrer Radtouren gemacht haben. Außerdem geben sie den Besuchern Tipps und Hinweise für eigene, selbstgestaltete Radreisen. Damit leistet der ADFC einen weiteren Beitrag zur Förderung des Radwanderns als eine abwechslungsreiche, gesunde und ökologisch unbedenkliche Form der Freizeit- und Urlaubsgestaltung.

Zwischen den Schauern ist es trocken Schottland und Irland per Rad Dienstag, 16. Januar .2007 Erlebnisvortrag von Andreas Thinius, Hamburg

Bis an die Grenze ... auf dem Oder-Neiße-Radweg unterwegs Dienstag, 13. Februar 2007 Videofilm von Bern Vieregge, Ganderkesee

Die BlindCycleTour - eine Radreise mit Blinden von Bremen nach Singapur Dienstag, 13. März 2007 Diashow von Sebastian Burger, Bremen

Der Nordwesten Europas: Hügellandschaften, intakte Küstenvegetation. Whiskey und ein liebevoller Humor. Not english - of course! Schottland oder Irland, wo regnet es mehr? It´s not too bad: „Zwischen den Schauern ist es trocken!“. Auf beiden Seiten des North Channes laden asphaltierte Straßen und eine gute Campingplatzdichte zu einer entspannten Radreise ein. Entlang der Küstenlinien kommen Naturfans voll auf ihre Kosten: Inspirierende Felslandschaften und Vogelkolonien wirken sich früher oder später bei jeden auf die Reisegeschwindigkeit aus. Auch für Freunde des britischen Könighauses gibt es einiges zu sehen. Nur selten lautet die Antwort der regionalen Touristinfo: „Sorry, we have no castle“. Beide Länder sind ein gutes Einstiegsziel, um sich an die Maßeinheit Höhenmeter zu gewöhnen.

Der Reiseradler und Videofilmer Bernd Vieregge war im letzten Sommer rund acht Tage lang im Bereich von Oder und Neiße unterwegs. Zusammen mit der Anfahrtstrecke legte er dabei rund 900 Kilometer zurück. Die lange Anreise bis zur Oder scheute er nicht, denn eine Fahrt quer durch die Uckermark und die Schorfheide ist wirklich lohnenswert. Wenig Verkehr und viel Natur! Die wichtigsten Stationen seiner Tour: Lüneburg, Hitzacker, Neuruppin, Angermünde, Frankfurt/Oder, Bad Muskau und natürlich Görlitz. Hat man die Oder und damit die Grenze zu Polen erreicht, spielt es keine Rolle, ob man flussauf- oder -abwärts fährt, denn Steigungen gibt es kaum. Viel wichtiger ist die Windrichtung, und die lässt sicher leider nicht immer vorhersagen. Auf jeden Fall ist die Fahrradroute entlang

Mit blinden Mitfahrern per Tandem nach Singapur: Zwei Tandems, zwei sehende Piloten und 21 blinde Menschen, davon sieben Inder, die zum ersten Mal in ihrem Leben auf einem Fahrrad saßen. Was im ersten Moment fast unglaublich klingt, ist ein erfolgreiches Projekt des Fotografen und „Globetreters“ Sebastian Burger. 11.227 Kilometer waren er und seine Mitradler unterwegs und durchquerten dabei den Balkan, die Türkei, Iran, Indien, Thailand und Malaysia. Die 247 Nächte der Tour verbrachten das ungewöhnliche Radlerquartett im Zelt, bei spontanen Gastgebern oder zur Not auch im Hotel. Erleben Sie eine spannende Dia-Show in Überblendtechnik und mit authentischer Geräuschkulisse. Lassen Sie sich auf eine der ungewöhnlichsten Reisen der vergangenen Jahre mitnehmen - die BlindCycle Tour. wr

In der Rathaushalle sind auch einige sehr interessante Radelregionen Deutschlands präsent. Ob an der Oder, Weser oder Elbe, ob in der Mecklenburger Seenplatte oder im romantischen Franken – hier und in einigen anderen Regionen Deutschlands tut man viel für die Rad fahrenden Gäste und bietet neben individuellen auch zahlreiche geführte Radtouren an. Passend dazu stellen erfahrene Radreiseveranstalter spannende Radtouren vor und beraten gern individuell und ausführlich über ihre Angebote. Die Fahrradtechnik steht aufgrund der Zielrichtung dieser Messe nicht im Mittelpunkt. Dennoch sind einzelne Zweiradhändler und der ADFC-Partner, die Bremer Zweiradinnung, vertreten. Sie stellen ausgewählte Produkte vor und beraten die Besucher, die sich in Zukunft ein neues Trekking- oder Reiserad zulegen oder die ihr vorhandenes Rad für die nächste Reise fit machen wollen. Von den zahlreichen kleinen Ständen mit Fahrrädern, die wirklich etwas zu erzählen haben, weil ihre Besitzer damit schon in Dänemark, Frankreich oder an vielen Flüssen Deutschlands unterwegs waren, über allgemeine Infostände und Beratungsstellen bis hin zu den Ausstellern der Bremer Zweirad- und Outdoor-Branche – das Angebot in der Unteren Rathaushalle ist vielfältig und lädt zu ausgiebigen Gesprächen und zum Fachsimpeln ein.

i

Andreas Thinius verwandelte seit November 2002 seinen ganz persönlichen Traum in eine Botschaft: An gut 640 Reisetagen legte er bereits zwischen Grönland und Russland gut 65.000 Fahrradkilometer zurück. „Europe - unplugged“: Die Reduzierung auf das Wesentliche. Ein Abend mit vielen Informationen und Erlebnissen, eingehüllt in Natur- und Momentaufnahmen - erlesen aus rund 2400 Kilometern Strecke. wr

18 18

von Oder und Neiße ein wirkliches Highlight unter den deutschen Radfernwegen. Sie verläuft fast ausschließlich abseits vom Autoverkehr auf oder neben der Deichkrone. Währen seiner Tour verging kaum eine Stunde, in der Bernd Vieregge nicht die Filmkamera zur Hand nahm. So fing er genug Rohmaterial ein, um daraus einen abwechslungsreichem Film zu produzieren, der in 45 Minuten diese schöne Tour nachzeichnet. wr

Ort: Innungssaal der Handwerkskammer, Ansgaritorstraße 24, Beginn 20 Uhr Der Eintritt an der Abendkasse beträgt für ADFC-Mitglieder 3 €, für Nicht-Mitglieder 6 €. unterstützt von der und der Landesinnung des Zweiradmechanikerhandwerks

pedal pedal 11 // 2007 2007

Touren vor. Wie immer führen viele ihrer Radausflüge ins unmittelbare Bremer Umland. Sie eignen sich hervorragend dazu, Kontakte zu anderen Radfreunden zu knüpfen und erste Erfahrungen und Anregungen für eigene Radtouren zu sammeln. Ausgedehnte Tagestouren sowie einige Mehr-tagesreisen stehen gleichfalls auf dem Programm und werden auf Wunsch von den dort anwesenden Radtourenleitern näher vorgestellt.

pedal 1 / 2007

Einige engagierte Reiseradler berichten in Kurzvorträgen mit Bildern und Geschichten über ihre letzten Radtouren und stehen den Zuschauern anschließend Rede und Antwort ... bis zur vollen Stunde der nächste Vortrag beginnt. Ein Flyer mit den konkreten Daten der Veranstaltung wird im März im radort zur Verfügung stehen. Wie immer benötigt der ADFC für solch große Veranstaltungen zahlreiche Aktive und Helfer, die eigene Stände gestalten, kleine Vorträge präsentieren, an Bücher- und Infoständen stehen oder beim Auf- oder Abbau mitwirken. Dazu lädt er ein. Die nächsten beiden Vorbereitungstreffen finden am Mittwoch, dem 24.1. und am Mittwoch, dem 21.3. jeweils um 19 Uhr in der ADFC-Geschäftsstelle in der Bremer Radstation statt. Wer verhindert ist, kann sich auch jederzeit bei Wolfgang Reiche melden. wr Diese Radreisemesse des ADFC Bremen findet mit Unterstützung der AOK Bremen/Bremerhaven statt. Radreien 2007 - grenzenlos! Samstag und Sonntag, 21. und 22. April 10 – 18 Uhr, Bremen, Untere Rathaushalle Eintritt: frei! Organisator: Wolfgang Reiche Telefon (0421) 790 17 58 oder 758 90.

