Issuu on Google+

r

e sd

au

NOFV - OBERLIGA STAFFEL NORD SAISON 2012/2013

VS. SV ALTLÜDERSDORF

FC POMMERN GREIFSWALD

Das heutige Oberligaspiel wird präsentiert von :

10. SPIELTAG SONNTAG, 04. NOVEMBER 2012 SPIELBEGINN : 13.30 UHR


NOFV - OBERLIGA - NORD 2012/2013

Willkommen Hallo liebe Fußballfans, werte Besucher, Freunde und Sponsoren. Nach dem Spiel in Waren stellt sich heute erneut ein Team aus Meck-Pomm unserer Mannschaft als Gegner vor. Und wir dürfen ein äußerst schweres Spiel erwarten, denn der Meister vom LV MVP belegt als Aufsteiger einen bemerkenswerten 5. Platz, also alle Achtung! Wir richten einen Gruß an unsere Gäste, der Mannschaft vom

FC POMMERN GREIFSWALD sowie seine Verantwortlichen und alle mitgereisten Fans. Herzlich willkommen heißen wir auch das Schiedsrichterkollektiv des heutigen Spiels. Es steht unter der Leitung von Sportfreund Sebastian Schmickartz, der an den Linien von den Sportfreunden Sven Schröder und Georgios Vergoulidis assistiert wird, alle drei vom LV Berlin. Wie gesagt, Pommern ist ein bärenstarker Aufsteiger. So souverän man in der Verbandsliga auftrat, so stark präsentiert sich das Team bisher auch in der Oberliga. Der ehrgeizige Trainer Eckart Märzke hat ein mannschaftlich sehr geschlossen auftretendes Ensemble an den Start gebracht. Ausgezeichnet präsentiert sich vor allem die Defensivarbeit. Man stellt die drittbeste Abwehr mit nur 7 Gegentoren und konnte in den bisherigen neun Spielen gleich 6 Mal (!) mit einem „zu Null“ den Platz verlassen. Also steht wieder ein „enges“ Spiel bevor. Unser Team hat sich bei aller Klasse des Gegners trotzdem einiges vorgenommen und sich dafür auch wieder intensiv vorbereitet. Allerdings ist die personelle Lage immer noch angespannt, gerade in der Defensive. Trainer Parlatan kann abermals nicht aus dem Vollen schöpfen. Aber Jammern hilft nichts, bisher hat man sich ja gut und teuer verkauft und achtbar geschlagen. Die bekannten Tugenden wie Einsatz- und Laufbereitschaft, Kampf- und Willensstärke müssen wieder abgerufen werden. Und dazu hat man ja auch nicht gerade die schlechtesten fußballerischen Fähigkeiten, die man einbringen kann. Das alles gepaart mit dem notwendigen Quäntchen Glück, dann sollte doch etwas machbar sein. Und wenn die nötige Einstellung auch zu sehen ist, wird auch die notwendige Unterstützung sicher ein Übriges tun. Und deshalb helft unseren Jungs lautstark, fair und motivierend und immer mit dem gebührenden Respekt dem Gegner und dem SR – Kollektiv gegenüber. Deshalb wieder der Appell an Anhänger und Fans: seid positiv zu hören als 12. Mann, begleitet unser Team aufbauend zu etwas Zählbarem. Na dann, auf einen unterhaltsamen und hoffentlich erfolgreichen Fußballnachmittag.

AUF GEHTS IHR LILA – WEIßEN !!!

