Page 1

AUTO TOURING Mobilitätsmagazin für die Mitglieder des Automobil-Club Luxemburg

1

Nr.

JAN 2017

Autofestival 2017

53. Auflage startet optimistisch

MOBILITÄT

HYUNDAI IONIQ Das Elektro-Trio

S. 24

WWW.ACL.LU

S. 50

EXPERTISE

WINTER

Sicher fahren im Winter

1

TOURISMUS

KAMBODSCHA ist eine Reise wert

S. 64


ACTUALITÉ Highlight

SIMPLY CLEVER

RECONNECTEZ-VOUS AVEC CE QUI COMPTE LE PLUS

LE TOUT NOUVEAU ŠKODA KODIAQ / AVEC 7 PLACES EN OPTION Nous sommes convaincus que le meilleur moyen de renouer ce lien vital avec le monde qui nous entoure est de redécouvrir la nature en famille ou entre amis. Grâce à ses capacités tout-terrain et son intérieur spacieux, pouvant accueillir jusqu’à 7 personnes (en option), le ŠKODA KODIAQ vous permet d’explorer ensemble de nouveaux horizons. RECONNECTEZ-VOUS.

skoda.lu

Consommation : 5,0-7,4 l/100 km | Emissions: 131-170 g CO2 /km 2 Importateur : PragAutos Losch | Concessionnaires : Bereldange - Losch | Diekirch - Claren | Echternach - Kruft | Esch/Alzette - Losch | Leudelange - Tewes


EDITORIAL

Dr. Yves Wagner

EINE TRAGFÄHIGE INFRASTRUKTUR

Dr Yves WAGNER Präsident des ACL

Die luxemburgische Wirtschaft hat sich in den letzten Jahrzehnten dank Investitionen in Spitzenbereiche und hoch qualifizierte Arbeitskräfte stark entwickelt. Diese Attraktivität hat zu einem deutlichen Bevölkerungszuwachs und einem hohen Anteil an Grenzgängern geführt. Das Wachstum der Infrastrukturen, die diese Mobilität ermöglichen, hat damit nicht Schritt gehalten, sodass das Land heute einem unzulänglichen und überlasteten Straßennetz gegenübersteht, das direkte wirtschaftliche Kosten, Umweltverschmutzung und Effizienzmangel in einer Reihe von Bereichen nach sich zieht. So verliert das Land zusehends an Attraktivität. Da sich die Beschäftigung auf die Hauptstadt und ihr Umland konzentriert, die Mehrheit der Bewohner nicht in der Gemeinde arbeiten, in der sie leben, und in rund zehn Jahren die Inlandsbeschäftigung um über 30 % und die Grenzgänger um 40 % zugenommen haben, ist das Land gelähmt. Der Mangel an Investitionen in geeignete Infrastrukturen und insbesondere in das Straßennetz verschlimmert die Lage. Der Staat hat zwar zugleich in den öffentlichen Verkehr investiert, um die Mobilität zu verbessern. Die Ergebnisse sind jedoch äußerst enttäuschend, wie die Movilux-Umfrage von TNS Ilres zeigt. Der ACL befürwortet die derzeitigen MODU-Ziele für den Modal Split. Ohne Investitionen in die Infrastruktur wird es jedoch nicht möglich sein, mit der stetigen Zunahme des nationalen, grenzüberschreitenden und internationalen Straßenverkehrs Schritt zu halten. Der ACL empfiehlt aus diesem Grund Folgendes: • Priorisierung von Projekten auf den Hauptstraßenachsen und zunächst dreispuriger Ausbau der Achse Arlon-Luxemburg-Thionville.

• Vereinfachung der Verwaltungsverfahren zur Umsetzung von Infrastrukturgroßprojekten. • Umsetzung geplanter oder in Erwägung gezogener Ortsumgehungen, um Verkehrsfluss und Lebensqualität in den entlasteten Orten zu verbessern. • Bau von P+R-Anlagen und Entwicklung von Mobilitäts- und verwandten Diensten, wie die Anbindung an den öffentlichen Verkehr und die Kofinanzierung dieser Art von Infrastruktur in der Großregion. Der ACL begrüßt des Weiteren die Initiativen der öffentlichen Hand, neue Lösungen der privaten Fahrzeugmobilität (Carsharing, Carpooling) und der sanften Mobilität (Ausbau des Radwegnetzes) zu fördern, die den Nutzern verschiedene Mobilitätsoptionen zur Auswahl stellen, die sie derzeit nicht immer haben. Der Club hat sich selbst in diese Richtung engagiert, insbesondere mit Carloh, aber auch mit der Kurzzeitvermietung. Diese Angebote eröffnen die Möglichkeit, ein Fahrzeug zu nutzen, ohne es erwerben zu müssen. Nicht der Ausbau des Netzes generiert den Verkehr – dieser hat in den letzten Jahren stetig zugenommen, während das staatliche Straßennetz nur von 2.820 km im Jahr 2000 auf 2.908 km im Jahr 2015 ausgebaut wurde. Die sich neu entwickelnden Mobilitätslösungen dürfen nicht vergessen machen, dass neue Straßenverbindungen und die Verbesserung des bestehenden Netzes für eine nachhaltige Wirtschaftsentwicklung unumgänglich sind.

Autotouring Mobilitätsmagazin für die Mitglieder des Automobil-Club Luxemburg. Asbl, gegründet 1932 Sitz: 54 route de Longwy, L-8007 Bertrange Tel.: + 352 45 00 45 - 1, Fax: + 352 45 04 55 Verlagsverantwortliche : Nicole Jaaques Mitwirkende an dieser Ausgabe : ACL-Redaktion : Dina Freitas, Nicole Jaaques, Miriana Leal Ferreira, Sandra Heinisch, Graziella Losciale, Frank Maas, Klaus Peter Maas, Josiane Majerus, Andy Mathekowitsch, Ricardo Santos, Yves Wagner Redaktionelle Beiträge : Jean-Marie Denninger, Romain Heckemanns, Jean-Claude Sünnen, Liliane Turmes & Romain Batya Werbung : Binsfeld Media Services Gestaltung : LOLA Strategy and Design Druck : Print Solutions Vertrieb : P&T Luxembourg Gesamtauflage : 135.400 Exemplare. Jede Vervielfältigung oder Übersetzung in Teilen oder in der Gesamtheit muss vom Automobil-Club Luxemburg ausdrücklich genehmigt werden. Im Rahmen des Beitritts als Club-Mitglied, der Beitrittsverwaltung, der angebotenen Dienstleistungen sowie für die Rechnungsstellung, die Buchführung, das Streitmanagement, die Ausarbeitung von Marktstudien, die Qualitätskontrolle der Leistungen, die Bereitstellung kommerzieller Informationen und die Einhaltung der auf den ACL bei der Ausführung seiner Geschäftstätigkeit Anwendung findenden Gesetze und Vorschriften werden bestimmte personenbezogene Daten der ACL-Mitglieder durch den ACL erhoben und verarbeitet. Sofern notwendig, können diese Daten den ACL-Partnern sowie öffentlichen Verwaltungen und Diensten für die vorgenannten Zwecke mitgeteilt werden. Jedes Mitglied hat Zugriff auf seine personenbezogenen Daten und darf diese berichtigen.

3


ACTUALITÉ Highlight

4


INHALT

Januar 2017

Expertise TESTS

Kindersitztest

S. 45

FRANK'S CORNER Brennstoffzellenauto

S. 48

DER ACL RÄT Trotzen Sie dem Winter!

S. 50

DIE ACL-DIENSTE ACL-Diagnostic Center Batterie-Check

S. 52

Clubcar: Mietwagen beim ACL

S. 53

PANNENHILFE Die Telefonzentrale des ACL

S. 54

NEU Der ACL, im Norden des Landes für Sie da!

S. 55

Dieselzusatzstoffe: AdBlue

S. 55

CODE DE LA ROUTE

S. 57

MEINE RECHTE Ungerechtfertigte französische Bußgelder

Aktuell HIGHLIGHT 53. Autofestival Welche Optionen gibt es beim Kauf eines Neuwagens?

S. 6

S. 8

Geburtstag: 20 Jahre Fahrsicherheitszentrum

S. 10

LESERBRIEFE

S. 11

KURZ UND KNAPP

S. 12

S. 58

Tourismus AUF ENTDECKUNG Madeira

S. 60

Kambodscha

S. 64

IN DEN BERGEN

S. 66

REISEN UND TIPPS

S. 70

KULTUR

S. 82

VAKANZ DOHEEM

S. 83

MITGLIEDER „Drive Phone Free“: ein voller Erfolg!

S. 16

Treuefest

S. 18

AUTOSPORT Automobilsportsaison die Preisträger 2016

S. 84

S. 20

Werden Sie technischer Kommissar

S. 85

In Gedenken an Nicolas Koob

S. 86

Boucle de Clervaux

S. 87

"70 years of Vespa"

S. 89

Auf der Spur des Mythos Pegaso

S. 90

INFRASTRUKTUR CFL - Vollwertiger Akteur in der Mobilitätskette Ban de Gasperich - Ein neuer, multimodaler Stadtteil

S. 22

Mobilität AUTOMOBILE

S. 24

MOTORRAD

S. 42

Auto Passion

Shop Neuheiten

5

S. 93


Aktuell

Highlight

Autofestival vom 28. Januar bis zum 6. Februar

Hoffnung auf

RÜCKKEHR ZU NORMALEM ARBEITSRHYTHMUS

© Jean-Marie Denninger

Nach einem gelinde gesagt enttäuschenden 2015 konnten die Werkstätten im letzten Jahr eine deutliche Erholung verzeichnen. Sie hoffen, dass sie das Tempo mit dem 53. Autofestival weitgehend aufrechterhalten können.

V.l.n.r.: Philippe Mersch (Fegarlux), Ed Goedert (ADAL).

„2016 ist ein gutes Jahr. Wir haben zu einem guten Arbeitsrhythmus zurückgefunden, und derzeit weist nichts darauf hin, dass es 2017 anders wird“, berichtet Ed Goedert, Präsident der ADAL. Ende Oktober hatte die „Anzahl der zugelassenen Fahrzeuge um 2,5 % und die der Neuzulassungen um 8,79 % zugenommen. Damit dürften wir es auf fast 50.000 Neuzulassungen für 2016 bringen“, ergänzt Philippe Mersch, Präsident von FEGARLUX. Es stimmt zwar, dass wir noch weit von den 52.359  Neuzulassungen von 2008 entfernt sind, dem mit Abstand besten Jahr des Sektors. Aber das Niveau ist höher als 2014, auch wenn in jenem Jahr angesichts der bevorstehenden Umsatzsteuererhöhung vorgezogene Käufe für eine Steigerung sorgten. Das Autofestival 2017 kommt also wie gerufen, um zu schauen, ob sich die Erholung bestätigt. Denn diese laut Ed Goedert „wichtige und einzigartige“ Veranstaltung ist ein Barometer für den Sektor. Die Ampeln der nationalen Ökonomie stehen auf Grün. Die Regierung hat Steuersenkungen angekündigt, die den Konsum ankurbeln sollen. Ein Grund, Vertrauen zu schöpfen.

6

Diesel auf dem Rückzug

Diese positive Entwicklung darf jedoch nicht über die grundlegenden Veränderungen im Sektor hinwegtäuschen. Dazu zählen die zunehmenden Vorbehalte gegenüber Dieselmotoren. „Die Hersteller könnten diese Motoren sauberer machen, auch wenn die Vorschriften immer strenger werden. Aber das ist sehr teuer. Bei kleinen Fahrzeugen würde sich dies enorm und wesentlich stärker als bei hubraumstarken Fahrzeugen auf den Preis auswirken. Aus diesem Grund werden Stadtautos immer häufiger mit Benzinmotoren angeboten. Aber die Zukunft sind weltweit ohnehin Elektroautos“, meint Ed Goedert. Im Moment belegen Dieselfahrzeuge in Luxemburg aber nach wie vor einen wichtigen Platz, selbst wenn ihr Anteil von Jahr zu Jahr spürbar sinkt. Sieben von zehn in Luxemburg zugelassenen Fahrzeugen sind mit einem Dieselmotor ausgestattet. „Die CO2-Vorgaben für 2020 lassen sich nicht ohne Dieselanteil erfüllen. Die Verkaufsentwicklung bei den Dieselfahrzeugen wird jedoch stark von der nationalen oder regionalen Politik abhängen. Man denke daran, was in manchen deutschen Städten oder in Paris passiert, wo man sie aus dem Zentrum verbannen will“, ergänzt Philippe Mersch.


Aktuell

Highlight

Alles auf myauto.lu Rund 130 Vertragshändler und Werkstätten nehmen vom 28. Januar bis zum 6. Februar am 53. Autofestival 2017 teil, das ADAL (Verband der Automobilhändler Luxemburgs, Association des distributeurs Automobiles Luxembourgeois) und FEGARLUX (Verband der Kfz-Werkstätten Luxemburgs, Fédération des garagistes luxembourgeois) gemeinsam veranstalten. Auf dieser einzigartigen Veranstaltung sind in den Showrooms der Werkstätten täglich von 9.00 bis 19.00 Uhr die neuesten Neuigkeiten und sogar Prototypen von rund 150 Marken zu entdecken. Alle nötigen Informationen sind auf der Website myauto.lu zu finden, die die Veranstalter in einer zweiten Phase zum Portal des luxemburgischen Automobilsektors und zu DER Bezugswebsite schlechthin zu allen Aspekten des Sektors ausbauen möchten.

für den Kauf anbieten. Interessenten können ganz in Ruhe am Computer oder Tablet ihr Traumfahrzeug zusammenstellen und optionale Ausstattung ganz nach Wunsch ergänzen, während die Preisänderung sofort angezeigt wird. Das bedeutet jedoch noch nicht das Ende dieses luxemburgischen Automobilfestivals. Ganz im Gegenteil. „Das Autofestival enthält das Wort ‚Fest‘“, ruft Ed Goedert in Erinnerung. „Dabei lässt man die Vernunft hinter sich und rückt die Emotionen in den Vordergrund. Es handelt sich um eine einzigartige Gelegenheit für Werkstätten, eine Atmosphäre des Vertrauens zu schaffen und Interessenten ihre Einrichtungen, ihre Professionalität und ihr Können zu zeigen“, fährt er fort. Und nichts kommt dem Anblick des Objekts der Begierde in voller Lebensgröße gleich. Man muss es berühren, sich hinter das Steuer setzen, unter die Motorhaube und in den Kofferraum blicken können, um sich zu überzeugen. Kunden, die sich bereits am Computer informiert haben, wissen bestens über die Stärken und Schwächen der Modelle Bescheid, die sie ins Auge fassen. Dieser Zeitgewinn ist nicht zu verachten, und nicht nur das. „Der Beruf des Verkäufers ist ganz klar im Wandel begriffen. Er ist nicht da, um über den Preis zu reden. Er muss den Mehrwert des Fahrzeugs ins Verhältnis zu den Erfordernissen des Kunden setzen, einen Test vorschlagen. Er muss sich zum Mobilitätsberater weiterentwickeln, der die endgültige Kaufentscheidung begleitet“, sind sich die beiden Präsidenten einig.

Um die durch den Verkehr verursachte Verschmutzung zu reduzieren, stellt die Entwicklung von Hybrid- und vor allem von Elektrofahrzeugen den einzigen Ausweg dar. Der Strategie des alternierenden Verkehrs (gerade und ungerade Nummernschilder) zur Bekämpfung starker Verschmutzung in Städten stehen Experten eher skeptisch gegenüber. „Dabei werden nicht nur die Fahrzeuge nicht vom Verkehr ausgeschlossen, die die stärkste Verschmutzung verursachen, sondern es werden auch die Fahrer bestraft, die sich zum Kauf eines umweltfreundlicheren Fahrzeugs haben bewegen lassen“, sorgt sich Philippe Mersch, der ebenfalls vom zukünftigen Vormarsch der Elektrofahrzeuge überzeugt ist. „Welche Faktoren behindern dies derzeit? Das kleine Angebot. Die hohen Fahrzeugpreise und die schlecht ausgebaute Ladeinfrastruktur. Wenn man alle drei Faktoren in Angriff nimmt, kann sich die Lage sehr schnell verändern“, ergänzt er entschieden. „Alle Hersteller priorisieren inzwischen die Forschung zu Elektrofahrzeugen. Das Knowhow ist da, und die Technologie wird sich stark entwickeln“, bekräftigt Ed Goedert. Vor diesem Hintergrund sind sie von der Steuerreform etwas enttäuscht. Während Privatpersonen, die ein reines Elektrofahrzeug erwerben, 5.000 € von der Steuer absetzen können, werden Käufern eines Hybrid-Plug-in-Fahrzeugs keinerlei Vorteile gewährt.

Mobilitätsberatung

Auch das Internet trägt stark zum Wandel des Automobilsektors bei. In jedem Fall mit immer ausgeklügelteren Sicherheitsvorrichtungen, die durch die Konnektivität möglich wurden. Ganz zu schweigen von selbstfahrenden Fahrzeugen. Aber auch mit den neuen Konfiguratoren, die die Fahrzeughersteller

Jean-Marie DENNINGER

7


Aktuell

Highlight

Autofestival 2017

WELCHE OPTIONEN GIBT ES BEIM KAUF EINES NEUWAGENS? Das Autofestival ist traditionell eine Gelegenheit, um Personen, die ein neues Fahrzeug erwerben möchten, einige Ratschläge mit auf den Weg zu geben. Bei jedem Fahrzeugwechsel stellt sich wieder die Frage der Finanzierung: bar, auf Kredit oder geleast? Wir erklären das genauer.

BARZAHLUNG

• keine Zinsen • keine Zusatzkosten • freie Wahl der Werkstatt für die Instandhaltung und der Kaskoversicherung (oder Verzicht darauf) • attraktive Preisnachlässe • jederzeit freie Entscheidung über Weiterverkauf des Fahrzeugs

• Zahlung einer großen Summe auf einmal • vollständige Übernahme des Wertverlusts durch den Käufer

© Florin Balaban

Die Fahrzeugfinanzierung sollte gründlich vorab überdacht werden. Es handelt sich um eine große Investition, und die Entscheidung zum Neukauf sollte nicht leichthin getroffen werden – gerade dann, wenn die Angebote attraktiv aussehen. Grundsätzlich gilt, dass die Barzahlung die einfach­ste und kostengünstigste Lösung ist. Je nach Situation und persönlichen Erfordernissen können aber auch andere Finanzierungsmöglichkeiten interessant sein. Wir vergleichen hier die verschiedenen Optionen mit ihren Vor- und Nachteilen.

KREDITKAUF

• direkter Übergang des Fahrzeugs in das Eigentum des Käufers • freie Wahl der Werkstatt für die Instandhaltung und der Kaskoversicherung (oder Verzicht darauf) • jederzeit freie Entscheidung über Weiterverkauf des Fahrzeugs • kein Bedarf an Verfügbarkeit einer großen Geldsumme • in Abhängigkeit des Zinssatzes eine gute Option

• Notwendigkeit der Zahlung von Zinsen • je nach Höhe der Monatsraten Möglichkeit finanzieller Probleme bei unerwarteten Ereignissen (z. B. Unfall) • vollständige Übernahme des Wertverlusts durch den Käufer

8

LEASING

• flexible Monatsraten • Möglichkeit zum Erwerb eines Neufahrzeugs nach Vertragsende • kein Bedarf an Verfügbarkeit einer großen Geldsumme • Alternative zum klassischen Kredit • je nach Vertrag Möglichkeit zum Kauf des Fahrzeugs nach Vertragsende

• kein Übergang des Fahrzeugs in das Eigentum des Kunden, sondern Vermietung für eine bestimmte Dauer • je nach Vertrag Bindung des Kunden an eine bestimmte Marke • je nach Vertrag ggf. Sanktionen bei Überschreitung der vorab festgesetzten Kilometerzahl • je nach Vertrag ggf. Sanktionen bei Vertragskündigung vor Fristablauf • anders als beim gewerblichen Leasing (Unternehmen) keine Möglichkeit, das Leasing-Fahrzeug von der Steuer abzusetzen


LA NOUVELLE BMW SÉRIE 5 BERLINE.

Le plaisir de conduire

EN PREMIÈRE À L’AUTOFESTIVAL.

Informations environnementales : www.bmw.lu

1,9-7,2 L/100 KM • 44-164 G/KM CO2

DÉCOUVREZ LES CONDITIONS FESTIVAL CHEZ NOUS ET SUR WWW.BMW.LU/FESTIVAL Bilia-Emond 184, Route de Thionville L-2610 Luxembourg Tél. 49 19 41-1 www.bilia-emond.bmw.lu

Bernard Muzzolini 2, Rue Jos Kieffer L-4176 Esch-sur-Alzette Tél. 57 26 26-1 www.muzzolini.bmw.lu

Schmitz s.à r.l. 21, Rue de la Gare L-7535 Mersch Tél. 32 91 11 www.schmitz.bmw.lu

Jeannot Schweig 6, Haaptstrooß L-9806 Hosingen Tél. 92 13 76 www.schweig.bmw.lu


Aktuell

Highlight

Geburtstag

20 Jahre Fahrsicherheitszentrum

„CENTRE DE FORMATION POUR CONDUCTEURS”

© ACL

© ACL

© ACL

Das am 12. Juni 1996 offiziell eingeweihte „Centre de formation pour conducteurs“ verfügt heute über zwei Schulungsstätten, beschäftigt 34 Mitarbeiter und bietet auf 19,3 Hektar Gesamtfläche 10 verschiedene Ausbildungsvarianten für jährlich 19 500 Kunden an.

10

© ACL

© ACL

Zahlreiche Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens begingen den 20. Geburtstag des Zentrums. Das musikalisch umrahmte Programm umfasste dabei sowohl Würdigungen in Form von Ansprachen als auch beeindruckende Fahrzeugcrash-Demos.


Aktuell

Leserbriefe

Post von unseren Mitgliedern

LESERBRIEFE Diagnostic Center Ich schreibe Ihnen diese E-Mail, um Ihnen zum einen für die sehr freundliche Person in der Leitung des Technikservice zu danken, die uns „sehr schnell“ einen Termin zur Reifenkontrolle Freitagmorgen um 8.00 Uhr organisierte. Sie bot uns einen sehr frühen Termin an, und wir wissen das sehr zu schätzen. Zum anderen war ich auch vom pünktlichen Empfang durch den sehr freundlichen und professionellen Techniker begeistert. Bitte leiten Sie meinen Dank und meine Zufriedenheit an Ihr Team weiter. Ich bin seit mehreren Jahren Mitglied und sehr zufrieden. S.M. (29.11.2016)

Oldtimer

Erfolgreiche Pannenhilfe

Mitgliederreisen

Für die große Hilfe und Unterstützung möchten wir uns beim ganzen ACL-Team herzlich bedanken.

Daat war genial! Dat Ganzt war immens flott gemeet an organiséiert. Flott Plazen ausgesicht. Ganz gudd giess. Super Wäiner. Super Bus. E speziellen, ongewein­ lechen Owend.

Gourmet Tour

J. und M.-L. A. (18.09.2016)

Mir haten am August eng Pann mat onsem Auto a Frankräich, bei Montargis. Mir hun iech doropshin kontaktéiert, an dir hutt ons gleich gutt weider gehollef. Onsen Auto as ofgeschleeft ginn, a mir kruten en Ersatzauto amplaz, sou dass mir awer weinstens ons Woch Vakanz genéisse konnten. Dofir wollte mir ons all bei iech ganz härzlech bedanken. Et deet engem wirklech net leed, säit laangem Member vum ACL ze sin. Merci villmols!

A. und A. Hoeser (5.9.2016)

Am Juni hun ech är Namibia-Rees matgemeet an et war immens flott, einfach wonnerschéin a super organiséiert. V. K. (31.07.2016)

P.B. (30.09.2016)

Am Tag unserer Rückreise nach Luxemburg startete unser Fahrzeug in Benajarafe/ Málaga nicht mehr. Also riefen wir den ACL an. Der RACE brauchte eine Weile, aber schließlich fand der Pannendienst den Fehler: das Diebstahl-Schutzsystem! Wir möchten uns sehr herzlich bei dem ACL-Mitarbeiter für seine Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft bedanken. Und vielen Dank an den ACL dafür, dass er immer an unserer Seite ist, wenn wir unterwegs in Schwierigkeiten geraten. Es ist uns schon so oft passiert! Ich muss dazu sagen, dass ich seit 45 Jahren Mitglied bin. Und immer zufrieden! L. R. (04.09.2016)

Vielen herzlichen Dank an Ihren französischen Partner für die freundliche und schnelle Hilfe in der Ardèche (F) in strömendem Regen an einem Sonntagmorgen. J. S. (24.10.2016)

11

© DR

Famille J.-M. M-S (29.08.2016)

Mir waren mat 5 Oldtimer am Elsass ennerwee wéi ee vun de Kolleegen eng elektresch Pann u sein Auto krut, déi mir net op der Plaz behuewe kruten. Ech hu mech dunn mat ärem Service a Verbindung gesat an hat en Här um Apparat, dee super frëndlech war. No enger gudder Stonn schon war e franséischen Ofschleefdengscht do an huet den Auto bis bei den Hotel transportéiert. Och dee Mann aus Frankrëich war super frëndlech. Als Résumé: wann et mech och net perséinlech betraff huet, wollt ech och als Member villmols Merci soën fir är Zevirkommenheet a Kompetenz. Et ass ee berouegt, wann ee weess, dass een en Team am Réck huet, wou een sech drop verloossen kann.

Gourmet-Tour organisiert vom ACL am 04.09.2016

SCHREIBEN SIE UNS: ACL@ACL.LU ODER ACL | L-8007 BERTRANGE


Aktuell

Kurz und knapp

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

ACL-Newsletter

Carsharing in Luxemburg

Carloh im E-Modus Ein Jahr nach dem Start erweitert das Unternehmen Carsharing Luxembourg S. A. (dessen Partner der Automobil-Club ist) seinen Fuhrpark um zwei Elektrofahrzeuge. Diese Carsharing-Fahrzeuge sind auf den Parkplätzen Rocade und Schuman abgestellt. Carloh bietet damit jetzt 14 Fahrzeuge an, die an 8 verschiedenen Standorten der Stadt Luxemburg parken. Am Charly’s Gare (16 A, Avenue E. Reuter, Luxemburg, Tel.: 2060 2001) oder auf der Website www.carloh.lu können Sie sich ausführlich über diese neue Form ergänzender Mobilität informieren.

Abonnieren Sie unsere kostenlosen elektronischen Newsletter, um zu den Aktivitäten des Clubs immer auf dem Laufenden zu sein. Die Newsletter drehen sich um verschiedene Themen: den ACL allgemein, Motorräder, Oldtimer, Automobilsport, vom ACL organisierte Reisen und Camping. Sie können zu jedem Interessengebiet einen personalisierten Newsletter abonnieren. Melden Sie sich an unter: www.acl.lu/le-club/newsletter

Ladestation

Der ACL möchte zum Umweltschutz beitragen und zudem Fahrzeughalter unterstützen, die sich für ein Elektroauto entschieden haben. Deshalb hat der ACL nun eine Ladestation angeschafft. Die Station vom Typ eStation Smart befindet sich am Sitz des ACL in Bartringen und kann zeitgleich zwei Elektrofahrzeuge mit bis zu 22 kW laden. Der Ladevorgang ist so wesentlich schneller als über eine herkömmliche Steckdose. Beim Besuch des ACL können alle Fahrzeughalter ihr Fahrzeug kostenlos „betanken“. Zudem stellt aktuell auch der Staat landesweit öffentliche Ladestationen an P+R- und anderen öffentlichen Parkplätzen auf.

© Pierre Mousel

Tanken beim ACL!

Reisen für ACL-Mitglieder

An Bord der MS Camargue Vom 26. September bis zum 1. Oktober waren 33 Mitglieder mit dem ACL an Bord der MS Camargue auf einer Flusskreuzfahrt in Südfrankreich unterwegs. Von Lyon ging es nach Avignon und von dort nach Arles, Saintes-Maries-de-la-Mer, Port-Saint-Louis, Viviers und Tain l’Hermitage. Natur- und Geschichtsfans konnten entlang des Wassers die Sehenswürdigkeiten und Schätze an den Ufern der Rhône bewundern.

Vorteile für ACL-Mitglieder ERRATA : In der letzten Ausgabe hat sich auf Seite 11 in der Tabelle „Wie müssen Kinder im Auto angeschnallt werden?“ ein Fehler eingeschlichen: In Zeile 3 muss es heißen: „Von 3 bis unter 18 Jahren und größer als 150 cm.“ 

Neue AAA Discounts & Rewards-Karte 2017 Haben Sie Lust auf attraktive Ermäßigungen auf Ihrer nächsten USA-Reise? Reisende, die 2017 in die USA fahren, finden unten auf der Seite die Karte zum Ausschneiden und Falten und sichern sich so mit dem AAA Discounts & Rewards-Programm der American Automobile Association (AAA) zahlreiche Vorteile und Ermäßigungen. Die Ermäßigungskarte ist ausschließlich in Verbindung mit Ihrer ACL-Mitgliedskarte mit „Show your Card“Logo gültig! Sie gilt bis zum 31.12.2017.

395 12


Aktuell

Kurz und knapp

Beim ACL

Vignetten für 2017 Denken Sie vor Ihrer Urlaubsreise daran, sich über die Autobahnmautsysteme in den Ländern zu informieren, die Sie durchqueren. Reisende können über den Automobil-Club verschiedene Vignetten beziehen, insbesondere für die Schweiz, Österreich, die Tschechische Republik, Slowenien und Italien (Viacard). Auch die vorgeschriebenen Umweltplaketten für die Umweltzonen vieler deutscher Städte können Sie beim ACL bestellen. Die Lieferfrist beträgt etwa 10 Tage. Auch der Badge Bip&Go, mit dem Sie die Autobahngebühren in Frankreich bezahlen können, können Sie beim ACL erwerben. Weitere Informationen zu weiteren Mautgebühren erhalten Sie beim ACL telefonisch unter 45 00 45-1 oder im Internet unter www.acl.lu.

ÖSTERREICH

SCHWEIZ

Preis + Gültigkeit

86,40 € 1 Jahr*

Preis + Gültigkeit

25,90 €

8,90 €

38,50 €

13,00 €

5,10 €

38,50 €

2 Monate

2 Monate

10 Tage

10 Tage

1 Jahr*

1 Jahr*

* Gültig bis 31.01.2018.