Outdoor

Seit vielen Jahren unterstützt der Bremer Outdoor Ausrüster „Quo Vadis - Alles für Rucksackreisen GmbH“ - sowie etliche seiner Kunden - die gemeinnützige Arbeit des ADFC. Von den Einnahmen jener Kunden, die beim Bezahlen auf den ADFC verweisen, fließen nämlich fünf Prozent in die ADFC-Kasse. Ausgenommen sind lediglich reduzierte Artikel, Bücher, Boote, GPS und Messgeräte. Ausgenommen sind natürlich auch Kunden, denen ein Skonto gewährt wird oder die selber Bonus-Punkte sammeln. In allen anderen Fällen kann sich der ADFC über eine Zusatzeinnahme freuen. Von November 2003 bis Juli 2005 kamen so immerhin über 330 Euro zusammen. Damit das Geld auch weiterhin fließt, bittet der ADFC alle Mitglieder und Sympathisanten, beim Bezahlen bei Quo Vadis nicht zu vergessen, auf den ADFC hinzuweisen. dk

Lahnstraße 33 / Ecke Delmestraße 28199 Bremen Telefon (0421) 30 21 14

Service rund ums Rad 19


FREIZEIT

FREIZEIT

Vortragsserie „RadReiseZiele 2007“

Fahrradurlaub ohne Grenzen!

ADFC mit AOK und Zweiradinnung

Die radtouristische Spezialmesse des ADFC von Radlern für Radler

Bremen - Der ADFC setzt im Januar die im Herbst begonnene Vortragsserie im Innungssaal der Handwerkskammer mit drei weiteren Dia-/VideoVorträgen fort. Damit wollen die Organisatoren vom ADFC Ideen für eigene Touren vermitteln, nützliche Tipps rund ums Radreisen geben, Mut zu eigenen Unternehmen machen und die Vorfreude auf die kommende Radelsaison steigern helfen.

Bremen - Wieder rechtzeitig zum Saisonbeginn werden sich am vierten April-Wochenende die Türen der Unteren Rathaushalle öffnen und alle Freunde des Freizeit-Radelns und des Radwanderns sind herzlich eingeladen. „Radreisen – grenzenlos!“, die eigenständige Messe des ADFC Bremen, findet dann zum nunmehr 15. Mal statt. Dann gibt es Informationen, Anregungen und Tipps rund um den nächsten Fahrradurlaub in Hülle und Fülle! An zahlreichen Ständen präsentieren sich aktive und engagierte Reiseradler. Sie stellen den Besuchern ihre Räder und ihre Ausrüstung vor, geben Hinweise zur Qualität der von ihnen genutzten Fahrradkomponenten und erläutern, wie sie ihre Radtouren organisieren und wo sie sich bereits per Fahrrad umgeschaut haben. Zahlreiche Regionen in Deutschland und in vielen Ecken Europas werden dann vertreten sein. Auf aushängenden Landkarten und mithilfe vieler Fotos weisen sie auf ihre Fahrten hin, erzählen von den Erlebnissen ihrer Touren oder berichten davon, wie sie geeignete Unterkünfte gefunden haben, welche Möglichkeiten der Fahrradmitnahme per Bahn vor Ort bestehen oder wo es besonders interessante und abwechslungsreiche Strecken und Regionen gibt. Der ADFC-Arbeitskreis Radtouren und die darin versammelten Radtourenleiter stellen an ihrem Stand die für 2007 geplanten, geführten

Die Referenten – allesamt erfahrene Reiseradler – informieren über Erlebnisse und Erfahrungen, die sie während ihrer Radtouren gemacht haben. Außerdem geben sie den Besuchern Tipps und Hinweise für eigene, selbstgestaltete Radreisen. Damit leistet der ADFC einen weiteren Beitrag zur Förderung des Radwanderns als eine abwechslungsreiche, gesunde und ökologisch unbedenkliche Form der Freizeit- und Urlaubsgestaltung.

Zwischen den Schauern ist es trocken Schottland und Irland per Rad Dienstag, 16. Januar .2007 Erlebnisvortrag von Andreas Thinius, Hamburg

Bis an die Grenze ... auf dem Oder-Neiße-Radweg unterwegs Dienstag, 13. Februar 2007 Videofilm von Bern Vieregge, Ganderkesee

Die BlindCycleTour - eine Radreise mit Blinden von Bremen nach Singapur Dienstag, 13. März 2007 Diashow von Sebastian Burger, Bremen

Der Nordwesten Europas: Hügellandschaften, intakte Küstenvegetation. Whiskey und ein liebevoller Humor. Not english - of course! Schottland oder Irland, wo regnet es mehr? It´s not too bad: „Zwischen den Schauern ist es trocken!“. Auf beiden Seiten des North Channes laden asphaltierte Straßen und eine gute Campingplatzdichte zu einer entspannten Radreise ein. Entlang der Küstenlinien kommen Naturfans voll auf ihre Kosten: Inspirierende Felslandschaften und Vogelkolonien wirken sich früher oder später bei jeden auf die Reisegeschwindigkeit aus. Auch für Freunde des britischen Könighauses gibt es einiges zu sehen. Nur selten lautet die Antwort der regionalen Touristinfo: „Sorry, we have no castle“. Beide Länder sind ein gutes Einstiegsziel, um sich an die Maßeinheit Höhenmeter zu gewöhnen.

Der Reiseradler und Videofilmer Bernd Vieregge war im letzten Sommer rund acht Tage lang im Bereich von Oder und Neiße unterwegs. Zusammen mit der Anfahrtstrecke legte er dabei rund 900 Kilometer zurück. Die lange Anreise bis zur Oder scheute er nicht, denn eine Fahrt quer durch die Uckermark und die Schorfheide ist wirklich lohnenswert. Wenig Verkehr und viel Natur! Die wichtigsten Stationen seiner Tour: Lüneburg, Hitzacker, Neuruppin, Angermünde, Frankfurt/Oder, Bad Muskau und natürlich Görlitz. Hat man die Oder und damit die Grenze zu Polen erreicht, spielt es keine Rolle, ob man flussauf- oder -abwärts fährt, denn Steigungen gibt es kaum. Viel wichtiger ist die Windrichtung, und die lässt sicher leider nicht immer vorhersagen. Auf jeden Fall ist die Fahrradroute entlang

Mit blinden Mitfahrern per Tandem nach Singapur: Zwei Tandems, zwei sehende Piloten und 21 blinde Menschen, davon sieben Inder, die zum ersten Mal in ihrem Leben auf einem Fahrrad saßen. Was im ersten Moment fast unglaublich klingt, ist ein erfolgreiches Projekt des Fotografen und „Globetreters“ Sebastian Burger. 11.227 Kilometer waren er und seine Mitradler unterwegs und durchquerten dabei den Balkan, die Türkei, Iran, Indien, Thailand und Malaysia. Die 247 Nächte der Tour verbrachten das ungewöhnliche Radlerquartett im Zelt, bei spontanen Gastgebern oder zur Not auch im Hotel. Erleben Sie eine spannende Dia-Show in Überblendtechnik und mit authentischer Geräuschkulisse. Lassen Sie sich auf eine der ungewöhnlichsten Reisen der vergangenen Jahre mitnehmen - die BlindCycle Tour. wr

In der Rathaushalle sind auch einige sehr interessante Radelregionen Deutschlands präsent. Ob an der Oder, Weser oder Elbe, ob in der Mecklenburger Seenplatte oder im romantischen Franken – hier und in einigen anderen Regionen Deutschlands tut man viel für die Rad fahrenden Gäste und bietet neben individuellen auch zahlreiche geführte Radtouren an. Passend dazu stellen erfahrene Radreiseveranstalter spannende Radtouren vor und beraten gern individuell und ausführlich über ihre Angebote. Die Fahrradtechnik steht aufgrund der Zielrichtung dieser Messe nicht im Mittelpunkt. Dennoch sind einzelne Zweiradhändler und der ADFC-Partner, die Bremer Zweiradinnung, vertreten. Sie stellen ausgewählte Produkte vor und beraten die Besucher, die sich in Zukunft ein neues Trekking- oder Reiserad zulegen oder die ihr vorhandenes Rad für die nächste Reise fit machen wollen. Von den zahlreichen kleinen Ständen mit Fahrrädern, die wirklich etwas zu erzählen haben, weil ihre Besitzer damit schon in Dänemark, Frankreich oder an vielen Flüssen Deutschlands unterwegs waren, über allgemeine Infostände und Beratungsstellen bis hin zu den Ausstellern der Bremer Zweirad- und Outdoor-Branche – das Angebot in der Unteren Rathaushalle ist vielfältig und lädt zu ausgiebigen Gesprächen und zum Fachsimpeln ein.

