Issuu on Google+

r

e sd

au

NOFV - OBERLIGA STAFFEL NORD SAISON 2012/2013

VS. SV ALTLÜDERSDORF

RSV WALTERSDORF 1909

Das heutige Oberligaspiel wird präsentiert von :

11. SPIELTAG SONNTAG, 11. NOVEMBER 2012 SPIELBEGINN : 13.30 UHR


NOFV - OBERLIGA - NORD 2012/2013

Willkommen Hallo liebe Fußballfans, werte Besucher, Freunde und Sponsoren. Nach dem Spiel gegen Greifswald stellt sich heute erneut ein starker Aufsteiger unserer Mannschaft als Gegner vor. Und wir dürfen erneut ein äußerst schweres Spiel erwarten, denn das Team aus dem Süden Berlins belegt als Aufsteiger einen bemerkenswerten 9. Platz, also alle Achtung! Wir richten einen Gruß an unsere Gäste, der Mannschaft vom

RSV WALTERSDORF 09 sowie seine Verantwortlichen und alle mitgereisten Fans. Herzlich willkommen heißen wir auch das Schiedsrichterkollektiv des heutigen Spiels. Es steht unter der Leitung von Sportfreund Enrico Barsch, der an den Linien von den Sportfreunden Christian Minx und Florian Lechner assistiert wird, alle drei vom LV MVP. Wie gesagt, Waltersdorf präsentiert sich bisher als starker Aufsteiger. Zu Hause konnte man 10 Punkte einfahren, auswärts kamen 5 hinzu. Und alles mit sehr respektablen Ergebnissen. Im ersten Saisondrittel hat man bereits 4 mal gewonnen und das Torverhältnis ist mit 13:14 auch fast ausgeglichen. In der Vorwoche gewann die Mannschaft von Trainer Volker Löbenberg gegen Waren mit 4:2. Routinier D. Kutrieb erzielte dabei z. Bsp. zwei klasse Tore. Der ehrgeizige Trainer hat ein mannschaftlich sehr geschlossen auftretendes Ensemble an den Start gebracht. Zudem auch durchaus schon erfahren und gut eingespielt. Also steht wieder ein „enges“ Spiel bevor. Unser Team hat sich bei aller Klasse des Gegners trotzdem einiges vorgenommen und sich dafür auch wieder intensiv vorbereitet. Der Auftritt in der Vorwoche hat Maßstäbe gesetzt. Die mannschaftliche Geschlossenheit war entscheidend und hat auch die Anwesenden beeindruckt. Darauf baut natürlich auch Trainer Parlatan bei der Einstellung seines Teams. Und die derzeitige Bilanz sollte auch für das nötige Selbstvertrauen sorgen. Die bekannten Tugenden wie Einsatz- und Laufbereitschaft, Kampf- und Willensstärke müssen wieder abgerufen werden, sie waren der Schlüssel zum Erfolg. Und dazu hat man ja auch nicht gerade die schlechtesten fußballerischen Fähigkeiten, die man einbringen kann. Das alles gepaart mit dem notwendigen Quäntchen Glück, dann sollte doch etwas machbar sein. Und wenn die nötige Einstellung erneut so deutlich rüber kommt, wird auch die mögliche und immer notwendige Unterstützung sicher ein Übriges tun. Und deshalb helft unseren Jungs lautstark, fair und motivierend und immer mit dem gebührenden Respekt dem Gegner und dem SR – Kollektiv gegenüber. Deshalb wieder der Appell an Anhänger und Fans: seid positiv zu hören als 12. Mann, begleitet unser Team aufbauend zu etwas Zählbarem. Na dann, auf einen unterhaltsamen und hoffentlich erfolgreichen Fußballnachmittag

AUF GEHTS IHR LILA – WEIßEN !!!