CONDITIONS AUTOFESTIVAL 2017

Des offres accueillantes dans un showroom rénové !

GARAGE PIRSCH

164, route d’Esch L-1471 Luxembourg T +352 483141 1

www.pirsch.lu

13


Aktuell

Kurz und knapp

Belgien

95 E 10 ersetzt Super 95 © Kiwanis / Claude Piscitelli

Ab Januar 2017 wird es an belgischen Tankstellen kein Super 95 mehr geben. Es wird durch E10 ersetzt, einen Kraftstoff mit 10 % Bioethanol (Super 95 enthält derzeit höchstens 5 %). Die einzige Option für Fahrzeuge in Belgien, die nicht mit 95 E10 betankt werden dürfen, ist die Umstellung auf 98. In Luxemburg dagegen wird Super 95 auch 2017 weiterhin erhältlich sein.

Das Foto des Monats Juli wurde in Belval aufgenommen und zeigt die Tanzschule Renée Niro mit dem Schauspieler Marco Lorenzini.

Beim ACL erhältlich

Kiwanis-Kalender 2017 © aarhus2017.dk

Kiwanis ist eine internationale Vereinigung von Personen, die den menschlichen Zusammenhalt verbessern möchten und den Schwerpunkt auf die weltweite Hilfe für Kinder und Jugendliche legen. Vor diesem Hintergrund hat eine kleine Kiwanis-Gruppe aus Esch, deren Mitglieder sämtlich leidenschaftliche Fans oder Sammler von Oldtimern sind, einen Kalender mit Oldtimermotiven und starken Persönlichkeiten gestaltet. Der Erlös geht an das Kiwanis-Puppen-Projekt. Die Puppen werden an Kinder verteilt, die in luxemburgischen Krankenhäusern liegen, um ihnen Zuversicht und Trost zu spenden. Der Kiwanis-Kalender kann zum Preis von 35 € im ACL-Shop in Bartringen erworben werden.

Dänemark/Zypern

Aarhus und Pafos sind 2017 die Kulturhauptstädte

Eine Reise in die zweitgrößte Stadt Dänemarks Aarhus und die Hafenstadt Pafos im Südwesten der Republik Zypern lohnen sich 2017 ganz besonders. Beide Städte präsentieren sich demnächst als europäische Kulturhauptstädte 2017 und versprechen ihren Gästen jede Menge Überraschungen. Im Verlauf eines Jahres richten sie traditionell zahlreiche Ausstellungen, Konzerte und weitere Kulturveranstaltungen aus. Infos zum Programm unter: www.aarhus2017.dk/de und www.pafos2017.eu

Vakanz doheem

Rückblick Am 16.11.2016 statteten zahlreiche Mitglieder des Automobil-Club den „Sources Rosport“ und dem Tudor Museums einen jeweils eineinhalbstündigen Besuch ab. Die Besichtigung war ein spannendes Erlebnis für alle Teilnehmer. Ein besonderer Dank gilt „Sources Rosport“ und dem Tudor Museum, die diese Veranstaltung ermöglicht haben, den Guides und natürlich allen Teilnehmern. Hinweis: Die nächste Vakanz doheem findet am 9. und am 11. März 2017 statt. Weitere Informationen siehe Seite 83.

Kraftstoffpreise in Luxemburg: Entwicklung in den letzten fünf Monaten 1,35 1,30

„Vespa on Tour”

1,25 1,20 1,15 1,10 1,00 0,05 0,00 23/08/16

13/09/16

Super 98 oct

13/10/16

Super 95 oct

10/11/16

22/12/16

Diesel

Zulassungen DEZEMBER 2016 © DR

Zulassungen im Dezember 2016 (Neu- und Gebrauchtwagen) 8 616 Zugelassene Fahrzeuge am 31.12.2016 Jährliche Entwicklung

Samstag, den 17. Juni organisiert der Verein „Macchina d'Epoca” seinen nunmehr traditionellen Ausflug „Vespa on Tour”. Informationen und Anmeldung unter www.macchina-epoca.lu oder E-Mail an macchina-epoca@pt.lu.

Quelle : SNCA

14

518 281 + 2,84 %


Ihre Füße lieben gute Schuhe !

LALUX est une marque du Groupe LA LUXEMBOURGEOISE

Ihr Fahrzeug

Besuchen Sie uns auf:

Ihr Auto wie auch Ihre Schuhe sind eine Wahl von Qualität. Sie unterstreichen Ihre Mobilität und bedeuten unbegrenzte Freiheit für Sie ! -

Die beste Autoversicherung macht Ihr Fahrzeug aus. Wählen Sie die Formel, die sich am besten für Sie eignet: ‘Performanz’, ‘Komfort’ oder ‘Sicherheit’. ist ultra-komplett und bietet Ihnen eine Kasko-Versicherung

-

ohne Malus, eine Hilfeleistung rund um die Uhr und monatliche Prämienzahlung ohne Zuschlag. -

Profitieren Sie von aussergewöhnlichen Rabatten: Willkommensrabatt für Neukunden, Ermässigung bis zu 100 € pro Fahrzeug, wenn Sie Ihre Auto- und Wohnversicherung in einem Kontrakt zusammenfassen.

Sprechen Sie Ihren LALUX-Versicherungsagenten auf

LALUX est une marque du Groupe LA LUXEMBOURGEOISE

an. Er berät Sie gerne.

lalux – meng Versécherung

15 LA LUXEMBOURGEOISE · 9, rue Jean Fischbach · L-3372 Leudelange · Tél.: 4761-1 · groupeLL@lalux.lu · www.lalux.lu


Aktuell

Mitglieder

Zusammen für mehr Sicherheit auf der Straße!

„DRIVE PHONE FREE“: ein voller Erfolg!

„Filmsense ”: Gewinner des ersten Platzes in der Kategorie Video.

Bevor die Gewinner beider Kategorien bekannt gegeben wurden, äußerten sich einige Jurymitglieder kurz zum Thema „Handy am Steuer“ und begründeten ihre Motivation, in dieser Jury vertreten zu sein. Als wichtigster Punkt wurde bei diesen Erläuterungen herausgestrichen,

Ausgelassene Stimmung nach der Preisüberreichung im Spaghetti Palace.

dass das Thema keineswegs nur junge Automobilisten, sondern Autofahrer aller Altersklassen betreffe! Die endgültigen Abstimmungsergebnisse wurden aus dem Durchschnitt der Jury- sowie der Publikumsbewertungen errechnet. Bei letzterem Abstimmungsmodus hatten die Teilnehmer zwei Novemberwochen Zeit, um auf der ACLWebseite acl.lu, wo die eingereichten Foto- und Videobeiträge publiziert wurden, möglichst viele Stimmen für ihre Videos und Fotos einzuheimsen. Über 5.500 Stimmabgaben wurden insgesamt im Rahmen dieses elektronischen Votums verzeichnet.

16

Die Gewinner des 1. Platzes in der Kategorie Foto, der mit 500 € belohnt wird, sind Gilles Magalhaes, Laura David, Laurens Sackmann, Christophe Tholl, Sara Longhino und Elmedina Arifi vom Gymnasium Aline-Mayrisch. Den 2. Platz, mit 300 € dotiert, errangen Lara Moro, Kim Scholtes, Claire Pundel, Eszter Keresztesi, Florence Bonnefoux und Carole Hopp, alle ebenfalls Schüler des Lycée Aline-Mayrisch. Der 3. Platz, mit 200 € prämiert, ging an Mélody Funck und Melvyn Kieffer.

© ACL

Angenehme Stimmung bei der Zeremonie

Und die Gewinner sind…

© ACL

Zur Preisverleihung des Wettbewerbs „Drive Phone Free“ hatte der Automobil-Club Luxemburg am Donnerstag, 24. November im Kinokomplex Utopolis auf Kirchberg eingeladen. Die jungen Teilnehmer, allesamt Jugendliche zwischen 16 und 25 Jahre, hatten sich gemäß der Aufgabenstellung mit der Thematik „Handy am Steuer“ auseinandergesetzt und passend dazu kurze Videos und aussagekräftige Fotos geschaffen, die auf die Gefahren der Handy-Nutzung am Steuer aufmerksam machten. Der Automobil-Club dankt jedem einzelnen Teilnehmer fürs Mitmachen und gratuliert allen für ihren Einsatz und die Ergebnisse ihrer Projekte!

© ACL

Am Donnerstag, den 24. November 2016 fand die Preisverleihung der ersten Ausgabe des ACL-Wettbewerbs „Drive Phone Free“ im Utopolis statt. Zahlreiche Teilnehmer und Gäste hatten sich dazu eingefunden.

Das Gewinnerfoto stammt von einer Gruppe aus dem Gymnasium Aline-Mayrisch.


Aktuell

Mitglieder

Alle Videos und Fotos Wer neugierig ist, kann die Gewinnerfotos und die Gewinnervideos auf unserer Webseite

www.acl.lu/drivesafe

Große Spannung bei der Anmoderation der Gewinner.

17

© ACL

Eine große Anzahl an Teilnehmer sind zur Preisüberreichung erschienen.

© ACL

In der Kategorie Video konnte die Gruppe „Filmsense“, bestehend aus Charel Kremer, Philippe Ferber, Idder Boukhcha, Luka Glod, Janosch Glod, Christian Heinz und Jürgen Tilmant, den ersten Platz erringen, der mit 1.500 € belohnt wurde. Den 2. Platz (1.000 €) belegte die Gruppe „Flare.Pics“, die sich aus Roxanne Oberlé, Marguy Poissonnier, William Cuberic, Georges Meres, Sebastian Unsen, Morris Kemp, Charlie Küntsch, Naomi Berrend, Jeff Weiler und Laure Felgen zusammensetzte. Platz 3 (500 €) ging an Cristina Tenerio und Alvaro Tenerio. Mit großer Freude überreichte Herr Jean-Claude Juchem, Direktor des Automobil-Club Luxemburg, an diesem Abend die Trophäen persönlich an die Gewinner. Im Anschluss an die Preisverleihung waren alle Anwesenden herzlich eingeladen, in einem Nebensaal auf die Geehrten anzustoßen. Eine Fortsetzung des Wettbewerbs „Drive Safe“ wird es im nächsten Frühling geben, dieses Mal dann mit einem anderen Thema. Details dazu erfahren Sie demnächst auf der Web- sowie auf der Facebook-Seite des ACL.

© ACL

© istock

entdecken.

Nach der Preisverleihung warteten einige köstliche Vorspeisen auf die Anwesenden.


Aktuell

Mitglieder

Treuefest

VIELEN DANK FÜR IHRE TREUE Auch in diesem Jahr setzt der ACL die Tradition fort, seine treuesten Mitglieder zu ehren.

© ACL

© ACL

Seit 2012 feiert der Automobil-Club die Treue seiner Mitglieder und dankt allen, die dem Club seit mehr als 50 Jahren angehören. Zum letzten Jahreswechsel lud der ACL deshalb die Mitglieder ein, die in den Jahren 1955, 1956, 1965 und 1966 beigetreten sind. Das waren insgesamt 652 Personen. Das Treffen fand bei den Caves Bernard Massard in Grevenmacher mit einer geführten Besichtigung der Kellerei statt. Um den Mitgliedern für ihre langjährige Treue zum Club zu danken, wurden sie im Anschluss im Rahmen einer kleinen Zeremonie mit der Anstecknadel „60 Jahre“ bzw. „50 Jahre“ ausgezeichnet.

18


19


Aktuell

Infrastruktur

CFL

Vollwertiger Akteur in der

MOBILITÄTSKETTE Damit die Multimodalität sowie die intermodalen Wechsel, von denen unsere Mobilitätsstrategen träumen, Realität werden, müssen die für die Benutzer erforderlichen Transportmittel und Plattformen geschaffen werden. Bereits jetzt spielt die CFL eine wichtige Rolle in diesen Strategien. Da diese Bedeutung in Zukunft noch zunehmen wird, mangelt es der Gruppe nicht an Projekten

zweite Talbrücke in Richtung Wasserbillig in Betrieb genommen und die Strecke bis Sandweiler-Contern doppelspurig ausgebaut. Sämtliche laufenden Projekte ermöglichen nicht nur eine Kapazitätserhöhung in der Fahrgastbeförderung, sondern auch im Frachtbereich. „Die neue multimodale Plattform in Bettemburg wird die diesbezügliche Kapazität vervierfachen“, so Henri Werdel. Die größten Auswirkungen auf den Alltag der Autofahrer wird wohl das Verschwinden mehrerer Bahnübergänge in den kommenden Jahren haben: in Cents durch den Bau einer Brücke; in Schifflingen, wo drei Bahnübergänge umgangen werden; und auch in Walferdingen. Die CFL möchte ihre Rolle in Sachen intermodaler Wechsel jedoch noch weiter ausbauen. „Wir werden neue P+R-Parkplätze in der Nähe unserer Bahnhöfe bauen.“ Gemeint sind Rodingen, Mersch, Wasserbillig und Ettelbrück. Diese Projekte gehen mit der Modernisierung dieser Bahnhöfe einher, denn, wie Henri Werdel erklärt: „Wir müssen Zugänge von den Bahnhöfen zu Park-and-Ride-Möglichkeiten schaffen. Sobald wir mit den Arbeiten an einem Bahnhof beginnen, müssen wir diesen auch auf die Höhe der Zeit bringen, was den Zugang für Menschen mit eingeschränkter Mobilität betrifft, aber auch generell gilt. Es ist wichtig, die Bahnhöfe an die Bedürfnisse und Erwartungen der Kunden von heute und morgen anzupassen.“ Die P+R-Parkplätze der Bahnhöfe weisen auch einige Besonderheiten im Vergleich zu anderen Parkplatztypen auf: „Unsere P+R-Parkplätze müssen intensiven Belastungen während Spitzenzeiten standhalten können, zum Beispiel bei Ankunft eines vollen Zugs, dessen Fahrgäste alle gleichzeitig versuchen, den Bahnhof und den Parkplatz zu verlassen.

© CFL

Fragt man Henri Werdel, den Direktor der Gestion Infrastructure der CFL, nach den Projekten der CFL, deren konkrete Auswirkungen unsere Mitglieder in den kommenden zwei bis drei Jahren einschätzen werden können, atmet er tief ein, bevor er mit seiner langen Liste beginnt. Beim ersten angesprochenen Projekt handelt es sich um die für Dezember 2017 vorgesehene Betriebsaufnahme des Bahnhofs „Pfaffenthal-Kirchberg“ und der Standseilbahn, die ihn mit dem Kirchberg sowie dem ersten Teilstück der Straßenbahn verbindet. Anschließend kommt die Sprache auf die erste Phase des neuen Bahnhofprojekts in Howald, wo der erste Bahnsteig ebenfalls Ende 2017 eröffnet wird. Der zweite folgt dann ab 2020. Die CFL verfolgt auch mehrere Projekte zum Doppelspurausbau. So wird 2019 mit der Pulvermühle beispielsweise die

Die meisten der Großprojekte der CFL, über die Henri Werdel (3. von rechts) mit uns gesprochen hat, reihen sich in eine Strategie ein, die verschiedene Akteure in der Mobilität umfasst.

20


Aktuell

© CFL

Infrastruktur

Ende 2017 erhalten die Fahrgäste dank der Standseilbahn, die die neue Station Pfaffenthal mit dem Kirchberg verbindet, einen direkten Anschluss an die Straßenbahn.

© CFL

Wir müssen deshalb die Zu- und Abfahrt zu unseren Parkplätzen so ausrichten, dass der bestmögliche Verkehrsfluss erreicht wird. Auch im Inneren der Parkplätze und Parkhäuser müssen wir alles, was das Ein- und Ausfahren aus den Stellplätzen verlangsamen kann, so weit wie möglich reduzieren. Aus diesem Grund haben unsere P+R-Parkhäuser, wie zum Beispiel das im Zentralbahnhof der Hauptstadt, keine Pfeiler, die Manöver stören oder bremsen könnten.“ Das letzte große Projekt, das wir mit Herrn Werdel besprochen haben, ist das des zukünftigen Bahnhofs von Ettelbrück. Wir werden in einer der kommenden Ausgaben detaillierter auf dieses Projekt eingehen, das einen wichtigen Knotenpunkt darstellt und maßgeblich zur Veränderung eines ganzen Viertels von Ettelbrück beitragen wird. Doch auch für die CFL ist dieses Projekt charakteristisch für die nun verfolgte Linie. „Ettelbrück ist der am viertstärksten frequentierte Bahnhof des Landes. Er ist aber auch einer der ältesten Bahnhöfe und nicht mehr an die heutigen Bedürfnisse angepasst.“ Auch hier wird die Devise Multimodalität sein. Neben der Vergrößerung des Bahnsteigs 2 und dem Bau eines dritten Bahnsteigs wird die CFL daher auch eine P+R-Möglichkeit mit 430 Stellplätzen und elektrischen Ladestationen schaffen. Autobusse werden ebenfalls ihren Platz an diesem neuen Knotenpunkt finden. Darüber hinaus werden eine mBox sowie eine Anbindung zum Fahrradweg und ein einladenderer und sicherer Zugang für Fußgänger geschaffen. Die CFL arbeitet nicht allein. Ihre Projekte sind in ein umfassendes Mobilitätskonzept integriert, für das das Unternehmen bereits jetzt eines der Kettenglieder modernisiert.

© CFL

Einer der Bahnübergänge, die verschwinden werden, ist der in Cents.

Ein leistungsstarker P+R ist für einen modernen Bahnhof unabdingbar. In Ettelbrück erhält dieser 430 Plätze.

Dina FREITAS 21


Aktuell

Infrastruktur

Ban de Gasperich

Ein neuer,

MULTIMODALER STADTTEIL

© Grossfeld PAP

Das Ziel: ein für eine Vielzahl an Transportmitteln zugänglicher Stadtteil.

Ban de Gasperich im November 2016.

Der zukünftige Ban de Gasperich stellt derzeit die wohl größte Kranansammlung des Landes dar. Schon bald werden 5000 bis 6000 Menschen in diesem Stadtteil leben, große Unternehmen werden sich hier ansiedeln und auch die Ecole et Lycée Français de Luxembourg (ELFL) (4) sowie das Centre National d’Incendie et de Secours (5), die sich gegenüber dem Tierheim (6) befinden werden, sowie ein großes Einkaufszentrum (3) werden hier zu finden sein. Das Angebot an Mobilitätsoptionen ist daher von entscheidender Wichtigkeit, was sowohl den Zugang zum Stadtteil als auch von dort ausgehende Fahrten betrifft. Die Straßenbaubehörde und die Stadt Luxemburg bauen mit dem Boulevard

22

Kockelscheuer (2) einen neuen Boulevard und gestalten den Boulevard Raiffeisen (1) um. Dank des neuen Knotenpunkts „Howald“ wird der Stadtteil auch per Zug sowie per Straßenbahn erreichbar sein. Diese wird die zukünftige N3 passieren, den Stadtteil zwischen dem Einkaufszentrum und der ELFL durchfahren und ihren Weg dann in Richtung des P+R neben dem zukünftigen Fußballnationalstadion fortsetzen. Auch die sanfte Mobilität erhält ihre Infrastruktur, insbesondere entlang des ökologischen Korridors sowie im Park von Gasperich, aber auch im gesamten Stadtteil, wo sie vom Verkehr der großen Boulevards getrennt bleibt.

D.F.


Prendre la route en toute sécurité iCoyote inclus dans les forfaits Orange Elite et Orange Ultimate

Grâce à cette application mobile, vous êtes alerté en temps réel : - des radars fixes et mobiles - des évènements de trafic (bouchons, accidents, véhicules arrêtés…) - des limitations de vitesse

new L’application s’est dotée d’une nouvelle rubrique « mes stats » rassemblant des données sur votre conduite : alertes reçues, alertes données, vitesse moyenne, distance parcourue, … un bon moyen pour situer la performance de votre conduite par rapport à celle de la communauté.

Conditions en shop et sur orange.lu 23


MOBILITÄT Automobile

Hyundai Ioniq

DAS ELEKTRO-TRIO Hyundai hat das Modell Ioniq eingeführt. Diese Familienlimousine im Coupé-Design ist in drei Antriebsausführungen erhältlich: Elektro, Hybrid und Plug-in-Hybrid (aufladbares Hybridmodell).

HYBRID - KAPPA 1.6 1580 cm3

• Fahrkomfort

ELECTRIC

• Technologien

PermanentmagnetSynchronmotor

• Sichtmöglichkeit nach hinten

4

Zylinder

105+43,5 Leistung (PS)

147

Maximales Drehmoment (Nm)

185

Höchstgeschwindigkeit (km/h)

10,8

Beschleunigung von 0 auf 100 km/h

120+28 Leistung (PS + kWh)

295

Maximales Drehmoment (Nm)

165

Höchstgeschwindigkeit (km/h)

9,9

Beschleunigung von 0 auf 100 km/h

3,4

Verbrauch (l/100 km)

79

CO2-Emissionen (g/km)

0

ELECTRIC: 0G/KM CO2-EMISSIONEN

CO2-Emissionen (g/km)

HYBRID: HÖCHSTGESCHWINDIGKEIT 185 KM/H 24


MOBILITÄT Automobile

Hyundai stellt im Rahmen seiner Strategie für nachhaltige Mobilität seit einiger Zeit innovative Technologien vor. Zugleich erweitert der koreanische Hersteller seine Palette emissionsarmer und -freier Fahrzeuge. Dazu zählt insbesondere das Modell ix35 Fuel Cell (siehe Autotouring 4/2016, S. 19), das mit einer Brennstoffzelle ausgerüstet ist. Das neue Modell Ioniq ist in drei Ausführungen erhältlich: Elektro, Hybrid und Plug-in-Hybrid (aufladbar). Die Hyundai-Konstrukteure haben damit ein attraktives Fahrzeug mit schlanken, minimalistischen Linien entworfen, die die Aerodynamik optimieren. Das Heck sticht mit einem zweigeteilten Fenster hervor, das eine verbesserte Wirkung hat, unglücklicherweise aber die Sicht einschränkt. Der Auszeichnung des Modells mit dem renommierten Red Dot Design Award in der Fahrzeugkategorie hat dies jedoch keinen Abbruch getan.

Ökomaterialien im Innenraum

Das umweltfreundliche Konzept wurde auch für den Innenraum fortgeführt. Er besteht aus recycelten und umweltfreundlichen Materialien. So bestehen die Türverkleidungen aus natürlichem Kunststoff, der mit Holzpulver und Vulkanstein kombiniert wurde. Weitere Materialien sind aus Zuckerrohr hergestellt. Neben dem

Wunsch, die Abhängigkeit von Erzeugnissen aus Erdöl zu verringern, wurde auch an das Recycling der Fahrzeugteile am Ende der Lebensdauer gedacht. Das Fahrzeug ist geräumig, elegant und höchst komfortabel. Das digitale Armaturenbrett zeigt alle nötigen Fahrinformationen an: Kilometerstand, ECO, Batterieladestand, Kraftstoff usw. Die Hintergrundfarbe passt sich je nach dem gewählten Fahrmodus fortlaufend an: Eco oder Sport. Zum Praktischen. Da die Batterie unter der Rücksitzbank untergebracht ist, bietet der Kofferraum je nach Sitzanordnung großzügige 443 bis 1.505 Liter Stauraum. Auch an moderne Navigations- und Konnektivitätsfunktionen wurde gedacht. Der Ioniq bietet einen 8-Zoll-Touchscreen mit Rückfahrkamera, ein leistungsstarkes Audiosystem und TomTom Live-Dienste (Wetter, Verkehr, Sehenswürdigkeiten usw.).

Der Motor: hybrid oder 100 % elektrisch

Wir haben die Modelle Hybrid und Electric des Hyundai Ioniq getestet. Die Hybridausführung ist mit einem neuen 1,6-Liter-Benzin-Direkteinspritzungsmotor ausgestattet, der bei einem Drehmoment von 147 Nm eine Leistung von 105 PS erreicht. Unterstützend kommt ein Elektromotor mit einer Leistung von 43,5 PS (32 kW) hinzu. Diese Hybridkonstruk tion ist mit einem 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe verbunden, sodass der Ioniq gut anspricht und weich, leise und recht dynamisch fährt. Die Hauptstärke ist natürlich der Verbrauch von durchschnittlich 3,4 Litern und CO2-Emissionen von 79 g/km. Mit dem Elektromotor kann das Fahrzeug sogar bis zu einer Geschwindigkeit von 120  km/h auch ausschließlich elektrisch gefahren werden. Der Fahrer hat die Wahl zwischen den Modi Eco und Sport. Der zweite Modus erlaubt ein etwas, aber nicht übermäßig dynamischeres Fahren.

Die Plug-in-Ausführung des Ioniq wird dieses Jahr ihre Straßenpremiere erleben. Der Star des Trios ist unserer Ansicht nach die vollständig elektrische Ausführung. Der 28-kWh-Lithium-Ionen-Polymer-Akku sorgt laut Hersteller für eine geschätzte Reichweite von 280 Kilometern. Für die meisten Strecken im Alltag reicht dies vollkommen aus. Das direkt verfügbare maximale Drehmoment von 295 Nm des Elektromotors mit einer Leistung von 120 PS (88 kW) wird über ein Reduktionsgetriebe an die Räder übertragen. Das Reduktionsgetriebe sorgt für eine weiche Beschleunigung. Zur Optimierung von Wirkungsgrad und Fahreigenschaften kann zwischen den Modi Sport, Normal und Eco gewählt werden. Eine besonders clevere Innovation zum Aufladen des Akkus und zur Wahrung eines ausreichend hohen Ladestands beim Fahren sind die Schaltpaddel auf beiden Seiten des Lenkrads. Über diese Vorrichtung lässt sich je nach Bedarf des Fahrers in vier Stufen die Energiemenge steuern, die beim Bremsen zurückgewonnen wird. Die vierte Stufe hat einen so hohen Wirkungsgrad mit einer so hohen Bremskraft, dass das Bremspedal fast nicht mehr betätigt werden muss, um den Ioniq zum vollständigen Halt zu bringen, sobald der Fuß vom Gaspedal genommen wird. Welche Ausführung sollte man nun wählen? Folgende Fragen erleichtern die Entscheidung: Fahre ich regelmäßig? Welche Strecken lege ich zurück? Wie ist mein Fahrstil? Um seine Interessenten zu überzeugen, bietet Hyundai kein Grundmodell an, sondern nur die Ausstattungsmodelle Premium und Executive. Der Grundpreis für die Hybridausführung: 26.010 €.

Komfort

HYBRID: 1580CM3

Länge x Breite x Höhe (m)

4,47 x 1,82 x 1,45

Anzahl Sitzplätze:

5

Leergewicht (kg)

1 370 (1 420 Electric)

Nutzlast (kg)

500

Kofferraumvolumen (l)

443-1 505 (350-1410 (Electric-Ausführung)

Tank (l)

45

25

Nicole JAAQUES


MOBILITÄT Automobile

Renault Mégane GT

DYNAMISCHER KOMPAKT-SPORTLER Optisch ist der Kompakt-Sportler ein echter Hingucker. Sein erfrischendes Äußeres in der exklusiven Farbe „Bleu Iron“ (stahlblau) vereint dynamisches Design mit edlen Linien. Mit der DNA von Renault Sport versehen, soll dem Mégane GT der Spagat zwischen Sportsgeist und Alltagsnutzen gelingen.

Renault Mégane Grandtour GT TCe 205

Die Grandtour-Kombiausführung des neuen Mégane GT ist in vielen Punkten mit der Limousinenausführung identisch und bietet eine intuitive Modularität, mit der sich der Kofferraum unkompliziert konfigurieren lässt. Je nach Anzahl der Sitze können im Kofferraum Lasten mit einer Länge von bis zu 2,70 Metern untergebracht werden. Sind alle Sitze eingerichtet, bietet er ein Volumen von 580 Litern. Das entspricht den Daten des Vorgängers. Über Griffe im Kofferraum lassen sich die Rückbanksitze automatisch zu einer ebenen Fläche zusammenklappen, sodass sich große Gegenstände leichter unterbringen lassen. Diese Fläche kann zudem in einen vorderen und einen hinteren Bereich unterteilt werden. So verrutschen Lasten beim Transport nicht. Das Testfahrzeug war mit dem Motormodell Energy TCe 205 und EDC7-Automatik-Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet. Es handelt sich um einen 1,6-Turbo-Benzinmotor, der von Renault Sport für die GT-Ausführung parametriert wurde, um schnelles Beschleunigen zu erlauben. Das Drehmoment von 280 Nm steht bereits ab 2.400 U/min zur Verfügung. Dieser Vorteil ist mit einem günstigen Kraftstoffverbrauch von 6 l/100 km und CO2-Emissionen von 134 g/km kombiniert. Der Mégane Grandtour GT vereint Dynamik, Funktionalität und Eleganz und bietet alle Leistungen und Technologien der neuen Megane-Limousine.

© Anthony Bernier/Prodigius

Ein Highlight des GT spürt man spätestens beim Einlenken in die erste Kurve, denn er ist ab Werk als erstes Fahrzeugmodell in seinem Segment mit der Vierradlenkung 4Control ausgerüstet. Diese schlägt im Sport-Modus unterhalb von 80 km/h, bzw. 60 km/h in den anderen Modi die Hinterräder in Gegenrichtung der Vorderräder ein. Dies wirkt sich wie eine Verkürzung des Radstandes aus, was die Präzision, die Agilität und die Fahrdynamik erhöht. Überschreitet das Fahrzeug diese Geschwindigkeit, lenken die Hinterräder in die gleiche Richtung wie die Vorderräder ein. Das für Fronttriebler fast typische Untersteuern wird auf diese Weise nahezu gänzlich unterbunden. Die Lenkung agiert dabei sehr direkt und feinfühlig, Nachkorrekturen sind nur selten erforderlich. In schnellen Kurven halten einen die hochwertigen und sehr sportlich ausgeformten Sportsitze ausgezeichnet in Position und bieten dabei eine tolle Mischung aus Komfort und Seitenhalt. Unter der Motorhaube werkelt ein 1,6-Liter-Turbobenziner mit 205 PS. Außerdem an Bord: ein eher bescheidenes Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe. Dagegen sorgt der leider viel zu zahm klingende Vierzylinder für reichlich Schub untenrum und verhilft dem 1,4 Tonnen schweren Viertürer zu sehr ordentlichen Fahrleistungen. Fahrwerksseitig hat Renault den GT betont sportlich, vielleicht aber einen Hauch zu hart abgestimmt. Unebenheiten werden eher recht kompromisslos an die Insassen weitergereicht.