i

Andreas Thinius verwandelte seit November 2002 seinen ganz persönlichen Traum in eine Botschaft: An gut 640 Reisetagen legte er bereits zwischen Grönland und Russland gut 65.000 Fahrradkilometer zurück. „Europe - unplugged“: Die Reduzierung auf das Wesentliche. Ein Abend mit vielen Informationen und Erlebnissen, eingehüllt in Natur- und Momentaufnahmen - erlesen aus rund 2400 Kilometern Strecke. wr

18 18

von Oder und Neiße ein wirkliches Highlight unter den deutschen Radfernwegen. Sie verläuft fast ausschließlich abseits vom Autoverkehr auf oder neben der Deichkrone. Währen seiner Tour verging kaum eine Stunde, in der Bernd Vieregge nicht die Filmkamera zur Hand nahm. So fing er genug Rohmaterial ein, um daraus einen abwechslungsreichem Film zu produzieren, der in 45 Minuten diese schöne Tour nachzeichnet. wr

Ort: Innungssaal der Handwerkskammer, Ansgaritorstraße 24, Beginn 20 Uhr Der Eintritt an der Abendkasse beträgt für ADFC-Mitglieder 3 €, für Nicht-Mitglieder 6 €. unterstützt von der und der Landesinnung des Zweiradmechanikerhandwerks

pedal pedal 11 // 2007 2007

Touren vor. Wie immer führen viele ihrer Radausflüge ins unmittelbare Bremer Umland. Sie eignen sich hervorragend dazu, Kontakte zu anderen Radfreunden zu knüpfen und erste Erfahrungen und Anregungen für eigene Radtouren zu sammeln. Ausgedehnte Tagestouren sowie einige Mehr-tagesreisen stehen gleichfalls auf dem Programm und werden auf Wunsch von den dort anwesenden Radtourenleitern näher vorgestellt.

pedal 1 / 2007

Einige engagierte Reiseradler berichten in Kurzvorträgen mit Bildern und Geschichten über ihre letzten Radtouren und stehen den Zuschauern anschließend Rede und Antwort ... bis zur vollen Stunde der nächste Vortrag beginnt. Ein Flyer mit den konkreten Daten der Veranstaltung wird im März im radort zur Verfügung stehen. Wie immer benötigt der ADFC für solch große Veranstaltungen zahlreiche Aktive und Helfer, die eigene Stände gestalten, kleine Vorträge präsentieren, an Bücher- und Infoständen stehen oder beim Auf- oder Abbau mitwirken. Dazu lädt er ein. Die nächsten beiden Vorbereitungstreffen finden am Mittwoch, dem 24.1. und am Mittwoch, dem 21.3. jeweils um 19 Uhr in der ADFC-Geschäftsstelle in der Bremer Radstation statt. Wer verhindert ist, kann sich auch jederzeit bei Wolfgang Reiche melden. wr Diese Radreisemesse des ADFC Bremen findet mit Unterstützung der AOK Bremen/Bremerhaven statt. Radreien 2007 - grenzenlos! Samstag und Sonntag, 21. und 22. April 10 – 18 Uhr, Bremen, Untere Rathaushalle Eintritt: frei! Organisator: Wolfgang Reiche Telefon (0421) 790 17 58 oder 758 90.

Outdoor

Seit vielen Jahren unterstützt der Bremer Outdoor Ausrüster „Quo Vadis - Alles für Rucksackreisen GmbH“ - sowie etliche seiner Kunden - die gemeinnützige Arbeit des ADFC. Von den Einnahmen jener Kunden, die beim Bezahlen auf den ADFC verweisen, fließen nämlich fünf Prozent in die ADFC-Kasse. Ausgenommen sind lediglich reduzierte Artikel, Bücher, Boote, GPS und Messgeräte. Ausgenommen sind natürlich auch Kunden, denen ein Skonto gewährt wird oder die selber Bonus-Punkte sammeln. In allen anderen Fällen kann sich der ADFC über eine Zusatzeinnahme freuen. Von November 2003 bis Juli 2005 kamen so immerhin über 330 Euro zusammen. Damit das Geld auch weiterhin fließt, bittet der ADFC alle Mitglieder und Sympathisanten, beim Bezahlen bei Quo Vadis nicht zu vergessen, auf den ADFC hinzuweisen. dk

Lahnstraße 33 / Ecke Delmestraße 28199 Bremen Telefon (0421) 30 21 14

Service rund ums Rad 19


ADFC-NACHRICHTEN Landesverband Bremen

Direkt am Hauptbahnhof!

in der Radstation Bahnhofsplatz 14a (zwischen Überseemuseum und Hauptbahnhof) 28195 Bremen Telefon: (04 21) 794 795 11 Telefax: (04 21) 70 11 59

montags bis freitags 10:00 - 18:00 Uhr samstags 10:00 - 14:00 Uhr

h w ec h res 1.07 a J m 07.0 u . z o e –S Paus 2 .0 6 1 . 3 2 S a.

Parken Sie Ihr Fahrrad in der Radstation am Bahnhof: bequem, trocken und sicher.

Neues aus der Radstation – Zeit, dass sich was dreht Ein neues Zugangssystem über Drehkreuze und Parkautomat wird zukünftig die Nutzung der Radstation rund um die Uhr ermöglichen. Bis Ende 2006 sollen die Bauarbeiten beendet sein. Dies ist ein weiterer Baustein eines verbesserten Service „Rund ums Rad“, den der ADFC nun bereits im 4. Jahr in der Bremer Radstation weiter vorantreibt.

Unser Angebot umfasst schon jetzt: – – – – – – – – – –

Radwanderkarten, Fahrradliteratur, Tourenberatung, Radtourenangebote, Fahrradcodierung, Gebrauchtfahrradmarkt, Fahrradparktickets, Infos und Beratung, Versandgeschäft, und die Beantwortung vieler, vieler spezieller Anfragen

Fördermitglieder ...

... in der Stadt Bremen s e l:

E-Mail: info@adfc-bremen.de www.adfc-bremen.de

i

Aus dem Nähkästchen geplaudert EK: „Anfragen kommen aus der ganzen Welt (Frankreich, USA, Canada) Hier z. B. ein netter Brief aus Nagano/Japan: „In diesem Jahr verbringe ich meinen

Fahrradurlaub in Deutschland. Bitte senden Sie mir das Bett und Bike Verzeichnis“. Beigelegt waren japanische Briefmarken in entsprechendem Wert. Da mussten selbst wir passen... Aber sonst schaffen wir fast alles!!

Und das sind die Menschen dahinter:

Liebe ADFC-Mitglieder,

1-2-3 Rad in der Radsation, Bahnhofsplatz 14, 28195 Bremen, (0421) 1 69 01 00 1-2-3 Rad am Zweiradeck, Buntentorsteinweg 270, 28201 Bremen, (0421) 5 78 65 81 28 Zoll - Der Fahrradladen Lesumer Heerstraße 78, 28717 Bremen, (0421) 6 20 88 62 Blaukopp - U. Kasten Gevekohtstraße 14, 28213 Bremen, (0421) 21 62 66 Fahrrad-Studio Büsselmann Karl-Marx-Straße 168 C, 28279 Bremen, (0421) 83 25 84 Zweiradmarkt Center Point Kirchhuchtinger Landstr. 80, 28259 Bremen, (0421) 5799293 Dalladas, Räder u. Service Friedrich-Ebert-Straße 142, 28201 Bremen, (0421) 5 57 86 99 Zweirad-Fachmarkt Dutschke Waller Ring 141, 28219 Bremen, (0421) 61 15 56 Fahrrad-Expreß - Gertzen & Peukert Bohnenstraße 7, 28203 Bremen, (0421) 70 70 27 Fahrradstation Neustadt Lahnstraße 33 (Delmestraße), 28199 Bremen, (0421) 30 21 14 FREY-RAD Am Schwarzen Meer 143, 28205 Bremen, (0421) 4 94 07 71 Gaststätte Dammsiel, P. Heinemann Niederblockland 32, 28357 Bremen, (0421) 64 07 33 Heidi Uwe Stöver, Humboldtstraße 136, 28203 Bremen, (0421) 7 28 05 Zweirad-Center H.-P. Jakst Davoser Straße 67 - 69, 28325 Bremen, (0421) 40 45 55 Fahrradhaus Meyer Mühlenstraße 78, 28779 Bremen, (0421) 60 15 06 Quo Vadis Bürgermeister-Smidt-Straße 43, 28195 Bremen, (0421) 1 47 78 rabbit BMX bremen Auf dem hohen Ufer 86, 28759 Bremen, (0421) 62 75 70 radschlag Fahrradhandel GmbH Humboldtstraße 16, 28203 Bremen, (0421) 70 41 05 RAG Tourismusprojekte - nordwesten.net Findorffstr. 105, Bremen, (0421) 3 08 00 - 65 Dr. Andreas Reich - Rechtsanwalt Hollerallee 67, 28209 Bremen, (0421) 34 50 91 Speiche Fahrradh.-GmbH Fehrfeld 62 / Vor dem Steintor, 28203 Bremen, (0421) 70 03 31 Unterwegs Trekking und mehr GmbH Domshof 14 - 15, 28195 Bremen, (0421) 3 36 55 23 Velo Sport - Ihr Radsporthaus Martinistraße 30 - 32, 28195 Bremen, (0421) 1 82 60 Max Weigl, Inh. Olaf Otto Holsteiner Straße 123, 28219 Bremen, (0421) 381215 Korporative Mitglieder: Landesinnung d. Zweiradmech.handw. Ansgaritorstr. 24, 28195 Br., (0421) 30500-620 Verkehrsverein Bremen / BTZ Findorffstraße 105, 28215 Bremen, (0421) 3 08 00 - 0