Ihre Redaktion

Treppen - Möbel - Innenausbau

Produktion, Verwaltung Treppenstudio Gasse 3, 16775 Gransee OT Altlüdersdorf Tel: 03306 - 7995 0, Fax: 03306 - 7995 20

*

*

*

Treppenstudio Berlin - Demex-Park Nauener Str. 1, 14641 Wustermark Tel: 033234 - 20 624, Fax: 033234 - 20 625


SVA - NEWS

Offizieller Spieltag ist der 15. Dezember 2012 !! SVA – Trainer Parlatan: „Das ist absolut nicht mein Wunschlos. Strausberg ist ein unbequemer und starker Gegner, über den wir bisher am wenigsten wissen. Aber noch ist ja etwas Zeit.“ KREISPOKAL E – JUNIOREN: Am 30. Oktober setzten sich unsere E I – Junioren, unterstützt durch 2 E II – Akteure, in der 2. Runde des Kreispokals gegen den Kreisligisten FC 98 Hennigsdorf II mit 3:1 (2:1) durch. Die Tore zu diesem absolut verdienten Erfolg erzielten Alexander Wagner (2) und Pascal Kurzrock. Es war ein spannendes und unterhaltsames Pokalspiel unserer Jungs, das mit dem Einzug in Runde 3 belohnt wurde. Glückwunsch an die Mannschaft sowie dem Trainerteam der E I und E II und den Betreuern. Jetzt wünschen wir der Losfee ein glückliches Händchen und freuen uns auf das, was da kommt. Viel Glück in Runde drei !!! GLÜCKWUNSCH: Am 30. Oktober feierte BODO HÄFNER seinen 65. Geburtstag. Dazu von uns allen nochmals HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH und ALLES GUTE. Bodo ist zwar kein Mitglied (warum eigentlich nicht?), aber er zählt seit vielen Jahren zum treuen Zuschauerund Anhängerkreis der Lila – Weißen und hält auch nicht mit Kritik hinterm Berg. Aber er ist auch stets bemüht und bereit, dem Verein zu helfen und zu unterstützen, wenn man ihn fragt. Und eines kann man Bodo bescheinigen, wenn es ums Handwerkliche geht, hat er fast „goldene Hände“ (Bsp. Sprecherturm). Und genau dafür mögen wir ihn und sagen nochmals herzlichst DANKE !!!

NOFV - OBERLIGA - NORD 2012/2013

LANDESPOKAL: Am 31. Oktober 2012 fand in der Halbzeitpause der Brandenburgliga – Partie Sachsenhausen gegen Frankfurt die Auslosung für das Viertelfinale im Krombacher Landespokal Brandenburg statt. Und hier die Ansetzungen: FC Stahl Brandenburg - FSV Union Fürstenwalde FC Strausberg - SV Altlüdersdorf BSC Preußen Blankenfelde/M - FSV Optik Rathenow TuS 1896 Sachsenhausen - SV Babelsberg 03


NOFV - OBERLIGA - NORD 2012/2013

ZUR LAGE IN DER OBERLIGA

OBERLIGA AN DIESEM WOCHENENDE: FC Anker Wismar 97

-

SV Lichtenberg 47

__:__

RSV Waltersdorf 1909

-

SV Waren 09

__:__

Malchower SV 90

-

FSV 63 Luckenwalde

__:__

Brandenburger SC Süd 05

-

VSG Altglienicke

__:__

BFC Viktoria 89

-

FSV Union Fürstenwalde

__:__

BFC Dynamo

-

FC Hansa Rostock II

__:__

1. FC Neubrandenburg 04

-

LFC Berlin 1892

__:__

SV Altlüdersdorf

-

FC Pommern Greifswald

__:__

Fürstenwalde holte sich am letzten Sonntag die Spitzenposition zurück. Ärgste Verfolger – die punktgleichen Teams von Luckenwalde und Viktoria 89. Aber nur der selbsternannte Meisterschaftsfavorit Viktoria ist bisher noch ohne Niederlage. Da darf man auf den Ausgang des heutigen Spitzenspiels in Berlin gespannt sein. Interessant sicher auch, ob die Lichterfelder ihre Serie mit zuletzt vier Siegen in Folge fortsetzen können. Diesmal bei den Neubrandenburgern, die sich in der Vorwoche nicht ganz fair die Dienste von Zehdenicks Trainer Jürgen Bogs sicherten. Ja auch in dieser Liga ist das Geschäft und Verhalten nicht immer sauber. Das Tabellenende zieren Malchow und Waren, beide bisher noch sieglos. Bei den Ansetzungen am gestrigen Samstag konnte man nicht unbedingt davon ausgehen, dass sich diese Bilanz geändert hat. Unser Ergebnisdienst wird sie umfassend informieren.