N.J.

• Frisches, dynamisches Design

Andy MATHEKOWITSCH 26

• Serienmäßige Vierradlenkung

• Schwaches Doppelkupplungsgetriebe

• Tolle Sportsitze mit viel Seitenhalt

• Zu hoch positionierte Schaltwippen

• Viele Fahr-Assistenzsysteme erhältlich

• Hohe Ladekante und mittelmäßiger Kofferraum

• Großer vertikaler Touchscreen in der Mittelkonsole

• Unzureichende Sicht nach hinten


PEUGEOT 308 Active Blue HDi diesel 120cv man.

5

5

-23,00%

18790€ € immatriculation

OFFERTE*

tous nos véhicules sont neufs et configurables

-19,93%

-16,99%

-14,16%

21121€

31865€

49264€

immatriculation

immatriculation

immatriculation

OFFERTE*

OFFERTE*

OFFERTE*

VW GOLF SPORTSVAN 1.6 TDI CONFORLINE

BMW 330i

BMW Série 2 M2

5

5

ess. 252cv man.

5

5

ess. 370cv man.

3

5 Keypleez, mandataire automobile. Tarifs au 09/01/2017 *Pour les membres de l’ACL

diesel 110cv auto.

Achat et vente de voitures au meilleur prix

Si vous trouvez moins cher ailleurs, nous vous remboursons la différence

www.keypleez.lu


ALLES FÜR DIE FREIHEIT BEKOMMST ® DU BEI HARLEY-DAVIDSON IN KONZ.

JETZT HARLEY-DAVIDSON® ERLEBEN UND STARKEN SERVICE GENIESSEN.

Wir bieten Dir: Neue und gebrauchte Harley-Davidson® Modelle Probefahrten und Vermietung der aktuellen Bikes Werkstatt-Komplettservice: Wartung, Motor-Instandsetzungen, Restaurationen, Customizing und Tuning

Motorabstimmung und Leistungsmessung auf unserem Prüfstand Eine umfangreiche Auswahl an Bekleidung & Accessories Finanzierung und Inzahlungnahme, Garantie- und Versicherungsservices Harley-Davidson® Wiedereinsteigerkurse Komm vorbei! Harley-Davidson® Konz/Trier freut sich auf Dich.

Trierer Hafen

602 Trierweiler Verbandsgemeinde Trier-Land

A64

A64

Sirzenich

Trier-Euren

LUXEMBURG Wasserliesch

49 419 Oberbillig Reinig

Mertert

A1

DEUTSCHLAND

49

Trier Feyen

51

Konz

Niedermennig Obermennig

Könen

Temmels Tawern

51

Kommlingen

28

TOUGH STUFF Harley-Davidson® Konz/Trier GmbH Wilde Acht 2 · 54329 Konz · Deutschland Tel.: +49 6501 60820 · info@hd-konz.de www.hd-konz.de


MOBILITÄT Automobile

BMW Serie 3 Gran Turismo

REPOWERING Die gestalterischen Veränderungen sind recht gelungen, aber unauffällig. Das Äußere ist nun mit Full LED-Optik und einer Frontschürze in neuem Design versehen, um die neuen Auspuffvorrichtungen nach vorn zu verlegen. Zudem wurden die Felgen und die Lackierung neu gestaltet. Auffälliger ist der neue Spoiler, der ab einer Geschwindigkeit von 110 km/h aus- und unter 70 km/h wieder eingefahren wird. Der Innenraum ist äußerst durchdacht konzipiert. Die Insassen sitzen nun 59 mm höher in einem „Lounge“-Ambiente, das durch die Einfassung aus Aluminium, Holz oder in rotem Lack und die gedämpfte Beleuchtung an den Türen erreicht wird. Was die neuen Technologien betrifft, hat BMW eine Reihe von Neuerungen wie das hauseigene Navigationssystem, einen WiFi-Spot und eine induktionsbasierte Handyladevorrichtung eingebaut. Eine der Stärken des Modells ist zweifelsohne der hintere Bereich des Innenraums. Er wurde um 20 cm verlängert, von denen 11 cm auf den nach hinten verlängerten Radstand entfallen. Man hat fast das Gefühl, in einer Limousine zu sitzen. Der Kofferraum mit seinem Fassungsvermögen von 520 Litern bzw. 1.600 Litern bei heruntergeklappten Rücksitzen ist ebenfalls sehr geräumig.

© BMW

Nach der Neugestaltung der 3er-Limousinenserie im Jahr 2015 hat BMW jetzt auch die Gestaltung und vor allem die Motorausstattung der Familienausführung modernisiert.

mit 326 PS aufgerüstet. Bei den Dieselausführungen kann zwischen dem 318d, 320d, 330d und 335d mit 150 bis 313 PS gewählt werden. Wer Allradantrieb mag, kann für alle Benzinmotoren und zwei Dieselmotoren (320d und 330d) das xDrive-System dazubestellen – beim 335d ist dieses Sys-

tem bereits serienmäßig dabei. Dank der Automatikhalt- und -startfunktion und der Rückgewinnung der Bremsenergie konnte BMW Verbrauch und CO2-Emissionen senken.

Ricardo SANTOS

Motor

Die wirklich interessanten Veränderungen verstecken sich allerdings unter der Motorhaube. Der 184-PS-Benzinmotor 320i bleibt unverändert, der 328i mit bisher 245 PS wurde jedoch zum 330i mit 252 PS und der 335i mit bisher 306 PS zum 340i

• Großzügiger Platz hinten

• Relativ hoher Preis

• Großer Kofferraum

• Bei Beschleunigung lauter Dieselmotor

• Komfort und Geräuschdämmung auf Schnellstraßen • Leistungsfähigere, verbrauchsärmere Motoren • Materialien und Finish

29

• Neue Ausstattung optional und teuer • Eingeschränkte Sicht nach hinten


MOBILITÄT Automobile

Bentley Continental GT Speed Convertible Black Edition

KÜHN, EXKLUSIV, PRÄGNANT… Exklusivität und Sportlichkeit zu vereinen – das könnte die Devise von Bentley sein. Wir haben die aktuelle Cabrioausführung des Bentley Continental GT Speed erkundet und getestet.

© Paul Origer / RTL

Der Bentley Continental GT wurde seit der Einführung 2003 fortlaufend optimiert, allerdings weniger im Erscheinungsbild als bei der Motorausstattung. Die Kunden der Marke werden immer anspruchsvoller und verlangen laufend mehr Exklusivität und Leistung. Wir stehen damit vor der neuesten Neuigkeit, dem GT Speed Black Edition mit der in Anthrazit lackierten Karosserie mit farbigen Akzenten (hier in Cyber Yellow) entlang des Unterbodens und an den Rückspiegeln. Das Ganze ruht auf 21-Zoll-Rädern mit schwarzen laufrichtungsgebundenen Felgen. Die dunklen Töne mit den auffälligen farbigen Akzenten wiederholen sich auch im Innenraum. Das Ambiente ist unübertroffen exklusiv und makellos: weiches Leder, Kohlefaserakzente, in Rauten gesteppte Polsterung der Türen und Sitze usw. Das Ganze wird in Handarbeit im Bent­ ley-Werk in Crewe (Cheshire, GB) gefertigt.

Skandalös auf dem Top

© Paul Origer / RTL

Start: Der satte Sound des W12-Motors ist ausschließlich beim Start zu hören und wird im Leerlauf leiser. Die technischen Daten zeigen, was er kann: 6-Liter-Biturbomotor, Leistung von 642 PS/472 kW, Drehmoment von 840 Nm zwischen 2.000 und 5.000 U/min, Spitzengeschwindigkeit von 331 km/h, Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 4,1 s. Einen solchen Rennwagen zu fahren, kann nichts anderes als reine Glückseligkeit sein. Der Wagen verschlägt am Steuer bei ein- wie ausgeklapptem Verdeck den Atem. Jede Kurve und jede Beschleunigung sorgen mit der herausragenden Beschleunigung für Gänsehaut, umso mehr angesichts des Gewichts von über 2,3 Tonnen. Der GT Speed liegt dank des permanenten Allradantriebs in allen Situationen absolut stabil und ist außerdem mit einer regelbaren Stoßdämpfung ausgestattet, die für königlichen Komfort sorgt. Das ZF-8-Gang-Automatikgetriebe spricht bei einer Viertelumdrehung am, erlaubt aber auch entspanntes Fahren in klösterlicher Stille bei 2.000 Umdrehungen. Das Urteil: Am Steuer eines Bentley Continental GT Speed befindet man sich in einer exklusiven und komfortablen Welt reiner Geschwindigkeit. Der Grundpreis beträgt 234.468 €.

• Komfort, edle Materialien und hochwertiges Finish • Motor mit ultrahoher Leistung

• Hoher Verbrauch von 14,6 l/100 km, bei unserem Test war es noch viel mehr !

• Hervorragende Schallisolierung

• Platz auf der Rückbank nicht für Erwachsene ausgelegt • Geschwindigkeitsschalthebel am Lenkrad überflüssig • CO2-Emissionen von 338 g/km

Nicole JAAQUES 30


ANS DE GARANTIE*

AVANTAGES

ÉDITIONS SPÉCIALES*

3,3 - 8,7 L/100 KM • 78 - 189 G CO2/KM

*Plus d’informations sur www.mercedes-benz.lu - Conditions valables du 01/01/17 au 06/02/17. Avantages Éditions Spéciales ( par ex. AMG Sport Edition, Family Edition ) sur une sélection de modèles neufs. Extension de garantie gratuite jusqu’à 4 ans ( jusqu’à 250.000 km, selon la première limite atteinte) à condition que l’entretien soit réalisé suivant les directives du constructeur.

Prett fir den Autofestival? Profitéiert elo vun eise spezielle Konditiounen! www.mercedes-benz.lu

Contactez-nous au

Mercedes-Benz Centre

Mercedes-Benz Fleet Center Kirchberg

40 80 1 - 656

45, rue de Bouillon L-1248 Luxembourg

35a, Avenue J.F. Kennedy L-1855 Luxembourg

Garage Jean Wagner

Mercedes-Benz Leudelange

17, rue de l'Industrie L-9250 Diekirch

3, rue Nicolas Brosius L-3372 Leudelange

Mercedes-Benz Esch 190, rue de Belvaux L-4026 Esch/Alzette


MOBILITÄT Automobile

Opel Astra Sports Tourer

OPELS NEUER LADEMEISTER

Unser Testmodell war ausgestattet mit dem 1,6 Liter CDTI Bi-Turbo mit 118 kW/ 160 PS. Dieser hat ein Drehmoment von 350 Nm, welches schon bei 1.500 Umdrehungen anliegt. Als Diesel ist der Sports Tourer mit 4 verschiedenen Motoren zwischen 75 PS und 160 PS zu haben. Dem gegenüber stehen 5 Benzinmotoren zwischen 95 PS und 200 PS zur Auswahl. Der Innenraum des Astra ist mittlerweile wieder sehr aufgeräumt und das Chaos mit den vielen kleinen Knöpfen hat endlich ein Ende gefunden. Alle Bedienelemente sind übersichtlich gestaltet und man findet sich sehr schnell zurecht. Ebenso vermitteln die verarbeiteten Materialien einen hochwertigen Eindruck. Unser Testmodell war mit elektrisch verstellbaren Sitzen inklusive Ventilation ausgestattet und zusätzlich mit einer Massagefunktion des Fahrersitzes. Ebenso hatten wir das Matrix-Lichtsystem IntelliLux LED an Bord welches allerdings mit einem Aufpreis von 1.200 € zu Buche schlägt. Es ermöglicht das Fahren außerhalb der Stadt mit permanentem blendfreiem Fernlicht und deaktiviert automatisch bei entgegenkommendem oder vorausfahrendem Verkehr gezielt einzelne LED-Module. Die entgegenkommenden Fahrzeuge werden „ausgeschnitten“ und der Rest der Straße bleibt hell erleuchtet.

• Preis • Platzangebot

© Opel / GM

Nach dem erfolgreichen Start der Fließheck-Version ist der Astra nun auch als Sports Tourer erhältlich. Wie die Fünftürer-Version des Modells basiert auch der Sports Tourer auf einer neuen Plattform, die den Wagen im Vergleich zum Vorgänger um bis zu 200 Kilo leichter macht.

Der Kofferraum öffnet und schließt ohne Berührung

Auf Wunsch ist der Astra mit einer dreigeteilten (40:20:40) Rückbank erhältlich, die eine noch flexiblere Laderaumkombination ermöglicht. Bei hochgeklappten Sitzen hat der Kofferraum bereits ein Volumen von 540 Litern und maximal passen 1.630 Liter Gepäck in den Sports Tourer. Das sind immerhin 80 Liter mehr als beim Vorgänger. Erstmals lässt sich der Kofferraum ohne Berührung oder die Fernbedienung öffnen. In Kombination mit „Keyless Entry“ reicht ihm einzig ein Fußkick unter dem hinteren Stoßfänger um die Kofferraumklappe zu öffnen. Gleiches gilt auch beim Schließen der Klappe. Das intelligente System erkennt dabei Hindernisse und hält den Mechanismus im Notfall an. An der Fahrertür kann man mittels eines Drehschalters sogar einstellen, wie weit die Klappe aufschwingen soll. Somit kann man unschöne Dellen im Vorfeld vermeiden. Zudem gibt es als cleveres Zubehör das Flex-Organizer Paket, welches seitliche Schienen, Trennnetze und diverse Befestigungsmöglichkeiten beinhaltet. Die Designer haben ihren Fokus beim Sports Tourer vom reinen Nutzwert auf schickes Design und Fahrspaß verlegt, ohne zu überziehen. Karosserie- und Interieur-Design sind deutlich ansprechender als beim Vorgänger. Zudem ist der Astra günstiger als sein direkter Konkurrent, der Golf Variant. Der Einstiegspreis beim Benziner liegt bei 18.205 € und für den kleinsten Diesel sind es dann 20.625 €. Allerdings darf man bei den Einstiegsmodellen nicht sehr viel an Ausstattung erwarten.

• Magere Basisausstattung

Klaus Peter MAAS 32


Taux spécial Autofestival Pas de frais de dossier Conditions préférentielles pour les membres Raiffeisen Demande de prêt en ligne sur www.raiffeisen.lu

Il est temps de découvrir les conditions Autofestival !

Pour acheter la voiture de vos rêves, Raiffeisen vous propose deux formules de financement à des taux particulièrement avantageux. Faites votre demande de prêt en ligne dès aujourd’hui sur www.raiffeisen.lu ou depuis CCP Connect et profitez des conditions spéciales Autofestival ! Plus d’informations dans votre agence Raiffeisen la plus proche ou sur www.raiffeisen.lu.

www.raiffeisen.lu

Propositions valables sous réserve d’acceptation du dossier

CP Clients C re t Faites vo rêt en e de p demand puis votre ligne de nnect CCP Co


MOBILITÄT Automobile

Alfa Romeo Giulia 2.2 JTDm 16V

BELLA MACCHINA AUS ITALIEN Ganze fünf Jahre ließen die Turiner sich Zeit, um der Welt mit dem neuen Alfa Romeo Giulia einen (indirekten) Nachfolger des 159 zu präsentieren und sich in der Mittelklasse wieder mit direkten Kontrahenten wie dem BMW 3er, dem Audi A4, der Mercedes C-Klasse oder jüngst auch dem Jaguar XE, zu duellieren.

© Alfa Romeo

Der Hype, der wegen Alfas neuer Mittelklasse-Limousine durch die Medien waberte, war gewaltig. Das mag vor allen Dingen aber am Top-Modell Quadrifoglio liegen, diesem 510 PS starken Halb-Ferrari, der sich gewissermaßen aus dem Nichts auf eine Handling- und Fahrspaßstufe mit den deutschen Platzhirschen Mercedes C63 AMG und BMW M3/M4 katapultiert hat. Wir durften uns allerdings „nur“ mit der mit 180  PS starken Diesel-Variante vergnügen. Der erste Eindruck ist überaus positiv. Das elegante Design ist wirklich gelungen. Kein Wunder, zeichnet doch der italienische Designer Lorenzo Ramaciotti für die Karosserie verantwortlich. Dieser Name sagt Ihnen nichts? Bereits während seiner Zeit als Designchef für Pininfarina entwickelte er die Ferrari 456 GT, 550 Maranello und Enzo. Der neue Alfa Romeo Giulia zeigt auch charakteristische Merkmale italienischen Designs: harmonische Proportionen und stilistische Geradlinigkeit. Hinzu kommen Elemente, die ihren Ursprung in der Historie der Marke haben. Markantestes Beispiel ist der trapezförmige Kühlergrill, die vielleicht berühmteste Designikone von Alfa Romeo. Aber auch eine Linie, die über die gesamte Flanke läuft und die Türgriffe einfasst, ist typisch für einen Alfa.

entspanntes Kilometerspulen ist eher seine Aufgabe. Die Automatik schaltet fast unbemerkt und erfreut mit durchaus knackigen Gangwechseln, die mitunter an die Charakteristik einer Doppelkupplung erinnern. Viel Gefühl für die Straße vermittelt auch die unmittelbar ansprechende Lenkung. Mit dem neuen Giulia macht Alfa Romeo fahren Spaß – nicht nur den Alfisti. Der Giulia fährt leichtfüßig und agil, bleibt fahrsicher und bietet guten Federungskomfort. Die Preisliste startet bei rund 31.000 €, dazu gibt es eine prall gefüllte Optionsliste die den Preis rasant in die Höhe schnellen lassen.

Innenraum und Fahrleistungen

Auch der Innenraum steht ganz im Zeichen von Fahrspaß und Eleganz. Die tolle Materialqualität und das minimalistische Design stechen dabei heraus, reichen aber nicht an das Niveau der deutschen Konkurrenz heran. Die Kombination von hochwertigen Bezügen und Dekorelementen sorgen dennoch für einen eleganten Innenraum mit erstklassigem Ambiente und stellen den Fahrer in den Mittelpunkt der ergonomischen Ausstattung. Das vergleichsweise kleine, unten abgeflachte Sportlenkrad trägt außerdem nicht nur die Bedientasten für das Infotainment-System und Cruise Control, sondern auch ein einzigartiges Detail: den Motorstartknopf. Auch die Fahrleistungen des heckangetriebenen 180-PS Selbstzünders mit Acht-Stufen-Wandlerautomatik und bärigen 450 PS sind überzeugend. Der Giulia schiebt ordentlich an, ohne jedoch Bäume auszureißen. Das muss und soll er aber auch gar nicht,

Andy MATHEKOWITSCH

• Design

• Zuladung

• Fahrdynamik

• Platzangebot im Fond

• Solide Verarbeitung

• Nicht unbedingt günstig

• Sportlich und übersichtliches Cockpit • Serienmäßig umfangreiche Sicherheitsausstattung

34


MOBILITÄT Automobile

Audi A3 1.6 TDI

FRISCHZELLENKUR Mit dem 2016er Audi A3 Facelift erhält der kompakte Ingolstädter neben einem aufgefrischten Design auch neue Motoren, mehr Fahrassistenzsysteme sowie ein überarbeitetes Infotainment samt dem aus der Oberklasse bekannten Virtual Cockpit.

dings das Navigationssystem, das sich mit „Audi Connect“ aufrüsten lässt. Dann zeigt der A3 auch Google Earth und Google Street View, Verkehrsinformationen in Echtzeit sowie praktische Hinweise zu Parkplätzen, Reisezielen, Nachrichten oder dem Wetter.

Andy MATHEKOWITSCH

© Audi

Während seine kompakten Abmessungen nahezu unverändert blieben, haben die Designer dem neuen A3 eine noch sportlichere, expressivere Linienführung verliehen. Die frisch retuschierte Front und die neuen Leuchten vorne und hinten werden gegenüber dem Technologie-Update aber eher zur Nebensache. Die Ingolstädter wollen ihrem Werbeslogan („Vorsprung durch Technik“) wieder mal gerecht werden und legen beim A3 durch eine Vielzahl an Fahrassistenz- und Infotainment-Systemen die Messlatte in der Premium- Kompaktklasse ein Stück höher. Als erster Kompaktwagen hat der A3 (gegen Aufpreis) einen Staupiloten an Bord. Im zähfließenden Verkehr bei Geschwindigkeiten von weniger als 65 km/h regelt der Stauassistent nicht nur den Abstand, sondern übernimmt gegebenenfalls auch die Lenkarbeit. Der Emergency Assist bringt das Fahrzeug sicher zum Stillstand, wenn der Fahrer in einer Notsituation nicht mehr reagieren kann und gehört ebenso dazu wie das Frontkollision-Warnsystem „Pre Sense“, das um einen Fußgängerschutz erweitert wurde, und ein Assistent, der vor querendem Verkehr warnt. Nach dem Vorbild des großen Konzernbruders A4 haben die Bayern auch das Infotainmentsystem erfolgreich überarbeitet. Wie in der Mittelklasse trägt der runde Dreh-/Drücksteller in der Mittelkonsole das berührungsempfindliche Touchpad zur Eingabe von Zeichen und Mehrfingergesten. Das MMI Radio mit elektrisch ausfahrendem Sieben-Zoll-Monitor ist serienmäßig. Extra kostet aller-

• Schönes Design • Hochwertige Verarbeitung • Bi-Xenon-Scheinwerfer serienmäßig • Vielzahl an Fahrassistenzsystemen • Navigationssystem mit Google Earth und Google Street View

• Hohe Anschaffungskosten

35

AUTOPARTS Luxembourg S. à r. l. 70, Rue de Cessange L—1320 Luxembourg Tél. : 48 18 11 Fax : 49 11 03 E– mail : info@apl.lu  Montag—Freitag 08h00— 18h00 Samstag 08h00— 12h00 5, Zone Artisanale et Commerciale L—9085 Ettelbruck Tél. : 26 80 58 Fax : 26 80 58 99 E-mail : ettelbruck@apl.lu  Montag—Freitag 08h00— 12h00 13h00— 18h00 Samstag 08h00— 12h00 Web : www.apl.lu


BORN TO CHALLENGE

1



Venez découvrir INFINITI Q30 et QX30 dans votre centre INFINITI Nos meilleures offres sur : www.instantsinfiniti.lu

à partir de

19.990 € au lieu de 23.990 €

à partir de remisé

29.990 €

remisé

au lieu de 37.290 €

CONDITIONS AUTOFESTIVAL*

Réservez votre essai privilégié dans votre centre INFINITI. INFINITI By LENTZ Luxembourg 535, route de Thionville L-5887 Alzingen/Hesperange Tél.: +352 44 45 45 600 Email : contact.lu@bylentz.lu Consommations officielles pour Q30 1.5d 6MT en l/100 km : mixte 3,9. Émissions de CO2 : 103 g/km Consommations officielles pour QX30 2.2d 7DCT en l/100 km : mıxte 4,9. Émissions officielles de CO2 : 128 g/km. Photos non contractuelles Née pour le défi. * L’Autofestival a lieu du 28 janvier au 6 février 2017. Modèle présenté : INFINITI Q30 1.5d 6MT, jantes aluminium léger 17 pouces, toit en verre et peinture métallisée en option et contre supplément. 133g CO2/km – 3,9l/100km. Modèle présenté : INFINITI QX30 Premium 2.2d, jantes aluminium léger 18 pouces, toit en verre et peinture métallisée en option et contre supplément. 128g CO2/km - 4,9 l/100 km. Catégorie d’efficacité énergétique C. Sur la base des résultats des tests en laboratoire conduits par le fabriquant. Ces valeurs peuvent différer des résultats en conditions réelles de conduite (qui peuvent varier selon le type, les conditions de conduite et d’autres facteurs). 1

Annonceur : Centre Infiniti Luxembourg, 535 route de Thionville, L-5887 ALZINGEN/HESPERANGE.


MOBILITÄT Automobile

Skoda Kodiaq

IM ZEICHEN DES BÄREN

© Skoda

Der Kodiak-Bär – Namensgeber des neuen Skoda-SUV – ist eines der größten auf dem Land lebenden Raubtiere. Nun ist der Skoda Kodiaq zweifellos mit einer Länge von 4,70 Metern, bis zu sieben Sitzen und einem Laderaum von maximal mehr als zwei Kubikmetern einer der größten seiner Klasse.

Wie immer bei Skoda glänzt auch der Kodiaq mit außergewöhnlichem Raumangebot. Er legt sich mit den Maßen zwischen die Modelle Tiguan und Touareg der Konzernmarke Volkswagen, rückt dem Touareg mit 4,70 Meter Außenlänge bis auf zehn Zentimeter auf die Pelle, bietet Platz für die optionale dritte Sitzreihe und überragt ihn beim Ladevolumen von mehr als zwei Kubikmetern um 600 Liter.

Motoren

Dafür hält sich der Kodiaq beim Motorenangebot und damit auch bei der Zuladung und den Anhängelasten eher auf dem Tiguan-Niveau: Zwei TDI-Diesel und drei TSI-Benziner, entweder mit 1,4 Litern oder 2,0 Litern Hubraum stehen zur Wahl mit einem Leistungsspektrum zwischen 92 kW/125 PS und 140 kW/190 PS. Premiere beim Kodiaq hat ein Sieben-GangDSG, das mit Drehmomenten von 600 Nm fertig wird..

Beim Antrieb setzen die inzwischen erfolgsverwöhnten Tschechen auf elektronische Helferlein zum Einstellen der Eigenschaften. Beim Sieben-Gang-DSG kann der Fahrer zwischen den Modi D und S wählen. Die optionale Fahrprofilauswahl Driving Mode Select erlaubt auch eine spritsparende Freilauffunktion und steuert den Charakter des Kodiaq in den vier Modi „Normal“, „Eco“, „Sport“ und „Individual“ sowie – bei den Allrad-Versionen – dem Modus „Snow“, der ebenfalls die Arbeit von ABS, ASR, ESP und Motormanagement regelt. Bei den Fahrerassistenzsystemen ist das Bild – je nach Ausstattungsniveau – ähnlich komplett: ESP mit Trailer-Assist, Front-Assist inklusive City-Notbremsfunktion, Adaptive Abstandskontrolle (ACC) mit Staupilot-Funktion, etc. Bei allem, was heute unter Infotainment und Konnektivität sowie Assistenzsysteme fällt, konnte sich Skoda oben im Konzernregal bedienen und auch eigene Akzente setzen. Die Einbindung von Smartphones über Apple Carplay, Android Auto oder Mirrorlink gehört heute inzwischen zum Standard. Skoda setzt ein eigenes Angebot unter dem Namen „Skoda Connect“ oben drauf. Die Dienstleistungen von „Infotainment online“ bringen unter anderem die Navigationsdaten in Echtzeit ins Auto. „Care Connect“ den automatischen Notruf und eine Pannenruf-Funktion. Die Daten des Kodiaq lassen sich per App von außen abrufen und steuern. Außerdem kann der Kodiaq zum Hotspot werden.

37

Außen-und Innendesign

Die Designer haben es verstanden, das große Volumen so zu verpacken, dass sich der Kodiaq dem Betrachter nicht aufdrängt, sondern eher angenehm auffällt mit klaren, eher eleganten als markanten Linien. Die abfallende Dachlinie kaschiert das große Volumen. Der Kühlergrill und die angrenzenden Scheinwerfer geben dem Kodiaq die standesgemäße Breite. Innen herrscht gehobenes Konzernniveau im sachlich-modernen, zurückhaltenden Stil, der mit guten Materialien und guter Verarbeitung überzeugt. Variabilität ist bei Skoda Pflicht. Neben den vielen nützlichen Kleinigkeiten bietet der Kodiaq aber auch handfeste Vorteile. So lässt sich die Rücksitzbank nicht nur im Verhältnis 60:40 umklappen, sondern auch um 180 mm verschieben. Der Kofferraum misst dann immer noch mehr als 500 Liter Volumen. Das ist viel, aber nicht genug für einen ausgewachsenen Kodiak-Bären.

AMPNET / N.J.

• Platzangebot • Ausstattung und Assistenzsysteme • Türkantenschutz

• Gewicht


MOBILITÄT Automobile

Seat Ateca

EINE NEUE DIMENSION Der erste Geländewagen von Seat ist inspiriert von der Stadt Ateca in der Nähe von Saragossa und trägt stolz seine spanischen Wurzeln zur Schau. Eine Entdeckungstour.

Außengestaltung und Innenraum

Mit einer Länge von 4,36 Metern (Höhe: 1,61 m, Breite: 1,84 m) ist der Ateca bei den Maßen mit dem Nissan Qashqai vergleichbar. Das Fahrzeug erinnert sofort an eine kürzere Ausführung des VW Tiguan. Bei näherer Betrachtung ist die Seat-DNA jedoch gut wiederzuerkennen, insbesondere beim Kühlergrill und bei den Frontscheinwerfern und den Heckleuchten. Das allgemeine Erscheinungsbild ist muskulös mit robusten Akzenten. Dazu tragen insbesondere die großen 19-Zoll-Räder und die schnittigen Karosserielinien bei. Das Design ist insgesamt sehr gelungen. Im Innenraum ist das waagerechte Armaturenbrett mittig auf den Fahrer ausgerichtet, und die Kontrollinstrumente sind für möglichst einfaches Fahren gruppiert angeordnet. Die Farbgebung in Grau/Schwarz ist zwar etwas deprimierend, aber Design und Ergonomie sind gut durchdacht und wurden mit hochwertigen Materialien umgesetzt. Der Innenraum ist geräumig und bietet auch hinten ausreichend Platz. Die

© Seat

Seat hat sich schlussendlich in das heute unvermeidbare Segment der Geländewagen gewagt, der sogenannten Sport Utility Vehicles oder SUV. Der Begriff SUV ist zwar nicht verbindlich definiert, aber dieser Fahrzeugtyp lässt sich als mehr oder weniger geräumig, multifunktional und komfortabel beschreiben und ist häufig mit Allradantrieb ausgestattet. Neben dem Ibiza und dem Leon, den anderen Stars der spanischen Marke, wird der Ateca eine wichtige Rolle für die wirtschaftliche Entwicklung von Seat spielen. Das SUV-Segment ist hart umkämpft, aber der Ateca hat hervorragende Aussichten, sich seinen Platz zu erobern. hohe Sitzhöhe sorgt für eine gute Rundumsicht. Der Kofferraum mit großzügigen 510 Litern (485 bei der 4Drive-Ausführung) verfügt über einen doppelten Boden, und die motorisierte Heckklappe lässt sich sogar öffnen, indem man den Fuß unter dem Sensor am Fahrzeugheck bewegt. Eine weitere clevere Funktion ist die optional erhältliche Standheizung.