... im Landkreis Osterholz Fahrradladen Worpswede Findorffstraße 28, 27726 Worpswede, (04792) 23 23 Flying Dutchman Fahrradservice, Frank Pietermann In der Heide 8, 27729, Vollersode Zweirad Kliem Beekstraße 2 / Ecke Riesstraße, 27721 Ritterhude, (04292) 12 47 Heiko Wellbrock Bahnhofstraße 80, 27711 Osterholz-Scharmbeck, (04791) 5 76 68

... im Landkreis Verden Behrmann's Radhaus Fahrradies Akzent Hotel Höltje Räderei - Fahrräder+Service Fahrradhaus Unruh

Einladung

Große Straße 52, 27299 Langwedel, (04232) 9 29 06 Zum Achimer Bahnhof 17, 28832 Achim, (04202) 8 48 50 Obere Straße 13 - 17, 27283 Verden, (04231) 89 20 Obere Straße 31, 27283 Verden, (04231) 93 23 12 Predigerstraße 3, 27283 Verden, (04231) 8 27 86

Sie sind herzlich eingeladen zur

Mitgliederversammlung des ADFC Landesverbandes Bremen am Dienstag, 24. April 2007 um 19 Uhr, im Gewerbehaus (Handwerkskammer), Ansgaritorstraße 24, Bremen Auf der Tagesordnung stehen: 1. Begrüßung, Versammlungsleitung, Protokollführung 2. Bericht des Vorstandes 3. Bericht der Rechnungsprüfer 4. Aussprache und Entlastung des Vorstandes 5. Haushaltsplan 2007 6. Wahlen: · Wahlen zum Landesvorstand · 2 Rechnungsprüfer/innen · 5 Delegierte (+ Ersatzdelegierte) zur 28. ADFC-Bundeshauptversammlung am 3./4. November 2007 in Frankfurt/M. · Vertreter/innen zum Hauptausschuss 7. Bericht aus dem Bundesverband 8. Anträge (kann jedes Mitglied stellen, möglichst eine Woche vorher schriftlich) 9. Verschiedenes Es freuen sich auf Ihr und Euer Kommen Ludger Koopmann und der gesamte Vorstand ADFC Landesverband Bremen

... im Landkreis Diepholz Zweirad Bösche, Inh. Olaf Bösche Kirchweyher Straße 4, 28844 Weyhe, (04203) 8 16 95 Dauser Landmaschinen u. Zweiräder Angelser Straße 5, 28844 Weyhe, (0421) 8 06 96 - 0 fahr WERK, Jan Holdorff Kirchstraße 8, 27211 Bassum, (04241) 97 01 03 Per Pedal - Hartmut Schomburg Herrlichkeit 36, 28857 Syke, (04242) 9 29 50 90 Zweirad Schweers Bremer Straße 11, 28844 Weyhe-Erichshof, (0421) 89 19 53 2-Rad-Laden Liegeräder Nordwohlder Dorfstraße 29, 27211 Bassum, (04249) 8032

Landesverband Bremen Kontakt:

Fon (0421) 70 11 79 e-mail: vorstand@adfc-bremen.de

Komplettiert wird der Service durch 1-2-3 Rad mit:

Sinnvoller Stumpfsinn für den ADFC-DACHGEBER

– Werkstatt – Fahrradzubehör – Fahrradverleih – Fahrradverkauf – Rikscha-Fahrten

Bremen - In der zweiten Februarhälfte ist es wieder soweit. Die dann 20. Auflage des ADFCDACHGEBER, des einzigen deutschen Übernachtungsverzeichnisses für Radler auf Gegenseitigkeit, wird angeliefert und wartet auf den Versand. Ein kleiner Kreis unbeugsamer Menschen findet sich in den Geschäftsräumen des ADFC Bremen ein, um – wie schon in den Jahren zuvor – die handlichen Broschüren versandfertig zu machen.

Fahrradcodierung des ADFC jeden ersten und dritten Samstag im Monat im radort bremen: 20

v.l.n.r.: Fred Effe, Eva Koprek, Martin v. Borstel, Horst Klostermann, Gisela Scharfbier, Marion Brüggemann, Hans-Jürgen Müller, Antje Hoffmann, Hans Mende, Thomas Wulf, Peter Busch. Zeit:

10:00 –13:00 Uhr, Anmeldung bis 12:00 Uhr.

Auskunft: Eva Koprek (04 21) 794 795 11

Preise:

15 »/ADFC-Mitglieder 6 ». Für Familien und Gruppen mit gleicher Adresse 25 »/ADFC-Mitglieder 11 ».

Wichtig: Bitte Personalausweis und Kaufbeleg mitbringen!

pedal 1 / 2007

pedal 1 / 2007

Stundenlang sitzen sie dann - in wechselnder Besetzung - rund um einen ovalen Tisch, der bedeckt ist mit Stapeln von neuen DACHGEBERBroschüren, von Einlegekarten, Briefumschlägen, Etiketten, Stempeln und dergleichen mehr. Nach einer kurzen Einarbeitung wandeln sich die sonst so aufmerksamen Menschen in Wesen um, die stumpfsinnig immer die gleichen Handgriffe wie Einlegen, Abstempeln, Eintüten oder Zukleben ausführen. Unterbrochen nur von den täglichen

Geschichten der anderen, von Witzen, Kaffee und Tee, belegten Brötchen und Kuchen. Und das macht ihnen ganz offensichtlich auch noch Spaß – Ihnen möglicherweise auch? Dann rufen Sie doch einfach Wolfgang Reiche (0421) 790 17 58 oder 7 58 90 an und fragen ihn, ob an einem der beiden Tage noch Platz am Oval-Officetable ist. Die diesjährige Stumpfsinnaktion findet statt am Mittwoch, dem 21. und am Freitag, dem 23. Februar, jeweils ab etwa 9 Uhr. WR

21


ADFC-NACHRICHTEN Landesverband Bremen

Direkt am Hauptbahnhof!

in der Radstation Bahnhofsplatz 14a (zwischen Überseemuseum und Hauptbahnhof) 28195 Bremen Telefon: (04 21) 794 795 11 Telefax: (04 21) 70 11 59

montags bis freitags 10:00 - 18:00 Uhr samstags 10:00 - 14:00 Uhr

h w ec h res 1.07 a J m 07.0 u . z o e –S Paus 2 .0 6 1 . 3 2 S a.

Parken Sie Ihr Fahrrad in der Radstation am Bahnhof: bequem, trocken und sicher.

Neues aus der Radstation – Zeit, dass sich was dreht Ein neues Zugangssystem über Drehkreuze und Parkautomat wird zukünftig die Nutzung der Radstation rund um die Uhr ermöglichen. Bis Ende 2006 sollen die Bauarbeiten beendet sein. Dies ist ein weiterer Baustein eines verbesserten Service „Rund ums Rad“, den der ADFC nun bereits im 4. Jahr in der Bremer Radstation weiter vorantreibt.

Unser Angebot umfasst schon jetzt: – – – – – – – – – –

Radwanderkarten, Fahrradliteratur, Tourenberatung, Radtourenangebote, Fahrradcodierung, Gebrauchtfahrradmarkt, Fahrradparktickets, Infos und Beratung, Versandgeschäft, und die Beantwortung vieler, vieler spezieller Anfragen

Fördermitglieder ...