Ihre Redaktion

Treppen - Möbel - Innenausbau

Produktion, Verwaltung Treppenstudio Gasse 3, 16775 Gransee OT Altlüdersdorf Tel: 03306 - 7995 0, Fax: 03306 - 7995 20

*

*

*

Treppenstudio Berlin - Demex-Park Nauener Str. 1, 14641 Wustermark Tel: 033234 - 20 624, Fax: 033234 - 20 625


SVA - NEWS

HINWEIS: Einer unserer Hauptsponsoren, die Firma „FRITZ MÜLLER – MASSIVHOLZTREPPEN“ eröffnet am Samstag, den 17. November 2012 ab 10.00 Uhr ein neues Treppenstudio in 16356 Ahrensfelde, Dorfstr. 33. Das müssen Sie erleben … ! Der Chef und seine Mitarbeiter freuen sich auf zahlreiche Besucher. Mehr über das erfolgreiche Unternehmen auch unter www. treppenbau – mueller. de. Wir wünschen weiterhin viel Erfolg und gute Geschäfte !!! AUSZEICHNUNG: Am 27. Oktober fand in Velten eine Feierstunde anlässlich „20 Jahre Fußballkreis Oberhavel“ statt. Im Rahmen dieser Ehrenamtsveranstaltung erhielt unser verdienstvoller Schiedsrichter a.D. NORBERT WROBEL die „EHRENNADEL DES FLB IN SILBER“. Dafür an dieser Stelle nochmals einen HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH an NORBERT für diese Ehrung !!!

NOFV - OBERLIGA - NORD 2012/2013

MANNSCHAFT: Vor unserer zweiten Mannschaft steht die „Zeit, der Spiele der Wahrheit“. Gestern in Gransee, nächste Woche kommt Mildenberg und dann geht es nach Kremmen. Alles „dicke Nummern“. Deshalb an dieser Stelle mal ein erfreuliches Zwischenfazit nach 10 Spieltagen. Die Jungs von Coach Stefan Manzel stehen auf einem beachtlichen 7. Platz. 4 Siege, 3 Remis und 3 Niederlagen sorgten dafür. Das ergibt stolze 15 Punkte mit 18:14 Toren. Damit weist die Bilanz bereits 5 Punkte mehr aus als nach 10 Spieltagen in der Vorsaison. Also Respekt und Anerkennung !! Übrigens die Tore erzielten: Hussein Berjawi 5, Solo Tabe 4, Frank Melchin 3, Nick Rudolph und Markus Müller je 2 sowie Philip Formumm und Sven Wolff. Nicht auszudenken, wenn immer alle Mann an Bord wären und der Trainer aus den Vollen schöpfen könnte. Deshalb kann man das bisherige Abschneiden nicht lobend genug einschätzen. Es wird eine konsequente und erfolgreiche Linie gefahren und das ist auch gut so. In diesem Sinne – weiter so !!!


NOFV - OBERLIGA - NORD 2012/2013

ZUR LAGE IN DER OBERLIGA

OBERLIGA AN DIESEM WOCHENENDE: SV Waren 09

-

1. FC Neubrandenburg 04

__:__

SV Lichtenberg 47

-

BFC Viktoria 89

__:__

LFC Berlin 1892

-

BFC Dynamo

__:__

VSG Altglienicke

-

FC Anker Wismar

__:__

FSV Union Fürstenwalde

-

Malchower SV 90

__:__

FC Hansa Rostock II

-

Brandenburger SC Süd 05

__:__

FC Pommern Greifswald

-

FSV 63 Luckenwalde

__:__

SV Altlüdersdorf

-

RSV Waltersdorf

__:__

Nach dem 4:3 – Erfolg in Luckenwalde landete Viktoria 89 vorige Woche den nächsten Big – Point mit 3:2 gegen Fürstenwalde. Ein Saisondrittel ist vorbei und der selbsternannte Aufstiegsaspirant steht nun da, wo man hin will – nämlich an der Tabellenspitze. Auch der BFC machte Plätze gut, ist nun Vierter. Die vorn platzierten Greifswalder und Altglienicker patzten dagegen gehörig. Der LFC blieb zum fünften Mal in Folge ohne Niederlage. Ebenfalls verteidigten Malchow und Waren ihre Serien, beide sind weiter sieglos. An diesem Wochenende sollten das Spiel LFC – BFC und die Partie in Greifswald noch herausragen. Um ca.15.20 Uhr wird man aber den gesamten Spieltag bereits ad acta wiederfinden.