Motoren und Ausstattung

Der Ateca ist mit Zweirad- und Allradantrieb verfügbar. Seine dynamischen Qualitäten bewegen sich in einem vollständigen Motorspektrum von 85 kW/115  PS bis 140 kW/190 OS. Unsere Testausführung Xcellence TDI CR mit 140 kW/190 PS ist serienmäßig mit DSG-7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe und 4Drive-Allradantrieb ausgestattet. Es handelt sich um das Vorzeigemodell der Reihe. Der Ateca ist ab den ersten Radumdrehungen im Ort äußerst wendig. Er bewegt sich ungezwungen im Verkehr, und die zahlreichen Assistenzsysteme (adaptive Geschwindigkeitsregelung, Notbremsung, Einparkhilfe…) sind nützliche Helfer. Außerhalb von Ortschaften ist der

38

Ateca nicht nur komfortabel auf langen Strecken, sondern auch beweglich auf kurvigen Straßen. Dank des Allradantriebs fühlt man sich in allen Situationen sicher. Über einen Drehknopf kann außerdem zwischen sechs Fahrmodi gewählt werden, darunter Eco, Schnee und Gelände. Schließlich ist der Ateca auch schön anzusehen – bei hervorragendem Straßenverhalten. Der Grundpreis dieser Ausführung beträgt 34.420 €.

Nicole JAAQUES

• Große Auswahl an Motoroptionen • Großzügige Ausstattung • Erhältlich ab 19.990 € • Straßenverhalten und Außendesign

• Wenig ansprechender Innenraum • Stoßdämpfung gelegentlich dürftig


2€ = 2h 4€ = 1 j*

Le billet réseau est valable à partir du jour de l’oblitération jusqu’au lendemain 04.00 heures du matin.

LOOSS ET RULLEN Mam Bus an Zuch duerch d’ganzt Land! 2465 2465

mobile app

mobiliteit.lu


MOBILITÄT Automobile

Hyundai Grand Santa Fe

Volvo XC 90 T8 eAWD

SCHWEDISCHES DER KRAFTPAKET VIELREISENDE Hinter der Bezeichnung T8 bei Volvo verbirgt sich ein Plug-In-Fahrzeug, das einen mittels Turbo und Kompressor aufgeladenen 2.0 Liter Benziner mit 320 PS und einem 87 PS starken Elektromotor kombiniert. Arbeiten beide Motoren zusammen, sind eine Systemleistung von 407 PS und ein Drehmoment von bis zu 640 Nm möglich.

Hyundai hat sein 7-sitziges SUV überholt. Die wichtigsten

Neuerungen: leichte gestalterische Abwandlungen und deutlichere Änderungen an der Ausstattung für mehr Sicherheit, Komfort und Funktionalität.

Rein elektrisch fährt der XC 90 laut Volvo 43 km und dies bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von 125 km/h. Als Durchschnittsverbrauch werden 2,1 Liter plus ein Stromverbrauch von 18,2 kWh für die Wegstrecke von 100 km angegeben. Sobald dann aber der Akku leer ist, erreicht der Schwede auch schnell einen Verbrauch im zweistelligen Bereich. Was allerdings für diesen 2,3 Tonnen schweren SUV noch immer durchaus akzeptabel ist. Dass es dem großen Schweden eher auf die entspannte Fahrt als um das schnelle Ankommen geht, zeigt sich auch im sehr geschmackvoll eingerichteten Innenraum. Als i-Tüpfelchen wurden sogar kleine Schwedenflaggen an den Sitzen vernäht. Nur die Bedienung der Multimediaeinheit kann da nicht immer mithalten. Zwar gefallen die stylische Grafikoberfläche und im Ansatz kluge Menüführung, doch lenken während der Fahrt die kleinen, dunklen Schrifttypen die Aufmerksamkeit des Fahrers mehr ab, als es sein sollte. Hier ist weniger vielleicht oft mehr. Unterm Strich muss sich der Volvo aber vor keinem seiner Konkurrenten der SUV-Oberklasse verstecken. Optisch eigenständig, geschmackvoll eingerichtet und mit aufwendiger Technik bestückt, macht er diesem Segment alle Ehre. Der Basispreis des XC 90 T8 eAWD liegt bei 77.987 €. © Volvo

© DR

© Hyundai

Kenner der Marke werden die Änderungen an Beleuchtungsund Kühlergrilldesign bemerken, die sich jetzt besser in die SUV-Reihe von Hyundai einfügen. Der Innenraum ist so geräumig wie zuvor. Zu erwähnen ist das neue Multimediasystem mit großem Touchscreen und USB-Anschluss in der dritten Sitzreihe. Anders als beim „kleinen“ Santa • 7 echte Sitzplätze Fe gibt es den Grand Santa Fe • Komplettausstattung nur in einer Ausführung. Er ist • Preis-Leistungsserienmäßig in der ExecutiVerhältnis ve-Ausführung mit 2,2-Liter-Dieselmotor erhältlich, der nun zwi• keine wirklichen schen 1.750 und 2.750 U/min Schwächen, wenn man 200 PS und 440 Nm bringt. Der ausladende SUV von fast 5 Metern mag Motor ist mit einem 6-Gang-Automatikgetriebe verbunden. Der Verbrauch liegt bei durchschnittlich 7 l/100 km, die CO2-Emissionen sind von 199 g/km auf 184 g/km gesunken. Der ebenfalls serienmäßig integrierte sogenannte „intelligente“ Allradantrieb sorgt automatisch für eine gute Antriebskraft auf jedem Untergrund. Die Ausstattung der Serie umfasst einen Innenraum in Leder, ein Panorama-Schiebedach, 7 Sitzplätze (von denen 2 in den Kofferraum umgeklappt werden können), eine elektrische Heckklappe, Bi-Xenon-Scheinwerfer, GPS und beheizbare und belüftete Sitze. Was die Sicherheit der Insassen betrifft, hat Hyundai neue Assistenzsysteme wie das autonome Notbremssystem mit Fußgängererkennung, die Totwinkelerkennung, einen Spurwechselassistenten sowie eine Vielzahl von Sensoren aufgenommen, die das Parken erleichtern. Der Grundpreis setzt bei 55.115 € an.

• Platzangebot

Klaus Peter MAAS

• Sicherheit • Komfort

• Bedienung Multimediasystem • Verbrauch • Preis

N.J.

40


MASERATI LEVANTE THE MASERATI OF SUVS

EXPLOREZ TOUS LES POSSIBLES DÈS 71 000 € * Venez découvrir les actions Autofestival en concession. Par tout dans son élément, Levante incarne avec audace la passion de la spor tivité. En toute condition, son s ystème Q 4 quatre roues motrices optimise votre sécurité. Votre maî trise de la route est totale. Votre plaisir de conduite sans limite… Comme dans un rêve.

GARAGE INTINI ROUTE DE LONGWY 8B L-8080 BERTRANGE T. +352 45 0047 1 INFO@INTINI.LU

Garantie 3 ans - Kilométrage illimité. * Prix tarif d’une Levante au 01/01/2017. Modèle présenté : Levante à 71 Émissions de CO2 gamme (g/km) :

000 €. Dans la limite des stocks disponibles. Consommation en cycle mixte (l/100 km) : 5,9 à 15,5 158 à 360. Photo et coloris non contractuels. Retrouvez plus d’informations sur : WWW.INTINI.LU / GARAGE-INTINI-MASERATI.


MOBILITÄT Motorrad

Motorradscheinwerfer-Test

MEHR LICHT, MEHR SICHERHEIT

© Yamaha

Die Scheinwerferanlage der BMW K 1600 GTL bietet Motorradfahrern die größte Sicherheit. Die Kombination aus Xenonbrenner für das Abblendlicht und zwei H7-Freiflächenscheinwerfern für das Fernlicht schnitt in fast allen Kriterien sehr gut ab. Vorrangig überzeugten die Reichweiten und die Gleichmäßigkeit des Lichtstrahls. Eine Besonderheit des technisch aufwendigen Abblendlichts der Tourenmaschine ist die kontinuierliche Ausrichtung des Lichtstrahls, der die Bewegungen des Motorrades ausgleicht. Die untersuchten LED-Scheinwerferanlagen, wie sie zum Beispiel in der BMW R 1200 GS, der Yamaha FJR 1300 AE und der Yamaha MT-09 verbaut sind, spielen vor allem beim Fernlicht ihre Stärke aus. Die weißen, weit reichenden Lichtstrahlen erlaubten sichere Nachtfahrten. Die LED-Abblendlichter der BMW R 1200 GS und der Yamaha FJR 1300 AE erzeugen einen intensiv ausgeleuchteten Bereich direkt vor der Maschine. Die Reichweite des Abblendlichts ist dabei allerdings relativ knapp. Zudem wurde bei diesen Lichtsystemen eine scharfe Hell-Dunkel-Grenze festgestellt. Die Scheinwerfer sind relativ weit nach unten gerichtet, offensichtlich um Blendung anderer Verkehrsteilnehmer zu vermeiden.

© ADAC

Die Lichtanlage von Motorrädern hat zwei Funktionen: Einerseits die Ausleuchtung der Fahrbahn und des Umfeldes bei schlechter Sicht und Dunkelheit, andererseits die Erhöhung der Sichtbarkeit für andere Verkehrsteilnehmer. In einem Test wurden verschiedene Motorradscheinwerfer Systeme miteinander verglichen.

Unter den am Markt weit verbreiteten Systemen erweisen sich die vier einzelnen Freiflächenscheinwerfer mit H7-Lampe, wie sie an der alten Honda VFR 800 verbaut sind, als voll konkurrenzfähig. Die Reichweiten von Abblend- und Fernlicht ermöglichen sichere Fahrt bei Dunkelheit. Nur das gelbe Licht erschwert im Vergleich zum LED-System die kontrastreiche Sicht.

Der nachrüstbare LED-Rundscheinwerfer verbessert – verglichen mit dem originalen, betagten Streuscheibenscheinwerfer – die Sicht bei Dunkelheit. Die Umrüstung ist absolut empfehlenswert.

ADAC/ÖAMTC

INFORMATION

Resultate unter www.oeamtc.at

42


MOBILITÄT Motorrad

Clubleben

Erste Motorradausfahrt

„ACL MOTO ON TOUR“

Im vergangenen Herbst nahmen Motorradliebhaber an der erstmals stattfindenden „ACL Moto On Tour“ teil, einer Motorradrundfahrt durch das Großherzogtum Luxemburg.

© Pascal Moscato / Cracking Mechancics.com

Um der Leidenschaft des Motorradfahrens mit Freunden in der Gruppe zu frönen, hat der ACL eine Veranstaltung organisiert, die sich an alle Zweiradliebhaber richtet. Am Samstag, dem 1. Oktober, fanden sich um die 80 Motorradfahrer am Sitz des Automobile Club in Bartringen ein. Auch wenn es am Morgen durchgängig regnete, war das Wetter schließlich doch auf der Seite der Teilnehmer, denn die über 200  km lange Rundstrecke konnte bei guten Bedingungen und heiterem Himmel am Nachmittag zurückgelegt werden. Aufgeteilt in fünf Gruppen bahnten sich 74 Motorräder (darunter BMW, Yamaha, Kawasaki, Suzuki und mehr) ihren Weg über die malerischen Straßen des Großherzogtums. Es waren zwei strategische Pausen vorgesehen, um die Kräfte wieder zu sammeln und die Fahrt voll auskosten zu können – die eine in Friedhaff, die andere in Wasserbillig. Großer Dank gebührt an dieser Stelle den Verantwortlichen der Aral-Tankstellen.

© Pascal Moscato / Cracking Mechancics.com

Zum Abschluss des Tages konnten die Teilnehmer ihre im Laufe des Tages gesammelten Eindrücke bei vorzüglichem Gegrilltem in entspannter Atmosphäre miteinander teilen. In Zukunft möchte der ACL seinen Mitgliedern und allen Motorradliebhabern noch mehr Informationen, Ratschläge, Schulungen und Motorradtouren anbieten. Wenn Sie selbst oder Ihre Freunde daran interessiert sind, regelmäßig unseren Newsletter „Spécial Moto“ zu erhalten, tragen Sie sich unter www.acl.lu/ le-club/newsletter ein.

N.J.

43

© Pascal Moscato / Cracking Mechancics.com

Fit for your bike Auch in diesem Jahr beteiligt sich der ACL an der Ausbildung für Motorradfahrer „Fit for your Bike” im Centre de formation pour conducteurs. Termine: 09.04, 15.04. und 07.05.2017. Weitere Informationen unter www.cfc.lu


MOBILITÄT Motorrad

„Pan Germania“

EIN ABSOLUTES MUSS IN JEDEM BIKERLEBEN

Vous possédez ou rêvez d’un

Young- & Oldtimer ? Vous roulez, nous entretenons.

Die über 10.000 km lange „Motorradstraße Deutschland“ führt in Form eines Kleeblattes durch die schönsten Motorradregionen der Republik. Auf kurvenreichen Rennstrecken cruisen, vorbei an den bekanntesten Biker-Treffs, den tollsten Biker-Highlights, Motorradmuseen, bewirtet und beherbergt von motorradfreundlichen Gastgebern – die Erlebnisroute ist das Beste, was Deutschland für seine motorisierte Bikerszene zu bieten hat. Die Motorradstraße Deutschland, liebevoll auch „Pan Germania“ genannt, führt über romantische Straßen mit zahlreichen Schräglagen, die sich an Flüssen und Seen vorbeischlängeln, Kurvenstrecken, die durch Tunnel führen oder über Panoramastraßen mit traumhaften Kulissen. Es gibt aber auch Abschnitte, die ein Hauch von „Born to be wild-Erlebnis“ umgibt, die man so schnell nicht vergisst. Die Strecke führt durch beschauliche Ortschaften und pulsierende Städte.

HIGHLIGHTS DER STRECKE Länge

ca. 10.000 km

Chemnitz

Museum für sächsische Fahrzeuge

Dresden

Zwinger, Frauenkirche, Verkehrsmuseum

Hamburg

Hafen, Fischmarkt, Harley-Days

• Mécanique de haute précision

Ibbenbüren

Motorradmuseum

• Vente de pièces détachées

Ingolstadt

Audi-Forum, Ingolstadt-Village

• Entretien et réparation young- & oldtimer

Kevelaer

Motorradwallfahrt

München

BMW-Museum, Allianz-Arena, Oktoberfest

Schotten/Vogelsberg

Schottenring

Schwerin

Schloss, Technisches Landesmuseum

Speyer

Technik-Museum, Dom

Zwickau

August-Horch-Museum

• Restauration et révision de moteurs

• Préparation au contrôle technique

INFORMATION

Routenverlauf und andere Informationen unter www.road-concept.eu und www.motorradstrassen.eu. Landkarten und Reiseführer für Motorradfahrer sind beim ACL-Shop erhältlich.

© Rukka

Ateliers Nic. Georges 23, rue d’Orchimont L-2268 Luxembourg T. +352 48 41 11 F. +352 48 55 23

Frankreich

HANDSCHUHPFLICHT FÜR MOTORRADFAHRER

Was Motorradfahrer, die eine Tour in Frankreich planen, wissen sollten: Seit November 2016, ist das Tragen von Handschuhen auf Motorrädern für Fahrer und Beifahrer obligatorisch. Davon betroffen sind auch ausländische Biker. Die Vorschrift gilt für Motorräder, Roller, Mofas, sowie weitere spezielle Motorräder wie zum Beispiel Quads oder Trikes. Die Handschuhe müssen der europäischen Norm entsprechen, erkennbar am CE-Etikett. Wer diese neue Vorschrift ignoriert, riskiert eine Geldbuße von 68 €.

WWW.ANG.LU

44


EXPERTISE Tests

Kindersitze getestet

SIEBEN „GUTE“ SITZE In der zweiten Testphase haben die europäischen Automobilclubs, darunter der ACL und die Verbraucherschutzorganisation Stiftung Warentest, 14 neue Kindersitze geprüft.

Die Sicherheit seiner Mitglieder und ihrer Kinder ist dem ACL ein wichtiges Anliegen. Aus diesem Grund beteiligt sich der Automobil-Club aktiv an Tests für neue Kindersitzmodelle. Neben der Aufprallsicherheit wurden Kriterien wie die Bedienfreundlichkeit, die Ergonomie und der Gehalt an Schadstoffen, mit denen die Kinder in Berührung kommen können, herangezogen.

Die Ergebnisse:

Von 14 geprüften Sitzen wurden sieben mit „gut“ und zwei mit „befriedigend“ bewertet. Diese Sitze übertreffen die gesetzlichen Vorschriften um ein Vielfaches. Die Sitze Hema Doorgroei und Cosatto Gug Isofix wurden trotz guter Ergebnisse bei den Schadstoffprüfungen aufgrund der schlechten Ergebnisse bei den Sicherheitstests (Frontal- und Seitenaufprall) nur mit „ausreichend“ bewertet. Drei Modelle bestanden den Test nicht: Beim Nuna Rebi brach beim Aufpralltest der Rahmen, beim Recaro Optia** löst sich der Sitz von der Isofixbasis, und der Diono Radian ist zu kompliziert in der Handhabung und erfordert einen hohen Kraftaufwand. Die vollständigen Testergebnisse sind auf www.acl.lu oder auf Anfrage beim ACL erhältlich (Tel.: +352 45 00 45-1). Für interessierte Personen ist ein ausführlicher Bewertungsbogen zu jedem Sitz verfügbar. Natürlich veranstaltet der Automobil-Club auch dieses Jahr wieder seinen Verkauf gebrauchter Kindersitze (Juni und Dezember). Die Daten und weitere nützliche Informationen werden rechtzeitig in Autotouring und elektronisch auf acl.lu und Facebook sowie in den Newslettern mitgeteilt.

45


EXPERTISE Tests

Kindersitze getestet

Empfehlungen zum Kauf eines Kindersitzes SCHADSTOFFE

2,0

1,0

1,7

X

45 bis 75 cm

1,3

2,1

2,3

1,0

1,7

CYBEX Sirona M2 i-Size

X

45 bis 105 cm

2,0

2,3

2,0

1,0

2,2

RECARO Zero.1

X Weniger als 18 kg

2,3

2,5

2,2

1,0

2,4

JOIE i-Anchor Advance

X

40 bis 105 cm

2,4

2,8

2,3

2,2

2,6

NUNA Rebi

X

40 bis 105 cm

5,5

2,7

2,0

1,6

5,5

Weniger als 25 kg

3,7

5,5

2,8

1,8

5,5

9 bis 18 kg

1,7

1,7

2,0

1,0

1,7

9 bis 18 kg

3,4

1,9

1,9

1,0

2,9

X

9 bis 18 kg

5,5

2,1

1,7

1,0

5,5

X

9 bis 36 kg

4,0

2,8

2,5

1,0

3,8

9 bis 36 kg

3,7

2,9

2,5

1,9

3,8

15 bis 36 kg

2,5

2,2

2,5

1,9

2,3

15 bis 36 kg

2,2

2,4

2,4

1,0

2,3

Informieren Sie sich vor dem Kauf eines Kindersitzes über das verfügbare Angebot. Dazu sind vergleichende Tests eine nützliche Hilfe. Nicht alle Sitze eignen sich für alle Fahrzeuge. Der ACL empfiehlt Eltern daher, ihre Kinder und das Fahrzeug zum Kauf mitzunehmen, um den Sitz vor dem Kauf im Auto zu testen.

ERGEBNIS

ERGONOMIE

2,1

SICHERHEIT

1,4

GRÖSSEN-/

45 bis 75 cm

ISOFIX

BEDIENUNG

GEWICHTSKLASSE

ERGEBNISSE

BIS CA. 1 JAHR CYBEX Aton Q i-Size CYBEX Aton Q i-Size + base Q i-Size

• Der Sitz muss sich mit den Befestigungselementen sicher befestigen lassen, sodass er sich im Fahrzeug nicht bewegt oder rutscht. • Vergewissern Sie sich, dass sich das Kind unkompliziert anschnallen lässt und die Gurte sich einfach verstellen und fixieren lassen. • Überprüfen Sie bei Sitzschalen, ob der Sicherheitsgurt lang genug ist, um den Sitz sicher zu fixieren. • Bei Sitzerhöhungen mit Rückenlehne rollt der Gurt in manchen Fällen nicht mehr automatisch auf, nachdem sich das Kind nach vorn gelehnt hat. Probieren Sie es in diesem Fall unbedingt mit anderen Sitzen, bis Sie einen Sitztyp gefunden haben, der Ihr Kind optimal schützt und sich für den Fahrzeugtyp eignet.

BIS CA. 4 JAHRE

BIS CA. 7 JAHRE DIONO Radian 5 VON CA. 1 BIS 4 JAHRE KIDDY Phoenixfix 3

X

MAXI-COSI Rubi XP* RECARO Optia**

Machen Sie sich nach dem Kauf damit vertraut, wie der Sitz befestigt wird. Achten Sie insbesondere darauf, dass die Gurte fest gespannt sind, damit weder der Sitz noch Ihr Kind sich bewegen können. Im Winter müssen Sie Ihrem Kind dicke Kleidung ausziehen. Die Gurte müssen eng am Körper anliegen. Passen Sie die Gurte an die Größe Ihres Kindes an, wenn es wächst.

VON CA. 1 BIS 12 JAHRE COSATTO Hug Isofix HEMA Doorgroei* VON CA. 4 BIS 12 JAHRE HEMA Junior* JANE Quartz

X

* Sitze anderer Marken mit identischer Konstruktion wie das geprüfte Produkt: Bébé Confort Rubi XP = Maxi Cosi Rubi XP Nania Befix SP = Hema Junior Osann Beline SP Luxe = Heam Doorgroei Vertbaudet Juniorsit = Hema Junior ** RECARO Child Safety wechselt deshalb die Isofixbasis der Sitze Seriennummer ER01000000 bis ER01017825 kostenlos aus. Diese Aktion deckt auch die Privia-Sitzschalen ab, die auf derselben Isofixbasis montiert werden.

LEGENDE 0,5-1,5 = sehr gut 1,6-2,5 = gut 2,6-3,5 = befriedigend 3,6-4,5 = ausreichend 4,6-5,5 = mangelhaft

46


EXPERTISE Tests

Kindersitze getestet

Neue Sicherheitsnorm ECE R129 „i-Size“

• Kinder bis zum Alter von 15 Monaten müssen entgegen der Fahrtrichtung transportiert werden. Dies gilt ausschließlich für Sitze, die nach der neuen Regelung zugelassen werden, nicht für Sitze nach ECE R44. • Isofixkindersitze mit Fußstütze können für Fahrzeuge mit spezifischen (i-Size-kompatiblen) Sitzen universell zugelassen werden. Die Liste der für den Kindersitz zugelassenen kompatiblen Fahrzeugtypen muss strikt eingehalten werden. Bereits gekaufte kompatible i-Size-Sitze sowie alle nach ECE R44 zugelassenen Sitze können selbstverständlich weiterhin verwendet werden, da die Vorschriften nebeneinander bestehen und gelten. Wenn Sie jedoch vorhaben, einen Kindersitz nach der neuen Norm ECE R129 zu erwerben, müssen Sie darauf achten, dass das Fahrzeug mit dem Sitz kompatibel ist.

Der europäische Gesetzgeber überarbeitet derzeit die Zulassungsvorschriften für Kinderrückhaltesysteme in Motorfahrzeugen. Die erste Phase der neuen Regelung ECE R129 (auch als „i-Size“ bezeichnet) ist bereits von der ECE/UNO verabschiedet worden und in Kraft getreten. Die Vorschrift ECE R44 gilt weiterhin, wird jedoch schrittweise durch die neue Vorschrift R129 ersetzt.

WAS BEINHALTET DIESE VORSCHRIFT? WAS IST NEU? Die Vorschrift beinhaltet im Wesentlichen die folgenden Änderungen: • S itze müssen für die Zulassung einen Seitenaufpralltest bestehen. • Der Kindersitz darf nicht mehr, wie derzeit üblich, anhand des Gewichts des Kindes eingestuft werden, sondern muss sich auf die Körpergröße des Kindes beziehen. Der Hersteller kann die Größengruppen, für die sich sein Produkt eignet, selbst festlegen (z. B. für eine Größe von 40 bis 100 cm).

INFORMATION

Die Experten des ACL beraten Sie gern. Telefon +352 45 00 45-1 oder acl@acl.lu

47


EXPERTISE Frank’s Corner

Brennstoffzellen-Auto

ENERGIEUMWANDLUNG Eine alternative Energiequelle zu Diesel, Benzin und Elektro könnte die Brennstoffzelle sein. Grundsätzlich wird ein Brennstoff, in diesem Fall Wasserstoff, und ein Oxidationsmittel (Sauerstoff) in elektrische Energie umgewandelt, um einen E-Motor im Fahrzeug anzutreiben. Bei dieser Reaktion entsteht als einziges Abfallprodukt Wasserdampf, also keine schädlichen Abgase, insofern die Herstellung von Wasserstoff in Zukunft durch sauberen Strom erfolgen wird, wie z. B. Sonnenenergie.

© Sandy Keipes

Bislang gewann man Wasserstoff aus fossilem Erdgas oder durch elektrolytische Spaltung von Wasser (Zerlegung von Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff mit Hilfe eines elektrischen Stromes). Leider hat die Elektrolyse bis jetzt einen schlechten Wirkungsgrad, man muss mehr elektrische Energie aufbringen als nachher als chemische Kraft in Form von Wasserstoff heraus kommt. Die Forschung arbeitet jedoch eifrig an moderner Elektrolysen-Technik, die es in Zukunft ermöglichen soll, z. B. mit Sonnenenergie ökologischen und preiswerten Wasserstoff herzustellen. Aber auch Biomasse und Grünalgen könnten zusätzlich zur Herstellung von Wasserstoff genutzt werden. Immer zahlreicher sind die Kfz-Hersteller, die Brennstoff-Fahrzeuge anbieten. Neben verschiedenen Studien aus Europa gibt es hauptsächlich aus Asien serienfertige Daimler-Produkte wie der Hyundai ix35 FCEV, der Toyota Mirai oder der Honda Clarity, der schon in der zweiten Generation angeboten wird. Zur Alltagstauglichkeit gehört natürlich auch die Sicherheit, da es in dieser Hinsicht immer wieder Bedenken gab. Da Wasserstoff hochexplosiv ist, werden Sicherheitstanks mit einer Karbon-Ummantelung in die Fahrzeuge eingebaut, die bis zu über 700 Bar Druck aushalten, und der gasförmige Wasserstoff somit auch bei schweren Unfällen nicht entweichen kann.

getrennt. Die Protonen gelangen von der Anode durch die Polymer-Membran zur Kathode. Die Elektronen werden in einen geschlossenen Stromkreis über den Elektro-Motor, der das Fahrzeug antreibt, zur Kathode geleitet. Dort verbinden sich die Protonen sowie die Elektronen wieder und Sauerstoff wird beigefügt. Bei der Reaktion dieser Kombination entsteht Wasserdampf.

NACHTEILE: Wie schon erwähnt, ist der Wirkungsgrad beim Brennstoffzellen-Auto ungünstiger als beim reinen Elektro-Fahrzeug. Ein weiterer Nachteil ist sicher der hohe Anschaffungspreis der bis jetzt erhältlichen Fahrzeuge. Dazu kommen ein schwach strukturiertes Tankstellennetz sowie die doch aufwendige Gewinnung und der Transport von Wasserstoff.

Aufbau der Membran- Brennstoffzelle.

Sie besitzt in der Mitte eine sehr dünne Polymermembran, welche Protonen leitet. An den äußeren Seiten der Membran befinden sich poröse Elektroden, genannt Anode und Kathode, die beide mit dem sehr teuren Platin überzogen sind. Da eine Zelle nur etwa ein Volt abgibt, jedoch höhere Spannungen benötigt werden, sind mehrere Zellen in Reihe geschaltet, zu einem sogenannten „Stack“ angelegt.

VORTEILE: Bei der Herstellung von Wasserstoff entstehen je nach Prinzip sehr wohl Abgase, das Fahren selbst ist jedoch emissionsfrei, da nur Wasserdampf entweicht, was hauptsächlich in Städten und Ballungsgebieten von Vorteil ist. Zudem besitzt das Brennstoffzellen-Auto eine erheblich längere Reichweite (bis zu über 500 km) und eine schnellere Betankung (4 bis 5 Minuten) im Vergleich zum Elektro-Mobil.

FUNKTION: Wasserstoff wird an die Anode geführt und durch die katalytische Wirkung der Elektrode werden die Protonen von den Elektronen

Frank MAAS 48


TOYOTA C-HR

Crossover. Hybride. Remarquable.

Toyota Luxembourg

ZAI Bourmicht 6, rue des Mérovingiens – 8070 Bertrange Tél. : 45 57 15-1 – info@ggl.lu 3,6-6,3 L / 100 KM | (1)

82-144 G / KM | www.toyotaluxembourg.lu

*Véhicule illustré avec options. (1) Garantie et assistance 5 ans gratuites : la garantie constructeur internationale de 3 ans (max. 100.000 km) est prolongée de 2 ans soit 5 ans au total (max. 150.000 km) par Toyota Belgium S.A. sur les véhicules livrés par elle et suivant les conditions du certificat de garantie prolongée, délivré par votre Point de Vente Toyota agréé. Un test de la batterie hybride à l’occasion d’un entretien dans le réseau agréé de Points de Service Toyota en Belgique et au Grand-Duché de Luxembourg permet de prolonger la couverture de la batterie hybride de chaque fois 1 an (max. 15.000 km), jusqu’à ce que le véhicule atteigne 10 ans. Offre optionnelle, non obligatoire et soumise à conditions. Plus d’infos sur toyota.be - toyota.lu ou dans le réseau agréé de Points de Service Toyota en Belgique et au Grand-Duché de Luxembourg.*Information Environnementale (A.R.19.03.2004) : toyota.be


EXPERTISE Der ACL rät

Sicher fahren im Winter

Trotzen Sie dem

WINTER!

Vor der Fahrt in den Skiurlaub oder auch bei winterlichen Fahrten in unseren Breitengraden empfiehlt der ACL Ihnen, sich vorab über das adäquate Verhalten oder die Vorschriften in den Ländern zu informieren, die Sie durchfahren. Hier eine Zusammenstellung der Details, die Sie kennen sollten.