... in der Stadt Bremen s e l:

E-Mail: info@adfc-bremen.de www.adfc-bremen.de

i

Aus dem Nähkästchen geplaudert EK: „Anfragen kommen aus der ganzen Welt (Frankreich, USA, Canada) Hier z. B. ein netter Brief aus Nagano/Japan: „In diesem Jahr verbringe ich meinen

Fahrradurlaub in Deutschland. Bitte senden Sie mir das Bett und Bike Verzeichnis“. Beigelegt waren japanische Briefmarken in entsprechendem Wert. Da mussten selbst wir passen... Aber sonst schaffen wir fast alles!!

Und das sind die Menschen dahinter:

Liebe ADFC-Mitglieder,

1-2-3 Rad in der Radsation, Bahnhofsplatz 14, 28195 Bremen, (0421) 1 69 01 00 1-2-3 Rad am Zweiradeck, Buntentorsteinweg 270, 28201 Bremen, (0421) 5 78 65 81 28 Zoll - Der Fahrradladen Lesumer Heerstraße 78, 28717 Bremen, (0421) 6 20 88 62 Blaukopp - U. Kasten Gevekohtstraße 14, 28213 Bremen, (0421) 21 62 66 Fahrrad-Studio Büsselmann Karl-Marx-Straße 168 C, 28279 Bremen, (0421) 83 25 84 Zweiradmarkt Center Point Kirchhuchtinger Landstr. 80, 28259 Bremen, (0421) 5799293 Dalladas, Räder u. Service Friedrich-Ebert-Straße 142, 28201 Bremen, (0421) 5 57 86 99 Zweirad-Fachmarkt Dutschke Waller Ring 141, 28219 Bremen, (0421) 61 15 56 Fahrrad-Expreß - Gertzen & Peukert Bohnenstraße 7, 28203 Bremen, (0421) 70 70 27 Fahrradstation Neustadt Lahnstraße 33 (Delmestraße), 28199 Bremen, (0421) 30 21 14 FREY-RAD Am Schwarzen Meer 143, 28205 Bremen, (0421) 4 94 07 71 Gaststätte Dammsiel, P. Heinemann Niederblockland 32, 28357 Bremen, (0421) 64 07 33 Heidi Uwe Stöver, Humboldtstraße 136, 28203 Bremen, (0421) 7 28 05 Zweirad-Center H.-P. Jakst Davoser Straße 67 - 69, 28325 Bremen, (0421) 40 45 55 Fahrradhaus Meyer Mühlenstraße 78, 28779 Bremen, (0421) 60 15 06 Quo Vadis Bürgermeister-Smidt-Straße 43, 28195 Bremen, (0421) 1 47 78 rabbit BMX bremen Auf dem hohen Ufer 86, 28759 Bremen, (0421) 62 75 70 radschlag Fahrradhandel GmbH Humboldtstraße 16, 28203 Bremen, (0421) 70 41 05 RAG Tourismusprojekte - nordwesten.net Findorffstr. 105, Bremen, (0421) 3 08 00 - 65 Dr. Andreas Reich - Rechtsanwalt Hollerallee 67, 28209 Bremen, (0421) 34 50 91 Speiche Fahrradh.-GmbH Fehrfeld 62 / Vor dem Steintor, 28203 Bremen, (0421) 70 03 31 Unterwegs Trekking und mehr GmbH Domshof 14 - 15, 28195 Bremen, (0421) 3 36 55 23 Velo Sport - Ihr Radsporthaus Martinistraße 30 - 32, 28195 Bremen, (0421) 1 82 60 Max Weigl, Inh. Olaf Otto Holsteiner Straße 123, 28219 Bremen, (0421) 381215 Korporative Mitglieder: Landesinnung d. Zweiradmech.handw. Ansgaritorstr. 24, 28195 Br., (0421) 30500-620 Verkehrsverein Bremen / BTZ Findorffstraße 105, 28215 Bremen, (0421) 3 08 00 - 0

... im Landkreis Osterholz Fahrradladen Worpswede Findorffstraße 28, 27726 Worpswede, (04792) 23 23 Flying Dutchman Fahrradservice, Frank Pietermann In der Heide 8, 27729, Vollersode Zweirad Kliem Beekstraße 2 / Ecke Riesstraße, 27721 Ritterhude, (04292) 12 47 Heiko Wellbrock Bahnhofstraße 80, 27711 Osterholz-Scharmbeck, (04791) 5 76 68

... im Landkreis Verden Behrmann's Radhaus Fahrradies Akzent Hotel Höltje Räderei - Fahrräder+Service Fahrradhaus Unruh

Einladung

Große Straße 52, 27299 Langwedel, (04232) 9 29 06 Zum Achimer Bahnhof 17, 28832 Achim, (04202) 8 48 50 Obere Straße 13 - 17, 27283 Verden, (04231) 89 20 Obere Straße 31, 27283 Verden, (04231) 93 23 12 Predigerstraße 3, 27283 Verden, (04231) 8 27 86

Sie sind herzlich eingeladen zur

Mitgliederversammlung des ADFC Landesverbandes Bremen am Dienstag, 24. April 2007 um 19 Uhr, im Gewerbehaus (Handwerkskammer), Ansgaritorstraße 24, Bremen Auf der Tagesordnung stehen: 1. Begrüßung, Versammlungsleitung, Protokollführung 2. Bericht des Vorstandes 3. Bericht der Rechnungsprüfer 4. Aussprache und Entlastung des Vorstandes 5. Haushaltsplan 2007 6. Wahlen: · Wahlen zum Landesvorstand · 2 Rechnungsprüfer/innen · 5 Delegierte (+ Ersatzdelegierte) zur 28. ADFC-Bundeshauptversammlung am 3./4. November 2007 in Frankfurt/M. · Vertreter/innen zum Hauptausschuss 7. Bericht aus dem Bundesverband 8. Anträge (kann jedes Mitglied stellen, möglichst eine Woche vorher schriftlich) 9. Verschiedenes Es freuen sich auf Ihr und Euer Kommen Ludger Koopmann und der gesamte Vorstand ADFC Landesverband Bremen

... im Landkreis Diepholz Zweirad Bösche, Inh. Olaf Bösche Kirchweyher Straße 4, 28844 Weyhe, (04203) 8 16 95 Dauser Landmaschinen u. Zweiräder Angelser Straße 5, 28844 Weyhe, (0421) 8 06 96 - 0 fahr WERK, Jan Holdorff Kirchstraße 8, 27211 Bassum, (04241) 97 01 03 Per Pedal - Hartmut Schomburg Herrlichkeit 36, 28857 Syke, (04242) 9 29 50 90 Zweirad Schweers Bremer Straße 11, 28844 Weyhe-Erichshof, (0421) 89 19 53 2-Rad-Laden Liegeräder Nordwohlder Dorfstraße 29, 27211 Bassum, (04249) 8032

Landesverband Bremen Kontakt:

Fon (0421) 70 11 79 e-mail: vorstand@adfc-bremen.de

Komplettiert wird der Service durch 1-2-3 Rad mit:

Sinnvoller Stumpfsinn für den ADFC-DACHGEBER

– Werkstatt – Fahrradzubehör – Fahrradverleih – Fahrradverkauf – Rikscha-Fahrten

Bremen - In der zweiten Februarhälfte ist es wieder soweit. Die dann 20. Auflage des ADFCDACHGEBER, des einzigen deutschen Übernachtungsverzeichnisses für Radler auf Gegenseitigkeit, wird angeliefert und wartet auf den Versand. Ein kleiner Kreis unbeugsamer Menschen findet sich in den Geschäftsräumen des ADFC Bremen ein, um – wie schon in den Jahren zuvor – die handlichen Broschüren versandfertig zu machen.

Fahrradcodierung des ADFC jeden ersten und dritten Samstag im Monat im radort bremen: 20

v.l.n.r.: Fred Effe, Eva Koprek, Martin v. Borstel, Horst Klostermann, Gisela Scharfbier, Marion Brüggemann, Hans-Jürgen Müller, Antje Hoffmann, Hans Mende, Thomas Wulf, Peter Busch. Zeit:

10:00 –13:00 Uhr, Anmeldung bis 12:00 Uhr.

Auskunft: Eva Koprek (04 21) 794 795 11

Preise:

15 »/ADFC-Mitglieder 6 ». Für Familien und Gruppen mit gleicher Adresse 25 »/ADFC-Mitglieder 11 ».