ZUR LAGE IN DER KREISLIGA

TuS 1896 Sachsenhausen II

-

SV Rot - Weiß Flatow

__:__

SV Grün - Weiß Bergfelde

-

Post SV Zehlendorf

__:__

FV Liebenwalde

-

SV Eintracht Bötzow

__:__

SV Friedrichsthal

-

SV Fürstenberg

__:__

Birkenwerder BC 1908

-

Häsener SV

__:__

SG Blau - Weiß Leegebruch

-

FC 98 Hennigsdorf II

__:__

SV Eintracht Gransee

-

SV Altlüdersdorf

__:__

SG Mildenberg 23

-

FC Kremmen

__:__

Spitzenreiter Häsen patzte in der Vorwoche überraschend und ließ beim 2:2 gegen Liebenwalde Punkte liegen. Ansonsten gaben sich die Favoriten Kremmen, Birkenwerder und Mildenberg keine Blöße, gewannen allesamt ihre Spiele. Erfreulich auch das 4:0 des SVA II gegen Leegebruch, womit man die vergleichbare Vorjahresbilanz nach dem 10. Spieltag bereits überboten hat. Kremmen übernahm die Tabellenführung und das ohne seinen Kapitän und Torjäger J. Malinowski. Nach dem ersten Drittel der Saison sehen wir Häsen und „Birke“ in der Verfolgung. An diesem Spieltag dürften die Spitzenspiele in Mildenberg und Birkenwerder sowie das Amtsderby in Gransee herausgeragt haben.

NOFV - OBERLIGA - NORD 2012/2013

KREISLIGA AN DIESEM WOCHENENDE:


Die Mannschaftskader

NOFV - OBERLIGA - NORD 2012/2013

SV ALTLÜDERSDORF 1 Robert Schelenz 36 Dennis Rahden 8 Zvonimir Penava 5 Koray Yesilli 23 Salih Cetin 32 Kevin Lentz 4 Lucas Groth 21 Ronny Ermel 14 Tugay Adigüzel 13 Özgür Özvatan (C) 16 Armand Deugoue 24 Emre Demir 10 Deniz Gümüsdag 17 Sebastian Lentner 18 Kemal Atici 6 Garth Juckem 20 Jerome Maas 9 Waled Enani 7 Sven Marten 31 Thomas Brechler 39 Ibrahima Cissé 11 Nikola Vujicic Trainer : Ersan Parlatan (35, B-Lizenz) Co-Trainer : Momar Njie Betreuer: Jörg Karthun Günter Karbe

Nr.

Nr.

RSV WALTERSDORF 33 Tom Lohmann 22 Steve Bonkowski 19 David Karaschewitz 6 Philipp Karaschewitz 13 Christoph Lindenberg 4 Ermin Seidiji 2 Matthias Krüger 14 Julian Loder 5 Michael Braune 18 Toni Reinholz 11 Lukas Szywala 17 Gabor Kovacz 21 Madou Lamin Sanyang 16 Hassan Oumari 7 Andre Thomas 15 Lucas Preuß 10 Dennis Kutrieb (C) 9 Marc Robert Borowski 17 Marcus Uher 20 Ricardo Franke Trainer : Volker Löbenberg (52; A-Lizenz) Co-Trainer : Rezart Cami Betreuer: Paul Müller

Schiedsrichter Enrico Barsch

Rostock

Assistenten: Florian Lechner Christian Minx

Neuburg Sildemow


UNSER HEUTIGER GEGNER:

In dieser Saison gehen die bisher 13 Tore auf das Konto von: Kutrieb 5, Thomas und D. Karaschewitz je 2 sowie Loder, Oumari, Borowski und Franke je 1.