Winterausrüstung in Europa

ITALIEN

ÖSTERREICH Bei winterlichen Straßenverhältnissen (Schnee, Eis) müssen PKW und Nutzfahrzeuge bis 3,5 t von 1. November bis 15. April mit Winter- oder Allwetterreifen ausgerüstet sein. Die Profiltiefe dieser Reifen muss mindestens 4 mm betragen.

SCHWEIZ Es gibt keine allgemeine Vorschrift in Bezug auf Winterreifen. Der Fahrer muss aber dennoch jederzeit die Kontrolle über sein Fahrzeug haben. Sind die Reifen nicht an das Fahren im Winter angepasst, oder auch im Falle eines Unfalls, kann sich der Fahrer haftbar machen.

FRANKREICH Bei bestimmten Witterungsverhältnissen kann Winterausrüstung (Winterreifen und/ oder Schneeketten) verpflichtend sein. Dies wird durch Schilder angezeigt. Die Mindestprofiltiefe der Reifen beträgt 3,5 mm.

Es gibt keine allgemeine Vorschrift in Bezug auf Winterreifen. Die Provinzen können selbstständig Pflichten über einen bestimmten Zeitraum einführen. Hierbei entscheiden die lokalen Behörden über den Zeitraum und die betroffenen Straßen. Dies ist zum Beispiel im Aostatal der Fall, wo zwischen dem 15.10. und dem 15.04. Winterreifenpflicht herrscht (Auf Kurzstrecken ist auch das Anlegen von Ketten auf Sommerreifen möglich). Neu: In Südtirol müssen zwischen dem 15. November und dem 14. April alle motorisierten Fahrzeuge mit Winterreifen ausgestattet sein. Dies gilt auch für die Brennerautobahn.

DEUTSCHLAND, SLOWAKEI UND TSCHECHISCHE REPUBLIK In diesen drei Ländern sind Winterreifen bei winterlichen Straßenverhältnissen Pflicht. In der Tschechischen Republik herrscht Winterreifenpflicht, wenn die Temperaturen unter vier Grad Celsius sinken. Dies gilt von 1. November bis 31. März. Die Mindestprofiltiefe der Reifen beträgt 4 mm.

SKANDINAVIEN

© GTÜ

In Dänemark und Norwegen gibt es keine allgemeine Pflicht in Bezug auf Winterreifen. In Schweden und Finnland gilt eine zeitlich beschränkte Winterreifenpflicht, nämlich von 1. Dezember bis 31. März, bzw. bis 28. oder 29. Februar des Folgejahres.

50

Schneeketten Das runde Verkehrsschild, das einen Reifen mit Schneekette auf blauem Hintergrund zeigt, hat eine eindeutige Bedeutung: Ab diesem Punkt ist die Straße nur für Fahrzeuge mit Schneeketten befahrbar (gilt auch für Fahrzeuge mit Allradantrieb). Ein Zusatzschild kann diese Vorschrift lockern und auch das Befahren mit Fahrzeugen mit Winterreifen erlauben. Das Fortsetzen der Fahrt mit bloßen Sommerreifen ist unter keinen Umständen gestattet. Schneeketten dürfen nur dort verwendet werden, wo es erforderlich ist, und nur, wenn sie so befestigt sind, dass eine Beschädigung der Fahrbahn vermieden wird. Schneeketten müssen an den Antriebsrädern angelegt werden.

LUXEMBURG Bei winterlichen Straßenverhältnissen herrscht in Luxemburg ungeachtet der Jahreszeit Winterreifenpflicht. Im Detail: Seit 2012 schreibt eine Großherzogliche Verordnung vor, dass das Fahren eines motorisierten Fahrzeugs auf einer öffentlichen Fahrbahn bei winterlichen Straßenverhältnissen nur mit Winterreifen erlaubt ist. Diese müssen mit M+S, M.S., M&S oder dem Bergsymbol mit Schneeflocken gekennzeichnet sein und an allen Rädern des Fahrzeugs angebracht sein. Unter


EXPERTISE

winterlichen Straßenverhältnissen ist das Folgende zu verstehen: „Glatteis, festgefahrene Schneedecke, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte.“ Bei Lastkraftwagen, Auto- und Reisebussen genügt es, die Räder aller motorisierten Achsen des Fahrzeugs mit Winterreifen auszustatten. Gleiches gilt für Wohnmobile, deren zulässige Gesamtmasse mehr als 3.500 kg beträgt. Mopeds, Motorräder, Dreiräder sowie Leichtfahrzeuge, landwirtschaftliche Zugmaschinen oder selbstfahrende Arbeitsmaschinen sind von dieser Pflicht ausgenommen. Es ist darauf hinzuweisen, dass diese Vorschriften ungeachtet des Landes, in dem das von Ihnen gefahrene Fahrzeug angemeldet ist, für alle Fahrer gelten (grenzüberschreitende Fahrt, Transit). Selbstverständlich gelten die Vorschriften nicht für geparkte oder auf öffentlichen Straßen abgestellte Fahrzeuge. Bei Verstößen ist ein Bußgeld von 74 € zu bezahlen.

Ratschläge für das Fahren im Winter WINTERREIFEN Durch Winterreifen wird die Sicherheit im Straßenverkehr im Winter am besten gewährleistet. Sobald die Temperaturen unter 7 °C fallen, ist bewiesen, dass Winterreifen besser als Sommerreifen oder Ganzjahresreifen für den Straßenverkehr geeignet sind, da die Gummimischungen von Sommerreifen bei niedrigen Temperaturen hart werden, wodurch ihre Haftung abnimmt.

© ADAC

© ACE

Der ACL rät

FAHREN BEI SCHNEE UND EISGLÄTTE Natürlich sind auch vorhandene Winterreifen kein Freifahrtschein für unvorsichtiges Fahren. Bei Schnee oder Glatteis auf den Straßen empfiehlt es sich, die Geschwindigkeit den sich verändernden Bedingungen auf der Straße anzupassen, die Scheinwerfer und Scheiben sauber zu halten, die Scheibenwischer in gutem Zustand zu halten und die Vorsicht gegenüber schwächeren, oft schlecht sichtbaren Verkehrs­ teilnehmern zu erhöhen. • Falls notwendig, fahren Sie im zweiten Gang an und geben Sie behutsam Gas; • fahren Sie am besten in einem höheren Gang und lassen Sie die Kupplung nicht zu ruckartig kommen; • vermeiden Sie starkes Beschleunigen und plötzliches Bremsen; • erhöhen Sie den Sicherheitsabstand deutlich. Diese Maßnahmen verringern das Risiko, die Kontrolle über das Fahrzeug zu verlieren, erheblich. Um die Arbeit der Schneeräumdienste der Kommunen sowie der Straßenbauverwaltungen zu vereinfachen, wird Autofahrern empfohlen, den Winterdienst nicht zu überholen, während er seine Arbeit verrichtet, genug Platz zu lassen und einen ausreichenden Sicherheitsabstand zu seinen Geräten zu wahren.

Vor der Abfahrt

• B  eladung beeinflusst die Fahrzeugkontrolle. Sie sollten ihr Auto daher so laden, dass schweres Gepäck unten im Kofferraum verstaut wird. Kleine Objekte müssen gut verstaut sein, sodass sie bei einer Kollision nicht zu gefährlichen Projektilen werden. Eine Lösung dafür ist ein Dachkoffer, wobei die zugelassene Belastung des Daches sowie die Gesamthöhe des Fahrzeugs berücksichtigt werden müssen. • Vergewissern Sie sich, dass das Fahrzeug für den Winter und für lange Strecken bereit ist. Fragen Sie in unserem ACL-Diagnostic Center nach einer Winterkontrolle (Test Hiver). Bei diesem Test werden die für Winterfahrten wichtigen Elemente überprüft. Informationen unter www.acl.lu. • Informieren Sie sich vor ihrer Fahrt über die Wettervorhersage. • Befreien Sie vor Fahrtantritt Ihr gesamtes Fahrzeug mit einem Kratzer und einem Schneefeger von Schnee und Eis, um sich selbst und andere Verkehrs­ teilnehmer nicht in Gefahr zu bringen (beachten Sie unsere Ratschläge auf den Seiten 93-94). Der ACL steht Ihnen bei all Ihren Fahrten zur Seite. Zögern Sie nicht, uns in Bezug auf Ihre Mitgliedskarte, Autobahnvignetten, Versicherungen, den internationalen Führerschein usw. zu kontaktieren. INFORMATION

ACL: 54 route de Longwy, L-8080 Bertrange. Tel.: 45 00 45-1/ E-Mail: acl@acl.lu

51


EXPERTISE

Die ACL-Dienste

ACL-Diagnostic Center

BATTERIECHECK Die Autos von heute sind mehr denn je von ihrer Batterie abhängig und wenn diese den Geist aufgibt, kündigt sich dies in der Regel nicht an. Gratis-Batteriecheck im ACL-Diagnostic Center!

Glass Repair

© GTÜ

STEINSCHLAG IN DER WINDSCHUTZSCHEIBE? DER ACL REPARIERT!

Batteriepannen stehen seit Jahren an der Spitze der durch den Pannendienst des ACL ausgeführten Pannenhilfen. Damit Sie diese Statistik nicht selbst weiter ausbauen, bietet das technische Zentrum des ACL, das Diagnostic Center, Batteriekontrollen für Ihr Fahrzeug an. Nach vorheriger Terminvereinbarung überprüfen die Techniker den Zustand Ihrer Batterie gratis mittels eines Batterietesters. Dieses Analysegerät stellt eine präzise Dia­ gnose, die bei der Batterie beginnt und das ganze Elektroniksystem des Fahrzeugs abdeckt – ungeachtet dessen, wie stark Ihre Batterie geladen sein mag. Weitere Vorteile des Analysegeräts: • Es analysiert sämtliche Batterietypen. • Es zeigt die zur Wiederaufladung der Batterie erforderliche Zeit an. • Es druckt einen Bericht über den Ladestatus und den Zustand der Batterie aus. Für den Fall, dass die Batterie zu starke Mängel aufweist, kann der ACL diese selbstverständlich auch ersetzen (nach Terminvereinbarung). INFORMATION

Das Diagnostic Center des ACL steht sowohl Mitgliedern als auch Nicht-Mitgliedern des ACL offen. Es ist von Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet; eine vorherige Terminvereinbarung ist erforderlich (Tel.: 45 00 45-6007; E-Mail: dc1@acl.lu).

Sie fahren in aller Ruhe auf der Autobahn oder einer Landstraße, als plötzlich ein Stein mit aller Wucht auf Ihre Windschutzscheibe prallt. Als Sie sich von dem Schock erholt haben, bemerken Sie die Schäden. Ignorieren Sie sie nicht! Ein kleiner Sprung in der Windschutzscheibe kann sich schnell vergrößern, zu einem Riss anwachsen und die Scheibe komplett durchziehen. Die Techniker des ACL-Diagnostic Center beraten Sie gern und reparieren die Schäden nach allen Regeln der Kunst. Voraussetzung hierfür ist, dass der Sprung nicht größer als 5 mm ist und sich weder im Sichtfeld des Fahrers noch am Rande der Scheibe befindet. Der ACL bietet Ihnen eine kostenlose Begutachtung und garantiert eine schnelle Reparatur sowie makellosen Service. Preis: 69 € (Mitglieder), 89 Preis für Nicht-Mitglieder.

TIPPS ZUR VERMEIDUNG VON GLASBRÜCHEN Ein aufgeworfener Stein kann jeden treffen. Ein kleiner Tipp zur Vorsicht: Halten Sie immer einen ausreichenden Sicherheitsabstand zwischen Ihrem und dem vorausfahrenden Fahrzeug ein. Schützen Sie die Windschutzscheibe über Nacht, falls Sie ihr Fahrzeug im Winter draußen parken. Kälte sowie Temperaturschocks machen das Glas brüchiger. Im Sommer kann die Temperatureinwirkung auf die Scheibe schnell auf über 70 °C steigen. Temperaturschocks können vermieden werden, indem man das Fahrzeug im Schatten parkt.

„Pneuen- a Luuchtekontroll 2016 6.404 FAHRZEUGE KONTROLLIERT! Im Rahmen der Kampagne zur Kontrolle von Beleuchtung und Bereifung hat der Automobil-Club Luxemburg zwischen dem 17. Oktober und dem 18. November 2016 insgesamt 6.404 Fahrzeuge überprüft. Von den kontrollierten Fahrzeugen waren 270 nicht in Ordnung und die Prüfplakette wurde nicht vergeben. In 516 Fällen haben die Techniker des Diagnostic Center die Scheinwerfer korrekt eingestellt, bei 9 waren die Reifen defekt. Zusätzlich zur Prüfplakette erhielten die Fahrer ein Datenblatt mit weiteren Informationen über den Zustand von Beleuchtung und Reifen.

52


EXPERTISE

Die ACL-Dienste

Clubcar: Mietwagen beim ACL

IN LUXEMBURG UND AUF DER GANZEN WELT

© Eric Berna

Um die Mobilität seiner Mitglieder garantieren zu können, verfügt der Automobil-Club über einen Mietwagenservice: Clubcar. Stadtauto, SUV, Minivan oder Kleinlaster für Umzüge – die Auswahl deckt alle Bedürfnisse ab.

Per Auto in die Sonne mit Sunny Cars Über den Partner Sunny Cars hat Clubcar die Möglichkeit, Autos in weltweit 90 Ländern zu vermieten – von Afrika bis Curaçao, von Spanien bis in die Vereinigten Staaten. Sunny Cars bietet Ihnen All-Inclusive-Preise, bei denen selbst die Kaution und der Versicherungsschutz für Glasschäden/ Reifenschäden/Unterbodenschäden inbegriffen sind. WIE KANN ICH RESERVIEREN? Gehen Sie einfach auf: www.clubcar.lu/sunny_cars_acl. Sie können online reservieren oder sich von einem Clubcar-Mitarbeiter helfen lassen.

53

Ob für eine direkte Anmietung oder als Ersatzwagen im Falle einer Panne oder einer Fahrzeugüberführung – die Modelle der Flotte, die den Autofahrern zur Verfügung stehen, werden regelmäßig erneuert, in sehr guten Stand gehalten und bieten modernen Komfort sowie Zweckmäßigkeit. Das Clubcar-Team berät sowohl Mitglieder als auch Nicht-Mitglieder des ACL gern und hilft Ihnen bei der Auswahl. Diesen Winter bietet Clubcar das „Winter Pack“ mit Schneeketten und Dachkoffer. Darüber hinaus sind die Fahrzeuge mit Winterreifen, Klimaanlage und Navigationssystem ausgestattet. Preisbeispiel für die Miete eines Minivan mit 7 Sitzplätzen für 7 Tage:

Anmietung eines Minivan für 7 Personen für 7 Tage

458,60 €*

68,60 € Winter Pack + 390 € Miete

* Weitere Details und Informationen bei Clubcar. Tel.: 45 00 45-6100 oder clubcar@clubcar.lu, www.clubcar.lu.


EXPERTISE Pannenhilfe

Die Telefonzentrale des ACL

„ACL, MOIEN...” Der Automobil-Club bemüht sich seit vielen Jahren darum, seine Mitglieder in jeder Situation zu unterstützen: bei leeren Batterien, wenn der Kraftstoff ausgegangen ist und und und – und sogar bei „nicht-automobilen” Notfällen im Ausland müssen sich ACL-Mitglieder keine Sorgen machen. Oberste Priorität des Automobil-Club Luxemburg ist es, Menschen zu helfen. Deshalb deckt die Clubmitgliedschaft die Person ab und nicht das von ihr geführte Fahrzeug. Dazu setzen sich die ACL-Teams an allen Tagen des Jahres und rund um die Uhr dafür ein, allen Mitgliedern umfassend Hilfe zu leisten. In Notfällen wählen Sie einfach (+352) 26  000 oder drücken auf die eCall-Taste der neuen App (siehe Seite 19), und schon antwortet Ihnen ein Mitarbeiter der Telefonzentrale in Ihrer Sprache. Was passiert am anderen Ende der Leitung, wenn Sie verletzt sind oder eine Panne haben? Der ACL ist vollständig darauf ausgerichtet, jedem Einzelnen schnellstmöglich Hilfe und Unterstützung zukommen zu lassen. Wenn jedoch Hitzewellen, Schnee und Kälte hinzukommen, explodiert das Anrufaufkommen, und die Wartezeiten können sich deutlich verlängern. In diesem Fällen wird alles unternommen, um die Wartezeit so angenehm wie möglich zu

machen. Hier erläutern wir kurz den Ablauf bei einem Notruf. 1. Ein in Not geratenes ACL-Mitglied wählt (+352) 26 000.  2. Ein Mitarbeiter der Telefonzentrale des ACL beantwortet den Anruf und nimmt die Daten des Mitglieds auf. 3. Bei Notfällen in Luxemburg entsendet der Mitarbeiter die Pannenhilfe zum Ort des Notfalls. Bei Notfällen in Europa nimmt der Mitarbeiter mit dem Automobilclub des betreffenden Landes Kontakt auf, um die Pannenhilfe zu organisieren. Bei Bedarf organisiert der Mitarbeiter auch eine Hotelübernachtung und/oder ein Ersatzfahrzeug. Ist ärztliche Hilfe nötig, nimmt der Mitarbeiter mit unserem Partner DKV Kontakt auf. 4. Der Mitarbeiter des ACL bleibt während des gesamten Ablaufs dauerhaft mit dem Mitglied in Kontakt.

ACL half bei Reifenpanne

GUT HEIMGEKOMMEN! „Mein Name ist Julien und wir sind schon seit über 40 Jahren Mitglied beim ACL. In den letzten 10 Jahren, haben wir 2x die Dienste des ACL in Anspruch genommen. Immer wurden wir zu unserer Zufriedenstellung bedient. Und genau so war es auch am 23. Oktober 2016. Wir haben wie jedes Jahr ein paar Wochen in unserer Ferienwohnung in der Ardèche verbracht. Am Tag vor unserer Abreise haben wir noch Kleinigkeiten erledigt und haben uns von Familienangehörigen verabschiedet. Abends habe ich dann angefangen, die Koffer zu packen. Das Auto war bis obenhin geladen. Morgens als wir dann die restlichen Sachen ins Auto bringen sollten, stellte ich fest, dass wir einen platten Reifen hatten. Und was nun? Kein Ersatzreifen, Auto vollgeladen, dabei kam noch dazu, dass es Sonntag war und es in Strömen regnete. Da riefen wir im ACL an und eine freundliche Mitarbeiterin hat all unsere Daten aufgenommen und uns versichert, dass sie sich mit dem französischen Automobile Club in Verbindung

setzen wird und uns Hilfe organisiert. Nach einer kurzen Zeit hat eine Frau sich bei uns gemeldet und uns versichert, dass ein Pannenhelfer aus der Gegend den Auftrag erhalten hätte und er in kürzester Zeit bei uns eintreffen würde. Und wie besprochen war der Pannenhelfer binnen kurzer Zeit vor Ort. Er hat sich den Schaden angeschaut und mir mitgeteilt, dass ich einen ganz kleinen Nagel im Reifen hätte und er das aber beheben könnte, da es halt ein sehr kleines Loch wäre. Gesagt, getan, der Helfer hat den Nagel aus dem Reifen gezogen und mit einem sogenannten Schraubenzieher das Loch ein wenig vergrößert und es mit dem Reparaturkörper und Vulkanisierzement repariert. Und so konnten wir mit 2 Stunden Verspätung uns auf den Rückweg machen. Von A bis Z, vom ACL bis zum französischen Pannenhelfer, waren alle sehr freundlich und kompetent. Dafür möchte ich mich ganz herzlich bei jedem Bedanken.“

54


EXPERTISE Neu

Schulterschluss zwischen ACL und Garage Blom

DER ACL, IM NORDEN DES LANDES FÜR SIE DA! Seit Beginn dieses Jahres hat der ACL seine Präsenz im Norden des Großherzogtums ausgebaut, dies dank einer Zusammenarbeit mit dem „Garage Jang Blom“ in Ingeldorf.

eine weitere Möglichkeit, um in den Genuss der zahlreichen Leistungen des Automobil-Club Luxemburg zu kommen. In diesem Sinne können in der neuen Filiale in Ingeldorf viele beliebte Leistungen des ACL genutzt werden, so kann man beispielweise Autobahnvignetten erwerben oder sich einen internationalen Führerschein bzw. eine Reiseversicherung ausstellen lassen.

Laut Aussage von ACL-Direktor Jean-Claude Juchem wird die neue ACL-Filiale es erlauben, den Einwohnern im Norden unseres Landes eine noch schnellere Hilfeleistung in punkto Pannenbehebung und Abschleppen zu bieten. Zudem können Mitglieder dort einen Miet- oder Ersatzwagen in Anspruch nehmen.

TOURI NG oder VOYAGE

Im Pannenfall gilt weiterhin die alleinige ACL-Notfallnummer (+352) 26 000. Weitere Informationen unter Tel. 45 00 45-1. Die Adresse der neuen Norden-Filiale lautet: Garage Jang Blom S.A., 49a, rue de la Sûre, L-9161 Ingeldorf. info@blom.lu.

Den jetzigen und künftigen ACL-Mitgliedern in Luxemburgs Norden eröffnet sich somit neben dem Service, den die aktuelle Clubvertretung im Diekircher „Conservatoire National de Véhicules Historiques“ bietet,

Krank im Urlaub oder auf der Geschäftsreise? Gut, wenn Sie in dem Fall frühzeitig Vorsorge getroffen haben! Mit unseren Tarifen TOURING oder VOYAGE sind Sie als ACL-Mitglied im Krankheitsfall weltweit bestens abgesichert. Denn wir möchten, dass Sie unbeschwert reisen! Mehr erfahren: acl.lu | T: 45 00 45-1

Dieselzusatzstoffe: AdBlue

Achten Sie auf die

Moderne Dieselmotoren benötigen Zusatzstoffe, um die Funktionstüchtigkeit der Partikelfilter und die Vorrichtungen zur Verringerung des Stickoxidausstoßes (NOx) zu gewährleisten und damit die Umweltschutzvorschriften einhalten zu können. Aus diesem Grund statten Hersteller ihre Dieselfahrzeuge immer häufiger mit Behältern für Zusatzstoffe aus, insbesondere AdBlue. Der Pegel dieses Zusatzstoffs wird im Allgemeinen im Rahmen des Wartungsprogramms von der Werkstatt kontrolliert und aufgefüllt. Der AdBlue-Verbrauch kann jedoch bei starker Beanspruchung steigen. Dann schaltet sich eine Kontrollleuchte ein. In diesem Moment können noch rund 2.400 Kilometer gefahren werden. Es wird jedoch dringend empfohlen, AdBlue selbst aufzufüllen (in Kanistern an Tankstellen oder in der Werkstatt verfügbar) oder die Werkstatt damit zu beauftragen. Wird die Warnung ignoriert, bleibt das Fahrzeug bei leerem Behälter liegen und der Motor startet nicht mehr.

55

mefa-medienfabrik.com

KONTROLLLEUCHTE!

dkv.lu


ING Luxembourg SA, 52 route d’Esch, L-2965 Luxembourg - R.C.S. Luxembourg B.6041 - TVA LU 11082217 - ing.lu

Autofestival 2017

Tous vos projets méritent d’être réalisés ! Besoin d’une nouvelle voiture ? Faites une simulation sur ing.lu/credit

ING m’accompagne, mon cœur me guide.

56


EXPERTISE

Code de la route

Verkehr

VON ZEBRASTREIFEN

Unsere Leser erinnern sich sicher an zahlreiche Artikel, die wir der Förderung eines defensiven, rücksichtsvollen und gegenüber anderen Verkehrsteilnehmern respektvollen Fahrstils gewidmet haben, sowie an das Anprangern des verabscheuenswerten Verhaltens von Fahrern der berüchtigten Kategorie „Ich zuerst“, die ihren Fahrstil ausschließlich auf ihren eigenen Vorteil ausrichten oder einer gewissen Grunddisziplin nicht fähig scheinen. So besetzen sie oft die für Menschen mit Behinderung reservierten Parkplätze am Eingang zu Einkaufszentren, telefonieren und halten das Handy beim Fahren in der Hand, oder verhalten sich wie Ferkel im Auto, indem sie ihre Dosen, Zigarettenstummel und anderen Abfall in der Natur entsorgen. Für weitere Verstöße kommen dann noch „unbewusste“ Fahrer hinzu oder solche, die das in der Fahrschule Gelernte vergessen haben. Sie versperren Kreuzungen oder besetzen ohne Grund die linke Fahrspur der Autobahn und berücksichtigen weder gelbe noch rote Ampeln. In Bezug auf ihr Verhalten im Bereich von Fußgängerüberwegen missachten diese Fahrer ihre Pflicht anzuhalten, sobald ein Fußgänger die Straße überqueren möchte oder dabei ist sie zu überqueren (Artikel 142-1 Absatz  2 der Straßenverkehrsordnung; Bußgeld: Verwarnung in Höhe von 145  € und Verlust von 2  Führerscheinpunkten). Dieselbe Verpflichtung gilt im Übrigen auch in Bezug auf Fahrradfahrer, wenn es sich um einen durch das Zeichen

© Jean-Claude Sünnen

Obwohl Fußgängerüberwege klar gekennzeichnet sind und die Fahrer eigentlich wissen müssten, dass Fußgänger dort Vorrang genießen, muss festgestellt werden, dass sich nicht alle Fahrer von den geltenden Regeln im Bereich von Fußgängerüberwegen angesprochen fühlen.

E11b gekennzeichneten Fahrradweg handelt (gleicher Artikel; 145 €). Wenn sie es eilig haben, schrecken manche auch nicht davor zurück, ihr Auto auf Fußgängerüberwegen zu parken, was ebenfalls einen Verstoß darstellt (Art.166-h; 74 €). Es ist sogar verboten, auf egal welcher Seite mehr als 5 m nah an einem Fußgängerüberweg zu parken (gleicher Artikel; 24 €). Ein anderer, häufiger Verstoß im Zusammenhang mit Fußgängerüberwegen besteht darin, bei Stagnieren des Verkehrsflusses auf ihnen stehenzubleiben (Art.138 in fine; 49 €). Eine ausgesprochen gefährliche Situation für Fußgänger ergibt sich, wenn ein Fahrer vor einem Fußgängerüberweg angehalten hat, um den Fußgänger die Straße überqueren zu lassen, und ein weiterer Fahrer zum Überholen ansetzt (streng genommen ist dies eine Umfah-

57

rung, da der erste Fahrer steht). Mit Glück kommt der Fußgänger mit einem großen Schreck davon. Wenn nicht ... Wie lautet das Gesetz? „Das Umfahren oder der Versuch des Umfahrens ist verboten, wenn der zu umfahrende Verkehrsteilnehmer vor einem Fußgänger- oder Fahrradüberweg steht.“ (Art. 126-2; 145 €) Eindeutig, nicht? Gleichermaßen ist es verboten, einen Fahrer zu überholen, der seine Fahrt bei der Annäherung an einen Fußgängerüberweg verlangsamt (Art. 126-1-m; 145  € und 2 Punkte). Darüber hinaus sind Fahrer ganz allgemein verpflichtet, sich Fußgängerüberwegen nur mit mäßigem Tempo zu nähern (Art. 139-1; 145 €).

Jean-Claude SÜNNEN


EXPERTISE Meine Rechte

Frankreich

Ungerechtfertigte französische Bußgelder:

VORGEHENSWEISE

© istock

In Frankreich fahren fast 25 % der von einer Radaranlage erfassten Fahrer ein Fahrzeug, das keine französischen Nummernschilder hat. Im Laufe der vergangenen Monate kontaktierten uns einige ACL-Mitglieder, nachdem sie durch einen Fehler einen Bußgeldbescheid erhalten hatten. Gegen diesen muss Einspruch erhoben werden.

Widersprechen Sie ungerechtfertigten Bescheiden

Ein Bußgeldbescheid im Briefkasten ist nie eine schöne Überraschung, kann aber immer vorkommen. Die Überraschung wird jedoch wirklich unangenehm, wenn der Bußgeldbescheid aus einem Land kommt, das Sie zu dem Zeitpunkt, zu dem die Zuwiderhandlung laut dem Bescheid stattgefunden hat, nicht betreten – oder in diesem Fall befahren – haben. Genau diese abenteuerliche Erfahrung machten einige unserer Mitglieder in den vergangenen Monaten. Gegen diese Bescheide muss schnell Einspruch erhoben werden – was nicht kompliziert ist, wie wir in unserer Ausgabe vom Januar 2015 bereits erklärt haben. Seit Ende 2015 kann dieses Verfahren auch im Internet erledigt werden. Vergewissern Sie sich beim Erhalt eines aus Frankreich kommenden Bescheids über einen Verkehrsverstoß, dass das Datum, die Uhrzeit und der Ort des Verstoßes Ihrer Anwesenheit in Frankreich entsprechen. Ist dies nicht der Fall, müssen Sie dem Bescheid widersprechen. Sie sollten wissen, dass Sie ab dem Datum des Bußgeldbescheids 76 Tage Zeit haben, um das Bußgeld zu bezahlen oder Widerspruch einzulegen. Nach Ablauf dieser Frist erfolgt eine Erhöhung des Bußgelds und ein Widerspruch ist unzulässig. Durch die Beantragung des Beweisfotos wird die Frist nicht unterbrochen. Verlieren Sie also keine Zeit. Achtung: Mit Bezahlung des Bußgelds erkennen Sie den Ihnen vorgeworfenen Tatbestand an. Ein Widerspruch ist dann nicht mehr möglich.

Auf Ihrem Bußgeldbescheid finden Sie eine Telefonnummer. Rufen Sie diese an, um das Foto des Verstoßes zu verlangen und den Fehler zu erklären. Wenn das Foto eindeutig zeigt, dass es sich nicht um Ihr Fahrzeug handelt, schicken Sie Ihren Einspruch (ein Brief mit der Erklärung des Grundes) mit dem Original des Bußgeldbescheids, dem ordnungsgemäß ausgefüllten Erlassformular sowie einer Kopie des Zulassungsscheins Ihres Fahrzeugs ein. Verlangen Sie eine schriftliche Bestätigung über die Aufhebung des Bußgeldbescheids. Die gesamte Anfechtung kann auch über die in verschiedenen Sprachen verfügbare Webseite www.antai.fr vorgenommen werden. Zur Bestätigung der Aufhebung des Bußgeldbescheids erhalten Sie einen eingeschriebenen Brief. Uns ist bisher zwar noch kein solcher Fall bekannt, doch dieses Schreiben bezieht sich auch auf Fälle von falschen Nummernschildern. Wenn Sie auf dem Foto feststellen, dass es sich um ein luxemburgisches Kennzeichen mit der Nummer Ihres Fahrzeugs handelt, es aber nicht Ihr Fahrzeug sein kann, müssen Sie Ihrem Widerspruch eine Empfangsbestätigung über die Beschwerde bei der französischen Polizei beilegen – die Großherzogliche Polizei wird Sie letztendlich auch zu dieser schicken. Wir empfehlen Ihnen dennoch, in diesem Fall die luxemburgische Polizei zu informieren.