Wichtig: Bitte Personalausweis und Kaufbeleg mitbringen!

pedal 1 / 2007

pedal 1 / 2007

Stundenlang sitzen sie dann - in wechselnder Besetzung - rund um einen ovalen Tisch, der bedeckt ist mit Stapeln von neuen DACHGEBERBroschüren, von Einlegekarten, Briefumschlägen, Etiketten, Stempeln und dergleichen mehr. Nach einer kurzen Einarbeitung wandeln sich die sonst so aufmerksamen Menschen in Wesen um, die stumpfsinnig immer die gleichen Handgriffe wie Einlegen, Abstempeln, Eintüten oder Zukleben ausführen. Unterbrochen nur von den täglichen

Geschichten der anderen, von Witzen, Kaffee und Tee, belegten Brötchen und Kuchen. Und das macht ihnen ganz offensichtlich auch noch Spaß – Ihnen möglicherweise auch? Dann rufen Sie doch einfach Wolfgang Reiche (0421) 790 17 58 oder 7 58 90 an und fragen ihn, ob an einem der beiden Tage noch Platz am Oval-Officetable ist. Die diesjährige Stumpfsinnaktion findet statt am Mittwoch, dem 21. und am Freitag, dem 23. Februar, jeweils ab etwa 9 Uhr. WR

21


ADFC-NACHRICHTEN

i

ADFC-NACHRICHTEN

ADFC-Gliederungen, örtliche Ansprechpartner und Treffen

ADFC-Landesverband Bremen Geschäftsstelle: Bahnhofsplatz 14 A, 28195 Bremen, in der Radstation zwischen Übersee-Museum und Bahnhof, (0421) 70 11 79, Fax 70 11 59, E-Mail: info@adfc-bremen.de, Internet: http://www.adfc-bremen.de Arbeitskr. Mitgliederwerbung, Günther Meyer, (0421) 70 49 15 Treffen unregelmäßig im radort bremen, Bahnhofsplatz 14 A Arbeitskreis Marketing: Vera Birkenfeld, (0421) 3 96 51 90 3. Mittwoch, radort bremen, Bahnhofsplatz 14 A: 19:00 Arbeitskreis Radtouren: Barbara Zierke, (0421) 5 28 66 85 letzter Donnerstag, radort bremen, Bahnhofsplatz 14 A: 19:00 Arbeitskreis Verkehr: Klaus-Peter Land, (0421) 70 11 79 2. und 4. Dienstag, radort bremen, Bahnhofsplatz 14 A: 19:00 Arbeitskreis Kinder: Sigrun Bösemann, (0421) 70 11 79 2. Mittwoch, radort bremen, Bahnhofsplatz 14 A: 19:00 Liegeradklönschnack: c/o Dieter Pechel, (0421) 41 45 80 4. Donnerstag, Gaststätte d. OSV, Wehrstraße 175: 19:00 Neuentreff: Vera Birkenfeld, (0421) 3 96 51 90 Freitag, 13.4., radort bremen, Bahnhofsplatz 14 A: 18:00 Bremen-Nord: c/o Klaus Wilske, (0421) 6 58 63 55 Radfahrerstammtisch: 1. Donnerstag, Fährhaus, Am Vegesacker Hafen 14: 19:30 Bremen-Findorff: c/o E. Dorothee Brede, (0421) 35 36 31

ADFC-Kreisverband Bremerhaven c/o Knut Müller, Alte Deichstraße 59, 27612 Loxstedt-Ueterlande, Telefon und Fax: (04740) 13 63 Mitgliedertreffen (auch f. Gäste): 1. Mittwoch, EineWeltZentrum, Lange Str. 131: 19:00

ADFC-Kreisverband Osterholz c/o Jörg Kappmeyer, Luisenstraße 18, 27711 Osterholz-Scharmbeck, (04791) 54 29, adfc-ohz@web.de, http://www.adfc-osterholz.de Aktiventreff: letzter Donnerstag, Stagges Hotel, Marktplatz: 19:30 Radlerstammtisch: 1. Donnerstag, Stagges Hotel, Marktplatz: 19:30 Osterholz-Scharmbeck: Jörg Kappmeyer, (04791) 54 29 Hambergen: Claus und Birgit Neubauer, (04793) 25 08 Worpswede: Christa Grimm, (04792) 12 71 Lilienthal: Martin Enderle, (04298) 56 78 und Jacques Leclerc, (04298) 15 77

ADFC-Kreisverband Verden c/o Hans-Walter Wacker, Birkenstraße 16, 27283 Verden, (04231) 6 45 87, Fax (01805) 0 60 33 45 04 29 (12 ct/min.), hw.wacker@t-online.de OG Achim: c/o Hilmar Kante, Telefon und Fax (04207) 30 05 Treffen: 1. Montag, Alter Schützenhof, Bergstraße 2: 18:30 Verden/Kirchlinteln/Langwedel/Dörverden/Thedinghausen: Hans-Walter Wacker, (04231) 6 45 87 Radlerstammtisch: 1. Dienstag , Ort auf Anfrage: 19:30, Robert Reinke, (04231) 6 25 82

Richtig gut aufgestellt: ADFC-Stadtteilgruppe Bremen-Nord Bremen-Vegesack - Dreiundvierzig ADFC Mitglieder waren am 5. Oktober 2006 zur Gründungsversammlung ins Gustav-Heinemann-Bürgerhaus gekommen um ihre Stimmen abzugeben. Sie wählten Klaus Wilske zum Vorsitzenden und Sprecher der Stadtteilgruppe Bremen Nord, Annegret Nordenbrook zur Kassenwartin und zu ihrer Stellvertreterin Irmgard Slaby. Außerdem gehören Jürgen Bösche und Hartmut Borrmann als Beisitzer zum Vorstand. Der Bremer Landesvorsitzende Ludger Koopmann überreichte als Geschenk ein GPS-Navigationsgerät, das in der kommenden Saison die „Führung“ der Radtouren übernehmen wird. „Außer den gewohnten Feierabendabentouren werden wir dann auch Sonntagstouren anbieten“, kündigte Klaus Wilske an. Auch in Sachen Verkehrspolitik will die Stadtteilgruppe sich verstärkt einmischen. Die Stadtteilgruppe trifft sich einmal im Monat zum Stammtisch im „Fährhaus“ – immer am ersten Donnerstag. Gäste sind herzlich willkommen! Kontakt: bremen-nord@adfc-bremen.de Telefon: (0421) 6 58 63 55.

ADFC-Kreisverband Diepholz

c/o Rainer Schliesser, Weißdornstraße 6, 28816 Stuhr, (0421) 8 09 80 42, Rainer.Schliesser@ADFC-Diepholz.de OG Diepholz: c/o Alfred Feldermann, (05441) 24 09 OG Bassum: c/o Friedrich-Wilhelm Brand, (04241) 5310 Treffen: 1. Montag, Sportarena (TSV), Am Petermoor: 19:45 OG Syke: Henner Schneider, (04242) 40 30 OG Weyhe: c/o Dieter Verhey, (0421) 892100 Treffen: 1. Mittwoch, Kirchweyher Hof, Alte Hauptstraße 20 - 22: 19:30 Sulingen: Klaus Bendig, (04271) 63 62 Twistringen: Paul Wiese, (04243) 31 11 Stuhr: Wilhelm Leemhuis, (04221) 34 89

ADFC-Landesverband Niedersachsen Postfach 352, 30003 Hannover, Leonhardtstraße 6, 30175 Hannover, Telefon (0511) 28 25 57, Fax 2 83 65 61, E-Mail: niedersachsen@ADFC.de, Internet: http://www.nds.ADFC.de

Sie finden die ADFC-Arbeit gut und wichtig? Sie wissen, wir möchten mehr tun? Unterstützen Sie uns dabei! z Werden Sie ADFC-Mitglied! z Engagieren Sie sich im ADFC, gemeinsam mit anderen! z Spenden Sie! Ihre Geldspende können Sie bei der Steuer absetzen. Bei Beträgen über 100 Euro stellen wir Ihnen gern eine Spendenbescheinigung aus. Sonst genügt der Einzahlungsbeleg. Spendenkonto: 104 8859 ADFC Landesverband Bremen Sparkasse Bremen, BLZ 290 501 01 Rufen Sie an oder besuchen Sie uns im radort bremen - dem Infoservice des ADFC, in der Radstation, Bahnhofsplatz 14 a, Telefon: (0421) 794 795 11. Mehr Informationen über den Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club und zur Mitgliedschaft stehen unter www.adfc-bremen.de .