ZUR LAGE IN DER KREISLIGA

FC 98 Hennigsdorf II

-

Birkenwerder BC 1908

__:__

SV Eintracht Bötzow

-

SV Grün - Weiß Bergfelde

__:__

Häsener SV

-

FV Liebenwalde

__:__

Post SV Zehlendorf

-

SV Friedrichsthal

__:__

SV Fürstenberg

-

SV Rot - Weiß Flatow

__:__

SV Altlüdersdorf II

-

SG Blau - Weiß Leegebruch

__:__

FC Kremmen

-

SV Eintracht Gransee

__:__

SG Mildenberg 23

-

TuS 1896 Sachsenhausen II

__:__

Nach 9 Spieltagen hat der SVA II die ausgeglichenste Bilanz aller Teams. Häsen überraschte auch nach dem letzten Wochenende weiterhin von der Spitze. Mildenberg verlor schon das 4. Mal (!). Soll es etwa wieder nichts mit dem Aufstieg werden? Und dabei werden die Spieler ja nicht jünger. Kremmen und „Birke“ machen auf viele den stärksten Eindruck, wobei sich der FCK durch einen Sieg im NHS am 31.10. sogar noch die Tabellenführung hätte holen können. Die Info dazu konnte man ja der Presse entnehmen. Die Ansetzungen für diesen Spieltag scheinen auf den ersten Blick recht ausgeglichene Spiele zu bedeuten. Über die aktuellen Ergebnisse könne wir natürlich schon top aktuell informieren.

NOFV - OBERLIGA - NORD 2012/2013

KREISLIGA AN DIESEM WOCHENENDE:


Die Mannschaftskader

NOFV - OBERLIGA - NORD 2012/2013

SV ALTLÜDERSDORF 1 Robert Schelenz 36 Dennis Rahden 8 Zvonimir Penava 5 Koray Yesilli 23 Salih Cetin 32 Kevin Lentz 4 Lucas Groth 21 Ronny Ermel 14 Tugay Adigüzel 13 Özgür Özvatan (C) 16 Armand Deugoue 24 Emre Demir 10 Deniz Gümüsdag 17 Sebastian Lentner 18 Kemal Atici 6 Garth Juckem 20 Jerome Maas 9 Waled Enani 7 Sven Marten 31 Thomas Brechler 39 Ibrahima Cissé 11 Nikola Vujicic Trainer : Ersan Parlatan (35, B-Lizenz) Co-Trainer : Momar Njie Betreuer: Jörg Karthun Günter Karbe

Nr.

FC POMMERN GREIFSWALD Nr.

12 Stefan Schmidt 1 Tobias Krull 19 Denis-Roy Simdorn 3 La´Vere Corbing-Ong 18 Manuel Kraft (C) 10 Marco Kröger 2 Karlo Wrüske 16 Bill Rätz 8 Jan Ehlert 5 Patrick Henkel 4 Gints Freimanis 17 Christian Gutjahr 9 Nick Lösel 14 Frank Rohde 24 Ryotaro Nakano 11 Alexander Ost 15 Rico Gohlke 20 Paul Schneidewind 6 David Malamura 13 Yusuke Hatekeyama 22 Michael Putzki Trainer : Eckart Märzke (59; A-Lizenz) Co-Trainer : Edwin Hübner Mannschaftsleiter: Maik Ehlert

Schiedsrichter Sebastian Schmickartz

Berlin

Assistenten: Sven Schröder Georgios Vergoulidis

Berlin Berlin


UNSER HEUTIGER GEGNER:

Für Pommern trafen bisher in dieser Saison: Rohde 6, Ost 3, Ehlert und Hatekeyama.