Dina FREITAS 58


Conditions exceptionnelles à saisir ! Infos, conditions & heures d'ouverture sur :

www.bcee.lu/festival

Plus près de vos besoins pendant l'Autofestival.

Banque et Caisse d'Epargne de l'Etat, Luxembourg, établissement public autonome, 1, Place de Metz, L-2954 Luxembourg, R.C.S. Luxembourg B 30775 www.bcee.lu tél. (+352) 4015-1


Tourismus

Auf Entdeckung

PORTUGAL

MADEIRA ,

das etwas andere Portugal Madeira ist bekannt als die Insel der Blumen und des ständigen Frühlings. Ein Eiland mitten im Atlantik, auf dem das ganze Jahr über angenehme Temperaturen herrschen. Madeira ist vielen ein Begriff durch einen besonderen Tropfen, der auch heute zur Verfeinerung hochwertiger Gerichte gerne gebraucht wird. Natürlich gibt es auch begehrte Trinkweine von Rang und Namen und die Weinerzeugung auf der Insel hat eine mehr als ruhmreiche Geschichte. Und Meditationsweine wie der feine Malmsey können sich problemlos mit bestem Portwein messen.

Gewundene Bergstraßen.

60


Tourismus

Auf Entdeckung

Keine Salatgurken sondern Bananen - Maraquias.

Funchal.

Schwarzer Degenfisch.

Gegenüber dem Mutterland – wir sprechen vom portugiesischen Festland – ist Madeira in vielem ganz anders. Die Sprache ist wohl dieselbe, dennoch klingt der portugiesische Dialekt auf Madeira nicht so wie in Lissabon oder in Braga. Größter Unterschied ist sicherlich das Klima, denn in Portugal sind die vier Jahreszeiten so ausgeprägt wie bei uns in Luxemburg. Außerdem regnet es in der Region des Vinho Verde, also im äußersten Norden Portugals, doppelt so oft wie auf Madeira, wo wir es eher mit ganzjährlich konstanten Temperaturen so um die 20°C zu tun haben. Die erholsame Insel liegt näher an Afrika als an Europa, bis an die Küste Marokkos sind es 600 km, während es gut 900 km bis zum kontinentalen Portugal sind. Dies und der enorme Einfluss des Golfstroms sind die Gründe für das milde, subtropische Klima Madeiras.

Wegen der allgemein zerklüfteten Topographie – hohe Berggrate und tiefe Täler – kann das Mikroklima von einem Canyon zum anderen stark variieren. Aus diesem Grund sind etliche Gegenden der Insel auf den Anbau von nur einer Obst- oder Gemüsesorte spezialisiert. Allein das macht bei der Spezies der wanderfreudigen Touristen bereits einen Teil der Schönheit von Madeira aus. Denn die Insel ist seit Jahrzehnten ein festes Ziel europäischer Berg-Wanderer. Für aktive Zeitgenossen sind Wandertouren entlang der überall zu findenden Levadas (antike Bewässerungskanäle) ein Genuss.

Tropische Früchte

Und das wohl behütete Geheimnis der 1419 durch portugiesische Seefahrer entdeckten Insel sind die tropischen Früchte und subtropischen Feldfrüchte, die hier das ganze Jahr über gedeihen. Wer sich davon ein Bild machen möchte, sollte an einem sonnigen Morgen den Bauernmarkt der Hauptstadt Funchal aufzusuchen. Der findet tagtäglich (außer sonntags) statt und birgt auch für gestandene Feinschmecker einige Entdeckungen.

Caramujos-Macaron-Meeresschnecken.

Auch die Küche verwendet mit Vorliebe die hier wachsenden Obst- und Gemüsearten. Obwohl sie ähnlich deftig ist wie auf dem portugiesischen Festland, findet man mehr brasilianischen Einfluss und – wie es sich für eine Insel weit entfernt vom Festland gehört – viel Fisch.

Dies vorweg wären wir erneut in den Hallen von Funchal, wo auch der größte Fischmarkt untergebracht ist. Der Fischreichtum der Atlantikinsel ist beachtlich. Wegen der vulkanischen Felsformationen (auch unter Wasser) sind die typischen Fische Madeiras schwarz. Vornehmlich der recht unansehnliche Peixe espada preto, der schwarze Degenfisch. Sein Geschmack ist vorzüglich und erinnert an Seezunge. Das feste weiße Fleisch könnte man sogar mit dem von Gourmets vielfach gepriesenen Petersfisch vergleichen.

Das fängt bei den kleinen, süßen Bananen an und hört bei den Cherimoyas auf, die auf Madeira Annona genannt werden und als die Vorzeige-Frucht der Insel gelten. Eine Spielart mit Namen Annona Muricata, sprich Stachelannone ist seltener zu finden. Neben der brasilianischen Kirsche, die wie ein rotgelber Mini-Kürbis aussieht, der Bananen-Maracuja und der Baumtomate oder Tamarillo, die auf Madeira auch zu Konfitüre verarbeitet werden, sind die optisch an unreife Tannenzapfen erinnernden Früchte des Philodendron echte Exoten. Von den Marktfrauen wird die Frucht als „Ananas-Banane“ angeboten, was botanisch gesehen blanker Unsinn ist, dem Verkauf in jedem Falle aber förderlich ist.

Auch die Lapas, die Napfmuscheln, gegrillt und mit Zitrone gereicht, oder die Caramujos, kleine Turmschnecken, die im Küstenstreifen Madeiras zuhause sind, schmecken vorzüglich. Ein gut gekühlter Sercial (vergleichbar mit einem Sherry Fino) macht die kulinarische Erfahrung schlussendlich perfekt.

Auch Mangos und Papayas gedeihen an etlichen Stellen, wo feuchtwarmes Klima und wenig Wind vorherrschen. Erstaunlicherweise sind im Vergleich zu den Obstplantagen und den Gemüsefeldern die Rebflächen auf Madeira auf den ersten Blick eher gering. Denn viele der in Einzelpfahlerziehung gepflanzten Rebstöcke stehen weitab der asphaltierten Straßen.

61


Tourismus

Auf Entdeckung

Blumenpracht.

Bronzene Erinnerung an die Vergangenheit.

Gediegene Hotels.

Aber was eigentlich ist Madeira?

Ein mit Branntwein angereicherter Wein, der sich während seiner Reifung in alten Fässern durch Sonnenwärme bis auf mehr als vierzig Grad erwärmt und den es in den Varianten trocken, halbtrocken, halbsüß und süß gibt. Mit der für Saucen genutzten Tunke hat guter Madeira nur den Namen gemeinsam. Das Anbaugebiet ist weniger als halb so groß wie das der Luxemburger Mosel. Dennoch gibt es mehr eingetragene Traubenproduzenten. Außerdem befindet sich die Hälfte der Weinberge in Höhenlagen. Rebstöcke die zwischen 500 und 800 Meter gedeihen, profitieren von einer anderen Sonneneinstrahlung.

Der Eingang zum Markt in Funchal.

62


Tourismus

Auf Entdeckung

Im Fasskeller von Blandy's.

Madeira altert mit Würde.

Weinprobe bei Henriques & Henriques.

Madeira hat viele Traubenerzeuger, aber sehr wenig Weinhersteller. Laut IVBAM, dem „Instituto do Vinho do Bordado e do Artesanato da Madeira" in Funchal gibt es deren nur acht, die altwehrwürdige Winzergenossenschaft der Insel mitgerechnet.

Ein weiterer Topwein ist der Alvada Rich Madeira, der aus einem seltenen Verschnitt von Bual und Malvasia entsteht. Seine warmen Aromen verraten Vielschichtigkeit und eine intensive Frucht.

Schlussfolgernd ist es erstaunlich, welche Vielfalt an Weinen auf einer Rebfläche von knapp 450 Hektar gekeltert werden. Hier haben nicht nur die Mikroklimata der einzelnen Täler, sondern auch das Können der Kellermeister ihre Wirkung gezeigt. Madeira, der von den Engländern erfundene und über Jahrhunderte gepriesene Inselwein, lebt im Schatten seiner großen Nachbarn. In Portugal ist das der Portwein, in Spanien der Sherry. Gegenüber beiden hat Madeira jedoch Vorteile. Weil er erstens mehr Säure enthält und zweitens dadurch viel zugänglicher ist.

Einer der bekanntesten Produzenten ist Blandy’s, heute unter dem Namen Madeira Wine Company bei Insidern bekannt. Die Kellerei wurde 1913 gegründet und gehört der Familie Blandy. Die Keller und Verkaufsräume sind für Touristen geöffnet, die hier einiges über den berühmten Wein lernen können. Wir hatten das Vergnügen, in einem separaten Verkostungsraum rund zehn Weine zu probieren. Der Sercial Dry 10 Years mit seiner Nase von Marzipan und Mandeln war einer der besten Weine.

Henriques & Henriques ist ein weiteres, berühmtes Weingut. Es befindet sich in Camara de Lobos, zwanzig Minuten von Funchal entfernt. 1850 als Weinhersteller und Handelshaus gegründet und 118 Jahre lang als Familienbetrieb geführt, ist H & H eine Institution. Als Topweine gelten der nussig-elegante Full Rich Doce oder der nach Zitrusschale und Rosenholzrauch duftende, am Gaumen sehr harmonisch erscheinende Sercial 10 Years sowie der 15 jährige Verdelho Medium Dry, der jodhaltige Nuancen und Akzente von Trockenfrüchten vereint.

Liliane TURMES Fotos : Romain Batya

Madeira entspricht von der Größe her ungefähr der Hälfte Luxemburgs. Wegen der zerklüfteten Landschaft sind Teile der Insel schwer zugänglich. Die Westküste mit der Hauptstadt Funchal bietet alles, was der Reisende sich erträumt: schöne Hotels, gute Restaurants und eine sichere Hauptstadt mit entspannter Atmosphäre und hohem Niveau. Mehr Infos über Madeira erhalten Sie beim ACL und in seinem Shop.

63

Funchal: alte Hafenzitadelle.


Tourismus

Auf Entdeckung

REISEN

KAMBODSCHA ist eine Reise wert

Wer erleben will, wie Thailand vor vierzig Jahren gewesen ist, der sollte nach Kambodscha reisen. Das südostasiatische Land ist noch mehr vom Mekong und von den Seen und den Wasserläufen geprägt als das ehemalige Siam.

Der ACL organisiert für seine Mitglieder eine 13-tägige begleitete Rundreise nach

Thailand & Kambodscha Mehr Infos auf Seite 71 und www.acl.lu.

Tempel in Phnom Phen

64


Tourismus

Auf Entdeckung

Beste Reisezeit für Kambodscha sind die Wintermonate bis Ende März. Ab April wird es heiß, dann beginnt die Regenzeit. Viele Touristen reisen nur nach Angkor Vat. Sehenswert sind aber auch Siem Reap, Battambang und Phnom Phen. Englisch wird vielerorts verstanden. Angkor Vat, der Banteay Srei.

In puncto Kulinarik gibt es in Kambodscha viel zu entdecken. Die Küche hat vieles mit der thailändischen und der laotischen Küche gemeinsam. Es werden jedoch mehr Kräuter und weniger Gewürze verarbeitet. Demnach ist das Essen weniger scharf aber dennoch exotisch. Ein Pluspunkt für uns Europäer ist die Tatsache, dass es neben dem Grundnahrungsmittel Reis auch in dem kleinsten Dorf Brot, sprich Baguette gibt – ein positives Überbleibsel aus der Kolonialzeit. Wer Kambodscha hört, denkt an die vom Urwald überwucherte Tempelanlage von Angkor. Mindestens drei Tage braucht man für einen kurzen Überblick. Die Zeit sollte man sich schon nehmen, um die Architektur der Khmer in etwa zu verstehen. Langweilig wird es nicht, denn die riesige Anlage ist belebt. Nicht nur durch die vielen Touristen, sondern eher durch die Einheimischen, deren Dörfer sich zwischen den Ruinen der Heiligtümer und der alten Tempel befinden.

Marktszene.

Letzte Anlaufstelle im Dreieck zwischen Phnom Phen, Siem Reap und Battambang (übrigens zwei weitere, sehenswerte Orte) wäre der Tonle Sap, ein gewaltiger See, der nur jetzt und nicht während der Regenzeit befahrbar ist. Hier können Sie entdecken, wie eng die Kambodschaner mit dem Element Wasser verbunden sind. Es gibt schwimmende Dörfer, mit Schule und Kirche. Kombodschanischer Straßenalltag.

Übrigens ist auch der Straßenalltag in Kambodscha mehr als amüsant. Viele Lkws sind immer noch ausrangierte Kriegstransporter. Interessanter sind die Mofas und Motorräder, mit denen man alles, sogar lebende Schweine, von A nach B transportiert. Im Lande der Khmer eine ganz normale Sache.

Tempel-Tänzerinnen in Angkor Vat.

Kambodscha hat aber mehr zu bieten. Zwei Tage in Phnom Phen genügen kaum, um die Hauptstadt am Mekong, die sehr authentisch ist und das Bild von „L'Indochine“ perfekt verkörpert, zu erkunden. Vieles ist in Französisch geschrieben und ältere Einheimische sprechen fast alle Französisch.

Liliane TURMES Fotos:: Romain Batya

Die Hauptstadt besitzt die besten Restaurants. Luxushotels wie das Raffles sind einen Aufenthalt wert. Probieren Sie zum Frühstück Kuay Teaw, die klassische Reisnudelsuppe. Am Abend sollten Sie Amok, das typische Currygericht der Khmer bestellen. Wein gibt es wenig, dafür sind frische Obstsäfte und das lokale Bier ein Genuss.

Reusenfischerin auf dem Tonle Sap-See.

65


Tourismus In den Bergen

WINTERSPORT

SPASS AUF DER PISTE

© Graubünden Ferien

Ob man Schnee mag oder nicht: Die weiß zugedeckte Natur zu betrachten, ist bereits eine Augenweide für sich. Wie jedes Jahr werden sich auch dieses Mal viele in Richtung Skistationen aufmachen. Der ACL informiert Sie über die geltenden Regeln und gibt Tipps für die Reise.

66


Tourismus In den Bergen

Die 10 Verhaltensregeln für die Piste

Ski- und Snowboardfahren bringt wie jeder Sport gewisse Risiken mit sich. Pistennutzer müssen grundsätzlich darauf achten, keine anderen Personen zu gefährden. Die Fédération Internationale de Ski (FIS) hat Verhaltensregeln aufgestellt, die für alle Skipistennutzer gelten. Diese Regeln dienen der Unfallverhütung auf den Skipisten, werden aber auch von der Justiz bei der Unfallermittlung herangezogen.

1. Rücksichtnahme auf die anderen Skifahrer und Snowboarder Jeder Skifahrer und Snowboarder muss sich so verhalten, dass er keinen anderen gefährdet oder schädigt.

2. Beherrschung der Geschwindigkeit und der Fahrweise Jeder Skifahrer und Snowboarder muss auf Sicht fahren. Er muss seine Geschwindigkeit und seine Fahrweise seinem Können und den Gelände-, Schnee- und Witterungsverhältnissen sowie der Verkehrsdichte anpassen.

3. Wahl der Fahrspur Der von hinten kommende Skifahrer und Snowboarder muss seine Fahrspur so wählen, dass er vor ihm fahrende Skifahrer und Snowboarder nicht gefährdet.

Der ACL erleichtert Ihnen die Reise

4. Überholen

Sie können bei Reisen in Luxemburg und im Ausland jederzeit persönlich beim Automobil-Club vorbeikommen. Das Beraterteam ist für Sie da, um Sie über die in Ihrer Mitgliedschaft enthaltenen Leistungen zu informieren. In unserem Mitgliederempfangsbereich wartet außerdem der ACL-Shop auf Sie, in dem Sie sich dank der großen Auswahl an Büchern, Reiseführern, Karten, Navigationssystemen und Fahrzeug- und Reisezubehör für Ihre Reise- und Freizeitaktivitäten ausrüsten können. Folgendes erhalten Sie exclusiv beim ACL:

Überholt werden darf von oben oder unten, von rechts oder links, aber immer nur mit einem Abstand, der dem überholten Skifahrer oder Snowboarder für alle seine Bewegungen genügend Raum lässt.

5. Einfahren und Anfahren und Hangaufwärtsfahren Jeder Skifahrer und Snowboarder, der in eine Skiabfahrt einfahren, nach einem Halt wieder anfahren oder hangaufwärts schwingen oder fahren will, muss sich nach oben und unten vergewissern, dass er dies ohne Gefahr für sich und andere tun kann.

6. Anhalten

• Europa-Mitgliedskarte • Autobahnvignetten • Umweltplakette für die zentralen Bereiche bestimmter deutscher Städte • Bip&Go-Smartcard für französische Autobahnen • Reiseversicherungen in Kooperation mit DKV und Mapfre (Européenne) • internationaler Führerschein • Camping Card International-Karte • persönliche Reiserouten, Straßenkarten und Tourismusinformationen • Ermäßigungen mit unseren Programmen ACL-Avantages und Show your Card!

Jeder Skifahrer und Snowboarder muss es vermeiden, ohne zwingenden Grund an engen oder unübersichtlichen Stellen einer Abfahrt anzuhalten. Ein gestürzter Skifahrer oder Snowboarder muss eine solche Stelle so schnell wie möglich freimachen.

7. Aufstieg und Abstieg Ein Skifahrer oder Snowboarder, der aufsteigt oder zu Fuß absteigt, muss den Rand der Abfahrt benutzen.

8. Beachten der Zeichen Jeder Skifahrer und Snowboarder muss die Markierung sund die Signalisation beachten.

9. Hilfeleistung Bei Unfällen ist jeder Skifahrer und Snowboarder zur Hilfeleistung verpflichtet.

INFORMATION

10. Ausweispflicht

Adresse: ACL, 54 route de Longwy, L-8080 Bertrange. Sie können sich unter +352 45 00 45-1 und acl@acl.lu jederzeit gern an uns wenden.

Jeder Skifahrer und Snowboarder, ob Zeuge oder Beteiligter, ob verantwortlich oder nicht, muss im Falle eines Unfalles seine Personalien angeben.

67


Tourismus In den Bergen

Beim ACL erhältlich

IHR URLAUB GANZ SICHER Damit Sie auf der Piste nicht aufgehalten werden, bietet der ACL in Kooperation mit langjährigen, vertrauenswürdigen Partnern Auslandskranken-, Gepäck- und Reiserücktrittskostenversicherungen an.

DKV Voyage und Touring

Als Ergänzung für eine der beiden ACL-Mitgliedskarten (Luxemburg oder Europa) können Clubmitglieder eine der beiden Auslandskrankenversicherungen der DKV Luxemburg abschließen. Diese Versicherungen decken die Risiken ab, die nicht im Umfang der gesetzlichen Krankenversicherung enthalten sind, und gelten weltweit.

* TOURING gilt für Auslandsaufenthalte innerhalb des Versicherungsjahres (bis zu sechs Wochen pro Aufenthalt). Der Vertrag tritt am ersten Tag des Monats in Kraft, in dem die Versicherung abgeschlossen wird und hat eine Laufzeit von 12 Monaten. Sowohl Einzelpersonen als auch Familien können diese Versicherung abschließen. Die Beitragszahlungen beginnen bei 36 €.

Abgedeckte Risiken: Beide Versicherungen umfassen dieselben Leistungen, d. h. Rücktransport bei Krankheit und Verletzung, medizinische Leistungen, Arzneimittel und Verbandsmaterial, Heilmittel, Kosten für stationäre Krankenhausaufenthalte, provisorische zahnärztliche Behandlung zur Linderung von Schmerzen, Transport zum nächsten Arzt, medizinische Versorgung und Überwachung des Krankheitsverlaufs, Empfehlung von Krankenhäusern, medizinische Beratung, Kontaktaufnahme mit dem Hausarzt usw.

Gepäck-, Reiserücktrittskosten- und Unfallversicherung

Gemeinsam mit dem Reiseversicherer MAPFRE (Européenne) bietet der ACL die Jahresversicherung GO SAFE an. Damit sind Reiserücktritts- und -abbruchkosten ein ganzes Jahr lang für eine unbegrenzte Zahl an Reisen weltweit abgedeckt. Der Versicherungsschutz kann auf Gepäck und Personenschäden erweitert werden. Preisbeispiel: Kombitarif mit Reiserücktrittskostenversicherung „All Risks“: 300 €/ Familie für 1 Jahr oder 250 €/Person.

Nicole JAAQUES

* VOYAGE gilt für Auslandsaufenthalte und wird individuell für eine Reise mit einer Dauer zwischen 7 und maximal 99 Tagen abgeschlossen. Der Beitrag pro Person und Tag beträgt 1,20 €.

INFORMATION

Weitere Informationen erhalten Sie beim ACL telefonisch unter +352 45 00 45-1 oder per E-Mail unter: acl@acl.lu, oder besuchen Sie die Website: www.acl.lu/assistance/produits.

68

© Tourismus im Surses

Die Ferienplanung beginnt oft schon zu Jahresbeginn. Dass man krank wird oder während der Fahrt einen Unfall hat, kann nie ausgeschlossen werden. Zudem können je nach Reiseziel hohe Kosten und große Probleme entstehen. Um die Reiselust seiner Mitglieder zu schützen, bietet der ACL folgende Versicherungen an.

Europa-Karte: Rücktransport von Personen In der Europa-Mitgliedskarte des ACL ist eine praktische Leistung für alle Auslandsreisenden enthalten, die dort ins Krankenhaus eingeliefert werden müssen: „Der Rücktransport bei Krankheit und Verletzung wird Inhabern der Europa-Karte für Auslandsreisen per Auto, Motorrad, Wohnmobil oder mit jedem anderen Transportmittel für Fälle angeboten, in denen der Inhaber infolge einer schweren Erkrankung oder eines Unfalls ins Krankenhaus eingeliefert werden muss und die zuständige ärztliche Instanz im Ausland den Rücktransport nach Luxemburg für notwendig erachtet. Der ACL organisiert den Rücktransport und erstattet dem Inhaber einmal jährlich die Kosten für den Transport per Krankenwagen oder Linienflugzeug vom Ort des Krankenhausaufenthalts nach Luxemburg. [...]“


Tourismus In den Bergen

SCHWEIZ

FRANKREICH

Die neueste Mode in

UNGEWÖHNLICH UND ANDERS

Einer der Pioniere des Skitourismus ist der Schweizer Kanton Graubünden. Wir informieren Sie hier über die neuesten Neuigkeiten rund um den Wintersport im größten Kanton der Schweiz.

An den Skistationen gibt es immer weitere Neuheiten, um die Natur auf neue Weise zu erkunden. Hier einige ungewöhnliche Beispiele.

© Johannes Baertsch

© Graubünden Ferien

GRAUBÜNDEN

• In Lenzerheide können Sie mit FatBikes im Schnee Fahrrad fahren. • Davos Klosters eröffnet die erste Sesselbahn der Schweiz (Schaffürggli) für Kinder und Erwachsene mit körperlichen Behinderungen. • Lenzerheide eröffnet den ersten SnowBikepark der Schweiz. • Die längste Rodelpiste der Schweiz ist Fideriser Heuberge. • In Chur wurde ein neues VIVA-Hostel eröffnet (Chur ist die Hauptstadt des Kantons Graubünden und die älteste Stadt der Schweiz). • Es gibt einen neuen Schneeschuhwanderweg von Pontresina nach Bernina Ospizio (UNESCO-Weltkulturerbe, dem Schienenverlauf des Bernina-Express folgend). • In St. Antönien werden bei Schneeschuhtouren Abfahrten mit ungewöhnlichen und abwechslungsreichen Snowbraker FreeRide-Schlitten angeboten. • In St. Moritz finden vom 6. bis zum 19.  Februar 2017 die Alpinen Skiweltmeisterschaften statt. • Eine Variante des Hundeschlittens ist ein von einem Pferd gezogener Baumstamm in der verschneiten Landschaft von Prättigau. • Außerdem können Sie in Graubünden in der Nähe von Lago Bianco, Lej Nair und des Silvaplanersees Snowkiten. • In Savognin können Sie mit einem Skifox abfahren, einem einbeinigen Sitz mit drei Skiern.

• Kunst und Kultur: In Mont-Dore stellt das Kulturzentrum Joseph Forêt Dali aus, und in Val Thorens eröffnet ein neues Kultur- und Zenzentrum. • Verkauf von Skibekleidung: In Alpe d’Huez bieten zwei Sportgeschäfte nun Skibekleidung an, eines davon im Vintage-Look. Nostalgiker also aufgepasst! • Zen-Haltung: In Arêches Beaufort werden Ski+Yoga-Aufenthalte angeboten, in Les Gets Kurse. Schneeschuhwanderungen+Yoga werden in Morillon und Val Thorens angeboten. In Valmorel wird Yoga mit Nordic Walking kombiniert. In Morzine gibt es eine Skiyogapiste. • Besser zugänglich sind nun Grenoble und Chambéry, die jetzt einen eigenen Flughafen haben. • Bergbiere: Der neue Champagner wird aus Gletschereis mit Bergaromen gebraut und mit Blick auf die Gipfel genossen. Mont-Blanc- und Galibier-Bier, Aravissante des Aravis, La Lombarde de Haute-Maurienne, 21, Sorcière d’Orcières usw. sind Produkte, die für echte Authentizität nur in Kleinmengen hergestellt werden.

INFORMATION

INFORMATION

Weitere Informationen finden Sie unter: www.graubuenden.ch oder www.myswitzerland.ch.

Quelle: France Montagnes; www.france-montagnes.com

69


TOURISMUS

Reisen und Tipps

NEUEN HORIZONTEN ENTGEGEN Die Feste am Jahresende brachten neue Motivation mit sich: „Es steht fest, dieses Jahr fahre ich in den Urlaub!“ Ein guter Vorsatz, der es wert ist, ihn einzuhalten...

NEWSLETTER BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN! Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren Newsletter rund um die ACLReiseangebote und Tourismus. Abonnieren Sie unseren Newsletter ganz einfach auf unserer Website www.acl.lu unter der Rubrik „Tourisme“, indem Sie dort das Formular „Newsletter Voyage-Membres“ ausfüllen. Kurz danach erhalten Sie Ihren ersten Newsletter mit den aktuellsten Informationen.

Entdecken Sie unseren Katalog

„MITGLIEDERREISEN 2017” EINZUSENDENDES ANTWORTFORMULAR

Fahren Sie mit dem AUTOMOBIL-CLUB LUXEMBURG in den Urlaub Weit entfernte Reiseziele, Urlaub in Europa, Tagesfahrten ... Lassen Sie sich von unseren Angeboten verführen. Bestellen Sie gratis unseren „Mitgliederreisen-Katalog 2017“.

Ja, ich möchte den „Mitgliederreisen-Katalog 2017“ erhalten. MEINE ANSCHRIFT Herr

Frau

Name/Vorname: Mitgliedsnummer (optional): Adresse : Postleitzahl: Katalogsprache :

Stadt:

Land :

Französisch Deutsch

E-Mail : SCHICKEN SIE DAS FORMULAR

an folgende Adresse: Automobile Club du Luxembourg, 54 Route de Longwy, L-8080 Bertrange Oder per Fax: +352 45 04 55, per E-Mail: acl-voyages@acl.lu Oder füllen Sie das Formular direkt online aus: www.acl.lu/tourisme/voyages-membres/mitgliederreisen-kataloge


TOURISMUS

Reisen und Tipps

THAILAND & KAMBODSCHA

THAILAND

Das Land des Lächelns und die legendäre Königsstadt Angkor

KAMBODSCHA

Dieses Jahr geht es nach Südostasien: den ACL-Mitgliedern stehen zwei exklusive Reisen zur Auswahl. Begleiten Sie uns auf unserer 12-tägigen Rundreise nach Thailand, das Land des Lächelns (ab 2.145 Euro pro Person im Doppelzimmer) oder auf unserer 13-tägigen Rundreise durch Thailand und Kambodscha mit seiner legendären Königsstadt Angkor (ab 2.650 Euro pro Person im Doppelzimmer) INFORMATION

Eine Vorstellung dieser exklusiven Reisen finden Sie auch auf unserem Youtube-Kanal unter „Automobile Club Luxembourg” oder auf unserer Webseite www.acl.lu/ tourisme/world-tour. Dort finden Sie alle hilfreichen Informationen sowie eine vollständige Reisebeschreibung.