ADFC-Bundesverband Postfach 10 77 47, 28077 Bremen, Grünenstraße 120, 28199 Bremen, Telefon (0421) 3 46 29 - 0, Fax 3 46 29 - 50, E-Mail: kontakt@ADFC.de, Internet: http://www.ADFC.de

radort bremen, der ADFC Infoservice in der Radstation, Bahnhofsplatz 14 A, 28195 Bremen (zwischen Übersee-Museum und Bahnhof) (0421) 70 11 79, Fax 70 11 59, E-Mail: info@adfc-bremen.de, www.adfc-bremen.de montags bis freitags 10:00 - 18:00 Uhr, samstags 10:00 bis 14:00 Uhr

ADFC-Infoladen Bremerhaven im Welt-Zentrum, Lange Straße 131, 27580 Bremerhaven, Telefon während der Öffnungszeiten: (0471) 5 01 00 94 sonnabends 10:00 bis 12:00 Uhr

22

Machen Sie uns stark!

pedal 1 / 2007

pedal 1 / 2007

Das neue Team in Bremen-Nord (v.l.n.r.): Irmgard Slaby (stellv. Kassenwartin), Annegret Nordenbrook (Kassenwartin), Hartmut Borrmann (Beisitzer), Klaus Wilske (Vorsitzender der ADFC-Stadtteilguppe), Christel Bösche (Protokollführerin des Abends), Jürgen Bösche (Beisitzer)

Arbeitskreis Mitgliederwerbung Bremen - Der ADFC ist einer der größten Vereine in Bremen und vertritt hier und auch bundesweit die Interessen der radfahrenden Menschen. Eine hohe Mitgliederzahl bedeutet, dass der ADFC einen entsprechenden Bekanntheitsgrad in der Region genießt und mit seiner Lobbyarbeit für die Radfahrer der Politik, den Verwaltungen und Behörden gegenüber mit einem großen Gewicht auftreten und agieren kann. Der neue Arbeitskreis Mitgliederwerbung hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Bedeutung unseres Vereins durch Stabilisierung und Erhöhung der Mitgliederzahlen zu steigern. Mitgliederwerbung wird überwiegend auf Veranstaltungen des ADFC und anderen Events mit verkehrspolitischen Schwerpunkten angestrebt und aktiv betrieben. Im November 2005 fand eine Aktivenfortbildung zum Thema Mitgliederwerbung statt. Am Ende dieser Veranstaltung reifte die Idee, einen Arbeitskreis zu diesem Thema in unserem Landesverband zu konstituieren. Seit dem 20. Dezember 2005 arbeiten etwa zwölf Personen mehr oder weniger regelmäßig an dem Ziel mit, die Mitgliederzahl des ADFC zu stabilisieren und zu erhöhen. Die Treffen finden unregelmäßig und je nach Bedarf in der Geschäftsstelle des Landesverbandes Bremen statt. Interessierte Mitglieder und andere Menschen, die bereit sind, in diesem Arbeitskreis mitzuarbeiten, sind willkommen. Kontakt: Günther Meyer guenther.meyer@adfc-bremen.de Telefon (0421) 70 49 15 (privat).

ADFC-Kurznachrichten Neuer Vorstand Achim - Die ADFC-Ortsgruppe Achim hat einen neuen Vorstand. Vorsitzender ist Hilmar Kante, Im Deepen Bund 32, 28876 Oyten, Telefon und Fax (04207) 30 05, Mail hilmar.k@t-online.de. Sein Vertreter ist Willi von der Höhe, Telefon (04202) 37 85, Kassenwart ist Rainer Tonnemacher, Telefon (05136) 80 05 05, E-Mail ratonn@t-online.de. Der scheidende langjährige Vorsitzende Peter Tonnemacher bedankte sich für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren und verlieh seinem Wunsch Ausdruck, dass auch der neue Vorstand bei seiner Arbeit unterstützt wird. PT

Neuer Tagungsort Weyhe - Die ADFC-Ortsgruppe Weyhe hat einen neuen Versammlungsort. Sie trifft sich immer am ersten Mittwoch im Monat im Kirchweyher Hof, Alte Hauptstraße 20 - 22, wie gewohnt um 19.30 Uhr. Margret Peters

Neuer Tag, neuer Ort Landkreis Osterholz - Der Aktiventreff und der Radlerstammtisch des ADFC-Kreisverbandes Osterholz finden ab Januar 2007 immer donnerstags in Stagges Hotel am Marktplatz statt. Damit sollen neue Personenkreise angesprochen werden. Der Stammtisch findet an jedem ersten Donnerstag und das Arbeitstreffen an jedem letzten Donnerstag im Monat jeweils ab 19.30 Uhr statt. Lars Grundmann

23


ADFC-NACHRICHTEN

i

ADFC-NACHRICHTEN

ADFC-Gliederungen, örtliche Ansprechpartner und Treffen

ADFC-Landesverband Bremen Geschäftsstelle: Bahnhofsplatz 14 A, 28195 Bremen, in der Radstation zwischen Übersee-Museum und Bahnhof, (0421) 70 11 79, Fax 70 11 59, E-Mail: info@adfc-bremen.de, Internet: http://www.adfc-bremen.de Arbeitskr. Mitgliederwerbung, Günther Meyer, (0421) 70 49 15 Treffen unregelmäßig im radort bremen, Bahnhofsplatz 14 A Arbeitskreis Marketing: Vera Birkenfeld, (0421) 3 96 51 90 3. Mittwoch, radort bremen, Bahnhofsplatz 14 A: 19:00 Arbeitskreis Radtouren: Barbara Zierke, (0421) 5 28 66 85 letzter Donnerstag, radort bremen, Bahnhofsplatz 14 A: 19:00 Arbeitskreis Verkehr: Klaus-Peter Land, (0421) 70 11 79 2. und 4. Dienstag, radort bremen, Bahnhofsplatz 14 A: 19:00 Arbeitskreis Kinder: Sigrun Bösemann, (0421) 70 11 79 2. Mittwoch, radort bremen, Bahnhofsplatz 14 A: 19:00 Liegeradklönschnack: c/o Dieter Pechel, (0421) 41 45 80 4. Donnerstag, Gaststätte d. OSV, Wehrstraße 175: 19:00 Neuentreff: Vera Birkenfeld, (0421) 3 96 51 90 Freitag, 13.4., radort bremen, Bahnhofsplatz 14 A: 18:00 Bremen-Nord: c/o Klaus Wilske, (0421) 6 58 63 55 Radfahrerstammtisch: 1. Donnerstag, Fährhaus, Am Vegesacker Hafen 14: 19:30 Bremen-Findorff: c/o E. Dorothee Brede, (0421) 35 36 31

ADFC-Kreisverband Bremerhaven c/o Knut Müller, Alte Deichstraße 59, 27612 Loxstedt-Ueterlande, Telefon und Fax: (04740) 13 63 Mitgliedertreffen (auch f. Gäste): 1. Mittwoch, EineWeltZentrum, Lange Str. 131: 19:00

ADFC-Kreisverband Osterholz c/o Jörg Kappmeyer, Luisenstraße 18, 27711 Osterholz-Scharmbeck, (04791) 54 29, adfc-ohz@web.de, http://www.adfc-osterholz.de Aktiventreff: letzter Donnerstag, Stagges Hotel, Marktplatz: 19:30 Radlerstammtisch: 1. Donnerstag, Stagges Hotel, Marktplatz: 19:30 Osterholz-Scharmbeck: Jörg Kappmeyer, (04791) 54 29 Hambergen: Claus und Birgit Neubauer, (04793) 25 08 Worpswede: Christa Grimm, (04792) 12 71 Lilienthal: Martin Enderle, (04298) 56 78 und Jacques Leclerc, (04298) 15 77

ADFC-Kreisverband Verden c/o Hans-Walter Wacker, Birkenstraße 16, 27283 Verden, (04231) 6 45 87, Fax (01805) 0 60 33 45 04 29 (12 ct/min.), hw.wacker@t-online.de OG Achim: c/o Hilmar Kante, Telefon und Fax (04207) 30 05 Treffen: 1. Montag, Alter Schützenhof, Bergstraße 2: 18:30 Verden/Kirchlinteln/Langwedel/Dörverden/Thedinghausen: Hans-Walter Wacker, (04231) 6 45 87 Radlerstammtisch: 1. Dienstag , Ort auf Anfrage: 19:30, Robert Reinke, (04231) 6 25 82

Richtig gut aufgestellt: ADFC-Stadtteilgruppe Bremen-Nord Bremen-Vegesack - Dreiundvierzig ADFC Mitglieder waren am 5. Oktober 2006 zur Gründungsversammlung ins Gustav-Heinemann-Bürgerhaus gekommen um ihre Stimmen abzugeben. Sie wählten Klaus Wilske zum Vorsitzenden und Sprecher der Stadtteilgruppe Bremen Nord, Annegret Nordenbrook zur Kassenwartin und zu ihrer Stellvertreterin Irmgard Slaby. Außerdem gehören Jürgen Bösche und Hartmut Borrmann als Beisitzer zum Vorstand. Der Bremer Landesvorsitzende Ludger Koopmann überreichte als Geschenk ein GPS-Navigationsgerät, das in der kommenden Saison die „Führung“ der Radtouren übernehmen wird. „Außer den gewohnten Feierabendabentouren werden wir dann auch Sonntagstouren anbieten“, kündigte Klaus Wilske an. Auch in Sachen Verkehrspolitik will die Stadtteilgruppe sich verstärkt einmischen. Die Stadtteilgruppe trifft sich einmal im Monat zum Stammtisch im „Fährhaus“ – immer am ersten Donnerstag. Gäste sind herzlich willkommen! Kontakt: bremen-nord@adfc-bremen.de Telefon: (0421) 6 58 63 55.