NOFV - OBERLIGA - NORD 2012/2013

Die Abkürzung RSV steht für R= Rotberger und SV=Sportverein. 09 ist das Gründungsjahr. Der Sportverein wurde 1909 in Rozis (heute Rotberg) gegründet. Eine Hauptsportart war Fußball. 1970 erfolgte dann die Zusammenführung der Vereine Rotberg und Waltersdorf, die am 20.06.1970 besiegelt wurde. 1994 erfolgte der Beschluss, auf der Suche nach einer neuen Sportanlage, diese in Waltersdorf zu errichten. Einweihung war am 19.05.1996. Auch der sportliche Weg ging rapide voran. 1998 Aufstieg in die LK, 2006 wurde die Landesliga erreicht. In der LK Süd wurde der RSV dann 2011 Meister mit 8 Punkten Vorsprung und stieg in die Verbandsliga auf. Hier gelang in der Saison 2011/12 als Zweiter auf Anhieb der Durchmarsch in die Oberliga und das mit den wenigsten Gegentoren. Damit war ein sportliches Husarenstück vollbracht. Und dieses Ziel hatte man sogar ausgegeben. Sportlich hauptverantwortlich für diesen Durchmarsch war der ehrgeizige Coach Volker Löbenberg, der das Team ab 01.07.2010 in der Landesliga übernahm und in Waltersdorf eine neue Herausforderung fand. Er hat sie mit den Aufstiegen bravourös gemeistert. Löbenberg war von 01.07.1999 – 30.06.2010 Trainer beim Ludwigsfelder FC und hatte dort bereits Oberligaluft eingesogen. Spiritus Rektor im Kader ist der oberligaerfahrene Dennis Kutrieb, mit vielen Freiheiten, aber ebenso viel Genialität ausgestattet. Das Ausscheiden der Routiniers Moritz und Fricke hat man mit durchaus bekannten Zugängen kompensiert. Namen wie Loder (Fürstenwalde), Szywala (Ludwigsfelde) oder Oumari (Viktoria 89) sprechen für Qualität. Von einem erneuten Durchmarsch träumt Waltersdorf noch nicht, aber irgendwann soll es doch noch eine Klasse höher gehen. Gute Voraussetzungen bestehen bereits und die Firma „HDS Transporte“ sorgt als Hauptsponsor für die wirtschaftliche Basis. Man darf gespannt sein.


Bitte beachten Sie die Anzeigen unserer Werbepartner in diesem Heft! Danke! AKTUELLES / VORSCHAU OBERLIGA : Sonntag, 18. November 2012; 13.30 Uhr 1. FC Neubrandenburg 04 - SV Altlüdersdorf Sonntag, 25. November 2012; 13.30 Uhr SV Altlüdersdorf - BFC Dynamo

KREISLIGA Samstag, 17. November 2012; 14.00 Uhr SV Altlüdersdorf II - SG Mildenberg 23 Samstag, 24. November 2012; 14.00 Uhr FC Kremmen - SV Altlüdersdorf II

NACHWUCHS : Beginn der Rückrunde für unsere Teams D EI EII F

-

Junioren: Junioren: Junioren: Junioren:

09.03.2013; 09.00 Uhr 01.03.2013; 17.00 Uhr 01.03.2013; 17.00 Uhr 01.03.2013; 17.00 Uhr

(H) (A) (A) (A)

1. SV Oberkrämer 11 TuS 1896 Sachsenhausen 1. SV Oberkrämer 11 II SV Grün - Weiß Bergfelde

ZUM GEBURTSTAG IM MONAT NOVEMBER GEHEN DIE BESTEN WÜNSCHE AN : Robin Karbe Nikola Vujicic Julian - Poul Quandt Sebastian Schultz Adrian Schulz

08.11.2002 09.11.1991 10.11.2002 13.11.1993 22.11.2003

Impressum Herausgeber: SV Altlüdersdorf e. V. Redaktion: Dirk Wieland (SV Altlüdersdorf), Satz/Gestaltung: Gudmund Lemke Druck: Druckerei Scherwinski Oranienburg


11_SpT_Waltersdorf