Im Preis enthaltene Leistungen • Economy Class Flüge mit Lufthansa Luxemburg-FrankfurtBangkok-Frankfurt-Luxemburg

THAILAND Daten

Preis/Pers. im Doppelzimmer

20.05.-31.05.17 (D), 09.06.-20.06.17 (F), 06.10.-17.10.17 (E)

2145 €

• Economy Class Flüge mit Bangkok Airways Bangkok - Chiang Mai Bangkok; in der Kombination mit Kambodscha: Bangkok - Chiang Mai – Bangkok - Siem Reap - Bangkok

11.08.-22.08.17 (D), 25.08.-05.09.17 (F)

2195 €

• Flughafengebühren & Kerosin (Stand Mai 2016)

14.11.-25.11.17 (D), 19.11.-30.11.17 (F), 26.11.-07.12.17 (D), 12.12.-23.12.17 (D)

2230 €

09.04.-20.04.17 (F)

2625 €

• 9 Übernachtungen/Frühstück in den angegebenen 4-Sterne Hotels (oder vergleichbar); in der Kombination mit Kambodscha: 10 Übernachtungen/Frühstück in den angegebenen 4-Sterne Hotels (oder vergleichbar) • Mahlzeiten (exkl. Getränke) laut Programm

THAILAND-KAMBODSCHA Daten

Preis/Pers. im Doppelzimmer

17.06.-29.06.17 (F), 02.09.-14.09.17 (F), 14.10.-26.10.17 (D)

2650 €

29.04.-11.05.17 (D), 29.07.-10.08.17 (F), 12.08.-24.08.17 (D)

2755 €

07.11.-19.11.17 (D), 14.11.-26.11.17 (D), 21.11.-03.12.17 (E), 28.11-10.12.17 (F), 01.12-13.12.17 (D), 05.12.-17.12.17 (D)

2805 €

• Transfers, Ausflüge, Besichtigungen und Eintrittsgelder laut Programm • Erinnerungsgruppenfoto • Lokale deutsch-, englisch- oder französischsprachige Reiseleitung (je nach Termin) • Reisebegleitung ab/bis Luxemburg (Mindestteilnehmerzahl) Fakultative Leistungen

INFORMATION

Fakultative Leistungen

Thailand

Thailand-Kambodscha

Tagesausflug nach Ayutthaya inkl. Mittagessen

65 €

65 €

Kind (6-11 Jahre): 50 €

Kind (6-11 Jahre): 50 €

Kochkurs inkl. Abendessen in Chiang Mai

45 €

45 €

Kind (6-11 Jahre): 29 €

Kind (6-11 Jahre): 29 €

Gondelfahrt in Angkor

//

Akrobatikshow in Siem Reap

//

Zubringerdienst in Luxembur

Das detaillierte Reiseprogramm sowie zusätzliche Informationen und Reservierungs­ möglichkeiten finden Sie auf www.acl.lu/tourisme/world-tour oder über die ACL-Reservierungshotline erhältlich: 26 49 59-360.

Visum Kabodscha (e-Visum)

71

40 € Kind (6-11 Jahre): 30 €

40 € Kind (6-11 Jahre): 28 €

30 €

30 €

Kind (6-11 Jahre): 15 €

Kind (6-11 Jahre): 15 €

65 € (Stand Mai 2016)


TOURISMUS

Reisen und Tipps

OST-KANADA

Von Toronto nach Montreal

TORONTO

MONTREAL

Brechen Sie im Rahmen einer 10-tägigen Rundreise zur Entdeckung von Kanadas Osten auf und erleben Sie die unvergleichlichen Sehenswürdigkeiten des zweitgrößten Landes der Welt. Auf dem Programm: Städte wie Toronto, Montreal und Quebec, Naturerlebnisse in der Region der Thousand Islands und dem La Mauricie-Nationalpark; Tiere wie Bären, Biber und Wale – all das in bester Begleitung von kanadischer Stimmung und Gastfreundschaft. Der ACL bietet Ihnen zwei Reisen mit französischer Begleitung (20.-29.06.2017, 13.-22.09.2017) und eine Reise mit deutscher Begleitung (30.08.-08.09.2017). Der Reisepreis ab 2595 € pro Person im Doppelzimmer beinhaltet den Flughafentransfer im Reisebus auf dem Hin- und Rückweg zwischen Luxemburg und Brüssel, den Hinflug von Brüssel nach Toronto über Montreal und den Rückflug von Montreal nach Brüssel mit AIR CANADA, die Flughafen- und Kerosinsteuer, 8 Übernachtungen in 4-Sterne-Hotels mit Frühstück sowie die Unterkunft im Naturpark mit Vollpension, die Abwicklung der Reise und Mahlzeiten (ohne Getränke) gemäß Programm, einen lokalen französisch- oder deutschsprachigen Reiseführer (je nach gewähltem Datum), und die Begleitung ab/bis Luxemburg. INFORMATION

Ein ausführliches Programm des Reiseverlaufs finden Sie auf www.acl.lu. Buchung der Reise beim Reisebüro Sielvoyages in Bridel: telefonisch unter: +352 33 55 83 und per E-mail can25018@gmail.com. Einen detaillierten Reiseverlauf erhalten Sie auf www.acl.lu und im ACL-Mitgliederreisen-Katalog.

ITALIEN/OLBIA Wandern auf Sardinien

SARDINIEN

Erleben Sie mediterrane, artenreiche Vegetation und die faszinierende Urlandschaft eines Naturjuwels. Wer Sardinien zu Fuß entdecken durfte, ist begeistert: Sardinien ist ein Märchen. Vom 24.09.-01.10.2017 bietet der ACL erneut eine Wanderreise mit Voyages Globus an. Im Reisepreis von 1933 pro Person im Doppelzimmer sind der Flug ab/bis Luxemburg mit Luxair nach Olbia, 7 Nächte im 4-Sterne Hotel La Bisaccia inkl. Halbpension in der gebuchten Zimmerkategorie, Mittagessen an allen Wandertagen inkl. Getränke in einem landestypischen Lokal, alle Transfers, Rundfahrten, Ausflüge und Eintritte laut Programm, sowie die Betreuung ab/bis Luxemburg enthalten. INFORMATION

Weitere Informationen und Buchungen bei Voyages Globus im Centre Commercial „Les Arcades“ in Niederanven und unter Tel.: 34 86 64. Einen detaillierten Reiseverlauf finden Sie auf www.acl.lu und in unserem ACL-Mitgliederreisekatalog.

72


TOURISMUS

Reisen und Tipps

ÖSTERREICH

SLOWAKEI

UNGARN

ÖSTERREICH/SLOWAKEI/UNGARN

Der Glanz des König- und Kaiserreichs Österreich-Ungarn Durchfahren Sie 3 Länder: Österreich, Slowakei und Ungarn und entdecken Sie den Glanz des ehemaligen König- und Kaiserreichs. An den Anlegestellen erwartet Sie ein abwechslungsreiches Ausflugsprogramm in französischer Sprache, vom 22.-29.09.2017. Im Reisepreis ab 1945 € pro Person in der Außenkabine auf dem Hauptdeck enthalten sind der Zubringerdienst ab/bis Wohnort, der Flug ab/bis Luxemburg mit Luxair nach Wien, Kreuzfahrt (7 Nächte) laut Programm und in der von Ihnen gewählten Zimmerkategorie, Vollpension an Bord der MS BEETHOVEN, kostenlose Teilnahme an allen Veranstaltungen und Abendprogrammen, alle Hafen-, Sicherheits- und Flughafengebühren sowie ACL-Reisebegleiter ab/bis Luxemburg.

INFORMATION

Weitere Informationen und Buchungen über die Reservierungshotline: Tel.: 45 00 45-678. (Mo-Fr 09.00 – 18.00 Uhr, Sa 09.00 – 13.00 Uhr). Einen detaillierten Reiseverlauf finden Sie auf www.acl.lu und in unserem ACL-Mitgliederreisekatalog.

FRANKREICH

LYON

Flusskreuzfahrt auf der Rhône Vom 14.07. bis 19.07.2017 haben Sie die Möglichkeit an einer Flusskreuzfahrt des ACL teilzunehmen! Sie fahren an Bord der MS Camargue New über die Rhône von/nach Lyon. Während der Landgänge sind vielfältige Exkursionen auf Französisch für Sie reserviert. Der Preis ab 1295 € in der Außenkabine auf dem Hauptdeck beinhaltet die Fahrt ab/bis zum Wohnort/Ausgangspunkt, die Reise im Bus ab/bis Lyon, 5 Übernachtungen mit Vollpension und ausgewählten Getränken an Bord der MS Camargue New, einen Begrüßungscocktail, ein Galadinner, Besichtigungen und den im Programm vorgesehenen Rundkurs, einen lokalen französischen Reiseführer und die Begleitung ab Luxemburg.

INFORMATION

Detaillierte Informationen und Reservierungsmöglichkeit über die Reservierungshotline: +352 45 00 45-678. Einen detaillierten Reiseverlauf erhalten Sie auf www.acl.lu und im ACL-Mitgliederreisen-Katalog.

73


TOURISMUS

Reisen und Tipps

ITALIEN

APULIEN

Kulturreise Apulien Verreisen Sie, vom 23. bis 30.04.2017, mit dem ACL in den italienischen Stiefelabsatz, nach Apulien und erleben Sie landschaftliche und architektonische Höhepunkte mit beeindruckenden Barockstädten, romanischen Kathedralen, aber auch tausenden Olivenbäumen und kleinen Fischerorten. Im Reisepreis von 1830 € pro Person im Doppelzimmer sind der Flug ab/bis Luxemburg mit Luxair nach Bari, die Flughafengebühren und Kerosin, 3 Übernachtungen in einem 5-Sterne-Hotel und 4 Übernachtungen in einem 4-Sterne-Hotel inkl. Frühstück, Reiseverlauf, Mahlzeiten (ohne Getränke) und Eintritte laut Programm, alle Transfers, lokale deutschsprachige Reiseleitung und ACL-Reisebegleitung ab/bis Luxemburg enthalten.

INFORMATION

Weitere Informationen und Buchungen in allen 19 We love to travel Reisebüros und unter Tel.: 50 10 50, bei Jerry Travel unter Tel.: 54 17 17 oder auf www.weloveto. travel. Einen detaillierten Reiseverlauf finden Sie auf www.acl.lu und in unserem ACL-Mitgliederreisekatalog.

PORTUGAL

LISSABON

Willkommen in Lissabon

Brechen Sie vom 15.5. bis 19.5.2017 (französischsprachige Reisebegleitung) oder vom 19.10. bis 23.10.2017 (deutschsprachige Reisebegleitung) mit uns zur Erkundung der portugiesischen Hauptstadt auf und besuchen Sie unter anderem das alte Lissabon, Belém und Sintra. Der Reisepreis in Höhe von 979 € pro Person im Doppelzimmer umfasst den Flug mit Luxair, die Flughafen- und Kerosinsteuer, 4 Übernachtungen mit Frühstück im 4-Sterne-Hotel PortoBay Marquês, die Rundreise und die im Programm vorgesehenen Mahlzeiten, einen lokalen französisch- oder deutschsprachigen Reiseführer (je nach Datum) sowie die Reisebegleitung ab Luxemburg.

INFORMATION

Ein ausführliches Programm des Reiseverlaufs finden Sie auf www.acl.lu und in unserem ACL-Mitgliederreisen-Katalog. Buchungen der Reise über das Reisebüro GLOBUS im Einkaufszentrum „Les Arcades“ in Niederanven oder telefonisch unter: +352 34 86 64.

74


KUGA NOUVEAU FORD

Puissant, efficace, élégant et doté de technologies uniques en matière de communication : le tout nouveau Ford Kuga a tout, y compris un moteur diesel 1.5 TDCi hyper économique, un design audacieux et un écran tactile SYNC 3 évolué. Venez le découvrir chez votre distributeur Ford.

OFFRE PROMOTIONNELLE GAMME KUGA À PARTIR DE :

19.990€

*

Primes déjà déduites, dont deux sous conditions.

Ford Kuga ST-Line avec options et accessoires. GARANTIE ÉTENDUE À 7 ANS/105.000 KM INCLUSE.

4,4-7,5 L/100 KM.

115-173 G/KM CO2.

Les chiffres de consommation et d’émission s’appliquent aux véhicules avec les pneus de série, comme décrit dans les équipements de série. Des pneus optionnels peuvent engendrer d’autres valeurs d’émission de CO2 et de consommation. *Prix 17% TVAi valable du 01/12/2016 jusqu’au 28/02/2017 pour un nouveau Ford Kuga Trend 1.5i EcoBoost FWD 120 cv 6 v, Garantie étendue à 7ans/105.000 km incluse. Contactez votre distributeur Ford pour plus d’informations ou rendez-vous sur notre site www.ford.lu. Spécifications du véhicule non représentatives. Non valable pour les clients Fleet et le personnel Ford. Donnons la priorité à la sécurité. Informations environnementales (A.R. 19/03/2004): www.ford.lu/environnement. ford.lu


Athlon, leasing automobile sur mesure

Leasing opérationnel Gagnez du temps et de l'argent Renting financier La formule minimaliste Gestion de Flotte Faites confiance à notre expertise

ATHLON LUXEMBOURG Ecoparc Windhof 22, rue de l’Industrie L-8399 Windhof Grand-Duché de Luxembourg T. : +352 49 77 701 F. : +352 49 77 74 info.luxembourg@athlon.com www.athlon.com/lu


TOURISMUS

Reisen und Tipps

BRESCIA

ITALIEN Mille Miglia

Begleiten Sie uns vom 17.5.2017 bis 21.5.2017 nach Brescia zur Mille Miglia. Der Reisepreis in Höhe von 1169 € pro Person im Doppelzimmer umfasst den Shuttle-Service, die Busreise, 1 Übernachtung in Como, 3 Übernachtungen mit Halbpension in Brescia, den Besuch der Cité de l’Automobile in Mühlhausen, Besuche des klassischen Straßenrennens Mille Miglia, des Ferrari-Museums in Maranello, des Maserati-Museums und des Museo Nicolis. Auch Besuche in Modena und Verona werden wir nicht auslassen.

INFORMATION

Detaillierte Informationen und Buchungen bei Voyages Vandivinit in Ellange/Mondorf sowie telefonisch unter: +352 23 66 83 41-1. Einen detaillierten Reiseverlauf erhalten Sie auf www.acl.lu und im ACL-Mitgliederreisen-Katalog.

DEUTSCHLAND

Brazzeltag® – das Museum bebt!

SPEYER/SINSHEIM

Brennende Reifen, heulende Motoren, knatternde Oldtimer und das dröhnende Signalhorn eines Seenotrettungskreuzers. Dies und noch viel mehr gibt es beim spektakulären Aktionswochenende des Technik Museum Speyer, dem Brazzeltag®, vom 13. bis 14.05.2017. Im Reisepreis von 190 € pro Person im Doppelzimmer sind die Busreise nach Speyer/Sinsheim und zurück, 1 Übernachtung inkl. Frühstück im 4-Sterne-Hotel Sinsheim (oder gleichwertig), das 3-Gang-Abendessen in Speyer (exkl. Getränke), die Eintrittskarten Technik Museum Speyer und Auto&Technik Museum Sinsheim mit 2-stündiger deutschsprachiger Museumsführung in Sinsheim sowie die Reise- und Gepäckversicherung inbegriffen.

INFORMATION

Einen detaillierten Reiseverlauf finden Sie auf www.acl.lu und in unserem ACL-Mitgliederreisekatalog. Weitere Informationen und Buchungen in allen Reisebüros von Voyages Emile Weber und unter Tel.: 35 65 75-1.

77


TOURISMUS

Reisen und Tipps

DEUTSCHLAND

STUTTGART

Das Automobil und Stuttgart Begleiten Sie uns am Wochenende des 12. und 13.3.2017 nach Stuttgart und Sindelfingen. Die Reise steht ganz im Zeichen des Autos. Der Reisepreis in Höhe von 299 € pro Person im Doppelzimmer umfasst den Shuttle-Service ab/bis Wohnort, die Busreise nach Stuttgart sowie die Rückfahrt, eine Übernachtung mit Frühstück im 4-Sterne-Hotel Maritim Stuttgart, die Rundfahrt und Mahlzeiten, wie im Programm vorgesehen, sowie deutschsprachige Reiseführer.

INFORMATION

Detaillierte Informationen und Buchungen bei Voyages Vandivinit in Ellange/Mondorf sowie telefonisch unter: +352 23 66 83 41-1. Einen detaillierten Reiseverlauf erhalten Sie auf www.acl.lu und im ACL-Mitgliederreisen-Katalog.

DEUTSCHLAND Audi, BMW und Porsche

MÜNCHEN

Geschichten für Geschwindigkeits-Freaks: Entdecken Sie, vom 27. bis 29.10.2017 den Produktionsstandort der Audi AG in Ingolstadt, besuchen Sie auch BMW in München und runden Sie die Reise mit einem Boxenstopp in Stuttgart ab. Im Reisepreis von 499 € pro Person im Doppelzimmer sind der Zubringerdienst zum/vom P&R Howald Sud, die Busreise nach Stuttgart und zurück, 2 Übernachtungen inkl. Frühstück im 4-Sterne-Hotel Holiday Inn City Center oder Hilton München City, der Reiseverlauf und Mahlzeiten (exkl. Getränke) laut Programm und die deutschsprachigen Führungen enthalten.

INFORMATION

Ausführliche Informationen und Buchungen bei Voyages Vandivinit in Ellange/ Mondorf und unter Tel.: 23 66 83 41-1. Einen detaillierten Reiseverlauf finden Sie auf www.acl.lu und in unserem ACL-Mitgliederreisekatalog.

78


REJOIGNEZ LA MOBILITÉ DURABLE ! Contribuez vous aussi à l’amélioration de la qualité de l’air et la préservation du climat ! Avec la réforme fiscale, vous gagnez à rouler éco-responsable : vous bénéficiez de 5.000 € de déduction fiscale à l’achat d’un véhicule 100 % électrique.

www.clever-fueren.lu

* DE DéDUCTION

5.000 € FISCALE à l’achat d’un véhicule 100% éLECTRIQUE * pour les véhicules particuliers


TOURISMUS

Reisen und Tipps

LUXEMBURG

LUYEMBOURG

Tour im Oldtimer-Bus

MOSEL

Nehmen Sie am Samstag, dem 25.3.2017, und am 6.5.2017 an unserer Oldtimer-Bustour von Luxemburg bis in die Moselregion teil. Entdecken Sie die Stadt Luxemburg, oder entdecken Sie diese wieder, bevor es weiter zu einem spielerischen und die Sinne anregenden Weinseminar geht. Der Reisepreis in Höhe von 109 € pro Person umfasst die Fahrt im Oldtimer-Bus, einen geführten Besuch durch die Stadt Luxemburg, ein gemeinsames Mittagessen in einem Restaurant in der Altstadt, den Besuch eines Weinkellers und eines Weinguts sowie das Weinseminar. Planmäßige Abfahrt ist um 09:00 Uhr vom Parkplatz des ACL in Bartringen, die Rückkehr erfolgt gegen 18:30 Uhr.

INFORMATION

Detaillierte Informationen und Buchungen beim ACL sowie telefonisch unter: +352 45 00 45-4000. Einen detaillierten Reiseverlauf erhalten Sie auf www.acl.lu und im ACL-Mitgliederreisen-Katalog.

ITALIEN

ITALIEN

Food in Tour

Gönnen Sie sich einen Aufenthalt voller kultureller Entdeckungen und Wohlbefinden im Herzen Italiens, der Emilia-Romagna, und wählen Sie zwischen den Angeboten „Wine Tour“, „Nutristyle Holidays“ und „Experience Romagna“ ab 526 € pro Person im Doppelzimmer. Die ausführende Agentur Food in Tour ist auf önologische und gastronomische Touren sowie einzigar tige Erlebnisse spezialisier t. Mit fast 15 Jahren Erfahrung kümmert sich Food in Tour leidenschaftlich um seine Gäste und bietet qualitativ hochwertige Unterkünfte, maßgeschneiderte Angebote, vielfältige Aktivitäten und eine professionelle Begleitung durch eine qualifizierte und aus der Region stammende Person, genannt „Buddy“.

INFORMATION

Ein ausführliches Programm des Reiseverlaufs finden Sie auf www.acl.lu und in unserem ACL-Mitgliederreisen-Katalog. Buchungen über die ausführende Agentur Food in Tour telefonisch unter: +39 541 607 636 oder per E-Mail: info@foodintour.it (Sprachen: Italienisch, Deutsch oder Englisch).

80


les portes par excellence

Showroom : 38, Rangwee L-2412 Luxembourg, Tél. : 26 57 94 1, www.tremalux.lu


TOURISMUS Kultur

Fußball im Musée d’Histoire de la Ville de Luxembourg

Eine fast religiöse

LEIDENSCHAFT Fußball ist die weltweit beliebteste Sportart. Ist er im 21. Jahrhundert zu einer Religion geworden? Bei manchen Fans sieht es stark danach aus. Die Ausstellung „Football Hallelujah!“ im Museum für Geschichte der Stadt Luxemburg (Musée d’Histoire de la Ville de Luxembourg) zumindest zieht eine Vielzahl von Parallelen.

Während es die meisten Anhänger als eine sympathische Freizeitbeschäftigung betrachten, Fan eines Fußballvereins oder einer Nationalmannschaft zu sein, wächst diese Begeisterung bei manchen so sehr, dass sie zur Lebenserfüllung und sogar zum Lebenssinn wird. Wie bei einer Religion spielen auch in der Welt des Fußballs Rituale und Symbole eine enorme Rolle. So wie bei einem Caféinhaber in Neapel, der in den 1980er Jahren vor seinem Café einen Altar zu Ehren von Diego Maradona aufbaute. In der Ausstellung wird ein Modell gezeigt. Dank dieses Spielers konnte der Verein in jenem Jahr den Scudetto und die Coppa Italia gewinnen, und Maradona wurde zur Ikone. Wie nicht den Vergleich mit der Religion ziehen, wenn man Fans den Himmel anflehen und Spieler beten oder sich bekreuzigen sieht, bevor sie den Rasen betreten, in der Hoffnung, den Himmel günstig zu stimmen, damit ihnen dieser zum Sieg verhilft. John Cruyff wurde in Barcelona El Salvador getauft. Und wer hat noch nicht reden hören vom sogenannten „Gott Pelé“: und nichts weniger. Die Ausstellung beleuchtet ein Dutzend Themen. Sie veranschaulichen diese Verehrung in unzähligen Facetten, darunter all die Elemente, an denen sich Fangruppen erkennen, wie Mützen, Schals, Wimpel und so weiter. Auch die Orte, an denen Fußballspiele ausgetragen werden, sind heute keine Nebensache mehr. Immer häufiger handelt es sich um architektonisch kühne Bauten, echte „Kathedralen des Sports“, die das Schauspiel auf dem

Rasen und den Tribünen noch erhabener machen sollen. Ein Sport, in dem der Kommerz eine immer größere Rolle spielt, wie die enormen Summen zeigen, mit denen Sender die Rechte zur Spielübertragung erkaufen und Vereine manche Spieler entlohnen oder die Fans für Objekte wie Spielertrikots oder Alltagsartikel wie Anspitzer, Kaffeetassen und Saugflaschen in den Vereinsfarben ausgeben. In einem Sonderbereich belegen Fotografien, Objekte und Logos der verschiedenen Vereine im Land die mehr als hundert Jahre alte Geschichte des luxemburgischen Fußballs. Unter den Exponaten befindet sich auch der Ball aus dem Achtelfinale des Europapokals zwischen Real Madrid und Jeunesse Esch am 21. Oktober 1959, das die Madrilenen vor 80.000 Zuschauern mit 7:0 für sich entschieden. Die Ausstellung wurde für die breite Öffentlichkeit konzipiert, nicht nur für Fußballfans. Selbst, wer gegen das runde Leder stark allergisch ist, wird bei

82

der Erkundung dieses so besonderen Universums auf seine Kosten kommen.

Jean-Marie DENNINGER

Informationen zur Ausstellung Die Ausstellung ist bis zum 12. März 2017 geöffnet. Eintrittspreise: Über 25  Jahre: 5  €, 21 bis 25  Jahre: 3  €, unter 21 Jahren: kostenlos, Senioren: 3 €, Studierende unter 26 Jahren haben kostenlosen Eintritt. Geführte einstündige Führungen auf Luxemburgisch, Französisch und Englisch möglich. Diese internationale Wanderausstellung wurde vom Historischen Museum Basel und dem Amsterdam Museum konzipiert.


TOURISMUS Vakanz doheem

Führungen

MUDAM LUXEMBOURG Nehmen Sie mit dem ACL an einer Führung im Musée d’Art Moderne Grand-Duc Jean teil.

Mudam Luxembourg, I. M. Pei Architect Design

Wissenswert Treffpunkt: Mudam Luxembourg, 3 Park Dräi Eechelen, L-1499 Luxemburg-Kirchberg, am Empfang.

Datum + Uhrzeit: 09.03.2017 um 10.00 Uhr und 11.03.2017 um 14.00 Uhr (bitte genaues Datum angeben)

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Anmeldung: ab dem 31.01.2017 telefonisch unter +352 45 00 45-1. Bitte beachten Sie, dass Veranstaltungen im Rahmen von „Vakanz doheem“ ausschließlich ACL-Mitgliedern vorbehalten sind. Teilen Sie deshalb bei der Anmeldung bitte Ihre Mitgliedsnummer mit. Die Führungen erfolgen in luxemburgischer Sprache. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen je Besuch begrenzt.

© Christian Aschman

Im Rahmen der Führung besuchen Sie 2 Ausstellungen: eine Ausstellung der spanischen Künstlerin Cristina Lucas und eine des britischen Bildhauers Tony Cragg. Nach der Führung haben Sie Gelegenheit, Architektur und Umgebung des Museums zu erkunden.

CRISTINA LUCAS

Die spanische Künstlerin Cristina Lucas wurde 1973 in Jaen geboren und untersucht die Mechanismen der Macht. Ihre Arbeiten setzen bei der genauen Analyse der zentralen politischen und wirtschaftlichen Strukturen an, die sie dann zerlegt, um die Wid e r s p r ü c h e z w is c h e n of f izi e ll e r Geschichtsschreibung, tatsächlichem Geschehen und kollektivem Gedächtnis aufzudecken. Thema der Ausstellung, mit der Lucas das gesamte Untergeschoss des Mudam bespielt, ist die begriffliche Vorstellung von Kapitalismus und Globalisierung im (beginnenden) 21. Jahrhundert. Herzstück der Schau ist die Videoinstallation Philosophical Capitalism (2014 –2016). Diese große Arbeit besteht aus zehn Videoprojektionen von Gesprächen, die die Künstlerin mit Vertretern verschiedener Bereiche zu philosophischen Begriffen aus ihrem beruflichen Umfeld geführt hat.

TONY CRAGG

Das Werk des englischen Bildhauers Tony Cragg hat sich seit seinen Anfängen in den 1970er Jahren immer wieder gewandelt. Seine ersten Werke bestanden hauptsächlich aus Fundobjekten, die er nach Eigen-

83

schaften, Materialien, Farben und Größen ordnete. Auf diese Weise begründete er einen engen Dialog mit dem Material, der sich als bestimmendes Element durch sein gesamtes Werk zieht. Im Rahmen eines groß angelegten Zyklus von Einzelschauen zu Künstlern aus der Mudam-Sammlung bietet diese Ausstellung dem Publikum der Großregion die Gelegenheit, das Werk eines der wichtigsten zeitgenössischen Bildhauer kennenzulernen. Nach dem ca. einstündigen Besuch der beiden Ausstellungen haben Sie Gelegenheit, Architektur und Umgebung des Museums zu erkunden. Das nach Entwürfen des chinesisch-amerikanischen Architekten Ieoh Ming Pei errichtete Gebäude fügt sich fabelhaft in seine natürliche und historische Umgebung ein. Es ruht auf den Ruinen des Fort Thüngen und folgt dem Verlauf seiner Festungsmauern im Park Dräi Eechelen am Rand des Kirchberg-Plateaus in unmittelbarer Nähe zum Europaviertel und zur Philharmonie. Das Museum bietet eine Ausstellungsfläche von insgesamt fast 3.000 m2, die sich auf sechs Ausstellungssäle und drei Stockwerke verteilt. Zentraler Ort des Museums ist die Grand Hall mit ihrer beeindruckenden Glaskonstruktion. Am Donnerstag, 9. März 2017 und am Samstag, 11. März 2017 organisiert der ACL für seine Mitglieder eine rund anderthalbstündige Führung durch das Mudam.


AUTO PASSION Autosport

Die Automobilsportsaison

DIE PREISTRÄGER 2016 Bevor die neue Rennsaison 2017 eröffnet wird, standen die Preisträger der Meisterschaften, Cups und Challenges des Jahres 2016 noch einmal im Rampenlicht. Am 21. Januar wurden Lizenznehmer , Rennveranstalter und Automobilsportfunktionäre bei der traditionellen „Soirée du Sport Automobile“ im Casino 2000 in Mondorf-les-Bains geehrt.

CHAMPIONNATS DU LUXEMBOURG

CHAMPIONNAT DU LUXEMBOURG DE KARTING

CIRCUIT

CHALLENGE MAURICE BENOY

1. Mike SCHMIT

Christian HOSTERT

RALLYE Trophée Nicolas Koob

NATIONALE

PILOTEN

KOPILOTEN

1. Zoe KNEBLER

1. Steve FERNANDES

1. Andy BRÜCKER

2. Melissa CALVI

Ivana Becker

ROTAX MASTER

2. Jacques GREGORIUS

1. Claude RAACH

3. Bob KELLEN

X30 SENIOR

SLALOM

1. Clément SEYLER

1. Max SCHILTZ

2. Moritz KOHL

2. Christian RODENBOUR

X30 MASTER

3. Daniel DONKELS

Steve Fernandes

1. Gilles LEYERS

„ESPOIRS” : Trophée Pierre-Paul Schleimer

KZ2

1. Chris STIJNEN

1. Christian HOSTERT

2. Kevin HETTINGER

2. Ayrton FREIRE

COURSE DE CÔTE: Trophée Honoré Wagner

3. Alain BERG

KATEGORIE 1

KATEGORIE 2

KZ2 MASTER

1. Canio MARCHIONE

1. David HAUSER

1. Daniel SCHILDGEN

2. Charles VALENTINY

2. Roland BRAQUET

2. Canio MARCHIONE

3. Nico SCHILLING

3. Léon LINDEN

Canio Marchione

COUPE RALLYE PILOTEN

KOPILOTEN

1. Patrick GENGLER

1. Georges LUCIUS

2. Eric THILL

2. André FOXIUS

3. Claude BERCHEM

3. Yves FREICHEL

Zoe Knebler

COUPE DES DAMES 1. Ivana BECKER 2. Sandra BECKER

CHALLENGE VOITURES HISTORIQUES –

84

Christian Hostert


AUTO PASSION Autosport

Unterstützen Sie die Organisation des Automobilsports und…

WERDEN SIE TECHNISCHER KOMMISSAR

Fotos

www.aclsport.lu

Als „Offizieller“ können Sie Ihre Leidenschaft für den Automobilsport auf besondere Weise ausleben und sich aktiv an seiner Organisation beteiligen. Je nachdem, wie umfassend Sie sich engagieren möchten, können Sie Wettbewerbe betreuen, in Fachausschüssen oder Arbeitsgruppen mitarbeiten oder sich auf Schulungen der verschiedenen ASN Nationale Sporthoheiten weiterbilden.