ADFC-Kreisverband Diepholz

c/o Rainer Schliesser, Weißdornstraße 6, 28816 Stuhr, (0421) 8 09 80 42, Rainer.Schliesser@ADFC-Diepholz.de OG Diepholz: c/o Alfred Feldermann, (05441) 24 09 OG Bassum: c/o Friedrich-Wilhelm Brand, (04241) 5310 Treffen: 1. Montag, Sportarena (TSV), Am Petermoor: 19:45 OG Syke: Henner Schneider, (04242) 40 30 OG Weyhe: c/o Dieter Verhey, (0421) 892100 Treffen: 1. Mittwoch, Kirchweyher Hof, Alte Hauptstraße 20 - 22: 19:30 Sulingen: Klaus Bendig, (04271) 63 62 Twistringen: Paul Wiese, (04243) 31 11 Stuhr: Wilhelm Leemhuis, (04221) 34 89

ADFC-Landesverband Niedersachsen Postfach 352, 30003 Hannover, Leonhardtstraße 6, 30175 Hannover, Telefon (0511) 28 25 57, Fax 2 83 65 61, E-Mail: niedersachsen@ADFC.de, Internet: http://www.nds.ADFC.de

Sie finden die ADFC-Arbeit gut und wichtig? Sie wissen, wir möchten mehr tun? Unterstützen Sie uns dabei! z Werden Sie ADFC-Mitglied! z Engagieren Sie sich im ADFC, gemeinsam mit anderen! z Spenden Sie! Ihre Geldspende können Sie bei der Steuer absetzen. Bei Beträgen über 100 Euro stellen wir Ihnen gern eine Spendenbescheinigung aus. Sonst genügt der Einzahlungsbeleg. Spendenkonto: 104 8859 ADFC Landesverband Bremen Sparkasse Bremen, BLZ 290 501 01 Rufen Sie an oder besuchen Sie uns im radort bremen - dem Infoservice des ADFC, in der Radstation, Bahnhofsplatz 14 a, Telefon: (0421) 794 795 11. Mehr Informationen über den Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club und zur Mitgliedschaft stehen unter www.adfc-bremen.de .

ADFC-Bundesverband Postfach 10 77 47, 28077 Bremen, Grünenstraße 120, 28199 Bremen, Telefon (0421) 3 46 29 - 0, Fax 3 46 29 - 50, E-Mail: kontakt@ADFC.de, Internet: http://www.ADFC.de

radort bremen, der ADFC Infoservice in der Radstation, Bahnhofsplatz 14 A, 28195 Bremen (zwischen Übersee-Museum und Bahnhof) (0421) 70 11 79, Fax 70 11 59, E-Mail: info@adfc-bremen.de, www.adfc-bremen.de montags bis freitags 10:00 - 18:00 Uhr, samstags 10:00 bis 14:00 Uhr

ADFC-Infoladen Bremerhaven im Welt-Zentrum, Lange Straße 131, 27580 Bremerhaven, Telefon während der Öffnungszeiten: (0471) 5 01 00 94 sonnabends 10:00 bis 12:00 Uhr

22

Machen Sie uns stark!

pedal 1 / 2007

pedal 1 / 2007

Das neue Team in Bremen-Nord (v.l.n.r.): Irmgard Slaby (stellv. Kassenwartin), Annegret Nordenbrook (Kassenwartin), Hartmut Borrmann (Beisitzer), Klaus Wilske (Vorsitzender der ADFC-Stadtteilguppe), Christel Bösche (Protokollführerin des Abends), Jürgen Bösche (Beisitzer)

Arbeitskreis Mitgliederwerbung Bremen - Der ADFC ist einer der größten Vereine in Bremen und vertritt hier und auch bundesweit die Interessen der radfahrenden Menschen. Eine hohe Mitgliederzahl bedeutet, dass der ADFC einen entsprechenden Bekanntheitsgrad in der Region genießt und mit seiner Lobbyarbeit für die Radfahrer der Politik, den Verwaltungen und Behörden gegenüber mit einem großen Gewicht auftreten und agieren kann. Der neue Arbeitskreis Mitgliederwerbung hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Bedeutung unseres Vereins durch Stabilisierung und Erhöhung der Mitgliederzahlen zu steigern. Mitgliederwerbung wird überwiegend auf Veranstaltungen des ADFC und anderen Events mit verkehrspolitischen Schwerpunkten angestrebt und aktiv betrieben. Im November 2005 fand eine Aktivenfortbildung zum Thema Mitgliederwerbung statt. Am Ende dieser Veranstaltung reifte die Idee, einen Arbeitskreis zu diesem Thema in unserem Landesverband zu konstituieren. Seit dem 20. Dezember 2005 arbeiten etwa zwölf Personen mehr oder weniger regelmäßig an dem Ziel mit, die Mitgliederzahl des ADFC zu stabilisieren und zu erhöhen. Die Treffen finden unregelmäßig und je nach Bedarf in der Geschäftsstelle des Landesverbandes Bremen statt. Interessierte Mitglieder und andere Menschen, die bereit sind, in diesem Arbeitskreis mitzuarbeiten, sind willkommen. Kontakt: Günther Meyer guenther.meyer@adfc-bremen.de Telefon (0421) 70 49 15 (privat).

ADFC-Kurznachrichten Neuer Vorstand Achim - Die ADFC-Ortsgruppe Achim hat einen neuen Vorstand. Vorsitzender ist Hilmar Kante, Im Deepen Bund 32, 28876 Oyten, Telefon und Fax (04207) 30 05, Mail hilmar.k@t-online.de. Sein Vertreter ist Willi von der Höhe, Telefon (04202) 37 85, Kassenwart ist Rainer Tonnemacher, Telefon (05136) 80 05 05, E-Mail ratonn@t-online.de. Der scheidende langjährige Vorsitzende Peter Tonnemacher bedankte sich für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren und verlieh seinem Wunsch Ausdruck, dass auch der neue Vorstand bei seiner Arbeit unterstützt wird. PT

Neuer Tagungsort Weyhe - Die ADFC-Ortsgruppe Weyhe hat einen neuen Versammlungsort. Sie trifft sich immer am ersten Mittwoch im Monat im Kirchweyher Hof, Alte Hauptstraße 20 - 22, wie gewohnt um 19.30 Uhr. Margret Peters

Neuer Tag, neuer Ort Landkreis Osterholz - Der Aktiventreff und der Radlerstammtisch des ADFC-Kreisverbandes Osterholz finden ab Januar 2007 immer donnerstags in Stagges Hotel am Marktplatz statt. Damit sollen neue Personenkreise angesprochen werden. Der Stammtisch findet an jedem ersten Donnerstag und das Arbeitstreffen an jedem letzten Donnerstag im Monat jeweils ab 19.30 Uhr statt. Lars Grundmann

23


T N E M O M H E R D T I E H D N U GES

S BREMEN IM R I W N R H UC RDE NDES FÖ SE. NATÜRLICH A DIE A L S E D ÜR WEI RER ERSICHE N VIELFÄLTIGER C SETZEN WIR F N MIT DEM V N E K N I IO RA DF UNDHEIT SSTER K T DEM A ACH-AKT ALS GRÖ ERHAVENS GES : ZUSAMMEN MI GROSSEN MITM M N UND BRE FAHRRADFAHRE D – Z.B. BEI DER .DE/BREMEN! A BEREICH EIT AUFS ZWEIR TTEL! WWW.AOK Ä H S D GESUN ARBEIT. IN DIE RAD ZUR

24

pedal 1 / 2007

2007 pedal Nr. 1  

Fahrradzeitung pedal des ADFC Landesverband Bremen

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you