NOFV - OBERLIGA - NORD 2012/2013

Nachdem die Fusion der beiden führenden Greifswalder Fußballklubs im Sommer 2010 scheiterte, wurde mit dem FC Pommern ein neuer Verein aus der Taufe gehoben. Vorläufer waren VSG Weitenhagen bis 2009, dann eine Saison lang die HSG Greifswald. Dabei spielten die Mannschaften seit der Saison 2005/06 in der VL. Durch den Anschluss der Fußball – Abteilung der HSG Uni konnte der neue Verein deren Platz in der Verbandsliga übernehmen. Bereits in der ersten Saison avancierte Pommern zur neuen Nummer eins in der Stadt. Man belegte Platz 10, der Greifswalder SV 04 wurde 11. Daraufhin zog FC Pommern ins große Volksstadion und stellte sich für 2013 den OL – Aufstieg als Ziel. Das schaffte man sogar vorzeitig bereits 2012 und zwar mit stolzen 13 (!) Punkten Vorsprung. Einen großen Anteil daran hatten u.a. drei Japaner, die zusammen 35 Tore erzielen konnten. Allerdings ist mit Tsukiyama der beste Torschütze (19) von ihnen nicht mehr dabei. Seine Aufenthaltserlaubnis war abgelaufen. Der Pommern – Kader wurde dafür für die Oberliga durch die beiden Kanadier Corbing-Ong und Malamura noch internationaler. Insgesamt hat der auch bei uns recht bekannte Trainer Eckart Märzke ein recht junges Team für die Oberliga zusammen. Gefreut hat man sich über die Verstärkung mit Stürmer P. Kühn von FC Hansa, der jedoch bisher noch verletzt war. Insbesondere P. Henkel muss man als Leistungsträger ansehen, der auch schon für E. Cottbus (hier u.a. mit unserem S. Marten) und den 1. FC Magdeburg spielte. Übrigens Trainer Märzke: er spielte in der DDR – Oberliga für Hansa Rostock und Stahl Brandenburg, hier sogar mit vier UEFA – Cup – Spielen. Er ist mehrfacher Junioren - und Nachwuchsnationalspieler. Als Trainer kennen wir ihn u.a. von BSC Süd, Schwarz-Rot Neustadt, Lichtenberg 47, Stahl Brandenburg und dem Torgelower SV Greif. Ab 01.10.2010 übernahm er Pommern Greifswald.


Bitte beachten Sie die Anzeigen unserer Werbepartner in diesem Heft! Danke! AKTUELLES / VORSCHAU OBERLIGA : Sonntag, 11. November 2012; 13.30 Uhr SV Altlüdersdorf - RSV Waltersdorf 09 Sonntag, 18. November 2012; 13.30 Uhr 1. FC Neubrandenburg 04 - SV Altlüdersdorf

KREISLIGA Samstag, 10. November 2012; 14.00 Uhr SV Eintracht Gransee - SV Altlüdersdorf II Samstag, 17. November 2012; 14.00 Uhr SV Altlüdersdorf II - SG Mildenberg 23

NACHWUCHS : Die nächsten Heimspiele unserer Teams D E EII F

-

Junioren: Junioren: Junioren: Junioren:

09.03.2013; 09.00 Uhr 08.03.2013; 17.00 Uhr 08.03.2013; 17.00 Uhr 08.03.2013; 17.00 Uhr

1. SV Oberkrämer Birkenwerder BC 1908 II SpG Beetz/Flatow FSV Forst Borgsdorf III

ZUM GEBURTSTAG IM MONAT NOVEMBER GEHEN DIE BESTEN WÜNSCHE AN : Robin Karbe Nikola Vujicic Julian - Poul Quandt Sebastian Schultz Adrian Schulz

08.11.2002 09.11.1991 10.11.2002 13.11.1993 22.11.2003

Impressum Herausgeber: SV Altlüdersdorf e. V. Redaktion: Dirk Wieland (SV Altlüdersdorf), Satz/Gestaltung: Gudmund Lemke Druck: Druckerei Scherwinski Oranienburg


10_SpT_Pommern