© Henri Schwirtz

von der Soirée du Sport Automobile finden Sie auf

Aufgaben

Zusammen mit einem kleinen Team sind Sie für die strikte Anwendung der technischen Vorschriften der betreffenden Kategorie für die einzelnen Rennfahrzeuge und die Durchführung von Kontrollen vor, während oder nach den Rennen zuständig. Kandidaten für das Amt des Technischen Kommissars beginnen zunächst als Anwärter. Die theoretische und praktische Schulung inklusive Praxiseinsätzen wird von erfahrenen offiziellen Beauftragten begleitet.

Max Schiltz

Wie wird man Anwärter als Technischen Kommissar?

Gemäß den Vorschriften der Sportkommission des ACL müssen Sie folgende Basiskriterien erfüllen: • ACL-Mitglied; • mindestens Vollendung des 18. Lebensjahres; • Beherrschung der im Land üblicherweise gesprochenen Sprachen (Luxemburgisch, Französisch, Deutsch, Englisch); • Ausbildung als Kfz-Mechaniker (mindestens CATP/DAP).

Chris Stijnen

Patrick Gengler HABEN WIR IHR INTERESSE GEWECKT?

Sie können sich jederzeit per E-Mail unter commissionsportive@acl.lu oder telefonisch unter +352 45 00 45-4007 an uns wenden.

David Hauser

Clément Seyler Fotos : Henri Schwirtz

85


AUTO PASSION Autosport

In Gedenken an…

NICOLAS KOOB Der luxemburgische Automobilsport trauert: Am 22. Oktober 2016 verstarb im Alter von 86 Jahren Nicolas Koob, eine der herausragendsten Persönlichkeiten des Sports im Großherzogtum.

Angesichts seiner beachtlichen Leistungen in Luxemburg und im Ausland war Néckel Koob oder „Kuebe Néckel“, wie er meist genannt wurde, zweifelsohne der populärste Fahrer in Luxemburg. Er wurde am 26. Juli 1930 in Bettborn geboren. Höhepunkt seiner Sportkarriere war die Auszeichnung als Sportler des Jahres 1970. Mit der Jahrhundertwende verlieh ihm die Sportkommission des ACL außerdem den Titel des besten Fahrers des Jahrhunderts.

© DR

© Sportspress.lu DR

Seine Sportkarriere begann 1958 mit dem Bergrennen in Bourscheid.. Angesichts seiner hervorragenden sportlichen Leistungen in allen Disziplinen (Slalom, Bergrennen, Rallyes und Langstreckenrennen) wurde Néckel Koob Werkspilot bei DKW, BMW, Alfa Romeo und Porsche. 1967 errang er beim 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps, an dem er insgesamt 11-mal teilnahm, gemeinsam mit Aly Kridel in einem Alfa Romeo Giulia GT den 6. Platz. Bei der ersten Austragung des 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring 1970 wurde er mit einem BMW 2002ti Zweiter. Daran schloss er beim 86-stündigen Marathon de la Route auf dem Nürburgring mit einem 3. Platz in einem Porsche 914/6 an. Er nahm zudem 4-mal an dem berühmten 24-Stunden-Rennen von Le Mans teil und erzielte 1970 mit einem 7. Platz in einem Porsche 911  S sein bestes Ergebnis. Mit seinem deutschen Teamkollegen Erwin Kremer errang er zudem den Klassensieg. Néckel Koob nahm außerdem 16-mal an der Rallye Monte Carlo teil, die zweifelsohne seine liebste Veranstaltung war. Seine größten Leistungen zusammen mit seinem Kopiloten Nico Demuth waren zwei 9. Plätze (1976 und 1977) in einem Porsche 911. 1990 beendete er seine herausragende Karriere, nachdem er ein letztes Mal am 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps teilgenommen hatte (zusammen mit John Lagodny in einem BMW M3). Nach dem Ende seiner sportlichen Laufbahn gehörte er unter anderem der Sportkommission des ACL an, leitete das väterliche Busunternehmen und war Inhaber einer Diskothek. Wir behalten ihn als einen großen und leidenschaftlichen Sportler und bedeutende Persönlichkeit im Gedächtnis.

Das Team Koob/Demuth im Porsche 911 bei der Rallye Monte Carlo

86


AUTO PASSION Autosport

Boucles de Clervaux 2017

DIESES JAHR ALS BEWERBUNGSLAUF FÜR EIN FIA-PRÄDIKAT

Bei dieser Autosportdisziplin gilt es eine vorher unbekannte Strecke mit einem Schnitt von bis 50 km/h zu absolvieren. Geprüft wird mit geheimen Kontrollen unterwegs, ob der Konkurrent jeden Kontrollpunkt in genau jener 10tel Sekunde passiert, welche dem vorgegebenen Schnitt entspricht. Eine Aufgabe, die angesichts des fortgeschrittenen Alters der teilnehmenden Fahrzeuge (mind. 25 Jahre) sowie den anspruchsvollen Prüfungen auf den hügeligen, kurvenreichen und je nach Wetterlage rutschigen Straßen unseres Öslings, trotz der vermeintlichen niedrigen Geschwindigkeiten für so manchen Dreher und Ausritt sorgt. Stempelkontrollen und Schikanen gewährleisten darüber hinaus, dass die geforderten Schnitte nur sehr schwer einzuhalten sind.

FIA Trophy for Historic Regularity Rallyes als Ziel!

Nach drei mit viel Lob bedachten Ausgaben hat die Rallye sich im In- und Ausland einen ausgezeichneten Ruf erarbeitet. Gemeinsam mit den Verantwortlichen

© Henri Schwirtz

© Henri Schwirtz

Am 12. und 13. Mai 2017 findet die vierte Ausgabe der Boucles de Clervaux statt, der historischen Luxemburger Gleichmäßigkeitsrallye nach FIA-Reglement auf abgesperrten Wertungsprüfungen.

des ACL sowie der Unterstützung insbesondere des Tourismus- und des Sportministeriums hat der Veranstalter „Moteur de l’Historique“ beschlossen, das Europameisterschaftsprädikat der „FIA Trophy for Historic Regularity Rallyes“ anzustreben. Daher wird die diesjährige Ausgabe unter dem FIA-Prädikat „Epreuve Candidate“ ausgetragen, die Verantwortlichen der FIA werden eine Bewertung der Veranstaltung vornehmen, aufgrund derer entschieden wird, ob die Boucles de Clervaux ihren Platz im Rennkalender 2018 der FIA erhalten werden.

Streckenführung mit neuen Wertungsprüfungen!

Für die vierte Ausgabe hat sich die Mannschaft um Präsident Tom Sauber und Nico Sax viel vorgenommen. So wird dieses Jahr erstmals auf zwei Wertungsprüfungen gleichzeitig gefahren. Die Gesamtdistanz beträgt 495 Kilometer, davon 151 Kilometer verteilt auf zwölf Wertungsprüfungen. Acht Prüfungen sind komplett neu, vier weitere waren schon in den Vorjahren auf dem Programm, wurden jedoch wie üblich deutlich überarbeitet.

87

Start der Rallye ist am Freitag in Klerf um 18.40 Uhr. Nach zwei Wertungsprüfungen in der Gegend um Vianden werden die Autos ab 22.05 Uhr in Klerf zurückerwartet. Am Samstag stehen ab 8.00 Uhr zehn weitere Wertungsprüfungen auf dem Programm. Gegen 19.40 Uhr erreicht der erste Teilnehmer das Ziel auf dem Podium im Klerfer Zentrum.

Verbesserte Anrainerinformation und freier Eintritt!

Es wurde ein Konzept erarbeitet, das den betroffenen Anrainern Vorabinformationen bezüglich der Verkehrseinschränkungen gibt, ohne jedoch den genauen Streckenverlauf zu verraten. Der Eintritt zur Rallye ist frei. Den Zuschauern stehen ab Freitagabend kostenlose Programmhefte zur Verfügung. Die Verteilungsstellen können vor der Rallye auf der Webseite des Organisators (www.bouclesdeclervaux.lu) eingesehen werden.


PUBLIREPORTAGE

QUOI DE NEUF

en matière d’assurances Auto et de garanties pour

OLDTIMERS ? Interview avec Eric Profeta, Product manager chez AXA Luxembourg.

Existe-t-il des assurances spécifiques pour les Oldtimers ? E. Profeta : Comme pour tout véhicule, la seule assurance obligatoire pour circuler librement est la garantie responsabilité civile. Aujourd’hui, AXA fait évoluer l’offre d’assurance et propose des couvertures qui prennent en compte les besoins des amateurs de belles carrosseries.

offres Oldtimer Youngtimer OptiDrive

© DR

AXA Assurances Luxembourg S.A. – R.C.S. Luxembourg : B 84514

mon auto, ma passion

Eric Profeta Product manager chez AXA Luxembourg

Que propose AXA de particulier pour les véhicules de collection ? E. Profeta : AXA partage tout comme les membres de l’ACL la passion de l’automobile. AXA s’est engagé fièrement, en équipage aussi, comme partenaire officiel du dernier ACL Classic Tour. En parallèle, AXA a développé une offre dédiée aux véhicules de collection incluant des prestations d’experts reconnus et des couvertures inédites au Luxembourg. Ainsi par exemple, notre service cosmétique permet de réparer les petits dégâts en redonnant un coup de lustre aux véhicules pour un coût maîtrisé. Nos assurés bénéficient aussi de couvertures étendues que vous soyez collectionneur chevronné ou débutant. Les Golfs GTI et autres Clio Williams qui vous faisaient rêver quand vous avez commencé à conduire, ont aussi leur offre dédiée aux Youngtimers.

88

En quoi l’offre AXA se différencie-t-elle sur le marché ? E. Profeta : Pour satisfaire au mieux ses clients, AXA s’engage à prendre en considération vos centres d’intérêts propres, et à vous offrir une expérience d’assurance transparente et flexible à la fois. En matière de prévention et de protection de la personne, l’offre d’AXA inclut p.ex. d’office le service gratuit Joker Taxi qui permet à tout conducteur d’être raccompagné chez soi en cas d’incapacité à reprendre la route (après une soirée entre amis ou un simple coup de fatigue). Protéger votre vie est assurément la première de nos préoccupations. Des services inédits liés au véhicule sont aussi inclus, tels que la prise en charge de la vente de l’épave en cas d’abandon du véhicule, l’assistance 24h/24 ou le service Pick-Up & Delivery, où AXA s’occupe de tout afin que vous puissiez rester mobile en cas d’accident. En bref, que vous soyez une famille intéressée par les véhicules électriques ou hybrides, un chef de famille cherchant une couverture étendue pour vos proches tout en préservant votre patrimoine, ou simplement un conducteur circulant peu, la gamme OptiDrive s’adapte à votre vision de l’automobile.


AUTO PASSION Oldtimer

Ausstellung im CNVH in Diekirch

„70 years of

VESPA“ Zum 70. Jubiläum der Marke stellt das Conservatoire National de Véhicules Historiques (CNVH) in Diekirch noch bis zum 5. März 2017 zwei Dutzend Vespas in seinen Räumlichkeiten aus.

Termine in 2017

Wichtige Oldtimer-Termine am Anfang des Jahres.

08-12.02

Retromobile Paris | www.retromobile.fr

© Romain Heckemanns

02-05.03 Retro Classics Stuttgart | www.retro-classics.de 09-19.03 Salon automobile Genève | www.gims.swiss/fr/

Vespa: GS 160 1 serie (Bj. 1962) und Rally 200 (Bj. 1978)

Der Partner bei der thematischen Ausstellung „70 years of Vespa“ vom 11. November 2016 bis zum 5. März 2017 im Centre National de Véhicules Historiques in Diekirch ist der Vespa Club Roude Léiw Lëtzebuerg (VCRLL). Dabei wird darauf Wert gelegt, möglichst ein Exemplar aus jedem Jahrzehnt auszustellen. Den Anfang macht die „Faro basso“, die in der ersten Hälfte der 1950er Jahre gebaut wurde. Aus dem darauffolgenden Jahrzehnt kommt die 150 GS (Grand Sport) sowie die 160 GS 1 Serie, die nur 1962 gefertigt wurde. Deren Nachfolgemodell, die 180 SS, wird auch in der Expo zu sehen sein. Ab 1964 war dann die Vespa 50 („Vespino“ genannt), die in Italien ab 14 Jahren gefahren werden durfte, auf dem Markt. Der 50cc-Motorroller ist ebenfalls in der Expo vertreten. Die 125 Super aus dem Jahr 1965 ist die letzte Vespa, die mit 8’’ Rädern gebaut wurde. Aus dem gleichen Jahrzehnt stammt die 125cc mit dem kleinen Rahmen, die der Vorläufer der „Primavera“ ist. Ebenfalls in der Expo wird die 125 „Nuova“ von 1965 zu finden sein. Die Gtr 125, die 150 Sprint und die 150 Sprint „Veloce“ stammen aus den 1970er Jahren. Das Hauptmodell jener Zeit ist wohl die 180 Rally gewesen, die ab 1969 gebaut und 1972 von der 200 Rally abgelöst wurde. Unter Vespisti ist dies eines der begehrtesten Modelle überhaupt. Ebenfalls ist die 946, die Lifestyle-Vespa unserer Tage, zu bestaunen. Insgesamt werden knapp zwei Dutzend Vespas ausgestellt; hinzu kommen noch die „Green Hornet“; die Renn-Vespa des VCRLL, das Dreirad Ape Ac4, sowie die Vespa 400, das Auto aus den späten 1950er Jahren.

10-12.03

Amelia Island | amerliaconcours.org

11-12.03

Autojumble Luxembourg | www.lof.lu

05-09.04

Techno Classica Essen | www.siha.de

06-09.04

Coppa d’Europa | www.coppa-europa.org

12-13.05

Boucles de Clervaux | www.bouclesdeclervaux.lu (siehe S. 87)

19-21.05 Klassikwelt Bodensee | www.klassikwelt-bodensee.de 18-21.05

Mille Miglia | www.1000miglia. com

ACL Classic Tour 2017

© ACL

25. Mai 2017

Romain HECKEMANNS 89


AUTO PASSION Oldtimer

Begegnung

Auf der Spur des Mythos

PEGASO

© Mario Laguna

Die bei der breiten Masse wenig bekannte spanische Marke Pegaso etabliert sich nach und nach bei den Oldtimer-Veranstaltungen auf der ganzen Welt. Im Rahmen des Autojumble findet vom 11. bis 12. März 2017 in der LuxExpo nun erstmals eine spezielle Pegaso-Ausstellung in Luxemburg statt.

Im Rahmen dieses Projekts hatten wir das Glück, Mario Laguna, den Autor des Buchs „La aventura Pegaso“, zu treffen.

Ein paar Worte zur Marke Pegaso. Die Sportwagen von Pegaso wurden zwischen 1951 und 1956 in sehr kleiner Stückzahl in Spanien gefertigt (es sind nur 84 Modelle bekannt). Beim Autojumble feiern wir im März 2017 daher ihr 65. Jubiläum. Pegasos waren zu

90

ihrer Zeit die fortschrittlichsten Autos überhaupt, ausgestattet mit einem V8-Motor mit vier Nockenwellen, dem ersten dieser Art, Transaxle-Antrieb, De-Dion-Achsen und mehr ... sowie Sicherheitsgurten (im Jahr 1951!). Mit demselben Chassis und demselben Motor konnten sie auch mit einer optionalen Doppelzündung, einem Doppelvergaser oder gar vier Doppelvergasern oder auch zwei Kompressoren ausgestattet werden! Trotz des 1953 in Jabbeke von einem Pegaso aufgestellten Geschwindigkeitsrekords konnten sie 1952 beim Grand Prix von Monaco (aufgrund defekter Bremsen, siehe Bild), 1953 beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans (Unfall) und 1954 bei der Carrera Panamericana (Unfall) nicht bestehen. Das Scheitern in Wettbewerben sowie der hohe Preis von 20.000 US-Dollar führten zum vorzeitigen Stopp der Serienproduktion eines zu 100 % spanischen Sportwagens. Der Verantwortliche des Projekts, der spanische Ingenieur Wifredo Ricart (1897 – 1974), verfügte über große Erfahrung, bevor er mit dem Bau der ENASA-Werke in Barcelona und Madrid beauftragt wurde, da er zwischen 1936 und 1945 bereits Projektchef bei Alfa Romeo war.


AUTO PASSION

Ich war schon immer an der Geschichte großer Automarken der Nachkriegszeit interessiert. Dies gilt für europäische Marken (Porsche, Ferrari, Alfa Romeo, Mercedes-Benz, Citroën, Jaguar, Lotus) genauso wie für amerikanische (Ford, Chevrolet, Cadillac) oder japanische (Honda, Toyota). Das Thema ist spannend und beinhaltet viele wissenschaftliche Disziplinen wie die Aerodynamik, die Entwicklung neuer spezifischer Materialien für die Autoproduktion, zum Beispiel Reifen, die Forschung an Treibstoffen, Emissionen oder auch die Ergonomie und das Design, sowie die sich anpassende Gesetzgebung. Die Geschichte der Marke Pegaso übte besondere Anziehungskraft auf mich aus, da darüber relativ wenig bekannt ist. Ich machte mich jedoch erst 2001 anlässlich des 50. Jahrestages der Vorstellung des ersten Pegaso-Sportwagens beim Pariser Autosalon im Oktober 1951 ernsthaft an die Recherche und die Suche nach Informationen. Ich besuchte die Besitzer und sah mir die Autos selbst an, um mein Buch innerhalb von fünf Jahren schreiben zu können.

Was ist das Besondere an den beim Autojumble in Luxemburg ausgestellten Fahrzeugen? Wir wollen bei unserem Autojumble im März 2017 eine bedeutende, wenn auch aus Budgetgründen limitierte Auswahl dessen zeigen, was Pegaso während einer Zeit, die von vielen als die innovativste in diesem Bereich gesehen wird, zur Autowelt beigetragen hat. Das Phänomen Auto demokratisierte sich erst nach dem Zweiten Weltkrieg und drang in den industrialisierten Ländern und in den Ländern, die auf dem Weg zur Industrialisierung waren, in alle Bereiche vor. Auf dem Autojumble wird dieses Phänomen jedes Jahr lebhaft in Szene gesetzt. Es fehlte ein kleiner Ansporn, um exotische Marken dazuzuholen, fehlende Glieder in der Kette, in die wir alle mehr oder weniger involviert sind. Wer hat denn noch nie ein Auto genutzt, um zum Supermarkt zu fahren oder die Kinder zur Schule zu bringen? Um in den Urlaub zu fahren? Um Rallyes oder Rennen auf einer Rennstrecke zu fahren? Die Pegasos werden beim Autojumble die Fortschritte in Sachen integrierte Aerodynamik aufzeigen – zum Beispiel mit einem wirklich außergewöhnlichen Auto, das als „Thrill“ bekannt ist und über eine Touring Superleggera-Karosserie verfügt, oder auch durch die Nutzung eines echten Rennmotors im Alltag, wie es beim ältesten der noch bestehenden Pegasos der Fall ist, oder auch mit einem echten Prototypen mit einer Fabrikkarosserie (ENASA), der von seinem Standort in Belgien auf der Straße bis zur LuxExpo gefahren werden wird. Um mehr zu erfahren, sind Sie alle herzlich willkommen beim diesjährigen Auto­ jumble!

91

AUTO JUMBLE

2017

65 JOER

LUXEXPO KIRCHBERG

PEGASO

11.03 - 12.03.2017 10.00 - 18.00 hrs nos partenaires

Classic Vehicles & Automobilia

Wann und wie nahm Ihre Leidenschaft für die Marke Pegaso ihren Anfang?

© LOF

Oldtimer

organisé par www.LOF.lu

Autorité nationale FIVA

Caisse 10€, Prévente*8€, Personnes à mobilité réduite 5€ Enfants jusqu’à 12 ans gratuits *auprès de nos clubs membres, ACL et Hôtel Légère Münsbach • Contact: Lëtzebuerger Oldtimer Federatioun asbl. info@lof.lu

Besuchen Sie den ACL an seinem Stand auf dem Autojumble. Tickets für diese Veranstaltung gibt es im Vorverkauf beim Sitz des ACL in Bartringen sowie bei CNVH in Diekirch. Preis: 8 € im Vorverkauf, 10 € an der Kasse, 5 € für Menschen mit eingeschränkter Mobilität. Kinder bis 12 Jahren gratis

Mario Laguna Geboren 1952 in Requena (Valencia) Abschluss in Jura, Berufserfahrung in einer Bank und den Europäischen Institutionen. Wohnhaft in Luxemburg seit 1988. Kino- und Autoliebhaber seit seiner Kindheit. Mitarbeit an den Magazinen Automobile Quarterly (US), Auto Events (US), Classic and Sports Car (GB), Info Classic (E). Seine Recherchen zu Pegaso führten ihn in mehrere Länder in Europa und jenseits des Atlantiks. Autor des Buchs „La aventura Pegaso“ (2006). Kurator der Pegaso-Ausstellung auf der Rétromobile París (2015). Mitglied des Auswahlkomitees und Juror beim Amelia Island Concours d’Elégance, Florida (März 2016).


AT05

Dem ACL vorbehalten

MT

Aufnahmeantrag für den ACL Frau

Sprache E-Newsletter abonnieren Autotouring Magazin

Herr

Name:

F F

D D

Vorname:

Hausnr. und Straße: Postleitzahl:

Ort:

Geboren am:

in:

Nationalität:

Beruf:

Land:

Arbeitgeber: Tel. privat:

Tel. Büro:

Mobiltelefon:

E-Mail (privat):

Mitgliedskarte Haupt-Mitglied Partner-Mitglied(*) Ehepartner(-in) Lebensgefährte(-in)(**)

„Luxemburg“ 49,50 €

„Europa“ 89,50 €

27,00 €

67,00 €

GRATIS 27,00 €

40,00 € 67,00 €

Luxemburg 50,00 €

bis 150 km 120,00 €

Für nähere Informationen : acl@acl.lu / Tel.: (+352) 45 00 45-1 Die Mitgliedskarte wird nach Erhalt des Aufnahmeantrags und der Begleichung des Betrags per Post zugestellt.

**) (Bescheinigung über gemeinsame Haushaltsführung beifügen)

(

Mitglied „YoungACL“ 16 - 18 Jahre (inkl.) 19 - 25 Jahre (inkl.)

* Hauptmitgliedsnummer:

( )

Assistance Véhicules Historiques(***) *** Zusätzlich zur Haupt- oder Partner- Mitgliedschaft

(

)

Die Mitgliedskarten des ACL sind nach Zahlungseingang des Mitgliedsbeitrags bis zum 31. Dezember gültig (ausgenommen Werbeaktionen).

Unterschrift

Datum

Postanschrift : ACL, L-8007 Bertrange

Mit seiner/ihrer Unterschrift bestätigt der/die Unterzeichnende, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des ACL (www.acl.lu) zur Kenntnis genommen zu haben und als verbindlich anzuerkennen.

PATEN-MITGLIEDSCHAFT: 10€ Gutschein für den Paten Vom Paten zwingend auszufüllen Mitgliedsnummer des Paten:

Tel:

Name:

Vorname:

Wenn Sie einen Freund oder eine Person aus Ihrem Umfeld davon überzeugen können, Mitglied beim ACL zu werden, erhalten Sie als Dankeschön einen Gutschein in Höhe von 10 €, den Sie zunächst im ACL-Diagnostic Center und beim Clubcar (Mietwagen-Service) einlösen können. Dieses Angebot gilt für jedes neue zahlende Mitglied aber nicht für Personen des gleichen Haushalts.

CCPLLULL

LU76 1111 0000 9696 0000

BGLLLULL

LU83 0030 0400 8962 0000

KBLXLULL

LU48 7050 5311 4690 1200

CCRALULL

LU94 0090 0000 0714 4009

BILLLULL

LU29 0025 1340 1500 0000

BCEELULL

LU69 0019 1000 1406 1000

CELLLULL

LU11 0141 0109 4480 0000

BLUXLULL

LU13 0080 3609 9600 1003


SHOP

Neuheiten

ACL-Shop

Winter News ken Sie Entdec dukte, o r alle P r, Karten e r h ü f Reise S im AC LP G d n gen u Bartrin Shop in Internet oder im w.acl.lu – w unter w 00 45-1. Tel.: 45

Sie sind den Winter leid und denken schon an Ihren nächsten Urlaub oder bereiten sich emsig auf den Wintersport vor? Der ACL hilft Ihnen bei der Auswahl des idealen Reiseziels und bietet Ihnen nützliche Accessoires für ihr Fahrzeug.

CAMPING

ALLES FÜR DEN WINTER

ADAC-Stellplatzführer 2017 – Europa, Deutschland

Neu im ADAC Stellplatzführer 2017 sind Beschreibungen, Daten und Preise zu 600 zusätzlichen Plätzen, vor allem in Frankreich und Spanien. Informationen zu Bootsverleih, Boule-Bahnen, Minigolf-Anlagen, Loipen, Skiliften und Skibussen ergänzen die Angaben zu nahegelegenen Freizeitmöglichkeiten. Im Serviceteil neu: alles Wissenswerte zu Versorgungs- und Entsorgungsstationen. Für den schnellen Gesamtüberblick zur Ausstattung der Plätze gibt es das 5-Sterne-Bewertungssystem, für die perfekte Vorbereitung zwei separate Planungskarten.

Preis: 22,80 € Für ACL-Mitglieder: 20,58 €

Yes we camp! – Die schönsten Campingziele in Europa

So geht Camping heute: cool, lässig und mit Stil. Camper lieben die Unabhängigkeit und die Nähe zur Natur. Sie wollen zum Authentischen, Lokalen und Echten finden, mit weniger auskommen und das Besondere entdecken. Camping ist mehr als eine Urlaubsart: ein Lifestyle, eine Faszination, Freiheit auf Rädern. Der Reiseführer stellt 40 Destinationen in Europa vor, zu denen sich eine Campingtour ganz besonders lohnt - sei es mit dem Wohnmobil, dem Caravan oder dem Zelt. Preis: 19,99  € Für ACL-Mitglieder: 17,99 €

93

ADAC SkiGuide 2017 – Die besten Skigebiete in Europa

Der umfangreiche SkiGuide bietet alles, was Skifahrer, Snowboarder, Langläufer, Familien und alle Winterurlauber brauchen. ADAC Experten haben alle Skigebiete topaktuell unter die Lupe genommen und in übersichtlichen Testdiagrammen, Tabellen und Panoramakarten alle Entscheidungskriterien zur Wahl des idealen Winterurlaubsziels zusammengestellt. Preis: 24,99  € Für ACL-Mitglieder: 22,48 €


SHOP

Neuheiten

ACL-Shop

home specialist Malerarbeiten· Fassadenarbeiten· Wärmedämmung· Trockenbauarbeiten· Bodenbelagsarbeiten· Dämmung : vom Dach bis zum Keller· Licht- und Spanndecken· Elektroinstallationen· Schreinerarbeiten· Gardinen & Sonnenschutz· Fenster, Türen & Tore

AUTOZUBEHÖR

BÜCHER

Der ACL bietet Autofahrern eine ganze Reihe von speziellen Produkten und Accessoires für den Winter, von denen einige auch den Rest des Jahres über nützlich sein können.

100 Joer Automobilsport zu Lëtzebuerg

Alle Liebhaber des Motorsports können sich von dem fabelhaften Buch „100 Joer Automobilsport zu Lëtzebuerg“ und den darin enthaltenen zahlreichen Anekdoten und Hommagen an die Großen des Jahrhunderts beeindrucken lassen. Die fesselnde Geschichte des Motorsports in Luxemburg wird in diesem Werk erstmals zusammenhängend auf über 328 Seiten dargestellt. Enthält eine zusätzliche DVD. Preis: 75 € Für ACL-Mitglieder: 67,51 €

Flowey Vision Clear: Scheibenwaschmittel Preis: 8,08 € Für ACL-Mitglieder: 7,28 €

Flowey Entfroster mit Kratzer Preis: 6,69 € Für ACL-Mitglieder: 6,03 €

Guide Routier – Ausgabe 2016/2017

Handschuh mit Eiskratzer

Die 8. Ausgabe des Guide Routier beinhaltet viele Aktualisierungen der Straßen verschiedener Orte des Großherzogtums. Leser finden auch soziologische, politische und demographische Daten über die 105 Gemeinden des Landes. Preis: 32,00 € Für ACL-Mitglieder: 28,81 €

Preis: 4,27 € Für ACL-Mitglieder: 3,85 €

Winterstar Kratzer Preis: 7,10 € Für ACL-Mitglieder: 6,40 €

Das ganze Phillipps-Team wünscht Ihnen ein glückliches neues Jahr!

Bluecol: Windschutzscheibenschutz für alle Jahreszeiten

Besuchen Sie uns in unserem SHOWROOM in Junglinster : 7, rue de Godbrange www.phillipps.lu

marcwilmesdesign.lu // © photo BOEN Parkett

Preis: 14,00 € Für ACL-Mitglieder: 12,61 €

Leina-Werke: Erste-Hilfe-Koffer

Preis: 13,79 € Für ACL-Mitglieder: 12,40 €

94


Einfach fir Iech do

mobilé, l’assurance auto qui s’adapte à votre style

Essentiel, Protection ou Zen, avec mobilé, choisissez le pack qui répond à vos besoins et retrouvez les joies de la conduite. Contactez votre agent Foyer ou rendez-vous sur mobile.lu.

Produit distribué par Foyer Assurances S.A., 12, rue Léon Laval, L-3372 Leudelange


NEW CITROËN C3

UNIQUE, PARCE QUE VOUS L’ÊTES ConnectedCAM Citroën ™ 36 combinaisons de personnalisation Citroën Advanced Comfort®

3,2 - 4,9 L/100 KM

83 - 110 G CO2/KM

citroen.lu

Informations environnementales: citroen.lu.

Etoile Garage L-2557 Luxembourg Tél. : 40 22 66 1

Etoile Garage L-3515 Dudelange Tél. : 51 91 90

Etoile Garage L-4026 Esch/Alzette Tél. : 55 01 55

Clerbaut Automobiles L-5485 Wormeldange Tél. : 76 82 66

Clerbaut Automobiles L-5750 Frisange Tél. : 23 60 60

Garage Neugebauer L-8422 Steinfort Tél. : 39 00 9629

Y

Garage J. Leyder F Y L-8509 Redange/Attert Tél. : 40 22 66 1 Garage Strotz L-9559 Wiltz Tél. : 26 95 02 47

Garage R&C Boewer L-9835 Hoscheid-Dickt Tél. : 90 80 98 1

etoilegarage.lu

Autotouring - Januar 2017  

Mobilitätsmagazin für die Mitglieder des Automobil-Club Luxemburg (ACL).

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you